1937 / 105 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger, Tue, 11 May 1937 18:00:01 GMT) scan diff

“R S Z Bari Ms (C T A ita É S CHÉ E A D i É R T V! BERAA U E d Aa A S S PESE E E E E L T T T

Reichs8- und Staatsanzeiger Nr. 105 vom 11, Mai 1937. S. 4

Wagengestellung für Kohle, Koks und Bri 2 : ; E c #t E B e ï l a g C ck Ruhrrevier: Gn L N riketts m 34,74 B.,, Kopenhagen 116,20 : Rubrrepjer, Am 19. Mai 1937: Gestellt 25 144 Wagen, nicht | 131,32 B, Mailand 27,70 G. Tho D E S l ek S Mainkraftwerke 98,00, Rüt R î S ï d í St í

ien, 10. Mai. (D. N. B.) [Ermittelte Durhschnitts8kurse Gt 160 O u. Häffner —,—, Westeregeln 120,2 / Bellitof i Deut n C anze ger un reu en aatSanze ger

A E E

: im Privateclearing. Briefl. Auszahl.] A g i Die Elektrolytkupfernotierun E : 216.75. Brü . Auszahl.] Amsterdam 295,64, Berlin Hamb : ; : L EPOSY 1 g der Vereinigung für deutsche | F! Brüssel 90,85 Budapest —,— A Se amburg, 10. Mai. (D. N. B. | e Eleftrotuttpsecana stellte sich laut Berliner Meldung des „D. N. Bs hagen 118,45, London 26,55, Madrid —,— Mailand 28,12 (Mitt l Bank 105,00, Vereinsbank 128,50, Libeœ-Büchen bfurse.] D, 105 Berlin, Dienstag, deu 11. Mai 1937 am 11. Mai auf 81,50 46 (am 10. Mai auf 81,50 46) für 100 kg. as New B VET, T O3lo 133,34, Paris 24,10, Prag 18,824, E A 175/84, Hamburg-Südamerika 46 00, Non ® E E D Sofia —,—, Stockholm 136,82, Warschau 100,81, Bürid 12: A N en Zement 193,00, Dynamit N bel 893 “A ; E __ = ; i Briefl. Zahlung od Ne! u 100,81, Zürich 123,01, | 113,00 B., Harburger Gummi | obel 89%, f A a, E R a: ( V t 5 N E PESIE O E für Nahrungs- Seis, T E B t E 15,804, Berli Neu Guinea ias Otavi A0 S D, Holsten-Brauerei l agi Die Mägonin Lei den s das “ris rfipmaf Gy ei ns nis M rae Ausenthalts, wegen 200 ¿e ufspreise des Lebensmittelgroßa 11,55, Büch E S E Bu M B 804, Berlin Wien 16: Mal. (D_N_G : ur 1 / dlung its vor , Zivilkammer es Land- | Reichsmark mit dem Anixage auf Zah- bandels für 100 Kilo frei Haus Groß - Berlin.) diee 142,20, Madrid —.—, Mailand 151 A 635,00, London | 5 °/9 Konversionsanleihe (1934/50 Ars [Jn Schil @ruckausträge müssen auf einseitig beshriebenem Papier E M e S an Vi Aa in Saarbrücken auf den | lung vou X0 NM nebst 4% : Zinsen iße, mittel 42,00 bis 43,00 M Danabobn f 129 25 Sto e ( ,10, New York 28,77, Paris | Prior. 1-X 65,80 I 01,00, /a Staatseise 2 3 es Landgerichts in Braun]chwetig auf . Juli 1937, vorm, 10 Uhr, mit | seit dem 1. Januax 1937. Zu d verlesen 45,00 bis 49,00 4, Linsen, k 9 en, weiße, hand- 29,25, Stockholm 732,50, Wien 530,00, Polnische Noten 551,00, | 41 0 ,80, Donau-Save-Adria Obl. 62,70, Türkenl R druckreif eingesandt werden. Änderungen redaktioneller den 9. Juli 1937, 10:4 Uhr, mit | der Aufforderung, sich durch einen bei | lichen Verha dlur des F E E 54,00 M, Linsen, Mittel “fatecfvai 84 A E E 50,00 bis O 65,65, Danzig 546,00, Warschau 545,00. „VU, 2 0 Jnvest.-Anleihe 1937 90,00, Oesterr. Kreditanstalt. v Ü werden vom Verlag niht vorgenommen. der Aufforderung, si dux einen bei | diesem Gericht zugelassenen Rechtsan- wird der Bekla vg Mh (e “tir /r große, fäferfrei 58,00 bis 68,00 46, S eti E a A R s n O E 4 S e in Pengö.] Wien 28 90, ca Me A R s Staatseisenhz führung früherer Drucktaufträge find daher diesem. Gericht zugelassenen _Rechtsan- walt als Prozehbevollmächtigten ver- | in S laGenbare, Zimmer P gelbe 47,00 bis 49,00 e, Speiscerbsen, Vict. Riesen, gelbe . „London, 11. ‘Mai. (D. N. B) New Dort 493 92 Paris A. E. G. Union —,—, Soma S A a ustandslos; maßgebend ist allein die eingereichte Druckvorlage. ei 4 M a ias den 5, Mai 1937 s E Sa r eds 10 P O U 0s (i M c.

50,00 bis 52,00 Æ, Geschl. gla) Dr : : L t :

ie 100 M, . gla}. gelbe Erbsen 11 63,50 bis 110,21, Amsterdam 899,43, Brüss tali ' \ Kraftwerke A.-G. 87,20, S S l E Schxi e unter „Petit“ liegt, können nicht verwendet r i ; Nusti ; E

64,50 M, do. TIT 58,00 bis 5 : O S : 99,43, Brüssel 29,27, Ftalien 93,82, Berlin | —,—, Alpi ,20, Siemens-Schuckert 148,00, Brü ern, deren chriftgröß » gf, A Braunschweig, den 5. Mai 1937. Otterbach, Justizobersekretär, Berlin-6 9 2

zwecke notiert, und aas E ala Le bis M E A dh Wien M L E Kopen- A.-G,, D 0 Be C Guilleaume 2 î on, Der Verlag mußjede Haftung bei Druckaufträgen ablehnen, Geschästsstelle, 5, des Landgerichts. {als Urfundsbeamtèr der Geschästsstelle Die E eik

Staliener-Reis, unglasiert —,— bis G E M 2,40, 31, «„5stanbu ,00, arshau 26,05. | —,—, L Fisen —,—, Rima - Y, ckvorlagen nihcht völlig druckreif eingereiht werden» S Í es Landgerichts, E E E

: E R B ,— M, Gerstengraupen, Buenos Aires JFmport 16,00, Ri Janei ta ,—, Skodawerke —,—, Steyr- Dai - ] Men Dru s =ck 5 | Eee 563 cioeutliche 21

ct as o bis 42,00 6, Gerstengraupen, grob 37,00 Paris, 10. Mai. (D. N. B.) [Sdlußkurse, aratlich.] Deut Leykam Josefsthal 70,00, c ug. f. G N —_— [9656] Oeffentliche Zusiellung._ vert | [9566 Armensache 10e Se E vis Le E

bis 38,00 e, Gerstengraupen, Kälberzähne 33,09 bis 3400 , | Spanien Ftalien 11756, Sch jfurse; amtlich] DentsG- | Amsterdam, 10. Mai, (D: N. B) 70% Deutie F S g Die Ghefrau des Kaub h in | Amtsgericht Labes. C. 6/97, Ver. \ in Bredlau Stweidniher Straße 30,

Hafergrübe, gesottene 44,00 bis Drs M bis 41,00 6, N —,—, Ftalien 117,55, Schweiz 5117?/s, Kopenhagen E (Dawes) 20,25, 5} 9/9 Deutsche Reichsanleih. ausgestellte Depotshein Nr. 5762 für | Bad Harzdurg Prozeßbevollmä tigter: | fündet am 6. April 1937. Pfahl, als Prozeßbevollmächtigter: Rechtéanwalt

1150 24,55 bis 25,50 6, Weize n A oggenmehl, Type | ck70" Holland 1222,75, Oslo 553,00, Stockholm 571,00, Prag | B ig 1 /16, 64 0/9 Bayer. Staats - Obl. 1945 —— kraftlos erflärt Rechtsanwalt Ahrens in Bad Hargburg Urkundëébeamter der Geschäftsstelle. | Dr. Kwiatkowski in Breslau, Schweid-

31,59 e, Weizenmehl, Type genmehl Type 1050 830,50 bis | 71,90, Fuhren —— Wien —,—, Belgrad —,—, Argentini remen 1935 —,—, 6 °/ Preuß. Obl. 1952 ——, 7% Y Stolp, den 4. Mai 1937 ihren E '| Versäumnisurteil. Jm Namen des | nißer Straße 30, ll ¿gen - den -T / , Type 812 34,60 bis 35,60 4, Weizen- | ——, Warschau —,— ' ,—, Argentinien | Obl. 1945 ——, 79/9 Deut 1, T9 Did Stolp, den 4. Mai 193. flagt gegen ihren Ehemann, z. Zi. un- i L J __ des | nier Straße 90, klagt gegen den Tr.

/ 1, z —s 1 o Deutsche Rentenbank Obl. 1959 Das Amtsgericht. bekannten Aufenthalts, wegen e€he- Deutschen Volkes! Jn dem Rechtsstreit | Otto Habexrfeld, unbekannten Aufent-

mehl, Type 502 38,50 bis 39,50, Weizengrieß, : ; : i 70 p ; ;

2 2 E A ,50, Weizengrieß, Type 502 39,50 Paris, 10. Mai. N. ¿ : /o Deutsche Hyp.-Bank Bln. S | ufgebot tan / / pie R ed E I S n Au

bis 40,59 4, Kartoffelmehl —,— E Buder, Melis verkehr.] Deutschland S Buden [Anfangsnotierungen, Frei- | Sparkassen- und Ca E L e a A vede M 1 deSerflärung der | [9 widrigen Verhaltens, mit dem Antrage des minderjährigen Werner Hensel in | halts, früher in Breslau, Gutenberg- N E A .-D0d,

67,70 bis —,— 4 (Aufshläge nach Sor î E : ,—,- Prag —,—, Wien b A i N U Do E : uf Ehescheidung, den Beklagten allein | Wedelshof, Krs. Dramburg, vertreten | siraße 54, wegen 235,80 RM Kaufpreis 38,00 bis 38,50 M, Gerstenkaffee 33.00 Bis 39,00 Rg 1924 a er ert. her 109,99, Belgien 376,50, Holland R E 150 R ael L E 1953 —,—, 4, inen Verso Mülier, Durch Ausschlußurteil des Amts- i ee, zu erklären und ihm die durch den Amtsvormund beim Kreis- mit dem Antrage, den Beklagten fosien- ges M Säcken 45,00 bis 47,00 Rohkaffee Brasil Suhinioe hagen S Oslo s Rolin 66800 WBadra Kopen- | —,—, 5 9/0 Arbed Obl 120 50, T ad E Bor O Gr m 31 Zuli 1887 zu Pyriß zu- e E Rerbithér En E Kosten auszuerlegen. Die Klägerin wo Ian Seel E es T E N E T8 An Ps gern is Extra Prime 318/00 bis.- 368,00 T Rohkaffee Ben Ar G E S VO, elgrad —,—, | Obl 1048 . „DU, o A.-G. f. Bergbau, Blei am 9... A »„ 0°} solgende SPÞ nv «2, ladet den Beklagten zux mündlichen | vertreien Ur 14 eisjugendamt in | 259, RM nebst 4 % Zinsen jeit Klage- I . 308,00 f, , Bentral- | Argentinien —,-—, Warschau —,—. e—, | Obl. 1948 —,—, 79/0 R. Bosch Doll.-Obl. 1951 —,— 1 ¡ändigen inländishen Wohn- | Stadtsparka Gleiwi bzw. Stadtspar- : ei L ; auff : ; S amerikaner aller Axt 330,00 bis 462,00 4, Röstkaffee, Brasil Amsterdam. 10, Mai. (D. N. B.) [Amtlih.] Berlin Caoutsh. Obl. 1950 —,—, I, D Rulitvak E u E Aufenthaltsort, 2. des | und Ca taite Gleiwikt: 4 6 der T S des Rechtsstreits vox dle Labes, MIRges, SREE en Chauffeur | zustellung zu zoPen lnt a gee

Superior bis Extra Pri Ee __Bra 2 : | M D 22 ivilkammer des Landgerichts in Karl Lehmann, z. Zt. unbekannten | Erkenntnis füx vorläufig vollf Déttinalavitetiianee N E Röstkaffec, 0784 Con L New York 1821/4, Paris 8,164, Brüssel S L Sauk Gummiw. A. G. Obl. 1956 —,—, 6 9/4 6, M? Richard LORE. E Helene Feldt, Gleiwiß, Lusti str. 13, e T li 1937, Aufenthalts, zulegt w hnhast gewejen | zu erklären. Zur Sendliden Verhand- entólt 138,00 bis —,— M, Kakao leicht h a n Kopenhagen 41015 “Stain L I Oslo 45,20, | 1949 —— 1A G ab Law. Bergb. - Obl. m, e Ry Ta Bert, Job, E eTeaai E Gleiwi e Mer 10% Uhr, mit der Ausfo der s M # N Pte er T mis R ha ag A A E eres —— M, Tee, chines. 810.00 bis 880.00 U I E E 4 Be 129, i 37k, BVrag ,50. Stahlw i , at j 5 —,—, T% M Potsdam, h ie | FoYanna uczarczht,_ , Uber | durch einen bei diesem Gericht zuge- en, wegen Unterhalts at das Amiíis- | vorx das Amtsgericht in Breslau, bis } L E G , Tee, indish 960,00 Zürich, 11. Mai. (D. N. B.) [11,40 U ; ahlwerke Obl. m. Op. 1951 —,—, 79/9 Rhein.- M" cktraße 22, wohnhaft, 3. des | 78,32 RM, Nr. 21572 des tudien- * | gerihi in Labes d d :chts- | Schweidni St | S O A e Ningdplel amerikan. extra choice —,— bis London 21,57}, New York 436,75, Brüßjel 73 724 mailand 23/02. Bank Pfdbr. 1953 —,—, T 9% Fbein- lbe Unton, Obl Max Sajit (au Zajitz), ge- | asjessjors Bernhard Hansel über 35,10 An E aerarien g in sio Kadmer jür eht A S Das Zimmer 290, pet S n i 1937; Sultaninen Kiup C ua S hi a M, 20 Sanbig N 175,70, Wien: Noten 81,30, Auszahlung R L s E.-Obl. 5 jähr. Noten N m d. drit zu E Reichsmark, Ne. 26122 der Frau | L na, deu H Moi 1937, Beklagte wixd veruxteili, dem Kläger vormittags 9 Uhr, geladen. \ Korinthen choice Amalias 50,00 bis 52,00 4 monbie O | O b enbagen, 10, Mai, @ N) 2 Gie O O T 0 Wrilh Stabe OH los } bileut Lait in Tin: | Mare M Me 61 Meiaih lea | Geschättästelle 3 des Landaerpd, G L Ae Q ee Urticablbean Mai S häjtjten : ' r 1 1 , . . U 0, S E R Ï ( y ) 7 N ee s 0 e 2 Q Ste Dmge t Me d d, Mandeln "Wet | Da D n Se 1228 Mr 205 „Aner T8 | Der L Min i d fan fest: are t a s 20 Bde, ena e | wan Seen Sutctere e. N L O m d De Gf u tlunbabegmia dex Gejhüsiahull j rf A J E de thontg in - 1 1V, om , 15, E A As C E hein- tf.— El Ahr “1920 Wlejien), a : 110,47 R, L, er ifa und í E ì E ._Di j E Aan M S AEN 1, Bratenschmalz in Tierces L 115,65, Oslo 112,70, Geliiiors LOT Mina E I P 6 9/9 Eschweiler Bergw. Ohl. 1952 a “Sraudèr d Toll M Uhlig, geboren am 2. Septem- | Granel in Gleiwigz über 82,33 RM, |- Die Si Martha Bähschnitt g2- ui L A a S etten [9558] Oeffentliche Zustellung Bie Ri ratenschmalz in Kübeln —,— bis —,— Warichau 86,60. H, „00, n 86,55, | Obl. —,—, 6% Siemens u. Halske Obl. 1930 2 R zu Ridgefield, Bergen County, | Nx. 59 387 des Max Staepel, Stadt- borene Shüß n Teichvorwerk Kreis auferlegt. Das Urteil ist vorläufig voll-| Die Ehefrau Natalie Dombeck geb bis T O 2 1 get, —— 168.50, Pa f 1 a Mai. (D. N. B.) London 19,403, Berlin Banken Zert. —,—, Ford Akt. (Kölner Emission) —— f g: L i D cite bauingenieurs, ber 156,16 RM; Streblen i Siles, Klögerin, prol stredbar. Die Einspruchsfrist wird Ges Sramowski in ‘Marienburg, Prozeß Markenbutter. gepackt 294,00 bis So h 290,00 bis 292,00 i. Amsteu art ,75, Brüssel 66,75; Schweiz. Pläße 90,50 E h Henry char riedurtch | IL bei dex E zu Gleiwiß: V (t ¡ed ih in Breslau, klagt go en mäß § 339 Z.-P.-O. auf vier Wochen | bevollmächtigte: Re tsanwälte Froeje in T ; r 8 296,00 6, feine Molkereibutter msterdam 216,50, Kopenhagen 86,85, Oslo 9 L j) Uhlig, geboren am 7. Februar | Nx. 43 909 dexr Hedwig Jauk, Peiskret- | ; alter Friedrich in Breslau, klagt gegen | festgesezt. Radmer. Ausgefertigt: | und Dr. Riehn, klagt gegen Fräulein S800 DiE 200/00 L A e, feine Molkereibutter gepackt 394,00, Helsingfors 8,62, Rom 21,00, Prag 1400, Wien 7450. Berichte von auswärti ŒW - Fort Lee, New Jersey, getaust | ham, Wexrkstr. 2, über 70,75 RM, Nr. Hen Chemann, den dvd S Kt e Justizfekretär, als Ürtunds- Pauline Jane, früher in Neuwalde, 278,00 6, Molkereibutter o le u in Tonnen 276,00 bis Warschau 75,00. E U, rigen arenmärktenWwril 1896 in St. Johns Chapel | 39 413 des! Otto Haase, Branuißz, Heil- E e thalts rere je beamter der Geshästsstelle des Amts- | Kreis Marienwerder, mit dem Antrage, butter in Tounen 262,90 Bi 26 t 280,00 bis 282,00 J, Land- Oslo, 10. Mai. (D. N. B.) London 19,90, Berlin 163,25 Bradford, 10. Mai. (D. N. B.) Für Kammzüge ges of St. Pauli zu Nordhoff, beide | anstalt, über 1286,59 RM, Nr. 740 des | ues en Aufent id Seri - | gerichts, Die öffentliche Zustellung des | die Beklagte kostenpflichtig zu verur» D 2,00 bis 264,00 6, Landbutter gepackt 266,00 | Yaris 18,30, New York 405,00, Amsterdam 222,50, Zürich 93,00; sich der Handel ruhig. Gelegentlih waren die Kamin ind gten inländischen Wohnsiß oder | Fohann Marzish, Maschinenschkosfer, auf Herstellung der häuslihen Gemein | Persaumnisurteils ist bewilligt. teilen, an die Klägerin 800 RM nebst , , 1 N

bis 268,00 Alla g : Es Yele( h : ode L G E T of: ß i %, Allgäuer Stangen 26% 96,00 bis 100,00 46, | Helsingfors 8,90, Antwerpen 68,75, Stockholm 102,85, Kopen- zu Zugeständnissen bereit, im großen und ganzen aber blie tot, nicht deutscher Reichs- | Rachowiß, über 222,53 RM, Nr. 29 244 lhast B) mit Es inne N ige, Jujtizjekretär. 6 Ae seit 1. Oktober e e E 39 Teilhypothekenforderung aus der tm

echter Gouda 40 9/9 172,00 bis 184,00 M6 5 i igtei i Ï \ î i c : 2 4, , cchter Eda 0 hagen 89,25, Ro1 ; Haltung weiter fest. A i „ganzen aber blie M: eit. Die bezeichneten Verschol- | des J : 2 it D4 ) E 4, bayer. Emmentaler (vollfett) 220.00 0 77,75. 1 n 21,60, Prag 14,25, Wien 76,50, ‘Warschau. als fest, fes uch für Garne erwies sich die Stim e e fich spáte- d L Reali Lo E ben, der Beklagte habe fich im Herbst 1983 | [9564 Grundbuch von Neuwalde Blatt 3 A Käse 68/00 gâuer Romatour 20 9% 120,00 bis —,— /, Harzer Moskau, 1., 2., 3. Mai. (D. N. B.) 1 Doll 5 273 D 1 dem auf den 1. Dezember | Gleiwitz, den 4. Mai 1937. aus der ehelichen Wohnung entfernt und | Dex minderjährige Hans Müller, g6- | eingetragenen Hypottek von 5500,— ,00 bis 74,00 A. (Preise in Reichsmark.) Pfund 26,06, 100 Reichsmark 91186 ar 5,273, 1 engl. / s um 14 Uhr vor dem unterzeith- Amtsgericht S V 7/35 seitdem von sih nichts mehx hören | horen am 1. 8. 1926 in Seefelderaußen- | Reichsmark zu “zahlen. Die Klägerin j E | R Z e z lassen. Die Klägerin ladet den Be- | dei, klagt gegen den ilhfontroll- | [adet die Beklagte zur mündlichen Ver-

ier! ericht in Berlin C 2, Stralauer geri i Notierungen 42/43, Erdgeschoß, Zimmer 14, [9551 klagten zux mündlichen Verhandlung | hegnten Willy Lampe, früher in Clop- handlung O E eits vor die

Berichte von auswärti i | | i i sgebotstermi 5 I De } Rechibfire: E ega : j | gen Devisen- und London, 10. Mai. (D, : der Kommission d A mten Aufgebotstermine zu mel- Durch Auss{lußurteil des Amts- | des Rechtsstreits vor die 5, Zivilkammer | penburg wohnhast, jeßt unbekannten | d Zivilf des Landgerichts i Wertpapiermärtten. 20%/,, Silber fein prompt H h Silbet a Sit, prompt if es Verliner Metallbörsenvorstan idrigenfalls die Todeserklärung gerihts Dortmund vom 4. Mai 1937 | des Landgerichts in Breslau auf den | Aufenthalts, auf Unterhalt mit dem A Sinner a S, S Mr 20,50, Silber auf Lieferung fein 9221/7, Gold idi g Barren (Di ; vom 11. Mai 1937. wird. An alle, die Auskunft | sind die angeblich verlorengegangenen, 16. Juli 1937, vormittags | Antrag, den Beklagten kostenpflichtig | 1937, vormittags 9 Uhr, mit der Devisen. A4 18 : e Preise verstehen si ab Lager in Deutschland für promffeben oder Tod der Verichollenen | am 5. Januar 1996 in Lünen 2. Lippe | 10% Uhr, nah HZimine 516 mit der | und vorläufig vollstreckbar zur Zahlung | Aufforderung sich dur einen bei diesem Danzig, 10. Mai. (D. N. B.) Auszahl ' Wertvavi : S Lieferung und Bezahlung): len vermögen, ergeht die Auf- ausgestellten und am 1. Mai, 1. Juni, | Aufforderung, sich durch einen bei diesem | von 3720 RM Unterhalt sür die Zeit | Gericht zugelassenen Rechtsanwalt als 39H G. 26.13 B. Auszahlun "Berlin (verkebisf A, London a ertpapiere. ' Originalhüttenaluminium, 98 bis ng, spätestens im Aufgebots- | 1. Juli und am 1. August 1936 sällig | Gericht zugelaffenen Rechtsanwalt als | vom 1. August 1926 bis 1. Dezember | Prozeßzbevollmächtigten vertreten zu N AtSzar un L (DeTTCHTSITET) A 10098 | anteile J9bej upt a. M. 10, Mai, (D. N, B.) Neichs-Altbesi 99 %/o in Blöcken » « « - 144 RM für 100 k ¿ dem Gericht Anzeige zu machen | gewesenen 4 Be e Hugo Q A Puogete N Lai "odr [S8 ¿n verurteilen, Zur münde" | lasen. rz-uszahlungen: Amsterdam 289,44G, 290,56 B, Zürich 120,58G, | 185,75, Cement [WÜNENbUTgee Badi O e | el, alje odor Drahtbarren 2 Wi Sam 1. 30). die vom Möbelhändler Hugo At uf 2e ls nte der Geschästsftelle Verhandlung des Rechtsstreits wird der | Elbing, den 5. Mai 1 aer E S O E e Ce C T E Saite Unia 110 E Mo Le E I dea 4 L Lünen ausgestellt und vou dem Kaufe | Zer arhaeribis (s. f 10/81, ellggte yor ag, Aungggnißt Abt. Me | Die Gichättältalls Js Co 38 B, Stockholm 134,20 G, ! Felten u. Guill. 142,00, Ph. Holz1 aschinen 120,75 ,00, Ph. Holzmann 153,50, Gebr. Junghans

—99 9%

Ds Amtsgericht Berlin. | mann Wilhelm Kahenberge iert wor: ——— 22. Juli 1937, vormitiags 9 Uhr, | [9568] Oesseutliche Zustellung.

Antimon-Regulus n mund, Lange Straße 7, alzeptiect wor- 4 2 e ; .. Be 4 « 5 Je s =, T ; c l D nn u A deu find, zahlbar bei ‘dem Kausmann | [85] Oeffentliche Zustellung geladen. Dieser ntrag der Klage wo Dilachen, Westenrieder Straße 20/1V,

Feinsilber . 39,10-42, j R - 39,10-42,10 Aufgebot. : ü itlos| Die Frau Fri Karl Behmann in | zum Zwecke der öffentlichen Zustellung ; : : m A Petriebsingenieur á. D. Rudolf A alta Bala Mühlenstr. 12, Prozeßbevoll- bekanntgemacht. C 381/36. lagt gegen Urendt, t ho e : i Marheukel in Falkensee, KoG- “Amtsgericht Dortmund. mächtigter: Rechtsanwalt Fuchs in | Cloppenburg, den 22. April 1937, | rationsmaler, früher in MänGew

5 f j : | Bergmann h Ait tsgerihts. Landsberger Straße d, jeßt unbeïiannien 15, hat beantragt, den vexscholle Rheinberg, klagt gegen den g Geschästsstelle des Amtsgerih Aufenthalts, und beantragt, zu Er-

eor o Öffentlich O1 tellmacher Ernst Gerhard Mar- 7 [9550 _| Frit Behmann, srüher in Wallach, auf R halts, U Era Cer nzelger. , geboxen am 21. Mai 1865 in [ U Ausschlußurteil von heute ift Wescheidung aus 88 1567? B. G.-B. | [9565] Oeffentliche Zustellung. ene Der Dn l Aue îttei- : hrüd, im Julande zuleßt in Oësna- | der Hypothekenbrief vom 13. September | und _Schuldigerklärung A A Antragsteller: die juder lar ges dret ränte S Rückwand herauszu- . Untersuchungs- und Strafsachen, : Ra S N aon N E O Banb Grundbuche von | gemäß § 1544 AN C Beklagte Kinder Hermann, Heinris, erh da geben. Dex Beklagte Walter Arendt

23,77 B., Brüssel 89,02 G.,

“R MWEA 1;

: : 2, Zwa i 8. c ; ord- | Braunschweig Band 35 A Blatt 10_ in | Klä erin ladet den Beklagten Urk | und Hans Decert, vertreten dur das | ird hiermi ündlihen Verzart- 3, Au Plat das 9. Deutsche Koleaialeetellichast Aktien, fa, jür tot zu exflären. Dex Ber- ine M unter Nr. 13 zugunsten mündlichen Verhandlung des Rechts- | Jugendamt des Landkreises Stadtroda. A Le mi A "Dienstag, 4. Oeffentliche Zustellungen, 10. Gesellshaften m. b. H en, ne wird aufgefordert, sich_[päle- | des Kausmanns Hans Kayjer 17 Han- | streits vor die 2. Zivilkamrer e A Antragsgegner: der P in ‘Eisena, den 13. Juli 1937, A 5, Verlust- und Fundsachen, 11. Genossenschaften, im Aufgebotstermin am 25. No: | nover eingetragenen M E ers gerichts in Kleve auf den I. Di Detert, zuleyt wohnhaft in ey 9 Uhr, Zimmer 12/0, geladen. . Auslosung usw. nfall- ; I, , - | thek zu SRE « , 94 Uhr, mit der AUs0 , | Alfred-Schwarz-Straye 9, 1E ¿,| Mil den 5. Mai 1987. 6. Auslosung usw. von Wertpapieren, 12. Unfall- und Jnvalidenversih r 1937, 1k Uhr, vor dem un- | thek 1000 RM für krastlos er-| 1937, 9% Uhr, mit der Aufforderung, | Alfred-Schwarz-Straße 6 jegt unbe- |* München, den 5. Mai 6 Auslosung usw, wo I Bankausele. erungen, aen Geriht, Zinuner E, E klärt. Braunschweig, den 14. April 1937. | sich dur u bei Mein et E ans A i L a Geschäftsstelle des Amtsgerichts E 14. Banfaudme enen e idrigenfalls die Todesertlä- | Amtsgericht. 2. belassenen Rechtsanwalt als Prozeß- | gen Kinder ermann, Heinri, Man- _— Streitgeriht —. | gen. rfolgen wird. An alle, die Auskunst = bevollmächtigten vertreten zu [ajjen. fred und Hans Deckert, vertreten dur E E en e Tod des Verschollenen [9549]) i: â : Kleve, den 3. Mai 197. j das Jugendamt das Landkreises Stadt- | (gs E Zuftellung. 05 Ausgebot wird aufgefordert E e Ee n V Ua: | Due ause von Veste | Die Gasse des Wondgenias, (e A E E Qs e pet Bre Laitets : q : j E | i | ung, spätestens im Aufgebotster- | der Hy othefenor E 77 mann Deckert, zuleyt in Chen in S * étten-Brüder-Wallitraße, “S R R R G RE I G E (t i Die Bank ür Handiver? und Gewerbe O eiue e 4 L e ec AUUR M m Geridt Anzeige zu Dr adiani, 1925 über die tm Grun Be in [9560] Oeffentliche Zustellung. L wohnhaft, jebt unbekannten Aufent- s S iegt: L adaN A druckreif eingesandt werden. Änderungen vebattionette ihre Geschäftsführer Jnhoffen id Un E A Ae Seen Gericht, Zim- | erfolgen wird. usschlie/Wgeriht Oëuabrüd, 29. 4 n, ra j E S8 für die Ehe- N D L M e ehjbevoll- M Dan S “g Beantrogen: Dr. Zur mit Ta: (a L im Bie» Ls Bel elngciatde wette lhre Seidl iühe: J j : a e A Abtei E . 8 fux NME tinchen-Tal 30, Kläger, PLC U- | 14, Dezember und tragen: | Bä&äer Auguji Lanfer, früher tn Nie- erlag niht vor , hat das Aufgebok des | termine seine R ¿Um : , 28. April 1937. au des Kaufmanns Nuchim Festberg, | mächtigter: Rechtêanw lt Jojej Rusch Z l des Amtsgerichts Eisena iw st, i U: y S derigo, in Neu L : ¿ Rechte angumelden. und 5 | [r L ' | mächtigter: echtsanwa | 1. das Urteil des Amtsger jen v im wohnhaft, jegi unbekannten | und Wortüezungen werden vom Verlag nit vorgenommen, angeblich verlotengegangenen Auer, | die Uefunden Sor R a0 Ea Amtsgericht. Rechtsanwalt Händel in Karls- | Erna Hen. Ella geb. Bluth, hier, etn? | ¡n München, Karlstraße 44, klagt gegen | vom 11. Dezember 1936 7 C 347/36 E E einer Forderung aus Ver fltgen anf He Le A lederte Leue s Don x Städtischen Spar- | die Kraftloserklärung der Urkunden e [9543] Aufgebot hat als Nachlaßpflegex des am getragene Darlehnshypothe! von | ¡eine Ehefrau Maria Fuchs, früher in |__ dahif abzuändern, daß der Verklagte | ij xärztlicher Behandlung eines Pierdes Miterie, berei Stbeititedfe Utor: Uattle ic n chte Drudckvorlage. lauténd auf He T Mee E RM, | folgen wird, r- | Dex Landwirt Johann Heinrich Y aas 1937 in B aao verstor- 5000,— RM für kraftlos exklärt. 7 Vbienbera, Frauentormauer 8/1, zur } den indern zu Händen des KreiSs- E “Sexlagteon mit dem Antrage, den werden. Der Verlag muß jed » gt, können nicht verwendet werk und Gewerbe De ank für Hand- | Amtsgericht Osnabrück, 24. 4. 1937 mann aus Sielen hat das Aufgebot | Rechtsanwalts Otto Heins- Braunfchweig, den 21. April 1937. | Zeit unbekannten Aufenthalts, Be- | jugendamies Stadtroda vom 1. Junk | Beklagten zur Zahlung ves r deren Druckvorlagen ne ae bei Druckausträgen ablehnen, antragt. Der Jnhaber a Lz) : : | Ausschließung der Eigentümer de; Mer das Ausgebotsversahren zum Amtsgericht. 2. Hagte, nicht vertreten, wegen Eßeshei- | 1986 ab eine im voraus E Unter- | nebst 5 % Verzugszinjen jeit dert L: völlig drudckreif eingereiht werden, Lujge e spätestens in dem auf den |. Die Gießereibesiver Wilhelm Overbeck Sus é O d Artikel 353 Me der Aus[liezung Do A 5 ‘ia U L A aus Liftei at dem Verklagten vie gosten S E “n actellen. Dem ert, Jpülesons in dem 6 ¿q Ne Giehereibesiger Wilhe t|S “unter lfd. Nr. 2 eingetrag-äubigern beantragi. Die Nah- : Fcchlußnrteil vom 28. April e Ehe der Sireus D (S Lee; S r S ie No | und der Kosien i verurteilen. E : | 9 Uhr, vor dem erat Ai treten dur die Rechigantvälte Weichsel E eie 2 s n E A p des 198) winde fie ed “ver im Grund: i e N A E des Mee S n f a S L aa E E 2 - bett, bec Cie Bin: d und ‘e Gramm L Braun sweig, hat in em S ratiberge, 29,02 a qemák d angen A E MaS al os E S B R M dar Rechtsstreits zu M und zu exsiatten. ua D F eredar ju erflären. Ter: ‘aale “Y ÆœW +0 i erschöpfend zur „Veldgsinhtstover nebst Fu | ander ; | immer. 18 gebot des Hypothetenbeiefes vom | dieses Ceundsticts As Eigen h 937, | buche von Î « Bp Der Kläger ladet die Beklagte zur | min zur mündlichen erhandlung des | Klage zu äußern Nach frutlojem Ab- gezahlt worden ist. Der Steuersteckbri ete anzumelden und die Urkunde vor- | 14- Mai 1930 über die im Grundbuch | a) Marie Sofi sind eingetrazMhôêtag, den 17. August 1937, | Y(. 92 und Leippe Bl. 11 | Der lichen Berhandl des Rehis- sstreits if Stag, den | lauf der Fri wir orbrin un ; vorden ist. briz N l N l C Sofi i : ¿9 ; 8 eils ist auf Donnerstag, den | [guf der Frist wird nah der t ra ü en gezahlt worden it: Der Steuerste tief C Le von Braunschweig Band 58 A, Blatt 51| man rie Sofie Baumann geb. HesMMittags 10 Uhr, vor dem Amts- | Nx. 1 bzw. 1 bzw. 1 zugunsten des mündlichen Berhan tos E des Land- Rechts| 937 8,30 Uhr, vor t Nori ätotes Vorbringen : 9 eutshen Reichsanzeigers verö des | rung der Urkunde erfolgen wird unter Nr._10 für den Gießereibesiße n in Sielen, b) Johann Hein ht Karlsruhe, Akademiestraße 8, | Kaufmanns A. W Knichale, Privatiers streits vor die 1. Zivilkammer X 1, Juli 1937, vorm. De Eise entschieden. Verspätetes Antrag d e L O O zeigers veröffentliht | Neuß, den 7. Mai 1887 : Wilhelm Overbeck eing esißer | Hennemann in Aplerbeck, c) Anna Clistock, Zimmer 246 anberaumten | 7 ausman . 2D. x, ftuars chts Münthen k auf Montag, den | dem Amtsgericht, Abt. VI1, in Eisenach, wird zurückgewiejen. Vreter Anirag der / tliche 2 i; : . i getragene Aufwer- | beth T l ,_ Um , Matthes Hoerenz und Gericht8attuars : itiags 84 Uhx, | Zi 5, bestim. Zu Bieten, Rees O R Jn der Dienststrafsache D Berlin NW 7 Drt Amt3geri tungshypothek v h Thomas geb. Hennemann in Elissebotstermin an umelden. Jn der : da am | S In T O11 im Jul e, mil | min wird der Verlag Susctana dean gets us f Î A 2. Mai E Lagen, Ae et A s ge j 1 z Laubengeyex zu Hoyerswerda am |=* ck : iizpalast, mit | mi ird der Verklagte geladen stell bekanntgemacht Stadtoberinspektor Mayimilian Be Fina . m a a Dex zZnhaber der Urk i , d) Friedericke Großheim geb. He!|eldung sind der Ge enstand und | 73 ei Vor: | Sd derung, ein 2 bei diejem "Eisena, den 4, Rai Es —— R S ¿l yer inzamt Scharnhorst. 4 er der Urkunde wird aufge-| mann j A L ; [V neue Erhaltung des ReG : is J va: l da E (edt tnbefannien Aufenthalts, witd der Jn Bete | Die Firma E, Puhue, Mülemverte 18, Nivomber 18, 10 Uhr, v 1 | Wdhecintn Cent: ‘wetves es Ypdiige Bavelsstkts «ind c A fr: | Abbau ‘von Buduntasien, Sn ai S geen Bete e O et E L muten sjerdatis aße 80 etu „uNe Firma C. Hahne, Mühlenwer A eE, ; hr, vor dem | fordert, spätestens in dem auf Wit oder in Abschrift beizufügen. en Fossilien mi ih ten | Brod bte der öffentlichen uftellung E e C I Gei 118, wird der us gei eynhausen, ( t in Braunschweig, Zims- | 7. Juli 1937 vem i er in Abjchrrst, vez g anderen Fossiliena mit ren Rechten “Feontlichen Zustellun Freiag, den 25. Juni d. J.: rinfel, Bad Oeynhausen, hat das De ies canbermumien -Ausgebois- vor dem unterzeidneten Gericht yYen don beit Erden I O fague e Rings dlannt | 0589 Oeffentliche Sum En Rit erlust- u 04 Uhr, geladen. Die Verhandlung gebot über nachstehende, abhand “| Urkunde vorzulegen, widri d die| raumten Aufgebotstermin ihre Réiedigung verlangen, als ih S itégericht. _| Mün nes in Bogusenn O S N S e i A I dlun k nde, abhanden ge- Í orzulegen, widrigenfalls die | anzumeld widrigenf i Miedizung der nicyt ‘ausgesMlosi Edi e E j idger tos in Bau L S d i findet im Sißungssaale der pan A 3 A \ b t ommene, von der Firma C. Hahne au Kraftloserklärung dex Urkund e widrigenfalls ihre \iedigung der nicht aus eschlossenen München, l ne Hans Koy in, jauen 1. V, S iste. lite n ingesaale der ienststraf : L U ge Die. den Bädermeister eGoswin Rahe a wivd, Braunshweig den 9 April 1987, [B llesuung Erfolgen wid 1937 ‘Recht E n Bere Michteiten T a e E res : Ld me Pr Sas : G idi c Maa C At LnSerA, | 19542] Aufgebot Wechsel: 1, Wechsel vom 25. Ja- as Amtsgericht. 22 / ar, den 7. M . eht, vor den Verbindlichtetten o J L j; 4. Dr mündlich straße, Zimmer 377, statt. Ein Prozeß Der B ufgebot. nuar 1935 über 286,— RM, fälli : ._ 22, Das Amtsgericht. Pflichtteilsrechten, Vermächtnissen entli E, iet Peter, Sawamhung auf Mitiwo den | 5 Leben straße, Fimmor 377, tatt i R f r uer Sein Wibel in Wabern | 8. April 1938, 9 VeBrel vam A am | [9540] Auflagen berücksichtigt zu werden 4. e î e Jn Sachen des 4 osef Peter Weber, | Verhandlung auf Mittwoch, den [9571] Aufruf. versicherung dolliniudiigtor fan zugs asen Prozeß- jat das usgeboi Ver af dom Memon | beuar 1008 liber U D M Fe-| Die Zivilgemeinde Bonbaden, ver- Verantwortli bt u è i ihnen Monteur in adeprid Waldstraße, Klä- | 23. Juni 1937, vorm. Uhr, vor Karlöruher LebenSveritt N , D. 9837, t | é U, j , A ¿ tlich nberührt. Auch haftet thnen 2 tor Reis Zaericht Plauen (Vogtl.), Zim- A.-G. in Karlsruhe. lemsberg, den 5, Mai 1 , Heinri iel in Wabern ausgestellten | 6. April 1935, 3. Wechsel vom 25 ig am | treten durch. den Bürgermeister, hat | für Schriftleitun Anil nir Erbe nah der Teilung des Nach- ZU ie ungen. gers Prozeßbevollmächtigter: Rechisan- | dem Amtsgericht Plauen (Bogtt.), D s ti eher, ¡óiniatter, ien Nr. 984 und 1972 der Attien | 195 üb a 25. März | das Aufgebot zur Ausschli , - tung (Amtlicher und N f ; ; d lf Ackermann, Lebach, klagi Hegen | mer 108, bestimmt worden. Ver Be- j KraftloLer arung der Dienststraslmwer LA tee Nene | (ant, Der nbaber di! Urtinds Wi | 19 Mai 1695, 4, Wechsel vom 25 März | Baud 9. Bi des 'Grumdsnts Vonbaden, den Verlag: Prä fue enteil und Wienden Teil Peer rbindlichkeit. | [9555] Oeffentliche Zustellung. seine Ehefrau, die sandesloje Marga, oilauen (Vogtl), den 1. Mai 1097 Dee Ee d K T r mere lagt, Des June : i: U e A A ärz Ban 2 att 41, Flur 5, Parzelle 609, in Potsdam: arlsruhe, den 5. Mai 1937, Die Ehesxrau des Gespannführers Friß | rethe Weber geb, Meyer in rnay, auen gtl.), den i. Zat ‘elle veritorbenen Sra Johanna Roß- ( L A0 15. t 1 Pet E | te Hofgärten, 1 a 59 i « : ; A 9 ; j in | Haut-Rhin, Frankreich, jeßt unbekann- | Der Urkundäbeamte der Geschäftsstelle | der verstorbenen V a idite S in | augefordert, pätestens i dem auf den | 15. Juni 1935, 5. Wechsel vom 25 März | g ten alte , 1 a 59 qm groß, | für den Handelsteil und den übri Amtsgericht. A 3. Karsuntke, Marie geb. Krull, in | Haut R, L , PA R Lat t (Vogtl.) el geb. Hörner in Waldstetten it m =9 Tas D, © vor | 1935 über 318 RM, fälli E S gemäß § 927 B. G.-B. beantragt. D ; 1 nd den übr! _ - é 2 olsz. bevollmächtigter: | ten Au enthalts, Beklagte, wegen Ehe- des Amtsgerichts Plauen (Vogl). Hager A esiver diejes Ber» a 11. Noveinber 1937, 9 Uhr, vor | 19 - fällig am 25. Juni | Wilhelm Marx in Amérika un gt. Der | redaktionellen Teil: Rudolf Lan bi Gebensleben, Prozeßbevolna , alts, O i Verlust geraten. Besiger diejes De 1 A | den umtegeldneien Gi S E arx in Amérika und die Éhe- in Berlin-Scöne 4] Rechtsanwalt Horney in Schöppenstedt, | scheidung mit dem Antrage, die aM| g u : Qu D orunaëicheins werden aufgefordert, indie Wo den irilberen Papierwaren. nale ‘und s Us e f A PaeE T arbei vo ie n 2%. Zuni borene Mr ie Sitaoh R T _ Drutck der Prouhischen Draderel- Purch Ausshlußurteit vom 29. 4. 1937 A ra A AUE, wege d De illi: t E e n Gioîen O ans Oeffentli P Sentidel, Rem- Bann ey "Monaten ihre „Dns bei händler Walter Rosenber (erla) ¿ | Dideipentalls Be Nrativdertilitnig E O sel vom 2. April 1985 über | buch als Eigentümer cittadt 1d- | und Verlags - Aktiengesellschaft Berli(er von der Kreissparkasse des Land- | vetann en Aufenthalts, n R zu scheiden, die Beklagte für scheid Adolf-Hitlex Sixaße §4, Prozeß- | uns anzumelden und den Sen VOT« eine Reichsfluchtsteuer von 18 275 Uvcr | Urkunde erfolgen wird. 3 ‘W bil fällig am 2, Juli 1935, |'oder deren Rechtsnachfo gen LUD, Wilhelmstraße 2 ses Stolp in Stolp über die Ver- Bat Verlassens Und e if E Ter | allein {d idi ju exflûre ihr die | bovollmächtigter: R T jagt gegen | Karl de, deu § Mai 1D Æ e l : 3275 R Soi i : ' 4 Voos f ( fol werden : : M 25/125 z j “Antrage auf Eheschei- | allein schuldig 31 erflären und ihr die | Berlin, Königstr. 46 t eau g au e Mb u f lor hunbe erfolgen Wi M a h R V R ger ) rung von RM 25/125,— Dt. An- altens mit dem. Antrage all O L : exlege Berlin, Königstr. 46/47 flagi gegen Karlsruhe, deu 5. Mai g aufgehoben, Das Amtsgericht. RM, fällig am 5. Zuli 1935, be- | 30. , spätestens in dem auf den Sechs Beilageu A on beine nebst Ablöósungs- | dung, den Beklagten allein Pur iculdig | Kosten des Rechtsstreits auser ea | den Kaufn Emil Lemé Zeit | Dee L pril 1 110A fälli am über | aufgefordert, spätestens in dem auf Del BGeila( slosungssheine nebft osjungs- g, D h ; z211- l Dex Klä ladet die Beklagte zur 1 den Kaufmann Emil Lemken, zUr Yeit er : E Ver Ürtiaven l ntc lnclia eris , vor dem (einshließlih Börjenbeilage und ld auf den Namen „Richard Weyel“ | zu erklären und ihm die Kosten auszu- Der ager g t anberaumten | zwei Zentralhandelsregi î x gisterbeilagen).