1937 / 102 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger, Fri, 07 May 1937 18:00:00 GMT) scan diff

Dritte Veilage zum Reichs: und Staatsauzeiger Nr. 102 vom 7. Mai 1937. S. 2 ‘Dritte Beilage zum Neichs: und Staatsanzeiger Nr. 102 vom 7. Mai 1937. e. 3

[7988]. nihtung un L afti ; i M L R 000,— Vorzugsäktien und genehmigte den Entwurf einer

Die Dividende für das Jahr 1936 wurde in der heutigen Generalversammlung

0/ 6% =

Badische Vankt.

Vilanz auf 31. Dezember 1936. Aktiva. eserve‘

Missenbestand (deutsche und ausländische Zahlungs- mittel, Gold) -_«, ae dis 1 dMt0a Guthaben auf Reichsbankgiro- und Postsche>konto 2 167 150,37 e Zins- und Dividendenscheine « « « « .

+3 T . . . Me M M; S: 0 9.9.5.0

Le hel (mit Ausschluß von b bis d). eigéne AlzePle. « e ooo 6a oe j eigene Ziehungen « « e... ee ooo, 62091,56 eigene Wechsel der Kunden än die Order der Bank 7 986,67 Jn der Gesamtsumme enthalten: ‘RM'12 719 214,61 Wechsel, die dem $ 21 Abs. 1 Nr. 2 des Bankgeoseßes entsprechen (Han- E nach $ 16 Abs. 2 des -Reichsgeseßes über das Kre- ditwesen s, A wechsel und unverzinslihe Schaßanweisungen des Reichs und

Länder s E Sha der Schaßwechsel und Schaß-

[5814]. Allgemeine i Finanz- Aktieugesells<haf}t. Bilanz per 31. Dezember 1936.

Aktiva, RM 2 529

71 500 2 471|—-

76 500

Gewinn- und Verlustre<hnung am 30. September 1936.

RM

[8701]

Die außerordentlihe Versammlun der Aktionâre der L. « J. irschfel Aktiengesellshaf\t in Bieléfeld vom m A ass hat bes<hlossen: 1. Die biëherigen Mitglieder des Au sichtsrats sind abberufen. E 2. Zu Mitgliedern des Aufsichtsrats sind bestellt: a) Kaufmann Franz Facobi in Elbing, Königsberger Straße 147, b) Frau Frmgard Walther in Köln, Sternengasse 14, c) Rechtsanwalt und Notar Johannes Siemann in Hannover, Schillerstraße 32.

Hannover, den 3. Mai 1937.

L. «& J. Hirschfeld A.-G.

[7963].

Oldenburger Möbelmagazin und Miethaus- Aktien-Gesellschaft. Bilanz am 31. Dezember 1936.

Ñ

Frankfurter Bank. Vilanz zum 31. Dezember 1936.

-RM [2] RM

auf

H RM

Aufwendungen. Betriebsausgaben : Persönliche Ausgaben: Besoldungen, Löhne und sonstige Bezüge aus- \chließli<h der Löhne der Bahnunterhaltungs- und Werkstättenarbeiter Soziale Ausgaben : Soziale Abgaben « « þ Sonst. Ausgaben“ für Þ° Wohlfahrtszwe>ke .' - Sächliche Ausgaben“ * Für Unterhaltung * und Ergänzung der Aus- stattungsgegenstände so wie für Beschaffung der f * Betriebsstosse « « « + Für Unterhaltung, Er- 2 neuerung und Ergän- zung der baulichen An- lagen einschließli<h der f, Löhne der Bahnunier- | haltungsarbeiter « « « [l Für Unterhaltung, Er- neuerung und Ergän- zung der Fahrzeuge und maschinellen Anlagen einschließli< der Löhne der Werkstättenarbeiter Sonstige Ausgaben - - Abschreibungen auf Anlagen Zinsen Besißsteuern . « « - . Zuweisung an den Spezial- reservesonds . «. «« Sonstige Aufwendungen . Reingewinn : Vortrag aus 1934/35 . . 3157,85 Gewinn 1935/36 3 264,20

RM 6,— für die Stammaktien von RM 100,— RM 30,— für die Stammaktien von RM 500,— Tg une gelangt gegen Einlieferung des Dividendenscheines Nr. 66 in Karls- hof E Entfan gen eren Kassen, in Frankfurt a. M. un Z Rarléorube ben 2 T Sconto-Gesells<haft zur Auszahlung. er Vorstand der Badischen Bauk ‘Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pfli<htgemä 1 ü 1 Des E Nabe ae He O sowie der A Berta S Ee n j rechen die Buchfü - schästsberiht den geseßlichen Vorschriften D I RGSAPIR ans berde ‘Tûdrectit an ias 1937, eut)<e Revisions- und Treuhand- Aktien-Gesellschaft â i Wirtschafts prüfungs gesellschaft. M Der Vorstand. appes, Wirtschaftsprüfer. ppa. Dr, Lutwißi, Wirtschaftsprüfer. Dr. Hans Weddige.

E E E E i E I Buderus*sche Eisenwerke, Wegzlar.

Rechnungs-Abschluß am 31. Dezember 1936.

Debitoren

Hypotheken . Verlustvortrag . « «

d. S Mia

Aktiva. Barreserve: / ‘à) Kassenbestand (deutsche und ausländische Zahlungs- __ mittel, Gold) 6 b) Guthaben auf Reichsbankgiro- und Postsche>konto . Fällige Zins- und Dividendenscheine « « « « . é 5 Wechsel Ls * darin enthalten RM 4 605 829,41 Wechsel, die dem $ 21 Abs. 1 Nr. 2 des Bankgeseßes entsprechen . (Handelswechsel nah $ 16 Abs, 2 des Reichs- geseßes über das Kreditwesen) Schaßwechsel und unverzinslihe Schaßanweisungen des Reichs: und der Länder . darin enthalten RM —,— aniveisungen, die die Reichsbank beleihen darf Eigene Wertpapiere: a) Anleihen und verzinsliche Schaßantwoeisungen des Reichs und der Länder. « ¿- « ooo oe b) sonstige verzinsliche Wertpapiere . « - - e - c) sonstige Wertpapiere « « Jn der Gesamtsumme enthalten RM 6 024 457,81 Wertpapiere, die die Reichsbank beleihen darf . Kurzfällige Forderungen unzweiselhafster Bonität und Liquidität gegen Kreditinstitute, täglich fällig (Nostro- guthaben) . . a Ea Forderungen aus Report- und Lombardgeschäften gegen börsengängige Wertpapiere Schuldner: t a) Kreditinstitute E 0 0 > 0 S $0 @ _Þb) sonstige Schuldner. . « « «o. Jn der Gesamtsunmme enthalten: aa) RM 2 634 362,73 gede>t durch Wertpapiere G E bb) E 1 633 861,87 gede>t durch sonstige Sicher- eiten i Grundstücke und Gebäude: a) dem eigenen Geschästsbetrieb dienende . b) Tonstige « „é « « « ae Geschäfts- und Betrieb8ausstattung « « . « « Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen

Aktiva. RM N

Zmmobilien 31. 12. 35 = , « 50 200,— 2 981,41

Zugang 1936 : 53 181,41 . 1581,41

2 482 256

13 230 105 899

213 668 755 574

O. E 9: #0

e « 15 002 308,64

Pasfiva. Aktienkapital E Q D Wr Hyp otheken M T . d 6

5 000 71 500

76 500 ‘Gewinn- und Verlustre<hnung

E d RM Unkosten ‘0 # 6.0 00 «s S Einnahmen E R e. e.J Mey , Leipzig, den 5. Februar 1937, _. Allgemeine

Sina gea,

er Vorstand. Schneider. Nach dem abschließenden Ergebnis meiner ' pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Ge- sellfchaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vor- schriften. Leipzig, den 8. Februar 1937. Gerhard Schulzé, Wirtschaftsprüfer. E A [5816]. W äschefabriken Augsburg A.G.| in Augsburg.

Bilanz auf 31. Dezember 1936.

Aktiva. RM Anlagevermögen: Maschinen: 1. 1, 1936 ;

Zugang «- - 9 202/26 9 203,26 Abschrb. .… .… 9202,26

51 600 120 450|—

2 748/30 475/40 18/68

Abschr. 1936 ,

Jnventar . «

Wertpapiere

Bankguthaben

Geschäftsanteil

Kassebestand

Vortrag für vorausbezahlte .Versicherungsprämien « «

e

15 072 386

«55 712/38

j Passiva. Aktienkapital ‘„ « « « e, 127 E Hypotheken

31. 12,35= 4, 16 255,04 Abtrag in 1936 = 289,60 Dividendenkonto . « « « . Reservefonds Kreditoren Reingewinn: - Vortrag aus 1935 =

O S s

7 555 161 Darin enthalten : RM 5 058 902,— anweisungen, die die Reichsbank beleihen darf

e Wertpapiee: /

Anleihen und verzinsliche Schaßanweisungen des

Reichs und der Länder. . . « « «e .- « e « e 11466 157,10 sonstige verzinsliche Wertpapiere - ¿ ¿ & ¿ « « « 397 939,50

hörsengängige Dividendenwerte « « «« « ¿ « « 024 175,—

sonstige Wertpapiere . « « - 499 284,90 Jn der Gesamtsumme enthalten: RM 13 742 653,— Wert-

papiere, die die Reichsbank beleihen darf

rtialbeteiligungen E |

ällige Forderungen unzweifelhaftex Bonität und. Liquidität gegen

Qreditinstitue .. a E E E Les Davon sind RM 4 114 506,17 tägli< fällig (Nostroguthaben)

erungen aus Report- und Lombardgeschäften gegen börsengängige

S ripapiéte E

hüsse auf verfrachteté oder eingelagerte Rembourskredite ?

sonstige kurzfristige Kredite gegen Verpfändung be-

stimmt bezeichneter marktgängiger Waren . « - « —,—

ldner: f ; Kreditinstitute 6 C Q 0000. S S 00 <0 436 655,70 sonstige Schuldner T N Ee A o eo 8 897 626,07

Jn der Gesamtsumme enthalten: : aa) RM 2 694 572,83 gede>t dur< börsengängige Wert-

| 6706 066 3 413 221 144

[7983].

E 92/10 119 432 a ; Bugang sonstiger

RM

38 144 117 186 75 630

Bestand am 1. Fan. 1936

H

Bestand am | Abschrei-

15 965/44 31,Vez.1936 | “bungen

355/40 8 438/45 1 302/13

Bestand am 31.Dez.1936

RM H 634 000 |—

3741 38534 2 485 55981

ivegen Abgang

Hüttenverein RM |5

131 000 342 364 378 100

d. $0. 0 0.9

Vermögen, Anlagevermögen: Grubengerechtsame . « « 5 Grundstü ......, Geschästs- u. Wohngebäude BVetriebsgebäude u. andere Baulichkeiten . . .., Maschinen und maschinelle Anlage as ooo ah Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsinventar. » - « Patente

RM

500 000 3 300 966 2 238 912

1 873 8534 2 086 267 1

$20.040. .00 A6 1

10 000 002 1 373 637

16081 556 H RM

H. .RM

‘669 144 3 753 577 2672 580

H -RM [N “85 144 21 12 192/54 187 020/77

i 1-708 275 867,53

1 783,44 |_2 650/96 23 23) 6939/50

55 712/38

Gewinn- umi Vertufire<hnung am 31. Dezember 1936.

E L L E 92

1118 67 20M 861 379

8 831 631

100 259

4 167 964 3 626 7517. |

.4 232 894

4 268 2244

o 1 240 859 907 675

1

611 038 1 238 951

80 TII 552/14 2 914 199/57

44 64 60] 3 224 855/28

1

börsengängige : 2156 387

E 1 008 039 Waren: :

: Soll. Abschreibung auf JFmmobil. , Unkosten Reparaturen Steuern Hypothekenzinsen Gewinn:

Vortrag aus 1935 = 867,52 in 1936 = . . . 1783,44

RM |5 1 581/41 1 573/14 96714 3 300/72 893 07

2 1 1-

14 953 952 26 1 390 885 79

3 946,25 S :

1 980 950 18 211

-1 953 950/26 261 609/79

Ñ

S|||

8 946 13 000.002

1 129 276

l

0.0 00.0 a. 0

415 000 175 000|—

Beteiligungen So 0 60 Umlaufsvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffs use & Erzeugnisse « « » « ertige Erzeugnisse

590 0004

1 502 0929

27-326 9171

6 422 121 996

P SR O 2 903 429,09

567 337/25 2 151 299,84 6 622 066,18

A Erträge.

3 157

Haven. Vortrag aus 1935 « « « - Mieten ° Gewinn in Konto Dubiose

10 966/44

867 10 022/15 T7677

192

10 966|44

Vortrag aus 1934/35 « » Betriebseinnahmen : Aus dem Personen- und Gepäd>verkehr ... Aus dem Güterverkehr . Sonstige Einnahmen . « Sonstige Erträge : Erlassene Besörderungs-

4 521 104 604 4 260

Einrichtung: 1. 1.

Waren:

Zugang « «

Abschrb. Umlaufs3vermögen:

1936 1344,10 371,70. 1715,80 745,80

Passiva. Gläubiger:

a) Jm Jn- und Ausland aufgenommene Gelder und Kredite (Nostroverpflichtungen) | | Þ) Einlagen deutscher Kreditinstitute | 7462 551,31 6) sonstige Gläubiger . « « 10730 737,89 Von der Summe þb + e entfallen auf:

1 769 683/47

18 193 289

20/19 962 9720

papiere ¡ bb) RM 4 345 316,80 gede>t durch sonstige Sicherheiten theken, Grund- und Rentenschulden é G00 4: 0 00‘ 6.00 & dstüdle und Gebäude: i dem eigenen Geschäftsbetrieb dienende... . . 400 000,— Zugang. RM 244 935,77 Abschreib. RM 144 935,77 sonstige 30 000,—

A0 E D GQ 0: @ U

o.

Wertpapiere d 0.0 0 (0.0/0

sordecunge E « 8361 078,28

c 199 151,51 - 10 016 667,16 « 1503 944,70 « 60 850,13 « - 278 367,03 « 1407 246,07

S. D

Dro e 000 eo ooo

m. eo. o

orderungen auf Grund von Warenlieferunge orderungen an abhängige und Kongzerngesells\ Aa s s a0 a0 S0 6 Sonstige Forderungen s e « o o « .. . Wechsel

Cl e: 0A 0.0.0 0.0000 6:69

Sche>s .

D SS* v ooo. * D200.

e G

Nah dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Ge- sellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchsührung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vor- schriften.

- Oldenburg, den 27. März 1937.

Dr.-Jng. Ne ynaber, Wirtschaftsprüfer.

Jn der am 29. April 1937 stattgefunde=-| - mnen Generalverjammlung Jind neu ge-. wählt worden: in“-den Vorstand Herr Rud. Meyer, amtl. -Versteigerer in Olden- burg, in den Aufsichtsrat Herr Tape- zierermeister Th. Cornelius und Herr Tischlermeister Joh. Röben in Oldenburg. [Xe E [8002]. P

Kleinbahn-Aktiengesells<a}t Schildau-Mod>rehna. JFahres bilanz am 309, September 1936.

Aftiva. RM Anlagevermögen : Bahnanlagen :

Bahnbetriebsgrundstüe einschl. der Gleisan- lagen, der Stre>enaus- rüstung und" der Be- triebsgebäude . . .. Gebäude, die ausshließ- lich Verwaltungszwe>ten oder Werkwwvohnunigs- zwe>en dienen . .. Betriebsmittel (Fähr- zeuge): Stand am 1. 10, 1935 41 500,— Abgang . . 1500,—

häfts- und BVetriebs8ausstattu 5 15 006,97 e . 684 722,47 « 6 579 262,61 26728 363,11 + 3393 083,06

ée

ö 446 6|—

121 996/81

Die Dividende in Höhe von 1% wird durh die Kleinbahnbetriebsleitung in Schildau (Kreis Torgau) ab 17. Juni 1937 gegen Vorlage des Gewinnanteilscheines Nr. 4 ausgezahlt. i: Merseburg, den 30. April 1937. Der. Vorstand. Hasemeyer. Schlegel. E A [8312] Westholsteinische Bank. Gemäß $ 244 H.-G.-B. machen wir bekannt, daß Herr Hofbesißer Hermann Tiessen, Meldorf, infolge Ablebens aus unserem Aufsichtsrat ausgeschieden ist. Altona/Heide i. H., den 3. Mai 1937. e Der Vorstand \ Claussen. G. Hormann.“ Oberberg. n e e) / | [7998]. E j Summe Alktiva: „Aldemag“ Allgemeine Deutsche .| . . Passiva. Margarine- Aktiengesells<haf}t. . . O s ilan: j 936. ücstellungen . Bilanz vorx 51: Dezemper 2 = | Wertberichtigungen RM - |.5,-| Verbindlichkeiten: - 300.003. Anzahlungen von Kunden J Verbindlichkeiten - auf 09. 97

Roh- und Hilfss\toffe 40 309,01

Halbfertige Er- 1 706,46

zeugnisse « Fertige: Er-

zeugnisse . 14 688,91 Forderungen: -- Auf Grund v. Warenliefg. u. Leistung. 177 021,05 An die „Vere ]. einigten triebe“ «-. 103 729,05. | .| Wechsel. C E E Sche>8 . Ka cs j Postsche>guthab. 8 578,52 Reichsbank. . 2997,27 Andere Bankguthaben. Posten der. Rechnungsab-

grenzung. . . » ¿e « Avale RM 173 138,27

1. jederzeit fällige Gelder RM 9 407 949,— 2, feste Gelder und Gelder auf Kündigung Reichs- mark 8 785 340,20 : Von 2 werden durch Kündigung oder sind fällig: a) innerhalb 7 Tagen RM 1 088 000,14 b) darüber hinaus bis zu 3 Monaten Reichsmark 6 584 161,61 \ c) darüber hinaus bis zu 12 Monaten Reichs- mark 965 347,588 | d) über 12 Monate hinaus RM 147 830,87 Spareinlagen: E Ha a) mit gesehen Kündigungsfrist. 7 b) mit besonders vereinbarter Kündigungsfrist . Aktienkapital 150 000 Stimmen . . « « Vorzugsaktienkapital 24 000 Stimmen . Reserven, geseßliche . « 5 Rückstellungen ë Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen Reingewinn: Géivinnvortrag aus dem Vorjahr Getvinn 1936 C4 ° Verbindlichkeiten aus Bürgschaften, Wechsel- und Sche>- bürgschaften sowie aus Garantieverträgen ( $ 261 b des HGB.) RM 99 330,87 Eigene Jndossamentsverbindlichkeiten: a) aus weiterbegebenen Bankakzepten b) aus sonstigen Rediskontierungen

steuer « « Sonstige « - » e «

U Kasse-, Reichsbank- und ‘Postsche>guthaben -

Zugang RM 85 000,— Abschreibungen RM 85 000,— Bankguthaben . « « . - o ooo.

e Aktien oder Geschäftsanteile (Nennbetrag: RM 300 000,— Vorzugsaktien) S A E A 1, ‘die der Rechnungsabgrenzung dienen « - « rgangsposten der eigenen Stellen untereinander « « - n Aktiven sind enthalten:

Anlagen nach $ 17 Abs. 1 des Reichsgeseßes über das Kreditwesen

RM 1 075 259,90 : i igen na $ 17 Abs. 2 des Reichsgesehes über das Kreditwesen

d eo eo e e. —= 0-0 0:0: 00S Se S- D S S S S [4 [A e ee ooooooo S S. 0 0 0 0:0; 0 0 0 0 0,0 00 eee ooo) ee eo). 0.0. S. 0.0 00,0 «S O oos e T. 9E 0 6,09 00 e eo oe. S D S D. 0, @ 0.00.0 e e.

e ooo. 0. 0 00.0 eee. eoooo. e eee. E E E E e eo. e See... D:PS M0, 0 Pp; 0.0.0 eMo oooooo. eo. o. 4.00... 0o.

29 121 446 13 973

43 264 697

Ausgleichsposten iegen Vorratsaktien « «

Rechnungsabgrenzung. « « « «o o ooo Bürgschaften RM 730 080,92

®

S

56 704/38

Verbindlichkeiten,

Grundkapital 26 000 000 , (Reservefonds: s “_““Géseßliche Rücklage E CT E T S e Sonderrüd>lage für Hochofenerneuerung Unterstüßungsrücklage « « o o o 0 Rückstellungen o. e000. Wertberichtigungen « e ooo. Verbindlichkeiten: Anleihen E O F C Hypotheken und Restkaufgelder « o eee. o e. ea o oe eee Verbindlichkeiten- auf Grund von Warenlieferungen und, Leistungen A 2645 506,84 Verbindlichkeiten gegenüber Ep eUgioen und Konzerngesellschaften « ooooo 119 065,10 Sonstige. Verbindlichkeiten einshl. RM 21 715,55 noch nicht eingelöster Teilschuldverschreibungen « 1769 640,64 A Bürgschaften RM 730 080,92 „Gewinnvortrag aus dem Zahre 1995 „v o oa o E C C 0d e e eco & 103-028,96 Reingewinn des Jahres 1936 o a do ooo oa c C d É U ooo e 1699 897,93

—— S É à ade

A 3 207 000 |80972 297 3 000 000 E. Passiva. 14 000 Miger: a 310 000M seitens der Kundschaft bei Dritten benußte Kredite 8 946,25 15 000M sonstige im Jni- und Ausland aufgenommene Gelder 514 5308 und Kredite (Nostroverpflichtungen) 154 023,20 [WEinlagen deutscher Kreditinstitute . 3 529 758,82. sonstige Gläubiger . : _: 40'305 115,74 43 834 874,56 Von der Summe e und d entfallen auf - 1, jederzeit fällige Gelder RM 12 963 069,24 2, feste Gelder und Gelder auf Kündigung RM 30 871 805,32 Von 2. werden dur< Kündigung oder sind fällig a) innerhalb 7 Tagen RM 652 271,53 i b) darüber, hináus bis zu 3 Mon. RM 26 107 060,69 c). darüber hinaus bis zu 12 Mon. RM 4112 473,10 i d) über 12 Monate hinaus RM —,—

Bereit aus ‘der Annahme gezogener und dex Ausstellung eig. se einlagen: i mit geseßlicher Kündigungsfrist o mit besonders vereinbarter Kündigungsfrist © « «: rufene Badische Banknoten . „,

d- oder Stammkapital: Cm s S i Vorzugsaktien . ..

280 750110 | 2 427 492| 8582/15 869 607

10 629/54

4 480 037

2 216 561 1 847 847

A e.“ ®

11575 116

709

79 20

19

2098 446,68 131 085,—

a 0 . . . o.

212 zul 43 992 844

6 763 744

365 038 bange 63 581)

35

N

120 000 7 600 14 000

411

. 10 285 000,— . 21 664 473,09

31949 473,09

1 892 926 43 264 697

; Aftiva. Beteiligungen

Forderungen an abhängige und Konzerngesellschaften Postsche>guthaben

Gewinn» und Verlustre<hnung für das Jahr 1936.

RM - . [15 437 142 « | 1 973 698

35 900 000

Jn den Aktiven sind enthalten: Anlagen nach $ 17 Abs. 1 des Reichs8gesehes über das Kreditwesen RM 141 514,07 Anlagen nach $ 17 Abs. 2 des Reichsgeseßes über das Kreditwesen RM 590 000,— - - : Jn den Passiven sind enthalten: Gesamtverpflichtungen nah KWG. $ 11° Abs, 1 RM 23 260 072,49 Gesamtverpflichtungen nah KWG. $ 16 Reichs- mark 19 962 972,67 i 1

0&0 M4 0 090770

520 609,65 286 170,43

8 000 000,—* 300 000,—

: Aufwendungen, Löhne und Gehälter. « « «ooo ooo Soziale Abgäben . „.+ e o o 6.0 00/00 No lGreihngen auf Anlagen « « o

.| Andere- Abschreibungen

Steuern und Abgaben:

Besibsteuern . « » o e009 Sonstige Steuern und Abgaben

Sonstige Aufwendungen . « « « - - Gewinnvortrag aus dem Jahre 1935

RM

193 028 24 811 776 66 389 467 632 44 986 28 127

Grund v. Warenliefe- rungen u. Leistungen . Akzepte

Posten der Rechnungsab- grenzung

Reingewinn: Vortrag . « 202,87 Gewinn 1936 24.680,12

.| Avale RM 173 138,27

- Erträge.

Gewinnvortrag aus dem Jahre

19S s E Ee Ueberschuß der Betriebe . « « « Erträge. aus. Beteiligungen . . - Zinsen u. sonstige. Kapitalerträge « Außerordentliche Erträge « « « « Außerordentl, Zuwendungen . «

. 129.068 25 040

454 112

N 97 76 26 79

86 355 102 719

9 069

383 206 : 806 780

944 050

1 453 950

09 26L 609

0 0.0 0:00 0M 0

Passiva. -

47148 850.000 85 000 7 168

8300 000 4 800 000 272 984 167 558

Kapital Geseßliche Reserve . Rückstellungen . « « «. - Verbindlichkeiten gegenüber abhängigen und Konzern-

0:20 6 9.6 0-0 .

ven nach KWG. $ 11. B E: È E220 40

41,88 | ellungen «‘ o 0 49 dd 0E P -

9,56 | 8 174 971 L Or Odi

R 44 12

24 882/99

Gesamtes’ hafstendes Eigenkapital nah KWG.

40 000 , Abs. 2 RM 3 324 000,—

* 193 028,96

Geräte’ und Werkstatt- maschinen Sonstige Grundstücke und

8 589

gesellschaften Gewinnvortrag 22 425,06 Gewinn 1936 .

3

Summe Passiva:

365 038 Gewinn- u. Verlustre<hnung f. 1936.

35

27 325 911

1, die der Rechnungsabgrenzung ‘dienen i E jeivinn: Gewinnvortrag aus dem Vorjahr « 250 000,— Gewinn 1936 « « 538 080,61

788 080

1 892 926

Reingewinn des Jahres 1936. « s 1 699 897,93 | 26 611 941

89 23

25 611 941/23

ndlichkeiten aus Bürgschaften, Wechsel-- und- Sche>bürgschaften owie aus Garantieverträgen- ($ 261b HGB.) RM 349 426,95 j Jndossamentsverbindlichkeiten . aus eigenen Wechseln dex Kuuden an die Order der

Bank «43 711,40 aus sonstigen Rediskontierungen » « . 569 814,16 613 525,56 n Passiven sind enthalten: E Vesamtverpflichtungen nah KWG- $.11 Abs. 1 RM 45 699 624,09

39 516,— | - 61 941 454 112

Gewinn- und Véerlustre<hnung per 31. Dezember 1936.

Aufwand. RM VBesibsteuern 8 656

__ Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf 01 der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowiè der vom Vorstand erteilten Au rungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften. :

rankfurt a. M., den 5. Aprik 1937, - - A |

llgemeine Revisions- und Verwaltungs- Aktiengesellschaft. Schwarz, Dr. Horn, . Wirtschaftsprüfer.

Gewinn- und Verlustre<hnung zum 31. Dezember 1936.

RM 216 273 13 367 9 948

4 861 2 672 16 591

A Aufwand. Löhne und Gehälter. « Soziale Abgaben . . « « Abschreibungen a. Anlagen Abschreibungen a. Außen- stände . . . Bezahlte Zinsen

500 3 001

1 830 18 387

__ Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesell- schast sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der …_| Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften. E i

j Wetlar, den 18, März 1937, / s e M. Harzmann, Wirtschaftsprüfer. Laut Beschluß der ordentlichen N aid ‘vom’ 29. April 1937’ wurde die Dividende auf 5 % für jede voll dividendenberechtigte Aktie festgeseßt. Die Auszahlung erfolgt gegen Einteirhnng des Dividendenscheines Nr. 40 mii Reichs»

Gebäude « Beteiligungen E Umlaufsvermögen : Stoffvorräte . « « «.. Wertpapiere \ Eigene Aktien der Gesell-

schaft (nom. 200,— RM)

H 60 93 06 36 33 05

0.:0, 0E È

60

Baudarlehn

Forderungen auf Grund von - Lieferungen und Leistungen

Kassenbestand

‘Bankguthaben

Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen « «

Passiva. Grundkapital... 6 Geseßlicher Reservefonds . Erneuerungsfonds Spezialreservefonds . . . Wertberichtigungsposten Verbindlichkeiten :

Auf Grundstü>en der Ge- sellschast lastende Hypo- theken

Verbindlichkeiten a. Grund von Lieferungen und Leistungen

Nicht erhobene Dividende

Reingewinn:

Vortrag aus

1934/35 . . 3157,85

Getvinn 1935/36 3 264,20

527 737

3 000

1 475 4 419 15 900

225|—

527 73762

337 600 10 778 62 582

2 616

100 309

6 422/05

meiner

christen.

Sonstige Aufwendungen . Gewinnvortrag 22 425,06 Gewinn 1936 .

Ertrag. Gewinnvortrag . « « . « Erträge gemäß $ 261e II 1

HGB .

Erträge ‘aus Beteiligungen Außerordentliche Erträge

Berlin, im April 1937. „Aldemag“ Allgemeine Deutsche Margarine- Aktien gesells<haf}t.

i Der Santkin. Nach dem pflichtgemäßen Prüfung Grund der Bücher und Schriften der Ge- sellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschästsbericht den geseßlichen Vor-

Hamburg, den 9. April 1937. Fr. O. Stolz, Wirtschastsprüfer.

1 236

61 941

39 516,— 71 834

22 425

32 859 16 500 49

71 834

06 81

76 63

VorstanD. Hüweler. abschließenden Ab au

meiner

Au

Steuern vom Besiß . « « Alle übrigen Aufwendungen mit Ausnahme der Auf- wendungen für Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe Reingewinn: Vortrag v. Boe

Gewinn 1936 24 680,12

Gewinnvortrag - « - . Warenrohgewinn . . « « Außerordentliche Einnahme

Wäschefabr Nach dem abschließenden Ergebnis

02,87

141 313

24 882

Summe:

428 911

99

Ertrag.

202 426 913 1795

87 13

Summe:

Augsburg, 31. Dezember 1936. ifen Augsburg A.-G. |

Triest.

pflihtgemäßen Prüfung

Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahres- abshluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften. j

sburg, den 10, April 1937, . Knoll, Wirtschastsprüfer,

428 911

auf

um 9 N 1 272 88

476 80)

Einnahmen. Vortrag aus 1935 . Qs Es

ebühren und Pro-

visionen . . . 16} Erträgnisse aus Wert- 10] papieren und Ge-

meinschastsge- schäften . 1 212 314/28|| Miete . 24 90

2 015 29954 2 015 28 Die Dividende für die Stammaktien beträgt für 1936 5% und wird i Vormittagsstunden gegen den mit dem Namen des Vorzeigers versehenen Divide? | hein Nr. 5 an unserer Kasse ausgezahlt. |

j Frankfurt a. M., den 30. April 1937, : Der Vorstand der Frankfurter Vank.

Frantk f

| efkauntmachung. Herr Justizrat Dr. Albert Kayßenellenbogen ift aus unserem Aufsi! ausgeschieden. Die ordentliche Generalversammlung am 30, April 1937 nahm“

Ersaÿwahl nicht vor. C s Frankfurt a. M., den 80, Apxil 1937. „Dev Vorstand. .

Ausgaben. Unkosten: Géhältér und Pensionen 890 892,65 Steuern . . . . « 162 621,47 Sonstige Unkosten . 170.571,04 Zinsen auf Guthaben Reingewinn des Jahres 1936 152 469,07

Vortrag aus 1935. . 59 845,21

1 224 085 578 900. | 18186

[7989].

Etn und ähnliche Abgaben:

Gesamtverpflihtungen nah KWG. $ 16 RM 44 892 844,01 tes haft. Eigenkapital nah KWG. $ 11 Abs. 2 RM 12 800 000,—

[60 972 297

Gewinn- und Verlustre<hnung auf 31. Dezember 1936.

: Aufwendungen.

nalaufwendungen 2 7 00S K Aben für soziale Zwecke und Wohlfahrtseinrihtungen . „. « « ige Handlungsunkosten . . .. ¡ eibungen: - j S uf Bankgebäude Pforzheim “ee ‘66144 930,77 sonstige Abschreibungen für Geschäftseinrihtungen

und anderes. . . 231 426,80

P. 0e D P M S P-M -

Feuern E e O02019/21 ergütung an Badischen Staat für die Ablösung der Rechte nach 8 25 der Sagung d-W (9 0G ._600 000, unn; Vortrag aus 1935 250 000,—

Reingewinn . .. ... 638 080,61

Erträge. ta aus E Ei j O

„Und Diskont Us

RM

744 435 64 064

185 384

376 361

1064 013

788 080 3222 339

250 000 1870 768 1 101/570

sionen, Gebühren und andere Einnahmen s

21

61 32

45 87

: : 4 3222 339/32 Die heutige Generalversammlung beschloß nah Antrag die Einziehung und Ver- |

mark 10,— abzüglich 10% Kapitalertragsteuer glei<h RM 9,— für jede Aktie. Die“ Genußrethte uiserer aufgewerteten Anleihen sind mit 312% zu vetzinsen. S Es eritfallèen* auf ein Genußre<ht im Nennwert von RM 100,— ein ‘auf eln Genußre<ht im Nennwert von RM 50,— ein ZBinsbetrag von RM 1,75, auf ein Genußre<ht im Nennwert von RM 20,— ein Zinsbetrag von RM 0,70, zahlbar gegen Einreichung des Gewinnanteilscheines Nr. 3. Beide Ausschüttungen können sofort erhoben werden, und zwar: bei der Mitteldeutschen Creditbank, Niederlassung der Commerz- und Privat-Vank Aktiengesellschaft in Frankfurt a. M. sowié bei der Commerz- und Privat-Vank M RNSCIELREE in Berlin, Essen, Dortmund, Düsseldorf, Köln, Hamburg, München, Gießen und Weglar; bei der Deutshèn Vank und Disconto-Ge ellschaft in Frankfurt a. M., erlin, Wuppertal-Elbers- feld, Essen, Dortmund, Düsseldorf, Köln, Saarbrüd>en, Hamburg, München und Gießen ; bei der Dresdner Bank in Frankfurt a. M., Berlin, Essen, Dortmund, Düsseldorf, Köln, Hamburg, München und Gießen ; E N bei dem Bankhause Vaß & Herz in Frankfurt a. M; ........ bei dem Bankhause Ernst Wertheimber & Co. in Fraukfurt a. M,.;. . bei der Bank Gebrüder Röchling in Saarbrüd>en ; bei dem Bankhause Sal. Dppenheim jr. & Cie. in Köln; bei dem Bankhause von der Heydt-Kersten & Söhne in Wuppertal-ElberfelD. Weiterhin geben wir bekannt, daß die neuen Gewinnanteilsheinbogen zu unseren Aktien Buchstabe A Nr. 1—2000, Buchstabe B Nr. 1—4000, Buchstabe C Nr. 1—6500, Buchstabe D Nx. 1—9500, ucstabe E Nr. 1—6500 sämtlih mit Gewinn- anteilscheinen Nr. 41—44 und Erneuerungsscheinen gegen Rückgabe der alten Erneuerungsscheine unter Beifügung eines Nummern- verzeichnisses bei den vorgenannten Banken in Empfang genommen werden können. Aus dem Aufsichtsrat sind die Herren Bankdirektor Franz Wolße, Essen-Bredeney und Landstallmeister a. D. Fri Schörke, Darmstadt, durch Tod ausgeschieden. Die saßungsgemäß aus dem Aufsichtsrat ausscheidenden Herren Bankier Freiherr August von der Heydt, Wuppertal-Elberfeld und Hüttendirektor Hans Grün, Dillenburg, wurden wiedergewählt.

Gemäß. Verordnung vom 24. Oktober 1928 geben wir bekannt, daß sich am 31, Dézember 1936 RM 257 710,—

ues von RM 3,50,

Genußre te unserer. Me eren Teilschuldverschreibungen im Umlauf befanden, e$lar, dén 30, April 1937, Der Vorstand,