1921 / 144 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

32945] Bei der am 7. Juni 1921 ftattaefundenen Auslosung

von Geraer Stadtschulvscheinen sind na&stehende Nummern gezogen worden :

37% Anleihe von 1887:

A zu 5000 M4 Nr. 8 11 99.

B ¿u 2000 4 Nr. 3 37 46 80 155 162 285 286 288.

C zu 1000 M4 Nr. 10 42 43 79 80 98 101 171 243 248 252 286 305 306 a 364 365 394 437 581 682 722 738

[F

D zu 500 A Nr. 46 80 122 148 152 156 203 238 294 299 379 390 403 405 433 496 525 630 658 658 707 720 745 818 §64 874 913 984 990 1008 1048 1079 1164 1165 1200 1306 1311-1334 1347 1387 1407 1456 1464 1469. 1477 1527 1540 1574.

E zu 200 A Nr. 25 87 105 165 198 911 244 256 378 383 384 392 419 450 500 509 510 561 569 582 591 597 632 S46 673 697 745 788 867 896 941 944 S418 1023 1032 1042 1052 ‘1062 1097 1142 1220 1342 1373 1406 1436 - 1490.

Die planmäßige Tilgung der Auleihen 1903, 1908 und 1911 für 1921“ ist dur Ankauf erfolat.

Die vorgenannten Schuldvershreibungen rverden hiermit den Inhabern zum L. Fa- nuar 1922 gekündigt. Die Aus- zahlung der Kapitale erfolgt jedoch {on vom 21. Dezember d. J. ab gegen Nü- gabe der Schuldverschreibungen nebst Zinsscheinen 1nd Zinsleisten bei unserer

bat bes SABE Mpactaut qu QEes-N. as [35498] eren Zweigstellen in Gera-Untermbaus : und Gera-Iwößen bei den Bankbäusorn: Vayerische Hypotheken- Allgemeine Deutsche Credit-Anstalt, Filiale s Gera; Bank für Handel und Industrie, und Wechsel-Bank. EGIA Gera; Geraer Bank, e. G. Unsere 4/6 igen Pfandbriefe ber m d D E Baer L C, Rar: | Serie KKVITL vom Jahre 1891 E ! Ea N. * | kündigen wir hiermit den Inhabern zur Be Ie Nat auf U Le as e Geimaagten am 1. Januar 1922 isiltale Gera, vorm. Gewerbebank; Ge- R: c ; R ar, B é brüder I eer E ae Com- inb Cuciett lg der Serie XXVIII merz- . und Privatbank A -G. Berlin) in| e F 2 M t G Gera; Allgemeine Deutsche Credit-Anstalt Men E à S 9000 ber SIRE O in Leipzig und deren Zweiganstalten; Lit. F à .% 1009 per Sid nt Gommerz- und Privatbank A.-G. in | laufen von Nr. 241001251478. Berlin «und deren Zweiganftalken. Lit. G à 4 500 per Stü und laufen Für fehlende Zinsscheine wird der Be- von Nr. 60798—66803 E A trag vom Kapital gekürzt. Am 31. De-|" Sit, un à 4 200 ver Stück und laufen zember 1921, endigt die Verzinsung der bo Nr 999999_—238407 ausgelosten Schuldverschreibungen, Lit. I à 4 100 per Stü und laufen Von früheren Auslofungen find noch | „n Nr. 128096134700. nicht zur Ginlöfung gekommen und werden | "Dex Nennwert der gekündigten Pfand- unter Bezugnahme auf die früheren Be- briefé fann aegen Nüclieferung der be:

fanntmachungen nit mehr verzinst : D: 210/ Moe De Z treffenden Stücke nebst Zins- und Er- Nr. Sg ee 233 e L di LeE E neuerungssheinen sowohl bei unserer

: 9 pte Mag 2541| Sauptfafse als bei unseren sämtlichen t E als 767 Q bs Einlösungsstellen vom §1. Dezember

R | j 21 an erhoben werden. 1198 1326 1397. 360% Anleih 19 erf : : 1903: B zu 1000 M 15, L Am 1. Januar 1928 treten die

500 I dr 1 1 4 da Anleibe „von Ger UDIgteS Bfandbricfe außer Ver- 3525 9597 9531 Tel Aale E Auf Namen umgeschriebene Pfandbriefe 1911: C u 1000 6 Nr. 3739 3999 4095 können nur gegen vollständig genügende 5038. D zu 500 .& Nr. 5565 5631, Abquittierung durch den in unseren

Stadtkämmerei (Natbaus, Ztmmer 490),

95922951

[39332]

Bochum foèvie

in Berlin bei der Bank für Handel und E

bei der Deutschen Vauk

bei det Direction ver Disconto-Gesellschaft | deren 934 349

bet der Dresdner Bank

bei der Natioualbank für Deutschland | Nieder- |ch R in Köln bei dem A. Schaasfhaufen'sch N

T2 Ca-TTA L 5

bei dem Bankhause Saï. Oppenheim jr. & Cie., in Esffen bet der Cfener Credit-Anstalt und Deren Niederlafsungen! 2614 2762 2766 2824 9870 2943 3060 s éd l G Ot U Iz

in Boum,

Bochum, im Ii 1921.

Deutscz-Luxembauragishe Bergwerks- und Dütten-Aktiengesellschaft : 5 Der Vorfiaud. \ 1969 1971.

95,929

10990

Anleitzo ver früßeren Gewerkschaft Friedlicher Nachbar, Linden - Nuhr. |“ 9; ; 902 Sie Zinsscheine Nr. 2 Reibe Ul der 4 0/6 Partialdarlehnöurkunden | Lt B, fu 2000 „4 Nr. 203 209

E A sowie die Zinsscheine Nr 29 Reihe I1 der 40% Feil: | “2,992 e chuldverschreibungen vom 18. Oktober er früheren Gewer 3 c &Griedlicher Nachbar in Linden-:Nuhr gelangen vom L Zuli 1921 ab saft | 1060 1078 1083 1084 1102 1180.

bei unserer Gejellschaftskafse in Bochum,

bei der Vank für Hande! und Jndustrie in Berlin,

bet der Bergish-Märkischen Bank, Filiale Der Deutschen Bank 2031 2032 2086 2097 2123 2132 2146

vom L. Futi 1900

in Elberfeld, und

hei der Direction der DiEconto-Gesellschaft, Filiale Essen in Essen | „Der weitere Bedarf ist dur) Ankauf

zur Ginlöfung. Bochum, im Juni 1921.

Deutsch -Luxemburgische Bergwerks- und Dütten - Aktiengesellschaft, aus früheren Auslofungen, deren Kapitale Der Vorftaud.

[35334] DVetrifst 414% Anleihe vom Fahre 1894 der früheren werden.

«B10 R (W Lf

ewerfschaft ver Zeche vereinigte Wiendahlsbank in Kruckel. O x A E Ai Fuli E fültbas See 13 Reihe ILI der 430% | Lt. À zu 900 f Nr. 1124. Deilsehulvvershreibungen ver früheren Gewerkschaft der Zeche vereinigte 2Bienvahl8bank vom Fahre 1894 gelangt vom Fâlligkeitstage ab q

bei der Direction ver Disconto-Gesellschaft in Berlin,

s

zur Einlösung. Bochum, im Zuni 1921.

i A O: Der am 1. Juli 1921 fällige Zinsschein Nr. 19 Reihe T1 unserer 4 F %/ Auslosung Reihenbaczey Stadt Anleihe vom Fahre 1902, hypotheziert auf alte Dannenbaumzechen, gelangt vom Fälligkeitstage ab zur Einlösung bei unserer Gesellschaft8asse in

in Luxemburg bei der Fruternationaleu Bank in Luxemburg.

vei dein A. Schaasshauseun*’shen Bankverein A.,-G. in Köln, bet der Essener Credit-Æuftalt in Essen und Bochum fowie s vei der Kasse unserer Gesellschaft in Bochum : 2399.

Gera-N., den 9. Juni 1921. | Blichern eingetragenen Eigentümer zur Der Stadtrat. \ | Auszahlung gelangen. : A München, den 22. Juni 1921, \ Die Baukdirektion.

ichnldscheine zur Rückzahlung für i: 2. Fannuar 1922,

Einlösungsftelle : Stadthaupvtkafse Neichenbach i. V.

u Sat 49/9 Serie F vom 1. Fanuar 1910.

Lit. 4 zu 5099 Nr. 160 166

( fümtlichen | Lit, 1 zu 2000 .# Nr. N 29 74

en Bankverein | laffungen, | git, © zu 1000 .4 Nr. 703 704 789 305 896 906 949 963 966 998. Lit. D zu 560 4 Nr. 2512 2582

3083 3117 3156 3158. Lit. E zu 200 Nr. 1775 1807 1827 1867 1870 1940 1948 1952 1968

4 9/9 Serie Vi vou L. Januar 1912. Lit, A zu 65000 4 Nr. 279 373 376 390.

03 Lit. © zu 109000 A Nr. 1044 1058

Lit. D zu 500 (4 Nr. 3208 3265 3308 3452 5797 3926 3852,

Lit. E zu 200 4 Nr. 2010 2011

gededckt, Die nach(stehenden Nummern find Reste

jederzeit ausgezahlt, aber von ihren Nük- zahlungsterminen an niht mehr verzinst

37 0/9 Serie Il vom 1. Juli 1886.

Lit. B zu 200 4 Nr. 827 829 830 837 838 1479 1560,

3X 9% bez. 4 9/6 Serie IV vom 1. Juli 1898. Lit. B zu 1000 46 Nr. 123 244.

Lit. C zu 500 #4 Nr. 1538 1604 2149

4 9/6 Serie V vom 1. Januar 1910. , Lit. C zu 1000 4 Nr. 847.

Deutfch-Luxemburgische Ge n Sütten-Aktiengesellschaft. N n Daliar 1912. Der Vorstand. Lit. B zu H Nr. / 353301 Lit, C zu 1000 Æ Nr. 1231.

Auslosung von Schuldvershreibungen der Stadt Offenbach a. M. Lit. L ¿zu 200 6 Nr. Bei der am 15. Juni 1921 stattgefundenen Auslosung sind si B worden Wegen 8 StuldiGoine Lit B Nr. 364,

und werden gelündigt :

A K a ) Zur ACzchiutis auf hey & Oktober 1921: ! . Von dem 85 9%/g igen Nulehen vom l. Oktober 1883 4 27 400: |if 9 4 S Du 966 989 296 296 338 303 B66 I 486 E

Nr. 32 69 169 171 195 22: und 393 je Mf 1000,

Nr. 422 450 454 483 558 598 619 636 767 814 828 847 852 855 862 und Stadtrat Reichenbach i. V.

382 je f 900,

Nr. 924 951 980 1036 1081 1140 11861207 1284 1345 1366 und 1389

je 4 200.

2 Vou dem 82 °/oigen Anlehen voir 1. April 1892 #4 22 700; Nr. 46 63 80 113 153 196 241 274 308 342 367 398 427 450 und 491

je Æ 1000

1e M 500,

Nr. 1298 1315 1359 1382 1434 und 1469 je .4 200. b) Zur Nückzahlung auf ven 1. Fanunar 1922:

E Von dem 31% igen Anlehen vom 1. April 1891 4 23 600: Ok {f ÿ Of N 172 202 203 245 312 371 450 und 571 en n fien

cs

Nr. 21 22 36 62 76 100 125 162 U 1000,

in Hannover. Die Pas Tilgung : l. des

2, des 34 °/ igen Anlehens von 1902, 3. ves 37 %igen Anrlehens von 1905

erfolgt durch freißändigen Nückkauf.

L Aus früheren Verlosungen sind noch rückständig: Bon dem Anlehen von 1838: Nr. 838 zu 100 Fl. Mencboff. O. Oliven Von dem Anlehen von 1877: Nr. 19 zu 4 1000, Nr. 426 zu 4 500. [35774] ces : Von dem Anlehen von 1879: Nr. 24 und 284 je 4 1000, Nr. 397 404 405 wo 433 und 527 je M 500, Nr. 1103 1173 1192 und 1429 je .4 200. j

Von dem Anlehen von 1883: Nr. 396 zu 4 1000. in Lüdenscheid Von dem Anlehen von 1891: Nr. 215 293 418 422 424 und 519 je Sf Mee SaaeBaob uin bee Nr. 686 732 782 922 923 1002 und 1244 fe # 500, Nr. 1267 1377 1414 1428| (9° L L

und 1460 je .4 200.

Bon dem Anlehen von 1892: Nr. 168 227 und 266 je ( 1000, Nr. 720 | und 814 je 4 500, Nr. 1389 zu 4 200. / 4 Offenbach a. M., den 16. Juni 1921.

Der Oberbürgermeister; Granzin.

Nr. 676 701 735 768 796 854 880 914 950 1041 1071 1114 und 1162 5) Kommandit-

Nr. 731 780 820 857 901 944 990 1028 1070 1115 1154 und 1209 je 4 500, gesellschaften.

Ier: 1288 1289 1325 1390 1405 1408 1423 und 1444 je 4 200. i Die verlosten Schuldverschreibungen werden bei der Stadtkasse in Offen- Die Bekanutmachungen über den bach a. M. eingelöst, die unter Ordn.-Nr. 2 aufgeführten außerdem bei der Verlust von Wertpapieren befin- Deutschen Vereinsbank in Frankfurt a. M., die unter Ordn.-Nr. 1 au bei den sich ausschließlich in Unter- A. Merzbach in Frankfurt a. M. und S. Merzbach in Offenbach a. M., die abteilung 2.

unter Ordn.-Nr. 3 auch bei A. Merzbach in Frankfurt a. M. und S. Merzbach | ----95 E

in Offenbach a. M. bei der Dresdner Bank und Ephraim Meyer & Sohn (39993)

4% igen Anlehens von 1898, i ausgeschieden.

j Lit. D zu 500 4 Nr. 3753. 365 und 439 der 4% Reichenbacher Stadtanleihe Serie TV über je 1000 4

] ärung beimAmtsgericht Neichen- bach t. V. anhängig.

den 1. Suni 1921. [31617]

R E

gesellshaften auf

Herr Dr. Walther Rathenau is aus dem Auffichtsrat unserer Gesellschaft

Berlin, im Junt 1921.

Gesellschast für elettrishe Unternehmungen.

F. W. Busch UAttiengesellschaft

Æ 1000,

19. Juli einberusenen Generalver- _=, sammlung sticht ferner unter Nummer 6 i „Aenderung des Gesellschaftsvertrags S 12, betreffend Stimmrecht“. Lüdenscheid, den 16. Juni 1921.

[35594]

Herr Rechtsanwalt Hermann Meyer L, Leivzig, und Herr Hoteldirektor Carl Sch{midt, Leipzig, sind mit dem heutigen Tage aus dem Auffichtsrat der Ge)ell- schaft ausgeschieden. j

Bernburg, den 20. Juni 1921.

Kur- u. Soolbad Bernburg

Aktien-Gefellshaft. Der Vorstand. Schirmer.

[35595]

Generaldirektor Rudolf Wachsmann, Emmagrube, Kreis Nybaik, ist zum Mit- glied des Aufsiht8rats unserer Gesell- chaft gewählt worden.

Berlin NW. 7, den 21. Juni 1921,

Aktiengesellschaft Lignose.

Dr. Geldermann.

(35991)

Gem. § 244 H.-G.-B. geben wir be- fannt, daß Herr Geh. Hofrat Dr. Ed. von Pfeiffer, Exzellenz, bier, infolge Ab- lebens aus unserm Aufsichtsrat ausge- ¡chieden ist.

Stuttgarter Gewerbekasse Stuttgart, [35742]

Die Ausgabe der neuen Gewinn- anteilscheinbogen Neihe VI zu unseren Aktien über nom. 4 300, Nr. 1—11 000, erfolat von Heute ab gegen Rückgabe der Erneucrunas|cheine an unserer Ge- fellshaftsfafse.

Breslau, den 20. Juni 1921.

Linke-Hofmann Werte Uftiengeiellichaft. [35175]

Aktien-Ziegelei München.

Zur außerordentlichen Generalversamm- lung am 15, Juli 1921: Beschlußlassung über Abänderung des § 3 und § Abs. 2 und 3 des Gesellschaftsvertrags bom e 1899, Grundfapital der Gesellsast und Stimmrecht der Aktionäre betreffend.

München, den 18. Juni 1921,

Der Anfsichtsrat der Aktien-Ziegelei Minchen., Karl Stierstorfer, Kommerzienrat, Borsitender.

[55768] Westendorp & Wehner Aktiengesellichaft zu Köln a. Rh.

Die Aktionäre und Genuß|Geininhaber unserer Gesellschaft werden zu der am Donnerstag, den 14. Fuli 1921, Vormittags 10 Uhr rcsp. 10# Uhr, im SißungZzimmer unserer Gesellschaft zu Köln a. Rhein, Otto-Fischer-Straße 29, stattfindenden außerordentlichen Ge- neralversammlung ergebenst eingeladen, in Vertagung der Generalversammlungen vom 17. Junt 1921.

_ Tage2ordunung : 1. Erhöhung des Grundkapitals bis zu 46 2 500 000.

2, Abänderung der Statuten :

a) § 4, Erhöhung des Grund-

Tapitals. :

b) § 13, Befugnisse des Vorstands.

c) § 14, Bezüge des Aufsichtsrats.

a) § 16, betr. Generalversamm- 1UNae

. Beschlußfassung über die Genehmigung

eines mit der Dr. C. Schleußner-

Aktiengesellschaft zu Frankfurt a. Main

und der Unger & Hoffmann-Aktien-

gesellschaft zu Dresden abzuschließenden

Interessengemeinschaftsvertrages.

4. Wahlen zum Aufsichtsrat. Aktionäre bezw. Genußscheininhaber, die

V2

an denGeneralverfammlungen teilzunehmen wünschen, müssen ihre Aktien bezw. ihre Genußscheine oder Hinterlegungsscheine der Reichsbank oder eines deutschen Notars spätestens bis zum 10. Fuli 1921 bei der Gesellschaft8asse, der Deutschen Bank, Filiale Köln, Dre8den oder Frankfurt a. Main, dem Bankhaus Leopold Seligmann, Kölu, dem Bank- haus Gebr. Arnhold, Dresden- Berlin, oder bei der Dr. C. Schleuftner Aktiengesellschaft, Franksurt a.Main, hinterlegen und in diefer Hinterlegung bis nach den Generalversammlungen belassen.

Köln, den 18. Juni 1921. Der Vorstand.

Dr. A. Hälßtga. Leo Horchemer.

Der Vuffichtsrat. Dr. C. Scchleußner, Vorsitzender.

[35761]

[35763] Bekanntmachung.

Bei der heute in Gemäßheit Tilgungsplanes ftattgebabten notariel) Auslosung wurden von unseren e Teilschuldverschreibungen vom s 1912 die folgenden Nummern Ri is Sh 98 116 121 132 (N

L. 2D 2 15 350 352 371 379 398 434 447 Ld 22 487 559 594 620 660 697 713 734 7 752 775 780 Stüd 29 zu 41000.

Die ausgelosten Teilschuldverschreib;... treten am L. Dezember 1921 qn Verzinsung und werden von dieies Termin ab zum Nennwert mit ej B Zuschlag von 2%/ gegen Rütckzabe der lien nebst dee nos, nit clligen Zins

einen etnge ei der Osnabri, Bank in OsnabrüæX, abrüder

Osnabrü{, den 17. Juni 1921,

Osnabrücker Kupfer: und Drahtwerk.

[35908] Germania, Aktien-Gesellschaft für Verlag und Druckereï, Berlin.

Am Sonnabend, den 9. Juli d. F Vormittags 10 Uhr, findet im Hote! Adlon, Berlin W. 8, Unter den Linden 1 eine außerordentliche Generalver, sammlung unserer Gesellschaft statt, zy der bierdurch eingeladen wird.

TageSLordnung :

1. Uebertragung von Aïtien der Ges-[l,

schaft auf andere Personen. :

2. Ergänzungswahlen zum Aussitsrat,

3. Verschiedenes.

Berlin, den 22. Junt 1921, Karl Esters,

stellvertr. Vorsitzender des Aufsichtsrats,

[35767] BaumwpollsÞpinnerei Erlangen.

Hierdurch laden wir unsere Aktionäre ein zu einer außerordentlichen Ge- neralversammlung auf Freitag, den 15. Juli 1921, Mittags 12 Uhr, in das Geschäft8gebäude des Notariats 11, München, Neuhäuser Straße 6.

Die Aktionäre, welche daran teilnebtnen wollen, werden unter Hinweis auf § 16 des Statuts eingeladen, ihre Aktien spä- testens bis zum 9, Juli 1921 bei dem Vorstand ver Gesellschaft, bei einem Notar oder bet einer der nah bezeichneten Stellen:

Kgl. Württbg. Sofbank G, m. b, §,

in Stuttgart,

Berliner Handels - Gesellschaft in

Berlin,

Bayerische Staatsbank in Nürw

berg, München und Augsburg,

Bayerische Vereinsbank, München,

Schweizerisher Bankverein in

ürich i i ¿u Hinterlegen, um ih durch die bon diefen Anmeldestellen zu erteilende Be- scheinigung zur Teilnahmd,an der General» versammlung ausweisen zt fönnen. Tages8orvuung:

B Bes(blußfaftung über Grhöhung des Aktienkapitals um 8 Millionen Mark auf 18 Millionen Mark dur Aus- gabe von Stück 8000 über je M 1000 auf den Inhaber lautende Aktien mit Gewinnberechtigung vom 1. Januar 1921 ab, und zwar ;

a) von 24 Millionen Mark voll ein gezahlter Aktien, auf die den Attio- nären unter Auss{luß des geseh: lien ein mittelbares Bezugsredt im Verhältnis von 4: 1 eingeräumt werden soll,

b) von 55 Millionen Mark, wovon eineinbalb Millionen Mark vel und vier Millionen Mark vorerst nur mit 259% eingezahlt und „die sämtlih unter Ausschluß des gele? lichen Bezugsrechts der Aktionare an ein Konsortium mit der Verpflidh- tung begeben werden follen, fic den mit der Gesellschaft zu berei barenden Bedingungen zu verwenden. ,

Festsekung des Aus8gabekurses olt der sonstigen Begebungsbedingungen Beschlußfassung über Abänderung des 8 4 der Saßung entsprechend den Beschlüssen zu Punkt 1 der Tag ordnung.

Erlangen, im Juni 1921. Für den Auffichtsrat:

19

Der Vorsitzende: Dr. Oito Jeidels

Der Vorstand. G. Jssenmann. Rupp.

Aktiva. Vilanz per 31. März 1921. Passiva.

Kassakonto a Grundstüdskonto. . . ., 28 000|— Gebäudekonto . . . . ., 129 350|—- Installations- u. Maschtnen- |

M A

P 301389

A d

29/90} Aktienkapitalkonto . « « 1100 Stiftungskonto . « - « « Kontokorrentkonto . « .

86 988 1 22 058,

Ion e Es

Inventarkonto. .. « 1|—

Wäschekonto 0 #10 S L 1|—

Effektenkonto . .. 3212/5

Kontokorrentkonto . . 6 233/98

Gewinn- und Verlustkonto 22 079/68 A aues

219 046/65 21904000

Soll. Gewinn- und Verlustkonto ver 31. März 1921.

M

; A Betriebsunkosten. . . 73 876/02} Vortrag aus 1919/20 Betriebseinnahmen . . . - Reservefonds Uebertrag Verlustsaldo . + «e +

73 876102]

Attien-Gesellschaft Stä

Friedberg, Hessen.

Der Aufsichtsrat.

/ Arioni, Vorsigzender,

Der Vorstand.

F. V.: Haag.

Stieler.

Nr. 144.

j ___ Dritte Beilage n Deutschen NeichS8anzeiger und Preußischen StaatSanzeiger

Berlin, Donnerstag, den 23. Funi

p

Öffentlicher Anzeiger.

8 für den Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 2 (4 - Außer- f den Anzeigenpreis ein Teuerungszuschlag von 80 v.

erlust- u. Fundjachen, Zustellungen u. dergl Verpachtungen, Verdingungen 2c.

x. von - Wertpapieren j nanditgelsellshaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften. Anzeigenprei

dem wird an

————

E” Befristete Anzeigen müssen drei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen fein. 4

ommanditgesellschaften auf Aktien und Aktiengesellschaften.

angen über den Verlust von Wertpapieren befinden fich

pekanutimah die ausschließlich in Unterabteilung 2.

“iGluß der Württembergischen Leinen-Fndustrie

Blaubeuren 31. März 1921.

P Aktienkapital . .. Geseßlihe Rücklage Sonderrüclage Delkrederekonto . Talonsteuerrüdlage . . Dispositionsfonds für Erneu Werkerhaltungskonto . . .. Unerhobene Dividende

lll

e S. S S O. 60 S e o. .

[d

gisfégerätschaften

Marenu. Betriebs-

S L

Rückstellung für eine Nachzahlungs- verpflihtung ï Arbeiterinvalidenkasse . . Beamtenpensionsfonds . Fabriksparkasse . .. Gewinn- und Verlustkonto: Vortrag vom Abschluß auf ärz 1920 A4 13 662,— Reingewinn vom Rechnungsjahr 1920/21 .

Kankguthaben und

N

‘fheckguthaben

„422 706,34

Gewinnu- und Verlustrechnung. Einnahmen.

A d

91 Vortrag . vom , Abschluß 31. März 1920 34} Uebershuß an Zinsen der Warenerzeugung

und -Veredlung . + e . °

1dlungsunkosten . Gewinn m D: Q 0 #

7027076 Q

Industrie Blaubeuren.

Hauptversammlung wurde für die Verteilung einer Dividende von 4 75 auf die weldhe gegen Abgabe des Dividendenscheins Nr. 38 bei der Württ. Vereinsbank in Stuttgart,

Württ. Bankanstalt in Stuttgart, öder

an unserer Kasse hier - ß ausgetretenen . Mitglieder des Aufsichtsraés wurden

den 17. Juni 1921. j Württembergische Leinen-Judustrie,

[86776] 5 Pürttembergishe Leinen-

Sn der heute abgehaltenen 39. ordentlichen das Geschäftsjahr 1920/2

Ytie zu M 500 beschlossen,

erhoben werden kann. Die sazung3gemä

wiedergewählt. Blaubeuren,

Aktiengesellschaft für Verlag

Karlsruhe. Nechnungsabschluß per 31. Dezember 1920.

und Drudckerei

Pasfiva.

Aktienkapitalkonto -. Neservefondskonto . Hypothekenkonto . . Dividendenkonto . . Unterstützungsfonds- - Tonto!

Delkrederekonto . . Kreditorenkouto . . Steuerrüklagekonto Gewinn- un - husikonto

Jumobilienkonto : Alerstraße 42 Steinstraße 19 Steinstraße 21

Eleftr, Strom- u. Æitungsanl. Trudereieinrihtungskonto .

aterialienkonto Unkostenkonto . .

eo ao

S: ®. D-®.-S--@ 0 0.00 _@ eee. 00ck S

35319] Bunt- und Luxuspapier- Fabrik Goldbach.

Die am 22. April 1921 abgehaltene ordentlihe Generalversammlung der Aktionäre der Bunt- und Luxuspapier- E Goldbach hat die Erhöhung des rundkapitals um höchstens 4 577 500 auf höchstens X 1 155600 beschlossen. Die neuen Aktien, welche auf den Inhaber lauten, nehmen vom 1. Januar 1921 an am Geschäftsgewinn teil und sind den bis- herigen Aktien gleichberechtigt. ierzu ist den Aktionären aus dem Ge- schaftsgewinn des Jahres 1920 der Be- trag von 46 577 500 zur Verfügung ge- stellt worden. Jeder Aktionär hat für jede seiner Aktien Anspru auf. eine Neuaktie im Nennwerte von. 4 1500, wenn er sich verpflichtet, seinen anteiligen Anspruch an diesen 4 577 500 als Einlage auf die auf ihn entfallenden neuen Aktien einzubringen. Nachdem der Grundkapitalserhöhungs- beschluß in das Handelsregister eingetragen ist, fordern wir die Aktionäre auf, das Bezugsrecht auf Neuaktien unter nah- stehenden Bedingungen in der Zeit vom 1. Fuli bis 31. August d. F+ geltend zu machen: . Die Aktien ohne Dividendenleisten sind bei der Gesellschaft in Goldbach bei Bischofswerda in Sachsen oder bei veren Niederlage in Dresden-A., Neue Gasse 32, mit doppeltem Anmelde- schein, wovon Druckerempiare bei den vor- bezeihneten Stellen zu entnehmen sind, zur Abstempelung einzureichen. i 2. Ieder Aktionär, der die Neuaktien zu beziehen wünscht, hat gleichzeitig einen doppelten Zeichnungs\chein über die von ihm bezogenen Neuaktien zu vollziehen und einzureichen. Druckteremplare hierzu sind gleihfalls von den vorbezeichneten Stellen zu entnehmen. j 3. Nach Eintragung der Durchführung der Grundkapitalserhöhung und Fertig- stellung der Neuaktien werden den Aktio- nären. bei Rückgabe des quittierten An- meldesheins die abgestempelten alten Aktien zurückgegeben und die entfallenden Neuaktien, leßtere mit Dividendenleiste und Dividendenscheinen für 1921 und folgende, ausgehändigt. Hierbei sind 10% Kapitalertrags\teuer des Nennwerts der Neuaktien an die Gesellschast in bar ab- zuführen, wogegen später die betr. Steuer- quittung ausgehändigt wird. 4. Die Zeichnungen werden für die betr. Aktionäre unverbindlih, wenn die erfolgte Durchführung der Grundkapitalserhöhung

Handelsregister des Amtsgerichts Bischofs- werda eingetragen ift. \ / 5. Sämtliche Kosten der Grundkapitals-

stempels trägt die Gesellschaft.

zugunsten der Gesellschaft.

Gewinn- und Verlustkonto

Ausgaben. Einnahmen.

Bunt- und Luxuspapier - Fabrik

per 31. Dezember 1920...

H 11 28

89

Nerlagskonto VFnseratenkonto . Drucksachenkonto

Meietekonto . « « -

Naterialienkonto nkostenkonto . , tahtenkonto . ,

Reingewinn 1920 .

S: D: #2 Ée S: Sr: 0M

2 023 237|13 13 Der Vorstand. Wilhelm Johner. j Jn der am 13. Juni 19 (ammlung unserer Gesellschaft wurde dem Vinnanteil für das Rechnungs ivar für die Aktien Nr. 1 bis 2 ÑNhre 1920 einbezahlten neuen Aktien ab Nr. 751 für ein : Dezember 1920). Die Gewinnanteilscheine fell 50 und Nr. 34 der Attien lchaftskasse in Karlsruhe (Adler imanteil für die neuen Aktien, soweit dies jen, wird den Inhabern durch Ln sh in Freiburg: Bankhaus F ut und Bankhaus Veit L. Homburger. [8 Rechnungsrevisoren tür 1921 Noë und Direktor F. G. Müller in K F A den Auffichtsrat wurde neuge

Karlsruhe, den 15. Juni 1921. Der Vorstand.

j vi ver Gesellschaft: Die Revisoren x aeieN va

91 in Karlsruhe stattgefundenen ordentlichen Gene n Antrage des Aufsichtsrats gemäß

Noë und- F.

der f fünf vom. Hundert - festgeseßt, und r, für die noch ir es Jahr (1. Juli bis

is 500 mit bei der Ge-

halbjährlihe Ge- Dejember 1920 einbezahlt | e

1. 24 3 4. ral-| f 7

jahr 1920 au t 0 für das ganze Geschäf 5 Nr. 45 von den Aktien Nr. 1 b Nr. 501 bis 750 mit 4 10 we straße 42) eingelöst j ea N 31. erwiesen. e É . A. Krebs; in Karlsruhe : Vereins-

21 wurden gew wählt Herr Bankier Adolf Krebs in

Wilhelm Johner.

Aktiva.

rungen

Einnahmen.

1. Guthaben bei Banken . 2. Guthaben bei Versiche-

rungsunternehmen, Agenten, Versicherten und

1. Prämien- und Ge- bühreneinnahme abzügl. Ristorni 2,* Kapitalerträge

4b Berlin, den

mit den ordnungsmäßig geführ i und Nükversicherungs-Aktiengesellshaft, Berlin, ink Berlin, den 7. Mai 1921. :

Adolf Henke, beeidigter Bücherrevisor.

nicht bis zum 31. Oktober 1921 in das

erhöhung einschließlich des Schlußnoten-

6. Diejenigen Aktionäre, welche von dem ihnen angebotenen Bezugsrechte innerbalb der Ausschließungsfrist keinen | Gebrauh maden, erhalten nah deren Ab- lauf von der Gesellshaft gegen Vor- legung und dementsprechende Abstempelung

1. Bahnanlagen

Wertpapiere

. Guthaben bei Banken . . . Nückständige Einnahmen f

Stoffvorräte .

Betriebsvorschüsse . Gewinn- und Verlusikonto . Kassenbestand am 3. Dezem

. Aktienkapital O . Noch nicht getilgte Schuldverschreibu Bauzuschüsse von Staaten und Gemeinden. . « « . Abschreibungskonto

. Geseßliche Rüclage . Erneuerungs- und

Gewinn- und Verlustrechnung für §4. Dezemver

ihrer Aktien für jede derselben Á 1500 in bar, abzüglich 10/9 Kapitalertrags- steuer, von dem den Aktionären aus dem Geschäftsgewinn des Jahres 1920 zur Verfügung gestellten Betrag ausge- zahlt. Soweit Aktien bis zum 31. De-

zember 1925 zur Abhebung dieses Be- 46 trags nicht Vorarlege werden, verfällt dieser

f D DO ti

Goldbach bei Bischof8werda, Sa., 99 | den 16. Juni 1921.

. Summe der Betriebseinnahmen- . Summe der Betriebs8ausgaben

Zur Verzinsung Zur Tilgung

Als Nückflage in den Ernteuerungs? und Als saßzungsmäßige Vergütung“ für die \chaftsaus\chusses : h

Hierzu ist verwendet worden der obige Ueberschuß von

Goldbach. Der Vorstand. Der entstandene Betriebsve M. Sturm. ist auf neue Rechnung vorg 89 [34316] Bilanz der Ludwigshütte A.-G., Sterkrade, vom 31. Dezember 1920. Mg RR I An Kassakonto... ee __ 653/13 . Grundstück- und Gebäudekonto . . « - 257 267/40 |} 2. Mashinenkonto „e.“ 78 324|— |} 3. f Wohngebäudekonto ae aa 39 600|— f} 4. " Mobilienkonto i000; 0.0/0.9 9 508 E 59. ï alv I 4A R h odellefonto E N M pan 6. " Fabrikationskonto. . . « .. + + + «} 22843929 |} 7. , Kontokorrentkonto (Debitoren) . 305 039/06 fl 8. 918 832/88 Gewinn- und Verlustrechnung. Pee S SK C M RETTR I R R ZTZ G T ZENT A S T Weitere Cinlösungsstellen | 1 Abschreibungen . . ebene „_ Handlungsunkosten, Zinsen, Reparaturen und Steuern / : Vortrag aus dem Jahre 1919 ... 4 239,68 ählt die Herren Oberrevisor Séwolin O 6b e . 47 171,62

Ludwigshütte

4 4

1921

Erwerbs. und Wirtschaftsgenofjenschaften. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. Bankausweise.

Nerschiedene Bekanntmachungen. 11. Privatanzeigen

S 00AD

H, erhoben.

Vilanz am 31. Dezember 1920.

300 000!— 141 068/55

959 829 /02]] 1. Aktienkapital Prämienüberträge . Schadenreserve . . Guthaben von Versiche rungsunternehmen,

sonstige Forde- ; Agenten und fonfstige

3. Kassenbestand . H 4. Inventar

393 331/86

33 640|—} 5. ; 694 792/281 Gewinn- und Verlustrechnung für 1920. Ausgaben.

173 840/74

010 @ “S120 6 E: t E: E V0 P T I 0 #6. 9.S ®

694 792/28

. Rückversicherungsprämien . ;

. Schäden einschließlich Schaden- | ermittlungskosten abzüglich des Anteils der Nückversicherer

b) zurüdgestellt . ..

. Veberträge für no diente Prämien abzüglich des Anteils der Nückversicherer

. Handlungsunkosten, Bezüge der

jonstige Ver-

einshließlid

D —I pak bd DO mk S

ch nit ver-

C

141-068/59

waltungsktoften Gründungskosten

d 0D ck00 #0

126 983/18

409 236/92 409 236/92

7. Mai! 1924. * Brandenburgische Transport- und Ftüick- versicherungs-Aktiengesellschaft.

Der Vorstand. Adolf! Bolralii, Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- únd Vérlústrehnung habe ih geprüft und i führten Büchern rder Firma -Brandenburgishe Trans8port- lebereinstimmung gefunden.

t Liüibect-Viichener 4 Eisenbahn-Gesellschaft, Oübect.

Hau rechnungsabschlnf für 31: Dezenrbezr 1929.

Vermögen.

T Um L450 E

Verbindlichkeiten. | R a ia s 31 000 000|— 14 836 000|—

4 235 475|—

7 691 910/31

7178 44577

3 496 254/36

ingen von, 1902... 4

0D 0 ck50 05/0 S 4 M0 S M, De S

LIELVENONDS S a ein a E Ras S O e N S S C ao o de . Rückständige Zin3- und Gewinnanteilscheine . - « « + « + . Rückständige Ausgaben für 1920 . X. Satungsmäßige Vergütung für schaftsaus\chusse

257 697/23 O Ls 33517911122 die Mitglieder des Gesell-

102 373 021}

L 65 810 9853:

C E 65 773 529/67 Vebers{chuß . .

Zu Lasten der Betriebsrechnung find verwendei worden:

| der Vorxechtsanleihe von 1902.

Reservefords . . Mitglieder des G

b

929 428,79 398 821,25 2 421 421,76

zusammen . .

C2 0 Q 20S

3 380 671,76

E A 3 343 216,10

Die Direktion. Butterwedd.

agen worden. von Alvensleben.

1. Per Aktienkapitalkonto „_ Hypothekenkonto - Reservefondskonto Syezialreservefondskonto . Nückstellungskonto - f

d P M S M 000 (0, d S S9 M

0-0: S 60/4 D.

ür- zweifelhafte De- Kontokorrentkonto, Kreditoren Whnekonto, rückständige Löhue

¿ "Gewinn-- und- Verlustfonto :

- Vortrag aus dem Jahre 1919 4 4 239,68 T UCL,O2

Gewinn pro 1920.

Haben.

Ey p 51 } Per Vet andorns aus dem J Fabrikationsro ;

316 271140

e Aktiengesellschaft.

. Maßmann.