1921 / 133 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Ü

i | S

20817] Familienpapiere find gegebenenfalls vor- ] mättigte : Nechtsanw&tteFörgehns1. und k. ( Frtedrib Wilhelm Bruns, * in] anwälte Féaux de Lacroi :

Auf Grund der Grmäcßtighng des [He en. O in Fife, flagt gegen seie Chefran, Che, jest unbekannten Aufenthalts, mit | Berlin, Bellevuestraße B fl d F D wW e ï É "o B e íî l a g e

Gern A E IOM E Jrenurg- E % Quit 1921. en. geborene Wrabt arde gener i A a E ng. diee Melcdlcyast [ny Kn enfojl, p 2

trd dem minderjährigen red Strath- as Amts3geri teilung 2. in Essen-Bergeborbeck, Shtelstraße 7, zur- ägerin ladet den Beklag en zuer munducyen | favritation und andere h L o

mann in Paderborn, geborey/am 13: März | 5 zeit unbekannten Aufe fbilis auf Grund | Verhandlung des Rechts\styéits vor die | St. Petersburg, Ute S ‘ch R o | S Z Q d 3 A

1915 in Neubaus, die ehmigung er- Bas Aus\clußurteil 3 ; des 8 1565 B. G.-B., /nit dem Antrage | 3. Zivilkammer des ndgerihts in | der Behauptung, daß #e dée zuni 411 Ell C an El Er un LEU en aa an El EL

teilt, an Stelle des /Familiennamens 1A L ußur A Se Bun auf Scheidung der Che/ Der Kläger ladet | Verden (Aller) auf dex 8. Oktober | am 24. Juni 1914 / eine »„„Lily 1991

Strathmann. den Famjliennamnen Haase Lit. K e 51 661 eg ef Serie 4 die Beklagte zur weiteren mündlichen Ver- | 1921, Vormittags 94 Uhe, mit der | Feuerton-Toilette lt. Bfferte véVtistini 133 Berlín Freitag den 10. Zuni

¿u führen. heben afdoe did Sa 000 M Siv bandlung des Nechts eits vor die 9. Zivil- | Aufforderung, sich dur einen bei diesem | 1914 zum Preise voá 620 insát N L 0 ? A - air me orma

kraftlos erklärt. 18. fammer des Landgetichts in Essen auf den | Gerichte zugelassenen/ Rechtsanwalt als Verpackung geliefe j l 0E nb Wirtichatt8genoften" batten. e

A cht. y i 1921, | 22. November/ 1921, Vormittags | Prozeßbevollmächtigtén vertreten zu lassen. | gung eines À e e aud ! iti ssachen. & e 6. Er N [208618] Bekanntmachun VeBas Amtérerißt, Abteilur 182° | 94 Uhr, mit /er Aufforderung, sh | Verden, den 6 /Sum 191 Mendelssohn in Be l arote, Verlust- u Fundsachen, Zustellungen n. dergl. entli Cl n eil er à nil, exp Buvalivitktse 2 Bersiherung, Aut A e GaEOs g, L darin dieaa tSgeri. «bletlung 18. dus R F "E Sen e tenen Der Gerichtsschreiber des Landgerichts. Shuraih k in i ertà ufe, Verpadhtungen, Verdingungen x. S L an E O S Justizministers vom 18. Maÿ/ 1921 führt Durch Aus\{chlußurteil yóm 3. Juni N O [30187] Oeffentliche Zustellung. n abei Pn e Ans 4 Verlosung X L n auF Nt Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 2 A4. Außer- | 10. Verschiedene Bekanntmachungen. 11. Privatanzeigen e : L . Juni | vertreten zu lassen. f A forderungen nditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften. ¿eigen er s

Hesling in Dütbe, res Asheuo? | 1921 ist der von der Presdner Dank | Essen, den/20. Mai 1921. alíle: in Cte, Gobeninicnieriente d, | Mien 1070 4 S E O tian ras ein Teuerung fes von V0 v. G. ersuden. ——— geboren am 4. Februar 1888 in Ablen Dee M Ba 2 n RUE a G ib: I ola Prozeßbevollmächtigter: ___ Meehtsanwalt mit dein f ilung ai E í en f “E

bei Steinbild, an Ste]ke des heck Nr. 38051 über 25 000 h ger 9. | Justizrat Dr. Koellner in Verden, klagt | Bekla, ung bon sh) D Befriftete Anzeigen müssen d r ei Tage vor dem Sinrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein.

amilien- S 2 )retver deS La namens Heßling de N L RS O 88-091 über 25 000 4 [30179] Oeffentliche Zustellu Fa ihren Ehemann, d Arbeiter D N & seit 1 4

Waterloh - Heßling. Diese Aenderung : O: Die Chefrau des Bergmanns /Friedrih | Friedrich Biermann, früßer in Nien- | Uar 2 ragung der Kosten F wen 86

des Familiennamens/erstreckt sich auf seine Mei fitte. Abteilun 154, | Braun, Gertrud geb. Gollan, urg, jeßt unbekannten Afenthalts Is L Bengandluna des Rechtäit [30190] Bekanntmachung. ; [7280 7357 7381 7582 7598 7706 7769 377 427 428 470 478 479 516 521 540 [20486] D M Madeau f Aufolas

Ehefrau und seine Atwaigen Kinder. E 8 2 | berg, Theobaldstraße 12a, z dem Antrag auf Ehescheidung. ‘cli Milte At Or das Amtéy 9 Aufgebote, Bert- Sreetn e, T Dane Res Bon 1906, n N 268 LUA 2019 25 6048| Buchst, X zu 75 4 Nr. 11 29 75| seinér Ernennung zum Reichsminister für O L 7 l, 9 . . . .

Amtsgericht Papetburg, den 1. Juni 1921. | [30166] Ungültigkeitserklärung. mächtigter : Rechtsanwalt in [Klägerin ladet den Belsagten zur münd» \ Frietichstraße 12—12, für bas |9288 9424 9466 9507 9713 9792 9817 |91 96 133 137 152 181 236 250 267 | Wiederaufbau aus dem Verwaltungsrat

c in Î ; , klagt i , frû dl Rechtsstreits ; Zimmer, 1 Die planmäßige Tilgung i; ( 1 E Ss u S uen E e A c E T gi L. /Stodwerk, auf den 15, Ot [us-und Fundsachen, Rechnungsjahr 1920 ist durch Ankauf | 9884 10142. e r as R 8. Juni 1921.

2 Ht Nr. 2885, ausgestellt am 19. 6. 1920 über | in Gelsenkirhen, Kronprinzenstraße 9, auf | vor die 3. Zivilkammet des Landgerichts 921, : } 1 nktat i | R der Zend : Ny en Adami 2008 Kilo Tabaf für die Firma | Grund von $8 1565 und/1568 B. G.-B. | in Verden (Aller) atf den 24, Sep- 1921, Vormittags 10 Uhr, gela der erforderlichen Stadtanleihescheine im| Buchst. M zu 1500 4 Nr. 45 142 |487 489 491 49H 4 Tin 17 %| Berlinor Handels-Geellschaît.

l , 2 J. 4 in, den 24. Mat : i c ;

L s e E B A e de B Ela (2 Ba aa 18 288 den G ves Ame i E S DY OMeILUNGEN u. dergl. (N dai i Sni 1 e 1 I 8 IN a In B A fe E

N o slanainend Mets 8 A Tee ee Zigaretten Jüduteie I Arie die elfie Ziviltamn ; fes Sanderibts in A, e S u Herzb e 7 8, Iustizoberseknti, Ba Mutlungégebilfe Simon Trom- oe E cue Rückstände geblieben. N 2441 2505 2559 2694 2842 2863 si lte Bea L vorm. ÿ. & E. Albe rt, Amönebur g Wocken. Diese Aenderung des | en nun Se umitiane G1 E, uh Junt 1921. [30189] Oeffentliche Zustellung, M tee in L L Saa DerVberblrgermeille=, F. V Dr. Witten. |- Buchst. N zu 300 4 Nr. 26 162| seit 2. Januar 1918: Budsl. O 1455, bei Viebrich a. Rh.

C C O

Ea erspéeckt fich auf die Ehe- i i der Aufforderung/ sich durch einen bei | Der Gerichtsschreiber des Landgerichts. treten dur die Eisenb

au und diejenigen Abkömmlinge des De ; j r. S. Genannten, we seinen bisherigen | L D 4 ves d diesem Gerichte zugelaffenen Redtsanwalt | 50155] Oeffentliche Zustellun \ in Berlin, Prozeßbevollmächtigter M S#znhauser Allee 8, : i ust. 0 1322, O e Ba maden ed Mes P d n M D G B gene dnque/ galt Du, Stra G M L S font, iee po fai | GeWeresQast Fefsenfest, 1 28 4 18 1 jO e E dOlNi Dal, A 025 | Se eten eer E R S, 1 i Mechaniker | Essen, d Juni 1921 Duven, Minna geb. Bobe, N ; Tagt gegen 1. i: ¿U Grenadierstr., jeßt u ihm im | vom 29. April 1921 erfolgten notariellen | 3036 3136 3202 3236 3467 3470 3544| Buchst. N 1782, Buchst. O 1510. 5 S den 3. Juni 1921. ran aren E L O ssen, den G, Zuni : Lessingstraße 15, Prozeßbevoll\ähtigter: | Frieda Vförtner, geb. Riemf,, L f Grund der Behauptung, daß/ ihm im J F 4198 49/0 ige Rentenbriefe: gewählt worden. [30160] Bekanntmachun mil Deibel, ¡iter a Cu e Justiioberfetväitt des Lendactidis Rechtsanwalt Justizrat Dr /Müller in ju Lichterfelde Hündelplag h jet hre 1910 eine Brieitasche mjt ungefähr Shulvver A ‘mod feblenden |4317 4332 4423 4893 4758 4901 5012| seit 2. Samure 1918: Buchst FF 552, E E Dem Bergmann Josef (Czarnecki in |$ 1567 Nr. 2 B. G.-B., mit dem Antrage M e andgeri. | Rerden, Aller, Lagt gegen ihfen Ghemann, | bekannten Aufenthalts, 2. ißren (ey M 2000 4 Inhalt von einem Stüte sind zur Rückzahlung am L. Ja- | 5014 5116 5250 5272 5320 5321 5322| seit 1. Juli 1918: Buchst. HU 336, S Fischer BZwanziger. Wattenscheid, geboren ay 12. Februar | auf Ehescheidung. / ie Klägerin ladet den [30180] Oeffentliche Zustellung, |den Steward Ludwig Duven, früher in | den Optiker Frigz Pförtuer zu Lt auf der Straße entwendet nuar 1922 gezogen worden: 5383 5415 5486. seit 2. Januar 1919: Buchst. FF 557 701. | [30594] A ' 1892 in Skorzencin Krols Witkowo ist | Beklagten zur münd ichen Verhandlung des| Der Eugen Rohrwasser in Frankfurt | Lehe, jeßt in Boston, lass, 8 Alsten- | felde, Händelplag 5a, egen Sdo wovon jedoch nur 1250 M jo | Dhige Teilschuldverschreibungen Buchst. O zu 75 Æ Nr. 225 376| Die ausgelosten Rentenbriefe werden _Die Dividende und Sondervergütung 3 ; treit j L des (am Main, Glauburgstraße 32, rozeß Street, in Amerika, nt dem Antrag auf | ersatzes, entstanden dur Entwendur, M flagten, der zunächst bestyitt, daß die zu 4 500: 473 496 505 524 578 676 795 845 846 | den Snhabern derselben mit der Aufforde: | für das Geichäftsjahr 1920 von zusammen

durch Verfügung des Heptn Justizministers | Rechtsstreits vor dik er te Zivilkammer des L \ ; Tos ; 7 E D T g 3 unt dai Ï ie is vom 10. Mai Ws1 L Gri L O r in Au Yan Di 12.Oktober R bid A A S Alfred ea eventugl E M Leba ad Cisenbahnfrachtgütern guf gefälshte ini af A As fis Nr. 87 88 110 111 155 256 258 340/1013 1022 1086 1109 1232 1328 1357 rung en i A ae r T dun o teilt worden, an Selle des Familien- 1921, Vormittags $ Uhr, mit der fei n, El ran E li A agî gegen | der L nfcha . oli âgerin | briefe, E Antrgg: 1. „Beklagte u ehaupte t a6Ó M babe/er nur von dem | 342 414 444 508 630 674 764 769 836 |1504 1529 1555. Rückgabe der ia riese mit den dazu- d pre für Gia us Inu- namens Ggzarnecki den Namen Schwarz Aufforderung, ch durch einen bei diesem Vi C: aro Aue oMwaiser, E en O L L ed a E zu E ei A T den Kläger 13000 Cent, Sen porgesukben wurden: das 840 915 952 953 961 972, Buchst. ® zu 30 M Nr. 349 508 | gehörigen Zins 6 Weir Wi Butt ivie Kat Meni Dante ¿u tübren. Diese Yénderung des Familien- | Gerichte zuge}(sjenen Rechtsanwalt als N : Setghorer In ZBalervalted, Staat | handlung des E Le e “Dle jau zahlen und die osten des Recht Diebe er aiten, sei gégen den Beklagten| Der Nominalbetrag dieser Teilshuld- | 522 529 534 577. 4 y ôU e Abr Schlefinger, Mittelstr. 2—4

ew York 1332, 7. Avenue, / auf Grund | fammer des Lapdgerihts Verden (Aller) | einshließlich der/ Kosten des 1M Strafverfahren sei geg gien }Sers@reibungen Tann gegen Einlieferung Ix. 34% ige Nentenbriefe zu T Reihe IV Nr. 12/16, raham esinger, 2d.

S T f jet . Í ht 4901 ¿ i A = B E A : o ! 141 ; o namens erstreckt st}ch auf jeine Ehefrau. | Prozeßbevollmächtigten vertreten zu lassen der Z$ 1567 und 1568 B. G.-B. mit | auf den 24. September 1921, Vor- | verfahrens in der Uten 21 0. 113/% M eingeleitet und die freitigen 600 4 von derselben und der dazu gehörigen Zins- (Erbabfindung). zu IT Reihe III Nr. 9/16, Herm. Löhnert, Bromberger

Wattenscheid, den 24. Mai 1921. ich, dgn 3. Juni 1921. d : i) i : i , M ; nEN ara s Der G T er Gd tand dem Antrag: das Landggticht wolle die | mittags 94 hr, mit der Aufforderung, | Landgerichts Il jh Sachen Cisenbahn der Polizei beshlagnähmt, das Verfahren scheine vom 1. Januar 19%2 ab Buchst, ° M 75 A Nr. 1. zu 111 Reibe II Nr. 2/16;

Lee Ghe der Streitteile {eiden und aus-|fich d bei diesem Gerichte zu- | Pfört tragen. 2. x. 3. Das den Beklagtey/ habe ergeben, daß die : . 4h ige i u B Schleswig-Holstein: : f [29820] O ) [30171] Oeffentliche Zustellyag. : j i te die Schuld an Hahner! echtôauwalt u Proiebevall e S bitglelftung N A bei ihm PHorgefundenen 1250 4 8 e E ee Ceres in Rae ele R Reibe n Nr. O Maschinenbauanstalt Durch IJIustizministeria]érlaß Frau Erna Poshmann, (eb. Flick, | der Scheidung trägt/ Eventuell: das | mächtigten (vertreten zu lassen. vollstreckbar zu erklären. Der f Figentum d ägers seien, mit dem “Effe x 60h Zwei, austalten,| Buchst. FF zu 3000 # Nr. 164| zu I1 Reihe I1 Nr. 9/16 Towar zZystwo Akcyjne. 19. Mai 1921 Ila 1382 /ift genehmigt, | Berlin - Wilmersdorf, Féijerplaz 4, Landgericht wolle die Beklagte verurteilen, | Verdex, den 6. Juni 1921. ladet die Beflagte zu 1 zur min¿Mff Anirage auf kostenpflichtige und gegen u E Bankhause: Lanpenmuühlen 387 611 702 752 1247. und Erneuerungsscheinen vom 1. Juli 1921| ———= ; n. der Verguain A hann Andreas grozeßbevollmächtigter: Neehtsanwalt Dr. | die häusliche Geyleinschaft mit dem | Der Gérichtsschreiber des Landgerichts. | Verhandlung des Rechtsstreits p M Siherheitsleistuñg für vorläufig vollstreck- & Co. in Berlin, Buchst. GG zu 1500 .4 Nr. 31 88. | ab bei unserer Kasse hierselbst, Augusta- | [ ] Continentale L A ' N Dees A Ca s m-Sir 46, flagt | Kläger wieder hepustellen, Der Kläger (30189) Oeffentliche Zustellung. 29. Hivilkatumer des Landgerichts 1; MY bare Verurteilyng E A U O bei der Bergish-Märkischen Bank| Buchst. M zu 300 4 Nr. 131 169. | play 5, bei der Rentenbankkasse in| Wasserwerks-Gesellichaft, Berlin. A A Na L io A St ie Vos äu, felibet t g line ente ent O N S Die Ghefrau des Heizers Karl ' Berlin S. 11, Hallesches Üfer Nr 3 E, S li T 6. N ‘1897 zu Düsseldorf Buchst. IF zu 75 .# Nr. 13 60 94 | Berlin, Zte L N G Die notarielle Auslosung unserer am des Familiennamens olindtiden Santillen: SUt unbitenten Uy s D Me e a D BaL Johanne geb. Sommerei, in Lehe Schi 9er nta 3°10 uh B A B/I. 16 intérlealén ‘600 „4 | in Empfang genommen werden. A uchst KK zu 30 A Nr 7 68 Os Berlin M. 36, Narteraen, 2. Januar 1922 rückzahlbaren 4# °/g igen namen „Golnat““ Äihren. Behauptung, daß r Beklagte Ghebruch | furt am Mai auf den 29. September | traße 3, Prozeßbevollmächtigter: Rechts- Mffoeatenna A S Uhr, A % fun rt Mark dem Kläger aus- Hüpstedt, den 3. Juni 1921. Buchst. {K zu 3 tr Î uns. 4E os Obligationen findet am 1. Juli 1921 Wetter (Nuhr), den 31. Mai 1921. | getrieben habe, it dem Antrage auf | 1921, Vor{nittags D be, mit der | anwalt Friedrichs in Verden, klagt gegen Geri e ofene R E ezahlt wexden. Zur mündlichen Ver- Gewerkschaft Felsenfest. A S Noon Suiet | om 1. Juli 192 ab hört die Ver- | statt, und zwar: : l as Amtsgericht. Ehescheidung. „Pie Klägerin ladet den Be- | Aufforderung, si durch einen bei diefem n Vetter Karl Fee. f her üt A Prozeßbevollmächtigten vertreten zu lis fantlung es Rechtsstreits wird der Be- | [30191] Bekanntmachung. seit 1. Sul 1915 Buchst. L 5990, zinsung dieser Rentenbriefe auf. Inhaber | betreffend Reihe x: bei R ird (29319] Élagten zur mjfidlihen Verhandlung des Gerichte zugelassenen Rechtsanwalt als les unbekannten Aufenjhalts, mit dem Berlin, den 31. Mai 192] | flagte voy/ das Amtsgericht Berlin-Mitte | Bei der am 31. Mai 1921 erfolgten seit 2. Januar 1917 Buchst. N 3823. | von ausgelosten Rentenbriefen können | Delbrück, Schickler & Co., Zerlin Der Justizminister /hat unter dem | Rechtsstreits pvr die 21. Zivilkammer des | Prozeßbevo mächtigten vertreten zu lassen. | f1trage auf Chescheidutig. Die Klägerin Zaporowicz, Justizobersekretir, in Berlig, Neue Friedrichstraße 12/15, | Verlosung zur Nückzahlung auf die 4 % seit 1. Suli 1917 Buchst. N 1014 | diese au durch die Post an die genannten | W. 66, Mauerstr. 63/65, Vormittags 18. Mai 1921 bestimn(t: Der Arbeiter | Landgerichts /IT in Berlin SW. 11, Frankfttrt a. M., den 3. Juni 1921, | ladet den Beklagten r mündlichen Ver- Gerichts\{reiber des Landgerits Il i 99/161, IL. Stock, auf den | Ausgabe der Stadtanleihe, Buch- 3964 Kassen portofrei einsenden und die Ueber-| 10 Uhr, / : : Otio Albert Emil Fick in Viet, ge- S 44 L Ri u E Der Gerichtsschreiber des Landgerichts. S Le MeN treits vor die dritte [30170] Oeffentliche Zuftellung is 1921, Vormittags Na L vom L. 8. 1900, wurden fol- | “Fit 9 Januar 1918 Buchst. N 4973, | sendung des Barbetrages auf gleichem 2 BUeN pg v0 a fer oe - n Ndjtg | vember L921, Vormitta j S 4: / : ; gezogen : G / | i s del ; trie, L Somnecin ia E O8 O E bet U fob N T O T GOIAN Oeffentliche Zustellung. |(Aller) auf den # Der Kaufmann Max Federlein Wt, den 31. Mai 1921. Buchstabe © L à° 500 4 Nr. 680 Bie L Sun 1918. BuSit L 167A E Gefrle P As L |W. 50: Swintelblag 1/2. Vormittags S NCT A M EGIO P) / « MHLL an | 6 erichte zugelassenen Retsanwalt Die verehelichte rbetterin Mina Lubba, | Vormittags 5 Uhr, mit der Auf- Berlin - Halensee, Kurfürstendamm 1} _ Ler Gerichtsschreiber des Amtsgerichts | 769 814 832 883 1026 1034 1075 1139. L s angers 12 Uhr. / Stelle des Famil#nnamens Fi den l AbovollzmitdA eb. Matthias in Sagan/ Parthen 9, | forderung, \i ch einen bei Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt in-Mi i 6 à 1000 Nr. | 028 N 1836 4392, Ma inls j Berlin, den 8. Juni 1921 amiliennamen Fiztk. } S M HALO L : ; : W j 4 s 9. ust. egen inlösun E E J A Dan L E 1921 lassen, E Prozeßbevollmächtigte: Ne tsanwälte Gerichte ‘zu lassenen Rechtsanwalt als Erich HirsGberg N Charlott 1 P E N ITS E A 1963 1338 1367 r Januar 1919 Buchst. L 8084, A A vet j U E V En E » . Piat 1921. Berlin, den 7. Juni 1921. ustizrat Fraenkel und Yt. Fraenkel in | Prozeßbevollhächtigten vertreten zu lassen. | Suarezstr. 21, klagt gegen das Ful 1382 1410 1414 1434 1539 1545 1566 * 40% ige: Rentenbriefe 88 1-—3 der Verordnung über Maßnahmen | [0571]

Das Amtsgericht. O e A / ; B! 5 ; 2 ; as ] | M our D M geriiis I. \ den Arbeiter Müde Subba, srúbec Der GerlHtssthceiber e Sibaiiis Erobensteage 1e Dr. Fe 4 Buchstabe © XV à 2000 4 Nr Ll L Sul 1917 Bui 2B 209 | E E Beta haber den| ITeckarwerke A.-G. s ; 0 effffentliche Zustellung. li i Antrag - m R t C ias B „j seit 1. Juli ust. / o M 1 : - Ï

Su, ei Guan g t Reno e Mgen Bi, ggen stef der Be: [09189 Oeffemficbe Fusetns. |Srontret, Gute, M 4) Verlosung 1. zel Wal M fo fet E * - Eylingen a/N. Sol de Merriß, in Berlin-Wilmersdorf Berliner | kla: zur mündlithen L des | „Me rveltlersrau Fda Rehder, geb. Vartoto ; I | . i : : S eit 1. Juli uchst. . ätigtes Stü 1d) ; A Le i Ene I E Bora n e nbi 2 aae: SM s er Ae ne Malm |Dorobgn gut Mt Sim, Tae (hn Ee (77M bon Wertpapieren. R REABLzmA auf (eo L, Qiiobes 08, | V E Sa M H Tei M d E E mae f e RE u E borenen Kosmas Kienzler, /zulezt wohn- | Mächligter: Rechtsanwalt Dé. Kuhlmann | des Landgerichts/ in Glogau auf den fo i Senftst 4 Tf er al “tv | Vermittlung einen Paß ia Rut ven | Js. gekündigt, und es findet von da ab L. 37 ‘/oige S L e iaere Monterbriéfs welche noch nicht | bäude des Amtsgerichts Ehlingen, Ritter- haft in Munzi bei Chicago, für tot zu | in Dortmund, L gegeu ihren Ehe- | 30. September 1921, Vormittags Lafar A h Bs gegen ¿” erhielt, die auf gemeins(haftlides (M Die Bekanntmachungen über en A Lies Verzinsung derselben nicht T A N Mend stän Herrun vorgeleat find, abgedrut, | straße 8, Zimmer Nr. 16, ne außer- erklären. Der bezeichnete Verschollene wird | ein! „ulr perparveiter Friedrich Aug- |9 Uhr, mit d Aufforderung, sich durch Senften ra Gb Î Bret bei der im Klageantrag/bezeichneten 2: Lerlusi von Wertpapieren befin- mehr statt. 50 6 B Ss 921 24 270 313 321 Die Snhaber der beirefenten Rentenbriefe ordentlihe Generalversammlung aufgefordert, sih spätesténs in dem auf stein, zuleßt wohnhaft Hufen bei Kurl, ] einen bei diésem Gerichte ugelassenen L N Ertel hinterlegten 10 000 . erbalten, di U den sich ausschließlich tin Unter- Die Rückzahlung erfolgt nah Wahl 90 92 605 670 704 d Vermeidung ferneren Zins- | statt. Hierzu laden wir die Herren Mittwoch, den 14, Dezember 1921, jest unbekannten Aufenjhalts, mit dem An- | Nechtsanwalt/ als Prozeßbevollmächtigt en | !! ‘Gar Behauptung, d Beklagte sich jedo /vergeblih un (f abteilung 2. der Inhaber bei der Stadthauptkasse au 455 e a au 25 2A 939 956 Velues dn die Erbesiha (bere SaptSliea Aktionäre ergebenst ein.

Vormitiags 9 Uhx, vor dem unter- | ‘rage auf Ehescheidung. Die Klägerin | vertreten zu/lassen. E mans, lie Jet H langung des Passes/ bemüht hätte, 1 E Tagesordnung:

} i E L 1 4 “Sill ; : ier oder bei den auf den Anleihe- 054 | eri ; ( 2 H zeichneten Gericht a i luce de Vei ur mündlichen Ver-| Glogau/ den 2. Juni 1921. böswillig verlassen ihr und dem Antrage, 1. die Beklagte kostenpflidl [30195] R bezcihneten Bankhäusern. Durch e d A e he 154 s Ea En den 15. Februar 1921. 1. Beschlußfassung über Erhöhung des

; : eits vor die 3. Zivil-| D tsschreiber des Landgerichts. | ibrem aus der Ehe /mit dem Beklagten : 45 1 4{%, zu 103 0/% rückzahlbare Teil: | |he „Bani : : ; etflirang co olVe A UA alle, welche | (ammer des Landgepthts hier in Dortmund E naci ortan N Friedri Karl den | Le, hei der Bandelsvercnigung 4hM sduldverschreibungen von 1909 der | Nüfauf von Anleihescheinen sind weitere | 1979 1282 1327 1367 1436 1446 1129| Stg er ar 10 Millionen Mark, vor 25 Millionen

erflärung erfolgen ! 4 30182] Oeffentli : ; ; : der bei der Hauß/elsvereinigung Lde ; : 47 500 Æ getilgt worden. Ausfunft über Leben oder Tod des Ver- | spien 29. Oktober 1921, Vormittags | i] Oeffentliche Len eier fee etiveigers mit dem \lowakisher Basken Akt.-Ges,, Bel Firma Gdler & Krische, Hannover. Aus früheren Verlosungen sind noh a E ile 1878 1248 1723 1738 auf 35 Millionen Mark, dur Aus-

l i i Die Ehefrau Peter Klein, :w. ihtige Verurtei E : ; ; ht die| q 2thr, F immer (7, mit der Aufforderung, e Jepbanger, in | dea 0e auf foftenyflidtige Verurteilung Potsdamer Play 3, auf gemeinschaftlid n der am 7. Juni 1921 unter Hinzu- | nicht zur Ginlösung gekommen : 1742 1781 1787 1873 1883 1935 1988 ale E weleren L000 Stammaltien

ollenen zu en vermögen, erge ; et : Christmann eborene B i B î ILI 8 E pätestens im Aus, sih durch einey bei diesem Gerichte zu- S l Los L Di fe D, “Prozeß | Laltórent, ne / C UTg einer Unter. Konto der Plrteien hinterlegte Nt jebung eines Notars vorgenommenen um L L, 2034: O A DGE 1989 1990 2008 2014 2097 2121 2149 5) Kommandit- 3009 B aatti My A 1006 orzu ien über je

1 } | gebots- aarbrüden 2, Ludwigstraße 9, Prozeß- | hal t | j termine dem Gericht Anzeige zu machen. | 8lassenen Rehtsanwalt als Prozeßbevoll- bevollmächtigter: Rechtsa alt R P A V e E zwar 8A von 10 090 .#/ nebst aue 31\ME Auslosung unserer 44 9/6 Teilschuld- | 1000 4. 2183 2207 2240 2278 2281 2318 2419 f den Inhaber lautend ; n r

Triberg, den#. Mai 1921. Amtsgericht. IL. | mächtigten vertreten zu lassen. brû n n dtänst ige [an den Klägêr ausgezahlt wird, 2. E vershreibungen wurden folgende Num- . X. 1915: C II 861 876 über fämtlih au

po S B Se R e Db ues | ott Wo D m ae I fia Ml metente al P gs) afen S, E i ege o | od; O T tas Qr! lge Sue Sfer (2 D L O E O 2) gesellschaften auf | x, Lpdaenzenus pom 1 Su R E ; : ú E annte n- und ! itl6 3 r Z _| läufig vo ar zu erllären. Der ili z c . X. 1918: über ; 4 E O E Der Seefahrer Friedri Schwenk in} FJuftizobersekretär des Landgerichts. nnien Wohn- und lfenthaltsorts, mit | 6. jeden Monats, und auf v rläufige Voll ladet die Beklagte zur mündliden 2M 158 206 207 908 254 257 301 320 336 C A 877 über 500 4; C III 1271 2E R e 2899 2902 2904 291 Qikti en und Oktien- geseßlichen Bezugsrechts der bisherigen

Wollin, vertreten durch d ——— dem Antrag: Landgeritht wolle die vor dem tsertlä Urteils. i x N : velt in Wollin, bat A e) Oeffentliche Zustellung. Standesbeamten in/Saarbrüten Il am id ist ie die A Se ftanz pt handlung /des MNechtss\treits vor E 250 369 379 389 405 4834 500 502 536 1700 Wex 1000 Á#; C IV 734 über Buchst. C zu 1500 A4 Nr. 40 48 ktionäre.

Die Ehefrau einrich Bergmann, | 24. August 1918 / ge\Glossene Ghe d i 23. Zivilkämmer des Landgerihhts Il 94 987 698 642 662 670 676 868 878 |2000 A. 97 904 208 983 327 Der Beschluß wird in getrennter Elisabeth geb. Liebet in Sch i Parteien scheide M D engrene für | A ut few i und E A Berlin SW. 11, Hallesches Ufer N 979 887 889 = 40/1000. Zum 1. X. 1919: @ IL 735 867 868 243 25d 377 408 416 504 563 568 586 gesellschaften. Abstimmung der Besiger beider Aktien- Höfen 2, Prozeßbevollmächtigte: N allein shuldig erflären und ihm au die | Nehrfng in Senftenberg als Armenanwalt | Zimmer 123, auf den 21. Oktober 1 Diese ausgelosten Obligationen gelangen | 1044 über 500 .4; ttungen berbeigeführt.

© III 1303 1491 h 1 : un! 6 cg al r e ngen |1 589 613 638 682. geführt L anwälte Mehlkopf und Dr. /Baeder in | Kosten des Retsstreits zur Last legen. | beigéordnet. Zur mündlichen Verhand- | Vormittags 10 Uhr, mit de: 1M vom 1, Oktober 1921 ab mit einem | üher 1000 A; C IV 684 726 738 743 Buchst. N zu 300 4 Nr. 223 255 O ommernwerft Aktiengesellschaft Geftiegun fien. Gre ate

Duisburg, klagt gegen ihyén Ehemann, | Die Klägerin / ladet den Beklagten z n its wi s forderun, fich durch einen bei diesem O: Vu!schlage von 3 9/9 bei der Hannover: | 746 über 2000 4. ch 02 411 417 448 458 P ( L P0I ,

Vormittags 9 Uhr-/ Heinri Bergmann, unhékannten Auf- | mündlichen Vérhandlung des Recbtssträs | Un L Oa A in Saisterben Li (ugela nen edläanwalt all R [hen Vank Filiale der Deutschen | Zum 1. X. 1920: 0 11 717 813 862/226 619 629 335 609 655 609 213 288 | Berlin ist aufgelöf ‘ihre M sycagubiger | 3, Die dur die Ausgabe der Aktien zeichneten Berit, 30 enthalts, früher in Dujóburg - Hochfeld, | vor die viexte Zivilkammer des Lnd- 16. September 1921, Vor-| bevollmächtigten vertreten zu lassen Vank ¡u Hannover zur Auszahlung. |87] 878 934 1048 1072 112 1137 1140 737 788 801 850 888 896 903 1102 | werden aufgefordert, ihre Ansprüche an- bedingte Aenderung des $ 3 der Autgebotstermine zu/melden, widrigenfalls | Wf Grund der $$ 1567, F 1568 B. G.-B, | gerichts in Saarbrücken auf 21. Oktober mittags 9 Uhr, geladen." Berlin, den 7. Zuni 1921. Hannover, den 8. Juni 1921. 1175 úber 500 Æ C I 1176 1184/1145 1147 1203 1209 1216 1237 1238| zumelden. M Sagungen. i die Todeserklärung érfolgen wird. Än alle, | Mit dem Ce auf Ehescheidung: Die | 1921, V rmittags 10 Uhr, mit der | Senftenberg, den 30. Mai 1921. ; Fehner, IL Edler & Krische. 1235 1247 1250 1279 1285 1297 1310 1956 1310 1338 1342 1350 1361 1371 Der Liquidator. Die Herren Aktionäre wollen behufs welche Auskunft über Leben oder Tod des S ls B agten zur münd- | Aufforderng, sich durh einen bei diesem | Der Iustizobersekretär des Amtsgerichts. Gerichtsschreiber des Landgerichts 1322 1366 1406 1428 1470 1487 1619| 1398 1419 1417 1420 1497 L511 1541 [30492] Teilnahme an der Generalversammlung

7 : L : i ckri drt icd Adnd A ——— r : 777 c e i Akti ätestens am dritte Verschollenen zu/erteilen vermögen, ergeht A es HNetsstreits vor | Gerichte / zugelassenen Rechtsanwalt als fentliche Zustellung. [30174] Oeffentliche Zustellung. [30192] Bekanntmachung. über 1000 M; C IV 691 724 744 1572 1588 1605 1681 1692 1713 1722 Elektrische Straßenbahn e E Maa e gg G AL,

e Mate aa t , ¡die T. Zivilkammer/ des Landgerichts in | Prozeßbebollmähtigten vertreten zu lassen. | [30167] Oe ie Fi i Ei ann M , [853 über 2000 „G. 9 1952 1964 1970 j e : nera! rute ved GEUN Aee 2 A be T0 S auf den 20, OŒ-| Saa brücten, ven 27 Mel Fggn en duDer Stadhrat Neustadt 6D, vertreten | g Die g R N ier 1e mäßigen Uen O uf viel Eine Berlosung auf die 34 %/ Aus. 198 A Balparaijo Uttien efelschait leriammlung wöheend der SUPiis. i i ; , mitta r, mit L. $. (Unterschrift), . germet]ler Ztlehaus Än 2E L j z + abe derselben Anleihe vom 1. 8. f . 165 194 244} Herr Dr. Walther Rathenau, Berlin, | stunden bei em Vorftand oder einem

Wollin i Pomm., den 30, Mai 1921. / G Ca i [äftsführer Herr August Ka Anleihen der Stadt Wiesbaden: |8g \ da die | 996 309 338 64 14 416 41 459 502 ist i dem Aufsichtsrat unserer Gesell- | Notar oder bei der Geschäftsstelle der

N der Aufforderung, Aich durch einen bei diesem | als Gerichtsscreib ? j stadt a. D., klagt gegen er H : : 1898 hat nicht stattgefunden, t Amtsgericht. Gerichte zugelaffenen Rechtsanwalt als o Schmiedswitwe, und Rosen: | sehbevollmähtigte: Rechtsanw t A E E vas 140 300. für 1921 ganz 508 518 529 b74 591 593 623 627 629 | haft ausgeschieden. Dresdner Bank in Berlin sowie deren

30168 tli ¿ ¿gti [30185] Oeffentliche Zustellung. , Si j rat Engel T, Becher und Dr/Súl/1/ I mit 119 500 4, j fi i 25 7 in, i i . M,, : In Nacal ede lee a C S: s En, A A iebe L IMiA. Die Ehefrau Atkaine ol aae, geb. Mauser a De nie N, Lde Auf. in Berlin W. 66, Leipziger Straße 119 gust, D 4°/0 T. Ausgabe vom 1. Mai pu iesbaden. nl Pai 1921. A S 023 1070 # r 1214 Gie Lrtshe Stahenbabu Valparaiso Minden, Mämtheca Riebe 1916 zu Hamburg verstorbenen, zu Alt —————— 4 Tapp in Lehe, Adolfstr. 25, Pfozeßbevoll- | enthalts, wegen Darlehy&forderung, zum | {lagt gegen die Firma Jijiha & N ‘Q mit 184 000 „A, Der Magistrat. A e "1963 13 1364 1369 1391 E Aktiengesellschaft. Stuttgart, Augsburg, Freiburg, Rablstedt zuleßt wohnhaft gewesenen, ver- De Er ets: mächtigter : Rechtsanwalt Firnhaber in | Amtsgericht bensberg, nit dem Antrage : Natio finde des, Oi 1 Mai A mie O R S ns 1398 1410 1417 1473 1477 1582 1589 Mueller, Comes. Fürth und Wiesbaden, dem Bankhaus witweten Hebamme Foha gu Sa Syarlotie Wimmers- | Verden, klagt gegen ihren Œhemann, den | 1. De Beklagten sind \huldig, an Klage. | Beklagte von der Fi N ‘Huhn A mit 244 300 M, [L208 1613 1626 1671 1672. (30525) J. Dreyfus & Co. in Frankfurt a. M.

Maria Wegener, ged. Beeck, hof, geb. Tröger, in Auerbach, Vogtland, | Friseur Hugo Holznagél, früher ¿r teil 171.4 43 S Hauptfache nebst 34 .4 20 4 | Kallmann, ofene Han, mt E 34% T Ausgabe vom| Auslosung von Rentenbriefen. Bunt [und Berlin, bei der Direction der ge!egliher Erbfolge zu Miterhén in Höhe | Sriedrih-August-Straße 5, P Lyeßbévoll: Lehe jegt unbekannten Aufenthalts, mit |4%/% Zinsen Hane für die Labes 1913 Berlin, P 3 Que gyril 1904 mit 242 400 E O A e U e ba 87 36 421 444 t Maden Revo ecdble Kie SEUU |Disconto-GesellschaftBerlin undderen

der Hälfte des Nachlasses zúm Betrage | U tigte: tsanwälte Bouwit und Dr. | dem Antrage, auf Ehescheidung evtl. die 1914, 1915, 1916 And 1917 ¿u bezahlen. Vestätigungs\chreibens/ vom 13. r 1, dst D, 38 0/0 IL Ausgabe vom | Rentenbriefen der Provinzen Pom- abrif- | Filialen, der Bank für Handel und

lfte : : : Ait ati l x ! ; d , Apri 2 tas 8 463 464 490 549 622 646 668 718 | Dr. ider, [i d 4 E, 3 bende ton Earbopios naß dine: (eam f, Bemer gnt: ter Mager “wide Be fi f dato Be of des Md: 119 pag panani anan a U D 19 1a 14G OO e e vom Wen 70 Sshleowig-Palseln s wun | 443 485 584 190 24) 025 848 153 218 | Be uet Seer Beh, urs Parti: |Vialen, dez Vank fhr vande! und Et R a Gn kannten Aufenthalts früher in Duisburg Klägerin ladet ven R e ide e ola d Die Beil ai Die Mlägerin vit Áftipeu ius Passiven i 1. Oftober 1906 mit 181 200 4 bien worden : 954 1021. Grünberg i. Schl., den 9. Juni 1921. Ba fhcut G. Biicdridee Las ‘lin : erin, h / T! L , Ur - 10 redbar. te Bellagten Zie- E L Nofla ' 2 ige S i anfkhau ichröder in Berlin

—y e t p e e as r k auf S (Seins L us Bird m Er YPBLEOIOSE E Bel E werden hiermit Fostenpflichtig" un L i000 Sea L E mit 63 000 Ä Sl V i 1% Pol ig e Nentenbriefe Bus, FP bis K Deutsche Wollenwaren T O LORRE für ente eeck, und deren mlinge. j E O . in j zur mündli Ver „20 b ‘led , s 7 N 2 Î - Berlin, hint der die ander- Personen, betreffs wel bisber nit Mad Klägerin ladet den lagten zur münd- | Verden (Aller) b4uf den L. Oktober streits auf enstag, den 2 Eis leistung vorläufig/vollstre r zuver. 1 pst F 40/6 I1I. Ausgabe vom Bu L bis P. Buchst. FF zu 3000 4 Nr. 23 62 Manufaktur Aktiengesellschaft. vittite Dititérfequa dus, din 6 A e

E : 4 : z i : î : c 84 96 126 131 147 165 202 208 236 Dr. Ostersetger. eringste, au nicht dig Namen, ermittelt lichen Verhandlung pes echtsstreits vor | 1921, Vormittags 93 Uhr, mit der | tember 1921, Vormittags 8 Uhr, | 2! Klägerin Pf d 8,16,3 und 49 V pril 1909 mit 163 500 4, Buchst. L zu 3000 4 Nr. 146 430 5 00 392 369 376 4119 430 y stand bezüglih der Stelle und des Nach: find, iverden biermit efordert, sich bis die I. Zivilkammer /des Landgerichts in Aufforderung, ch dur einen bei diesem | vor das A eriht Abensberg, ins zahlen und da } Urteil evi. ane hr j l, s Lo ie o E vom eg aa T aus A O 1881 2 d a 1A 504 553 560 580 581 | (20502) weises genügende Art dartun.

Stef . | Duisburg, Saal 178, auf den 19. Oxk- | Gericht l Recht entli itsleist äu i G: e O E E verein ffir Verban und Hlltew-|te balten nir e ete: deteent bei dem unterzeichnetén Gericht zu melden, | : ih durch einen Verden, den 4. Juni 1921. gerihts Abensberg vom 7. Juni 1921. des Nechtsstyeits wird die de t n 1936 20 j emachten Stellen erfolgt, spätestens andernfalls den übrjgen, nach der Mutter gelassenen Rehtsanwalt | Der Geri sschreider des Landgerichis, | Abensberg, den 7, Junt 1921. das Amtsgersht in Berlin-Mitte i d e190 4 ole LL Ausgabe vom 2334 2384 2420 2502 2649 2771 2992 1064 1068 1095 1102 1107 1121 1133 betrieb. am dvitten Tage vor Var Vaneras

L M E en : 1. Apri j 3610 ; | an der Frolasserin Anna Maria Dorothea l E E [30186] Oeffentliche Zustellung. Geridhtsschreiberei des Amtsgerihis, | Frue Fried D M 2 \iad V Rue bewirkt worden, fo 3705 3738 3743 3807 1068 1086 4105 | 1139 1183 1201 1219 1258. Die auf Mittwoch, den 29. Juni | versammlung bei uns einzureichen.

Zimmer Nt. 253/255, auf den 5 j deutli i 4 i 1921 en die Maf ‘bâltnis i ; } Ver i i im 4276 4356 4595 4609 4771| Buchst. GG zu 1500 4 Nr. 48 67 | 1921, einberufene außerordeutlihe| Eßlingen, den 4. Jun : : Grben die Masse/ nach Verhältnis ihrer Burmeister, in Lehe, Hafenstraße 180p, | Die Firma Thiergärtner/ G. m. b. H,, | geladen. / gien Zabre nicht stattfinden, 4887 1983 5130 5213 5217 5246 5267 |89 102 110 115 116 134 140 174. *| Generalversammlung findet nicht stait. | Der Vorsizende des Aufsichtsrats:

Anteile ohue Rütsicht quf die Ansprüche | [30178] Oeffentliche ta rozeßbevollmäctigter/ Rechtsanwalt Dr. | vertreten dur ihren Geschäftsführer t Berlin, den 8. Juni 1921. Viesbaden, den 31. Mai 1921. (5324 5331 5368 5442 5539 5870 5999| Buchst. M zu 300 .4 Nr. 7 89 1 AIIOTRERTEN CRRID 1A Es Dr. Mattes.

mündlt

4 e - H Bee, geb. Steberwald, festgestellten Jürgens, Justizobersekretär. Die Ehefrau Anna Marie Bruns, geb. | [30172] Oeffentliche Zust sung. tober 1921, Vormittags 10/1 (i

der obengenanutes Erben zugeteilt werden | Der Bergmann Ludwig Katter in | Beer in Verden, klagt gegen ihren Ehe- | Berlin Buda c 7 c 9 Der Vorstand. : : ) / j j ä ; M 77 6499 6581 6630 6632 |97 132 138 147 178 182 194 225 246 er wird. Erbrecht nachweisenden | Gelsenkirhen, Olgastraße 7, Prozeßbevoll mann, den E (oder Seemann) bevollmädtigte: Suftizea eei, Res it Geribtos er Eri ages iaitiadi ar 6817 6071 704 7063 7109 7112 71391271 276 280 300 304 312 328 367 368! Der Vorsitzende des Auffichtsrats. Pil