1937 / 96 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger, Wed, 28 Apr 1937 18:00:00 GMT) scan diff

Dritte Beilage zum Reichs: und StaatLanzeiger Nr. 96 vom 28, April 1937. S. 4

2. Zahlungen für Versicherungsfälle im Geschäftsjahr

aus selbst abgeschlossenen V a) Unfallversicherungsfälle: I O . o 6 è 2. zurüdgestellt . t b) Haftpflichtversicherungsfä D G x e C8 2. zurü>gestellt . c) Laufende Renten . « « 3. Rückversicherungsprämien a) Unfallversicherung . . b) Hafipflichtversicherung . 4, Verwaltungskosten für sicherungen: a) Unfallversicherung: 1. Agenturprovisionen .

2. Sonstige Verwaltungskosten « « -

b) Haftpflichtversicherung: 1. Agenturprovisionen .

selbst abgesthlossene

2. Sonstige Verwaltungskosten « « -

exsicherungen:

. 7896,32 . 4258,33 31 207,45 28 655,82

lle:

D: S. D.

It

S M

S #6 S >91

L Ver-

12 318,92

7 479,95

55 653,24 38 619,74

5. Prämienréserven: Deckungskapital für laufende Haft-

pflichtrenten .

6. Prämienüberträge, versicherer: a) Unfallversicherung . . « b) Hastpflichtversicberung «

Nébe [u es

9 #0

‘cbzüglih deë Anteils der Rück-

. . 6 . . . . . . . .

V. Krastfaßrzeugversicherung.

RM

12 154 65 59 863 27

19 821 06 181 550/34

19 798 87

e] > b J bo S [S

18 418/45 46 371 09

9,

|

198 235 85

523 56716

RM |F

72 017/92

201 371/40

114 071/85

377392

64 789 54

25 331/31

A. Einnahßhnten., RM |N 1. Ueberträge aus dem Vorjahre! ] a) Prämienreserven: Deckungskapital für laufende Nraftfahrzeughaäaftp litten. - » e e e « « 7 032/32 b) Prämienüberträge: Kraftfahrzeugunfallversicherung. . - 9888,46 Kraftfahrzeughastpflichtversichernng - 17 304,50 Krastfahrzeugkaskoversicherung . . 3824,81 26 514/77 c) Schadenreserve: : Kraftfahrzeugunfallversichherung . « 5511,67 Kraftfahrzeughaftpflichtversicherung - 14 413,54 Kraftfahrzeugkaskoversicherung 647,— 20 572/21 2, Prämien für selbst abgeschlossene: | Krastfahrzeugunfallversiherungen . . « e « . 27 728/97 Kraftfahrzeughastpflichtverficherungen « « « « 414 3837,41 Kraftfahrzeugkaskoversicherungen a 74 836 30 3. Nebenleistungen der Versicherten: - Ausfextigungs- é gebühren: Kraftfahrzeugunfallversicherung . R 39¡— Kraftfahrzeughaftpflichtversicherung « « « 940/07 Kraftfahrzeugtaskoversichherung .-« « «. « 38 /— 4, Vergütungen der Rückversicherer: a) Für Versicherungsfälle: aus den Vorjahren: Kraftfahrzeugunfallversiherung . «5031,15 B Krastsahrzeughastpftichtverficherung 61 699,25 f Kraftfahrzeugkasktover}icherung 629,37 67 35977 j aus dem Geschäftsjahr: Krafifahrzeugunfailverjitherung' . - «“ 188,57 Kraftfahrzeughaftpflichtversicherung 46 146,45 Krasftfahrzeugkasfoversicherung . 23 101,89 69 436/91 b) Sonstige Leistungen: Krastfahrzeugunfallversicherung: Provision S OSPOIOL Kraftfahrzeughaftpflichtversicherung: Pro e e S0 40672 Kraftfahrzeugkasfkoversicheruntg: Provision N 20 954,16 156 787/52 5, Prämienreferveergänzung gemäß $ 67 VAG. Zugang B. Ausgaben. 1. Zahlungen für Versicherungsfälle der Vorjahre aus jelbst abgeschlossenen Versicherungen: a) Kraftfaßrzeugunfallversicherungs fälle: L dde ae e ela 10/ 063,50 2. zurüdgestellt . dus 3695,83 13 759/33 b) Kraftfahrzeughaftpflichtversicherungsfälle: L gelei 68 096,62 2: Ugen L e 7365,39 462/01 c) Kraftfahrzeugkasfoversicherungsfälle: E: Get A T0 N - 2 aUrUdgetellt . e O 1,— 787/72 d) Laufende Renten: / ( E Geo S S o o 458,10 j 2 E aDg e S S ——,-— 458/10 2, Zahlungen für Versicherungsfälle im Geschäftsjahr aus selbst abgeschlossenen Versicherungen: a) Kraftfahrzeugunsfallversicherungsfälle: 1. géläiftet E S « , 825,95 F D ZUTBGOCICH e et er A ©2675, 3 500/95 b) Kraftfahrzeughaftpflichtversicherungsfälle: E O22 2 dd a 19 511,80 70 785/62 c) Kraftfahrzeugkasfkfoversicherungsfälle : L ._. 28 892,18 L 31 953/18 d) Lauferidé Renten . « - . « - S O 3, Rükversicherungsprämien für C, a) Kraftfahrzeugunfallversicherung . «, «, « « «, 13 341 61 b) Krastfahrzeughaftpflichtversiherung „« « . « «„ | 837284777 c) Kraftfahrzeugkaskoversicherung «e « |__99 869/04 4. Verwaltungskosten für selbst abgeschlossene Ver- sicherungen: ; a) Kraftfahrzeugunfallversicherung: 1. Agenturprovision .... . . « : 4413,15 2. Sonstige Verwaltungskosten . . .. 4138,70 8 551/85 b) Kraftfahrzeughaftpflichtversiherungi 1, Agenturprovisionen . . .. ., « 74201,91 | 2. Sonstige Verwaltungskosten . . . 61 840,53 136 042/44 c) Kraftfahrzeugkasfkoversicherung: 1, Agenturprovisionen . . . « « « « 13839,82 2. Sonstige Verwaltungskosten . . „11 169,68 25 009 50) 5. Prämienreserven: Deckungskapital für laufende Krast- fahrzeughoaftpflichtrenten E E Es 6, Prämienüberträge, abzüglich des Anteils der Rück- : versicherer: i 4: il a) Kraftfahrzeugunfallversicherung . « « + „o. « 8 743/08) O b) Kraftfahrzeughastpflichtversihherung « «« « 24 831/07 1 M c) Kraftsahrzeugkaskoversicherung « «e -+ 9 04036) C E 7. Sonstige Ausgaben: Anteil der. Rücversichexer an dex “M Prämienreserve sür laufende Kraftfahrzeughastpflicht-

renten, Abgang Ueberschuß

G0 O0 2,0 O OP

I I E S É C di

867 019 25

862 874/65

867 01925

RM |

51 119/30

516 902/68

1017/97

293 594/20 1 396

90 467/16

106 239/75

446 058/42

169 603/79

1 551/11

42 614/49

6 339/93

4 144/60

A. Einnahmen,

a) Aus dem Versicherungsbetrieb;:

1, Ueberschuß: in der Feuerversicherung in der Einbruchdiebstahlversicherung . « « in der Wasserleitungsschädenversicherung ._ in der Un?fall- und Hastpflichtvercsicherung in der Kraftfahrzeugversicherung « “+ « b) Aus allgemeinen Einnahmen: 1. Kapitalerträge: a) Zinsen Ae b) Mieterxträge, netto

B. Ausgaben. a) Aus dem Versicherungsbetrieb b) Aus allgemeinen Ausgaben : Steuern und öffentliche Abgaben « « « « «4 Rücklage für Prämienrückgewälr « » «e « Abschreibungen auf Außenstände «e e - o . Verlust an Kapitalanlagen : a) buchmäßiger Kursverlust. «e o e e oe b) tatsächlicher Kursverlust . «e o o ooo 5, Sonstige Ausgaben: a) Zinsen auf Sicherheitssto. « « « « « « b) Zuwendung an Veamtenversorgungskasse

. . . . 0-0720:.0

O

.“

Gesamtübershuß. «-« « «e e o o o ooo

2. Gewinn aus Kapitalanlagen: Kursgewinn durch Auslosung C eE 3. Sonstige Einnahmen: Anteilscheinzinsen 1930, unerhoben «o -o o ooooo o 0

Bilanz für den Schluß des Geschäfts

Gewinn- und Verlustre<hnung. Zusammenstellung des Gesanitergebnisses3.

RM [N] RM |N

636 137/61 53 446 98

128 21 25 331/31 : 4 144 60| 719 188 71

312 o sO 49 939 42| 362 700/37 692 04 16!—

1082 59712

379 967/69

798 138/66 284 458/46 1082 597/12 jahres 1936. '

A. Aftiva. unbegebene Anteilsheine « « . « o. o TT. Grundbesiß ITL, Hypotheken IV. Wertpapiere « - »

VI, Guthaben:

1. bei Banken .

d 10750 D000 50

Hinterlegungs- und. Verxre.chuungskonten VII, mungen:

den NRückversicherungsverkehr 2, Sonstige Forderungen Rückständige Zinsen .

VITII, IX;

l. aus: dem Geschäftsjahr . « « «.- o 2. aus früßherèn Fahren .

X, Rückstände der Versicherten

X1. Kassenbestand einschl. Postsche>guthaben .

XIL. Fnventar und Drucksachen (abgeschrieben) .

XIIL, Hinterlegte Werte sür Kautionen .

B. Passiva. I, Sicherheitssto> . - .

Zutvachs im Geschäiftsjahte .

Dresden, am 12. März 1937,

sichergestellt. :

München, den 3, Februar 1937,

"E O E TEPTO CEME Er R ZE H L he G wer

Außenstände bei Generalagenten- und Agenten:

I. Forderungen: - Haftung des Treuhänders für

V, Beteiligung an einem gemeinnüßigen Unternehmen

2. Forderungen gegen Sicherheit fowie aus Forderungen an andere Versicthecungsunterneh- -

l. für zurü>behaltene Reserven aus dem laufen-

Gesamtbetrag

Hauptrü>klage : Bestand am-Schkusse des Vorjahres

RM |2|- RM. |N 1 300 000 1110 000 4 638 058 51 1466 716/14

16.000

332 269 53 10 71910} 8342 988 63

4 037/74 306 487/70] 810 525 44

50 388 77

322 525 44 82S O20 47 803 27 28 49745

|

135 722/89

9 769 226/54 1 500 - 2 873 720 03

292 892/36 3 166 612 39

T Con e 400 000 IV. Rücflage für Prämienrüc>kgewähr . « « « « .- 800 000 V, Außerordentliche Rüctlagent: 1. für Kapitalanlagen 1nd -Zinsverlust « « « « 150 000 2. für Geschäftsausbau und Betrieb « « « «- 219 000 3. für Ablösung des Sicherheitssto>s « « « « 200 000/— 4, für Katastrophenfälle . C ee Se Lo 500 000 |— 5, für unvorhergesehene Fälle... 100 000/— 6. für Steuern und zweifelhaste Forderungen . 50 000 |— 7, für bestimmte Zwecke der Schadenverhütung 91 919 1310 919|— VI, Prämienreserven: Decungskapital für | laufende C S 3 773/92 laufende Kraftsahrzeughastpflichtrenten « « - 1 551/11 5 325 03 VIIL, Prämienüberträge für: A L Feuerversicherung . - «. «, «o. o o. o. 0.0 o. «1130 698/19 2. Einbruchdiebstahlversicherung «- « « o... o. 74 898/17 3. Wasserleitungsschädenversiherung « « «- «- - 1 117/80 4. Unfallversicherung «- « «ooooooo 18 418 45 5, Haftpflichtversicherung « «o o ooo. 46 371/09 6, Kraftfahrzeugversicherung: a) Unfall . 9 0.0 #.@ g s. "E 0 L b) Hastpfliht «« o - ooo. ; ; c) S a L L0G 42 614/49] 1314 118 19 VIIIL, Schadenréserven : j 1. Feuerversicherung « « «oooooooo 58 259/59 2, Einbruchdiebstahlversiherung « « « - 2 182/30 3, Wasserleitungsschädenversicherung - « » «- - - 52/25 4, Unfallversicherung - - - ooo ooooo 4 258/33 5, Hastpflichtversicherung « «ooooooo 37 073 82 6, Kraftfahrzeugversicherung: : a) Unfall e ao e 0 6970/83 b) Haftpflicht «o oe 26 877,19 | Oa S O2 36 310 021 138 136/31 IX, Guthaben: : a) anderer Versicherungs8unternehmungen a. dem laufenden Rüversicherungsverkehr . « « « - 48 144/03 b) aus Verrechnungsfkfonten «„+ «o... 104 839/73 152 983/76 X, Sonstige Passiva, und zwar: 1. Versicherungssteuer. . . « e e o o ooo 12 194/50 2. Zahlungen von Versicherten u. Agenten auf 1937 1 592/01 3, Zinsen auf Sicherheitssto> für 1931/35 362|— 4, Zinsen auf Sicherheitssto> für 1936 . « « 12 000 |— 96 148'51 XI. Grundbesißentwertungsfonto « - «oe o o 510 000 |— XIL, Hofrat Schumann-Stistung « « « « «e + 24 802 |— XIIL, Rautionsguthaben von Vertretern und Angestellten 13572289 XIV, Veberschuß, davon an die Hauptrücklage . « « - 284 458/46] 284 458 46 - Gesamtbetrag | 19769 226/54 Dresden, am 31, Dezember 136. Der Vorstand. Nach dem abschließendén Ergebnis der Prüfung entsprechen der Rehnungs-

abschluß der Versicherungsunternehmung, die zugrunde liegende Buchführung und der Jahresbericht des Vorstañdès'* dèn' geseßlichen Vorschriften. |

H. Herter, Kaufmännischer Sachverständiger und Bücherrevisor. Vereidigter Verbandsrevisor. i Die Deckungsrü>klage von RM 5325,03 is vorschriftsmäßig angelegt und

Dresden, am 16. März 1937, Der Treuhänder: Curt Herrmann.

Jch bestätige hiermit, daß die in bie Bilänz der Dresdner Feuerversicherung Landwirtschaftliche Feuerverficherung “Sachsen Allgemeine ‘Feuerversicherüng in Deutschland für den Schluß des Geschäftsjahres 1936 unter Pos. VI der Passiva mit dem Betrag von RM 5325,03 eingestellte . Prämienreserve gemäß $ 65 Abs. 1 des Gesehes über dié Beaufsichtigung der privaten ' Versicherungsunkeriehmungen und Bausparkassen vóm ‘6. Jüni 1981 bérechnet' ist. L 20 Dr. Hans Brix, Versicherungsmathematiker.

300 000 /—

5 017/80

1 153/17} . i

115317 12 00S

[6460] i

Ferienheime für Handel und

Judustrie Deutsche Gesellschast für

Kaufmanns-Erho(ungsheime e. V., Wiesbaden.

Am Freitag, den 14. Mai 1937, vormittags 11,30 Uhr, findet in un- serem Haus Flora in Bad Neuenahr unsere diesjährige ordentliche Mit- gliederversammlung statt, zu welcher unsere "Mitglieder hierdur<h eingeladen werden. TageSL8ordnung:

1. Bericht des Vorstandes

abgelaufene Geschäftsjahr.

2, Satungésänderungen.

Berlin, den 26. April 1937.

Der Vorsiteade des Präsidiums:

Paul A. Brin>mann, Reichssahwmalter der Deutschen Arbeitsfront.

ECOCESK C NE T R L T T E

11. Genossenschaften.

Auf der Generalversammlung vom 11. Juli 1936 ist die Auflösung unserer Genossenschaft beschlossen, Wir fordern unsere Gläubiger auf, ihre Nusprüche bei uns anzumelden. Gadebuscher Weidegenossenschaft e. G. m. b. H. i. L., Gadebusch. [74738] Die Liquidatoren: Gerds, FJenß.

über das

Nölting. [6722] Beamteunbank Schlesien in Breslau

e. G. m. b. S.,

Breslau 5, Museumplatz 6. Zahlstelle: Liegniß, Pfortenstr. 12.

Einladung zur ordentlichen Haupt: versammlung am Montag, den 19, Mai 1937, 20 Uhr, im großen Saale des Boel>e-Hauses, Breslau, Zimmerstr. 15, für das Geschästs= jahr 1936. TageSordnung:

1. Geschäftsbericht, JFahres-, Gewinn- und- Verlustre<hnung 1936.

2. Prüfungsbericht des Deutschen Be- amtengenossenschaftsverbandes e. V., Berlin.

Prüfungsberiht des Aufsichtsrats.

a) Beschlußfassung zum Revi- sionsbericht des Deutshen Beamien- genossenshaftsverbandeë;

b) Genehmigung der FJahres-, Gewinn- und Verlustrehnung 1936;

c) Entlastung des Vorstandes und Aufsichtsrats. :

. Ersaßwahlen zum Aufsichtsrat ge- mäß $- 19 unserer Satzung. 6. Satzungsänderung.

O

ort

I

Hirschberg TOaE 8. Verschiedenes.

Bres8íau, den 26. April 1937. Beamtenbank Schlesien in BresLlau e. G. m. b. H.

Der Vorftand. Da E

Wirtschafts- und Handelsvereinis gung westfälis<her Landkaufleute, e, G.m. v. H., DortmunD. Bilanz per 31. Dezember 1936.

——

[5019]. Atiiva.

M . 146/87 Posische>guthaben . . 132/69 Bankguthaben . 1 707 |—

22 276/33 10 041/62

L

34 299 '51

Ferd «e e Waren . : Juventar

Passiva. Geschäft8guthaben . Reservefonds . « « Verbindlichkeiten . . Westfalenbank . ._. Delkrederecüdlage

11 500 1 028 45 112 621/60 1 7653/12 1 496/34

34 299 51 Gewinn- und Verlustkonto.

3 674/52

Verwaltungskosten . « « C N 581/03 Profe c e ao oa 46975 A E 725/02 Inkasso. und Bankspesen. . . 890/84 Beiträge und Werbungskosten 793|— Kurzlebige Wirtschastsgüter . 338/50 Delkredererüklage .. . . « } 1496/34 Reingewinn . . 1 028/45 9 997/45 Bruttogewinn... . . «9022/45 Mitgliederbeiträge . . .. « 975|— 9997/45

Wirtschafi3- und Handelsvereiti- gung wesifälisher Landkaufleute, e. G. m. b. H. (Unterschrift.)

Zu $ 33/I1IT (Mitgliederbewegung) geben wir bekannt, daß die Genossen- schaft am 6. Februar 1937 mit 25 Ge- nossen gegründet wurde und am Schluß des Jahres 1936 96 Genossen hatte. Es sind demnah 71 Genossen “neu einge-

treten; ausgeschieden find keine. Die Höhe des Anteils beträgt RM 100,—, für 96 Genossen also . RM 9 600,— E3 haben übernommen

von diesen Genossen: 3 Genossen 4 weitere Ant. 1 Genosse 5 weitere Ant. 1 Genosse 2 weitere Ant.

RM 1 200,— RM 500,— « RM _; 200,— ' RM 11 500,—

Die Haftsumme beträgt pro Anteil RM 500,—, die Gesamthastsumme denm-

:| nach sür die 96 Mitglieder mit den mehr

gezeichneten Anteilen RNM 57 500,

Verschmelzung der Beamten-Spar= und Darlehnskasse e. G. m. b. H. mit unjerer Genosfens- .

Wilpert..

ZentralhandelSregisterbeilage

zum Deutschen Reichs8anzeiger und Preußischen Staatsanzeiger zugleich Zentralhandelsregister für das Deutsche Neich

Berlin, Mittwoch, den 28. April

1937

g ——

Erscheint an jedem Wochentag abends.

Bezugs-

preis monatli<h 1,15 Æ#& einshließli<h 0,30 Zeitungsgebühr, aber ohne Bestelgeld; für Selbst- abholer bei der Anzeigenstelle 0,959 Æ& monatlich.

Alle Postanstalten nehmen Bestellungen

an, in

Berlin für Selbstabholer die Anzeigenstelle SW 68, Wilhelmstraße 32. Einzelne Nummern kosten 15 #/. Sie werden nur gegen Barzahlung oder vorherige Ein- sendung des Betrages eins{ließli<h des Portos abgegeben.

Anzeigenpreis für den Naum einer fünfgespaltenen 3 mm hohen und 55 mm breiten Zeile 1,10 A. Anzeigen nimmt die Anzeigenstelle an. Befristete Anzeigen müssen 3 Tage vor dem Ein- rü>ungsiermin bei der Anzeigenstelle eingegangen sein.

O

Fnhaltsübersicht.

1. Handelsregister, 2.

Güterre<htsregister.

3. Vereinsregister. 4. Genossenschaftsregister. 5. Musterregister. 6. Urheberre<htéeintrags-

rolle.

7. Konkurse und Vergleichésahen.

8. Verschiedenes.

O

B

1. Handelsregister.

Ahlden, Aller. [6150] H.-R. A 214, Firma H. Väsmann zu

Ahlden: Die Firma ist erloschen.

Amtsgericht Ahlden, den 22. April 1937.

Alsfeld, Hesscn. [6151]

Jn unser Handelsregister Abt. A wurde heute bei der Firma Werner Gebauex in Alsfeld folgendes ein- getragen :

Dex Gesellschafter Eduard Gebauer ist infolge Tod ausgeschieden. An seine Stelle ist sein Sohn Eduard Gebauer jun, in Alsfeld als neuer Gesellschafter eingetreten. Die Gejellschaft sowie der Gelellshaftêvertrag bestehen unter den jeßigen Gesellshastern unverändert weiter.

Alsfeld, den 22. April 1937.

Das Amtsgericht.

Aschaffenburg. [6152] Bekanntmachuug.

„A. Oberle 11“ in Elsenfeld. Jn- habex des Geschäfts sind seit 1. 1. 1937 die Kaufleute Konrad Josef und An- gelus Oberle, beide in Elsenfeld a. M. Die offene Handelsgesellschaft hat am 1, 1, 1937 begonnen, Die Firma lautet nunmehr: „A. Oberle 11 Jnh. Gebr. Oberle“. Die Prokura des Konrad Josef Oberle ist erloschen.

Aschaffenburg, den 23, April 1937.

Amtsgeriht Registergericht.

Bad Freienwalde, Oder. [6153] Die unter Nx. 129 der Abt. A unseres Handelsregisters eingetragene Firma „Maschinenfabrik A. Kolberg“ in Bad Freienwalde (Oder) ist heute gelöscht worden. Bad Freienwalde (Oder), 2. 4. 1937. Amtsgericht. Belgard, Persante, [6154] Jun das Handelsregister Abt. A 841 ist bei derx Firma Willi Kunst, Belgard (Pers.), eingetragen worden, daß die Firma erloschen ist. Belgard (Pers.), den 22, April 1937. Amtsgericht. Berlin. [6155] Jn das Handelsregister Abteilung A des unterzeichneten Gerichts ist heute ein- getragen worden: Unter Nr. 84748. Bruno Brosius, Berlin. FJnhaber: Bruno Brosius, Kaufmann, Berlin. Nr. 84749, Otto Feldhahn, Berlin. Inhaber: Otto Feldhahn, Kaufmann, Berlin. Der Walli Feldhahn, geb. Ranke, Berlin, is Einzelprokura erteilt. Nr. 84750. Kossa>x «& Hartmaun

Kammgarn Verkaufsgesellschaft, Berlin. Offene Handelsgejellschaft seit

13, April 1937. Gesellschafter sind: Hed- wig Kossa>, geb. Meyer, verehel. Kauffrau, und Elsa Hartmann, geb. Müller, verehel. Kauffrau, beide in Berlin. Die offene Handelsgesellschaft ist dur<h Umwandlung der Kossa> & Hartmann Kammgarnver- kaufsgesellschaft mit beschränkter Haftung, Eig Berlin, entstanden (vergl. 564, H.-R, B 40573). Nr. 84751. Hübner, Keller & Co., Berlin. Offene Handels- gesellschaft seit 9. April 1937. Gesellschafter sind die Kaufleute Hermann Keller und Hans Kollmorgen, beide in Berlin, Die offene Handelsgejellshaft ist dur<h Um- wandlung der Hübner, Keller & Co. Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung, Siß Verlin, entstanden (vgl. 563 H.-R. B 27845). Bei Nr. 19886 St. Hubertus Apotheke Dr. Georg Zölffel: Jnhaber Jebt Karl Petermann, Apotheker, Berlin. Karl Petermann is Pächter der Apotheke. Die Firma lautet jeßt St. Hubertus Apotheke Dr. Georg Zölffel Pächter Karl Petermann. Der Uebergang der im Betriebe dieses Geschäfts bis zum 90, September 1936 einschließlih be- gründeten Verbindlichkeiten is bei der Verpachtung des Geschäfts an Karl Peter- mann ausgeschlossen. Nr. 74167 Albert udschunn & Co.: Inhaber jeßt Bruno Rohde, Kaufmann, Berlin. Die Firma lautet foran: Albert Budshuu & Co. Nachf, Der Uebergang der in dem Be- triebe des Geschäfts bis zum 1. April 1937 begründeten Verbindlichkeiten is bei ém Erwerbe dur<h Bruno Rohde aus- geschlossen. Nr. 7386 Verliner Stahl- bau Schloßzuies, Harz & Frie: Dem Karl Theodor Kappel, Berlin, ist eêrart Gesamtprokura erteilt, daß er in Gemeinschaft mit einem der Gesellschafter zur Vertretung der Gesellschaft ermächtigt ist, Nr. 53772 Diene9, Fried heim &

Co.: Die Gesellschast is aufgelöst. Jn- haber jeßt Alfred Karl Böhme, Kausmann, Berlin. Die Einzelprokura des Hans Henkel is auch für die nunmehrige Einzel- firma bestehen geblieben, Der Uebergang der in dem Betriebe des Geschäfts be- gründeten Verbindlichkeiten ist bei dem Sriverbe durch Alfred Karl Böhme aus- geschlossen. Nr. 62819 Carlos G. Bourjau & Co.: Dem Hans Otto de la Camp, Hamburg-Blankenejfe, ist Prokura erteilt. Nr. 82807 Dr. Walther Böning, Zentralheizungen und sani- täre Einrichtungen, Warmwasßser- bereitungs- und Be- und Ent- wässerungsanlagen: Dem Hans am Ende, Berlin, ist Einzelprokura erteilt, Nr. 84517 Dr. A. Dürr Vrüder Nachf.: Zur Vertretung der Gesellschaft sind fortan nux zwei Gesellschafter gemeinschaftlich, und zwar in der Weise berechtigt, daß der Gesellschafter Dr. Günther Schmidt nur in Gemeinschaft mit einem der beiden anderen Gefjellschafter die Gesellschaft vertreten fann. Nr. 29727 „Der Holzmarft“ Otto Fernvbac<h Nach- folger in Liqu.: Die Liquidation ist beendet. Die Firma isst erloschen. Nr. 52084 Chr. Carstens Kom.Ges. Zweigniederlassung Berlin: Die Zweigniederlassung in Berlin is auf- gehoben. Erloschen: Nr. 21779 G. Gottheymer, Nr. 44019 Otto Kögel, Nr. 68416 James Cohn und Nr. 70229 Georg Fraenkel Kieider, Blusen. Berlin, den 20. April 1937. Amtsgericht Berlin, Abt. 551.

Berlin. . [6156] Jn das Handelsregister Abteilung A des unterzeichneten Gerichts ist heute ein- getragen worden: Unter Nr. 84747, Wal- denmar Moers<h vorm. Berliner Automo vilgesells<haft mit be- schräntter Hastung, Berlin. Jnhaber: Waldemar Mocecrsch, Kaufmann, Berlin. Das Geschäft ist bisher unter der Firma Berliner Automobilgesellshaft mit be- schränkter Haftung, Siß Berlin, betrieben und nach Umwandlung auf Waldemar Moersh als Alleininhaber übertragen worden (vergl. 563 H.-R. B Nr. 47153). Bei Nr. 11312 Maurer & Bracht: Die Gesamtprokura des Heinrich Berg ist exloshen. Dem Max Selle, Berlin, ist derart Gesamtprokura erteilt, daß er gemeinsam mit dem Gesamtprokuristen Hugo Marktscheffel zur Vertretung der Gejellschaft ermächtigt ist. Nr. 72945 Ferdinand Meyer: Die Profura des Simon Klein ist erloschen. Nr. 82530 Emil Pasßburg in Liqu.: Die Liqui- dation ist beendet. Die Firma ist erloschen. Erloschen: Nr. 6403 E. A. Emil Müller, Nr. 61957 Ritter-Verlag Paul Haberer Nachfolger Inhaber Selma Dreuw, Nr. 64253 FrauzRohr= bve> & Co. und Nr. 69120 Leihhaus des Westens Ernst Dschinski. Berlin, den 20. April 1937. Amt3gericht Berlin, Abt. 552,

Berlin. . [6157]

Jn das Handelsregister B ist heute ein- getragen: Nr. 899 Allgemeine Lokal= bahu- und Kraftwerkte-Aktienge- sellshaft: Prokurist: Erih Marohn in Berlin. Er vertritt gemeinschaftlich mit einem Vorstandsmitgliede. Die Prokura für Eugen Schneider ist erloschen. Nr. 36054 Alktiengesellshafst für Grundstüctsbeteiligungen: Durch Be- chluß der Generalversammlung vom 2. Fe- bruar 1937 ist die Gesellschaft ausgelöst. Zum Liquidator ist bestellt: der bisherige Vorstand Kaufmann Eugen Nofssek, Ber- lin. Nr. 40678 VBetag Bahn-, Straßen- und Tiefbau-Aktienge- sellschaft: Prokuristen: Karl Meyer in Berlin, Walter Freienberg in Berlin- Lichtenberg. Jeder vertritt in Gemein- chaft mit einem Vorstandsmitgliede und ist zur Veräußerung und Belastung von Grundstücken ermächtigt. Nr. 43390 Deutsche Kleider-Werle Afktienge- sells<haf}t: Prokurist: Carl Schellhammer in Frankfurt a. M. Er vertritt gemein- \chaftlih mit einem Vorstandsmitgliede oder mit einem Prokuristen.

Berlin, den 21. April 1937.

Amtsgericht Berlin, Abt. 561,

Berlin. . [6158] Jn das Handelsregister B ist heute ein- getragen: Nr. 3881 Verlagsanstalt

Hermaun Klemm Aktiengesellschaft: Profurist: Werner Grabkowsky in Berlin. Er vertritt die Gesellschaft gemeinsam mit einem Vorstandsmitglied oder einem anderen Prokuristen. Nr. 17117 Reichs8-Kredit-Gesells<haft Atktien-

gesells<haft: Vankdirektor Paul Greyer

in Berlin is zum Vorstandsmitglied be- stellt. Nr. 44904, Triton-Belco Aktiengefells<haft, Zweignieder- lassung Berlin. Prokuristen unter Be- schränkung auf die Zweigniederlassung Berlin: Erich Welzer in Berlin. Hans Drewes in Berlin. Jeder vertritt die Zweigniederlassung Berlin mit einem Vorstandsmitglied oder einem Prokuristen. Die Prokura des Paul Probst ist erloschen. Berlin, den 21. April 1937, Amtsgericht Berlin, Abt. 562.

Berlin. . [6159]

Jn das Handelsregister B des unter- zeichneten Gerichts ist heut2 eingetragen worden: Nr. 50224, Aftien Gejell- schaft für Erwerb, Verwaltung uno Verwertung von Grundftiü>en unD Hypotheïen mit veshräntter Haf- tung. Berlin. Gegenstand des Unter- nehmens: der Erwerb, die Verwaltung und Verwertung von Grundstücken und Hypo- theken. Stammkapital: 50000,— Reichs- mark, Geschäftsführer: Kausmann Georg Scherfling, Berlin-Kaulsdorf. Gesellschaft mit beschränkter Hastung. Der Gejell- schaftsvertrag is am 7. April 1937 ab- geschlossen und am 17. April 1937 ab- geändert. Als nicht eingetragen vird no< veröffentlicht: Bekanntmachungen der Ge- sellschaft erfolgen dur< den Deutjchen Reichsanzeiger. Bei Nr. 4991 Boden- gesellschaft am Nordbahnhof Wittenau mit bes<hräntter Haftung: Durch Gejellschafterbeshluß vom 25, März 1937 ist die Gejellschaft aufgelöst. Zum Liquidator is bestellt: der bisherige Ge- schäftsführer Kausmann Louis Luchten- stein, Danzig-Langfuhr. Bei Nr. 11857 Baugesellshaft Bayerunallee mit veschränfter Haftung: Durch Gefsell- schafterbeschluß vom 23. Dezember 1936 ist die Umwandlung der Gejellschaft auf Grund des Gesezes vom 5. Juli 1934 durch Uebertragung ihres Vermögens unter Ausschluß derx Liquidation auf den Hauptgesellschafster, den JFngenieur Hans Georg Kärger, Berlin-Charlottenburg, be- schlossen worden. Die Firma ift erloschen. Als nicht eingetragen wird noch veröffent- licht: Den Gläubigern der Gesellschaft steht es frei, soweit sie nicht Befriedigung ver- langen können, binnen sc<s Monaten seit diejer Bekanntmachung Sicherheitsleistung zu verlangen, Bei Nr. 13376 AEG Eleftro-Uhr Gejellshaft mit be- schränkter Haftung: Durch Gejsell- \chafterbeshluß vom 3. April 1937 ist die Umwandlung der Geseltschaft auf Grund des Geseßes vom 5. Juli 1934 durch Uebertragung ihres Vermögens unter Ausschluß der Liquidation auf die alleinige Gesellschafterin, die Allgemeine Elektri- citäts-Gesellshaft in Berlin, beschlossen worden. Die Firma is erloschen. Als nicht eingetragen wird noch veröffentlicht: Den Gläubigern der Gesellschaft steht es frei, soweit sie nicht Befriedigung ver- langen fönnen, binnen se<s Monaten seit dieser Bekanntmachung Sicherheits- leistung zu verlangen. Bei Nr. 16013 Paul Bouveron Gesellschaft mit

bes<hräntter Haftung: Durch Gejell-| F

schafterbeshluß vom 19. März 1937 ist die Umwandlung der Gesellschaft auf Grund des Geseßes vom 5. Juli 1934 durch Uebertragung ihres Vermögens unter Ausschluß der Liquidation auf den allei- nigen Gesellschafter, den Jngenieur Ru- dolph Laver in Berlin-Charlottenburg, beschlossen worden. Die Firma ist er- loschen. Als nicht eingetragen wird noch veröffentliht: Den Gläubigern der Ge- sellschaft steht es frei, soweit sie niht Be- friedigung verlangen können, binnen je<hs Monaten seit dieser Bekanntmachung Sicherheitsleistung zu verlangen. Bei Nr. 38062 Deutsche Getreide Han- dels-Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Laut Beschluß vom 20. De- zember 1935 is der Gesellschaftsvertrag bezgl. des Stammkapitals ($3) und der Geschäftsanteile abgeändert. Das Stamm- fapital ist um 14 980 000, RM auf 20 000,— RM herabgeseßt. Bei Nr. 38400 Der dentshe Volkswirt Gesellschaft mit beshräunkter Haf- tung: Laut Beschluß vom 1. April 1937 ist der Gesellschaftsvertrag bezgl. der Ver- tretung (Æschnitt VIT) abgeändert. Wenn mehrere Geschäftsführer bestellt sind, so wird die Gesellschast entweder durch zwei von ihnen gemeinschaftlich oder durch einen von ihnen in Gemeinschaft mit einem Prokuristen vertreten. Prokurist: Ver- lagsleiter Ernst Brettschneider, Berlin- Frohnau. Er vertritt die Gesellschaft in Gemeinschaft mit einem der beiden Ge- schäftsführer Dr. Otto Meynen oder Dr. Franz Neuter. Bei Nr. 39253 Ge=-

sellschaft für Hypothekenverwah-

rung Gesells<haft mit bves<hränfter Hastung: F. J. de Greve is niht mehr Geschäftsführer. Bankdirektor Dr. jur. W. M. Houwing in Amsterdam is zum Geschäftsführer bestellt. Bei Nr. 39342 Beratungsfstelle für lanDivirtshaft- liches Versiherungswesen Gesjsell- s<aft mit bes<hräntkter Haftung: Durch Gesellschasterbeschluß vom 15. März 1937 ift die Umwandlung der Gesellschaft auf Grund des Geseßes vom 5. Juli 1934 dur< Uebertragung ihres Vermögens unter Ausschluß der Liquidation auf den alleinigen Gesellschafter, den Dr. Carl- Albert Hummel in VBerlin-Nikolassee, beschlossen worden. Die Firma is er- loschen. Als nicht eingetragen wird noch veröffentlicht: Dcn Gläubigern der Ge- sellschaft steht es frei, soweit sie nicht Be- friedigung verlangen können, binnen sechs Monaten seit dieser Bekanntmachung Sicherheitsleistung zu verlangen. Bei Nr. 46591 Cohnrei<h & Blumenthal Gesellschaft mit bes<räntter Haf- tung: Durch Gesellschafterbeshluß vom 22, Dezember 1936 is die Gesellschast zum 31. Dezember 1936 aufgelöst, Zu Liquidatoren find bestellt: der bisherige Geschäftsführer Walter Cohnreich, Berlin, jowie dex Kaufmann Heinz Blumenthal, Brüjsel. Bei Nr. 40869 Autoren- Gesellschaft mit bes<räuftter Haf- tung: Die Gesellschaft ist auf Grund des Gesehes vom 9. Oftober 1934 (RGBl, I, 914) gelöscht. Berlin, den 21. April 1937. Amtsgericht Berlin. Adt. 563.

Berlin. . [6160]

Jn das Handelsregister B des unter- zeichneten Gerichts ist heute eingetragen worden: Bei Nr. 9038 Riedel & Co. Gesellschaft mit bes<hränkter Haf- tung: Das Stammkapital ist um 90 000,— RM auf 80 000,— RM herab- geseßt. Laut Beschluß vom 7. April 1937 ist der Gesellshaftsvertrag bezgl, des Stammkapitals und der Geschäftsanteile ($3) abgeändert. Bet Nr. 13064 Po- wers Gesellschaft mit bes<hräukter Haftung: Kaufmann, Direktor Hans Schmid in Saarbrücken ist zum weiteren Geschäftsführer bestellt. Bei Nr. 21362 Schlagwetter Studien-Gejsells<haft mit beshränkter Haftung: Durch Gesellschasterbes<hluß vom 8. März 1937 ist die Umwandlung der Gesellschaft auf Grund des Geseßes vom 5. Juli 1934 durch Uebertragung ihres Vermögens unter Ausschluß der Liquidation auf den allei- nigen Gesellschafter, den Fngenieur Erich Färber, Wilhelmshorst bei Michendorf (Mark), beschlossen worden. Die Firma ist erloschen. Als nicht eingetragen wird noch veröffentliht: Den Gläubigern der Gesellschaft steht es frei, soweit sie nicht Befriedigung verlangen können, binnen fechs Monaten seit dieser Bekanntmachung Sicherheitsleistung zu verlangen. Bei Nr. 34692 Mercedes Uhren- & GolD- waren Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Frau Valeria Haacke is nicht mehr Geschäftsführerin. Bei Nr. 46603 erd. W. Müller Gesellshafst mit bes<hränkter Haftung: Die Prokura des Hermann Berneis in Berlin-Spandau ist dahin erweitert, daß er fortan berechtigt ist, die Gesellschaft au<h gemeinsam mit einem Geschäftsführer zu vertreten. Kauf- mann Alfred Müller in Berlin-Tempelhof ist zum weiteren Geschäftsführer bestellt. Bei Nr. 46928 Verlag für Reichs8- steuertabellen mit beschränkter Haf=- tung: Die Firma heißt fortan: Verlag für Reichssteuer-Tabellen Gesell- schaft mit beschränkter Haftung. Durch die Beschlüsse vom 8. April 1937 und 19. April 1937 is der Gefsellschaft3- vertrag bezgl. der Firma und in $ 11 (Ver- tretung) abgeändert. Jeder Geschäfts- führer hat Alleinvertretungsrecht. Hans Karp is} nicht mehr Geschäftsführer. Zu Geschäftsführern sind Buchhändler Ernst- theodor Kümpel, München, Verlags- direktor Hermann Jochim Schumacher, Berlin, bestellt. Bei Nr. 47985 Sport= verlag Wolff Gesellschaft mit be=- schränkter Haftung: Durch die Gesell- \chafterbeschlüsse vom 8. Februar 1937 und 13. April 1937 ist die Umwandlung der Gesellschaft auf Grund des Gesebes vom 5. Juli 1934 in eine Kommandit- gesellschaft mit der Firma „Sportverlag für deutschen und französischen Rennsport G. Lehmann, Kommanditgesellschaft“ und dem Sib in Berlin dur< Uebertragung ihres Vermögens unter Ausschluß der Liquidation beschlossen worden. Die Firma ist erloschen. Als nicht eingetragen wird noch veröffentlicht: Den Gläubigern der Gesellschast steht es frei, soweit sie nicht Vesriedigung verlangen können, binnen

se<s Monaten seit dieser Bekanntmachung Sicherheitsleistung zu verlangen. Berlin, den 21. April 1937. Amtsgericht Berlin. Abt. 564,

Bocholt. {6161]

Fm Handelsregister Abt. A Nr. 193 ist bei der Firma Gebrüder Vender- bosh, Suderwik, am 21. April 1937 eingetragen: Das Geschäft nebst der Firma ist dur< Erbgang auf 1. Witwe Gerhard Venderbosh, Alwine geb. Len- sing, 2. Kaufmann Hermann Vender- bosh, 3. Elli Venderbosh, in Suder- wid, int übergegangen.

Amtsgeriht Bocholt. Bocholt. [6162] Die im hiesigen Handelsregister A E ; a i Nr. 211 eingetragene Firma Gebr.

Weyl in Bocholt, deren persönlich haf- tendex Gesellshafter der Fabrikant Moriy Weyl in Bocholt war, joll gemäß S al A 2 O o S F.G.-G. von Amts wegen gelöscht werden. Es werden deshalb der Fn- haber der Firma oder seine Rechtsnach- folger hierdur< aufgefordert, einen etwaigen Widerspru<h gegen die Löschung binnen 3 Monaten bei dem unterzeichneten Gericht geltend zu machen, widrigenfalls die Löschung er- folgen wird.

Bocholt, den 21. April 1937.

Das Amtsgericht, Braunsberg, Ostpr. [6163]

Jn das Handelsregister Abteilung B ist bei der Firma Conrad Tak & Cie. Gesellschaft mit beshräukter Haftung in Braunsberg (Nr. 26 des Registers am 6. April 1937 folgendes eingeiragen worden:

Die Firma Conrad Ta> & Cie. G. m. b, H. in Braunsberg ist erloshen. Das gesamte Vermögen der Gesellschaft ist auf Grund des Geseßes über die Umwand- lung von Kapitalgesellshaften vom 5. 7. 1934 durch Beschluß der Generalversamm- lung vom 29, 12. 1936 auf die alleinige Gesellschafterin, die Conrad Ta> & Cie. A.-G. übertragen worden.

Amtsgericht Braunsberg, 6. April 1937.

Braunschweig. [6164]

In das Handelsregister is einge- tragen: 1. am 20, “April 1937 bei déc Firma Bruno Märtens Jndustrie- und Landmaschinen in Braunschweig: Dem Kaufmann Clemens Schmidt in Braun- hweia Ut Proluxa extteilt 2 am 21. April 1937: bei der Firma C. H. Kleu>ker & Co. in Braunschweig: Dem Kaufmann Karl Markworth in Braun-

shweig ist Prokura erteilt, Amtsgericht Braunschiveig.

i Burgstädt. {6165]

Auf Blatt 996 des hiesigen Handels- registers is am 15. April 1937 einge- tragen worden: Westsächsishe Granulit- werke vom Bru>k & Co. in Diethensdorf, Ziveigniederlassung des in Chemnitz be- stehenden Hauptgeschäfts gleiher Firma, Durx<h Beschluß der Gesellschafterver- sammlung vom 1. April 1937 i} die Firma „Westsächsishe Granulitwerke, Gesellschaft mit beschränkter E Zweigniederlassung des in Chemniy be- stehenden Handelsgeschäfts gleicher Firma gemäß des Geseßes über Um- wandlung von Kapitalgesellshaften vom 5, Juli 1934 in eine offene Handels- gesellschaft unter der Firma Westjächsische Granulitwerke vom Bru>k & Co, umge- wandelt worden.

Sie hat das gesamte Vermögen der Firma Westsächsishe Granulitwerke Ge- sellschaft mit beshränkter Haftung in Diethensdorf, die hiex erloschen ist, ein- A der Schulden dieser Firma, untex Ausschluß der Liquidation über- nommen.

Persönlich haftende Gesellschafter sind: a) der Kaufmann Friedrih Carl vom Bru>k in Timmendorfer Strand und b) der Jngenieur Friß vom Bru> in Diethensdorf. Gegenstand des Unterneh- mens ist der Fortbetrieb des bisher unter der Westsächsishen Granulitwerke G. m. b. H, betriebenen Steinbruhs- und Schotterwerkes. Die Gesellschaft ift am 1. Januar 1937 errichtet worden. Amtsgericht Burgstädt, 21, April 1937.

Ruttstädt. [6166] Jn unser Handelsregister Abt. A ist heute folgendes eingetragen worden: Nr. 28, Firma Gustav Preisser in Buttstädt; Dex bisherige Gesellschafter

ungeteilter Erbengemeinschaft