1937 / 73 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger, Thu, 01 Apr 1937 18:00:01 GMT) scan diff

[76297]. langen an unsere Aktionäre r Vertei- S R Terrain- Aktien gesellschaf#t F f lung. Es werden demnach die Gewinn- chro 8dorff Bauspar [75930]. München-Nymphenburg. Baumwosllindustrie anteilsheine Nr. 38 zur Aktie im _Aftiengesellschaft, Berlin. Providentia Grundstück3- Bilanz für den 31. Dezcrador 1936. Erlangen-Bamberg Nennwert von. RM 100,— mit RM 7,—| Vilanz per 31. Dezember 1936. | Aktiengesellschaft zu Neuenhagen ———.. pee Atktiengesellschaft. Nennwert on M-r B E E aan n A F bei Berliu. [75632]. Aktiva. RM |9 Vi 2 31. Deze 36. Nennwert von RM 1000,— mit itiva. RM [H ; i E «eo 4. c : M n R Ee L998 S E L id i Bankguthaben . . « « « « « 157 674/09 Vilanz am. 36, Dezomber 1990. Wertpapiere G A 184 —— Aftiva. RN 9 _ % Kapitalertrag)teuer =7 7A E E i E | E a: zes !| ab 25. März d. I. von der GefsFell- 57 674/09 S Aftiva. RM |N Kassenbestand é S E E E aid f Se F Fre p j Hstehende s i . G _. ¿112 000|— j |— «abrifanlageu: shaftsfasse oder den nachstehenden : Passiva. 1 “Grundstücke . 873 685,10 | | Zahlstellen eingelöst: Aktienkapital: Wohngebäude: am 1. 1, L a Ea E06 E liner —laecvels - Gesolihalit, | Stammkapital. « « «.« « 1WW0—| Lt 33 920,— Passiva. Zugang ! | Berli V 2akti 25 000| Abschreibun 390 33 530 ; ; —TSTIS5 T0 erlin, Z Vorzugsaktien . « « « « 25 000|— d ) E Ld éa E 7-TAftieulapilal . eo * 334 500|— Abaán 17 T0 949 715/10 Deutsche Bank und Disconto- | Reservesonds . « « « . . - 400/46 Kassenbestand und Postscheck- Reserven: E g : Gejellshaft in Bamberg und | Gewinnvortrag « « « « -- 6654/92| guthaben .. «o. - 771/70 | a) Straßenbaufkosten- Gebäude . 4 539 300,— Stuttgart, Gewinn 1936 5 «4 # s 4 618/71 | Bankguthaben . . . « « «+ « 2 107/50 E L e T s 69 500|— Zugang 23 167,02 Bayerishe Hypotheken- und 57 674/09 Verlustvortrag am 1. 1. b) Straßenreinigungs- 4 562 467,02 Wechselbant Filiale Vamberg | S 1 354,82 reserve E: 2 889/43 Abschr. 309 467,02 | 4 253: 000|— in Bambverg, i Gewinn- und Verlustrechnung | Verlust des Jahres c) Grunderwerbssteuer- Geschäftêgebäne Bayerische Staatsbank in Mün- per 31. Dezember 1936. 1936 « . . . « « 235,98 | 1590/80 eee, 2 422|— 375 001,— | chen, Nürnberg, Augsburg und Soll RM 70 000 | Posten der Rechnungs- Abschreibung 19 000,— 356 001 Vamberg, Z ; s Besibst oe D t GDOLEOZUS «e 1 037|— Maschi hne furzlebige | Bayerische Vereinsbank in Mün- | Le) euen G ] Passiva. Gewinnvortrag a. Vorjahr 6 941/74 Maschinan (ohne kurzlebige chen und Vamberg Sonstige Aufwendungen « « 591/74 Aktienkapital « - « * » « - {50 000|— | Reingewinn 192/21 Anlagegegenstände) - Vogtl ändische Bank, Abteilung Gejvinn 1936 . « «o. o o. 618/71 S g E 192/21 3 075 400,— Le 50 000|— 417 482/38 Zugang 597 042.47 der Allgemeinen Deutschen 1855/15 ZU( E Credit-Anstalt in Plauen i. V. N Gewinn- und Verlustrechnung Erfol gsrechnung für 1936. : 3 602 442,47 Die turnusmäßig ausgeschiedenen Mit- Haben. | am 31. Dezember 1936. Et Abgang « __15 726,78 gliedér S Aufsichtsrats Ugen S Ee 1814/15 Aufwendungen. RM |Z i T 586 715,69 wiedergewählt, Herr Professor Dr. Ro- Außerordentlicher Ertrag « 4 Aufwendungen. RM |H | Gehälter «e «e N Abschr. 1 251 715,69 | 2 335 000|— | bert Haas schied aus; Herr Dr. Heinrich 1855/15 S a S 592/73 Soutige Aufi S Gee 1G Werkzeuge, Betriebs- und Blezinger verstarb. Zugewählt wurden h; ; nis | Sachliche Verwa tungsfosten . | 1371/74 | Sonfige vendungen « » D Geschäftsinventar . . - 1— | die Herren Dr. Herbert Albrecht, Rhein- E E Qu Abschreibung auf Wohngebäude] _390— Erfolg: Reingewinn « « « 192/21 Werkswohnungen: | felden in Baden, Dr. Alfred Keller, | Grund der Bücher und Schriften der 9 354/47 9 833|— Grundstücfe . 250 813,50 Brugg, Kanton Aargau. Wiederwahl | Gesellschaft sowie der vom Vorstand as _— s ma Abgang 6 081,— 244 732 50 | und Zuwahl erfolgten für die saßungs- | erteilten Aufklärungen und Nachweise ent- | Mizetsej Erträge. ; Erträge, 9 50 Gebäude . T1453 600,— | und gesezmäßige Amtsdauer. \prehen die Buchführung, der Jahres Mijetseinyahmen . « « « « « | 2100 S N Mt ZC is Erl de 95. 1937 x7 z a or R i Zinsen E T E 18/49 Grundstücckspacht C 6 E S 133/55 Abschr. 105 900,— | 1 347 700/— range N „(Arz . abschluß und der Geschäftsbericht den | Verlust des Jahres 1936 935 98 | Außerordentliche Erträge « « 19775 Beteiligung 25 000,— | De A geseßlichen Vorschriften. L E eee S E Zugang 50 000,— E I E E T E E E R EA en e e s 2 354/47 A E T O | [75878]. Nel eute Treu an evi ton j a em abschließenden Frgebnis Abschreibung 25 000/— | 850 000 |__Vilanz per 31. Dezember 1936. Attiengesellsaft V Cairo unserer pflichtgemäßen Prüfung auf ———— = Wirtschafts prüfungs gesellschaft. ) G Grund der Bücher und Schristen der Umslaufsvermögen: ; et ; r Dr. Schade, Vorsißender. ; i: 5 niaus ge Aftiva. RM | 2 Unterschristen, Wirtschaftsprüfer. : Gesellschaft sowie der vom Vorstand Roh-, Hilfs- und Betriebs- O: N Nah dem abschließenden Ergebnis U rf i E 397 717,10 Rückständige Einlagen auf S Á N Gs O N dies erteilten Aufklärungen und Nachweise Halbfertic a ta das Grundkapital 405 000/— | [75560]. L l N d A i) u Ee aos aus Grund | entsprechen die Buchführung, der Jahres- e os Geschäftsinventar: Stand Allgemeine Deutsche JFukasso er Bücher und Schriften der Gesellschaft | abschluß und der Geschästsbericht den _ geugnijle - 1 339 061,25 am 1. 1. 1936 pa Attiengesellschaft. sowie der mir vom Vorstand erteilten Ausf- geseßlichen Vorschriften. S h Zugan 10 283,34 Bilanz per 31. Dezember 1936. | klärungen und Nachweije entsprechen die | München, den 9. März 1937. zeugnisse . 1 207 335,24 | 2874 113/59 VUgaNng T Buchführung und der Fahresabschluß den Bayerische Treuhand- Bertpapiere © . - - + « 14 324/86 | a(6ichreibung 10 283/34 2 Aftiva. RM |H | geseblichen Vorschriften. Aktiengesollshaft SUPoe E S ee G A ) s Ea N Rückständige Einlagen auf das Berlin, den 12. Februar 1937. Wirtschaftsprüfungs gesellschaft. Géleistere zahlungen «. | 4839 b65|66 | Beteiligung: 54 375— | Grundkapital « « « « « « |25 000|— Dr. Waller, Wirtschastsprüfer. Dr. Weber. ppa. Söldner. JorderungÆ auf Grund E 5 033/76 | Anlagevermögen: R von Warenlieferungen u. | Forderungen auf Grund | Get e C 1|— Ves E 4 947 069/91 | A Ey s 2 D A Kurzlebige Wirtschaftsgüter: [75940]. Sonstige Forderungen . . 375 166/37 | Sonstige Forderungen . « | Zugan ae F 5 S f Ses N E E 969-594 76 n CaaE Post- e a V luna E 100 S S Siegener Eisenbahnbedarf Aktiengesellshaft, Siegen. Hasse einschließlich Gut- | scheckguthaben « « « - 1 { E nz zum 30. : baben bei Girobanken . | 336 929/73 | Bankguthaben . . + - « 194 128 38 A A E Bilanz zum 30. September 1936 Guthaben bei anderen | P die Ege F E Lingen N 67471 Aktiva. RM |2[ RM x E t as C Bi - E Sonstige Forderungen . . « |14 612/20 | Anlagevermögen: Patente, Lizenzen, Marken- und 19 719 870/17 RM 1 732 915,40 Kasse und Postscheckguthaben 26471, ähnliche Rel «co s C oi o oe O E 1|— Passiva. E ( P Bankguthaben . . « « « - 19 e Beteiligungen « + « e ooooooooooo 2 002|— Aktienkapital: Stammaktien |12 000 090|— 892 642/91 Posten, die der Rechnungsab- Umlaufsvermögen: N a s 2 000 000 Passiva. is grenzung dienen . . . « - 262/30 Vorle - E Sonstige Reservefonds . . | 90 506/93 | Grundkapital . . . . 600 000|— | Treuhandguthaben 2838 A Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe (abzüglich Wert- Rüfstellungen . . - « - 1 052 783 19 | Geseßliher Reservefonds . | 60 000/— 60 102/08 beviHaun) ee E Verbindlichkeiten: | Rücklagen 20 000|— P Halbfertige Erzeugnisse « « o o ooooo 800 890/55 A CL C . | è ge! S E iz assiva. Ferti E c 34 005|76 Anzahlungen v. K1 nden 3 24093 | Wertberichtigung « « - 20 000|— Grundkapital 50 000|— Fertige Erzeugnisse « + « «e s ee e S Verbindlichkeiten auf | Nidtelan 42 302/19 | Reservefonds E : L : ; E i 1393 152/07 Grund von Warenliefe- | | Anzahlungen von Kunden 24 818/41 | Rückstellungen - - + « « 7 5 055/58 Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und __ rungen und Leistungen 510 564/32 | Sonstige Verbindlichkeiten 1 181 98 | Posten, die der Rechnungsab- Leistungen (abzüglich Wertberichtigung) . « - 889 438/33 Verbindlichkeiten gegen- | Posten, die der Rechnungs- | grenzung e N 330 19 Sonstige Forderungen «o oe. ooooo 13 331/58 über Banken ._, 12017 497114 | abgrenzung dienen 113 659/55 | Gewinn: Wecsêl « e « aco eo 0 o 00a 00 ore eie 7 170/64 un Sonstige Verbindlichkeit. 626 618 50 Treuhandgläubiger Vortrag aus 1935 . 1 009,58 Schecks E L O E A S S G OLIE 2 370|— Rechnungsabgrenzung . - 141 80299 | RM 1 732 915,40 Gewinn in 1986 1206.73 | 2216/31 Kassenbestand einschließli Reichsbank- und Post- Gewinn-u. Verlustrechnung : | Gewinnvortrag aus : | scheckguthaben .. «ee ooooooo 8 688/54] 2314 151/16 Vortrag 1.1. 1935… 302,21 Treuhandverpflichtungen —| 7316 15416 _— 1936 . 272 510,54 Jahresrein- 28 388,41 | E 4 Gew. i. Jahre gewinn 1936 10 378,57 10 680/78 60 102/08 | Passiva. 1936 . . 1004 345,72 | 1 276 856/26 —— T Edo Gewi d Verluft |Grundfapital «ooooooooooo 500 000|— S e107 042! eivinn- un erlustrechnung. Geseblicher Reservefonds « «see oooooo 1 461/96 : | Gewinun- und Verlustrechnung Aufwendun Rücfstellungen « « « e ooooooooooo 33 786|— Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1936. Gehäl s C6R gen. 48 874/19 | Verbindlichkeiten: : am 31. Dezember 1936. Behälter und Lohne « « « « I Schulden auf Grund von Warenlieferungen und S Aufwonvungen RM |5 Son Abgaben « - . «- L Ñ Cd E S ee «1 281 264/19 Soll. RM [5 | Löhne und Gehälter. . . | 698 979/95 A S ume i ‘Geihäits- Schulden gegenüber Konzerngesellschaften « « « - 1 273 921/25 Löhne und Gehälter. . . | 7409 708 97 | Soziale Abgaben . « « - 18 150,40) eta ) 102|— Sonstige Schulden « « « « +**ch* O 97 520/77 U Soziale Abgaben . . 561 190 90 | Abschr. auf JFnventar . 10 283 34 | Andere Abs breibunge S 7374 Anteilige noch nicht fällige Löhne, Steuern u. a. __128 199/99] 1 780 906/20 Freiwillige soziale Leistung. 477 703 05 | Steuern : Alle übrigen Aifivandim an % 17 868/55 Eventualverbindlichkeiten : Abschreibungen a. Anlagen | 1686 08271 Besißsteuern 20 099,27 Vortra S 1935 E I 009/58 Wechselobligo RM 117 693,04 Andere Abschreibungen 113 829/08 Sonstige E in 1936 , 2 7 j : : 1 206/73 Bürgschaften RM 1 980,83 0A s De A t Steuern 19 428,33 | 839 527/60 : F E 2 316 154/16 Het e + tGyi P A Andere Steuern und Ab- E O rad T L Einnabmen U Gewinn- und Verlustrechnung a. . | 1518 203/06 302,21 Betriebseinnahmen * 16607408 für die Zeit vom 1. Dftober 1935 bis 30. September 1936. S Aufwendungen. . | 7 284,91267 | Fahresreingewinn Zinsen und sonstige Kapital- T E l ads 1936 . . . 10378,57 10 680/78 | erträge - ... .. « « « | 1529,74 20h d Gebat Aufwendungen. x AO ali F taa ————— | Außerordentliche Erträge « « | 3352/26 | Löhne und Gehater n p. C E : D L 272510,54 Z L020 Ie Se aus Vos aaten * * | 1.009158 | Soziale Abgaben: Gesebliche Abgaben « « « « 126 076,61 - Gewinn in Erträge. Freiwillige Aufwendungen « « «- - - 29 106,99 155 183/60 1936. . 1004 345,72 1 276 856/26 Gewinnvortrag aus 1935. 302/21 71 965/66 And Ab ib A 99 191 67 - | Revifions- und T L Berlin, im März 1937, ndere (Bn i a o Se S 21 161.207,78 | f Bib und Treuhan Allgemeine Deut f insen, soweit sie die Ertragszinsen übersteigen « 49 342/93 ——| gebühren (ohne Reise- gemeine Deutsche Jukässo Steuern; Besibsteuern . « «eo ooooooo ee 8328091,18 ; Haben. | E 1 001 168/91 Aktiengesellschaft. Andere Steuern 121 559/72 154 450/90 Gejoinnvortrag 1. 1. 1936 272 510/54 | Ertrag aus Beteiligungen . 2 531/25 Der Vorstand. i Me ooo O O M S tai x Ertrag gemäß F$261e II E 6 431/08 Zaporowicz, Fritsche. Soistigo Alswondungen Le & oos ae o Mee E 316 400/22 Abs. 1 H.-G.-B. . . . 20698 239/39 | Außerordentliche Erträge . 14 585/78| Nah dem abschließenden Ergebnis | Abrehnung mit der Vereinigte Stahlwerke Aktiengesellschaft, Düssel- Eingang auf abgeschriebene | meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund dorf, auf Grund der getroffenen Vereinbarung über die Geschäji8- Orea 4 s 6 45 558 1025 019/23 | der Bücher und Schriften der Gesellschast und Vetriebsführung « « + * °2 0 t Ern Dort 454 918/95 Außerordentliche Erträge . | 144 899/85| Leipzig, im März 1937, sowie der vom Vorstand erteilten Aus- (Aus diesem Betrage werden bei der Vereinigte Stahlwerke T Ta 5G Treu band- Aktiengesellschaft. flärungen und Nachweise entsprechen die Aktiengesellschaft noch anteilige Abschreibungen auf die un- 6 2 7\T8 Heyer. Gehrke. Mayer. Buchführung, der Jahresabschluß und serem Betriebe dienenden, im Eigentum der Vereinigten | Nach dem abschließenden Ergebnis Michaelis, Sonntag. der Geschäftsbericht den geseßlichen Vor- Stahlwerke stehenden Anlagen sowie die anteiligen Zinsen , unserer pflichtgemäßen Prüfung auf | Nach dem Ableben der Herren Stadtrat | schriften. / und Steuern gedeckt) O l ¡ Bn Grund der Bücher und Schriften der | Eugen Kaempfert und Dr. h. c. Heinrich | Verlin, den 3. März 1937, 2 895 172/10 : Gesellschaft sowie dex vom Vorstand | Blezinger besteht der Aufsichtsrat seit Dr. Walter Haupt, Wirtschaftsprüfer. 4 S erteilten Aujklärungeu uud. Nachweise | der Generalversammlung vom 19. März | Der von der Generalversammlung ge- : Erträge. entsprechen die Buchführung, der Jahres- d. J. aus den Herren Moriß Schulße, wählte Bilanzprüfer, Herr Dr, Walter Ertrag gemäß. HGB. O C N 2 887 829/27 abschluß und der Geschästsberiht den | Berlin, Vorsigender; Wirtschaftsprüfer | Haupt, hat den Weschäftsbericht, die Bilanz | Erträge Us Betotligungen. + ee o o ooo T j R S e Ernst Kuckuck, Berlin, stellv, Vorsihender; und bie Gewinn- und Verlustrechnung | Verschiedene Cg a od o do E ___6 568/83 Den A T rj ide l Wirtschastsprüfer Walther Hülsen, Bres- | geprüft und dem Aufsichtsrat üher das 2 895 172/10 eutshe Treuhand-Gesellshaft | lau; Bankdirektor Georg Maerz, Berlin, Ergebnis seiner Prüfung, die zu Bean- j ; ; Î i L ¿u Horschig, Wirtschaftsprüfer. Nach dem abschließenden Ergebnis standungen keinen Anlaß gab, Bericht Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung au Grund i ppa. Dr. Brinckmann, Wirtschaftsprüfer. | meiner pflichtgemäßen Prüfung auf |erstattet., ; der Blücher und Schriften der Siegener Eisenbahnbedarf Aktiengesellschaft, Siegen, Y e Die heutige ordentliche Generalver- | Grund der Bücher und Schriften der | Der Aufsichtsrat sieht auch seinerseits | sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buch- V sammlung beschloß, für 1936 eine | Gesellschast sowie der uns vom Vorstand | keine Beanstandungen und schliéßt sich | führnng, der Jahresabschluß zum 30. September 1936 und der Geschäftsbericht vom E Dividende von 8% auszuschütten. | erteilten Aufklärungen und Nachweise | den Vorschlägen des Vorstandes an. Dezember 1936 den geseßlichen Vorschriften. H Davon wird 1% gemäß Gesey vom entsprechen die Buchführung, der Jahres-| Berlin, im März 1937, Düsseldorf, den 7. Dezember 1936. « 11 4, 12. 1934 (abzüglich Kapitalertragsteuer) abshluß und der Geschästsbericht den Allgemeine Deutsche Fukasso Price, Waterhouse & Co. Wirtschaftsprüfungsgesellshaft. zugunsten der Aktienbesiver an die | geseßlichen Vorschriften. Aktiengesellschaft. Siegen, den 24, März 1937. i fenbahnbedarf Aktiengesellschaft.

Deutsche Golddistontbank, Verlin, für den Anleihestock abgeführt. 7% ge-

Erste Beilage zum Neich3- und Staatsanzeiger Nr. 73 vom 1. April 1937. S. 4

Der Ausfssichtsrat.

Bautzen, im März 1937, Johanna Schmidt, Wirtschaftsprüfer.

Erich Humpert, Vorsihender.

Siegener Ei

Der Vorstand, id

*

zum Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen StaatZ3anzeiger

Berlin, Donnerstag, den 1. April

Zweite Beilage

L

Ir. 73

Aue Druckausträge müssen auf

völlig druckreif eingesandt werden. Änderungen redaktioneller Art und Wortkürzungen werden vom Verlag nicht vorgenommen. früherer Druckausfträge sind daher

Verufungen auf die Ausführung

gegenstandslos; maßgebend ist allein die eingereihte Druckvorlage. Matern, deren Schriftgröße unter „Petit“ liegt, können nicht verwendet

werden. Der Verlag muß jede Haftung deren Druckvorlagen uicht völlig druckreif eingereiht werden.

7. Aktien- gesellschaften.

[75924]. Kabel- und Gummiwerk Aktiengesellschaft, Wuppertal-Vohwinkel. Bilanz am 31. März 1936.

Attiva. RM Anlagevermögen: Grundstüde . » «- « « »+ 80 000|— Geschäfts- u. Wohngebäude 82 782|— Fabrikgebäude und andere Baulichkeiten . A 273 646|— Maschinen und maschinelle Anlagen .. .- « * . - 121 840 Kurzleb. Wirtschaft3güter . 1— Vetriebs- und Geschästs- e S i 558 270

Umlaufsvermögen : Roh-, Hilfs- und Betriebs- stoffe . 117 643,31 Halbfertige Er- zeugnisse . Fertige Er’eug- nisse Forderungen auf Grund von Waren- lieferungen u. Leistungen Forderungen an den Vor- stand . Kassenbestand u. Postscheck- guthaben . - 928,32 Bankguthaben 56 306,49 | 697 573 59 Bürgschaften 167 952,58 |

C E | R

1 255 843 59

Passiva. : Grunödfapital . « Reservefonds . « - Rückstellungen . +" Verbindlichkeiten :

Hypotheken. 10 000,— auf Grund von Waren- lieferungen u. Leistungen 111 210,32 gegenüber Konzernge- sellschaften. 194 780,68 gegenüber Banken . . 50 000,—, Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen Gewinnvortrag aus 1934/35 . . 11 850,15 Gewinn1935/36 56 464,65

Bürgschasten 167 952,58

33 236,98 34 243,10

450 135,89

5 079,50

S |

0.'..0 67Q C0

82 619 45

365 991

3 918/34

68 314/80

1 255 843/59

Gewinn- und Verlustrechnung am 31. März 1936.

Aufwendungen. RM. Löhne und Gehälter « 188 358/16 Soziale Abgaben . . 13 590/57 Abschreibungen auf Anlagen 51 348/05 Besiysteuern . . . « « + 38 201/70 Andere Steuern . . 28 770/25 Alle übrigen Aufwendungen | 260 483/30 Gewinnvortrag aus j

1934/35 . 11 850,15 Gewinn in

1935/36 . . 56 464,65 68 314/80

O40 OOSEE Erträge. Ertrag nach Abzug der Auf-

wendungen für Roh-,

Hilfs- und Betriebsstosfe | 622 962/50 R i anen 552157 Außerordentliche Erträge . 13 701/61 Gewinnvortrag aus81934/35 11 850/15

649 066/83

Wuppertal-Vohwinkel, im Dezem-

ber 1936. Der Vorstand.

E. Brachex. S. Birkmann. Nach dem abschließenden Ergebnis mei- ner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vor- schriften. Wuppertal-Varmen, den 17, De- zember 1936. Hermann Longard, Wirtschaftsprüfer.

| den 17. April 1937, vormittags

| hauses zu Oberhausen stattfindenden diesjährigen ordentlichen General- versammlung eingeladen.

einseitig beshriebenem Papier

bei DruEXaufträgen ablehnen,

[268] Oberhausener Bank Aktiengesellschaft. Die Aktionäre unserer Gesellschaft

werden hiermit zu der am Sonnabend,

12 Uhr, in den Räumen des Gilden-

Tagesordnung:

1. Vorlage der Bilanz, der Gewinn-

_ und Vérlustrechnung.

2, Bericht des Vorstandes und des Aufsichtsrates über das ®Geschäfts- jahr 1936,

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung.

4. Entlastung des Vorstandes und des

Aufsichtsrates,

5. Neuwahl des Aussichtsrates gemäß

8 17 der Sagen,

6. Wahl eines Bilanzprüfers für das

Fahr 1937.

Sabungsgemäß sind zur Teilnahme an

der Generalversammlung diejenigen

Aktionäre berechtigt, welhe spätestens

am zweiten Werktage vor der aube-

raumten Generalversammlung bis

6 Uhr abends bei der Kasse unserer

Gesellschaft oder bei einem deutschen

Notar ihre Aktien bzw. darüber

lautende Hinterlegungsscheine der

Neichs8bank hinterlegt haben.

Oberhausen, den 30, März 1937.

Der Vorsißzende des Ausffsichtsrates:

Bahn.

[69937] Petzold «& Aulhorn Aftiengesell- schaft, Dre8den. ordentlihen Generalver- sammlung vom 29. Dezember 1936 un- serer Gejellschaft is u. a. beschlossen worden, das bisherige Grundkapital von RM 495 500,— in erleichterter Form durch Einziehung sowie Herab- seßung des Nennbetrages der Aktien bzw. durch Zusammenlegung der Ak- tien auf RM 249 000,— herabzusetzen. Nachdem die Generalversammlungs- beshlüsse in das Handelsregister einge- tragen worden sind, fordern wir unsere Aktionäre hierdurch auf, ihre Aktien mit Dividendenschein Nr. 1 und folgende E Erneuerungsschein und einem zahlenmäßig geordneten Nummernver- zeihnis bis zum 2. Juni 1937 (einshließlich) bei den Effekten- fassen der Deutschen Bank und Dis- conto-Gesellschaft Filiale Dresden in Dresden oder der Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellschaft Fi- liale Dresden in Dresden oder dem Bankgeschäft Martens & Weyhausen in Bremen während der üblichen Ge- shäftsstunden zum Umtausch in neue Aktien einzureichen. Gegen Einreihung von NRM 1090 alten Vorzugsaktien werden 9 neue Stammaktien über je NM 100 und gegen Einreichung von RM 1000 alte Stammaktien wird eine neue Aktie über RM 100 ausgehändigt, wobei an Stelle von 10 neuen Aktien über je RM 100 eine neue Aktie über je RM 1000 ausgegeben wird. Die Um- taushstellen sind béreit, den An- und Verkauf von Aktien zwecks Erzielung eines umtaushfähigen Nennbetrages zu vermitteln. Die Aushändigung der neuen Aktien- urkunden erfolgt alsbald nah ihrer Fertigstellung gegen Rükgabe der über die eingereihten Aktien ausgestellten Empfangsbescheinigung. Die Empfangs- besheinigungen sind nicht übertragbar. Die Umtauschstellen sind berechtigt, aber niht verpflichtet, die Legitimation des Vorzeigers der Empfangsbescheinigung zu prüfen. Für die mit dem Umtausch verbun- denen Sonderarbeiten wird die übliche Provision in Anrehnung gebracht; so- fern Pu die Stücke nah der Num- mernfolge geordnet bei den vorstehend genannten Umtauschstellen unter Be- nußung der daselbst erhältlichen Formu- lare direkt am zuständigen Schalter ein- gereicht werden und ein Schriftwehsel hiermit nicht verbunden ist, erfolgt der Umtausch kostenfrei. Diejenigen Aktien, die nicht bis zum Ablauf der Umtauschfrist eingereicht worden sind, sowie Aktien, deren Nenn- betrag zum Umtausch in- neue Aktien nicht ausreicht, und die uns nicht zur Verwertung für Rehnung der Beiei- ligten zur Verfügung gestellt worden sind, werden nach Maßgabe der geseßz-

Der

die kraftlos erklärten alten Aktien treten-

den neuen Aktien werden den geseßlichen Bestimmungen gemäß für Rechnung der Beteiligten verwertet; der Verwertungs- erlös wird den Empfangsberechtigten im Verhältnis ihres Aktienbesizes zur Ver- fügung gestellt bzw. für dieje hinterlegt. Dresden, im März 1937.

Der Vorstand. Kaxl Engelke.

C E E

[75876]. Fuldaer Bilanz

Aftiva. . Anlagevermögen: Grundstücke ohne Berüdck- sihtigung von Baulich- keiten: Stand am 1.1. 1936 . . 40 000,— Abgang 10 000,— Geschäfsts- u. Wohngebäude Stand am 1, 1. 1936

156 865,— Abschreibung 4 447,— Maschinen und maschinelle Anlagen: Stand am 1. 1.1936 „80 255,— Zugang « - 12185,20 92 140,20 Abschreibung 9 244,20 Autopark: Stand am 1. 1.1936. . 1811,— Abschreibung 452,— Schriften: Stand am 1.1.1936 - . 43 492,— Zugang « « 8548,50 52 040,50 Abschreibung 5 204,50 Geschäftsinventar: Stand am1.1.1936 14447,— Zugang « - « 1312,— 15 159,— Abschreibung 787,— Umlaufvermögen: Roh-, Hilf3- und Betriebs- stoffe Fertige Erzeugnisse, lagsvorräte . « » Wertpapiere Forderungen auf Grund v. Warenlieferungen und Leistungen 81 488|— Sonstige Forderungen . - 3 179/18 Kassenbestand u. Postscheck- | guthaben 83 05574 Wechsel 0 450|— Schecks es 406/08 Andere Bankguthaben « - 1 403/91 485 532/21

Actiendruckerei Fulda. am 31. Dezember 1936.

RM \|F

30 000

152 418

83 196

1 359

46 836 |—

14 972/—

36 d

20 163/40 9 892 75

S: 0.0/0 S: p 010. S +90

Passiva. | Grundlapital. « » o « 12 000 Reservefonds: |

Geseßlicher Reservefonds . 1 200|— Andere Reservefonds « « 215 000|— Rückstellungen O 11 500|— Verbindlichkeiten: Anleihen und Darlehen . 50 000|— Auf Grundstücken der Ge- sellschaft lastende Hypo- |

e S 150 000 Verbindlichkeiten a. Grund

von Warenlieferungen u. |

Leistungen". « « «+ « « 13 734/88 Verbindlichkeiten gegenüb.

b S 5 103/65 Sonstige Verbindlichkeiten 9 268 48 Dividendenrückstände und |

Sen e a 15|—

Reingewinn: Gewinnvortrag 1935 2 984,60 Reingewinn 1936. . . . 14725,60 17 710/20 485 532/21

Gewinn- und Verlustrechnung

per 31. Dezember 1936.

Aufwenduugen. RM \ZŸ Löhhe und Gehälter. 195 188/53 Soziale Abgaben . . « + 14 00274 Abschreibungen a. Anlagen 20 134/70 Andere Abschreibungen 5 000|— Zinsen S 10 382/37 Befsibsteuern S 26 162/73 Sonstige Steuern . « - - 11 470/85 Alle übrig. Aufwendungen 135 19175

Reingew. 1936 14 725,60

Gewinnvortrag j aus 1935. . 2 984,60 17 710/20 435 243/67 Erträge.

Gewinnvortrag aus 1935 2 984/60

Rohertrag nah Abzug der

Aufwendungen für Roh-, Hils3- und Betriebsstosse 388 323/35 Außerordentliche Erträge . 43 935/72 435 243/67

Der Aufsichtsrat. Otto Goebel, Der Vorstand. Eduard Schmitt, Prüfungsvermerk: Nach dem ab- schließenden Ergebnis unjerer pflicht- gemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschast sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäfts- bericht den geseßlichen Vorschristen. Frankfurt a. Main, den 8. März 1937. Treuhaud- uud Wirtschafts=

[76291].

Lipsia,

chemische Fabrik, Mügeln, Bezirk Leipzig.

Bilanz per 31. Dezember 1936.

Aftiva. M [5 AM [5 Anlagevermögen: | Grundstücke ohne Baulichkeiten: Stand am 1. 1, 1936 29 44412 O - o eo oooooo ade 29 443/12 1 Gebäude: E A a) Geschäfts- und Wohngebäude: Stand am 1. 1, | S A 4 093'— Zugang E 090400 02 6.9 5 11775 j 4 210/75 Abschreibung E 0 ck S Ee | 4 204/75 6|— b) Fabrikgebäude und andere Baulichkeiten: Stand | a E 0s 6 |— QUNA ee ao 0000s 2 259/90 2 265 90 Abschreibung Éo T0 Es 2 259/90 6'— Gleisanlage Ma S 0 :S. A S E E Mx S Maschinen und maschinelle Anlagen « + » - 4 L AUgalig «e moo ads 24 864 11 24 86811 Abschreibung « E600 00 24 864/11 4 Betriebs- und Geschäftsinventar « - - - ooo. 5¡— | 55 = Umlaufvermögen: | Roh-, Hilfs- und Betriebsstofse e e o e o oco. 101 170/86 Halbfertige Erzeugnisse Sa GOH 51 62171 Fertige Erzeugnisse und Waren « - oooooo. 46 840/67 199 633 24 Wertpapiere . . s . 0 ® - . o 6 * . . 0 . 6 . * 259 800|— Dp e o s 6 s S 15 776|— Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und | U s e S o o S odo S 273 419 47 E027 ; 425/99 Kassenbestand einschließli Guthaben bei Reichsbank | und Posisheclamt «o o o oooooooo 16 519 75 Andere Bankguthaben aa ELOIGSOO A 1812/19 Posten der Rechnungsabgrenzung «- + - - - - s | 7 138/81 Obligo aus Wechseln und Sche RM 30 828,18 E l 1 788 636 4 Passiva. | Aktienkapital: | | 7000 Stammaktien à RM 100,— = 14000 Stimmen 700 000 |— | 600 Vorzugsaktien à RM 10,— = 600 Stimmen . 6 000|—| 706 000 (in den durch Statut bestimmten Fällen 8400 | Stimmen) Reservefonds: E Geseßlicher Reservefonds, Hane S I10.000|— Spezialreservefonds: Stand am 1. 1, 1936 200 000,— | BUVeing «ero e e 40 000,— 240 000|— Werkerhaltungsfonds: Neuschafsung « » - e... -- 50 000 —| 400 000|— Nitellunaet e ee C S 82 880/85 Wertberichtigungsposten: Delkredere « - «o o. 40 000 Pensionsfonds: Stand am 1. 1, I e ene 50 000 5 U S S 25 000|— 75 000|— Gefolgschaftsunterstüßungsfonds: Stand am 1, 1, 1936 50 000 f U e o eo e E 50 000|—| 100 000/— Lans Sens ae So o S 50 000 Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen und | | Ca ea S | 152 80571 Unerhobene Divibendë «. « e od oe oo/0 | O8 Posten der Rechnungsabgrenzung « - o: | 45 037 44 Reingewinn: Vortrag aus 1935. e - e ooooo 2 046 |— | Gen 100 e 00 S 134 758|—| 136 804|—

Obligo aus Wechseln und Schecks RM 30 828,18

Gewinu- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1‘

1788 636|— 936.

Soll. Löhne und Gehälter . « « + Soziale Abgaben

Besibsteuen . . « « + - Alle übrigen Aufwendungen . . - - Zuführung zum Spezialreservefonds

Zuführung zum Pensionsfonds

Neubildung: Werkerhaltungsfonds . « - Neubildung: Franz Teschner-Fonds . Reingewinn: Vortrag aus 1935 « »

Gewinn 1936

Gewinnvortrag

d: Sd: S A GN20 5040S S. S

Zinsen ‘Außerordentliche Erträge

Tesch

Leipzig, den 1. März 1937. Sächsische Muth, Wirtschaftsprüfer.

Grimm, Bankdirektor a. D., Leipzig, Niedergrauschwiß, stellvertr. Vorsitzender;

Leipzig.

Erlös nach Abzug der Aufwendungen für Roh-,

Freiwillige soziale Zuwendungen und Spenden Abschreibungen auf Anlagen. . « « - . - o,

Zuführung zum Gefolgschaftsunterstüßungsfonds

Lipsia, chemische Fabrik, Mügeln, Bezirk Leipzig.

ner.

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften.

Revisions- und Treuhand gesellschaft A.-G. ppa. Müller, Wirtschaftsprüfer.

Der Aufsichtsrat unserer Gesellschaft seßt sich wie folgt zusammen: Karl Vorsibender; Carl Gadegast, Rittergutsbesißer, l Dr. jur. Ludolf Coldiß, Leipzig; Walter Uhlemann, Rittergutsbesißer, Nojschkowiß; Hans

RM |YŸ

° 409 978/03 26 845/25 37 789/54 ° 60 771/88 . 160 771/65 ° 291 441/98 K 40 000|— 95 000|— ° 50 000|—- . | 50 000|— 50 000'—

D E È S . . . . . . . . . . E S0 E D S ck00 Mt E . . . . . . - . . .

136 804|— 1339 402/33 2 046

1 282 104 15 33 701 58 21 550/60

1339 402/33

Vorstand erteilten Auf- der Jahresabschluß und der

Vincent von Moller, Bankdirektor,

6% der Deutschen mark 9,— für die Stammaktie

bei der Allgemeinen Deies Mügeln, Vez. Leipzig

R Bestimmungen für kraftlos er- klärt werden. Die an die Stelle der für

beratuugs-A.-G. Treuag. M. Brücnuer, Wirt schaftsprüser,

(76293].

Mügeln, Bez. Leipzig, den 25. März 1937. } Lipsia, chemische Fabrik. A

[76292]. Teschner. i

Die heutige Generalversammlung hat die Dividende für das Jahr 1936 ; / auf 12 Reichsmark für die Stammaktie festgeseßt und den Aktionären einen | Bonus von 4 Reichsmark, insgesamt also Reichsmark 16,—, = 16% für die Ed Stammaktie, bewilligt. Nach der Verordnung zur Durchführung und Ergänzung | j J des Anleihestokgeseßes vom 27, Februar 1935, Artikel 5, Absabß 2, gelangen an die / 2/4

Aktionäre in bar 10% abzüglich Kapitalertragsteuer zur Ausschüttung. Die restlichen S M werden, ebenfalls unter Abzug der Kap e Golddisfontbankx in Ve Die Dividende ist sofort zahlbar und egen Divi revit-Ansta den 25, März 1937. Lipsia, chemische Fabrik, Teschner,

italertragsteuer, rlin überwiesen.

ge

dendenschein Nr. 19 zur Auszahlung

zugunsten der Aktionäre langt hiernach mit netto Reithso lt, Leipzig, und deren Filialen.

H