1921 / 130 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[28793] Die Aktionäre der

Kaliwerke Ummendorf-Eilsleben Aktiengesellschast zu Berlin

werden zu einer außfterordentlichen Ge- neralversamimnlung an Montag, den 27. Funi 1921, Vorm. 105 Uhr, im Sitzungssaal des Geschäftshauses des Reichslandbundes, Berlin SW. 11, Dessauer Straße 26, Il1. Obergeschoß, mit nach- stehender Tagesordnung eingeladen: I. Sonderabstimmung: a) der Stamm- aktionäre, b) der Vorzugsaktionäre,

1. bezüglich der von der Generalver- fammlung am 24. April 1921 be- \{lossenen Erhöhung des Grund- kapitals um 10 309 000 ,

. bezüglich der in der genannten Generalversammlung ferner be- \chlossenen Saßzungsänderungen:

§ 2: Sitverlegung,

8 5: Ermächtigung des Aufsichts- xats zur Aenderung der Grund- kfapitalziffer entsprehend dem Er- höhungsbeshluß,

_S§ 27: Generalversammlungsort ist Wefensleben oder Berlin,

§ 30: Wegfall der Protokoll- unterschrift des Vorsißenden.

IT. Gesamtabstimmung, betreffend Ge- nehmigung von Aktienübertragungen. ITT. Gefamtabstimmung und Sonderab- stimmung der Stamm- und Vorzugs- aktionäre über folgende Saßungs- änderung: § 6 erhält folgenden Zusaß: „Bei Ausgabe neuer Aktien kann denselben eine von § 214 H.-G.-B. abweichende Gewinnbeteiligung gewährt werden.

[2838566]

b9193] An die Aktionäre von i Aktiva.

¿þr, Poensgen Aktien-

esellschaft Düsseldorf-Rath.

Norddeutsche Gummi- und Guttapercha-Waaren- Fabrik vormals Fonrobert & Reimann Aktien-Gesellshaft in Berlin.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am 25. Funi 1921, Vormittags 9 Uhr, im Öctel „Kaiserhof“ in Berlin stattfindenden ordentlichen Generalversammlung er- gebenst eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts sowie der Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1920. . Beschlußfassung über die Genehmigung

der Bilanz.

. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Aussichtsrats.

. Beschlußfassung über die Erhöhung des Grundkapitals um .4 3 000 000 dur Ausgabe von 3000 Vorzugs- aktien mit einer nachzahlungspflihtigen Vorzugsdividende von 69% und Be- teiligung an dem weitere 49/9 über- steigenden Reingewinn, im Falle der Liquidation vor den Stammaktien rüc{zahlbar mit 120% und teil- nehmend an dem Liquidationserl68, der alsdann nach Befriedigung der Stammaktien mit 100% noch ver- bleibt.

. Festseßung der Bedingungen für die Ausgabe der neuen Vorzugsaktien unter Aus\{luß des geseßlichen Be- zugsrechts der Aktionäre,

. Aenderung des Gesellschaftsstatuts, und ¿war des § 4 (Stammkapital), S 20 (Abstimmung), § 25 (Gewinn- verteilung).

j Bezugsrecht É [28818] auf 4 2000009 neue Inhaberaktien ver

Carl Hamel Akt.-Ges. in Schönau bei Chemnis.

i i Seneralversammlung der Carl Hamel Akt.-Ges, ; i I I S E Ait a u "200 vinkuli auf Namen de zud it beschlossen, das Grundkapital lautenden Aftien über je 6 1000 und 500 vinkulierten, auf “tamen lautenden (ethan aft um nom G 1500 000 durch

“aktien über je 4 1000 zu erhöhen. Die neuen Inhaberaktien sind d r Gejelli ags a gleichgestellt darng nehmen ab 1. April 1920 an dem Jah 2 E obe von 2 Pat U O

N Pants voll teil, während die Vorzugsaktien mit einem mehrfachen Stimmreßt uh utenden, für E Nttien v : abweichenden Ertraasrechten ausgestattet find. Die 2000 Inhaberaktien, auf di pidendentere, 0 006 2 gen: 95 0% eingezahlt worden sind, habe ih unter Aus\{chluß des geseßlidhen Bezugsretz ¡000 au A en wecbea bat Loben n, der ‘Aktionäre von der Gesellshaft übernommen mit der Verpflichtung, sie den altty Die neuen dit vai iy P] erig n Aktionären im Verhältnis von 1: 1 zum Kurse von 1000/6 zum Bezuge anzubieten, tionáren bis / eia ‘aß ie r E Die restlichen 75 9% werden bis auf weiteres gestundet, können aber jederzeit a Min Bezuge ange Aktie zum Ote ben Beschluß der Gesellschaft eingefordert werden. i 3 ; ie ilftie eine E R die beschlosjene Kapitalerhöhung in das Handelsregister eingetragen 6 dh O. iaBeectit f Sa da worden ist, fordere ih hiermit die Aktionäre der Garl Pamel O n Eri l Das S dl s Bis e falgent R E B E en unte Sni 1921 Linfchliefli bei dem fo T Das Bezugsrecht ist bei Vermeidung des Verlustes in der Zeit von Mantbau!e M GULane ¡F FE A H, bis 23. Juni einschließli l jifeldorf wahren. s er G E e é * in Chemnis bei dem Bankhause F+ Metzner und / iden Geschäftöstunden Us en, 8 bei der Deutschen Bank Filiale Chemnitz, at erfolgf E pt R L rei, in Dresden bei der Dentschen Bank Filiale Dresden orn die Allien E 4 Miu dn aw A A Ae T in G e Mil einem Anmeldeschein, f : j ie im Nennwert von 6 oinbot t ! ; . Antrag auf Aenderungen der Satzungen, ; Zul e Le Wi g ¿um Preise von 4 1000 bezogen werden, wog der Anmelde- S nzuzahlen sind. Zu diefem Zwecke find die alten Aktien,

Passiva. 300 000|— 50 000| 48 135/15

[28827] Versicherungs3gesellschaft Thuringia in Erfuríé.

Die Herren Aktionäre werden hiermit

zu der am 29. Juni d. J., Vormittags

104 Uhr, in unserm hiesigen Geschäfts-

hause, Scillerstraße Nr. 4, stattfindenden

fiebenundsechzigsten ordentlichen Ge-

neralversammlung eingeladen.

Die zur Verhandlung kommenden

Gegenstände sind: |

1. Vorlegung der Gewinn- und Verlust- rechnung, der Bilanz und des Ge- \cäftsberihts für das Rechnungsjahr 1920 sowie Bericht über die statt- gefundene Prüfung der Fahres- rechnung. i: j

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Jahresbilanz, der Gewinn- verteilung und über die Entlastung der Direktion und des Verwaltungs- rats. /

. Wahl von Mitgliedern des Ver- waltungsrats. s

. Wahl der Revisionskommission.

Bilanz per 31. Dezember 1920.

„Wobda“, Wohnungsbau Aktiengesellschast E in Leipzig.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurh zu der am

Sonnabend, den 25. Juni 1921, ITtachmittags 5 Uhr,

im

Burgfrieden, Leipzig, Dufourstraße 6,

stattfindenden

ordentlichen Generalversammlung

eingeladen. Tagesordnung: . GesGäftsberißt und Beschlußfassung über Bilanz und Rechnungs§- abs{chluß für 1920. Í . Erteilung der Entlastung an den Aufsichtsrat und den Vorstand. . Beslußtassung über die Verwendung des Neingewinns. . Neuwahl des Aufsichtsrats. : Beschlußfassung über die vorliegenden Bauproiekte. . Beschlußfassung über den Aufkauf von Siedlungsareal. 7. Beschlußfassung über Beteiligung.

Aktienkapitalkonto . . .. Darlebenskonto Div. Kreditores

150 000|— 35 000|—

5 007/09 63 166/20} 21 498/86

154/38

Mutungérechtkonto. . .. Lizenzkonto Grundstückskonto Baukonto

Inventarkonto

Kassakonto

Gewinn- und Verlustkonto 123 308/62]

A P 398 135|15 M 398 135|15 Gewinn- und VerlustreGßnung ver 31. Dezember 1920.

Geschäftsunkostenkonto . .| 24306/52] Lohn- und Gehaltkonto . . 26 818/70 Verlustvortrag ___ 7b 183/40 126 308/62 Der Aufsichtsrat. Der Vorstand. D. Schnurbusch, Vorsißer. I. H. Free fe. Der Auffichtsrat besteht jeßt aus den Herren: D. Schnurbush, Bremen, Vorsiger, Ludwig Neuhaus, Berlin, stellvertretender Vorsigzer, Robert Tern, Schöneberg, p Wilhelm Waltking, Berlin. ___ In der am 1. Juni 1921 stattgefundenen ordentlihen Generalversammlung ist die Liquidation der Oelwerke Rott Aktiengesellschaft einstimmig beschlossen und zum Liguidator der bisherige Vorstand, Herr J. H. Freese, bestellt worden. Berlin, den 1. Juni 1921.

Delwerke Noitt Akliengesellshaft in Liquidation.

reefe.

| 3000|— 123 30862

Mieteertragfonto Bilanzkontoverlust .

M P 126 308/62

Bilanz am 31. Dezember 1920. Aktiva. Wende Und Bodentonld. « ea o ad S E Sa Gebäudekonto Abschreibung . Maschinenkonto . . . «.+ Abschreibung Fnventarienkonto x Abschreibung . . Nähmchenkonto Abschreibung

M 69 089

459 034

deu Ma ne au O ; erhältlich find, am Schalter ; esti ngen unächst nur 25 %/o ei : ind | n Ak [le L E Saline T e O nad der Nummernfolge geordnet, ohne Gewinnanteilscheine, mit einn

frend der N bil: r pag erti i i stempelur t werden. i é ¡ 8aefertigten Anmeldeschein, zu dem Vordrude bei den Bezugs, Yhstempe ung eingereiht

deutscher Lebensversicherungsgesell- ae ehalt ‘And, bei letzteren einzureihen. Die eingereichten Aktien weit die Mes hi8 A

ae Aender der Befugnisse werden abgestempelt sofort zurückgegeben. Gleichzeitig ist die erste Ein Vege de D N olat, j ird

A ; Ahn E G zahlung im Betrage von .& 250 für jede neue Aktie, frei von Stü. eug e E D g9pro-

M 5 s " Scbähuag ‘der Bezüge des zinsen, zuzüglich des SlalWelntempes D N Ee Ren Ueber d [n A eas n a L Bos

Sm I L Busimiia E R O IEA E I Dre L E L R (e Lite Als Se

daf nur für “Krankheits- und Be- e Aushändigung 1, 4 1000 eir lung Z hinderungsfälle der Direktion ftell- scheine erfolgt nah

M 485 276 26 242 136 953 27.391 67 1824 13 436/20 20 749 4 149 12 621

es 798

6) Erwerbs- uud Wirischaits- genossenschaften.

109 562

53 746

der über die neuen Aktien auszufertigenden Zwistsen Fertigstellung der leßteren gegen Rückgabe der Kassen Die Namen der Erwerber der Zwischenscheine sind bis zuw

16 596 leisten, während weitere 25 % am

August und die restlichen 50 % am

Eisenbahngleizanlagekonto

VIOIDTeIOUng. S E L O

Heizungs3anla

gefonto

Abschreibung . « -

Efektenkonto

Abschreibung Tonwarenkonto

2 52D

R Ds 2 D303

10 809/68

10 096 20 282

26 671 378 051

21 9486:

vertretende Direktoren bestellt werden

können. ¿ 6. Antrag auf Erhöhung der Bezüge des engeren Ausschusses. Nach § 24 des Statuts können an der Generalversammlung alle Aktionäre teil- nehmen, welche als solche in dem Aftionär- buche der Gesellschaft eingetragen find und

quittungen.

Bollzahlung der , Die Ausübung 3 stellen gebührenfrei.

bleibt den

Aktien im Aktienbuch der Gesellschaft zu verzeichnen. des Bezugsrechts erfolgt an den Schaltern der Bezugs Für cine Erledigung im Wege des Briefwec|elz

Bezugsstellen die Berechnung einer angemessenen Bezugsgebühe

vorbehalten.

Chemnitz, den 6. Juni 1921.

F. Megner.

Oftober 1921 bei dem genannten hnfbause einzuzahlen find. Schluß- enstempel geht zu Lasten der Gesell- (ft, Vorauszahlung oder Vollzahlung inter Verrechnung von 5 °%/9 Zinsen

} eber die geleistete Einzahlung wird dem Anmeldeschein Quittung erteilt.

Die Aktionäre, welche an der General- versammlung teilzunehmen beabsichtigen, haben ihre Aktien gemäß § 18 der Satzungen bis svätestens Donnerstag, dan D Juni 1921, Abends 6 Uhr, ei der

Gesellshaftsrasse oder bei

Um an der Generalversammlung teil- nehmen, stimmen oder Anträge {stellen zu fönnen, müssen die Aktionäre bis spä: testens 5 Tage vor der außerordent: lichen Generalversammlung, 6 Uhr Abends, bei unserer Gesellschafts- kasse, Berlin SW. 11, Hafenplaß 6, ein Nummernverzeichnis dex zur Teil-

[19958] Aktiva.

Liguidationsbilanz.

Vasfiva.

99|1 16 169/14 5 970/06

22 168/30

An Kassenbestand Debitoren

« Fehlbetrag

Per Geschäftsanteilkonto. . . | 900) v MLCDITLOTEN « .ck s + « «110 168/30

E A A I S R erre

22 168/30

Vank für Handel und JFndustrie (Darmstädter Vank) in Berlin, Schinkelplatz 1—4, und deren Fi- liale in Stuttgart,

Bankhaus Bernheim, Beer & Co., Berlin, Dorotheenstraße 4,

Bankhaus L. M. Bamberger, Berlin, áIägerstraße 55,

oder bei einem Notar zu hinterlegen.

Berlin, den 5. Juni 1921. ' Der Anfsichts8rat. [28863]

Bachmann.

Materialienkonto Holzkonto

Kassakonto Brennmaterialienkonto Furagefonto

Gewinn- und Verlustkonto,

45

nahme bestimmten Aktien einreichen. Die entsprehenden Stimmkarten werden am Eingang zum Sitzungssaal gegen Vor- zeigung der Anmeldebestätigung ausgefolgt werden.

_Die nochmalige Generalversammlung ist notwendig wegen der Anstände, die vom Negisterrichter gemacht werden.

Berlin, den 6. Junt 1921. Der Vorstand.

Dr.Roesicke. vonKiesenwetter.

[28567] Bilanz am 31. Dezember 1920.

# S

541 548/65 77 901 16 203 21 424

321 98 162/24

326 943 12 764 78 116 13 718!

297 971

| 1894 592

: Aftienurkunden, für die das Bezugs- t auégeübt wird, werden abgestempelt idegeben. Die neuen Aktien werden Nrzahlung sofort ausgegeben. Diüseldorf-Nath, den 4. Juni 1921. hr, Poensgen Aktiengesellschaft, Der Vorstand. Reinhard Poensgen.

sich {vätestens am dritten Tage vor der Generalversammlung angemeldet haben. Die Aktionäre weisen ih aus durch Vorzeigung ihrer Aktien oder durch Bescheinigungen über die Hinterlegung der Aktien bei unserer Hauptkasse in Erfurt, bei der Disconto-Gesellichaft in Berlin, bei dem Bankhaus Georg Fromberg & Co. in Berlin oder bei einem Notar. E

Der Jahresbericht der Direktion und die Bilanz mit Gewinn- und Verlust- rechnung licgen im Geschäftsgebäude der Gesellschaft zur Einsicht der Attionäre aus. Erfurt, den 4. Juni 1921.

Der Verwaltung8rat der

Vexrsicherungsgesellschaft Thuringia. Marx Stürce.

Haftpflicht der Genossen 4 9000,—, Berlin, den 12. Mai 1921.

Wirtschaftsgenossenschast der Cigentümer von Fndustrie- und Geschästshäufsern von Groß-Berlin

eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht in Liquidation. Heinrich Klaffenbach. Dr. Koch- Hesse. H g

Auf Grund des Beschlusses der General- versammlung vom 3. November 1920 ist die Liquidation unserer Genossenschaft beshlossen, und fordern wir deshalb alle Gläubiger auf, etwaige Forderungen in unserem Büro, Alexandrinenstraße 110, anzumelden. [19959]

Berlin, den 12. Mai 1921. -

Wirtschastsgenossenshhaft der Eigentümer von Fndustrie- und Geshäftshäusern Ó von Groß - Berlin

eingetragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht in Liquidation. Heinrich Klaffenbach. Dr. jur. N. Koch - Hesse.

([25378] Aktiva.

[28583]

Aktiva. Passiva.

Bilanz per 31. Dezember 1920. Mb - 360 8201

37 362/33 1.394 126/93

Aktienkapitalkonto . . Hypothekenkonto i Neservefondskonto . . « « Talonsteuerreservefonds

Reingewinn

Grundstück- u. Immobilien- fonto

Maschinen und Inventarien Debitoren

Q 0

Paffiva. T O A Os Hypothekenkonto ckcchuldbuchkonto

. . . . . .

400 000/- 20 000 | 1474592

1 792 309/36 | 1792 309% Soil. Gewinn- und Verlustrechnung per S1. Dezember 1920. Haben

M

85 134 22 277 50 309/36

157 721/84

Metallwerke Neheim AMct.-Ges.

Goeke.

[28812] Zentral-Genossenschaft für wirtschaftliche Erneuerung e. G. m. b. Ÿ., Berlin N. 4.

Sonnabend, den 25. Juni 1921, Nachmittags 6 Uhr, eneralver- sammlung im „NRhbeingold", Berlin, Potsdamer Straße 3.

1. Jahresbericht für 1920. h

2. Genehmigung der Bilanz und Ent

lastung des Vorstands,

3. Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern.

Berlin, den 2. Juni 1921.

Der Auffichtsrat. H. Ah illes.

O : inpapierfabrik am Teufelstein

in Bernsdach i/Erzg.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft den hierdurh zu der am S. Fuli 21, Nachmittags 3 Uhr, in ennig, Bahnhofshotel, stattfindenden e Generalversammlung eladen.

Tagesordnung:

Erstattung des Geschäftsberichts. Prüfung des Abschlusses und Ge- nehmigung der Bilanz.

Gntlastung des Vorstands und Auf- sihtsrats.

Vahlen der Aufsichtsratsmitglieder. Vebertragung der Pachtung. Baulichkeiten.

Allgemeines.

tejenigen Aktionäre, wel{he ihr Stimm- tin der Generalversammlung ausüben en, haben spätestens am Dritten 0e vor der Generalversammlung, n niht gerechnet, ihre Aktien beim sand unserer Gesellschaft oder

Chemnißer Bank-Verein in niß oder bei einem venutschen ar ju hinterlegen und die Bescheinigung

die Hinterlegung in der Generalver- ilung vorzulegen.

er Geschäftsbericht nebst Bilanz liegt

l, Juni d. J, ab im Geschäftslokal | E aus.

emnis, Chemni

h A hemniter Straße 5 II, den

Der Vorstand. F. Portal.

[28813] Deutsch-Ueberseeische Elefiricitäts-Gesellschaft.

„Die Herren Aktionäre unserer Gesell- schaft werden hiermit zu der am 29. Juni 1921, Vormittags 11 Uhr, im Sigtzungsfaal der Deutschen Bank, Berlin, Kanonierstr. 22/23, stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

110 1050 47 208

Steitin, den 29. März 1921. / / Mercur, Stettiner Portland-Cement und Thonwaaren-Fabrik Actien-Gesellschast, Die Direktion.

A. Doering. i Gewinn- und Verlustkonto.

4 A 1920. Dez, 31. 517 006/571 Per Fabrikationskonto 89 623/89] Bilanzkonto 606 630/46 Stettin, den 29. März 1921.

Mercur, Stettiner Portland-Cement und Thonwaaren-Fabrik Actien-Gesellschaft.

Die Direktion. A. Doertng.

A 741 Gewinnvortrag 74} Einnahmen « + o « «o. -

Unkosten . «« Abschreibungen Reingewinn . «

Aktiva.

Grundstückskonto Lausitzer

Straße 44 Grundstückskonto Steglitz . MANatontO N Effektenkonto Cffektenzinsenkonto . Futterfonto Kontokorrentkonto . 4 180 3741/9

ferdekonto „f 116 000 Fuhcwerkskonto . . 1 Wagenplankonto . . Ütensilienkonto Maschinenkonto . . Druckjachenkonto . . Gütershuppenkonto Speditionskonto Kautionéeffektenkonto M 58 900,

157 7218

Kredit.

k |s .| 308 658/69 997 971/84

606 630/46

Deovet.

eurer

[28550] s „Metrum““Äpparatebau Aktien- Gesellschaft, vorm. G. A. Schulte, I. C. Greiner sen. & Sohn,

Berlin-Neukölln. Vilanz am 31. Dezember 1920._

H [S |Hausgrundstück . 4 98 369,57 , 382/30 | * 10/6 Abschrift, 983,69 |

128 079l68 | Mobilienkonto ; 4 6 107,07 2s 10 %% Abschrift " 610,70 |

34 328 ; 4

Warenvorräte Kassenbestand Kapital aus Anleihen und Mietsentshädigungen . . Kriegsanleihe Debitoren / Schadensvergütung in Aussicht

1920, San 1. Bilanzkonto „_ Abschreibungen

An [28585]

Katholishes Gesellenhaus A. G., Neunkirchen, Sa

J. Bilanz. Aufgestellt am 31. März 1921. Passiva. M

M 4 L

5 4 E 99 64961 3 500 600 93661

Tagesordnung:

1, Vorlegung des mit den Bemerkungen des Autsichtsrats versehenen Geschäfts- berihts nebst Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäfts- jahr 1920 sowie des Berichts der MNevisoren über die Prüfung der Vor- Tagen.

Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und die Verwendung des Reingewinns.

. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

5. Wahlen von Nevisoren.

Für die Teilnahme an der General-

versammlung sind die Bestimmungen der

E 26 und 27 der Saßungen maß-

gebend.

Die behufs Ausübung des Stimmrechts

erforderliche Hinterlegung der Aktien oder

der von der Neichsbank oder einem Notar ausgestellten Hinterlegungssheine muß spätestens am 25. Juni d. F. erfolgen und kann bei dem Sitz der Gesellschaft,

Behrenstr. 14/16, oder bei den nach-

folgenden Hinterlegungéstellen während der 5 075 739127

bei denselben üblichen Geschäftsstunden i 7

bewirkt werden : Gewinn- und VerlustrechGnung.

In Berlin: | bei der Deutschen Bauk, ü Debet, M |

bei der Bank für Handel und Ju- Abschreibungenkonto 140 579/35

dustrie, Zinsfcheinerneuerungskonto 3 120/—

bei der Berliner Handelsgesellschaft, Erneuerungsfondskonto . . A

bei dem Bankhause S. Bleichröder, Steuernrücklagekonto . . . 200 000|

; S 5 NReparaturenkonto . 341 494/08 bei dem Sanae Delbrück SchiÆler 9 ‘aterialienfonto 2 393 7 : ; t aues ; ; | Futterkonto 964 26 hei der Direction der Disconto-Gesell S lackon e 1:411 681188

schaft, : 31163116 ; Lohnkonto 2 321 755|87 hei bér Dréobner Bank, Handlungsunkostenkonto . . 551 523!

of f: r (D M e A ftqule BONNN af 6 MO Steuernkonto 98 043/31 bei der Nationalbauk für Deutschland, | Assekuranzprämienkonto . . | 206 746/60 bei der Bank des Berliner Kassen- | Krankenkassenkonto . . - - 27 056/88

vereins (nur für Mitglieder des | Unfallversicher.-Präm.-Kto. 24 000— Giroeffeltendepots). Invalideuprämienkonto . . 3 882/87 In Frankfurt a. Main: A T : 2 zue A

; *iligle Frank- | Gewinnvortrag au : 2 2222

bei der Deutschen Bank, Filiale Frank Méingewinä pro 1920 |

furt, 484 46118 bei der Filiale der Bank für Handel 6 909 568/46 und JFudustrie, : bei der Direction der Discouto-Gesell- schaft, i: bei der Dresdner Vank in Frankfurt a. Main, bei dem Bankhause Gebr. Sulzbach. Jn Köln a. RNh.: / bei der Deutschen Bank, Filiale Köln, bei dem A. Schaaffhausen'schen Vank- verein A-G. in Zürich, Vasel, Genf und

St. Gallen:

bei der Schweizerischen Kreditanstalt. Berlin, den 7. Juni 1921. Der Vorsitzende des Auffichtsrats: A von Gwinner.

Aktiva.

Aktienkapital Gesellenvereinskonto . . Kaypitalanleihen

4 Kreditoren Fällige Zinsen . Aktivavortrag

Aktiva. Kassakonto Kontokorrentkonto . Bankkonto

Warenkonto Kontoreinrichtung Maschinenkonto Werkzeugkonto Fabrikeinrihtungskonto . .

Vermögensbilanz der Grundbefizerbank e. G. m. b. S. Spandau.

M [A 17 498/81 40 558/44 90 119/88 1 846/49 101 575|— 237 019/50

633 537 92 278 8541

1 000

4 500

1 357 182 800

1412 653

1 1 1 1 ] 6

Passiva. M

23 79

5 496

1 430 1 060

““ ttienbaugesellschaft für kleine Wohnungen, Franksurt a. M.

Bilanzkonto am 31. Dezember 1920.

A M De

Aktienkapital 6 124 162/341 Gg. Speyershe Ueber- weifungsfonds

90 021 Hypothekenkonto Neservefonds .

65 9634

124 683) )

12 159

4 03 43

Kassenbestand

Reichsbank

Verbandskasse

Postscheckkonto

Diskontwechfel

Eigene Wertpapiere . .

Forderungen in laufender Rechnung

Grundstück Moritstraße 3/4

Inventar

Fernsprechbeitragg . .

Geschäftsguth. bei and. Gen.

Noch nicht zurückerstattete Kapitalertragssteuer

Schaßanweisungen . . ..

Spareinlagen 936 994 Guthaben der Mitglieder | in laufender Rechnung . | 309 839 Hypotbekenshulden . r 60 000 VBorauserhobener Wechsel-

diskont 900 Geschäftsguth. der Genoff. 75 595 Neservefonds 24 736 Reingewinn . . . 4 588

5 075 7391:

Pasfiva. Stammaktienkapital . .. Norzugsaktienkapital . . . Neservefondskonto . Spezialreservefondskonto Zinsscheinerneuerungskonto Erneuerungsfondskonto . . Steuernrücklagekonto . . . ividendentonto Kontokorrentkonto . . .. Kautionskonto #4 58 900,— Unfallversicherungsprämien- konto

Gewinn- und Verlustkonto

Haven.

M 1 680 000|—

100 000

4 298 0341 168 000 69 548

166 299/70 119 507/25

fr S Di. ena e r

478 200

1 080 000 155 820 70 000

6 236

200 000 200 000 18 816

2 325 983

40

12 11

‘9 500 12 630

120 503102

V1. Getwvinn- und Verlustkonto. Aktivabestand am 31. März 1920 Aftivabestand am 31. März 1921. .

Verlust für 1920 . . i Neunkirchen, Saar, den 31. März 1921. Der Aufsichtsrat.

Lermen. Ruffing. Neisdorf.

304 423/98

Un Fmniobilienkto.: 191 Häuser in ver\chiedenen Blodcks . Kiegenshaft an der Ginn- beimer Landstraße . . Baukostenkonto Ginnheim, Gruppe III Liegenschaft MNotenbusch-

89 63 M A

Passiva. Kontokorrentkonto . . .. Aktienkapitalkonto . . Nückstellungskonto auf Debitoren

taschinen- usw. Erneue- rungsfonto : Gewinn- und Verlustkonto: Vortrag

143 408 100 000

10 000 10 000

41 015 304 423 Gewinn- und Verlustkonto.

M 3992 181 1312 22 314/24 900

11 510/15 D OLOILE 2219 9979

1 599

2 199

41 0157: 273 982

23

Neubaufonds Neparatur- u. Neservebau- Ton a E M Beamtenunterstüßzungsfonds Nücfstellungsfonds für die Georg und Franziska Speyershe Hypothek . . Wohlfahrtsfonds G Erbbauunternehmen Stolße- straße Waschkesselerneuerungskonto Tierbauamt Kreditorenkonto . .

I

Kolonie G

U4LL

NBaukostenkonto Notenbusch- Kolonie

Forderung a. unternehmen Landstraße

Erbbauunternehmen Mainzer Landstraße.

Kassakonto

Postscheckkonto

Effekftenfonto

NVersicherungskonto . « « +

Debitorenfonto

t obiliarfonto

Fernsprehamt

Gewinn- und Verlustkonto |

Der Vorstand.

Stroppel. Bg] 2 Geschäftsbericht. U „Demerag Der Ea d O E M M beblngiea La O „bMain-Nhein-Schiffahris die Geschäftsentwicklung blieb auch in diesem Jahre ein erheblicher. j A 2 "va bedeutende Erhöhungen der Betriebs- und Unterhaltung (lewGesellichast, Nürnberg. kosten (Preissteigerung des Lichtes und Brennmaterials sowie Notwendigkeit det L rren Aktionäre werden zur Ausführung größerer Reparaturen), wodurch wir statt mit einem erhofften Gewin ordeutlichen - Generalver-

mit geringem Verlust abzuschließen gezwungen sind. ane g u O L e [28596]

ge Württemberger Hof, Nürn- Landwirtschaftlicher Creditverein für das Wendland M "T, zu Lüchow und Wustrow.

y Tagesordnung:

orlage des GeschäftsberiGt8s und Aktiva. Bilanz am 31. Dezember 1920.

Kajjenbestand . . Ds 102 173/49

der Bilanz nebs Gewinn- und Ver- Virehnung für 1920 und Genehmi- ling crielben,

i eung der Entla or- Wechselbestand . S 57 000|—} Neiervefonds . .+ und und RTN rev adi a Bankguthaben . u 49 006/60} Spezialreservefonds. VLahl zum Aussichtsrat. Effektenbestand Ï 408 938/56 Steuerrülage. . « l? Aktionäre, welche in der General- Mobiliar . « 825 Hypotheken 245 581/45 Diverse Debitoren . . 1 821 047/09 Postscheckkonto . . « « 48 857/36

14

24 000 516 683/41

| 1412653

Gesamtbetrag Gesamt- der Geschäft3-j haft- guthaben summe

69 850 139 000 10 120 16 500

4 375 4 000 T5 595 151 500

. _Erbbau- Mainzer

14 400 24 933

29 504 6 560 112 532 167 939

Zahl der Geschäfts- anteile

278 33 8 303

89 000

20 423 4 914 1 536 231-990 25 790 25 001 100 3 400 94 151/94 6913 259/46 Gewinn- und Verlustkonto am 31. Dezember 1929. G d M Tf Per 28 550 Bortrag am 109 132 1920 201 856 Mietzinskonto 39 901 Verlust .. . 101,703,801 153 330 abzüglich Ge- winnvortrag

pom 1. Ja- | nuar 1920 .

erf 60 64

Agiokonto Handlungsunkoftenkonto Fabrikunkostenkonto Patentfkonto Lizenzkonto Konto pro Dubiose Kontoreinrichtungskonto . . Maschinenkonto Werkzeugkonto Fabrikeinrihtungsfkonto . . Gewinn- und Verlustkoato : Reingewinn í

Stand Ende des Vorjahrs

Zugang im Geschäftsjahr 1920 . .. Abgang im Geschäftsjahr 1920. . . Stand am Schlusse des Geschäftsjahrs Spandau, den 26. Mai 1921.

SDrundbesizerbank e. G. m. b. H.

Jolly. Pacholski. Berger. Siefert. Friedrichs.

ai

46 30

Passiva.

6913 259 Saben. Mb

7 556 431 061

46

[27181] Einladung zur ordentlichenGeneralversammlung der

Wirtschastsgenossenshaft der Grundbesißer „Groß-Verlin

Westen“, e. G. m. b. H. am 15. Juni 1921, Nachmittags 6 Uhr, im Vereinsfaal des Ratskellers

Berlin-Friedenau, Lauterplay.

Tagesordnung : 1. Bericht über das Geschäftsjahr 1920. 2. Vorlage der Bilanz, Gewinn- und Berlustrechnung und des Nevisions- berichts sowie Genehmigung der Bilanz und Erteilung der Entlastung des Vorstands ‘und Aufsichtsrats. . Beschlußfassung über Verteilung des Reingewinns. 4. Wahlen in den Auffichtsrat. Ge!|chäftsberiht, Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung für 1920 liegen sazungs8gemäß im Geschäftslokal der Ge- nossen\chaft zur Einsicht aus. J. Krüger, Kommerzienrat, Vorsitzender des Aussichksrats.

[25377] Vilanz.

Sofl.

Aktienkapital . « « «

S

37 91

P 9237/50 12 211/15 8 12 748/66

Aktiva. Ausstehende Forderungen oel t O Geschäft8guthaben bei anderen

Genossenschaften

Un s f L Gebäudeabschreibungsfonds 1. Januar Neyparaturenkonto z Nerwaltunaskostenkonto. . Unkostenkonto Sinsenfonto

65 N 09 21

Kredit. Warenkonto Kursdifferenzenkonto . .. Bruchversicherungskonto . .

Delfrederekonto i nun! ihr Stimmr iben Wechseldiskontkonto . « ' haben spätestens M Cie Diverse Kreditoren . « - « tage vor dem Tage der Ver- Dividendenkonto . . . . - Uung entweder 1, bei der Gesell- Bankschulden asse Nürnberg, Essenwein- Gewinn- und Verlustkonto L der 2, bei der Bayeri-

P d und Wechselbank obaye per, der Privat- und Dis- Ati, Filiale Nürnberg, entweder legen dder ihre Interimsscheine zu bén daß oder den Nachweis zu er- t bei u ihre Aktien oder Interims- aben e! deutschen Notar hinter-

Ver M 7 Lerlugnungéablluß, die Gewinn- Bilanz nebst Gewinn- und Be p legen vom 14 uni 101 M MWustrod d deldûtéräumen in Nürnberg zur ürnbe Herren Aktionäre auf. L den 2, Juni 1921. Sh er Vokstand. nid, Roeschlein.

270 264/5! 274/12 3 4433

273 982

| Passiva. Geschäftsguthaben derMitglieder Schulden bei Banken

Reingewinn

94 151 932 770

7 556,37 Der Vorstand, Dos ch. :

Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und

Verlustrechnung habe ih mit den ordnungs- Soll.

gemäß geführten Büchern übereinstimmend | 7 - befunden. Steuern

9 N. 7. i 1921. Gehälter u ESTBODO A

de O gan rg Unkosten 17 1129219/16

beeidigter Bücherrevisor. Reingewinn 1920... . . . 137 318/68

e Dioibe S N rofaer M | 89 028/94

geseßte Dividende von 12 °/ 1|l sofort Die Uebereinstimmung vorstehender

gegen A LErane ahlbar bei mit den ordnungsmäßig geführten und von uns geprüften Geschäfts

n relin-Neukblln, den 2. uni 1921 Ee I A L LAE für das Wendland zu Lüchow und t: E j "* | bestätigen wir hiermit.

E Leipzig, den 4. April 1921. 01 M. Treuhand-Aktiengesellschaft, Kuckucc, F V;

6 450|— 4 085/35 2213/30 12 748/65 2ER a

D

_ Abgang Die Hastsumme beträgt 7200 . Sattler u. Tapeziergenossenschaft Kreis Eckernförde ec. G. m. b. H.

Z 733 429/55 Gewinn: und

891/10

b

532 770/22 %rankfurt a. M., den 31. Dezember 1920. Der Vorstand. / j Bankdirektor a. D. Hermann Maier. Architekt Simon Navenstein. Professor Dr. jur. Hugo Sinzheimer. Bericht der Revisoren. ; E Noxstehende Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1920 wurde von uns geprüft und mit den Büchern übereinstimmend befunden. Frankfurt a. M., den 26. Mai 1921. August Ladenburg. Dr. Paul Stern. R Die statutengemäß ausscheidenden Herren August Ladenburg und Geh. Ne- nierun,êrat Dr. phil. Arthur von Weinberg wurden wiedergewählt. : Frauffurt a. M., den 4. Juni 1920. j Der Vorstand. D, Hermann Maier. Architekt Simon Ravenstein. Professor Dr. jur. Hugo Sinzheimer.

Kredit. Gewinnvortrag aus 1919 . Grundfstückertragskonto . Speditionskonto L Cffektenzinsenkonto .. . . Zinsen- und Provisionskonto Effektenkonto

32 223

28 052

6 767 908

4 052

71 897

5 434

6 909 568 Berlin, den 31. Dezember 1920.

Berliner Spediteur - Verein Actien-Gesellschaft.

Der Vorfiand. Kütbach. Jacobsohn. F. Schulz.

23 98 36 80 54 99

46

Verlustkonto.

rovisionen . Sffeftenkonto . . Wechseldiskont . Zinsenübershuß

Mitagliederbestand Zugang L Í

2 D

3

75

gea M

Bankdirektor a. N De