1921 / 124 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

A §

%

[26225] 45 £ R

C6 h A Ta E Qr, h VEZ s % Dentsche Linoleum-Werke Hanfa, Delmenhorst.

ersammlung unjerer Gesellschaft vom 26. April 1921

hat beschlossen, das Aktienkapital: von nom. 4 4 800 000 auf nom. .6 6 409 000

zu erhöherr durch Ausgabe von Stück 100 Vorzugsaktien und Stück 1500 auf den

Inhaber lautende Stammaktién über je 4 1000. Die neuen Stammaktien nehmen yom Januar 1921 a! n (Ge n teil.

Die vorstehenden Aftien sind von uns an die Direction der Disconto-

: Filiale Bremen mit der Verpflichtung begeben worden, die nom.

Stammaëtien den bisherigen Stammaktionären zum Kurse von

lich iheinstembvel derart zum Bezuge anzubieten, daf:

SOVO alte Aktien eine neue Aktie von 4 1000 bezogen

geführte Kapitalserhöhung in das Handelsregister eingetragen

das BVezugsrecht unter nadstehenden Bedingungen

a M, Sve 4 Kat Narnpst Bezug8recht ist bet Vermeidung d ck M D D

1. Mai 192 bis 21. uni

es Ausf{lusses in der Zeit vom ck1 einschliefilich an der Kaffe llschaft Filiale Bremen während

brd

2. Bei de d ind die Aktienurkunden, für welche das Bezugsrecht ] 1d Hf L ohne Dividendenscheine in Begleitung eines DOoPPell ? neldeformulars einzureichen, Die Aktienurkunden,

ibt ist, werden abgestempelt zurückgegeben. en find an der Kasse der Direction der Dis- iale Bremen kostenfrei erhältlich. Die Ausübung des altern der genannten Bank provisionsfrei ; chts auf brieflichem Wege erfolgt, wird L hnung gebrackt.

Bezugsrechts, spätestens am 21. Junt d. F., ist die

für jede Aktie mit 4 2000 zuzüglichßh Sch{lußscheinstempel

Ungen

4. Ueber die geleistete Einzahlung wird auf dem einen der Antneldescheine V 21 2 b, V ! E N C 40 tert Aushändigung der neuen Aktien erfolgt nah deren Ferlig-

nderer Bekanntmachung gegen Rückgabe des An-

S

9, Beträge im Nennwerte von weniger als .4 3000 bleiben unberü&sißtigt, jedo die Direction der Disconto-Gesellschaft Filiale Bremen berett, des Bezugsrechts den Aktienbesizern zu

M P Qyurf rTUng DPder den 7 utau]

den 29. Mat 1921 L 1 d Fe aa L L L dde Deutsche Linoleum-Werke Hansa. Bilanz am §1. Dezember 1920, Paffiva. j M6 | Si Ab | S j | Ulfttenfapital «ae e] 1/500 000|— |_ Reservefonds pa l LOO OTTIBA Ga T6 HDilfsreservefond8 E L R 22 080|— reditoren T: 0; 0A . 10 328 457 61

Ut e O T 200020168 1} Gewinn- und VerkustreGnung :

Bortrag-aus 1919 7184,20 Gewtnn aus 1920 , 124 769,27

131 953/47

CLNEZ E ZAT M 1 CRONAG M EN 0D

13 434 194/40

und Berlussrechnung. Saben, ; : E E E E E A E E T E E N m Eg E a Gy El 7 Se A V G L ti S f E S Handlungsunkosten . . | 254 008/25ff Sinsen und Provisionen . 378 77752 Gewinn j 151 9090/4718 Gewinnvortrag aus 1919, 7 184/20 | 385 961/72 385 96172

von _ “also für von 6 4,50 Kapitalertragssteuer = .& 40,50. “at 1921. ‘ftand ver ey S ; Da af e 4% F T 2 7 L CLSOUIL O-S.

Ld Sábrláng, Paul Heßler.

Q _ S

5 2% r I

c]

i f „Humdoldi,

3 v o D 4 af fiba. E P IREAEr Ter I emr:

e U R | ( : Borzugsaktien . 350 000|— en j U Gn 6 95 000|— Li n 6 E L SaNmatien 51 000|— “4 j 11-—n Glaubiger C ats 40 876/35 ] j L I E A 98 150/84 L l Lc l |—- ff P 1L- 2 : U r 1 |— -) 1T- î Nh C | 1 |—} - C Ci d 11 Q J ri 9 diniin [Met éa gcs j 0271/1 615 027/19 u. Verlustreehitutig vom §1. Dezember 1920, Haben, DEBSA dais rx u 2 4M A A B # - Pil. Ea TT f U A A B L A TEE T E as SEE m E A L ns i A [f 46 | S l M A A 7 I L 1 ; (10/841 19 328/30 .| 073/51 S 1 218/90 . 3 " T7 RoOAA ; 2 : aus dèr Nüklage 27 580/80 as 93 j U f ) O | : L | Î ges h f 48 12780 ¿ | C K c It ) Dex Vorstand. A S Pat E (a2 e 2 ZLLLICUCLICI P Ll ida N Sa. D i Verbindlichkeiten. w rw. - A L V N S BCTHE Tae Ee: Sue e Y E S E A ASSEE I C V ; til M S N agent. « » » . «] 1204 2090/1 NTHentavital E 3 000 000|— B tand . « » « « « [12466 164/74} Reservefonds , « » » 150 000|— Y ; 960/39 e 300 000|— (Q L 4) E 0 @ 250 000|— K 1 150 190/98j] Es 15 000|— | !! Verpflic «112 681 995/66 Î i Gewinnvortrag aus 1919 66 720/20 | il é | 957 340/95 —— rr— ne [17 321 056/11f 17 321 056/11 Sol. Verl t iwvinnrechnung S1. Dezember 1920. Haben. ezen 2 E N S O A. 4 A8: E ARE. D E B: IER Ö A ff Al, S Gewinn zur ung der | : if Gewinnvortrag vom 1. Ja- | (G . 1 10240 E u e 66 720/20 | i Gewinn 1920. 957 340/26 | i 024 060/45] 1 024 060/45 Der Aufsichts teht auf Grund der Beschlüsse der Generalversammlung U Ax Li . Zwicau i. Sa., Vorsißender, her, Zwigdau i. Sa., stellvertr. Vorsigender, [ Leonhardt, Dresden, stellvertr. Vor}igender, r, Zwidau 1. Sa., ld Hertel, Werdau i. Sa., Hor, Winningen a. Mofel. rfe Aftiengesellschaft, Der Vorftand. Hexm. Lauge. S. Baus,

Schenck &Liebe-Har?ort Akt.-Ges.,

[25

Wir "kaden die Herren Aktionäre unserer

Ge

Generaiversammlunrg auf Donners8- tag, 115 Uhr, Bankvereins in Düsseldorf ein.

L

9

“s

3

Gemäß § 20 unserer Statuten haben diejenigen Aktionäre, die sich an der Ge-

ner

Aktien nebst einem doppelten Verzeichnis fpätestens 5 Tage vor dem Ver- fammlungstage

bei dem Vorftand oder

bei dem Barmer Bankverein, Hins-

bei der

zu

legung dur ein amtliches Attest, welches

die

Vorstand zu bescheinigen.

Das Duplikat des Verzeichnisses wird, mit dem Stempel der Gesellschaft und einem Vermerk über die Stimmenzahl des betreffenden Aktionärs versehen, gegeben und dient als Legitimation zum Cintritt in die Versammlung,

Düsseldorf, den 28, Mat 1921.

655]

Düsseldorf.

sellsGaft zur diesjährigen ordentlichen

23, Juni, Vormittags im Sitzungssaal des Barmer

Det

Tagesordnung: Vorlage der Vilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung und des Ges \{Gäft3berichts. Genehmigung dex Bilanz und Er- teilung der Entlastungen. Wahlen zum Aufsichtsrat.

alveriammlung beteiligen wollen, ihre

berg, Fisher & Co.,, Varmen

und Dessen Filialen, oder

Direction ver Disconto- Gefellshaft in Verlin

hinterlegen oder die anderweitige Hinter-

Nummern der Aktien bezeichnet, dem

zurüc-

Der Aufsichtsrat, Th. Hinsberg, Kommerzienrat.

[25

©

Zur ( het 0 versammlung unserer Gesellschaft laden wir 21, Juni 1921, Nachmittags à in das Museum-:Nestaurant (Nebenzimmer)

in

Li

bD

Mükßlacker den 25. Mai 1921.

NB.

Der

ihre vor dem Versammlungstage bei der Rhein. Creditbank,

heim, woselbst auch Einlaßkarten as- gestellt werden, oder bei einem Notar bis

nach l 1 l ( Im Falle der Hinterlegung der Aktien

bei einem Notar ist dem Vorstande spätestens am 5, Tage vor vem

Ve übe geb

Die Vilanz liegt zur Einsichtnahme der

Akt

693] Gebr, Vetter, Aktiengesellschaft Ziegelwerke

. Neuwahl und Widerruf des Aufssichts-

in Pforzheim & Mühlaccker.

21, ordentlichen Geneval- die Aktionâre auf Tia den D Uhr,

Pforzheim ergebenst ein. Tagesordnung :

Vorlage des Geschäftsberichts sowie

der Bilanz nebst Gewinn- und Ver-

lustrechnung. :

. Genehmigung des Ighresabschlusses

jowie Entlastung des Vorstands und

Aufsichtsrats.

rats.

Aenderung des 8 18 der Statuten (Bestimmung über den Ort der Gez neralversammlung), ferner des § 19, Abs. 6 der Statuten (Aufhebung dieses Absatzes.)

Dex. Vorftaud. s Fr. Vetter. L. Stolz, Aktionäre, die an der Generakl= fammlung teilnehmen wollen, haben Aktien svätestens am 5. Tage

Filiale Pforz:

der Versammlung zu hinterlegen,

rsammlungstage cine Bescheinigung r die erfolgte Hinterlegung zu über=- en.

ionäre im Büro in Mühlacker auf.

[25699]

__Wir laden hiermit die Aktionäre unserer Gefellshaft zur

ordentlichen Generalverfammlung auf Montag, ven 20. Juni 1921,

Vormittags 113 Uhr, im Hause der Süddeutschen Disconto-Gesellschaft, A. G., Mannheim, D 3. 15, ein.

pad

bo

Hck G2

N

9;

Wer an der Generalversammlung teil-

neh

Aktien mindestens vrei Tage vorher nah § 28 der Statuten bei unserer Gesellschaft oder bei

Süddeutsche Disconto-Gesellschaft,

E. Ladenburg, Frantfurt a. M.,

‘Gx 7

aué

Mannheim, den 25. Mai 1921,

. Gewinnverteilung.

. Festseßung der Ausgabebedingungen. . Ent}prechende Aenderung des § 4 des

Getlstoffsabril Waidhof.

fech8unddreißfigsten

Tagesordnung:

. Geschäftsbericht des Vorstands, Vor- lage der Bilanz und der Gewtnn- d Berlaunung auf 31. Dezember 920,

Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung der Jahresrechnung und der Bilanz.

Entlastung des Auffichtsrats und des NBorstands.

Wahl von Mitgliedern des Aufsichts- rats und der Nevisionskommission. Beschlußfassung über Erhöhung des Grundkapitals um 4 28 000 000 durch unter Ausschluß des geseglichen Bezugsrechts der Aktionäre erfolgende Ausgabe von 28 000 auf den Snhabetr lautende Stammaktien.

Gesellschaftsvertrags.

teben dem MGeneralversammlungas- beschluß erfolgt in besonderer Ab- stimmung Beschluß der Stamm- aftionäre, der Borzugsaktionäre Litera A und der Vorzugsaktionäre Litera B über Ziffer 6—8 der Tagesordnung.

men will, hat si über den Besiß seiner ere: den DBankhausern : A. G., Mannheim, Zerliner Sandels - Gejel‘jsHaft,

Berlitt, zuweisen.

Der Auffichtsrat, l

it Malzfabrik Hamburg.

An Stelle des aus dem Aufsichtsrat unserer Gesellschaft ausscheidenden Herrn Nichard Heß wurde in der außerordentlihen Generalversammlung am 31, Mai d. I. Herr Willy Sick zum Aufsichtsratsmitglied gewählt.

Hamburg, den 28. Mai 1921.

MalzfabrieEk Der Vorstand.

Hamburg. Wollmann.

[25857] Bayerische Spiegel- u. Spiegelglasfabriken Akt.-Ges, vorm. W.Bechmann, vorm. Ed. Kupfer & Söhne, Fürthi.B,

Ausgabe neuer Aktien. Nachdem der Beschluß der außerordentlichen Generalversammlung vom 18. d. M. betreffs Erhöhung des Grundkapitals in das Handelsregister ein- getragen ist, fordern wir hiermit unsere Stammaktionäre auf, das ihnen Lingeräumte Bezugsrecht auf .4 4 600 090 neue für das seit 1. Januar d. J. laufende Geschäftsjahr dividendenberechtige Stammaktien à 115% unter nachfolgenden Be- dingungen geltend zu machen. i Bedingungen : 7 À ; 1. Das Bezugsrecht ist bei Vermeidung des Verlustes desselben in der Zeit vom 2. Juni 1921 bis 15, Funi 1921 einschließlich in Fürth bei der Dresdner Bank Filiale Fürth, in Nürnberg bei der Dresvner Vank Filiale Nürnberg, in Frankfurt a. M. bei der Dresdner Bank in Frankfurt a, M,, in Berlin bei der Dresdner Bank z unter Einreichung der alten Aktien ohne Dividendenbogen während der bei jeder Stelle üblichen Geschäftsstunden auszuüben, und zwar provisionsfrei, sofern die Aktien nach der Nummernfolge geordnet mit zwei gleich« lautenden Anmeldescheinen am Schalter eingereiht werden. Soweit die Ausübung des Bezugsrehts im Wege des Briefwechsels erfolgt, werdén die Bezugsstellen die übliche Provision in Anrechnung bringen. 2, Der Besiß von je 2 alten Stammaktien zu je „4 1000 berechtigt zum Bezug einer neuen Stammaktie zu . 1000. / e Die alten Aktien werden nah erfolgter Abstempelung sofort zurückgegeben. Zugleich mit der Einreichung der alten Aktien ist an die Einreichungsstelle auf jede neue Aktie der Nennbetrag von {4 1000, ferner das Aufgeld von 4 160 forte der Betrag des Schlußnotenstempels gegen Kassaquittung in bar zu entrichten. i : 5, Die neuen Aktien gelangen nah Fertigstellnng bei derselben Stelle zur Ausgabe, bei welcher die Einzahlungen geleistet worden sind. Fürth, den 28. Mai 1921. Bayerische Spiegel- u, Spiegelglasfabriken Aft.-Ges. vorm. W. Vehmann, vorm. Ed. Kupfer & Söhne.

go

[25860] Vitanz pro 31. Dezember 1920, E E A paar me Aëïtiva. A M S J Kassa-, Neichsbank- und Postscheckbestand . .. 1 247 494/29 DEDITOTENTONIO e E e e 2 999 82812 Kautionskonto S M Q P O D 0 Q O D E 48 ZUU— (Elfeltene und Beteillgüngslonto . «oan o oa 1 505 000/— VaAaerlon O C E 2 096 340/— Grundstückfonto: Bestand am 1. Januar 1920 .. 180 000|— i SUTOd U 2 H T1EO00 F 291 000 Gebäudekonto a E L R E s d 212 898/90 Maschinenkonto: Bestand am 1. Januar 1920 . . L 1|— QUgANO ao ae n eia e 6 6), 228 90924 223 904/24 j Abschreibung 9 (S4 0D F 75 904/24 150 000|— Brückenwagekonto T0000 D O 0 S 0 S 00M . 1|— Anglo a C S 1— Inventarkonto 02000 M000 0 E S S 1|— Werkzeugkonto d O a S T U LSE 1— Laboraioriumltanta: „Bestand. am. 1. Januar 1920 , , 1 i: C Bo a E C 3 993/84 3 994/84 D Cd 3 993/84 1|— Ütenfilienkonto: Bestand ait 1, Januar 1920. * 1 SUGOUI L E A 19 432/— 19 499 |— Ara S 19 439|— 1— Emballagekonto: Bestand am 1. Januar 1920 . | MUBOUO a s bi eb at A QOD De ZOD DE Abgang Se T ZODOOZIOE 1|— Kesselwagenkonto: Bestand am 1. Januar 1920 „. 1|— : Sa 5 o a a DOEOSAE 157 189/48 Abtei «v a N 157 188/48 1|— Lichtanlagekonto: Bestand am 1. Januar 1920 . ,. L Zugang . * « s . . * . . . z 21 70211 21 (03TT a A A 21 702/11 1E Daten UNO Patenten e) es SranemiioanlageamMmo a aa, e 65 : : | 8 150 73241 Pasfiva. 4 Meni E 4 000 000/— Reservefondskonto: Bestand am 1, Januar 1920 . . .| 108 000|— 4 BULARa L e « « « «1/017 000|—| 1 125 000/— QICITTeDeLeLORIO E A S 65 000/— Hypothekkonto : Bestand am 1. Januar 1920 « 94 b00|— E e e 1500— 93 000— edit E S 1 746 006/91 Kautionstonlo Aa s es 45 872/90 bende, TIMANDIA s C T 5 040|— Geibel m V U 10 147/98 4 Gewinn 1920- ¿ « « «« ¿ ©è «¿11060665021 1070813 8 150 732/41

Soll, Gewinn- und Verlustrechnuug vom 31. Dezember 1920, Haben. _ H R T a Generalunkosten . 753 210/86} Bruttogewinn . . . | 2100 240/48 Abschreibungen: | (WOebduUde ( 8 869/08 Maschinen 73 904/24 Inventar und Werkzeug .…. 1 674/86 Laboratoriu 3 593/84 Ütenstlien ana 19 4329|— Kesselwagen . 157 188/48 Lichtanlage 21 702/11} 286 364/60 G 1 060 665/02 E, 2 100 240/48 4 2 100 240/48

Die Divivende pro 1920 wird mit 4 #00 abzüglich 10% Kapitalertrag-

sieuer bei folgenden Stellen ausgezahlt:

1, bei der Kasse der Gesellschaft,

2. beim Barmer Bank-Verein, Düsseldorf,

3. bei der Direction der Disconto-Gesellschaft, Mainz, . bei der Norddeutschen Bank, Hamburg, . bei der Westbank Aktiengesellschaft, Frankfurt a. M., bei Arndt, Dreifus & Co., Berlin W. 50, Krausenstraße 54/55, . bei E, L, Frieomann @& Co,, Berlin W. 8, Unter den Linden 12. Düsseldorf, den 25. Mai 1921.

Chemische Fabrik sür Hüttenprodukte Aktiengesellschaft.

Der Aufsichtsrat, Der Vorstand,

—ID Vi

[25853] Einladung zur ordentlichen General- versammlung der

Norddeutihen Gprengstoffwer?e Aktiengesellihaft Zamburg

Donnerstag, den 30, Juni 1921,

Vorwittags 1A Uhr, im Geschäfts- lofale der Gesellschaft, Hamburg, Brod- {hrangen 8, Tagesordnung :

. Vorlage des Geschäftsberichts, . Vorlage der Bilanz sowie der Ge- winn- und Verlustrechnung. . Beschlußfassung über die Verteilung des Reingewinns. Gntlastung des Vorstands und Auf- iichtsrats. . Wahlen zum Aufsichtsrat. Gemäß § 22 der Statuten sind von den Aktionären, welhe an der General- versammlung teilzunehmen wünschen, spätestens 8 Tage vor der Ver- sammlung bei der Gesellschaft in Hamburg, Brodschrangen 8, oder bei den gescßlich zulässigen Stellen oder bei dem Bankhause Schröder, Heye & Weyhausen, Vremen, die Aktien zu deponieren. Die Hinterlegungsscheine der geießlich zuläsfigen Stellen sind ebenfalls zurn gleichen Termine der Gesellschaftskasse einzureichen.

Der Vorstand.

bD b

R S co

[26391] Norddeutshe Vau- Aktiengesell- hast vorm. E, & C. Koecner in Liquidation, Bütow i. Pomm.

Wir laden hiermit unsere Aktionäre zur ordentlichen Generalversammlung ein, die am Sonnabend, den 25. Juni 1921, Nas 12 Uhx, in Bütow in Pommern, Steinhauers Hotel, statt- findet.

/ Tages8ordvuung :

1. Vorlage der Liquidationsbilanz nebst

Gewinn- und Verlustrelnung vom 31. Dezember 1920 und des Berichts des Liquidators sowie Genehmigung derselben. 2. Vorlage der Liquidationsbilanz vom 30, April 1921 und des Schluß- berihts und der Schlußrechnung des Liquidators sowie Genehmigung der- selben.

3. Beschlußfassung über Erteilung der

Entlastung des Liquidators und des Aufsichtsrats.

Diejenigen Herren Aktionäre, die an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien as Dividenden- bogen oder Hinterlegungsscheine der Neichs- bank bis zum 21. Juni 1921, Ubends s Uhr, bei unserer Gesellschaftskasse, Danzig, Langgasse 33, bei der National- bank für Deutschland, Berlin, der Danziger Privat-Attien-Vank, Dar-

äiß,. : Der. Deutschen. Vank, Filiale Danzig, in Danzig oder bei einem

Notar zu hinterlegen. Der Auffichtsrat.

[26228] Gtezr-Automodile, Deutsche Verkaufs-Aktiengejelschaft.

În der Generalversammlung der Aftien- gesellihaft vom 10. Mai 1921 wurde bis zum Schlusse der im Jahre 1922 statt- findenden ordentlichen Generalversammlung Seine Durchlaucht der Prinz Maximilian Theodor von Thurn und Taxis zu Berlin, Wilhelmstraße 148, zum Mitglied des Aufsichtsrats gewählt.

[25875] BVadise Lederwerke Karlsruhe-Mühlburg.

Die außerordentliße Generalversamm- lung vom 830, April d. J. hat die Er- Höhung des Grundkapitals um Á4U 1. 0090 000 dur Ausgabe von 1000 neuen, auf den Inhaber lautenden Stamm- aktien zu je 4 1000 beschlossen, Die neuen Aktien, die für das Geschäftsjahr 1920/21 voll an der Dividende teilnehmen, wurden von einem Konsortium unter Führung .der Firma Kahn & Co., Frank- furt a. M., übernommen. Namens dieses Konsortiums bieten wir hierdurch den alten Stammaktionären unserer Gesell chaft ein Bezugsrecht unter den nach- stehenden Bedingungen an:

1. Die Anmeldung zum Bezug der neuen Aktien findet innerhalb der Aus- {ußfrist vom 1. Juni 1921 bis 15, Juni 1921

bei dem Bankhaus & Co.,

Frankfurt a. M., bei dem Bankhaus Baß & Herz, Frankfurt a, M., i: bei der Süddeutshen Diskonto- Geselischaft A-G, Mannheim, und deren Zweigstellen während der üblichen Geschäftsstunden statt.

2, Dex Besiy einer alten Stammaktie berechtigt zum Bezug einer neuen. 3. Bei derx Anmeldung sind die alten Aktien ohne Dividendenscheine in Beglei- tung eines doppelt ausgefertigten UAn- meldeformulars einzureichen. Anmelde- formulare sind bei den oben bezeichneten Stellen unentgeltlich erhältlich, Die Aktien, für die das Bezugsrecht ausgeübt ift, werden abgestempelt und sofort zurück- gegeben. 4. Der Bezugspreis ist auf 112% = 6 1120 für jede Aktie festgeseßt. Die Einzahlung hat bei Ausübung des Be- zugsrechts zu erfolgen. Den Schlußscheinstempel hat der Be- zieher zu tragen. Ueber die geleisteten Einzahlungen werden Bescheinigungen qus-

Kahn

gestellt. Vie Ausgabe der neuen Aktien erfolgt nah deren Fertigstellung gegen Itüdgabe deren

dieser Bescheinigungen, Ueberbringer als zur Enpinnaline der neuen Aktien legitimiert gilt.

Die Bezugsstellen sind bereit, die Ver- wertung von Ben&échfeï ‘zu vermitteln. E une den 25. Mai 5)

Badische Lederwerke.

Attiengesellshaft Deutsche WVillstätter. Scinder. [%878) Kaliwerke, 256 ; j (29060) Eisenwerk Bernt r f oi fol d, i n ecnterobe (nierelc8fet). | (vorm. Nagel a Zaem) A. G. der Kaliwerke Grethem-Büchten. Hamburg.

Von den Teils{huldverschreibungen von 1910 der früheren Kaliwerke Grethem- VBüchten G. m. b. H. sind den Anleihe- bedingungen gemäß im Jahre 1921 4 110 000 zu tilgen. Hiervon sind auf Grund des § 7 der Anleihebedingungen 4 6200 (7 Stck. zu je 4 600 und 2 Stck. ju je 4 1000) durch freihändigen Ankauf estgestellt, während für die restlichen é 103 800 unter Leitung eines Notars eine Auslosung stattgefunden hat, wobei Tolgende Nummern zur Rückzahlung zum 1, Fuli d. J. gezogen worden sind: 9% Stück zu je 4 600 der Serie L.

Nr. 2 14 16 17 32 33 36 37 48 100 101 102 104 105 114 116 117 121 173 208 225 227 232 233 236 244 9286 288 294 299 296 297 299 310 315 340 348 349 390 351 374 317.380 396 406 460 467 469 471 472 473509 511 514 516 917 535 550 552 556 558 559 571 572 974 578 579 584 586 594 625 626 627 629 631 632 635 638 641 650 651 652 0 a 683 804 8065 807 861 897 899 dO( è :

30 Stück zu je 4 1000 der Serie üx.

Nr. 1012 1029 1045 1048 1050 1052 1055 1079 1081 1090 1091 1092 1094 1098 1110 1117 1182 1191 1197 1208 1211 1213 1214 1216 1242 1243 1259 1270 1274 1275.

8 Stück zu je 41000 ver Serie LLL. „Nr. 1301 1308 1341 1342 1344 1347 1349 1421 1430 1431 1434 -1435 1464 1467 1469 1488 1493 1494.

Die Nüzahlung der ausgelosten Stücke erfolgt vom 1, Juli 1921 ab außer bei der Kasse unserer Zweig- niederlassung in Hülsen a. d. Aller v den nachstehend verzeichneten Zahl- ellen: G

L. bei der Deutschen Bank, Berlin, 2. bei der Essener Creditanstalt,

Essen-Nuhr,

bei der Firma Laupenmühlen & Co., Berlin NW. 7, Neustädtische Kirchstr. 15, i

anken. \

Von den früher ausgelosten Stücken sind folgende Nummern noch nicht ein- gelöst:

Hu, 264 916 1099 1284 1445 1474 1475 1479 1480 1481 1482 1484 1487 g 1489 1499.

Vernterode (Untereichsfeld), den 27. Mai 1921. |

NußerorDentliche Generalversamm-

Nachmittags 225 Uhr, in Hamburg, im Patriotischen Gebäude, Zimmer Nr. 20.

, Ard ; q bedarf es sowie bei den Zweiganstalten dieser | s{lußfassung übereinstimmender, in ge-

der Inhaber der Stammaktien und der Borzugsaktien, Stimme gibt. nicht erzielt, so findet eine neue, und zwar

lung am Montag, den 20, Funi 1921,

Tagesordnung :

1. Beschlußfassung über die Erhöhung des Grundkapitals um 4 2 000-000 durch Ausgabe von

1600 auf den Inhaber lautenden und ab 1. Januar 1921 dividenden- berechtigten Stammaktien im Betrage von je # 1000 und

400 auf Namen lautenden Vorzugs- aktien zum Nennbetrage von je 4 1000 mit Dividendenberechtigung ab 1. Fanuar 1921, mit Vorrechten nach den Faragraphen 18, 21 und 22 des Gesellschaftsvertrags.

Die Aktien und Vorzugsaktien sollen unter uta, des geseßlichen Be- zugsrechts der Aktionäre an ein Kon- fortium begeben werden mit der Ver- pflihtung, die neuen Aktien den JIn- habern der alten Stammaktien und Vorzugsaktien im Verhältnis von 1: 1 anzubieten, und zwar die Stammaktien zutn Kurse von 125 9/9, die Vorzugs- altien zum Kurse von 110%, zu- züglich 6 % jährlicher Zinsen seit dem 1. Sanuar 1921.

2. Beschlußfassung über die durch die Grhöhung des Grundkapitals bedingte Aenderung des Gesellschaftsvertrags.

Diejenigen Aktionäre, welche an der Generalversammlung teilzunehmen be- absichtigen, haben ihre Stimmkarten gegen Ausweis ihrer Eigenschaft als Aktionär in Hamburg bei der Ver- einsbaunk in Hamburg werktäglich in der Zeit vom Mittwoch, den 1. Juni 1921, bis Sonnabend, den 18. Juni 1921, während der üblichen Geschäfts- stunden in Empfang zu nehmen. Die Stimmkarten e am Eingang des Versammlungssaales vorzuzeigen.

Gemäß § 18 des Gesellschaftsvertrags

zur Nechtswirksaunkeit der Be-

onderter Abstimmung gefaßter Beschlüsse

wobei jede Aktie eine Iít folche Uebeinstimmung

emeinschaftliche Abstimmung statt, in der

jede Stammaltie cine Stimme und jede gerichten 1, 11, ILT in Berlin zugelassenen Borzugsaktic drei Stimmen gewährt. ,

Samburg, den 28. Mai 1921. ( Der Vorstand.

Aktiengesellschaft Deutsche Kaliwerke. ; Der Vorstand,

[26234]

Nechtsanwälle ist heute eingetragen worden Rechtsanwalt Neuter in Stutkgart.

[25559]

Paul Diensíag gelös{cht worden.

[3%] Germania, Lehens- Versicherungs-UAktien-Gefellichast zu Stettin.

Die Aktionàre der Germania, Lbens- Yersicherungs- Aktien-Gesellschaft zuStettin sowie die nah § 25 der Saßungen stimm- berechtigten Versicherungsnehmer werden hierdurch zu der am Dienstag, den

in dem Geschästsgebäude der Gesellschaft, Stettin, Paradeplayß 16, abzuhaltenden Generalversammlung eingeladen. Tagesorvnung ; der ordentlihen Generalversammlung am 21. Suni 1921 1. Vorlage der Bilanz, der Gewinn- und BVerlustre{nung für das Jahr 1920, des Berichts des Aufsichtsrats und des Vorstands, 2. Bericht der Prüfungskommission; Be- \{chlußfassung der Generalversammlung über die Genehmigung der Bilanz und der Gewinnverteilung sowie über die Cntlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands. 3. Wahl einer Prüfungskommission von fünf Mitgliedern, von denen zwei stimmberechztigte Versicherungsnehmer sein müssen. Der Nechnungsabs{hluß für das Jahr 1920 tet vom (, Uni d. X ah tin unsern Geschäftsräumen in Stettin zur Aushändigung bereit. Die Stimmlegitimationskarten können am 18. und 20. Junt d. F. in den Geschäftsräumen der Gesellschaft in Stettin, Paradeplaßz 16, in Empfang ge- nommen werden, Stettin, den 28. Mai 1921, Der Aufsichtsrat ver Germania. Wolff, Vorsitzender,

6 ErwerhZ= und Wirtschaft3- genofjlenschaften,

[21605] Vilanz am §1, Dezember 1920,

Molkerei Greven E. G. S Greven i. Wf,

——————

e AS A

Aktiva. M |S

Rassenbetan 24 386/89 Bestand an Gebrauchsgegen-

E N 19 854|— Bestand an Waren 10 034/— Bestand an Kunstdünger 9 800|— Bestand an Schweinen und

U a L BOL 200 Poltscheckonto“- -““\a-7 „5 22 34273

O 61 814/77 Wertpapierkonto . . E 19 656|— Grunbttdtonid e 4 1|— Gebäudekonto Molkerei 1|— Gebäudekonto Stall . . . 1|— Maschinenkonto « .+ « » « 1|— Deren S s A 1

Passiva. Schuldner- und Gläubiger- O a GOL ODAI2I

E 6 600|— Geschäftsguthaben der Ge-

none s 120|— Neservefonds E 8 164/72

49 179/27 3 371/19

919 093/39

Zahl ver Genossen am 31, Dezember 1920 12 mit je einem Geschäftsanteil à 10 = 120 A und einer Gesamt- haftsumme von 30 000 Æ. Zugang an Genen: teine, Abgang an Genossen: keine. Der Vorstand.

ZMettebSTudlade . s - Gewinn

7) Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

[25658] In den Listen der bet den gerichten I, IT und TIT în Berlin zuge- lassenen MNechtsanwälte ist der Nechts- anwalt Hermann Schradex in Berlin- Lichterfelde, Karlsstr. 80 pt., eingetragen worden. Berlin, den 25. Mat 1921,

Das Landgericht T, T1, TIL

[25660] In die Liste der bei dem Kammergericht zugelassenen Nechtsanwälte ist heute unter Nr. 594 eingetragen der Rechtsanwalt Otto Dorenberg in Charlottenburg 1, Tegeler Weg 24, Berlin, den 25. Mai 1921.

Der Kammergerichtspräsident.

f A wai d EDAMAO A A A

Land-

In die Liste der diesseits zugelassenen

Den 25. Mai 1921. - Württ. Landgericht Stuttgart. Der Präsident: Dr. Korn.

In den Listen der bei den Lnd-

NReßtsanwälte ift der Rechtsanwalt Dr.

Berlin, den 24. Mai 1921.

Somfleth. C. Schoknecht.

21. Juni v. F, Vormittags 10 Uhr, N

1 Samburgische Baugewerks - Berufs-

[25659]

Der heute verstorbene Rechtsanwalt | Justizrat von der Decken zu Hörter ist in der Liste der beim hiesigen Amtsgericht

zugelassenen Rechtsanwälte gelös{t worden, Höxter, den 20, Mai 1921. : Das Amtsgericht.

8) Unfall- und eTnvaliditäts- 1c. Bersicherung.

[20847] Bekanntmachung, betressend Delegiertenwahl im 14. Wahlbezirk der Bekleidungs- industrie-Berufsgenossenschaft. Die Wahl von # Delegierten und von ebenso vielen ersten und zweiten Ersa§umännern nach dem System der Berhältniswahl (Listenwahl) für den Wahl- bezirk, umfassend die Nheinpfalz, findet statt am Montag, den 11. Zuli 12321, 2—S3 Uhr Nachmittags, in Pirmasens im Saale des Restaurants Metropol,

Schloßstraße 47. Pirmajens, den 27. Mai 1921. Der Wahlvorstand. Karl Kopp. Otto Schmit. Jakob Kröber. 25841]

Maschinenbau- und Kleineisen- induftrie-Berufsgenossenschaft Sektion L, Dortmund.

Die dicsjährige ordentliche Seftions- verfammlung der Sektion X der Ma- schinenbau- und Kleineisenindustrie- Berufsgeunossenschaft findet Dienstag, den 28. Juni 1921, Nachmittags 95 Uhr, in Dortmund im Hotel „Der Sürstenhof“, Königswall 14—16, ftatt. Tagesordnung:

1. Bericht des Vorstands und Abnahme der Jahresrechnung für 1920,

2. Feststellung des Verwaltungskosten-

vorans{lags der Sektion für 1922.

Zum Ausweis der Stimmberechtigten dient die besonders versandte Einladung. Sofern einzelne Mitglieder der Sektion eine Einladung nit erhalten haben, ist sle vom Sektionsvorstand noch vor der Versammlung einzufordern.

Jedes Mitglied kann \ich durch ein anderes stimmberechtigtes Mitglied oder durch einen bevollmächtigten Leiter seines Betriebes vertreten lassen. Als Vollmacht ist das Cinladungsschreiben, dem ein Voll- machtsvordruck beigesügt ist, zu benußen.

Diejenigen Mitglieder, welche in der Versammlung Aufragen an den Sek- tionsvorscand zu richten wünschen, bitten wix, uns den Gegenstand ihrer An-: srage bis zum 29. Juni scchriftlich mitzuteilen.

Dortmund, den 27, Mai 1921.

Der Vorstand der Sektion A der Maschinenbau- und Kleineisen- industrie-Beruf s8genossenschaft. Franzius, Vorsitzender.

[29842]

genossenschaft. Bekanntmachung. Auf Grund der §§ 23 und 5 Absatz 1 und 2 der Wahlordnung wird bekanntge- naht, daß die Wahl von 10 Mit- gliedern des Genossenschastsvorstandes und 10 Exrsaßmännern am Dienstag, den 19. Fuli 1921, Vorm, 19 Uhr, in Lübecx im Hause der Gesellschaft zur Beförderung gemeinnütziger Tätigkeit, Königstraße 5, gelegentlich der Genofsen- \chaftsversammlung stattfindet. Die Wahl kann eine Stunde nach ihrem Beginn geschlossen werden. Gemäß § 11 der Satzung bezw. § 24 der Wahlordnung follen im Genossenschafts- vorstande möglichst vertreten sein: 1. jeder Seftionsvorstand durch eins seiner Mitglieder, 2, folgende Gewerbszweige durch je einen Vertreter;

a) Maurerei und verwandte Ge- werbe,

b) Bimmerei und verwandte Ge- werbe,

3. folgende Betriebsarten dur je einen Vertreter:

a) Betriebe, die mindestens 50 ver- sicherte Personen beschäftigen,

b) Betriebe, die mindestens 10, aber weniger als 50 versicherte Personen beschäftigen,

c) Betriebe, die weniger als 10 ver- sicherte Personen beschäftigen.

Ein Bewerber kann zugleich Vertreter eines Sektionêvorstandes, eines Gewerbs8- zweiges und einer Betriebsart sein. Die Ersaßmänner müssen den gleichen Anforderungen entsprechen. Der auf Verlangen in Abschrift mitzu- teilende Wahlvorschlag des Wahlvorstandes liegt im Genossenschaftsbüro in Hamburg, Holstenwall 8, aus und kann dort inner- halb der Geschäftsstunden von 8—4 Uhc eingeselzen werden. Weitere Wahlvorschläge, bie den oben- genaunten Anforderungen entsprechen missen, können von den Wakhlberechtigten spätestens 4 Wochen vor dem Wakhltage bei dem Wahlvorstand in Hamburg, Holstenwall 8, eingereicht werden, woselbsi dann die zugelassenen Wahlvorschläge und die Wöhlerliste zur Einsicht ausliegen. Die Stimmabgabe ist an die zugelassenen MWakhlvorschläge gebunden. Hamburg, den 27. Mai 1921.

Der Wahlvorstandbd: Ad. Lehmann. Th. Rosenbaum.

Landgerichte T, TT, ITT,.

9) Bankausweise.

Wochenübersicht der .

Vazerischen Notenbank

P 7 - “l vom 23, Mai 1921,

C)

[25843]

: Aktiva. "O Metallbestand . 29 176 000 Bestand an:

Neichs- und Darkebne-

8ST f X, 2 fassenschetnen .

24 092 000

Noten anderer Banken . 12 172 000

N 67 334 000

Lombardforderungen ; 839 000

E ars | 464 000

sonstigen Aktiven 6 178 000 Passiva.

Das Grundkgpital . 7 500 000

Der Reservefonds 3 750 000 Der Betrag der umlaufenden E d Die sonstigen täglich fälligen Verbindlichkeiten . ; Die an eine Kündigungsfrist | gebundenen Verbindlich- Tat 3 962 000 Die fonstigen Passiven . 15 907 000 Verbindlicßkeiten aus weiterbegebenen, im Inlande zahlbaren Wechseln

M 958 516,09,

München, den 27. Mai 1921.

Bayerische Notenbank.

Die Direktion.

96 010 000

14 126 000

A A E R T E

10) Verschiedene Bekanntmacungen.

[25695] Deutsche Lebensversicerung Potsdam a. E.

Zu der diesjährigen ordentlichen Generalversammlung am 22. Zuni, Vormittags 117 Uhr, im Dienstgebäude der Gesellschaft, Spandauer Straße 1, hierselbst, werden die stimmberechtigten Mitglieder hiermit eingeladen.

Tagesordnung ;

1. Vorlage der von dem Vorstand ge- legten, von dem Aufsichtsrat und dem Prüfungsauss{uß geprüften Jahres- rechnung für 1920 und Antrag auf Entlastung der Verwaltung.

2. Beschlußfassung über die Verteilung des Ueberschusses aus 1919.

3. Wahlen zum Aufsichtsrat.

4. Geschäftlihe Mitteilungen.

Die Stimmberechtigung der Mitglieder

regelt sih nach § 19 der Sagung.

Die Prüfung der Teilnahmeberechtigung wird in unseren Geschäftsräumen,- Svan- dauer Straße 1, stattfinden.

Die Liste der Anmeldungen wird nach 8 20 der Saßung am 18. Juni, Vor- mittags 12 Uhr, geschlossen.

Der Geschäftsbericht kann vom 8. Junt ab bei dem Vorstand und bei den Vers tretern der Gesellschaft in Empfang ge- nommen werden,

Potsdam, den 11. Mai 1921.

Der Aufsichtsrat. [25270] Rheinische Lederfabrik? G. m. b. H. i. Liqu.

Düsseldorf - Heerbt.

Gläubiger und Schuldner werden aufgefordert, si bei dem UnterzeiHneten zu melden.

Benrath, Nhein.

H, Orléans, Liquidator.

[23537]

Die Futernationale Gastspiel! Ge-

feilschaft mit beschränkter Daftung

(Siß Berlin) ist aufgelöst.

Ciwaige Gläubiger werden aufgefor-

dert, sich bei dem unterzeichneten Lguts-

dator zu melden.

Curt Kallmann, NeWtsanwalt, Berlin W., Bellevuestraße 14.

A ABE M V

[23234] Unsere Firma wird aufgelöft: wir fordern etwaige Gläubiger auf, sich bei uns zu melden, Nüstringen-Wilhelmshaven,

21. Mat- 1991.

Vereinigte Ziegeleien und Kalksandsteinwerke G. m. b. H. Der Liquidator:

Bankier R, Abels, Göterstraße 75.

25697]

Die Firma Schuhmaschinenvertried Hansa G. m. b. H.

in Düsseldorf ist aufgelöst. Die Gläubiger der Gesellschaft werden aufgefordert, sich bei ihr zu melden. Düsscldorf, den 28. Mai 1921.

Der Liquidator der Firma

Schuhmaschinenvertrieb Hanfa E. m. h. H. in Liquidation:

Math. Wimmershoi [26224] O

Herr Willy Undenstaedt ist als Dele-

gierter der Gesellschaft ausgeschieden und an jeine Stelle der Bankdirektor Dr. Weill zu Frankfurt a. Main getreten.

Berlin NW. 7, den 30. Mai 1921.

Continental -Glectrograph-Gefsell-'

schaft mit beschränkter Hastung.

Johs. Ströh. ]

Î

si Sig s