1937 / 87 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger, Sat, 17 Apr 1937 18:00:01 GMT) scan diff

"h.

Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 87 vom 17. April 1937. S. 4

172,00 bis 184,00 , bayer. Emmentaler (vollfett) -220,00 bis .

—,— A, Allgäuer Romatour 20 9% 120,00 bis —,— 4, Harzer Käse 68,00 bis 74,00 \. (Preise in Retchs8mark.)

Berlin, 16. April. Wöchentlihe Notierungen für Nahrungsmittel. Pfeffer, 1chwarz, Lampong, ausgew. 185,0u bis 195,00 6, Pfeffer, weiß, Muntok, ausgew. 220,00 bis 230,00 46, Zimt (Kassia), ganz, ausgew. —— bis —— , Steinsalz in Säcken 20,30 bis 20,80 4, Steinsalz in Packungen 22,00 bis 24,40 , Siedesalz in Säcken 22,40 bis 22,80 M, Siedesalz in Packungen 24,00 bis 25,40 4, Zuersirup, hell, in Eimern 89,00 bis 90,00 4, Speisesirup, dunkel, in Eimern 59,00 bis 70,00 , Marmelade, Vierfruht, in Eimern von 125 kg 74,00 bis 80,00 , Pflaumenmus aus getr. Pfl. in Eimern von 124 und 15 kg 68,00 bis 70,00 4, do. aus getr. und fr. Pfl. 71,00 bis 80,00 4, Pflaumenkonfiture in Eimern von 12é kg 88,00 bis 94,00 4, Erdbeerkonfiture in Eimern von 125 kg 100,00 bis 104,00 , Corned Beef 12/6 lbs. per Kiste —,— bis —,— A, Dt. Büchsenfleish 19/6 45,00 bis 50,00 4, Margarine, Spivenmarken, gepackt 194,00 bis —,— M, do. lose —,— bis —,— 4, Margarine, Spezialmarken, gepackt 172,00 bis —,— 4, do lose —— bis —— e, Margarine, Konsul, gp, 112/00 bis —,— M, Speiseöl, ausgewogen 140,00 bis 157,00 s. (Preise in Reichsmark.)

Berichte von auswärtigen Devisen- und Wertpapiermärkten.

Devisen.

Danzig, 16. April. (D. N. B.) Auszahlung London 95,84 G., 25,94 B.,, Auszahlung Berlin (verkehrsftrei) , 211,94 G,, 212,78 B., Auszahlung Warschau: (verkehrsfrei) 99,80 G., 100,20 B. Auszahlungen: Amsterdam 288,24G., 289,36 B., Zürich 120,06 G., 120,54 B, New York 5,2645 G., 5,2855 B.,, Paris 23,48 G., 23,58 B.,, Brüssel 88,70 G., 89,06 B.,, Stockholm 133,20 G., 133,74 B.,, Kopenhagen 115,35 G., 115,81 B, Osklo 129,80 G,, 130,32 B., Mailand, 27,70 G., 27,80 B.

Wien, 16. April. (D. N. B.) [Ermittelte Durchschnittskurse im Privatclearing. Briefl. Auszahl.] Amsterdam 295,30, Berlin 216,53, Brüssel 90,77, Budapest —,—, Bukarest —,—, Kopen- hagen 117,94, London 26,43, Madrid —,—, Mailand 28,15 (Mittel- kurs), New York 538,52, Oslo 132,77, Paris 23,98, Prag 18,814, Sofia —,—, Stockholm 136,27, Warschau 100,81, Zürich 122,82, Briefl. Zahlung oder Scheck New York 533,70.

Prag, 16. April. (D. N. B.) Amsterdam 15,754, Berlin 1155, Zürih 656,50, Oslo 710,00, Kopenhagen 631,50, London 141,40, Madrid —,—, Mailand 151,00, New York 28,78, Paris 128,50, Stockholm 728,50, Wien 530,00, Polnische Noten 551,00, Belgrad 66,077, Danzig 547,00, Warschau 546,90.

Budapest, 16. April. (D. N. B.) [Alles in Pengö.] Wien 80,454, Berlin 136,20, Zürich 77,50, Belgrad 7,85.

London, 17. April. (D. N. B.) New York 492,15, Paris 110,04, Amsterdam 8983/2, Brüssel 29,19, Jtalien 93,55, Berlin 12,222, Schweiz 21,541, Spanien 82,00 nom., Lissabon 110,15, Kopen- hagen 22,49, Wien 26,25, SFstanbul 612,00, Warshau 25,84 Buenos Aires Jmport 16,00, Rio de Janeiro 412,00.

Paris, 16. April. (D. N.B.) [Schlußkurse, amtlich.] Deutsh- land 901,50, London 110,03, New York 22,403, Belgien 377,50, Spanien —,—, Ftalien 117,95, Schweiz 5118/5, Kopenhagen 490,50, Holland 1227,00, Oslo 551,50, Stocholm 567,75, Prag 78,10, Rumänien —,—, Wien —,—, Belgrad —,—, Argentinien —,—, Warschau —,—.

Paris, 16. April. (D. N. B.) [Anfangsnotierungen, Frei- verkehr.] Deutschland —,—, Bukarest —,—, Prag —,—, Wien —,—, Amertifa 22,41, England 110,04, Belgien 377,75, Holland 1227,00, Stalien —,—, Schweiz 511,25, Spanien —,—, Kopen- baäen —,—, Oslo —,—,- Stochölm 567,75, Belgrad —,—, Argéntitièn ——, Warschau —— 2 60999 # #88

Amsterdam, 16. April. (D. N. B.) [Amtlih.] Berkin 73,43, London 8,961//5, New York 1825/3, Paris 8,154, Brüssel 30,77, Schweiz 41,664, Ftalien —,—, Madrid —,—, Oslo 45,072, Kopenhagen 40,05, Stockholm 46,25, Prag 636,50.

Züri, 17. April. (D. N. B.) [11,40 Uhr.] Paris 19,57F, London 21,5443, New York 438,00, Brüssel 73,85, Mailand 23,10, Madrid —,—, Berlin 176,15, Wien: Noten 80,80, Auszahlung 81,85, Fstanbul 345,00.

Kopenhagen, 16. April. (D. N. B.) London 22,40, New York 457,25, Berlin 183,60, Paris 20,50, Antwerpen 77,00, Zürich 104,40, Rom 24,35, Amsterdam 250,45, Stockholm 115,65, Oslo 112,70, Helsingfors 9,97, Prag 16,05, Wien ——, Warschau 87,10. :

Stockholm, 16, April. (D. N. B.) London 19,40}, Berlin 159,75, Paris 17,75, Brüssel 67,00, Schweiz. Pläße 90,50, Amsterdam 217,00, Kopenhagen 86,85, Oslo 97,60, Washington 396,00, Helsingfors 8,60, Rom 21,25, Prag 14,10, Wien 74,50, Warschau 75,50.

Oslo, 16. April. (D. N. B.) London 19,90, Berlin 164,25, Paris 18,30, New York 407,00, Amsterdam 223,25, Zürich 93,25, Helsingfors 8,90, Antwerpen 69,00, Stockholm 102,85, Kopen-

London, 16. April. (D. N. B.) Silber Barren prompt.

2011/16, Silber fein prompt 225/16. Silber auf Lieferung Barren 2011/16, Silber auf Lieferung fein 225/16, Gold 141/53.

Wertpapiere.

Frankfurt a. M., 16. April. (D. N. B.) Reichs-Altbesiß- anleihe 1241/4, Aschaffenburger Buntpapier 82,90, Buderus Eisen 128,295, Cement Heidelberg 168,00, Deutshe Gold u. Silber 263,00, Deutsche Linoleum 178,00, Eßlinger Maschinen 119,50, Felten u. Guill. 143,25, Ph. Holzmann 152,00, Gebr. Funghans 132,00, Lahmeyer 1262/3. Mainkraftwerke 957/z, Rütgerswerke 146,50, Voigt u. Häffner —,—, Westeregeln 126,00, Zellstoff Wald- hof 158,50.

Hamburg, 16. April. (D. N. B.) [Schlußkurse.] Dresdner Bank 105,00, Vereinsbank 128,00, Lübeck-Büchen 93,50, Hamburg- Amerika Vaketf. 17/2, Hamburg-Südamerika 44,25, Nordd. Lloyd 17,75, Alsen Zement 191;00, Dynamit Nobel 90,50, Guano 121,00, Harburger Gummi 195,00 B., Holsten - Brauerei 106,50, Neu Guinea —,—, Otavi 32,25.

Wien, 16. April. (D. N. B.) Amtlih. [Jn Schillingen.] 5 9/9 Konversionsanleihe 1934/59 102,40, 3 9% Staatseisenb. Ges. Prior. 1-X —,—, Donau-Sa»5e-Adria Obl. 65,090, Türkenlose —,—, 42 9/9 Jnvest.-Anleihe 1937 90,00, Oesterr. Kreditanstalt-Wiener Bankverein —,—, Ungar. Creditbank —,—, Staatseisenbahnges. 29,85, Dynamit Nobel 534,50, Scheidemandel A.-G. —,—, A. E. G. Union ——, Brown - Boveri - Werke —,—, Oesterr. Kraftwerke A.-G. 89,50, Siemens-Schuckert —,—, Brüxer Kohien —,—, Alpine Montan 53,60, Felten u. Guilleaume —,—, Krupp A.-G., Berndorf 131,50, Prager Eisen —,—, . Rima - Murany 104,50, Skodawerke —,—, Steyr-Daimler-Puch A. G. 221,00, Leykam Josefsthal 69,50, Steyrermühl 107,00.

Amsterdam, 16. April. (D. N. B.) 7 9/9 Deutsche Reich3- anleihe 1949 (Dawes) 19,75, 9/9 Deutsche Reichsanleihe 1965 (Young) 22,25, 64 9/96 Bayerische Staats-Obl. 1945 15,25, 7 %% Bremen 1935 —,—, 6 9/6 Preuß. Obl. 1952 15,00, 78/0 Dresden

E T i

Fu Berlin festgestellte Notierungen und telegraphische

Auszahlung, ausländische Geldsorten und Banknoten. Telegraphische Auszahlung.

17. April 16. April Geld Brief | Geld Brief

Yegypten(Alexandrien und Kairo . « . « « | 1 ägypt. Pfd. | 12,535 12,565] 12,92 12,59 Argentinien (Buenos | Mes 1 Pap.-Pes. 0,756 0,760] 0,756 0,760 Belgien (Brüssel u. Antwerpen) . . . « | 100 Belga 41,94 42,02 | 41,96 42,04 Brasilien (Mio de Se S 1 Milreis O O OI O15 0159 Bulgarien (Sofia) . | 100 Leva 3,047 3,053] 53,047" 53,053 Dänemark (Kopenhg.) | 100 Kronen | 54,64 54,74 | 5457 954,67 Danzig (Danzig) « « | 100 Gulden | 47,04 47,14 | 47,04 47,14 U (London). « | 1 engl. Pfund | 12,235 12,265] 12,22 12,25 Sstland

(Neval/Talinn) . . | 100 estn. Kr. | 67,93 68,07 | 67,93 68,07 Finnland (Helsingf.) | 100 finnl. M.| 5,405 5,415] 95,395 59,405 Franfkreich (Paris). . | 100 Fres. M A 10S 1126 Griechenland (Athen) | 100 Drahm.| 2,393 2,397] 2,393 2,997 Holland (Amsterdam

und Notterdam). . | 100 Gulden 1136,18 136,46|136,31 136,59 Fran (Teheran) . . « | 100 Rials 15,22 15,26 | 15,20 15,24 Island (Neyfkjavik) . | 100 isl. Kr. | 54,71 54,81 | 5464 54,74 Italien (Nom -ünd 144 i )

Mailand) . «. « « | 100 Lire 13,09 13,11] 1309 13,11 Japan (Tokio u. Kobe) | 1 Yen 0,712 0,714] 0,711 0,713 Jugoslawien (Bel-

grad und Zagreb). | 100 Dinar 5,694 - 5,706] 5,694 5,706 Canada (Montreal) . | 1 fanad. Doll.| 2,491 2,495} 2,492 2,496 Lettland (Niga) . . . | 100 Lats 48,395 -48,45 | 48,35 48,45 Litauen (Kowno/Kau-

M Loo Sitas 41,94 42,02 | 4194 42/02 Norwegen (Oslo) . .| 100 Kronen | 61,49 61,61 | 61,41 61,53 Oesterreih (Wien) . | 100Schilling | 48,95 49,05 | 48,95 49,05 Polen (Warschau,

Kattowitz, Posen) . | 100 Zloty 47,04 47,14 47/04 47,14 Portugal (Lissabon) . | 100 Escudo | 11,105 11,125] 11,09 11,11 Rumänien (Bukarest) | 100 Lei _— Schweden, Stockholm

und Göteborg) . .| 100 Kronen | 63,08 63,20 | 63,00 63,12 Schweiz (Zürich,

Basel und Bern). | 100 Franken | 56,77 56,89 | 56,78 56,90 Spanien (Madrid u.

Barcelona) 100 Pefeten | 16,98 17,02 | 16,98 17,02 Tschechoslow. (Prag) | 100 Kronen 8,646 - 8,664| 8,651 8,669 Türkei (Istanbul) . . | 1 türk. Pfund| 1,978 1,982] 1,978 1,952

Obl. 1945 ——, 79% Deutsche Rentenbank Obl. 1950 —,—, 7 9/9 Deutsche Hyp.-Bank Bln. Pfdbr. 1953 —,—, 70/9 Deutscher Sparkassen- und Giroverband 1947 15,25, 7$ 9/6 Pr. Zentr.-Bod.-Krd. Pfdbr. 1960 —,—, 7/9 Sächs. Bodenkr.-Psdbr. 1953 —,—, Amster- damsche Bank 161,50, Deutsche Reichsbank —,—, 59/0 Arbed 1951 —,—, 54 0/0 Arbed Obl. 117,25, 7 9/6 A.-G. f. Bergbau, Blei u. Zink Obl. 1948 —,—, 72/9 R. Bosch Doll.-Obl. 1951 —,—, 89/9 Cont. Caoutsh. Obl. 1950 —,—, 79/9 Dtsch. Kalisynd. Obl. S. A 1950 56,75, 79/6 Lont. Gummiw. A. G. Obl. 1956 —,—, 6 9/9 Gelsen- firhen Golbdnt. 1934 —,—. 69/9 Harp. Bergb. - Obl. m. Opt. 1949 —,—, 69/6 J. G. Farben Obl. 1945 —,—, 79/9 Mitteld. Stahlwerke Obl. m. Op. 1951 —,—, 79/6 Rhein.-Westf. Bod.-Crd.- Bank Pfdbr. 1953 —,—, 7 %/o Rhein - Elbe Union Obl. m. Op. 1946 —,—, 709/06 Rhein.-Westf. E.-Obl. 5 jähr. Noten —,—, 7 °/e Siemens-Halske Obl. 1935 —,—, 69/9 Siemens-Halske Zert. ge- winnber. Obl. 1930 64,75, T7 9/9 Verein. Stahlwerke Obl. 1951 —,—, 64 9/9 Verein. Stahlwerke Obl. Lit. C 1951 18,50, F. G. Farben Zert. v. Aktien —,—, T7 9/9 Rhein-Westf. Elektr. Obl. 1950 —,—, 69%) Eschweiler Bergw. Obl. 1952 23,25, Kreuger u. Toll Windst. Obl. —,—, 69% Siemens u. Halske Obl. 1930 —,—, Deutsche Banken Zert. —,—, Ford Akt. (Kölner Emission) —,—

Berichte von auswärtigen Warenmärkten.

Bradford, 16. April. (D. N. B.) 50er Kammzüge 263 d per 1b, 64 er Durchschnitt - Merinokammzüge 39 d per 1b, 50 er Durcbschnitt-Croßbredkammzüge 264 4 per 1b.

Manchester, 16. April. (D. N. B.) Garne lagen unregel- mäßig. Auch am Gewebemartt wverstimmten die erheblichen Schwankungen der Baumwollpreise. Die Käufer verhielten fich abz wartend. Water Twist Bundles notierten 127/15 d per 1b, Printers Cloth 30/6 sh per Stü.

E

Ausländische Geldsorten und Banknoten.

s

17. April 16. April Geld Brief | Geld Brief

Sovereigns. « . « « | Notiz 20,38 920,46 | 2038 20,46

90 Francs-Stüke . .|| für 1616 1622 | 1616 16,22 Gold-Dollars . . « «|| 1 Stüdck 4185 4/205] 4185 4,205 Amerikanische: 1000—5 Dollar. . | 1 Dollar 945 9247| 2,462 2,472 9 und 1 Dollar. . | 1 Dollar 246 247 | 2452 2472

. | 1 Pay.-Peso 0,728 0,7481 0,728 0,748 . | 100 Belga 4180 41,96 1 41,84 42,00

1 Milreis 0,138 0,1581 0,138 0,158 100 Leva

Argentinische . « - Belgische . . « Brasilianische Bulgarische « i Dänische . « + . | 100 Kronen |{ 54,48 54,70 | 5441 54,63 Danziger « . « . «| 100 Gulden | 47,05 47,23 1 47,05 47,23 Englische: große . « . | 1 engl. Pfund | 1221 12,25 1 12,195 12,235 1 £ u. darunter | 1 engl. Pfund | 12,21 12,25 1 12,195 12,239 Estnische . « « « « e « | 100 estn. Kr. | Finnische « « « « « e « | 100 finnl. M. | 5,39 5,39 f 5,34 5,38

Französische - « « « « | 100 Frs. 1108 11,12 11,065 11,105 Holländische . « « « « | 100 Gulden [135,85 136,39 1135,98 136,52 Ftalienishe: große . | 100 Lire

100 Lire u. darunt. | 100 Lire 1807 B 3B VFugoslawische « « « «| 100 Dinar 5,68 5,72 | 5,68 5,72 Kanadische . « « « « « | 1 kanad. Doll} 2,453 2,473} 2,4594 2,474 Lettländische « « « « « | 100 Lats Litauische . « « « e. « | 100 Litas 41,70 41,86 | 41,70 41,86 Norwegische . « « « . | 100 Kronen | 61,33 61,57 | 61,25 61,49 Oesterreich. : große, . | 100 Schilling |

100 Sill. u. dar. | 100 Schilling | 48,90 49,10 | 48,90 49,10 Poluische. + « .. , «|100 Zloty . [47,06 47,23 | 47,06. 47,23 Rumänische: 1000Li| ¡ atten

“und neue 500 Lei | 100 Lei —= E Sis viab

unter 500 Lei . . . | 100 Lei Schwedische . « . . .| 100 Kronen | 62,91 63,17 | 62,83 63,09

Schweizer: große . . | 100 Frs. 56,62 56,84 1 5663 5956,85 100 Frs. u. darunt, | 100 Frs. 56,62 5956,84 | 56,63 96,89

Spanische . « ... .| 100 Peseten |

Tschecho\lowakische:

5000, 1000 u. 500 Kr. | 100 Kronen

100 Kr. u. darunter | 100 Kronen 8,79 8,83 | 8,79 8,83 Ste o os Lte Db 94 1,86 | 1,84 1,86 Ungarisle ... «1100 Pengö S s

Notierungen

der Kommission des Berliner Metallbörsenvorstandes vom 17. April 1937. (Die Preise verstehen sih ab Lager in Deutschland für prompte Lieferung und Bezahlung): Originalhüttenaluminium, 98 bis O Ie L e RM für 100 kg N Walz- oder Drahtbarren

hagen 89,25, Rom 21,80, Prag 14,40, Wien 77,00, Warschau | Ungarn (Budapest) . | 100 Pengö C A s ï 78,25. Uruguay (Montevid.) | 1 Goldpejo 1,379 1,3811 1,379 1,381 | Reinnickel, 98—99% « « « » » ° = Moskau, 10. April. (D. N. B.) 1 Dollar 5,157, 1 engl. | Verein. Staaten von Antimon-Negulus « « « « » « « « L Pfund 25,25, 100 Reichsmark 206,80. Amerika (New York) | 1 Dollar Da IoOI 2d 2404 S a s O O fe Ad , , Offentlicher Anzeiger. my

1. Untersuchungs- und Strafsachen, 2. Zwangsversteigerungen,

3. Aufgebote,

4. Oeffentliche Zustellungen, N 5, Verlust- und Fundsachen,

6. Auslosung usw. von Wertpapieren,

7. Aktiengesellschaften,

8. Kommanditgefellschaften auf Aktien, 9, Deutsche e bis

10. Gesellshaften m.

12: Ur le und Gab lidenversich

. Unfall- und Invalidenversiherun 13. Bankausweise, vit 14. Verschiedene Bekanntmachungen.

Aufgebot.

4144 3. Aufgebote. T: am 24. August 1868 zu Anna-

Der Herr Hans Diederichs in Rein- | berg i. Erzgeb. geborene Hugo Richard | gebotstermin dem Gericht Anzeige zu | Urkunde erfolgen wird, stedt (Anhalt), vertreten durch Rechts- Wiederänders, der bis zu seiner Aus- | erstatter.

anwalt Dr. Lange ‘in Ballenstedt a. H., | wanderung nah Amerika in Annaberg, Große Kartengasse 7, gewohnt hat, ist

hat das Aufgebot der früheren 3% %

Amtsgericht Annaberg, Erzgeb.,

man

[YoRenen zu erteilen vermögen, ergeht | den und die Urkunde vorzulegen, wi- | Nr. 39, Zimmer 59, anberaumten Auf- ie Aufforderung, spätestens im Auf- | drigenfalls die Kraftloserklärung der | gebotstermine e Rechte anzumelden

und die Urkunde vorzulegen,, widrigen-

Frankenberg/Eder, 4. April 1937. | falls die Kraftloserklärung der Ur-

den 10, April 1937,

Schuldverschreibungen über je 5000 | verschollen. Der Lokalrihter Franz [4143]

Mark, Nr. 72, 73 und 74 der Landschaft | Krülle in Dresden-A. 28. Bünaustr. 13, | [4141] der Provinz Sachsen in Halle, umge- | als Pfleger für die unbekannten Erben Die Firma Frankenberger Stuhl |b. H. zu Frankfurt a, Main, Hanauer- wandelt in 5—8 2% Schuldverschreibun- | der am 1. November 1936 verstorbenen | und Möbelindustrie G. m. b. H. in | landstraße 198, vertreten durch seine

Aufgebot.

Amtsgericht. kunde erfolgen wird, Neuwied, den 12. April 1937. Aufgebot. Amtsgericht. Das Frankfurter Brauhaus e. G. m. Verantwortlich

gen der Landschaft der Provinz Sachsen, | Emma Hedwig Wiederänders hat mit | Frankenberg/Eder, vertreten durch ihre | Direktion, den Kaufmann Karl Klem | für Schriftleitung (Amtlicher und Nicht- auf den Namen des Antragstellers aus- | nachlaßgerichtliher Genehmigung bean- | Geschäftsführer, hat das Aufgebot des | und den Braumeister Karl Mouda, hat amtlicher Teil), Anzeigenteil und für

gestellt, beantragt. Der Jnhaber der | tragt, den Verschollenen für tot zu er- Grundschuldbriefes über die im Grund- | das Aufgebot | e 3 der Todes- | buch von Frankenberg/Eder Band 62 | über die im Grundbuch von Neuwied in dem auf den 19. November 1937, | erklärung des Verschollenen wird Aus- | Blatt 2822 in Abteilun IIT unter | Band 35 Blatt 1455 in Abteilung IlIl | für den Handelsteil und den übrigen vormittags 10 Uhr, vor dem unter- | gebotstermin auf Freitag, den 10. De- | laufender Nr. 5 für die Antragstellerin | unter Nr. 25 eingetragenen Restkauf- | redaktionellen Teil: Rudolf Lan

zeichneten Gericht, Adolf-Hitler-Ring 13, | zember 1937, vorm. 9 Uhr, vor |am 4. 3, 1930 eingetragene Grund- | geldhypothek von 4272- Goldmark vier- Zimmer 145, anberaumten Aufgebots- | dem Amtsgeriht Annaberg, Erzgeb, | schuld von 20 000 GM (zwanzigtausend | tausendzweihundertzweiundsiebzig GM

Urkunden wird aufgefordert, spätestens | klären. Zum FZwete

des! Hypothekenbriefes | den Verlag: Präsident Dr. Schlange ‘in Potsdam;

ch

in Berlin-Schöneberg. Druck der Preußischen Druckerei-

termine seine Rechte anzumelden und | 1. Obergeschoß, Saal 3, bestimmt. Der | Goldmark) beantragt. Der JFnhaber |— nebst 5 % JFahreszinsen vom 1. No- | und Verlags - Aktiengesellschaft, Berlin,

die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls | Verschollene wird aufgefordert, sih | der Urkunde wird aufgefordert die Kraftloserklärung der Urkunden er- | spätestens im Aufgebotstermin zu mel- | testens in dem auf den 28. Oktober haber der Urkunde wird aufgefordert,

den, widrigenfalls die Todeserklärung | 1937, mittags 12 Uhr, vor dem | j erfolgen wird. An alle, welche. Aus- | unterzeihneten Geriht anberaumten kunft über Leben oder Tod des Ver- | Aufgebotstermin seine Rechte anzumel- | unterzeihneten Gericht, Hermannstraße | zwei Zentralhandelsregisterbeilagen).

folgen wird. [4142 Amtsgericht, Abt. 26, Halle (Saales, den 10. April 1937.

spä- | vember 1926 ab beantragt. Der Jn-

ätestens in dem auf den 21. August 937, vormittags 10 Uhr, vor dem

Wilhelmstraße 82.

Sechs Beilageu (einshließlich Börsenbeilage und

B A E E A

Erste Beilage , zum Deutschen ReichSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Sonnabend, den 17. April 1937

Ir. 87 zu lassen, Die Bekanntmachung erfolgt 7 hat die Kosten des R eMlaltreits zu jrasen sih durch einen bei diesem Gericht zu- zum Zwecke der öfsentlihen Zustellung. | und zu erstatten; ITI. das Urteil ist ohne, | gelassenen Rechtsanwalt ‘als Prozeß- Torgau, den 13. April 1937. eventl, gegen Sicherheitsleistung vor- bevollmächtigten vertreten zu lassen, Geschäftsstelle des Amtsgerichts. läufig vollstreckbar. Der Kläger ladet | Torgau, den 14. April 1937. den Beklagten zur mündlichen Verhand- Die Geschäftsstelle 2

Age Druckausträge müssen auf einseitig beshriebenem Papier völlig drnuckreif eingesandt werden. Anderungen redafktioneller

Art und Wortkürzungen werden vom Verlag niht vorgenommen. : 7 2h E : Aivil- dos Lanhacrihis _— 90. 38/87 Cs S ¿s Î 4161] Oeffentliche Zustellung. lung des Rechtsstreits vor die I. Zivil- des Landgerichts. 20. 58/37.

Berufungen auf die Ausführung früherer Druckaufträge sind daher [ B s 2E Weildeim _— | fammer des Landgerichts München 11

gegenstandslos; maßgebend ist allein die eingereihte Druckvorlage. Amtsvormund klagt als geseulicher | auf Freitag, den 11. Juni 1937, E E

Matern, deren Schriftgröße unter „Petit“ liegt, können nicht verwendet werden. Der Verlag muß jede Haftung bei Druckaufträgen ablehnen, deren Druckvorlagen nicht völlig druckreif eingereiht werden.

Vertreter der Olga Käsbacher gegen den E 9 Uhr, T E 4 e M Bahnavbeiter Franz Moser, zuleßt | der Aufforderung, einen bei diejem Ge- 5 B l {- nd ) (d) z “L0jer, 5 y + er U E u und Unterhalts mit dem Antrage, zu Zwee der öfsentlihen Zustellung wird

ertennen: 1. Es wird festgestellt, daß | dieser Auszug der Klage bekanntgemacht.

wohnhaft in Oberhausen, nun unbe- | richt zugelassenen Rechtsanwalt als Pro- fannten Aufenthalts, wegen Vaterschaft | zeßbevollmächtigten zu bestellen. Zum d uUnDIachen. der Beklagte der Vater des von dec | München, den 14. April 1987. [4162]. - Geschäftsstelle Allianz und Stuttgarter

[4156] Oeffentliche Zustellung. verw. Johanna Biberger, geb. Käs- Ä. Ausgebote. Der minderjährige Dinter Helmut bacher, derzeit Spülerin im Gasthof des Landgerichts München II. Lebensvercsiherungsbank é Kahl in Oppeln, Karlsruher Straße 4, | Esmau bei Mittenwald, am 10. Juli S Attiengesellshaft. [4145] vertreten durch das Stadtjugendamt | 1936 unehelich geborenen Kindes Ölga [4150] Oeffentliche Zustellung. Aufgebot von Policen. i Folgende von uns ausgestellte Ver-

Durch Ausslußurteil hiesigen Amts- Oppeln als Amtsvormund, flagt gegen | ist, 1T. Der Beklagte ist schuldig, an die | Der Kaufmann Hans Müller in|_, 11 gerichts vom 14, 4. 1937 sind die Hypo- | den Josef Mathyl, früher in. Saisch | Klagepartei für die Zeit von der Ge- | Nürnberg 8, Kopernikusstroße 4, ver- | siherungsscheine sind abhanden ge- thekenbriefe vom 14. 6. 1928 über die | wohnhast, jeßt unbekannten Aufenthalts, | burt des Kindes, das ist vom 10. Fuli | treten durch Rechtsanwalt Günther 1 kommen:

im Grundbuhe von Bad Harzburg | wegen Feststellung der Vaterschaft und | 1986, bis zu dessen zurückgelegtem 16. Le- | in Nürnberg, klagt gegen den Schlosser Vs.-Nr. Name geboren Band I1Y Blatt 60 Abt. Ill unter | Unterhaltszahlung mit dem Antrage: bensjahre eine je für einen Monat vor- | Rudolf Staneck, früher in Nürnberg, am:

Nr. 17—18 jür die Firma Joh. Just. | 1. a) ae e d D, des Jugendamts auszahlbare Unterhalisrente von jähr- | nun unbekannten Aufenthalts, und bean- Arminia 369 435 B.van der Velde 26.2.78 Kellner, Braunschweig, eingetragenen | 1n Oppeln-Stadt als Amtsvormund lich 300,— RM zu entrichten. ITIT. Der | tragt, ihn zur Zahlung von 1500 RM |A 292 326 R. Schwaner 8.6.74

Aufwertungshypotheken zu 2500 GM | von seiner Geburt, d. i. vom 2, Septem- | Beklagte hat die Kosten des Rechtsstreits | Darlehens[huld nebst 5 % Zinsen hier- B 806 197 E. Borchers 26.4.80 bzw. 1500 GM für kraftlos erklärt. ber 1935, eine im voraus zu zahlende | zu tragen. IV. Das Urteil wird, soweit | aus seit 1. 2, 1983 und zur Tragung der | ASS 05 885 A. Danz D228 Geschäftsstelle Unterhaltsrente von 20 RM monatli | geseglih zulässig, für vorläufig voll- | Kosten zu verurteilen und das Urteil für | A 1 030 280 A. Wiegand 10.3.05 des Amtsgerichts Harzburg. bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres, | streckbar erklärt. Der Beklagte Franz | vorläufig vollstreckbar zu erklären. Er U 889 766 J. Keller 13.2.03

4 d: mng | À Í und zwar die rücständigen Beträge 10-| Moser wird hiermit zur mündlichen | [ädt den Beklagten zur mündlichen Ver- U 401 404 L. Weyland E [4146] Veschluß. fort, die fünftig fälligen am Ersten jeden | Verhandlung des Rechtsstreits auf | handlung des Rechtsstreits vor die | L 262 136 M. Rothaemel 11.8.85 Das unterzeichnete Amtsgericht hat Monats nebst jährlichen Verzugszinsen | Dienstag, den 8. Juni 1937, vorm. | 6, Ziv.-Kammer des Landgerichts Nürn- | L 96 861 M. Kammler 14.3.92 am 8. Sept. 1934 einen Erbschein aus- | |elt den einzelnen Fälligkeitsterminen zu | $ Uhr, vor das Amtsgericht Weilheim, | berg - Fürth auf Montag, den |B 30 246 W. Josch 8.3.20

gestellt, wonach Erben des am 28. Dez. zahlen, unbeschadet des Rechts des Kin- | Sizungssaal Nr. 7, geladen. Zum | 21. Juni 1937, vorm. 9 Uhr, | Die Juhaber werden hiermit aufgefor- 1933 verstorbenen Landwirts Adalbert | des aus Nachforderung eines dem wirf-| Zwee der öffentlichen Zustellung wird Sibungssaal 295 des Just.-Gebäudes, | dert, sich binnen zwei Monaten bei der Hugo Bauchspieß in Wüllersleben lichen Lebensbedarse entsprechenden dieser Auszug der Klage bekanntgemacht. Fürther Str. 110/11, mit der Aufforde- | vorbezeichneten Bank zu melden, anderen- dessen Enkel Fohanna, Alfons und Mehrbetrages, Þ) die Kosten des Rechts- Weilheim, den 13. April 1937. rung, einen bei diesem Gericht zuge- | falls die Versicherungsscheine hiermit für JIngeburg Heyder sind. Dieser Erb- | [treits zu zahlen; 2. das Urteil ist nach Geschäftsstelle lassenen Rechtsanwalt zu seiner Vertre- | kraftlos erflärt wetden. hein ist unrihtig und wird für kraft- S 708 Zifsec 6 ZVO. vorläufig voll- des Amtsgeriht Weilheim. tung zu bestellen. Berlin, den 17. 4. 1937. los erflärt. streckbar. Zur mündlichen Verhandlung Der Urkundsbeamte. Nürnberg, den 14. April 1937. Der Vorstand.

Stadtilm, den 12. April 1937. des Rechtsstreits wird der Beklagte vor e “Geschäftsstelle L das Amtsgericht in Glaß auf 28. Mai [4153] Oeffentliche Zustellung. y

9 8 i S Q ARI N S E Fiji K P a S 1937, vorm. 10 Uhr, geladen. Die Deutsche Lufthansa A.-G., Berlin da S uy, ° ; o Todt _ Die Deutsche Lufthansa A.-G., L Glaß, den 10. April 193 ‘97197 SW 68, Lindenstraße 35, flagt gegen den | [4158] Oeffentliche Zustellung. 7 Ak tien- S Amtsgericht. 3 C. 197/84. Bezirksingenieur F. Göt, unbetannten | Der Zahnarzt Dr. Heinrih Wend- hs o E Aufenthaltes, früher in Berlin-Lichter- | linger in Nürnberg, Obsigasse 2, vertr. cfellschaften 4 Veffentliche [4157] Oeffentliche Zustellung. felde, Ziethenstraße 1, wegen Unterstell-| durch die Rechtsanwälte Dres. Weis- Q * O Karl Junginger, geb. 30. 11. 1921 in gebühr mit dem Antrage auf Zahlung | gerber und Orth in Nürnberg, klagt [4181]

Zustellungen E A4 0 des Jugendamts Heidenheim a. Brz.,| F! 0 A LEL VORDE S S distin, zuleßt in Kassel, nunmehr unbe- versorgungs - Aftiengesellschaft : flagt gegen den mit unbekanntem Auf- Monate März 1934 bis 31. Dezember | kannten Aufenthalts, wegen Forderung 5 Neuvêbuta, f [4148] Oeffentliche Zustellung. . | enthalt abwesenden Georg Schmid, | 1996. Zur mündlichen Verhandlung des | mit dem Antrag zu erkennen: 1. die Be-| Aus dem Ausfsihtsrat sind ausge- Die verehelichte Melker Charlotte Kei- Dienstknecht von Oggenhausen, wegen Rechtsstreits wird der Beklagte vor das | klagte wird verurteilt, an den Kläger schieden die Hexren: Ministerialdirektor tel A, Schumann in Rötha b. Leipzig, | Feststellung eines rücständigen Unter-| Amtsgericht in Berlin-Lichterfelde auf | 12 RM nebst 4% Zinsen hieraus seit | Dy. Hog, Berlin, Landrat Dr. Ide, S O i haltsanspruchs für die Zeit vom 1. 1. A E 9 Uhr, Zimmer | 1, November 1936 zu bezahlen; Il. die | Fyehoe, Landrat De. Dr. Kracht, Mel- echtsanwalt Dr. Jaehn in Glaß, klagt | 1994 bis 30. 6. 1937 in Höhe von 2430 | A. +7; Caen. Beklagte hat die Kosten des Rechtsstreits | dorf, i gegen den Meller Otto Keitel, unbe- Reihsmark, ‘Der Sl wis zur | Berlin-Lichterfelde, 6. April 1937. | zu O des Urteil ist borläusta | S N mündlichen Verhandlung vor das Amts-| Die Geschäftsjtelle des Amtsgerichts. | vollstreckbar. Die Beklagte wird hiermit | sung am’ 2. April d. J. sind neu in den aus $ 1968 D, G.-Y. und Sager a gericht -Heidenheim- a. Brz, auf Mon)" 5" Seffenttile Buftell zur mündlichen Verhandlung des Rechts- | Aufsichtsrat gewählt die Herren: Mi- rung des Beklagten gemäß $ 1574 Abs. 1 jag, den 7. Juni 1937, vormittags [4155] Oeffentliche Zustellung. ¿_| streits auf Montag, den 31. Mai | nisterialrat Georg Met, Bexlin, Land- B. G.-B. Die Klägerin ladet den Be- 9 Uhr, geladen. Der Rechtsanwalt Dr. Roempler in | 1937, vormittags 9 Uhr, vor das | xat Dr. Erich Buchholz, Meldorf, Re- klagten zur mündlichen Verhandlung des | Heidenheim a. Brz., 14. April 1937. Bückeburg, Bahnhofstr., klagt gegen den | Amtsgeriht Nürnberg, Sibungssaal | gierungsrat Kalmus, stellv. Landrat, Rechtsstreits vor die 11. Zivilkammer Amtsgericht. Schausteller Fupp Cremer und dessen | Nr. 358, geladen. Die öffentliche Zu- | Husum : des Landgerichts in Glag auf den e Ehefrau, z. Zk. unbefannten Aufent- stellung ist bewilligt durch Beschluß des | * Rendsburg, den 14. April 1987. 21. Juni 1937,-9% Uhr, mit der} E halts, früher in Forst, Lausiß, Frant- | Amtsgerichts Nürnberg vom 9. April Der Vorstand. E sich durch eincn bei diesem | [3869] A Zustellung. a furter Straße 16, auf Grund der Be- | 1937. Geschäftsstelle Hericht zugelassenen Rechtsanwalt als Hauck, Anna Lina, minder], uneyel., | hauptung, daß die Beklagten sich in des Amtsgerichts Nürnberg. [9964] Fulius Berger Tiefbau A vertreten zu ey A A dur N Be- | einem O des Autoverleihers 2 R x E L Mae, assen. 2 R 107/36. zirfsjugendamt Miltenberg vertreten, | Spannuth gegen sie durch den Kläger | [4159] Oeffentliche Zustellung. Dio SUoaLE unse Gesellshaft Glatz, den 13. April 1987, flagt gegen den Gärtner Lothar Lauer, haben vertreten lassen und die aus | Die Firma Stephani U. s M aus D R A O Landgericht. zuleßt Arbeitsdienstmann im Arbeits- | diesem Rechtsstreit, in dem sie gesamt- | Oberhausen, Rhld, Marktstraße, Klä- | abend, dem 8. Mai 1937, 11 Uhr S dienstlager Klingenberg a. M wegen shuldnerisch zur Tragung der Kosten | gerin, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsan- vormittags, A Sam großen "Sikunas= [4151] Oeffentliche Zustellung. N Di GOUT e M “O O S En walt Schulte-Fabricius, flagt gegen den | saal der Dreëoner Vank zu Berlin, Konrad, Josefine, Arbeiterin im Nürn- | kag: +. s estge]lelt, daß der Vet? | blhren dem Kiager bisher nit geza Arzt Dr. med. Nüssenfeld, früher in | Markgrafenstraße 43 Ill, stattfindenden berg N, Julienstr. 10, flagt durch ihren flagte der Vater des A As e haben, mit dem Antrage: 1. die Be- | Oberhausen, Rhld. Gutenbergstr. 3 tekt Sebéaiti Gen Sa ubivoriammntung ein- Prozeßbevollmächtigten: Rechtsanwalt Maria N Hau ; qn flagtem zu verurteilen, an den Kläger unbekannten Aufenthalts, wegen Kauf- | geladen: Tagesordnung: Dr. Evwin Kullmann Il in Nürnberg, 1. U B t Mi ¡N DErs E 46,15 RM nebst 4% Yinsen jeit dem | preisforderung mit dem Antrage, den | "1, Beriht des Vorstandes und Auf- aegen ihren Ehemann Könrad, Bal-| geborenen Kindes Anna Lina Hau O 1. 10. 1936 zu zahlen; 2. die Kosten des | Beklagten durch vorläufig vollstreckbares sichtsrates über das Geschäftsjahr thasar, Kellner, zulegt wohnhajt in | 1. der Beklagte ijt schuldig, O A Rechtsstreits den Beklagten aufzuerlegen, | Urteil kostenpflichtig zu verurteilen, an 1936. Nürnberg, derzeit unbekannten Aufent- von d U L V N 9, das Urteil für vorläufig Eda die Klägerin 309,53 RM nebst 4 % Zin- Beschlußfassung über die Genehmi- halts, auf Ehescheidung mit dem Antrag, 1 De A O E U a A mündlichen Verhand- | sen seit dem 1, Oktober 1936 zu zahlen. gung der Jahresbilanz und der Ge- zu erkennen: 1, Die Ehe derx Streits-| den 1eweltgen P L T, eiqre u ¡e | Tung des Rechtsstreits werden die Be-| Zum Gütetermin wird der Beklagte vor winnverteilung für das Geschäfts- teile wird geschieden. 11. Der Beklagte | !Ur dre! Monate vorauszahlbare Rente | klagten vor das Amtsgericht in Büke- | das Amtsgericht in Oberhausen, Rhld., e R Â ie Sd Schei von monatlich 25 RM zu gewähren; | burg, Z 1 M : S uui ch ; ¡ahr : tragt die SQUuld an der SGeidina, | L016 on O O E A g U ontag, den | quf den 18. Juni 1937, vormittags Beschlußfassung über die Entlastung 111. Der Beklagte hat die Kosten des | Ul. der Beklagte hat die Kosten N 31. Mai 1937, vormittags 10 Uhr, | 9 Uhr, Zimmer 2, geladen. des Vorstandes und Aufsichtsrates. Rechtsstreits zu tragen. Klägerin ladet Rechtsstreits zu Li IV, e Ge geladen. A j Oberhauszn, Rhld., 12. April 1937. Wahlen zum Aufsichtêrat. den Beklagten zur mündlichen Verhand- ü N [Tre pa, Und fi 4 Vücteburg, den 15. April 1937. Dr. Bxöcke x, Assessor, Wahl des Bilanzprüfers. lung des Rechtsstreits vor die 5, Zivil- Ane ) dor C L _ A R A D R M N als Urkundsbeamter der Geschäftsstelle 3. Verschiedenes. R ? Di ee Oas Ar: vas E R S Siege s als Urkundsbeamter der Geschäftsstelle. des Amtsgerichts. Diejenigen Aktionäre, welche in der Furth auf Dien®Stag, den 2. ZUm aaa On ; AUREAE 2 , : ; A Hauptversammlung stimmen oder An- 1937, vormittags 9 Uhr, Sitßungs- | gehende leßte Vierteljahr zu entrichten | [4147] Oeffentliche Zustellung. [4152] Oeffentliche Zuftellung. träge stellen wollen, haben ihre Aftien

Söhnstetten, unter Schleswig-Holsteinische Strom-

Fn der ordentlichen Generalversamm-

B

D o

aal: Nr. 295/11 des Justizgebäudes an | sind. Termin zur mündlichen Gütever-| Firma H. Telliehaujen, Frankfurt | Die Firma Gebr. Poppe, Metall- | oder die Depotscheine ciner deutschen

der Fürther Straße in Nürnberg mit | handlung ist bestimmt auf, Donuer®: | a, M., Prozeßbevollmächtigter: Rechts- | gießerei in Prösen, vertreten durch deren | Effektengirobank odex die Hinter- der Aufforderung, einen bei diejem Ge- 09 den 3. Juni 1937 ed anwalt Adolf Hermann, klagt gegen nbaber: a Fabrikbesißer Reinhold teblicide s SCE s “béniscen No- richte zugelassenen Rechtsanwalt aufzu- A B. N N at At den Grafen Franz von Kageneck, | Poppe in Prösen, b) den Fabrikbesißer | tars spätestens am dritten Werk- stellen. Zwecks öffentlicher Zustellung E ung Á La Dfla A C n früher in Frankfurt a. M., auf vor- Oswald Poppe in Prösen, c) den Fabrif- | tage vor der Hauptversammlung wird dieser Auszug der Klage bekannt- Me, M B Min e läufig vollstreckbare BELULt E Un zur | besiver Oskar Poppe in Prösen, Klä- | aljo spätestens am 5. Mai 1937 gemacht. i l E B, ( “Nihtoricein M) \ A ide Bahlung von 2124, RM M gerin, Prozeßbevollmächtigter: Rechts- | his zum Ende der Schalterkassenstunden

Nürnberg, deu 15. April 1937. A O V h U ebt nebst 5 % Zinsen aus 1944,— RM feit | anwalt Dr, Beyer in Elsterwerda, klagt | jeder dieser Hinterlegungsstellen zu hin-

Geschäftsstelle des Landgerichts R S R }. Vertreters ergeht | 1, 1, 1936 und monatlich 36,— RM | gegen die Firma Marcus Jsrael | terlegen und bis nah der Hauptver- Nürnberg-Fürth. Ddr R A 19 Avril 1937 weitere „Lagermiete ab 1. Juli 1936 | Söhne in Berlin 80 36, Kottbusser | sammlung dortselbst zu belassen:

: ern men 1 ia 937. nebst 5 % Zinsen. “Klägerin ladet den Ufer 17a, vertreten durch deren Jn- bei der Deutschen Vank und Dis- M L 4 ) [Sh A / M Beklagten zur mündlichen Verhand- | haberin Witwe Therese (Taube) Lan- conto-Gesellscha ft,

Oeffentliche Zustellung. Der Rent- des Amtsgerichts YVbernburg a. , lung des Rechtsstreits vor die 7. Bivil- dau geborene Schreiber, zuleßt wohn- bei der Dres®Kdner Vank, ner Carl Kunze zu Bremen, Kant- E fammer des Landgerichts Frankfurt am | haft gewesen in Berlin-Wilmersdorf, | bei der Reichs - Kredit - Gesellschaft straße 36, vertreten dur die Rechtsan- | [4160] Oeffentliche Zustellung. Main auf 10. Juni 1937, 9 Uhr, | Badenshe Straße 14, jevt flüchtig im A.-G., wälte Dres. Beyer und Franke in| Die minderjährige Anna Eleonore | mit der Aufforderung, sih dur einen | Ausland und unbekannten Aufenthalts, und deren Filialen oder Bremen, klagt gegen 1. den Kaufmann | Müller in Süptiß, geseßlih vertreten bei diesem Gericht zugelassenen Rechts- | Beklagte, auf Grund der Behauptung, | bei einer Effekten-Giro-Bank eines Erwin Kunze, bisher in Bremen, durch den Amtsvormund des Kreis- anwalt als Prozeßbevollmächtigten ver- | daß die auf dem Grundstück der Klägerin deutschen Wertpapierbörsen- Hemmstraße 146/150, jeßt unbekannten | jugendamtes in Torgau, klagt gegen den | treten zu lassen. : i im Grundbuch von Prösen Band VIII plaßes (nux für Mitglieder des Aufenthalts, und vier andere wegen | Zimmermann Herbert Schmidt, geb. am Frankfurt a. M., 16. April 1937. | Blatt 169 Abt. 111 unter Nr. 6 zugunsten Giroeffektendepots). Unterhaltsforderung mit dem Antrage, | 30. 12, 1905 in Axien, früher wohnhaft Geschäftsstelle des Landgerichts, der Beklagten eingetragene Höchstbetrag-| Die Hinterlegung ist auch dann ord- die fünf Beklagten zu verurteilen, dem | jn Berlin, jeßt unbekannten Aufenthalts, e sicherungshypothek von 10000 GM von | nungsmäßig erfolgt, wenn Aktien oder Kläger eine monatlihe Unterhaltsrente | wegen Gewährung von Unterhalt mit [4149] Oeffentliche Zustellung. dex Klägerin bereits vollständig be- | die vorgenannten Depotscheine mit Zu- von je 10 RM seit dem 18. März 1937| dem Antrage, den Beklagten zur Zah-| Lautner, Josef, Weidenverwertungs- glichen sei, mit dem Antrage, die Be- | stimmung einer Hinterlegungsstelle für u zahlen und ihnen die Kosten des | lung von vierteljährlich im voraus geshäftsinhaber in Gröbenzell, Kläger, | klagte kostenpflichtig zu verurteilen, die | sie bei einer anderen Bankfirma bis zur ehtsstrejts aufzuerlegen. Der Beklagte | 60 RM bis zux Vollendung des 16. Le- Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt | Löschung der zugunsten der Beklagten | Beendigung der Hauptversammlung im zu 1 wird zur mündlichen Verhandlung | bensjahres der Klägerin und zu den | Schriefer 1 in München, Arnulfstr. 20/1, | auf dem Grundstück der Klägerin in | Sperrdepot gehalten werden. Die Hin- des Rechtsstreits vor das Amtsgericht in | Kosten zu verurteilen sowie das Urteil | klagt gegen Rabus, Dr. Otto, Zahn- | Prösen Band VIIl Blatt 169 in Ab- | terlegungsscheine der Notare müssen Bremen, Zimmer Nr. 79, auf Donners- | füx vorläufig vollstreckbar zu erklären. | dentist in Gröbenzell, Freilandstreße 17, | teilung 111 unter Nr. 6 eingetragenen | den Vermerk tragen, daß die Stücke bis tag, den 3. Juni 1937, 8,50 Uhr, | Der Beklagte wird zur Verhandlung in | zur Zeit unbekannten Aufenthalts, Be- | Höchstbetragsicherungëhypothek von 10 000 | zur Beendigung der Hauptversammlung geladen. Zum Zwecke der öffentlichen | der öffentlihen Sihung des Amtsgerichts | klagter, niht vertreten, wegen Forde- | Goldmark zu bewilligen. Die Klägerin | bei den vorbezeichneten Stellen in Ver- Zustellung wird dieser Auszug der Klage | Torgau vom 2. Juni 1937, 10 Uhr, | rung mit dem Antrage zu erkennen: | ladet die Beklagte zur mündlihen Ver- | wahrung bleiben. Fm übrigen wird und diese Ladung bekanntgemacht. | Zimmer 15, geladen, mit der Auffovde- | 1. der Beklagte ist schuldig, an den Kläger | handlung des Rechtsstreits vor die erste | auf $ 20 der Satzungen Bezug aenommen, Vremen, den 13, April 1937, Geschäfts- | xung, entweder selbst zu erscheinen oder | 600 RM sechshundert Reichsmark | Bivilkammex des Landgerichts in Tor-| Berlin, den 16. April 1937. stelle des Amtêgerichts. sich dur eine mit schriftliher Vollmacht | nebst 4% Zinsen hieraus seit Klagezu- | gau auf den 6. August 1937, vor- Der Vorftand.

(R O versehene volljährige Person vertreten | stellung gu bezahlen, II. der Beklagte | mittags 9 Uhr, mit dex Aufforderung, Martens, Zunker,