1899 / 179 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

der ge hen ; Interrihts- und _ Repelitor Römer: Repetitorium der Chirurgie, Dienstag von desselben, Frau Sauitätsrath Schütte, dem „Hamburg. Corresp.“ le en, in welcher mitget eilt Wiede Val der räsident Krü er | die ‘ehedem die Gymnasien, Rea wnasien und Ober - O Medizina [- ngelegen een E So be Repietitorien: Fteidag ban zufolge, nachstehendes Dele O Le m i R E L / is Volksraad N werde, die mit dem enn as s D BE i g S Ll 26 1 ements I : u i‘ E ; ; / a ; ( . Ne | , „Soeben wir 0 rdie : i [ | ( i ; - : : __pver- : N 1 m Observator der Königlichen Sternwarte zu Berlin, | 6—7 Uhx Nachmiitags, 1 stündig. B emtisGe Uebungen, täg- | yerehrten Vaters mitgetheilt. Jch sprede bien iv Sbaen “Be M rtrit zu beseitig Beschränkungen der politischen Rechts lassen, dies jeyt nicht mehr thun, fanden die Realschulen aufsuchen, ; -

Privatdozenten Dr. Hans Battermann ist das Prädikat | li Vormittags von 10—12 Uhr und Nachmittags von 3—4 Uhr. wistern Mei ichtige Theil G ühigfeit zu beseitigen und Katholiken und Jsraeliten zu er- | welche ebenfalls die Berechtigung zum einjährigen Dienst 2c. gewähren. j G 20 f 50 A : Mint essor“ eat n A g schwistern Meine aufrichtige Theilnahme au lauben, in gleicher Weise, wie es anderen Bekenntnissen ge: mde teticlit lebrt aber’ au un cin T eS: Da R Zahl der

Assistent Bauermeister: NRepetitorium der pathologlsFen Df te Vict L R.° j / S q 7 L O 39 ..

| i Anatomie, Montag von 4—5 Uhr Nachmittags, 1 stündig. Ane Deo bia F stattet- sei, das Wahlrecht auszuüben, Wahlbezirke im Vol Sghüler in den oberen Klassen nicht nur auf der früheren Höhe ge- Sn 1 Departement ist die Ernte beendigt.

Ministerium für L andwirthschaft, Domänen g N Da S N der Physiologie, Donnerstag von ; | raad zu vertreten und Staatêbeamte zu werden. D e Mes p: E Ne n 4 pg 9 das Natürliche Wiesen.

q —4 Uhr Nachmittags, 2 ftündig. 4 i edürfniß nah einer höherzn Bildung, als sie der Besu bis zur | 10 Departements haben die Nr. 100 . « « j a o „., Hur Aufnahme als Studierender ist ver Nachweis der Reife für Oefterreih-Ungarn. j G S F ie Prima eine mnasiums oder e x f Ms j ; S Z vom O L E A voculegeiden E E n qustindige Stntralbehrde als gleihstehend anerkannten ibt on N av 600 n A en fe f be- M Statistik und Volkswirthschaft. I 104/06 S i t quf s e E O 50 eidlich. |

L \ öóheren Lehranstalt erforderlich. ü richtet, eine von eiwa ersonen besuchte Verjammlung, A 1A U 113 ves i R E Í x mittelmäßig.

: O N N N Eignahmón N vis : Ausländer und Hospitanten können auch mit geringeren Vor- | in welher Dr. Adler aus Wien spra, nach 4rvelstündiger 4 Zur Arbeiterbewegung, uo E M h Aa SOUes A E jeden Se In 1 Vepartement ist die Ernte beendigt. J / “as 2 ; ) * | kenntnissen aufgenommen werden, sofern sie die Zulassung zu den | Dauer wegen heftiger Ausfälle gegen die Regierung aufgelöst. 4 Mit den ausftändigen Steinmeßen haben sih, hiesigen | 1894/ 16 46 im Ganzen oder 129,5 # für jeden Schüler, amten aus Nebenämtern nachrichtlich anzugeben. thierärztlichen Staatsprüfungen in Deutschland nit beanspruchen. Die Theilnehmer zogen sodann lärmend durch die Stadt / Bläitern zufolge, jeßt au die Steinbild hauer Berlins solivarish Zum größten Theil rührt die erhebliche Steigerung des Zuschusses

Die Regierung hat die hierzu erforderlihen Angaben be- Nähere Auskunft ertheilt auf Anfrage unter Zusendung des | A i j; l s f 4 erklärt und besthlossen, feinerlei Arbeit auf ven Bauten zu fertigen. | in diejen ses Jahren daher, daß 1891 und 1894 beträchtlihe Verbesse- Ernteaus\ ichten und Getreidehandel in Rußland. züglih der dortseitigen Forstbeamten nah dem Stande Programn1s uh zwei Frauenversammlungen wurden aufgelöst. V Vergl. Nr. 176 d n E Bere E a Res rg ane A e beren Méidde Se exford e 88/00, Vel ÂST Kiew, den 25 Juli 1899, Seit Anfang dieses Monats is man Î i i 2 ; M e i e 8 ei i s [f en eren ädhenshulen erforder! el j Z j vom 1. Oktober alljährlich zu ermitteln und bis zum 15. Of- Hannover, den 28. Juli 1899. Großbritannien und JFrland. 4 ais U rinen A I E E Schülerinnen eine Gefammtauëgabe von 454 530 46, nah Abzug der | mit der Ernte des Winterroggens beschäftigt, auh der Schnitt des

tober jeden Jahres hierher mitzutheilen. Die Direkti O i / | ; j ck : : L ie Direktion der Thierärztlichhen Hochschule. Das Unterhaus nahm gestern die Telephonvorlage an Ein | bei der Baufirma G. Wirth u. Co. aus- | Einnahmen (100, seit dem 1. April 189% 130 A Schulgeld) einen Winterweizens hat begonnen. Die seit vier Wochen beinahe täglih Jch bemerke hierbei, daß unter Nebenämtern im Sinne ' Dr. Dammann. und genebmigte die dritte U der Hill, betreffend die Ÿ gebrodhener, Mau rer Ausstand scheint ih, E die „Münch. | städtishen Zushuß von 82600 # oder 19,9 F für jede | niederzegangenen starken, hin und wieder fast wolkenbruchartigen

des Geseßes nur Funktionen öffentli rehtlihen Charakters Marinébauten, sowie die zwei LIUE ; « beri j lanel j Schüleri 92 üleri ine Y tigen Winden, haben das Wiuter- ; eite Lesun ¿ B Nachr.* berichten, zu einem aligemeinen Ausstand im Baugewerbe hülerin, 1895/96 bei 4226 Schülerinnen eine Nus8gabe von | Gewitterregen, unterbrochen von heftigen Winden, haben das LWiuker \ d ß Der Kotonias O | E l A Die erste Vetarläfsung gab die Entlaffung des 581 911 M, (nah Erhöhung des Schulgeldes) indessen nur getreide zum theil niedergelegt und die Erntearbeiten fast überall

zu verstehen sind, und daß da, wo es sich um eine größere E Q Es u | Anzahl mit Nebenämtern betrauter Beamten und um ver- : I T. X 7 E bofe S ris E Lan a Ï Vertrauensmanns der Maurer seitens der betr. Firma. Als auf | cinen _ städtischen Zuschuß von 64321 # oder 15,20 4 für | aufgehalten, in vielen Gegenden fogar bisher E ges hälinißmäßig nicht erhebliche Einnahmen aus diesen Aemtern Abgereift: Tagung des P arlaments am 9 August zu schließen b j dahin gehende Vorstellung diefelbe sih zur Wiedereinstellung des jede Schülezin. Jasgesammt hat die Stadt Berlin für Unterrichts- | macht. Auch die Güte des Korns, namentli des Roggens, hat dur handelt, die Mittheilung in zusammenfassender Form An- : Ul dèv Stagttsekretär des-Clnnexy, Staais- “Der Botschafter in Masbik A Be 5 e faio ift j Entlassenen bereit erklärte, stellten Die Ausständigen jedoch zwecke in den fechs Jahren 1889/95 96 157 124 #4 ausgegeben, die Nässe, an manchen Orten des e bera Hn ats e Debats n E Mgameine Bun De Sen dafür be: Miniser De Graf Vou “P di d dr sto edner "na in den Pairsstand erhoben worden : i | e Ae Ae Aen 16 Se 1 L Ta Aue an z 19'aab L 12 603. 668 L er p dit sWlichen U DD, ine Uctetsiht r Ble G ia Raten vas Ergebniß e eit fi@ die Lage i Ö i - . f / s ' Arbeiter ü e, von 38 S eiter unter 19 Jahren, \ S 1 L e 1000 , 1) mter und Angabe der geringsten und der höchsten dafür be- j 1E eun Arbeitözeit. Vie Arbeitgeber vereinigten sich zu einem | über die Gestaltung der konfessionellen Berhältnifse. Nah den Volks- | zur Zeit übersehen läßt, sowohl mit Bezug auf Qualität wie auf

i Taub nach England ; i E Einnahmen gegeben werden kann. E E ; O E, A Frankreich. ; 5 t d i ng d zählungen betrug in den 10 Jahren 1885/95 die Zunahme dex Ge- | Quantität sehr hinter dem Mittel zurückbleiben wird Die Ausübung des Forstshußes in Privatwaldungen ge- der Ministerial-Direktor im Ministerium der geistlichen, Du Paty de Clam isst, wie „W. T. B.“ aus Paris D h r ltt 0 S eirern e fast A l lettbeobireruna Berlins 26,6 9/0, der evangelishea 24,7 9/9, der | während man in Winterweizen, der in diesem Bezirk wi z

56 % und der jüdishen Bevöikerung | tigsten Frut, noch immer eine Mittelernte erhofft. Die

hört ebenso wie die Führung des Betriebes in solhen | Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten, Wirkliche Geheime | berichtet, i N el unkt : ? irte A D EpbaidA vou NB fatholishen dagegen Walzungen nkcht. zu den im Etat zu vermerkenden Neben- | Ober - Regierungsrath Dr. Kügler, mit Urlaub nah der L Einstellungsbeschlujses . gestern J Man gende Sesellen ’ai@t A pa oie Festsetung 33,6 %. Aus diesen Zahlen ergiebt sih die wachsende | Nachrichten, welche in leßter Zeit über den Stand der ämtern. Schiveiz. ? / desselben sollte vielmehr im Ermessen der Arbeitgeber liegen. | Bedeutung der katholishen Bevölkerung in der Reichshaupt- Sommersaaten eingegangen find, lauten weit günstigec als - Außer Betracht bleiben ferner auch die Nebenämter als Angekommen: Rußland. gn enes A E ea sich die E, D gi N ie n l M n B iee Lát die Bohl e A OA Gl O ASE | Bei ce Mt Gutsvorsteher, Amtsvorsteher 2c., für welhe nur eine Ent- : Anläßlich des Todes des Großfürsten-Thronfolgers Georg j Aufrechterhaltu ng threr sämm ien Forderungen aus. Darauf faßte In den Elementars{ulen vermehrte in derselben Zeit die : : , , d

2H: ; L: ; e Ny ; Le tgalbant : s Un : Ar ß: ) Dr katholischen Sulkinder von 7837 auf 12 732, die der jüdischen | eintritt, eine gute Ernte zu geben verspricht. Eine vollftändige Miß- schâdig ng als Dienstaufwand gezahlt wird. Seine Excellenz der Präsident des Neichsbank-Direktoriums, | sind dem Kaiser sowie der Kaiserin-Mutter aus allen der Arbeitgeber verband den Bes: E E S S aen gs ‘2269 n E "Die städtischen Mealsœulen (höheren úteens ernte, sowohl in Winter- wie in Sommergetreide, ift nur im südlichen

¿rlin, den 16. Juli 1899. Wirkliche Geheime Rath Dr. Koch, von der Dienstreise. Kreiscn der Bevölkerung zahlreiche Beileidskundgebungen zuge- Zugeständnisse zurüuziehen, 2) H - : : i U » : A ch ; 4 ; i ulen) besuhten Ende 1894 neben 3942 (Ende 1889 1672) Theil Podoliens zu erwarten. Der Minister für Landwirthschaft, Domänen und Forsten. gangen. Der Kaiser hat deshalb, wie dem „W. T. B.“ aus n A E S uan deter fhulen) S (1889 58) fatholishe, 358 (1889 171) jüdishe | Die Anbaufläche foll in diesem Jahre eine erhebliche Aenderung Jn Vertretung: St. Petersburg gemeldet wird, den Minister des Jnnern be- z ima des Verbandes in Arbeit nehmen zu lassen, 3) sofern einem Schüler. In den städtischen höheren Lehranstalten stieg die Zahl der nit erfahren haben. Sterneberg. L : auftragt, der Bevöikerung für die von ihr geäußerten Gefühle | Mitglied des Arbeitgeberverbandes cine ähnliche Maßregelung seitens fatholishen Schüler in den Jahren 1888/95 von 399 auf 441 oder Odessa, den 13. Juli 1899. Die diesjährige Wachsthums- An sämmtliche Regicrungen, außer Aurih und Sig- Zichtamtliches- L A S States Misael Al fee Ave wiversübrt, eine allgemeine BRILONA R Es 1d Rau L 10 E e U Se E a ; L periode i äußerst arm an atmosphärischen Nieder|chlägen gewesen, maringen. er Großfürst-Dhronfolger ael Alexandro- j rbeiter des Baugewerbes zu veranlassen und für den Dedars fremde } L V N 108 e goog | etwa 42/9 weniger als das Normalquantum. Besonders ungünstig DeutscchGes Neich, . wit ist zum Chef des Jrkutsker Jnfanterie-Regi Arbeiter heranzuziehen. Die Maurer haben für Dienstag eine Ver- während die Zahl der evangelishen von 10 805 auf 9 ür den Ackerbau waren die Monate April und Mai, die in diesen 4 ; 2 Nr "88 a e Dieses t Ala ie ie Ÿ sammlung einberufen, um Stellung hierzu zu nehmen. oder von 77,61 auf 74,109/o gesunken ist; es hat also eine Zunahme 1e dden das Schicksal der Winter- und Frühsommer - Saaten ent- Preufzen. Berlin, 1. August. 5. Batterie der reitenden Garde-Artillerie-Brigade rtnd das Ia E der ARTO Ie O l L ide u en E Uen N E L Ras scheiden. Langjährige Beobachtungen der Landwirthe weisen na, daß ¿ n. 4 U s H é Z L M ú s A , . e L 0 g , í S - Bekanntmachung. Seine Majestät der Kaiser und König sind an Bessarabische Jnfanterie-Regiment Nr. 129 haben den Namen Arbätes. weil, die Firuia Tebuforverangen R alebut Coits, ai höheren Mädchenshulen ist die Zahl der evangelischen Kindec im E oEde Le Reven Wn S e Pn en Semmerbids In Gemäßheit des & 46 des Kommunalabgabengeseßes N der A I Sau wie R B.“ meldet, j as des Großfürsten-Thronfolgers Michael erhalten. Wie die „Vos. Ztg." aus Kopenhagen unterm 30, Juli ers Ae A a ats von e i, S L A O0 del bedarf. Man nimmt daher nit mit Unrecht an, daß die Ecnte um EI L Es E l l ( ele ittag um r 1m Pasen von ite eingetroffen. Das ; ährt, D 6 t ä Y t on etwa | eben]o die der u en um 93, von au , während die Zat : la a P e bas 0) e U T e in Ste befindliche Geschwader, die Sie altecie von 0 A it a : A | 10000 “friciter id e fili möglicherweise mit egn diefer N Shülerinnen bon E i A N Heile E P t gh it hat! o d ist jedo wenig en Kenntniß gebra das aus dem Betriebe der auf | Friedriheort und sämmtliche im afen liegenden Schiffe, or dem ersten Kriegsgericht in Madrid begann ohe noch eine weitere Ausdehnung ein, falls die Bere | deen Me Lnge en Kinder der Derline ren Baden} davon vorhanden. Auf einem Grundstück im Odessaer Kreise wurden - preußischem Staatsgebiete belegenen Theilstrecke bunte auch das dänische Rneshiff „Jver oitflE gestern die Verhandlung wegen der Uebergabe von Santiago : handlungen, welhe jeyt direkt zwishen den Parteien s{chweben, | im Jahre 1895 noch 60 %/, die jüdischen 37,6 “/o. von 5 Desjätinen, die mit Roggen eftellt waren, nur 4 Pud ge- O O anes ver | fis dei Quan e Soi an S I Cds ün Riede ggen Me Den IViglER Gitäten von Reis M n n e asverrans e pagert” mum en pin Waden Lande und Forstwirthschaft. Cle, mie; Jof d C ENEEE E Niederländishen Staatseisenbahn-Gesellshaft zu | 5, In dem Befinden Jhrer Majestät der Kaiserin und | Belgien. | und verursaht guserordeu ine Peauiie: „Es P L dieser Zeit Die diesjährige Ernte in Frankreich. In dem südlichen Strih (Südostbessarabien, Umgegend von Utrecht für das Jahr 1898 auf 2411 M festgeseßt worden ist Königin sind, wie aus Berchtesgaden gemeldet wird, weitere Die Wahlreform-Kommissi d N ; l durhshnittlih 30 000 Arbeiter ohne Beschäftigung. Unter Zugrunde L ; yA Odeffa,-auf eine Entfernung von etwa 150 km, Umgegend von Niko- 61 - estgcseyt worden 1st. erfreulihe Fortschritte eingetreten JZhre Majestät gehen in den | t R 0 E ton er epräsen- j legung eines Tagelohnes von etwas über 3 Kr. ergiebt dies etnen Hüvre, den 26. Juli 1899. Das „Journal Osfici-l“ com lajew und Cherson, unteren Dnepr etwa bis Nikopol) steht alles un- A D D iDialihe G j Zimmern und im Garten des Hotels ohne Beschwerden umher anten e es e Meldung des „W. T. B. | täglichen Ausfall an Arbeitélohn von 100 000 Kr., zusammen bis jeyt | 25. d, M. bringt die nastebende „amtlihe Shägung der Ernte in | yerändert {hlecht. Weiter nördlich, namentlich am Dnepr, haben die Der Königliche Eisenbahn:-:Kommissar. a tatérdébinen {8 li ch Spazierfahrten. Die Abreise ars aus Brüssel, gestern mit 8 Stimmen bei 8 Stimmenthaltungen F ungefähr sechs Millionen Mark. Unruhen find bisher niht vor- | Frankreich am 15. Juli 1899“: leßten reihliwen Regengüsse bezüglich des Sommerweizens manches ge- ¿iss Milbelms höhe fol En 4G N ust Nad ae e Ankunft die Wahlreformvorschläge der Regierung ab. Auch alle übrigen : gckommen. (Vergl. Nr. 176 d. Bl.) Wintergetreide: Fesfert, sodaß die Stimmung etwas hoffnungsvoller geworden ift. Auch der Jungbecer. daselb ) 1 A g e Noruit g 8 Uh gs, in der Kommission erörterten Wahlreformvorschläge wurden Weizen. Mais in Bessarabien hat s unter dem Einfluß der Niederschläge sehr er- aselbst am 4. August, Vormittags hr. verworfen. Kunst und Wissenschaft. , 9 Departements haben die Nr. 100 . oder sehr gut. holt, sodaß er befriedigend steht. Im übrigen sind die Ernteaussichten im Türkei, j y 67 v O O a gut. Amtsbezirk etwa folgende: im Gouvernement Cherfon find die Winter- S Die Pforte richtete, d M. T. B“ l : | An den am 12. d. M. in Antwerpen. beginnenden Feierlih- | 8 s C E O S ziemlih gut. | saaten größtentheils verloren, von Sommersaaten wird Weizen mittel, Vorlesungen und praktishe Uebungen Vertreter dec Hie uu Note uar ufe L e elten N, E e E L E T, am | 1 N Dat 0 \chleckt. Serie e aUNEE ¿n e n roise viellcidit E N s : L S T eus E: L y ( D O l 99, März 1599) und an der Eröffnung der van Vyd-&Ausitet tung n epartemen : en {chlecht, Weizen untermittel (im Chotins@hen Kreije viele an der Königlihen Thierärztlihen Hochschule Der Kaiserlihe Botschafter Graf zu Münster isl nah | des von einer gemischten Kommission ausgearbeiteten Quai- f wird auch die Berliner Akademie der Künste _sih betheiligen. Roggen. cut) von Sommersaaten Gerste let ; im GouvernementIekaterinoslaw

zu Hannover. Beendigung der internationalen Friedenékonferenz im Haag | Reglements bekannt giebt Die Akademie als solche entsendet zu ihrer Vertretung dieSenatsmitglieder, | 7 Departements i j i A ; Z LEUE Q E L r r, ments baben die Nr. 100 sehr gut. wird außer Leinsaaten, die untermittel sind, eine mittlere, theilweise Winter - Semester 1899/1900. auf seinen-Posten nah Paris zurückgekehrt und hat die Leitung Der Kurdenhäuptling Hussein Pascha, welcher be- | Professoren Ludwig Manzel und Arthur Kampf. Die | 60 A a ¿G N v « G ONE N (bei Alexandrowsk) übermittlere Ernte erwartet; im nördlichen

( Z0 E ziemli gut. | Taurten, nah dem Asowschen Meere zu, steht eine untermittlere, nah

/ : ; der Botschaft wieder übernommen. \huldigt die Beraub d V : akademische Hobschule für die bildenden Künste wird durch ihren } 14 Direktor, Geheimer Regierungsrath Dr. Dammann: Ency- ildigt war, die Beraubung und Verwundung des deutschen i y b De t O : kflopädie und Methodologie des Thierbeilkunde, Vibrénd ler E Der Königlih großbritannishe Botschafter am hiesigen Archäologen Dr. Bel veranlaßt zu haben, ist vom Gericht Direktor, Professor Ankon von Wern g vertreten sein, dem sich | 1 Departement hat d leidlih. dem Inneren zu eine mittlere Ernte bevor; in der Krim, wo {hon P r: : i Ka ; : | vorauésihtlich noch einige Lehrer der Hochschule anschließen dürften. |} 1 40 mittelmäßig. | der Weizenschnitt begonnen hat, fällt die Ernte in Winsersaaten beiden Semesterwochen tägli von 9—10 Uhr Vormittags. Gericht- | Allerhöchsten Hofe Sir Frank Cavendish Lascelles ist | n Wan freigesprochen worden. c ; baben feinea R ittel, theilweise sogar gut aus, in Sommersaaten s{lecht, sodaß e e Scione Ver M as a: A E, R ungd ERE zurütgekehrt und hat die G-shäfte der Botschaft Serbien. Literatur / L A i ist fir ote beendigt. ditrin wabrseinlich fein xport stattfinden wird. Der in der Krim , E, ahrunge?mi el un ufentyalt8s- wied if } n. Î é j l . E : : : G orte, Sonnabend von 9—10 Uhr Vormittags, 1 stündig. Uebungen N N E L E : Nach Angabe amtlicher N ist, wie dem „W. T. B.“ Bericht über die Gemeinde-Verwaltung der Stadk Sommergetreide: s opa De n rich f das a LOEE On eit EA im Anfertigen von s{riftlißen Gutachten und Berichten, Dicnëtag L Der Königlih niederländishe Gesandte am hiesigen aus Belgrad gemeldet, die Abberufung des serbischen Berlin in den Jahren 1889 bis 1895. Mit Abbildungen. 4 Departements haben di n En. sehr gut der Taback, der keine geringe Rolle für den wirthshaftlihen Wohl- Von Prof Uhr MAG gas, NOE S Allerhöchsten Hofe Jonkheer van, Tets van Goudriaan | Gesandten in St. Petersburg Gruitsch wegen eines Briefes | I1. Theil. 310 S. Berlin, Karl Heymann?'s Verlag. Der vor- | 3g Par S O R O gut B stand der Bevölkerung spielt, steht infolge der langen Dürre s{lecht; Arbett lig E A Br A E d M O 2A A n tunlert E es A E E e in L E scine Verwunderung darüber j E rene e eie über alles Wislempwerthe ute E TEA 13 0 E “i Of zie mlich gut. dagegen seßt man n gens Lonund gt p il Di biesigen B A ; 5 L Gu : 0% it fungiert dcr Legationsrath Baron Sweerts de Landas | ausdrückt, daß das erbische Volk gegenüber den Zuständen er Reichshauptstadt orientierenden Werke vornehm den finanztenen f 8g E ® Linen Sommerweiien. as Getreidegeschäft in Odessa is sehr ill. Die hiesigen Bes Seautb lten g T areitna, ren T itbea Wyborgh als Geschäftsträger. in Serbien eine so indifferente, mit seiner heldenhaften Ver- Se e, Q nE E. Sl E vir deri ¡E Fn 2 Departements if die Siuts, beendigt: sißer von Vorräthen halten solche ges E Mißernte ua s 1 stündig. Thierzuhtlehre und Gestütskunde, Montag bis Donners- Der Königlich dänische Gesandte am hiesigen Allerhöchsten gangenheit unvereinbare Haltung beobahte. Da weder / das rotb dea feige c der Bevölkerung erbobenen Steuern Hafer. t Latte, a E Ferd veutead rariace ibe R tag von 4—b Ubr Nachmittags, 4stündig, Ambulatorishe Klinik, | Hofe,-v on Vind, hat Berlin mit Urlaub verlassen. Während Gruitsch noch auch der frühere Finanz-Minister Vuitsh an und die übrizen Einnahmequellen, die städtischen Anleihen, die Sparkasse, N Departements Laben die Nr, pa A fehr fi fonkurrieren kann. In Weizen werden die Preise mit Rücksicht auf E Peiser Tereo: dosio e T ontag bis Donnerstag von | seiner Abwesenheit fungiert der Legations-Sckretär von dem Attentat betheiligt war, sind dieselben auch nicht weiter das Kirchen- und Schulwesen, die Verwaltung der Gewerbe- | 36 Y E E R E Semlicb gut, | das Ausland (Amerika) vielleicht heruntergehen, in Roggen wahr- Soaziabend L O 1 Übr cut ysio gade Chemie, Freitag und | Grevenkop-Castenskjold als Geschäftsträger. belästigt worden. Beide sind bereits ins Ausland abgereist. angelegenheiten, die Standetämter, die Schi-dsmänner, den Stadt- | 10 R U R leidlih, | [cheinlich nicht. Es wurden gestern notiert Franko Magazin pro Pud: U E ——— E Amerika. D de Bee Peti a Lm ete MUQt | 6 r S agi: 0 7 mittclmäbig, | psma Q Po Pio Put 20 Pin): S e Rep: Ÿ e , i / , j j E : e Feuerso , das Pfandbriefamt u. |. w., Ueber e pee j A —9 Pu und). . Et , E Uhr a ag erat TLUE er L M U Ponte Uhr Nach- Die Staats3einnahmen der Vereinigten Staaten der Darstellung ‘und eingehende statistiihe Nachweise verleihen dem s In 2 Givéateubaia A Lie Weie Kenbiat E (Pud F Pfund—d Yud 30 Pfund . 88 siónisrationen Dienotag Lion f Ubr M Blitag 4 ra: Pai s Kiel, 1. August. Das Zweite Geschwader trat heute Soli 48 004 E C J n W-D D urigs im Monat a E “g s T I E H a Gerste | Mt (init 3/6 Beimisung) A s g ; Li ‘D; A O : ; ui 4 ie Ausgaben ollars. nteresse namentlih der m bildung2zn von Schulhausbauken . ats L ¿ Sale Anton der Houdihlert, Mantag, Diens | ier cvarave qufammien Dagselbe besteht qus den Külien- |. Le SQTo Domings wird dem. genannten Buen Y versehene 11. Abschnitt über bas flädtische Schulwesen Für die | gg Depar ements Basen 18 "E "gg e 18 L O % A und Sonnabend von 12—1 Uhr Mittags, in der ersten Semeiter- panzern „Hildebrand“, „Siegfried“, „Beowuilf“ Aegir“, gemeldet, daß der bisherige Vize-Präsident der Dominikanischen : Elementar Ge °i894 n Cas INeE 47S lasen Dieacitiei 32 ; I e ziemli gut. Sala (Wintereap 5 . f Rbl. 2 Ko E Rbl, e op. lt ; ; z C2 } 1e E L 2E / ] «c 1 : 0M ; : - E " hâälfte 9 stündig, in der zweiten Semesterhälfte 6 stündig. Anato- | „Odin“ und „Frithjof“. N / } Republik, General Figuereo nah dem Tode des Präsidenten j wurden, gab die Stadtverwaltung im Etatsjahre 1889/90 7 E C8 leidlih. | Roggen (9 Pud 10 Pfunt-—9 Pud 30 Pfund) . . 73 Kop.—78 Kop. Ee n O N k Ln Uhr. Zoologie, Jteboe, 81. Juli. Gestern Nami i Heureaux die Präsidentschaft übernommen und das bisherige 8102582 , im Sahre 1894/95 10 233 155 M aus. Verbesserungen 9 2 A R a s e mittelmäßig. (1 Pud = 16,38 kg.) e undi e / - inisteri i i i { : Í i N 5 g reitag von r Nachmittags, 5 stündig. peyoe, uli. Gestern Nachmittag 41/2 Uhr ver- | Ministerium beibehalten habe. Nach Gerüchten, die in in den Besoldungéverhältnissen und die Verminderung der | 11 i S i Der Export is gering. In_v origer Wochen wurden expoutierkt M

Professor Dr. Malkmus: Spezielle Pathologie und Therapie, | starb hierselbst im Alter von 78 Jahren Jhre Hoheit die | Cap Haïtien umlaufen, wird indessen in Santo. Do- ; Klassenfrequenz haben die Kosten des Gemeindeshulwesens erhöht; In 2 Departemenis i 000 O S italklinik ri ora Habalbiece (Méevizi Propädeutische Klinik Berg A E Adelheid zu Shhleswig-Holstein- | mingo der Ausbruch einer Revolution zu Gunsten die idbrliden Auggaben für ein Schulkind ftiegen in bei Jahren 1889/95 Wein. E Bus cen, G sete hau iere (Medizinishe Klinik), täglich onderburg-Glüccksburg. Die entschlafene Herzogin war | der Präsidenischaftskandidatur von Jimenes erwartet. Auch | von 47,65 G bis auf 56,43 4 Die Gefamnatkosten des See n K Departements haben die Nr. p E see gut. 17000 , Gerste. j

Vormittags von 10 bis 12 Uhr. 9. 1891 1s T . G ; ; ; bli U iht tellt 8 gu Professor Frick: Theorie des Hufbeschlages, Sonnabend von E - r rccee g p s Tochter des Fürsten Georg zu | aus Kingston (Jamaica) wird gemeldet, „daß in Santo ü sulwesens ohne die. des gewerblichen Uner Ms eo E E O “B iemlich gut. Die Depots in Magazinen, auf Barshen und im Glevator wa 8-9 Ubr Vormittags, 1stündig. Spezielle Chirurgie, Montag Schaumburg-Lippe geboren, wurde am 16. Oktober 1841 | Domingo seit dem Tode des Präsidenten eine revolutionäre j Tabs 190 Tee ven T0 Ten 4: bieden n h é 1 W ; 50 Q umts E anm 21./9, d. Daa 113700. Tiéw

von 9—10 Ubr Vormittags, Dienstag, Donnerstag und Freitag von mit dem Herzog Friedrih zu Schleswig - Holstein - Sonder- Bewegung herrsche, die weiter um sih greife. Die Aufständi- | c i 4 68 4—s5 Uhr Nachmittags, 4 stündig. Propädeutishe Klinik und Spital. burg - Glüfsburg vermählt und war seit dem 27. No- | schen sammelten sich zum Angriff auf die militärish EnO | L Sande E I0Tal Taae 14079 SéWding9. “Die ftärtischen 15 bauen keinen Wein. O As Ulka . ._« 236 500 mg dei Me Se i hirurgische Klinik), tägli Vormittags vember 1885 verwittwet. Jm Herbst des Jahres 1895 } beseßte Stadt Puerto Plata; die Regierung sei haltlos. j Realschulen (höheren Bürgerschulen) 1889/90 6, 1894/95 11 —, Cider-Aepfel. Ghirkfa D ne Reaiiad (ag dr Montas and Mt pn fe r Aebiisn des adeligen Konvents ju ehe gewi alen, De Gre 18A pon D E Lag Dien Zt 1 a Tégsts | F Divartements Haben dis Me: H} Bs L: 7 7 2 "f Furatid cut Lena 4 Aatzs i Jay e gewählten ; 4 4 esucht wurden, erforderten eine Ausgabe von 26: j L Z O O o os em ut, , Dient iciéttia : E E dologisSe atme, Montag, jüngsten Tochter, Jhrer Hoheit der Prinzessin Marie, von Die „Times“ meldet aus Peking: Den britishen Jn- eine foldhe von 794 388 «« Während die Schülerzahl der städtischen 1 Slieestürd hat O0 a A Lir E ao gen . Dad Low 4-5 Ubr Rachmitta e Ani 41 oe Mittags, | ihrem bisherigen Wittwenwohnsiß, Schloß Luisenlund, nach | gentleuren, die den ersten Theil der Luhan-Bahn gebaut haben, | Realshulen bedeutend zugenommen hat, weisen die 20 städtifchen 4 Departements haben , 49 bis 30, » mittelmäßig. Ge E tomische und pathologisch-histolo ische ‘tebue E m ho T ana, JIyehoe über. Jhrer Ehe mit dem Herzog Friedrich sind ent- ijt ihre Stellung gekündigt worden. Binnen kurzem werden j höheren Schulen (11 Gymnasien, 7 Realgymnasien, 2 Ober-Neal« 1 Departement hat 90 let. erfte S icrotaa bis Soun E T9 T Mittags. M e op sprossen : Zhre Hoheiten der Herzog Friedri Ferdinand (ver- französishe Jngenieure erwartet. j 4 sulen) einen Rückgang in der Shülerzahl auf. Bis zum ge T ATi 73 Departements haben keine Cider-Aepfel. irse E 12—1 Uhr Mittags, 6 stündig. Pathologisch- anatomische Demon- mählt mit Caroline Mathilde, Prinzessin zu Schleswig- | Aus Nan o on wird demselben Blatte berichtct: Obwohl 4 t) Vltealid de Fahl der Sen edes und zwar bis auf Zuckerrüben. oa . rationen je nad Material. Obvuktionen, täglich je na vor, | Holstein, Schwester Ihrer Majestät der Kaiserin und Königin), | die französische Forderung bedeutender Esenbabnronzesfonen n : fi 1894/95 quf 12898, 1895/96 auf 12 564, 1896/97 auf 12 360, andenem Material. l ( die Prinzessinnen Auguste (verwittwete Prinzessin Wilhelm der inesishen Provinz Jünnan Schwierigkeiten seitens der Die fortaesezte Abnahme der Schüler dieser "Kategorie findet zum e e bis 80 li t Nübsaat . é nt De. ebel: Arineimittellehre und Torikologie, Montag, | von Hessen-Philippsthal-Barchfeld), Luise (verwittwete Fürstin Chinesen begegnet, befinden sich do bereits Spt Ver- rößten Theil ihre Erklärung in der Vermehrung der städtischen 5 Siem R E F S0 A stem e gut. Sa... 625 475 Lshw. S Cs Übr Nachmittags *istündi he E A Freitag zu Waldeck und Pyrmont), Marie (Acbtissin des adeligen Kon- | treter französischer Syndikate in Jünnanfu, die um Real ulen, denen s{hon des geringeren Schulgeldes wegen ] 46 Debartenats bauen keine Zuckerrüben. : j ; pitalklinik für kleine | vents zu Jhehoe) und der Prinz Albert (Rittmeister und Kom- Konzessionen nachsuhen. Auch sind zwei französishe Läden | viele f den Vorzug geben. Der besouders starke Rü- P L ie

. « 40709 . e 9900 . « 16 300 . 51 609 . 123 900 « 10 900 « 14 300

dann ununterbrochen und stellte L. Departements haben die Nr. 100 T Ua lade gut. Leinfamen

Hausthiere, täglich Vormittaas von 10—12 Uhr. t ; ; ; N

é ne geor Haeseler: Physik, Montag bis Freitag von 6 bis mandeur der Leib-Eskadron im Regiment der Gardes du Corps). | geöffnet worden. Die Trikolore weht im Zentrum der Stadt. ; gens er g mo Ane qum D R 10 Dévarteineils ‘habe bie Né: 100 , , . « . - dét sede gu. Getreidebandel und Ernteaussihten in Chil

Prosetfor Nelke: Anato ische3 Repetitori Medcklenburg-Schwerin Asviva, dürfte wenigstens zum theil darauf zurückuführen fein, | 24 - » o o 99 bi080 e QUL Valparaiso, den 7. Juni 1899. Die Weizenernt

Mittwoch von 5—7 Uhr Nachmittags N ea Montag und Sei Köniali f Von der marokkanischen Grenze ist in Oran, wie | daß am 1/April 1895 an den Gymnasien, Realgymnasien und Ober? 20 v N 79 , 60... » ziemli gut. | Jahres hat infolge {ließli eingetretenen schr ungünstigen

56 Ubr Nachmittags, 6 stündi, gs, Donnerstag. und Freitag von eine öniglihe Hoheit der Großherzog von | W. T. B.“ von dort erfährt, die Nachricht eingetroffen, daß | Realschulén nah dem Vorgange des Staates das Schulgeld von 100 | 2 x é a0 00 ¿00 «E sehr gelitten. Nach sachverftändiger Séyung werden nur N S RANLtg, Sachsen is vorgestern Abend, von Oldenburg kommend, in | dex Kaid Bon Lenonar an der Spiße von 6000 Mann auf 130 5 jährli erhöht wurde, während man für die Realschulen | 1 Departement hat „.„ 30 „.. + « mittelmäßig. | 40000 Tonnen à 1 Weizen, also ungefäh!

Repetitor Dr. Behrens: Chemische Repetitorien, Montag, | Schloß Wiligrad S ; : L h : zum Besuch Seiner Hoheit des He s S5 j i Z ö ürgershulez) den bisherigen Saß von 80.4 jährlich bei- JFährlihe Futterkräuter. Durschnittsmenge, zur Verschiffung n Europa fo!

Dee ite@e Revetitente S 6—7 Uhr As 3 stündig. | Johann Albrecht, Negenten des Sabberzoatbiene e n- am 25. Juli die Q E eni-Tthal und Beni-Mangausche Gie bat Eine Al nabiné dee Shülerza l ‘baber Cd a die | 8 Departements babn die Nr. 100 . . . . « - oder sehr gut. diesem Quantum {sind von einer englischen her 15 0C Phy di E Bote e ich R Las von 6—7 Uhr Nachmittags, | getroffen. f angegriffen, viele von denselben getödtet und ihre Dörfer ver- | Klassen yon Unter-Sekunda bis Sexta, also die mittleren und unteren | 35 2 A4 E e O0 MIE 30 e, R verschifft worden. |

ün ig. Se Gie Etn Hautburg. Pz am Sonntag in Johannesburg abgehaltenen 1 s n A ny efti La Prei ela 5 Bb Pit cia dit 28 T 59 ¡ bO R N Virtiae a ftetiv F gg Man «pie s O Ii E petitor Voß hage: Uebungen in der chemischen und mikro- Jhre Majestät die Kaiserin hat anläßlih des Hin- } Versammlung von Jsraeliten wurde dem „Neuter'schen j gegen Mei ber S fer E R LOT Auer P R 4 A r ari la de nten b i ; nto # / / 1) Theil der üler die böbere Lehranstalt als | 4 n 4 „30, . . j mittelmäßig. | jeglihe Grundlage. Ausgeführt wurden bisher nur _ _}fopischea Diag1ostik, Donnerétag von 6—7 Uhr Naqhmittags, 1 stündig. 1 scheidens des Bürgermeisters Dr. Versmann an die Tochter * Bureau“ zufolge, eine Depesche des Staatssekretärs Ned ea frû eh us läßt Vis schließen j daß ‘viele Schüler, 8 feine jährlihen Futterkräuter. osten,