1937 / 94 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger, Mon, 26 Apr 1937 18:00:01 GMT) scan diff

Wren

Kenzingen. [5714] Jn das Genossenschaftsregister Band IV wurde bei O.-Z. 8, Winzergenossenschaft Kenzingen und Umgebung e. G. m. b. H. în Kengingen, eingetragen: Durch Generalversammlungsbeschluß vom 19. Dezember 1936 wurde das Statut abgeändert in der Weise, daß an Stelle des bisherigen Statuts das neue Statut vom 19. Dezember 1936 getreten ist. Dieses neue Statut wurde wieder ge- ändert durch Generalversammlungs- beshluß vom 11. April 1937. Die von der Genossenschaft ausgehenden öffent- lihen Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genosjenschaît, gezeichnet von zwei Vorstandsmitgliedern, in der für die Abgabe von Willenserklärungen vorgesehenen Weise. Sie sind im Wochenblatt der Landesbauernschaft Baden in Kaxlsruhe aufzunehmen. Beim Eingehen dieses Blattes tritt an dessen Stelle bis zur nächsten General- versammlung, in welcher ein anderes Veröffentlihungsblatt zu bestimmen ist, der Deutshe Reichsanzeiger. Die Wiklenserklärung und Zeichnung füx die Genossenschaft muß durh zwei Vor- standsmitglieder erfolgen, wenn sie Dritten gegenüber Rechtsverbindlichkeit haben soll. Gegenstand des Unter- nehmens ist: 1, die gemeinsame Kelte- rung und Verwertung der in der Wirt- haft der Mitglieder geernteten Wein- trauben, unter möglichst sorgfältiger Auslese nah Lage und Güte, gemäß den von der Generalversammlung beschlosse- nen Richtlinien; 2. durch einheitliche Behandlung bestgepflegte Weine zu ge- winnen und diese sowie die aus den Weinabfällen hergestellten Nebenerzeug- nisse (Branntweine usw.) auf gemein- same Rechnung und Gefahr bestmöglichst zu verwerten; 3, die Hebung des Wein- baues durch alle hierzu geeigneten Maß- nahmen, insbesondere auch durch ge- meinsame Bekämpfung der Rebenkrank- heiten und Schädlinge; 4. der gemein- same Bezug der für den Weinbau und die Kellerwirtshaft erforderlihen Be- darfs\toff2. Kenzingen, den 19. April 1987. Amtsgericht. LudwigsIust, 5715] Eintragung zum Genossenschaftsregifter. Die Genossenschaft Leussower Spar- und Darlehnskassenverein e. G. m. u. H. in Leussow ist mir dem Loosener Spar- und Darlehnskassenverein e. G. m. u, H. zu Loosen vershmolzen. Die leßtere Ge- nossenschaft ist die übernehmende. Der Leussower Spar- und Darlehnsfkassen- verein zu Leussow ist mit der Verschmel- zung aufgelüst. Ludwigslust, den 16. April 1937. Amtsgericht.

Magdeburg, : 576) E Uer Genossenschaftsregister Nr. 279 ift heute bei der Genossenschaft Zentral - Lieferungsgenossenschaft des Deutschen Bürsten- und Pinselmacher- handwerks, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht mit dem Siß in Maadebuvag, eingetragen worden, daß durch Beschluß der Generalversammlung vom 28. Dezember 1936 das Statut ge- ändert worden ist. Magdeburg, den 16. April 1937. Das Amtsgericht A. Abt. 8.

Nordenham. O

Jn das hiesige Genossenschaftsregister ist heute zur Ein- und Verkaufs-Ge- nossenschaft der Butjadinger Beru fs- fisher eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht in Burhave ein- getragen: Durch Beschluß der General- versammlung vom 17. Februar 1937 1st u neues Statut errichtet. Gen.-Reg.

L. 00

Nordenham, den 15. April 1937.

Amtsgericht. Abt. I.

[5718] Fn unser Genossenschaftsregister Nr. 27 ist heute bei der Wasserleitungsgenossen- schaft e. G. m. b. H. in Kosel eingetragen worden: j Die Genossenschaft ist durch Beschluß vom 2. 2. 1987 aufgelöst. Amtsgericht Patschkau, 16. April 1937.

Reppen. [5719] Genossenschaftsregistereintrag bei der Wiesenpachtungsgenossenschaft e. G. m. b. H. zu Frauendorf (Gn.-R. 41): Die iges lautet jeßt: Pachtgenossenschaft rauendorf, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht zu Frauen- dorf. Dex Gegenstand des Unternehmens ist die gemeinschaftlihe Pachtung von Domänen- staatlichen Wiesen des Rent- amtbezirks Sonnenburg zwecks Weiter- verpahtung an die Genossen. Neues Statut vom 21. März 1937. Reppen, den 20. April 1937. Das Amtsgericht.

Patschkau.

Schweinfurt. R Jn das Genossenschaftsregister wurde e eingetragen: Dreschgenossenschaft nterwaldbehrungen eingetragene Ge- nossenschaft mit beshränkter Haftpflicht, Siß Unterwaldbehrungen. Saßung er- rihtet am 14. März 1937. Gegenstand des Unternehmens is das selbstgebaute Getreide der Mitglieder mit der Dresch- maschine zu dreschen, Anschaffung und Benuzbung sonstiger landwirtschaftlicher Maschinen. Schweinfurt, den 21. April 1937. Umtsgericht (Registergericht).

Yentralhandelsregifterbeilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 94 vom 26. April 1937. S. 8

Sögel. Bekanntmachung. [5721] Im hiesigen Genossenschaftsregister it zu der unter Nr. 63 des Gen.-Reg. ein- getragenen Genossenschaft „Elektrizitäts- genossenschaft Börgermoor e. G. m. b. H. in Börgermoor“ folgendes eingetragen worden: Von Amts wegen auf Grund des Geseßes vom 9, 10. 1934 (RGBl.T Seite 914) gelöscht am 19. 4. 1937. Li- quidation findet nicht statt. Amtsgericht Sögel. Trebbin, Lkr. Teltow. [5722]

In unser Genossenschaftsregister ist heute bei Nr. 48 Milchlieferungs- Genossenschaft Stangenhagen e. G. m. b. H. zu Stangenhagen, Krs. Füterbog- Ludckenwalde folgendes eingetragen worden: Durch Beschluß der General- versammlung vom 4. Februar 1937 ift die Genossenschaft aufgelöst.

Trebbin, den 22. April 1937.

Das Amtsgericht. [5723] Wesermünde-Geestemünde,

Fn unser Genossenschaftsregister wurde eingetragen:

a) Zum Landwirtschaftlihen Ein- v. Verkaufsverein e. G. m. u. H. in Schiff- dorf,

b) zum Verkaufsverein e. Bramel :

Das bisherige Statut ist erseßt durh das Einheitsstatut des Reichsverbandes der Deutschen landwirtschaftlihen Ge- nossenshaften Raiffeisen e. V. —.

Gegenstand des Unternehmens:

a U E E Gemeinschaftlicher Einkauf von Verbrauchsstoffen und Gegenständen des landwirtschaftlichen Betriebes sowie von Brennstoffen. 2. Ge- meinschaftliher Verkauf landwirtschaft- licher Erzeugnisse.

Qu a weiter: Förderung der gemein- \chaftlihen Benußung landwirtschaft- lihex Maschinen, insbesondere einer Saatreinigungsanlage.

Die Firmen sind geändert in:

Landwirtschaftliche Bezugs- u. Absat- genossenschaft Schiffdof e. G. m. U. Oh

Landwirtschaftliche Bezugs- u. Absatz- genossenshaft Bramel e. G. m. u. H.

c) Zur Wirtschostsgemeinschaft Frels- dorf e. G. m. u. H.: Die Genossenschaft ist umgewandelt in eine Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht.

Die Firma ist geändert in: Landwirt- \chaftlihe Bezugs- u. Absaßgenossen- schaft Frelsdorf e. G. m. b. H. Amtsgeriht Wesermünde-Geestemünde.

Landwirtschaftlihen Ein- u. O C

Zwickau, Sachsen, [5725] Jn das Genossenschaftsregister ist heute auf Blatt 29, betr. Garten: und Heimstättenbau - Genossenschaft Zwickau, eingetragene Genossen: schaft mit bes{chränkter Haftpflicht in Zwickau, eingetragen worden: Von Amts wegen: Die Genossenschaft ist auf- gelöst. Amtsgeriht Zwickau, 21. April 1937.

5. Musterregister.

Bad Oeynhausen, [5726]

Jn unser Musterregister ist am 19. April 1937 unter Nr. 115 folgendes eingetragen worden: Friß Pflüger, Kaufmann, Polstermöbelwerkstätten, Bad Oeynhausen, 3 Modelle Nrn. 40, 42 und 44, plastishe Erzeugnisse, Schuß- frist 3 Jahre, angemeldet am 17. April 1937, 9,50 Uhr.

Amtsgericht Bad Oeynhausen.

Hamburg. [5727] In das Musterregister ist eingetragen: Nr. 5933. Firma Johannes Thord-

sen jun., in Hamburg, für einen

offenen Briefumschlag, enthaltend ein

Muster einer Urkunde für ausscheidende

Heeresangehörige (Photographie), Flä-

chenmuster, Fabriknummer 7, Schußsrist

drei Jahre, angemeldet am 6. März

1937, 11 Uhr 25 Minuten.

Nr. 5934. Firma Tretorn und Cal- mon Gummiwerke Aktiengesellschaft, in Hamburg, für ein versiegeltes Paket, enthaltend zwei Modelle, und zwar: a) 1 Modell eines schwarzen Lack-Kinder- Uebershuhes mit weißem Pelzbesaß, b) 1 Modell eines chevreau-s{hwarzen Damen-Uebershuhes mit 6-Knopf-Zier- garnitur, Muster für plastishe Erzeug- nisse, Fabriknummern zu a: 19, zu b: 20, Schußfvist drei Fahre, angemeldet am 6, Marz 1937, 11 Uhr 45 Minuten.

Nr. 5935. Firma Herbert Ludwig Galliat, in Hamburg, für einen offenen Briefumschlag, enthaltend ein Muster eines Beutels, Flächenmuster, Fabrik- nummer 262, Schubfrist drei Jahre, an- gemeldet am 8. März 1937, 8 Uhr.

Zu Nr. 5708: Firma Johann Lich- tenfeld, in Hamburg, hat für das am 99, Mai 1934 eingetragene Mustex einer Werbetafel mit Rückstrahler, Fabrik- nummer 7241, die Verlängerung der Schußfrist um sieben Jahre bis auf 10 Fahre angemeldet.

Zu Nr. 5689: Firma Heinrich Gunkel, in Hamburg, hat für die am 17, März 1934 unter den Fabriknum- mern 62, 63 und 64 eingetragenen Muster von Ausstattungen von Fish- fonservenpackungen die Verlängerung der Schubfrist um sieben Jahre bis auf zehn Fahre angemeldet.

Nr. 5936. Firma Gustav A. Schmidt, in Hamburg, für einen offenen Brief- umschlag, enthaltend zwei Muster, und

|

zwar: a) ein Muster eines Quartett- und Zusammenseßspieles in Verbindung mit einex Deutschlandkarte und Re:lame, b) ein Muster einer Deutschlandkacte in Verbindung mit Ahnentafel und Re- flame, Flächenmuster, Fabriknummern zu a: 4193776, zu b: 4193774, Schuzjrist drei Jahre, angemeldet am 22. März 1937, 13 Uhr 55 Mtnuten. z

Zu Nr. 5692: Firma Aktiengesell- schast der Holler’schen Carlshütte bei Rendsburg, in Hamburg, hct für das am 29. März 1934 eingetragene Muster von Gußeisenwaren (Abbildung), Fabriknummer ö61, die Verlängerung der Schußfrist um sieben Jahre bis auf zehn Fahre angemeldet.

Nr. 5937. Firma MRiensh «& Held, in Hamburg, für einen versiegelten Um- schlag, enthaltend zwölf Muster, und zwar: a) elf Muster von Hauerschalen, b) ein Muster eines Griffs eines Hauermessers mit Hauerschalen, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern zu a: 7718 bis 7728, zu b: 7729, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 24. März 1987, 11 Uhx 25 Minuten.

Zu Nr. 5683: Firma Heinrich Gunkel, in Hamburg, hat für das am 99, März 1934 unter der Fabriknum- mer 72 eingetragene Mustex einer Aus- stattung für- Fischkonservenpackungen die Verlängerung dex Schußfrist um sieben Jahre bis auf zehn Jahre angemeldet.

Nr. 5938. Firma Actien-Gefjellschaft der Holler'schen Carlshütte bei Rendsburg, in Hamburg, für einen versiegelten Briefumschlag, enthaltend ein Muster von Gußeijenwaren (Abhil- dung), Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummer 571, Schußfrist drei Fahre, angemeldet am 30. März 1937, 14 Uhr 45 Minuten.

Hamburg, den 21. April 1937. Amtsgericht Hamburg. Abteilung 52. Hessisch Oldendorf. [5728]

Jn das Mustexregister ist ein- getragen:

Nr. 5. Firma Heinrich Brautlecht in Hessish-Oldendorf, Muster für einen Stuhlsiß, einen sogenannten Klappsih, offen, plastishes Erzeugnis, Schußfrist 5 Jahre, angemeldet am 15. Februar 1937, vormittags 10,28 Uhr.

Amtsgericht Hessisch Oldendorf, 19, April 1937.

Neuhaldensleben. [5730]

Jn das Musterregister is unter Nr. 280 für die Firma Mitteldeutsche Steingutfabrik G. m. b. H., Alt- haldensleben, heute folgendes einge- tragen:

„Dekor Nr. 475“, bestimmt für alle Tee- und Tafelgeschirre, Flächenerzeug- nis, Schußfrist 5 Fahre.

Die Anmeldung ist am 17. 4. 1937, 12,30 Uhr, exfolgt.

Neuhaldensleben, den 20. April 1937.

Amtsgericht.

7. Konkurse und Vergleichssachen.

Augustusburg, Erzgeb. [6059]

Veber das Vermögen des Gastwirts Kurt Lindner in Marbah (Flöhatal), Sa., wird heute, am 22. April 1937, nahmittags 314 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwal- ter: Herr R.-Anw. Dr. Fabian, hier. Anmeldefrist bis zum 14. Mai 19837. Wakbl- und Prüfungstermin am 22, Mai 1937, vorm. 10 Uhr. Offener Arrest E Anzeigepflicht bis zum 14. Mai

Ä

Amtsgericht Augustusburg, Erzg.,

den 22. April 1937.

Berlin. [6060]

Ueber das Vermögen der Foergens & Co.,, G. m. b, H., Berlin-Hermsdorf, Bismar{str. 48/50, Stadtbürco Berlin SW 68, Friedrichstr. 4, Werkstatt auch Berlin-Borsigwalde, Miraustraße. Aus- führung und Verwertung der von Hans Heinrich Joergens patentrechtlich und kon- struktionsmäßig entworfenen baulichen Arbeiten und Konstruktionen auf dem Gebiete des Maschinen-, Stahl- und Leichtmetallbaues ist am 22, 4. 1937, 13,15 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet worden. 352 N. 77, 37. Verwalter: Baudach, Bln.-Oberschöne- weide, Helmholßstr. 18. Frist zur An- meldung der Konkursforderungen bis 9 6. 1937. Erste Gläubigerversamm- lung: 21. 5, 1937, 12,30 Uhr, mit er- weiterter Tagesordnung: Anhörung wegen Einstellung mangels Masse. Prü- fungstermin am 9. 7, 1937, 12,30 Uhx, im Gerichtsgebäude, Berlin N 65, Ge- vichtstraße 27, Zimmer 309, 111. Sto- werk. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 19. 5. 1937.

Amtsgericht Berlin. Abt, 352.

Berlin. [6061]

Veber den Nachlaß des am 25. No- vember 1936 verstorbenen Kunsthisto- rifers Max Lautner, zuleßt wohnhaft gewesen in Berlin-Charlottenburg, Windscheidstr. 34, ist heute, am 20. April 1937, 13 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden, 253 N 52/37. Verwalter: Kaufmann Paul Minde in Berlin - Shmargendorf, Hundekehle- straße 11. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungeu bis 20, Mai 1937. Erste Gläubigerversammlung am 19, Mgi 1937, 10,45 Uhr, Prüfungs-

termin am 18. Juni 1937, 11 Uhr, im Gerichtsgebäude, Berlin N 65, Gericht- straße 27, Zimmer 314, ITII. Stockwerk. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 17. Mai 1967. Berlin, den 20. April 1937. Amtsgericht Berlin. Abt. 353.

Berlin. [6062]

Uebex das Vermögen der Maeser Pelztiexr G. m. b. H. in Berlin-Char- lottewburg, Hardenbergstr. 9a, ist nach Ablehnung des Vergleichsversahrens am 6, März 1937, 11 Uhr, das Anschluß- Fonfur8verfahren eröffnet vorden. 358 N 36/37. Verwalter: Kaufmann Ernst Neitel in Berlin NW 40, Calvin- straße 15a. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 10. Mai 197. Erste Glaubigerversammlung am 12, Mai 1937, 12 Uhr. “Prüfungstermin am 4 Sun 1987, 15 Uhr, t Gerihts- gebaude, Berlin N 65, Gerichtstr. 27, Zimmer 314, IIl. Stockwerk. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 10. Mai 1937.

Berlin, den 21. April 1937. Amtsgericht Berlin. Abt. 353, Gelsenkirceher-Buer,. [6063] Vekanntmachuttg.

Ueber den Nachlaß des am 6. 12. 1933 zu Gelsenkirchen-Buer verstorbenen Ar- chitekten Georg Koester ist heute, 12 Uhr mittags, der Konkurs eröffnet. Kon- furêverwalter ist dexr Rechtsanwalt Dr. Brinkmann in Gladbeck. Offener Arrest mit Anzeigepfliht und Anmeldefrist bis zum 10, Mai 1937. Erste Gläubiger- versammlung am 21. Mai 1937, vor- mittags 10 Uhr, im hiesigen Amts- geriht, Westerholter Straße Nr. 7, Zimmer Nr. 18, Prüfungstermin am selben Tage daselbst. 8 N 9/37.

Gelsenkirhen-Buer, 21. April 1937.

Das Amtsgericht.

Ik assel. Konkursverfahren. [6064] Der Antrag des Bau- und Zimmer- meisters Karl Hupfeld in Kassel, Land- grafenstraße 3, über sein Vermögen das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses zu eröffnen, wird abgelehnt. Zugleich wird über das Vermögen des Antragstellers heute, am 22. April 1987, 1014 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. Konkursverwalter: Bücher- revisor H. Reif, Kassel, Westendstr. 9. Erste Gläubigerversammlung am 20, Mai 1987, 10 Uhr, allgemeiner Prüfungs- termin am 83. Juni 197, 10 Uhr, vor dem Amtsgericht in Kassel, Zimmer 7. Anmeldefrist, offener Arrest und An- zeigepflicht bis 19. Mai 1937. Amtsgericht, Abt. 7, Kassel.

[6065] des Mehl-

Neustettin,

Ueber das Vermögen händlers Richard Köhn in Neustettin, Ron, 27, if ait 22. April 1997; 1554 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. Konkursverwalter: Bücherrevisor Spaethe in Neustettin, Viktoriastr. 7. Konkursforderungen sind bis zum 10 Mai 1937 bei dem unterzeichneten Amtsgerichte anzumelden. Erste Gläu- bigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin am 19. Mai 1937, 19 Uhr. Offener Arrest mit Anmelde- frist bis zum 10. Mai 1937. Neustettin, den 22. April 1937. Das Amtsgericht.

Bochum. [6066] Bekauntmachung.

Jn dem Konkursverfahren über das Vermögen der offenen Handelsgesellschaft Gebrüder Kluge in Bochum und der beiden Juhaber Paul und Wilhelm Kluge, daselbst, Alsenstraße Nr. 32 und Hunscheidtstraße Nx. 64, wird das Ver- fahren nach Abhaltung des Schluß- termins aufgehoben.

Bochum, den 19. April 1937.

Das Anitsgericht.

Dippoldiswalde, [6067] Das Konkursverfahren über das Vermögen dex Firma HGrenzbauDde RNehefeld G. m. b. H. in Rehefeld wird eingestellt, weil eine den Kosten des Verfahrens entsprechende Konkurs- masse nicht vorhanden ist. N 6/37. Amtsgericht Dippoldiswalde, 23. 4. 1937.

Eppingen, [6068]

Das Konkursverfahren über den Nachlaß der Leonhard Stier Witwe, Friederike geb. Kurz, in Berwangen wurde nach Abhaltung des Schlußter- mins aufgehoben. Eppingen, den 20. 4. 1937, Amtsgericht. Grossschönau, Sachsen. [6069] Das Konkursverfahren über das Vermögen des z. Zt. erwevbslosen Fahr- zeughändlers Alfred Oppelt in Seif- hennersdorf, Ernst-Fsrael-Straße 17, Pächter einer Motorrad-, Fahrrad- und Nähmaschinenreparaturwerlstatt daselbst wird nah Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben.

Großschönau, Sa., den 20. April 1937. Das Amtsgericht. Griüinberg, Schles, [6070]

Jn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Brauereibesißers Paul Riedel (alleiniger Jnhaber der Fivrna Heinrich Riedel, Brauerei pp. in Lätt- niß, Kreis Grünberg, Schles.) ist infolge eines von dem Gemeinschuldner ge- machten Vorschlags zu einem Zwangs- vergleich Vergleichstermin auf den 19. Mai 1937 9 Uhr vor dem Amtsgericht in Grünberg, Schles., Zim-

mer 34, anberaumt. Der Vergleihsvor- ¡chlag und die Erklärung des Gläubiger- ausschusses sind auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. Grünberg, Schles, den 22. April 1937, Amtsgericht. Hattingen, Ruhr. [6071] Beschluß.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Karl-Fried- rich Gerhardt, Jnhabers der Firma A. Schumacher Witwe in Hattingen (Ruhr), Obermarkt 7, wird nah erfolg» ter Abhaltung des Schlußtermins auf- gehoben.

Hatttingen, den April 1937.

Das Amtktêégericht.

99

a).

Hof. [6072] Das Amtsgericht Hof hat am 21. April 1937 das Konkursverfahren über den Nachlaß des Kaufmanns Hermann Jus lius Eduard Rudeschel in Hof nah Abhaltung des Schlußtermins aus- gehoben. | Geschäftsstelle des Amtsgerichts Hof.

Kanth. Konfursverfahren. [6078] Das Konkursverfahren über den

Nachlaß des Tischlers Theodor Herr-

maun in Altenrode (Niederschles.) wird

nach erfolgter Abhaltung des Schhluß=-

termins hierdurch aufgehoben. Kanth, den 8. April 1987.

Amtsgericht.

Suhl. : [6074] Fn dem Konkursverfahren über den Nachlaß des verstorbenen Klempners Reinhold Tügend in Viernau is zux Abnahme der Schlußrechnung, zur Ge- nehmigung des Schlußverzeichnis)es, zur Beschlußfassung über die nicht 'verwert=- baren Vermögensstücle und zur Fest- seßung von Vergütungen Termin anm 26. Mai 1937, um 10 Uhr, bei uns, Zimmer 7. 1 N 1/38. Suhl, den 20. April 1937. Das Amtsgericht.

Güiistrow. [6075] Vergleichs8verfahren.

Ueber das Vermögen des Uhrmachers Christian Berg in Güstrow, Pferde=- markt 16, ist am 19. April 1937, 12 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Abwen- dung des Konkurses eröffnet worden. Vergleichsverwalter: Kaufmann Wils- helm Hirsch, Güstrow, Speicherstraße 19. Vergleichstermin am 4. Mai 1937, O So eit Amtsgeriht in Güstrow, Erdgeschoß, Zimmer Nr. 6. Die Gläubiger werden aufgefordert, thve Forderungen alsbald anzumelden. Der Antrag auf Eröffnung des Verfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteretit Ermittlungen sind auf dex Geschäftsstelle zur Einsicht der Be- teiligten niedergelegt.

Güstrow, den 19. April 1937.

Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts. LKönigstein, Taunus, [6076] Vergleich8verfahren.

Uebex das Vermögen der Automöbel- transporteure: 1. Heinrih Pleines in Kelkheim i. Ts., Schulstraße 3, 2. Adolf Reter in Lorsbach i. Ts., Eppsteiner Straße 5, ist am 19. April 1937, vor» mittags 11 Uhr, das Vergleich®ver- fahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet worden. Der Rechtsanwalt Dr. Norf in Königstein i. Ts. ist zum Vergleichsverwalter ernannt. Termin zur Verhandlung über den Vergleichs» vorschlag ist auf den 14. Mai 1937, vormittags 10 Uhr, vor dem Amts- geriht in Königstein i. Ts., Gericht- \traße Nx. 2, Zimmer Nx. 11, anbe- raumt. Die Gläubiger werden aufge- fordert, ihre Forderung alsbald anzu- melden. Der Antrag auf Eröffnung des Verfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der Ermittlungen fönnen auf dem Gericht eingesehen

werden.

Königstein i. den 19, April 1937.

Das Amtsgericht.

T8,

A.

Gleiwitz. [6077]

Die offene Handelsgesellshast in Firma Neumanns Stadtbuchdruckeret in Gleiwiß, pexrsönlih haftende Gesell- schafter die Buchdruckereibesitzer Arthur und Eginhard Neumann in Gleiwiß, Kirchplat 1, hat die Eröffnung des Ver- gleichsverfahrens zur Abwendung des Konkurses über ihr Vermögen beal- tragt. Vorläufiger Verwalter ist Bücherrevisor Wilhelm Schmidt, Glei- wiß, Wilhelmstr. 5. Amtsgericht Gleis wiß, den 17. April 1937. (20. VN. 2/37.) Stade, [6078]

Der Klavierhändler Hugo Jahn in Stade hat als Jnhaber der Firma E. Jahn in Stade am 21. April 1937 Antrag auf Eröffnung des Vergleichs- verfahrens gestellt, Zum vorläufigen Verwalter ist der Rechtsanwalt Hau- hildt in Stade bestellt. Amtsgericht Stade, 22. April 1937.

Magdeburg. [6079]

Fn dem Vergleichs8verfahren zur Abwendung des Konkurses Über das Vermögen des Maurermeisters Adalbert Rennwanz in Magdeburg, Olvenstedter Straße 8, wird der in dem Vergleichs- termin vom 14. April 1937 angenom- mene Zwangsvergleih hierdurch be=- stätigt und das Verfahren aufgehoben. Amtsgericht A, Magdeburg, 21. 4. 1937,

/

Ir. 94

Börsenbeilage

zum Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger 1937

Amtlich festgestellte Kurse.

Umrechnungsfätze.

1 Frank, 1 Lire, 1 Lëu, 1 Pejeta = 0,80 RM. 1 österr. Gulden (Gold) = 2,00 RM. 1 Gulden

österr. W. =- 1,70 RM. 1 Kr. ung. oder tshech. W = 0,85 RM. 1 Gulden holl. W. = 1,70 RM 1 skand. Krone = 1,125 RM. 1 Schilling österr. W = 0,60 NM. 1 Lat = 0,80 NM, 1 Rubel (alter Kredit-Rbl.) = 2,16 RM. 1 alter Gold- rubel = 3,20 RM. 1 Peso (Gold) = 4,00 RM. 1 Peso (arg. Pap.) = 1,75 RM. 1 Dollar = 4,20 RM. 1 Pfund Sterling = 20,40 RM 1 Dinaxc = 3,40 RM. 1 Yen = 2,10 RM. 1 Zloty = 0,80 RM. 1 Danziger Gulden = 0,47 RM. 1 Pengó ungar. W. = 0,75 RM 1 estnishe Krone = 1,125 RM.

Die einem Papier beigefügte Bezeihnung X besagt, daß nur bestimmte Nummern oder Serien lieferbar sind.

Das Heichen r hinter der Kurs8notierung be- deutet: Nur teilweise ausgeführt.

Ein in der Kursrubrik bedeutet: Ohne Angebot und Nachfrage.

Die den Aktien in der zwetten Spalte bet- gefügten Ziffern bezeichnen den vorleßten, die in der dritten Spalte beigefügten den zur Aus3- \{üttung gekommenen Gewinnanteil, Fs nur ein Gewinnergebnis angegeben, so ist es da8jenige des vorleßten Geschäft8jahrs.

NÆŒ— Die Notierungen für Telegraphische Aus- zahlung sowie für Ausländische Banknoten befinden sich fortlaufend im „Handel83teil“,

æ Etwaige Drucfehler in den heutigen Kursangaben werden am nächsten Börseu-r tage in der Spalte „Voriger“ berichtigt werden. Jrrtiümliche, später amtlich richtiggestellte Notierungen werden mög- lichst bald am Schluß des Kurszettels als „Berichtigung“ mitgeteilt»

Banunkdiskont.

Verlin 4 (Lombard 5). Amsterdam 2. Brüssel 2. Kopenhagen 4, London 2. Oslo 4. Paris 4. Polen 5, Stockholm 24 Wien 3%

Danzig 4 (Lombard 5). Helsingfors 4. Jtalien 4%. Madrid 5. New York 1%. Prag 3, Schweiz 18.

Deutsche festverzinslihe Werte.

Anleihen des Reichs, der Länder, der Neichsbahn, der Reichspost, Schutzgebietsanleihe u. Reutenbriefe.

Die in () stehenden Ziffern sind der alte Zinsfuß

Mit Zinsberechnung.

| Heutiger | Voriger

24. 4. 23. 4.

5 Dtsch, Reich8anl. 27, unk, 1937 44% do. Reich8\chaÿ 1935 Folge V, fäll. 1. 4, 41, rz. 100 41/09,do. do. 1935,au8108b., je 1/5 1941—45, r4. 100 4%Y do.do. 1936, 2. Folge, auslo8b. je ‘/; 1943-48, rz. 100 4149 do.do, 1936,83, Folge, “auslosb, je !/; 1943-48, rz. 100 4%, Dt.Reich8anleihe 1934 tq. ab 1.7.34 jährl. 10 X 5%. Jutern. Anl, d, Dt. ‘Neichs 1930, Dt. Auëg. (Young-Anl.),uk,1.,6.35

102,25b G 102,25eb G

100b G —_—

99,25b [99,25b G

99,25b 99,25b

99b G 8383h

99b G 98%b

104,75b [105%{b 4%Y Preuß. Staat3anl. 1928, auslo3b. zu 110 44 Preuß. Staatssch. 36, 13. 100, 20. 1. 41

109,5b G 100,25b

109,5b G 100,25 G

4% Baden Staat RM- Anl. 1927, un!k. 1,2, 32 4% Bayern Staat RM-=- Anl. 27, kdb. ab 1.9,34 41% do. Serien-Anl. 1933, ausl, 6, 1943... 4% h Braunschw. Staat GM- Anl. 28, Uk. 1.3.33 4% h do. do. 29, uf, 1.4.34

99,3b 99,75b

99,25b 99,75b

98,5b G 98,75b —_

4/Y Hessen Staat RM- Anl. 1929, unk. 1.1.36 99,75b 44h Lübe Staat RM- Unl. 1928, uf. 1.10.33 98,5bG [96,5G 41h Mecklbg. - Schwerin RM- Anl, 26, tg. ab 27| 44% do. do. 28,Uf, 1,3,33 4% % do. do. 29, uf. 1, 1,40 4 % do. do, Ausg. 1, 2 L, A u. Áu8g. 3 L. A-1) (fr, 5% Noggenw,-Anl.) bis 41% Mectlbg. - Streliß. 9 M-A, 30,x3.106, ausl, 99,3b

98,5b

98,5b 99,3b

99,4b

41% Sachsen Staat RM- Ánl. 1927, uk. 1.10.35

44 h do, Staatssch R, 9, fallig 1. 6. 38

48h do. do. Neihe 12, r. 100, fällig 1.4.40...

4/y Thüring. Staats- Unl, 1926, Unk, 1, 3,86 41Y do. RM-Anl. 1927 u. Lit. B, unt.1.1,1932

99%b 100,8b G

4% h Deutsche Reichsbahn Schay 35, rückz. 100, fällig 1. 9, 41

44% do. do. 1936. R, 1, r. 100, fällig 2 1. 44 41 h Deutsche Neichspost Schay 1934, Folge 1, rüctz, 100, rz. 1. 4, 89 44h Deutsche Reich8post Schay 1935, Folge 1, rücdtz, 100, fällig 1,10,40

100,25b 99,1b

1.3.9 100,25b

1.1,7 199,25b G

E 101,3b

1.4,10/100,8b 100,7h

, fäll, 1,4.35 fäll, 1.4.36 fäll. 1.4.37/115%G6 fäll, 1.,4.38/115b G r Hs E 1040 Ta L 484

423 Preuß. Lande3rentbEk. Goldrentbr. Reihe 1,2,

s unf. 1. 4. 34! versch.99 G 44% do. R.3, 4, uf. 2.1.36! versch.99 G 44h do. R.5, 6, Uk. 2. 1. 36| verscch.|99 G 4%% do. N. 7, uk, 1.10. 36 5% % do. Liq. - Goldrent- briefe

14.10)

1,4,10/106,5b 6 Ÿ do. Abf. Gold-Shldv.|15.4.10.107,25b 6 |107,25b 6

| Heutiger | Voriger

99 G (99 G 199 G 6 99 G

[106,5b G

Dhne Zinsberechnung. Steuergutscheine Gruppe 11* do. rücfz. mit 108% do. rückz. mit 11282, do. rüctz. mit 1163, do. rückz. mit 120 4,

07% L 1111/6 11546 [115b Gr

Anhalt.

Hamburger

losungsscheine*

Mecklenburg - Schwerin leihe-Auslosungsscheine* ….| Thüringische Staats - Anleihe-| Auslosungsscheine* |

* einschl, 1/, Ablösungs\chuld (in f des Auslosungs1w.).

Anleihe-Auslosungsscheine des| Deutschen Neiches*

1251/b

Anl.-Auslosungs8s\ch.*| Anhalt. Staats-Ablösungsanl. o. Auslusungsscheine

l

Staats - Anleihe-| Auslosungss\cheine* Hamburger Staats-Ablösungs- | Anleihe ohne Auslosungésch.273b 6 Lübeck Staats - Anleihe - Aus-| |

|123,75b

|27,25b G [124b

An-|

124,5b |124%b

1908 *)

O L ei doe L e

V1 1082

06 H Mb V SCSZCOZSLDCSC

do. do. do. do, do, do, do, do, do,

I P E P P SCSCS02S0C52ck52

do. do.

do. do.

28, 30,

Neile 1 B,

do. do.

RNM do. do.

1926, 28,

do. do.

do.

30),

do. do.

do. do. do. do.

do.Gld-A,,A18,1.1, do.NM=-A.,A19,1.1, do.Gld-A, A20,1.1, do NM-A.,A21,1.1. do. Verb.-RM Ag.

o O Co 0D 3 Do Do O

o

o

bzw, 1,4.1934 do. do.

Brandenburg. Prov. NM-A. 26, 31.12.31

Niederschles. Provinz G L 7, 88

OstpreußenProv.NM- Anl.27,A.14,1.10.32

Pomm.Pr.G.-A.28; 34 1, 5.35 do. RM - A. 35,

1. 4. 40

Sächs. Provinz=-Verb, NM. Ag. 13, 1. 2,33 Ausg, 14 do. do. Ag.15,1.10,26 do. do. Aus8g. 16 A.1 do. do. Ausg. 16 A.2 Ausg. 17 ; Au3g, 18 Schles8w,-Holst. Prov, Gold-A.A.183,1.1.30 do. NM-A.A14,1.1.26 do. A.15Feing.,1.1.27 do. Gld-A,,A16,1.1.32 do.NM-A,,A17,1.1,32

u.29(Feing.),1.10.33

NM-A. 30 (Feingold), 1. 10. 35

4Y Dtsch. Schuggeb.-Anl.|

C O Do L) Sal D 00%

do. do.

preußischen

]

|

1. 3, 33|

1. 5. 35|

Hann. Prov. GM-A. L 26) do. NM-Anl, R. 2 B,|

B, 1 4 1929! do. do. N.6,8, 1.10.32| D T LLOB2 E L Sf do, do, N10-12,1.10,34 do. do. 131.14,1.10.35

3

1909

1910|

d d DL o

S S D

verloste und unverloste Stücke

Zertifikate über hinterlegte 4 Dtsch. Schupgeb.-Anl. 1908

do. do. do. do.

1911/11,4b G =

1913|

1914

1,5,1

4.1 [1.4,1 4.1 4.1 4.1 4.1

—_——_———_—— E C3 R R O

m mm

| 1.4.10 /99b G 1.3,9 |99b G

mom 00

SS I A O0 I SULAST I

1.,4.10/99b G 1,4.10'98b G

11,4b G E

Anleihen der Kommunalverbände.

a) Anleihen der Prov1nzial- und

Bezirksverbände. Mit Zinsberechnung.

unk. bi3 .,., bzw. verst. tilgbar ab. ,„è

99b G 99¿b G

1/99b G 99b G

L1T Sai G

098,25 G 0 98,25 G 0 0198,25 G 0/98,25b G 0/98,25b G

98,25 G 98,25 G

98,25 G 98/25 G

98,5 G 996 98,5 G 100,5 G 98 G

98 G

Auslosungsscheine Auslosungsscheine Pommern

do. do. Rheinprovinz losungsscheine* ..,

Westfalen

Aachen NM=-A, 29, L 10. 1934 Altenburg (Thür) Gold-A. 26, 1931 Augsbg, Gold-A, 26, L 9 1981

Kasseler Bezirksverbd.|" Goldschuldv 28,1,10,33

S

*

4% 4%

y 44

Ostpreußen Provinz - Anleihe-

do. Ublös.-Sch. o. Aus lof.-Sch. Provinz - Anleihe- Auslosungssch. Gruppe 1*X

Gruppe 2*X Anleihe - Aus-

Schleswig=Holsteiner Provinz- Unleihe - Auslosungsscheine*|146,5b Provinz - Anleihe- Uuslosungsscheine*

1,1,7 1.1,

1.4.10 1.4.10

1,2,8

4% au —_

Ohne Zinsberechnung. Oberhessen Provinz - Anleihe-

9b G 129b G

130bG |129!{b 145,75b

129!gb 128,5b

5 einschl, 1/4 Ablösung8schuld (in % des Auslosungs1v,). * einschl, 1/5 Ablöjungs}jchuld (in % des NAuslojungs1v,),

b) Kreisanleihen.

Mit Zinsberechnung. Belgard Kreis Gold-| Aul. 24 gr., gk. 1.6,37| 4% do.do,24 fl, gf.1.6.37| 4%

Ohne Zinsberechnung. Teltow Kreis - Anleihe - AU3-| losungsscheine einschl. !/; Ab- löjungs1ch. (in d. Uuslosw.)

[ez

131,5 G aa

c) Stadtanleihen. Mit Zinsberechnung. un!?, bis .… ., bzw, verst, tilgbar ab .,„,

97,5b

98 G _

Berlin Gold-A. 24,| 2 L 854%

do. Gold - Anl, 26 L U As 1 6:31/4x

do. Gold-Schazz-|

anw. 1933, rz. b. L 4.38 zu 108%../4% Bochum Gafdetias L 1. 1934/43

Vonn NM-A. 26 X,| 1. 3. 1931/45 do. do. 29, 1.10,34/4%

/ | Braunschweig.NM-| Anl. 26 X, 1. 6. 31/45

Breslau NM-A, 26, do. NM-Anl. 28 L, do. 1928 IL, 1. 7.34/41

Dresden Gold-Anl.| 1926 R. 11.2,1.9.31| bzw. 1. 2. 1932/48

do. Gold-Anl,1928| Duisburg NM - A.| do. 1928, 1. 7, 33/44

Düsseldorf NM-A.| 1926, 1. 1. 32/45

Eisenah NM - A.| 1926, 31. 3. 1931 4%

Elberfeld NM-Anl.| do. 1928, 1. 10.33] lz 1

Emden Gold-A, 26, 1. 6, 1931 |/4%

ep | Essen NM-Anl, 26,| Ausg. 19, 1932 /4% | Fraufkfurt am Main) Gold-A. 26.(fr.7%),| 1. 7. 32/48 Gelsenkirchen-Buer!| RM-A28X 1.11.3345 J

Gera Stadtkr3, Anl.| ; v. 1926, 31. 5. 32/44 Ï Görlig NM - Anl.| v. 1928, 1. 10, 33/45

Hagen i. W. RM-| Anl. 28, 1. 7. 33/45

Kassel NM-Anul. 29,| 1. 4. 1934/45 Kiel NM-Anl, v. 26| L 75 19814N

Koblenz NM- Anl.| von 1926, 1. 3, 31/48 do. do. 28, 1. 10. 33 |/4%

Kolberg / Ostseebad| NM-Anl.27,1.1.32/4%

Königsbg.i.Pr. Gld. | Anl, 1927, 1. 1. 28 4% do. do. 28 Ausg. 1,| 1. 7. 1933/48 do.do.1928Ag.2u.3, 1. 10. 35 4X do. do. 1929, 1.4,30 4%

|

Leipzig NM-Anl.28| 1.6,1934/4%

da do. 1929, 1.3, 35/4%

| Magdeburg Gold A, 1926, 1. 4, 1931/44 do. do, 28, 1. 6. 33/45

Mannheim Gold- Auleihe26,1.10.31/4% do. do, 27, 1. 8.324%

Mülheim a. d. Nuhr 9M 26, 1. 5, 1931

München RM-Anl, 1927, 1 4:81 1928, 1. 4, 33 1929, 1, 8, 34

do. do.

Nürnberger Gold- A2 ae do. do, 26, 1.2.1931

Oberhausen - Rhld. NM- A. 27,1, 4,32

Pforzheim Gold- AUl 96; 1.11/81 dov.RM-A27,1.11,32

Plauen i. V. RM-A. 1997, 1 1 1988

Solingen RM-Anl, 1928, 1. 10, 1933

Stettin Gold - Anl. 1928, 1. 4, 1933

Weimar Gold-Anl, 1926, 1. 4. 1931

WiesbadenGold-A. 1928 S. 1,1.10.33

Zwickau RM - Anl. 1926, L 8, 1929/44

1931/48 |

i 1933/48 |

1.12, 33/4% |

1926, 1. 7. 32/4% |

1926, 31.12.31/4% | 1

| Heutiger | Voriger

| 1.1 |100%b 1.6.12 98,5b

I

1.4.10 107,6b

1.1.7

versch. 977b

| 1:6.12| |

1. f 97,25 B

L | 6.12 1.1.7 /98b G 1.4.10

-

al, 1.4.10

1.6.12 /97,25b G |

1.1.7 |98b G l |

97%b G

98% G

1.1.7 |98%b G

10/983b G

10/98%b G |

|

6.12 /98,25b G .9

1.4. 1,4.

l

1 1,3 E

1.4.10 1.4.10 1.4.10

1.4.10

do. 1928, 1.11,1934|/4%

einschl. 1/, Ablösungs=

Em schergenossensch. A. 6 N. A 26; 1931/48 do. do. Uuësg.6 N. B} 1927; 1932|/4% Ruhrverband 1935, Reihe C, rz. z. jed. U Cra 4% do. 1936, Reihe D, rz. 1. 4, 1942/48 Schlw.-Holst. Élftx. Vb.G.Ag4,1.11.268| 5 do. do.A.5,1,11.278|4x do.Reich8m,-A.A,6 Feing., 1929 84% do. Gld. A.7,1.4.318/4% do.do, Ag. 8,1930 $|4%

S sichergesie lt,

1.2.8 | 1.5.111/97,5b B

Ohne Zinsberechnung,.

Mannheim Anl, - Auslosung3-| scheine einschl, !/; Ablös.-Sch.

(in $ d, Auslosungs1w.)| Nostock Anl, -Auslosungsscheine

Schuld

(in ÿ d. Auslosungsw.)}

1.4.10 (98% G

Berliner Vörse_ vom 24. April |

100,1b G 98,25b

107%eb B

97,5b G

97,5b G

i:

97,5b G 97,25b G

[97,25b G

[977b G

97,25b G

983b G

|98,25b G |98,25b G

98,25 G |

98,25b G

97,5b

97%b

97,25b

| /128b

1283b

d) Zwedckverbände usw. Mit Zinsberechnung,.

98,5b G 98,5 G

Pfandbriefe

a)

BraunschwStaat8bk Gld-Pfb, (Land\ch)

Reihe 16, 30. 9. 29/41

. 32/45

3 L

L. Lik: 20 E: L E I:

N. 26,1.10.3 , Komm. N. 15, 1. 10. 1929/41

do, do.N.21,1.1.33/48 Dt.Nentbk. Krd. Anft Landw. ZentraTlbk.

Schuldv. A.34 S.A 41

Hess. Ldbk, Gold Hyp. | Pfandbr.N.1,2,7-9,| 1: T: VIIVC 301,12, bz, 30, 6./ do. N.3,4,6, do. N. 5,

do, 9.101..11,31.12.

31 31,12.32 31.12.31 30.6

s}

Lipp. Landbk, Gold- Pf. N. 1, 1.7.1934 /4% Oldb. staatl. Kred.A.

do. Pfdb. 33 do. do. S.6,1.8.37 do. GM (Liqu.)!15; do. NM-

Preußische Lande pfandbriefan stc GM- Pfdbr. 9

do. do. N. 4,3( do. do. N. 5, do. do. N.7, do, do. N. 10 do. do. N.

do. do. Reih

do.do.do. N.8, do.do.do.N. do.do.do.N do.do.do.N 16,1. do.do.do.N 20, 1.7

Thüring. St

verjchr., Württ. Wohugskrd, (Land.Kred.-UAnst.) GHypPf.N2,1.7.32/4% | do. do. N.3, 1.5. 34/44 | do. do. 9.4,1. 12.36/45 do. do. Nzu.Erw,| | 1.9. 1937/44 | do. Schuldv.Ag.26, | L. 10. 1932/44 |

Vad.Komm.Landesbk,| G. Hp.Pf.R.1, 1.10.3448 do. do. R. 2, 1. 5,3544 do. ¿ N.3, 1. 8.35/45 do. do. N. 4, 1. 5. 36/4% do. RM R. 5, rz. 100,| 1. 8. 1941/48 Dt.Landesbk. Zentrale) RNM=-Schuldv.Ser. A rz. 100, z. jed. Zinst./43 do,Sex.A.,rz.100,1,8.37/4% do. Ser. B,rz.100, z.1ed.| Zinst.|4% Haun. Landeskrd. Gd. Pfdbxr.S,1, Au8g.26, 1. 1. 1930 S.2 Ag.1927, 1.1.1932/44 S.3 Ag.1927, E, 1,81 do. do. S.4. A.15.2.29, L T6 00 do. do. Ser. 5 u. Er1v., T Aas Kassel Ldkr.G. Pfd. N.1 1.2,1.9,1930 b5.1931 do. do. RN.3 und 5, 1.9.31 bzw. 1 do. do. R. 4 und 6, 1.9.31 bzw. 1.9. 32| do. do. R.7-9, 1.3.33) do. do. R. 10, 1.3.34 do. do. R.11 und 12, 1, 1.35 bz1v. 1.3. 36/ do.do.Kom.N.1,1.9.,31/4 do. do. do. N.3, 1.9.33] do. do. do. N. 4,1.9,35

do. do. do. do.

Mitteld, Kom.-Anul. d, Spark.-Girov. 1926 Au3g. 1, 1. 1. 32,1: Mitteld. Landesbtk.|4% do. do. 1926 Ausg. 2 von 1927, 1. 1. 1933 Mitteld. Landesbt.-A. 1929 A. 11.2, 1.9.34 do, do. 1930 A. 1u.2, L Va, L 11, 90

Nassau. Landesbtk.Gd, Pf.Ag.8-10, 31.12.33 dv. do. Ausg. 11, rz. 100, 31. 12. 1934/4 do. do. Gold - Kom. S, 5, 30. 9. 1938 do.do.do.S.6-8, 13.100, 30. 9. 1934/48 Niederschles. Provinz,- Hilfstasse Gold-Pf.

Mh L 1e 4986

, do.N.18,1.1.32|/4% |

(

4.1 .4.1( 4.1

i

1(

1.4. Ll. 1.1.

Un 1.5.11

| [1.2.8

1.5.11

1,2,8

1.3.9 1.3.9

[1.3.9

1,3.9 199 1,3.9 1,3.9

1.1.7

LLT

1.3.9

versch

4 L, L 1 1

9 |

| Heutiger | Voriger

Mit Zinsberechnung. Unk Dis... ai VEVIE Od ab,

0/99b G

99b G 99b G

0

)/99b G

)

97,5b G

|15,4.10 98,75b G

Mit Zinsberechuung.

/99,25b G 99,25b G |99,25b G

|

e

97,75 G

98,5 G —@

98% G

98G

] und Schuldverschreib. öffentlich - rechtlicher Kreditanstalten und Körperschaften.

Kreditanstalten des ünd déx Länder.

Reiches

99b G 99b G

99b G 995 G

99,25 G 6

99,25b G 99,25 G 1016 G

|

s G | Giais

/98 G

| 6 [99b G r 990 G r |99b Gr —_— 6 —_ 6

1996 Gr 1930 Gr 990 Gr 99 Gr [990 Gr

[990 Gr

—_ 6G —_ 6 —_ G —_ 6 —_ 6 6

b) Landesbanken, Provinzial» banken fommunaleGiroverbande.

98,5b G

199,25b G l

/99,25b G 99,5b G

99,25b G |99,25b G

Oberschlef. Provinz.B.| G.-Pf. N. 1, rz. 109,

do.do. Komnt, - Anl.) Au3g. 1, Buchst. A,| rz, 100, Ostpreuß. Prov. Ldbf.| Gold =- ‘fdbr. Ag. 1,

do. do. Ag. 3, rz. 100,|

Pomm. P--ov-Bk.Gold|

Nheinpror. Landesk.|

Gold-Pf. A. 1. u. 2,| 1.4.3

do Do As 17 8

J do. do. Ag. 2,

do: do, A. 47 rz, 100,

1: Je S8 do. do. Kon Westf.Landes3bank Pr. $ Gold-Aul. R.2 X | 1931, abz do.do. Feingold-Anl.|

do. do. do.26,1.12.

fred. Gldsch.R.1,1.7.35 (Bodenkulturfrdbr.). dd do! N. 2, 1935]

1.9. 1931/4% do.do. Reibe 2, 1. 4. 35/4%

1. 10. 1931/48

1.10. 41|4%

1996. A6 117; S148 do. 29S.1 1.2,30.6.34/4%

do. do. K mm. A. 12,| : ¿9,1 31/4X

1.10.3144 do. do. 3,r3.102,1.4.39/45

1.3. 35|4%

1. 1. 34 bzw. 35/418

S L d

1925, 1. 10. 30/4%

rz. 100, 1. 10. 334% [1.4.10 do. do. Ag.2/,1. 4.37/48

| Heutiger | Voriger

| 1.3.9 973 G

354% [1.1.7 /98,75b G | 1.1,7 (08b G

G6

1.4.10

/ .10/97,75b G .10/97,75 G 4.10/98,5 G

.7 (98,5 G .7 198,5 G 3 98,5 G

1972 G (97,75 G | —G 98,5b G

G 97,756 G

97,75b G

Dtsch, Kon. Gold. 23] (Giroztr.) Ausg. 1, gef. 1. 9,1937

do. do. 1925 Ag..1 U.| 1926 Ag. 1 (fr. 8Y),| La V L 10/81 do. L481

do. do.Gold 27A. 1x,

2, 1.8 do, do, 1931 Ausg. 1| do. do. Schaßzanwveis.

Aul. - Auslosungs\cch{. do. do. do. do.

do. do,

Un Did, Kur- u. Neumärk. Kred-JIn\t.GPf.R1| j.: Märk. Landsch.| {3 do.(Abfind.-Pfdbr)|5% Kur- u. Neumä f.) rittsh. Darlehn3-| K.Schuldv. (fr.3%)|4% o, do Do S. T do. do. do, S. 2/48 do. do. do. S. 3/45 do.do.RM=-Schuldv. (fr. 59 Nog( Landsch.Ctr.Gd.-Pf, (fr. 8%) [4% do. do. Neihe A [45 do. do. Reihe B|45 do. do. (Lig. - Pf.)| ohne Ant.-Sc Anteilsch. 3.55% Liq.= G.Pf.d. Ctr.Ld\ch.|f. Z Landschaftl, Centr. RM-Pfandbr. (fr. 10/7%% Rogg-Pf.)| 4 do. do. (fr. 5h Nog- gen-Pfdbr.). 4 Lausiß. G.-Pf. S. 10/4% Mecklenb. Nittersch.| Gold-Pf. u. Ser.1 (fr. 8u. 6%) 4% do. (Abfind.-Pfbr.)|5% do. do. R M-Pfdbr. (fr.5YNoggw.Pfd.)| 4 Ostpr. ldsch. Gd.-Pf.| (fr. 10%) 4% do, do. (fr. 84% do. do. (f.7u.6%) [4% do. \(Abfind.Pfo.)|/5% Oftpr, landsch.Gold=- Pfdbr.N1(Liq.-Pf.)|5% Anteilschein zu 58h Ostpr. lds. Liqu.-| Pf.f.Westpr. ritt\ch.| Papier = Æ4- Pfdbr. |f. Z Anteilschein zu 5%Y| Ostpr. ldsch. Liqu.=-| Pfb. f.Westpr. neu-| ldsch. Pap.-.4-Pfb. f. Y Pomm. lds. G.Pfb.| (fr, 8%) 4% do. do.Ag.1u.2(f7%) 4% do. do. Ag. 1 (fr.6%)/45 do. (Abfind.-Pfbr.)|5% Pomm. neulandsch. f, Kleingrd. Gold- Pfdb.(Abfindpfbr.)| 5%

Prov. Sachsen ld\ch. G.-Pfdb. (fr. 10%) [41 do. 31.12.29 (fr.8%) 4% do. Ag. 1—2 (fr.79) 48 do. Ag. 1—2 (fr.6%) [44

do, Liquid.-Pfdbx.| ohue UAnteilsch, .|5%

do. do, NM-Pfdbr., (fr.5%NR0gg.-Pfd,)| 4

Sächs. Ldw. Kreditv,

Gd.-Krdbr.R.2 X, 1.10.1931 /4%

do. do, Pfb. R. 2x,

4% 41

do. 26 A.1 (fr.7Y)-|

K Lr

1.1.7 4 |1.4.1

1.4.10

RM p. St.

RM

1. 11, 1930/44

| |

34/44 |vrsch.983b |

/98Lb

/99!/b 0/995

S | 1935, rz. 1. 4. 1940/44 [1.4.10/100 G

Ohne Zinsberechnung,

DeutsheKomm.-Sammelablös.-|

ohne Auskosungs\ch.|39b Gr # einschl, 1/5; Ablösung3schuld (in ÿ des Auslosungs1w.)

c) Landschaften.

Mit Zinsberechunung. bzw, verst. tilgbar ab,...

|

76G 7b G

\ 101,5b 6

St, |60,1eb G

98,5b G —_ 6 1013b G

101,75 G

98,5b G 98,5b G 93,5b G 101,70 G

[100b G

132% 6G |145,25 G |99,5b Gr /38b Gr

| |98%b G

|98b 97,75b 93.,75b [981

—_ 6 G 101,5b

2,93b 93,75b 93,75b 101 G

98,25b

98b G |97b G |97b G /101,25b G

| [101,4b G

|

60,1 G

[98,5b G 98%b G

101,75 G 101,75 6

98,5b G 98,5b G 98,5b G 98,5b G

101,5 G 94,5 G