1937 / 106 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger, Wed, 12 May 1937 18:00:01 GMT) scan diff

i i ich8- t8 i Nr. 106 vom 12. Mai 1937. S. 2 ; : l Z Fünfte Beilage zum Reichs- und Staat®Lauzeiger Sie E 6e E nor ior inie fe, Od Vos 1D Ma TOEY, L

pad ashinenfabrif Weingarteu

Me H. Schatz A-G. Weingarten (Württemberg).

[9056]. Vermögensabschluß am 31. Dezember 1936.

Aktiva. RM Anlagevermögen: grunde L 160 000 ¿itsgebäude . - Ges 117 000,

Abschreibung 4 000,— ohngebäude 116 000,— S O reibung 3 000,— abrifgebäude 379 000, P ougang . . 231 003,13 610 003,13 Abgang + -__6400— 603 603,13

[9057].

Aktiengesellschaft für Grundbesig, Ks

Bilanz per 31. Dezember 1936. / Aktiva.

RM 35,— für die Aktien über RM 1000 abzüglich 10% Kapitalertragsteuer wird gegen Rückgabe des Dividendenscheins Nr. 3 bei folgenden Stellen ausbezahlt: Dresdner Bank, Berlin, j Dresduer Vauï, Filiale Mauu- heim, in Mannheim, l Dresduer Bank, Filiale Heidel- berg, in HEEeS Gesellschaftskasse in Wiesloch i. V,

Aus dem Aufsichtsrat ist Herr Bankier B. Merzbach, Offenbach a. M., ausgeschie- den. Die turnusgemäß ausgeschiedenen Herren Direktor W. Sommer, Fockgrim (Nhpf.) und Dr.-Jug. Fr. Bonte, Berlin, wurden wieder-, Herr Rechtsanwalt G. Schwoerer, Maunheim, neu in den Auf- sîiéhtsrat gewählt.

Wiesloch, deu 4. Mai 1937.

Tonwareuinudustrie Wieslo0th

[9304].

Tuchfabrik Aktiengesellscha vorm. Fischer-Shnabl A.-G,, Sommerfeld (Nd.-Lausit). Bilanz per 31. Dezember 1936.

[9343]. Touwarenindustrie Wiesloch Aktiengesellsc{haft. Vilauz zum 31. Dezember 1936.

RM N

[9004]. KAktiengesellschaft Franzburger Kreisbahnen. A Vilauz per 39. September 1936, RM |5,

Aktiva. Anlagevermögen: Baln-

1 855 850/22 342/50

Haben. Gewinn- und Verlustrehnuung per 831.

Erträge: Getwvinnvortrag aus 1935 Erlös abzüglih Material-

aufwand Zinsen Ö Miete- u, Pachteinnahmen Außerordentliche Erträge .

Dezembver 1936.

Aufwendun .

Löhne und Gehälter E E E Es BN A Soziale Abgaben . 98 284 89 Zinsen o... 55 622/50 Besibsteuern . « « s 48 154 16 Sonstige Aufwendungen « : 621 977/56 Abschreibungen auf Anlagen . E A S : 91 632 55 Andere Abschreibungen und Wertberichtigungsposten 30 000 |— Reingewinn; Gewinnvortrag aus. dem Vorjahre » « |

Getoinn 1936 e oooooooo)

A

3 786 937/13 43 712/47

17 812/20 216-238/23

| 4068 681/16

Nach dem abschließenden Ergebnis un- serer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund A 2E O der Gesellschaft owie der vom Vorstand erteilten Auf-| Berichtigungsposten . « klärungen und Nachweise entsprechen die O Me Dae E Buchführung, der Jahresabschluß und ber | abgrenzung dienen Geschäftsberiht den geseßlihen Vör-f *- *" E schriften. i E

Stuttgart, den 16. April 1937,

RR

I, Anlagevermögen: 1, Grundstüde :

a) Gereonshaus «

b) Vogelsangerstraße 20 000,— 762 068,—

2. Gebäude ® . . ® ® . . . . . L 1 117 532,—

3. Geschästseinrichtung ° T

ITL, Umlaufsvermögen: |

1, a) Forderungen auf Grund von Miet- verträgen « » « » «o.» « « «609,18 b) Sonstige «- o... o... 43,56

L. Kassenbestand einschl. Postsheckguthaben » « » « 3. Bankguthaben. « ch o o. - o ooooooo

IIL, Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen

Vermögen. Anlagevermögen: Grundstücte: Stand am

1. 1, 1936 . 135 800,— Zugang 1936 281,08 136 081,08 Substanzent- - nahme « » 3081,08 | Gebäude: Geschäfts- und Wohngeb.: , Stand am 1. 1. 1936 | 70 000,— Ablhreiimng L ; Fabrikgebäude: Stand am

GnIaGER . «o o o 6 Beteiligungen. « « o «5 Umlaufsvermögen:

- Stoffvorräte « 5

Wertpapiere « »

- Hypotheken. » « . Bankguthaben , « 5

Sonstige Forderungen

Anlagevermögen: Grund und Boden . « « Fabrikgebäude 75 600,— Abschreibung 2 600,— Maschinen + » ©2 500,— Zugang - - 450,— 62 950, Abgang « »« 1 200,— 61 750 | Abschreibung 5 750,— Maschinen, kurzlebig —,— Zugang «- - + 1610,— | T 610,—

8 000 73 000

742 068,— c 108 688 66 j 27 565|— 30 900 |— 69 023/33 12 101/90

41 161,88 st_126 143,66 _| 167 305/54 2 278 612/33 / Erträge, A Geivinnvortrag U 10S a a o 41 161 88 Fabrikationsrohertrag a2 E i 2 203 389 7L

Erträge aus Beteiligungen S 30 000|— - Sonstige Erträge « » » o 5 i L : : 4 060/74

9.9. 0: 0.0

113 000

113 000

652,74

3 027,26 23 843,—

3 262/67

Ti 2 107 734/28

o. 9s :

Passiva.

1.1.1936 . 577 000,— Zugang1936 2 179,68

579 179,68

Abschreibung 11 679,68 Maschinen: Stand am 1. 1. 1936 . . . 148 000,— Bugang1936 830 962,51

178 962,51 | Abschreibung 52 462,51

Vetriebsgeräte und Eia- rihtungen:; Stand am 1.1.1936 . 18 000,— Zugaug1936. 25 136,43

43 136,43 Abschreibung 31 136,43

Gleisanlagen: Stand am 1.1.1986 . 9400,— Zugang 1936 680,—

10 080, |

Abschreibung 1 880,—

Auto- und Fuhrpark: Stand am 1. 1. 1936 6 000,— Zugang1936 54 154,40 60 154,40 Abgang 1936 1720,— 58 1341,40 [ Abschr. . 55 434,40 Beteiligungen S Umlaufvermögen: Roh-, Hilfs- und Betrieb3- stosse Halbfertige Erzeugnisse Fertige Erzeugnisse , « « Wertpapiere zoo. Grundschulden . „.«« Forderungen auf Grund vou Wareulieferungen u. Leistungen D Kasse, Posticheck, Wechsel Bankguthaben Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen . Rückgriffsrechte aus Bürg- schaften 10 000,—

Schulden. Grundkapital: : Stammaktien (13 720 Stimmen) 1 372000,—

1 683 675/20

B 000/— 155 070/—

32 296 23 769|— 110 460|— 10 687/29 5 920—

162 591/14 18 003/81 245 348/30

800

L.

5

[8680].

“Akti T Der Vorstand.

Märkische Nährmittel-Fabrik Eugen Millauer & Co. Afktiengesellschaf}t, Landsberg a. W Bilanz für den 31. Dezember 1936.

.

Aktiva. Anlagevermögen: Grund und Boden Gebäude: Wohngebäude 833 000,—

Abschreibung 300,— Fabrikgebäude 130 500,— Zugang « «- 1400,89 131 900,89 Abschreibung - 1 800,89

Maschinen « » 104 000,— Zugang «. « 25 403,20

Abgang « « 2035,— 127 368,20 Abschreibung 8 868,20 | Kurzl. Wirtschaftsgüter Betriebsinventar —,— Zugang «. « 1878,19 Abschreibung 1 878,19 Kontorinventar —— Zugang «- j Abschreibung 394,90 Fuhrpark , » D Zugang « * 8710,— Abschreibung 3 710,— | -Umlaufsvermögen:

stoffe . « + Fertige Erzeug- nisse 88 386,33 Forderungen auf Grund von Warenlieferungen u. Leistungen « - - .+ - Sonstige Forderungen . Kassenbestand u. Postsched-

guthaben j Posten der Rechnungs-

abgrenzung 17 152,70

Verlustvortrag Gewinn aus 1936 415,35

70 052,35

aus 1935

129 103,20 |-

394,90 }-

Roh-, Hilfs- und VBetriebs- }-

RM 61 000

N

82 700

168 438

141 929 198

891 & 050

16 737

Abschreibung « 1 610,— | Geschäfts- und Betriebs- inventar, kurzlebig —,— Zugang « - «- 1304,55 —T304,59 Abschreibung 1 304,55 _ uhrpark, furzlebi 1,— Vgugang + - - 6 34385 5 3114,85

Abschreibung - s 343,85

. Umlaufsvermögen: Roh-, Hilfs- und Betrieb3- stoffe « « « 237 502,65 Halbfertige Er-

zeugnisse . « 110 344,90 Fertige Erzeug-

nisse »« « » 52 500,75 Wertpapiere 207000 Forderungen auf Grund von Warenliefecungen u. Leistungen « 57 679,65 Forderungen

an Konzern- gesellschaften

aus Waren- lieferungen . 258 906,69 Sonstige For- / derungen « 60 000,— Kassenbestand, Guthaben | bei Reichsbank u. Post- \checkamt . « 1122,12 Wechselbestand 282 783,60 Bankguthaben 63 687,73

Rechnung3abgrenzung » 5

67 593 10 687

990 216 60 000

Grundkapital o ooo z Resérven: Geseßliche Bee

Andere Reser- ven Wertberichtigungsposten - Verbindlichkeiten: Hypothek . . 137 858,30 Verbindlichkeiten e an Konzern- gesellschaften 233 362,36 Verbindlichkeiten

auf Grund vou

T. Grundkapital

V, Verbindlichkeiten: * Aktien-Gesellschaft, Berlin

Passiva.

IT. Gesebßliche Reserve « - - ooo 1, Grundbesißentwertungsfonds . » « IV, Rücklage für Jnstandseßungen «e s

2, Vorauszahlungen von Mietern

VI, Gewinn: a) Gewinnvortrag 1935 Þ) Gewinn 1936

Æ

1, Passivhypothek: Allianz und Stuttgarter Verein

Gewiun- und Verlustrechnung für das

V

T LBLTS

ersicherungs- « 600 000

1 909

1 000 (0 100 (0 154 (0 504

1 743,93 j 60174

1424,19 | 9y

1 909 (7

Geschäftsjahr 1936,

Aufwendungen, Löhne und Gehälter « «5° Soziale Abgaben - »„ - ¿o o. Abschreibungen auf Anlagen « - insen E d 6000 . esibsteuern 7 « «o o. Sonstige Aufwendungen - »- » Getwoinn: : Gewinnvortrag 1935 , 1421,73 Gewinn 1936 , - 1424,19

der Bücher und Schristen der

Kölu, den 19, Filiale

[9303].

RM 28 881

14 000 81 758 656 649 07 405

2 845

192 512 Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtg Gejellschaft sowie der v klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß mi Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften. April 1937 A Trenverkehr Rheinland i, der Treuverkehr Deutsche Treuhaud Aktiengesellstha Dr. Pleißner, Wirtschaftsprüfer.

Anschlags-Säulen-Gesellschaft, Hambg. 1, Möndebergsir. )

Vilauz am 30. Iuni 1936. -

Sl 40 T4

37 02 65

971

92 10

Erträge. | Gewinnvortrag 1935 Mieteinnahmen . « Einnahmen Hausverwaltungen Außerordentliche

Erträge

RM

14 178 $7 3u 887

aus

o s . .

1926

emäßen Prüfung auf (

om

Vorstand erteilten |

J. V. Werner.

Stand am 30. 6, 1935

Zu. gang

| Ab- schreibg.

Stand 30, 6,

A. Aktiva, L, Anlagevermögen: Säulenkonto: e

IV V, VI . .

Lokstedt Anschlagstafela

Anshlagstafel Stockmann

RM

29

48 760 13 625 10 790 19 585 60 905

8 885 12 000

E

RM

N

RM |\2] RA 2 840\— 795 630 1 215/— 441447 975 8 238,18 900

Abschreibung 20 603,13

aschinen und maschinelle

Anlagen « -

Zugang «“ -

682 259,91

Abgang + -

680 693,91

Abschreibung 280 693,91

Elektrische Anlage 16 090,— Abschreibung 15 999,—

Perkzeuge « * Zugang - -

72 938,07

Abschreibung 72 937,07

Fabrikeinrihtung, Kontor- einrihtung u. Fuhrpark

Zugang «- -+ 61 370,28 Abschreibung 61 367,28

Modelle .

Zugang « - 86 339,77

Abschreibung 86 338,77

Wleisanlage

Zugang « - 3 101,20

Abschreibung 83 100,20

Patente

Umlaufvermögen: Roh- und Betriebsmaterial 161 257,70 halbfertige Er- . 853 071,06 Fertige Erzeug- . . 160 927,63

zeugnisse .

nisse Pertpapiere

Anzahlungen an Lieferanten

Forderungen aus Warenliefe- rungen und Leistungen 1 060 875,69 Eonstige Forde- ASATETS 17 642,12

rungen « Vechsel

Fasse, Reichsbank, Post- sheckguthaben 44 708,24

Andere Bankgut-

« 308 897,12

haben .

467 000,— 215 259,91

1 566,—

1,— 72 937,07

61 367,28

L 86 338,77

T 3 100,20

58 868,95

1 175 256 40 451

1 137 386 228 492

8353 605:

Schwäbische Treuhand- Aktiengesellschaft. Dr. Vonnet, Wirtsháäftsprüfer. ppa. Kull, Wirtschaftsprüfer. Die durch Beschluß der Generalver=-

RM 60,— pro Aktie festgeseßte Dividende kann, abzüglih der Kapitalertragss\teuer von 10%, von heute ab bei folgenden Banken A

Deutsche Bauk und Disconto-Ge-

Deutsche Bank und Disconto-Ge- sellshaf}ft, Filiale München, -

Deutsche Vank und Disconto-Ge- Ea, Zweigstelle Ravens- urg, « » , * . sowie in Weingarten an der Kasse der Gesellschast : E gegen Einlieferung des Getwinnanteil- scheines Nr. 6 erhoben werden.

Der Aufsichtsrat unserer Gesellschaft besteht aus folgenden Mitglièderû: ‘Herr Adrian Möhrlin, Kaufmann -in Ravens- burg, Vorsibender, Herr Bergrat Bernhard Weishan, München, stellvertretender Vor-

sißender, Herr Dr. Heinrih Bierwes, Berlin-Dahlem, Hexr Direktor Karl Eych-

Riesterer, Direktor bei der Deutschen Bank

gart, in Stuttgart, Herr Direktor Dr. Max Schlenker, Berlin-Dahlem.

Der Vorstand.

[9307].

müller, Ulm a. D., Herr Bernhard' Locher, Fabrikant in Tettnang, Herr Dr. Trudbert |-

Weingarteu/Wttbg., 4. Mai 1937. |

sammlung vom 4. Mai 1937 auf 6% =|.

Deutsche Bank und Disconto-Ge- | sellschaft, Filiale Ulm, -

Grundkapital . . . «5 Geseßlicher Reservefonds

Erneuerungsfonds

Spezialreservefonds « Sonstige Reservefonds und Wertbexichtigungsposten Verbindlichkeiten Posten, die der Rechnungs-

abgrenzung dienen

6:0. S 0

Géwinn und Verlust:

; Ls Gewinn in 1935/36 , sellshaft, Filiale Stuttgart,

954 400 91 763 417 343

531 796 109 476 681 1618

Gewinn- und Verlustrechnun per 30, September 1930 q

: Aufwand, Betriebsausgaben . « « « Abschreibungen a. Anlagen Andere, Abschreibungen insen , ooooo... Slelleïlit e 2 2... Huweisungen » « o - o. Sonstige Aufwendungen « Gewinn und Verlust: Gewinn in 1935/36 , 5

Ertrag.

Betriebseinnahmen s «

823 446|

2 944

|

1937.

* Becidigter* Bücherrevisor. Stettin, den 28. Januar 1937, Die Direktion. Rühs, Stettin, den 4. März 1937. Der Aufsichtsrat. Hopf.

Meißner Ofen- und Porzellanfabrik

(vorm. C. Teichert), Meißen. Bilanz per 31. Dezember 1936.

T54/:

2 107 734/28

RM |Y

2 663/91 15 868 09 288/03

10 000 2721 44 1618

359 550

359 550/54

S 359 550/54 lt den’ 27, Januar Und DibeontoaGesellichait, Filiale Sintiv (2 gal A S Zee Mer und

11

36

60 54

Aktiva, Anlagevermögen: 2

Abschreibung . - - o o o o o

Brenmösen «oooooooo Abgang für Abbruch « « o o -

.

Grundstücke ohne Berüttsichtigung bon Baulichkeiten Fabrikgebäude und andere Baulichkeiten 420 000,— 20 000,— 50 000,—

5 000,— Bo

RM 300 000 400 000

RM

lichen Vorschriften. Dresden, im April 1937.

Meißen, den 4. Mai 1937,

M. Ernst,

[7044].

Aftiva. Anlagevermögen :

Grund und Boden: a) unbebaute Grundstüde Abschreibung « s 4 Þ) bebaute Grundstüde « « Abschreibung « e e

2 000,—

31 500,—

M

Gebäude: a) Brauereigebäude. » o o. Abschreibung « «- - « » b) Wirtschafts- und Wohnhäuser Abschreibung « «+ - « -

98 400,—

69 500,—

Maschinen und Brauereieinrichtung Zugang « - - ooo o.

Abschreibung o. . ..

Fässer o. e038 Zugang « e o.

Abschreibung « s

Fuhrpark . Zugang - 5

Abgang - +

—T5 293,50

9 965,—

25 000,— 1513,90

26 513,90

6 513,90

«B

293,50

3 293,50

T O

2 965,—

865,—

2 278 612/33 Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfun f 7 d) C 3 u1 ( g auf Grund der Bücher und Schriften der Meißner Ofen- und Porzellanfabrik (vorm. C. Teichert), Meißen, sowie der uns voin Vorstánd erteilten Aufklärungen und Nachweise ent- sprechen die Buchführung, dêr Jähtesabs{luß und der Geschäftsbericht den geseß-

Treuhand- Aktiengesellschaft, Wirtschaftsprüfungs gesellschaft. : Berthold. - Ppa, ‘Dr. Barkowski, Wirtschaftsprüfer. ¿Die Auszahlung der für das -Geschäftsjahr- 1936 festgeseßten Dividende von 4% auf die Stammaktien unserer Gesellschaft erfolgt gegen Einreichung des Gewinnanteilscheines Nr. 18 abzüglich, 10% Kapitalertragsteuer, und zwar außer bei der Gesellshaftsfa se bei einer der Niederlassungen der Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellschaft in Berlin, Dresden oder Meißen. Die Dividendenzahlüng bei den Aktien über RM 20,— (Mantelstücke) wird lediglih durch die Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellschaft Filiale Dresden gegen Vorlage und Abstempelung dex betreffenden Mäntel vorgenommen.

Meißner Ofen- und Porzellanfabrik (vorm. C. Teichert).

Dex Vorstand. Dr. Schult.

Michelsbräu Aktiengesellschaft, Vabenhaufen (Hessen).

Bilanz zum 30. September 1936.

N

- 15 000,— 9 100,— Abschreibung - - « 5 600,—

Wirtschaftsgeräte ooo. . ° ° . 6 000,— | o . 590,50

Zugang «- - ooo. Ö 6 590,50

. 3590,50 1000,— 999,

Abschreibung» « » 2 » 2 Maschinen ‘untd masthinelle* Anlagen, *. 260 000,—

BUgOO «ooo ooo e ooo e, ILASDEOO

E N 771 351,66

Abgang ooooooooooo, 5 200,— / S A 266 151,65

Abschreibung 20 151,65 Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsinventar « « - Tonfeld . . . . . . 6 . ® . YxN Kurzlebige Wirtschastsgüter (Werkzeuge, Betriebs-

und Geschäftsinventar):

Zugang . Gs

Abschreibung 00S T 0.0 E0 Beteiligungen « «oooooo. Umlaussvermögen: Roh-, Hilss- und Betriebss\toffe Halbsertige Erzeugnisse Ee « 91 704,07 Fertige Erzeugnisse, Waren « - « « « 202 305,09

Wertpapiere « « » o 22.222022... Hypotheken O S Forderungen auf Grund von Warenliefe-

rungen und Leistungen « « « + « 828 308,78 Forderungen an von uns abhängige Ge-

sellshasten «o... « 07 409,81 Wechsel . e o o o o o oooooooo. Schec8 . . . . . . . s L) ® . » . . . . . . . Kasse, einschl. Reichsbank- und Postscheckguthaben « Andere Bankguthaben Bürgschaften RM 900 000,—

Posten der Rechnungs-

15 300 abgrenzung

386 540 85 300

31 534/50)

Vorzugs- aktien (1800 Stimmen) 12 000,—

Reservefonds:

Geseßlicher Reservefonds Rückstellungen . « « « Delkredere . . Verbindlichkeiten:

auf Grund von Liese-

rungen und Leistungen

Sonstige Verbindlichkeit.

Nicht érhobene Dividende

Wohlfahrtsverein e. V.. Posten, die dèr Rehnuugs-

abgrenzung dienen . Eventualvérbindlichkeiten Bankschulden

aus Bürgschaften Akzepte « «

10 000,— Posten der Reingewinn: abgrenzung

Vortrag aus 1935

12 117,27

Gewwinn1936 66 078,52

Warenlieferun-

gen und Lei-

stungen . « 115 279,01 Sonstige Ver- bindlichkeiten 138 305,37 Verbindlichkeiten

a. Akzepten. T6 734,65

Rechnungsabgrenzung « -

Gewvinn: Vortrag « » 52 496,16

Gewinn 1936 78 286,43

Rechte und Verträge » Autokonto S Fahrradkonto « « . - Jnventarkonto « « «o °

665 D46|77 252 800

38 252 4 342 452

Passiva. Aktienkapital o -- 20 | Geseglicher Reservefonds . Spezialreservesonds . « » | Wertberichtigungsposten : Rücklage für Ausfälle an Debitoren S S. P S Verbindlichkeiten : Anzahlungen von Kunden Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen u. Leistungen . » «+ . * Sonstige Verbindlichkeiten

6- 0 0:0: 8,9 0 075 0:09 -ck

430 000 48 000 5 000

2 700 430 051

PVassiva. Grundkapital: Stammaktien, 2500 Stimmen 2 500 000,— Vorzugsaktien, : 250 und m Sonderfällen 500 Stimmen 5 000,— Geseßliche Reserve . . + Vertberichtigungsposten: Telkredererüstellung Gy [äücstellungen: Rülstellung für Ruhe- gelder u. Unterstüßungen

66 602,16 Andere Rück- stellungen . 208 070,15

Verbindlichkeiten : Anzahlungen der Kund- schast . . . 250 975,77 Verbindlichkeiten

aus Waren- lieferungen

U. Leistungen 485 055,50 Eonstige Ver- bindlichkeiten 115 451,13 Verksparkasse . 129 594,05 ftiendividende 1 957,50 Posten der ReCnungs-

abgrenzung etvinn :

Vortrag aus 1935

50

Abschreibung - « « « o 8 000

Flaschen und Flaschenkasten « Abschreibung - »- « - -

701 539 73 094

IL, Umlaufsvermögent Material 00.0 0E S Effekten eee oor Eigene Aktien nom. 20 000,— Debitoren s

davon Hoenice & Kypyke 156

Kassen- und Postscheckguthaben Bankguthaben . « « «o o o ooooo

IIT, Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen

IV, Avale: Bürgschaften 4000,—

Ss «292,66 « 20 000,— « 167 757,74

06

i

339 901

3 000

411 Umlaufsvermögen:

Roh-, Hilss- u. Betriebsstoffe « o o Halbsertige Erzeugnisse . « - 0 Fertige Erzeugnisse u. Waren » »

Wertpapiere « - . - . 6.0 D.

Forderungen : E aus Hypotheken und Grundschulden. 32 433,11 aus Darlehen «o. +0 12 604,75 aus Warenlieferungen u. Leistungen 56 731,38 sonstige Forderungen » -.- . . .. 235,04

Wechsel . « - E «S A E Kassenbestand einschl. Postscheckguthaben « E

Passiva. Aktienkapital . . . . . . ® ® .- . o . ® Rülsstellungen « . « « «ooo o0o0 Wertberichtigung für Forderungen « « * Verbindlichkéitèn? | aus Hypothéken E C A auf Grund von Warenliefetungén unid Leistungen sonstige Verbindlichkeiten . « ° aus Steuern L aus der Annahme gezogener Wechsel « « « » 23 237,47 | gegenüber Banken = - ooo. 37 239,99 231 677 25

x 385 110 27 Gewinn- und Verlustrechnung zum 30. September 1936.

E pn Aufwendungen. Erträge. RM …. |ZŸ Löhne und Gehälter. « » Leistungs8ertrag . . 224 006 96 Sozialabgaben a Außerordentliche Er- Abschreibungen auf Anlage! tüge o... Andere Abschreibungen Zinsen e. «06 Besißsteuern « « «ooo. Sonstige Steuern « « - . Sonstige Aufwendungen 5

130 782 9

990 216

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1936.

59 34

7148 5 700,

+5 480,90 . , 5 480,90

« 139 703,79

29,

5

ä « 1901,56 8 556,93

29 742

8 180 39 571 47 196

Rechnungs-

Aufwand. Löhne und Géhälter « - Soziale Abgaben . . « s Abschreibungen auf Anlagen Anuadere Abschreibuñgèn" « Zinsen «ch « - o ooo. Besibsteuern « - + - . * Betriebsmaterialien u. Be- triebsunkosten « « Sonstige Aufwendungen . Gewinn 1936

84 95 40 29 47 15

562 147 39 370 16 608

5 201 24 450 46 991

163 573 118 923 78 286

1 055 552

4 444

665 546

Gewinn- und Verlustrechnung für den 31. Dezember 1936.

AufswauDdD. RM

Verlustvortrag - «. » 17 152 Löhne und Gehälter « 121 207 Soziale Abgaben ; ¿ 10 724 Abschreibungen auf Anlagen 16 952 Andere Abschreibungen 3 424 Zinsen ¿o ooo 6 277 Besißsteuern z « s 5 606 Sonstige Auswendungen 186 602

367 947

B. Passiva. Grundkapital (O S nao a T0. S Reservekonto « «ooooooooooo Verbindlichkeiten: Débitoren. + «o o e o o o 9/00/00 davon Hoenicke & Kypke 1 366,41 Kreditoren i Posten, die der Rechnungsabgrenzunug. dienen Gewinnvorträge: Vortrag aus den Vorjahren - » o o o o —- Verlust des Geschäftsjahres « «- - - o.

Avale: Bürgschaften 4 000,—

102 004 28 663 82 347417

385 110 27

9 274 672

78 195/79

7 1 683 675 50

Gewinn- und Verlustrechnung zum 31, Dezember 1936.

Aufwand. RM Lohn und Gehalt. . » » 485 790 Soziale Abgaben . . 40 048 Abschreibungen auf Anlagen] 157 074 Sonstige Abschreibungen .„ 35 304 Besibsteuern « .+ . 57 218 Uebrige Aufwendungen 273 135 Zinsen 482 Reingetwvinn: - Vortrag aus 1935 12 117,27 Gewinn1936 66 078,52

« + 1598,53

885 718 20 445 8 026 16 007 64 769

. . 4485,— S ocqvaier iam

66ck; 970

33 051,57 4714,84

120 000 1 650 31 783 02

14 27 43

94

.. e... r E .. o. . o o... é é . . . . . e.“ ® . ® ® ® . .

® 1 459 926 110 076,17 11 724,02 32 555,32

16 844,28

Ertra. Betrag gem. $ 261c 1 II __ Zis. 1 der Aktienrechts- novelle « } 1 054 509 Außerordentliche Erträge 1 043/34

1 055 552/94

Sommerfeld (Nd .-Lausit), im März 1937. Der Vorstand. Peter Leibholz. Koeppe. Vesper. Nach dem abschließenden Ergebnis un- serer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schristen der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Ausf- B. Erträge. klärungen und Nachweise entsprechen die Anschlagsgebühren éo e 4E As S Buchführung, der Jahresabschuß und der | insen E E Geschäftsbericht für das Geschäftsjahr Außerordentliche Erträge: Dubiosen » « «e eo o9 . der Tuchfabrik Aktiengesellshast vorm. t des Geschäftsjahres » . z Fischer-Schnabl A.-G. den geseßlichen Verlust des Geschäftsjah Vorschriften. Verlin, im April 1937. Berliner Revisious8- Atktiengesßells{chaf}t ( Wirtschaftsprüfungsgeßellschaft. Schlüter, Wirtschastsprüfer. ppa. Dr. Silbe, Wirtschaftsprüfer. Der Kausmann Heinrich Bouslar, Ber- lin, ist ‘in den Aufsichtsrat gewählt.

Q S S #

| 3 409 928

60 Gewiuu- uud Verlustrechuung

für die Zeit vom 1. Iuli 1935 bis 30. Juni 1936.

A.

Gehälter und Löhne . . - «o. Abschreibungen a. Anlagen « « « Besißsteuern . . «o. o ° ° Sonstige Steuern « .- .

Sonstige Aufwendungen Ï

Passiva. Grundkapital: Stammaktien mit 90 000 Stimnien « « « « Vorzugsaktien mit 2000 bzw. 18 000 bzw. Stimmen gemäß $ 11 Abs. 7, bzw. F 4

T9. 0 0.0 9A Q

Ertrag. iei Einnahmen nach Abzug der Aufwendungen für Roh-, 78 1957 Hilss- und Betriebsstoffe T Az äge a v 1 127 250 Se Fricigo 1 4 Vortrag aus 1935 17 152,70 415,35

Aufwendungen.

16 Abi.

Mm

1 820 000 182 574 17 836

der Statuten

Reservefonds E C 1 D E E E n 2 A Unterstühßungskasse Rüestellungen:

für Steuern und soziale Abgaben » für Pensionsverpflihtungen « « « «o»

: 3 981,13 s Reingewinn

1936 , , , 222 950,64 | 226 931 7 4 342 452

Gewinn- und Verlustrechnuug am 31, Dezember 1936.

Soll. RM Ui Aufwendungen: hne und Gehälter « « « | 1876 620 0 Setiale Abgaben . . « « | 139269 ; „oziale Aufwendungen . 59 655 A. Kypke dbschreibungen a. Anlagen | 548 039 gere Abschreibungen 8 788 F ibsteuern 194 240 j ee übrigen Aufwendungens 1 015 136 11;

Vortrag aus 1935

Ret 3 981,13 eingewinn 19386 , , , 222 950,64

B 11 225 62

Ertrag. Rohertrag lt. $ 261e é Ertrag aus Beteiligungen Außerordentliche Erträge

aus Altmaterial usw. Vortrag aus 1935

65 862 *) 13 000 46 767

62 15h

1 109 0191: 2 622

3 491/68 12 117

1 127 250/10

Nach dem abschließenden Ergebnis mei- ner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschast sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vor- \chriften,

Berlitt, den 30. März 1937. Dr.-Jng. K. L. Müller, Wirtschafstsprüfer.

Die Dividende für das Geschäftsjahr 1936 in Höhe von 84% = NM 3,50 für die Aktien über RM 100,— bzw.

16 737 367 947

(Warthe), im April 1937, er VorstanD.

Heinrich Klüß. ppa. Koll, Der Aufsichtsrat. Rudolf Müller-Rüdforth, Vorsißender.

Nach abschließendem Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schristen der Gesellschast sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsberiht den geseyßlihen Vor- christen.

Landsberg (Warthe), imApril 1937.

F. Stelter, Wirtschastsprüfer,

Gewinn 1936

125 629 64 670

jonstige Rüdlsstellungen Wertberichtigungsposten für Außenstände Verbindlichkeiten:

auf Grund von Warenbezügen sonstige Verbindlichkeiten . „ooo... Anzahlungen von Kunden . . «o o. gegenüber Vankeau_. « « «e ooo noch nicht erhobene Dividende « « » °* Kurssicherungstratten . . « « + ï Posten, die der Rechnumgsabgrenzung Bürgschaften RM 900 000,— Géwian- und Verlustkonto: Gewinnvortrag aus dem Vorjahre « » » Gewinn 1936

| Î

|

79 572 11

LAYOSNET

239 337/05 35 E55 58 61 483/67 3 275 70

700 000 —| 1 004 096

1375|:

25 217

1 223:

und Leistungen

Vabenhausen, im März Michelsbräu Aktiengesellschaft. Der VorstaudD. Heinrich Oest. Hans Schauermann. Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteiltén Auf» klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften. Frankfurt a. M., im März 1937, Treuhand-Vereinigung Aktiengesellschaft. Trommsd orf, Wirtschastsprüfer. i, A.: Dr. Werner.

Der Voran, Dr. W. Wiethorn. er Aufsichtsrat. W. Hoenicke. / J Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung # der Bücher und Schristen der Gesellschaft sowie der vom Vorstand H i rungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschlu Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften. Hamburg, den 28. September 1936. Wilhelm Bräuer, WVirtschafts8prüfer. zóst dit Vom bisherigen Aufsichtsrat der Gesellschaft wurden wiedergewW)" ) W. Hoenicke, O. Stürken und H. Günther. An Stelle des ausgeschiedenen" Wetschky wurde Herx H. Holtappels neu in den Aufsichtsrat gewählt.

. . . .

dienen

88

66) 167 305/54

3 409 928/68

ck44 S A

226 931 4 068 681

*) ‘Eine Zuweisung wurde uicht vorgenommen.

C S E I T D C S C T E T T