1896 / 131 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

frdts, vor die E F bee R E 108 E FERNeARRS L V 4) n resnettivs Wiederwahl von 3 Vor-' [15285] e = L G ¿ . S er Pro andsmitglied ä 5 E i mf t ugd S DE Bc Wen 1 U enua | 7 Dat den Ke Vie | wie Vetbute, beam, Uh tete Bergveriwalier ; ; , : E TEga ) ¡ redigerwittwen, ahres8rechnu 1896. L A E de L aveEe zue M aaf Dans oan Aa 6) Beschlußfassung iber eh eingehende Anträge S 54 S aas Stelle O ani 20S . e : an äftli 7 s y E Le E Ed wird dieser Auszug der Klage S BTRO Es M ALOA De N E L D ertichcrungs-Anstalt P f E ee T P i; u , auf Grund einer Hypotbekenfoederung 1) Bericht des Vorftand h; i ì Münster i. W., den 30. Mai 1896. mit dem Antrage auf Verurtheil des B i Ü A Tarnowitz, den 29. Mai 1896. : ‘Hammerle, : Rib her Dén Klägern en es gee 2) B und Abnahme der Jahresrechnung Der Vorftand der Sektion ŸL der

Gerichtéschreiber des Königlichen Landgerichts. von 2000 «é für die i ae e O N Lf 3) T hing des Etats pro 1897. Knappschasts - Berufsgenossenschaft. 15146) Oeffentliche Zustellun eingetragene Post von 50 000 # die Zwangövoll- | 4) Geschäftliche Mittheilungen. : Sgerbening. [ “balilih einer vom K. Ad A E Res ia S a: S aen ves es: en Magdeburg, S 2. O 1896. S anwalt Biersack für den Bräumeister Johann Grorg Band VI Blatt 286 Si t on Bediiüd G E E Reichl von Weibenftephan beim K. Landgerichte | gefallen zu lassen fowie U eile Gamen sih A. Niemann, Vorsißender. N fnddhut nte Vtimmangen des zwischen diesem | Klöger (adendenBella volttesbar gu erfideen. Die (I 4) Verkäufe, Verpahtungen,

D N U n DIE r laden de ündli : 7 und seiner geschiedenen Ehef:au Maria Reichl ab- | des Rechtsstreits Gn ten E e On: Kerufsgenossenschaft der hemisen Verdingungen Eo egen" Cnt Log 19 Dajemten 1900 | Hi SaREe ae Herm Ba eann, | Swöiste vrdentide Settionevezlan gei Í ) d lebte L Vormittags 11 Uhr mit der Aufforderung, wölft dentli ti Une.

die Kosten ¿zu tragen habe. Termin zur mündlichen | einen bei dem L Gerihfe fas Anwalt ¿U N ARD Je: Buren ita E E E E E E I

erhandlung hierüber wurde auf Samstag, den | zu bestellen. Zum Zwedcke der öffentlichen Zustellung | 11 Uhr, im Königlichen Belvedere, Brühl'sche

17, Oktober 1896, Vormittags 9 Uhr, vor | wird dieser Auszug der Kl bekannt ï 5 der B Put emer dahier angeseßt, und it | Altona, den 9. Mai 1596. S: L S Eageoorbvuing: I) Verloosung A. von Werth- wegen ar O en En ‘der Maria Reichl ] C SEISRIO 1) Prüfung und Abnahme des Recenschafts8- i die öffentliche y Zustellung bewilligt, was dieser Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichis. erihts für 1895. ) : papieren. ey A L eem E E i ri [15144] Oeff R Ti 2) eee des Etats für 1897. [15282] 1 zu d 2 geladen un effentlihe Zustellung. 3 ahl von 3 Vorstandsmitgliedern ür die N BE an 56 ite ARE T CEEE Landéhut zu- Der Kaufmann Otto Franz Cunow zu Berlin, : ausscheidenden E Ie E Dr. [1 a L E Me stattge aen 6. Ver- ge S RriE: d I M Dai en g en bat. Stallfchreiberstraße 22, vertreten durch die Rechts- Borsche, Dr. von Bose und Dr. Fahlberg, n A A Bi, cihe s E - Kommunak- Sie E iee a N s z anwalte W. Bading und Dr. Harquet zu Berlin, sowie deren Ersazmänner, Herren Direktor Sts S Ee v C S ga ne pur S lde Obe Si an gerichts Landfhut. lagt L den Butterhändler W. Jörn zu Berlin, Dr. Bernhardi, W. Rödiger und Dr. Freytag. E schreib e Ene ONN en Schuld- C E O annten Aufenthalts, mit der Behauptung, den De- ür c E tE Ls 2E - [15151] Oeffentliche Zustellung. flagten in Sachen Cunow Bôötti an di 5 l V A Nr. 1029 1081 1136 1266 1295 1897 Att, E Eee E Sis fotortige Versteigerung L von a wegen ciner ) la E E Se Se Le Pt 2205 2206 2240 2502 und 4 dtöanwalt Gebauer in Koniß, } orderung von 6480 4 bei dem Kausmann Sar 6) Sonstige Mittbeil v itgliedern. ; klagt gegen die Geshwister Marie Kiedrowicz und L itiger zu Berlin durch den Gerichtsvollzieher NLL in 15. Mai 1896. n R Lars N 3389 S 3599, 3904 3908 3943 Regine Kiedrowicz zu Königl. Neukirch, jeßt un- | Groppler am 28. Juni 189 gepfändeten Gegen- Der Sektionsvorstand. D Ly Liber Fe O E E bekannten Aufenthalts, mit dem Bemerken, daß die stände im Taxwerthe von 418 #4 durch eine un- H. Fritzsche, Vorsitzender. 6187 a 30 E 9363 5494 9732 5872 9915 R e E Eee eaen Rg A ie Se e und x ¿ 1000 h 6960 7135 7243 und 7283 über j § nforderung den beiden Glaubigertnnen mit | daher dem Kläger für allen demselben ierdur 2: i 5 über i je 39 Thlr. 3 Sgr. 11 Pfg. nebst Zinsen baar be- erwachsenden Schaden aufzukommen hat und R (9919 Süddeutsche S baus U Le er Schuld-

zahlt worden ist, mit dem Antrage, die beiden | in erster T nie die von dem Beklagten zwecks Ein- | f. F 7 Ce Beklagten kostenpflichtig zu verurtheilen, in die {tellung dec vorgedachten Zroangtvollfireckuás in Textil-Berufsgenossenschaft. C I ice d. Irs.

Löschung der für sie auf dem Grundstück Königl. | Sachen Iörn c/a Cunow eleistete Sicherheit von Die Herren Delegirten werden hiermit zu der } G ] : Neukir& Blatt 77 Abtheilung 111 Nr. 2 ein- U pu bestimmen sei; er flete S r den Bee | diesjährigen ordentlichen GeuofsensGan e Die nachverzeiGneten, bereits früher felorci: getragen 39 Thaler 3 Silbergroschen 11 Pfg. | klagten zu verurtheilen, darin zu willigen, daß die sammlung eingeladen, welche Dounerstag, den und aus der Verzinsung gefallenen Schuldverschret- atererbtheil nebst Zinsen zu willigen, und | von ihm bezw. dem Gerichtévollzieher Groppler 25. Juni 1896, Vormittags 11 Uhr, im Dingen des Kreis-Kommunalverbandes Braunschweig ladet die Beklagten zur mündlichen Verhand- | am 11./12. Fuli 1895 in Hinterlegungssachen Iörn Gasthof zu den Drei Mohren in Augsburg statt- (Ausgabe ds 1827) E j Tung des Rechtsstreits vor das Königliche Amts- | wider Cunow I. J. 1644/96 bei der Königlichen finden wird. r A. Nr. 392 über 100 M, E geriht zu Konig Zimmer Nr. 14 auf den | vereinigten Konsistorial-, Militär- und Baukasse zu _Tagesorbuung: O B. Nr. 1459 2381 2384 und 2689 über je 1%. September 1896, Vormittags 9 Uhr. Berlin hinterlegten 365 6 nebst den davon auf- 1) Jahreéberiht sür 189. O Nr. 4213 4435 über j gun Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser | gelaufenen Hinte:legungêzinsen an den Kläger auê- 2) Pcihuug und Abnahme der Jahresrechnung L E r. 4213 4435 4467 und 4478 über je

uszug der Klage bekannt gemacht. ezahlt werden, und ladet den Beklagten zur E 5 ; É Tbe Konitz, den 20. Mai 1896. L indlicen Verhantlung des Rechtsstreits vor be 3) Voranschlag der Verwaltungékosten für 1897. E Nr. 5210 6650 6711 und 7327 über je i __ Arnoldy, : dritte Zivilkammer des Königlichen Landgerichts L 4) Wahl des Ausschusses zur Vorprüfung der 00 L ialang zur Einlösung: nicht as Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgeri(ts. zu Berlin, Jüdenstraße 59, T Trepve, Sißzungt2- Jahresrechnung 1896. Le aus&iveis den 1 Junt 1896 j S igs 10 U E dec ia ties S Tes S laub: Der Stadt-Magistrat. 15140 i z mittags r, mit der Auffocderung, einen ) . s t - Sea be E bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu A. Reh, K. Kommerzien-Rath, Vorsigeader. us W. Podels. De Berri L Mh M afi Lx De fugt de Maus keln gema | 10914 Slibdentsehe ———— eptoldiiraße - vertreten dur eœtsantwalte v3 ti ham è Tbe - senschaft 6) Kommandit Gesellschaften

Dres. Reunert & Müller, Haut gegen dea Miether | O- 173/96. Z-K. F. ¿f-B J. Blöf, früb ler, Tant Ae he 70, jegt | VBerlim, ben. 27. Mai 1 brei Textil-Verufsgeuo s : E R alts, rine rtkeforderung, Richter, Gerichtéschreiber E Sektion X auf Aktien U. Aktien-Gesellsh.

mit dem Antrage, den Beklagten kostenpflichtig und | des Königlichen Landgerichts 1. Zivilkammer 3. Die ordentliche Sektionsverfammlung findet [15265]

egen Sicherheitsleistung vorläufig vollftrecktar zur E in diesem Jahr am Donuerstag- den 25. Juui O S ahlung von 600 nebst 69/0 Zinsen feit dem (15296) Oeffeutliche Zustellung. 1896, Nachmittags 4 Uhr, im Genofsenschaftê- Die am 1. Juli cr. fälligen Kupons unserer Sg, fowie zur Tragun E Kosten, eins{ließ- Der Tavctenfabrikani H. Engelhardt zu Mann- | bureau, Stettenstraße 16, zu Augsburg stati. Die Pfandbriefe werden bereits vom 15. Juni cr.

li derjenigen des Ire tverfahrens E ver- heim, vertreten dur Rechisanwalt JILA Holbein in Herren Dele irten roerden ersu t, an dieser Ver- ab an uuserer Kasse in Berlin und an den be- E eilen, urd ladet den Beklagten zur mündlichen Weimar, tlagt gegen den früheren Fnhaber ter Firma | sammlung vollzäblig theilzunehmen. xanuteu Zahlstellen eingelöst. Z Verhandlung des Rechtsstreits vor die erste ivil, | Wilhelm Münderloh Sohn, Kaufmann Franz i Verhandlungsgegeustände : Pommersche Hypolheken-Actien-Bank. Kammer des Landgerichts ¿u Hamburg (Rathhaus) Ditimar, früher in Weimar, jet unbekannten Auf- 1) Verwaltungsbericht sür 1899. : : auf den 20. Oftober 1896, Voriktttags (De Uhe; N E N Sesiatten U, Fang: Do: 2) Prüfung und Abnahme der Jahresrechnung | [15315] E it der Aufforderung, einen ei dem gedawten Ge- 1 ; ! : sür s i Ordentliche Generalversammlun der Rügen- d f L {t 6 9/9 Zinsen seit 7. Mai 1896, 3) Wahl eines Ausschusses zur Vorprüfung ker | schen entliche Gene Galellihaît S t Sonn:

richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke | 8 300 6 nebt 6°! 1 - richte Votlichen Zustellung wird dieser Muna der | Þ- 8 10 9 nebit Go Sinsen seit 7. Mai 1896, Jahresrechnung 1836. - “bend, den 20. Juni 1896, Nachm. 7 Uhr, Klage bekannt gemacht. c. 1 d 3 f eigene Provision, 4) Voranschlag der Verwaltungskosten für 1897. | im Hotel Rathskeller in Bergen a. Rügen. Hamburg, den 1. Zuni 1396. und ladet den Belagten zur mündlichen Verhandlung | Augsburg, den 1. Juni 189%. Tagesordnung: D, Clauß, Gerichtéschreiber des Landgerichts. des Rechtéstreils vor das Großherzogl. Sächsische Der Vorstand. y 1) Bericht des Vorstandes und Aufsichtêraths Amtsgericht zu Weimar auf den 15. Juli 1896, | A. Reh, K. Kommerzien-Rath, Vorstßender. äber den Vermögensstand und die Berhält- L i Vormittags 10 Uhr. Zum Zwede der öffent- nisse der Gesellschaft nebst der Bilanz über [15152] Oeffentliche Zustellung. lichen Zustellung wird diefer Auszug der Klage bekannt | [15984]. das verfloffene Geschäftéjahr. Der Ober-Stabsarzt Dr. Cmil Bötcker zu Potédam, gemacht. B . ik 9) Genehmigung der Bilanz und Feststellung des vertreten dur seinen Generalbevollmächtigten Statt- | Weimar, den 29. Mai 1896. erufsgenossenschaft der Feinmechanik. Reingewinns und der Babe : Rath Udo Keller zu Staßfurt Prozeßbevoll- | Der Gerichtsschreiber des Großh. Säf- Amtsgerichts. | Wir laden hiemit die Herren Delegirten der Sek- 3) Ertbeilung der Decharge an den orstand und mähtigter : Rechtsanwalt arcuse in Staßfurt —-, tionen unserer Genossenschaft gemäß § 8 unseres den Aufsichtsrath. flagt gegen die Erben des Zimmermanns Ernft | [15148] Oeffentliche Zustellung. 2E revidierten Statuts zu der am Freitag, dei | Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind | Popendicker Hier, nämli Die Emma Anna Marie verw. Ehrt, geb. Dierich, | LD. Jui 1896, Vormittags 10! Uhr, in | „u? diejenigen Aktionäre berechtigt, welche spätestens 1) 2 a. c. d. 2. ; in Leipzig, als Rechtênachfolgerin ihres verstorbenen Berlin-Treptow, Hörsaal vesChemiegebäudes | 3 Tage vor der Versammlung während der üblichen _2) b. den Maler Amandus Popendicker, jevt | Ehemanns, des Kaufmanns Johann Carl Paul | der Berliner Gewerbe-Ausftelluug 1S96G statt- | Geschäftsstunden ihre Aktien bei der Gesellshafts- | in unbekannter Abwesenheit, auf Grund der Be- | Ehrt, klagt gegen den Zauberkünstlcc F. Fiert, findenden ordentlichen Genofsenschastsversamm- | ase in Putbus oder -bet der Pommerschen land- | hauptung, daß die Beklagten aus der, auf dem | gen. Forelli, früher in Leipzig-Goblis, jebt unbe- | lnug ergebenst ein. schaftlichen Darlehnsfafse in Stettin, Paradeplatz | Grundstúcke des Erblassers der Beklagten Band | kannten Aufenthalts, aus Kaufvertrag bez. auf Grund Tagesorduung: E Ne. 40, deponieren. XXVIII Blatt 981 des Grünbbuchs von Staßfurt | Anerkenntnisses, mit dem Antrage auf vorläufig voll-| 1) Erstattung, es Nerwaltungsberichts für das | Putbus, den 2. Juni 1896. in Abtheilung 111 unter Nr. 3 einaetragenen mit | ftreckbare Verurtheilung des Beklagten zur Zahlung Rechnungsjahr 1899. Der Vorftaud i 5 9/6 verzinslichen Hypoth:k von 10 000 & die Rest- | yon 38 4 50 S sammt 5 0/6 Zinsen seit 10. Juni 9) rasuns und Abnahme der Jahresrehnung d Kleinb - zinsen für das I. Quartal 1896 verschulden, mit dem | 1890 fowie Tragung der Prozeßkofcn ein\ch{ließlid ür das. Jahr 1395. #5 E ügenschen eint ahuen= Antrage, die Beklagten solidarisch B verurtheilen, | der des vorausgegangenen Arreftverfahren?, und 3) Feststellung des Etats «für die Verwaltung®- AMctien- (Sefellschaft dem Kläger 45 „# zu zahlen, bei ereidung der | sadet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung auszahen der Berufsgenossenschaft im Rech- R. Hols, Königl. Oekonomie Ratb

wangsvollstreckung in das im Grundbuche von | des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht nungölabe 1897. _ Es j taßfurt Band XXVUI Blatt Rr. 981 verei: zu Leipzia, Peterssteinweg 81, Zimmer Nr. 179, auf 4) Beschlußfassung über die Höhe der gemäß | 539) Fete Grundstück und das Urtheil für vorläufig vol? | den L. Zuli 1896, Vormittags 9 Uhr.| § 18 des Ünfallversicherungsgefeßes vom (15322) 2 y fireckbar zu erflären, Der Kläger ladet bie Beklagten Zum Zwedcke der öffentlichen Zustellung wird dieser d. Juli 1884 für das Rechnungéjahr 1896 Nienburger chemishe Fabrik

u i t. zurückzustellente Reserve. usg der Klage R 5) Wahl von fünf Borsiandsmitgliedera und Nienburg a/d. Weser.

das Königliche Amtsgericht zu Staßsurt auf den | Leipzig, am 1. Funi 1896. ; Î :

_ 14, Juli 1896, ormittags 10 Uhr. Zum Sekretär Stockmann. von fünf Ersaßzmännern derselben, fowie Neu- Am Dounerstag, d- 25. Juui, Nach,mittags

Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Aus- | Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. wahleines stellvertretenden Vorstandêmitgliedes | 4 Uhr, wird im Hôtel Bristol zu Hap.nover eine

zug der Klage befannt gemacht. E an Stelle des au8geshiedenen Herrn Julius | außerordentliche Generalversammt‘aug stati-

Staßfurt, den 27. S E S E E E —— 6) S in Aachen. Lt olitliet x it iu S die O unsere‘c Gesellschaft t N, ¿ o S TR- abl eines aus drei Mitglietern be- } hiermit eingetaden werden. /

Gerichtsschreiber des ‘Kóniglichen Amisgerichts. 9) Unfall- und nvaliditäts- A. stehenden Ausschusses zur Borprüsung der Tagesordunug: ;

/ Jahreërechnung für das Jahr 1896, sowie Genehmigung von Afktien-Ueby tragungen. [15295] Oeffentliche Zustellung. Versi erung. Wabl dreier Stellvertreter der Mitglieder | Nienburg a. d. Weser, 4. “zuni 1896.

Der Holzhändler H. Holzapfel zu Lauterberg a. H | 115312] is des Aus\husses und esistellung der Neihen- Der Auffichtsrath. Der Vorftand. eres a 4 Rechtsanwalt Les m vei N A U Magdeburgische é Î [tes in weliher die S 98 Zisser O Aug Note: (+ E Butamann, Oppermann, früher n Wulften, jeyt unbetfannten Baugewerkïs 5 Berufsgenossenschasi. reyfoierten Statuts). i ; [15323] ps Aufenthalts, wegen Forderung - aus Einkassierung | Die Herren Delegirten werden hiermit zu der am 7) Berichterstattung über die Vorarbeiten des} Vie Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit von Außenständen, mit dem Antrage, den Blaates ‘Douuerstag, den 25. Juni 1896, Bureous für die Aufitellung eines Gefahren- j jür Freitag, bey. 19, Juui 1896, Nat

Vormittags 105 Uhr, tarifs nah Industriegruppen: mittags 5 Uhr, zur außerordentlichen Haupt-

ihti d mittels vorläu vollsireckbaren z | erorde P N E a rurtheilen, dem läge: 80 „4 50 4 | zu Magdeburg, im Saale des Restaurants „Fürsten- i 3) Antrag der Sektion V1 (Îserlohn) und VIL versammlung Än das Geschäft®*mmer des Unter« aisenhaus\trab-" 27, eingeladen.

tit 59% Zinsen feit Zu tellung der Klage zu zahlen, hof“, Kaiserstraße 94 a., Cingang rälatenstraße (Aachen), betreffend Fertigstellung eines Ent- | zeichneten, W

Ln Ledet 2 I E e mundlichen Verhandlung | stattfindenden Genzfseuschaftsversammlung tre wurfs für einen Gefahrentarif nah Jndustrie- f _Ta-2gordunng: E

des Rechtéstreits vor das Königlidje| Amiogericht ju gebenst elugelatenS F i s Pru : N i O * 1) Bortros »% Geschästöberichts uadéntiajiung k f Dienstag- deu o 50 agesordnung : Beschlußfassung Uber eIwiige “orstands. L

Ofterode a. Harz auf Bi e S g n der Genossenschaftsversammlung D S cltateainng über Vertheiung des Reit

1896, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwecke der 76. Berufsgenofsenschaft : Mitglie jaf j, wird dieser Auszug der Klage 1) Gestattung des eschâstsberihts. (8 8 Absayz 6 und 7 des revidierten Statuts). tas Zustellung wie | L c 2) Bericht über Prüfung und Abnahme der | Berlin, den 30. Mai 1896

; N 3) Wahl zum Auisicht2ratE.,

annt gemacht. L S

ode , den 29, Mat 1826. Sahresrechnung pro 1895 und Ertheilung der Berufsgeuofsenfchaft der Feiumechauif. Péeóben, air 2 Zuni "g ;

R ‘Gary, den Assistent | Entlastung für den Vorstand. 20 Der Genosscnschafts-Vorstand. *‘etienaeîellîch is R e u

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtszerichts. 3) Feftseßung des Etats für das Geschäfts- Alexis Niese, Vorsitzender. : 41 i nee gA] Heinrishof. a [ - jahr 1897. [ Ór. Grorg Smidt.

4