1899 / 183 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Zurfertwäareufabrik für, Deutschland

mit dem Sive in Viersen und als deren Inhaber aa Sa pit Josef Sturm in Berlin, Hirtenstraße M: eingetragen Mee a en, den 2. August 1899. araag Königl. Amtsgericht.

WViersen. : [33082]

Fn das biesige Prokurenregister is heute unter Nr. 77 die dem Kaufmann Curt Hanstein in Viersen für die Firma Zuckerwaarenfabrik für Deutsch: laud Sturm & Cie. zu Viersen ertheilte Pro- kura cingetragen worden.

Viersen, den 2. August 1899.

Königliches Amtsgericht.

Waldshut. Handelsregister. [33083]

Nr. 19 478. In das Gesellschaftsregister wurde zu O.-Z. 88 Firma: Spinnerei Lauffenmühle in Lauffenmühle eingetragen:

Die Gesellschafterin Bertha Fischer hat sich ver- beirathet d ù Hans Lubberger, Chemiker in

rankfurt a. M. s Nat & 1 des unterm 28. April 1899 vor Großh. Notar À. Fuchs in Freiburg i. B. abgeschlossenen Ehevertrags wählen die Brautleute als Norm threr Fünftigen güterrechtliden Verhältnisse die vollständige Gütertrennung.

Waldshut, den 1. Auguft 1899.

: Großh. Bad. Amtsgericht. Neumann.

Warburg. / [33084]

Bei der in unserem Gesellschaftsregister unter Nr. 22 eingetragenen Firma S, E. Lehmann ist heute folgende Eintragung bewirkt: Durch den Aus- tritt des Gesellschafters Clias Lehmann ist die Ge- sellschast erloshen. Das Geschäft wird unter der bisherigen Firma von dem Kaufmann Jacob Leh- mann zu Warburg allein weitergeführt. Die bis- herige Firma i} unter Nr. 206 im Firmenregister neu eingetragen worden.

Warburg, den 31. Juli 1899.

Königliches Amtsgericht.

Weimar. Befkauntmachung. [32898] Beschlußgemäß erfolgten heute auf dem die Firma H: Demuth in Weimar betreffenden Folium 69 and B. unseres Handelsregisters die Eintragungen: a. Frl. Henriette Demuth in Weimar is als SFnhaberin der Firma ausgeschieden. b. Die Firma lautet zukünftig: H. Demuth Nacchf. in Weimar. ; c. Frl. Wilhelmine Dorothee Emilie Schaefer in Weimar is Inhaberin der Firma. Weimar, am 28. Juli 1899. Großberzogl. S. Amtsgericht.

Wernigerode. [33086]

Fn das Gesellschaftsregister ist heute eingetragen unter Nr. 102 die ofene Handelsgesellschaft : Filtrirstoff-Fabrik Veckeuftedt a. Harz. Ju- haber Fr. Geelhaar & L. Rothenhäusler mit dem Sitze in Veckeustedt. Gesellschafter sind: der Rentner Friedrih Geelhaar in Braunschweig und der Papiermacher Leonhard Rothenhäusler in Veckenstedt.

Die Gesellschaft hat am 1. Juni 1899 begonnen. Zur Vertretung der Gesellschaft sind beide Gesell- {chafter nur gemeinschaftlih berechtigt.

Wernigerode, den 1. August 1899.

Königliches Amtsgericht.

Westerstede. [33087]

In das Handelsregister is Seite 1 Nr. 2 zur Firma „J. G. Heintzen zu Westerstede“ ein- getragen :

Laut Vertrages vom 1. August d. J. ift das unter der Firma I. G. Heingen zu Westerstede betriebene Handelsges{chäft auf

1) den Kaufmann Johann Gerhard Heinten jun.,

2) den Kaufmann Heinrih Heinen, beide zu Westerstede,

als alleinige Inhaber übergegangen, welhe das

andelsges{äft unter der bisherigen Firma fort-

ühren. Jeder der beiden Inhaber der Firma ist zur Ver- tretung und Zeichnung derselben befugt. Westerftede, 1899, August 2. Großherzoglich Nee Amisgericht. I.

hnken.

Wetter, Hessen-NassS. [33124]

Jn unserem Handelsregister ist zu Nr. 8, woselbst die Firma Carl Gausmann zu Wetter ein- getragen \teht, folgender Eintrag bewirkt worden :

Die Firma i} übergegangen an den Kaufmann Wilhelm Gausmann 2. zu Wetter; die der Chefrau des Carl Gausmann, Elise, geb. Shaumberg, ertheilte Prokura ist erloschen.

Wetter, den 29. Juli 1899,

Königliches Amtsgericht.

Worms. Großhl. Amtsgericht Worms. [32802] Eintrag zum Gesellschaftsregister vom 31. Juli 1899. Durch Beschluß der Versammlung der sämmtlichen

Gesellschafter der zu Worms bestehenden Firma:

„Wormser Filterplatten - Werk, Gesellschaft

mit beschräukter Haftung“, zu Worms vom

26. Jult 1899 wurde übereinstimmend die Grhöhung

des Stammkapitals um zehn Prozent, also um einund-

¿wanzig Tausend fünfhundert Mark, bes{lossen, so

daß zuzügli des ursprünglihen Stammkapitals

laut des Gesellshafts\statuts vom 26. November 1898

von zweimalhundertfünfzehn Tausend Mark das

Stammkapital der Gesellshaft nunmehr zweimal-

hundertsechsunddreißig Tausend fünfhundert Mark

beträgt und dur die Stammeinlagen der einzelnen

Gesellschafter gedeckt ist.

Die Gerichtsschreiberei Gr. Datterihis Worms. i Veith, Gerichtsschreiber.

_ Genofsenshafts- Register.

Ansbach. [32811] i Moikerei Krapfenau. Für ten ausscheidenden Karl Buckel wurde der Oefpnom Heinrich Schmidt von Sulzah als Reczner und Vorstandsmitglied aufgestellt. Ausbach, am 1. August 1899. | K. Landgericht. K. f. H. S. (14, 8.) Kapp, Kgl. Oberlandesgerichtsrath,

* Eckernförde. Befanutmahung.

Birstein. [33088] Der Eintrag zu Nr. 6 unseres Genofsenschafts- registers, veröffentlicht in Nr. 169 unter Nr. 29714, ift niht am 25. Januar, fondern am 17. Juli V Birstein, de 98. Zuli 1899 rstein, den 28. i: Königliches Amtsgericht,

Bocholt. SBekanntmachuttg. [32803] Jn unser Genossenschaftsregister ist heute bei der unter Nr. 6 eingetragenen Genossens(aft Bocholter Bauvercin, eingtr. G. m. b. H. eingetragen worden: Dur Beschluß der Generalversammlung vom 12. Juli 1899 ist $ 13 des Statuts dahin ge- ändert worden, daß kein Genosse mehr als einhundert Geschäftsantheile erwerben darf.

Bocholt, den 1. August 1899,

Königl. Amtsgericht.

Bochum. : [32804] Eintragung in das Handelsregifter

des Königlichen Amtsgerichts Bochum:

Am 31. Juli 1899 die Genossenschaft „Alter

Ostpreußischer Bauverein Gott mit uus, ein-

getragene Genossenschaft mit beschränkter Haft-

pflicht‘ in Bochum.

Das Statut ist vom 22. Mai 1899.

Der Gegenstand des Unternehmens is die Her-

ftelung von Wohnungen.

Die Vorstandsmitglieder sind die Fabrikarbeiter

Friedri Nißkowski, Adolf Wegner in Bochum und

Adam Jorga in Bärendorf.

Alle Bekanntmachungen und Erlasse in Angelegen-

beiten des Vereins sowie die denselben verpflichtenden

Schriftstücke ergehen unter dessen Firma und werden

E von zwei Vorstandsmitgliedern unter-

zeichnet.

Die Bekannimahungen und Erlasse, namentli

auch die Einladungen zu den Generalversammlungen,

welche vom Aufsichtsrath ausgehen, erläßt der Bor-

sitßende desselben mit der Zeichnung:

Der Aufsichtsrath des Alten Oflpreußischen

Bauvereins Gott mit uns in Bochum, eingetragene

Genossenschaft eh A Haftpflicht.

Zur Veröffentlihung seiner Bekanntmachungen bedient sich der Verein des in Bochum erscheinenden „Märkischen Sprecher“.

Die Haftsumme jedes Genossen beträgt 100 Die Einsicht der Liste der Genossen ist Jedem auf Zimmer Nr. 24 während der Dienststunden gestattet.

Dillenburg. Befanutmachung. [32880] Bei dem Darlehnskafsen- und Sparvereiu in Eibelshauseu E. G. m. unbeschräukter Haft- E ist heute in das Genoffenschaftsregister zu tr. 15 eingetragen worden: Für den am 16. Juni 1899 gestorbenen Vereinsvorsißzenden Jakob Shwehn ift für die Zeit bis zur nächsten ordentlichen General» versammlung der Bürgermeister H. Heiland von Eibelshausen durch den Aufsichtsrath als Vorsitzender des Vorstandes bestellt worden.

Dillenburg, den 31. Juli 1899.

Königlihes Amtsgericht. T.

Düsseldorf. [33089] Bei dem Düsseldorfer Spar- und Bauverein, eingetragene Senofseuschaft mit beschräukter Haftpflicht zu Düsseldorf ist heute in das Ge- nofsenshaftsregister eingetragen: An Stelle der aus- eshiedenen Vorstandsmitglieder Dönhoff und Helm- blber sind in den Vorstand gewählt der Beigeordnete Dr. Wilms und der Geschäftsführer Greizschel, und zwar ersterer zum ftellvertretenden Vorfißenden, leßterer zum Schriftführer.

Düsseldorf, den 2. August 1899.

Königliches Amtsgericht.

[32895] In das hiesige Genofsenschaftêregister ist zu Nr. 5/20, betr. die Genossenschafts - Meierei Hummelfeld - Hütten, eingetr. Genossenschaft mit unbeschr. Haftpflicht in Liquidation, in Spalte 4 heute Folgendes eingetragen worden:

„Die Vollmacht der Liquidatoren ist erloschen.“

Edckernförde, den 28. Juli 1899.

Königliches Amtsgericht. *

Frankenhausen, KyfMŒh. [32805]

Bei dem „Scegaer Spar- uud Darlehns- kassen- Verein , eiugetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ in Seega ift fe in das Genofsenschastsregister eingetragen worTen :

Ernst Spens T ist dur@ Tod aus dem Vorstande ausgeschieden, und Landwirth August Schettler zu Seega als Vorstandsmitglied neu gewählt worden.

Fraukenhausen, den 2. August 1899.

Fürstl. Shwarzb. Amtsgericht. Wißmann.

Gleiwitz. [32806] In unser Genossenschaftsregister, betreffend den Niehtersdorsf’er Darlehuskafsen- Verein, cin- getragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, ist heute Folgendes ortragen worden : Johann Grund i in den Vorstand wieder- gewählt, und an Stelle der Ausgeschiedenen Johann Ciupke, Theodor Mrowczenski und Adam Jonda (nd als neue Vorstandsmitglieder der Gärtner arcis Klehr, der Stellenbesißer Caspar Grund und der Häusler Vincent Morys gewählt. Gleiwitz, den 26. Juli 1899. Königliches Amtsgericht.

Gummersbach. Befanutmachung. [33090] In unser Genossenschaftsregister ist heute die durch

17, Februar Statut vom 13. April, 29. Zuni 1899 errichtete

Genossenschaft unter der Firma „Niebersefimarer Wasserleituugösgesellschaît, eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ mit dem Sitze zu Niedersefmar En worden, Gegenstand des Unternehmens i} die Anlage einer Wasserleitung, welche hauptsächlich für den Haus- haltungsbedarf der Genossen, deren Miether und outen Hausmitbewohner dient. Eine Verwendung es Wassers zu anderen Zwecken kann nur nah Ge- nehmigung der Generalvc:rsammlung geschehen.

Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt- machungen erfolgen unter der Firma der Genossen- saft, gezeichnet von den drei Vorstandsmitgliedern,

des Vorstandes sind: ¿ Wilhelm Sondermann, Emil Heinrih, Carl Gustav Huland, alle zu Niederseßmar. Die Einsicht der Liste der Genossen ist Dienststunden des Gerichts Wn gestattet. Gummersbach, den 1. August 1899. Königliches Amtsgericht. I.

Havelberg. [33091] Ja unser Genossenschaftsregister ist beute bei Nr. 6 „Spar- und Darlehuskasse zu Nitßow, ein- getragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“, das Erlöschen der Vollmacht der Liquidatoren nah vollständiger Vertheilung des Ge- rofeniWäfttvermbgent eingetragen worden. Havelberg, den 24. Juli 1899. Königliches Amtsgericht.

Jülich. Bekauntmachung. [33092] Fn unser Genossenschaftsregister wurde untex Nr. 9 Spalte 4, woselbst der „Gevelsdorfer Spar- und Darlehnskafseuvercin“ eingetragen sich befindet, unterm heutigen Tage Folgendes eingetragen : „An Stelle des aus dem Vorstande ausgeschiedenen Jacob Müller, Kaufmann zu Gevelsdorf, tf in der Generalversammlung vom 23. Juli d. J. der Lehrer P. Frings zu Gevel8dorf gewählt worden.“ Jülich, den 1. August 1899.

Königliches Amtsgericht.

Karlsruhe. Befanntmachung. [33125] Nr. 22 702. In das Genossenschaftsregister wurde eingetragen zu Band IT O.-Z. 77 zur Firma Miether «& Bauverein e. G. m. b. H. in Karlsruhe: Die ftellvertretenden Vorstandsmitglieder Albert Wintersinger und Paul Beier sind aus dem Vorstand ausgeschieden; dur Beschlüsse des Aufsichtsraths vom 3, Januar u. bezw. 14. Juni 1899 wurden Assistent Franz Ruppert Kopp und Hauptmann a. D. Jakob e D als stellvertretende Vorstandsmitglieder gewählt. \ Karlsruhe, den 31. Juli 1899, Gr. Amtsgericht. ILT. Fürst.

Kattowitz. Befanntutahung. [32869] In unser Genossenschaftsregister is Heute unter Nr. 12, betreffend den Konsumverein Kattowitz, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht, eingetragen worden, daß als drittes Borstandsmitglied der Kaufmann Marx Heller zu Kattowiß in der Generalverfammlung am 28. d. M18. gewählt worden ift.

Kattowitz, den 30. Juli 1899.

Königliches Amtsgericht.

Künzelsau. [32807] K. Württ. Amtsgericht KünzelZau. Bekanntmachung über Einträge im Genossenschafts8regifter. Unterm 1. August 1899 wurde die Dampfmolkerei Ingelfiugen, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht mit dem Sihe in JInugelfingen in das Genossenschaftsregister des

biesigen Amtégerichts eingetragen.

Statut vom 2./9. Juli 1899. :

Der Zweck der auf unbestimmte Zeit gegründeten Genossenschaft is die Verwerthung der Milch auf gemeinschaftlihe Rehnung und Gefahr. i

Die Mitgliedschaft is beschränkt auf die Ein- wohner des Oberamtsbezirks Künzelsau.

Das Geschäftsjahr fällt mit dem Kalenderjahr zusammen.

Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen unter der Firma derselben und gezeichnet durch den Vorsteher beziehungsweise den Vorsißenden des Auf- sidisraths im Amtsblatt des Oberamtsbezirks.

Die Mitglieder der Vorstands sind:

1) Jofef Rilling, Stadtschultheiß in Ingelfingen, in Kriesbach,

Vorsteher, 2) Schultheiß Burkert Stell- vertreter des Vorstehérs, 3) Konrad Zoller, Gutsbesißer in Hermuthausen, Beisißer. ; Rechtsverbindlihe Willenserklärungen giebt der Vorsteher in der Weise kund, daß mindestens zwei E der Firma ihre Unterschrift bei- ügen. Die Einsicht der Liste “der Genossen während der Dienfistunden des Gerichts ist Jedem gestattet. Den 1. August 1899, h Stv. Amtsrichter: Dr. Dopffel.

Lippstadt. Bekanntmachung. [32808] Durch Beschluß der Generalversammlung des Horuer Spar- und Darlehnskafsen-Vereins, eiugetragene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpslicht zu Horu vom 2. Juli 1899 if ein neues Statut unter Aufhebung des bisherigen Statuts beschlossen worden. Gegenstand des Unter- nehmens ist der Betrieb eines Spar- und Darlehns- kassen-Geschäfts zu Zwecke: ;

1) der Erleichterung der Geldanlage und Förde- rung des Sparsinns, :

2) der Gewährung von Darlehn an die Genossen für ihren Wirthschastsbetrieb.

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- ¡nossenschaft muß durch den Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens ein weiteres Mitglied des Vorstavndes erfolgen, wenn sie Dritten gegenüber Rehtsverbindlihkeit haben soll. Die d nung der Firma geschieht in der Weise, daß die

Eummersbacher S eingerückt. Die Mitglieder

in den

eihnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift regen.

Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt- machungen sind vom Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und cinem Beisißer zu unterzeihnen und durch das Blatt ,Westfälishe Genossenschafts- zeitung“ zu Münster i. W. zu veröffentlichen.

Lippstadt, den 1. August 1899.

Königliches Amtsgericht.

Metz. Bekanutmachuug. [32612]

In derm GeuelenPaliorer des Kaiserlichen Landgerichts zu Mey ist heute unter Nr. 53 die Firma Waibelskirhener Spar- und Darlehns: fasseuverein in Waibelskirchen eingetrageue Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht eingetragen worden:

Das Statut ist vom 11. Juli 1899.

Gegenftand des Unternehmens is Hebung der Wirthschaft und des Erwerbes der Mitglieder und

a. vortheilhafte Beshaffung der wirthschaftlichen Betriebsmittel, j b. günstiger Absaß der Wirthschaftserzeugnisse. Die Genossen unterliegen der unbeshränkten Haft- pfliht; sie find verpflichtet, einen Geschäftsantheil von fünf Mark in die ereinsfafse einzulegen, kein M darf mehr als einen Geshäftsantheil er- werben.

Der Vorftand besteht aus fünf Mitgliedern, dem Vereinsvorsteher und vier Beisißern, von welchen einer als Stellvertreter des Vereinsvorstehers zu be- stellen is. Alle zwei Jahre {heiden abwechselnd 2 und 3 Mitglieder aus und werden durch Neuwahl ersezt. Die zuerst Ausscheidenden werden dur das Loos bestimmt. Wiederwahl ist zulässig. Zur Zeit besteht der Vorstand aus:

1) Bürgermeister Joseph Adam zu Waibelss

kirhen, Vereinsvorkteher,

2) Beigeordneter Jacob NRenauld daselbft,

stellvertr. Vereinsvorsteher, ;

3) Ackerer Eduard Darreye zu Waibelskirchen,

4) Aterer Viktor Hartard zu Waibelskirchen,

5) Schmied Julius Houzelle in Waibelskirchen. ‘Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt» machungen erfolgen im „Landwirthshaftlihen Ge- nossenschaftsblatte“ in Neuwied, Die Zeichnung für den Verein erfolgt durch drei Vorstandsmitglieder, unter denen sich der Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter befinden muß, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden zugefügt werden. Das Geschäftsjahr fällt mit dem Kalenderjahr zusammen. Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts Jedermann gestattet. Meg, den 2. August 1899,

Der Landgerichts-Sekretär: Klatte. Neuburg, Donau. Befanutmachung. [33098]

Betreff: Consum - Verein Baeumenheim, eingetr. Genofssensh. mit beschr. Haftpflicht in Bäumenheim.

1) Für Albert Adam wurde der Kaufmann Oskar Haug in Bäumenheim als L. Vorstand und Ge- schäftsführer des Vereins gewählt,

2) Die Genéralversammlung hat am 12. Juli 1899 folgende Statutenänderungen bes{chlo}sen :

Zu $ 9: Der Vorstand besteht aus 2 eventuell 3 Mitgliedern, dem 1. Vorstand, der zugleih Ge- {äftsführer ist, und dem 2. und eventuell 3, Vor- stand, die zugleih Kontroleure sind;

zu $ 10a.: Zur rechtskräftigen Zeichnung der Firma ist die Unterschrift von 2 Vorstandsmitgliedern erforderlich.

AReE a. D., 1. August 1899.

er K. Landgerichts-Präsident : Hellmannsberger. .

Nürnberg. Befanntmachung. [32813] In der Generalversammlung des Vereins zur Erwerbung billiger Wohnhäuser, eingetr, Genossenschaft mit beschr. Haftpflicht, in Nürnberg vom 29. Juli 1899 wurde die Auf- lôfung der Genossenschaft beschlossen. Liquidatoren sind Johann Michael Göbel, Verwalter, und Karl Gropp, Flaschner, in Nürnberg. R Se Mont 1899. gl. Landgeriht. Kammer Il für Handelssachen. (L. S8.) Zehler, Kgl. Landgerichtêrath. '

Passau. Bekanntmachung. [33099]

Für die ausgeschiedenen Mathias Heider und Iosef Reichenlehner wurden der Bauer Michael Mayerhofer von Hofstetten und der Bauer Franz Altmann von S{(lott in den Vorstand des Dar- lehensfassenvereins Wittibreut eingetragene Genossenschaft mit uubeschräukter Haftpflicht in Wittibreut gewählt.

Paffau, den 18. Juli 1899,

Kal. Landgericht Passau. Ferien-Kammer sür Handelssachen. Der Vorsißende:

(L, S) Leeb, K. Ober-Landesgerichtsrath.

Rathenow. [33093]

Die Pesfiner Pferdezuchtgenossenschast Ein- getrageue Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht in Pesfiu hat sh durch Beschluß der Generalversammlung vom 23. Juli 1899 aufgelöst und zu Liquidatoren die Vorstandémitglieder Guts3- päter Wilhelm Klessen und Bauer Carl Bathe daselbst bestellt. Dies ist im Genossenschaftsregister eingetragen worden.

Rathenow, den 29. Juli 1899.

Königliches Amtsgericht.

Ratzebuhr. BefauntmachGzung. [33094]

Betrifft ländliche Spar- und Darlehuskafse e, G. m. b. H. zu Knuacksee.

An Stelle des ausgeschiedenen Gustav Haack if Lehnschulzenhofbesißer G. Afheldt zu Knadcksee zum Vorsitzenden und an dessen Stelle ist Bauerhof- besißer Baaß u Knacksee zum stellvertretenden Vor- fißenden gewählt.

Nagtzebuhr, 8. Juli 1899.

Königliches Amtsgericht.

Regensburg. Bekanntmachung. [BIoC Mathias Limmer von Pfellkofen und Jako Le von Rogging sind aus dem Vorstand des arleheuskasseuvereins Pfakofeu e. G. m. u, H, ausgeschieden. Für dieselben wurden gewählt: Andreas Beck von Pfellkofen und Michael Neumeter von Rogging. Negeusburg, am 2. August 1899. Der Vorsitzende der Daun fr Handelssachen : ang.

Sade. [33095]

Bei der Molkerci- Genossenschaft Himmel- pfoætenu, eingetragener Genosseuschaft mit uti!- beschränkter Haftpflicht, ist am 1. August 1899 in das Genofsenshastsregister eingetragen :

Die Vorstandsmitglieder Gutspächter Heinrich Borchers in Kuhla und Stellbesißer Peter Tiedemann in Heinboglel find als solhe wiedergewählt.

Stade, den 1. August 1899.

Königliches Amtsgerickht.

Verantwortlicher Redakteur : Direktor Siemenroth in Berlin.

Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin Druck der Norddeutshen Buehdruckerei und Verlag|-

Durchfü s aller zur Erreihung dieses Zweckes Sas

und werden in der zu Gummersbach erscheinenden

geeigneten nahmen, insbesondere:

Anstalt Berlin SW. Wilhelmstraße Nr. 32.

| Anzeigers, SW.

zum Deutschen Reichs-A

M 183.

Der Inhalt dieser Beilage, in weler die Bekanntmachungen aus den Fahrplan-Bekanntmachungen der deutshen Eisenbahnen enthalten sind, ersheint au in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Fünfte Beilage

Berlin, Sonnabend, den 5. August

andel3-, Genofsenshafts-, Zeichen-, Muster- und Bör

nzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

1899.

sen-NRegistern, über Patente, Gebrauchsmuster, Konkurse, sowie die: Tarif--und

Central-Handels-Register für das Deutsche Reich. (x. 1833,

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel täglih. Der Bezugspreis beträgt L 4 50 4 für das E, —— Einzelne Nummern foften 2 A Insertionspreis für den Raum einer Drucfzeile. 30 „4.

Das Central -

Berlin auch dur ilhelmstraße 32, bezogen werden.

andels - Register für das Deutshe Reih kann durch alle Poft - Anstalten, für die _Königliße Expedition des Deutshen Neichs- und Königlih Preußischen Staats-

Genossenschafts - Register.

Yelbert. Bekauntmachung. [33096]

Jn das Genossenschaftsregiîter des Amtsgerichts |# heute unter Nr. 6 die Arbeiterwohnungs-

enofsenschaft eingetragene Genossenschaft mit

eschränkter Haftpflicht mit dem Siye in Velbert eingetragen worden.

Das Statut der Genossenschaft, auf welches hier Bezug genommen wird, befindet s#ch in Urschrift K[ 4 ff. der Genofsenschaftsakten.

Der Gegenstand des Unternehmens ist bemittelten Familien gesunde und zweckmäßig ein-

vUNns-

| gerichtete Wohnungen in eigens erbauten oder an-

gekauften Häusern zu billigen Preisen zu verschaffen“. Die von der Genossenschaft ausgehenden öffentlichen Bekanntmachungen ges{hehen unter der Firma der Genossenschaft, gezeihnet von zwei Vorstands- mitgliedern. Die von dem Aufsichtsrathe ausgehenden werden unter Nennung derselben von dem Vorfißenden unterzeihnet. Sie erfolgen durch die „Velberter Zeitung“, den „,Velberter Anzeiger“ und das „Velberter ageblatr“. Beim Eingehen eines dieser Blätter oder bei Verweigerung der Aufnahme hat der Vor- stand mit Genehmigung des Aufsichtsraths ein anderes Blatt zu bestimmen. Mündliche und \{riftlihe MVillenzerklärungen des Vorstandes sind für die Ge- nossenschaft verbindlich, wenn ¡wei Vorstand9mitglieder sie abgeben. Die höchste Zahl der auf 200 # fest-

4 betheiligen kann, beträgt 50 und die Haftsumme ür jeden Geschäftsantheil 200 Die Mitglieder des Vorstandes sind: Carl Adrian, Fabrikant in Velbert, Vorsißender und Bauverwalter, Josef Damm, Fabrikant in Velbert, ftell- vertretender Vorsitzender und Bauverwalter, Ewald Wiel, Kaufmann in Velbert, Kassierer und Schriftführer. Akten über das Genossenschaftsregister Bd. T Nr. 6. Velbert, den 2. Auguft 1899. Königliches Amtsgericht. L.

Wennigsen. [33097] Im hicsigen Genossenschaftsregister lfde. Nr. 16 it zu der Firma:

Consum-Verein „Eintracht‘“’ Barfinghausen, eiugetragene Genossenschaft mit beschräukter Haftpflicht,

heute eingetragen:

An Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmitglieds Bergmann Friedrih Watermann is der Bergmann Carl Shöônemeyer als Vorstandsmitglied gewählt,

Wenuigsen, den 31. Juli 1899,

Königliches Amtsgericht. T.

Muster - Register.

(Die ausländishen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.) Berlin. [32722 }

Königliches Amtgerie L. Abtheilung 89, erlin, den 3. August 1899.

In das Musterregister ift eingetragen :

Nr. 17 355. Fabrikant K* Schultze in Berlin, 1 Paket mit 1 Modell für Licdthalter, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummer 30, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 1. Juli 1899, Vormittags 11 Uhr 10 Minuten.

Nr. 17356. Firma Felix Rade in Berlin, 1 Umschlag mit Abbildungen von 7 Modellen für Eckverzierungen und Aufsäße aus Guß und Pressung, versi-gelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabrik- nummern 8—14, Schutzfrist 3 Jahre, angemeldet am 1. Juli 1899, Vormittags 11 Uhr 20 Minuten.

Bei Nr. 15 195. Firma W. Hagelberg Afkt.- Ges. in Berlin als Rechtsnachfolgerin der Firma W. Hagelberg in Berlin hat bezügli der mit Schußfrist von 3 Jahren am 4. Juli 1896 ange- meldeten Muster für chromolithographische Bilder, Fabriknummern 4840 A, 4840B, 9071 A, 9071B, am 1. Juli 1899 die Verlängerung der Schußfrist bis auf 4 Jahre beantragt.

Bei Ne. 15196. Firma W. Hagelberg Akt.- Ges. in Berlin als Nechtsnachfolgerin der Firma W. Hagelberg in Berliu hat bezüglih der am 4. Juli 1896 mit Schußfrist von 3 Jahren ange- meldeten Muster für chromolithographishe Bilder, Fabriknummern 8327 A—8327 D, 8935 A—-8935 D die Verlängerung der Schußfrist bis auf 4 Jahre, Fabriknummern 8391 A—8391 D die Verlängerung der Schußfrist bis auf 5 Jahre, Fabriknummern 8375 A—8375D die Verlängerung der Schußfrist bis auf 6 Jahre beantragt.

Bei Nr. 15 197. Firma W. Hagelberg Akt.- Ges. in Berlin als Rechtsnachfolgerin der Firma W. Hagelberg in Berlin hat bezügli der am 4. Juli 1896 mit Schußfrist von 3 Jahren an- gemeldeten Muster für chromolithographishe Bilder und geprägte Ten ocn, Fabriknummern 34017 bis 34620, 34037, 34038, dite Verlänzerung der HMugfrist bis auf 6 Jahre, Fabriknummern 34025, 34027, 34029, 34032, 34033B, 34036 die Ver- Üngerung der Schußfrift bis auf 10 Jahre beantragt.

r. 17357. Fabrikant Heinrich Kunze in Verlin, 1 Umschlag mit Abbildungen von 2 Mustern für Papierbeutel zu Blumendünger, versiegelt, Flächen- muster, Fabriknummern 1, 2, Schußfrist 3 Jahre, bgonmetdet am 4. Juli 1899, Vormittags 11 Uhr

nuten.

Nr. 17 358, Firma Graphische Kunst-Anstalt Wevlandt «& Bauchwit in Berlin, 1 Packet mit 2 Mustern für Plakate (,Halali“ und Petroleum- Glüh-Licht), offen, Flähenmuster, Fabriknummern 179, 180, Schußfrist 3 Jabre, angemeldet am 7. Juli 1899, Vormiltags 10 Uhr 18 Minuten.

fle Geschäftsantheile, auf welche ein Genosse

Nr. 17359, Firma W. Wolter in Berlin, 1 Packet mit 30 Mustern für Photographie-Karten, versiegelt, Flähenmuster, Fabriknummern 101—130, Schußfrist 3 Jabre, angemeldet am 7. Juli 1899, Vormittags 11 Uhr 19 Minuten.

Nr. 17360. Firma Heinze & Blanekertz in Berlin, 1 Umschlag mit 11 Mustern für Ver- packungen von Stahlfedern und für Verzierungen an Federhaltern, versiegelt, Flähenmuster, Fäbrik- nummern 18—24, 26—29, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 7. Juli 1899, Nachmittags 1 Uhr 23 Minuten.

Nr. 17 361. Firma J. Hirschhorn in Berlin, 1 Paket mit Abdildungen von 6 Modellen für Gas- und elektrishe Lampen, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 10101, 10107 bis 10111, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 8. Juli 1899, Vormittags 11 Ubr 1 Minute.

Nr. 17 362, 17363. Firma Stengel «& Co. in Berliu, 2 Pakete mit 12 bezw. 16 Mustern für Postkarten mit jüdischen Typen und für Gnveloppes mit einer solchen bezw. für photographishe Aufnal, men, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern bei Nr. 17 362: 1—12, bei Nr. 17363: 3660—3672, 3673 a, 3673 b, 3674, Schußfrist 3 Jahre, ange- meldet am 8. Juli 1899, Vormittags 11 Uhr 20 Minuten,

Nr. 17364. Fabrikant Hermann Klebba in Berlin, 1 Packet mit 10 Modellen für Japan- Simili-Seide, versiegelt, Muster für plastishe Er- zeugnisse, Fabriknummern 2/5, 2/8, 2/16, 2/20, 2/30, 2/40, 2/50, 2/60, 2/80, 2/24, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 8. Juli 1899, Vormittags 11 Uhr 35 Minuten.

Nr. 17 365. Firma G. H. Speck in Berlin, l Umschlag mit Abbildungen von 15 Modellen für Thür- und Fensterbeshlagsgarnituren , versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 1073—1087, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 8. Juli 1899, Vormittaas 11 Uhr 50 Minuten.

Nr. 17366. Firma J. C. Pfaff in Berlin, 1 Paket mit Abbildungen von 35 Modellen für Sofaetablissements, Waschtishe, Bücherschränke, Schreibtishe, Bettstellen, Tische, Bibliotheken, Trumeaux, Nachtshränke, Stühle, Buffets, Salon- \chränke, Spiegelschränke, Kleidershränke, Salontische, Damenschreibtishe, Figuren (Psyche), versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse , Fabriknummern 1564 a, 1713, 1714, 1717, 1718, 1734—1739, 1744 —1747, 1746 a, 1764—1771, 1773—1782, 1730, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 8. Juli 1899, Nachmittags 12 Uhr 18 Minuten.

Nr. 17367. Firma J. C. Pfaff in Berliu, 1 Packet mit Abbildungen von 17 Modellen für Stühle, Buffets, Tische, Bettstellen, Waschtische, Nachtschränke, Schränke, Vertikows, Salorischränke, Kredenz, Trumeaurx, versiegelt, Muster für plastische Grzeugnifse, Fabriknummern 1698b, 1706, 1715, 1725, 1726/27, 1728, 1729, 1731—1733, 1740— 1743, 1749—1751, Schußfrift 3 Jahre, angemeldet am 8. Juli 1899, Nachmittags 12 Uhr 18 Minuten.

Nr. 17 368. Fabrikant Adolf Pflug in Berlin, 1 Umschlag mit 20 Mustern für Abbildungen von viere und zweirädrigen Transporthandwagen, ver- siegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 1—20, Schuß- frift 3 Jahre, angemeldet am 8. Juli 1899, Na mittags 12 Ubr 41 Minuten.

Nr. 17369, Firma H. Voelhßkow in Berlin, 1 Paket mit 2 Modellen für Einfassungen zu Bildern, Spiegeln, Photographien, Porjzellan-, Gmaille-Platten, Uhrzifferblättern und für Ginlagen ¡u Holirahmen, versiegelt, Muster für plastische. Gr- zeugnisse, Fabriknummern 314, 315, Schußfrift 3 Jahre, angemeldet am 10. Juli 1899, Nachmittags 12 Uhr 39 Minuten.

Nr. 17370. Firma Leopold Kaufmanu in Berlin, 1 Packet mit 4 Modellen für Möbel- beshläge (Griffe und Schilder), versiegelt, Muster für plaftishe Grzeugnisse, Fabriknummern 1206—1209, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 10. Juli 1899, Nachmittags 12 Uhr 45 Minuten.

Nr. 17 371. Firma Wild & Wessel in Berlin, 1 Umschlag mit Abbildung eines Modells für Petroleumlampen, versiegelt, Muster für plaftische Erzeugnisse, Fabriknummer 3719, Schußfrist 3 Jäbre, angemeldet am 11. Iuli 1899, Vormittags 11 Uhr 53 Minuten.

Nr. 17372. Firma R. Baruick, Gesellschaft mit beschräukter Haftung in Berlin, 1 Paket mit 7 Mustern für Etiquettes und -Plakate auf

apier, Pappe, Glas, Holz, Blech, Karton, Zink, Leinewand, verfiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 2333—2339, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 12 Zuli 1899, Vormittags 10 Uhr 28 Minuten.

Nr. 17373. Firma Emil Marold in Berlin, 1 Paket mit 10 Modellen für Manschettenknöpfe, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabrik- nummern 3896—3903, 3906, 3907, Schußfrift $ Jahre, angemeldet am 12. Juli 1899, Vormittags 11 Uhr 10 Minuten.

Nr. 17374. Firma J. Manasse in Berliu, 1 Packct mit 27 Modellen für Schnallen, versiegelt, Muster für plastishe Gr¡eugnisse, Fabriknummern 5216, 5217, 5226—5230, 5232, 5233, 5239, 5253 bis 5256, 5258, 5279, 5285, 5338, 5339, 5290 bis 5293, 5297-5299, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 12. Juli 1899, Nachmittags 12 Uhr 40 Minuten.

Nr. 17375. Firma Carl Legel. Bronce- waarenfabrik und Metallgießerei in Berlin, 1 Paket mit $ Modellen 1 Fenster- und Thür- beschläge, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 910b, 911—915, 91la, 913a, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 13. Juli 1899, Mittags 12 Uhr Ee

Nr. 17 376. Fabrikant Wilhelm Kämmereit

passepartous mit Stoffverzierung, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 82, 4 Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 14. Juli 1899, Bormittags 11 Uhr 50 Minuten.

Nr. 17 377. Firma K. Zacharias in Berlin, 1 Umshlag mit Abbildungen von 3 Modellen für Wandbekleidungen zu Sophas, offen, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 1020 a—e, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 14. Juli 1899, Nachmittags 12 Uhr 2 Minuten.

Nr. 17 378. Firma Max Demmler «& Co. in Berlin, 1 Paket mit 3 Modellen für Blumentopf- umhüllungèen und Bouquetts-Tüten, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 1—3, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet -am 14. Juli 1899, Nachmittags 12 Uhr 29 Minuten.

Nr. 17379, Firma Vereinigte Smyrna- Teppich-Fabriken. Schmiedeberg i/R. Cott- bus. Hannover - Linden in Berlin, 1 Packet mit Abbildungen von 7 Mustern für handgeknüpfte Smyrna-Teppiche, versiegelt, Flächenmuster, L nummern 10011—10015, 10017, 10018, ‘S{huß- frist 3 Jahre, angemeldet am 17. Juli 1899, Vor- mittags 11 Uhr 30 Minuten.

Nr. 17 380. Firma Hermann Jacob & Braun- fish in Berlin, 1 Paket mit 50 Mustern für bild- lihe Darstellungen von Möbeln Katalog ver- fiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 107, 133, 145, 152, 172, 214, 237, 238; 244, 246, 254, 299, 257, 289, 293, 322, 328, 333, 338, 345, 352, 398, 364, 365, 367 bis 376, 398, 402, 419, 425, 431, 433, 440, 441, 463, 541 a, 612, 614, 630, 634, 636, 692, Schußfrist 3 Jabre, angemeldet am 15. Juli 1899, Vormittags 7—9 Uhr.

Bei Nr. 15227. Firma Gustave Duclaud Nachfolger in Berlin hat bezüglich des am 18. Juli 1896 mit Schußfrist von 3 Jahren ange- meldeten Musters für Etiquétten-Umschläge für Elsa Tafelchocoladen, Fabriknummer 6327, rechtzeitig am 18. Juli 1896 die Verlängerung der Schußfrist bis auf 10 Jahre beantragt.

Nr. 17 381. Firma Alleanza Italo-Ger- maniea Gesellschaft mit beshräukter Haftung in Berlin, 1 Umschlag mit 2 Mustern für Aus- \{chmüdckungen auf Geschäftsdrukfahen und Geschäfts- vershlußmarken, ofen, Flächenmuster, Fabrik- nummern 1, 2, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 19. Juli 1899, Vormittags 10 Uhr 13 Minuten.

Nr. 17382. Fabrikant Lette Verein in Berlin, 1 Umschlag mit 8 Mustern für Webearbeiten, ver- siegelt, Flächenmuster, Fabriknummern'1 a, 1 b, 2, 3, 4, 6, 8 und 9, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 9. Juli 1899, Vormittags 7—9 Uhr.

Nr. 17383. Firma Schriftgießferei Emil Gursh-in Berlin, 1 Umschlag mit Abbildung vón 1 Muster für zu Buchdruckzwecken bestimmte Nelken- Einfassungen, versiegelt, Flähenmuster, Fabrik- nummer Serie 52, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 21. Juli 1899, Vormittags 10 Uhr 28 Minuten.

Nr. 17 384. Firma W. Müller, Tapisserie- Waaren in Berlin, 1 Packet mit Abbildungen a. von 35 Modellen für Bürstentashen, Taschen, Uhrhalter, Strethholzhänger, Lampenteller, Streich- holzhalter, Staubwedelhalter/Journalhalter, Mappen, Nadelkissen, Schlummerpuffs, b. von 11 Mastern für Kaffeewärmer, CTheewärmer, Topfanpaer, Taschentuchbehälter, versiegelt, zu b. Flächenmuster, zu a. Muster für plaftishe Erzeugnisse, Fabrik- nummern ad a 7414—7417, 7419—7421, 7423 bis 742%, 7427, 7433, 7436, 74371—7439, 7441—7451, 7453—7455, ad b. 7434, 7435, 7418, 7426, 7440, 7422, 7409—7413, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 22, Juli 1899, Nachmittags 4 bis 8 Uhr.

Nr. 17385. Firma Berliner Blechemballage- Fabrik Gerson in Berlin, 1 Packet mit Ab- bildungen von 39 Mustern für ein- und mehrfarbige Dekorationen und Bilder auf Bleh-, Papier-, Holz-, Leder-Verpackungen sowie auf Metallflächen aller Art, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 3812 bis 3850, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 24. Juli 1899, Nachmittags 12 Uhr-51- Minuten.

N-. 17386. Firma C. H. Röhll in Berlin, 1 Umschlag mit $0 Modellen für Knöpfe, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Or in: 816—82b, 830—869, Schußzfri\t 3 Jahre, angemeldet am 26. Juli 1899, Vormittags 10 Uhr 31 Minuten. Nr. 17387. Firma van de Velde, Gesell- \chaft mit beschränkter Haftung in Berlin, 1 Packet mit Abbildungen von 90 Modellen ie Möbel und Beleuchtungskörpec, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern II 15, 1132, 1136, 1167, 11134, V2, V4, V7, V11, V 40, Y 48, VI 22, VI 43, VI 46, VI 87, VI 84, VI 102, VII 70, VII 123, IX 45, IX 64, IX 100, T1 X X 109, I ATIT A6 V B64 XV 119, XVI 81, K 110, A1, A2, A3, A4, A6. A10, A1L Bl, B23 D& HOBG6 B 7, C3, El, D1, G3, G4, R1, Schußfrist 3 Jahre, gu ee am 26. Juli 1899, Vormittags 11 Uhr

nuten.

Nr. 17 388. Fabrikant J. Wolff in Berlin, 1 Packet mit 3 Wodellen für Dachziegel, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 6378, 6379, 6380, Ae 3- Jahre, angemeldet arr 26. Juli 1899, Vormittags 11 Uhr 20 Minuten. Nr. 17 389. Firma Rob, Kelterborn «& Co. in Berlin, 1 Paket mit Abbildungen von 17 Mo- dellen für ‘Möbel, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 2113—2120, 2156, 2159—2166, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 27. Juli 1899, Vormittags 10 Uhr 16 Minuten.

Nr. 17 390. Fabrikant Heinrich Liebmaun in Berlin, 1 Packet mit 1 Muster und Abbildung

eines Musters für Vorhänge und Nadterungen, offen,

in Berlin, 1 Packet mit 2 Modellen für Bilder-

Flächenmuster, Fabriknummern 27, 28, r alje

3 Jahre, angemeldet am 27. Juli 1899, mittags 12 Uhr 24 Minuten.

Nr. 17 391. l Sdietras Hermann Anderssen in Berlin, 1 Paket mit 1 Modell für Badehahn- Umrahmungen, versiegelt, Muster für plafstishe Er- zeugnisse, Fabriknummer 137, Scußfrist 3 Jahre, angemeldet am 27. Juli 1899, Nachmittags 12 Uhr 34 Minuten.

Nr. 17392, Firma Gebr. Zickendraht in Berlin, 1 Umschlag mit Abbildung eines Modells für Bilderrahmen mit Verzierungen, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummer 2368, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 27. Juli 1899, Nachmittags 12 bis 1 Uhr.

Nr. 17393. Firma Gebrüder Hammer in Verlin, 1 Umschlag mit Abbildung eines Musters für Plakate und Druckdekorationen, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummer 1, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 28. Juli 1899, Vormittags 7—9 Uhr.

Nr. 17 394. Hiema Gebrüder Petersfeldt in Berclin, 1 Packet mit Abbildungen von 18 Mo- dellen für Tafelbestecke, Jardiniòren, Konfektkörbe, Kuchenkörbe, Aufsäße, Liqueur- und Glas-Flaschen, Tabletts, Becher, Serviettenbänder, Tafelleuchter, Liqueurbecher, Handleuchter, Eisschälhen und Zuker- näpfe, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 7814, 7822, 7826, 7831, 7832, 7833, 7835, 783%5a, 7836—7840, 7842, 7847, 7852, 7853, 7840a, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 28. Juli 1899, Mittags 12 Uhr präzise,

Ne. 17 395. Firma Emil Marold in Berlin, 1 Packet mit 11 Modeklen für Metall-Manschetten- knöpfe, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 3919—3925, 3930—3933, Schuyz- frist 3 Jahre, angemeldet am 29. Juli 1899, Vor- mittags 11 Uhr 15 Minuten.

Berlin. [32723] In das MuHerregilter ift eingetragen : Nr. 274. Firma Wilhelm Friße zu Rummels-

burg, ein Vez gener Ums(hla

von 33 Modellen für Beleuchtungsgegenstände für

Gas und elektrishes Licht, versiegelt, Muster für

plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 1451 bis 1483,

Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 20. Juli 1899,

Vormittags 11 Uhr 10 Minuten.

Nr. 275. Firma Wilhelm Fritze zu Rummels8- burg, ein versiegelter Umschlag mit 10 Abbildungen von- 28 Mustern für Beleuchtungsgegenftände für Gas und elektrischès Licht, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 1425 bis 1450 1484, Scubfrist 3 Jahre, angemeldet am 20. Juli 1899, Vormittags 11 Uhr 10 Minuten.

Berlin, den 28. Juli 1899.

Königliches Amts3geriht T1. Abth. 25.

Burgstädt. [32987]

In das Musterregister ist im Monat Juli ein- getragen :

Nr. 248. Firma Winkler & Gärtner in Burg- ftädt, 4 Handschuhmuster, und zwar: Nr. 7504, farbig, Sport; Nrn. 2780 und 2733 je mit neuem Druckknopf; Nr. 2750 mit Einsaß; verschlossen; Nrn. 7504 und 2750 Mustér für Fläcenerzeugnifse ; Nrn. 2780 und 2733 Muster für plastische Erzeug- nisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 29. Juni 1899, Nachmittags 46 Uhr.

Nr. 249. Firma Winkler & Gärtner in vér 9 ftädt, 4 Kartonmuster Nrn. 100, 161, 102, 103, perioflen Muster für plastische Erieuguisse, Schu o frist 3 Jahre, angemeldet am 29. Juni 1899, Nach- mittags. {6 Uhr.

Nr. 250. gema Winkler & Gärtner in Burg- städt, 2 Muster, nämlih 1 Muster zu einem Hand- \huh, Fabriknummer 13059; der Sus soll sih erstreden auf alle Qualitäten der Fabrikation, wie Halb- und Ganz-Seide, Halb- und Ganz-Wolle und Baumwolle; 1 Muster zu einem Karton mit Auf- machung mittels. Patentnadel, Fabriknummer 105, verschlossen, Muster für plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 13. Juli 1899, Vormittags {12 Uhr.

Burgstädt, am 31. Juli 1899,

Königliches Amtsgericht. Aff. v. Krecker-Droftmar.

Deggendors. [32735] In das diesgerihtlihe Mufterregister wurde: eins

getragen:

Chrisftallglasfabrik Wilhelm Steigerwald sel., Inhaber A. Röck in Regenhütte, 26 Papier- \hnitte im versiegelten Umschlage, und zwar: S. 42 Tafelservice (Ziff. 1—10) 10theilig, 8. 43 Römer- kelglas 3. 11, W. S. 66 Weinflasche mit Röômer- las 3, 12 u. 13, W. S. 67 Weinflashe mit Glas . 14 u. 15, N. 235 mit 238 9omer 3. 16—19, N. 211 Bierkrug mit Becher Z. 20 u. 21, N. 88, 89 Punschbowle mit Becher oder Römer Z. 22—24, N. 101 Humpen Z. 25, N. 126 Champagner mit Rippenpressung und Kolonnenschliff Z. 26, Muster für plastishe Erzeugnisse, Sc{uyfrist drei Jahre, angemeldet am 22. Juli 1899, Nachm. 5# Uhr. eggenudorf, den 29. Juli 1899,

Der Sander P. e

init 3 afinde für

DüsseldorTs. [32985] In das Musterregister sind folgende Eintragungen

erfolgt: i Nr. 840. General-Agent Emil Heß in Düssel-

dorf, cin N Umichlag, enthaltend

Flächenerzeugniß, angemeldet am 6s. Juli 1 mittags 11 Übr, Schußfrist drei Jahre.

r

cines Kopfes für eine Verkebrstafel, Lr T r-