1921 / 149 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Handel nud Gewerbe. lertium untor Führung der Deutschen Bank übernommen mit der ] rente 106, Ungarische Geldrente —— c. Pagarislse Kronenrente 39 Œ L ft E B î s C Q E 115

Na der WochenübersiGt der ReiGsbank vom tung, diese Men Ven bisherigen Aktionären zum Preise von | Veitscher —,—, Siemens - Schu R i / e L , L 23. Juni 1991 betrugen (în- Klcemnmern d 2 in Vai Ti: | 19 AO jm Bezuge anzubieten derart, daß auf jede alte Aktie drei Wien, 28. Juni, (W. T. B.) Notierungen der Devise, lnt eut Et s ; i a a & h “iti / zum Kurse von 115 vH bezogen werden können. Weitere | zentrale: Amsterdam 23600 G., Berlin 963,50 G, K Z Q e O Ee 1921 1920 1319 Í Nea Mark junge S Na aen E Verwaltung inm guyse 121,25 G., en, t nta G.,, gr “a S Zes 12092 M It it 4! EL und TEL Ï En aa ant Et C ) : on zur Verwendung für besondere Zwecke zur Verfügung | Marknoten Lirenoten 3465. G., Jugo - slawis{e N, f f ; « L 4 gestellt werden, während über die restlichen 10 Millionen Mack später | 1869,50 G., Tscheho-slowakishe Noten 963 G. 0e fa L, 149. Berlin, Mittwoch, den 29. Funi 1921 Metallbestand *) . .| 1102 163 000 | 1095 174 000 | 1 137 497 000. | verfügt werden foll ; : Prag, 28. Juni. (W. T. B.) Börse geschlossen. O (4+ 687 000)((+— 278 000) (— 34 034 000) “— In der vorgestrigen Auffichtsratsfißzung des Duxer London, 28. Zuni. (W. T. B.) 23 % Englische Konfols 46 7; j darunter Gold (2091 564 000 | 1001 714 000 | 1 117708 000 SobTeiv ereins M Mien d Borna : „wurde | h. af Argetinier von 1886 93,00, 4 ‘h Drfiliauer von 188) 40 Amtliches dre 2 23 000)|(— 33 711 000 aut PCeidung «2. L. D, die z e Iahr 0/6 Japaner von ,00, exifani oldanleihe | a Reichs- u. Darlehns- ( N ) vorgelegt. Der Aufsichtsrat bes{chloß, der Generalversammlung die 1899 59,00, 3 9/6 Portugiesen 26,00, 5 9/9 Russen von 1906 2d0 fassensGeine . .| 10477 006 000 | 16492 649 000 | 8 758 875 000 | Verteilung von 10 vH (wie im Vorjahr) vorzuschlagen. 44 %/%9 Russen von 1909 8,50, Baltimore and Ohio 47,00, Canadi j (Fortsezung aus dem Hauptblatt.) (—880 377 000) (4-304 124 000) |(—-316 468 000) Die Generalversammlung des Deutschen Phönix | Pacific 142,00, Pennsylvania 43,50, Southern Pacific 93,00, Uni,M Deut S ; Noten and. Banken| 472 000 2 894 000 3 120 000 Bei G er Kas H Frte R ert [Halt , Braut suee Pacific 151,00 arg ias S Gareaats 95,00, 7 eutsches Reih, l 1 463 000)|( 373 t TAR a. De. genehmigte die vorgelegte FahresreWnung für ahr into 29,50, De Beers 10,00, Go , Randmines 21 5 jj . , 9 ; é s Wechsel u. S{ecks (T 662 354 000 T L B und beschloß, dem Antrag der Verwaltung gemäß, den Üebershuß, London, 28. Juni. (W. T. B.) Wesel au! Paris ‘d | achwemtng über BVranntweinerzeugung und Branutweinverbrauh im 1. bis 2. Viertel des Vetriebsjahrs 1920/21 (— 44 576 000)||. M der si auf 914 226 # ftellt, wie folgt zu verwenden: 58 190 .4 | Wechsel auf Belgien 46,874, Wechsel auf Schweiz 22,23, Wess ï N : * o ee : diskontiecrte Reichs- | Ee 20-000 08 29 8090000 | zu „vertraglihen Gewinnanteilen, 300 000.4 als Ueberweisung | auf Holland 11,36, Wechsel auf New York 376%, Wesel q | 9 4 4 | 9 | 6 | 7 | 8 | ÿ | 10 | S \haßanweisungen . | 64434 431 000 (7 2482691000) (—260 348 000) | an die Sonderrücklage für außergewöhnlihe Fälle, 50000 # | Spanien 28,59, Wesel auf Italien 76,12, Wesel auf Deutis ———— e i | : S (—3106795000) j als Zuweisung an den oblfahrtsfonds der Beamten, | land 274,00. Privatdiskont —,—. Y Im 1. bis 2. Viertel des Betriebsjahrs 1920/21 wurden L L Lombardforderungen j 127 643 000 | 12527000 | 8310 000 R E T e At a i A Pes anr je äs London 80. E Q: E. B) Silber 35!/g, Silber «g hergestellt | von der Monopolverwaltung E fe 29- —— “— S5 L ' c en, und den eferun V0, 0. aut DEO | L D at z | m A S es neven- Effellon 2, "Box E ARR'| 260 997 Qo 0 oes Rest von 93536 4 auf néue Rechnung vorzutragen. Die vorge- Paris, 28. Juni. (W. T. B.) Devifenkurse, Deuts&ilay Le O 2 Lager, ; | | | bezeichneten (— 607 000)((— 3 423 000)|((— 1 075 000) \hlagene Saßungsänderung wurde gutgeheißen. Die ausscheidenden | 167/z, Amerika 12,365, Belgien 99,50, England 46,61, Hollqys | die nah $ 136) Neinigungs- | in Lager oder | in Lager oder | den | | gegen Aus- Vierteliahrs sonstige Aktiven . .| 6163 987 000 | 12095 274 000 | 2510565 000 | Aufsichtsratsmitglieder, die Herren Kaufmann Carl Donner, Kommer- 410,50, Italien 61,75, Schweiz 210,00, Spanien 163,25. "D des Monopol-| anstalten oder| Betriebe der | Betriebe der | Brennerei- R E fuhrvergütung| gd m L , (4-122 723 000) (4-416 623 000)'(+4-314 090 000) n E von Speyer und Bankier Alerander Majer E 4 r ed Mie D E) 2 h e Ani | gesepes bem die andere | ins- Betriebe der | Kornbrenner- Obstbrenner- | ind Stoff regelmäßigen ermäßigten Das ausgeführt D fdie, Bemerkungen Cre 2 180 000 000 | 180 000 000 | 180 000 000 -— Die Roheinnahmen der Baltimore u. Ohio-Eisen- 56,32, 4% Spanische äußere Anleihe 133,50, 5 0/9 Russen von 199 Verarbeitung | Stoffe | gesamt Monopol- | vereinigung | vereinigung | besitzern Verkauf- | Verkauf- Ausland oder in dauilantun E - A A IS - babn betrugen laut Meldung des „W. T. B." im Mai 1921 | 27,40, 3 9% Russen von 1896 —,—, 4 */% Türken unifiz. 3675 vorbehaltene | verarbeiten verwaltung | aufgenommen | aufgenommen | überlasse: preisen | preisen | ausgeführt | Ausfuhrlager s; | (unverändert) | (unverändert) | (unverändert) | Fbnahme gegen das Vorjahr 2540 000 Dollar, die Reineinnahmen | Suezkanal 5500, Rio Tinto 474. Ew Nen } abgegeben | abgegeben fge A Reservefonds . . .| 121 413 000 104 258 000 99 496 000 | : aeg WOorjab ollar, die NRetneinnahmen uezkanal ), Io to AiA, : Stoffe aufgenommen abgegeben abgegeben j aufgenommen Ueberwachu | (unverändert) | (unverändert) | (unverändert) Zunahme 125 000 Dollar. Amsterdam, 28. Juni. (W. T. B.) Wesel auf Lond verwenden | B umlaufende Noten . | 71986 713 000 7 86 London, 28. Juni. (W. T. B.) Der Kongreß der | 11,37, Wechsel auf Berlin 4,174, Wechsel auf Paris 24,423, Wey | verblieben E * (4-103 070 000) (L847 918 009) (1832 996 000) nternationalen Handelskammern hatte cine Ent- | auf Schweiz 51,20, Wesel auf Wien 0,54, Wechsel auf Kopenhay S S | ( ) Bließung angenommen, in der u. a. die Regierungen aufgefordert | 51,60, Wechsel auf Stockholm 67,70, Wechsel auf Christiania 43,6; F On E Hektoliter Weingeist *) i | : 9 994 207 1 069 801 36 | 56566 | 381149 | 297183 | 31 833 Zu Spalte 4. |

sonstige tägl. fällige | | d h) l i t ST Bt | i werden, Privatunternehmungen bei der Gründung nationaler | Wechsel auf New York 301,87, Wechsel auf! Brüssel 24,3 | Es rae rid] h: d internationale: Draantsationen fdr Uuss | auf Moveio 39624 Wechsel auf Stalien 14,05: N S ao Mitt : 5 L guthaben . . | 3531 215 000 | | fubrkredite zu unterstüßen. Eine weitere Gntschließung fordert | Staatsanleihe von 1915 905/14, 3 %/ Niederländ. Staatsanleihe 611 ss j NoONaR ne A Ente: 24 N1S / (—933 986 000) 11579 770 000 F 9621 272000 | die Einstellung der Papiergeldherstellung und. dessen } 39% Neichsanleiße —-—, Königlich Niederländ. Petroleum 475,00 M in Monopolbetrieben V _ am 30. Sept. 1920 . . 140754 h1W. b) Privatguthaben . | 7 581 268 000 |(- 3732829000) |(— 863 248 000) allmähliche Verminderung. Holland-Ämerika-Linie —,—, Atchison, Topeka u. Santa Fs —— F 2. Uebernommene Brannt- i: 3 : (——2644298000) j ————— Rock Island —,—, Southern Pacific 88,00, Southern Naila: M 158 | 1001 4 7 631 Mas f anae ad co Ms s (— 000)(+114 158 000)|(+360 070 000) | für deutsde Elektrolytkupfernotiz stellte fi{ laut Meldung des E openhagen, 28. Juni. (W. T. B.) Sichiweäsel as 33078 | 93568 | 986576 - BVeschlagnabmteMengen 447 2170 M (am 27. d. M. auf 2191 Æ) } London 22,15, do. auf New Vork 591,90, do. auf La 8200 Zusammen 1 069 801 k1W. d

|

%ck : : : . ., Y Ea ° s I A ° Z -- - e)

E do: E Amsterdam, 196,50, o. auf, Sh olm 131,50, do, Hektoliter e find in vollen Hektolitern angegeben. Ueberschicßende Mengen von weniger als 50 Liter sind dabei außer Betracht gelassen, solche von 50 Liter und darüber als ein volles

* ret ia 09,29, 0. a Ingrors 9,09. z t ;

Wagengestellung O Koks und Briketts Stockholm, 2. Juni. (W. T. B.) SichtweWhsel auf Lond Berlin, den 28. Juni 1921. Reichsmonopolamt für Branntwein.

Gestern fand, laut Meldung des „W. T. B.*, die Si A N E » Juni 1931, i 16,87, do. auf Berlin 6,15, do. auf Paris 36,30, do. auf Brüssel Steinkopff

des Aufsichtsrats der Discouto Bef ellschaft statt, n bar 36,25, do. auf shweiz. lähe 76,10, do. auf Amsterdam 14850 ; E

Sue Ae Ergebnisse ‘des tgrlausenen Geschäftsjahres berichtet wurde, | E E W fhir R A, 0 Pia aid M via A

@ : : aon I, . g Res o o

e M G [in it iee ea Al ee Led Hes nzahl der Wagen Christiania, 28. Juni. (W. T. B.) Sihtwehsel a Nichtamtliches Kultur- und Geisteslebens kennen zu lernen; er fragt an, ob dazu | aber der Hauptausschuß hat kaltblütig im Haushaltsplan für die

18. Juli cinzuberufenden Generalversammlung die Ver ilung von E s London 26,15, do. auf Hamburg 9,5d, do. auf Paris 56, 2, do. a * niht besonders billige Eisenbahnfahrpreise gewährt werden können. | Landwirtschaft ein Milliardengeschenk an die Agrarier durch die

der Londoner Niederlassung nur der Saldo, der sich aus den Büchern | Nit gestellt. . Wi New York 694,00, do. auf Amsterdam 231,00, do. auf Zürich 11809 (Fortseßung aus dem Hauptblatt.) Ein Vertreter des Reichsverkehrsministe- | Preiserhöhung für Getreide beschlossen. Der Ausnahmezustand

für das Rechnungsverhältnis mit der Filiale ergab, in die Bilanz | Beladen zurüdck- : do. auf Ungar 11,75, do. auf Antwerpen 56,25, do, auf Stod ; riums erwidert, daß von der Fahrpreisermäßigung für Schulen | besteht noh in Ostpreußen, in großen Teilen der Provinz Sachsen

eingestellt worden. In gleicher Weise ist bezügli der Niederlassung | liefert. . 19 289 holm 155,75, do. auf Kopenhagen 118,50. i Deutscher Reichstag au für die Fahrt nah Weimar Gebrau gemacht werden kann, | und in Bayern. Der Minister Dr. Gradnauer hat sich im Aus-

cingestellt worden. In gleicher Weise ift bezügli der tiederlaffung ; / ° wenn die Schüler in Gruppen unter Leitung von Lehrern reisen. | {uß gerade so wie dar preußische Minister Dominicus auf einc : 196. Sigzung vom 28. Juni 1921, Nachmittags 2 Uhr. Eine weitergehende Ermäßigung könne niht in Aussicht gestellt | Auskunft des Reichswehrministeriums berufen, daß die polnische

Z Armee an der ostpreußishen Grenze stehe. Wenn die Existenz

Wesel und Zinsen 203 854 634 (81 043 257) .4, Couvons 12 053 491 : i‘ L werden Berichte von au3wäriigen Warenmüärkten, (Bericht des Nachrichtenbüros des Vereins deutscher Zeitungsverleger *).) Auf Anfrage des Aba. Hensel (D. Nat.), ob die Finanz- | dieser Armee ausreicht, um über Ostpreußen den Ausnahmezustand der s zu verhängen, so wird dessen Aufhebung dort wohl niemals er-

(Di 275 446) & Setcligune bei ter Nerbbertten B 121539070 | Berichte von auswärtigen Weripapiermüärkken, ; , ani in Mo . G s y 7 p y ; - "e . je : _, . és burg 8 400 000 (6 000 000) .Æ, Beteiligung bei dem A. Schaaff- rankfurt a. M., 28. Juni. CSEOnE (W.T.B.) Die Tendenz its 3000 5 PEL ride 00 B vate E U Auf der Tagesordnung stehen zunächst kleine An= A0 in Ostpreußen bei der Veranlagung zur Einkommensteuer A E E i anat et a bauen sn Qanspereis A.-G. 12 000 000 (8 000 000) .4, dauernde Be- p fich E bei ziemli regen Umsäßen. Montanaktien dts M 2 Bin Sunilieferung R ict e frag cat. uny zum Base nah Richtlinien der Reichsregierung oder Q E L s A : E 8ibuß diele Bec M Ee uh ec R O e Daneien s VILDal S EI7 101), aae E i Een S rutembatge, A Vie Augustlieferung 7,84 a Arnerikanische und brafilîanishe 31 unkt Auf Anfrage des Abg. Schwarz - Baden (U. Soz.) über e E bi rpelea Cen, A 7 N O eue A fönne N flärt 4 Sat Ho S C onauer Mie Witfun hierzu Vortrag aus dem Vorjahre 6 405828 (305 744) .4, pener , senkirhen 394, Oberbedarf 309, Rheinstahl 510, böber Xavptise Unberäu n N S den Ausstand des Maschinen- und Kesselpersonals der Schlepp- | 4,7 Á eter, bei der Beschleunigung der vorläufigen Veranlagung ia ol R [t E Aus, le Rer d u s solche E 198 39 792 (59 861 000) . Steuern 45 608 306 (15301 T A andelt. SYudert 274; Siemens & -Halote 346, Lahmever 257 Bd ford, 27. Juni: (W. T: B) Der Wollmarkt tes mter der westdeutschon Kanäle orwidert ein RegierungSvertreter | ermoiton afen “Die von Sgober!lindigen ‘ausgeslciten Durcy- | Uérung in. einem Augenbli abgibt, wo wir mit Polon in erträg- A A S LE e 996 (15 30L P R RE R Ge dea (e Padle 329, _ ZANMeye j A A R nah eingehender Schilderung der ein zlägigen Verhältnisse, daß E S i p UL()- R S Ge p S He rgw 100 183 100 GL A E -& fe Jen Tg | Buen 105 C Bier mac u Bie S se 0 Me Znsens nus si 19 vie Üebelzgeit des Me (hinen- 9 Mesllpersonals nud der | n ta e C Mi ralmteen | mie Senn eo fin sen hie ‘Besceben etidtt endlis 19 600 000 (31 000 000) Q : Dividende 16 % (1919 10 0%) nstalt 614, Holzperk bl industrie 467 50 vir O ; N Arbeitszeit des Fahrpersonals der Schiffe rihte und nah den | würden durchwea nachge rüft. Der S eidatlti L Vou h mit dem deutshen Nachbar zu normalen Beziehungen zu gelangen? Direkt “tell ) M, Gewinnbeteiligung der Geschäftsinhaber, 102 L se Fo at S sindustrie V, Badische nilin L Gs : abgeschlossenen Verträgen UVeberstunden besonders vergütet würden. wbitrde Sie D d data trêao dev Wirts G ais 1912/18 bis Was Sachsen betrifft so hat der Minister Douigieus die Auf- irektoren, stellvertretenden Direktoren, Prokuristen und Angestellten | 402, Höhster Farbwerke 329, Deutsh-Uebersee 1256, 5 %/ Gold. Auf Veranlassung des Reichsverkehrôministeriums seien neue Ber- | 4919/90 unde legt Ber Schäbungen wurde von Normal: | hebung des Ausnahmezustandes dort für nicht einmal erwägens- LEMS Jt . Dr e E © O O ° d a E N andlungen eingeleitet. säßen ausgegangen, die von den Veranlagungsbehörden unter Zu- | wert erklärt. Das sagt ein Demokrat! Aber freilich ist ja auch

*) Bestand an kursfähigem deutshen Gelde und an Gold in Barren W. T. B.* am 28. d. M, auf oder ausländischen Münzen, das Kilogramm fein zu 2784.4 berechnet. für 100 kg, do. auf Paris 47,75, do. auf Antwerpen 47,65, do. auf Züri

20 543 331 (5 954 420) Æ Gewinnkbeteiligung des Aufsichtörats | merikaner 775, Dibcontogesellschaft fest 278,50, Metallbank Aeronautisches Observatorium, feste ltung, : Auf Anfrage des Abg. Sep pel (Soz.) über die wiederholte | ziehung von Sachverständigen festgeseßt seien. Die Landesfinanz- | der Sozialdemokrat Hörsing, der Oberpräsident der Provinz

2853 571 (927 960) A, Rüdfstellung für Talonsteuer 620000 | 315,90. Der Kassamarkt hatte vorwiegend g (1815 020) 4, Rüdstellung für Altersfü war aber frei von Schwankungen. Loehnberger Mühle wur Lindenberg, Kr. Beeskow. ' of u Sh) oft : ; 4“ ; : S as 2 N h : i: (—,-—) 4, Ueberweisung A0 die 0A CedfaiE ‘Pensionskasse 320 rationiert und Ros damit 20 ofs, Fest lagén ene fwerke 28. Juni 1921. Drachenaufstieg von 54 bis 7 Uhr Vorinittags, e der „Schlesischen Arbeiterzeitung“ erwidert ein | ämter seien angewiesen, auf tunlichste Gleihmäßigkeit in ihren | Sachsen, au dafür. Ein solcher Beamter, der noch immer nicht —— (1400000) #, Neberweisung an Besondere Reserve Füssen 440, Eisenwerk Meyer 430, Waggonfabrik Fuchs 411, Schrift- : atten M Ede Ed Das an A HeE i Falle nah den | Bezirken und mit den Nachbargebieten hinzuwirken. Bei der Ein- begreifen lernt, wie eine Provinz ohne Ausnahmezustand regiert 50 000 000 (6 000 000) 4, Ueberweisung an Baureserve 20 000 000 | gießerei Stempel ‘560, Spinnerei Hammerson Li ten 20 % ein o | Relative Wind Ge E strafrechtlichen Vorschriften des Preßgeseßes verfahren | kommensteuerveranlagung würden, wo nicht geordnete Buchführung | werden kann, sollte von seinem Posten schleunigst entfernt werden. (—,—) M, Vortrag auf neue ReGnung 6516 507 (6 405 828) 4 50. Es notierten (ne: Preßhefe Baft 780, Adlerwerke Kleyer | Seehöhe | Luftdru@| Temperatur C" | Feuchtig- ; N _ : vorliege, Durchschnittssäbße benußt, jedoh unter Beachtung der be- | Jn Sachsen ist seit dem Märzputsch völlige Ruhe eingetreten. Und Die Hauptposten der Bilanz per 31. Dezember 1920, einschli eli 283, Daimler 235, Grißner Maschinen 517, Hilpert Maschinen 294 feit Gesüwiad, Die Abgg. Dr. Wienbeck (D. Nat.) und Genossen rihten | sonderen Verhältnisse des einzelnen Steuerpflichtigen. A steht nun Herr Dr. Gradnauer zu dem Ausnahmezustand in der Bilanzen der Zweigniederlassungen außer London und Mes be, | Sinalco Detmold 447, Berlin-Frankfurter Gummi 319 Wins oben | unten A an die Regierung die Frage, welche Maßnahmen die Reichs- Abg. Sch ul $ - Bromberg (D. Nat.) weist darauf hin, daß die | Bayern? Jm Ausschuß hat er erklärt, die Reichsregierung werde tragen: Aktiva: Fasse,f fremde Geldsorten Coupons und Gutbaben | warenfabrik Peter 436. Im freien Verkehr notierten: ‘Augsburg- so j ægierung zu treffen gedenke, um der unmittelbar drohenden | polnische Regierung den deutschen Domänenpächtern in den abge- die Aufhebung anstreben, sobald die Entwaffnungsfrage endgültig bei Noten- und Abrechnungsbanken 1098 831 613 (718 865 024) 4 Nürnberg , Rastätter Waggon 336 bis 338, Ph. Holzmann 122 754.0 l 992 76 ; Gefahr der Verelendung kinderreicher Familien in großem Maß- | tretenen Provinzen Posen und Westpreußen das Pachtverhältnis geregelt sei. (Lachen links.) Die Entwaffnung Bayerns wird noch Wesel und unverzinslihe Schaßanweisungen des Rei G8 und D - 1 358,50 bis 357,50, feler Zellstoff 660 ‘Devisen warén ‘abáes» 300 739" C stabe entgegenzutreten. Ju Berlin allein seien weit über hundert- | zum 1. Juli gekündigt habe und sie vor Ablauf der Pachizeit ver- niht zu Ende jein, wenn Dr. Gradnauer längst wieder hier im Bundesstaaten 6 229 595 220 (4 236 009 481) .4, Nostroguthab bei \{chwäht. Belgien 586, Holland 2400, London 273 Paris 500 791 [ i tausend Familien auf je cinen einzigen Wohnraum angewiesen. | treibe, wobei das Fnventar für die polnischen Nachfolger zu einem | Hause als simpler Abgeordneter sigt. Gründe für seine Stellung- Banken und Bankffrmen 1 177 142 550 (874 555 987) , Rep Pry » | Schweiz 1230, Italien 338, New York 72,50. ; 4 1000 679 Sei die Regierung bereit, in der Nähe der großen Städte Wohn- | Preise beschlagnahmt werde, der noch nicht dem achten Teil des | nahme hat er nicht angegeben. Sehr merkwürdig ist, daß man vor Lombards gegen börsengängige Wertpapiere 95717561 (99001125) & Köln, 2. Juni. (W. T. B / Amtlide Noti d 1400 645 | siedlungen für vermögenslose kinderreihe Familien aller Stände | Wertes entspricht. Redner fragte nah der Stellung der deutschen | eimgen Monaten auch über Coburg den Ausnahmezustand vew VorshüsseaWaren undWarenversifungen 120763568 (85711592) #, | Holland 2399,68 G, 2397 40 B, Frankreich 585.40 G, 58660 B. | 1840 | 810 | E . E S E P S O C D U O bob bor cifiger Belt Uls Coburger Debölterala den Leiiststnn eigene Wertpapiere 88 251 869 (85 669 807) .4, und zwar 3) Anleihen Bel ien 581,40 G., 582,60 B.,, Amerika 71,92 G, 72,08 B, | 2500 | 561 Ein Regierungsvertreter erwidert, die Behauptung, | Ministerialdirektor Behrendt: Gegen 170 Tomänen- etra fe fee Villa «nglsGlichan i Scritt, ‘dén fie E und verzinsliche Schatzanweisungen des Reichs und der Bundesstaaten | England 271,70?G., 272,30 B, Schweiz 1231,25 G., 1233,75 B. 3190 51s | —3,2 W daß in Berlin weit über hunderttausend Familien auf je einen | pächter sollen von ihren Gütern vertrieben werden, obwohl- die L Si a tine De d V, at fers a Á En Stel ' “7 ' “4 Wolkig, atr en ‘in 1400 m: Sidit: 30: ku, einzigen Wohnraum angewiesen seien, entbehre nah den bisherigen | Pachtverträge zum Teil noch 10 Fahre und länger laufen. Für | x H U N 2 A ir A n RUGA n man u Sus cit y / i das Inventar foll nux cin 25 facher Friedenswert in polnischer | 29% U cis er Reichsverfassung, in Stuttgart i das Kommunistenblatt auf 8 Tage verboten und sür denselben

10 699 444 (44 989 304) .4, b) sonstige bei der Reichsbank und ten 354,60 G., 355,40 B., Dänemark 1223,73 G., 1226,25 B., Ermittlungen der tatsählihen Unterlage. Bei der Wohnungs-

anderen Zentralnotenbanken beleihbare Wertpapi N 103 , pa, LOLIS c 2% G, 1041,05 B, Schweden 1618,36 G, zählung im Mat 1918 wurden in Berlin 47 693 Wohnungen er- | Währung, also ein vershwindender Bruchteil des Gegenwertes, ge- | I C N b a zahlt werden. Die deutsche Regierung hat in Warschau und Posen Zeitraum die Druckmaschinen unbrauchbar gemacht hat. (Hört, p ; Eine solhe Verordnung hält Herr Dr. Gradnauer

5375 757) A, c) sonstige börsengängige i 162 : i / En 800194) M, d) ovitias Paengangig 5 207 998 (4504 BSI) 3 101.10 Pitt BuEA 847 G S B Win ne Ratl | y mittelt, die nur aus einem Raum bestanden, von denen jedoch d Po bört! links Konsortialbeteiligungen 77 464 947 (39 281 156) 4, Beteiligung bei | —— B " Wien (neue) 13,18 G., 13,14 B. M ciertaa (Forisehung des Nichtamilichen in der Ersten Beilage.) 36 823 von nur je ciner Person bewohnt wurden, so daß nur die | Einspruch erhoben, auch die Botschasterkonferenz zuin Cinschreiten hört! links.) Eine E E , ee ba ber NorbbextiSer Bauk in, Hatubura 60 00-00 (60 000 000) 6 7 d I B L d 4 13, - Morgen Feiertag. übrigen als Familienwohnungen gelten können. Durch Rückehr | gegen die polnische Willkür aufgefordert, da über den Eintritt der Li Vern gang, Er e sich bei den Mien ihm ar Oen Beteiligung bei dem A. Sckaaffbausen' sen : Baukvereia A-G. eipzig, 28. Juni. (W. T. B.) Sähsische Rente 57,30, A der Kriegsteilnehmer und den Zustrom von Flüchtlingen wohnt | polnischen Regierung in die Pachtverträge unter Mittoizlung eines Beamten erkundigen, er wird keinen dieser D s auf den Tisch Cöln 100 000 000 (100 000 000) # banemnbe Bririlizunzen : S Bank für Grundbesiß 128,00, Chemniger Bankverei ,00, Ludwig ja jeßt die Bevölkerung enger zusammen, aber troßdem erscheint | Vertreters der Botschafterkonferenz zwischen Deutschland und Polen des Hauses MRCTegEN können, der diese Eau e es abern Banfen nb Biaöfruen o eil Su ige N Hupfeld 411,00, Piano Zimmermann 482,00, Stöhr u. Co. 695,00, | es ausgeschlossen, daß heute in Berlin weit über hunderttausend | verhandelt werden soll: Diese Verhandlungen können deutscher- fassungsmäßig hielte. (Heiterkeit.) Ueber das Verhältnis zwischen Shuloner in laufender Rechnung: dur n , | Sächs. Wollgf. vorm. Tittel u. Ae 510,00, Chemniger Zimmer- Familien auf je einen einzigen Wohnraum angewiesen sein sollen. | seits exst fortgeseßt werden, wenu die Maßnaÿmeu gegen die E E E On R A ite Werivapiere Abe Ee ; p R: S ip mann 275,00, Peniger Maschinenfabrik 197,00, . Leipziger erkzeug Theater. Die mangelhafte Unterbringung der Bevölkerung geht hon auf | Domänenpächter zurückégenommen odec mindeitens aufgeschoben A, Eau ar auch sehr seltsame Ausführungen gemacht. Es ist 66 ige gedeckte 1929317334 (1710750094) .#, un Rid Teer n EE De „Pugo S A fe Friß Schulz. jun. en (Unkèr den Linden.) “Donnerstag: Kart 4 Zeiten vor dem Krieg E Die N Ermer Mguert, sind. Der polnischen MoGezung ist dies ae R sie ‘die E E R A E AA bee c 9 , R, . , Í . : ° ° f i jeßigen Zerrütt 83 wir tli Q ¿ Schri ine i Wars Stellen nit ohne Wirkung | L N Dr e L 2 : gr : D E A l E A | Sant K Jn 0 L 8) Bidetatuita | LESRE T Seotna ver Ln Geier) Ter oes Ÿ d Auen Q Noles qua her inde Be Gade, De | glilen f Ln Di MS nan ee Sir git, tas e | Dan Va tand anton la fh 71 de ul In das Neib oder die Neibsbank aus für Secbmuins ¿} Foperngen Deutsh-Australische Dampfschiff-Gesellshaft 404,00 G., 408,00 B, kavalier. Anfang 64 Uhr. : auf Unterlassungssünden früherer Zeiten beruhen, bisher niht in | polnischen Regierung Aufklärung gefordert, ob die Maßnahmen S L e E Ta E n bestände d 7 Pensionskasse, 160 112.747 (250 950 301) Wertpapier- | 343,00 B." Norbdeutsler Aud A7, 00 G 100 B Berel v S ielhaus.(Am Gendarmenmarkt.) Donnerst. : 164.Dauer- veenA D A L His baliche n ¿de Varbefféru U l d I lasen, die 1 01A A a die Ausnahmegerichte auf die Nase geseßt Wird Dr Gradnauer nde der Pensionska ; s ,00 B., ,90 G. B. i I : Long gd eis ‘egierung hat aber da Ung O4 16000) enUMIo) jen, DIE SDUOENPL E e ¿n Mu eisen, si t die bayerische L ier Hs E M o ae O Der tun n U 816 (38 T4902) L Glbeschifabrt Eo, e 1 bez. Scantungbahn 55400 y Sagan nens: (Æßte Vorstellung ver den Ferien.) Peer Gynt- den Vorschriften über die gn 0 von A e Bau- | auszutreiben. Hiergegen ist bei der Ma es N L A AL LOLU Meleracieruna e De Wirtb oi c ige Li 9 a0 „, Brasiliani j i i s | veitaes ittel ist“ eine besondere udsichti Finspruc Gie Anwendung: von Repoessalien | L L E Q N e S E 0 A dun d fr C | Bean A 2A erednt 1900 0 Tao L eee: Bao went Det Da nua iel U | mar voifge Gimntclier m Besi i dur de Ver | Beh, e ch e E e Seine fn außerdem Avalverpflihtungen 526 053 967 (928 759 954) .4 "e [sen ortland-Zement 485,00 G., 495,00 B., Anglo - Continental | ‘— : die Erhebung der Abgabe von Wohnungen ist auch für Abhilfe | fassung ausgeschlossen. Traugott Don Sao Bai ih dieser Ta L in ber „Md igs Rechnung des Reichs oder der Reichsbank übernommene Verbi dlicho e G, De, Asbest Calmon 347,50 bis 354,90 bez., Dynamit / der Wohnungsnot gesorgt worden. Die ReichSregierung [elbst ist Der Gesetzentwurf wegyen Abänderung energisd da R vérivat E daß uf r d eines d tlichs feiten 160 112 747 (250 950 302) M, das Kommanditkapital wel Nobel 360,00 bis 365,50 bez, Gerbstoff Renner 489,50 bis antilsi jedoch nit in der Lage, in der Nähe großer Städte Siedlungen des Gesetes gegen die K apitalflucht vom Attestes der Baftbefehl at ihn aab wotdas ei. Er fei 310 000 000 M sowie die allgemeine (geseblide Reserve) von | Wiener Gummi 610,00 S 91400 B Cer 198 90e, Harburg: F ennachrichten. zu sassen, Da Nes E e O Samt en f. | 94. Dezember 1920 wird ohne Erörterung nach den Vor- | seit dem 1. März ‘nit einen Ta lang frank gewesen. (Heiterkeit. 6 zugeführt, wodur diefelbe einen Bestand von | —_— pi Mirnen-Aktien —— G 4 —— G, on Nagzmer (Stubbenhagen b. Hammer, Kr. Oststernberg). 00 t i 0 die fi i s iat. daß die Novelle mit Wirkung vom | fallen lassen? Wie kann ein Kappist in dieser Weise der Regierung E O0 ence” "Beite”- Raenen samen feinen | —— Q Set ften r Le rer D 2e do Genu | Bex 81 Mita Me von Pammersin mit Heren ubert Un F diy ilr"esonbers betaefgf worten e wen | qule T m dtenft bas eses fest am 1, Jana 1823 | (19 Bn ae der! So ialdema lese 2 Jun! aubtialid di : : M ; be j, pen ; h j Hey j ; ° L921 11 Il, als Sprecher der Sozialdemokraten am 2. Juni ausdrücklih die Aufsichtsrat der Disconto-Gesellschaft, Berlin, eer dige Gesdha 28. Juni. (W. T. B.) Die Börse war durch hoch- | Vermählt: Herr Goswin Freiherr von Morsey-Picard mit Fil Auf Anfrage des Abg. Hensel (D. Nat.), wann die Vor- | außer Kraft tritt. i L: _ch | Forderung der schleunigsten Aufhebung des R aaa lcandes floß, dem Vorschlag der Geschäftsinhaber entsprechend, der | ben e äftslosigkeit gekennzeichnet, die veranlaßt war teils dur Christa Taaks (Bremen). : legung eines Personenshädengesebes an den Reichstag zu erwarten Darauf set das Haus die zweite Lesung des | gestellt; will nun der Minister Dr. Gradnauer Politik auf eigene ordentlihen Generalbersammlung der Kommanditisten einen An- Geschäftsunt L e Anregung und teils durch die bevorstehende | Ge st orben: Herr Geh. Justizrat Dr. jur. Hermann Horch (Mainz) ist, erwidert die Regierung, daß cin oe L Nachtrags zum Reichshaushaltsplan für | Faust machen? Zu diesem Minister haben wir kein Vertrauen, dezn fios quf Gelebung tes Aemmandtlapitls um 10009000 4 allo | ST Le Go ate O Hrer, (ner dem | Fg, Gegeraliaboant ber Armee a. D. Yrof- Dr, don Stei F a Agent vorliegt nr dana} alibesy dem 1108 9” | 02, olm Haushalt des Ministeriums 368 | Rh t bten der Émrohnteivehren frteet pu zu n 8 um 90000 000 “Ae O, e : e at e ordnung uber die Aufhebung der Einwohnerwehren fordert zur untecbeoitén, "Die noubir Mouctzabbiaa ils Sollen vis Bau L zun | Schranken zeigte bessere Haltung. Das bemerkenswerteste Vor- i Auf Anfrage des Abg. Hoffmann (Komm.), nah welchen V 9a M [g Lt R Aa ichtet Über die Vex- | [{härfsten Kritik heraus. Als Strafen sind vor esehen Geld tvasen nter : ; Z Abg. Dr. Schreiber (Zentr.) berich a : g stra} fommnis war der weitere Rückgang der polnischen Mark bis 341, die 4 Grundsäßen die Urteile der Sondergerichte im Hinblick auf Be- bandl 9 Sus Sa taus\huttes bis 50000 Mark, Gefängnis bis zu 3 Monaten oder Festung. s j gnadigung nachgeprüft und ob dazu Vertrauensleute der Arbeiter ndlungen des Hauptausschusses. Sollte sich einmal ein Staatsanwalt finden, der gegen einen Mann

Führung der Norddeutschen Bank in Hamburg und des A. S(haaff- S E Le

haufen’schen Bankvereins stehenden Gemeinschaft mit der Verpfli sih aber späterhin bis 354 erholte. Nach ungarischen Werten bestand l, l 0A tan : e | A übernommen werden, 77 500 000 „4 den L N Eg eie e tien waren fest und etwas höher. Oester- Vévatrorili S E A 9 j gugezogen werden as M E von N aen Abg. Dr. Rosenfeld (U. Soz.): Die Ministe we hjeln, Les Sal N vei e von 180 vH im Verhältnis von 4: 1 zum Bezuge anzubieten und ei e Goldrente stellte sih- um 20 niedriger. Die zweite Kriegs- anfwortliher Schriftleiter: J. V.: Weber in Berlin. A Ned daß darüber Verhandlungen mi s 1e 0 R aber der Ausnahmezustand bleibt bestehen. Jm Ausschuß Los teiligt und sollte sh i unterstelle dies einen Augenblick ein den Rest von 12500 000 4 zu pari der Gesellschaft zur Verfügung anleihe war .14 vH höher. A Verantwortlich für den Anzeigenteil: Der Vorsteher der Geschäftsstelle A einzelnen Länder eingeleitet seien, ‘daß aber C HUIN uns on | si, daß die Aufrechterhaltung des Ausnahmezustandes dem Reiche | hayerishes Gericht finden, das einen derartigen Mann verurteilt, E babn 4980 Sübbahn 26 Erie Lose 3701, Staats- ehnungsrat engering in Berlin. - (Gört! "hort! "links A Le TORNa n Hane ne Be Ie e Reat, «ta dg z N A Mos so kann es auf 3 Mark Strafe erkennen. Mit solhen Mittelchen Heri Der Aussihtorat der Adler & Oppenheimer A G. | reihiséhe Kredit 1545, ‘rocdióe E 0s m Ee Verlag der Geschäftsstelle (Mengering) in Berlin. rbe S oretl (Dm.) weist darauf ‘hin, daß/ der Deutsche | kommissariat für die Ausredterhaltung der öffentlichen Ordnung, | gen die bayerishe Regieeang vor, (dba raa Pf Al | cut: den 30. Juni d. J. einzuberufenden rbfetotvèntlidea Geo, pvr Bat E L298 Länderbank 2490, Desterreichisch- Dru der Nortveutaun Buchdrukerei und Verlagsanstalt, pillerbund M N T ul viele “Eitiie Wle n Ae, E seine AUPS Se tigung E bewiesen | Machen Sie doch Vorschläge!) Wir haben Vorschläge gemacht, als sammlung die Erhöhung des z. Zt. 12 Millionen Mark be- | Rima Múttanvet 5060 R ott Man, boo0 Prager Eilen Ie Berlin, Wilhelmstr. 32. E O O | d Stenlén E Moi Ae Dee E S vai Fi in E wir beantragten, die Festungsstrafe zu streichen. Wir haben den "trag end en Aktienkapitals um 48 Millionen Mark Brüxer Koblen 8760, Galizia 0000 Waffen 910 E Aktien Fünf Beilagen *) Mit Ausnahme dex, durh Sperrdruck hervorgehobenen Reden | für die. öffentliche "Orbg e Staaleintlchttngen Miete T Ee L waren. auf 60 Millionen Mark vorzushlagen Von den neu | ——, Poldihütte —,—, Daimler —,— e GtE i : T2, dia Le AO der Herren Minister, die im Wortlaute wiedergegeben sind, Frage behandeln. Für kulturelle Zwecke ist kein Geld vorhanden, ! Stille von Ea Ga unn Qa E auszugebenden Aktien werden 36 Millionen Mark von einem Kon-' * 260, ise Kro s N TY E Ae (eins{ließli4 Börsenbeilage ) : Ö | ) , Stillegung von Elektrizitäts-, Gas- und Wasserwerkeu, dann seßt

s Oesterreich , ruarren , - ‘und Erste, Zweite, Dritte und Vierte Zentral -Handelsregister-Beilsk