1937 / 86 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger, Fri, 16 Apr 1937 18:00:01 GMT) scan diff

Dae R E Do: x aas C R R

24:

[3581].

„Baudag“ A.:G. für Baudarlehen und Hyvothetenablösung i. L.

Aachen.

Bilauz zum 31. Dezember 1936. _

Attiva. Hypothekenforderungen Bankguthaben Postscheckguthaben Juventar—. » - j

Debitoren

Liguidationsfonto: Stand ant 31.12.36

V r. .C aae Xeriuit 1336

Vassiva. Aftienkapital 150 0009 RM Spärerguthaben . 4 Noch nicht ausaezahlte Li

quidationsraten . « Kreditoren . : Rückstellungen für: Hyvothekenausfälle Abwicklungskosten . - - Lebensverf. . Prozeßkosten, ausfälle,

geschenes

linvorher-

a 0

G 909 77 99 ZUZ, (d

5 305,54

Veb1itoren-

100 021,63

1 298123 414/68

10 000|— 46 852 40 11 658 81

|

j 4 059/14

Ert icin 174 30489

Gewin!t- mnd Verluitrechnung zum 31. Dezember 1936.

Poren

N

thefenschu

Berlust bet

ÁAuftwenDungen. Hypothekenablö-

sungen und Verkäufen . « Levensversicherung der HYpo-

Me

Abwicklungskfosten « .

Srträge.

Baunkzinsen

UVeberiräge aus Abwicklungskof

Leobensvers. Í

CA E. f ¿e

Delïfredere uw. Verlust 1936 (auf Liquidat

fonto übertragen). «

ions-

RM |ZY

5 643/93

1 199/59 3 882/40

10 725/92

\ 338/39

3 99722

di ai dai di

1 199/59 655/18

10 725192

Aachen, den 11. Avril 1937. „BauDag“ Aftiengeselifchaft für BVaudarlehßeun unD Hyvotlkekenablösnng Der LiguiDat9or : NhHeinijcz-Wefstfälische „Revifion“ Treuhand Á.-G.

è

. Liäll.i

P G G i R E E R S T E T

[8617]:

Séhußvbaum Atiieungesellschaft,

Maunheiun.

Bilanz per 30. Iuuni 1936.

Attiva. Anlageiwerte:

Mobilien

Abgang

Abjichr. Umbauamortis. 3 000,—

Abschr.

Umlaufvermögen:

Fertigwaren Warenforderungen Ford. a. Konzernges. Kassenbestand cinshließl.

Posticheckéguthaben

Vasfiva. Aktienkapital . NRejervefonds Verbindlichkeiten Rechnungsabgrenzungs-

posten .

Getwvinnvort Reingewinn ., 12 120,65

1935/36

Gewinun- und Verlust

rag 3 969,59

10 919,— 9 949, 7 961,— 2 406,—

._3 000,—

RM |D

165 471|— 37 68 17 413 86

175

189 053/29

|

150 000 20 000 1963 05

1 000 | | 16 090/24

189 053/29

rechuung.

Gewinn:

Vortrag per 1. 7. 1935 Reingewinn 1935/36 Haben. Gewinnvortrag pér 1.7.

961c HGB.

1935

Erlös nach z Andere Erträge . .

Sol,

Löhne und Gehälter ; Soziale Abgaben einschl, freiw. Zuwendungen Abschr. a. Anlagen . « Botbsteuern ae Alle übrigen Aufwendungen

3 969,59

12 120,65

Q,

RM 126 Vor

8 263 85 5406 5 616/60 129 468 54

16 090 24

291 398

\ 3 969 59 975 37741 12 051 |—

291 398|—

Mannheim, den 17, Februar 1937. Schuhvanm Akticugefellschaft.

Der

Vorstand. (Unterschriften.)

Nach dem abschließenden Ergebnis mei- ner vslichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft fowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vor-

Buchsührung,

schriften.

Mannheim, den 23, März 1937, Wirtschafstsprüfer P. Binger.

Erste Beilage zum Reich8- und Siaatsanzeiger Nr. 86 vom 16, April 1937. S. 4

Handels- und Gewerbebank Heilbronn A. G., Heilbronn a. N.

[3609].

Bilanz auf den 31. Dezember 1936.

Aktiva. Barreserve :

a) Kassenbestand (deutsche und ausländische Zahlungs8-

mittel, Gold) b) Guthaben auf Fällige -Zins- und Dividendenscheine Schecks S Wechsel .

Reichsbankgiro- und Postscheckonto

Jn der Gesamtsumme sind enthalten: RM 3358714,33

Wechsel, die dem $ 21 Abs. 1 Nr. 2 des

Bankgefeßes

entsprechen (Handelswesel nach $ 16 Abj. 2 des Reich3-

geseßes über das Kreditwesen)

haßzwecßhjel und unverzinsliche Schaßanweisungen des

Reichs und der Länder Darin enthalten :

RM 909 215,84 Schaßwechsel und

Schaßanweisungen, die die Reichsbauk beleihen darf

Eigene Wertpapiere :

Reichs und der Länder L b) sonstige verzinsliche Wertvapiere - c) börsengängige Dividendentwerte d) sonstige Wertpapiere

Jn der Gesamtsumme sind enthalten:

a) Anleihen und verzinsliche Schabtantveisungen des |

Reichsmark

3419 243,25 Wertpapiere, die die Reichsbank beleihen

Darf

Konjortialbeteiligungen

Kurzfällige Forderungen unzwveifelhafter Liguidität gegen Kreditinstitute . .

3onität und

Davon sind RM 2 830 858,— täglich fällig (Nostro-

guthaben)

Vorschüsse auf verfrachtete oder eingelagerte Waren:

Rembourskredite Schuldner: a) Kreditinstitute . « « « b) fonstige Schuldner

Ju der- Gesamtsumme sind enthalten:

S «D C S ¿C (& 7 S: M S M

1. RM 1 211 159,70 gedeckt durch börsengängige

Wertpapiere

2. RM 8 387 198,41 gedeckt durch sonstige Sicher-

heiten Hyvotheten, Grund- und Rentenschulden . Dauernde Beteiligungen einschl. der zur bestimmten Wertpapiere « A S Abichreibung .

D ;

Beteiligung

14 310,25 14 310/25

Davon sind RM 2,—-Beteiligungen bei andéren

Kreditivstituten Grundstücke und GebäuDe: a) dem eigenen Geschäftsbetrieb dienende b) fonsftige ; Zugang Abschreibung - - R Geschäfts- und Betriebsausstattung « « -

Posten, die der Nechnungsabgrenzung dienen

Jn den Attiven sind enthalten:

58 108,12 58 108,12

Forderangen an abhängige Unternehmen u. Konzern-

unternehmen (einschließlich der unter den Jndossa-

mentsverbindlichkeiten enthaltenen) RM —,— Forderungen an V-rstandsmitglieder, Geschästsführer

und dergl. ($ 261a, Abs. 1 A IV 10 des Handels3-

gefeßbuchs) RM —,—

Anlagen nach $ 17 Abs. 1 des Reichsgese bes über das

Kreditwesen RM 1 688 256,60

Anlagen nach $ 17 Abs. 2 des Reich8geseßes über das

Kreditwesen RM 500 006,—

Passiva. Gfäubiger:

a) jeitens der Kundschaft bei Dritten benußte Kredite b) joustige im Ju- und Ausland aufgenommene Gelder

und Kredite (Nostroverpflichtungen) « « « « * - 1 134 588,86 . 17 026 548,59

c) Einlagen deutscher Kreditinstitute . . d) fonstige Gläubiger « « « . « +- Vou der Summe ce U. d entfallen auf:

1. jederzeit fällige Gelder

RM 6 782 429,31

2. feste Gelder und Gelder auf Kündigung Neichs-

mark 11 378 708,14

Von 2. werden durch Kündigung oder sind fällig: a) innerhalb 7 Tagen RM 531 038,532 b) darüber hinaus bis zu 3 Monaten Reichs-

marf 8 353 852,17

c) darüber hinaus bis zu 12 Monaten Reichs-

mark 2 493 817,45

Verpflichtungen aus der Annahme gezogener Wechsel

Spareinlagen :

a) mit geseblicher Kündigungsfrist . . « -

b) mit besonders vereinbarter Kündigungsfrist . « «

Grund- oder Stammkapital

Reserven nach $ 11 des Reichsgeseßes über das Kreditwesen

a) geseßliche Referven .

b) fonstige (freie) Referven nach KWG. $11

Sonstige Rejerven : a) Pensfionsrüdlage

b) Angestelltenunterstüßungskasse « « « « « -

Rückstellungen

Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen . «

Reingewinn: - Gewinnvortrag aus dem Vorjahr .

Getvinn 1936

Verbindlichkeiten aus Bürgschaften, Wechsel- u. Scheck- bürgjchasten jowie aus . Garanutieverträgen (8 261 b

HGB.) RM 1 543 274,37 Eigene Jndossamentsverbindlichkeiten:

a) aus weiterbegebenen Bankakzepten RM —,—

b) aus eigenen Wechseln der Kunden an die Order der

Bank RM —,—

c) aus sonstigen Redisfkontierungen RM 423 753,62

Jn den Passiven sind enthalten:

Verbindlichkeiten gegenüber abhängigen Unternehmen und Konzernunternehmen (einschließlich Jndossa-

mentsverbindlichkeiten) RM —,—

Gesamtverpflihtungen nah KWG. $11 Abs. 1 Reichs-

mark 28 056 930,72

Gesamtverpflichtungen nach KWG, $ 16 Reichsmark

19 566 847,51

Gesamtes haftendes Eigenkapital nah KWG. $ 11 Abs, 2

RM 4 000 000,—

Gewinu- und Verlustrehnung auf den 31. Dezember

1 321 742

13 376 039

10 000

174 432

RM

553 887

2 587 556/50 2 198 907/75 1 394 407/60

293 849

125 119

161 767 57. 11 370 61

18 161 137/45

1 620 581 73 6 869 501 48

500 000 500 000

3 684 987

13 501 158 5:

18 334 275 6

1 232 571

8 490 083: 3 000 000

1 000 000

220 000

46 543

32 684 982 1936.

RM |D

1 875 630/07

3 302/12 49 239 33

41 346 32583

6 474 720 8:

67 959

161 767)

32 684 982

230 000

174 184 2 892

220 975

Soll. Steuern und ähnliche Abgaben . Sonstige Unkosten. . « « « - « Gewinn Gewinnvortrag a. 1935 46 543,73 Reingewinn 1936 174 432,03

RM | 185 639 65 853 261/91 220 975 76} Zinsen u. Provisionen Sonstige Erträgnisse

9

Haben. Gewinnvortrag aus 1935

Gebäudeerträgnis

"1259 877/32

RM \|H

46 54373

1 091 832 99. 500/22 22 001/07

1 259 877 Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund

30

33

iviedergewählt.

Handels- Behner.

[4203] Berichtigung.

Die Generalversammlung findet am Mittwoch, den 5. Mai 1937, 12 Uhr, und nicht 1936, wie im Deut- {chen Reichsanzeiger Nr. 82 vom 12. April 1937 bekanntgegeben, statt.

Wezel & Naumagun Aktiengesell- schaft, Leivzig. Der UAtifsichtsrat. Oskfax Zimmermann.

C, Fe [3580].

Drr Be L N A L

Solvrig Söhne A.-G,, Chemnitz

der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom

tsärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der

Geschäftsbericht den geseblichen Vorschriften. Stuttgaxt, Heilbronn, im März 1937 Professor Julius Chenaux-Repond, Wirtschaftsprüfer.

Die aus dem Auffichtsrat turnusgemäß ausgeschiedenen Mitglieder, die Herren Ratsherr Friedrich Eichmüller, Friedrich Hottmann, Direktor Otto Neubaur (Reichs-Kredit-Gesellschaft Aktiengesellschaît, Berlin), Reihle und Direktor Heinrich Schmidt (Württembergische Bank, Stuttgart) wurden

Vorstand erteilten Auf-

Gauwirtschaftsberater Walter

unD Eren, Heilbronn A. G., Heilbronn a. N. Geyer.

Winghardt. MER D R Gewinn= u#D eat.

E

E Abschreibungen a. Anlagen

Jahresbilanz am 31. Dezember 1936.

RM 9

Attiva. Anlagevermögen: Grundstücke ohne Baulich- feiten: Wert am 1. Januar 1936 . . . . 556 300,— Abschreibung 70 000,— Gebäude: Wohngebäude: Wert am 1.JFanuar1936 48 7009,— Abschreibung 2 500,— Fabrikgebäude: Wert am 1.Januar 1936 530 500,— Abschreibung 20 000,— Maschinen: Wert am 1.Fa- nuar 1936 . . 169 200,— Zugang 1936 28 346,10 197 546,10 Abgang 1936 7 888,— 189 658,10 Abschreibung 41 058,10 Fnventar und Fuhrpark: Wert am 1. Januar 1936 D

486 300

46 200

510 500

148 600

F Zugang «- -_. 9578,81 9 580,81 __ Abschreibung Beteiligungen. Umlaufsvermögen: Roh-, Hilfs- und Vetriebs- stoffe 1 052 302,66 Halbfertige Erzeugnisse Fertige Er- zeugnisse. Wertpapiere Wertpapiere der Wil- helm-Roeß- ler-Stiftung Anzahlungen Forderungen auf Grund von Waren=- lieferungen und. Leie stungen Forderungen an Kon- zerngejell- schaften Wechsel . « Schecks . Kassenbestand einschl. Gut- haben bei Notenban=- fen u. Post- fcheckamt . Andere Bank- guthaben . 34 330,50

231 771,95

265 780,90 12 365,48

301 469,65

6 639,65 28 970,85 14 694,15

17 542,91

Pajsiva. Grundfapital . - o o. Reservefonds:

Gesegliche Reserve

160 000,—

Werkerneue- rungsrücklage 50 9000,— Wilhelm-Roeßler-Stiftung: Stiftungskapital in Wert-

papieren. . 95 255,— Freiwillige

Bereitstellung 45 325,— Rückstellungen für: Pensionen. « 509 000,— Sonstiges . ._180 333,22

Verbindlichkeiten: Anzahlungen von Kunden

5 188,27

Verbindlich-

feiten auf

Grund von

Warenliefe-

rungen und

Leistungen . 165 435,11 Verbindlich-

feitent gegen-.

über Konzern-

gesellschaften

(aus Waren-

lieferungen) 235 054,84 Darlehen . « 125 000,— Verbindlich-

teiten gcgen-

über Banken

(Trassierungs-

fredit) . . . 470 313,17 Posten der Rechnungsab- grenzung « « - o o. Gewinn: - Vortrag aus

1985, « »+ o Gewinn in

1936. .

50 580

230 33324

1 000 991

16 749}

49 485,06

114 174 3 222 829

64 689,85

. 9 578,81 E 60 004 /—

1971 223/30 3 222 829/30 1 600 000

Sotí. Aufwendungen: Löhne und Gehälter - « «

Soziale Leistungen : gefeßlihe . . 48 895,94 vertragliche u.

freiwillige Rückstellung f. Pensionen .

RM |N 780 509/29

24 783,13 95 000,— 98 679 143 136 Zuweifung zur Werkerneue- | rumagsrüctlage 50 000|— Zik 4 Ad le 57 035/94 Steuern: Bejibsteuern . 153 855,62 andere Steu- c S S2 Uebrige Aufwendungen einschl. Aufivand f. Hilfs- und Betriebsstoffe Gewinn: Vortrag aus 1990. e Geivinn in 1936.

267 229

. 390 806

49 485,06

114 174

. 64 689,85 1 901 572

Haben. Erträge : Gewinnvortrag aus dem V Ertrag nach Abzug der Auf- wendungen für Rohstoffe | 1832 335/20 Ertrag aus Beteiligungen. 3 Me e e 12 709/41 Außerordentliche Erträge . 4 042/57 1 901 572/24

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund dex Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachiveise entsprechen die Buchsührung, der Jahres- abschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften.

Leipzig, den 19, März 1937,

Sächsische Nevisions- und Treußandgesellschaft A.-G. Muth, Wirtschaftsprüfer. Gutsche, Wirtschafisprüfer.

Das turnusgemäß aus dem Aunfsithts- rat ausscheidende Ausfsichtsratsmitglied, Herx Dr. jur. Ernft Schoen von Wikdenegg, wurde wiedergewählt, ferner wurde Hérr Dr. jur. Theodor Gutknecht-Stöhr neu in den Aufsichtsrat gewählt.

Die von der Generalversammlung genehmigte Dividende von 4% ist, ab- züglich Kapitalertcagsteuer, bei folgenden Steklen zahlbar:

Allgemeine Deuischze CreDit-Au= stalt in Leipzig und deren Fi= lialen, Deutsche Vank & Disd- conto-Sesetlschaft, Verlin, und deren Filialen, Gejeltschasts- faßse in Chemnitz.

Chemuiß, den 23. März 1937,

C. F. Solbrig Söhue Attiengescllschaft.

G. Kopp. Frihludolf Koch.

49 485

r] L

[3988] F. Thörl's Vereinigte Harburger Oelfabriken Aktien-Gefeilfchaft. Die Generalvexsammlung hat be- schlossen, für das Geschäftsjahx 1966 gegen Einreichung des Gewinnanteil- scheins Nr. 1 der neuen Aktien (Aus®- gabedatum März 1936) eine Dividende vou 6 % zu verteilen. Nach Vornahme des 10 %igen Steuerabzuges vom Ka- pitalertrag gelangen mithin auf den Gewinnanteilschein Nr. 1 zur Auszah-

lung: j RM 1,08 für die Aktien über Reichs- mart 20,—, RM 16,20 füx die Aktien über Reichs- mark 300,—

RM 54,— für die Aktien über Reichs- -

mark 1000,—.

Die Auszahlung der Dividende er- folgt vom 15. April d. J. ab (bei der Deutscheu Bank und Discouto-Ge- sellschaft in Berliy und dereu Nie- derlassungen in Harburg-Wilhelms- burg, Hamburg und Hannover.

Turnusmäßig schied aus dem Auf- sihtsrat Herr R. G. Jurgens aus; er wurde \viedergewählt. Neu gewählt in den Ausfsichi8rat wurde Herr Friß Wintermantel, Vorstandsmitglied der Deutschen Bank und Disconto-Gesell- haft, Berlin. :

Wir erinnecn daran, daß die Frift für die Einreichung unserer alten Aktien zum Zwecte der Rückzahlung der Hälfte des Nennwertes der Aktien an die Aktionäre am 25. April d. J+ abläuft. Nähere Einzelheiten über den Umtaush enthält unsere Bekannk- machung vom 5. Mai 1936, f

Harburg-Wilhelmsburg, 14, April

1987. F. Thörl's Vereinigte Harburger Oelfabriken Aktien-Gesellschaft. Neef. Hille.

Ièr. 86

Zweite Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Freitag, den 16. April

4 1937

Aue Dru&ckausfträge müssen auf einseitig beshriebenem Papier

völlig druckreif eingesandt werden.

Anderungen redaktioneller

Art und Wortkürzungen werden vom Verlag niht vorgenommen. Berufungen auf die Ausführung früherer Druckaufträge sind daher gegenstandslos; maßgebend ist allein die eingereihte Druckvorlage. Matern, deren Schriftgröße unter „Petit“ liegt, können nicht verwendet werden. Der Verlag muß jede Haftung bei Druckaufträgen ablehnen, deren Druckvorlagen niht völlig druckreif eingereiht werden. -

7. Aktien- gesellschaften.

Gebr. Schüller, Aktiengesellschaft in Venus8berg-Spinnerei,

Fn dexr Generalversammlung der

Gebr. Schüllex, Aktiengesellschaft, vom

20. März 1937 ist beschlossen worden:

Das Grundkapital derx Gesellschaft

wird zum Zwecke der teilweisen Rüd- gahlung des Grundkapitals an die

Aktionare von RM 3 600 000, um

RM 600 000,— auf RM 3 000 000,— herabgeseßt. :

Dieser Herabseßungsbeschluß ist am 10. April 1937 in das Handelsregister eingetragen worden.

Fn Gemäßheit der Bestimmungen des $ 289 Absay 2 H.-G.-B, fordern wix hiermit die Gläubiger der Gesell- haft auf, ihre Ansprüche anzumelden.

Venusberg-Spinnerei (Erzgeb.), den 12. April 1937.

Gebr. Schüller, Aktiengesellschaft. [3571] Der Vorstand. ‘*

Karl Wunderlih. Curt Schüller. e S a r R [3582]. Wetzell Gummiwerke

Aktiengesellschaft, Hildesheim.

Bilanz am 31. Dezember 1936.

Attiva. Anlagevermögen: Grund- stücke am 1. Januar 1936 190 000,— Zugang 685,— Fabrik- und Wohngebäude am 1, Fanuar 1936. . . . 372 000,— 445 875,18 Avschreibung 89 346,18 Maschinen am 1. Januar 1936. , . , 278 509,10 Zugang « « 72728,88 | 351 237,98 Abschreibung 116 997,98 | Werkzeuge, Betriebs- und. Geschäftsinventar am 1. Januar 1936 7 480,— Zugang « 7771,41 | 15 251,41 Abschreibung 15 248,41 Kurzlebige Wirtschasts- güter. . . . 25 631,09 | Abschreibung 25 631,09 T81 457

190 685

356 529

234 240

Peteiligungen am 1.Januar 1E 148 176+ Zugang, Ab-

GOnA —— 143 176

Umlaufsvermögen : Roh-, Hilfs- u. Betrieb3- stoffe... 194 724,84 Halbfertige Erzeugnisse Fertige Erzeugnisse . 109 079,64 Wertpapiere « 14 544,55 Anzahlungen. 830 060,18 Forderungen auf Grund v. Warenüiefe- rungen. Wechsel . . « Schecks . Kassenbestand, Reichsbank- u. Postscheck- guthaben . . Andere Bauk- 25 020,01

75 634,65

. 354 124,30 7 885,38 3 243,65

13 256,64 827573

———

1 752, 206

guthaben. .

Passiva.

Aftienkapital am 1. Januar 1936 1 188 000, RM, herabgeseßt auf . « « Reservefonds: geseßliche :

Neserve-

fonds L. , 118 800,— Reserve-

fonds IL, . 38 000,—

T56 800,— |

andere Krisen-

fonds 55 122,56 Rückstellungen . « « Verbindlichkeiten: Verbindlichkeiten a.Grund |- von Warenliefsexungen u. Leistungen teingewinn: Vortrag aus

1980, le Reingewinn 4

1936, .. . 81 686,65

1 150 000

211 922 228 811

15 240,36 |

96927101 1 7652 206/84

RM D

Gewinn- und Verlustrechnung am 31. Dezember 1936.

RM |5

Aufwendungen. | Löhne und Gehälter 803 27061 Soziale Abgaben « 55 081/26 S S S 5 579/43 Abschreibungen auf: | Ade e Außenstände « « «- « o, Besibsteuern « « « - « Uebertrag des Gewinns aus Kapitalherabseßzung auf Reservefonds TII Alle übrig. Aufwendungen Gewinn:

Vortrag aus

1935, .. . 15 240,36

Gewinn 1936 81 686,65

247 223/66 11 573/51 107 224/58

38 000| 456 958

96 927 01

Erträge. Vortrag aus 1935 . « Nachtxäglicher Eingang be-

reits abgeschriebener For- derungen . Mehrerlös aus dem Ver- fauf von Gegenständen des Anlagevermögens. » Miet- und Pachterlöse . « Außerordentliche Erträge Erträge aus Beteiligungen Roheinnahmen nach Abzug der Aufwendungen für Roh-, Zusaß- und Hilfs- materialien . Kapitalherabseßung « - »

15 240/36

1 940/17

d v0

1 900 6 629 5 587 6 249

1 746 290/31 38 000 |— | 1821 838/17 Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsvrechen die Buchführung, der Jahres=- abshluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften. ; Hildesheim, den 20, März 1937, G. Bergmann, Wirtschaftsprüfer. Ab 15. d. M. werden die Geiwinn- anteilsheine Nr. 1 mit RM 60,— pro Stück, abzüglich 10% Kapitalertragssteuer, an der Kaßse unserer Gesellschaft, bei der Deutschen Bank und Disconto- Gesellschaft in Verlin oder deren Filiale in Hildesheim eingelöst. Hildesheim, den 12. April 1937. Der Vorstand. E S H R R A I E N Ei E E S R A

Stahlwerk Becker Aktiengesellschaft

zu Willich, Rheinland. :

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Freitag, den 7. Mai 1937, vormittags 9 Uhr, in Krefeld, Ostwall 130, statt- findenden ordentlichen Generalver- sammlung eingeladen.

[3911] Tagesordnung:

- 1. Vorlage des Geschäftsberichtes des Vorstandes , und des Aufsichtsrates, dex Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung für das Ge- schäftsjahr 1935/36,

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz sowie der ‘Ge- winn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1935/36.

. Beschlußfassung. über die Ent- lastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates für das Geschäfts- jahr 1925/36.

4, Wahl zum Aufsichtsrat.

5. Wahl eines Bilanzprüfers nah

‘8 962 H.-G.-B.

Aktionäre, welche sich an der Gene- ralversammlung mit Stimmrecht . be- teiligen wollen, haben ihre Aktien nebst zwei gleichlautenden Verzeichnissen der- selben .bis . spätestens 3. Mai 1937 an einex der nachstehend bezeichneten Stellen zu hinterlegen oder die recht- zeitige anderweitige Hinterlegung durch eine notarielle: Bescheinigung, die spätestens bis zum 5. Mai 1937 bei der Gesellschaft eingehen muß und aus wèlcher die Nummern der hinter- legten Aktien exrsihtlich sind, dem Vorstand nachzuweisen.

Die - notarielle Bescheinigung muß die Bemerkung enthalten, daß die Her- ausgabe der Aktien nur gegen Rülk- gabe des Scheins erfolgt.

Hintexlegungsstellen sind:

1, die Gesellschaft in Willich,

. 2. die Dresdner Vank in Verlin und deren Niederlassungen in Düsseldorf, Frankfurt a. M., Kreseld und Mülheim, Ruhr.

Willich, Rhld., den 14, April 1937. Der Auffichtsrat der Stahlwerk

Becker Aktiéngesfellschaft in Willich, Nhld,

van Meeteren, Vorsigender,

20S AQ

1 821 838/17

Elektrowerkte Aktiengesellschaft.

Bilauz am 31. Dezember 1936,

E m |

Bilanz am 31, 12, 1935 Bilanz am 31. 12, 1936

Zugänge Abgänge Abschr.

RM

-

Aktiva. RM [H

Anlagevermögen: Kohlenfelder und Ab- aue 2 874 502 Grundstüde « « « « Il Gruben: Wohngebäude . « 1 956 745 351 127 88 557 281 741|— Betriebsgebäude . 2331 073 116 370 230 714 150 277 27 063 149 830}

RM |3[ RM RM RM |2| RM |95,

4916 377 45 032 1163015 _—

1 024 42010 879 117

6721 426 a83 899

1937 574/94 iebs 2 096 452|— Betriebsanlagen . 3 760 901 1363 321 1 993 088/69] 27 467 640/74 Sonstige Betrieb3- | mittel. 1100 717 —| 32 451 684 212 375 99 839 288 804 |— Kraftwerke: | Wohngebäude . « 539 248/16 120 996 57 045/14 603 199/83 Betriebsgebäude . | 27732 82471 1270 774 202 58786] 28 770 374 Betriebsanlagen . [118 427 810/16 3743 186 7070 888/98 5 402 598 13/109 697 509/14 Sonstige Betriebs- | nttel. «e 955 727/|51/147 655 610 158 209|—- 27 159/10} 241 588/34 Vebertragungsanlag, : A Wohngebäude . 1 Betriebsgebäude « 846 685 Betriebsanlagen . | 27782 128 Sonstige Betriebs- Hel S Ver e Jm N 2 Sid Neuanlagen . 4 134 499 Jnventar Hauptver- et

waltung. « « « 1|— 59 454/40 481 |— 58 973/40 1

214 648 014 75/1) 29 244 154/10/1) 12 013 076 63/12 977 830/70 218 901 261 68 700 000|—| 1800 017/38] 98391 360/25] 908 657/13 60 200 000

92:4 449|—

32426 116

S0. 0

30 636/85

45 18907139 916 272 154 838|— 1017 960|— 34 077 683/36

240 892 s

171 523 d 8741 473 270 937 58 213

86 055|— 248|— 2 174 98091

219 809 28 848 62379} 82 979 120 035|— 124 540— 35 375 021

2 817 591 41 2727 295/40 46 271/13

Beteiligungen « « »

Umlaufvermögen: Materialvorräte « . ° o pie ° Abraumvorrat « e ° o. °

Wertpapiere « «

Anzahlungen «- « - e R

Forderungen aus Lieferungen und Leistungen?) » e

Forderungen an: abhängige und Konzerngefsellschaften

Sonstige Forderungen .

Kasse, Reichsbank- und Postscheckguthaben

Guthaben bei Banken Posten der Rechnungsábgrenzung - « - e oooooo Avale; Gegebene Bürgschasten RM 13 995 393,40

Erhaltene Kautionen und Bürgschaften RM 627 445,84

2 904 232/12 5 341 15012 6 593 974/99 5 558 462|—

39 171/03 2 882 19133

o 32 573 504 484 284

312 159 049

Passiva.

Ae a Ga ao ale ou S S Geseßlicher Reservefonds

Rückstellungen : Rückstellung für soziale Zwecke: Bilanz am 31, 12, 1935 Abgang 1936 . « ooo 0e 00000050

110 000 000 28 500 000

281 171,52 TIS 828,18 |

Zuweisung 19305. «ol 6 0 oa 0:00 006 0 281 171,52

Rückstellung für Selbstversicherung « « - e ooo qo Sonstige gebundene Rückstellungen: Vilanz am 31, 12, 1935 Abgäng 1936 .+ 6 2 o o o .0 90.090

1 000 000) 1 750 000

2 775 010,75 770 922,26 2 001 088,19 5 245 911,51 104 765 366,06 6 635 359,25 : 98 130 006,81 Zuweisung I S e. 13 500 000,— Anleihen: 614%ige hypoth. gesicherte Dollaranleihen ) é 43/4%ige Reichsmarkuümtauschanleihen 414%ige Inlandsanleihen E00 00. 6%ige Jnlandsanleihe « « ee oooooo Verbindlichkeiten: Resteinzahlungsverpslichtungen oe e ooooo. o. Restkaufgelder . « « « « C L Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen E Verbindlichkeiten gegenüber abhängigen und Konzerngesellschasten Sonstige Verbindlichkeiten Posten der Rechnungsabgrenzung «- - ooooooooooo Reingewinn: Vortrag aus 1935 Reingewinn 1936 .„ 6.4.0 909 o. .“ . o T0000 00 Gegebene Bürgschaften RM 13 995 393,40 Erhaltene Kautionen und Bürgschaften RM 627 445,84

o o. e e. o 08. E Ÿ

Zuweisung 1930 4b Go d ola: oe e. 7250-000

Erneuerungskonto: Bilanz am 31, 12, 1935 « « o « - e dia Abgang 1936 « e ooo ooooooo ® d.

111 630 006

15 579 900/— 5 883 000 10 000 000|— 59 000|— 932 s 1 803 786 11 2 676 751/47 5 515 396 03 579 138/64 282 845/23 7230 854/68

31 521 900

11 507 587 1485 855(

. L * . 6 . . . . . . ® 0 D: 6

6. S O eo ooooo

7513 699/91

Avale:

1312 159 049

1) Hierin Umbuch ungen RM 4 108 989,60. 2) Davon an abhängige und Konzerngesellschaften RM 859 047, 8) Nom. $ 3 709 500,— zu je RM 4,20,

_Gewinn- und Verlustrechnung vom 1. Januar bis 31. Dezember 1936,

Soll. RM

Löhne und Gehälter. « «

davon aktiviert oder weiterberechnet Soziale Abgaben . davon afktiviert oder weiterberehne Zuweisung zum Erneuerungskonto Andere Abschreibungen auf Anlagen

Sonstige Abschreibungen « « « - Zinsen Besißsteuern Sonstige Aufwendungen . . - -+ Reingewinn: Vortrag aus 1935 Reingewinn 1936

Haben,

Einnahmen der Betriebe nah Ab- zug der M füx Roh-, Hilfs- und Betrieb8- 1079 676/68 stoffe ($ 2610 IT/1 HGB,) 13 500 000|— || Erträge aus Beteiligungen « « « 12 977 830|70 Außerordentliche Erträge" « « 2 208 657/13 Gewinnvortrag aus 1935

895 622/83 ¿ | 3009 891/43 ¿ 14 166 756/83 2 845,23 -

0 854,68

RM [N 13 481 923,90 1 535 750,83 |11 946 173/07 1 269 453,04 179 776,36

48 804 480 5788 718 12 422 264 282 845

L 98 j 723 7 513 699/91

67 298 308/58 67 298 308 58

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschast sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschästss bericht den geseßlichen Vorschriften. :

Verlin, den 19, März 1937. i

Deutsche Revisions- und Treuhand-Aktiengesellschafh Hesse, Wirtschastsprüfer. Denckert, Wirtschafstsprüser,

Die Aussichtsratsmitglieder Vizepräsident a. D, Wallbaum, Dr. Landauer, Dr, v. Boeckmann und Dr. Goerdeler sind

aus dem Aufsichtsrat A 2 R Wiedergewählt wurdén die Hérren: Landeshauptmann Adamczyk, Ministerialrat a. Ï V

Heyden, Ministerialdirektor Dr. Pohl, Reichsminister a. D. v. Raumer, Neugewählt wurden! Ministerialdirektor Dr. ‘Alf Olscher und Reichsbahnoberrat Alfred Schieb, beide zu Berlin,

Verlin, den 12. April 1937, | ' ' A Elektrowerké Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Dr. Menge, ‘Dr. Bolzani.

wv