1921 / 121 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Aktiva. Bilanz am 31. Dezember 1919.

M 681 780 568

1 tva.

pr

[24357]

Die Kommanbditisien unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Donnerstag, den 16. Juni 1921, Vormittags 114 r, im Büro der Gejellscha\t, Schauenburger Straße 37, burg, statt- findenden aufterordentlichen General- versammlung eingeladen. Tagesorduung : Aufsichtsrat8wahlen. _ Zur Abstimmüng in der Generalver- ]ammlung find nur solche Kommanditisten berehtigt, welche spätestens bis zum 14. Juni, Mittags, ihre Aktien oder Interimsscheine bei der Direktion der Gesellschaft hinterlegt haben. Hamburg, den 27. Mai 1921,

Gejellshaft für Handel und _Schifsahrt Kommandbitgesellshaft auf Aktien. [24766] Verlín-Passauer Fabriken für Parket & Holzbearbeitung i, Ligu.

Einladung zur Generalversammlun

auf Montag, den 27. Funi 1921,

Vormittags 12 Uhr, im Geschäfts-

lokal: München, Promenadestraße 14.

Tagesordnung :

1. Vorlage des Geschäftsberichts des Liquidators und des Aufsichtörats fowie der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre{chnung pro 1920 und Be- \hlußfassung über die Genehmigung diefer Vorlagen.

2. Entlastung des Liquidators und des Aufsichtsrats.

3, Auffichtsratswahlen.

Die Anmeldung und Hinterlegung der

Aktien, deren Besißer an der General-

versammlung teilnehmen wollen, hat beim

Liquidator zu erfolgen

München, den 23. Mai 1921.

Der Liquidator.

[24762] / _Westendorp & Wehner Aktiengesellschaft zu Köin a. Rh.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden zu der am Freitag, den 17, Zuni 1921, Nachmittags 4 Uhr, im Sitzungs- zimmer unserer Gejellschaît zu Köln am Rhein, Otto-Fischer-Straße Nr. 29, statt- findenden 26. außerordentlichen Ge- neralversammlung ergebenst eingeladen. Tagesordnung:

1. Grböbung des Grundkavitals

4M 1 700 000 auf .4 2 500000. 2. Abänderung der Statuten:

§ 4, Erhöhung des Grundkapitals. : è 2 Ae e A po S 14, Bezüge des Aufsichtsrats.

[61 356 359 S 16, betr. Vanertilbe ammlungen. 3. Beschlußfassung über die Genehmigung

eines mit der Dr. C. Sthleußner

Aktiengesellschaft zu Frankfurt a. Main

und. der Unger & Hoffmann Aktien-

gesellschaft zu Dresden abzuschließenden

_Interessengemeinschaftsvertrags. Aktionäre, die an der Generalversamn- lung teilzunehmen wünschen, müssen ihre Aktien oder Hinterlegungéscheine der

[ [24461] Passiva.

[24530] Aktiva.

Vilanz der Aktiengesellschaft für überseeische Bauunternehmungen, Berlin, Aktiva. am 831. Dezember 19290, Passiva.

Æ [s 7 000 000|—

873 388 1 378 617

214 920 83 148

879 183/35 10 429 257/82] Gewinn- und Verlustrechnung.

S 96 731/20f Vortrag aus 1919. . f Gewinn aus Zinsen und 302 899/60 Effekten Gewinn aus Bauunter- pem und verschie-

denen Beteiligungen . .

[94751]

Unser Auffichtsrat sezt sich nach der am 24. Mai stattgefundenen Generalver- sammlung wie folgt zusammen:

Dr. jr. August Weber, Berlin, Vor- sitzender, / Ga fver Carl August Friese,

trau,

abrifbesizer Adolf Friese, Kirschau,

abrikbesißer Paul Friese, Kirschau. Tohhand a. d. Spree, den 24. Mai

Mechanische Weberei Aktiengesellschaft.

. Nebel.

Pasfiva.

M 400 000 856 000

11 1821

5 930 210 000 780 296

40 000 40 000 8 000

1 555 905 1545

Bilanzkonto per 31. Dezember 1920. “V Iro va S

Bilanz per 31. Dezember 1920. M Konto fehlenderEinzahlnngen] 750 000/—|| Aktienkapitalkonto . . VFnventar 1—} Reservefondskonto . . .. Fassa 16 414/62} Reservefondskonto B . . . Effekten 262 359/03} Kreditoren Debitoren: Gewinn- und Verlustkonto a) Bankguthaben M 548 076,81 b) Verschiedene 406 131,45

Passiva. M | Elektrizitätswerk igene rke . 1 000 000 z Mbiliar, Werkzeuge und 25e 2A M Znventar der Elektrizi- 720 632 fätswerke i 1 3725 gerbestände u. halbfertige 24 890 ênstallationen 230 118/3: getriebsvorräte der Elefk- “irizitätswerke 90 318 \ 48 063/5. 15 591

991 729177

M . 110 000900 3 320 00 708

150 000 15 970 187 9 552 442 1 980 0627

Kassabestand C T

Bankguthaben

Buchwert des Dampfers „Gago”, der Barkassen und

Brandungsboote . 288 704,25 Abschreibung . . 162 173,65 |

Beteiligung an fremden Ünter-

nehmungen . . . . 974 605,— Abschreibung . . 856 596,—

Mobilienkonto

Abschreibung . . . 3452.90 6 000

Wiederaufbaukonto. . . . , , . 118943 661 Schwebende Reisen .... 17 5098 Diverse Debitoren . . 21 688 641

41 681 602

Aktienkapital Fort ivanleihe servefonds n Reparatur- und Ér- i neuerungsfonds . 126 530/60 Wiederaufbaukonto . Diverse Kreditoren . Gewinnsaldo

M 3150 439

Nicht eingezahltes Aktien- fapital

Guthaben bei Banken und Debitoren

Eigene Wertpapiere . ..

Unverzinsliche Schaßantwei- sungen

Konsortialbeteiligungen .

Dauernde Beteiligungen bei fremden Unternehmungen

Schuldverschreibungen “ase! Jreibungen insen Noch nicht erhobene fällige Dividendenscheine Hypotheken j (Släubiger Ordentliche Neserve é Besondere Reserve. . Talonsteuerreserve . . Nükstellungskonto Elektr.-Werke Nicht erhobene verloste __ Schuldverschreibungen Gewinn: M Vortrag aus 1919 : 60 103,57 Gewinn 1920 117 298,12

E A . [10 000 000|— 61 88 698/80 21 000|— 16 659/42

Aktienkapital . . Reserven Rüdkstellung für Talonsteuer

Kreditoren und Nerlustcee

Gewinn- nung: Vortrag . 104 668,65 Reingewinn 198 230,95 U "ar TEERC A T A O Cw N E E f

67 50 954 208/26 118 009

1 982 982/91 1 982 982/91 Soll. Gewinn- und Verluftkonto per 31. Dezember 1920. Haben. E Æ [3 A N ' 1 030 945/61} Vortrag aus 1919... .1 12279/8989 37 350/661 Einnahmen aus Revisionen, Zinsen usw. 1 056 016/45 1 068 296/27

15 15

ase “, i gertpapiere u. Beteiligungen

60 19 huldner M 0V 0M M Du

302 899

82

10 429 257

Saben. Geschäftsunkosten .

Saldo

005 C50 S

. Soll. Wagruncagn

E

41 681 602

ie den h ch bekannt, daß d

ir machen hierdur annt, daß die

auf den 1. Juni d. J. einberufene 1 068 2961

Ae Ä g S Berliu, im März 1921. i :

unserer Gesells{aft unter Beibehaltun 2

der veröffentlihten Tages8orduung a Treuhand-Vereinigung Aktiengesellschaft.

den 7. Funi d. J.„ Vormittags H. Franken. Meyer.

12 Uhr, vertagt worden ist. Berlin, den 23, Mai 1921.

Coseler Cellulose- und Papier-

fabriten Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Carleson. Greulidc.

Bens L âa 5 Handelsgesezb ; Zem 4 des ndelsgeseßbu machen wir hierdurch bekannt, daß dh v Herren Hofrat Wilhelm Hartmann, Ber- lin, Dr. Philibert Brand, Berlin, Bank- direktor Jacob Goldschmidt, Berlin, aus dem Aufsihtsrat unserer Gesellschaft ausgeschieden find. erlin, den 25. Mai 1921.

Cofeler Ceslulose- und Bapier- fabriken Aktiengesellschaft.

Carleson. Greulich.

[24355] Einladung zur ordentlichen Generalversamm- lung am Dienstag, den 14. Juni d. F, Nachmittags 48 Uhr, im Ge- sellihaftshause, L. 8. Nr. 9. Tagesordnung : Erledigung der in den 88 ö, 15, 22 und 23 des Gefellschaftsvertrags ent- haltenen Gegenstände.

Mannheim, den 22. Mai 1921. Aktiengesellschaft Cari zur Eintracht. Der Aufsichtsrat.

W. Sol z.

andlungsunkosten. . . . Zur Verteilung bleibender LIODUR U 2s Gans

Bremen, im April 1921. Der Vorstand. Der Aufsichtsrat. Kramer. Heineken, Vorsitzender.

Gewiun- unD Verlustrechnung 1920. M

- 69 15

M 104 668 54 962

177 401

4 086 261 Saben. M

60 103 596 516

4 086 26L/L, Eoll. Gewinn- und Verluftkonto per 31. Dezember 1920.

E M 6andlungsunkoften 265 296 Steuern / Ge 3891/0 fidlage zur Talonsteuer . 1 000 qhihreibungen . 116 443 insen der Schuldverschreibungen 38 700 Ainsen 13 886

ewinn: M Vortrag aus 1919. 60 103,57 Gewinn 1920, . . 117 298,12

R H I21M WNDTS O M 2a

M 376 042 Z 148 531

200 000|— 359 630/80] 359 630/80

Aktiengesellschaft für überseeische Bauunternehmungen.

S ). Bol.

Wir haben vorstchende Bilanz nebst Gewinn- ad Verlustrechnung per 31. Dezember 1920 geprüft und bestätigen ihre Uebereinstimmung mit den von uns ebenfalls geprüften, ordnungsgemäß geführten Büchern der Gesellschaft.

Berlin, den 2. Mai 1921.

Deutsche Treuhand-Gesellschaft. Dr. Brocckhage. „ppa. Degner.

Den Aufsichtsrat unserer Gesellshaft bilden zurzeit die Herren: Direktor Elkan Heinemann, Rentner Georg Zwilgmeyer, Arthur von Gwinner, Geh. Baurat Dr.-Jng. Guftav Kemmann, Generalkonsul Rudolph von Koch, Direktor Artur Krushe, Konsul Hermann Wallich, sämtlich zu Berlin, Kommerzienrat Eduard Beit 2 Dar Pros ‘Dr. Rudolf Kaulla zu Frankfurt a. M, Präsident Dr. Julius

y zu Zürich. AOeRa I für überseeische Bauunternehmungen. Habich. Bol.

Bayerische Wolldecken-Fabrik Bruckmühl A A. G. in München.

Vilanz per 31. Dezember 1920. ppa

Aktiva. Nicht eingezahltes Aktienkapital . . .

Immobilien Abfchreibungen bis 31. Dezember 1919 4 169 350,29

Abschreibung 1920, . O 47 49

Maschinen M 811 791,43 Zugang E L E »_176 604,75 Abschreibungen bis 31. Dezember 1919 Æ 871 789,43 Nbscreibuig 1920, A ¿! 89 321.15

Geräte und Utensilien A i 114,95 Zugang 12 016,42 Abschreibungen bis 31, Dezember 1919 Æ 77 439,95 Abschreibung 1920 ¿ L20160,42

Kassa, Wechsel, Posischeckonto

Debitoren

Effekten

Borrâte

rioritätsanleihezinsen

bschreibungen : auf Barkassen und Brandungsboote . auf Beteiligungen . . . auf Mobilien

Zur Verteilung verbleibender Saldo

zur folgenden Verwendung vorgeschlagen: Ueberweisung an den Talonsteuerfonds . . . Ueberweisung an die Wohlfahrtskafse Dividende:

10 % auf M 209 000 000 0. 70 0/256 8 # S Tantieme an den Aussihtrat. «e 6 Vortrag auf neue Nechnung

L Soll. Brioritätbanleibezin Steuern, Abgaben usw A

[24014] L Vilanz am 31. Dezember 1920.

A F i

M 2 007 200 240 500 141 800 1400 2 637 900 187 198 2 825 098 153 598 715 200 256 215 971 41516 78 21518

201 000)

7 1559 415 913 954

M Geschäftsgewinn 1920

An Berechtsame ü M 1 766 700

Abschreibung . «

Grundstücke ä Abschreibung . .

Schacht- und Grubenbau Zugang

Absehreibung

GBebltide ¿e oes Zugang

Abschreibung

Wohnhäuser . . .. Zugang ..

Abschreibung Bergwerksmaschinen . Zugang ..

Abschreibung .

424 0231: 2931 277

140 400 45 000

150 000

2 000 000 103 700 232 576

2 531 277

e oe o o

177 4016

616 620 Krumbach, den 15. April 1921.

Atiengesellshaft. für eleftrotenishe Unternehmungen. ollmann. errschmann. Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung ver 31. Dezember 1920 der Aktiengesellschaft für elektrotehnische Unternehmungen, München, habe ih nit den ordnungsgemäß geführten Handelsbüchern geprüft und richtig befunden. 192 035 Krumbach, den 4. Mai 1921. Rudolf Teubert, Bücherrevisor. ram Vorstehender Rechnungsabs{chluß wurde in der Generalversammlung vom a Ta 19 zl, Mai 1921 genehmigt und beschlossen, auf die Vorzugsaktien Nr. 1——373 8 9/9 22 99919 Gewinnanteil, auf die Stammaktién 4/0 Gewinnanteil auf den Gewinnanteil- 317 3UU|-— jhein von 1920 zu verteilen. Der Gewinnrest soll auf neue Rechnung vorgetragen 404 36911 verden. Die Auszahlung erfolgt durch die Bank für Handel und Fndustrie, 721 669ITL Filiale München, Lenbachplay 4, und bei unserer Gesellschaftskasse in Krum- 108 269 11 hach gegen Vorlage des Gewinnanteilscheins. 55 00 Krumbach i. Schw., den 24. Mai 1921. TUE O Der Vorstand. * 185 089/71 Pollmann. Herrschman 730 68971 Daban 109 689/71 416 v1 ¿ |_601 480/63 1 017 981/63 136 481 63 412 567 148

616 620/14

2 671 500

893 200 3 479 875/55

454 270/31

3 025 605/24 3 479 875/55

Pasfiva.

A [s : A 7 78

ab Bortrag aus 1919 ae) s L Betriebsgewinn è e Sa

Aktiva.

5 499 3 267 060/:

Aktienkapital Prioritätsanleihe Reservefonds . …. Talonsteuerfonds . . Neparatur- und Er- neuerungsfonds .. Wohlfahrtskasse . . Schwebende Reisen Wiederaufbaukonto . Diverse Kreditoren . Gewinnsaldo

Kassabestand

Bankguthaben

Buchwert des Dampfers „Eggo“,

der Barkassen und Á

Brandungsboote . . 108 305,60 Abschreibung 7 155,60

Beteiligung an fremden Unter-

nehmungen . . . 1031 977,55 Abjchreibung 415 913,55

Mobilienkonto. . . . . 99%,— Abschreibung . .. 1 Wiederaufbauk”onto . . 27 885 408 Diverse Debitoren . . . 129 481 176

61 356 359

M 791 800/22 187 097

254 500 444 419 25 000

150 000 100 000|— 1388 900/16 19 528 588|— 6933 674/25 2531 277168

101 150

(24307) Zamburg - Bremer Afrika - Linie Aktien - Gesellschaft,

Bremen. Gewinn- und Verlustrechnung für 1914—1918.

H |s

Abschreibung

QDAwera 6 Zugang ..

Abschreibung Mobiliar und Inventar . Zugang 9 9 118

Abschreibung . | 26831|48f - 71100 Schachtanlage IL .… x A 48:30 Verschiedenes:

auten Gs 35 638 Beteiligung (6% % 20 000 Kalisyndikatstammeinlage . - t6 800 Avaldebitoren | 464 640 Kohlen, Materialien, Säcte. 1 621 805 Bestand an Kalifalzen . 401 056 Effekten S 5115

1048 3961

616 064 i

907 110 141 285

[24768]

Die geehrten Aktionäre der Emder Seringsfischerei : Actien - Gesellshaft werden zu der auf Dienstag, den 14, Funi d. F., Abends 6 Uhr, im neuen Klubgebäude am Sandpfad hierselb stattfindenden außerordent- lichen Generalversammlung hierdurch ergebenst eingeladen.

__ Tagesordnung: Erhöhung des Aktienkapitals

4 600 000 auf .(6 2 000 000. Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung berechtigen Einlaßkarten und Stimm- zettel, die bis drei Tage vor der Ver-

881 500

89 461

Es)

Á 682 489/70 90

Soll. fendlung8unkosten, Steuern, Abgaben usw... . insen U O e \rioritätéanleißezinsen ra 0 Drittes bis fünftes Füntel der Prioritätsanleihe- negoziierungskosten .

schreibungen :

auf Dampfer „Eggo" ä

Barkassen und Brandungsboote .

Beteiligungen . . .

Mobilien

Votttag auf nelte Necnung «¿o

89 456 9

590 454 4 363 905 167 426 4 211 602

10 979 38072

1015 306 791 013

89 932

Bremen, im April 1921.

Der Vorstaud. Der Auffichtsrat.

W. Kramer. Heineken, Vorsitzender. In der heutigen Generalversammlung wurde beschlossen, jur die Geschäfts- jahre 1919 und 1920 einen Gewinnanteil von je 10% fürs Jahr zur Verteilung zu bringen. /

Die Auszahlung erfolgt mit: l / E /

4M 100 (Hundert Mar) für jeden Gewinnanteilschein für 1919 frei von Kapitalertrags|teuer,

--.

von

3 000 000 1 200 000 14 703 1440

Aktienkapital Obligationen ._ Obligationenzinsen

38838 743 21 952

2 989 438

A e. «“

Unerhobene Dividende „…. Gesetzliche Reserve Spezialreferve Delftrederekonto A Rückstellung für Talonsteuer Sparkasse und Kautionen

0-9. Q: S. S.

SLD m: M A

250 000 125 000 39 670 32 200

9 156

3 968 375

sammlnng in den Ge|chäftsstunden auf dem Vüro der Gejellschaft oder bei der Emder Vank Zweigaustalt der Osnabrücker Bank in Emden gegen Vorzeigung der Aktien oder gegen eine genügende Bescheinigung über deren Besiß

Me E S

Wartegelder jür 1921...

Im voraus gezahlte Versißerungspräm ontoftorrentdebitoren: Einigkeit I

. . . . D S.

. .

_

Baus nund Siedl.-Gef.

Prinz Adalbert .

94 811 10 500 8 949 2 743 591 487 093 214 461/02

Vortrag aus 1913 Vetriebsgewinn

10 324: 2 979 113

2 989 438

ab Mittwoch, den ! Deutschland Kommanditgesellschaft auf Aftieu. Hamburg-Bremer Afrika:Linie Aktien-Gesellschaft.

46100 (Hundert Mark) für jeden Gewinnanuteilschein für 1920 abzüglich 10 9/9 Kapitalertragssteuer / y 23 ¿, in Bremen bei der Nationalbank für

. Mai d.

Reichsbank oder cines deutschen Notars fpätestens bis zum 14. Fuui 1921 bei der Gesellschaftskasse, der Deutschen Bankf, Filiale Köln, Dresden oder Frankfurt a. Main, dem Bankhaus Leopold Seligmann, Köln, dem Banfk=

S: Q D S S S D

haus Gebr. Arnhold, Dresden-Berlin, oder bei der Dr. C. Schleußner Attien- gefellschaft, Frankfurt a. Main, hinter- legen und in dieser Hinterlegung bis nah der Generalversammlung belassen.

Köln, den 25. Mai 1921.

_ Der Vorstand. Dr. A. Hälßig. Leo Horchemer. Der Aufsichtsrat. Dr. C. Schleußner, Vorsigender.

[24757] Einladung.

Die Herren Aktionäre der Kaliwerke Friedrihshall A.-G. zu Sehnde werden zu der nach Hannover, Hotel zum König- lien Hof, am Bahnhof, auf Dieustag, den 21. Juni 1921, Mittags 12 Uhr, einberufenen ordentlichen Generalver- sammlung ergebenst eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlust- rechnung für das abgelaufene Gez schäftsjahr. |

2. Genehmigung der Bilanz und Be- {luß über die Verwendung des Neins

ewinns.

3, Entlastung des Vorstands und des Auffichtsrats.

4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Zur Mitwirkung in der Generalver- fammlung sind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche spätestens am dritten Werktage vor der Generalversamm- lung vor 6 Uhr Abends bei

der Gesellschaftskaffe in Sehnde bei Lehrte, :

der Deutschen Bauk, Verliu W. 8,

dem Bankhause E. Heimanu, Bres- lau I,

dem Bankhause B. Simons & Co., Düsseldorf, j

ihre Aktien oder Bescheinigungen der Reichsbank oder eines Notars über die ejchehene Hinterlegung der Aktien für die Zeit bis zur Beendigung der Generalver- fammlung eingereiht haben. i

Bescheinigungen über die bei der Neichs- bank oder bei den Notaren hinterlegten Aktien sind in der vorbezeihneten Frist bei der Gesellschaftskasse in Sehnde bei Lehrte (Hannover) einzureichen.

Sehnde, den 25. Mai 1921.

Der Vorsitzende des Auffichtsrats der

Kaliwerke Friedrichshall A.-G. Wellenkam p.

Vilanz am §1. Dezember 1918. Aktiva.

Kreditoren . Rückstellung für Uebergangswirtschaft Dividendenausgleichskonto Werkinstandseßungsfonds . . Gewinnvortrag 1919

Genvnn 1920

ausgegeben werden. Emden, den 25. Mai 1921. ; d Der Auffichtsrat.

A. Kappelhoff, P. v. Rensen, Vorsigzender. Schriftführer.

[24769] i Die geehrten Aktionäre der „Großer Kurfürst, Heringsfischerci - Actien- S Gesellschaft““ werden zu der auf Diens-

tag, den 14. Juni d. J., Abends 7 Uhr, im neuen Klubgebäude am Sand- vfad hierselbst stattfindenden außer- ordentlichen Generalversammlung hierdurch ergeberst eingeladen.

Tagesordnung:

Erhöhung des UAttienkapitals von

4 1 000 000 auf .46 2 000 000. Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung berechtigen Einlaßkarten und Stimm- zettel, die bis 3 Tage vor der Ver- sammlung in den Geschäftsstunden auf dem Büro der Gesellschaft oder bei der Emder Bank Zweiganstalt der Osuabrüæckcr Bauk in Emden gegen Vorzeigung der Aktien oder gegen eine ge- nügende Bescheinigung über deren Besitz ausgegeben werden.

mden, den 2ò. Mai 1921.

Der Auffichtsrat. C. H. Metger, P. v. Rensen, orsitzender. Schriftführer.

[24770]

Die geehrten Aktionäre der Herings- fischerei Dollart, Act.-Ges., werden zu der auf Dienstag, den 14, Juni d. J, Abends 64 Uhr, im neuen Klubgebäude am Sandpfad hierselbst statt- findenden außerordentlichen General- Ns hierdurch ergebenst ein- geladen.

3 989 713/84 14 750 997/5

1 T

500 000 Sonmitiges 5 5 5 ¿5 L 544 568

30 000 1 000 000

812 835

10 979 38017 S1. Dezember 1920,

11 SSISTITTSE|

M [24460]

Chemische Fabrik vorm. Goldenberg Geromont & Cie., Winkel (Rheingau).

Aktiva. Bilanzkonto am 31. Dezember 1920. Passiva.

8 879168 1 198 879/63} Aktienkapital : Stammaktien . . 1190 161 Vorzugsaktien .

M

Fassabestand

Vuhwert der Dampfer: „Jrmfried", „Winfried“, „Wigbert*, „Ingo“, „Irmgard“, „Wolfram“, „Eggo“, der und Brandungsboote Abschreibungen

Veteiligung an fremden Unternehmungen . Ie aa

e N Abschreibung . « +

Viederaufbaukonto è fniahlung auf Neubauten Viverse Debitoren. . . .

T1 152 194/68 205/77:

. 660 640/47 „Anêswald“,

„Gundomar“, Barkassen

3 900 000 2 668 500 80 059 921 600 464 640 2 175 803 294 000 13 905

76 499 91 000 650 000 49 750 305 020 818 000

80 000 21 069/09 2141 154/56} 2 162 223

[14 750 997

2298 326/ 219 320

Per Aktienkapital . . , Obligationen s Obligationencufgeld . „, . Schuldverschreibungen . . Apallreditoren . ._. ¿ Kontokorrentkreditoren . . VTUGITENDIGE Be «E Ausgeloste, nit präsentierte Obligationen . Suidioe Obligationszinsen und Dividenden . . Schuldige Beiträge zur Berufsgenossenshaft . . . Unabgerechnete Syndikatsspesen und Preisausgleihe Noch vorzunehmende Versaßarbeiten Noch vorzunehmende Aus- und Vorrichtungsarbeiten Srneuerunastonte VCICrVefonds L On Gewinnsaldo aus 1919. L C O R Reingewinn aus 1920...

10 798 368/65 ‘ie 081 731114

. [736 853 E 27 761 T0 12 764/10

Getwwinn- und Verluftrèchnung ver m

M. [H 3 428 054/82 65 084/99

812 835/15 4 306 974/96 4 305 974

Wir bestätigen die Uebereinstimmung der vorstehenden Bilanz und der Ge- winn- und Verlustrechnung mit den ordnungsgemäß geführten Büchern der Gesellschaft. Bayerische Treuhand-Aktiengesellschaft, München.

In der heutigen Generalversammlung wurde beschlossen, die Dividende für das Geschäftsjahr 1920 auf 12 % festzuscßen und außerdem einen Bonus von 4 60 pro Aktie zu vergüten. , Dividende und Bonus für unsere alten Aktien gelangen sofort gegen Aushändigung des Dividendenscheins Nr. 8 und für die neuen Aktien egen Vorzeigung der Haftscheine an unserer Kasse sowie an der Kasse der Bank für Handel & Judustrie Filiale München zur Auszahlung.

Vruckmühl, den 24. Mai 1921.

Bayerische WolldeŒen-Fabrik Bruemühl Akt.-Ges. G. Weiler. N BAUL

10 436 637 712 605

Grundstüde Gebäude 1 252 801,96 59% Abschreibungen 62 640,09 Beamtenwohnungen C62 375,94 29% Abschreibungen 13 247,52 Fahrzeuge . . 74 069,81 10% Abschreibungen 7 406,98 Maschinen u. Utensilien 749 054,50 10% Abschreibungen 74 905,45 Kasse Wechsel i : Staatspapiere und Pfandbriefe Andere Effekten u. Beteiligungen Yorratskorto e Avalkonto Debitoren

M 152 194 4 153 780

Getwinnvortrag 1919

Generalunkosten . . Bruttogewinn . .

Abschreibungen i Gewinnvortrag 1919 4 152 194,68 Gewinn 1920. . . 660 640,47

10 000

3 434 356 2331 920 4 661 67

21 587 400

Reservefonds . Reservefonds Ik. . Delkredere . « Avalkonto . Kreditoren . Gewinnvortrag aus

1919. 78 459,55 Netto-

gewinn

aus - 1920 1 607 585,95

649 128

66 662

674 149

157 123

1 633 960 1 462 788 2 568 746 11 623 431 . 397 150 . 117 801 531

39 383 713

141 EI S

10 000 000 3 382 500 708 909 150 000 1115 000 6 209 038 21 952

21 587 400

Mtienkapital . . Yrioritätsanleihe .

vlelervefonds

Veparatur- und Erneuerungsfonds , Viederaufbaukonto Diverse Kreditoren evinnsaldo . .

0 t

Gewinn- und Verlustrechnung 1920, n T T

M

——

Debet. Generalunkosten eins{chl. Steuern und Abgaben, Mieten Ove Oa R

Auleibezinfen und Aufgeld . . „„« Abschreibungen:

Beredtalité ¿C L Grunde 1% Cas Schacht- und Grubenbau . . Gebäude Lee Ea

Bergwerk3maschinen einschl. Mühlenankage . Fabrikanlage . . ... TUSIDETE ai a E 2 Mobiliar uúund Inventar . Gewinnvortrag aus 1919 L, Reingewinn aus 1920... s

. * . . . . .

39 383 713/74 Haben.

A [d

78 459/55 1 607 585/95

. .- . « 9, M .

20.0 E Q S

[24750] „Soll. Gewinn

Aktiva.

E H! S S

Bremen, üm April 1921. Der Vorstand. Der Aufsichtsrat. W. Kramer. Heineken, Vorsigender.

Gewinn- und Verlustrechnung 1919. U

M 90 000

260 000 155 257

1 040 000 140 787

1 636 045 1 686 045/50

In der heutigen Generalversammlung wurde beschlossen für das Jahr 1920: 6.9/9 Dividende auf die Vorzugsaktien und 4

20.9% Dividende auf die Stammaktien / \ zu verteilen. Le tere wird gegen den Dividendenschein für 1920 mit 4 200 pro

Aktie sofort ausbezahlt:

lol bei der ‘Deutschen Vereinsbank in Frankfurt a. M. und deren Zweigniederlaffungen, Ne i

bei der Rheinischen Creditbank in Mannheim und deren Zweig-

niederlassungen, s A / bei der Mitteldeutschen Creditbank Filiale Karlsruhe in Karls-

ruhe. ;

An Stelle des i Tod ausgeschiedenen Herrn Fri Behringer, Bielefeld,

wurde Herr Dr. Richard Kaselowsky, Bielefeld, neu in den Aufsichtsrat gewählt. LZiesbaden, den 24. Mai 1921.

Die Direktion.

Vilanzkouto per 31. Dezember 1920.

Á An Grundstückskonto 73 848|—} Per Aktienkapitalkto. « Fabrikgebäudekonto 252 000,— Metjervefondskto. Abschreibung 5 000,— | 247 000 Werkerneue- » Weberei- und Ma- rungsfonto. schinenkonto . . 142 417,50 Abschreibung . 13 446,50 Kontokorrentkonto Handipebereikonto Beleuchtungsanlagekonto ärbereieinrichtungsfonto B C S Sthuer- und Pfeiffenkonto . . Feuerwehrkonto

Passiva.

300 000 11 000

170 000

240 500|— 1 400/— 153 598/79 /

6 9/9 Dividende auf die Vorzugs- aktien l

4 9/9 Dividende auf die Stamm- aktien

Tantieme

16 9% Superdividende Stammaktien . ,

Gewinnvortrag auf neue Rechnung

CeOrUmER s Nettogewinn .

M. 29029 ou ——

———

78 2155

24 53511 e

166 074 151 292

So

, M. li vardlungsunkosten, Steuern, Abgaben usw. .

108 269 109 689/71 136 481/63

26 831448

21 069 o9f 2 141 154/56] 2 162 223/65

t 5 559 391/46

tioritätsanleihezinsen . . « « L c j alf Dättvfer Ea o o e « Barkassen La Brandungsboote . «» Beteiligungen . . ae « Mobilien . Jur Verteilung verbleibender Saldo : U que folgenden Verwendung vorgeschlagen: neerwei ung an den Reservefonds. . . « « « neeerweisung an den Talonsteuerfonds . « tberweisung an die Wohlfahrtsfkasse . ividende: 10 %/9 auf .4 10 000 000,-—— ntieme an den Aufsichtsrat. « « « « - ortrag auf neue Rechnung - « « - - -

128 971 31 175|—

150 923 11 250 896 596 3452|

879 521/41

G: 9/0 0-4

s, . . .

0270 1S,1A *

1 022 222

Tagesordnun 1 980 062

Erhöhung des Aftienkapitals von 600 000 auf .4 1 200 000. Zur Teilnahme an der Generalyer- fammlung berehtigen Einlaßkarten und Stimmzettel, die bis drei Tage v9: der Versammlung in den Gesh&fs- stunden auf dem Vüro der Gcejellsczaf: oder bei der Emder Bank Ziœxeig- anstalt der Osnabrücker Bank iz Embden gegen Vorzeigung der Aktien oder gegen eine genügende Bescheinigung ül: | deren Besitz ausgegeben werden, | M D “ay H 1921. ; er Auffichtsrat. C. H. Metger, P. v. Reusen, Vorsitzender. Schriftführer. ¡

Kredit. 4 Cerinnborirag aus 1010, wi u A e ° Gewinn aus Rohsalzen und Fabrikaten Í 4 5 495 738/27 E 20 4 E S e E A ¿ 42 584/10

i 5 559 391/46

291 090 25 000 100 000

1 000 000 109 702 454 270:

1 980 062

21 069/09

481 000|-— 481 000 Debet. Gewinu- und Verluftkonto per #1. Dezember 1920. Kredit.

M4 E M Per Pachtertragskto.

Hannover, den 23. Maî 1921

Kaliwerk Steinförde Aktiengesellschaft.

er Vorftand. W. Hüttner. y Haben.

| O. Ficus. F. Nebeling. ort Die Uebereinstimmung der vorstehenden Bilanz nebst inn- und Verlust- Betriebbaemtn S E R R A

1 mit den ordnungsmäßig geführten Büchern der Gesellschaft bescheinigt Steinförde, den 26. April 1921. y T E Herm. Todt, Braunschweig, gerichtl. vereid, Bücherrevisor.

An Kontokorrentkonto Anleihbezinsenkonto . . » Abschreibungen

3 319 652

S 12 728)5 35 000|— 35 000|—

3 825 35 000— Sohland a. d. Spree, den 31. Dezember 1920.

18 446/50 Mechanische Weberei „Aktiengesellschaft,

21 952 3 297 699

| 3 319 652