1921 / 123 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

„Erda“ A.-G. für Vodenbesißz

heute gemäß $ 6 der Ankeiße-

Noland-Linie, < Ven-Geta

] Die Géneralversanmmlutig der Aktien- Gesellschaft Städtishes Schwimmbad

d Hessen für das Geschäfts- ndet Samsta 18, Juni 1921, Abends im Gebäude des Schwimmbades statt, und werden die Aktionäre hierzu ergebenst ein-

und Hypouheken, Berlin W. 35, otsdamer Straße 28.

dem die anßerordentlihe General- verfammlung hente die Niederkegung der Aemter seitens des ersten Aufsichtsrats d an Skelle des aus- <t8rats für die Zeit bis igung der ersten ordentlichen

Li, Lege met

Wir laden hierdur< unsere Aktionäre ¿u der am Donnersta 1921, Vormittags 1 Geschäftshause

bedingungen „stattgehabten unserer 49% igen Teilschu

bungen wurden folgende

Verlofung [dverschrei- Nummern ge-

zu „4 1000 Nr. 19 199 245 280 346 364 378 380,

Serie W zu L 500 Nr. 3 36 189 208 354 388,

rg in 1920/21 fi es fu a<m. 4: schaft Luf A N E E Tom

aft auf en, U. L. Frauen-Ki

ortalTI, stattfindenden zwö (ften SE

den 23. Juni Uhr, in unserem Markgrafen-

bestätigt ha geschiedenen esordnung :

Bremen. Einladung reitag, den 17. Juni L hr, im Gebändeder Nationa

7 An die Aktionä der j Ä bei | Automobilwerk Richard & Hering Aktiengesellschaft, Nonu-burg, S.-A. Nachden der Fusionsvertrag zwischen der Automobilwerk Richard & Hering Aktiengesellshaft und der unterzeichneten Glitewagen Aktiengesels{aft dur< die Generalversammlungen beider Gesells<haften vom 22. März 1921 genehmigt ist und die entsprehenden Beschlüsse in das Handelsregister eingetragen Aktionäre der Automobilwerk Richard & Hering Aktiengeselli<a

änderung $8 Gesells<haftsverkrags

genügt die einfache Majorität des der Abstimmung vertretenen Grund- kapitals, mit Ausnahme der Bes{luß- fassung über Abänderung des Gegen- stands des Unternehmens. Zu legterer

National -Film- Aktiengesells{aft | für künstlerishe Lichispiele zu Beclin.

3 e 4244 bes H.-G.-B. bringen nit zur Kenntnis, daß Perc Di D. Ludwig Emmerich tn Arns- r< Tod aus dem Auffichtsrat Gesellihaft ausgeschieden ift.

ind, fordern wir die t bierdur< auf, ihre

Unsere Herren Aktionäre werden hier-

euts<land, Kom

chen Generalversammlung.

Dieselben werden vom L. Oktober

m Tage deren Ver-| G rie A zu 4 1030,

e 11, abzuhaltenden ordentlichen ersammlung ein. Tagesordnung:

versammlung gewäblt worden: abrifbesizer Ernst Danneberg, TBannfee, Königstr. 67a,

1, Rechens beri<ht über das ab fer wog irr e Sa n a

2. Vorlage der Bilanz nebst Gewinn-

1921 an, mit wel, zinsung aufhört, in

Tage f orhuuug: äftsberiht des Vorstands unl

ufsichtsrats. 2, Vorlage der Bilanzen und der 6; winn- und U Ero prumgen für ÿ

in Serte B bei der D München Dvesdner Bank

zu „M 515 eingelöft, und zwar eutschen Bank, Filiale in und in Augsburg, bei der Filiale Augsburg

1. Vorlegung des Geschäftsberichts des Vorstands, der Bilanz und der Ge- winn- und Verlustre<nung für 1920, des Berichts des Au

Ingenteur Reinhard Danneberg, erlin, Friedrichstr. 30, : . Herr Ingenieur Emil Reiche, Berlin,

erlustre<hnung sowie Geneh- selben und Entlastung des

3. Neuwahl des Aufsichtsrats.

migung der

<tsrats und Geschäftsjahre 1916—19

und Ÿ,

{lußfaffung über die Gewin, g 3. Entlastung des Aufsichtsrats un) Borstandé. snd) M 4. Wahlen in den Aufsichtsrat.

und bei unserer G

der Revisoren über die Augsburg.

Vorlagen und Bes<hlußtassung über ewinn- und U nung und der Bilanz für

Erteilung der Entlastung für den orstand und den Aufsichtsrat. l zum Aufsichtsrat. - Wakhk von mindestens zwei Nevisoren

esellschaftsfkasse in

ugsburg, den 25, Mai 1921. aag, Maschinen- u. „Attiengefellschaft.

. Herr Kaufmann Johannes Fritsche, rüfung dieser

Wannsee, Moltkestr. 7.

--Srda‘‘Aktiengesellschaft für Boden-

vefis uwd Hypotheken. A. Schul 35.

Berlinische Lebdens-

Friedberg, den 27. Mai 1921, __ Aktiengesellschaft Städtishes Schwimmbad Fried- berg in Heffen.

Der Vorstand. s Stieler.

igung der

Johannes 5. Aenderung des © 20 der Sa D, i en Röhrenfab f, betreffs Ucbernalme hre À

tantiemesteuer auf die

o ho

Buntes me der Aufsich Gesellsie

orte u find nur diejenigen

Aktionäre, welche d. Je bei dem Bankhaus J. F. Sch A. in Bremen oder der National bank für Deutschland, K. a. A. i

Maschinen- und Waggonbau A.-G., Verchi Bei der am 12. Mai 192 der Ankeihebedingungen erfol unserer 5% Tei schreibungen vom Zahre 1911 wurden folgende Stücke aezogen :

26 36 50 65 79 96 120 126

Versicherungs-Gesellschaft.

Wir laden hierdurh unfere Aktionäre zu der am Donnersta 1921, Vormittags 1 Geschäftshause straße 11,

zur Revision der Bilanz des laufenden Geschäftsjahres. ungS8änderu

berpfalz. MNtienbrauerei

in Liqu., Böblingen. |Br

Herren Aktionäre unserer {aft werden hiedur< zur ordentlichen Generalversammlung unserer Gesell- haft auf Samstag, den 25.

den 28. Juni UHr, in unterem Markgrafen- abzuhaltenden ordentlichen Generalversammlung ein. Tagesordnung :

lenderung der Be- ktienbesigzes.

b) zu $ 9 Aenderung, betreffend den NRechtsanspruhß auf Y des Eo ationsfonds.

ls<uldver- grenzung des

pätesteus am 14. Juni

Beschlußfassung ift erforderlich, daß mindestens dret Viertel des bei der Beschlußfassung vertretenen Grund- kapitals dafür stimmen. Abstimmungen entfallen, j: sich um eine Beschlußfassung über Autxäge auf Fusion der Gefellschaft mit einer anderen Gesellschaft, über Herabseßung des Grundkapitals, über Abänderung des des Unternehmens der über Liquidation der (Gesells<aft, über Wahlen von Auf- sihtsräten händelt, auf jede Vorzugs- aktie zehn Stimmen. Zwingende ge!eß- lie Bestimmungen über gualifizierte werden Hhierdur< nit

Beschlußfassung über Streichung des $ 32 des Gesellshaftsvertrags.

, Beschlußfassung über Aenderung des 8 34 des Getellschaftsvertrags, treffend Vornahme von Wahlen. Es sollen der zweite und die folgenden

‘2fiwerte, den 27. Mat 1921. creinigte Deuts<he Nictel-Werke yktien-Gesellshaft vormals Pestfälishes Ni>telwalzwerk, Fleiimann, Witte & Co.

Kirche ie, Etien zum Umtausch in Aktien unserer Gesellschaft hei dem 2E M d 1. Bankhause Gebr. Oberlacnder in Gera-NReuß,

2. Chemnitzer Bank-Verein in Chemniß i. Sa.

dur< zu der ain Donnerstag, den , Vorznîittags 11 Uhr, stélolale der Gefellshaft zu Berlin, Friedrichstraße 235, stattfindenden außerordentlichen Generalversamm- lung eingeladen.

__ Tagesordnung :

1. Beschlußfassung über Erhöhung des Grundkapitals der Gesellschaft von nominal 5 i bis nominal 15 Millionen Mark auf bis nominal 20 Millionen Mark dur

Stü> neuen auf den enden Aktien von

b) 1000 Stü> neuen auf den Namen lautenden Vorzugsaktien von je 1000 M.

Festsezung des Mindestbetrags, zu 1 Ausgabe der neuen Akti: erfolgen foll, fowie der Art und Weise ihrer Begebung unter Ausf

uni 1921 im Geschäftslok i di aat J .# 1000 Aktienbefiß der Automobilwerk Nichard & Hering Aktien: gesellschaft nebst Erneuerungsscheinen und sämtlihen no< niht fälligen Gewinn- anteilsheinen entfällt cine Stammaktie unserer Gesellschaft zu mit Gewinnanteilscheinen für 1920/21 und folgende Jahre. j S Ñ Mit Aktien - der Automobilwerk Richard & Hering AktiengefellsGaft, wel<e nit spätestens" bis zum 1. September 1921 bei etner dieser Stellen zum Umtausch eingéreit sind, wird gemäß dem von der Generalversammlung der aufgelösten Ge- sellschaft gefaßten Beschluß na< $ 290 H.-G.-B. ‘aftlos erflärt werden. N S L E O Aktionären der Automobilwerk Richard & Hering Aktien- gesellshaft ift dur< den erwähnten Fusionsvertrag bezw. den Generalversammlungs beshluß unserer Gesellshaft das Bezugsret im Verhältnis 1 1, auf je eine weitere unserer neu ausgegebenen, E E E Stammaktien im Nennbetrage / 1000 zum Kurse von 115 % eingeräumt. min L De Von nuit 28 1 000 000 sind vom 1, Dftober 1920 ab, dividendenbere(ßtigt und haben im übrigen mit den bisherigen Stammaktien gleiche Rechte, ge Wir fordern hiermit die Aktionäre der Automobilwerk Richard & Hering Aktiengesellschaft, welde von diesem Bezugsre(Wt Gebrau machen wollen, auf, dass

Æ 1000 Nenntreert

Geagenstands

4 S ehrte Geschäftsjahr. Gesellschaft,

L vas acht.

verfahren, indem die Aktien für

Ü

Ausgabe von : a) 14 000 Inhaber laut

1000 Æ,

n Aktiva.

Grundstö>k- und Gebäude N inentonto p A eautatlonio Betriebsanlagenkonto erkzeugkonto enventarfonto

d

Mehrheiten

Stammaktien im Be-

Le O ND I S

0D 0D {0

röder

S

Eintritts- und Stimmkarte»

abfordern und, falls dic Aktien auf dey nhaber lauten, bei genannten Bankfirmey ihre Aktien hinterlegen oder den Hinter, |

legungsschein eines Notars einliefern. Bremen, den 30. Mai 1921. Der Aufsichtsrat. Dr. A. Strub e, Vorsiger.

1. Vorlegung des Geschäftsberichts des Vorstands, der Bilanz und der Ge- winn- und Verlustre<hnung für 1920, des Berichts des Aufsich

M 6 Aenderung der Be- ¡timmung wegen Einberufung d fihtsrats}ißungen : der Ermächtigung an den Aufsichts-

149 152 172 173 179 199 203 309 318 329 343 367 375 388 42% 442 461 462 482 486 491 927 953 963 572 576 578 599

1921, Na Restaurations\aal Böblingen eingeladen.

mittags 3 Uhr, in den der Gesellschaft

t8rats und

Tagesordnung : e des Berichts der Lignidatoren emerfungen des Aufsichtsrats

der Nevisoren Pr dieser Vorlagen und Beschlußfa über die Genehmigung der Gewinn-

672 726 733 734 742 745. MUHs à 102% erfolgt am

Geschäfte oder Gruppen

von Geschäft uss<üssen zu selb-

Die Rückza

Porzellan-Fndustrie-Aktiengesel f Berghaus in Auma.

ilanz am 31. März 1921.

ständiger Erledigu ferner Ergänzung der $ 16 über Vergütung

1. Fuli 192 zu überweisen;

Bestimmung sowie des Abs<lusses der

eröffnungsbilanz per 6. d der Bilanz mit

Verlustrechnung und der Bilanz

csells<aftskafse ußfafsung über die Verteilung

Berching u bei der Vank

[Q

über den Nah Abschluß per

men der Tätigkeit eines inan8gehender Tätig- tsratsmitgliedern so- me der au en der Aufsichtsratsmitglieder enden Stempelabgaben auf Ge- n. : enderung, betreffend des Gewinnrestes, Aenderung über die , betreffend Beteiligung nternehmungen. Anmeldung der Aktionäre zur Teil- eneralversammlung hat cite Werktage vor rsammlun

für Handel und JFn- und Filiale

händigung der TeilsGuldver- mit den no< ni<t fälligen

Berching, den 23. Mai 1921. Der Vorstand.

31. März 1921, für die periode vom l. März 1921.

Liquidations- März 1920 bis

hmigung dieser Vorlagen, ins- ndere Festsezung der zur Aus- zahlung gelangenden 1. Ligquidations-

9, Entlastung der Liquidatoren. 4. Gntlastung des Aufsichtsrats,

Gewährung einer besonderen Ver- tung an den früheren Direktor halmessinger

ewinnrestes ( Aufsichtsrats feit von Aufsi

wie Uebernah

i J 25 der Satzung).

ung der Entlastung für den

Vorstand nund den Aufsichtsrat.

. Wabl zum Aufstchtsrat.

. Wabl von mindestens zwei Neviforen zur Nevision der Bilanz des kaufenden Gefchäftsjahrs.

. SatungAnderungen :

a) zun $ 1 Streichung des zweiten Abfates betreffend die Zweignieder: laf\nng în Hannover,

b) zu $ 16 YAender stimmung wegen der Gir erufung und Abhaltung der Aufstcht8rats\izungen, fowie Erteilung der Grmächtigung an den Aufsichtsrat, einzelne Geschäfte oder Gruppen von Geschäften Aus- \Güssen zu selbständiger Erledigung zu überweisen; ferner Bestimmung des $ 16 üb besonderer über den Tätigkeit eines Aufsichtsrats hinaus- gehende Tätigkeit von Aufsichtsrats- mitgliedetn sowie Uebernahme der auf die Vergütungen der Aufsichtsrats:

entfallenden abgaben auf gOelelsda

die Bestimmungen über die

Gewinnverteilung.

Die Anmeldun nahme «n der

Aktiva. Grundstü>sfonto. . Gebäudekonto . . Ofenanlagekonto . . ußgleiskonto . anlagekonto . aschinenkonto . Fabrifinventarkonto ahrparkfonto. .. ..…. diverse auf 1 M ab- geschriebene Konten. . . Effektenkonto .. „.

Stimmbere<tigt in der Generalver- | À sammlung sind nah $ 24 der Statuten gen Aktionäre, welGße spätestens Ablauf des vierten vor der Versammlung ihre Aktien bei Gesellschaft felbst oder bei dem Bankhaus L, Wittmau Stuttgart oder bei einem Notar binter-

gt haben und bis na< der General- versammlung belassen.

fpätestens mit Abla

München gegen Aus

G d ee)

Zinsscheinen.

Gesellschaft ordentlichen uf Donners-

Bestimmungen

werden Hhierdur<ß zu der bei anderen U

Generalversammlung «a tag, ven 30. Juni 1921, Mittags \ eshäftshause der Ge- Aan in Bremen, Am Wall 153/156, eladen

Tagesordnun

1. Bericht über das verflo jahr unter Vorlegung der Bil,

ßfafsung über Genehtmis- tlastung des Vorstands und

g der Be- nahme an der

spätestens am z der Generalve Vorftande der Gesellschaft zu ollmachten zur Vertretun ateftens am zweiten

eneralversammlung (d. i. bis Juni 1921) bei nd der Gesellschaft zu

Die Bilanz, die Gewinn- und. Verlust- r Geschäftsberiht des Vor- j Bemerkungen des Anf- liegen bom 5. Juni 1921 ab der Geschäftsstunden von 8 bis 8—12 Uhr, an

Einsicht der

12 Uhr, im R d Kassekonto . . R Beteili rve Bau-

genosjens<haft Auma . . Fernspre<beitragkonto . . Wegebaubeitraghinter- legungskonis ...«. Kontokorrentkonto: A j 2075146 Bestände laut Inventurbuß | 690 020

sind ebenfalls

f ene Geschäfts- rktage vor

Grgänzung der er Vergütung Nabmen der

Dienstag, den 21. it & Cie. in

sowie Beschlu dem Vorsta

ung derselbe

Do

bei einem Notar ist „Ablauf der festgesetzten ungsfrist den Liquidatoren der < Vorlage des Hinter- em genauen Nummern- terleglen Aktien nach»

n, den 26. Ayril 1921.

e Liquidatoren: Adolf Bisinger. Otto Ellingetr.

re<nung und de

. Gewinnberteilun ftands nebst d

Abänderun

i

L 2 des Gefellshafts- treffend den Z „und des $ 35, betreffend | 3 i Gewinnverteilung bei Ausgabe neuer

Wahlen zum Aufsichtsrat. - Wahl eines Revisors.

Bezüglih Teilnahme an der General- versammlung wird auf $ 28 des Statuts

Bremen, den 26. Mai 1921, „Securitas“ Bremer

Verficherungs - Der Nene

Pasfiva.

tsre<nung, Aktienkapitalkonto .

enderung be- legungs\<heins mit ein

verzeihnis der hin Vöblinge

Di S. Zahn.

nnabends von

ellschaftskasse zur

tionäre aus.

Berlin, den 28. Mai 1921. Berlinische Allgemeine

Verficherungs-Aktien-

Mädie. Dr. Wolff.

Reservefondékonto . « Kontokorrentkonto : Kreditoren

Delkrederekonto A

Bürgschaftskonto. . 7000

Arhelterunterftitgungsfonds- n

o Effektenreservefondskonto , 1 500 Talonsteuerrü>lagekonto. . 4 Einkommensteuerabzugs-

Gewinn- und Verlustkonto (Vortrag per 1. April 19 und zurü>gezahlter Ver-

Gewinn 1920

der Aktionäre zur Teil- Peneralversammlung hat ens am zweiten Werktage vor der Generalversammlung bei dem Gesellschaft zu erfolgen. nd ebenfalls rtage vor rfsammlung (d. t. bis den 21, Juni 1921) bei ftand der Gesellschaft zu

Die Bilanz, die Gewinn- und Verlust» Geschäftsberiht des den Bemerkungen 1 en vom 5. Juni 1921 ab während der Geschäfts{tunden bon 8— Sonnabends von $—12 Uhr,

Gesellschaft.

Vorstande der Dr. Vatke.

Vollmachten z spâtecftens am zweiten

ur Vertretn

02 8 L 145

Allgemeine

Aktiengesell x a auelldel,

] Feist-Setkttellerei Akt.-Ges. u Frankfurt a. M.

, Ansgabe neuer Aktien, Die außerordentliche Generalversamm- Mai 1921 hat bes<hlossen, von 2000 Stü Vorzugs-

neuer Stammaktien as e DERTaE, unserer

Æ 5500000 zu erhöhen. Die neuen

Dienstag, Vilanz per 31, Dezember 1920.

hinterlegen

Grundstüde. . w Dagtarund tüde 360 720,

vom Bauwert Pi EA C SOR R D M A I D I | forderungen

dund, Le E ur usga 500

ò Æ 1000 d Gesellschaft

Ordentliche General Die Akttonäre werd n ordentlichen Generalver- Mittwoch,

versammlung.

Vorstands nebst hierdur< zur

Aufsichtsrats lie

en S

sammlung

an der Ge-| 29. Juni 1921, V

0 @#-:#

. . . . . -

selbe unter folgenden Bedingungen auszuüben: e Sät 34 : ) Zezugsre<t ist bei Vermeidung des Aus\{Glusses in der Zeit vom Säße des $ 34 folgenden Wortlaut 1. Das Bezug | “Suni 1921 vinsGlieslib bei

„Die Wahlen finden, ni<t einstimmig dur< Zuruf er-

‘folgen, mittels Abgabe von Stimm-

Gewählt sind die

jenigen Personen, welche die relative

der Stimmen

gleiher Stimmenzahl entscheidet das dur die Hand des Vorsienden zu ziehende Los.“

2. Beschlußfassung über Abänderung des

56 des Gesellschaftsvertrags, dessen

saß 1 in Wegfall kommen foll.

. Beschlußfassung über Grmächtigung des Aufsichtsrats, Aenderungen des Gesellschaftsvertrags l welche nur die Fassungen betreffen. Zur Teilnaßme h jene

fammlung sind diejenigen Aktionäre be-

rechtigt, diespätestens am vierten Werk- tage vor der Generalversammlung bei der Gesellschaft, cinein Notar oder

dem Bankhause Sachs, d

Kommanditgeselis<haft i

Berlin NW. 7, Unter den Linden 54/55,

die zur Teilnahme bestimmten Aktien oder

lautenden DHinterlegungs8- scheine der Reichsbank hinterlegen.

Berlin, den 20. Mai 1921. National-Film-Aktienge

Xünstlerische Licht Der Aufsichtsrat. Richard Joseph, Vorsizender. Der Vorstand. Victor Altmann.

gesezlichen Bezugsre<ts der Aktionäre. Beschlußfassung über die den Vorzugs- altien zu gewährende Vorzugsdividende verpflihtung, über aft einzuräumendes NRüdckkaufsre<t für diese Vorzugsaktien d über das den Vorzugsaktien für die Beschlußfassung über Anträge auf der Gesellschaft mit einer anderen Gesells<aft, auf Erhöhung oder Herabsezung des Grundkapitals, auf Aenderung des Gegenstands des auf Liquidation der Gesellschaft und bei Wahlen zum Aufsichtsrat zu gewährende zehnfache Stimmrecht. i . Beschlußfassung über Abänderung des 5 1 des Gesells< treffénd die

vorbenannten

2EEAlLILITLE

23. Mat 1921 Firmen auszuüben. Bei der Anmeldun s werden

zureichen. / ate Vordru>e dazu find bei den Bezugsstellen zu haben. Zugleich mit der Einreichung sind für je

Det TERIUEL E Do a pa das Aufgeld von 15 % mit . zusammen (6 1150, und der Betrag des S{lußnotenstempels. : / , Ueber die geleistete Zahlung wird auf dem einen zurü>zugebenden An- Der andere Anmeldeschein bleibt bei

fautionsÉonto

79 942 885

S G Ger Wi d

Beteili find die Aktien, auf Grund deren das Bezugsrecht \nlagen- 1, Beteiligungs-

(l, mit einem doppelt ausgefertigten Anmeldeschein

D

mit Nachzahlur ein der Gesellf

Oontokorrentfonto .

. 61 023 322/15 14435896241

Uo

de neue Aktie bar einzuzahlen: +0

r Passiva. Iftientapitalfonto . Obligationsfonto L E Obligationsfonto X . Neservefondstonto T . . Neservefondskonto IL

. 140 000 000

10 000 000

. [10 000 000 Unternehmens, du ist E quittiert.

s\stellen. / i

E Die neuen Aktien werden nah ihrer Fertigstellung gegen Quittung bet den Bezugsstellen ausgehändigt. E : A

, Die Bezugsstellen vermitteln na< Möglichkeit den Ausgleiß in Be- zug8rechten. /

Berlin, den 23. Mai 1921.

Slítewagen Aktiengesellschaft.

Bodstein.

elkrederetonto Falonsteuerreservefonto . Obligationszinsenkonto , . Dividendenkonto

D

vorzunehmen, aftsvertrags, irma der Gesellschaft in: Nätiónal-Film Aktiengesellichaft. . Beschlußfassung über Abänderung des S 9 des Gesellschaftsvertrags in der dur< die Beschlüsse der Generalver- fammlung vom 17. August 1920 und der Tagesordnung gebotenen (Höbe und Zusammenseßung rundtapitals). . Beschlußfassung über Abänderung des “$16 des Gesellschaftsvertrags, be- treffend die Vertretun Der $ 16 fo _twîé folgt lauten : B „Der Vorstand besteht aus minde- stens zwet Personen. Die Vertretung der Gesellschaft na< außen hin er- folat dur< zwei Vorstandsmitglieder

AAl-Sl [114]

Generalver-

\sipkautionskonto ontofkorrentfonto . . Gewinn- 1. Vélustkonto:

74 432 148}

L

schreibungen Much ow.

S 940 356,16 weisung zum Warichauer Reservefond8:

Staatsmoorgefellschaft Oldenburg, MNktiengesellschaft.

Einladung zur Generalversammlung.

Gesellschaft werden hiermit zu der am Dienstag, im Bankgebäude der Olden-

160% Dividende

auf 40000 000 6 400 000,— 868 571/45

a,

der Gesell-

é Die Aktionäre unserer in Zukunft

28. Juni ds. Js., Nachmittags 4 Uhr, L E Spar- & Wih-Bank in Oldenburg stattfindenden. ordentlichen General: ammlung ergebenst cingeladen. O tas O nuna? 1. Erstattung des Jahresberichts. i i 2. Beî Cicittiung über die Bilanz und die Gewinn- und Verlustrehnung

ellschaft für neue Ne<nung 175 008,32 | Gesamtgewinn17013 935,93

144358962 Gewinn- und Verlustkonto - per 31. Dezember 1920.

Summa . . 3631 974

oder ein Mitglicd des Vorstands und

per 31. Dezember 1920. einen Prokurtsten.

3. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

Der Aufsichtsrat

« 600 000

ypothefenkonto, . s „] 260640 ° 75 398

. 4 a * o 2 054 053

. av G 60 000

4 2205

do o 1

- L 4 . . 8 624 /1921 .. 1 519 831/09

Sutittita . . [3631 97411

Gewinn- und Verluftausweis am 31. März. 1921.

sells<aft3kasse zur Ginsi

in unser Geschäftsgebäude, L Berlin, den 28. Mat 1921.

Stammaktien, weldße an der Dividende Tempelhofer Ufer 23/24, eingel

vom 1. Juli 1920 an teilnehmen, wurden

<t der Aktionäre aus. erlin SW.,

Büromaterialien . ,

e

Konto Dubiose Kassenbestand . . ,. Poitshe>bestand . .

Tagesorbnung: 1. Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<hnung und des Ge- Sul für das Geschäftsjahr | Shuld : blußfassung über die Ge- nehmigung dieser Vorlagen, über die Gewinnvperteilung und die Erteilun der Entlastun und Vorstand

Bankgeschäft Gm b" F antgeshäft G. m. b. H,.,

CI. Harlacher, Frankfurt a ommen mit der Verpflichtung, sie den isherigen Aktionären zum 180 % zum Bezug anzubieten, und zwar ise, daß auf je ses alte Aktien Aktie entfällt. die Eintragung der durhge- talserhöhung in das Handels-

Berlinifcße Lebens-Versicherungs- f

Soll. M

‘rankfurt a. M., emeine Unkosten . . „112898 5460 -M., fest über- reibungen 33 Gewinn für 1920/1921. . 519 831

Marwede.

„Hagen“ Vergbau A.-G. München.

Tage®s8ordnung der am 14, Funi 1921,

\<Gäftsberi<ts

SISZIITTT]

in der We

Per Pas g an den Auffichtsrai Aktienkapital

l von Revisoren gemäß $ 25 fellschaftsvertrags.

Hypothekens<Gulden (auf

Haben. Fabrikationskonto . .. 13 589 754 rundstü>en) . .

Vormittags führten Kapi Auma, den 24. Mai 1921.

E R 171 376

69 13 589 754/09 09

Porzellan - Fudustrie- Aktiengesellschaft Berghaus.

register erfolg unsere Aktionäre auf räumte Bezugsrecht

11 Uhr, in

fordern wir hiermit stattfindenden

das ihnen einge- Vermeidung

München, Georgenstr. (12, außerordentlichen Ge- r necralversammlung.

- Verlust im Jahre 1920

i re, welche in der Versamm- ihr Stimn ausíben wollen,

haben ißre Aktien oder

. Kurzweg.

„„„În_ der beutigen Generalversammlung ist bes<lossen worden, für das Geschäfts jahr 1920/21 eine Dividende von 25% l en. Demgemäß werden die Ge winnanteilsheine Nr. 9 vom 25, Mat d. J. ab mit 4 250 für die Aktie bei der Hauptkasse unserer Gesellschaft in Auma oder bei dem Bankhaus Gebr. Oberlaender in Gera-Reuß eingelösk Auma i. Thür., am 25. Mai Porzellan - Jndustrie-

des Verlustes desselben in de 28. Mai bis 17, Juni d,

i ffrrt a. M.:

bei dem Bankhause Cl. Harlacher, der Firma A. Mer shäft G. m. b.

die Depotscheine Neichsbank „oder E spätestens am

haft oder in Berlin

15 der Satzung wird r Zeit vom über Auf dur< Zuwabl des Auffi An feine Stelle tritt folgende Be Die Zahl der Mitglieder des Aufsichtsrats Beträgt 3—15 Mitglieder, je na< Wahl der Generalversammlung.

Absag d des $ 15 über die Wahl von Gefellschaftern ein und derselben Firma bezw. von Verwandten in den Auffichtsrat

eändert wie folgt: htsratsbestellung

Notar binterle 25, Juni 1. bei der Kasse der Gese bei ne Dresdner Ban

bei e Deutschen Bank in Berlin

bei der Mitteldeutschen Creditbank in Berlin oder

bei der Direction der Disconuto- Gesellschaft in Berlin oder

ließli Gewinn- und Verlustre A

stimmung: ver 31. Dezember 1 ———————

ba<, Vankge-

eutschen Vank, Filiale - furt E M., f Se unter Einrei Dividendenb

mndlungsunkosten <4

<ung der alten Aktien, ohne auszuüben. e

ausunkosten ktien, für wele

Zu der hierna< vorgesehenen Saztzungs-

llschaft Berghaus,

er Auffichtsrat. Wilhelm T bei

apitalertragsteuern

( A das Bezugsrecht gelte Abschreibung auf Häuserkonten

ohne Gewinnanteil- und schein mit einem

<t werden doppelt ausgefertigten

änderung wird au Saßung hingewiesen, w {luß nur gefaßt werden kann, wenn

12 Absay 2 der ona< ein gültiger

em A, Schaa Bankverein A g

Vorsitzender.

Die Direktion. E. Kurzweg.

orzellan-Fudustrie-Aktien esch

bei einer der übri

dieser Bauk

bei es Bankhause A. Levy in Köln r

ode

bei dem Bankhause Sal. Oppenheim Cie. in Köln S s

bei der Bank des Berliner Kassen-

vereins in Berlin (nur für die

gen Niederlassungen und mit der Neihenf Nummernverz bogen einzureie Formulare für die Anmelde bei den Bezugsstellen erbâltlih Aktien, für ‘welhe das Beznt geübt worden ist, werden ab ehestens zurü>gegeben.

nfolge nach geordneten

mindestens der dritte Teil des emittierten henen Antnelde-

Aktienkapitals in der Generalversammlung vertreten ift.

Zur Teilnalpme an Tung ift jeder bere fsammlungsl!okal

Gewinnvortrag

M 12 E E

—- Hypotheken- \{huldenzinsen . . 14 248,33

pem Meserbe-

D Ed. Ss

der Generalversamnr- deine sind Otigt, der im Ver- vor Ablauf der stgesczten Stunde erscheint und als tionär dnr

sre<t aus- gestempelt und

Vorzeigung wenigstens ine aus d besteht aus

Auma i. Thür. tsrat unserer Gesellschaft

olgenden Herren: 1. Bankier Wilhelm Oberlaender, Geræ- RNenß, als Vorsitzender, i

Mitglieder des einznreichen und

Generalversammlun Berlin, den 26.

Drenstein & Koppel esellschaft.

i; ufficht3rat. Mueller, Vorsitzender.

Giro-Gffekten-Depots)

4 easelbit zu ai 1921.

sind bei Tudiano Sc<hlußscheinstempe!l trägt

8preises wird :fcheinigt. Gegen e werden die jungen Aktien Zeit ausgehändigt. Frankfurt a. M., den Feift-Sektkellorei

S 0 $::/6 $- $ #

einer Aktie oder eines JInterims\Geins eder eines Depositenscheins über bei der Gesellschaft oder bei einem Bankinstitnt einem Notar bi Nummern na< bezetrhnete

München, den 27. Mai 1921. Für den Aufsichtsrat: / Der Vorsitzende: H.- G. Kop f.

Bezugsrechts mit zu bezahlen.

die Gefellschaft. Die Zahlung des Bez auf einem Anmeldeschein bes dessen Nückgabe na< furzer

i 2. Fabri Berlin, den 5. Februar 1921 S

Terraingesell Frankfurter s E.

Sondershausen i. Thür., als ste tretender Vorsißender,

3. Direktor Otto NRihter, Gera-Reuß Auma, am 25. Mai 1921. Porzellan -Jndustrie-

schaft Berghaus,

urzweg.

ktien

26. Mai 1921. Attion-Gesellschaft.

Aae

Oskar Brunnguelp

úIn der am 24. Mai 1921 unter Hin- zuziehung eines Notars vor Auslosung unserex 0% verschreibungen von 1911 wurden folgende 67 Nummern ausgeloft:

Üeber je Æ 2000 Nr. 28 38 44 53 76 211 216 246 250 278 287 321 389 406 407 479,

Ueber je 4 1000 Nr. 618 652 762 795 872 930 1008 1013/1107 1166 1173 1313 1374 1376 1386 1486 1487 1493 1502 1515 1566 1582 1639 1673 1674 1710 1741 1826 1861 1886 1946 1987 2043 2045 2087 2089 2090 2114.

Ueber je 4 500 Nr. 2271 2296 2298 2491 2526 2527 2528 2529 2598 2608 2673 2680 2723. A

Diese ausgelosten Obligationen gelangen am 1. Oktober 1921 mit einem Auf- vom Hundert zur Nüc- zahlung, und zwar bei der Hannoverschen Bank, Filiale der Deutschen Hannover, Firma Gebr. Dammann, Hannover. y z

Steinförde, den 25. Mai 1921.

Kaliwerkt Steinförde Aktiengesellschaft.

Union-Brauerei Aktien- ; Gesellschaft in Hamburg in Liq.

Getwvinn- und Verluftkouto vom 1. Oktober 1920 bis 15. April 192.

ist here<tigt, einzelnen Mitgliedern des Vorstands die Befugnis zu er- en, die Gesellschaft allein zu ver-

5. Beschlußfassung über Abänderung des $ 18 des Gesellschaftsvertrags, be- treffend Bestellung von Prokuristen und Handlungshevollmächtigten. Diese em Vorstande, ohne daß cine Genehmigung des Aufsichtsrats er- forderlich ift, übertragen werden. 6. Beschlußfassung über Abänderung des S 21 des Gesellschaftsvertrags der- stalt, daß die Absäte 4 und d des 21 nunmehr wie folgt lauten: „Der Aufsichtsrat erhält einen Be- irag von 10 9% des Reingewinns, nahdèm der Vorstand und die Be- amten na< näherer Festseßung durh den Aufsichtsrat eine Vergütung im Gesamtbetrage von hôchstens 10 % und die Aktionäre eine Dividende von 4 % ‘erhalten haben. n dies Gesamttantieme erhält der jeweilige ißende des Aufsichtsrats zwei Kopsteile, die übrigen Mit Aufsichtsrats j auf die Tant

4. Aufsichtsratswahlen. : Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind berechtigt : O I A 1. die im Aktienbuch eingetragenen Aktionäre der auf den Namen lautenden

Mllgemeine Unkostenkonto . Unkostenkonio 1IT, tszuwendungen, laufende Steuern soziale Lasten Dbligationszinsenkonto . . Abschreibungen

Dl

. die Aktionäre der auf den Juhaber lautenden Aktien, welche ihre Aktien ohue Couponbogen oder eine mit Nummernverzeichnis versehene Bescheinigung über bei einem deutschen Notar bis nah Abbaltung der Generalverfammlung hinterlegte Aftien spätestens Freitag, den 24, Juni ds. Js., bei: der Oldenburgischen Spar- & Leih- g oder bei einer’ ihrer Zweigniederlassungen

10 236 256

M

8 940 356,16

1 K1À

Zuweisung zum Reserpefonds-

D Y ap interlegt haben. _ C | Yollmachten sind na<-$ 16 des Gefellshaftsvertrags wie die Aktien auf den Inhaber und innerhalb derselben Frist Oldenburg. den 24. Mai 1921. Der Nufsichtsrat ver Staatsmoorgeselilshaft Oldenburg A. G. Hartvng, Vorfigender.

NAktien-Zuckerfabrik GoldbecX. Bilanz am $1. März 1921.

[Per Aktienkapitalkonto . Grundschuldbriefkonto « MReservekonto M

630 000,— 16 9% Divi-

40000 000 6400 000,— 868 571,45

zun hinterlegen.

Vortrag auf

neueRehnung 175 008,32

Gesamtgewinn

. 117 013 935 36 892 312

s<lage von

Passiva.

assenbestand . . A Betriebsvorräte . .

Göwinnvortrag . .

Von dieser ADTESAICIDEN , dev ars

136 727 621 36 852 312

Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und

Verlustkonto stimmt mit den von uns ge-

prüften Büchern der Gesellschaft überein. Dresden, im April 1921,

Allgemeine

Mena MEle

Die von der Generalversammlung am l, Mai d. J. auf 16 % festgesetzte Dividende wird sofort mit : 4 160 gegen Einreichung des Divi- dendenscheins Nr. 18 zu den Inhaberaktien è M 1000 und L, gegen Fe A ns Nr. en Namensaktien ik 20 T

; in Dresdeu bei dem Bankhause Gebr. “a “uts und Privat-

bei der Bank für Handel und Jn. dustrie, i V

e einen Kop teme des Aufsichtsrats E ende Steuer trägt die Gesell

ußfassung über Abänderung des des Gesellschaftsvertrags, be- ufsihtsrat vor-

Debet. Gewinn- und Verlustre<hnung am $1. März 1921. Kredit.

An Betriebs- u. Ges{äftsunkosten Abschreibungen

26 244 072/73} Per Zuder- 166 021|— S “t E E E M A rem

26 410 093/73

, Melassekonto 26 410 093/73

26 410 093/73

Vorstehende Bilanz und“ Gewin: Und Verlustreßnung ain 31. März 1921 habe i< L und mit den ordnuugémäßig geführten Handlungsbüchern der Aktien- Zu>erfabrik Goldbe> übereinstinimend gefunden,

Goldbe>, den 4. Mai 1921 e h |

Hermann Neinid>e, Sténbal, vereidigter Bücherrevifor.

esellschaft. hde. treffend die dem behaltèné Genehmigung Neihe von Rechtshandlungen. Nr. 1, 5, 11 und 12 des $ 25 follen in Wegfall kommen. Bei Nr. 7 soll für Neuanschaffungen die Genehmi- ung nicht mehr erforderliß sein.

i 7 und 8 sollen die Zahlen 10 000 in 200 000 # geändert werden. Der legte Abjaz des $ 25 soll in Wegfall kommen. _

Außerdem soll $ 25 folgenden Zu-

Der Aufsichtsrat ist bere<tigt, aus

Mitgliedern Kommissionen zu

bilden, denen die Bearbeitung einzelner

Geschäfte oder eines Teiles von Ge-

schäften übertragen wird.

werden hierdurh die geseßli<hen Ver- flichtungen der Mitglieder des Auf- ichtsrats nit berührt.“

s. Beschlußfassung über Abänderung des 8 26 des Gefellshaftsvertra treffend Einberufung von

ammlungen. Das Wort

* im ersten Saß des $ 26 soll

in Wegfall kommen.

ußfassung über Abänderung des

des Gesellschaftsvertrags, be-

einex außer- ordentlichen Generalversammlung. Die Worte „vom Vorstand" Aufsichtsrat“ im ersten Say follen in Wegfall kommen.

10, Beschlußfassung über Abänderung des S 51 des Gesellschaftsvertrags der-

stalt, daß derselbe wie folgt lautet:

r Beschlußfassung über jede Ab-

Verlust auf Grundstü Ham- Verlust auf Grundstü> und Gebäude, Wertzuwachsstcuer

Grundstü> HamburgerStraße Grundstü> Kl. Mainstraße . Unkostenkonto ò

des Divis-

Vereinigung Hamburger Sattler N.-G.

Gewinn- und Verlustkonto.

v P i 4-000/—} Vortrag aus 1919. .

k 4 bi i F N 21 Gewinn aus Waren « . .

.

Delkrederekonto . ,

teingewinn . « Verlustsaldo .

in Berlin bei dem Bankhause Gebr. Arnhold, Dresden, Berliner bei de Bankhause Arons & Walter

un beidemBerliner Bankinstitut Joseph Goldschmidt & Co.,

in

bei dem Bankhause

bei dem Bankhause Abt, F. W. Steinmüller,

n Chemnitz

fhaufe Bayer & Heinze

Niedersedlit, den 21. Mai 1921. Eachsenwerk, Licht- und t-Aktieugesells<aft.

Sarfert.

Bilanz per 31. Januar 1921.

Liquidationsfc<hluf bilanz

am 15. April 1921. Aktienkapital

Reservefonds . Reservefonds Il . Darlehen . . Lieferanten

Warenbestand .

E

Aktiva P

LÆroen-Brauerei Der Liquidator.

Union-Brauerei Aktien- Gesellschaft in Hamburg in Liq.

n der am 25. Mai 1921 stattgefundenen außerordentlichen Generalbersammlung der Aktionäre ist die Beend dation sowie die Lô}) bes{lossen worden,

GEULET den 26. Mai 1921. Siquida

Bankguthaben . Spareinlagen .

dde S S0

Rückständige Dividende . . Schuldscheine Steuerrü>lage Noch zu zahlende Verwal-

tungsfosten . Reingewinn . .

C. Plaut und yer & Seinze,

ce A S

6-0 e e 6-0

* e. - 2 -“ ®

elephonkaution x

Ï Bei dem Ba ezah Einberufung

S135 |

Der Vorftand. A O: bn Al ge, 1. Vorsibender. Beprüft und mit den Büchern überein L den 21. April 1921. i j Sue, beeidigter Sachverstäudiger für Buchführung.

ung dèr Liqui-

1 er Firma iz | ng der F stimmend befunden.

« ria E A Are E