1921 / 125 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[25702] Bekanntmachun Die Nationalbank für Deutschland Kom- manditgesellschaft auf Aktien urd die Bank- haus J. F. Schröder Kommanditgesellschaft auf Aktien bierselbst haben bei uns den Antrag gestellt, nom. .4 6 000 000 Aktien (6000 Stü zu je 1000.4, Nr. 1—6000) und nom. 1 000 000 430%/% Anleihe (1000 Stück zu je 1000 , Nr. 1 bis 1000) der Lloyd-Dynamowerke Aktiengesellschaft in Bremen zum Handel und zur Notiz an der hiesigen Börse zuzulassen. Bremen, den 28. Mai 1921. Die Sachverständigenkommission _der Fondsbörse. Adolf Geber, stellv. Vorsißer.

[23234] l Unsere Firma wird aufgelöst; wir fordern etwaige Gläubiger auf, sich bei uns zu melden. Rüstringen-Wilhelmshaven, 21. Mai 1921. Vereinigte Ziegeleien und Kalksandsteinwerke G. m. b. H. Der Liquidator: Bankier N. Abels, Göckerstraße 75.

[23235]

Tonwarenfabrik Niederlangenau, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Niederlangenanu.

Die Liquidation der Gesellschaft ist beschlossen und eingeleitet. Zum Liqui- dator ist der seitherige Geschäftsführer Herr A. Lange bestellt. Etwige Gläubiger werden aufgefordert, ihre Ansprüche geltend zu machen.

[26223] Die Gläubiger der eeFelka““ Fabrik elektrischer Kleinapparate G. m. b, S., Berlin, L werden hierdurh aufgefordert, ihre Foxderungen bei dem unterzeichneten Liqui- dator innerhalb vier Wochen anzumelden. Berlin, den 30. Mai 1921. W. Diedckmann Berlin“ W. 57, Pallasstr. 3.

[25699]

Die Wirtschaft8gemeinschaft Sachsen-Thüringen Gesellschaft mit beschränkter Haftung zu Halle, Saale, ist durch Beschluß der heutigen Gefell- schafterversammlung aufgelöst. Die Gläubiger der Gesellschaft werden auf- gefordert, sich bei ihr zu melden.

Halle a. S., den 26. Mai 1921. Wirtschaftsgemeinschaft Sachsen- Thüringen Gesellschaft mit be- schränkter Haftung in Liquidation. Hh. Ulrich, Liquidator,

Halle a. S., Liebenauer Straße 17 Ik.

[24812]

Die Firma Kunstlederfabriken Carl Bockhacker G. m. b. H. in Gummers- bach, Rhld., ist durch Beschluß der Ge- fellshafter vom 18. Mai 1921 aufgelöst.

Zu Liquidatoren wurden die bisherigen Geschäftsführer Friß Hesse in Radebeul, Sa., Carl Bockhacker jr. in Gummers- bach, NRhld., bestellt.

Gläubiger der Gesellshaft werden hiermit aufgefordert, sich zu melden. g RELEORD, Rhld., den 1. Juni E BRE R EE 4 Bockhacker,

. m. b. S. F. Hesse. Carl Bockhacker jun.

[20502] Die Lichtspieltheater - Gesellschaft mit beschränfter Saftung in Cottbus ist aufgelöst. Die Gläubiger der Gesellshaft werden aufgefordert, fih bei ihr zu melden. Cottbus, am 11. Mai 1921.

Der Liquidator der Lichtspieltheater- Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Liquidation :

Ingenieur Alfred Emde.

[22536] ; Die Stern - Sandelsgesellschaft ist aufgelöst. Gläubiger werden aufge- fordert, ihre Ansprüche anzumelden. Der Liquidator: Alfred Stern. Düsseldorf, Karolingerstr. 114.

[26668]

Schlesische Lebensversicherungs-

Geellschaft auf Gegenseitigkeit

Haynau.

Ordentliche Mitgliederversamm- lung Mittwoch, ven 22. Juni 1921, Nachmittags 3 Uhr, im Hotel Kronprinz zu Saynanu.

Tagesordnung :

1. Genehmignng «der Jahresrehnung für das Jahr 1920.

2. Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands.

3. Genehmigung zur Erhöhung der Versicherungssumme ohne ärztkiche Untersuchung.

4. Aenderung der Saßung und der all- gemeinen Versicherungsbedingungen.

9. Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern.

Zur Teilnahme an der Versammlung berechtigt find alle volliährigen Mitglieder, Heren Versicherung mindestens ein Jahr in Kraft ist.

Der Zutritt zur Versammlung erfolgt nur gegen Vorlegung der für die Ver- fammlung gültigen Ausweiskarte. Die Ausweiskarte ist bis zum 18. Juni 1921, Nachmittags 5 Uhr, in un)eren Geschäftéräumen gegen Vorlegung des Veicherungésceins und der Beitrags- quittung 2. Vierteljahr 1921 erhältlich.

Haynau, den 1. Juni 192k.

Der Auffichtsrat, Dollmeyer.

[23233]

Die GesellsGhaft Wirtschaftliche Ver- einigung deutscher Holzbearbeitungs- fabrifanten Gejellschaft mit beschränfk- ter Haftung, Sannover, ist aufgelöst. Die Gläubiger werden aufgefordert, sich zu melden. Liquidator ist der Ges{häfts- führer Karl Meyer, Berlin W. 30, Martin-Luther-Straße 93, 2.

[21014]

Gemäß handel8geseßlicher Bestimmungen eben wir hierdurch bekannt, daß die Ge- ellshaft aufgelöst ist und sich in Liqui- dation befindet.

Zu Liquidatoren sind bestimmt: 1. der Brauereidirektor Wilhelm Hofmann, Essenz Borbeck, 2. der Brauereidirektor Ludwig Ladendorff, Kray bei Essen.

Wir fordern alle Gläubiger der Ge-,

sellschaft auf, ihre Forderungen unver- züglih bei uns anzumelden. - Hefeverwertungsgesellschaft Efsen G. m. b. S. in Liquidation. W. Hofmann. Ladendorff.

Vermögensstand vom 31. Dezember 1920. Betrag in Mark

] Die Firma Schlicht & Weinbrecher, G. m. b. S., Leipzig, Morißstraße 2a, ist in Liquidation getreten. Ausstehende Forderungen sindbis 1. September 1921 den Liquidator Schlicht, ftraße 22, geltend zu machen.

Gegenstand —— im einzelnen

A. Werte. I. Grundbesig. « . «.- » TTI. Mündelsichere Forderungen gegen Gemeinde verbände und den Deutschen

IV. Mündelsichere Wertpapiere: unverzinsliche Ss

verzinsliche V. Vorschüsse auf Versicßerungsscheine VI. Guthaben bei Banken VII. Gestundete Beiträge VTIL. Rückständige IX. Außenstände R. Barer Kassenbestand ¿ X]. Fremde Wertpapiere (Nennwert) . XT1. Sonstige Werte

117 735 643

Die Firma Rheinische Kalikofabrik entral-Giro-

C. Bockhaker G l mersbach ist durch Beschluß der Gesell- schafter vom 18. Mai 1921 aufgelöst. Zu Liquidatoren wurden die bisherigen riß Hesse in Radebeul, cker jr. in Gummers-

12 353 928

14 406 239

Geschäftsführer Carl Bock bah, Nhld., bestellt. Gläubiger der Gesellschaft werden hiermit aufgefordert, sich zu melden. Gummersbach, Rhld., den 1. Juni

Rheinische Kalikofabrik C. Vockhacker G. m. b. H. Carl Bockhacker jun.

insen und Mieten

M D D: D Ql Q: D W-- @

Gesamtbetrag . . B. Verpflichtungen.

154 279 237/38

F. Hesse.

[26221]

Gegenstand

I. Deckunaskapital für: 1. Fp E EN Regen

2. Rentenversiherungen

1T. Rücklage für s{webende Versicherungsfälle 111. Nüdlage für rüdckständige Gewinnanteile .

Getwinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1920. Betrag in Mark

im einzelnen

126 115 611 126 792 497

[ry

A. Einnahmen. I. Veberträge aus dem Borjahre :

L Dea aat a s e 2; Ua für schwebende Versicherungs- E S A 3. Nüklage für rückständige Gewinnanteile 4. Sonstige Nücklagen . . 4 11390341,— Abzügl. Verlust d. Vorj. ,„ 56 943,12

IV. Verwaltungskostenrücklage V. Sonstige Nüdcklagen, und zwar: H Sicherbßfitsrücklage der Abteilung S :

111 743 553

j ; " Sparkasse . Allgemeine Sicherheitsrücklage . 2 Gewinnrücklage der Abteilung S es

11 333 397 123 926 655/5!

IT. Beiträge (Einlagen):

1. für Kapitalversiherungen (Lebensfall) . 2. für Rentenversiherungen .

TTT. Versicherungsgebühren ..„„¿„«-

IV. Kapitalertraäge :

2. Zinsen für vorübergehend angelegte Gelder

1. infen für dauernd angelegte Gelder . . 3: Mietderite A

V. Gewinn aus Kapitalanlagen:

1. Kursgewinn . . . « « P E E T D Son 070: D707 0 . . . . . . . VI. Sonstige Einnahmen

Gesamteinnahmen . .

B. Ausgaben.

I. Für unerledigte Versicherungsfälle der

Vorjahre:

1 GCIEHRE L s Ses S

2 AUTIGGCEU T e S

IT. Für Versicherungsverpflihtungen im Ge-

häftsjahre:

1. für Kapitalversicherungen (Lebensfall): s geleistet... . . A 208 861,20

b) zurüdgestellt . .. , 2. für Rentenversicherungen :

b

(Nückkaus): 4 Ge E A ao v0 et N

2. zurüdgestellt . . . .. E

IV. Gewinnanteile an Versicherte: 1. aus Vorjahren:

A) GCIeTeE a p de ade K 12 391,03 b) zurüdgestelt .. .…., 19130,71

2. aus dem Geschäftsjahre: - b

VI. Barkautionen . . . VII. Sonstige Lasten, und zwar: 1. Guthaben der Sparer. «. « « « 2. Guthaben von Banken A R 3. Fremde Wertpapiere (Nennwert) .. 4. Verschiedene Lasten . «. + «+

VIIL Uer aaa des i Gesamtbetrag . . Berlin, den 27. April 1921.

Direktion der Preußzishen Renten-Versicherungs-Anstalt.

Dr. Krönig. Hartung. Engels.

6) Erwerbs- und Wirtschastsgenossenschaften.

Vilanz per 31. März 1921.

Hypothekenkonto Darlehenkonto . Bankkonto . .. Kontokorrentkonto ; Sa

. Welselkonto . .

7 21 790 144 21 806 112

13 229 129

14 031 858

154 279 237

I |

152 250 108

. Kassakonto 2. Gebäudekonto A . 189 000,— B , 128 500,—

Grund- und Bodenkonto . . . Lebendes Inventa:konto . . . . Totes Inventarkonto . . . Vorrätekonto A, Landwi ¿ B, Siegelci . Kontokorrentko . Kontorkonto

D O po i

B gelei s es M 8739 245,21 zurüdgestellt . .. , 554 398,90

ITT. Für vorzeitig aufgelöste VBeriierungen

O9 IN I I

. Maschinen- und Gerätekonto . Effektenkonto . Gewinn- und Verlustkonto

SAlSS|ISI|| I

1116 335/97 | Scharfenberg, den 12. April 1921.

Dampfziegelei Scharfenberg e. G. m. b. H.

Der Vorstand. Karl Braun.

a) Se 4e A 374 194,85

zurüdckgestellt . . . . 12209,30 Otto Dörder.

V, Steuern und Verwaltungskosten :

LGleuen e L E

2. Verwaltungskosten :

b) Hebegebühr . . .

schäftsjahres:

1. für Kapitalversicherungen (Lebensfall) . 2. für Rentenversiherungen . . ..

IX. Verwaltungskostenrücklage ..« » « «.

R. Sonstige Rücklagen: Abteilung A , Abteilung B Abteilung C. Sparkasse... « Allgemein . .

X]. Sonstige Ausgaben .

e 00 & e oa. o 0. @ W- S E S S S . e o s

Gesamtausgaben . .

C. Ab .

Gesamteinnahmen . . . , rit Gesamtausgaben . .... Ueberschuß der Einnahmen . .

D. Verwendung des Ueberschusses.

Nach den Erläuterungen auf Seite 15

A:

Wilhelm Scholz. Zahl der Mitglieder am 1. 4, 1920

ere 6 Zugang in 1920 . « . o o o A

S

N Abschlußgebühr . 376 312,— Abd e e oa o 6 à

c) Äuszahlungsgebühr . « 45985,11 D Ton S 1315 508,86

VL Abschreibungen N VIIT. Verluft aus Kapitalanlagen ...... VITI. Dedungskapital am Schlusse des Ge-

Bilanz der

Kolonistenbank e. G. m. b. $., Berlin X W. 7, | |

Dorotheenstr. 24, zum S1. Dezember 1920.

¡X Y a M

D 126 115 611 126 792 497

} ¡ Deutsche Bank Nr. T Reichsbankgirokonto . \tichecktkonto igaer Börsenbank, Niga Deutsche Bank Nr. IIT_.

Neichs\chaßanweisungen I. Deutsche Bank Nr. V... schaßanrweisungen II

„1178 435

o. D-.S 6-0. S s. e ree e“ e eee e. e e eo ov. ®. o ee soo e s S000: S S S -. ee eo e eo * . 6 0-93. 0- ‘0 S; É

151 734 949 Debitoren:

a) gededt durch Waren. . . ., b) gedeckt durch andere Werte. .

Kautionen : Städt. Elektrizitätswerke Fernsprehamt V s a4

Diskontierte Wechsel

—+- Abschreibungen 1919 und 1920 . Konto Pro D s Ua

. 152 250 108,39 M . «151 734 949,85 ,

« _ DIS 198,54 Æ.

l , C, D des Nechenschaftsberihts ergibt sich der vorstehende reine Ueberschuß als Unterschied zwischen einem Gewinnbetrage von 732 264,63 4 bei der Abteilung B und Verlusten von zusammen 217 106,09 4 bei den Abteilungen A und C und der sonstigen Verwaltung. sazungsmäßig den Sicherheits- und Gewinnrücklagen wie fogt zu- oder abzuschreiben .

Diese Beträge sind

Bestand nah Zu- und Abschreibung

und Verluste

Geschäftsguthaben der Mitglieder . Neservefonds Delkrederekonto Laufende Rechnungen: a

Bestand laut

( Zuschreibung (+-) ; s Vermögensstand, Bezeichnung der Rüklage Seite 16

Abschreibung (—)

Scheckonten . j terminierte

M

Sicherheitsrüklage A Gewinnrüdlage À . , Sicherheitsrüdcklage B . . Gewinnrüdcklage B .. Sicherheitsrücklage C

Allgemeine Sicherheitsrücklage

Kolonistengeldet zu vergüten Kolonistengelder TI .… . zu vergüten Dividendenkonto. . .. Konto pro Diverse Zinsen pro 1921 .. Gewinn für 1920 . .

13 260,81 de Zinsen L. ; 24 042,90 f Sinsen L

P | 21076,44 : ¿| 1267 026,43

| + 659 038,17 / 174 924,25 |

1 578 256,01 4 849 742,32

978 816,56 1 025 223,93 1-262 765,05

:| 4501 933,73 de Zinsen IT L 753 740,81 Gewinnrücklage © ..... 1 025 223,93 Sparkassensicherheitsrücklage . 1 262 765,05

S D. D O P. S S D ckS.S

D S eo...

S 0. D &

S D..6.D S .:@

D M S S P S 9-0. e e eo o s

S +0. S D S.

S S D Ss D Di S: S S S ck00 6 S- @ 2 # @

4 59 121,06

g&ahlt. :

8 847 993,66 + 711 159,23

196 000,69 + 515 158,54 _ Aus. den Gewinnrüdcklagen B und © werden dic im Abschnitt T des ! schaftsberihts bezeichneten Gewinnanteile und Mente

9 363 152,20 | ; | glieder am 31. Dezember 1919: 81, Zugang für 1920: 31,

Abgang: 6, fomit Bestand am 31. Dezember 1920: 106 Mitglieder. vie Geschäftsguthaben haben sich um M 15 300,— H 19 000,— vermehrt. M 60 500,—.

Bestand der Mit

ab , die Haftsumme um e Geiamihaftsumme zuin 31. Dezember 1920 betrug

Der Vorstand. / D. I. Schmidt.

nzuschläge an die Versicherten

R. Jacobi.

W. Schmidk

ESrste Zentral-Handelsre zum Deutschen Nei

ÎIèr. 125.

L

| O gister-Beilage chSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Mittwoch, den 1. Funi

192i

Der Fnhalt dieser Beilage, in rechts-, 6. Vereins-, 7. Genofsenschafts-, der Eisenbahnen enthalten find, erscheint nebst der Warenzeichenbeilag

HDentral-Fandel8register fi

eutsche Nei kann dur alle Postanstalten, in Berlin des Neichs- und Staatsanzeigers, SW. 48, Wilhelm-

Das Zentral - Handelsregister für das D für Selbstabholer auch durch die Geschäftsstelle

\iraße 32, bezogen werden.

8. Zeichen-, 9. Musterregister, 10. der Urheberrechtsei

e in einem besonderen

welcher die Bekanntmachungen über 1. Eintragung 2c. “von Pätentanwälten, 2. Patente, 3. Gebra ntragsrolle sowie 11. über Konkurse und 1 Blatt unter dem Titel

r das Deutsche Reich.

er für das Deutsche Reich erscheint in der Regel tägli. Der Bez ugs pr ei g

Das Zentrakl-Handelsr beträgt 12 M f. d. Viertelja

uchsmuster, 4. aus dem Handels-, 5. Güter: 2. die Tarif- und Fahrplanbekanntmachungen

( M f. d. r. Einzelne Nummern kosten 50 Pf. Anzeigenpreis f. d. Raum eine 9 gespalt. Einheit8zeile 2 4. Außerdem wird auf den Anzeigenpreis ein Teuerungszushlag v. 80 v. S ctldben

/

Bom „Sentral-Handelsregister für das Deutsche Reich“ werden Heute die Irn. 125 A, 125B und 125C ausgegeben.

S

F Befristete Anzeigen müssen drei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. “2

4) Handelsregister.

Alverdissen, l [25381]

In das Handelsregister des hiesigen Amtsgerichts ist heuie unter Nr. 73 die “lde „Gustav Siekmeier“/ mit dem

iße in Sumfeld und als deren Jnhaber der Kaufmann Gustav Siekmeier in Hum- feld eingetragen. Geschäftszweig: Kolonial-

warengeschäft. Alverdissen, den 24. Mai 1921, Der Gerichts\chreiber des Lippishen Amtsgerichts.

Aue, Erzgeb. : _ [25382] Im hiesigen Handelsregister ist einge-

tragen worden: m 29, April 1921:

1. Auf Blatt 572 - die Firma Paul Gerber in Aue und als Inhaber der Wal Willy

Gerber in Aue. Gegenstand des Unter-

Butter- und Fettgroßhändler nehmens: Butter- und Fettgroßhandel.

2. Auf Blatt 532, die Firma Ge- brüder Not in Aue betr. daß der Ge- ellschafter Installateur Christian Theodor

in Berlin ausgeschieden ist. 9 Am 4. Mai 1921:

3. Auf Blatt 566, die Firma Erz- gebirgische Schweifimaschinen-Fabrik | F Bartel & Weidling in Aue betr.: Die Gesellschaft ist aufgelöst; die Firma

ist erloschen, | |8 Am 10. Mai 1921:

4. Auf Blatt 420, die Sie Christian

Gottlieb Wellner, Gesellschaft mit be-

schränkter Haftung in Auerhammer, betr.: Das Stammkapital ist durch Be- {luß der Gesellschafter vom 23. Februar 1921 auf eine Million zweihunderttausend Mark erhöht worden. Ferner ist durh den gleihen Beschluß der GeseUlschafts-

vertrag in den S8 6 und 7 laut Notariats-

protokolls vom gleihen Tage abgeändert

worden, Am 19. Mai 1921:

5. Auf Blatt 492, die Firma All- gemeine Transportgesellschaft, vorm. Gondrand «& Mangili, mit be- \chränktier Haftung, Filiale Aue in Aue, betr.: Der Gesellschaftsvertrag ist durch Beschluß der Gesellschafter vom 23. Juli 1920 laut Notariatsprotokolls von diesem Tage abgeändert worden. Das Stammkapital ist um 2 000 000 zwei Millionen Mark, mithin auf 4 000 000 vier Millionen Mark erhoht worden. Der Gesellschaftsvertrag ist durch Beschluß der Gesellshafter vom 13. November 1920 laut Notariatsprotokolls von diesem Tage abgeändert und neu. gefaßt worden. Der S ist durch Beschluß der Gesellschafter vom 30. Dezember 1920 laut Notariatsprotokolls von diesem Tage abge- ändert worden. Das Stammkapital ist um 4 000 000 vier Millionen Mark, mithin auf 8 000 000 acht Millionen Mark erhöht worden. Die Bestimmung, wonach die Gesellshaft au durch zwei

. Prokuristen vertreten werden - kann, ist

weggefallen. Am 21, Mai 1921:

6. Auf Blatt 564, die Firma Ernft Geßner, Aktiengesellschaft, Textil- maschinenfabrik in Aue, betr.: Zum Stellvertreter für das behinderte Vor- standsmitglied Oberingenieur Richard

durh den Aufsichtsrat der Oberingenieur Hugo Sarfert in Aue bestellt worden. Amtsgericht Aue, den 24. Mai 1921. ban bai etitevertininen ta Matt

Backnang. [25386] Im Handelsregister, Abteilung für Ge- sellshaftsfirmen, wurde heute bei der Firma FriedriÞch Stroh, Buch- druckerei &- Verlag des Murrtal- Boten in Vacknang, eingetragen:

Die offene Handelsgesellhaft hat \ich ohne Liquidation aufgelöst. Die Firma ist erloschen.

Sodann wurde heute im Handels- register, Abteilung für Gesellschafts- firmen, eingetragen:

Die Firma Vuchdruckerei Fr. Stroh, Murrtal-Bote, Backuanger Tagblatt, Gesellshaft mit be- \chrüänkter Haftung - in Backnang. Gesellschaft im Sinne des Reichsgeseßes vom 20. April 1892 / 20. Mai 1898 auf Grund des Gesellshaftsvertrages vom 13. Mai 1921. Gegenstand des Unter- nehmens is der Betrieb einer Buch- druterei mit Verlagsgeschäft, insbeson- dere der Weiterbetrieb des bisher als offene Handelsgesellshaft unter der Firma Friedrih Stroh, Buchdruckerei & Verlag des Murrtal-Boten in Backnang, bestan- denen Unternehmens des Friedrih Stroh,

alt, und FriedriGß Stroh, tung. Grreichung ihres Zweckes kann die Ge- sellshaft gleichartige oder ähnlihe Unter- nehmungen erwerben, sih an solchen be- teiligen und Zweiggeschäfte errichten.

Das Stammkapital beträat 125 000 4, _ Geschäftsführer Stroh, alt, Buchdruckereibesizer, 2. Fried- rih Stroh, jung, Buchdrucker und Re- atteur, 3. Emil Stroh, Buchdrucker, | d sämtlih in Backnang.

Jeder ist allein berehtigt, die Gesell- schaft zu vertreten. Die Liquidation der Gefellschaft erfolgt dur di h Vornahme führer als Liquidatoren.

Hierzu wird noch bekanntgemaht: Die fter Friedrib Stroh, alt, und troh, jung, bringen den ge- and ihrer bisherigen offenen im Gesamtwert von

bestellten Geschäfts-

samten Best Handelsgesell 256 540,30 M als besondere sämtlihe Maschinen und Ge- cht zur Fortführung des lags der Firma, di vorrâte, die Ausstände in laufender Nech- nung, ferner Gebäude Nr. 1 am Oelberga d Parz. Nr. 191, Gemüsegarten am

, Der Gesellshafter Emil Stroh bringt eine ihm an die Gesellschaft zustehende 16 600 M für seine Ein-

râte, das Ne Verlags und

orderung von

lage von 15000 4 ein.

Den 24. Mai 1921. Amtsgeriht Vacknang. Obersekretär Jetter.

Bad Essen. [

In das Handelsregister B Nr. 5 der Hannoverschen Kolonisatio! Moorverwertungsgesellschaft m. b. am 23, Mai 1921 einge- Oberingenieur Gustav chlendorf und dem j ) Sessen in Berlin derart Prokura erteilt ist, daß jeder er- mächtigt ist, die Gesellschaft in Gemein- chaft mit einem anderen Prokuristen zu

Amtsgeriht Vad Essen.

H., Schwege,

in Berlin aufmann Friedri

schafter Diplomingenieur Albert mann, Berlin, Kaufmann Erih Schulb-

Bad Oldesloe. Handelsregister A Nr. 87, burger Tapetenfabrik Sievers in Bad Oldesloe: prokura ist weiter erteilt dem Käufmann Nichard Köndler in Bad Oldesloe. Jeder der 3 Prokuristen kann mit einem der

Schack) die Firma vertreten. Bad Oldesloe, den 19. Mai 1921. _Das Amtsgericht.

Bad Pyrmont. [ Im hiesigen Handelsregister A is ein- getragen worden, daß die folgenden Firmen

C. W. Habenicht, Löwensen, Crönuberg & Co., Vermittlung von Käufen und Verkäufen von Waren und Immobilien.

Bad Pyrmont, den 14. Mai 1921. Das Amtsgericht.

rma Ham- erner «&

Ferner ist am 28. April 1921 ein- getragen worden: Bei Nr. 56 727 Ebyo Schaufensterpapier E. Botschke «« Großer in Aue ist gemäß $ 248 H.-G.-Bs. | C i Golombek, Kaufmann, Berlin-Treptow. der im Betviebe des Ge- schäfts begründeten Verbindlichkeiten ist bei dem Erwerbe des Geschäfts durch den

O Die Gesellschaft ist aufgelöst. Friedländer,

Der Uebergan

geschlossen.

Berlin-Schöneberg. Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 90.

In unser Handelsregister folgendes eingetragen worden: Nr. 58 243. Friß Crous «& Co., Berlin. Gesell- Herbert Feibusch, Kaufmann, Berlin, Friedrich Wilhelm Crous, D., Berlin-Schöneberg. andelsgesellshaft seit dem 25. April A N . Agrafa Berlin Ewald Sprung, Berlin. (Ewald Sprung, Kaufmann, Berlin. Nr. 58 245. Konfektion, Trikotagen u. Weißwaren Anna Kühn, Treptow. Fnhaber: Anna Kühn, Kauf- frau, Berlin-Treptow. B Berb & Schlenkert, Der bisherige Gesellschafter Georg Kolter- mann ist alleiniger Inhaber der Firma. Die Gesellschaft | ist aufgelöst. Bei 4622 Dav. t Dem Friß Harnack, Berlins

Friedrichsberg:

Grunewald, ist Gesamtprokura erteilt der- art, daß derselbe berechtigt ist, die Ge- sellshafi gemeinshaftlih mit einem anderen Prokuristen zu vertreten. Er 1s e

Grundstücke zu veräußern und zu be- lasten. Bei Nr. 12770 Kracht & Markert, Verlin: Die Prokuristin Susi Neumann führt infolge Verheiratung nnig. Bei Nr. 13 808 Horn «& Taube, Berlin: Ausgeschieden ist Karl Engler, Kaufmann. Bei Nr. 29 987 Bernheim, Beer «& Co., Berlin: Die Kommanditistin ist ausgeschieden: Jeßt: Offene Handels- gesell\haft seit 1. März 1921. Die bis- herigen Prokuren bleiben bestehen mit Ausnahme der Prokura des Heinrich Grosse. Bei Nr. 40 178 Kaufmann «& Meyer, Berlin: Inhaber jeßt: Friß Jacoby, Kaufmann, Brandenburg. Jebt: Kommanditgesellschaft seit 1. April 1921. Der Utebergang der in dem Be- triebe des Geschäfts begründeten Verbind- lichkeiten auf die Gesellschaft ist aus- geshlossen. Ein Kommanditist i ein- getreten, Bei Nr. 47095 Georg SUtter Alwin Hirsh «& Co. Fabriken für Feld- und Kleinbahn- bedarf, Berlin-Schöneberg: Die Lee ar

Casparius ist erloshen. Die dem Proku- risten Dr. Matthias Futter erteilte Be- fugnis, auch Grundstücksgeschäfte jeder Art ju tätigen, Anträge zum Grundbuch zu tellen und Eintragungen zu bewirken, ist erloshen. Bei Nr. 48 743 Kahn Weil & Cie, Kommanditgesellschaft, Verlin: Die Gesamtprokura des Erich Panofsky ist erloshen. Dem Gotthold Milbiß, Berlin, und dem Friedrich Schuster, Berlin-Stegliß, ist Gesamt- profura erteilt derart, daß jeder von ihnen gemeinschaftlich mit einem anderen Pro- kuristen zur Vertretung der Gesellschaft ermächtigt ist. Bei Nr. 50 387 Fried-

auch ermächtigt, in der genannten Wei

Fe

en Familiennamen

kura des Arno Epstein und des Ri

rich Kunße «& Co., Charlotten- burg: Die Gesellschaft is aufgelöst. Liquidatoren sind die bisherigen Gesell-

Bundte, Wannsee- bei Berlin, Kaufmann Friedrih Kunße, Berlin-Südende. Jeder Liquidator kann einzeln handeln. Bei Nr. 55851 „Veha“ Kurt Berustein u. Leo Hahn, Berlin: Die Firma lautet jeßt „WVeha“/ Leo Hahn. Allein- inhaber is Leo Hahn. Die Gesellschaft ist aufgelöst, Bei Nr. 55247 Ludwig G. Eshmann, Berlin: Die Firma

lautet fortan Getreidehandel, Kom- mandit-Gesellschaft Ludwig H. Esch- mann, Berlin. Jeßt Kommanditgesell- schaft seit 1. Juli 1920. Ein Komman- ditist is eingetreten. Bei Nr. 55 845 Kortbein & Brenuenann, Berlin: Die Gesellschaft ist auf Grund der einst- weiligen Verfügung des Landgerichts I 58. O, 17, 21 vom 2, 4.1921 ufge. Liquidator ist der bisherige Gesellschafter Walter Kortbein. Bei Nr. 52157 Moriz Dessen, Zigarettenfabri- fation und Tabak- und Zigarren- und Zigaretten-Groß handel, Berlin: Die Firma U geändert in Moritz Dessen Tabaks Zigaretten-Großhandel. Bei Nr. 93 946 Bruno Goetze «& Co., Verlin: Prokurist: Max Bartsch, Berlin. Bei Nr. 53824 Totßke & Drogosch, Zweigniederlassung Berlin: Der bis- herige Gesellshafter Eugen Drogosch ist alleiniger Inhaber der Firma. Die Ge- sellschaft ist E ie Firma ist ge- ändert in K. ï

großhandlung. Als persönlih haftender Gesellschafter ist Egon Drogosch ein- getreten. Offene Ha e dalt seit 20. Januar 1921. h Drogosch is} erloshen. Gelöscht sind: Nr. 31 902. Hotel Kleiner Englischer Hof Wilhelm Döring, Berlin. Nr. 32 164. Anhaltisch-Sächsische Stein- bruchindustrie Koch & Co., Berlin- Schöneberg. Nr. 57 821. Otto Deder- scheck Fellus:Hispano-Films8, Ver- lin. Bei Nr. 47518 Gesellschaft für eleftrische Unternehmungen Meh- nert & Wilmsen, Berlin: Die Ge- sellschaft ist aufgelöst. Die Firma ist von Amts wegen gelös{cht. Bei Nr. 52 919 Cement - Werk „„Certus“/ Pietsch- mann «& Co., Berlin: Der Siß ist nah Hamburg verlegt.

- und Zigarren- und

Drogosch, Holz-

ie Prokura des Egon

Berlin, den 12. Mai 1921.

Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 90. Ber!in. [25388]

In das Handelsregister Abteilung A des

unterzeihneten Gerichts ist am heutigen Tage eingetragen worden: Nr. 58258. Kurt

pro enne-

Veutler, Charlottenburg. Inhaber: Kurt Beutler, Kaufmann, daselbst. Nr. 58259. Bernhardt Hesse Berlin. Inhaber: Bernhardt Hesse, Schlächter, daselbst, Nr. 58 260. Fabrik mech. Apparate v. Walter Schenkel, Ber- lin. Inhaber: Walter Schenkel, Fabri- kant, Berlin-Weißensee. Nr. 58 261. Friß Vaumann, Berlin-Weisensee. Inhaber: Friß Baumann, Tischler, da- selbst. Nr. 58 262. Max Friede Linonformenfabrik, Berlin. In- haber: Mar Friede, Kaufmann, daselbst. Nr. 58 263. Heinrich Kraemer, Verlin. Inhaber: Heinrich Kraemer, Kaufmann, daselbst. Nr. 58 264. Glasfabrik Neuwerk Ludwig Henn, Verlin-Wilmersdorf, wohin der Siß bon Schmiedefeld bei Schleusingen verlegt ist. Inhaber: Ludwig Henn, Kaufmann, Berlin-Nikolas\see. Nr. 58 265, Frit Bock, Berlin-Wilmersdorf. Jnhaber: Frib Bok, Kaufmann, daselbst. îr. 5826. F. Max Crasemann,

Verlin. Inhaber: Friedrih Mar

Crasemann, Kau mann, daselbst. Nr. 98 267, „Édigo Gummiwaren-Ver- trieb Edgard Goldstein, Berlin. Inhaber: Edgard Goldstein, Kaufmann, daselbst, Nr. 58 268, William Cohn Getreide-Einfuhr und -Ausfuhrx in Verlin-Lichterfelde, Zweigniederlassung der Firma William Cohn in Rosto. Gesellschafter: Eduard Kasten, Kaufmann, Rostock; William Cohn, Kaufmann und Konsul, Berlin - Lichterfelde. Offene Handelögesellschaft. Beginn: 1. April 1921. Nr. 58 269. Gumpel & Grabowsfi,

Verlin. Gesellschafter: Siegfried Gum- | b

pel, Kaufmann, Berlin, James Gra- bowski, Kaufmann, Berlin - Schöneberg. Offene Handelsgesellschaft. Beginn: 1.Mai 1921. Bei Nr. 48591 Zacharias Hamburger Söhne, Berlin: Dem Hans Leroi, Berlin, ist Gesamtprokura erteilt derart, daß er gemeinschaftlich mit Arthur Grunsfeld zur Vertretung der N ermächtigt ist, Die 4 289

ura der Charlotte Warschauer ijt er- loschen. Bei Nr. 40545 Dr. Sans Cruse & Co., Berlin-Séhöneberg:

Dem Hans Meinecke, Berlin-Schöneberg,

dem Kurt Rühl, Charlottenburg, und dem Bruno Friedel, -Charlottenburg, ist Ge-

samtprokura erteilt derart, daß Hans Meinecke in Gemeinschaft mit einem der beiden anderen Prokuristen zur Vertre-

tung der Gesellschaft ermächtigt ift.

Bei Nr. 10021 Julius Ewest, Ber-

lin: Prokurist: Gustav Philipp, Berlin.

Bei Nr. 49.133 Ed. Grünwaldt «&

Co. Apparatebau, Berlin: Allein- inhaber jeyt: Erih Gimpel, Kaufmann, Charlottenburg. Die Gesellschaft ist auf-

gelöst. Der iana der in dem Be- triebe des Geschäfts begründeten Verbind- lihkeiten ist bei dem Erwerbe des Ge- schäfts durh Erih Gimpel ausgeshlossen. Vei Nr. 51 982 Buchholz « Co., Verlin: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Alleininhaber jeßt: Otto Brandenburg. Bei Nr. 53 294 Jünger «& Diedrich, Berlin: Die Kaufleute Arthur Belkner, Berlin, und Max Malchin, Berlin- Wilmersdorf, sind als Gesellschafter ein- getreten. Beginn der Gesellschaft: 1. April 1921. Bei Nr. 54 868 Julius Höfling - Bankgeschäft, Berlin: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Aleininhaber Jegt: eo Hermann Reihmann. Bei

x. 57 279 Ernst Kallmann, Berlin:

Die Firma lautet jeßt Vankgeschäft Ernst Kallmann. Gelöscht t Nr. 51 770, Foto Technikum Wei berg « Meier, Berlin. Nr. 53 478. Wilhelm Heymann, Jmport «& Export, Berlin.

en-

Berkin, den 14. Mai 1921.

Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 90. Berlin. [25389]

In unser Handelsregister A ist heute

Llgenes eingetragen worden: Nr. 58 274.

fierle « Womals8dorf, Kommandit-

gesellschaft, Werkzeuge uud Ma- schinengeshäft, Berlin-Wilmersdorf, Uhlandstr. 82. E, persönlich haftend, sind Curt Fierle, Kaufmann, Berlin - Wilmersdorf, Rudolf Womels- dorf, Kaufmann, E Kommandit-

esellshaft seit 16. April 1921, Eine ommanditistin ist eingetreten. Nr.

98 275. Fraenkel & Simon, Franuk- furt a. O., mit Zweigniederlassung in Verlin-Schöneberg unter der Firma Fraenkel « Simon Zweignieder- lassung Berlin. Gesellshafter sind Hermann Bodzanowski, Kaufmann, Frankfurt a. O., Bertha Bodzanowski, geb. Edel, Frankfurt a. O. Offene Handelsgesellshaft seit 26. April 1901.

ur Vertretung der Gesellshaft ist nur rmann Vorgnowar! ermächtigt. Nr: 58 276. . Abrahamowicz «& Sohn, Herrenkonfektion, Berlin, Dragonerstr. 24/259. Gesellschafter sind Gezel s Kaufmann, Char- lottenburg, pi brahamowicz Kauf- mann, Charlottenburg. Offene Handels- gelenpatt E L O2 Nr. 98 277. Ernst Fischer, Berlin. JInhaber: Ernst Fischer, Kaufmann, Berlin. Nr. 58 278. Adolf Gelber, Berlin. Inhaber: Adolf Gelber, Kauf- mann, Berlin. Nr. 58279. Lebrecht Veerwald, Berlin. Inhaber: Lebrecht Beerwald, Kaufmann, Berlin - Wilmers- dorf. Nr. 58280. Georg Albert Friedlaender, Verlin-Wilmersdorf. Inhaber: Georg Albert Friedlaender, Kaufmann, Berlin-Wilmersdorf. Nr. 98 281. Hermann Kersten, Berlin. Inhaber: Hermann Kersten, Engros- s{lächter, Berlin. Nr. 58 282. E. F. Dürr «& Co., Kommanditgesell- schaft, Berlin - Wilmersdorf. Per- fönlih haftender Gesellschafter ist Georg Friedrih Dürr, Kaufmann, Berlin- Wilmersdorf. Kommanditgesellschaft seit 18, Mai 1921. Ein Kommanditist ist eingetreten. Bei Nr, 4852 Vaul Dietrich, Freiberg i. Sachsen, mit Zweigniederlassung Berlin: Der Gesell- schafter Albert Beck ist durch Tod aus- geschieden. Die Witwe Elisabeth Be, geb. Weinmann, Berlin-Friedenau, ist als Gesellschafterin eingetreten. Bei Nr. 6996 D. Bergmann, Berlin: Die Niederlassung ist nah Berlin-Schöne- erg verlegt. Bei Nr. 24 841 Georg Eichler, Buchdruckerei u. Verlag, Berlin: Gesellschafter sind Witwe Jda Gichler, geb. Handtke, Berlin, Kaufmann Bruno Eichler, Berlin. Offene Handels- gesellschaft seit 1. Mai 1921. Bei Nr. 42172 Verg, Radzat «& Co., Verlin: Die Zweigniederlassung in Hamburg ist erloschen. Die Gesam prokura des Emil Lange is erloshen. Bei Nr. 47819 Danneberg & Co. Kommanditgesell s{chaft, Berlin: Aus- geschieden ist Kaufmann Georg Schwendy. Cine Kommanditistin ist ausgeschieden: eine Kommanditistin is eingetreten. Bei Nr. 49 136 Franz Heinrich, Lübeck, Fi- liale Berlin: Die Prokura des Christian Heinrich Amandus Natjens ist erloschen. Bei Nr. 49874 Hugo Grimm, Verlin: Der bisherige Gesellschafter Hugo Grimm ist alleiniger Inhaber der Firma. Die Gesellschaft is aufgelöst. Bei Nr. 53918 Kux & Unckckenbolt, Diisseldorf, Zweigniederlassung Berlin-Wilmersdorf: Prokurist: Otto Pfarre, Charlottenburg. Bei Nr. 99 278 Hans von Bredikow, Berlin: Prokurist: Hugo Grasse Berlin-Dahlem. Bei Nr. 55 729 Autohaus Kaiser- damm Johann - Albrecht v. Alten, Berlin: Die Firma lautet jeßt Auto- haus Kaiserdamm Alfred Wender. Inhaber: Alfred Wender, öIngenieur, Charlottenburg. Bei Nr. 57 969 Otto Koch, Verlin: Die Firma lautet jeßt Karl Otto Koch. Bei Nr. 5843 Meyer Cohn in Liqu., Berlin: Die Liquidation ist beendet. Die Firma ist erloshen. Gelöscht sind Nr. 13 502 Hugo Hermuth, Berlin. Nr. 45 705 Auto- u. Fahrrad-Bereifung „Gö- bola“’ Carl Deisner, Berlin. Nr. 93 848 Carl Velling Rohprodukten- Großhandlung, Verlin-Schöneberg. Ferner is am 11. April 1921 ein- geträgen worden: Nr. 57969. Otto Koch, Berlin, Ritterstraße 27, Musterlager sowie Agenturgeschüäft in Spielwaren und verwandten Handel8zweigen. Inhaber ist Otto Koch, Kaufmann, Neukölln. z Ferner ist am 12. Mai 1921 ein? getragen worden: Nr 57279. Ernst Kallmann, Berlin. Inhaber: Ernst Kallmann, Kaufmann, Eichwalde. Berlin, den 18. Mai 1921 Amtsgericht Berlin-Mitte Abteilung 90. Berlin. [25901] In unser Handelsregister A ist heute felgendes eingetragen worden: Bei Nr. 6545 Vrückner, Lamve «©& Co., Verlin: Gesamtprokurist in Gemein- {aft mit einem anderen Gesamtproku- risten ist Otto Müller, Berlin-Tempel- hof. Bei Nr. 25 397 Georg Ebeling «& Co., Berlin: Offene Handelsgesell= schaft seit dém 1. April 1921. Dex Kaufmann Richard Kurt Podolsk», Berlin, ist in das Geschäft als persönl’ ch haftender Gesellschafter eingetreten. Bei Nr. 35294 Vlank & Bohraus,

Neukölln: Der bisherige Gesellschafter C