1937 / 98 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger, Fri, 30 Apr 1937 18:00:00 GMT) scan diff

QU

1150 24,55 bis 25,50 M, i mnd : Dr e 81,40 4, Weizenmehl, Type 812 34,50 bis 35,50 .4, Weizen- | —,— Rumänien —,—, Wien —,—, Belgrad —,—, Argentinien Sparkassen- und Giroverband 1947 —,—, 7E 9/9 Pr. Zentr.-Bod.-Krd, mehl, Type 502 38,40 bis 39,40, Weizengrieß, Type 502 39,40 R M n (D. N. B) [Auf L O ba E S, i Bodenkr.-Pfdbr. 1953 —,—, Amster- bis 40,40 .4, Kartoffelmehl '—,— bis —— #46, Zucker, Melis 3aris, 29. April. . N. B.) [Anfangsnotierungen, ¿Fret- amsche Bank 148,50. Deutsche Reichsbank 56,00, 59/9 Arbed 1951 T 98 î î ; Deutshland —,—, Bukarest —,—, Praa —,—, Wien | —,—, 51 0/0 Aubed Obl. 119,00, 7 0/9 A.-G. f. Bergbau, Blei u. Zink Le Verlin, Freitag, den 30, April 1937 38 00 bis 38,50 14, Gerstenkaffee 38,00 bis 39,00 #6, Malzkaffee, R ( d 1 O 2 l L . L —— s i En eza glasiert, in Säen 45,00 bis 47,00 4, Rohfkaffee, Brasil Supertor | 1225,75, D S GOLEi v “rh Fs Sirà Kopen- Que DI: A —,—, 79/0 Dtsch. Kalisynd. Obl. S. A 1950 E bis Extra Prime 318,00 bis 368,00 1, Rohkaffee, Zentral- | hagen —,— slo —,—, Sto>holm 569,50, elgrad —,—, | 56!/16, 79/9 Cont. Gummiw. A. G. Obl. 1956 —,—, 6 9/9 Gelsen- ; E u 1 [7283] Oeffentliche Zuftellung. wird de aclade Rae “p i amerikaner aller Art 330,00 bis 462,00 „4, Röstkaffee, Brasil | Argentinien —,—, Warschau —,— kirchen Goldnt. 1934 —,—, ‘6 °/9 Harp. Bergb. - Obl. m. Opt. A t 2 L Kläger: der rinberilheige Heinz Mittivoch O N IOST aus Em Fn en E E - 1. e U L 5 2G - , -. a Fe PTE as5bved naunae 4 tr T 2 | lle Dru>taufträge müssen auf einseitig beshriebenem Papier Helmut Hu>e, geb. am 19. Mai 1936 | das Amtsgericht Emmendingen. Die flärt. P E entólt 138,00 bis —— 4, Kakao, leicht entlt _—,= bis | 30,80, Schweiz 41,80, Ftalien —,— Madrid —,—, Oslo 45,324, | Bank Pfdbr. 1953 —,—, 7 °/9 Rhein-Elbe Union Obl. m. Op. Art und ü i —— K Tee, ines. 810,00 bis 880,00 1, Tee, indish 960,00 Kopenhagen 40,274, Stockholm 46,50, Prag 636,50. 2 1946 19,50, 79/0 Rhein.-Westf. E.-Obl. 5 jähr. Noten —— 7% d“ Y ri pr NE werdén vom Verlag niht vorgenommen. Tonnaer Straße 19, geseblih vertreten | Zustellung wird dieser Auszug d Fr elin Lebe bis 1400,00 4, Ringäpfel amerikan. extra choice —,— bis Züri <, 30. April. (D. N. B.) [11,40 Uhr.] Paris 19,54, | Siemens-Halske Obl. 1935 —,—, 6 °/ Siemens-Halske Zert. ge- erufungen auf die Ausführung früherer Druckaufträge sind daher dur< den Amtsvormund der Stadt | Klage bekanntgemacht. r Auszug der | versficherungs-Aktiengesellschaft, i London 21,593, New York 436!/g, Brüssel 73,722, Mailand 23,00, | winnber. Obl. 1930 65,00, 70/9 Verein. Stahlwerke Obl. 1951 —,—, gegenstandslos; maßgebend ist allein die eingereichte Dru>vorlage. Gotha in Gotha. Verklagter: der Mon- | d ben ‘ben April 19837. | [7291] Matern, deren Schriftgröße unter „Petit“ liegt, können nicht verwendet teur Richard Ecker, geb. am L. Sep- C HAttSitele bes Antigaccióis | Gla E Korinthen <hoice Amalias 50,00 bis 52,00 M, B süße, h h 29. Avril. (D. N. B.) London 22 o l e Cie T Le ; : x 5 O «Sep Geschäftsstelle des Amtsgerichts, Gi{adbacher LebensLversicherung8- bandgewählte, ausgew. —— bis —-— -&#, Mandeln, bittere, Kopenhagen, 29. April, (D. N. B.) Lon on 22,40, Men /0 Eschweiler Bergw. Obl. 1952 23,50, Kreuger u. Toll Windst. S handgewählte, ausgew. —,— bis —,-— f, Kunsthonig in F kg- | York 454,50, Berlin 182,35, Paris 20,40, Antwerpen 76,65, | Obl. —,—, 6 9/9 Siemens u. Halske Obl. 1930 —,—, Deutsche deren Dru>vorlagen nit völlig dru>reif eingereiht werden, Aufenthalts, Der minderjährige Heinz E S E Ct es von Verfi E is Packungen 70,00 bis 71,00 4, Bratenschmalz in Tierces —,— Zürich 104,15, Rom 24,15, Amsterdam 249,15, Sto>holm | Banken Zert. —,—, Ford Akt. (Kölner Emission) —,— : Selmut Hude, vertreten - dur< den | drahtlois Tel Telefunken-Gejellshaft für} «L ter ficherungsfcheinen. i 115,60, Oslo 112,70, Helsingfors 9,97, Prag 15,95, Wien —,— Amtsvormund der Stadt Gotha in dati Acleacanbte m. b, D, Bein j Die Dey E N R eren Gotha, flagt ge eir dén “Montèux Geschästéstelle Köln, vertreten durch Zweigniederlassung der Schlesischen Le- bis —,—= é, ¿Maxkenbütter M Tonnen 290,00 bis 292,00 4. V 2 28 1M : H R EA geg e ihren Geschäftsführer in Köln, Hanja- bensversicherungs-Ge ellschaft zu Haynau Markenbutter gepa>t 294,00 bis 296,00 4, feine Moslkereibutter A N Z 5 Le Lw Os U üncton Madeline, dessen Ehófrau, unbekannte in Tonnen 284,00 bis 286,00 s, feine Molkereibutter gepa>t msterdam 217,00, Kopenhagen 6,85, slo ,60, ashington Bradford, 29. April. (D. N. B) Der Wollmarkt ver- 7269 E O R Trau, ekannten | ¿nthalts, wegen Feststellung der Vater- | klagt gege S A s, N, | s 199 127 194 4 S 923800 bis 290,00 M, Molkereibutter in Tonnen 276,00 bis 393,00, Helsingfors 8,62, Rom 21,00, Prag 14,00, Wien 74,50, | kehrte unter dem Einfluß der E, der Londoner Woll- P, ac ib Otte in d aa Ee o h N shaft und A von Unierbeli aue D A L N Weile, r va r p e 4 tas Bt A ; ; T a E GAEA L E ng ader der Mat agte 7 F Vi E S 1 l NAdioge]Maits n Zelter | i a oueaue 90e, UU VSI, auktion in sehe fester Haltung. Garne waren stetig und begegneten Berlin-Pankow, Kavalierstraße 25, hat | mündlichen Verhandlung vor das Land. N ie BuS ie Ge A swijt, Bezirk Köln, Hauptstraße T, jeßt 261 813, 265 665, 271328 sind angebli b1s 268,00 6, Allgäuer Stangen 90 9% 96,00 bis 100,00 t, B O Une A E aus s e Hue in Gotha in der | unbekannten Aufenthalts, wegen Forde- abhanden gefommen. Die Jnhaber echter Gouda 40 2% 172,00 bis 184,00 4, echter Edamer 40 °/9 | Helsingfors 8,90, An werpen 68,75, StocthoËm A9 open- | diesjährigen Londoner Kolonialwollversteigerungsserie kamen lin-Hermsdorf verstorbenen - | Sißungssaal Nr. 55 S i ; 172,00 bis 184,00 4, bayer. Emmentaler (vollfett) 920,00 bis | bagen 89,29, Rom 21,80, Prag 14,30, Wien 176,75, Warschau | $965 Ballen zum Angebot, von denen 7173 Ballen verkauft wurden. stehers Hans A E au A S E L. A I beantragt, festzustellen, daß der Ver- | gegebenenfalls gegen Sicherheitsleistung | Uns zu melden, da andernfalls die Ver- —— 4, Allgäuer Romatour 20 9/9 120,00 bis —— #, Harzer O s 93. April. (D. N. B,) 1 Dollar 5,303, 1 engl Der heutige Auktionstag brachte wiederum einen großen Besu. Es leßt wohnhaft in Bexrlin-Pankoto, Pa- geriht zugelassenen Rechtsanwalt Ä flagte sein Vater ist, und den Verklag- | vorläufig vollstre>bar verurteilen, “an | sicherungssceine für fraftlos erflärt und 2 , 29. April, es E : | erfolgten häufige Zurü>nahmen wegen der hohen Limite bei Slipes. racelsiusstraße 42, das Aufgebotsver- | bestellen. Er wird beantragen: I Die E S M. E 19. s die Klägerin 487,86 RM (i. B.: ‘vier- nene Dokumente ausgefertigt werden. S M 936 bis zum 18, Mai 1952 monatlich | hundertsiebenundachtzig */100 Reichsmart) M.-Gladbach, den 27. April 1987. A 5 E ; Neuseeland tendierten eher zugunsten der Käufer. Australmerino- Nachlaßgläubiger werden daher aufge- | Beklagte o 18 Rochteitrotts Berichte von auswärtigen Devisen- und a Os E iss e Vließe- und -Stü>kewollen waren im Preise behauptet, desgleichen fordert, ihre Forderungen e ven E DIE Non DES, SOISIVENE Unterhaltsbeträge für vorläufig voll- | des Rechtsstreits wird der Beklagte vor | [7289]. 8 Ee Puntas sowie Australwaschwollen, \chneeweiße Kapwollen und Nachlaß des verstorbenen Bürovor- | Augsburg, den 2. April 1937 stre>bar zu _exklären. Termin zur | das Amtsgericht in Köln, Justizgebäude Allianz und Stuttgarter Moa pa A h is i L R ried y s È : mündlichen Verhandlung des Rechts- | Reichenspecgerplab 1, auf den 11. Juni Lebvensverfiicherung2vant ; z . est behauptete Pretle, ebensa reuzzuchtwas{<wollen vom KaÞP. ens tin dem auf den . des L ite / : Dept en, Z MOELTPÜPIELEs : N Ergänzungen s Berit vom 28. April 1937 : 1937, vormittags 10 Uhr, vor dem des Landgerichts, 17, Juni 1937, vorm. 9 Uhr, vor | Nr. 223 a, geladen. Danzig, 29. April. (D. N. B.) Auszahlung London Frankfurta. M., 29. April. (D. N. B.) Reichs-Altbesißz- Srganzungen 31 ericht vom 28. April 199( : unterzeichneten Gericht, Zimmer 35, |_„_4 M Z E dem Amtsgericht, Abt. VII, in Eisenach, Köln, den 19. April 1937. Folgende von uns ausgestellte Versiche- anberaumten Aufgebotstermin bei die- [7279] Oeffentliche Zuftellung. Zimmer 453, bestimmt. Zu diesem Ter- Das Amtsgericht, rungs eins find abhanden gekommen: ( i I Vers.-Nr.: Auszahlungen: Amsterdam 288,70 G., 289,82 B., Zürich 120,66G,, 263,50, Deutsche Linoleum —,— Eßlinger Maschinen —,—, Angebot | wasch- (h im : / i L ehren . Wu 5rant, Da i ijena ) B, New York 5,2670 G., 5,2880 B., Paris 23,50 G., | Felten u. Guill. 141,00, Ph. Holzmann 152,75, Gebr. Junghans. land wollen ul - | S0weiß Sbm ß und des Grundes der Forderung zu ent- Wiesgickl, Hagen, Hasselstraße 9, Pro- Geschäftsstelle des Amtsgerichts, Die Frau Oberst a. D. Vera ven Selle Brüssel 88,94 G., 89,20 B., Sto>kholm 134,13 G, | ——, Lahmeyer —,— Mainkraftwerke 97,95, Rütgerswerke ; wollen wei halten. Urkundlihe Beweisstü>e find | zeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Risse Abt. VII. A a SELO Dr E aus A éo E. 116,06. B, Qalo 130/80 G A hmeyer —,—, 5 j 199, 1Tge! Wal in Urschrift oder in Abschrift b [f a auen dar E „M in Königsberg (Pr.), Prinzenstraße 13, S haus Kopenhagen 1 ., 1 Y 1 ‘1 147,25, Voigt U. Häffner s a) Westeregeln E Zellstoff a do Neusüdroales : i 433 99—321 18—29 134 —244 114 —2L fügen Die N Glakala bi Ll] C Q e A den hemann, Lach- ———— Klägerin, Prozeßbevollmächtigte: Rechts- U E F 531 U Kalweit 13, 4. 91 gen. Die Nachlaßgläubiger, welche | detergehtsen Augustin Frank, z. Zt. | „55 E i; E E L L Berat A 2817056 H. Desen 23. 2. 99 z 7287] Oeffentliche Zustellung. anwälte Fünfstü> und Dr. Rojencranß L 228 264 M. Benjia 30. 9 91

Neichs- ‘und Staat3anzeiger "x. 98 vom 30. April 1937. S. 4 Hafergrühe, gesottene 44,00 bis 45,00 1, Roggenmehl, Type Spanien —,—, Stalien 117,60, Schweiz 513,00, Kopenhagen | Obl. 1945 —,— 70/9 Deutsche Rentenbank Obl. 1950 ——, e f g Weizenmehl Type 1050 30,40 bis | ——, Holland 1225,00, Oslo —,—, Stockholm 569,59, Prag | 7 9/9 Deutsche Hyp.-Bauk Bln. Pfdbr. 1953 —,—, 79/9 Deutscher zum Deutschen NeichSanzetîger und VBreußischen StaatSanzeiger 67,70. bis —,— 4 (Aufshläge nah Sortentafel), Roggenkaffee verkehr.] 5 N E Amierifa 22,384, England 110,60, Belgien 378,90, Holland | Obl. 1948 —,—, 79/0 R. Bosch Doll.-Obl. 1951 —,—, 89/9 Cont. Suverior bis Extra Prime 407,00 bis 436,00 46, Röstkaffee, | „(m sterdam, 29. April. (D. N. B.) [Amtlih,] Berlin | 1949 —,—, 60/0 J. G. Farben Obl. 1945 —,— 7/9 Mitteld. Bentralamerifaner aller Art 432,90 bis 558,00 6, Kakao, stark 3,33, London 9,017, New York 182/18. Paris 8,184, Brüssel | Stahlwerke Obl. m. Op. 1951 —,—, 79/9 Rhein.-Westf. Bod.-Crd.o völlig dru>reif eingesandt werden. Änderungen redaktioneller in München, uneheliches Kind der un- Einulassungsfrist wird auf vier Wochen Berlin, den 2. April 1937 verchelihten Charlotte Hucte in Gotha, | festgeseßt. Zum Zwe>e der öffentlichen Friedrich Bbilboia Gabated- ——==(, —_Pilaumen 40/00, int Qiilen bis M, 1 orf E l ° T | Sultaninen Kiup Caraburnu Auslese + Kisten 68,00 bis 72,00 M4, | Madrid —,—, Berlin 175,40, Wien: Noten 80,75, Auszahlung | 6# %/% Verein. Stahlwerke Obl. Lit. @ 1951 —,—, F. G. Farben 81,70, Fstanbul 345,00. Zert. v. Aktien 47,90, 79/9 Rhein-Westf. Elektr. Obl. 1950 —,— werden. Der Verlag muß jede Haftung bei Dru>kaufträgen ablehnen, tontber 1911, ‘Ju wohnhaft in Mihla —————— bank Afktien-Geseilschaft a, W., Rotes Schloß, jet unbekannten | [7285] Oeffentliche Zuftellung. Kraftloserklärung j Bs —— 6, Bratens<hmäalF in Kübeln v E s —,— M, e B Berliner Rohschmalz —,— bis —— #, Set, Le G ar]chau 50,99. : : 5 Í A i Sto>holm, 29. April. (D. N. B.) London 19,414, Berlin 7 E 3 A g h i treten von Rechtsanwalt J.-R. Häm- | Richard Et>e N E 1 ert 1 erle in Augsbur » epa | Mar der, zuleßt wohnhaft in |x H aus Prozeßbevollmächtigter; | WSgesertigten Versicherunasscheine Nr Berichte von auswärtigen Warenmärkten. | . Aufgebote. [mere in Angsburg, gegen Wessels, | Mihia a. W. jevt unbetannten Auf: | ReVts mwalt Dr, Brammerg, dln, | 315%, 6132, 20 004, 21 679. S7 595, 55 559, 978.00 1, Molkereibutter gepa>t 280,00 bis 282,00 M, Land- | Warschau 75,00. : l butter in Tounen 262,00 bis 264,00 6, Landbutter gepact 266,00 Osl o, 29. April. (D. N. B.) London 19,90, Berlin 163,25, | einer redt guten Nachfrage E Vel Aleaae l 1 ing V ; j , H l i 995 95 c. e y ge. h als ahlaßpfleger der unbekannten | geriht Augsbu S e N Mi “E: E Paris 18,20, New York 404,50, Amsterdam 222,25, Zürich 98,00, London, 29. April. (D. N. B.) Bei Fortsezung der dritten Erben des am 11. Januar 1936 in Ber- 6. Juli 1937, Se iittags 6 Ubr geseblihen Empfängniszeit vom 22. Juli | rung mit dem Antrage: Ämtsgericht | der Urkunden werden aufgefordert, sich bis 29. November 1935. Der Klager | wolle den Beklagten fostenpflihtig und binnen eirewm Monat von heute an bei Käse 68,00 bis 74,00 S. (Preise in Reichsmark.) : UP Pfund 26,14, 100 Reichsmark 212,82. Die Auswahl war mäßig, es zeigte sih lebhafte Nachfrage, wobei fahren zum Zwe>e der Ausschließung | Ete der Streitsteile wird aus Verschul- | j / der heimishe Handel als Hauptkäufer auftrat. Hautwollen von von Nachlaßgläubigern beantragt. Die | den der Beklagten geschieden. 11, Die im voraus 25 RM zu zahlen und das | nebst 5% Zinsen seit dem 1. 7. 1936 zu Der Vorstand. : j : Urteil hinsichtli<h der bereits fälligen | zahlen. Zur mündlichen Verhandlung E Wertpapiecrmärkten. 201/,,, Silber auf Lieferung fein 221/16, Gold 140/6, j i chne E l : pap 16 S uf Lieferung f [16 / : Merinowashwollen vom Kap. Neuseeländishe Kreuzzuchten zeigten stehers Hans Karl Friedrih Golze spä- | Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle | treits if A 20. Juli a streits ist auf Donnerstag, den | 1937, vormittags 10 Uhr, Zimmer Aftien gesellschaft. Aufgevot von Policen. 26,03 G, 26,13 B, Auszahlung Berlin (verkehrsfrei) 211,94 G, | anleihe 125,00, Aschaffenburger Buntpapier —,—, Buderus Eisen T : r aun i ntliche 912,78 B. Auszahlung Warschau (verkehrsfrei) 99,80 G., 100,20 B. | 130.00, Cement Heidelberg“ 160,00, Deutsche Gold u. “Silber Merino- reuz- | Merinos reu» sem Gericht anzumelden. Die Anmel- Es klagt die Ehefrau des Dachde>er- | min wird der Verklagte geladen, A —— Name : >b. am: 1 1 g 1 Ursprun 3e <t ud ten . Y H É mo ns À ¿S x T ame - geb. am: g zuchts zuch) dung hat die Angabe des Gegenstandes gehilfen Augustin Frank, Barbara geb. Eisenach, den 23. April 1937. [7226] Oeffentliche Zustellung Arminia 391 810 A. Lischke 25. 12. 83 Die Fr Þ E A 174162 W. villring- 20. 12. 13 Mailand 27,70 G., 27,80 B. hof 158,50 D : X i N L oA : i E ; s sIand .| 1344 99—34 | 17—30}| 14—224| 13—20 sih nid l t A abe E Oa 2 c 99 (D. N. B.) [Ermittelte Durhschnittsfkurse Hamburg, 29. April. (D. N. B.) [Schlußkurse.] Dresdner Queent : M O ih ni<ht melden, können, unbeschadet | uabekannten AifenbalS 3B S pu 4 E E R S 22 , 29. April. (D. N. B.) [Ermit )\<nittsfur} N 9, pril. ( ) [Schlußkurse.] E Victoria .| 1556 | 214—32}| 16—28 | 14—29 12—224 des Rechtes, vor den Verbindlichkeiten | 97/37 —, auf Ehescheidung aus $ 1568 | Der minderj. Rudolf Günter Fleischer in Königsberg (Pr.), klagt gegen 2e A 426207 E. Müller 16. 8,96 in Burgstädt, vertreten dur< den Be- Frau Dora Potoifteitzki geb. Q/av1djon, U 882481 H. Langen- 11 5.00

N Ny 2 ï 99 105 j 98 50, Lübe>-Bü 91,5 - L : i A un Wicaeloncg" “Beis fuzzab. Umsrkam, 2080 Berin | Han A i 14 Pamta-Sidamenia 48.59 Herb. Loi | Set | 8 [B | B e ileteC oen, Veemächtnifien | 10 Sünldigertlärung des Veliogien. | 1 fer | Fran Dora Powiteigfi ged. Zavid/on bagen 118,52, London 26,56, Madrid —— Mailand 28,15 (Mittel- | 17,75 B,, Alsen Hement 192,00, Dynamit Nobel 90,25 B., Guano eat . 004 204— ddt. 19—213 0 und Auflagen berü>sichtigt zu werden, | Die Klägerin ladet den Beklagten zur | irlerband L. Amtshauptmannschaft R En R famp ee Ij F ads W Le L E E L 2e 2 e - / . I E ene m 14— Glo « nin o0ot ofrtodis Ao L 6 N 0 S j E E 9 thrtEe. 11° U 3 L: A annte UUTentHhalts, TCL De me) 6 L E fur3), New York 537,50, Oslo 133,43, Paris 24,00, Prag 18,824, | 113,00 B, Harburger Gumami —,—, Holsten - Brauerei 107,50, CUIEean Slipes von A Nane nur 1njoweit Befriedi mündlichen Verhandlung vor die O O Et und JZUg2nd-° | Behauptung daß ein von dem früheren A 170389 P. Hollaz 6, 6.90 Sofi Sto>holm 136,91, Warsck 100,81, Züri 123,12 Neu Guinea —,—, Otavi 31,25 ipe gung verlangen, als sich na<h Besriedi- |1V. Zivilkammer des Landgerichts in | Ml als Amtsvormund, klagt gegen | Ÿ Ae S E 101250107 G. Nolte 9 5 Cos C E 2var]|chau 124, y 129,12, raf ate M jw ; d. a 16—23 una der niht ausgeschlossenen Gläubi- | Hage - as den Melfer Werner Franz Nauma1 Rechtsanwalt Jacoby Il] hinterlegte A CLELES 9, 4,15 Briefl. Zahlung oder Sche> New York 532,69. Wien, 29. April. (D. N. B.) Amtlih. [Jn Schillingen.) 1 gung der nit ausgeschlossenen Gläwbi- | Hagen auf den 3. Juni 1937, vorm. | Asegt woh Werner Franz Naumann, | ¿rag von 482,08 RM ihr zustände A 1006766 R. Be>er 10. 1.95 i; i ; e 45 . | 5 0/, Konversionsanleihe 1934/59 101,90, 3% Staatseisenb Ges Capes. . « « - 144 | 267—282 E _— 11007 8 ger noh ein Uebershuß ergibt. Auch | 9 Uhr, Zimmer 255, mit der Ausforde- zuleht wöhnhaft gewesen in Ossig beil L trags auf Ve ihr zustände, | eie Inhaber werden hiermit aufge E E s A) E 600, Lönbon Prior. I=X 62,75, Donau-Save-Adria Obl. 63,00, Türkenlose —,—, Kenva e P A _— 1 B86-H haftet ihnen jeder Erbe nah der | rung sih dur einen bei diejem Ge- | Roßwein, jebt unbekannten Aufenthalts, | Yet(aate Mae alf, De N L} fordert ich binnen zwei Monaten bei ns L a B a S E 9816 Paris 4X 0/0 Jnvest.-Anleihe 1937 90,00, Oesterr. Kreditanstalt-Wiener | Angebot « « .} 9313 e Gs E E e rit junelasenen Rechtsanwalt ver- s S dem E E Srober 183 E 8 L e voni Dil e A ads 220 9 U A b E 8 O i E SEA : n Ev den Teil der | treten z ? , festzustellen, daß der Beklagte der | 7. unaëîte E e E aale e Ra eine Vier 128 75. Sto>holm 732,75, Wien 530,00, Polnische Noten 551,00, Bankverein ,—, Ungar. Creditbank e Staatseisenbahnges. | Verkauft . . „1 689 Verbindlichkeit. Für die Gläubiger aus S s S Qlüvors O B f “*| segungsstelle des Amtsgerichts Kon1g®s derenfalls die Versicherungsscheine hiermit E A A La E c FAZZ 27 40 Dynamit Nobel —,— Scheidemandel A.-G —— Es : & 3 1ger aus Hagen, den 28. April 1937. Vater des Klägers ilt; 2. den BDellaglen U E 8 N für krafttos ertlärt werden Belgrad 66,077, Danzig 546,50, Warschau 545,50. Á E G. Ukion Sea. De Werte .- W, Oefiere! A NGA E T Vermächtnissen und Das Landgericht, Geschäftsstelle 3 zu verurteilen, an den Kläger als Unter- L Rear De roe e er O Berlin, den 30 April 1937 3 C 8 i ô.] Wi A L S 5 G E uflagen sowie i äubi E E i e Oftober 1924 L alt Paul Jacoby in Königsberg ' E Os Budapest, 29. April. (D. N. B.) [Alles in Pengö.] Wien | Fraftwerke A.-G. 89,45, Siemens-Shu>kert —,—, Brüxer Kohlen flagen sowie für die Gläubiger, (Unterschrift), Justizinspektor. E E es j 354/81 Der Vorstand, aus C 0 1Cr-

N E C AO a E A E : U j denen die Erben Ge AA Gat unter dem Aktenzeichen 33 H. L. 554/33 80,454, Berlin 136,20, Zürich 77,50, Belgrad 7,85. S Alpine Montan 38,25, Felten u. Guilleaume —,—, Krupp e unbeschränkt haften, N haltstente von E 75 RM zu blen E A

Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts im itr “weni ‘fie < nit itelben; uur hinterlegten 482,08 RM nebst allen Hin- terlegungszinsen an die Klagerin aus: |

» t 9 7 ee po c Cv : T7 ry - N SNd p / De E Si 9+ die Kosten des Rechts1itreits zu !ragen, ) f : E E Amsterdam 20200, r L nome Lfabon 110,18 M Sa Cla er TEE C O A. G. 214,00, ihnen nah der Teilung des Nachlasses Die Ehefrau ma Mary Amanda | Das “Urteil ift R u B6 dete gezahlt werten, Zur mündlichen Ver- 2,0 V1, D el A1, 1 D 00, V n 110,18, 9 vosefs ; t ,50. i: : e : t a Hoi Tas “Werner, geb. Adkun H a 29 | Day Ÿ E E N] handlung des Rechtsstreits wird die Be- hagen 22,40, Wien 26,46, Jstanbul 615,00, Warschau 26,0% Amsterdam, 29. April. (D. N. B.) 7 °/9 Deutsche Reichs- Die Elektrolytkupfernotierung der Vereinigung für deutfhe den Bal der Verbindlichkeit Haftet den- | Seidverg 24 [11 bei fung Tag Den A is M N E flagte vor das Amtsgericht in Königs- 7 oiftien- Buenos Aires Jmport 16,00, Rio de Janeiro 412,00. anleihe 1949 (Dawes) —,—, 52 °?/9 Deutsche Reichsanleihe 1965 Elektrolytkupfernotiz stellte si laut Berliner Meldung des „D. N. B,“ Verlin-PVankow, 27. April 1937 ihren Ehemann Robert Franz August Anse Röfavein Ea T Qui berg (Pr.) auf den 15. Juli 1937, 9 Paris, 29. April. (D. N. B.) [Schlußkurse, amtlih.] Deutsch- (Young) 2128, 6} 9/96 Bayerische Staats-Obl. 1945 —,—, 79% | am 80. April auf 79,50 (4 (am 29. April auf 79,50 6) für Amtsgericht. 8. F. 7/37. ; Werner, unbekannten Aufenthalts, 1937, vorm. 84 Ubr. äecladen S vormittags 9 Uhr, Zimmer 287, ge- 0 el e land —,—, London 110,373, New York 22,33, Belgien 3775/z, | Bremen 1935 —,—, 6 9/6 Preuß. Obl. 1952 —,—, 79/0 Dresden ! 100 kg. i au A L A Roßwein, den 17. April 1937. t L (Pr), 19. April 1987 d (a N, T7274 : 23. Juni 1937, 94 Uhr, vor dem Der Urkundsbeamt Königsberg (Pr.), 19. April 1937. L, ———————— ——— s 5 —— T E —————————— S E I E IE I E : D ) i Ds Auss<lußurteil vom 19. 4. 1937 O Gal N E der Geschäftsstelle bei beit Amtsgericht. als O L M A tell ind folgende Aktien der Zuckerfabrik >!€ D haâsts]telle des Landgerichts. S | s Urkundsbeamter dex Gejha]tS]lene zes Emmerthal A.-G. in Emmerthal für —— [7988 A des Amtsgerits. R E L e e / Se O E e E : E [7288] Oeffentliche Zustellung. S Bei der Auslosung von Genufßrechteu D entli Cr Oln 4 CL kraftlos erflärt worden: Nr. 1311, lau- [7282]. Oeffentliche Zustellung. Das minderjährige uneheliche Kind | [7966 L E unserer Gesellschaft am 13. März 0 tend auf 150,— GM, ausgestellt am Es klagen: 1. die Ehefrau Wilhel- | Helga Niederauer in Landêweiler, Kreis [7266] Oeffentliche Ladung. 1936 und 19. März 1937 sind 34 Gen da E e wine Molinari, g E C S eite, S Der Nas Ludwig Schodorf, | rechte eas N Friedrih B I L a O a M Soden L r< _ das zum| geb, atn 1. 9.. 1902 in Sembxings- | 52x Verordnung über worden, als n : s N O n alm A O A V Kettelerstr. 59, Prozeß- Amtsvormund bestellte Kreisjugendamt Nek, A A S Rolia der Verord nung uber die Genußrechte 1. Untersu<ungs- und Strafsachen, 8. Kommanditgesellshaften auf Aktien, l , lautend auf 150,— GM, aus- | bevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. | in Ottweiler, Prozeßbevollmächtigter: | z1 O, Mi : | aufgewerteter ndustrie-Obligationen 9, Zwangsversteigerungen, 9, Deutsche Kolonial esellschaften, estellt n L L 1923 auf den Namen Rohr in Münster i, W., gegen thren Stadtamtmann S bot Saarbrü>en, zuleßt wohnhaft tur Misstonshaus des und verwandter N S HUlbGer reibungen 3, Aufgebote, 10. Gesellschaften m. b. De es Landwirtes R. Bro>mann in | Ehemann, den Handelsvertreter Karl | klagt gegen den Musiker Johann en, | hl, Franziskus in Haselünne, ist durch | om 25. 9, 1934 auszulosen ligren Divie 4. Oeffentliche Zustellungen, ° 11. Genossenschaften, Voremberg, Nr. 1246, lautend auf osef Molinari, früher in Münster | nannt Hans Held, geb. S O 1908 E A S Meppen 34 Genußce<te sind am 24. April 1937 5. Verlust- und Fundsachen, 12. Unfall» und Invalidenversicherungen, 150,— GM, ausgestellt am 21. 10. 1921| 1. W., z. Zt. unbekannten Aufenthalts | in Landsweiler Kreis Ottweiler, früher won O L UL Gn, E dur den Notar Dr. Otto Auffenberg zu 6, Auslosung usw. von Wertpapieren, 13. Bankausweise, | auf den Namen des Bauern Hermann | 3 R 368—36 —; 2. die Ehefrau | in Saarbrüen 11, Schenkendorffstr. 10 O n O y ten Frankfurt am Main nachträglich aus- 7. Aktiengesellschaften, 14. Verschiedene Bekanntmachungen. S G, 5, lt tat A U gpoty geb. Schwarz, in | jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen he a ed H geloft worden. ] 50,— GM, ausgestellt am 31. 7. Gronau i. W., Prozeßbevollmächtigter: | Feststellung der Vatersctaft und Unter- M e E nto N Es wurden folgende Nummer s : 1923 auf den Namen des Bauern | Rechtsanwalt Leggemann in Gronau | haltsleistun „Vater]cast und Unker- | ein Tag Gefängnis, und 1n Me Roe T 26 e Ba ans as Z n E j S NosGor A D M S S 2 altsleistung mit dem Antrage: 1. fest-| des Verfahrens verurteilt a ere | AOgen: 29 76 144 212 362 494 500 542 l A z C , Fr. Vespermann in Bro>ensen. L, geo ven E n | ¿ustelle i à A Verfahrens verurteilt. Ferner Uk | ; 299 (Sn 775 812 229 955 1005 1017 Reiches von 1925 Gr. 22 Nr. 58078 [7271] Aufgebot. haft in Harburg, für tot zu erklären. Antsgericht Dae O, Coril 1937. uad 9 Wilbelm 2 G E day E O A auf Einziehung eines Geldbetrages von s A ans E 1005 1017 über 100 RM. Die Jnhaber der Ur-| Am 22. April 1936 ist in Lühnde, | Der bezeichnete Verschollene wird auf wohnhaft in Madrid (S ot, ZULet Fie Bater Der Klägerin ist; 2. den Be- | 13 500,— RM erkannt. Gegen dieses S 1364 1372 1403 funden werden aufgefordert, spätestens | Kreis Hildesheim, der dortselbst wohn- gefordert, sich spätestens in dem auf den Tre G ars Mas E L C Viajes | klagten zu verurteilen, der Klägerin zu | Urteil hat der Verteidiger des Schodorf 1560 10S 1620 1&4 1694 1724 178 Ane Dru>aufträge müssen auf einseitig beshriebenem Papier in dem auf den 24. November 1937, | haft gewesene Landwirt Heinrich Stüm- | 30. November 1937, vormittags N U i N en So 4 Zt. | Händen ihres Vormundes, des Kreis-| Berufung eingelegt. Schodorf wärd L L völlig dru>reif eingesandt werden Änderungen redaktioneller 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Ge- | pel verstorben, Unter den geseßlichen | 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Ge- 2 F. 8/36. Durch Ausshlußurteil des | 74/37 _. 3 die E alts 4 ‘R jugendamts in Ottweiler, vom Tage der | hiermit aufgefordert, zum Berufungs- | ç Die Stücke werden dur< das Bank- s E i; richt in Berlin C2, Stralauer Str. 42 | Erben befindet sich ein am 8. 6. 1809 in | rit, Bleicherweg 1, Zimmer 20, anbes- Amtsgerichts _in Kaukehmen vom d, S die Ehefrau Minna Tolks- | Geburt an bis zur Vollendung ihres | termin, am 3. Juni 1937, vormit- | 21s I- Vh. Keßler, Frankfurt am Urt und Worte trgunges eren L Van mos DELSeORUR E bis 43, Erdgeschoß, Zimmer Nr. 13 ‘ane | Clauen geborener Johann Heinri Mel- raumten Aufgebotstermin zu melden, 23. April 1937 ist der Hypothekenbrief Bl 0 eee in Seeste b. Wester- | se<hzehnten Lebensjahres eine Unter- | tags 10 Uhr, vor der großen Straf- Main, Opernplay 2a, ab sofort mit Berufungen auf die Ausführung früherer Drut>aufträge sind daher beraumten Aufgebotstermine ihre Rechte | <ior Stümpel. Dieser dürfte in- | widrigenfalls die Todeserklärung er- über die für Emma Stangenberg im L n, Kreis Mrs, bei Bauer | haltsrente von vierteljährlih 75 RM, e bis n Donabrid je RM 100,— eingelöft. gegenstandslos; maßgebend ist allein die eingereihte Dru>vorlage. anzumelden und die Urkunden vorzu- zwischen verstorben sein. Es hat sih je- | folgen wird. Alle, welche Auskunft As von Groß Allgawischken Rebizaiivalt „Prozeßbevollmächtigter: und zwar die rü>ständigen Beträge so- | Zimmer Nr. 50, zu erscheinen. Die Frankfurt am Main, %. 4, 1937. Matern, deren Schriftgröße unter „Petit“ liegt fönnen nicht verwendet legen, widrigenfalls die Kraftloserklä- | doch nicht feststellen lassen, ob er eheliche über Leben oder Tod des Verschollenen Blatt 37 in Abt. IIT unter Nr. 2 ein- S S: Abeler M Münster, | fort, die künftig fälligen in monatlichen Hauptvérhandlung wird auh bei Nicht- Der Vorstand. Ludwig Grüder. h M f i -- rung der Urkund erfolgen wird. | Abkömmlinge hinterlassen hat. Sollten erteilen können, werden aufgefordert, getragène Aufwertungshypothek von | Fen ihren Ehemann, den Melker An- | Teilbeträgen von 25 RM am Ersten | erscheinen stattfinden und das Urteil werden, Der Verlag muß jede Haftung bei Dru>aufträgen ablehnen, Zu Tis mib e Reiwsshuldenver- solhe vorhanden sein, so fordert das | spätestens im Aufgebotstermin dem Ge- 10 00 zehntausend Goldmark für dreas Toltsdorf, z.- Zt. unbekannten eines jeden Monats im voraus zu zahlen vollstre>bar N 4 E 69/35 d [7300] deren Dru>vorlagen nit völlig dru>reif eingereiht werden, V itung in Berlin betreffs vorge- | Nachlaßgericht_ diese auf, ihre Ansprüche | richt Anzeige zu mahen. j kraftlos erklärt. Aufenthalts 4 R, 67/37 wegen | und die Kosten des Rechtsstreits zu Osnabrück, den 2. April 1937 Dr. C. Schleußner Aktien- nter Wertpapiere verboten, an | binnen einer Frist von sechs Wochen bei PABBRE g E E 24, 4. 1987, M, Q A M 1991 die Berns rg die a Ras O 3. das 169 für vorläufig voll- Der Obevstaatsanwalt. gesellschaft, Frankfurt am Main : \ : I | Rd : 7 ¿aericht. X. Das Amtsgericht. klagten zur mündlichen Verhand- | stre>bar zu exklären, soweit Unterhalts-| * M ; D Mone nas E a einen anderen Jnhaber als obige | dem genannten Gericht unter dem Ge mtsgericht f lin, des Rechtsstveits i E Var zu erliaren, |0IDeIt UNteryalls Die Aktionäre unserer Gesellschaft S Ac c S E q : E E G E A i g des Rechtsstreits vor die 4. - | betr für ( ° A Qof Q JANZ ¡ \ : A 699, RGBl. I 1932 S. 571, RGBl. 1 Antragsteller eine Leistung zu be- schäftszeichen VI 164/36 anzumelden, a A n E e S An R L M lets A die Menn für die Heit [X81] Ladung. E werden zu der Donnerstag, den . < |1934 S. 392 begangen im Oktober | wirken. (455. F. 217. 37.) Hildesheim, den 21. April 1937. [7273] / [7276] Veil O Qu ind n Leuns|te ) Erhebung der Klage und für das| Carl Johann Krogmann Testament, 20. Mai 1937, nahm. 5 Uhr, in 1936 in Breslau. Sie werden auf An- Verlin, den 27. April 1937 Das Amtsgericht, Abt. VIII. Durch Aussclußurteil des unterzeich- Dex Exrbschein, dex über die Erbfolge | 59" < Zimmer Nr. 80, auf den | der Klage vorausgehende leßte Viertel- | vertreten dur<: 1. Carl Vincent | den Geschäftsräumen unserer Gesell- und Stra d en ordnung des Oberstaatsanwalts zur Das Amtsgericht Berlin. neten Gerichts vom. heutigen Tage ist der am 31. Juli 1930 in Neuß verstor- | hi Zuni 1937, vormittags 9,30 | jahr zu entrichten sind. Zur mündlichen | Krogmann, 2. Werner Krogmann, | saft, Frankfurt a. M., Niedenau 47 * Hauptverhandlung auf den 8. Mai [7277] die Teilschuldverschreibung Nr. 0677 der benen Retronella Foerster geborene | ¿r mit der Aufforderung, sih durch | Verhandlung des Rechtsstreits wird der | beide Hamburg, Anschrift bei den | stattfindenden 40. ordentlichen Ge- [T7265] 1937, 9 Uhr, vorx das Schöffengericht | 7-579 Das Amtsgericht Nürnberg hat mit Gewerkschaft Sachsen in Heessen (West- Schäfer am 10. Juni 1931 in den Akten Rasis bei e Gericht zugelassenen Beklagte vor das Amtsgericht in Saar- Prozeßbevollm.: Rechtsanwälten Dres. neralversammlung ergebenst einge- Vermögensbeschlagnahme. in Breslau, Neue Graupens|tr. 1, Erd- [7272] Stri>or Albert Vel ¿Siaz Beschluß vom 9. April 1937 die Ver- falen), zu der fünfprozentigen Anleihe VI 73/4 ausgestellt worden ist, wird für n rote R E Prozeßbevollmächtig- O , Neumarkt Nr. 2, auf den | Gottshal> und Steinhopf, klagt | laden. Tagesordnung: : 103 Gs 207/37/7 a Js TT/37 Dresden, | geshoß, Saal Nr. 148, geladen. Es]. „Der Stricer A E aus BUr9- | ¿ffentlihung der Ausfertigung der Ur- dieser Gewerkschaft aus dem Jahve 1914 kraftlos exklärt. _ : Münsft en R A as : _ [2 Unt 1937, vormittags 9 Uhr, | gegen Jsaac Wohlgemuth, ehedem | 1. Vorlage des Geschäftsberichts \o- Beschluß des Amtsgerichts Dresden | wird Ihnen hiermit eröffnet, däß die städt, Heinersdorfer Straße 80, hat be- | funde des Notars Dr. jur. Schönberg | gehörend, lautend auf 500 Mark, später Neuß, den 27. April 1987. A Un A V., den 26. April 1937. | Saal 35, geladen, : Hamburg, jeßt unbekannten Aufent- wie der Gemwminn- und Verlustrech- Abteilung VII vom 23. April 1937, Hauptverhandlung auch bei Jhrem Aus- Mob Mbhl e d e in Chemniy vom 8. Februar 1937, | umgestellt auf 75,00 Reichsmark, für Amtsgericht. s: e der Geschäftsstelle Saarbrücken, den 27. April 1937. | halts im Auslande, wegen Reichsmark nung für das Geschäftsjahr 1936, Jn der Strafsache gegen: a) den am bleiben stattfinden wird und das Urteil ori Möhler im Wege des ZU9e- | G.-R, Nr. 17/1937, mit welcher der | kraftlos exklärt. des Landgerichts. (Unterschrift), Just.-Sekr., 9481,25 Hypothekenforderung. Verhand gegebenenfalls ihre Genehmigung 17, 12, 1880 in Oederan geborenen Mo- | vollstre>bar is. O Mr et Ie e L Vg Gastwirt Emil Osfar Born in Chem-| Ahlen (Westfalen), 23. April 1937. [7268] i E i als Urfundsbeamter der Geschäftsstelle. | lungstermin: 23. Juni 1937, 94 und Erteilung der Entlastung an delltishler Johannes Dietze in Teplig-| Breêlau, den 27. April 1987, Seel Mien aal Rodlib) niß, Bretgasse 2, das mit seiner frühe- Amtsgericht. „Durch Ausshlußurteil vom 27. April | [7537] Oeffentliche Zustellung. [7284] S E Uhr, vor dem Landgericht Hamburg, Aufsichtsrat und Vorstand, Be- Turn, CSR., b) jetine am 1. 9. 1880 in |Die Geschäftsstelle der Staatsanwaltschaft | ttSshaup [A ren Ehefrau Friederike Anna Born, geb. ili 1937 ist die am 2. November 1900 in Alice Fischer geb. Biasizzo in Stutt- E F j Zivilkammer 11. schlußfassung über die Verwendung Gablonz, Neiße, CSR,, geborene Ehe- bei dem Landgericht. ; geboren ivorden. Daß er selbst 4m Deut- Weber, im Jahre 1904 errichtete ge- : Barby geborene Marie Behrend für qgart-Bad Cannstatt Karlste %a flaat q, Amtliche Vekanuntmachung. Die Geschäftsstelle des Landgerichts. des Reingewinnes E srau Jda Dieße geb. Tham, in Dresden- [Wen Neis E L Ds A meinschaftlice Testament, das unter | „eze Verantwortlich Mt tot erklärt worden. gegén ihren zulégt'in Moskau, Nowaya G N Aluminiumwerk Tscheulin 2. Wahlen zum Aufsichtsrat. Woiser G, E E fes bat, alio zulevt in Mittweida E dem Aktenzeichen Test. Bo. 3/1904 beim für Schriftleitung (Amtlicher und Kl Barby, den 27. April 19837. Basmauaja Nx. 10, wohnhaften Eke- R as A O N che SASMKTZ G EMEELCT N S IEE S L T I WEEAEZ UER Aktionäre, die an der Generalver Zt. in Dresden in Untersuchungshast, | | [ge- out ah tatev tx Ä d S( , von ———— | Tammlunc Maia ho even Devijenvergehens wird auf An: 3 n Ver E e P M E Ä den Verlag: Präsident Dr. Schlange aus $ 1565 B. G.-B. Verhandlungs n hre \ ie Sar ie trag der Staatéanwaltshaft beim . u ge 0 e. schollene wird aufgefordert, sich spätestens " Mleibéea ben e April 1937 in Potsdam; D T s termin vor der 8 ea e klagt gegen Paul Beckensträter, frühe 5 Berlu {- li d legungsscheine der Reichsbank der hiesigen Landgerichte das gesamte in- in dem auf den 26. November 1937, Geschäftsstelle des Amts erichts für den Handelsteil und den übrigen E E | Cindacri@ts Clutigari: MUtC0G.: det lite Jnhaber der Firma „Rex“ Käse . E n eines deutschen Notars pätestens ländishe Vermögen beider Beschuldigten [7267] s vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeich= eas e miSgerIis. redaktionellen Teil: Rudolf L nals o 14. Juli 1937 V , itt p I, dent verk, Dortmund, Mühlestr. 25—29 bis zum 15. Mai 1937 bei der G c iermit beschla 2 Aufgebot und Zahlungssperre. | neten Gerichte im Verhandlungsjaale ; in-Schöneb 4 Í . Juli 1937, vormittags 9 Uhr. | jegt in Johannesburg (Südafri 4 vie F D. s 1937 bei der Ge- hiermit beschlagnahmt. 1. Dex August Finger in Hain i. Rsgb.; | anber@umten Aufaobotstermin zu mel | [7270] Aufgebot in Berlin-Schone B Z . Zu diesem Termiu wird Hans Fischer | Kauf A L ate Llivtes E A . sellschaftsfkasse, bei der Deutschen a E x c i Le S Q 7 _ i L - c iermit gelade (4 Dv A LRAO raus mit dem Antrag, den De en G -Gese [7264] Nr. 64; 2. der Robert Finger, ebenda, | den. Ändernfalls wird die Todeserklärung | Die Witwe Emilie Wolpers geb. Kohl Druck der Preuy!iGen Dru ‘Be lin, hiermit geladen mit der Aufforderung, | kostenpflichtig durch “wentuell dae 990 9 QANE Und Disconto-Gesellschaft, ; : ; Z - ; E a Mh und Verlags - Aktiengese haft, Ver einen bei dem Landgericht Stuttgart | Sicherheitsle? ven egen | [7290] Aufgebot. Filiale Frankfurt a. M., oder bei An den Kaufmann Franz Posener in | haben das Aufgebot folgender Úrkunden | erfolgen. An alle, die Auskunft über | in Harburg-Wilhelmsburg 1, vertreten Wilhelmstraße 32 e 0 unolassenen Nedta g gart | Sicherheitsleistung vorläufig vollstre>-| Der Hinterlegungsschein vom 2. August | der Westend & Wehm Tarnowiß, früher in Breslau, Kürassier-| beantragt: a) der Schuldverschreibung | Leben oder Tod des Verschollenen zu er- durch die Rechtsanwälte J. Muth und j: [7278] Dis Ei enen Rechtsanwalt zu bestellen, bares Urteil zur Zahlung von 9,45 | 1932 zum B Hoi sschein s A) Kölu N Dein, & Wehner A. G., straße 28. Ladung. Jn der Strafsache | der Anleiheablösungsshuld des Deut- | teilen vermögen, ergeht die Aufforde- | H. Muth in Harburg-Wilhelmsburg F Sechs Beilageu Oeff . L Die Einlassungsfrist ist auf je<hs Wochen | Reichsmark nebst 5 2% Zins ab 1 ge "Goar erniherungs] Cn er [N a, hein, hinterlegen und în Ee 2 Babn, d df Si ade e e eg J def (B V etm setoleen nter Mt Swns se Senn pg: | cingdtseiio Bacentwigge d gte le B Sf Ms n E N 00 Vio! ahergeriatiie | deren Mx ansing, Kenfmmns in | neralver amin belassen R 8 1 9 Riff idtudts | ü R 3 Aus 3\cei Wort ; ( a 4/8 Philipp K am 3. Ja- einschli örsenb O i e Wessels, Gottfried, | Pandge gart. 8. Zivilkammer. | Ma! i verurtei N ( S Ee Em RAO., $88 1, 9 Ziff. 1 der Reichsflucht über 100 RM, þ) des Auslosungsscheins | Gericht Anzeige zu machen, (F. 4/37.) xer Philipp Kohl, geboren 5 wei Bentralhandelsregisterbeilagen). Kaufmann in Augsbuvg, Kläger, ver- E S iben 4 ten d D Zur münd- Magdeburg, geboren am 30. September Frankfurt a. M., 28. April 1937. erhandlung des Rechtsstreits | 1875, ist in Verlust geraten und wird Der Vorstand,

steuervorshriften RGBLl. 1 1931 zur Anleiheablösungsshuld des Deutschen | Amtsgeriht Rochlitz, 24. April 1937. | nuar 1844 in Bilshausen, zuleßt wohn-

London, 30. April. (D. N. B.) New York 494,90, Paris | A.-G., Berndorf 124,00, Prager Eisen —,—, Rima - Murany Ruhrcrevier: Am

r 97 (D305!

Franken-Allee Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main.

l

amtlicher Teil), Anzeigenteil und für | Amtsgericht. mann Hans Fischer auf Ebescheidung | Rohland und M. Fleinerx in Freiburg T à F ' ï Fr Ur ;