1899 / 190 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

u s, November ber 1899, V E hr, Zum Zwecke der ea A dieser K

ula u An O E ven Ns g age nt gemacht. _Düú | den 10. August 1899. anns 2A U ever Gerichtsschreiber des Kaiserlihen Amtsgerichtd. S 134522] Bekauntmachung.

: Verfügung.

Die Firma Blauhorn & Neumüller in Nürnberg, vertreten durh Rechtsanwalt Hans Scherer dahier, YUagt im pen gegen den Fahrradhändler

ns Horufeck, zuleßt in Erlangen, nun un-

fannten Aufenthalts, auf Zahlung einer Wechsel- forderung, mit dem Antrage, K. Landgericht Fürth, Kammer für Handelssachen, wolle erkennen :

I. der verklagte Theil ist \chuldig, an die Klägerin 500 A Wecselsumme, 6 9% Lo A hieraus seit 10. Juli 1899, sowie 4 91 4 Protestkosten und geseglihe Provision zu bezahlen,

II, der verklagte Theil hat die sämmtlichen Kosten des A zu tragen, bezw. der Klagspartei zu erseßen

T Vas Urtheil wird ohne eventuell gegen Sicher- heitsleistung für vorläufig vollstreckbar erklärt.

Zu der zur mündlihen Verhandlung über a Rechtsstreit anberaumten Sitzung der Kammer für

ndelssachen bei dem K. Landgerichte Fürth vom

L den 27, September 1899, Vorur.

D* Uhr, im Sigungssaale Nr. 3/11 (Blumenstraße Hs. Nr. 22) wird der Beklagte von der Klagspartei mit derx Aufforderung geladen, einen beim K. Land-

eriht Fürth zugelassenen Rechtsanwalt zu seiner

ertretung zu bestellen. Dies wird, nahdem mit Gerichtsbes{luß vom 9. lf. Monats der Klagspartei die öffentliche Zustellung bewilligt worden ist, dem Beklagten zum Zwecke der öffentlihen Zustellung hiermit bekannt gegeben.

Fürth, den 10. August 1899.

erihtsshreiberei des K. Landgerichte.

(L. S.) (Unterschrift), K. Sekretär.

[34480]

Oeffentliche Zustellung.

Der Kaufmann J. Meermann in Kiel, Holsten- straße 18, Prozeßbevollmächtigte: Rechtsanwälte Justizrath Lange und Dr. Wittern, klagt gegen den eres Secondeleutnant Metler aus Dramburg . d. Altmark, früher in Kiel, jeßt unbekannten Auf- enthalts, unter der Behauptung, daß der Beklagte thm für im Jahre 1898 käuflich gelieferte Waaren 338 M4 55 F schuldig geworden sei, mit dem An- trage, den Beklagten zur Zahlung von 338 M4 55 „Z nebst 6 9/6 Zinsen von 134 A 50 4 seit dem 24, Februar 1898, von 29 M 9 S seit dem 27. Februar 1898, von 34 M 50 S feit dem 28. Februar 1898, von 28 Æ seit dem 2. März 1898, von 75 #4 50 S seit tem 3. März 1898, von 12 M 10 S seit dem 27. März 1898, von 15 Æ seit dem 24. April 1898 und von 9 A seit dem 16, Mai 1898 zu verurtheilen und das Urtheil gegen Sicherheitsleistung für vorläufig vollstreckbar zu erklären. Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Kammer für Handelssahen des Königlichen Land- gerihts zu Kiel auf den 3. November 1899, Vormittags 11 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Ans der Klage bekannt gemacht.

Kiel, den 10, August 1899.

Tamm, Gerichts\{reiber des Königlichen Landgerichts.

[34477] Kgl. Amtsgericht München L. Abtheilung A. für Zivilsachen.

In Sachen Lindner, Ludwig, Schneidermeister hier, Klägers, durh Rechtsanwalt Mosbauer hier vertreten, gegen Hef, Friedrih Wilhelm, Kommis, früher hier, nun unbekannten Aufenthalts, Beklagten, egen Forderung, wird leßterer nah erfolgter Be- willigung der Ööffentlihen Zustellung der Klage in die öffentlihe Sißung des vorbezeichneten Prozefß- gerihtes vom Mittwoch, den 27. September 1899, Vorm. 9 Uhr, Sitzungssaal, Zimmer Nr. 10, Justizpalast, Erdgeshoß, zur mündlichen Verhandlung über den Rechtsstreit geladen. Der klägerishe Vertreter wird beantragen, zu erkennen :

I. Der Beklagte i \{chuldig, an den Kläger 71 Æ 50 S Hauptsache, nebst 5 9/9 Beizuatiialen daraus seit dem Tage der Klagszustellung zu bezahlen ind sämmtliche Streitskosten zu tragen bezw. zu er- atten.

dn Urtheil wird für vorläufig vollstreckbar erklärt.

München, den 8. August 1899.

Der Kgl. Sekretär: Lu.

[34479] Oeffentliche Zustellung. Der Gutsbesißer C. Weigel in Bolknannbdorf, rozeßbevollmächtiate: Rechtsanwälte Roth und alter in Neisse, E gegen 1) den Landwirth Alois Jítel, Jenhee in Volk-

mannsdorf, jeßt unbekannten Aufenthalts,

O ater, den Bauerautzügler Franz Istel in Volkmannddorf,

ele Erfüllung eines Kaufvertrages, mit dem

ntrage:

1) den Beklagten Alois Istel kostenpflichtig zu ver- urtheilen, dem Kläger 1399 M k 40) insen von 1000 e vom 27. Juni 1899 ab zu zahlen;

2) den Beklagten Franz Istel zu verurtheilen, fch wegen der N einerüng nebst Zinsen und Kosten die wan svollftrekung in ‘das seinem väterlichen Nießbrauh unterliegende Vermögen des Beklagten Alois Istel gefallen zu laffen;

3) das Urtbeil als gegen Sicherheitsleistung vor- o vollstreckbar zu erklären.

er Kläger ladet die *Beklagten zur mündlichen

S anviana des Rechtsstreits vor die Erste Zivil- ammer des Königlichen Landgerichts zu Neisse auf

den 21. November 1899, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem genannten

Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum

Zwedcke der öffentlichen Zustellung wird dieser Aus- zug der Klage bekannt Eo Neisse, den 9. August 1899,

chäli, Gerichtsschreiber des Königl. Landgerichts. Z.-K, 1. 02M _ Die Ehefrau des Wirths Hermann Wiersbowsky, Pauline, geb, Hahn, in Saarbrücken, Prozeßbevoll- mäthtigter: Rechtsanwalt Flatten in St. Johann

a. Saar, klagt gegen ihren Ehemann auf Güter- trennung. Termin zur mündlihen Verhandlung ist

e

m 89 r, vor dem Königlichen Landgerichte e alellammen e nilihen Landgerichte, aarbrückfen, den 8. August 1899,

Koster, Gerichts\{reiber des Königlichen Landgerichts.

(8B Bekanntmachung.

Dur Beschluß des Kaiserlichen Laudgerichts

Colmar vom 10, August 1899 wurde die Trennung

der zwishen den Eheleuten Gsell, Friedrich,

Schreinermeister, und Hirn, Katharine, beide in

Colmar, bestehenden Gütergemeinschaft ausgesprochen. Der Gerichtsschreiber :

Meyer, Hilfsgerihts\chreiber.

[34487]

Durch rechtékräftiges Urtheil des Königlichen Land- gerichts, IIT. Zivilkammer, zu Köln vom 8. Juli 1899 ist zwischen den Eheleuten Friedrih Wilhelm Meyer, Bäcker, und Gertrud, geb. Esser, zu Köln die Gütertrennung ausgesprochen.

Köln, den 8, August 1899.

Goethling, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

34490]

l Durch rechtékräftiges Urtheil des Königlichen Land- erichts, 1. Zivilkammer, zu Saarbrücken vom 13. Juli 1899 is zwishen den Eheleuten Paul Heckert, Klempnermeister, und Emma, geborene Stechen, zu Saarbrücken die Gütertrennung aus- gesprochen.

Saarbrücken, den f August 1899,

oster, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

34491]

l Durch rechtskräftiges Urtheil des Königlichen Land- gerihts, 1. Zivilkammer, zu Saarbrücken vom 13, Juli 1899 if zwischen den Eheleuten Peter Kannengießer, früher Milchhändler, jeßt ohne Stand, und Margaretha, geborene Geimer, Milch- händlerin zu Herrensohr, die Gütertrennung aus- gesprochen.

Saarbrücken, den 9. August 1899.

Koster, Gerichtss{hreiber des Königlichen Landgerichts.

[34488]

Durch rehtskräftiges Urtheil des Königlichen Land- gerihts, 1. Zivilkammer, zu Saarbrücken vom 12, Juli 1899 is zwishen den Eheleuten Heinrich Gerwin, Bürstenmacher, und Karoline, geborene Größ, in Malstatt-Burbach die Gütertrennung aus- gesprochen.

Saarbrücken, den 6. August 1899.

Koster, Gerichts\hreiber des Königlichen Landgerichts,

[34492]

Durch rechtskräftiges Urtheil des Königlichen Land- gerichts8, 1. Zivilkammer, zu Saarbrücken -vom 13. Juli 1899 ist zwischen den Eheleuten Hermann Wegel, Wirth, und Sophie, geborene Baum, ohne Stand, zu Geislautern die Gütertrennung aus- gesprochen.

Saarbrücken, den 9. August 1899,

Koster, Gerichts\hreiber des Königlichen Landgerichts.

[34494]

Durch rechtskräftiges Urtheil des Königlichen Land- gerihis, 1. Zivilkammer, zu Saaëbrücken vom 13. Juli 899 ift zwischen den Eheleuten Julius Jakob Kunkel, Metallhobler, und Dorothea Katharina, geborene Kiefer, ohne Stand, zu Malstatt-Burbach die Gütertrennung ausgesprochen.

Saarbrücken, den 9. August 1899.

Koster, Gerichts\{hreiber des Königlichen Landgerichts.

[34493] Dur rehtskräftiges Urtheil des Königlichen Landgerichts, 1. Zivilkammer, zu Saarbrücken vom 13. Juli 1899 is zwischen den Eheleuten Jakob Klein, Bergmann, und Maria, geborene Dahlem, zu Fishbach, die Gütertrennung ausgesprochen. Saarbrücken, den 9. August 1899,

Koster, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

3) Unfall- und Juvaliditäts- 2e. Versicherung.

Keine.

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2.

[33120] A R DUNS

Zur öffentlichen meistbietenden Verpachtung des im Kreise Jerichow X gelegenen, dem Kloster Unser Lieben Frauen hier gehörigen Gutes Zipkeleben ist ein zweiter Termin auf Mittwoch, den 23. August cr.,, Vormittags 11 Uhr, in unserem Sizungssaale, Augustastraße 19 hierselbst, anberaumt worden, zu welchem wir Pachtlustige mit dem Bemerken vorladen, daß der Termin um 1 Uhr Nachmittags geschlossen werden wird.

Die Verpachtung des einen selbständigen Guts- bezirk bildenden, von Magdeburg etwa 6 km ent- fernten Gutes mit einem Gesammtareal von 295,1743 ha, worunter 250 ha Ader, erfolgt mit sämmtlichen Wohn- und Wirthshaftsgebäuden von Johannis 1900 bis dahin 1918. Der jeßige Paht- zins beträgt 13 000 M, der Grundsteuerreinertrag 10041 4 Der gegenwärtige Pächter hat von der Abgabe eines Gebots Abstand genommen.

Die Bewerber um diese Pachtung haben den Besitz eines eigenen, verfügbaren Vermögens von 120 000 M, sowie ihre landwirthschaftliche Befähigung unserem Departementêrath vor, spätestens aber in dem Vietungstermin nachzuweisen.

Die e otungte und Bietungsbedingungen, \o- wie der Auszug aus der Grundfteuermutterrolle können in unserer Registratur während der Dienst-

stunden von 8—3 Uhr eingesehen werden. Abschrift der Verpachtungsbedingungen 2c. kann

bestimmt auf den 2. November 1899, Vor-

gegen Erstattung der Kopialien von unserer Re- Ciftratur bezogen werden. - Magdeburg, den 31. Juli 1899. Königliches Provinzial-Schulkollegium. s von Boetticher.

[34180] Submission.

Die Meferung der für den Zeitraum vom 1. No- vember 1899 bis 31. März 1900 für die unterzeichnete Anstalt erforderlihen Wirthschaftsbedürfnifse soll im Wege der schriftlihen Ausbietung vergeben werden.

Termin hierzu ist auf Donnerstag, den 28. Sep- tember d. Js., Vormittags 10 Uhr, im Ver- waltungsgebäude der Anstalt anberaumt. Portofreie Lieferungs-Angebote werden bis zu diesem Termine von der unterzeichneten Direktion entgegengenommen. Die Angebote müssen vershlofsen und mit der Auf- {rift „Angebot auf Wirthschaftsbedürfnisse“ versten sein. Die Lieferungsbedingungen mit den Angaben über die ungefähr nöthigen Mengen können im Ge- {{chäftszimmer der Anstalt eingesehen oder auf Ers uchen gegen Einsendung von 50 § übcrsandt werden.

Lingen, den 7. August 1899.

Königliche Direktion der Strafanstalt und des Gefängnisses.

C E I A E NCC E N T DRIL E 9) Verloosung 2c. von Werth- papieren.

Keine. I E R R E I T 6) Kommandit - Gesellschaften auf Allien u. Aktien-Gesellsch.

[34148

Nachdem in der Hauptversammlung unserer Aktio- näre die Herabseßung des Aktieukapitals be- {loffen und dieser Beschluß unterm 24. Juli ger rihtlich eingetragen worden ist, fordern wir die D Ie unferer Gesellschaft gemäß § 289 D. H. B. hierdurch auf, thre Ansprüche bei uns anzumelden.

Münster i. W., 8. August 1899.

Der Vorstaud

der Deutschen Milchsterilisirungs- Anstalt. Act. Ges.

F. Ginola. M. Holtmann.

[34539] Weseler Aktien-Gesellschaft für Gasbeleuchtung.

Generalversammlung. Am Mittwoch, den 30. August cr., Nach- mittags 4 Uhr, findet die ordentliche General: versammlung in der I. älteren Bürger-Societät statt, wozu die Herren Aktionäre nach & 18 der Statuten hierdur eingeladen werden. Tagesordnung : 1) Bericht über den Betrieb und die Lage der Gesellshaft 22).

2) Vorloge der Gewinn- und Verlustrechnung

über die Genehmigung derselben.

3) Wahl eines Mitgliedes des Verwaltungs- raths 11).

4) Wahl dreier Rehnungsrevisoren und zweier Stellvertreter aus der Zahl der anwesenden Aktionäre 22Þ.).

5) Ausloosung von 55 Aktien (§8 29 und 30).

6) Antrag der Stadt Wesel auf vorzeitige Uebernahme der Gasansftalt.

Wesel, ten 12. August 1899.

Dex Verwaltungsrath.

Die Vilanz und die Gewinn- und Verlustrechnung

liegen von beute ab in unserm Geschäftélokale zur

Einsicht der Herren Aktionäre ofen.

[34517]

Die geehrten Aktionäre der Emder Herings- fischerei Actien Gesellschaft werden zu der auf Mittwoch, den 30, August d. J., Nachmittags #7 Uhr, im Saale der Börse hiejelbst anbecaumten O Generalversammlung hierdurh ein- geladen.

Tagesordnung :

1) Mr M Iaberigs fowie Genehmigung * der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung pro 15. Juni 1898/9.

2) Wahl von 2 Aufsihtsrathsmitgliedern und von 3 Revisoren.

ur Theilnahme an der Generalversammlung be-

rehtigen Einlaßkarten und Stimmzettel, die bis

S Stunden vor der Versammlung in den

Geschäftsstunden auf dem Bureau der Gesellschaft

oder bei der Emder Genossenschaftsbauk gegen

Vorzeigung der Aktien oder gegen eine genügende

Bescheinigung über deren Besiß ausgegeben werden.

Emden, den 10. August 1899.

Der Auffichtsrath. A. Kappelhoff, P. v. NRensen, zt. Vorfitzender. zt. Schriftführer.

[34519] Einladung zur aufßerordeutlichen General- Warperei H der Baumwollspinnerei «&

Warperei Furth (vorm. H. C. Müller) in Furth bei Chemnitz für Montag, deu 4, Sep- tember a. c., Vormittags 9 Uhr, in deren Geschäftsräumen zu Furth. Tagesordnung : Ergänzungswahl eines Auffichtörathsmitgliedes

an Stelle des verstorbenen Herrn Spinnerei-

besißers Heinrich Müller-Hirschfelde. Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind statutengemäß nur jene Aktionäre berehtigt, welche ihre Aktien drei Tage vor der Gegseralver- sammlung bei der Gesellschaftskasse in Furth oder bei der Allgemeinen Deutschen Credit Anftalt in Leipzig oder bei Herrn E. C, Wey- hausen in Bremen oder bei der Löbauer Bank in Löbau hinterlegt haben. Gegen die Depotscheine werden Stimmzettel ver- abfolgt, auf welhen die Stimmenzahl angegeben ift, zu welcher sie berechtigen. Furth b. Chemnitz, 11. August 1899.

Baumwollspinnerei und Warperei Furth

(vormals H. C. t 0A W. Herrmann. I. Fossel.

und der Bilanz pro 1898/99 und Beschluß

[34518] Süddeutsche Eisenbahn-Gesellschaft, VL. ordentliche Generalversammlung.

Hierdurch beehren wir uns, unsere Aktionäre zu der am Mittwoch, den 27, September ds, Js., ANE Ae 107 Uhr, in a Verwaltungs pas eckarstraße 5, hierselbst statifindenden ea ordentlichen Generalversammlung ein zuladen.

Tagesorduung :.

die im § 31 der Statuten unter 1 bis 3 einschließ

ch genannten Gegenstände.

Zur Betheiligung an der Generalversammlung sind nur diejenigen Aktionäre berehtigt, deren Aktien am Tage der Geueralversammlung seit mindestens drei Wochen bei der Gesellschaftskasse oder bei den Niederlafsungen der Bauk für Handel Und

nduftrie in Darmftadt, Berlin oder Frauk. urt a. M. ununterbrochen hinterlegt gewesen sind: 28 des Statuts).

Darmstadt, den 9. August 1899.

Der Ausfsichtsrath. Hedderi.

[34544]

Zur ordentlichen Generalversammlung der Actien-Gesellschast Zuckerfabrik Neu-Schönsee laden wir die Herren Aktionäre Mittwoch, den G, September a. c., Mittags 111 Uhr, nah der Zuckerfabrik Neu-Shönsee ergebenst ein.

Tagesordnung : 1) Bericht des Vorstands über den Gang und die Lage des Geschäfts unter Vorlegung der

Bilanz.

Antrag des Aufsihtsraths auf Decharge» ertheilung event. Wahl einer Revisions Kommission zur Prüfung der Bücher dez Geschäftsjahres 1898/99.

Wahl eines Mitglieds des Aufsichtsraths für den statutenmäßig ausscheidenden Herrn uf _v, Alvensleben-Ostromebko.

Die Aktien obne Dividendenscheine sind nah 8) bis zum 4, September d. Js. Herrn Fabr direktor Schmiß, Neu-Schönsee, Shönsee W.-Pr., ?, behufs Empfangnahme der betreffenden Legitimations heine zu übersenden.

Neu-Schönsee, den 12. August 1899.

Der Auffichtsrath

der Zuckerfabrik Neu - Schönsee, E. v. Bieler. A. Nothermundt, Graf v. Alvensleben. V. Kauffmann, C. Schmelzer.

2)

3)

[34543] Die Aktionäre der Deutschen Credit- Baubank i/Liq. werden

und zu der am Donnerstag, den 7, September 1899, Vorm. 10 Uhr, im Bureau der Gesfellshaft, Wilhelmstr. 46/47, statt findenden ordentlichen Generalversammlung hiermit eingeladen.

Diejenigen Aktionäre, die ihr Stimmrecht in der Generalversammlung ausüben wollen, haben thre Aktien bis späteftens Mittwoch, den 30, August 1899, Abends 6 Uhr, bei der Kasse der Ge- LIONS in Berlin zu hinterlegen, Die Aktien

nd mit einem zweifacher, von dem Deponenten unter» schriebenen Nummernverzeihniß einzureichen, wovon das eine quittiert unter Beifügung einer Legitima- tionétarte zurückgegeben wird.

Tagesordnung :

1) Vorlegung der Bilanz, der Gewinn- und Verlustre(nung sowie des den Vermögensftand und die Verhältnisse der Gesellshaft ent- wickelnden Berichts für das Geschäftsjahr 1898,

2) Ertheilung der Entlastung.

Berlin, den 14. August 1899.

Deutsche Credit- und Baubank i/Lig. A. Bohm. Wenßtke.

(34538]

Zuckerfabrik Rastenburg.

Den 30. August 1899, Nachmittags 3 Uhr, im Saale des Hotel Thuleweit Rastenburg ordentliche Generalversammlung, / zu welher sämmtliche timmberehtigten Mitglieder unter Hinweis auf § 25 bis 35 des Gesellschafts- Statuts ergeben\t eingeladen werden. Tage®sorduung :

1) Bericht des Aufsichtsraths.

2) Bericht des Vorstandes über Gang und Lage des Geschäfts unter Vorlegung der Bilanz.

3) Antrag des Aufsichtérath3, betreffend die in- folge des am 1. Januar 1900 in Krast treten den neuen Handelsgeseßes nothwen digen Aende- rungen folgender Paragraphen des Gesellschaft» Statuts: /

Nr. 15, 21, 23, 27, : 28, -99, 31, 32, 33, f D 36, 37, 38, 47 a., 48, 51, 53, 56, 57, 59, 60.

Neu eingeschaltet soll § 14a. werden ;

S 56 a. Absay 1 u. 2 joll wegfallen 261 d. H.-G.-B.).

NB. Der Aenderungs- Entwurf kann vorher von der Fabrik bezogen werdeu, auch wird derselbe in der General- versammlung vertheilt.

4) Neuwahl des Aufsichtsraths.

5) Antrag des Aufsichtsraths auf Dechargierung der Skr Rduung pro 1897/98.

6) Wahl einer Kommission von 3 Mitgliedern zur Prüfung der Bilanz, Bücher und Rech- nungen p. 1898/99. L

7) Berathung und Beschlußfassung über Ver- theilung des Reingewinñs p. 1898/99.

Die Inhaber der Aktien A. {ind gehalten, \ich betreffs ihrer Stimmberechtigung durch Rorgeigen derselben beim Eintritt in den Saal zu legitimieren.

Diejenigen, welche ihre Aktien niht mitbringen wollen, haben die Verpflichtung, dieselben bei ane Behörde oder einem Banquier zu deponieren, un genügt die Präsentation des Depotscheins, in E m die Mera der Reihe nach geordnet sein mü}en, als Legitimation. L s

Melante wüfén sih durch Bevollmächtigte au der s e N a ne pap g U

r e Vollmacht ausreichen ; diefe muß mit einem Stempel von 4 1,50 vorschrifts- mäßig kassiert sein.

Rasfteuburg, den 11. August 1899,

Zuckerfabrik Rastenburg. B. Krause. E. Palfner. Emil Beyer.

[34546] : Die Generalversammlung der Aktionäre der

Actien-Gesellschaft

Vereinigte Pommershe Meiereien

findet am 29, August 1899, 11 Uhr Vor- NIAN n Kolberg, Fernau's Hotel, Neues Logis- att.

haus, Tagesordnung:

1) Vorlage der ilanz, Gewinn- und Verlust- rechnung und Ertheilung des Geschäftsberihts seitens des Aussihtsraths und Voustands, \o- wie Beschlußfassung über Verwendung des

__ Reingewinns,

2) Ertheilung der Decharge für den Aufsichts- rath und Vorstand.

3) Genehmigung zur Uebertragung von Aktien.

4) Besprehung aeschäftliher Angelegenheiten.

Lottin, den 11. August 1899, Der Vorfißende des Aufsichtsraths: Der Verwaltungsrath. von Herßtberg.

Vergisch Märkische Bauk.

Die außerordentlihe Generalversammlung unserer Aktionäre vom 11. August 1899 hat die Erhöhung des Grundkapitals der Bank von 42000 000 4 auf 50 000 000 4 durch Ausgabe von 6665 lea On “K Otis und einer Aktie à 2000 ( Nennwerth beshlossen. Der Aus-

bekurs ift au o seslgeileut. ga Nach § 6 des Statuts find die ersten Aktienzeihner, insofern sie jept noch Aktionäre sind, na Verhältniß brer ursprünglichen Zeichnungen und die jeßigen Aktionäre nach Verhältniß ihres Aktien- \esites je die Hälfte der neu zu emittierenden Aktien zu übernehmen berechtigt. Hiernach entfallen 1) auf je 4200 A der ursprünglich gezeichneten Aktien eine neue Aktie à 1200 4 Nenn-

werth und jeßt umlaufenden Aktien ebenfalls eine neue Aktie & 1200 M.

2) auf je 12 600 Æ der Nennwerth. Zur Ausübung dieses Vorrechts hat der Aufsichtsrath eine Präklusivfrist vom 15, August bis 15, September 1899 bestimmt. Demgemäß fordern wir hiermit unsere Herren Aktionäre, welche von ihrem Vorrecht Gebrau machen wollen, auf, ihre Aktien ohne Dividendenbogen aritbmetisch geordnet mit doppeltem Nummern- verzeihniß, wozu Formulare an unserer Effektenkasse ausgegeben werden, bis einschließlich den 15. Sep- tember d. J. in den üblihen Geschäftsstunden zur Abstempelung einzureichen. Die ad 2 Berechtigten können in derselben Frist ihre Aktien auch in Berlin bei der Deutschen Bauk, bei Herrn S. Bleichröder, Frankfurt a. M. bei der Frankfurter Filiale der Deutschen Bauk, Düsseldorf, Aachen, Köln, Hagen, Ruhrort, Duisburg, M.-Gladbach, Nemscheid und Bonn bei unsern Zweiganstalten, Düsseldorf bei den Herren D. Fleck & Scheuer, amm i, W. bei den Herren Max Gerson & Co. Commandit-Gesellschaft, olingen bei den Herren Hüser & Co, Commandit-Gesellschaft, woselbst Zeichnungs\eine verabfolgt werden, zur Abstempelung einzureichen. Bei Geltendmachung des Bezugsrechts spätestens am 15. September d. J. ist das Agio von 45% = 540 M uud die erste Einzahlung von 25% = 300 ,

mit zusammen 840 Æ für jede Aktie à 1200 M haar gegen Quittung bei einer der vorgenannten Stellen zu zahlen. Nah erfolgter handelsgeridtlicher Eintragung der Erhöhung werden Quittungsbogen ausgegeben, Die weiteren Einzahlungen sind zu leisten mit 29 9/0 = 300 M für jede Aktie am 30. November 1899, 25 9/0 300 - 31, Januar 1900, 0/00 n d 10, APTil 1900; se müssen bei denselben neten erfolgen, wo die ersten Zahlungen geleistet sind. Vollzahlungen sind unter Vergütung von 40/9 Zinsen P- a, auf die im voraus geleisteten Ein- ¡hlungen vom 15. September d. J. ab gestattet. slatutarishen Bestimmungen in Kraft. Die neuen Aktien sind vom 1. Januar 1900 ah divideadenberechtigt. Den Swlußnotenstempel trägt der Zeichner zur Hälfte. Elberfeld, den 12. August 1899. Bergisch Märkische Bauk. Jordan. Woll stein.

Zuckerfabrik Radegast i/Anh. Abschluf; am U. Juli 1899, __ e L

An Fabrik-Betriebs-Konto 866 728/07 landwirths{haftliche Unkosten 229 351/23 « Gewinn-Verwendung, Abschreibung auf: Grundstücks- u. Gebäude-Kto. 4A 18 055,40 Z Maschinen- u. Apparate-Kto. „, 23 202,60 Dividenden-Konto » 147 600,— Tantième-Konto 16 885,60 Neubau-Konto 106 968,88

E : R Chemische Productenfabrik Y e Thann & Mülhausen

riques de Produiîits Chimiques (Fa de Thann et de Mulhouse). Die T. Aftionäre unserer Gesellshafr werden hiermit zu der am Donnerstag, den 31. Augu M 1899, Nachmittags 3 Uhr, im Geschäftslokale Gesellschaft zu Thann stattfindenden diesjährigen ordentlichen Generalversammlung ergebenst ein-

eladen Tagesordnung:

1) Berichterstattung des Verwaltungsraths.

9) Berichterstattung der beauftragten Mitglieder des Aufsichtsraths.

3) Genehmigung der Rechnungen und Festseßung der Dividende.

4) Wahl von zwet Mitgliedern des Verwaltungs- raths und des Aufsichtsraths.

[34506]

Für verzögerte Einzahlungen treten die bezüglichen

| [34509]

Wi EA A E MOURE C O R O P S M E IET A DRE L A EE I RAEE “e E d

M. 1097 165 15 966 295 659

Per Waaren-Konto s Einnahme für Neben- produkte

Einnahme in der Land-

wirthschaft ....

90 65

312 712/48

1408 791[78| Vilanz - Konto.

1 408 791

Activa. P assiva.

M 162 498 208 823/41 1 000|— 21 677/93 39 530|— 50 327/73 119 900|— 401 984/60 71

1 005 741

Zuckerfabrik zu Radegaft i/Anhalt. i Der Vorftand. G. Heinrih. L. Hoffmeiter.

Gas- & Electricitätswerke Groß- Moyeuvre. Bilanz per 30. April 1899.

6 23 104 167 700 7 063 417

4 637 637

2 547/50

206 108/20 Gewinn- und Verlust-Kouto.

M d 1 334/85 4 873/68 3 814/92 05 24

05 20 464/79

Revidiert und mit den Büchern stimmend befunden. Vremen, B Juni G O Der Auffichtsrath. Der Vorftand. H. A. Redecker, beeidigter Bücherrevisor. Carl S M 4 Io E Die Auszahlung der in der Generalversammlung vom 5. ugust c. festgeseßten Dividende von x 4g das Geshäfitsahr 1898/99 gee Bas Einlieferung des Dividendenscheins Nr. 2 vom Gasmei

Mh. 270 000/- 200 000 46 000 218 287 106 968 16 885 147 600

S An Grundstück- und Gebäude - Konto 94 Maschinen- und Apparate-Konto Mobiliar: Konto

Î Kassa-Bestände v Bee D v andwirthshaft , .,

Per Aktienkapital-Konto Neservefonds-Konto

¿ Kreditoren 6 Aua O a a EUE Tantième-Konto

Vorräthe, Dividenden-Konto

Kaution

1 005 741

me

(34220)

_Activa, Passiva.

A S 120 000|—

70 622 10 736 2 000 2749

Ea) 89 05 20 93 13 50

Aktien-Kapital-Konto

Konto für hyp. Anleihe (inkl. M 622,50 Zinsen)

Kreditoren-Konto

Erneuerungs-Konto

Gewinn- und Verlust-Konto . , .,

Grundstück. Konto

Anlage und Konzessions-Konto . Uger-Konto

a/ja-Konto

Debitoren-Konto

ffuranp-Konto E Anleihe- egebungs-Konto ..

50 65

05

206 108/20 Credit.

Mh 15 20 449

Debet, T

S 12

von 1897/98 67

Gewinn-Vortra as- u. Nebenprodukte 2c.

Unkosten- und Steuer-Konto r Einnahme für

N und Ea nto j

Ne uy , Cr) ohlen-Konto C A éparatur-Konto . E rneuerungs-Konto Gewinn- und Verlust-Konio . ...,

20 464

Bremen, 30. April 1899,

ust c. ab bei Herrn E. C. Weyhausen, Bremen, Herrn Carl Francke, Metz, und Herrn er Willer, Groft-Moyeuvre, statt. as- & Electricitätswerke Groft-Moyeuvre.

[34501]

Mobiliar

D Diskon

Grundstücks-Konto ugang . ..,., Gebäude-Konto . Zugang . , Gießerei-Neubau

Maschinen-Konto . . , Zugang . .,, Modelle . ._. Sd 6

Zugang „. .. Dampfheizung . e E Gaëéleitung 2 Su aa

Wasserleitung Elektrishe Anlagen ,

Waaren-Konto“. Konto-Korrent-Konto

Wechsel-Konto .

Effekten-Konto . . Kassa-Konto .

Debet.

Activa.

M 327 979

« «M310 237,99

17 741,71 « «6 137 200,— « « v 338 647,09 | 475 847

1494

156 234 Ah 3TTI,—

7 500,— 11 277

8 504,27 2,— 12 961,75

26 339 » 12 963

335282| 3354

8 744 16 M

3 408

ebitoren

t

23 636'8: 1822/58

e 2 540 130/33

Chemnuit, 15. Juli 1899.

Aktien-Kapital-Konto , Hypotbeten-Konto . , ., Konto-Korrent-Konto Reserve-Konto

Oscar Schimmel- Fond Tantiòème Konto , 1 Gebäudz-Kouto Maschinen-Konto Modelle

Utensilien und Werkzeuge Dampfheizung Gas[eitung

Wasserleitung

M S

1 600 000 325 780 364 982 13 979 81 370 3 620

4 988 145 410

Kreditoren ,..

Abschreibungen auf: 9 216,94 109/o0 von A 156 234,49 , 15 623,45 2 819,25 2 633,97 1 296,37 335,48 874,40 1 616,— 852,20

29/9 von A 475 847,09 ,

25 9/9 von M 11 277,— 10 9/6 von M 26 339,69 , 10 %/o von M 12 963,75 , 10% von M 3354,82 ,

10 9% von M 8744,— , Elektrische Anlagen

109/6 von 16 160,— , Mobiliar

29 9/0 von 3408,80 , Schiff und Geschirr

5909/9 von M 1652,— , Oefen /

98 695.75 | 1 110,06

2540 130

Oscar Schimmel & Co. Actiengesellschaft.

Gewinun- uud Verlust-Konto.

Credit.

1899 April 30,

An Fabrikations8- und Handlungs-Un-

kosten-Konto Gebäude-Konto Abschreibung . .,& 9516,94 Maschinen-Konto Abschreibung . . . ,„ 15 623,45 Modelle Abschreibung . 2 819,25 Utensilien und Werk- zeuge Abschreibung Dampfheizung Abschreibung Gasleitung Abschreibung Wasserleitung Ea E Elektrische Anlagen Abschreibung Mobiliar Abschreibun Schiff und Abschreibung Abschrei reibung Debitoren Abschreibung

Reingewinn

2 633,97 1 296,37 335,48 874,40 1 616,— 852,20 826,— 320,29

eshirr_

194 932

M L N 1898 Mai 1. 971 1839

April 30,

2 62 18 23

M 1104 243 338 995

Per Saldo-Vortrag

« Kursgewinn. , Fabrikations- Konto ..

| |

46 714/31 98 69575

3 Chemnis, den 15, Juli 1899,

40 343/03 340 343

Oscar Schimmel & Co. Actiengesellschaft.

[34504]

Vermögen.

Darlehnsbauk zu Schellenberg in Sachsen.

Vermögensstand am 31. März 1899,

Schulden.

Gesch

Kassa-Konto . , Vorschuß- Konto Diskonten-Konto ypotheken-Konto rundftücks- Konto Effekten-Konto Zinsen-Konto PViverse-Konto Inventar-Konto

A 68 O 64

64 04 47

M 26 759 508 809 65 598 292 825 104 000 84 442 2 214 16 847 236

1101 733/62]

äftserträgnifsse.

Gewinun- und Verlust-Konto 1898/99,

M

100 000 871 049 35 573 58 800 152

8 500

10 153 15 000 2 504/89

1101 733/62 Geschäftslaften.

Aktien - Kapital - Konto

_ (Grundkapital 200 000 4) Spareinlagen-Konto

Konto: Korrent-Konto Hypotheken-Konto „...,, Dividenden-Konto . ,,,, Dividenden-Reserve-Konto Dispositionsfonds-Konto Lombard-Konto S ai Gerwinn- und Verlust-Konto . .

erren : reiherr

Vorschuß-Konto Diskonten-Konto

unze, Seifensiedermeister Bruno Morgenstern, Weigel und Schieferdeckermeister Otto Zschockelt

M |S 27 Gru G

[32 243/02

Nach der Neuwahl, welhe in der am 3. Generalversammlung erfolgt ist, besteht der A öder in Augustusburg, als Vorsißeudem, Rittergutsbesißer Hans

kenden, Lohgerbermeister Paul

Gasthofsbesiger ernhard zu Augustusburg.

Zigarrenfabrikant Bruno

von Könneriß auf Erdmannsdorf, als stellv

Augustusburg, am 8. Auguft 1899.

M é 154808 6 232/02

584/25

7 441/43

« |_2 504/89 32 243/92 dss. Mts, anderweit abgehaltenen 10. ordentlichen chtsrath der unterzeihneten Bank aus folgenden

en-Konto 0.0 Q R: a . nkosten-Konto E E R Effekten-Konto (Kursverlust) . Grundstücks-Konto . .

ertreteudem Vo Herman Rost, Klempnermeister g

Der Vorftaud der Darlehnsbank zu Schellenberg in SackS:ch N Justizrath Herman ente Dit, B

(34542)

Win

1) V

ge

Plauener Spißten-Fabrik H. Herz & Co. Aktiengesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden hierdurh zu der am Nachmittags 23 Uhr, mühlenstr. 21, stattfindenden UL. ordentlichen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

ihtes für d sabe, sowie ‘Entlastung e Borse u

athes 2) Beschlußfafsung über Vertheilung des Rein-

Freitag, den 8, September 1899, in unserem Geschäftshause,

Sn LRRE Ms orlage des Rechnungsabschlusses und Ge- orstandes und [Die hes, i

winnes,

3) Wahl zum Auffichtsrath.

4) Annahme eines neuen Gesellschafts - Statuts mit Rücksicht auf das am 1. Januar 1900 nkrafttreten der neuen geseßlihen Bee

C R a dee Generalversammlung sind diejenigen Aktionäre, welche dur Vorzeigung ihrer Aktien oder durch einen Hinterle gsshein der Bro Gebr. Arnhold Dresden, rehtzeitg egitimteren. S Plauen i. V., den 12. August 1899. al s. c E izenfabrik E . erz p i esellschast. es Der Vorstand, Hugo Herz. e