1899 / 188 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

O ungösicherheit 13 085 000 “Sterl. Been S ‘Reserve zu den a E i N C ir Au a gegen die entspre<hende e vo Î res . weniger. In die Bank flofsen 110 000 Pfd. Sterl. n der Küste 9 Weizenladungen angeboten. "96% Javazudker loko 12 Mie NRüben-Rohzuler 108 slelig, Chile-Kupfer 762, pr. Monat 774. 11. August. (W. T. B.) le die „Times“ aus Buenos Aires meldet, ist das Steigen des Ao Nes an der dortigen ondsbôrse durch das dauernd si< erhaltende Gerücht veranlaßt, es ei die Umänderung der - Valuta nah dem Saße von 2} Papier- ara gleich einem Gold-Dollar geplant. Dieses Gerücht sei aber unbegründet. Liverpool, 10. Auauft. 2A T. B.) Baumwolle. Umsaß 10 000 B., davon für Spekulation und Export 1000 B. Fest, Middl, amerikan. Lieferungen: Stetig. August-September 34/c4— 32/64 Käuferpreis, September-Oktober 38/e4—32/e4 Verkäuferpreis, Oktober-November 322/64 Käuferpreis, November-Dezember 32/64 do,, Dezember-Januar 321/e4 Verkäuferpreis, Januar-Februar 32/64 do., ebruar-Märÿ 321/644—322/64 Käuferpreis, März-April 322/e4 do., pril-Mai 328/64 Verkäuferpreis, Mai-Juni 323/e4—32/64 d. Käuferpreis. Offizielle Notierungen. American good ordin. 32/32, do, Tow middling 38/32, do. middling 314/32, do. good middling 322/39, do. middling fair 4, Pernam fair 328/32, do. good fair 4/32, Ceara fair 32/32, do. good fair 339/32, Egyptian brown fair 42/33, do. brown good fair 58/32, do. brown good 5/32, Peru rough fair —, do. rough good fair 624/32, do. rough good 628/32, do. rough fine 78/32, do. moder. rough fair 54/32, Peru moder. good fair 52/32, do. moder. good 6, do. Mee fair 319/33, do. smooth good fair 38/z2, M. G. Broach good 36/39, o. fine 318/33, Bhownuggar good 2/32, do. fully good 228/33, do. fine fully good 2%/32, do. fine 33/32, Scinde fully good 221/32, do. fine 226/32, Bengal fully O 21/32, do. fine 28/32. t 10. August. (W. T. B.) Roheisen. Mixed numbers warrants 67 h. 9 d. Stetig. (Schluß.) Mixed numbers warrants 68 sh. d, Warrants Middlesborough 1I1 64 sh. 74 d i Bradford, 10. August. (W. T. B.) Wolle feft, Preise unverändert, feine englishe Wolle. begehrt. Die Garnspinner sind beschäftigt. In Stoffen ziemli lebhaftes Geschäft y i aris, 10, August. (W. T. B.) An der heutigen Börse bewirkten Rückkäufe, besonders in Renten und italienis<hea Werthen, Festigkeit, au< die Banken zeigten si< fest. Minenaktien waren \{wäder da die Lage no< immer ungünstig beurtheilt wird. (Schluß-Kurse.) 30/6 Französische Rente 99,80, 49/9 Jtalienische Rente 92,30, 3 °%/% Portugiesische Rente 24,10, Portugiesishe Tabad- Oblig. —,—, 49/0 Russen 89 —,—, 49% Nussen 94 —,—, 3}.9% Russ. A. —,—, 3% Russen 96 89,75, 4%/ span. äußere Anl. 61,12, Konv. Türken 23,12, Türken-Loose 124,00, Meridionalb. —,—, Oesterr. Staatsh. 755,00, Lombarden —,—, Banque de France 4011, B. de Paris 1045, B. Ottomane 569,00, Cród. Lyonn. 956,00, Debeers 706,00, Rio Tinto-A. 1145, Suezkanal-A. 3535, Privat- diskont 23, Wf. Amft. k. 205,81, Wf. a. dts. Pl. 1211/16, Wis. a. Jtalien 7, Whs. London k. 25,22}, Chèq. a. London 25,243, do. Madrid k. 400,00, do. Wien k. 206,87, Huanchaca 50,50. Bankausweis. Baarvorrath in Gold 1922 619 000 Zun. 2 982 000 Fr., do. in Silber 1 201 597 000 Abn. 3 898 000 Fr., Porte- euille der Hauptbank und der Fil. 639 890 000 Abn, 153 036 000 Fr., otenumlauf 3 704 475 000 Abn. 94 730 000 Fr., Lauf. Nechnung d. and: 456 104 000 Abn. 29 433 000 Fr., Euthaben d. Staatsschatzes 38 657 000 Zun. 2841 000 Fr., Gesammt-Vcrs{hösse 451 208 000 Abn. 4026 000 Fr., Zins- u. Diskont-Erträgn. 3 812000 Zun. 436 000 Fr., Verhältniß des Notenumlaufs zum Baarvorrath 84,33. Getreidemarkt. (S<luß.) Weizen ruhig, pr August 19,50, Me Septbr. 19,80, pr. Septbr.-Dezbr. 20,10, pr. Novbr.-Febr. 20,40, oggen ruhig, pr. August 13,35, pr. Novbr.-Dezbr. 13,85. Mebl ruh pr pr. August 42,65, pr. Septbr. 27,10, pr. Septbr.-Dezbr. 27,39, pr. Novbr.-Februar 27,60. Rüböl ruhig, pr. August 513, r. Septbr. 524, pr. Sept.-Dezbr. 523, pr. Jan.-April 534. Spiritus est, pr. August 463, pr. Sept. 423, pr. Sept.-Dezbr. 39,

pr. Januar-April 372. Ruhig. - 88% loko 35 à& 353,

Rohzu>ker. (Schluß) Weißer Zu>er fallend, Nr. 3, pr. 100 kg, pr. August get, Þcr.

do. pr. September 31}, do. pr. Oktober-Januar 298, do. Januar-April 304.

St. Petersburg, 10. August. (W. T. B.) Wesel a. Lond. 93,90, do. Amsterdam —,—, do. Berlin 45,824, Che>s auf Berlin 46,30, Wechsel auf Paris 37,30, 4% Staatsrente v. 1894 1004, 49/0 kons. Eisenb.-Anl. v. 1880 —,—, do. do. v. 1889/90 149, 34 9% Gold-Anl. y. 1894 —,—, 38/10% Bodenkredit-Pfandbriefe 983, Azow Don Kommerzbank 572, St. Petersb. Diskontobank 668, St. Petersb. intern. Handelsbank 1. Emission 460, Ruff. Bank für Ge Eon Handel 350, Warschauer Kommerzbank 447. Privat-

ont —,—.

Mailand, 10. August. (W. T. B.) Fftalienishe 5 % Rente 99,35, Mittelmeerbahn 558,00, Méridionaux 729,00, Wesel auf Paris 107,60, Wechsel auf Berlin 132,50, Banca d'Italia 972,

Lissabon, 10. August. (W. T. B.) Goldagio 34.

Amsterdam, 10. August. (W. T. B.) (S{hluß-Kurse.) 4 9% A U g S A A, Bou L rant. U Ms nl. , Wicarinoten 99,29, Nu}. 3o ons , Vamdburger 59,15, Wiener Wechsel 99,00. E E Ae Getreidemarkt. Weizen auf Termine geschäftslos, do. pr. Novbr. —,—, pr. März —,—. Bogen loko —,—, do. auf Termine [eses do. pr. Oktober 136, do. pr. März 136. Nübsl loko —,—, ie pr. September —,—, do. pr. Septbr.-Dezkr. —,—, do. pr. Früh- r A Java-Kaffee good ordinary 253. Bancazinn 87},

31/33, Oomra good 228/33, do.

Wetterbericht vom 11. August 1899,

d'Aix. 8 Uhr Morgens, R 2

E

59C.=409R.

Stationen. Wind. | Wetter.

Temperatur

Bar. auf 0 Gr. u. d. Meeressp Sl in 09 Celsius

ced. in Millim

Bellmulet . Aberdeen Christiansund Kopenhagen .

o>holm , Haparanda .

Cork, Queens-

ONO WNW W

wolkenlos balb bed. Nebel halb bed. bede>t heiter 12

1 2 5H 1 2 2 2 heiter 4/bede>t 2 4 3 3 J 1

—I—I=J=—J O M I m DO O O

= ———_

rkan.

bede>t bede>t bede>t wolkig halb bed, wolkig

4[wolfenios 2\bede>t 4\wolkenlos 1 heiter 1 wolkenlos 2\wolkig 2|bede>t 2\wolkenlsos 2 [wolkenlos

Ls über Sch burg .. Nef Eande eufahrwasser Memel .… .

‘fte Wstf nster i arlsruhe . , Wiesbaden. München , Chemniy , Berlin ,, Wien .., Breslau ..

V WNW NO

D

W

W WNW NW NW

4000

Abn. 2 ill.,

765 763 764

Anmerkung. Die Stationen sind in 4 Gruppen eordnet: 1) Nord-Europa, 2) Küstenzone von Irland is Ostpreußen, 3) Mittel-Europa südlich dieser Zone,

4) Süd-Europa. Richtung von West nah Oft eingehalten.

Skala für die Windstärke: 1 = leifer 2 = leiht, 3 = \ 6 = ftark, 7 = \teif, 8 = \türmish, 9 = Sturm’ 10 starker Sturm, 11 = heftiger Sturm'

Uebersicht der Witterung.

Wenig verändert, liegen ein Ozean über den Britischen Inseln, wo der Luftdru> ottland und Nord-Jrland 770 mm über- steigt, bis zu den deuts{<-österreihis<en Alpen ays- gebreitet und eine flahe Depression über der \üd- lihen Ostsee, während eine neue Depression im hohen Norden erschienen is. Bet s<wa<hen westlichen, im Süden nordöjtlihen Winden i das Wetter in Deutschland tro>en, durhweg kühl und im Süten heiter, im übrigen trübe. Witterung zu erwarten.

ugust, (W. T. B.) (S6{luß-Kurse.) Exterieu e Ti 0, (200. irten Tit D. 0. August. (W. T. B) Getreidemarkt.

N ¿fans î fer weichend. Gerste fest.

Antwerpen, 10. August, Weizen fester. Roggen weichend. Petroleum. tas bericht. 9 bez. u. Br., pr. August 19 Br., pr. Sept. 194 Br., pr. Sept.- Dezbr. 19} Br. Fest. S<hmalz p August 673. New afi n 10. August. (W. T. B.) Die Börse eröffnete

fest und lebhaft und blieb fo während des Vormittags; später trat See eaktion ein. Der Umsay in Aktien betrug 512 000

Das Geschäft in Weizen befestigte si< anfangs infolge Er- wartung eines den Haussiers günstigen Regierungsberichts sowie auf höhere Kabelmeldungen und De>ungen der Baissiers; später [<wächten sich die Preise auf Realisierungen ab und weil die Nachfrage der Spekulanten hinter den Erwartungen zurü>blieb, Die Preise für Mais konnten sih anfangs auf gute L oS lage und De>kungen der Batisiers gut behaupten; später trat jedo N Baag infolge der Mattigkeit des Weizens ein und weil die Farmer floti liefern.

(Schluß-Kurse.) Geld für Regierungsbonds : Prozentsaß 3, do. für andere Sicherheiten 34, Wechsel auf London (60 Tage) 4,822, Cable Transfers 4,863, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,212, do. auf Berlin (60 Tage) 941/16, Atchison Topeka u, Santa Aktien 21, do. do. Preferred 64}, Canadian Pacific Aktien 975, Zentral Pacific Aktien 543, Chicago Milwaukee u. St. Paul Aktien 1323, Denver u. Rio Grande Preferred 748, Illinois Zentral Aktien 1144, Lake Shore Shares 201, Louisville u. Nashville Aktien 743, New York En 139, Northern Pacific Preferred (neue Emiffs.) 77Lex,

torthern Pacific Common Shares 533, Northern Pacific 3 9% Bonds 67, Norfolk and Western Preferred (Interims-Anlethescheine) 72, Union Pacific Aktien (neue Emission) 443, 4% Vereinigte Staaten Bonds pr. 1925 1294, Silber, Commercial Bars 603, Tendenz für Geld: Leicht.

Waarenberi<t. Baumwolle-Preis in New York 63, do. für Lieferung pr. Sept. 5,79, do. für Lieferung pr. Novbr. 6,01, Baumwolle-Preis in New Orleans 51/16, Petroleum Stand white in New York 7,80, do. do. in Philadelphia 7,75, do. Refined (in Cases) 8,80, do. Credit Balances at Oil City 127, Schmalz Western steam 5,55, do. Rohe & Brothers 5,76, Mais pr. Aug. —, do. pr. Septbr. 36$, do. pr. Dzbr. 345, Rother Winterweizen loko 754, Weizen pr. August —, pr. Septbr. 74}, pr. Dezember 762, pr. Mai 798, Getreidefraht nah Liverpool 3, Kaffee fair Rio Nr. 7 6E, do. Rio Nr. 7 pr. Sept. 4,45, do. do. pr. Novbr. 4,55, Mehl, Spring Wheat clears 2,65, Zu>ker 4, Zinn 32,00, Kupfer 18,50—18,62}. Nachbörse: Weizen $ c. höher.

Chicago, 10. August, (W. T. B.) Der Handel mit Weizen befestigte sih anfangs auf höhere Kabelberichte, De>ungen der Baissiers und ‘in der Erwartung eines den Haussiers günstigen Negterungs- berits; später {<wächten si< die Preise auf Realisierungen und infolge der hinter den Erwartungen zurü>bleibenden Nachfrage der Spekulanten ab. Peenige mit Mais konnte sih anfangs im

reise behaupten, gab aber später auf Angaben über günstigeren

tand der Ernte und in Erwartung eines den Baissiers günstigen Regierungsberihts nach.

Weizen pr. August —, do. pr. Septbr. 683. Mais pr. Septbr. 308. Schmalz pr. Aug. 5,15, do. pr. Sept. 5,173. Spe> short clear 9,374. Pork pr. August 8,20.

Nio de Janeiro, 10. August. (W. T. B.) Wechsel auf London 83/16,

Verkehrs-Anstalten.

Laut Telegramm aus Köln (Rhein) hat die zweite englishe Post über Ostende vom 10. August in Köln den Anschluß an Zug 31 nah Berlin über Hildesheim nicht erreicht. Grund: Zugverspätung in- England.

In Ramansdrift und Ukamas im Schu Südwestafrika sind Postanstalten eingeri

Bremen, 10. August. (W.-T. B.) Norddeutscher Llovd. Dampfer „Roland“ 9. August v. Baltimore n. Bremen abgeg. „Bremen“ 9, August v. Bremen in New York angek. „Stuttgart“ 9. August Reise y. Neapel n. Australien Zes, „Lahn“ 9. August v. New York n. Bemen abges. „Trave“ 9, August v. Southampton n. New York weitergeg. „Wittekind“ 9. August v. La Plata in Bremerhaven angekommen.

11. August. (W. T. B.) Dampfer „Weimar“, v. Oft-Asien lommend, 10. August auf der Weser angek. „Willehad“ 10. August in Baltimoré angek. „Bonn“, n. d. La Plata best., 10. August Dover pass. „Mainz“, _n. Brasilien best., 9. August in Bahia angek. „Bamberg“, v. Ost-Asien kommend, 10. August Dover paff.

Hamburg, 10. August. (W. T. B.) Hamburg-Amerika- Linte; Damwpfer „Valdivia* gestern in St. Thomas, „Syria* in New Orleans, „Alesia“ heute in Shanghai, „Palatia® heute von New York kommend in Hamburg eingetr., „Bethania* gestern Lizard

passiert.

London, 10. August. (W. T. T.) Castle-Linie. Damvfer „Arundel Castle“ heute auf Heimreise in Plymouth angek. „Dunolly Castle“ gestern auf Ausreise Madeira pasfiert.

Rotterdam, 10. August. (W. T. B.) Holland-Amerika-

Linie. Dampfer „Amsterdam* heute v. Rotterdam n. New York

abgegangen. Theater und Musik.

Für die morgige Aufführung der Johann Strauß'shen Operette eDie Fledermaus“ im Neuen Königlihen Opern-Theater lautet die Beseßung wie folgt : Eisenstein: Herr Streitmann ; Nosa-

gebiet von Deuts <- tet worden.

Raffiniertes Type weiß loko

linde: Fräulein berg; Frank: Herr Wuzsl; n ; Fräulein Deppe; Alfred: Herr Ra Dr. S di tre Pi Dr. Blind: Herr Sattler; Adele: Fräulein Sander: rosh: Herx Conradi; Ida und Melanie: Fräulein Krause und léner, Im Garten findet von Uhr an Militär-Konzert statt.

Das Neue Theater (Direktion Nuscha Buße) eröffnet am Mittwoch, den 16. d. M.,, seine neue Saison mit der Novität ar E e N n L S welche bereits n nen m riolg in Scene ging. Die Hauptrolle des , « wird von dem Verfasser als Gast dargestellt werden. Kiwito

Mannigfaltiges.

Gestern fand eine außerordentlihe Sißung der Stadt, verordneten statt, in welcher über die gegen die Richtigkeit der Gemeinde-Wählerliste erhobenen Einwendungen Bericht erstattet und Beschluß gefaßt wurde. Für die im Herbst dieses Jahres vorzun- Bwmenden Ersaß- und Neuwahlen von Stadtverordneten ist eine Berthtizung der Gemeinde, Wählerliste erfolgt. Die berihtigte Wählerliste ht in der Zeit vom 15, bis 31. Juli d, J. im städtischen Wahlbureau öfyz, li ausgelegen und ist von 8926 Personen' eingesehen worden. n 67 Perfonen, welhe ih für COLENtgt halten, aber in die Wäh, liste niht aufgenommen worden sind, if Einspruch gegen die Y, stellung der Wählerliste erhoben und ihre na<trägliche Eintraqy, in dieselbe beantragt worden. Hierüber hatte nah $ 20 der Städ, ordnung in Verbindung mit $ 10 des Zuständigkeitsgesetes bh Stadtverordneten-Versammlung no< vor vem 15. August Beschlu zu fassen. Unter den MPReklamanten befinden \i{ 831, wel als Schlafburs<hen gemeldet und deshalb in die Wählerlis nit aufgenommen worden“ sind; 8 sind la, 2 nur ju Steuersaße von 2,40 ( veranlagt, 1 L ganz steuerfrei, 12 baba Krankenhaus-Unterftüßungen im legten Jahre erhalten, 5 wohne! no<h nit ein Jahr in Berlin, einige hatten das wahlfähige Alter noh niht erreiht und 9 ihren Einspruh verspätet erhoben. 56 da Reklamanten sind Handwerker bezw. Arbeiter. Ein Fabrikbesite! und ein Bildhauer sind in die Wählerliste nit aufgenommen worden, weil sie polizeili< als Nichtpreußen gemeldet sind. Nach längerer Debatte, an welcher si die Stadtvv. Geheimer Ober-Regierungsrath Spinola, Stadthagen, Justizrath Meyer, Kreitling, Borgmann und der Stadtrath Bohm betheiligten, gewährte die Versammlung daz Wahlre<t allen Schlafburschen, welhe auf der Reklamantenliste tehen, mit Ausnahme von einem, der wegen seines verwandt schaftlichen Verhältnisses zu seinem Vermiether (als Schwiegersohn) nit für selbständig erahtet wurde. Auch denjenigen Reklamanten, wel<he die Krankenhauskosten no< nit ganz erstattet haben, wurde das Wabl, re<t gewährt. Ferner bes<loß die Versammlung, aud) den eina Reklamanten, welcher erst am 7. September d. F, sein 24. Lebent! jahr vollendet, in die Wählerliste aufzunehmen.

New York, 10. August. (W. T. B.) Wie hierher gemeldet wird, wurde die Stadt Ponce auf der Îusel Puerto Rico am Dienstag durch ein s<weres Unwetter heimgesußt. Die benah- barten Flüsse traten über die Ufer und übers<hwemmten die Stadt, Etwa 200 Personen sollen ertrunken sein. Nach einem Telegramm aus S t. Thomas ist die Insel Montserrat am Montag dur einen Orkan völlig verwüstet wordên. Gegen 100 Personen baben g id eingebüßt. Viele Menschen sind obdahlos; das Elend

groß.

4

Nach Shluß der Redaktion eingegangene Depeschen.

Dortmund, 11. August. (W. T. B) Seine Majestät der Kaiser begab Sih nah etwa einhalb- stündigem Aufenthalt in der „Union“ zu Wagen, eskortiert von einer Schwadron des Westfälischen Kürassier-Regiments von Driesen aus Münster, nah dem Alten Markt und besichtigte das renovierte Rathhaus. Jn dem prächtigen, alterthümlichen Felisaal, an dessen Thüren Herolde Wache hielten, be- grüßte der Ober - Bürgermeister Seine Majestät noch: mals und überreichte Allerhöhstdemselben den E rentrunk in einem goldenen Pokal, der von den Beigeordneten gestiftet worden war. Nachdem Seine Majestät auf die Ansprache des Ober-Bürgermeisters erwidert haite, unternahm Allerhöchst: derselbe eine Rundfahrt dur<h die Stadt und besuchte dann den Kaiser Wilhelm - Hain. Das Publikum brachte Seiner Majestät begeisterte Huldigungen dar.

Weilburg, 11. August. (W. T. B.) Bei der heute po im se<hsten Wahlbezirk des Regierungsbezirks Wiesbaden tattgehabten Ersa wahl zum Hause der E: wurden 210 Stimmen abgegeben. Jngenieur Mischke (nl.) erhielt 106, Landrath Dr. Be>mann-Usingen 104 Stimmen. Mischke wurde demnach gewählt.

Konstantinopel, 11. August. (Meldung des Wiener K. K. Telegraphen-Korrespondenz-Bureaus.) Das armenis- katholishe Patriarchat leitete bei der Pforte Schritte ein, weil das bis jeßt nur auf die gregorianishen Armenier an- gewendete Verbot freien Verkehrs au< auf die katho: lischen Armenier ausgedehnt und nunmehr allen Armeniern der Uebertritt nah Rußland verboten sei, sodaß sie sich nicht zu E Oenen dorthin begeben, no< von dort zurü>kehren

ürften.

(Fortseßung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.)

ONOD 4 O 2 ill

heiter wolkig wolkenlos

19 20 22

Theater. Königliche Schauspiele.

Innerhalb jeder Gruppe ift die Anfang 74 Uhr.

Militär-Konzert ftatt. Die re<tigen zum

onntag : Die Nr. 32/1899. Anfang Uhr.

U Áwadd, 4 mlbia, b f!

Poddradgebiet vom

Lange, Sorntáa : Iris. Montag: Großmama.

Theater des Westens. Direktion: M. Heinrich. Fortdauer der kühlen Ane

e.

Sonntag :

Deutsche Seewarte. Mikado.

entgegengenommen,

Theater. Sonnabend: Die Fledermaus. Komische Operette mit Tanz in 3 Akten nah Meilhac und Dane Diet vou Paffner und an Gene ; ufik von Iohann Strauß. Tanz von Emil Graeb. ise von . S,.—Paulsdor Billetsaß Nr. 31/1899, P SSL R R Mone M von 57 Uhr ab heater-Billets be- intritt in den Garten. ledermaus.

Im Garten findet F oVantiage

Lessing-Theater. Sonnabend: Zum ersten Male: Jris. Komödie ‘in 3 Aufzügen von Sven

Sommer - Oper. Sonnabend: Volksthüm-

fue Vorstellung zu halben Preisen: Die Zauber- Gastspiel Reinh. WelUhof.

Abonnements-Bestellungen zur Winteroper (40 9/0 Ermäßigung) werden tägli< im Theater-Bureau

Familien-Nachrichten.

Verlobt: Frl. Jngeborg Hansen mit Hrn. Re- gierungs-Asfessor Dr. Conrad Woep>e (Hamburg— Danzig, z. Zt. Nordseetad Westerland-Sylt).

Vereheliht: Hr. Eduard Blomeyer mit Frl.

Neues Opern-

Geboren: Ein Sohn: Ludolf bon

Hrn. Alvensleben (Wittenmoor).

Villetsaß | Gestorben: Hr. Professor, Dr. Eugen Koelbing (Herrenalb). Fr. Obergerihtsrath Gräyer (Varel i. Oldenb.). Frl. Clara Oeni>e, Ot' \{<i<ts- und Bildnißmalerin (Berlin), Hrn. Landrath Frhrn. von Zedliß und Neukir< Sohn

Wilhelm (Kontß, Wypr.).

Verantwortlicher Redakteur: Direktor Siemenroth in Berlin. Verlag der Expedition (S<olz) in Berlin.

Dru> der Norddeutshen Buchdru>erei und Verlags Anstalt Berlin S, Wilhelmstraße Nr. 32.

Vier Beilagen (eins{hließli4 Börsen-Beilage).

Der

zuu Deutschen Reichs-

M 188.

e B

Marktort

“Erfte Beilage Anzeiger und Königlich Preußischen

Berlin, Freitag,

den 11. August

,

Verichte von deutschen Fruchtmärkten.

E Qualität E U R eas

gering mittel

gut Verkaufte

Verkaufs-

Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner

Menge werth 1

hödjster M

niedrigster M

höchster M

niedrigster M.

niedrigster | böôfter K M

Doppelzentner M

Durchschnitts -

Staats-Anzeiger.

1899,

am Markttage (Spalte 1 na< überschläglicher Schäzung verkauft Doppelzentner (Preis unbekannt)

Markttage

Durth- \chnitts- | preis

M.

pre für Doppel- zentner M

dem

|

dek S

e «uan c

b pel

s E E = «—_-

jk A

[y S

D

Tam

pad

n liegender Strih (—) in den Spalten für Preise hat die

Wongrowiß Hirschberg Ratibor . . Halberstadt . Göôttingen . Geldern. . N A h Oen a Langenau t. Wttbg. . Ueberlingen . ¿ Rastatt . Colmar i. E. Château-Salins , Breslau . ¿ Glogau . Altkirh .

Kottbus. . ., Wongrowiß, , , Pirlberg ¡ O T2 Halberstadt . Göttinyen . Koblenz . Geldern . . Neuß, alter R.

« neuer N. ôbeln . , Ueberlingen . Rastatt . . Colmar i. E. . Château-Salins , Filehne . Breslau . . Glogau . .

Wonagrowiy . Hirschberg . Halberstadt . Döbeln . , Rastatt . Ed Colmar i. G. . , Breslau . . Glogau .

Kottbus . , Ds rs{<berg . Ratibor . _. Halberstadt . Göttingen . Geldern , M s O a Langenau i. Wtbg. . Gebeine Raftatt . . á Filehne .. C R E e de e S6 E Altkirh é:

W 14,00 14,80

14,20

16,40 15,40 14,50 17,20 16,00 16,25 18,08

12,90 14/40

14,00 14,80

14,40

16,70 15,40 14,50 17,20 16,00 16,50 18,63

13,90 14/40

14,60 14,90 16,90 16,40 15,30 17,60 16,37 16,75 19,18 16,40 14,60 14,80 16,90

14,40 14,90 16,70 15,90 15,00 17,40 16,37 16,50 18,90 16,00 14,20 14,80 16,62

13,53 12,90 14,20

14,40 14,90 14,00 14 90 14,50 13,20 14,80 14,20 14,50 15,00 14,00

13,60 13/80

G 11,50 12,40 16,10 15,80 15,00 16,31 12,40 12,50

Haf 14,60 12,30 13,00

15,00 13/80 15/50

13,80 13,40 14,01 13,75 13,00 12,69 12,10 17,49

12,93 11,80 12,909

14,10

12,93 12,00 13,40

14,20

13,53 12,20 13,70

14,20 14,80 14,00 14,60 14,00 13,20 14,50 14,20 14,00 15,00 14,00

13,40 13,80

14,60 12,50

14,30 12,50

14,00

12,75 14.44

14,44

13,20

12,90 13/60

13,60

11,00 11,00 14,30 14,00

9.90 12,40

11,20 : 11,40 15,20

14,50

10,60 12.40

11,30 12,00 15,20 15,50 14,50 16,00 12,10 12,90

14,00 11,70 12,60 14,50

14,50

14,00 12,00 12,80 14,70

15,00

14,60 12,10 12,80

14,70 13,80 15,00

13,40 13,40 14,01 13,50 12,00 12,30 12,10 16,66

12,50 13,50

12,10 12.00

12,50 13:00

11,80 12.00

S emerkungen. Die verkaufte Menge wird auf volle Do pa lerner und der Verkaufswerth auf volle Mark abgerundet mitgetheilt.

eizen.

Roggen.

erste.

edeutung, daß der betreffende Preis niht vorgekommen ift, ein Punkt

72 80

15,00 16,50 15,90 14,80 15,00 17,20 16,60 15,45 17,80 16,80 17,00 19,73

15,90 15.20

15,00 16,50 15,60 14,60 15,00 16,90 16,40 15,40 17,80 16,80 16,75 19,45

15,20 15/20

1015 6 842 1654 619 460 962 3930

1352 729 284

14,11 13,00 14,90 14,35 14,60 15,00

15,20 15,00 14,00 15,20

15,00 16,67 14,20 12,50 14/40 14,10

14,11 12,60 14,40 13,80 14,40 15,00

14,90 14,50 14,00 15,00

14,50 16,67 14,20 12,25 13,90 14,10

126 720 289 3 350

652 152 123

5 796

12,00 20 14,40 ä 17,00 ° 16,00 s 15,50 37 16,92 23 50

11,70 14,00 16,10 16,00 15,00 16,62 13,00 12,60

er.

15,00 12,50 13,09 12,20 15,009 14,00 15,50 13,60 14,00

15,50 13,75 13,25 12.80 12.20

225 556 381 625

14,00 12,60

40 9581 123

909

15,00 12,70 10 13,20 71 12,40 ü 15,30 .

14,00 o ¿ 40 610

16,00 14/60 30 425 5 69

14,20

15,50 v . 39 536 10 134

14,00 14,00

280 3 388 9 153

13,00 12,20

Der Dur@hshnittspreis wird aus den unabgerundeten (.) in den leßten se<s Spalten, daß entsprechender

*

14,30

15,78 15,75

16,90 16/57

17,35

16,50 19,18

16,92 16,30

17,25

16,72 19,00

A E R L A E R tin ori a Sb ip S Ss n R Pte arme

14,50 17,00

14,80 16,80

erd B

o S

14,17 12,15 12,40 13,92 14,10

13,52

Ed: D Ti ge Man T a Dr H

14,67 15,00 14,40 13,59

14,50 14,82

12,25 14,20

14,00 14,40 14,45 13,40

14,50 16,30 12,30 13,80

S Bs 6.9/0.0 po 5e

11,25 11,75

15,00 16,75

12,50

16,00 16/27

12,32

14,53 12,25 12,90

14,80 12,20 13,30

15,50 14/20

13,60

13,50 13,40 12,30 8, 17,00 26. 7.

15,25 14,17

13,40

13,74 13/40

12,10 17,00

Len berednet, ericht seblt

S S E 1 Grete Ln N auf Aktien u. Aktien-Gesells<.

. Untersuhungs-Sachen.

1) Untersuchungs-Sachen.

2. Aufgebote,

3, Unfall- 4. Verkäu 5, Verloo

ustellungen u. dergl.

und Inbvaliditäts- 2c. Versicherung. fe Verpachtungen, Verdingungen 2c. ung 2c. von Werthpapieren.!

Oeffentlicher Anzeiger.

6. de 8.

Erwerbs- und S eoetasing X. von Rechtsanwälten. 9. Bank-Ausweise.

10. Verschiedene

ft8-

enofsenschaften.

ekanntmachungen.

[34303]

D. R. IL

Gegen den unten beschriebenen Kaufmann Spielvogel von 77 zu Glay, welcher flüchtig ist, ist in den Akten 237. 99 die Untersuchungshaft

Unterschlagu

Verscroaften und in das Untersuhungs-Gefängniß

T ———— 2) Aufgebote, Zustellungen

ierselbst, A Verliu,

bei

&Lteshreibung: Alter: 22 Jahre, Größe: 1,75 m, Satur: {lank, Haare: blond, Bart: kleiner b Qnurbart ,

Kirin; spig, si

Sprathe: ‘deutsch. d au: Student Ottomar von Peisker.

Steckbrief. ugo hier, geboren am 22. März wegen ng verhängt. Es wird ersuht, denselben [t-Moabit 12a., abzuliefern. den 7. August 1899,

Der Untersuchungsrichter

dem Königlichen Landgerichte I.

londer Nase: gewöhnli<h, Zähne: defekt, Geßht : Únglich, Gesichtsfarbe: blaß, Besondere Bemerkung: Nennt

[34134)

bon Grundbesies

Auf Antrag eines Gläubigers is im Wege der wangsvollstre>ung dur Beschluß h entliche Versteigerung des

age die orn er Grundst

und dergl.

vom heutigen dem Kaufmann us zu Horn gehörenden, im Grundbuche Band X1X Blatt 374 verzeichneten , nämlih der unter Artikel Nr. 426

euermutterrolle von Horn verzeichneten

Grundstü>ke, Weide und Hofraum, an der Nord- strafie, zu 14 a 34 qm mit den unter Nr. 223 der Gebäudesteuerrolle eingetragenen beiden Wohnhäusern nebsst Werkstätte erkannt und Verkaufstermin auf Dienstag, 7. November d. J., Morgens 10 Uhr, auf hiesigem Ea angeseßt, ¡u welchem Kauflustige mit dem Bemerken eingeladen werden, daß Taxe und Verkaufsbedingungen drei Wochen vor dem Termine in der Gerichts\{reiberei eingesehen werden können und daß der Zuschlag ertheilt werden wird, falls ein F des Taxats über- fteigendes Gebot abgegeben wird. In dem an- beraumten Termine haben diejenigen, welhe Anspruch auf Befriedigung aus den Kaufgeldern erheben, und welche dinglihe Rechte an dem zu verkaufenden Grundbesitze zu haben meinen, ihre Ansprüche anzu- melden und zu begründen, widrigenfalls sie mit den- selben ausgeshlossen werden sollen und die niht an- gemeldeten Rechte dem neuen Erwerber gegenüber verloren gehen.

Horn, den 4. August 1899,

Fürstlih Lippishes Amtsgericht. . Cordemann.

[34133]

Auf Antrag eines Gläub “p ist im Wege der QwangluoLreZung dur< Beschluß vom heutigen

age dite öffentlihe Versteigerung des dem Maurer Ernst Leweke zu Brüntrup gehörenden, im Grund- buhe von Brüntrup Band 11 Blatt 56 eingetra- genen Kolonats Nr. 47 daselbst, bestehend in einem Wohnhause und Grupndstü>en in der Größe von 6 a

42 qm, erkannt und Verkaufstermin auf Dienstag, den 3, Oktober d. J., Morgens 10 Uhr, auf

hiesigem Gerichtszimmer angeseßt, zu welhem Kauf- [lustige mit dem Bemerken eingeladen werden, daß Taxe und Verkaufsbedingungen drei Wochen vor dem Termin in der Gerihts\{hreiberei eingesehen werden können, und daß der Zuschlag ertheilt werden wird, falls ein $ des Taxais übersteigendes Gebot ab- gegeben wird. Jn dem anberaumten Termin haben diejenigen, welhe Anspruh auf Befriedigung aus den Kaufgeldern erheben und welche dinglihe Rechte an dem zu verkaufenden Kolonat zu haben meinen, ihre Ansprüche anzumelden und zu begründen, widrigen- falls sie mit denselben ausgeschlossen werden sollen und die niht angemeldeten Necte dem neuen Er- werber gegenüber verloren geben. Horu, den 4. August 1899. y Fürstlich Lippishes Amtsgericht. G. Cordemann.

[34325] Beschlufe. Aufhebung der Ywangeperieggrung,

Die Zwangs-oersteigerung des Grundstücks Michelau Nr. 10 und der auf den 4. August cr., Vor- mittags 10 Uhr, anberaumte Versteigerungstermin werden hierdurh aufgehoben.

Königsberg i. Pr., den 4. August 1899.

öniglihes Amtsgeriht. Abth. 7b.

[34324

In Sachen, betréffend die Zwangsversteigerung der dem Gastwirth Herm. Maaß bisher gehörigen

Büdnerei Nr. 3 zu Stralendorf, ift zur Abnahme der

Nechnung des Sequesters, zur Erklärung über den Theilungsplan,' sowie zur Vornahme der Vertheilung Termin auf den 30. August d. J., Vormittags

9 Uhr, bestimmt. Der Theilungsplan und die Rechnung des Sequesters nebst Belegen werden vom 10. August d. I. ab auf der Sa zur Einsicht der Betheiligten niedergelegt sein. Parchim, den 7. August 1899. Großherzogliches Amtsgericht.

[19300] Aufgebot, Die Firma L. W. Grelihmaz. Schiffsmakler, zu Düsseldorf hat das Age des vom Königlichen Hauptsteueramt zu Düsseldorf am 7. September 1897 ausgestellten, Niederlagesheins über 14 Ballen rohen Kaffee 868 —, gezethnet A L & Co San Antonio aus 95/122, beantragt. Der Inhaber der Ur- kunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 30, Dezember 1899, Vormittags 11 vor dem unterzeihneten Gericht, Katser-Wilhelm- fraß 12, Zimmer 5, anberaumten Aufgebotstermine eine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde er- folgen wird.

Düsseldorf, den 3. Juni 1899.

Königlihes Amtsgericht.

[27415] Aufgebot. Us Sparkassenbücher der städtis<en Sparkasse zu ng:

a. Nr. 84099 über 155 4 32 4 nebst Zinsen gr as 1. Januar 1896, ausgefertigt für G e b. Nr. 84100 über 280 A 82 ne Ges Lo 1. Januar 1896, ausgefer Cg uguste: