1921 / 126 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[26615] Westendorp & Wehner, Atktien- gesellschast, zu Köln a. Rhein.

Für den Fall, daß die für Freitag, den 17. Suni 1921, na<hmittags 5 Uhr, s\tatt- findende Generalversammlung nit be- s{lußfähig ist, berufen wir hiermit auf Freitag, den 17. Juni 1921, nach- mittags 53 Uhr, eine außerordent- liche Generalversammlung der Genuß- \cheininhaber ein.

Tagesordnung : 1. Erhöhung des Grundkapitals um 4 1 700 000 auf Æ 2 500 000.

2 Aas, der Statuten.

8 4, Erhöhung des Grundkapitals.

S 13, Befugnisse des Vorstands.

S 14, Bezüge des Aufsichtsrats. 16, Betr. Generalversammlungen.

3. Beschlußfassung über die Genehmi-

gung eines mit der Dr. C. T Aktiengesellschaft zu Frankfurt a. Main

4

Gewinn- und Verlustkonto.

und der Unger & Hoffmann Aktien- resden, abzuschließenden nteressengemeinschaftsvertrages.

Genußscheininhaber, die an der General- versammlung teilzunehmen wünschen, müssen seine oder Hinterlegungs\cheine f ank oder eines deuten Notars spätestens bis zum 14. bei der Gesellschaftskasse der Deutschen Bank, Filiale Köln, Dresden oder Frankfurt a. Main, Leopold Seligmann, Köln, dem Bank- haus Gebr. Arnhold, Dresden-Berlin, oder bei der Dr. C. Schleußner Aktien- esellschaft, Frankfurt a. Main, hinter- egen und in dieser Hinterlegung bis nah der Generalversammlung belassen.

Köln, den 30. Mai 1921.

Der Vorstand. Leo Horchemer. Der Aufsichtsrat.

Dr. C. S<hleußner, Vorsißender.

nus“ Hamburger Ver-

Vierte Beilage l zun Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Donnerstag, den 2. Funi

Öffentlicher Anzeiger.

Anzeigenpreis für den Naum einer 5 gespaltenen E dem wird auf den Anzeigenpreis ein Tae As L & Ae

tien-Gesellschaft.

die Aktionäre unserer u der am Dienstag, den 921, Mittags 12 Uhr, Patriotisches Gebäude, Beim Ede Börsenbrücke, T. Sto, Nr. 20, stattfindenden ordent- eneralversammlung ergebenst

einzuladen.

»Î

ficherungs-Ak Wir bezrhren uns, Gesellschaft z 21. Juni 1 in Hamburg, alten Nathaus,

An Zentralverwaltungskosten, Provisionen, anteilige Spesen der Verbände 2c

Obligationszinsen aus Anleihe Se

E id S 20 S S

M d D S. Q, &

|

Z , übernommener Anleihe der Stahlwerk Julienhütte G. m. b. H ationszinsen aus übernommener

Eisenhütte Silesia A.-G. Q E L C As Abschreibung auf Anlage O uweisung zum Reservefonds « «- « ewinnsaldo

1921

6. Erwerbs8- und Wirts enofsenshaften. 7. Niederlassung 2c. Ene cnoftert 8. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung,

9. Bankausweise. 10. Verschiedene Bekanntmahungen. 11. Privatanzeigen.

Funi 1921

Ne. 126.

1. us nas Au ote,

L Verkäufe, V 4, Verlosung 5, Kommand

dem Bankhaus u. Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

tungen, Verdingungen x. X. von Wertpapi aften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

E Q T0 S-A ®

Tagesordnung : 1. Bericht des Vorstands.

Bilanz sowie der Gewinn- und Verlust- das Geschäftsjahr 1920. Aufsichtsrats und der

12 000 000 Vorlage der

11 466 556 31 865 812

re<nung für

Bericht des /

üfungskommission.

. Beschlußfassung über die Verteilung des Gewinns und über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

Wahl eines Aufsichtsratsmitglieds.

Wahl der Mitglieder der Prüfungs- fommission. :

Hamburg, den 30. Mai 1921.

»- U S

D Befristete Anzeigen müssen d rei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. “K

5) Kommanditgesells<haften auf Aktien

Per Uebertrag aus 1919 .

„verfallene Zinsscheine . - j Dividendenscheine Bruttogewinn des Gesamtunternehmens

Dr. A. Hälßig.

17% Leipziger Gummi-Waaren-Fabrik Akt.-Ges. vorm. Fulius Marx, Heine & Co., Leipzig.

31 190 320 31 8695 812

Die Aktionäre unserer Gesellshaft wer- den hiermit zur ordentlichen General- versammlung am Dienstag,

Der Aufsichtsrat. Senator F. C. Paul Sachse, Vorsitzender.

und Aktiengesellschaften.

den 15. April 1921. Bilanz per 31. Dezember 1920.

Der Vorstand. 28. Juni 1921, Nachmittags 41 Uhr,

na< Berlin W., Behrenstraße 63, ein-

Vermögen.

1% Vilanz der Dberschlesischen Cisen-Fndustrie Actien-Gesells<haft für Bergbau und Hüttenbetrieb

per 31. Dezember 1920.

Gustav Naumann.

Sigfrid Winkler. i Otto Lub ows ki.

Friß Schruff. Ernst Tittler. nlung vom 26. Mai d. I. festgesetzte

Victor Zu>erkandl.

Marx Beth ke. Maschinenkonto:

Bestand am 31. Dezember 1919 ab 10 % Abschreibung

Der Vorstand. V.: Geßlein.

Dr. Rudolf Freund. Heinrih Schweisfurth. Die in der ordentlichen Generalversamt

i Tagesorduung : 1, Vorlage des Geschäftsberichts und der Bilanz nebst Gewinn- und Verlufst-

9 W270 0

Bilauz per 31. Dezember 1920.

d 0; 4! 0 0 11070: 0 70/9

Aktiva. No nit eingeforderte Restein- zahlung auf Vorzugsaktien . . . Anlage :

200 pro Aktie kann vom des' Dividendenscheins Nr. 34 bei. unserer bei der Berliner Handels-Gesellschaft, bei der Nationalbank für Schlesinger-Trier & Cie., Hom: bei dem Schlesischen Bank-

2 000 000— 431 500!— 318 090/75

Aktienkapitalkonto . . ypothekenkonto ypothekenrüdstellungskonto ontokforrentkonto :

Kreditoren Avalkreditorenkonto

Dividende auf die Stammaktien von & 27. Mai d. J. ab gegen Cinliefer Gesellschaftskasse, in Glei bei der Deutschen Bank,

Deutschland und bei dem

0d 00.0: S 97 0:70. 01/0/68

. Beschlußfassung über Verteilung des Zugang 1920 Meingewinns. . Erteilung der Entlastung an Vor-

stand und Aufsichtsrat.

Ordentliche Generalversammlung. Die Aktionäre werden diesjährigen o sammlung

ypothekenkonto - A mmobilienkonto ntokorrentkonto:

18 750 000 bei der Dresdner Bank, Bankhause C.

\ämtlih in Berlin,

ab 50 % Sonderabschreibung Mobilien- und Utensilienkonto :

E L S 10: S S

rdentlichen Generalver- auf Donnerstag,

0G N 0 0h: 24

a) Mobilien am 1. Januar 1920 [18 521 795

abzügli<h Uebertrag auf Konto mobile. ele a ad « 6

. Sagzungsänderungen : a) Fortfall des $ 17, betreffend interlegung von Aktien dur< die

manditgesellschaft au verein, Filiale der Filiale Breslau,

022/07 .:6) d 09S

Ayaldebitorenkouto . .

Bestand am 31. Dezember 1919

921, Vormittags 11 Uhr, Zugang 1920

bei der Dresdner Bank, in das ‘Hotel „Stadt Hamburg“ in Lübe>

eutschen Bank, Filiale Frankfurt, M., Frank-

eutschen Bank, Breslau, Q Talonsteuerreservekonto . .

Breslau, bei der

4 30 4000 (0 S 0 (0.0 É S D-F

355 200

Zugang dur< Neubau bezw.

der bei der Dresdner Bank in Frankfurt a. eingeladen,

us\heidenden Aufsichtsrat

Gewinn- u. Verlustkonto . titglieder des Aufsichtsrats,

b) Aenderung

18 166 595 Frankfurt a. M., o furt a. M., erhoben werden.

Die sakungsgemäß

ab Abschreibung Bestand in ipzig, Berlin und Wien

Tagesordnung : i 1, Vorlage der Bilanz, des Gewinn-

Wi S O #7 6100.00: (0/ M

des $ 19 f dur

2 902 549/08 j | Grweiterung der Berechtigung des

smitglieder, Herr Carl

Erwerb abzügl. Abgang . . | 7 306 981

und Verlustkontos sowie des Ge-

wurden wiedergewählt. äftsberihts für das Geschäftsjahr

Berlin, im April 1921. A. Busse & Co, Aktiengesellschaft.

R I E S S, M G 010M 0:@ 00 Q 0

Werkzeugkonto

Se Di Q MPAD (D S #200 C E. S: (0709S (0 /0/:/S

Fürstenber Hans Fürstenberg, Berlin, Vorstands zur Anstellung von Be-

g, Berlin, und H Gleiwiß O. S-.,

25 473 577 den 26. Mai 1921.

E

ab Abschreibung . . . . 1 8402 864

17 070 713 Bericht über die Prüfung dieser Steinke. Henßler

0160310! (M Lei 202.07 #40

b a t S S

Oberschlefische Eisen-Judustrie / | bau und Süttenbetrieb. c) Zusaß zu $ 21 dur< Ueber- ferde- und Wagenkonto

Vorlagen, Beschlußfassung über deren

b) Immobilien am 1. Januar1920 [16 481 170

zuzügli Uebertrag vom Konto

Dru>ksachenkonto Konto der elektrischen Beleuchtung Grundstü>skonto Leipzig .

Actien-Gesellschaft für Berg nahme der Tantiemesteuer auf die

Genehmigung. Gesellschaft.

Der Vorstand. <lußfassung über die Erteilung

Gustav Naumann.

Bs O2 010, (S S 10102 E70

159 750! |

Ie e e ie 355 200

Zugang dur< Neubau bezw.

Sigfrid Winkler. Dr. Rudolf Freund. < Shweisfurth.

Victor Zu>erkand!. Mar Bethke.

5 Wahlen zum Aufsichtsrat. 6. Wahl von Rechnungsrevisoren. Diejenigen Aktionäre, die si<h an der

rovisionskonto . .

Vortrag aus 1919 .

Entlastung an den Aufsichtsrat Handlungsu

und Vorstand. 3. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Otto Lubowski.

rnst Tittler. Gebäudekonto Leipzig

16 836 370 ab 2 % Abschreibung

Gla D: 00S 0/9/00: 0

nkostenkonto e 214 338|—

Effektenkonto . .

Erwerb abzügl. Abgang . . [12 760 196

Grundstü>skonto Großzschocher Gebäudekonto Großzschocher ab 2 9/9 Abschreibung

Generalversammlung beteiligen wollen, werden ersucht, ihre Aktien nebst einem

doppelten Nummernverzeichnis bis zum

mobilienkonto

Die Aktionäre, welche in der Versamm- erlustsaldo

ihr Stimmreht ausüben wollen,

0 5M 0.0.0 0 0" S S 6A

129 596 567/19

G 000010: #06! 0.0.0

Actien-Gesellshaft für Leinengarn-Spinnerei und | 104 Sa f

26 649 996

ab Abschreibung . . & + |_2 946 571 c) Inventar am 1. Januar 1920 | 1 368 479

Zugang dur<h Erwerb abzügl.

n ihre Aktien bezw. Interimsscheine oder Depotscheine über bei der Reichsbank oder einem Notar hinterlegte Aktien bezw.

22. Juni 1921 einschließlich

bei Herrn S. Bleichröder, Berlin, Kontokorrentkonto, Debitoren:

Bestand in Leipzig tand in Berlin

Bleicherei vormals Renner & Comp.

e neuer Aktien.

Berlin, im April 1921.

O

e160: 4,05 (S S410 1:0‘; 0/0. $0.6

Aba e a a wie ote e 236 036

sammlung vom 29. November 1920 ha erimssceine spätestens am 27. Juni

oder bei der Gesellschaftskasse in Dom- mißsch oder

Die außerordentlihe Generalver das Grundkapital von nom. M4 abe von Stü> 2000 auf den Inhaber lautenden,

A. Busse & Go. Attiengesellschaft.

Henßler.

1 000 000 auf nom. 4 3 000 Bef Bankguthaben in Leipzig, Berlin und Wien

vom 1. Januar 1921 . in den üblichen Geschäftsstunden

1 604 511/66 bet der Kasse der Gesellschaft in

Steinke. 55 . | 167 106/04

ab Abschreibung . . . . |_ 650564

bei einem dentschen Notar

Bestände: Rohmaterial, Halbpro- dukte, Fertigfabrikate 2. . . .. Debitoren: a) Vorschüsse auf Bauinterims- konto . _MÁ 118 619,50

b) Diverse

hrikkonto: Bestand an Rohstoffen und Halbfabrikaten arenkonto: Bestand in Leipzig, Berlin und Wien . hedkonto: Bestand in Leipzi afonto: Bestand in Leipzig,

erungskonto: vorausbezahlte Versicherungs8prämien Effektenkonto: Bestand in Leipz Unfallversicherungskonto: vorau

öhen. Das geseßliche Die Erhöhung des Kapitals zweiten 4 1 000 000 jeßt

4 1000 zu erh Lübe> oder

enberehtigten Aktien über je nom. bei der Deutschen Bank in Berlin

t dér Aktionäre ist ausgeshlossen worden. Fanuar d. I., um dîe

zu hinterlegen. Berlin, den 31. Mai 1921. Der Aufsichtsrat der

Dommigzscher Thonwerke Aktiengesellschaft.

123 919 412 Bezugsre 1 um die ersten 46 1 000 000 hat im stattgefunden.

Die zweiten 4 1 000 000 neuen

nommen worden mit der Verpflichtung,

j Berlin und Wien . erlin und Wien .

sschiffahrt-Actien-G Coblenz.

Bilanz am 31. Dezember

bet der Dresdner Bank in Berlin

Aktien sind von einem Konsortium über- sie den Besitzern der alten Aktien. zu den

und Wien .

bet der Commerz-Bank ‘in Lübe> ezahlte Unfallve

ungen zum Bezug anzubieten.

Debitoren 90 913 664,38 [91 032 283

Me ole G a a el as

Ha aufgeführten Bedin

ddem die diesbezüg Reservefondskto. .4 6000,

reibung . , 8500,— | Dr. Ernst

rungsprämien Avalkonto: für gegebene Sicherheitsakzepte

C R Si S R100: 470/040 -Q E27 S

. j ‘oder delsregister erfolgt ist, | Fei der Dresdner Bank, Fil. Lübe>,

ihe Eintragung în das ] ihr Bezugsrecht wie folgk

91 057 927

>20 0 S

Wechselbestand . « « «- - E G ae e (Effet « « « «e qa oe cie s

Vorausbezahlte Versicherungsprämien

Passiva. Aktienkapital: Stammaktien . . . 9 Vorzugsaktien . . . 2

E

fordern wir namens des Konsortiums die Aktionäre auf,

ie Auslibung des Bezugsrechts hat bei Vermeidung des Auss{lusses bis Juni 1921 einschließlich Dresdner Bank, Berlin, bei dem Bankhaus Cars< Simon & Co. schaft, Berlin, während der bei diesen Das Bezugsre Aktien am Schalter

Versicherungsfondskonto

einzureichen und bis na< statt Kreditorenkonto

Generalversammlung daselbst zu Lübe>, den 31. Mai 1921.

Lüibe>er Maschinenbau - Gesellschaft.

Der Aufsichtsrat. Orenstein, Vorsitzender.

auszuüben :

225 898 117

Sund Montes ilienkonio Siuventarfonto

itorenkonto . inen mal via ienktonto

* Eisenbahnsignal-Bauanstalt Max Jüdel & Co., Akt.-Ges.,

Braunschweig. Fn der außerordentlichen Generalver-

Aktienkapitalkonto Kontokorrentkonto, Kreditoren: Bestand in Leipzig

tand in Wien . f ;

L R OLT D 0 T0 0 ¿0 >70 S S, ;/S 9

289 745 121 Kommanditgesell-

0:10 10 0) d A L T

L

üblichen Geschäftsstunden zu <t fann provisionsfrei ausge während der üblihen Geschäftsstunden eingereiht

t werden, sofern die

75 000 000 Hypothekenkonto I:

{l |

Reservefonds . «e e «s

Obligationsanleihen : 49/oige aus 189% .. . . hiervon im eigenen Besiß

9

98. April 1921 if die Erhöhung des Grundkapitals durch J Stück 4500 auf den Inhaber lautenden

Aktien über je 4 1000, die vom 1. Ja- nuar 1921 ab dividendenbere<tigt find,

83 000 000 des Bezugsrechts im Wege der Korrespon-

ezugsstellen die übliche Bezugsprovision in f Leipziger Grundstück

ab Amortisation bis mit 1919

Soweit die Ausübun denz erfolzt, wird von den

Anrechnung gebracht Auf A nom. M

Hypothek au

N A3 8 5 és! A 24 %Y d A ¿J 2A S A - 62 À A f Y 50 4 ¿A E 13 45 h Pa A 0 4 7A c L N i a ¡4 F 17

20/6, ¡S Q: 14 S

Aktionäre unserer Ge- Donnerstag, Vormittags

] Wir laden die sellschaft hiermit zu der am den 30. Juni 1

A

9000 alte Aktien entfällt eine neue Aktie zu nom. [ Vortrag a. 1919

D

ab Amortisation für 1920

A 1. A0 Sr (D E AOUS la

Au Betriebs- und Geschäfts-

H °o/ige aus 1916. 47 0/(ige aus 1919. . . . ... 1 hiervon im eigenen Befiß . .. 5 0/cige v. Stahlwerk Julienhütte

G. m. b. H. übernommen. . 41 0/)ige v. der Eisenhütte Silesia

A.-G. übernommen . « « + +

HypothekensGuld ..- Delkredereresere . . - Reserve für Talonsteuer . . . Nüekständige Gewinnanteilscheine : unserer' Gesellshaft . .. . der übernommenen Eisenhütte Silesia A-G. „. + + + - Nükständige and unserer Gefsellshaft . ... der übernommenen Stahlwerk Sulienhütte G. m. b. N es der übernommenen Eisenhütte Silesia No: 4 e 4% es Nü>ständige ausgeloste Obligationen: unserer Gefells<haft . ... .. der übernommenen Stahlwerk Julienhütte G. m. b. p. A der übernommenen Eisenhütte Silesia A-G. . . « ee Agio für zurückzuzahlende ausgeloste Obligationen der übernom- menen iers Sulienhütte

T E E /

G3 dD 22 |=8

Sebi D E o ib Bruttogewinn des Gefamtunter- etenB. L a e aan d

triebseinnahmen .

Hypothekenkonto IT: Hypothek auf Grundstü> G

C D G CG L M010: W064, (0A Bp S N

bes{<lossen worden. Die neuen Aktien sind von einem Kon- sortium mit der Verpflichtung übernommen worden, den Aktionären der Gesellschaft ein Angebot zu machen derart, daß mit einer Frist von mindestens zwei Wochen auf je nom. 4 4000 alte Aktien eine neue Aktie über nom. 4 1000 zum Kurse von 1124 0% zuzügli<h Schlußscheinstempel bezogen werden kann. Nachdem der Erhöhungsbes{<luß und gleichzeitig die erfolgte Durchführung in das Handelsregister eingetragen worden sind, fordern wir namens der Banken- gemeinschaft die At ‘das Bezugsrecht un en auszuüben: ie Anmeldun Bezugsrechts hat bei \{<lusses bis zum 17. Juni 1921 einschließlich bei der Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellschaft, Berlin, Ham- burg und Hannover, bei der Deutschen Bauk, Berlin, Hamburg und Hannover, bei der Dresdner Bank, Berlin, Samburg und Sannover, bei dem Barmer Bank-Verein Hins- berg, Fischer & Comp., Barmen, bei dem Bankhause M. Gutkind & Comp., Braunschweig, zu erfolgen, und zwar provisionsfrei, sofern die alten Aktien nah der Nummernfolge geordnet ohne Dividenden

n, für die das Bezugsrecht geltend \cheinbogen mit einem Anmeldeschein wovon ein Exemplar mit einem nach ummernverzeihnis zu versehen ist, einzureichen. den Bezugsstellen erhältli<h. Die Aktien, auf bt worden is, werden abgestempelt und zurü-

franko Zinsen is bei der Ausübung des Ueber die gezahlten Beträge wird auf dem

at der beziehende Aktionär

t na< deren Fertigstellung enen Anmeldescheins bei der-

11 Uhr, in Berlin im Sigzungssaal der Firma Ludw. Loewe & A. G Berlin NW. 7, Dorotheenstr. 35, ordentlichen sammlung mit folgender T agesordnung

. Bericht des Vorstands und des Auf- sichtsrats über das Geschäftsjahr 1920. . Genehmigung und Verlustre<nung per 31. Dezember 1920 und Verfügung über den Reingewinn. Entlastung des Vorstands. Entlastung des Aufsichtsrats. Beschlußfassung des Grundkapîi

. Bei der Anmeldung sind die Aktie emadht werden soll, ohne in doppelter Ausfertigung, Nummernfolge geordneten Vordrucke hierzu sind bei die das Bezugsrecht ausgeü

, Der Bezugspreis von 132 9% Bezugsrechts bar zu entrichten. Exemplar des Anmeldescheins Quittun

Die Kosten des Schlußscheinstempels

agen.

Aushändigung der neuen Aktien erfol des mit der Quittung verse bei welcher das Bezugsreht ausgeübt wurde, während der

rkaufs des Bezugsrechts einzelner Aktien

vai O S zum Refervefonds „: Reingewinn

28 182 188

Dividenden <ocher . : . Konto der geseßlichen Reserve (erfüllt) .

Reservefondskonto T1, z Dividendenkonto: no< Talonsteuerkonto Werkerhaltungskonto Sicherheitsakzeptkonto Gewinn- und Verlustkonto: Gewinnvortrag Neingewinn im

Ei

u Dispositionszwect nit erhobene Dividende .

Generalver-

49/0 Dividende . 4 5 800,— E E N d 3866,67 Vortrag auf neue

e 1 448,30

E C6. Drs

F H

24 465 500

S E I E E E A T E 17011 E A 67:00 10-0 ¿0E D 10:M

l [S |

327 976/33 2 794 560183 Gewinn- und Verlustkonto per 31. Dezember 1920.

O A U als A

S2 (De (0: 0020S

4 13 581,76

Koblenz, den 28. Mai 1

gegen ae ¡ed jenigen Stelle, Vorstand. bei ihr üblichen Geschäftsstunden.

| Die Vermittlung des An- und Ve übernehmen die Bezugsstellen. h Nöhrsdorf b. Frie Actien:Gesellschaft für

ionäre bierdur auf,

über die Erhöhung ter folgenden Be-

tals der Gesellschast um A 24 000 000 auf 4 48 000 000 unter Ausshluß des geseßlichen Be- zugsre<ts der Aktionäre und Fest- seßung des Mindestbetrages und der sonstigen Bedingungen für d gabe der neuen At . Aenderung des

R I

770 738/57

andlungsunkostenkonto .

>76 T0 ¿O0 -0./0 C D: Op Sh

zur Ausübung des ermeidung des Aus-

12325) Bahnbedarf, Aktiengesellschaft in Darmstadt.

Bilanz per 31. Dezember 1920. Verbindlichkeiten.

E d G20 11048

Abschreibungen.

Bilanzkonto : Gewinnvortrag aus 1919 Reingewinn im Jahre 1920

deberg am Queis, im Mai 1921. Leinengarn-Spinnerei und Bleicherei vormals Nenner & Comp.

ppa. G. Foest.

Aktiengesellschast, Duisburg.

Bilanz am 31. Dezember 1920.

Vermögen.

6 6 ¿#0 (0) 04S

Aktienkapital i Reservefonds . .. Sonderrü>lage . .

Grundbesigz:

A. Nagel. Bestand . . »

Lehnkering & Cie.

8 6 des Gesellschasts- vertrags entsprechend dem Besch

zu d.

. Ergänzung des $ 16 (Uebernahme der Tantiemesteu die Gesellschaft).

8. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Aktionäre, welche ihr Stimmrecht aus-

haben ihre Aktien oder die

lautenden Hinterlegungssceine

spätestens am 27. Juni 19

der Geschäftsstunden bei dem

der Gesellschaft, Berlin N. 39, Lynar-

- t

d S De 0 d: (S; ¿S

Per Getwinnvortrag Warenkonto Zinsenkonto

E 20:5

16 der Saßun Bestand « « +

Abschreibung

e

Rech- M nung 2668 077,69

0 0: D L E Mie E

624 336,26 632 042,89

TT56 378,15 |

358 302,15

Aktienkapital Hypotheken Ünterstützungsfonds Rücklage für zweifelhafte Forde- Gese liche Rü>lage A A Besondere Rücklage

Gebäude u. Grund-

stüde Schiffspark . . Krangerüste . . Elevyatoren . . Kessel u. Maschin

jen Generalversammlung unserer Aktionäre wurde die hr 1920 auf 15 % festgeseßt. Die Dividenden-

In der heute abgehalten Dividende für das Geschästsja scheine für 1920 Fon

Ban-

fen 2049 933,35 | c) Avale Æ 32 000 Rükstellun

0715 ditt M70) 0

üben wollen,

it für die Aktien à 500 4 und mit , 150,— für die Aktien à 1000 M / zur Auszahlung. Die Einlösung der Dividendenscheine

164 491 065 Abschreibung .

orräte u. Halbfertigfabrikake

21 während

23 522 214 scheinbogen unter

angefertigten An-

Reingewinn . . -

—] i> f 9

ab Abschreibung auf Anlagekonto 112 000 000]

ab Zuweisung zum Reservefonds zur Abrundung desselben auf S G0 VOO L S bee ed s

i eine ei einem Notar, ung eines doppel

bei der Deutschen Bank, Berlin W. 8, Behrenstr. 8/13, . F. Schröder

Talonsteuerrü>stellung Nicht abgehobene Dividenden a Versicherungsfonds

Neubaufonds Duisburg

ormulare bei d Stellen erhältlih sind, während jeder Stelle üblihen Geschäfts-

emeinen Deutschen Credit-Austalt,

in Leipzig bei der Allg ction der Disconto - Gesellschaft, Clar-

in Berlin bei der D lottenstraße 36,

G D O M

Ei FHl

12 055 658 Außenstände:

. 112 144 297 bei dem Bankhause F

I L d s s E Die Verteilung desselben wird wie folgt vorges{lagen :

90 9% Dividende auf .4 50 000 000 MTHENTG A oe p U A4 Reserve für Talonsteuer . . . . 120 000 Statutenmäßtiger Gewinnanteil an den Aufsichtsrat . . 695 652 Bortraqg auf 192, . + « « s 650 904

inlfdr. Re<hnung 3 709 568,13 Bankguthaben . c) Avale A 32 000,—

Wertpapiere / Kassenbestand . .. Wechselbestand

11 466 556

stunden eingereiht werden. - Soweit ‘die Ausübung im Wege werden die Bezugs Bezugsprovifion in Die alten Aktien werden zurückgegeben. ; 2. Der Bezugspreis von iglih Sc(hlußscheinstempel

11 466 556 862 790,02 bei der Nationalbank für Deutschland oder dem Bankhause Wiener Levy & Co., der Direction der Disconto-Gesellschaft.

efundener Neukonstituierung bestebt

Kommanditgesellschaft, Bremett, bei dem Bankhause Marx & Gold-

\c<midt, Mannheim, bei der Efsener Credit - Anstalt, |

Efsen-Nuhr mit einem doppe zu hinterlegen. Die Bescheinigung ü H | Hinterlegung

Rücklage für Erneuerungen und

Ergänzungen des Bezugsrechts

Korrespondenz

14 263 385

|

114719 137 13 583 870

Vortrag aus 1919 A 118 417,65 Reingewinn 1920 1979 523,—

in Fraukfurt a. M. bei Neuwahl und nach ftatt serer Gesellschaft aus den

Leipzig, Vorsi

Nach erfolgter

der Anffichtsrat un 5 | Baurat Anton Käppler in Bankdirektor Kommerzienrat Ernst Peter

Anstalt) in Leipzig, stellvertretender Vorsißender,

nkier Martin Schiff in Berli

10 000 000

Æ

[ten Nummernverzeichnis ber die erfolgte

30 912 108 30912 108

na< Abzug aller Unkosten. .

5 62715] Rohgewin 36 ohgewinn en (Allgemeine Deutfhe Credit-

1123 9/6 zu-

- und Verluftkonto. ist bei der

b reibungen - ewt ü

11 466 556/27]

1 050 816/05

Fn Avalakzepten bestellte Kautionen M 12 750 343,24.

Gleiwi, den 15. April 1921.

{nmeldung in bar zu entrichten. D. Ausgabe der Aktien erfolgt na< ihrer t bei derjenigen Stelle, bei welcher die An- meldung bewirkt ist. ; Braunschweig, im Juni 1921.

9. Juni 1921 im Besiß ; eimer Kommerzienrat Stadtrat S. Tobias in Leipzig.

Leipzig, den 30. Mai 1921. MG Der V Aug. Brü >k.

ätestens am 2 es Vorstands sein. Berlin, den 31. Mai 1921.

Dr. Paul Meyer

30} Vortrag aus 1919 .

Abschreibungen | 6 613 669/58| Brutttogewinn 1920

Geschäftsunkosten Rücklage für zweifelhafte Forde-

Talonsteuerrüd>stellung

Mai 1921 für das Geschäftsjahr 1920 uslieferung des Gewinnanteilscheins Handel und Jndustrie, Filiale Merzbach, Offenbach a. M.,

bezogenen neuen

mmlung am 6. ertigstelli:ng

de ist gegen A Kassen der Bank für und des Bankgeshäfts S.

in der Generalversa

289 745 121

für 1920 an Fraukfurt a. M.,

: Der Vorstand, Victor Zu>erkandl. Sigfrid Winkler.

Max Bethke. Dr. Rudolf Freund.

Aktien Cuno Feldmann, Vorsizender.

esellschaft.

fsichtsrat.

Vortrag aus 1919 A 118 417,65

Reingewinn 1920 1 979 523,— Cisenbahnsignal:-Bauanstalt

M üdel & C Qs Braunschweig.

den 18, Mai 1921. Bahnbedarf, Aktiengesellschaft, Der Vorstand.

Gustav Naumann. Darmstadt,

Otto Lubowski. 2 097 940/65

9 326 591153

Friß Schruff. Ernst Tittler.

| 9 326 b91

Hein rich S<hweisfurt h.