1921 / 137 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

: ozeßbevollmächtifter: 7 gegen den Kaufmann Peter Pro „1 [32178] «Oeffentliche Zustellung. 32188] Oeffentliche Zustellung. 3959 [32158 'ißr Ebemann Æo Winkler, Yhrmacer, | kannten Aufenthalts, früher in Thorn, | [32179] Oeffentliche Zustellung. flären und ihr die Kosten /des ufe S6 fta eral Dr. K i früher in Beuel, Bb ran B A y U Ler aper j. A n amm [ e Helene Se es inf e f ben 17. Juni 1921, Mittags Due Aus\{lußurteil des Aintsgerichts | geboren 1840 in Pfullendorf, ij Betracht. | unter der Behauptung, daß der Die Ebefrau Luise Othmer, geb streits zur Last legen. ; cte flagt gegen ihren Eh unbekannten Aufenthaltsorts, hit dem | i. Westf. klagt gegen den Schmied Theodor | Fröhlihsdorf, Kreis Waldenburg i. Schles, | 12 Uhr, nach Kelbra in die Geschäfts A s Westf.), jest i rozeßbevollmächtigter: NRechtsanmélt | räume der Brauerei einberufene ordent- und

Baden vom 1. d. M. wurde ypo- | Derselbe ist in den Jahren/1868—1870 | als Soldat Ende Septernber Tieste, in Wünstorf, ladet die Beklagte zur ytündli pel! [ Voth, frü e- | Antrag, durch Urteil 1. die Auflösung der | Holz, früher in Hyp s \ Che Ï str N teinse offenen Handelsgefellshaft Pr, ttli & Co. Lodz olen), unter der Behapußtung, | Justizrat Landsberg in Schweidniß, Zagt | liche Generalversammlung der em Beklagten eine Schlgfzimmer- gegen den Paul Rättig, zurzeit /unbe- | Aktionäre der Bierbrauerei Kelbra vorm.

er thekenbrief vom 15. Juli 1904/ über die | nah Amerika - ausgewander war in | Feinde übergelaufen sei und #aß er si | Prozeßbevollmähtigte : , | hanî ; j ‘¿demAntrag aufGhe . Die | 1 im Grundbuch von Baden Bd. Athens Piaat Georgia) ; H en den Willen der Klägetin in bös- Müller IL„¿- Dre, V Landgerichts i t gn n det den Beklagte zur münd- | in Bonn auSzusprehen, 2. dem Kaufmann | daß er 1 i ‘und / Abt. IIT Nr. 5 auf das G etwa 1884 ist keine N williger Absiht von der häuslichen Ge- | in Hannover, klagt gegen ih rüuden auf den 21,/ Oktober 1921 19” erhandlung des /Rechtsstreits | Peter Profittlich aus Peuel die Ver- | einxihtung sowie andere Haydshaltungs- | kannten Aufenthalts, - früher angeb ih in | Gebr. Joch, Act.-Ges. in Kelbra (Kyffb.), Sema Paten, Lgb. Né. ihm eingetroffen. D inein\caft fernhalte, mit dem Antrag Æ A O í Fes th Î i FIano, E E in Ba dies Aufforderung die 1. 3 d e e E E offéne Hantegoles gegen tände es Kauspre! 2 O, M N E ebaut e Be Wid ¡jueyen Ly der Aufsichtsrats-

is8marckstr. in Baden efordert, binnen zwei Gbescheidung. Die Klägerjh ladet den Be- | Balcace 34, Argentinien, Südamerika, bei | fi urh einen tejem Gericht j : da rofittlih in Bonn zu ent-jund ein arlehn von egeben | hauptung, daß der zwischen pem Kläger | mitglieder aufge u. : f ö bescheidung wg alt als Prozef bey t 94 Uht, mit der Auf- | ziehen. Der Kläges adet den Beklagten | habe. Auf diese Sumwyé sind 1 00 4 | und dem Beklagten am 7. Jéli 1920 ge- | Kelbra (Kyffh.), den 14. Juni 1921.

Balbine Handlofer, Pen i in i brecht geltend zu Machen, flagt ur mündli andlung des | Conrado Lülfing, Restaurant zur Eiche, auf | gelassenen Rechtsa P rbreht g zu Mach E F hen /Verh g g exhandlung des Rechts- | gezahlt, so daß ein Nest/bon 2916 4 ver- | {hlossene Kaufvertrag bezügljch des Grund- | Der Vorsißende des Auffichtsrats der

Baden, etragenen lebens [lendo 9. Juni 1921. tsstreits vor die 37/ Zivilkammer des | Grund der §8 1333, 1334, 1568 B. G.-B. | mächtigten vertreten zu lassen. I durh /einen bei diesem | zur mündlichen : n 6600 i C toiter ; Bs Ff Dn r e De D derung y Rechtsanwalt als | streits vor die Kammer für Handels- blieben ist, mit dem Untrage auf durch | stücks Blatt 4 Fröhlichs) und éiner Bierbrauerei Kelbra

- d b nebst 5 %/Zinsen für kraft- | Das Landgerichts L in lin, Grunerstraße, | mit dem Antrag auf Nichtigkeitserklärung | Saarbrücken, . Juni N Lde elassen j 6 los erflärt. «A VRGE U U N v A A DoL y heschej / ite ¿19 âchtigte# vertreten zu lassen. | fachen des Landgerihts in Bonn auf den | vorläufig vollstreckháres Urteil kosten- | Parzelle von etwa 12 Morgen dadur

z b Ï Zimmer 19/21, Il. Stock, auf den 7. Ok- | der Che event. ung. Die Klägerin (L,S) e vollmá t Tâu i e Baden, den 1. Fyft 1921. (32196) Kraftlo8erflärung. * Dues 1921, V erg 10 Uhr, | ladet den Beklagten /zur mündlichen Ver- Gerichtss{hreib fezepbeo den-9. Zuni 1921. 21. Oktober/ 1921 Varinitiags. vflihtige Verurteilung zur Zahlung von | dauernd unwirksam gew#rden ist, daß der | YHrm., Gebr. Fo, Act.-Ges. 2916 M nebst 40°/0 Zinsen seit dem | Landrat die erforder{{che Genehmigung Heinr. Weber.

Der Gerichts\chreiber Wes Bad. Amtsgerichts. |{, Hiermit wird die auf den Namen des! mit der Aufforder j dur einen bei | handlung des Rechts{treits vor die 4. Zivil- T Ep 10 Uhr, dér Aufforderung, i! M chtsfch geri Herrn Hugo Zimmer ausgestellte Ueber. / diesem Ga d NY Ars Rechts- vamtiniit B Landggrichts in Hannover auf | [32189] Oeffentliche ß e Zustellung. durch einen Pei diesem Gerichte zuge- | 1. Mai 1921. / Der Kläger ladet den | versagt hat, mit degt- Antrag auf Fest- 4 Marx ul Be qa lassenen Reehtsanwalt als Prozeßbevoll- | Beklagten zuy“ mündliden Verhandlung | stellung, daß der zvischen den Parteien | [32518]

31124 Aufgebot. nahmevollmaht vom 8. Juli 1920 —} anwalt als Prszeßbevollmächtigten ver- | den G. Dezembet 1921, Vormittags | Die Frau Minna sene Be! C Am L *anuar gens farb Afde. Nr. 2231 M —, Best otiins zu LeMeA E EE 10 Uhr, mit /der Aufforderung, Á berge, Bex, Potsdam, Steinstraßt mächtigten Hertreten zu lassen. des Nechtsstroïts vor das Amtsgericht in |am 7. Juli 1920) um das Œrundstück Grundstücts-Aktiengesellschaft

Schneider Josef Gustav Adol tsch; [Nr. 970 und Nr. 2970, die ihn zur AbY Berlin, dey 4. i 1921. durch einen bei rozeßbevollmächtigter: Recht8anw( ¿ Bonn, /den 4. Juni 1921. mm, Hohg‘Straße 29, auf den 9.August | Blatt 4 Fröhlichsborf, Kreis Waldenburg, IEO diee E 4 Mut 1867 7 gabe von Verfallerklärungen und dergl Der Geritgiähreiber Rechtsanwalt ächti Sri in Stendal, Gas gegén ih ' : fl tesbaulen, Aar ToeL Vpormittags 93 Uhr, unmer o, und eine aus déêm Rittergut Fröhlichs- L Liqu. Sohn des Schneiders Josef Bartsh und ermächtigten, für fraftlos erflärt. A des Landgerichts I, Berlin. vertreten zu lesen. III. 4. R. . | Ghemann, den Arbeiter Gustav S ; : Ant Ger&hts\chreiber des Landgerichts. Zum Zwsccke der öffentlichen

ustellung | dorf stammende{ dem Kläger noch nicht| Wir laden hiermit zu der am 8. Juli

Berlin SW. 48, den 19. Mai 1921. F ———— S en 6. Funt 1921. rüber in Weferlingen, dest nbekannte i ann Herim __ wird digser Auszug der Klage bekannt- | aufgelassene Pgtzelle von etwa 12 Morgen | 1921, Vormittags 11 Uhr, zu p in Berlin, im Geschäftslokal der Commerz-

sei E ; i b. f ; / | Sobleus pri Bn, D “find prt Der Reichsbeauftragte [32166] Oeffentliche Zustellun {chreiber des Landgerichts. | Aufenthalts, unter der [32168] Oeffentliche Zustellung. gemach Größe ges{chlgfene Kaufvertrag nichtig ist.

i H [321 1 i Behauptung, de, Mie! thalt B E : bekannt; i tracht k insbesond für die Ueberwachung der Ein- und Ausfuhr¿/| Die Ehefrau Arbeiter dinand der Beklagte von der Kläg am %. L ä ; Der Kaufmann Berthold Wolff i Samm, den 9. Juni 1921. Der Kläger det den Beklagten zur münd- | und Privat-Bank Akt.-Ges., Behren- ekannt; in Beirat kom die E 95 Nor I. A.: v. Welßzien. | Wehlers, Maria E Aehmann, | [32180] Oeffentlihe Zustellung tober 1919 fortgeganges sei, ohne t Î s e T R Prazeßberel Schwertfegerstra Hadrys, Justizobersekretär, lichen Verb@ndlung des Rechtsstreits vor | straße 46, statifindenden ordentlichen

S. M2 Mi J Auf Bewilligung des Amtsgerihts| Minden, Hahlerstr. 122 ozeßbevoll- i ikarbeiteri ü welche Mittel ohn rozeßbevollmätigter : N Gerichtsschreiber des Amtsgerichts. . Zir{lkammer des Landgerichts in | Generalversammlung. die erren Josef Christian Poble R oter L Berlin - Mitte, Abteilung 96, n mähtigter: Rehiganwalt V ldrtes in fin E e I Mae Ene a daß der Mrierdalt G : M ns Aae aof , Magdebar ; i [32182] S Set na fn “a den 20. Oktober Aktiongre e E E frau, Apollonia geb./Seif, geboren ist. gemacht. : R A „gegen R E n anwalt Augustin in Hof, klagt gegen ihren | Klägerin die Le lung der ebeliden n n 1. Mai 1921 ab einen Lug Mae Ren A mann Der Kaufmann Hans Göhre i 1921, Vormittags n mit der ; ; F SGLERTBRUNE t Die Grben werden gúfgefordert, ihr Erb-] 739197] Kraftloserklärung. e ies S 1568 a R R Ehemann E Künzel, Handarbeiter, U R s erwe ger au wäh M7; orauszahlungen zu A, S er H Laas n „Dad | Markt 7, Tagt gegen den cand. ed. dent. Zulios ung, s S e po : Me es des Aufsichtsra edt vis L. Septesuber 19S bier an-) Hiermit wird die auf den Namen des) Antrage auf Eheicheidans Die Klégerin | Utitteitncs i ders Lee di” Che | ibe vie acpecey/eauen unedle (6 i fon, wöentli® 50 | 1 Duember ‘1018 mf Bablung einer | Lein ugut Birsefelder /sriber în| Praelseo zll Migten vertreten zu lasen, | 2. Vorlage der Bilanz fowie Gavin nee, wee D E 2 Fre DeY Herrn Paul Neumann ausgestellte Voll-] sadet den Beklagten zut mündlichen Ver- d ‘Str ton e i E Verf sder des ir Klä a t den Ar f enh 3 d ; 7 Darlehnsforderung, w che der Kaufmann ena, Magdelstieg è, jest unbekannten S U idnit n 9 ‘Juni 1921 V2 s Ve l sf Hr ing und Beschluß- S A Bs a n i; R i wird, || macht der Reichseinfuhrstellen für Lebens-" handlung des Rechtsstreits vor die 2. Zivil- Eb 4 Ge! ca Kürgél Cihied L de d r P fi g scheiden und aus; v | ; ; Louis Zadeck in Kro [hin dem Gläubiger Aufenthalis, unter der B Gerichts\hreiber des Land erihts fass un “über Genehmi ung der Vor- arl Berfin-Mitte, Abteilung 96, 2nd Futtermittel vom 30. Juni 1920 —| fammer des Landgeridhts in Bielefeld auf | Beklagte hat die Kosjén des Rechtsstreits | daß der Beklagte die S ul oe MWirefbar Beklagte wird Ur | abgetreten hat, ne} Auslagen mit dem i ai lagen fowie über die Entlastung für mtsgeriht Be e O Nr. 1927 M —, die ihn zur Abgabe von | den 27. Septembeyp1921, Vormittags | ¡u traten. Termin 4ur mündlichen Ver- | Scheidung t t. ihm au die Kosten t Minliden Ver log ee Rechtsstreits | Antrag, den Bekldgten zu verurteilen, an d 2 Aufsichtsrat und Liquidatoren. p69 line sp g Fa und dergl. ermädtigte, 10 Uhr, mit dex Aufforderung, einen Éndlima ‘vor der Zivilkammer des Land- Rechtsstreits dufnuerlégun, Die ligt r das Ano A E Der den Kläger 1500 nebst 4 9/9 Zinsen seit h ; s A ads s [32193] Berichtigung. 3. Wahl der Liquidatoren. [25525] r frafilos erflärt. bei dem gedahten Gericht zugelassenen Pee Hof ist /auf Montag, den | ladet den Beklagten zur mündlichen Ver Uhr, geladen. Die Sage | 10. Januar 1920 und 4 4 zu zahlen und 306 4 nebst 40/0 Binfen seit dem| In der öffentlichen Zuséllung des Amts- | 4. Wahlen zum Aufsihtsrat. , n

5 4 Der Vizelokalrihter gra Dito 4 Berlin SW. 48, den 19. Mai 1921. 4 Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der Oktober /1921, Vormittags des Rechtsstreits vor die zweite "l Feriensache bezeichnet worden. das Urteil eyéntuell gege icherheits- | 7 August 19 zu “verurteilen und | gerichts Trier vom 31/Mai 1921, ver-| Aktionäre, welche sh an der General-

in Dresden, Vünaustra e 13 U, h / Der Reichsbeauftragte ó offentlichen Zuf: [lung wotrd dieser Auszug 9 U r anbera mt ier u ladet die : er des Land : : À l ist " - S ' . , A Ç 9 ° i j i; gerihts in St l eistung für / vorläufig vollstreckbar zu ; S öffentliht im Reichsan#iger Nr. 128 vom | versammlung beteilgen wollen, haben ihre i h Hiers endal (i den 7, Juni 1921. das Urteil vorläufig vollstreckbar 4. SFuni 1921 unter /Nr. 27659, lautet | Aktien spätestens am 4. Juli 1921

Naclaßpfleger des am 1. März in für die Ueberwachung der Ein- und Ausfuhr. \ der Klage bekayntgemaht. . brifarbeiterin/ Margarethe Künzel ihren 1, Oktober 1921 : erklären. Der Beklagte wird zur münd- : 7

Dresden, Wallwißstraße 16 I : I. A.: v. Wolßien. e „4 Bielefeld, sden 10. Juni 1921. Elanen Ge rg Künzel mit va Auf mittags 9 Uhr, mit der Aufforde shreiber des Amtsgeridhts. | 1 Hen Ver andlung des Rechtsstreits vor | è! ertlären. Zér ggen ta der Name des Bekságten Kettmus und | bei einer der im § 23 des Statuts er- storbenen, ebenda wohnhaft senen] Auf Bewilligung des Amtsgerichts | Der Gerichtöschrei . | forderung, einén der beim Landgericht Hof | einen fei dem gedahten Gerichte u! Oeffentliche Zustellung das Amtsgericht in Charlottenburg, Zivil- Us Bo der BElagle vor Bt Pattinis, wähnten Stellen oder bei der Commersz- ¿Dub ers I rdri Kae Meratieeh Hag Sen O Es ARUA B -MIRUA s o À \ugelassezen Mechiganwälte zu seiner Ver: | gelasseken Anwalt zu bestellen. 3 Mt für Handel und Gewerbe, | gericht, Amtsgerihtsplaß, Zimmer 108 1, | 298 Amtsgeztcht in Jena auf den 4, No-| "Frier, den 11. Kuni und Privat-Bank in Berlin und Aufgebotsverfahren zum Zwecke der Aus-'| gemacht. A P E prt G . [tretung zu/ bestellen. Zum Zwecke der | Zwet der öffentlichen Zustellung wid A BVerastraß Nr - E Ne s tee N A geladen. Ss Gerichts{ch l Hamburg zu hinterlegen.

D Rahlafgldeliger werd daber aci: (521551 Defannimacsung, |Gnghofen Menglng aue (Phase Y N T A Pee Ser, uno erf Tagen D a e eee | "Epfiatenbat, r L Sun 198 | Jen, ten 8 Sni 1921, Hin Berlin, ten 14. P 102

gefordert, thre Forderungen gegen den 921 ist Le Br evollmähtigter: Rechtsanwalt Dr. | purde, wird dieser Klageauszug bekannt- | Dkr Gerichtsschreiber des Landgeri: bivig d dal üher iy Altona- | Der ‘Gerichtsschreiber des Amtsgerichts. des Thüringischen Amtsgerichts. C. Harter.

i Bats

\ch{ließung von Nalaßgläubigérn beantragt.

: b - Amtsgerichts vom 25. Mai Bz5so | 6 (Sas ; L ¿ ¿

in dem auf den T4, Juli 1921, Vor | Wer Sollene Unterseebgotmstrois Will | frau (milie Bot, gsborene Bente, friber |*"Laf/ pen 10. Juni 1921 i l Fnthatts, unt der Be. | [32174] Oeffentliche Zustellung. |[32183] Oeffentliche Zustellung [32505] iz O. 1 i i i s : 24 . N , . (l / 4 [uts 2 : 7 f

Î E Lt wre A i Cet T 6 Juli 41897, „ulebt wóhnhaft in Rod: 2 bi Se lo F Gbeideidunt Gerichtsschreiberei des Landgerichts. P E Huenuu mk ptung a e D! Ee ai als Breite O ß GrettS Pictas ieat” i f 4) Verlosung K. riedr es P wan T E v M E Dielen Zeitpunkt des Todes ift der 19. Oktober lichen Verhandlung d Rébisttreits vor [32181] Oeffentliche Zuftellung, |Moriy Warth in Stettin, Sannestraß/10, (dig geworden sei, nt dem Antrage | über das Vermögen der fe bestä a. Oder, Bahnhofstraße 9, Péozeßbevoll- Von Wertvapieren Jese [Gaft, Zischberg, ch Die Anmeldung hat die Angabe des | 1918 Nachmittags 17/ Uhr, festgestellt. die 3. Zivilkammer des Landgerichts in Dort- Die Trau Else Berg, geb. ¡Frager, ein | Klägers und Berufungsklägers ¡eh t fostenpflichtige event. gegen | Aktien Gesellschaft in idation, Pro- | mächtigter: Rehtsanwalt Dy“ Kurt Meyer | *|- - quf ven 31. Dezember 1920. Gegenstandes und hes Grundes der For- Amtsgericht Werden (Ruhr). mundauf den 15 tober 1921, Vor- Jena, Vberlauengasse 12, Hinterhaus 1, | bevollmächtigter; Justizrat derheitéléistung vorläufig vollstreckbare zeßbevollmächtigte: Nechjéanwalt, Justiz- in Landsberg a. W. gegen Die Bekanntmachungen über den E derung zu enthalte. Urkundliche Beweis- | [39156] Bekanntmachung mittags 9 Uhr, Zimmer 77, mit der R a M is P T eia dia d in pcieinns S fla i 0/9 Zi n P i P SN rin Lili Cg E 4 ekannten Aufent- | Verlust von Wertpapieren befin- Vermögen. e E, stücke sind in Ursrift oder in Abschrift ; Aufforderung, i einen bet diesem | L M Qr, agr, geg e Put 6 ae ; M N n 0 Ven Mol R i ; i uf 8 i y j i - | Konto für Einführung des beizufügen. Die Nfhlaßgläubiger, welche ih Ai 28 L T S d M Mgen Gerichte zugelassénen L Ehemann, den Qutscher Friedr Oschtshepkow, Kreis Kamyschlow, t flagzustellung # zahlen, und zwar | Möller, früher in/Hamburg, jegt un- | halts, auf Zahlung bon 11 600 #. Der | den fich ausshließlih in Unter eleftrishen Betriebs . . | 275 000

echtsanwalt als | ; ; ; ä ündli 18 : : Lur rüher in Insterburg, jet vernement Perm, Nußland/ Beklagte un 000 Á au dem im Grundbuch | bekannten Aufenthcklts, mit dem Antrage | Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen abtzilung 2. Z x ; nicht mee Fliditeiten eus PAOE Grinadier Wilhelm VBuztenborg der Pons e R igt e lassen. T a Me u Beh eas u L EbesCridun, 2A B&nd VI Blatt 372 s auf Verurteilung pon 5000.4. Der Kläger | Verhandlung des/ Rechtsstreits vor die : Ms E S Ee G E Eee g vas Sten Venns Htnissen E A fla * |3. Komp. 1. Garderegimexts zu Fuß, ge- DEENTIERD 9 Lb : P L s der Beklagte mit der Witwe Not hat der Kläger durh/ Schristsaß vom fneten Grundßesige. Die Klägerin | ladet den Bekla(ten zur mündlichen Ver- | dritte Zivilklamyter des Landgerichts in : : S 1 N 499 941/18 Lori Like 24 Cbe, a 1a e Natlafe boren am 28. April 4892 zu Ober- Justi p k ta E A, i bruch getrieben und diese“ von ibm ein | 12. Mai 1921 gegen as am 11. Oktober Met den Beklagfen zur mündlichen Ver- | handlung des Ztchtsstreits vor die IT. Zivil- | Landsberg a. W. auf den 14. Oktober (82199) : d C Ma M A 2346 741142 E insowäit Besrieviaun fla q p bredeney, zuleßt wohnhgft in Werden, für ustizobeysekretär des Landgerichts. Kind habe, mit dem Antcage, die Ehe der | 920 verkündete Urte{{ der d. Zivilkamme: Mdlung des Refhts\treits vor die Kammer | kammer des Landgerichts in Halberstadt | 1921, Vorztittags 10 Uhr, mit der Die Tilgung der Anlei n f T F ilPinen 579 99018 R R Sdefcieditruna L mit aus, (tot erklärt. Als Zeitpunkt des Todes ist | [32136] Parteien zu scheiden, ben Beklagten als | des Landgerichts in/Stettin, dur das die Handelssaghen des Landgerichts in | auf den 2 l 9 Aufforderung/ sich dur einen bei diesem q 5 Anka N erfolgt für E a eilatidin LA Lolt6 der 11. November 4914, Nachmittags | Durch Etlaß des Justizmin{sters vom | den an der cu a allein huldigen | Beklagte verurtei}{ worden ist, die häus tona (Elbe) auf den 10. Oktober | mittags 9/Uhr, mit der Aufforderung, 55 enen Rechtsanwalt als | du "Magistrat Bielefeld. Werkzeug und Werkzeug:

esGlossenen Gläubiger noch ein Ueber- | 19 uh ; i: L , Do l ¿ C l L s ] j : 4 nt ; b 1 r, festgestellt. 1. Juni d. J. ist. der Bürogehlfe Heinrich | Teil zu erklären, ihut auch die Kosten des | lihe Gemeinshgz{t mit dem Kläger herzu ittags 11 Uhr, mit der | sich durh/ einen bei diesem Gerichte zu- | Prozeßbeyöllmächtigten vertreten zu lassen. : uf era Dresden, Abteilung Lb, Amtsgericht Hermann Ficken ‘in Elmshgtn ermächtigt | Rechtsstreits aufzuerlegen. Die Klägerin | stellen, Berufyng eingelegt. Der Kläget - sich dur einen bei diesem | gelassenen/Rechtsanwalt als Prozeßbevoll-| Landsberg a. W., den 9. Juni 1921. | a ? at eififnde D iz N am 25. Mai 19 l (32157] worden, an Stelle des Familiennamens | ladet die Beklagte zur mündlichen Ver- | ladet die Beflagte zur mündlichen Ver: - ihte zugelassenen Rechtsanwalt als | mächtigtgh vertreten zu lassen. Der HBerichts\{reiber des Landgerichts. [32200] Diatlcie d E | Dur Aus\Hlußurteil des untérzeicneten T den Familiennaznen Eicken zu | handlung des Rehtsstreits vor die I. Zivil- | handlung üder die Berufung vor den czehbevollmächtigten vertreten ju lassen. | Halbêrstadt, den 9. Juni 1921. [32185] Oeffentliche Zustellung. Die am 1. Juli 1921 fälligen Zins- Kassenbestand S 4 725/05 [32125] _ Aufgebot. Gerichts vom 1. Juni 1921 i der frie ühren. », kammer des §Wandgerichts in Insterburg |3. Zivilsezat des Oberlandesgerichts zu Altona (Elbe), den 30. Mai 1921, | Kühne, Gerichtsshreiber des Landgerichts. |“ Der Restaurateur Emil Tomzig von | seine der Breslauer Stadtanleihén Wertpapiere ck . S 92 027/50 Das Amtsgericht in Hamburg hat heute | vershollene Gesreite M V Elmshorn, den 9. Juni 1921. auf den 10,/ Oktober 1921, Vor- | Stettin /auf 29. Oktober 1921, Friebe, Rechnungsrat, C E S E ETASC S hier, Ritterstr. 5, Prozeßbevollmächtigter | von 1891, 1900, 09 und der | Bürgschaften .. - -— -- [--31-483/50. folaendes Aufggbot erlassen: Gustav Hermann Wolf / geboren am 1 Das Amtsgebicht.' mittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, | Vormi#tags 9 Uhr, Zimmer 1, mit der M Gerichtsschreiber des Landgerichts. (32175) Oeffentliche Zustellung. Nedbtsanwalt Dr. Pia ier,/flagt gegen | Obligationen der früheren Bres- Vorauobe s Baedae 16 055193 Fn Sachen, "betreffend den Naghlaß |3. April 1886 zu Rühstäkt, Preis West- einen bei dem gedahten Gerichte zuge- | Aufforperung, einen bei diesem Gert? A Der Hotelier Arnold Lustig, aber | die Kellnerin Frida Pfeiffer/ unbekannten! | lauer Straßeneisenbahngesellschaft | Fgarenv ee 06 «T 480 341189 des unten bezeihneten Verstorbenen/ An- | prignitz, zuleßt wohnhtft gewesen i (32172) Oeffentliche Zustellung. lassenen Axwalt zu bestellen. Zum Zwede | zugelaffenen Anwalt zu bestellen, Zur [F] Oeffentliche Zustellung. des Hotels und Cafés Monop Aufenthalts, mit dem Antrage, die Be- | werden vom 20. Juni 1921 ab unter | 9 ufenv » Rech 156 041/44 taasteller: der Maclaßpfleger ft die: | Wilsnack, welcher als Wolf V, bei der | zue gevefrau Katharina Dink in Flens- | der öffentlichen Zustellung wird "dieser | Zweck der . öffentlichen ustellung wich Mer AonditorDtto Fritsche zu Dresden-A, | Kattowiy, Fefe o aasehugte: flagte zu verurteilen, an Kläger 2003 80 „6 | Beachtung der Verordnung über Maß- Aatsende Memung. ¡enigen Versonen: welde Erb en Ver- |4, Komp. L - Garde - Mes, - Rats. gefübrt burg, Apenrader Straße 95/ Prozeßbevoll- | Auszug per Klage bekanntgemacht. diesot Auszug aus der Berufungsschrist [Munasr Straße 42, Prozeßbeyollmäch- | anwälte Justizrat Föhring : | nebst 4 9% Zinsen seit d S Satiugs 1921 | nahmen gegen die Kapitalfluht vom 4 735 535/22 benen / t “bo f ns mächtigte: Rechtsanwälte ho “lagt gegen nstérburg, den 6. Juni 1921, bekfnutgemaht. ê:: Rechtsanwalt Dr. Sáhwarze in Halle a. S, klag}/gegen den | „y zahlen. Die Beklg(te hat die Kosten | 24. Oktober 1919 und des Kapitalertrag- Vevvflichtungen va

storbenen werden, nämlih der Füstizober- | und seit dem GefeHt bei Vvillers am | feldt und Jessen in Flensburg, klagt gegen erichtsshreiber des Landgerichts. tettin, den 1. Juni 1921, lin-Friedenau, Lauterstraße/36, Kaufmann Josef Friedler,/ früher in | des Rechtsstreits zu /tragen einschließlich | steuergeseßes vom 29. März 1920 ein- | o(ftionkapital . . . . . [ 2000 000|—

-

sekretär Gustav William. Thieme, Hams- | 20. Oktober 1918 yêrmißt wird, für tot | den Arbeiter Karl Rudelf Blank, früher Lief Hroi ¿n den G s ; i x : i * | L j ' , D (s\chreiber den Grafen Peter v/ Radolin, | Halle (S.), Schmeerstraße 5, unter der 7 t [gelöst bei den Berliner Bankhäusern ; E fafglänbiger des am 21. Fehfuar 1861 in Wittenberge, ben 1. Juni 1921. | menu Grant Loben Bea 2 O tbner Martin Set bes Dberlandedgeriht8. in Berlin, Hotel Gaplanads, jegt | Behauptung, daß er dem Fläger im Früb- | 19,6 4. Das Ueil ist vorläufig voll: | 1; Deutsche Bank, 2. Bank für | Gesu, lice Rücage . | d7 226 19 Hamburg geborenen, hierselbst, Valentins- Das Amtsgericht. mit dem Antrag ay Scheidung der Ebe er Zagrogner Æcarlin appner btung, daß derselbe i L ex 2 n streckbar. Der Kläger ladet die Beklagte | Handel und Fnduftrie, 9. S. Biei)- | Fapitaltilgungs- und Er- M4, a E g der Ghe | in Mannheim-Sandhofen, Prozeßbevoll- | [32192] Oeffentliche Zustellung. fung, daß derselbe isn aus dem am | langen Speise und Getränke geliefert, îindli , | röder, 4. Delbrü, Schickler & Co., A 99 4586 O n a o Ra [32169] Oeffentliche Zustellung. emäß § 1567 11 Y. G.-B. Die Klägerin | mächtigte: Nechtsanwälte Dr. Ft, Dr. y Dor! Kansinnn A Ellermann E 1910 fälligen Wechsel vom | auch Unterkunft gew#hrt und ihm am streits. aas Ens erbe, 5. Diskontogesfellschaft, 6. Dresdner Zinsen E ene \crei- E benen Malers Diedrich Adolph Wulf | Die Ghefrau des Schauspielers Adafbert adet den Beklagten zur mündlichen Ver- | Ebertsheim, Waiter und Ulrigy/ Kaß da- | Stuttgart, Schwabstraße Nr. 40/ ves eptember 1919 16 000 M Wethsel- | 22. Juli 1920 ein Darlehn von 8000 4 | ¿uf den 16. September 1921, Vor-| Bank, 7. J. Dreyfus & Co. 8. Georg | "nen, 13995 aufgefordert, ihre Foxderungen ‘bei der | Robert Flügger, Blanca Herthá geb. handlung des Re/{sstreits vor die I[I. Zivil- | selbst, klagt gegen seine Ehefx4u, Stanis- | treten durh Rechtsanwalt Konrgb Veit as 34,80 M / Protestkosten und | gegeben habe, mit ige auf kosten- | mittags 9 uhr. Zum Zwette der öfent- | Fromberg & Co., 9. Nationalbank Gerichtssreiberei f Amtsgerichts in | Hube, in Biolin/Wilmerödorf, ertreten | ammer des Lanpgerichts in Flensburg auf | sawa geb. Karaschewit, zulegt in Mann- | in Stuttgart, klagt gegen feine Frobision verschulde, mit dem An- | pflichtige Verurteifung des Beklagten zur | sien Zusteliung wird dieser Auszug der für Deutschland. b 5 100 Hamburg, Abteilung/für Aufgebotsfacen, | durh die Nehtsanwälte Dr. Hotischen. und den 3, Októöher 1921, Vormittags | heim, jeßt unbekannten Mfenthalts, auf | Marta Ellermann, geb. Rostod, ju 9 Beklagtén zur Zahlung von | Zahlung von 8343 A nebst 5 %/ Hinten Klage pu tgemacht Breslau, den 6. Juni 1921. Büras arl 1101 - Spiftufthgebäude, Wievekingplaß, (Grd: | Wablftaedt in Bremen, flag gegen ibren | inen “hel djtfem Oerihte {ugeltffenen | Cteme "cat hu ter ani Zen | Seronen B aer h M Je M nenter 1900 qu verurtellen- Der vorläufige Bosstrafbarkitbertlärung des| Nastenssurg, den d uri 1921 Der Magistrat," “| Lausende Rehuung - - : | 8806720 f t x emann, früher i , ' La) ntrage a id . No- ie zwi i . No- N n. orläu rkeitserkläru ; - E L gesGoß, egi ah E E, On befannten Aufertbalts, zue N wt p Rechts anwa! [gls Projeßbevollmätigten vember j A j an der losen 0 ia d: aen rent r Ne ; Dio Mrs e mten Urteils gege Sicherheitsleistung. Dee Das Amtsgericht. E Verreh- «dla ita ne | stellung des eheliche bens, mi ° ; e aus V l . | brü i ieden, die : rel or die en Beklagten zur münd- 1 S S arte rf bastermins, Zibisiusile- | Antrage, den Beflagt fostenpflihtig zu | Flensbukg, den 8. Juni 1921. Der Kläger lavet dié Beklagte zue münd: ä in fhulbigen Tell ggnmer fr Handelssachen des Land- ; Msireits vor | [3208] NRudolftädter Stadtschuldscheine S E 17 ddo) Ei of | verurteilen, die bäus!) lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor | klärt und hat die Kostén des Rechtsstreits L 1647 Berlin, Neue Friedrich- 1. Kem f , . ; ( 158 62911 T De ; ie 16/17/ TIL. Sto, Zimmer 78/80, ür das Jahr 1921 sind folgende Schuldverschreibungen ausgelost bezw. } Gewinn- u. Verlustrehnung

gebäude, Siebekingplagz,

ilen, die I e Gemeinschaft mit als Geri tsfd Ba bol Crndaeri i V j Zimmer Nr. 189, anzumelden. Die An- | der Klägerin wiedezherzustellen, und ladet erichls[creiber des Landgerichts. | die 3, Zivilkammer des Landgerichts zu zu tragen, event. djé Beklagte ist ver den Oktober 1921, Vor 1 angekauft worden: 4 736 536/22 , 3 j L / 3 124

Si enf ; den Beklagten zur utündli “9c ena | i j it dein l

quen ejne Forderung baf, bie Angabe | e Ned ei bé: dus Caro Ma | 192179) Oeffentlicbé Zusteilung, 1921 Vorm 94 Ube, mit ter Uet | ae better’ Letet vie e [F J Uhr, mit ber Aufforderung, | der Aussérberung, einen ket dem gedatten Anleihe von 1888 (34 v; H. U Gd 0 dati

Forherung zu enthalten. Urkundliche Be- Pan L zu remen im i Gerichtögebäude, E e D is / O en. ein M dem Gerichte zuge- | flagte zur mündlichen Verhandlung 4 N L teten S gus das u elan S N tlean 472 je SUOLare A Nr. 9 16 56 89 -110 126 196 200 231 256 273 317 349-438 | * "quf wig 31 YBezcnben 1920

eit in Urschri i ift (T. / ch : / ie Zivilkamr L : um r öffentlihen Zustellun : _

Lien NaBlaoterbinee, welce Jd | 17, Oftobes 1921, Vorm. Sf Uhr, mali “V erien i) L, eise | * Mannheim, ten 8. Juni 1921. | Landgerichis (u Stuttgart unter #0, Ma fe d eung witd diefer | wird /biefer Auézug der Klage belannt-| Buchstabe x Ne: 42 50 59 126 161 180 232 247 277 338 36 82 46)“ “" “So, E

nicht meldezl, können, unbeschadet des Rechts, | mit der Aufforderung, durch einen bei flagt gegen ihren Ehemanx, den Arbeiter Der Gerichtsschreiber des Landgerichts. | sezung der /Einstellungsfrist e a Vetlin, den e C E 0s E li Juni 1921 449 Dusede T f: 999 231 234 235 236 je 200 .4 8 M für Schuldverschrei- as 83 . p ., . . . a 4 ungen . .

von Va rbindlihkeiten aûs Pflichtteils- | diesem Gericht zugelassenen Rechtsanwalt ; s n Tei Wochen ayf Montag, ven 24. U! 0 ; : : t î L : or den e Pflichtte g Franz Emil Schöppe, zlleßt in Triebes, [32186] Oeffentliche Zustellung. tober 1921, Vormitiags 9 Uhr, mit erihtsschreiber des Landgerichts T. | Dkr Gerichtsschreiber des Landgerichts. Anleihe von 1894 (37 v. L Aa A Zinsen und Vergütungen . 14 909|

rebten, Yermöhtnissen und Auflagen be- | vertreten 4u erscheinen. Zum Zwee der | zurzeit unbekannten Aufenthalts i s D / : Mid p. De S E E insoweit Bosrlediguag erlangen, U G a nen: den 10, Juni 199 der Parteien ‘zu scheiden, den Beklagten | bren, Procekbevollmähfiqter: /Rects | Stuttcaet ton Sani een M Roientgat gecelelliMast unter ber | * Der Kufmännisve " Vertretn Buchstabe © Nr. 253 254 301 315 318 352 365 381 je 200 .%. - - - j Kapitaltilgungs. und .Er- | 0.000 nab Befriedigung der nicht ausgeschlossenen Ls n R igen Teil Ï i BVeDc : - gart, den 9. Zun C E Sobn, vertrete : : : ) ; E i e Cs E Gläubiger noch ein Ueberschuß ergibt; auch | De? Gerichtsfchreiber des Landgerichts. bén Rotte Las A A ErUFtRER, anwalt Leußfelder in Saarbrügten, klagt | Dey/ Gerichtsschreiber des Landgeridhtd: eilieut und Grid | Nidatd fe ul 1 NeiGenbah le Th, Anleihe von 1900 (4 v. H.), * " Téttuan fie Éruenerakgs: ;

1 7500

| le Levy, Oskar und/ Erich | Z1! i 000 ever Erba nah ber Teiluns | 163162 Oen Die Klägerin ládet den Beklagten zur | Œ9en ihren Ehemann, den /Kaufmann Müller. bi l in Duisburg, Prozeßbevoll- Reichsstraße 16, Prozeßbevollmä&tigter : Buchstabe AA Nr. 40 zu 5 M. Fe, [ ] ffentlihe Zustellung. in [mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits tto Luthe, früher in Saaxbrüen, jegt Uge Rechtéanwalt, Dr. Fosenthal straße 19, flagt gegen L é Firma Buchstabe B e f 1 2 4 E d : S

Nblasses nur für den seinem Erb- Frau Martha Woyde A A. Blume & Co., Kómmandit- Rückständig sind noch aus früheren Verlosungen bon den Anleihen von

‘Fipre-benden Teil der Verbindlich- | z]indow b. Werder i b. Mark, P vor die vierte/Zivilkammer des Gemein, | ohne bekannten Wohn- unp Aufenthalts- | [32194] Oeffentliche Zustellung. itburg, fl ipfna Gebr. Reingewinn « « - »« » « „| 158629|11 Für die Gläubiger aus Pflihtteils- | f M ow b. Werder i. d. Mark, ¿6B? | schaftlichen Landgerichts zu Gera auf den | 2! mit dem Antrage, as Landgericht | Die Christine Bohnenberger, noff in St. Petersburß unter der C c a , Vermättnissen und Auflagen so- | (£00 mächtigter: Rechtsanwalt 20. September 1921 wolle die am 3.4Mati/1905 vor dem | Kusterer, Sr acer n Biel ‘tung, daß thr eine esellschaft, Hamburg, 2. deren per- | 1888: A 224, B 915 230 341 399 453 456 457, C 125 199 218; von 1894: A 642, E 502 645/89

wie flir die Gläubiger, denen die Erben Wor V4 Berlin , 179 uhr 4 Bür S orberute Dae Ei i 9,9 önlid haftenden Gefell/hafter Paul | B 508, C 252 2 4 446; von 1900: B 66 89. : S s

; Standesbeamten zu Differdingen (Luxeme | berg, Klägerin, vertreten durch \ bon 239,95 A neb 50% Zinsen | Q h l Na t Haben. ränkt haften, tritt, wenn sie sich yde, früher in Berlin, ( dem gedadten Geridit zugelassenen Anwalt | bura) geschlossene Ebe'per Parteien scheiden | anwalt Schlebah in Neuenbür n 1. November 1924 zustehe, die | Blume zu Hamburg, z, Ht. unbekannten Die ‘neugetosten Stüke sind am 31. Dezember 1921 zahlbar. * T ortrag aus dem Sabre 1919 9 302/69 der Beha f zugelassenen Anwal ? en Justizrat Dr. vo Veh abgetreten Aufenthalts, mit dem : ' Rudolstadt, den 3, Juni 1921. BetriebsübersGuß « - . | 493 343/20

nit melden, nuv ber NecienaGteil dit uptung, daß er v : á ; und den Beklagten füx den allein {uldigen en fob ne Ehe nur ganz ungenügend B bestellén. Zum Pre der öffentlichen | Feix erklären: die/K ofen - bes. Ute Bts, E i Ter în Aas A efanntet ton ibm Arrest- Amd Pfändungs- | {lagten als Gesamtschu Der Stadtrat,

feder Grbe ihnen nach der Teilung balt ges ustellug ( wird dieser Auszug der Klage l | tablasses nur für den feinem Erb- | gelorgt, daß er naß der Trennung eauntée 9€ | streits dem Beklgdten- d erlegen. Die | Aufenthalt abwesend, Beklagten, wege bewirkt fei, daß Zustizrat von * zur Zahlung von st j Hertel, 902 645/89 teil | entsprechenden Teil der Verbindlih- flieht n E E, und Gexa, han 6 Mai 1921. Klägerin ladet d T zur münd- El osPeivun ; e dem Antrage, dur b/Jus Klägerin 209 Zinsen seit dem Klagetage zu verurteilen, j Die Vermögens- und die Gewinne und feitlbaftet. | e U ¿e nacy dex &rennung in an Der Gerichtsschreiber lichen Verhandlz(ng des Nethtss\treits vor | Urteil für Necht zu erkenne: 1. Die ai it dem Anfrage, die Beklagte | !nker der Begründung, daß er im Handels- \ Verlustrechnung der Hirschberger Thalbahn Famburg, den 27. Mai 1921. leidiat 9 rige ger teten Briefen be- des Gemeinschaftlichen Landgerigits die vierte Zivilkammer des Landgerichts | 28. August 1908 vor Standesai t 5d, ael Tägerin 23945 M gewerbe der Firnia Salhow & Co. z “_* * | Aktien-Gesellschaft, abge|chlossen mit dem Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts. eidigt habe, mit don Antrag auf Che- tas peitda bd D N Saarbrüclén auf den 21. Ok- | Unterreichenbach geschl/ssene Che det | 209 dem 1. November Kommanditgesellsaft in Hamburg bezw. Lit. A Nr, 4 18 25 28 29 34 40/31. Dezember ‘1920, is von seiten des Gas N S j S mnt h danblicns Le N Me D ad 5 ae Tos - Vormittags 10 Uhr, | Parteien wird wegen ersguldens t , fahlen, dié. Kosten des Rechts- as Mea ae der etage, ais , Pmman s ; L Un D L As 318 334 -367 f Aufsichtsrats mit den ordnungsmäßig ge- . [32126 orberung. _ l l rh le Frau Anna Kehne, geb. Pr in | mit der Auffdrverung, sh dur einen bei t ; / ver Beklagte ha L des Arr zertreter gegen/ ein bvereinbartes monal- | über je 000, _ é führten Büchern übereinstimmend befunden Diejenigen, welche Erbans Nethtostreits O ie 41. Zivilkammer des | Greppin - Werke, Prozeßbevollmädtigter: | diesem Gerithte zugelassenen Nechtsanwalt die Kosien L u “cit zut s et ¿92 18, zu tjagen, Me E lihes Gehalt bon .# 850 in Stellung gesellschaften auf Lit. uB Nr. 408 415 421 427 433 v0 Y i : baben glauben an den Nachl andgeri Berlin, Grunerstraße, | Rechtsanwalt Schneider zu H als Proze évollmächbigten vertreten zu | und ladet den Beklägten zur mündlichen u ours für vorläufig vollstreck- gewesen sei, uyd daß ihm die Beklagten 435 444 453 469 496 710 721 736| Die Dividende gelangt mit .4 70 20. April 1917 zu Lomnig, mmer 25/27, auf den | gegen ihren Ehemann, Arbeitot C ; i Verhandlung des /Rechtstreits vor die rklâren, Zur mündlichen Ver- f e in G a v ge Ee N Aktien und Aktien s 755 765 777 785 789 über je # 500 | für die Stüde Nr. 1 bis 2000 zur Aus- : WEezem « Via ' zur Rückzahlung äuf den 31. Dezember | zahlung.

fige, verstorbenen ledigen i L9PT , gs | Kehne, früher in Neßschkay/ und Klein | Saarhrücken, den 1) Juni 1921, ivilkammer I1 dés Landgerichts in s t vor dag streits wird die Be- 1921 den und gel Aus dem Auffichtsrat \cicden die gezogen worden und gelangen an er ieden di esellschasten. diesem Tage gegèn Aushändigung “dèr | Herren Direktor Alfréd Astfalck, Berlin,

werden aufgefordert, die 1 20 ih | Lauchstedt, Rittergut, unter der Behauptung . §) (Unterschrift) in ' y mtsgeri 1 Mit, [ inSgesamt 4260 s{ulden. Die Be-

é , l l l , : | ¡ ; gen auf Moitag, den 26. S Berl sgeriht Berlin-Mitte j v (S

r f QUELE ; E e 10 E G Meran ar Q O 1M p erihts\chreiber des, Landgerichts. M AOAs: Vormittags S U tg ut e Friedri straße l6/17 flagten -w 2 sie mündlichen A R g iesem Tage. gegen Autbändiquag der | Herren Direktor Alfred Ast Berli t 7 Me L mit der inen j f e ünd noch nit fälligen i n Heymann, Berlin,

mer, fbeeafals eint werten | L dex 2 unt 10 edo ave e” gra es (287) QesNemtge Suftng. dadon Geh mtigsenen 199 (a [U da?» Vormitiags L T R: StuR bax Ceenreran hefiae L 20 1, Wi den biefigen Ban | 18), Giadtat „Dr Ferdinand Be isten,

Li 4 d j z i au , | bestellen. wedé der j erli E R SELE P 8 j j A S E äusern D. Me eld un S. erg ‘1. ckuUs únd wurden In

Pee dbeca L EMel.q: 9. Juni 1091. |- firaße 19. auf ven 29 Oftober ‘1ÓSL; | BiVilnter: ReGiEnatt Gretebevol, dieser Autnug de 800 D i l |asliags Ï n a Ter A ails wex | Naisialion Rathfolger jur Gitbfeng. [ber Benctatesangi tung dut 11. Zut 1921 B13 t8gerit [32164] Oeffentliche. Zustel(áng ormittags 9 r, mit der Auf-|Saarbrücken, klagt La setne efrau, A Zuni 1921. Yts\hreiber des Antsa eris. : E [R ellung wird SIE E (R N age Mi ung mt dem genánnten } Erster Bürdetmeiiter e alfher NiXelt,

Hoffmannà, Die Frau Minna Dejewski . | forderung, einen bei dem gedahten Gerichte | Katharina geb. Simon, z. Ht. ats V] Oeffen; j Klage bekanntgemacht. [32501] : I ; ta: 2 g mon, z unbekannten Obersekretär H o fentliche Zustellung. burg, den 10. Juni 1921. Bei der am 7. Juni 1921 vom Notar Karges-Hammer, Measchinen-- e nire E R E

_ ' Mever in ‘Dortmund, H zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum | Wohn- und Aufenthalt#orts, frü i ; ; La ndaeridits. e Kaufm ( I | 1 früher in Gerichtsschreiber des Landgeri tibev zun a Wirhß in Bonn, Der Gerichtsschreiber vorgenommenen Auslosung unserer Teil- fabrik, Aktiengesellschaft, | ‘Serischborf“i.-R., den 13. Juni 1921,

[32127] Erbenaufruf., Prozeßbevollmächtigter: Ne(htsanwalt Dr. | Zwecke der öffenflichen Zustellung wird | Forbach, Lot j ollmädts Als der am 18. Kurt Wittkowski in Berkin, Dorotheen- | dieser Auszug det Klage bekanntgemadit. L eitelburt, it LaON S U J. und Bu s i Rechtsanwälte des\ Kaufmannsgerichts burg: e Feigen sind folgende | B weig | - * Der Vorstand, ï F t h e, EEL E 4 4/4 „4 4 raunsd 44 I ) Le 0 L G, Dauster.

Jointler | straße 80, Tagt gegen /ihren Ehemann, | Halle a. S,/ den 7. Juni 1921. i [le di j, ; b Cas in Bonn, flagtt (L. 8.) Scha u b, Justizobe Galas “tamen, Webviter Volo eino une: | Dex Oerih@lstrelder Labecittg, | bie Vesiogte ihc beo] idubiacn Ln Leb De ge ta S, M C2) S 0g e Me E Gh 7s, A b

K E Maus E f 276.