1937 / 106 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger, Wed, 12 May 1937 18:00:01 GMT) scan diff

Erste Veilage zum Neichs- und Siaaisanzeiger Nr, 106 vom 12, Mai 1937. S. 2 Erfte Veilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 106 vom 12, Mai 1937. S. 3|

Etwas lebhafteres Aktiengeshä}ft, Reuten freundli : ; z gestellt 331 Wagen. Unter dem Eindruck der verschiedenen erfreulihen dad Die Arbeitslosenzahl unter der Grenze von 1 Million.

aus der deutschen Wirtschaft, insbesondere der Entwitly ; :. 9rhottälostakei ; ; H ; ; ; j i s 4 i E T Y j ril sank die Arbeitslosigkeit unter die Grenze von Die Forstwirtschaft forderte für Kulturarbeiten za [reiche Die Elektrolytkupfernotierung der Vereinigung für deutsche Arbeitseinsaßes im April und der Jahreßabschlüsse einer Rül ol Ave e der Arbeitslosen nahm um 285 000 ab und | Kräfte an. : MLEG Elektrolytfkupfernotiz stellte sich laut Berliner Meldung a R B

größerer Jndustrieunternehmen, behielt die Börse au heute 1 e damit einen Stand von 961 000. Jn keinem Jahre seit Das Baugewerbe hat im Laufe des Monats den größten | am 12. Mai auf 81,50 46 (am 11. Mai auf 81,50 4) für 100 kg.

.o, Lernen F onnen Leistung. | : freundlichen Grundton. Beachtung fand namentli die q, Wg Arbeitsschlaht war die Entlastung im April so kräftig | Teil der im Winter arbeitslos gewordenen Kräfte wieder ein- 0

i deudeuerhöhung bei Hein, Lehmann & Co. um 3 auf 8 q, J hie in diesem, B Ae Ee und 10S it val a ere gestellt. Die Reserve arbeitsloser Baufacharbeiter ist zur Zeit Reichswirtschaftsminister Dr. Schacht lber die fachliche Berufsausbildung. Auftrag des Hilgers von 5 auf 7%, ferner der Jahresbericht des All, ihrigen Frühjahrsbelebung n Mrbeitsle exit dex Reichs- | noch um 22000 höher als im vergangenen Herbst; sie ist groß i

Handelsiei! n rheine Tse Ae e Erfolg der Arbeitsschlacht. nur Beo naeRgun p un Balg Met v7 Bs Bogen nit ®

E 2s : i L ¡x Arbeitsvermittlung und Ar eitslosenversiherung auh enua um mit Hilfe der Ausgleihsvermittl llen Anfor- L hrers zur Ausarbeitung eínes entsprechenden Gesetzes. Konzerns mit einem erreichten Höchststand der Versicherten y nta l La Ausdrut, daß die Zahl der Ac toua in den ersten Tuma E N o N etanit ist ver Sáhatheiter: Notierungen

mehr. Es hatte den Anschein, als ob die Umsäße etwas gj darin naten nah dem winterlihen Höhststand um insgesamt | mangel niht mehr so brennend. Jm Baunebengewerbe seßte cour : “e Der Reichs- und Preußische Wirtschaftsminister Dr. Schacht , bare Lehrverhältnisse zu schaffen, va! die Reichswirtschaftskammer j {waren als an den Vortagea, do dürften dabei Tauschoperz u 893 000 zurückging egenüber 740 000 bzw. ‘758 000 in den beiden ih die alljährlihe Frühjahrsbelebung dur, bedingt rad die der Kommission des Verliner Metallbörsenvorstandes \sprach am Dienstagabend im Berliner Sportpalast gelegentlih | unter Mitwixkung der Deutschen Arbeitssront, S innerhalb der Kulisse eine größere Rolle gespielt haben Rorjahren. Dabei aer Wene Höchststand in diesem Fahr ertigstellung von Rohbauten und die Ausführung von Repa- vom 12. Mai 1937. einer Einschreibungs- und Freisprehungsfeier für Lehrlinge der | und des Deutschen Aue für te Es Muleien v Bankenkundschaft scheint sih vor den Feiertagen mit stärkeren d jur 0 he E E e 0e68 R 2 Marte fes Aas 2A raturen. i i : : E (Die Preise verstehen sich ab Lager in Deutschland für prompte hadertieden, fanden 1 industriellen Beiehe- Bee | Wbigtarmeen enguvielen, nue (ide behrings in die, Lehre | lin Hi Zeigneng auf die nete Reieanteite begin 1 i S Men M E Ufo ven coccier s L | que, TeE Aut T ned? tete“ duch da nase | Dightbtengluminiu, Dns S a8 S eron f die Zeichnung auf die neue Reichsanleihe begi ' er“ Monat au die Eingliederung des neuen Jahrgangs H gen e Z : U riginalhüttenaluminium, 98 bis ; brochenen Rede u. a. avs: lingsrolle einzutragen, deren Lehrvertrag au Grund des von der | orgen Die ng auf die ne e nleihe beginnt und „Wiesen 1 cel etter, ihren vollen Beschäftigungsgrad. Die Zahl. der Arbeits- 99 9/0 in Blöcen , « - « 144 RNM für 100 kg Seitdem der Führer mir die Verantwortung für die deutsche Reichswirtschaftskammer herausgegebenen Lehrvertragsmusters } gleich damit die Möglichkeit von Einzahlungen gegeben ist, sg) Fculentlassener fiel. losen hat den ünstigsten Stand Bes Vorjahres bereits unter- | desgl. in Walz- oder Drahtbarren Wirtschaftspolitik auferlegt hat, erfüllt mich die Sorge um die abgeschlossen ist. Hierdurch die vorhandenen freien Mittel in. Anspruch genom j Durch diese Entwicklung konnte der günstigste Stand des =shritten. Oertlih war weiterhin ein gewisser Facharbeitermangel 0 E 148

V . S . . é . Ó * L E I S è L T E 2 2 /o « e 0 Aufrechterhaltung und Steigerung des fahlihen Könnens unserer ,_Die Lehrlingsrollen, die si bekanntli im andwerk {on f werden. Rorjahres, der im September mit 1035 000 Arbeitslosen erreiht | in Ziegeleien und Steinbrüchen zu verzeihnen. Neinnickel, 98—99 % . « «o. ' (Ss d. Die vit Qi ; ; seit Jahrzehnten bewährt haben und auch von den ndustrie- und Ï Z L hon jebt überholt werden. Fm April 1987 sind bereits i ; ; Antimon- S S ernwnG senden I erien, bie erbeblide S e Handelskammern seit xzahren geführt werden, dienen dazu, die Am Mentanmarkt zeigte sich Juteresse für Ver. Stahlwj R ae Arbeitslose vorhanden als im vorigen Herbst. cut oie Vletrolen E E ean C pas R a Anzahl unserer Studenten auf dem Gebiete der exakten Wissen- abgeschlossenen Lehrverträge zu erfassen und _ überprüfen; sie } und Manneëman 1 (+ % bzw. 36 2%), Klöckner stiegen bei klei MWayern, Mitteldeut chland und die drei ostdeutschen Landes- Umfange im Awildenbe irklichen Musgleich beschafft Geaa Die schaften, die derzeitige überstürzte Nachfrage für alle Arten Hand- | geben zujammen mit den Ergebnissen der Gehì E E Hat Bedarf um 4 %, Buderus um X %. Fast geschäftslos blit, irbeitsamtsbezirke, stpreußen, Pommern und Schlesien liegen | Reichsbahn sebte weiterhin für Bahnunterhaltungsarbeiten zahl- arbeiter drohen die qualifizierte fachliche und berufliche Ausbildung prüfung die Unterlagen für die sahkundige Ue erwahung der | vei den Braunkohlenaktien, von denen Rheinbraun um 15% z1; 0 noch etwas über dem zünstigen Vorjahrsstand, älle übrigen | reiche Kräfte ein. Einige Wasserbauarbeiten mußten infolge der “Tr io Hi s irt ; Berufsausbildung in den Betrieben und ermöglichen in ZuU- ) s h im 14 zur ts darunter. Besonders ‘bemerkenswert erscheint daß ; » ß folg zu vernachlässigen, die die deutsche Wirtschaft in den leßten qung E : Se gingen. Kaliwerte waren eher gedrückt ber bereits | Ler. n l ? „daß | Witterung noch zurückge tellt werden. ¡ , 60 Jahren groß gemacht hat. Wenn Deutshland im Wettbewerb sammenarbeit mit den Arbeitsämtecn eine planmäßige Lenkung D 0 ; L rei hochindustriellen Bezirke Rheinland (— 35 000), West- S Fn Verlin festgestellte Notierungen und telegraphische y ; eres beruflihen Nahwuchses. Die e i eines Lehr- Am chemischen Markt blieben Farben nah dem DividenWalen (— 24 000) und Sachsen (— 21 000) den weitesten Vorsprung Jm Bergbau hielt die seit Monaten beobachtete Aufnahme- g

mit den übrigen Nationen seine Stellung behaupten will, wenn es unseres be l ; : D. + ? E E l é As R Tat Fuuovt bi ; e r &hrunaë- | lings in die Lehrlingsrolle ist Vorausseßung fUL die Zulassung | abschlag weiter i éi 7st My dem bisher erreichten günstigsten Stand gewonnen haben. fähigkeit sowohl der Kohlen- als auch Erzbergbaubezirke an. Die ; dur seinen Export die mangelhafte Rohstosf- und Ernährungs g schsag weiter im Austieg, o daß: der Vortags[{lußkurs or de h h erneute starke Erhöhvns der Belegschaft des Ruhrkohlenbergbaus Auszahlung, ausländische Geldsorten und Banknoten

; 2 di î R zu den geseßmäßigen Prüfungen der Fndustrie- und Handels- Oa L A : e R L S O z e Erh

E L A e I E Zelegraphische Auszabtuna:

Jch fühle deshalb als Reichswirtscha tsminister die dringende Ver- und JFunungen dürfen keinesfalls in den agesstreit ytneimge- S p - und 1a) f Le S zusuHhren. Î

Mains es fahliche a Ausbildung eiferoe Jugend | ogen werden. Jh bin als zuständiger Minister E bereit, | sorgungswrerte, von ersteren konnten Schuckert nach dem leh anau ee Dieje E I 000 L Die Eisen- und Metallwirtschaft steht bei hohem Beschäfti- 12. Mai 11, Mai

nahdrücklichs zu betreuen und zu fördern, denn mit ihr steht und Me Die A O O Louis vie E erfolgten Rückgang 2 % wieder aufholen. Wasserwerk GelsentniMmmengeschmolzen; die winterliche Arbeitslosigkeit kann damit Qungcaras M Zeichen der Rohstoffkontingentierung. Durch sie ; Geld Brief | Geld Brief

fällt die deutshe Wirtschaft. ; Duständi Nek ori falleuben Gesehe, 6 Wirocdnungen binoz [#0068 Un 214, Elektro-Schlesien um 1 %-an. Von Linoleumalplso praktish als überwunden bezeichnet werden. Der seit dem E en H La O es O Aegypten(Alexandrien| : ä Es i flar, daß eine solche Ausbildung nicht nur theoretish sichtlich s Zuständigkeiten und des Aufbaues. der mix nachge- | waren Di. Linoleum um % % schwäher, obwohl man mit erbst vorigen «Fahres erzielte Fortschritt in der Bekämpfung der reibungslose urchführung sowohl für die Erzeugung al§ die dve- und Kairo « « « » + 1 ägypt. Pfd. | 12,595 12,629 12,599 12,62 d 4 g * 'achge- , d ih in der Verminderung um 74 000 Arbeits- troffenen Arbeiter außerordentlich wichtig ist. Dadurh werden | Argentinien (Buenos

erfolgen darf, sondern im raktischen Betriebe unter verantwor- Ae 4 h e A beitslosigkeit, der \ é‘ S Í 1g 1 Ÿ ( 4 ne N acbofübnern E muß. Das gilt für den ordneten Stellen verbindlih auszulegen. heute bekannt gegebenen Beschluß des Aufsichtsrats, wieder 1) fe A entfällt in erster Linie auf die Berufsgruppen an die Arbeitsämter und den zwischenbezirklichen Ausgleich erheb- Aires) . « - - « « « | 1 Pap.-Pes. 0,755 0,759 5 0,759

E13; A G E53 i i î de! i i - ividend ctei i i E ; 1 ; E | liche Anforderungen gestellt. Belgi (B üssel handwerklihen und kaufmännischen Lehrgang genau wie Jur das __ Meine lieben jungen Freunde! Nach diesen sahlichen Er- | Dividende zu verteilen, gerehnet hatte. Freundlih lagen \Mergban (— 24 000), Bekleidungs- und Spinnstoffwerke (ins- f / : A elgien (Brüssel u. Hochschulstudium. Se Jndustriezeitalter, das L dem | klärungen über den Rahmen, in dem Jhr Eure berufliche und | aktien, so BMW. (+ %) und Daimler (+ 1%). Jm übrigen fih amt _— 92 000) und Metallgewerbe (— 8000). Jm Holz- und Schnißstoffgewerbe sind durch die Abhängig- Antwerpen) » « « « | 100 Belga 41,98 42,06 42,07 leßten Viertel des vorigen Jahrhunderts einsebte, steht geradezu | fachliche Ausbildung erfahrt, möchte ich einige persönliche Worte | noch Bemberg mit einer Erholung um 2% % auf, da uaÿ | am Avril war in allen Berufs : ; Ab keit vom Baugewerbe die günstigsten Zahlen des Vorjahres noch | Brasilien (Nio de E : unter dem Zeichen der angewandten Wissenschaft, das heißt dec | an Euch richten. Jhr erlebt es täglich, daß Jhr am Beginn einer iäusGéude luß L À A "A b tel R erufsgruppen Eine R - | nicht wieder ganz erreicht. Immerhin waren die Sägewerke und Janeiro) . - « « « « | 1 Milreis 0,161 0,163] 0, 0,162 Ausbildung durch den wissenschaftlichen Lehrer und den beruflihen | neen Zeit steht. Aus tiefster Shmach und Vedrängnis hat un® enttäushenden Abiluz für 1936 nunmehr die Hoffnung au} ahme der 72 gin og be E 6 A a aRE tal Bautischlereien im April reht aufnahmefähig. Bulgarien (Sofia) . | 100 Leva 3,047 83,0531 3, 3,053 S haonal oan e E S a Loe E Qs e e eit hält E miß mit N ber Dibideudentaßläng Je, 10s er 1A i O Außenberufen E: Aboitslose die N rem Métut Die Verbrauchsgüterindustrien (Spinnstoffgewerbe Beklei- Tee T 2 N ; er Machtergreifung auf diesem Gebiet erlassen hat, tragen diesen ation, i ; A Le L «Y- oxdergrund tritt. ; e S E f : unas er ¿ itu tahrungs- ( . L A Ss , D err E s mg, Die verschiedenen vom Führer ermäctigten | beißem. Herzen und ua E d Üebershwang follt hr Cu Aschaffenburger zogen auf den Jahresbericht nohmal 1 h leine O e nebradt weden in | g” Genußmittelgewerbe, L O ear) England (London). -| 1 engl. Pfund | 12,295 12,30 E Verordnungen vom Juni und August 1934 sowie vom Januar dieser Zeit sreuen, aber vergeßt dabei nicht, daß man shwer Er- 10 ; leichen Ausm l ros H 9 ? nahmen an dem weiteren wirtschaftlichen Aufschwung teil soweit Estland ;

935 le die acl j oru f8ausbi : Bli rungenes bewahren kann niht dur einmalige Begeisterung. Nux % an, 1m gleichen waren auch Holzmann gebe Die 2Lahbl d der Rei l s m i Lay N E E g , (Neval/Talinn) . . | 100 estn. Kr. 67,93 68,07 68,07 1935 legen die gesamte fachlihe Berufsausbildung der gewerblichen g E ) ; : ge r | Bemerkenêwert ist im übrigen das Interesse für die | Die Zahl der von der Reichsanstalt Unterstüßten nahm 1m | sie nicht durh Rohstoffshwierigkeiten behindert wurden. Fn allen | gj : ia 5AM E L Wirtschaft eindeutig_in die Hand des Reichswirtschaftsministers, wer durch wirkliche dauernde Leistung in der täglichen Arbeit E A “A A Lie 1 E die [4Wpril um 234 000, die Zahl der anerkannten Wohlfahrtserwerbs- Nea N mehr oder minder kräftiger Rückgang Finnland (Helsingf.) | 100 finnk. M. | 5,435 9,449] 25: 5,445 der fich dazu nah dèm Willen des Führers der Fndustrie- und | Sbli Mann steht, wird seine Stellung in der Welt behaupten. | Telephonwerte, von ene erzielen t Hübner, Berneis Assen um 29 000 ab. Die Zahl der von der Reihsanstalt Unter- | dexr Arbeitslosigkeit ein. Das Bekleidungsgewerbe war saison- Frankreich (Paris), - 100 Fres. | 12/453 11,165] 11,14 11,16 Handelskammern einerseits, der Handwerkskammern und JFnnun- acliches und berufliches Können ist die Voraussezung jeder | Schuh u. a. Kursgewinne erzielen konnten. üßten betrug damit Ende April noch 549 000, die der anerkannten | mäßig noch zunehmend beschäftigt; in einigen Zweigen des Nah- Giiechenland (Athen) | 100 Drahm.| 2,353 2,357 2,357 gen andererseits bedient. Die Berufsausbildung ist ein so lebens- E D L D allein ist es O O e Jm Verlauf verstärkten sich die zu Beginn der Börse (Fohlfahrtserwerbslosen 110 900. rungs- und Genußmittelgewerbes fanden saisonmäßige Ent- E (Amsterdam | 0 Gulden [136,82 137,10 13698

jedes Auseinanderklaffen unter allen Umständen vermieden | um mehr als Eintagserfolge zu erreichen. Das ist das erste, | cehieten zum Ausdruck kamen und der Börse ein ret festes \Wnders bemerkenswert: Die Nachfrage der Landwirts j diese Saisonschwank in den Arbeitslosenzahlen kaum zum 2 : R Ee s E i; f: E g é «D ( aft hielt iese Saisonschwankungen in de vrbeitslosenzahlen kaum z i 5 Qr. 15 9 I 54 55.05 werden muß. wozu ih Euch ermahnen möchte: Zum Lernen, zum S E sehen gaben. Jm Vordergrund standen Maschinen und \nvermindert stark an. Durch verstärkten Einsaß verheirateter Ausdruck kommen. Die Spannung zwischen Bedarf und Deckung Station A 100 isl. Kr 4,97 99,09 2

Ich fre i eiti Ö j Fil i Í i ites möchte ih Euch ans Herz legen. n l l r|tartlen C j; ES : E Y L geiNN nrue mich, feststellen oli Ten, Nusbildung unseres A, 2 allen s A E L “nit auf | werte. Muag gewanuen gegen den ersten Kurs 24, BMV uffandarbeiter konnte die Zahl der Arbeitslosen in der Berufsgruppe | im Arbeitseinsaß der Berufsgruppe Häusliche Dienste hält un- | Mailand) . - - D J X ( ,

gewerblichen Nachwuchses seine sorgfältige Aufmerksamkeit zuge- | Geseßlichkeit, Ordnung und Disziplin aufgebaut ist.

; C ; T j » ¿ . « | 100 Lire 1309 13,11 | 13,08 1341 Recht und | mals 4 %. Reges Geschäft entwitckelte sih in Farben, dit| andwirtschaft von 28 000 auf 13 000 gesenkt werden. Außer ver- vermindert an. Die Aufnahmebereitschaft der, Hausfrauen für Japan (Tokio u. Kobe) | 1 Yen 05 O 6 O T E L i s N | ; ; 5 ¿Tati : j oh Ï T «e ï chulentlassene Kräfte muß noch wesentlich größer werden, | & : ' /

ant veauftv ndes Gese | Geseß sind die Vorausseßungen jeder Disziplin. Keine Ordnung | auf 1644 anzogen. Von Elektrowerten erhöhten RWE «|Feirateten Landarbeitern stehen zur Zeit nur noch ältere unge- | 1Ungere, schule V0) L LAZLBe Fugoslawien (Bel- wandt und mis N e Einen ên Datidel “untd Gewerbe -be- Gese find bie Born e l hercscht. Und endlich ein Lebtes | Anfangsgewinn von % auf 1% %. Von Versicherung-nW" Arbeiter und Shulentlafsone gur Verfügung, Der Einsay | "Die 2 Zulunst atóraiGendon Nas H N O ad und Zagreb). | 100 Dinar | 5,694 5,706| 5,694 5,706 shleunigt vorzulegen. Jn diesem Geseß werden alle bisherigen | Habt Achtung vor dem Können anderer. Dankt Euren Lehrern | wurden Allianz auf den Jahresbericht hin gesucht und kböhe L bine Land b A ist zu und E enen „Anzahl | S Zahl en Angestellten nahm um 5000 ab, | Canada (Montreal). | 1 kanad. Doll. 2,494 2,498 94 2,498 Einzelmaßnahmen zusammengefaßt und einheitlih im national- | und Meistern dafür, daß sie das Können, das sie selbst fsih an- | zahlt. Allianz-Stuttgarter zogen um 614, dto. Leben um 348 y arbeiter ist zum größten Teil durchgeführt. sie beträgt nohch . Lettland (Niga) . « « | 100 Lats 48,70 48,80 48,80 sozialistishen Geiste ausgerichtet sein. aus haben, Euch übermitteln und weitergeben. Sie geben | qn. Reichsbankanteile waren mit 4+ 1% gegen den Ad E Litauen (Kowno/Kau- : 5 Da nicht jeder Jugendliche geeignet ist, eine geregelte Lehre. | Zue von dem besten, was sie im Leben errungen hahen, und be- | qué erholt. j | Is N L nas) s s ee « 1100 Litas 41,94 42,02 42,02 durhzumachen und da für bestimmte Lehrberufe besondere Eig- fähigen Euch damit, später einmal mehr zu leisten, als Eure Vor- Die Börsent blieb bis Schluß freundlid, | Norwegen (Oslo) 100 Kronen 61,79 61,91 (76 61,88 nungen vorliegen müssen, habe ih seinerzeit angeordnet, daß | väter getan haben. Fhr Lot dieses Können übernehmen und, ie Börsentendenz blieb bis zum i Oesterrei (Wien) . | 100 Schilling | 48,95 49,09 49,05

innerhalb der Reichsgruppe Jndustrie die von der Reichsanstalt | wenn Jhr die Gabe dazu abt, es weiter entwickdeln. Auf dieser größeren -Kursabweichungen gegen den Verlauf kam es ind uctertagung ín Hamburg. Wirtschaft des Olussandes. Polen (Warschau, E

ür Arbeitsvermittlung „und Arbeitslosenversicherung durchge- Tradition des voranschreitenden Schaffens beruht die große. soziale } kaum noh, da die Umsaptätigfeit erheblich nachlicß. Anh 1 i dn Kattowitz, Posen) . | 100 Zloty 47,04 47,14. führte Berufsberatung als geeignete Maßuahme einec ordnungs- | Gemeinschaft und das Gemeinwohl eines Volkes. Nirgends | börslih wurde faum noch gehandelt. Die vom Leiter der Virtschaftsgruppe Zuerindustrie, Gene- Die Arbeitsl in der Schwei Portugal (Lissabon) 100 Escudo 11,165 11,185] 11, 11,18 mäßigen Berufslenkung vorgeschaltet wird. Da weiterhin etne kommt diese Gemeinschaft so zum Ausdruck wie îin dem Verhält- Am Kassamarkt der Großbankaktien traten Veränderungen Mildirektor Harn ey, Nauen, nah Hamburg einberufene Arbeits- G ie Arbeitslage in der ClZ+ Rimänlen SUutren) 100 Lei gedeihliche Entwicklung der Wirtschaft nur zu erreichen i\t, wenn nis zwischen L und Be E Ie: ein. Dt. Ueberseebank zogen um 2 %, Dt. Asiatische um 4 R dung, der Wirtschaftsgvuppe und der bei ihr bestehenden Kom- Bern, 11. Mai 1937. Die anhaltende Belebung der Be- Se ee i 100 Kroúen | 6,39 63,51 | 63,36 63,48 Betriebs\ührer und GefolgsGaf M eres im Jahre itteln die | fähig hol I eh ihm den Anfstieg zu, „ind ganz an ben Lhr- | F ypothefenbanken waren kaum verändert Vei den Kn] oten e an Don iai A N o Lerater, Jou} ¿[Na tiging „fn der, Indusiria lqwie Le eres Nachfrage nah | Shweiz (Zürich, E E E Sora mit dem dien eise iehungsminister den An Euch aber, Jhr. Lehrherrn und Jhr Eltern dieser deut- Fndustriepapieren konnten m E N usammen mit der Wirtschaftsgruppe Fanden die Mitgliederver- Arbeitern für das Baugewerbe und die Landwirtschaft brachten Basel und Bern). 100 Franken | 56,98 57,10 | 56, 57,06 Deutschen Ausshuß für technishes Schulwesen damit beauftragt, |* schen Jugend, die wir A in unserem Kreise feierlih | mals 6 %, Hilgers aus die Dividendenerhöhung 4% un Mumlungen dec Beamten-Pensionskasse und der Organe des | im Monat April einen Rückgang der Erwerbslosigkeit gegenüber Spanien (Madrid u.

den mir unterstellten Dienststellen als Beratungsorgan für die | empfangen, richte ih die Mahnung, nit müde zu werden, in | Berliner Mörtel 3 % gewinuen. Tempelhofer Feld waren astpflichtversicherungs-Verbandes für die Zuerfabriken statt. dem Vormonat um 18 553- Personen. Dadurch sank die Zahl der Barcelona) «. « 5 100 Peseten | 16,98 17,02 | 16,98 17,0 Gestaltung des tehnish-wissenschaftlihen Ausbildungswesens zur | der Erziehungsaufgabe, die wir unseren Kindern schuldig brit boten und 4% % ihwäcer, Bemerkenäwerterme le gang Am Dienstag tagte die von weitesten Kreisen der Zuckerindu- Erwerbslosen von 89 346 auf 70 793. Auch die Teilarbeitslosigkeit a S e Sas L E ‘g e

Verfügung zu stehen. Führen Sie sie und unterrihten Sie sie im Geiste der Wahr it, } Hain, Lehmauu troß des günstigen Dividendenbeschlusses un Fie qus O S O S : E A j s é / u Um ferner fahlich und sozial ordnungsmäßige und überprüf- | des Rechtes und der Gemeinschaft. uach, da offenbar in Erwartung eines festeren Kurses Verl A E O E ier Aa Sevin Gene Aae hat neuerdings merklich nachgelassen. Jn einer ganzen Anzahl Ungarn (Budapest) « | 100 Pengö —__ - - limite an den Markt gelegt worden sind, denen nur geringtr arne y eröffnet a De et E R Ser Wirtschaftsgruppe von Berufen besteht starke Nachfrage nach Facharbeitern. Die Zahl Uruguay (Montevid.) | 1 Goldpe]o 1,379 1,381 : 1,381 darf gegenübexstand. ien eingehenden Ueberblick über die Hauptfragen der Zuckerindu- der bei Notstandsarbeiten und in Arbeitslagern Beschäftigten be- S RIARO 1 Dollar 9489 2,4931 2,48 9 493 Gewöh beinahe überhaupt niht meh myfunden hätten. Am Rentenmarkt zogen Reichsaltbesiß zunächst um 76 und ie E E Begrüßung der Ae S U Preußi- | trug Ende April 13 700. Dièse Ziffer îs ‘in der Gesamtarbeits- ; : y U ewöhnung beinahe ULerYaupE m x emprunven L lei weiter i i 5 557% an. Die 1nMen Ernährungsministeriums und der, leitenden , Männe der i j C s : Eröffnung der Werkstoffausstellung des Handwerks. Der BVierichresplan besive deshalb neben seiner wirtschaftlichen e eie! Hive Le La Ds ci o Die E vereiu n ien Zu devirfichaft Vie U e Me losenzahl mitenthalten S RNastlose Arbeit zur Erfüllung des VierjahreSs | Seite eine no wichtigere ethishe Aufgabe, an deren Ersüllung | - i E _… Wi erschienenen anderen Gäste legte der Redner dar, wie wert- planes das deutsche ndwertk maßgeblihen Auteil habe. Mit dem Am Kassarentenmarkt war es sehr still und turémäßig "Wil die bisherige vertrauensvolle Zusamuienarbeit der Wirtschafts- E 4 , i Wunsch, daß die Ausstellung dazu beitragen möchte, das Ver- } verändert. Etivas Nachfrage zeigte sich für Stadtauleihn, Wuppe mit dem Vorsibendèn der Haupktvéreinigung gewesen jei Der Außenhandel der Schweiz- im April. H Z Jm Hause des Deutschen Handwerks wurde am. Dienstag- | ständnis für die Erfordernisse des Vierjahresplanes in_ allen | denen Wer Duisburg %, 29er Kassel 0,40 und Wer Dresden Mid wie stark das gegenseitige Verstehen und dié enge Zusammen- Bern, 11. Mai 1937. Der ‘Außenhandel. dèr Schweiz hat im : an 11.9 nahmittag in Gegenwart von Vertretern der Partei, der Be- | Kreisen des Volkes fördern gu helfen, erklärte Oberst Löb die ] gewannen. Provinzanleïhen lagen sehx freundlih. Von beit der Entwicklung der Zuerivirt[chaft zugute gekommen | Monat April wiederum eine Aufwärtsbewegung erfahren, indem Geld - Brief | Geld

*

Ausländische Geldsorten und Banknoten.

örden und der Reichsinnungsverbände des deutschen Handwerks il Ö i: i: j A E iren. Die Zi 2 Miopi 8) 2 R ; x gie : n L Â E i R Noti: 9038 0,46 120,38 Zie Ausstellung eher Werkstosf im Handwerk“ von dem S e T E N Rears g bid: vet t r us e Reg Sie dig! Wen Und 10 Ee ex | die Einfuhr sih auf 172,9 Mill: fr: orhöhte. gegen. Le Mill. im | "Francs-Siüde : j Noti . } 1616 1622 | 1616 Chef des Amtes für Roh- und Werkstoffe, Oberst Löb, Am Geldmaxk t - verändert i von 240 r Zuckerindustrie im Rahmen der deutschen Volkswirtschaft. Die | März 1937 und 91,3 Mill. ‘im April 19836: -Gleirhzeitig stieg die | Gold-Dollars « « « | 1Stie 1 £185 ‘4205 4,185 eröffnet. A0 A m Ge maxkt nannte man unveränderle ß y te Aufgabe sei es, die Betriebsstätten zu höchstmöglicher | Ausfuhr auf 105,4 Mill: gegenüber 100,9 im März 1937 und Amerikanische: S S Der stellvertretende Reichshandwertsmeister Loh man x hob Die Versicherungen für das Ouftschiff Bei dec amtlichen Berliner Devisennotierung wurde das Wistungsfähigkeit zu bringen. Es gelte, niht nux ausreichend | 686 Mill. im April 1936. Die starke Steigerung der Einfuhr 1000—ÿ Dollar. . | 1 Dollar 2451 2,471 in seinen BVegrüßungsworten die uneingeshränkte Mitarbeit des Hindenburg“. mit 12,31 (12,3014), der Dollar mit unverändert 2,491, der &Mider zur menshlihen Ernährung, souderu auch. ausreichend .4 px, t tum tlih tv mehrten Eindeckungen in Ge- 9 und 1 Dollar. . | 1 Dollar 2,451 2,471 deutschen Handwerks an der Erfüllung des Vierjahresplanes D L Bat M Versich Direktox | mit 136,96 (136,84), der Franc mit 11,154 (11,15) und ver ChWittermittel zu erzeugen, wobei davon auszugehen sei, daß die Bier (Rot E gen in Ge- | negentinishe . « « « «| 1 Pap.-Peso | 0,727 0,747 hervor, von der die Schau Zeugnis ablege. Sil A L A l Reichs Tits ce e A Y M a1 Franken mit 57,04 (670) festgesetzt. ickervübe die wertvollste deutsche Futterpflanze sei, die zu einem treide, Futtermitteln und Brennstoffen zum Schuße vor Preis- | Belgische . - « « « « « | 100 Belga | 41,84 42,00 gard, oL n Ae uy on Jene O EA Mio he: j \ eblihen Teile die Einfuhr anderer Futtermittel einzuihränken erhöhungen zusammen. Der Passivsaldo der Handelsbilanz für | Brasilianische « « « 1 Milreis 0,1422 0,162

Oberst Löb wies einleitend auf die enge Verbindung der Hi ; burg“ bekannt: Wie bereits 0h 1 : | I Aufgaben des Amtes für Roh- und Werkstoffe mit denen des ale fi S S ectngeu für bas Luftshiff „Hinden- öglihe und die der teur von Brotgetreide entgegen- | April stellt sih auf 67,5 Mill. gegen 63,1 Mill. im März 1937 und | Bulgarische « « « « R A

Handwerks hin, um dann die eiuzeluen Gebiete des Vierjahres- u : ; L; Ñ enn ifferu j rfe. Man rechne in diesem Herbst bei einigermaßen normaler C S ; N 8 E R aus ; Dänische . -. ...* planes furz zu \fizzieren. Die verstärkte Nathfrage na Eisen, burg“ zu 100 % in Deutschland unfer ebracht. Die Kasko- Vörseukenuzi ibenentwicklung und Rübenernte mit vielleicht 280 Mill. Zentner 92,7 Mill. sr. im April des leßten Jahres. Für die ersten vier | Danziger « - « « « « « | 100 Gulden

S; Ce Us Cie ec 20 Ce L versicherung deckt den vollen Wert des ufts{hiffes. Die Mit- ie W 3 bis 8 M . 1937 ckerrül Es Ä i n Monate 1937 er ibt ih eine Einfuhr von 627,9 Mill. gegen , : en R die gegeuwärtig zu einer gewissen Verknappung geführt habe, ; ; A ilt (its d ode vom 3. + Hal : rüben. Jn den Zuckerfabriken seien neue Verarbeitungs8- 14 rg i l t / l Englische: große . « - | 1 engl. Pfund eee Mes E velieruno der Pittenkapazitt und durxh För- an U A v a A EAL ai ; v ; S | 0 für zuckerhaltige Futtermittel in großem Umfange ent- 359,8 Mill. sr. in der gleichen, Zeit des Vorjahres und eine Aus- 1 £ u. darunter 1 engl. Pfund derung innerdentsher Erze in absehbarer Zeit mühelos gedeckt | Fine solche V BEtelligung bat irior pestanden, wurde jedol Die vom Statistischen Reichsamt errechneten Börsenkeul i n Me in den nächsten Jahren noch weiter ausgebaut werden | fuhr von 369,5 Mill. gegenüber 261 Mill. sfr. Damit stellt sich | Estuische «100 estn. Kr. werden können. Es komme nur auf den Willen an, diese Wege | im vorigen Fahre aufgehoben ' siellen sich in der Woche vom 3. bis 8. Mai 1937 im Verglel dlidie Maline Fus e N Ra Sen der - Passwsaldo auf 258,4 Mill. gegenüber 988 Mill. fc. von mine Cas D Ie 3 L . T } a s ä L , Fj ( : s 1 0 e R 0 Frs. Ÿ r ves Nichteisenmetall sei die Lage günstiger; für Blei Ebenso pridt eine in die Peer gebrachte Mitteilung, Vorwodhe wie folgt : Wowbendurchschnitt yrWigert werden s fei, daßer dia A ste S ntno E | Januar bis April 1936. Jm Export weist die Uhren- und Ma- ranzöfishe iee A 6 Zinn Lub Kupfex den deutsche Werkstofse in A ubreiGenbes daß 60 % der Ver iherung für das e M vom 3. 5. vom 26. 4. durd h zu sorgen, daß das notwendige Material ausreichend und | shinenindustrie den größten Umsayerfolg auf, dann folgt die talienishe: große « | 100 Lire Maße zux Verfügung, wobei dem Leichtmetall eine besondere Rio j E N E di Lai Aktic e agr ien bis 8.5. bis 1. 5. y E E I D D actinbusteie im A eA Gier: Textilindustrie, während die Ausfuhr an Nalnua en N NEE D e M Bedeutung zukomme. Die Beschaffung der erforderlihen Aus- | ; E : ; ; : (l- bis 1926 = 100 i Ba aRs ven Der D : S - | Kleinigkeit schwächer als im Vormonat lag. Aus Deutschlan ugoslawi! « e q «4 100 Vinar tauschstofse bereite bei dem heutigen Stand der Chen tee ist, die in der Mee Lanfiel dec U ihneten Ver: Bergbau und Schwerindustrie 121,6 1201 10 E bes veliten Rede mit dem | wurden ‘im April - für: 96,7 Mill, sfr. Waren bezogen gegen Ranadisde - ves O SYILe e Et die Hover orauna Fuge (g werde es berüngssmmme umfaßt. Bergthellende Be e I E 1 en Wittschaft: arbeit an dem weitere iederaufbau der 34 9' Mill." im “März [1936 iund ‘24,3 Mill. r.” im ‘April lebten E Laa e 100 Attas O i i î Finf Ü Flü ¿ ‘dings müsse ¿ n erler 6 G. 1 1 / 9 L h A ', G J 1 ® O 2 C e O Gs D S e... 4 LLML dag Varia Volt Ua les rwirtiGaillbsten Verwendung dis s Gesamt 11124 11 23 110 Jm Anschluß daran wurde in einem aufshlußreihen Vor- | Jahres. Ausgeführt wurden nah Deutschland für 16,4 Mill. sffr., Norwegische + + « « « | 100 Kronen Holzes, dem Verbrennen, allmöhlih abkommen und hierfür Torf C sam A ' E Einblick in die Arbeiten zur Sicherung der Rohstoffver- | d. i. gleichviel wie im März, während im April leßten Jahres Vesterre®.: gene . R und Kohle heranziehen. Die in diesem Zusammenhang not- Kursniveau der 44 “/oigen d gege der Export 14,8 Mill. sr. betrug. Für die ersten vier Monate Polni Gs 100 o

wendige Einschränkung des Papierverbrauchs werde iih ebenfalls Wertpapiere Prof. Dr. Auhagen, Berlin, spra über „Die Agrarfrage 5 dio. Et : utsGland . auf 126,68 Mill. | Rumänische: : ermöglichen lassen. Bei der wichtigen Frage der Textilversorgung Devisenbewirtschafstung. Pfaudbriefe der Hypothelew 18 Ss 991 der Sowjetunion unter Berücksichtigung der Hudererzeugung 1904 ie L L L E Zeit N Reciebees Ram iRe: E 100 Lei seien Ansäße zur hundertprozentigen Eigendeckœung vorhanden. aktienbanken E tlió / / j einer Rentabilität der sowjetrussishen Lan wirtschaft fönne gegenu er 94, ill. jsx. in der gee Me x es DIrjaYyre® E g as “Lei el 100 Si

Die Erseßung des natürlichen Kautshuks durch Buna dürfe Reísfevertehr mít FZugoslawien. Ptandbriete der Zen lten 98,81 98 78 98 e Rede sein, und alle Anstrengungen des Staates, die Produk- ; die Ausfuhr nah Deutschland auf 58,67 Mill. gegenüber 55,61 S1 Cbische Cle. 700 Seronen insofern als ein technischer Fortschritt bezeichnet werden, als der T ; rechtlichen Kredit- 1stalieu 98/16 98 02 M in der Landwirtschaft zu steigern, seien bisher erfolglos ge- | Mill. r. Damit erhöhte si die Einfuhr gogenüber dem Vorjahr E: E * “1100 Fr.

kfünstlihe Kautschuk in seiner Zusammenseßung den einzelnen Jun Abänderung des RE 55/36 D. St./sUe. St. vom 27. April Kommunalobligationea .. ' / eben. Die Folge sei gewesen, daß Sowjetrußland immer mehr | um zirka 30 Mill., die Ausfuhx um zirka 3 Mil. r. 700 Frs gro 24 100 Le

Verwendungszweckten besser angepaßt werden könne. Hinsichtlich } 1936 hat der Leiter der Reichsstelle für Devisenbewirtschastung Anleihen der Länder und 98,22 9814 97, è ausführendes Buckerland in den Hintergrund getreten sei. : ° s L vadag arun, 100 Peseten der Kraststofsvecsorgung werde DeutsYland innerhalb dec vom durch Runderlaß Nr. 65/37 D. St./Ue. St. vom 11. Mai 1937 M Gemeinden . «ch+ - »* 9822 n M Das Thema „50 Jahre europäische Politik in Maa mit T scbechoili wakise: ee Führer festgeseßten Frist in bezug auf Leichtkraftstoffe vom Aus- sofortiger Wirkung folgendes augeordnet: Der Höchstbetrag, der Durchschnitt. « «98,79 98,75 /Wonderer Berücksichtigung Deutschlands“ behandelte Dr. von 000 1000 u 500 Kr. | 100 Kronen land unabhängig sein; darüber hinaus werde: auth die Einfuhr | von elner Pexrfon für den Kaléndermonat über die DLSRrenae : s N Dresden, dessen interessante Ausführungen dur Licht- kind f Land! 100 Kr darunter | 100 Kronen von schweren Kraststossen überflüssig werden. Alle diese Maß- | hinaus naŸ Wuges tien L Midern 1 werden darf, wird auf | Außerdem: iti 5) i024 „Mer anschaulich erläutert wurden. nder aujs Lan Türkise « « « «. . | 1 türk. Pfund nahmen würden eine entscheidende Erleichterung der deutschen | 4200 RM herabgeseßt. Bei Kindern und Fugendlichen unter } 5 oige Judustrieobligalionen 16. / Den Abshluß der Tagung bildete ein Beisammensein v B ide 40 0B d Devisenlage zur Folge haben und damit einen für ein großes | 18 Jahren ermäßigt sich der Betrag auf 250 RM. i 4 % ige Gemeinde- 93,91 93 74 ¿eerindustriellen aus allen deutshen Gauen und ein gemein- Spendet Freiplätie! ngarishe . .«- {1 engö

Volk unwürdigen Zustand beseitigen, den wix infolge der langen ums\chuldungsanleihe . « - / ner Dampferausflug nah Blankenese. R

1 i da

mt mt S C

h FS =1 4

t B 4 a Ly p C3 6

S A S pt t (Ée C7

d

| t Gt prt

A-

07540 C _] en G4 m L

e

G

C h C #= r G2

G5 mt

Ss | I 0 4 A dend O C S H ——] b | C 100 3 L

-

O S i D D