1937 / 90 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger, Wed, 21 Apr 1937 18:00:01 GMT) scan diff

a Mh M s ck

Zweite Beilage zum Reichs: und Staatsanzeiger Nr. 90 vom 21, April 1937. S. 2

[5064] „„Defi“/ Nährmittelwerk A. G. in Liqu., München.

Die ordentliche . Generalversamm- lung findet am 20. Mai 1937, vorm.- 114 Uhr, beim Notariat X1I, München, statt.

: Tagesordnung : 1. Genehmigung. der Bilanz 30. 9. 1936. 9. Entlastung des Liguidators und des Aufsichtsrats.

Die : Aktionäre werden - hierzu ein- geladen. Hinterlegung der- Aktien bis spätestens 18. Mai 1937 bei einem Notar oder einer vom Aussichtsrai zugelaffenen Stelle. : i

München, den 19. April 1937. .

vom

5036

Ebert Plaue: Aktiengesell- schaft, Plauen i. V.

Die Aktionäre der Sticterciwerke Vlauen Aktiengesellschaft, Plauew i. -V., : werden hierdurch . zu der Donnerstag, den 20. Mai .1937, vormittags 11 Uhr, im Verkaufszim- mer: der Gesellshaft, Plauen i. V., Wielandstr. 51, abzuhaltendey sieben: u dzwanzigsten ordentlichen Genue- ralversammlung eingeladen

Tagesordnung:

1. Vorkage des Geschästsberichtes, der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- rechnung für - das Geschäftsjahr 1935 und Genehmigung dersslben, Beschlußfassung über die Verwen- dung des Reingewinnes. Entkastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates. E

3. Aufsichtsratswahl.

4. Wahl eines Bilanzprüfers.

Um in der Generalversammlung \tim- men zu können, müssen die Aktionäre acmäß § 20 der Sabßungen spätestens am 15. Mai 1937 ihre Aktien- odex

2.

die über diese lautenden - Hinter: Il-gungs8fscheine einex Effekftengiro- bauk L

bei uns selbft, E O bei der. Plauener Bank Aktienge: fellschaft, Plauen i. V, _, bei der Reichs-Kredit-Gesellschaft Aktiengesellschaft, Berlin W 8, bei dem Bankhause Salomon «& Oppenheim, Verlin W 8, bei der Deutschen Bank uind Dis- conto-Gesellschaft, Leipzi, oder bei einer Effekftengirobánk Hinteriegt haben und bis zur Beendi- gung der Generalversammlung dort . belassen. Die Hinterleoung ist auh dann ordnungsmäßig erfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungs- stelle für fie bei einer anderen Bank- firma bis zur Beendigung: der Gene- ralversammlung im Sperrdepot- ge- halten werden. S Plauen i. V., den 19. April 1937, Stickereciwerke Plauen Xfktien- gesellschaft. Der Vorstand. Enders. Meyran.

[5024] L j

Unsere 46. ordentliche General- versammlung findet am Freïítag, dem 14, Mai 1937, vormittags 10 Uhr, im Landbundhaus (früher Rumpfs Hotel) in Köthen statt, und laden wir unsere Herren Aktionäre zu recht zahl- reicher Beteiligung hiermit ergebenst ein. Tage®&ordnung:

1. Vorleaung von Geschäftsbericht, Bilanz und Gewinn- und Verluste rechnung per 1936 und deren. Gee nehmiaung.

Entlastung der Verwaltung.

3. Genehmigung eines Nachtrages d mit dem Speditions-Verein Wall- withafen abgeshlossenen Vertrages, betreffend Ablösung der Zablungen aus dem bestehenden {\nteressen- gemeinschaftsvertrag vom 7. 9. 1921 nebst. Nachträgen.

4. Beschlußfassung über die vom Auf- sichtsrat beantragten Sanièrüngs- maßnahmen: E

a) Hereinnahme von RM' 80500 nom. eigener Aktien vom Spedi- tions-Verein Wallwibßhafen und

Verwendung dieser Aktien sowie der

in unserem Besiß befinslithén "nóm.

RM 19 500,— eigener Aktién ({us.

nom. RM - 100 000,—)“ zur Ein-|

ziehung.

b) Herabseßung des Nennbetrages der Aktien.

c) Entsprechende Aenderung von & 5 Abs. 1 unserer Satzungen.

5. Wahl des Bilanzprüfers.

6. Aufsichtsratswahl.

Wer an der Versammlung teilnehmen will, hat die Aktien oder einen über die- selben lautenden Hinterlegungsschein drei Werktage vor der Versamm- lung, also spätestens bis Montag, den 10. Mai 1937, bei der Allge- meinen Deutschen Credit-Anftalt in

Köthen oder Dessau oder bei der Commerz- und Privat - Bank in

Köthen oder an der Kasse der Gesell- schast in Aken oder bei einem Notar innerhalb der üblihen Geschäftsstunden zu hinterlegen.

Der Hinterlegungsschein dient als Auêweis zur Ausübung des Stimm- rechts in der Versammlung und ist demnach mitzubringen.

Geschäftsbericht, Bilanz und Gewinn- und. Verlustrechnung können hon von heute ab an der Kasse der Gesellschaft eingesehen werden.

Aken «a. d. Elbe, 19. April 19637,

Hafen- und Lagerhaus-Actien-

Gesellschast Aken a. d. Elbe. Bauer.

è es h

Fsrael-Frifter Iktiengesellshast Fabrik für Veleuchtungskörper, : Heiz- und Kochapparate zu Berlin. : [4440]. Bilanz per 31. Dezember 1936. Bestand Zugang | Abschr. | 1.1.1936} 1936 1936 Aktiva. RM |2,| RM 5 RM. |2,| RM [H Betriebseinrihtung « « e.) o s o. 800/—| 1586/53| 1686/53 700 |— See a l O00 D 1715/75] 1915/75 1 400|— Last- und Personenwagen « « « « - | 4400—| 3788/— 4 288 |— 3 900|— Modelle . ¿ «erl 400,4] 304940 3 140/40) 300 Inventar . ¿abo o ee | 800/—| 1741/06) 1841/06 700|— Masehinen ‘0 9.0 #00 S E E a ey 450|— 450 |— E e Muller. ah v o noob r t B00 G ra N 8 000|—| 12 395/24] 13 395/244 7000 Roh- und Fertigungsmaterial „e « «eee. « «e ‘93 178,02 Halbfabrikale 0 0 S S S 0-0 0. ck #0 ck S 6 710,04 Fertigsabrikate G S ch0 E. G Ss 92 381,94 152 270, ‘abzüglich Abschreibungen « « «o. « +52 757,26 99 512/74 Goleisteté Anzabl «0E a é Ss é 760/46 Förderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen . .. 268 349/55 Zweifelh. Forderungen auf Grund von Warenlieferungen . „2530,14 Rüstellungen auf zweifelhaste Forderungen . « « « « - - 2930,14 | |— Sonstige Forderungen e e 2SOASOO Rüksstekllungen auf sonstige Forderungen « « «9159,91 280 32579 O eee n a o o N 11 642/55 Schecks E L T S e e oooooo a0 a 6000004 E L EDEe Kasse, Postscheck, Reichsbank e o o ooooooooooo 10 352/84 Sonstige Bankguthaben . . « « «ee ooooooooooo 4 801/09 Posten- der Rechnungsabgrenzung e - e o oooooooooo E Bürgschaften RM 31 933,15 Wechselobligo. RM 12 830,36 ' : 672. 745/02 i Passiva. Aal ¿a a o E o e E S 150 000|— Reservefonds . S S * . e 6 * 0 6 ® . e 6 L) ° e o o o. s ® . 60 000 S: Rückstellungen * 00 0000000000000 05 63 557/59 Wertboriehtigungen E T E E O O E E E E E E E E 57 250 Verbindlichkeiten: G Anzahlungen von Kunden E E soo ooo 000) 1 143/23 Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen « « - e - 84 332/79 Sonstige Verbindlichkeiten. . . « «e o oooooooo 8 219/70 Verbindlichkeiten gegenüber Ville a ao ae 207 936/05 Posten: der -Rechnungsabgrenzung « ooooooooooo 35 061/40 Gewinnvortrag 1935 G T0. 0 0E ck E 0.0.00 D 0A 4 641,73 Meinin gus 1E Goes 10 602,53 15 244/26 Bürgschaften RM 31 933,15 Wechselobligo RM 12 830,36 672 745/02 Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1936. Aufwand. RM |D Ertrag. RM 9 Löhne und Gehälter « « o. 351 764/05}} Gewinnvortrag aus Soziale Abgaben . . . . «o 22 196/1600 1935 „6 4 641/73 Abschreibungen auf Anlagen « « 13 395/24} Warenbruttoerlös . 642 96317 Andere Abschreibungen . « « « 7 508 48} Zinsen « « « « 9 222/99 Besibsteuët „26 L 17 900/19} Außerordentliche Er- Sonstige Steuern und Abgaben. 36 019/10} träge « « e. 7924/15 Sonstige ‘Aufwendungen . . . . 200 724/56 Geminn auêë 1935 , 4641,73 ; : Gewinn aus 1936 . 10 602,53 | 15 244/26 = 664 752/04 664 752/04

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschast sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, dex Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften.

Schürmann, Wirtschaftsprüfer. Herr Dr. Erwin Bechter schied aus unserem Aufsiht8rat aus; er wurde einstimmig wiedergewählt. Berlin, im April 1937. Der Vorstand. C E E C [4452]

Hundt & Weber vorm. Metallwerk Becktmann Aktiengesellschaft,

Gelsenkirchen.

Bilanz per 30. September 1936.

1

Aktiva. Anlagevermögen: 1, Grundstüe .

Abgang. . «6 Abschreibung « + 2. Wohngebäude

0. ck20 S

Abschreibung . + +

- 3, Fabrik- und Bürogebäude

II,

ITI, IV,

Zugang » + «+ o o o

578,38

Abschreibung . « « « + 4, Maschinen und maschinelle Anlagen

Zugang .

Abschreibung « « “« « 5, Büro- und Betriebsinventar

Zugang . «

Abschreibung « « « «

Umlaufvermögen: Halbfabrikate Wertpapiere

.

und Leistungen Wechselbestand

scheckguthaben . . .

S E S CAEOES

ul

Sonstige Forderungen

Passiva.

. Grundkapital . «o

Reservefonds:

1, Geseßlicher Reservefonds . 2. Reservefonds II Rückstellungen. . « « « . Verbindlichkeiten: j

Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe Sortigfabuifate c « s s s 4 Anzahlungen an Lieferanten j Forderungen auf Grund von Warenli

V S 0 0-@

Kassenbestand einschl. Reichsbank-

Andere Bankguthaben « « « + « ;

., 76 585,18 21 148,18 21 726,56

—. 108 860,98

. e.“

3 280,— « . 7 106 293,78 12 394,53

TTS 688,31 4 065,60

1,—

23 892,65

23 893,65

15 255

S

22 251,81

, 14

T5 258,14

. . .

.

B00 _#.@

eferunge

0000 E 6 0 020 5E

und Post-

2

15 255,14

è e_+ S S

n

1, Auf Grund von Warenlieferungen u. Leistungen 2. Sonstige Verbindlichkeiten « «.« « « + o -

Gewinn- und. Verlustkonto:

Gewinnvortrag 1. 10, 1935. „o e o o 00 Reingewinn 1935/36, « o o o 0.0.0909.

RM RM 53 858/62 105 580/98 114 62271 1 641/84 3—| 276 707 68 681/69] 6 65711 9 542/51 6 360|— 14 880/05 63 95287 8 578/33 1 523/99 45 056/02 6 047/59] 221 280 496 987 300 000 30 000|— 40 000|—| 70 000 39.070 13 669/50} 33 402/68) 47072 7 55957 33 285/56) 40845 496 987

13

31

1 sind Herr

Gewinn- und Verlustrehunung.

L Aufwendungen. : F--RM f5

Löhné Und Gehälter ¿ « «s o oe oe co 6s e 107-7T78,02

Soziale Abgaben. . . S a2 e O E

Abschreibungen auf Anlagen . « « « - e + « e e . e » 66 000,73

Besißsteuern C46 o S T0 T E 25 281 44 , Sonstigé Aufwendungen « « «oe eee e e. 103 252,02 363 191/36 Reingelvinin 1935/36 « e o o o o ooooo aao oe 33 285/56 y 396 476/92 Erträge. :

Rohertrag nah Abzug der Auswendungen sür Roh-, Hilfs- und Bee e od o d G oa C Ge 395 903/32 Zinsen e go doi b u ooooooo dei oe e] 573/60 Gelsenkirchen, den 1. Oktober 1936. 396 476/92

Hundt & Weber vorm. Metallwerk Veckmann A.-G.

(Unterschrift.) :

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schristen der Gejellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchsührung, der Jahresabschluß und der

Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften. Gelsenkirchen, den 20. März 1937. W. Demandt, Wirtschaftsprüfer.

Finanzierungsgesellshaft für Landmaschinen Aktiengesellschaft.

[4447]. ilanz zum 31. Dezember 1936.

Aktiva.

1, Barreserve: a) Kassenbestand (deutsche Zahlungsmittel). . . « « 7620,10 b) Guthaben auf Reichsbankgiro- und Postscheckonto 122 445,73 Wechsel: E a) Wechsel (mit Ausschluß von þÞþ bis d). « « « « 28 093 475,44 davon begeben + «e - ooooooo 3924 951,92 J7 168 523,02

E

Þ) eigene Akzepte E E E 6) Cigene Ziehungen a a o o oa ooo s d —,— a) eigene Wechsel der Kunden an die Order der Bank —,—

Jn der Endsumme 2 enthalten: RM 289 000,— Wechsel, die dem § 21 Abs. 1 Nr. 2 des Bankgeseßes entsprechen (Handels- wechsel na § 16 Abs. 2 des Reichsgeseßes über das Kreditwesen) Eigene Wertpapiere: Anleihen und verzinsliche Schaßanweisungen des Reichs und der Länder bei der Reichsbank beleihbar Kurzfällige Forderungen unzweifelhaster Bonität und Liquidität gegen Kreditinstitute . «e ooooooooooo oe sämtlich täglih fällig Schuldner: a) Kreditinstitute 000000 00e

1, b) sonstige Schuldner « « « «ooooooo e, 157 573,11

Jn der Gesamtsumme enthalten:

1. RM —,— gedeckt durch börsengängige Wertpapiere

2. RM 153 795,76 gedeckt durch sonstige Sicherheiten Dauernde Beteiligung (einschließlich der zur Beteiligung be- stimmten Wertpapiere)

bei einem anderen Kreditinstitut

7. Geschäfts- und Betriebsausstattung . « «a «oa ooooo 8. Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen «eo»... 9, Jn den Aktiven sind enthalten:

Anlagen nah KWG, § 17 Abf. 2 192 000,—

Passiva. Gläubiger:

a) seitens der Kundschaft bei Dritten benußte Kredite —— b) sonstige im Jn- und Ausland aufgènommene Gelder und Kredite, und zwar Fnlandsnostro- verpflihtungen . «e o e o e + 19390 886,74 e) Einlagen deutscher Kreditinstitute « « « « . d) sonstige Gläubiger . . « « « - Von der Summe e und d entfallen auf: l. jederzeit fällige Gelder RM 407 852,33 2. feste Gelder und Gelder auf Kündigung RM —,— 3. als Sicherheit hinterlegte Gelder RM 768 816,27

; 1 176 668/60

2 -Grüundlapital A s S e es e aae ooo O 3, Reserven nah KWG. F 11: a) geseßliche Neserven. . « « «e ¿ « + « e e « 200 000,— b) sonstige (freie) Reserven nah KWG. § 11 . 400 000,—

, Delkrederefonds Rückstellungen 5 Ÿ . Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen « »- .+ Reingewinn: Gewinnvortrag aus dem Vorjahr Gewinn 1936 Eigene Ziehungen im Umlauf: i (Arbeitsbeschaffungswechsel für Rechnung Dritter Eigene Jndossamentsverbindlichkeiten: a) aus weiterbegebenen Bankakzepten (Arbeitsbeschaffungs8wechsel) . . b) aus eigenen Wechseln der Kunden an die Order der Bank... . c) aus sonstigen Rediskontierungen

Jn den Passiven sind enthalten:

a) Verbindlichkeiten gegenüber abhängigen Unternehmen und Konzernunternehmen (einschließlich Jndossamentsverbindlich- keiten) 18-494,89 i

b) Gesamtverpflichtungen nach KWG,. § 11 Abs. 1 (Passiva 1 und 8) 21-005 655,34 /

e) Gesamtverpflihtungen nah KWG, § 16 (Passiva 1 und 8) 21 005 655,34 - :

11, Gesamtes haftendes Eigenkapital nah KWG. § 11 Abs. 2 2600000

=I D N

. . . . . . a. 7 258,81 117 638,97

o G

438 100,—

2 819 400,—

3 924 951/92 6744 351,92 10

.

. Gewinn- und Verlustrechnung.

RM A

130 065/83

24 168 523/02

279 475 107 153/37

157 573

192 090

1 4 393

25 039 185

20 567 555 34

2 000 000

600 000

50 656

101 815

1 594 261 |

124 897 78

25 039 185/53

| Z

Aufwendungen. RM |L|| Erträgnisse. RM |H Personalaufwendungen . « « « 356 514 /91}| Vortrag aus 1935 . 7 25881 Soziale Abgaben . .. . 13 545/32} Zinsen und Diskont 644 564/30

Sonstige Handlungsunkosten « « 109 091/96} Provisionen und Stelle ¿(ooooo ovo 222 051/90] Gebühren . .. 175 401 49

Abschreibungen »« « - - - - o. 16 332 /80}| Außerordentliche u. Gewinn: | sonstige Erträge . 15 210 07

Vortrag aus 1935 . 7268,81 |

Gewinn 1936. . 117 638,97 124 897/78 E 842 434/67 842 434/67

Verlin, im Februar 1937.

Finanzierungsgesellshaft für Landmaschinen Aktiengesellschaft.

Dr. Bergmann. v. Heydekampf.

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschast sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, dér Jahresabschluß und der

Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften.

Berlin, 17. Februar 1937,

Aktiengesellschaft für Wirtschaftsprüfung Deutsche Vaurevision.

Dr. Wollert. J. V.: Dr. Elmendorff.

Herr Ministerialrat Dr. Max Müller, Reichsernährungsministerium, ist aus

dem Aussichtsrat ausgeschieden. Jn der

Generalversammlung vom 15, April 1937 Ministerialrat Wilhelm Weber, Reichsernährung8ministerium, und Herr

Dr. Gustav an, Vorstandsmitglied der Deutschen Rentenbank-Kredit-

anstalt, qu Aufsihtsratsmitgliedern gewählt worden, \

Finanz

erungsgesellschaft f

x Landmaschinen Aktiengesellschaft, Berlin.

4706] H Ordentliche Generalversammlung derx Bank für Handel und Gewerbe Aktiengesellschaft in Liguidatiou in Lübeck am Donnerstag, den 20. Mai 1937, nahmittags 184 Uhr, im Sitzungszimmer der Lübeckishen Kre- ditanstalt (Staatsanstalt), Lübeck, Ein- gang Schrangenfreiheit. Tagesordnung: 1. Genehmigung der Bilan; __ Gewinn- und Verlustre das Geschäftsjahr 1936.

2. Entlastung der - Liquidatoren und

des Ausfsichtsrates.

3. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Zux Teilnahme an der Generalver- sammlung sind nur die Aktionäre dbe- rechtigt, welche - ihre Aktien zwei Tage vor der Versammlung (Tag der Ver- sammlung nicht mitgerehnet) bei der Lübeckischen Kreditanstalt (Staats- anstalt), Lübeck, oder einem deutschen Notar hinterlegt haben.

Lübeck, den 17. April 1937.

Der Auffichtsrat der Bank für

Handel und Gewerbe A. G. in Liquidation. : Rechtsanwalt H. Fock e, Vorsibender. C S Vayer. Pflugfabrik, A.-G., [4736]. Landsberg am Lech. Bilanz zum 31. Oktober 1936.

Aktiva. N Anlagevermögen:

Grundstüke . 26 000,—

Abgang . 2 800,—

23 200,

3 200,—

Und der nung für

E

Abschreibung 20 000 Gebäude: Geschästs- und Wohn- ebäude . 22 800,— Abschreibung 1 000,— Fabrikgebäude 87 200,— Zugang . 11 983,69 99 183,69 Abschreibung ' 3 383,69 Maschinen . . 139 000,— Zugang .…. . 15 786,18 154 786,18 357,50 151 428,68 Abschreibung 30 728,68 Werkzeuge, Geschästs- und Betriebsinv. 10. 003,— Zugang . 16 068,95 26 071,95 Abgang . 600,— 25 471,95 Í j Abschreibung 10 468,95 15-003|— Schußrehte . ] Umlaufvermögen: Roh-, Hilss-, Betriebsstoffe Halbsertige Erzeugnisse Fertige Erzeugnisse . Forderungen auf Grund v. Warenlief. u. Leistung. Wechsel 1 483/55 Kasse, Postscheck, Reichsbk. 3 285/38 Andere Bankguthaben . . 5. Rechnungsabgrenzungs- | I a E Avale RM 10 000,— | Veclust: Vortrag . . 14 436,25 | Gewinn35/36 12 084,04

21 800

95 800

Abgang

123-700

50 382 28 :-81 202/80 50999 62

167 606 02

2 352/21

638 775/73

Passiva. | Aktienkapital 240 000|— Gefßepl. Reservefonds « . 14 634/36 Rückstellungen .. D 300 Wertberichtig. auf Außenst. 9 266/34 Verbindlichkeiten:

Hp 9 750 |— Grundschulden a. Bank 79 354 |— Verbindlichk. a. Grund v. |

Warenlief. u. Leistung. 49 520/01

Verbindlichk. an nahe- steh. Gesellschaften . . Sonst. Verbindlichkeiten

59 716/63 17 147/26

Allee Ge v 143 563/27

Bankschulden . . . 4 228/86 Rechnungsabgreuzungs- :

Oen A R 6 300

Avale RM 10 000,— e _| 688 775/73 Gewinn- und BVerlustrechuung. .

- ———_RM [D Verlustvortrag . . . ' 14 436/25 Löhne und Gehältex .. 310 950/46 Soziale Abgaben . . 28 16978 Abschreibungen a. Anlage1 48 781/32 Zinsen E L 17 733/97 Bésißsteuen . «+6 6 143/70 Sonstige Auswendungen . f ‘168 184/60 594 400/08 Bruttogewinn .. ««+ 590 817/87 Mieten und Pachten .. 930|— Außerordentliche Erträge . 300 |— Verlust: Vortrag . . 14 436,25 Gewinn35/36 12 084,04 2352/21 594 400/08 Nach dem abschließenden Ergebnis

Unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schristen der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsberiht den geseßlichen Vor- \christen. :

Düsseldorf, den 8. März 1937. Treuhand-Gesellschafst Rhein & Saar m. b. H., Wirtschastsprüfungs gesellschaft.

| » Sa ch Aktiengesellschaft für Bergbau und chemische Fndusirie.

tleben“

Zweite Beilage zum Neichs-: und Staatsanzeiger Nr. 90 vom 21. April i937. &. 3

Andersohn, Wirtschaftsprüfer.“ Landsberg a. L., 8, April 1937.

[4467]. Vermögensaufstellung am 31. Dezember 1936. : Vermögen. RM \2| RM H T, Anlagevermögen: Bergwerksgerechtsame: Stand vom 1. Januar E os 4 O10. 000.70 Abschreibungen . « « « e. - 85 878,29 Stand vom 31. Dezember 1936 . ..…. 933 657/46 Grundstücke ohne Berücksichtigung von Baulich- keiten: Stand vom 1. Jan. 1936 1 092 499,81 ZUddlide. a s s o o 0 242 987/24 T1335 187,05 Abgänge S. 0 S A 5 776,80 1329 710,25 Abschreibungen . « « « « » 230 000,— Stand vom 31. Dezember 1936 . . . . | 1099 710/25 Geschästs- und Wohngebäude; Stand vom 1, Januar 1936 ...« « « e 1016 399, Zugänge. «- o o o o.» 241 795,05 T 258 194,05 Abgänge - « o o o o oa 14 820,51 T2103 3713,04 Abschreibungen « « « »« « « 461 537,67 Stand vom 31. Dezember 1936 . 781 835/87 Betriebsgebäude: Stand vom 1, Januar G es e L OOS O2 Zugänge « «o: o é o 569 29 228,43 T 037 390,43 Abschreibungen « « - « » « 114 057,43 Stand vom 31. Dezember 1936 E 923 333 |— Maschinen und maschinelle Anlagen: Stand vom L, Januar 1986 ...... 618780,— Zugänge « « » o o «o e o 331 828,56 950 608,56 Abgänge ea e ooooo 4 194,— : 946 414,56 Abschreibungen . « »- + « st« 221 390,56 : Stand vom 31. Dezember 1936 . . 725 024|— Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsinventar: Stand vom 1. Januar 1936 „« 1514,— Bd E ae oe o 1OISI70 : TI 695,70 Abschreibungen « « - - « « - 862,— | Stand vom 31. Dezember 1936 . . « 10 833/70 Kurzlebige Wirtschaftsgüter: N Zugänge 6 D000 ck06 S 213 515,33 Abschreibungen . « « « « « «. 213 515,33 |—| 4474 394/28 'TL, Beteiligungen einschl. der zur Beteiligung bestimm- ten Wertpapiere: Stand vom 1, Januar 1936. | 1645 549/81 BUCUNdE o oe ad e 508 987/57 i | 2154 537/38 At a io a oe 270 000 |— Stand vom 31. Dezember 1936 1 884 537/38 ITL, Umlaufsvermögen: 1. Roh-,- Hilfs- und Betriebsstoffe . « 768 354,58 2. Halbfertige Erzeugnisse . « « « « 130 671,09 3. Fertige Erzeugnisse, Waren « « « 546 220,50 | 1 445 246/17 4; Wectbäplere aas e oe eis 8270 828/40) 5. Eigene Aktien (nom. RM 471 000,—) . 299 098 6. Hypotheken, Grundschulden . , 5631 919,06 7. Geleistete Anzahlungen . « « 74 528,28 8, Forderungen auf Grund von | Warenlieferungen und Leistungen 1 264 549,89 9, Sonstige Forderungen 703 180,88 10, Forderungen an abhängige Gesell- schasten u. Konzerngesellschaften 1 423 498,76 j 3 997 676/87 11. Forderungen an Mitglieder des Vorstandes E 12 Wechsel . * e. . - S C 0 S A 0.00 S 197 524 13 18 Scheccks C0400 0 T0 @ 0600S E 14, Kassenbestand einschl. Guthaben bei Noten- : banken und Postscheckguthaben . « « « « «4 210 498/53 / i 15, Andere Bankguthaben . «o e. . « e | 2661 700/92/17 088 2E IV, Posten der Rechnungsabgrenzung « - . «- . . « E 3 904/25 : : : 23 451 108/93 | Verbindlichkeiten. E Grundkapital d C. E C G ch0. S S0 Q 12 300 000|— IL, Reservefonds: 1. Geseßlicher Reservefonds « « « | 4252 300/27 2. Andere Reservefonds . « « + - |—]| 4 252 300/27 TTE, Rückstellungen G S §0.0 T W000 0 E 3 224 803/90 IV, Wertberichtigungsposten „eo ooo) 114 610/51 V, Verbindlichkeiten : C E C 2. Auf den Grundstücken lastende Hypotheken . . 30 000|— 3, Verbindlichkeiten auf Grund von Warenliefe- Lunden UnD Segen 862 175/45 4. Sonstige Verbindlichkeiten „o. . 887 217/65 5, Verbindlichkeiten gegenüber abhängigen Gesell- _ schasten nnd Konzerngesellschasten. . ..« 270 941/92 6, Verbindlichkeiten aus der Annahme von gezoge- nen Wechseln und Ausstellung eigener Wechsel . —|— 7. Verbindlichkeiten gegenüber Banken « « « « - 15 402/83] 2 065 737/85 VTI, Posten der Rechnung8abgrenzung « « - - —— VII, Reingetvinn: 1. Getwvinnvorxtrag vom 1, Januar 1936 „« 6+ 151 793/05 2. Reingewinn 193866. „e ooooo eo e | 1141 863/35] 1293 656/40 23 451 108/93 Gewinn- und Verlustrechnun g. Aufwendungen, RM [H Lohne und Gil C aao o o P dOTDIOOSION Soziale Leistungen: a) geseßlihe. «e eo, e st 449 294,14 D) C E, «s S a 6e 6 o 407,156/96 916 451/10 Abschreibungen auf Anlagen und kurzlebige Wirtschastsgüter . . | 1327 241/28 Abschreibungen auf Beteiligungen und auf das Umlaufvermögen . . 753 794/47 Steuern: a) Besißsteuen «eee ooo e e e 1649 351,28 ] b) sonstige Steuern E 9.900509 0.09 Q 207 767,— 1 857 118 28 Alle übrigen Aufwendungen mit Ausnahme der Auswendungen für _Roh-, Hilss- und Betriebsstose N 1757 473/87 Reingetvinn: a) Gewinnvortrag vom 1. Januar 1936. 151 793,05 b) Reingewinn 1936 „« « « . « « e 1141 863,35 | 1293 n 12281 393 43 Erträge. ; Getoinnvortrag vom 1. Januar 1936... ee e «P 15] 793/05 Ertrag nach Abzug der Auswendungen sür Roh-, Hilss- und Betriebsstoffe [11.136 341/64 GEILAOE, Us DEtEligU ne oa nor e S OBIAS Zinsen sowie sonstige Kapitalerträge « « «eee ooo 561 930/69 Außsrordentliché Erträge ¿+» ¿oe eo od ano o ee e oe | 348 07409 12281 393/43

Nach. dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfu1 der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Ausfklärun-

gen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Ge-

schäfstsbericht den geseßlichen Vorschriften. Frankfurt am Main, im März 1937 Allgemeine Revisions- und Verwaltungs3-Aktiengesellschaft.

Schwarz,

leihestotgesebes überwiesen.

: Dr. Horn, Wirtschastsprüfer. Die von der Generalversammlung am 15. April 1937 für das Jahr 1936 fest- geseßte Dividende in Höhe von 9% ist sofort gegen Nückgabe des Gewinnanteil- scheins Nr. 11 mit 8% unter Abzug der Kapitalertragsteuer zahlbar: in Köln : bei unserer Gesellschaftskasse, bei dem Bankhaus Delbrück von der Heydt & Co., in Berlin : bei dem Bankhaus Delbrück Schicklex & Co., in Frankfurt/Main : bei der Metallgesellschaft A.-G., in Braunschweig: bei der Commerz- und Privat-Bank A.-G., in Essen : bei der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft. Das restliche eine Prozent wird abzüglich Kapitalertragsteuer für Rechnung der Aktionäre an die Deutshe Golddiskontbank, Berlin, auf Grund des An-

Herr Direktor Hermann Winkler is durch Tod aus dem Aufsichtsrat ausge-

schieden, an dessen Stelle ist Herr Direktor Rudolf Euler, Frankfurt am Main, zum Mit- glied des Aufsichtsrats gewählt worden. N le ap

Köln, den 15. April 1937, Der Vorstand.

Chemische Fabrik von Heyden, Aktiengesellschaft.

Bestände: Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe . Halbfertige Erzeugnisse

Forderungen an abhäng. Gesellschaft. E S E Kasse, Postscheck, Reichsbank . ,„ « Andere Bankguthaben Hinterlegungen s Posten der Rechnungsabgrenzung

600-0

L) o E O0 . J

Sonstige Verbindlichkeiten: Warenliefserungen und Leistungen « « - Abhängige Gesellschaften

Rechnungsabgrenzung . . .

Gewinn: Vortrag aus 1935

Gewinn in 1936

Gewinn- und Verlustrechnung am 31

Fertige Erzeugnisse « é o «a o o * » | 2560345

: 4412 640|—

Wertpapiere und Steuergutscheine « » o. . « 286 598 70

Hypotheken e 0 #0 00 0.00 0.0 #0 4 #5 E. 67 700 Schuldner: Aale s aa e o 88 313,88 | WULENli Eng S l 728 838,21 |

249 921,88

S S S. S A S

1842 319 41 9 975/59

2 067 073 97 210 685 78 3 623/28

73 856/57

2 856 821 29 685/75

1 656/99

|

587 737 06 15 62088

| 183 399 02 828 322 07

|

[4451] Vermögensaufstellung am 31. Dezember 1936. Besitz. RM |3| RM H Anlagevermögen : | Grundstücke . ie S 00S S 6E m ch S 1 331 470 | S G Io e e 7 924 94] 1 339 394/94 Gebäude : S O) E E 344 409 |— Sa G e ea A 31 972 86 : 376 381/86 Abschreibung E000 600 00a 9 56586 s: | 366 816 D) Deiche e o o 6a N S2 900D— Bg M1980 ¿4 e e 6 os 227/967,62 3 080 965,62 Abgang in 1936 E00 700,— : 3 080 265,62 Abschreibung . « « 201 611,62 Sonderabschreibung . 286 200,— 487 811,62 | 2 592 454 Appaxate und Anlagen « « « è « « « 2756 385,— Zugang nt 1930! + o o. - 123605667 : 3 991 441,67 Abgäñg in 1936 « o o «o o « 134181,06 | 3 857 260,61 Abschreibung . « « « 500 727,59 Sonderabschreibung . 403 388,02 904 115,61 | 2953 145;— Det Co e e o O Zugang in 1936 6 E000 365 724,86 . 661 061,86 Abgang in 1936 §0.0 00. 425,— Z : 660 636,86 Aeg. «s s 12752086 Sonderabschreibung . . 226 812,— 354 332,86 306 304 —| 6 218 719 F 7558 113/94 Bel e eia 1 840 197 Umlaufsvermögen :

9 981 342/33 19 379 653/27

Schulden, Altienläpital? Slaiimallien e o e ooo e & 118680000 | Vorzugsaktien 00 R ck00 - . 120 000 —{13 700 000 Reserven: gescgzliche C 1912 62395 sonstige 9E 00 & 0.0: 0.0.8 06 s 575 000 —- 2 487 623 95 N a, 1] 1092-23002 Wertberichtigungen . « « E | 53 449/20 Gean E a ia e | 31 092/30 Anltihen! Alb a 0 a o oa eo P 216300) | S NEUVEND e a os ch H 94 896 —| 8311 196

| |

603 357 94 88 982 77

1011721 09

19 379 653 27

Dezember 1936.

Verlust. Löhne und Gehälter s S s Soziale Leistungen: geseßlihe « « « « « .- freiwillige Abschreibungen: auf Anlagen . « «+ «- Sonderabschreibungen « « « Andere Abschreibungen . « « ... -- Steuern: Besißsteuern . Sonstige Steuern «e « »- . o. o o

Hilfs- und Betriebsstoffe

Getvinn in 1936

Gewinn. Gewinnvortrag aus 1935 .. . .,

Sondererträge « « « Radebeul, im März 1937,

Dr. Jungel. Dr. Ludewig.

Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften.

1g auf Grund |

“Theermann, Wirtschaftsprüser,

Alle übrigen Aufwendungen mit Ausnahme d

c

E P .S M9 S L

Gewinn: Vortrag aus 1935 « » «o « + +

Ertrag nach Abzug der Auswendungen für Roh-, Hilfs- u. Betricbsstoffe Zinsen und andere Kapitalerträge «ee eee Ertrag: als Veteiligul@t «e c ac ooooooo

rjenigen für Roh, . «183 399,02 . 828 322.07

T0 S E. E 0/0 S A E E

839 425,93

. 266 223,77 . 209 618,50

. 916 400,02 . 732 635,83 . 37947962

RM |Y 3 943 560 55

475 842 27 1755 825 95

102 838 24 1112015 45 1751 255 47 1011 72109

10 153 059 02

183 399 02

9 461 224/80 124 584/52 310 142 66 73 708/02

F. Strubberg.

Dresden-A., Prager Straße 56, im März 1937, : | ‘Treuhand-Vereinigung Aktiengesellschaft.

e Vis Vallée,

10 153 059/02 Chemische Fabrik von Heyden, Aktiengesellschaft. Der Vorstand.

: “Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Vücher und Schriften der Gesellschast sowie der vom Vörstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der