1921 / 128 p. 17 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Se Ì S E L

Die Bekanntmahungen der Genossen- schaft erfolgen niht mehr durch das land- wirtschaftlihe Wochenblatt für Schleswig-

olstein, sondern durch die „Genossen- aftlichen Mitteilungen für Schleswig- Holstein“.

Wefselburen, den 28. Mai 1921. Das Amtsgericht. Wetzlar. ) [26804]

In unser Genossenschaftsregister ist beute für die unter 79 eingetragene Ge- nossenshaft in Firma Eisenbahn- Siedlungs - Verein Weßlar einge- tragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht mit dem Sig in Weßlar eingetragen worden, daß die Genossenschaft dur einstimmigen Beschluß der Generalversammlung vom 12. und 20. April 1921 aufgelöst ist und zu Liqui- datoren die bisherigen Borstandsmitglieder,

nämlih: 1. Bahnmeister Rudolf NRühl- mann, 2. Technisher Cisenbahnpraft. Josef Vomfeld, 3. Eisenbahnsekretär

% einrich Eise, 4. Oberbahnafsistent Heinrich Hueffert, 5. Oberbahnassistent Johann Klic 1, sämtlih in Wetklar, bestellt sind. Weßlar, den 10. Mai 1921. Das Amtsgericht. Wohlan- [26805] In unser Cenossenschaftsregister ist heute unter Nr. 37 du! ourh Statut vom 9. April

1921 errihtete Elektrizitätsgenossen- chaft, eingetragene Genossenschaft

mit beschräuïter Haftpflicht, Leubus- Dorf, eingetragen worden. Gegenstand des Unternehmens ist der Bezug elektrischer Energie, Beschaffung und Unterhaltung einc? eleftrishen Verteilungsneßes sowie die Abgabe von Elektrizität für Beleuch- tung und Betrieb. Haftsumme für einen Geschäftsanteil beträgt 1000 4, Höchst- zahl der Geschäftsanteile eines Genossen 50. Der Vorstand besteht aus folgenden Per- fonen: Dr. Bruno Nadig, prakt. Arzt, Kausmann Hugo Wildenhof, Zimmerpolier August Günzel, sämtlich in Dorf Leubus. Bekanntmachungen der Genossenschaft er- folgen in der „Slesischen landwirtschast- lien Genossenschaftszeitung“ in Breslau, mit dem Eingehen dieses Blattes bis zur Bestimmung eines neuen im Deutschen Reichsanzeiger. Das GeschäftFahr läuft vom 1. Juli bis 30. Juni. Willens- erflärungen und Zeihnungen für die Ge- nossenschaft crfolgen in der Weise, daß zwei Vorstazdsm:iglieder der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift bei- fügen. Die Einsicht der Genofsenliste ist in den Gesckä!tsftunden des Gerichts jedem gestattet.

Amtsgericht Wohlau, den 19. Mai 1921.

Wohlau. [26806]

In unser Genossenschaftsregister wurde heute unter Nr. 38 eingetragen: Elektri- zitätsgenofsenschaft Polgsen, einge- tragene Genossenschaft mit be- fhränkter Saftpfliht. Gegenstand des Uaztorna Gerne be aae Amd D cte La und Erhaltung der hierzu notwendigen Anlagen und Maschinen und die Beschaffung von Geräten. Statut vom 6. Mai 1921.

Die Bekanntmachungen erfolgen im Landwirtschaftlißen Genossenschaftsblatt zu Neuwied und find, falls sie rechtsverbind- liche Erklärungen enthalten, von zwei Vor- standsmitgliedern zu zeichnen. Das Ge- fchäftsjahr läuft vom 1. Juli bis 30. Juni. Die Haftsumme beträgt 2000 .Æ, höchst zulässige Zahl der Geschäftsanteile 50. Der Vorstand besteht aus: Mummert, Friß, Bauerqui3Lesißer, Koschel, Emil, Bauergutsbesißer, Kneffel, Artur, Gast- hofbesitzer, sämtlich zu Polgsen. Willens- erklärung und Zeichnung für die Genossen- schaft erfolgen durch mindestens zwei Vor- standsmitglieder. Die Einsicht der Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Amtsgericht Wohlau, den 19. Mai1921.

Wohlau. [26807] In unser Genossenschafisregister ist heute bei Nr. 22 Wersingawe Spar- und Darlehnskaffsenverein, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, in Wersingawe eingetragen worden: Die Genossenschaft ist durch Be- {luß der Generalversammlung vom 20. Mat 1919 ausgelöst. Zu Liquidatoren sind gewählt: Oberaintmann Iosef Simon, Wersingawe, und Pastor Shmidt, Wer- singawe. : Amtsgeriht Wohlau, den 21. Mai 1921.

9) Musterregîster.

(Die ausländischen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.) A scherslebem. [27583] Fn unser Musterregister Nr. 483 find folgende Muster der offenen Handelêgefell- schast H. C. Befstehoru in Aschers- Teben eingetragen worden: Ein ver- \hlossener Umschlag, enthaltend 25 Ab- züge zur Verzierung von Etiketten, Kloß- beuteln, Plakaten, Optimusschachteln, Bodenbeuteln, Einsteckschachteln, Schiebe- \{achteln, Kartons und Umschlägen, Fabrik- nummern 3397, 3398, 3408, 3421 bis 3428, 3430 bis 3438, 3442, 3444, 3446, 3452, 3460, Flächenerzeugnisse, SOUR i 3 Jahre, angemeldet am 2. Mai 192 Mittags 12 Uhr. / Aschersleben, den 30. Mai 1921. Preußisches Amtsgericht.

Frankfurt, Maïiz. 2/900

Nr. 3309. Firma M. und L. Scheuer in Frankfurt a. M., Paket mit 26 Stü Musterplafaten, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 110 bis 135, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 4. April 1921, Bormittags 9 Uhr 35 Minuten.

Nr. 3310. Firma Klimsch’s Druckerei,

[verlängert um weitere fünf Jahre.

Mainz.

Frankfurt a. M., Ums{lag mit Mustern für Etiketten, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 6169, 6170, 6171, 6172, 6173, 6174, 6175, 6176, 6177, 6178, 6179, 6180, 6181, 6182, 6183, 6184, 6185, 6186, 6187, 6188, 6189, 6190, 6191, 6192, Schutzfrift drei Jahre, an- gemeldet am 9. Avril 1921, Nachmittags 2 Uhr 45 Minuten.

Nr. 2669. Firma Klimsch's Druckerei,

. Maubach & Co., G. b. m. S. in

ranffurt a. M., bezüglich der Etiketten- muster mit Fabriknummern 4455, 4457 und 4460 verlängert um weitere fünf Jahre.

Nr. 3312. Fabrikant Hofmeister, Nudolf, Architekt, Teilhaber der F. Sofmeister in Frank-

irma i a. M., Umschlag mit Mustern für dreizehn Grabdenkmäler, verschlossen, Flächenmuster, Fabriknummern 1 bis 12 und 14, Jahr 1921, Schußfrist drei Fie, angemeldet am 20. April 1921,

ormittags 11 Uhr 45. Minuten.

Nr. 3313. Firma Klimsch's Drucke- rei, J. Maubach & Co., G. m. b. H. in Frankfurt a. M., Umschlag mit Mustern für Etiketten und Plakate, ver- fiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern Etiketten: 6193, 6194, 6195, 6196, 6197, 6198, 6199, 6200, 6201, 6202, 6203, Plakate: 620la, 6202 a, O drei Jahre, angemeldet am 22. April 1921, Mittags 12 Uhr 20 Minuten.

Nr. 3314. Firma Collin und Co. in Frankfurt a. M., Paket mit Mustern „abgepaßte (fassonierte) und unabgepaßte verzierte Tüllgewebe“, versiegelt, Flächen- muster, Fabriknummern 9/52, 71, 72, 73, 50/2, 80/2175, 2615, 2619, 2709, 88/537, 288/1048, 1053, 1057, 1065, 1066, 1067, 1068, 1073, 1074, 1075, 1080, 1088, 1090, 289/268, 270, 272, 274, 296, 297, 298, 292/360, 361, 364, 366, 367, 380, 394, 397, 399, 417, 421, 425, 430, 434, 435, 437, 439, 440, 445, 393, Schutzfrist drei Jahre, angemeldet am 29. April 1921, Vormittags 10 Uhr 35 Minuten.

Nr. 3315. Firma C. Naumann'’s Druckerei in Frankfurt a. M., Um- {lag mit fünf Mustern für Nahmen für Wertpapiere, verschlossen, Flächenmuster, Fabriknummern 158, 159, 160, 161, 162, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am a April 1921, Mittags 12 Uhr 45 Mi- nuten.

Nr. 3311. Fabrikant Michels, August, in Frankfurt a. M., in einem versiegelten Umschlag befindlihes Muster, und zwar ein cinesisher Globus (Sternwarte-In- \strument) mit drei chinesishen Schrift- zeichen und den Worten : „The observatory“ auf einem den Globus tragenden Soel, Flächenmuster, Fabriknummer 1511, Schuß- frist drei Jahre, angemeldet am 11. April 1921, Nahm. 2 Uhr 10 Minuten.

Nr. 2674. Firma Klimsch's Druckerei, F. Maubach & Co., G. m. b. H. in

“V 0

Frankfurt a.Main, den 30. April 1921. Das Amtsgericht. Abteilung 16.

Hannover. [27585]

Im Musterregister des hiesigen Amts- gerichts is eingetragen worden:

Am 3. Mai 1921 :

Unter Nr. 1764 Franz Scherrer in Sannover, cin Paket, enthaltend Näh- garnpackung in sechs verschiedenen Größen mit der Geschäftsnummer 115 Gruschwißtz, Muster für Flächenerzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 3. Mai 1921, Vormittags 11 Uhr 35 Minuten.

Am 9. Mai 1921:

Unter Nr. 1765 Preiser, Wilhelm, Vücherrevifor in Hannover, ein Paket, enthaltend sechs Muster zu Geschäftsbüchern mit den Geschäftsnummern 1 bis 6, Muster für Flächenerzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 7. Mai 1921, Nachmittags 12 Uhr 10 Minuten.

Unter Nr. 1766 Frau Mimmi Laaser, geb. Dingelstedt, in Hannover, vier Abbildungen von Warenhüllen für Tee- und Kaffeekannen mit den Fabriknummern 101 bis 104, Muster für plastische Erzeug- f nisse, Schußfcist drei Jahre, angemeldet am 9. Mai 1921, Nachmittags 12 Uhr 30 Minuten.

Amtsgericht Hannover, den 1. Funi 1921.

Luckenwalde. [27586] In unser Musterregister ist folgendes eingetragen worden : Nr. 876. Gebr. Niendorf G. m. b. S. in Luckenwalde, ein offener Brief- umshlag mit einer Photographie eines Pianomusters, ¿Fabriknummer 1921, pla- stishe Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 12. Mai 1921, 8 Uhx Vormittags. Nr. 877. Fabrikbesißer Érust Meyer, Alleininhaber der Firma Kallenbach, Meyer & Franke, Metallwaren- fabrik, Luckenwalde, ein versiegelter Ses enthaltend 5 Abbildungen von Möbel eslägen, Fabriknummern 7496 | 7759, T7497 / 7760, 7498 / 7761, 7499/7762, 7500/7762, plastische Erzeug- nisse, Schußfrist drei Jahre, angemeld am 31. Mai 1921, Vormittags 10 Uhr. Amtsgericht Luckenwalde,

den 1. Juni 1921.

[27587] In das Musterregister Band TV Nr. 34 find für die Firma „Martin Mayer“ in Mainz eingetragen: zwei Brief umscläge, offen, mit 51 Mustern für plastische Grzeugnisse in Silber oder un- echtem Metall, weiß oxydiert oder ver- goldet, teilweise auch in Verbindung mit Gmail, Steinen usw. in den verschiedenen Ausführungen, 464, 465, 466, 467, 468, 469, 471, 479 Brosche, 6419 Zuckerschere, 6421 Flakon,

F. Maubach & Co., G. m, b, H. in

Mittags 12 Uhr. utter Er E A L A L

Velbert, Rheinl.

et | bis 27. August 1921. Erste Gläubigerver-

Fabriknummern 4959, 463, Xftraße 15, verstorbenen Silfsarbeiters Oskar Graebke ist heute vormittag 9,10 Uhr von dem Amtsgericht Charlotten-

Flakon, 6430 Klingel, 6431 Sale, 6432 Kinderroller, 6433 Klingel, 6434 Schale, 6435 Breischieber, 6436 Gebäck- zange, 6439 Taschenspiegel, 6440 Klingel, 6441 Stopfen, 6442 Zuckerzange, 6446 Schale, 6445, 6448, 6449, 6450, 6451 Gebäcschaufel, 6452 Gebädgabel, 6454 Zukerzange, 6457 Schale oder Puderdofse, 446, 465, 474, 475 Anhänger, 476 Brosche, 6444 Gebädckzange, 6461 Nähgarnitur, 6471, 6472 Anhängespiegel, 6453 Konfekt- gabel, 6468 Zeebugel, 6473 Konfektgabel, 6474 Erdbeerlöffel, 6475 Limonadelöffel, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 13. Mai 1921, Vormittags 10 Uhr. Mainz, den 1. Juni 1921. Hessisches Amtsgericht.

Sayda, Erzgeb. [27588] In das hiesige Musterregister ist ein- getragen worden: Nr. 256. Firma Carl Selbig, Neuhausen (Bez. Dresden), Abbildung von 3 Reformstühlen (Lehn- bretter ges{chweift), Geschäftsnummern L ITL, IIT, plastische Erzeugnisse, Schußfrist 3 Iahre, angemeldet am 29. Mai 1921, Vormittags 11 Uhr 15 Min. ; Amtsgericht Sayda, den 31. Mai 1921.

Solingen. [27589] In unser Musterregister ist eingetragen : Nr. 3844. Firma Gottlieb Sammes-

fahr in Foche b. Solingen, Umschlag

mit drei Abbildungen von Mustern für

Schreibtischbesteke (Schere und Brief-

óöffner), und zwar a) Halm und- Auge ver-

goldet Goldfische darstellend —, b) und

c) Halm und Auge bezw. Heft orydiert

mit eingravierter, gefärbter Fruchtschale

oder mit gefärbten ovalen Feldern, ofen,

Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabrik-

nummern 878, 879 und 880, Schußfrist

drei Jahre, angemeldet am 4. Mai 1921,

Vormittags 10 Uhr 30 Minuten.

Nr. 3845. Fabrikant Cuno Moutin

für je zwei Taschenmesser- und Rasier- messerschalen aus beliebigem Material, jeglicher Gestalt und Ausführung, mit Bildnis des Weltshachmeisters . Capa- blanca und Abbildung eines Schachbretts mit Schachfiguren, damasziert, geäßt oder geprägt, offen, Muster für plastishe Er- zeugnisse, Fabriknummern 1000—1003, Schußfrist drei Jahre, angemeldet a 4. Mat 1921, Mittags 12 Uhr.

Nr. 3846. Firma Paul Schreiner in Solingen, Umschlag mit einer Ab- bildung von Mustern für Etuis in Form eines Stabes oder Hülse, rund oder kfantig, in allen Größen und Ausführungen, aus Leder, Lederimitation, Papier 2c. ; Verschlüsse aus jeder Art Material, für Rasierapparate und Rasierutensilien sowie sämtlihe Arten Solinger Stahlwaren, versiegelt, Muster für plastishe Erzeug- nisse, Fabriknummer 5040, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 23. Mai 1921,

[27590] In unser Musterregister ist heute unter Nr. 181 folgendes eingetragen worden : Firma Ewald Witte & Co. in Velbert. Cin versiegeltes Paket, ent- haltend ein Modell eines Kromkorköffners in Teunis\chlägerform mit breitem Griff, angemeldet am 20. Mai 1921, Nachm. 4 Uhr 10 Minuten, plastisches Erzeugnis. Schußfrist drei Jahre. Velbert, den 23. Mai 1921. Das Amtsgericht.

Werdau. [27591] In das Musterregister ist eingetragen : Nr. 125, Firma Lindner & Erler in Neuth, 1 Briefumschlag, ofen, mit 6 Mustern für Damenkleiderstoffe, Fabrik- nummern 14869, 14871, 12472, 14869/2, 14871/2, 12472/2, O Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 23. Mai 1921, Vormittags 10 Uhr 45 Minuten.

Amtsgeriht WerDau, den 31. Mai 1921.

) Konkurse.

Schersleben. [27568] Ueber das Vermögen der Majolin Marmor G. m. b. H. Zweigstelle in Aschersleben ist heute, am 30. Mai 1921, Mittags 113 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Kaufmann Willy Stange in Aschersleben. Konkurs- forderungen find bis zum 1. August 1921 anzumelden. Erjte Gläubigerversamm- lung am 6. Juli 1921, Vorntittags 10 Uhr, Prüfungstermin am 17. August 1921, Vormittags 10 r, vor dem unterzeihneten Gericht. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 6. Zuli 49

Aschersleben, den 30. ‘Mai 42 Der Gerichtsschreiber des Ns

Baden-Baden. Lt Veber das Vermögen dess Ludwig Bender in O ist heute Konkurs eröffnet. Verwalt Rechtsanwalt Schäfer in Baden. mekdefrist, offener Arrest und Anzeigefrist

sammlung Donnerstag, den 30. Juni 1921, Vormittags 107 Uhr, und all- gemeiner Prüfungstermin Donnerstag, den 15. September 1921, Vor- ee 103 Uhr, vor dem Amtsgericht Men im Nr. 17. y

/

en Nachlaß des am 12. zu Charlottenburg,

27570] ebruar Nosinen-

eber 1921

6424 Zeeseiher, 6425, 6426, 6427, 6429

burg das Konkursverfahren eröffnet. Ver-

in Solingen, Umschlag mit 4 Mustern | 9

e

walter : Konkursverwalter Hans Borchardt, Charlottenburg 2, Kantstraße 19. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis zum 7. Juli 1921. Erste Gläubiger- versammlung und Prüfungstermin am 15. Fuli 1921, Vormittags 11 Uhx, im Gerichtsgebäude des Amtsgerichts Char- burg, Amtsgerichtsplag, 2. Sto, Zim- mer 254. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 7. Juli 1921. Aktenzeichen: 40. N. 115. 1921. G

C] tenburg, den

(Siegellactfabrikanten) Adolf Carl Kavpauf,

Frankenberg, Mettigstraße 9B, all.

Inh. d. Fa. Paul Ehrhardt Nachf.

Straße 7,

in Schönau, Zwickauer Vor-

wiro heuie, am 31. Mai 1921,

eröffnet. Konkursverwalter: Herr Nechts- anwalt Bachmann, hier. bis zum 22. Juli 1921. Wahltermin am 30. Juni 1921, Vormittags

1921, Vormittags 11 Uhr.

1921. Amtsgericht Chemniß, Abi den 31. Mai 19247

Glogau. fn

Veber das Vermögen des Kaufmanns S. Nickel in Glogau ist heute, Nach- mittags 6 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. . Verwalter is der Kaufmann Nobert Urban in Glogau. Offener Arrest mit Anzeigepflicht und Anmeldefrist bis 15. Juli 1921. Erste Gläubigerversamm- lung 27. Juni 1921, Vormittags

Uhr, und Prüfungstermit 1, August ormittags 97 U geriht Glogau, 31.

i

« % [27573] das Vermögen des Kaufmanns oachim Karl Suhr, Hamburg, tengelstraße 6, alleinigen Inhabers der Gia ._ Carl Suhr, Hamburg, wir eute, Stahmitfag r, Konkurs e Verwalter: beeidigter Bücher-

offnet.

revisor Emil Korn, Hamburg, Ls wall 8. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 28. Juni d. J. einschließlich.

Anmeldefrist bis zum 30. Juli d. F. ein- \{ließlich. Erste Gläubigerversammlung den 29. Juni d. F, Nachm. 127 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 24, Aug. Je, Vorin. 11 Uhr.

er; g, den S Mai 1921. Das Amtsgericht. bteilung für Konkuxs

“fa Ömigsberg, Pr. Ueber bas _NBermóa f11

y E Grunau in nigsberg i. Pr., Planíage 17, ist am 30. Mai 1921, Vorm. 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter ist der Rechtsanwalt Bönheim in Königsberg Pr. Anmeldefrist für Kon- fursforderungen bis zum 1. Juli 1921. Erste Gläubigerversammlung den 27.Funi 1921, Vorm. 10 Uhr, und, all- gemeiner Prüfungstermin den 13. Fuli 1921, Vorm. 10 Uhr, im neuen Gerichtsgebäude, Kaiser-Wilhelm-Damm, Zimmer 123. Offener Arrest mit Anzeige- frist bis zum 20. Juni 19 Königsberg, Pr., den Das Amtsgericht. Abtei

Kronach.

Das Amtsgericht Kronach das Vermögen des Holzhändler Fischer „Plan“ in Friesen am 31. 1921, Nachmittags 4,40 Uhr, den Konkurs eröffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Ioseph in Kronach. Offener Arrest ist erlass-+n. Anzeigefrist in dieser Richtung bis 13. Juni 1921. Anmeldefrist für die Konkursforderungen bis 30. Juni 1921 im Zimmer Nr. 1 des Amtsgerichts Kronach. Termin zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, Be- stellung eines Gläubigeraus\{chu}es und über die in den §8 132, 134, 137 K.-O. bezeichneten Fragen am Mittwoch, den 15, Juni 1921, Vormittags 9 Uhr, allgemeiner Prüfungstermin am Sams- tag, den 9. Fuli 1921, Vormittags

i immer Nr. 1 des Amts-

gerichts Kronach. Gerichts\chreiberei mtsgeriditô - Kronach. E [27576]

Das Amtsgericht Kronach hat über das Vermögen der Landwirtseheleute Georg und Margareta Wich in Remschlit, Post Friesen, am 31. Mai 1921, Nachmittags 4,40 Uhr, den Konkurs eröffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Dr. Wedckert in Kronah. Offener Arrest ift erlassen, Anzeigefrist in De Richtung bis 13. Juni 1921. Anmeldefrist für die Konkursforderungen bis 30. Juni 1921 im Zimmer Ne. 1 des Amtsgerichts Kronah. Termin zur BesWlußfassitng über die Wahl eines andern Verwalters, Bestellung eines L Ne und über die in §8 132, 134, 137 K.-O. bezeichneten Fragen am Mittwoch, den 15. Juni 1921, Vormittags 9 Uhr, allgemeiner Prüfungstermin am Sams- tag, den 9. Juli 1921, Vormi a Uhr, im Zimmer Nr. 1 des A ona

[27577 richt. . tags.

Nachlaß des am 20. August 1919 in München verstorbenen Mfinanno

bisher in Schönau, Liliencronstraße 1, jeßt 4

mittags {11 Uhr, das Konkursverfahren Anmeldefrist +11 Uhr. Prüfungstermin am 4. August

i Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 22. Juli

28.4 fassung über die Wahl

10 Uhr 30 Minuten wurde über den [f

chen, Feuentoioale 22, der Kons- furs eröffnet und Rechtsanwalt Josef * Winterl in München, Kanzlei: Schwan: * thaler Straße 160, zum Konkursverwalter * bestellt. Offener Arrest @lassen, An: zeigefrist in dieser Richtung bis zum * 18. Juni 1921 einschließlich. Frist zur | Anmeldung der Konkursforderungen, und | zwar im Zimmer Nr. 644/T!1T deg F Iustizgebäudes an der Elisenslraße 2a, | bis zum 18. Juni 1921 einschließli, * Wahltermin zur Beschlußfassung über die * Wahl eines anderen Verwalters, Bestellung | eines Gläubigeraus\{husses, dann über die | in den 88S 132, 134 und 137 K.-D. bes * zeichneten Fragen und allgemeiner Prüfungs- termin Dienstag, den 28, Juni 1921, 5 Vorm. 83 Uhr, Zimmer Nr."653/I[1, Justizgebäude an der Elisenstraßë 224 J München, den 3l. Mai 19274 Gerichtsschreiberei des Amts4e.a

München. (A Amtsgericht München, Konkuts eri Am 31. Mai 1921, Vormittags * ] 45 Min., wurde über das Vermögen deg Zigarrengeschäftsinhabers Georg | Nauschmeier in München, Geschäfts- lokal: Türkenstraße 66, der Konkurs er- öffnet und Rechtsanwalt Dr. Nichard Angerer 11 in München, Kanzlei: Karls" pla 5, zum Konkursverwalter bestellt. Offener Arrest erlassen. Anzeigefrist in diejer Nichtung bis zum 18. Juni 1921 | einschließlich. Frist zur Anmeldung der # Konkursforderungen, und zwar im Ziminer | Nr. 644/3 des Justizgebäudes an der ® Elisenstraße 2a, bis zum” 18. Juni 1921 * einshließlih. Wahltermin zur Beschluß- fassung über die Wahl eines anderen | Verwalters, Bestellung eines Gläubiger- f ausschusses, dann über die in den 132, À 134 und 137 K.-O. bezeichneten Fragen und allgemeiner Prüfungstermin: Diens- # tag, 28. Juni 1921, Vorm. 10 Uhr, *

Sils 9r. 641/11, Justizgebäude an Ÿ er Clisenstraße 2a. : / München, den 31. Mai

Gerichtsschreiberei des A1

20808

[27579] |

Tünchen. f [L | Amtsgericht T ericht. 4 Am 31. Mgia#921, Vormittag Uhr *

45 Minuten, wurde über das Vermögen F des Kaufmanns Salomon Granat, * Tabakschneiderei in München, | Wohnung: Reichenbachstraße 27/3, Ge- * \häftslokal: Klenzestraße 55, der Konkurs eröffnet und Rechtsanwalt Karl Kohl in München, Kanzlei: Heriogfpua j straße 14, zum Konkursverwalter bestellt. Offener Arrest erlassen, Anzeigefrist in dieser Richtung bis zum 20. Juni 1921 ab Bod dire Srist zur Anmeldung der Konkursforderungen, und zwar im Zimnier * r. 644/3 des Justizgebäudes an der | Elisenstraße 2a, bis zum 20. Juni 1921" einscließlich. Wahltermin zur Beschluß- * eines anderen Ver- ; ip Ain ret und 137 K.-O. bezeichneten Fragen und“ * allgemeiner Prüfungstermin: Donners- * tag, 30. Juni 1921, Vorm. 9 Uhr, | Zimmer Nr. 653/3 Justizgebäude an der | Elisenstraße 2a. j München, den 31. Mai 1921.

Gerichtsschreiberei des Amtsgerichts.

Y

Berlin. : [27580] * Das Konkursverfahren über den Nachlaß | des am 19. August 1917. verstorbenen, in Verlin (Gollnowstraße 13) wohnhaft * gewesenen Reutners August Scherler * ist infolge Schlußberteilung nah Ab: * haltung des Schlußtermins aufgehoben worden. N. 17. 18a.

Berlin, den/24. Mai 1921.

Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 154.

EBerlin-Lichtenberg. [27581] In Sachen, betreffend das Konkurs: * verfahren über das Vermögen des In- habers eines Schuhwarengeschäfts | Christian Vieth in Berlin - Karls- * horst, Gundelfingener Straße 20 a, wird, * nachdem der Antragsteller Hennig den * Antrag auf Konkursexöffnung zurückgezogen hat, das gemäß § 106 K.-O. erlassene allge- F meine Veräußerun(sverbot vom 10. Mai * 1921 hiermit aufgehoben. 4 Berlin-Lichtenberg, den 28. Mai 1921. Das A Abteilung 10. uth

e. Frankfurt, Main. [27582] « Das Konkursverfahren über das Ver: | mbgen des Kaufmanns Markus Marx, | Inhabers einer Drukerei in Frankfurt a. Main, Heinrichstraße 3, wird auf An- trag des Gemeinschuldners eingestellt, nach- dem die Gläubiger Zugestimmt haben. Frankfurt a. M., den 24. Mai 1921. Das Amtsgericht. Abteilung 17.

12) Tarif- und Sahryplanbekaunt- machungen der Cisenbahnen. -

[27592] Kreis Altenaer Schmalspureisenbahnen.

Am 1. Juni d. I. tritt ein neuer Per- sonen- und Gepätarif Teil 11 für den BVinnenverkehr in Kraft, Derselbe enthält u. a. erhöhte Preise e Meonatskarten, die Einführung von Schülermonatskarten jowie die Aufhebung der Arbeiterwochen- arten. - Drudstücke werden zum Preise von 5 M von uns abgegeben.

Friß Büttner, leßte Wohnung: Mün-

Lüdenscheid, den 31. Mai 1921. Die Direktion,