1937 / 103 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger, Sat, 08 May 1937 18:00:00 GMT) scan diff

bitten.

Neichs+ und: Staatsanzéiger Nr: 103 vom 8, Mai 1937. S. 2

hey Geschäftsjahres Re<nung gu legen (Haushalts- | na< Zweebesümmün

re<nung). DIE de 9 das Gescjäftzjahr zu erwarten sind, ausweisen und zum Aus- | (2) Die Ha gleih bringen. Es dürfen n

prüfen* und, mi ¿

minister für Ernä

ur solche Ausgaben eingestellt werden, die nah gewissenhafter Prü î i Aufgabe die Stelle best wird.

——

| D 8. Mai. Ö r Bo se am : tößersHöllen- Berline E | | l. Leitung; Schüler Foynaben. Jen Ms d e Sonnenstöß Mal, HERngs i fahrt. Beginn: Uhr. : i, Carmen. Musi Feldspat ausländischer Herkunft darf n: 19% Uhr fung zur Erfüllung der nah $ 3 eine Ausnah1 Ss n erforderlich sind, die der O (3) Der Rei

: : ill, aber freundlich. Aktien und Renten still, Z t si<h au< am : B i; : s tpapiermärkte hat sid freund- t. Beginn: 1914 Uhr An dér Verfassung der Wer Grundton bleibt weiter i : t S den 16. Mai, Hamle ildete Kranke. Be- ichts geandert. Der Gru ut wie gar nit, : Musikal. Leitung: | Sonntag, i, Der eingebilde Wochenshluß n Bankenkundschaft erfolgen so g nd nur ‘die Sg: Traviai a: Montag, den 17. Mai. ih, Abgaben der Banken äufe festzustellen, u legenehmigung ertej[{ „M, den 1e in A Wh euins enierung: Der Mo ene ginn: 20 Uhr. Haus De sud Ln L Res Fey Sia, in t fie om ta D bersten Behörde obliegen D s Por 1987 in der Emaille-Fudustrie nid hen 17. Mah, ital. Leitung: Schüler, Beginn: E MIE : Staatstheater a n n 8 Biodal übrig behalten Fah Me o ikt erkennen, das, e 25 D L * ] arbeitet werden. 1 ier. f i i x y. Beginn: / L des Ge : Reichsanlei - (2) Die Oberste Behörde erhebt als Entgelt für besondere 83 qvalie iches Schauspielhaus. : Sonntag, den 9. Mah Dn f Beginn: Æ übe N Stet der Voreinzahlun m cini E ncotinón vom Effekten- Leistungen Gebühren und von den Veranstaltern öffentlicher Die Ueberw sstelle : Staaitl Beginn:- 194 Uhr. Die Vor- Montag, den M N Bunbury. Beginn: 90 Vhr. Traut gemacht wird, und diee Gl ei<hwohl ist eine den Matten <8minister für Ernährung und Landwirt- Leistungsprüfungen von Warm- und Kaltblutpferden zur faun A usnahm UNgEste V für Waren verschied, 9. Mai. Hamlet. gs Dienstag, Bn R Mai. Bunbury. M A: 90 Uhr. handel zunächst fortgelenkt ved e. <t zu verkennen, Bo O E T schaft genehmigt die Haushaltsrechnung Und erteilt die Ent- Deckung der Verwaltungskosten und Jon ager ena fann insbe e die. Verarbeitung 8. e ul E ist auer i tryon, B A Be- t 94 "den 13. Mai. F L Beginn: Pn Uhr. innewo nende r bscbluÿ und Geschäftöbericht der Bericht von iträ j O ü i- ändi M i, ; i e i , R. ; Z L i ü lastung. E gg E gu e Get Sue Reichs inisiors für E: gur Herste lung von Waren, die naweislich A d Mai. Dex eingebilde 2a Sdblews Arie L n iei, Bunbury. Beginn: 20 Vi ett Röhrenwerle und den. außerordentlih g L f, E : G ; * : n AUufbra î U : oßer o , : / e : , Für Verbindlichkeiten der Obersten Behörde haftet ihr | nährung und Landwirtschaft. nehmigen. sbrau< nachgewiesener Lagerbestz Vai. Hans Sonnenstöß uhr. | Sonntag, dén 16 O i a Ho a Un ontanmarkt waren Klödner und Vas Mansfelder ermögen. Soweit daraus ihre Gläubiger nicht befriedigt : Stüd 7 ph, d : D Uhr. itryon. Ben: D Be E Bunbuxry. Beginn: 20 . Verein Stahlwerke und Kheinstahl je Ó S iträ E t ai. A ; nke. Í , den 17. : E “werden, die auf vi s Bur Beiträge auf sek D HUO S nabme RIOhLA, M M S lou hes N N gegen, pi ng, 6 ras, 14 Det einge ete Fxa Montag n c elretarx über ale Einnahmen un gaven des abge- ) edingung der Verkau sSgenehmigu A, y ; Trabrennen umgelegt R L Es Geschäftsjahres Rechnung zu legen (Haushalts- 12 bis 16 gung fallen unter die Strafvors d 0 Uhr. : tüd 9. re<hnung). : er rordnung über den Die Bekanntmachungen der Obersten Behörde erfolgen ae e init seine R N is e ade 4. September 1934. f renverke 2 in ihrem amtli<hen Organ, dem ¡„Trabrenn-Kalender für | prüfen und, mi „„jemner Unterschrift versehen, dem Reichs- Deutschland“. „minister für Ernährung und Landwir Stüd> 10.

i 1 % nah.

E ebot von 6000 RM um L. von

Cuvas dalePn teresse zeigte s au< für Braunkohlenwer

tschaft ei ichen, d A

i I ast einzureichen, der Diese Anordnung txit

die Stelle bestimmt, von der die Haushaltsrehnung geprüft f p R (1) Sabungsänderungen beschließt der Leiter der Obersten wird.

Behörde nah Anhören

i 0 stiegen. i Jlse-Genußscheine um je 12% % an tfurth denen Eintracht T steregeln um 4 Ne von Von Kaliaktien er hemishe Papiere kamen n 169% (+ 4 %). Lten O höher an, so au< Farben mit e / am Tage nah ihre» g machung im Deutschen Reichs- und Preuße d : L Ï ä i : anzeiger in Kraft. E : : des Beirats. Sie bedürfen zu ihrer (3) Der Reichsminister für Ernährung Und Landwirt- : Wirksamkeit der Genehmigung des Reichsministers für Er- (E genehmigt die Haushaltsre<nung und erteilt die Ent- nährung und Landwirtschaft. astung. Stüdt 8 (2) Die Bestimmungen des Absaß 1 finden auf die Auf- ea lösung der Obersten Behörde entsprechende Anwendung.

_ Für Verbindlichkeiten der Ober (3) Jm Falle der Auflösung der Obersten Behörde fällt

Zuwiderhandlungen

inheitlih, über 4 % swerte lagen uneinhei ftien er- Gee die Schwankungen aber nit dns lative Interesse der , ginge1 ih BMW um 24, da ses anscheinend ges<wun- mäßigten s\ih taabe des Abschlusses anf en den Vortag 1ER! i Kulisse nah Bekann iswerten Veränderungen geg Waldhof sowie : | Dot ih, N h Metall Ges. und Heu en Ásdaffen- Berlin, den 7, Mai 1937. irtschaftstag. aon thei +2 2) auf S Maren die no< nicht tin- : E i G 1 m / Der Reichsbeauftragte für Waren verschiedener l e dung auf dem 14, Deutschen Weltw L dee Gniwidlung dee O ielin L 'bibier gesucht Le T. auf die : eimer. p undge : wirtschaft. Mi der Güter- | geführt rtasti ütte im weitere gen den Anfang sten Behörde haftet ihr : S j Oeffentliche Großtundg äßlih der Teilnahme an dex Aa bs Vadeuren De laomaße erreicht. Er Ae S ermäßigten d Fette gaben % % wieder ermögen. Soweit daraus ihre Gläubiger nicht befriedigt Zas fentlichen Kundgebung eschaft, dem j modernen i seliheren Seiten ungeahnte AnSm nbe p wendigteit An X uf 189%, au Verein, Stahlwerke gaben N hen Di. das Vermögen an das Reich. Dra aen, mt as Ras dur E E Bekanntmachung, I Der rie on Weltwirtscha F L ain „sprach l ui in einem E der Fudustrieproduktion Abit ere her “Reichsbank uten, sogar her bewertet. llkommen. Kurse ; i ra erden, die auf die Veranstalter öffentlicher Leistungs- A : i i in. Fr über das Thema | sei au [tun iht i a L M E E Tad E V E Berlin, den 3. Mai 1937. péüfitgen von Warn und Kaltblutpfert N Me , Die am 7. Mai 1937 ausgegebene Nummer F" sen Weltwirtscha| Mo r. Sch n e-über Es tine sür Me a be Einfuhr der me von Zndustrieartifeln ps Erda A Börsen luß stagnierte A T dad wiesen sie dem Der Reichs- und Preußishe Minister für Ernährung und Stüd9 | Reichsgeseyblatts Teil [I enthält; ceitagabend Gouv T L” iwies darau N abox dur Rd e ind andererseits des S bezahlen zu O Seicningen nitirden nüt noh für E noi Abweichungen A ell- Landwirtschaft. U s Verordnung über die vorläufige Anwendung eine» 9 m Weltwlt altigem Umfange | aen worden sei. z on um jene wirtschaftlichen L lauf gegenüber kaum 1 : Bankaktien Hande!s f ; a Die Bekanntmachungen der Obersten Behörde erfolgen | barung zur weiteren Verlängerung der Geltungsdauer d, (Whictshaft von h "Fcledensdiltate S nagariad. p hoh e WiederanwaG n zu bei, die politishen Spannungen | Ver fa Einheitsmarkt büßten bei Ubberseebant 1% ein, ‘während E n irem amtlichen Organ, dem „Kalender für die Prüfungen | usabbereinbarung De inge Gesafigen Handelszluz[ eltkrieg U nichts weiter als ein ine Reihe von Ländern | tra: hen den Nationen au dad e Verstehen zu fördern. am | shaft %, Commerzbank 4 und Dt. Vobersoepa N 1 tirten, Bon S vou Warm» Uno Kaltblutpferden“, sPafipuntan Bed Mai 1987 a Luxemburgischen f de, Pandlunges S die E ae zu vermindern un) E Bollen die Völker E ee National Adca % und Vereinsbank Ha i i : nion. Vom 8. hreifende ] inen Z ie dritte 4/6590 j Sazung Stüd 10 : Bordbnirng: u n iat füx -Eiferbabna À N ‘7° nisfand, Andere E Viana Qn S Frag eraustaush teilnehmen un - aahis s ; ns : i ; * Mirisierung O ndustrie. - und Bezugs- der Obersten Behörde für die Prüfungen von Warm- und (1) Saßungsänderungen beschließt der Leiter der Obersten f S um Juternationalen Abt | N Vorsprung s Wertvolle Absage Kaltblutpferden, Wittsee l ha Gee des Beirats. ie rae zu u das Verbot der Nactarbeit, der gewerbliche. Arbeiten Amerika und J | irksamkeit der Gene migung des Reichsministers für ündigung du 3 / Stüd> 1. nährung und Landwirtschaft. Der Obersten Behörde für die Prüfungen von Warm- (2) Die Bestimmun E e E (im folgenden Oberste Behörde genannt) ovltegt die Förderung, Leit öffentlichen L

W D mit minus 1% auf. Bei ì ¡jelen Dt. Hyp. mit minus A 9 i änzen?“ | Hypothekenbankaktien e m a$m ine neue eltwirxtshast erga rrissen, der Kapital- | wirtschaft dur< Anschluß an e ‘armten Europa wurden ge j ] / E i M ehungen des verarm 26. April 1937, Oroßbritannien und Nordirland). 9 gen des Absaz 1 findeu auf die Auf- Bekanntmachung über die Erneueru ;

S ‘sung der Obersten Behörde entspre<hende Anwendung, ung un fsihtigung der (3) Jm Falle der A eistungsprüfungen von Warm- der A Þferden. Sie hat auf d

& Wirth 4, j : den Poppe & W t imi Jndustriepapieren wurd tiz 5 % höher, dagege : : jalistishen | den heimishen Jn i gegen leyte Notiz 9 % I Sippersbus< idende Frage. Gerade n Lug Don a Dortmünder ¿aen Tehle Noll am 22. E E Sig ih Veränderung, namentli | sei uhland. in dessen Ne ber Voltsgemein chaft for- 1 iaitiger V S j “litt eine vd..ige P eltwirtschaft- G | ihre Dienste im F [k sih weltwir 7 ameruner um 5 %. e Whoe (e miu B | vel L Vase Vase, dos Beust gs ema Vent: | dan

4 den Re lle Lander betroselt. tshaftlihe Un- ' | eidend.

ng der in Helsin M (haos, von dem alle . dex volfkswir]

- Dezember 19% unterzeichneten Valtischen Geodäti schen (eé Chaos, dieser Wandlung wax örde fällt | Vention. Vom 28. April (g Mipiurjache : 1 ung der Obersten Behörde fällt / jesent Geb l e Kaltblut- | das Vermögen an das Reich. éourmts e N ebe teiem Gebiet alle aßnahmen zu ; i treffen, die zur Erreichung der / ae E alt i sind. Die Oberste Behö j iaget Der Reichs- und Preußische Minist nungen, die der Genehmigung des Reichsmi ü nährung und Landwirtsch

: 125% an. ichsaltbesip um 4 auf bau- \ rft zogen Reichsaltb dert 9374, Wiederauf : j dieser Am Rentenma leihe blieb unveranderl m M, i t ür eine Verneinung ie Umschuldungsanle : 5 irft, | betätigen will, en manches a tigen, daß | Die U 14 % nah. O äße in engsten iller Diktats, dec au< e s Mas achter S R Man 19 bunten, das unvernünftige e aaa hielten A g a A s d des Versailler eines erheblichen Lel belastet. Ge- | Frage zu Staatsmänner über stl ¡e internationale Arbeits- m da Käufe so gut wie gar n d schwächer, so 29er Kasse m FJuternationalen Uh, stan d wurde. dadur iibermäßigem Tribut i Jahr- | es führende Sta verhängen, daß. die dlage einer neuen | Grenzen, da einzelt angeboten un al-Golòo lagen ca. den Eisenbahn-Personen- und Gepädverkeh M90 eraubt und mit übermäßig üdliegenden L Sen | Versailler Diktat zu verl iht mehr Grundlag! außen | anleihen waren verein 030. Dt. Kommun alten, von R : : tnuelle A D L N C s8zeit n land - ein nah j Mer Essen um V, waren gut gehalten, gefügten Liste. Vom 28. April 1937. : e ioftgl way Wirtschasten M teilung „der Boe nes n, daß Sowzetrußlan? Zu den ver- | um 4 und 26 Provinzanleïhen ware inus 1, neue dvo. 2 A fang: 1 Bogen. Verkaufs reis: 0,15- RM. Pz j Rohstof DadurŸ er! [twirtschaft sein kann, teter Staat ist. 13; Nath- | 14 bis 4 „höher. amburger mit. minu; anleihe mit i ex für Ernährung und sendungsgebühren: 0,03 RM für P Stü -bei “Voreint pt as tönnen, bl en gewa aen abgeschlossene, E aus alle Ls E N claeria änderanleihen a H Son sind noG E Mate dagegen . X 7 4 fs : Î A j . , 2 (1 E sue S / , A d : Landwirtschaft, : auf unser Postsche>konto: Berlin: 96 200. : } Ausnubung der weltwir Gurt lich e bedenkliche | neinenden Fa bn unserer Gegner: L herrührenden Waren | mit els a Sndustrieobl. Hoesch mi ast bedürfen. ‘R. Walthex Darn 6. Berlin NW 40, den 8 Mai 1937 "Mschritt. S | E in ‘dex Vor- kriégsmaßnahm der von Schuldnerlän stoffen gegen Fertigwaren, | + % Dia % hervorzuheben. ; ; S N L DAE : "M roblem aufkommen. weil es, M aber mit | “der, Annah! n ausländischen Roh ligen Kriegsgegner. | mit min O s S Ge L j biizwangslage \fiosfbedarf mit: Fertigwaren A Höhe von | und der Hera skriminierungen der ehemalig ie Shop Hz : G Nis î t n M einen: Rohstoffbeda Kapitalanlage in L M igfa ; A i, ese Vehörde besteht aus einem Mee m Bekanntmachung.“ n? i N lagsaint: Me Hub ride 4 Pei Jem E ausándi ge R A Trößte Schuldnér- | mannigf : E “- 40 i Ae E E : / O bezahlen oute (2) Dor ._ Berbot riner anäländishon DrualeGeits A a: enes ‘illiarden RM t ¡H “v cLirehin« t. mil Bem Veichsininltee ir VGolté- i Bektattutura chig 2 Ce Ms Veisilexz, dig | CUNLO 18 u. Propagan wird auf Geuedi hes: 8 1 de; | ichmininnes Dahres von dem Leilèr bex | Le tWblkcitäga A, Ueid)Sp ci ioreA un C rufen Und vom Reichsminister für Ernährung und Landwirt- | Staat vom [oft bestätigt werden. Scheiden Beisi ind für die Zeit bis ¿um Ablauf Vestellung erfol

Leiter wird vom Reichsminister für Ernährung | 21 Bety 2? 7e Ét cl Lo: n Ahhowiet. as “t “TTIE IST) : Ante Seer ura GOMPris E A T i

E » +3 ntt 44

regelmäßig fúï die Sauer

QGUTTIO Ft 7

Doe nba

unverändert-2% bis 3%. forderte unverande j i Blanko-Tagesgeld er j “dieser negativen D dio, ftionen. Troß Weltwirischasl zeige, P “stellun “üsse aber mit utter de: geworden Jet. ‘Die Oa Ei Vorzeichen, | Fel j gi [ bete htex, Zeit? eine gewi, T A / Vi {iz ä i j | N ruar 1998 SORULE vou Voll und | Neichégeloublattàa 3,31 die Verb 28, Feb: 1933 bis auf IVECHGE fi h ver vorzeitig aus, so re Qv

,

Franken mit 66,99 (57,02) festge|eß!. Ln is durhdringe, | der <en und einé ? mehr die rfenntni F lr Hatt beiahèn, weil immer l are | ‘wirtschaft bejahèn, 1 ommen ie eine ganze Reihe von Ln hen Welt Veltwirtshoft. | «Dgs Fnternationale Zuckerabt erfahren. Dex für G i Se c Wille zur We L ? Weltkriege bestehen, Jen. fnappheit | ‘seit dem W| j it ü eit eine Wate f i zu dieser Vorar von Dr. A eon Tei im verhältnismäßig furzer B land-‘habe seinen Beitrag l l M aden e tührte zu einer Stär- | wirtschaft. Deutschla Die der f * Bert aßgabe L f di Wirtschaftskräfte führ Aufgabe des weltwirtschaftlihen Wieder ichsfü um 1 d vei besinnung au i l é illigkeit, an der Au 3 6: Der Reichsführer 44 und Chef der Deu rdnung zum Luftlhubgöfe er ZiveiluWW bei ale haft ie Handels: | willig n e 20 000 t rium | bestimmungen). V 1 < vor verhältnismäßig kurzer, des Präsidenten der DWG., Go Lien h gungen erforderlich ist. | - J. A.: Müller. R 0 30 RM.. Postvalff Lährend no Nach dem Vortrag d ¿ Benerald iter Thema „Warum Brasilien ü i / C JUL el 2 n (D) Sib ber-Ob i Stüd> 3. : auf urrser Postsche>konto: Beyvli O < drei Gesichts- | Konzerns, Detoeuf, Paris, €ve O1ß der ersten : D / ; dies nah | SCLA ritte Anordnung | i t?“ zu „und tat / des Reichswirtschaf | Warum Weltwirtschaft: R F080 000 ee L L f L e (: "u n : E s . 5 Gebiete) Ï ; Stüd 4. Reichsverlagsamt. Dr.-Hubrich. - glich mae, se | Sofland (eins<l. überseeische (1) Der Leiter derx assung vom : : der unbedingt. erforderlich [el twortung,. Jhm 8, August 1936 (DRA., 188 vom 14. August 19 d Kontakt mit- der übrigen Welt, Obersten Behs e Daß diese. Entwicklung, Unenkwegs Bs | Ler o tionalen WirtshonL | Sowjeiun ichtli t, Da 6 der intern : die na gs rihtlih und auß : haft zusammengefügt. gu ¿che Erfahrun < E -00 Metertonnen i gese r j E j s i d wu wirt hred>liche j mt 3 622 5 : ; s d Verkehrswesen. | SRiederannäherung-der Völker au auf | ) Jnsgesa (3) Der Reichsminister A ; r I einer Wiedera ive al thte General- h ändig Unter g über die Anerkennu Posftfendungen shaftiiche he Kontrolle dieser Juitiative. Abshlie ! , der im Falle d i : i . “tel für dié | matische y ). Oliegenheiten das Me erden dem 1. Saße im 1. Ab- crrelchoad seine Po O nen ¿tene An “sonstige Mitle as Wort Y ftish keine < Worte angefügt: n: praftisch öustellende i ineralien, Stü 5. (1) Der Leiter der O

atigpung Ha Das Lug eim E Lr iirtsaftlichen.- | lishe Pfund mit 12, 36,77), der Franc N S [twirtshaftlih ven mit 136,70 (136,77), h j tigung des we e Welt- | Gulden m estst -Firhrer eine Besei unftgemäße, gesu rerñnationale | Völker und\ thre- FUh ine neue, vern es, Jahren ‘der “interkal om (Chaos inf 1 und ein j ] Mit der Erkenntnis, E Mr nich nun seit fast haben ‘erstmalig s 9 ofe aller Völker liege. ischen Zustandes der 7 A RCOCTEA Li j L DENEIE es tun 8austauf vollzog, : d Welt- da ju im! Intere Ordnung des Haoti O urwandlungen f S T E R O DE c M cen- und: ür el ¿e si in den Zahlen Deli über | da a tb aufer Berücksichtigung Wi pirtswast. uoten der Länder. v t LES e i Ê \ A E s 4 eig “3 ; Z x i: 4 G e Á Ÿ : Aarqu/Schweiz 2 bie E Buches “Su>ereigenossen chaft | Mai 1937. S A O | T die Fudustrieproduktion, Wor a Aus dem Waren- | Weltwi starke Rationalwirtschaften seien L altung der Welt- Die See R des am DR e Mos ie in es Jahres fis | / elg ershienenen Buches panien, ‘das nd « i n ; M del, U bex die -Préisstei( ( | s eie und start | d ausgegli 7, Mai. bfommens j erfolgt war, Ersabmitglieder H eee das die zwischen Äfrika und Europa“ 7 rthur Schmid ver- | 4. M uBge E Geldumlauf, übe nismäßig turger MSprozeß erfolge l bit: “dinaiuna für eine freie un n Va O per Schaffung eiueten Auiernationalen E enthält in der Hau octt 2 Sämtliche Mitglieder der Obersten Behörde sind boten, / Dritte Dur “anden. Dex weltwirts{ha} Nationalwirtschaften. 2 i ‘geleistet. Es vernetne 1 er Autarkie. Die L: Ein veröffentlicht. ten Ausfuhrquoten für sind wie folgt ehrenamtilich tätig. ie erhalten Reisekoste1 Berlin, den 3. Mai 1937 eee, dex Exholung der it wax die weitgehend [9 eirtschaft im: Sinne vollig us die Festsepung der E Die Grundquoten r für Reichsbeamte geltenden geseßlichen Bestimmungen. y ; ; 5 Erste Ausführungsbestimmungen nund i nalwirtschasten, A N cbelebund gegeben. | einer Znsula | i häufig genug vom Führer und sein auf 3 622 500 Metertonnen. 20 000 Metertonnen Die näheren Anweisungen erteilt der Reichsminister für Er- i LOAE tschen- Polizei im Durchführungsvero ß (SchubrauWM kung der einze ir die internationale WirtschaB: : L | Dei mitzuarbeiten, ei jäufig gen R nährung und Landwirtschaft, dessen Zu timmung auh zur eichsministerium des JZnnern, : om 4. Mai 1937. W voraussezung harren schien, habe der Mone Mitarbeitern ausgespro L D aigont- Belgien (einschl. E 2E ao 7 ahlung von Dienstaufwandsentshädi s Gd 2. Bogen. Verkaufspreis: 0 tif in völliger Exstarrung E e olelsad schon zu einer ina mm Vortrag des Pr Generaldirektor de Bra H 85000 N | ux ungsgebühren: 0,04 ü “bei Voreinsenduff p'litif in v und anderen iner Frage | i, R. Dr. Schnee, Trugbild einer hoslowalti c! a ee G : fa n 96 200 1/51, 4 M n Rohstoffen Zöllen geführt. ntwortung seiner Do Der Those von dem iictschaft als | Tschecho K n E O O " " Ä 7 Î A R | ; tung von T r; ann der Bea E a 8 Wort. er , it der Weltwirts Gs Dominikan. e A 9 500 S : äft8jahr ist das Nu Ne | Berlin NW 40, den 8, Mai 1937, D Der Redner wandte sih da je Volkswirtschasten | Weltwirtschaft: eilte er die Notwendigleit e gänzung E nte D pat 40 000 (2) Das G : s die V a 9 chast t : uge U nztigen 1E A e Kalènderjahr, tsministers über die Anerkennung der Sharnhorststraße s ie erste Frage: „Kpnnex s vorteilhaft r ttrchen Vervo andi ung, Berbesserunß, 9 i on auf irtsost notwendig D Wirtschaftsgruppe Bergbau 17, Dezember 1934 punkten. Die E Stn Güteraustau de, weil die ten) jen G o Wirtschaft entgegen. be sei die Weltwirtshaft n g: ete) 5:1 190-00 : j ate! der Redner schon aus dem Grun Mlsnachrihtenmittel) | nalen daß sie exisliert de, stwirtschaft unerlä inschl. überseei\h. Besipung.) 27/000 Obersten Bebs ; ; | (DRA, 296 vom 19. Dezember 1934) in der jahte der Redner {ho uftverkehr, Sn O h nie zuvor. Tatsache, ‘und, der die Weltwi l ortugal (einsl. R 0 waltung in voller unt, aussclichlih de führt die Ver ) S6 : bejahte Ch Verkehrsmittel, euflgete Maße wie ai äins | Fin wichtiger Grund, dige Seltwirtschaft R E O stehen die Beisitzer berat E Vom 5. Mai i | I ch bia 00A sind, U e hie Völker zu einer Schil] Fortschrit haften lo würde die Welt - (ausfd ließli Einfuhren _ . . s. f e, ¿v dg è E . u L E j x - / l L d at aues eiten | gpôrde vertritt diese ge- Auf Grund des L des A p Vorbereit d Í : tamtlíches. Die Verkehrsmittel f und Ab der internation zich e E keine al ie benfalls so sein. d Soi Mongolei, annu E g 230 000 Bergertchtlih; er hat die Stellung eines 23e ejeßes zur Vor ereitung des N ; 4 von allem Aus un - der: i C ; o würde es 60 n und einer Welt- Sing-Kiang) « - De M ordnet Aufbaues der deutschen Wirtschaft wird a8 en meitergegangen sei, fönne in den: Eine vielfache Stoige- | volltommen Bestehen von nationalen iative als aud die N bie Folgenden Siber : : 5 c V he en. L: -au< dadur mög- | gleichz ber sowo Ie E ; 1 L a - De et gebiet ins Feld gefü isches sei auch dadur N erlaube a di einer Tschechoslow j b s 1. Sep schaft ernennt aus 1 Wirtschaftögeubpe Ber: A Ta Dezem! j Auffchrift bei shaftlichem Gebiet ins Bi GiteraustauscheS Je anungsvermehrung Da ng über die Notwendigkeit ® eine A erhalten: Vom in L L egen wahrzuneh Fassung vom 8 August 1936 werd d A L Gor Ner < die angen dell und sicher da li ; do im maschinellen D As : fter Güteraus- | direktor DEot astine hend zusammen, A N ohne Gefahr 1938 90 000 Metertonnen, Ö i ; : h ) / erreichen, mu î Tri ; ; ih, da Ó O :\tärktter f roltwirtschaft 11 irtî n bude, (4) Der Nachweis der saß atschließend an („Welterverarbeiten“ folgende | s{< : i inwandfreien Ausg achte Bn Weutlis i Beziehungen, wie sie Cin e A retljQen Banken. een nationalen Birtschafte1 ständi f i nv 4 HV d d Stand des Emp- poi hen s vorhanden, so Ne au der Weltwirtschaft von | Gru1 ¿, erner vom 1, April 1937 ab alle Unternehmungen, die e tern au<h Angabe des Wo 8gebers tau’ bedingt, Kredit beim Neu u stehenden Gewerbe Bohrungen auf Verle bn Straße Deitimmungsort nah der amtlichen ber Zweifellos werde der R e bellen aure „Schahtbau oder bergbauliche Angabe des gd Stodwerk, agearvbetiten ausführen“. i bersten Behörde beru i ; dgen mit dem Reichöverband für Bucht Berlin, den 5, Mai 1937. euls<hen Warmblutes ei geihnung „Ge

939 1. September 1989 3 tertonnen und vom Hierbei wird vor ; lich, 1989 60 000 Me 000 Metertonnen. Vier t um ihre N Sie sei erforderli! n | tember ber 1940 25 i Schritte unternimmt, UN een. terdrüen fön. (aft mit den andere bis 1. Septen Tschechoslowakei hend zu verri1 2A mmenbruches unl t mehr den Kontalt n den, Verluste sgeseßt, daß die Z1N Ziffern entspre den freien Mar iver Lösungen hier- | des Zusa ölker ohne sie nih hr laufen wuvden, <ritts- | Ausg fihen den obigen 7 500 Tonnen für den, wenn er- : de konstrultiver D nes glatten | weil die ätten und Gefahr <nishen Fortshri| Anbaufläl esehen, daß 47. rvequote wird, Es ein, und es Vie Herbeiführung eir Jedem | Volkswirtschaften und vor allem te<ni\ en L die ihre Fernéx wird vorg den. Diese Rese fügung stehen. großer Bedeutung 1h Möglichkeit zur D unzweifelhaft. :<t nux an Reichtümern dern au< an Erfahvungen, in Reserve gestellt wer ierungen gur Bering ohne getrennte ; ; : M zu bedürfen. Aber e.“ iverkehrs bestehe erer Raum zur | nicht nur, „ouleiden, sondern Sn forderlich, gewissen Regier ierungen, die, ns Maß- Orten mit mehreren Zut lte ' nsaja m t 8 bei Sendungen nas fnternationalen Kapitale Schädigung ri rehtliher | möglihhkeiten E tsorganijation ; A entlihen Kundgebung s cdeclid, abei um diejentgen A hing d t Vlinmee Le 5 Gatibutn He R (3 D, L C Ber Volke könnte ohne a werden. Es liege S MCgabe der | eigene n n auf der E i: nen L hochentwidelten S 5A haben, vor B < ¿ j y usw.), Sendungen mit der : ätigung gege e Rorweigerung der H durch Das SchlußwoL ite, Da E ush mil | Quoten leich der Er i : Nummer des Zustellpost ; L A enen Betätigu die Verwei blem dadu Q S „e Se Dee, elseitigen Austau| Ausge! i Dex Reichswirtschaftsminister. ; stellung A uge ste t als Sendungen ohne diese Ane abe, “A iden mog Se ror Daß B D ider (et para u ros N taten her Welt gui deg N led Deut Uns: ariffen haben und d H ralsekretär“ . Di : F. V: i n der Yeit vorx dem Pfingstfest j Bo nead deutschen h ‘vereinfächt wer " der aZndu : ichten Lonne, di : ittel- irgendeinem [häftsführers Debit zu ihr : : y LEL Es 9. V.: Posse, des zu erwartenden ate Pa leihe u bes ales D “A we'entlih getlürt und ‘bewiesen E eteiligung. an L | anderen Ländern angewiesen sei. Wenn aud die ies im Mee D aen! Erzeugun durch den Rei ah ; g usfunft über Berli / n OUOLIO,. von Sachverständigen Hindernis für die, Möglichkeit dafür diesen Austausch den nationalen Bin te dies für uns do mE jeden Jah hab eien M 0) Dr G f neen Und Landwirtschaft. Vis V4 Postbestimmungen gibt daz amtlide Siragenv ec Mle E n orien haft sei, sonder im Gene Beweis, das gleichzeitig den gesaliung L Wirichaftsdenkens stehe, wischenstaatl L ver Ent- | Reserven bis zu 12500 Tonnen ershuß auf den frei L s puerciar ist neben dem Leiter für die e- nordnun : erlin, das a / : E 2 Weltwirtschaft sei, d der beste Beweis, il am S | unkt unseres W zicht auf den iglih Herr der En“ inen möglichen Sr $ samte laufende Geschäftsführung der Obersten Behörde bee der Ueberw telle fi 7 i 25 Rpf. erhältlic) ‘ist Mlialtern und bei ben Buskollerh: füt ver dafür sei England o L E A Ves intecnatio- Ei owegs völligen Be E \ lte ledi glih De irtschaften Recht, einen mos antwortlih. Ex erledigt die Kassen- und Bank eé\chäfte n u ahungsstelle für Waren verschiedener Art (Ver- : Lg bedeutendsten Kolonia“ lichkeit einer eger O iehung großer, | nit anderen R Pren nâherer Weisung des Leiters, soweit sich dieser die Erledigung, äußerungs- und Verarbèitungsbeschränkung für Feldspat aus. handel habe. ctausches jei auc durch stärkere “Gelingt, es, diese widlung {nes ation | oder Entscheidung nicht felbst orb e E ländischer Herkunft), i Fen n: China, dien Afrita, hörde werden L. 190ben der Geschäftsstelle der Vom 7, Mai 1937, Kunst und Wissenschaft. Menschenmassen, de werden î ? ¿ Spielplan d Berli z Reichsverbandes fi Auf*Grund der Verordnung über den Warenverkehr vom erner Stag fa] luts mit erlediot os en Prusu n: | 4. September 1934 (Reichsgesevbl. 1 Seite 816) in Verbindu tf s{ließli< der Bezü j i g über die Errichtung E Reichsverband für i m. eutsche aufgebracht, i 4) Der Leiter der Obersten Behörde ist Dienstv : ter aller Angestellten, soweit ‘di 'gorgesed ehörde tätig w

, dex Sihé- | z \\ f i - ion werde versuhen ml Hälste dex gangen Mensch Un | bleiben. Jede Nation . iber die a “5 A L Menschenmassen, die U tStheater*

G öhe. der vorgesehenen Ba bis zu der Höhe. benuyten Betrages. u seßen, und zwar von Jugoslawien benu i A: bgüglich des schasfenden Menschen gerichteten Hon | ein Nictut abgegebenen Stimmen - sU- wenig am Weltmarkt be: | rung des Auskommen aller hme | aus\huß mit Ein timmigkeit der av ältnismäßig nux E dit ; d durxh Fühlungna en und heute verhältn ¡>lung auszuweiten un F ; e ¡iese Entwiclung twirt- in der Zeit vom 9. bis 17. M LTL einzubeziehen, dann gäbe das einen ung Haften versuchen, dies für jede Neuordnung dex Wel von Ueherwachungs- Goitao U Staatsoper. | \ aus f Grundlage und , onntag, den 9, Mai. Die h intern ; 1 C, 1 ü j cerstärkten in 4 [le ais- ; : i müsse ; vom 7. September 1934 eineu verstär ätten nicht à gie x bleiben fie der Nationen unft. e Zustimmung des Reichs p ) en 10, Mai. Fn der Neuin zenierung: La einmal von Natux verschieden ausgestattet, h Der Selbst- | \staatlichèn Warenverkeh der Kräsie it und ge Dienst an der Juli eje im Einzelfall für di cordnet: ( ? t itteren Zwang ¿chtpunkte sowie 1g) ire [ gelfall für die Oberste 81 Mein: A igoletto. Musikal, Leitung: Heger, dur<h den „Neuen Plan“ aus, dem bit if politisdem sichtigung dies ihtsp Feldspat ausländischer o „den 2 In der Neuinszenierung: sern will, so sei es. ausgeschlossen, daß sein. handels f j sefretär hat rectze be E Lenzmittelbasis verbessern will, | ; olitische Wille entscheidend, Jeden Geschäftsjahres ej 4 Leben bleibe der p : ee olabres einen at festzustellen ist, | de; Anträge auf Genehmigung zum Weiterve Leitung: Shül : “her Länder. Aber auc die von d): muß alle Einnah1 f n ist. | den be für Waren verschie g: Schüler. Begi Reihe anderer enropäische

en wärtigen Abkomm Zu>er- j taat dem ge dquote dur den ) in Nichtunterzeichnerstac e Ausfuhrgrundq s dienen, Don | ein slte, wird ihm ein l i Binnenwirtschast D d, werde sie | treten sollte, l ¿etscaft <st im Rahmen ihrer eigenen wirtschaft ausgehend; in höherem Maße als n en die Deli en N a a gesunden Tb r irtschasten zu sichern. Spe ete: ai. R leilia sind, in höher euren R erbindung mit anderen Nationalwi g der Weltwirt- : : ; 1 5 Nationa 24 sei | un i it Nachdru> betoute, “iichen- f : Fg Ausschwung. ; rage i < erstreben, } ) ie Prof. Lüer mit : rtners im zwische s i r Reichsanzeigex und Schüler * Mal, Ls A Grobian e: Musikal. Leitung: Au die zweite i Moor die Länder seien, nun, [haft wehe Gberedigte Anerkennung jedes P völlige Gleichberecti Dienst an dec. Jugend, st 1 SQUler, Beginn; hr. N j it „Ja“ zu bèan / länd | bedin i ichert wirtschaftsministers an- Mona dea 1 Leitung: Schüle: gstenerung: L. Traviata.- unbedingt mi i d. Nahrungsmittel. . Auch wenn Deutsch 11e | ung Deutschlands im. [ Gebiet anerkannt und gesih Freipläte! .| Dienstag, den 11. Mai. Rin ol usikal, Le reichend Rohstoffe, und. it von dem Auslande pen | auf politishem und wir ie eine intern Gebt uns. Frs i p x 0%; 2 en süx el \<land : i , ine Unabhängigkeit von ale Rohstoff un ( : besten Vorausseßung üx Deutschla Stü 6. | nft: Said Herkunft darf „Im Fnlande nur | Mittwoch, den 12. Mai. Die ver- erhal PU An Bierjahres 4 s tiónalen | Weltkonjunktur Oen E A enhandels gegeben. E Wirtschaft vom (1) Der General itig vor Beginn eines Wia Ari welehe eberwachu L e 20 Uhr Pusifal. Leitung: Shüler. / Beginn Lebensm [kswirtschaft sh aus shland gehe es einer bleibe der 1 öglichst unabhängig u machen. vom Leiter nah Berlin Mie galispian zU eutwerfen, der ä j rkauf sind auf Donnerstag, den 13. Mai. Die vier Grobiane. Musikal. A e Coslósen könne. Wie Deutschla ie ien dèc | Willen des Auslandes mog} Der Haushaltsplan t eir „vei der Ueberwachungsstelle dener Art inz 20 Uhr, Q e günstig gestellten Länder bedü nen und Ausgaben | erhältlichen Vordruden Antuvai Freitag, den 14. Mai. n der Neuinszenierung: Madame : Rohstoffe günstig g zureichen, Butterfly. Musikal Leitung: J eginn: 20 : in bezug auf 1% ; 9: Jager. Beginn: 20 Uhr.