1937 / 81 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger, Sat, 10 Apr 1937 18:00:00 GMT) scan diff

Zweite Beilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 81 vom 10, April 1937. S. 2

Vilanz für den Schluß des Geschäftsjahres 1936.

As Aktiva. . Forderungen an die Aktionäre für no< nicht eingezahltes Aktienkapital Grundbesitz Hypotheken und- Grundshuldforderungen . Forderungen gegen öffentlihe Körper- i 44 E . . Wertpapiere Eigene Aktien nom. —,— «*% » «. « Darlehen auf Wertpapiere Vorauszahlungen u. Darlehen auf Policen Beteiligungen: l, an anderen mungen 2. an sonstigen Unternehmungen . . Guthaben bei Bankhäusern, Sparkassen usw . Foxdérungen: 1. an abhängige Geséllshäften und Kön- zérngesellschaften 2. an andere Versicherungsunterneh- mungen . Forderungen «an. Mitglieder des Vor- standes oder an die ihnen nach $ 261 a Absay 1 A. V. 10. HGB. gleich- gestellten Personen L Wechsel Sche>s Noch nicht föllige Prämienxaten ¿ Noch nicht fällige Zinsen und Mieten. . Rückständige Zinsen und Mieten ; Außenstände bei Agenten und Versiche- rungsnehmèrn ; Kassenbestand einschliéßlich Postsche>gut- haben Jnventar und Dru>sachen . Sonstige Aktiva Hinterlegte Werte für Kautionen 892 816,59 RM Bürgschafts\{huldnér —,— RM

Versicherungsunterneh-

SIV. XY.;

S VT: XYVIE ZCVELE,

XIX, XX.

AXI, A

XXIII,

13 399 726/93 74 377 791/80

20 935 820/99 61 698 918/47

18 168 623/57

541 269

2 676 24577

|

591 937/67

1Ó5 544/51 T 934 162 02

Gesamtbetrag

B. Passiva. . Aktienkapital

. Reservefonds ($ 262 HGB., $ 37 VAG.):

1. Bestand am Schlusse des Vorjah 2. Zuwachs aus dem Ueberschuß des jahres . Rückstellungen

. Wertberichtigungspoösten für Kapitalanlagen

201 314 983 19

2 400 000'— res. Vor- E E 700 000

250 000/—

. Prämienreserven und Prämienüberträge: 1. Kapitalversichérungen auf den Todesfall 2. Rentenversicherungen . A 3. Sonstipe Vérficherungen

. Reserven für shwebende Versicherungsfälle Gewinnresecve der Versichèrten . « « «

. Rü>lage für Verwaltungskosten:

Abschlußkosten (erstmalige Kosten)

Sonstige Verwaltungskostén . . . « «

. Steueën und öffentliche Abgaben # «

. Sonstige Rü>lagen:

Kriegsreserve .- R

Zurückgestellte. Gewinnanteile dex Vêr-

sicherten. C ,

Nicht abgehobene Rü>vergütungen ..

. Sonstige technische. Reserdèn

. Verbindlichkeiten:

1. gegenüber abhängigen Gesellshaften und Konzerngesellschafsten

2. gegenüber anderen Versicherungsuntet- nehmungen .

. Sonstige Passiva ü

- Kautionsguthaben 892 816,59 RV

. Verbindlichkeiten aus Bürgschaften, Wechsel-

und Sche>bürgschasten sowie aus Ga- rantieverträgen —,— RM

¿ Aufwertungssto> « « «e - -

. Ueberschuß: E 1. An die Getwinnréserve der Versicherten

139 665 462|— 4 584 802 690 999

E. #00

319 424/25 500 644/98 900 000

N OLDO S

1 371 894

O

1/400 472/21 58788 78] 1 123 243/02

E E .

0

529 865

rue R M APOR E E a ERAETE E m e

5 604 106/33

3 954 398

144 941 263 289 038 72 17 594 548 80

1 720 069

529 865 1 246 093

21 462 921

[2398] Veteinigte Süddeuts<he Margarine

und Fettwerke A.-G.

in Durlach, Baden. Die Aktionäre werden zu der 15. or- dentlichen Generalversammlung auf Samstag, den ®. Mai 1937, 12 Uhr, in die Amtsräume des öffentlihen No- tars Häfele in Stuttgart N, Poststraße Nr. 6, mit folgender Tagesordnung eingeladen: 1, Genehmigung des Jahres- abs<lusses für das Kalenderjahr 1936 mit Beschlußfassung über die Verwen- dung des Reingewinns, 2. Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats. 3. Wahl eines Bilanzprüfers. Stimmberechtigt sind Aktionare, die ihre Aktien nicht später als am vritten Tage vor der Generalversammlung bei der A.-G. oder bei der Dresdner Bank Filiale Mannheim oder KarlS8ruhe oder bei der Deutschen Vank und Disconto- Gesellschaft, Karlsruhe, oder bei der Württ. Handelsbank e. G. m. b. H. in Stuttgart oder "aber bei einem deutschen Notar Hinterlegen und die Bank- oder notarielle Hinterlegung spätestens am Tage vor: der Gene- ralversammlung gegenüber der A.-G. nachweisen. : Den 7. Aptil 1937. Der Vorsitzende des Aufsichtsrats:

Niese.

E e t T O E s

[2159]. Vilanz und Gewinn- und Verlustre<hnung. Vilanz zum 31. Dezember 1936.

Gewinn- und Verlustre<hnung zum 31. Dezember 1936.

RM

A. Aufwendungen. Betriebsausgaben: Besoldungen, Löhne und sonstige Bezüge- aus\<[. der Löhne d. Bahnunter- haltungs- und Werkstät- tenarbeiter . 274 093,42 aftivierte Personal- kosten „Neubau“ : 11 732,60 Soziale Ausgaben: Soziáäle Ab- gaben. . . 24 086,72 aftivierte soziale Ab- gaben „Neubau“ . 1078,55 sonstige Ausgàben für Wohlfahrtszwe>e. . . AERSMNA und Ergän- zung der Ausstattungs- gegenstände sowie für Beschaffung d. Betriebs- stoffe Unterhaltung, Erneuerung ‘und Ergänzung der bau- lichen Anlagen einschließ. der Löhne d. Bahnunter- haltung8arbeiter. . . « Unterhaltung, Erneuerung und Ergänzung d. Fahr- zeuge und maschinellen

Aktiva. Anlagevermögen: Bahnanlagen: Bahnbetriebsgrundstü>e einschl. der Gleisanla- gen, der Stre>enaus3- rüstung u, der Betriebs- gebäude: Stand am 1, 1.1936 4 500 567,64 Zugang 1936. . a2 4 500 567,64

RM [D

Abgang 1936. . 4 300,— Gebäude, die ausschließl. Verwaltungs- u. Wérk- .- wohnungszwe>en die- nen / Betriebsmittel (Fahr- zeuge): Stand am 1.1. 1936 . . . 562 261,40 Zugang 1936. .. 42 125,— Geräte und Werkstatt- maschinen: Stand am. -- - erDo-de-1030 . 1,— -’Bügang 1936 1 447,— T4,

4 496 267

Abschreibung 1936. . .. 1447— | Sonstige Grundstü>ke und Gebäude: Stand am 1.1.1936. . 309 699,15 Zugang 1936 40 241,60 349 940,75 Abgang 1936 . . —,— Bete 193 19 500 Umlaufsvermögen: Stoffvorräte (Betriebs-,

349 9407:

Anlagen einschließlich der Löhne der Werkstätten- arbeiter Sonstige Ausgaben . .. Abschreibungen a. Anlagen Andere Abschreibungen . . Besißsteuern d. Gesellschaft

17 040/45

186 950/20

26 212|— 18 681/25 175 682/74

Zuweisungen: Erneuerungsfonds « « « Heimfallfonds3

Sonstige Aufwendungen . Gewinnvortrag aus.1935 . , Reingewinn 1936 . . . . 283 586,05

33 700 16 800|— 339 769

18 307,86

301 893/91 l 1-591 533/45 B. Erträge.

Betxriebseinnahmen:

Aus dem Güterverkehr . Sonstige Einnahmen . . Zinsen, soweit sie die Auf- wandszinsen übersteigen . Außerordentliche Erträge . Sonstige Erträge - « « « Vortrag aus 1935 .

1 387 593/96 44 921/83

64 382/79 23514

76 091/87 18 307/86

1 591 533/45

Jn der heutigen Generälverfamtinlung wurde die Aftiendividende auf 7%, die Genußre<htöividende" auf $14% festgeseßt. O Z C E t

Die Auszahlung erfolgt àb 7."v. Mts. gemäß den geseßlichen Bestimmungen bei:

unserer Hauptftasse, Friedberger

Straße 41, und Bayerische Hypo- thefen- u. Wechsel-Bank, Fili- ale Augsburg.

Die noch umlaufenden Schuldverschrei- bungen aus den Anleihen vom 2. April 1891, 17. Mai 1893 und 16. Juli 1909, RM 1083 425,—, werden zur Rückzahlung per 31. Dezember 1937 gekündigt.

Die Rücfzahlung erfolgt zum Aufwer- tungsbetrag bei „Bayer. Hypotheken= u. Wechsel-Vank““, Augsburg, und

bei der Commerz- und Privat: Bank Aktiengesellschaft, Berlin,

bei dem Bankhaus J. H.- Stein, Köln,

ihre Aktien oder den über diese lauten den Hinterlegungsschein einer deut- \chen - Girobank ‘hinterlegen und bis zur Beendigung der Generalversamm- lung dort belassen.

Berlin, den 8. April 1937. Boswau «& Knauer Aktiengesell{chaft. Der Aufsichtsrat. K. Frhx«c. v. Shröder, stellv. Vorsigender.

Bilanz zum 31. Dezember 1936.

Inventar und Bücherei:

[2167]. ' Aktiva. RM [H Grundstü>ke: Vortrag vom 1. Januar 1936

615 800,— Abschreibung 15 800,— Gebäude: Vortrag vom | 1. Januar 1936

150 000,— Zugang « « 796 540,51

"946 540,51 Abschreibung 200 000,—

Vortrag vom 1. Januar 1936 G Zugang « «. 91 862,13

—D1 863,13 Abschreibung 91 862,13

Beteiligungen: Vortrag vom 1. Januar - 1936 95 000,— Zugang « . 256 941,75 351 941,75 Abschreibung 46 940,75 Wertpapiere Forderungen auf Grund von Leistungen . . Jn Bearbeitung befindliche Aufträge . - - Sonstige Forderungen . . Kassenbestand einschließlich Postsche>guthaben Bankguthaben . . - «- Posten, die der Rèéchnungs-

305 001 681 875)

465 136

308 806 20 909

10 275 201 858

abgrénzung dienen

23 753

Bankguthaben auf „Ander- kontén“ 1 465 897,84 RM

3 364 158/01

Passiva. Grundkapital. «o «« Gesezlicher Reservefonds . Andère Reservefonds Rü>stellungen . «65 Angestelltenhilfsfonds . «, Angestelltenversorgung der

Deutschen- Revisions-, u. Treuhand-Aktiengesell- schäft Ci V.- oGteito 68 Verbindlichkeiten a: Grund von Warenlieferungen u. Leistungen Sonstige Verbindlichkeiten Posten, die der Re<hnungs- abgrenzung dienen Treuhandverbindlichkeiten RM 1 465 897,84 Reingewinn: Vortrag aus l 1935 . . , 11283,66 Gewvinn 1936 147 304,73

1.000 000|— 100 000 350 000 726 827/50 350-000

150 000

170 917 812 741;

45 083

158 588 39 3 364 158/01 Gewinn- und Verlustre<hnung

Beteiligungen. . .

„Hypotheken

[2171]. Preußengrube Aktieugesells{<aft. Bilanz zum 31. Dezember 1936.

H

Aktiva. Anlagévérmögen: Bergwerke: _ Grubenfelder: Saldo- vortrag + - 750 000,— Abschr. .. 50 000,—

Schacht- und Grubenbau : Saldovortrag 3 500 000,— Abschr.

700 000,— Grundstü>e: Saldovor- Mag 6

60 000,—

Abschr. . 5 000,— Wohngebäude: Saldo- vortrag «+ « 650 000,— Abschr. . . $0 000,—

Betriebsgebäude: Saldo- vortrag «+ « 425 000,— Zugang 30 000,—

155 000,

Abgáng « . 30 001,—

424 999,

Abschr. . . 74 999,—

Maschinen und maschinelle

Anlagen: Saldovor- trag. . » « 750 000,— Zugang « 41 530,10 791 530,10

91 529,10

RM

2 800 000

55 000

Abschr. « WELtIel de a S Bahnanschluß. «« e « s Pläye und Wege « « « Fuhrwesen: Saldovortrag

. 3 255,— | 3 256,— Abschr. . - . 3 255,— Land- u. Forstwirtschaft : Grundstü>ke: Saldovor- trag . - « « 150 000,— Zugang 40 000,— 190 000,

Abgang -. - 42,48

« 189 957,52

Abschr. . . 39 957,52 Wohngebäude: Saldo- vortrag « « 10 000,— Abschr. . . 3 000,— Betriebsgebäude: Saldo- vortrag «+ - « 2000,— Abschr. . . 1 000,— }

Zugang

Umlaufvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebs- stoffe Erzeugnisse Wertpapiere « -

E000 S 00

300 000|— 2 400 000|— eo ove oe L 1 Hr Forderungen auf Grund d von Warenlieferungen u. C Sonstige Forderungen . . Kassenbestände einschließ- lich Guthaben bei Noten- banken und Postsche>- guthaben .„.. Andere Vankguthaben « Avale RM 40 880,—

699 694 26 .8 482 177/21

938/24 457 140/55

17 702 961/26

Passiva. Grundkapital . . - « + Reservefonds . . « « - Rü>lagen

12 000 000— 1 200/000 1 038 281

Zweite Beilage zurt Reichs- und Staatsanzeiger Nr. S1.vom 10. April 1937. S. 3

und b, $ 261, $8 261 a bis e, $ 262 HGB. entsprechen, und daß der Vorstand die verlangten Aufklärungen und Nachweise geliefert hat.

Berlin, den 27. Februar 1937. Treuhand-Vereinigung Aktiengesellshaf#t.

Kuhn, ppa. Steinlein, Wirtschaftsprüfer.

Wir teilen gleichzeitig mit, daß die Generalversammlung am 7. April 1937 den Gewinnanteil für das Geschäftsjahr 1936 für die Aktien zu RM 400,— auf RM 20,— festgeseßt hat. Die Auszahlung erfolgt abzüglich Kapitalertragsteuer gegen Einreichung des Géwinnanteilscheines Nr. 15 sofort bei nachstehend aufge- führten Stellen:

Jn Berlin :

Dresdner- Bank, Berliner Handels-Gesellschaft, Deutsche Bank und Disconto- Gesellschaft, Deutsche Industrie A.-G. Jn Breslau : Dresdner Bank, Deutsche Bank und Disconto- Gesellschaft. Jn Köln : Dresdner Bank, Bankhaus I. H. Stein.

Berlin, am 7. April 1937.

i Der Vorstand.

Knott. Ri>ken. E [230] 2. Aufforderung.

Die außerordentlihe Generalver- sammlung unserer Gesellshaft von: 30. März 1937 hat die Auflösung unseres Unternehmens mit sofortiger Wirkung beshlossen. Wir treten daher am heutigen Tage in Liquidation.

Unsere Gläubiger und alle die- jenigen, welhe Forderungen an uns zu

Wolf.

haben glauben, werden hierdur< auf- __|. gefordert, ihre Ansprüche alsbald bei uns geltend zu machen. Meuselwiß, den 1, April 1937. Braunkohlen-Abbaugesellschaft ,„Friedensgrube“‘. Die Liquidatoren : WagneL. S E

[259]. :

[2162]. Sinaleo- Aktiengesellschaft, Dec! saft,

Bilanz zum 30. November 1936.

Aktiva. RM [H Anlagevermögen : Grundstüdfe . 35 000,—

Zugang « . 9 000,— Gebäude: Geschäfts- und Wohn- gebäude « 61 000,— Zugang « « 36 090,— 97 000, Abschreibung 2 970,— Fabrikgebäude 50 400,— 2 400,—

44 T

Abschreibung Maschinen 1.12.1935 «1% E Zugang » - « 1671,10 1672,10 Abschreibung . 167,10 Betricbsinventarkonto 1.12.1935- E Zugang « « 2 1083,30 310 Abschreibung . 2 193,30 Geschäftsinventarkonto 112/1986 E Zugang - « « 1 776,— i Wrg ras Abschreibung . 1 776,— Fuhrpark « - 1,— Ua «4 «e 0717,70 6718,70 Abschreibung . 1 344,70 Beteiligungen. 70 001,— Abgang « « 70 000,— j ¡tif Abschreibung Een Umlaufvermögen : Roh-, Hilf3- und Betriebs3- stoffe . .. 9 289,25 Halbfabrikate 72 846,30 Fertigfabrikate 6 765,66 Fastagen und. Flaschen... Wege «oro os oi o Forderungen : Warenforderungen

88 901/21

d e Vas 335 619 43

Paul Stra, -Dortmundz in- den Auf- sihtsrat gewählt. etmolDd, den 6. April 1937. Sinalco- Aktiengesellschaft. Der Vorstand.

Hardorp. Schmidt. I D A E C R R E [2457]

Aktien-Bierbrauerei Mittweida.

Die Aktionäre werden zu der am Dienstag, dem 11. Mai 1937, nach- mittags 3!4 Uhr, im Hotel „Deutsches Haus“, Mittweida, Sa., stattfindenden 37. Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vortrag des Geschäftsberichtes, der Bilanz mit Gewinn- und Verlust- re<hnung für das Fahr 1936 und Beschlußfassung daruber. .

2. Beschllußfassung über Entlastung des Vorstandes und Aufsichtsrates.

.- Beschlußfassung über Verwendung

des -Fadhresretingewinnes,

. Auffichtsratswahk. |

. Wahl ‘des Bilanzprüfers.

Nach $ 17 des Gesellshaftvertrages sind zur Teilnahme an der Generalvér- sammlung nur diejenigen Aktionäre be- re<htiqgt, die thre Aktien bis spätestens ‘7. Mai 1937 bei der Gesellschaft s- fasse in Mittweida, bei einem Notar “oder bét den Kassen der Bank für Mittelsachsen Aktiengesellschaft in Mittweida, Chemniv, Frankenberg oder Waldheim bis nah der General- versammlung hinterlegt haben.

Die Hinterlegung ist au<h dann ord-

Zustimmung einer * Hinterlegungsstelle für sie bei anderen Bankfirmen bis zur | Beendigung - der Generalversammlung „imi Sperrdepot gehalten werden.

Der Aufsichtsrat. Rechtsanwalt Früßz Bohrisch, Vorsizer.

Der Vorstand. Heinrich Fiedkex. E A S E R E 25 R F T5 G R EY A C e

* Reis Textil A.-G., * Mannheim-Friedrihsfeld.

Castrop-Rauxel f. Westf, wurde Herr

m1ngsgemäß erfolgt, wenn Aktien mit:

[239

I L Elektrische Straßenbahn

Aktiengesellschaft.

Einladung zur ordentlichen Gene-

ralversammlung der Aftionáre aufs Dienstag, dem 11. Mai 1937, vorm. 12 Uhr, im Sizungsfaale der Gesellschaft in Danzig-Langfuhr, Fäsch- fentaler Weg Nr. 48.

Tagesordnung:

1. Beschlußfassung über den Ge- \haftsberi<t, die Vermögensüber- iht und die Gewinn- und Verlust- réchnung für 1936. ;

2. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstandes und Aufsihtsrates.

3. Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern.

Die Aktionäre, die an der General-

versammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien. in Gémäßheit der Be- stimmungen des: $ 2 des Statuts spätestens bis zum 5. Mai d. J: eins<!l. : |

in Berlin: bei dex Berliner Han-

dels-Gefellschaft, L bei der Deutschen Bank u. Dis- conto:- Gesellschaft, -_ bei der ‘Dresdner Bank, i bei den Herren Delbrück Schi>- ler & Co., ; bei den Herren Hardy «& Co., G. m. b. H., in Franfkfu-t a. M:.: bei der Deut- schen Vank u. Disconto:Ge- sellshaft, Filiale Frankfurt a. M., : bei den Herren Gebr. Sulzbach, bei Herrn Jakob S. H. Stern, in Breslau: hei Herrn E. Hei- mann,

in Aachen: bei der Dresdner Bank,

in Danzig: bei der Danziger Pri-

vat-Aftien-Banfk,' bei der Dresdner Bank,

A

: Hypotheken

Ulters dorfer Flachsgarnspinnerei Hugo von Löbbed>e A.-G., . Ullersdoxrf, Kreis Glag. _ Jahresbilanz per 30. September 1936.

Aktiva. Grund und Boden . . -Gebäudeanlage-305 660,— ‘Abschreibg.- . - 16 670,— Maschinénánklage T ’'

246. 750,— | ‘Abschreibg.- 66 625,—

RM 26 664

288 990

180 125

Mafschtnenanlage IT-. Fuhrpark, Büroinventar . - Beteiligungen ea Diverse Bestände « « « « Debitoren, Bauken- und

Kassenbestand Verlustvortrag

a. 1934/35 . 758 810,28 ‘Verlust a.35/36 54 231,47

Avale ‘883 000,

Passiva. Aktienkapital:

635

2

7 958 312 839 3 700

353 086

813 041

1 987 042:

N

|

150 8

66

52 002,17 Darlehn. . «,353.197,53 Sonstige For- derungen. . Wechsel Kasse, Postsche>k; Reichs- bank D M Bankguthaben. .- «6 Posten, die der Re<nungs- abgrenzung dienen « « »

1 237,14

Passiva. THENTGDAI e à Gh, eseßlicher Reservefonds

85 000,— Sonstige Reserve- fonds. . . . 15 100,— NUSTEI Le a #6 Verbindlichkéiten : Anzahlungen von Kunden 2 300,81 Lieferantén- schulden . « 2884,78 Verpflichtung. 31 683,64 Gewinnvortrag aus 1934/35 . 11-116,60 Gewinn 1935/36 52-405,07

1 081 977/62

860 000/—

406 436 84

1 de

2 376/28

43 859/51 |

10 476/54

100 100) 31 486

36 869 23

63 521/67

Bilanz per 31. Dezember 1935.

' “Aftiva.’ Anlagevermögen: Stand. am 1. 1,

1926. > «x 2000,

Abschreibungen 500,—

__ Umlaufvermögen: Waren . . 213 875,— Anzahlungen . 29 652,03 Forderungen a,

Grund von

Warenlieferg.

u. Leistungen--10677,71 Wechsel 4: Kasse, Postsche>, * f

Nótenbanken 21 893,27 Andere Bank-

guthaben . 116 197,98 Posten der Re<hnung3ab-

grenzung Rü>kgriffsrehte aus be-

gebenen Wechseln Reichs-

mark 1500,30

Passiva, Aktienkapital . . Gesegliche Reserve -Rüefstellungen .„ s o «5

&#۩

conto - Danzi

bei der Deutschen Bank u. Dis- Gesellschäft,

bei der Gesellschaftskafse oder

Filiale

bei einer Effeftengirobank eines

- deutschen plaßes zu hinterlegen. -

Weertpapierbörsen-

Wir weisen ausdrü>li< darauf hin, daß die Hinteérlègung von Reichsbank-

.: 15 987,10 þ

RM

408 283 09

| 1 803/82

411 586 91 a A E 250 000 25 000 /—

36 223

depotsheinen wegen der geänderten Verwahrungsbedingungen der Reihs- bank kein Recht mehr zur Stimmre<hts=- ausübung gidt.

Der Geschäftsbericht liegt vom 19. April d. J. ab in unserem Geschäftslokal Danzig-Langfuhr zur Einsicht für die Aktionäre aus.

Danzig-Langfuhr, 5. April 1937. Danziger Elektrische Straßewahn Aktiengesellschaft.

j Dér Vorstand. H.ege. E M E R h D Ce B R E S i: P B E

4 [1832]. | «r

Wi>manu-Werke, A.-G.,y Witten-Annen. Vilanz per 30. Septembver 1936.

Aktiva, Grundstü> . . Gebäude... « Werkstattneubau Gebäude Lettin Maschinen Anlagen Mobikien Kurzl. Wirtschaftsgüter . Waren 2

20 000|— 36 398/67 34 893/30 36 284/49 8 695/83 4 092/87 1813/35

Ps

J

2, Zur Verfügung der Generalversammlung L E an der Gesellshaftsfasse ab 1. Des für das Geshäftsjahr 1936. Rückstellungen 1193 712 Stamm- ‘E081 97762 Forderungen a. Grund v.

e

Gésamtbetrag.

Die eingestellten Prämienreserven bewahrt. Karlsruhe, den 18. März 1937.

Die in vorstehender Bilanz unter B V. mit dem Betrag von 144 941 263, RM

[T1201 314 983 19

sind vorschriftsmäßig angelegt und auf- ,

Der Treuhänder: Lösch.

eingestellten Prämienreserven und Prämienüberträge sowie die unter B XIV. im Aufwertungssto> enthaltenen Prämienreserven im Betrage von 17 501 378,— RM (vgl. Erläuterungen zu B XIV. der Bilanz) sind gemäß $ 65 Abs. 1 des Reichêgeseße3 über die Beaufsichtigung der Privaten. Versichherungsunternehmungen und Bau-

sparkassen vom 6. Juni 1931 berechnet. Karlsruhe, den 18. März- 1937.

Der beauftragte Sachverständige: Dr. Jllgen. : Durch Beschluß der heutigen Generalversammlung wurde dér ihr zur freien

Verfügung stehende Gewinn- von 622 678,48 RM wie folgt verteilt: A 181 993,15 RM

Sonderzuweisung an. die Gewinnreserve der Versicherten . . mit der Auflage, daß aus diesen Mitteln, wie im Vorjahre, bei der Festseßung der Dividendensäße für das Fahr 1938 den nah Gewinnplan dividendenberehtigten Versiche- rungen: in Reichsmark und Feingoldmark im Falle eines verringerten Dividendensages mindestens - der -vorjährige Dividendenbetrag gewährt wird, unter der Voraussegung,

‘daß in den Grundlagen der Versicherung keine Aenderung eingetreten is, durch die sih der Dividendenbetrag auch béi gleichbleibendem Dividendensaß ermäßigt hätte.

Sonderzuweisung an den Reservefonds ($ 262 HGB., $ 37 VAG.),

wodurch dieser auf 800 000,— RM anwächst « «« + - « + -

Zuweisung ‘an den Friedrich-Luisen-Fonds . Dieser Fonds wird dadurch wieder auf 5 gefüllt. /

4%, Aktionärdividende- gemäß Gesellschaftsvertrag « « « - « «-

8% zusäßliche Aktionärdividende * .''

Gewinnanteil ‘des Aufsichtsrates- gemäß Gesellschaftsvertrag

Vorlage oder Einsendung dex Gewinnanteilscheine für 1936

Rechnung der

des Geseyes über die vom 4. Dezember 1934.

Sowohl. von dem

Der

‘Karlsruhe, -den 7. April 1937. : i Dr. Schmit.

Samwer: ‘Dr. Fllgen. [2432] [2463] Berlin-Lichtenberger Melasse- futter-Fabrik A.G. Hèrr Hermann Franz Müller u ni<t mehr Mitglied des Aufsichtsrates. Berlin, im April 1937,

n rer r rer Erm ra Ca O

Braubach, Herr Heinri

“pr” 4545 P X 00P 7960” "77-77 097 M590 T T: D I T I n

100 000,

11 130,54

96 000,—

. . « 192 000,—

41 554,79

622 678,48 RM Die Dividende wird für die Aktien von: 400,— RM mit 48,— RM au von der Gésellschaft in Karlsruhe vergütet, und zwar mit 8% in bar und mit 4% dur< Ueberweisung für ftionäxe an die Deutsche Golddiskontbank in Berlin auf Grund Gewinnverteilung bei Kapitalgesellschaften (Anleihesto>geseß)

bax zu zahlenden. Betrag als auch von dem an die Deutsche

Golddisfkontbank abzuführenden Teil kommen 10% Kapitalertragsteuer in Abzug. : i VorstanD.

Rheinische : olfsbank Aktiengesells<haäft, Köln. Die nachstehenden Herren sind aus

dem Ausfsihtsrat unserer Bank ausge-

shieden: Herr van Ey> bert Franz

< Wolf, H

Theodor Kirshbaum, Herr Dr, Huppert:

«t

auf

err

Bau-, Oberbau- 1, Werk- stattstoffe) Z

Wertpapiere Gekaufte Genußrechte uns. Schuldverschreibungen . Von der Gesellschaft ge- gebene Baudarlehen . . Von der Gesellschaft ge- leistete Anzahlungen . . Forderungen auf Grund von Lieferungen und Leistungen . i 234 762 Sea. alta eia 716 Kassenbestand . . « « - 778 Andere Bankguthaben... 150 275 Sonstigé Forderungen. . 566

Posten, die der Re<hnungs- 20 096

abgrenzung dienen . 7 995 760

107 149) 1 406 391

600 492 590 2 270

Passiva. Grundkapital Gesezlicher Reservefonds . Erneuerungsfonds . . Spezialreservefonds . « - Heimfallfonds Ünterstüßungs- und Wohl- fahrtsfasse__. . « « - Sonstige Reservefonds, Rückstellungen: Haftpflicht Rücklage für Verluste an Schuldnern . . . Sonstige Rückstellungen. Verbindlichkeiten: Anleihen der Gesellschaft. - Anzahlungen von Kunden Verbindlichkeiten auf Grund von Lieferungen und Leistungen . . . - Verbindlichkeiten gegen- über abhängigen Gesell- schaften und Konzern- gesellschaften Sonstige Verbindlichkeiten Posten, die der Re<hnungs- abgrenzung dienen « « Gewinn: Gewinnvortrag vom Vor- jahr... . 18 307,86

Gewinn in / 1936. . . 283 586,05

3 200 000 320 000 1 400 827 300 000 168 000

245 982

500 000

100 000 193 642

103 425 795

49 552

18 945 1 087 071

5 622

301 893

t ——————

7995 760

zember 1937 mit Zinszahlung bis

31, Dezember 1937. Ab leßterem _Heita :

punkt hört Zinszahlung auf.

Die no< umlaufenden RM 51 400,— Genußrechte unserer Schuldverschreibun- gen werden per 31. Dezember 1937 ein-

gelöst.

Die Einlösung Ge bei „Vayer. Hypothefen- und Wechsel-Bank“, Augsburg, und an der Gesell\chaf}ts= fasse ab 1. Dezember 1937 zum Nennwert zuzüglich 314% für den Genuß- reht-Gewinnanteilschein Nr. 9. Ab 1938 wird Gewinnanteil bzw. Zins für -die bis dahin nicht eingelösten Genußrechtsurkun- den nicht mehr bezahlt.

Der Aufsichtsrat besteht aus den

erren: Ludw. Martini, Vorsißender,

. Lauster, stellv. Vorsizender, W. Bug, G. Haindl, Fr. Moser} Fr. Schmid, Th. Wiedemann, W. Winterle.

Augsburg, 6. April 1937.

ugsburger Localbahn. Der Vorstand. - m a [2402]

Die Aktionäre laden wix Hiermit abend, dem 8. ai 1937, vor- mittags 11 Uhr, im Sigzungssaale der Commerz- und Privat-Bank Aktien- la aa Berlin W 8, Behrenstraße

r. 46—48, stattfindenden 15. ordent: lichen Generalversammlung ein.

Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts und der Bilanz nebst Gewinn- und Ver- lustre<hnung für das Geschäftsjahr 196. y

, Genehmigung der FJabßresbilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung.

, Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

. Wohl des Aufsichtsrats.

. Wahl des Bilanzprüfers für das Geschäftsjahr 1937. i

Zur Teilnahme an der Generxalver» sammlung, sind diejenigen Aktionäre be- rena, die spätestèns am Mittwoch, dein 5. Mai 1937, mittags 12 Uhr,

u der am Sonn-

unserèr Gesellschaft |'

Es

RM |5 163151717 42 459/57 307 661 13 46 940/75

“Aufwendungen. Löhne und Gehälter « « Soziale Aufwendungen . Abschreibung auf Anlagen Sonstige Abschreibungen .

Besibßsteuern . „, . - 5 Sonstige Aufwéndungen Reingewinn: Vortrag aus

1935 . . , 11283,66

Erträge. Gewinnvortrag vom 1. Ja- nuar 1936 Revisions- und Treuhand- gebühren Erträge aus Beteiligungen

| Zinsen und sonstigeKapital-

erträge Außerordentliche Erträge .

“Gewinn 1936 147 304,73

653 197 619 522

158 588 3 459 887

E

11 283

2 819 801 5 000

149 654 474 147

3459 887

90 47

39 38

66 87

05 80

38

Sonstige Verbindlichkeiten

Verlin, den 15. März 1937. Deutsche Revisions- und Treuhand- Aktiengesells<haft. Dr. Voß. Hesse. Dr. Karoli. Dr. Rittstieg. Rudorf. Dr. Vits. Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahre3abschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vor- schriften. | Verlin, den 15. März 1937. Schäfer, Wirtschaftsprüfer. Jn der ordentlichen Generalversamm- lung vom 23, März 1937 wurde beschlossen: Die turnusmäßig aus dem R tô- rat ausscheidenden Herren Staatssekretär i: e. R. Dr. Claussen, Ministerialdirektor i. e. R. Dr, Heinge und Frig Kranefuß wérden auf die saßungsmäßige Dauer wiedergewählt. Herr Staatssekretär Dr. Posse wird neugewählt. ' Deutsche Revisions- und

bei der Kasse der Gesellschaft in Verlin, / : E

l

[ Treuhand-Aktiengesells<ha E 9 Der Vorstand, R

__ Roheinnahmen nah Ab-

Verbindlichkeiten; Hypotheken . ..«.+ Verbindlichkeiten a. Grund

- - von Warenlieferungen u. __ Leistungen

Schulden an abhängige

Gesellschaften

4 848!

801 462

50 161 798 415

Gewinn: : Vortrag aus 1930, Aa Reingéwinn 1936. . , 601 918,69

Avale 40 880,— RAM

14 161,73 616 080/42

17.702 961/26

Gewinn- und Verlustre<hnung.

| anan

Soll, Aufwendungen: Löhne und Gehälter . « Soziale Abgaben . Abschreibungen auf An- lagen Andere Abschreibungen . Besißsteuern . Sonstige Aufwendungen mit Ausnahme der Auf- wendungen für Roh-, Hilfs- und Betriébss\toffe Gewinn: Gewinnvortrag aus 1935. . . 14161,73 Reingewinn 1936. . . 601 918,69

RM |H

4 350 164/20 710 057/86 1018 740/62 551 517/34 1809 27793

1 766 574/83

- 616 080 |10 822 413/2 Haben. s Erträge: R Gewinnvortrag aus 1935 14 isi zug der Aufwendungen für Roh-, Hilfs- und Be- triebss\toffe Erträge a. Beteiligungen Zinsen Außerordentliche Erträge

‘8 893 040/05 200 |—

712 153/54

1 202 857/88

10 822 413/20 Vir bestätigen, daß die Buchführung,

Kreditoren

aktien. .

1 250 000,— Vorzugsaktien 125 000,— NL\&Lvefonds © s « as » Anleihen . . Hypotheken

1 375 000

91 437!

105 250 326 664 79 925

30 52

Posten der Rechnungs3ab- guezungd e ooo oe

8 765/14 1 987 042/29

Gewinn- und Verlustkonto per 30. September 1936.

Soll. RM [ Löhne und Gehälter 394 444 Soziale Abgaben . « 33 884 Abschreibungen . 83 295 D es 20 642 Besipsteuern . 28 787 Fabrikations- und allgem.

165 738

Unkosten 7 Verlustvortrag a. 1934/35 758 810 “11480 601

Haben. Erträge na< Abzug der “Auswendungen für Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe ‘Sonstige’ Erträge Verlustvortrag

‘a: 1934/35 - 758 810,28 Verlust a.35/36- 54 231,47

647 401 20 158/78

813 041/75

1 480 601/60

Ullersdorf, Kreis Glatz, den 6. Fe- bruar 1937.

Für den Aufsichtsrat: Müller, Vorsigender. Ullersdorfer R N Tg arn ataneros

Hugo von Löbbe>e A.-G. Der Vorstand. Schirrmacher. A. Kastner.

Nah dem abschließenden- Ergébnis- meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund [dér Blicher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und dex Geschäftsbericht den geseßlihen Vor- schriften.

Breslau, den 23. Februar 1937.

der Jahresab|s{luß und der Geschäfts- bericht den Vorschristen der $8 260, 260a

Max Rademacher, Wirtschaftsprüfer. .

Gewinn- und Verlustre<hnung zum 30. November 1936.

- Aufwand. Gehälter und Löhne » « « Soziale Abgaben . « + » Abschreibungen a. Anlagen Andere Abschreibungen . « Bell o e doe Sonstige Aufwendungen « Gewinn 1935/36 i

Ertrag. Fabrikation . 2... o... Hausertrag - - - » o . «. T soweit sie die Auf- wendungen übersteigen .

é . 83 415/87 Außerordentlicher Ertrag

__ 2921/50 E 293 062/88 Detmold, den 6. April 1937. Sinalco Aktiengesellshaft. Der Vorstand. Hardorp. Schmidt. Der Aufsichtsrat der Sinalco-Aktiengesells<haf}t. Theodor Heller, Vorsißender. Näth dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen “Prüfung Grund der Bücher und Schriften der Sinalco A.-G., Detmold, sowiè dex vom Vorstand erteilten Aufklärungen“. Und Nachweise entsprechen die Buchführung,

bericht den geseßli<hen Vorschriften. Köln, den 12. Februar 1937, Dr. Minz, Wirtschaftsprüfe. Gemäß Beschluß der heutigen General-

Geschäftsjahr 1935/36 * (Dividendenschein Nr. 9) auf 6% festgeseßt, deren Auszah- lung abzüglih 109 ab 7. April 1937 dur diè Gesell- MN anae Deutsche Bank und

scontoge a aft, Zweigstelle Detmold, Frankfurter Kreditanstalt A.-G., Frankfurt a. M., und E: & J. Schweisheimer in München er-

folgt. : : An Stelle des dur Tod ausgeschiedenen

« Verbindlichkeiten :-

auf Grund . von. Waren- lieferungen und Lei- . „stungen 13 089,84 , Sonstige

_ Schulden . 8745,30 Posten der Rehnungs3ab-

‘4 Soziale Angaben . ,

- « þAlle. übrig. Aufwendungen

grenzung | Reingewinn: Vortrag 1934 Reingewinn

1935 . . . 57743,47

Haftungsverpshtungen a.

begebenen ‘Wechseln .RM 1500,30

2 485,27

per 31. Dezember

60 228

Gewinn- und Verlustre<hnung

411 586

1935.

Aufwendungen. Gehälter... .

. Abschreibungen a. Anlagen Besißsteuern i

RM

3 367 500 37.233 56 822

43 842 |—

Lieferg. u. Leistungen . Sonstige Forderungen . Me.

| Kasse, Reichsbank, Postsche>

Ballet ax tus Posten der Rechnungsab- grenzung

…__ Passiva. A i G Rec souds T d Reservefonds IL“« » Hypotheken Verbindlichkeiten a. Grund

v. Lieferg. u, Leistungen Opt e e L Sonstige Verbindlichkeiten D edes. a at eva e Rü>sstellungen Posten der Rechnungsab-

grenzung 0'000 E $ Ge a a Ee

562 397|88

260 282/96 21-123/59 950|—

8 32370

6 916/26

3/035!

102 000 10 024 130 385 4 000

83 928 25 940/35 20 703/78 63 911/88 35 000|—

30 508/94 55 994/89

562 397/88

auf |

der Jahresabschluß und der .Geschäfts- |.

versammlung ist dié Dividende für das |

Kapitalertragsteuer |

. Reingewinn: . Vortrag aus 1934 . .…., - 2485,27

Gewinn 1935 57 743,47 60 22874

201 993/83

E ———_—_——

2 485/27

Erträgnisse. .Getvinnvortrag 1934 . ,„ Warenerlös abzügl. Auf- wendungen f. d, be- zogenen Waren . 193 783/01 i / 5 27879 446/76 201 993/83

i Der Vorstand.

Adam Bechtold. Philipp Groß.

‘Nach dem -abschließenden Ergebnis ‘meiner pflihtgémäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- ‘klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der. Geschäftsberiht den geseßlihen Vor- -\chriften. j

Zinsen | Außerordentliche Erträge

Herrn Generaldirektox .Eryst, van Bürk *.

Mannheim, 7. Zuli 1936, : , S. Strätews

Sphne, 960 772

:| Besißsteuern .

Gewinn- und Verlustre<nung.

2 160 150/822/10 27 645 22 37 604/61 16 083/39 49 000|— 35 000|— 287 224/17 55 994/89

920 146/98

913 806/32

6 add +4 920 146/98 Nah dem. abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften sowie der vom Vorstand exteilten Aufklärungen und Nach- weise. entsprechen die Buchführung, der Zahresabs{hluß und der Geschäftsbericht den geseglichen Vorschriften.

.Witten=- Annen, den 28. März :1937,

. Dr. Waltér, Selter, «

Gehälter. „2.5 Y Soziale Abgaben .

Abschreibungen a. Anlagen Andere Abschreibungen Rückstellungen

Sonstige Aufwendungen . Gewinn.

Ertrag. Erträge gem. $ 261 e HGB. Außerordentliche Erträge .

Virtichastsprüfexs