1899 / 191 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Eh

E ive ellschaft Centrum Wir kündigen hiermit sämmtliche bis heute ni<t zum Umtausch gelangte Partial- Obli- ationen der Anleihe der ehemaligen Gewerkschaft des Bergwerks Centrum aus 1873 zum P Aauuor 1900. Mit diesem 2 hört die GDUR dieser Obligationen auf. i Die Siena dieser Obligationen, welchen die Zinsscheine Nr. 4—10 Rethe VI nebst Zins- \chein-Anweisung zur Rethe VII beizufügen sind, findet vom 2, Januar 1900 an außer bei unserer esellschaftskasse bei folgenden Bankhäusern statt: Essener Credit-Anstalt, Essen-Ruhr, : Middendorff «& Cie., Efsen-Ruhr, B. Simons «& Co., Düsseldorf, C. G. Trinkaus, Düsseldorf, Arous & Walter, Berlin W., Berliner Handels-Gesellschaft, Berlin W., Bank für Handel & Judustrie, Berlin W., Dresduer Bauk, Berlin W., A. Schaaffhausen’ scher Bankverein, Berlin W., Sal. Oppeuheim jr. & Co., Köln.

ü ; den 15, August 1899. Wattenscheid, den gus Der Vorstand.

[34782]

Actien Gesellschaft Consolidirte Alkaliwerke,

Westeregeln. Umtausch von Genußscheinen gegen Stamm-Aktien,

Auf Grund der Beschlüsse der Generalversammlungen vom 21. Juni 1899 ist das Grundkapital der Gesellschaft um M 1 400 000,— dur< Ausgabe von 1400 auf den íFnhaber lautenden, für die Zeit vom 1. Januar 1900 ab dividendenberehtigten Stamm-Aktien zu dem Zwecke erhöht worden, um damit die

der Genußscheine herbeizuführen. Î Ana O Souler Aktien übernommen und gemäß den oben gedahten Beschlüssen

Ein Konsortium hat diefe neuen l y ichtet, fol im Umtausch gegen Genußscheine der Gesellshaft den R S E Derubs@eine unter! ban gus det Nachstebenden ersichtlichen Bestimmungen anzubieten.

Eigenthümern solcher Genußscheine unter den aus dem n gent i fordern wir hiermit im Auftrag des gedachten Konsortiums die Eigenthümer der ge-

daten Genußscheine auf, von ihrem .Umtauschreht nah Maßgabe der folgenden Bedingungen Ge-

brau zu machen : / m Na e fünf Genußscheine nebs Talons und Dividendenscheinen Nr. 3 bis 10 inkl. sowie gegen Baarzahlung von #4 10,— (für den Aktienstempel) wird eine neue Stamm-Aktie von 46 1000,— mit Dividendenbere<htigung vom 1. Januar 1900 ab gewährt. Das Bezugsrecht is in der Zeit vom 15, August bis 15, September cr. in der Weise auszuüben, daß die in Blanco übertragenen Genußscheine nebst Talons und Dividenden- scheinen unter Beifügung von 4 10,— für je fünf Genußscheine bei einer der nachbezeich- neten Firmen, nämlich: i: in Mannheim bei Herren W. H. Ladenburg « Söhne, Frankfurt a. M. bei Herrn E. Ladenburg, J j Herren Gebrüder Sulzbach,

Berlin ! | der Mitteldeutschen Creditbauk

in Begleitung von doppelten, arithmetisch geordneten Nummernverzeichnissen, wozu Formulare

bei obigen Firmen zu erhalten sind, eingereiht werden. : i K Eines dieser Nummernverzeichnisse, worauf: der Empfang der Stü>ke von der Einreichungs-

stelle bescheinigt wird, erhält der Einreicher zurü. : Die Ausfolgung der neuen Aktien erfolgt bei der Einreichungsstelle nah der voraus bekannt- zugebenden Fertigstellung der Aktien gegen Rückgabe des quittierten Nummernverzeichnisses (fiehe sub 3).

Die E genannten Bankfirmen werden die Notierung der neuen Stamm-Aktien an den Börfen von Berlin, Frankfurt a. M. und Mannheim im Auftrag der Gesellschaft beantragen.

Westeregeln, den 11. August 1899.

Consolidirte Alkaliwerke.

Mook. Ebeling.

2)

3) 4)

[34778]

Activa. Bilanz per 31. März 1899.

K A Kassa-Konto Bau-Konto: |

F assìva.

M S

M S 177/60}} Aktienkapital: Stamm-Aktien A.

M 3 500 000,— Stamm- Aftien B._2 000 000,—

9 000 000 Kreditoren :

| Vereinigte Eisenbahnbau- und Betriebs- A Gefellshaft . . 215,48

Vereinigte Eisen- bahnbau- u. Be- triebs-Gesellshaft Konto neue Rech- nul a4 998

Gewinn

bis zum 31. März 1899 der Ver- einigten Eisenbahnbau- u. Be- triebs - Gesellshaft Baugelder Grunderwerbs-Konto : Meder, Zinsen und Ent- | \{ädigungen . M4134 219,22 | abzügl. Pachtgelder 2c. | a. Grunderwerb, insen aus Kau- tionseffekten und Bankenguthaben , 1239351} 121 825,71

| | bei der Eisenbahn - Hauptkasse |

gezahlte | 5 500 000/-

Magdeburg liegende Kautions-

e Men 6 46 624,10 desgl. Kupons v.

1. April 1898 bis

31. März 1899 1620,50

bei der Kgl. Regierungs-Haupt- kasse Magdeburg baar hinterlegt bei der Kgl. Regierungs-Haupt- fasse Erfurt baar hinterlegt . bei der Kgl. Regierungs-Haupt- kasse Hildesheim baar hinter-

48 244/60 9% 874/06 | 174/66 |

j legt 843/24 Bankguthaben: | Breslauer Diskonto-Bank | M. 286 553,50

Alb. Jaeger & Co. „, 14 841,45

301 394/95 Baarbestand der Grunderwerbs- |

1431/79

| 211|—| 509 000|—

1931/75

5 502 109135 Gewinn- und Verlust-Re<hnunrg per 31, März 1899,

M d

20 692/06 899/20

| 21 591/26 Nordhausen, den 31. März 1899.

Nordhausen-Wernigeroder Eisenbahn-Gesellschaft.

Die Direktion. Sobeczko. Erler. Bei L nabgmnanten e d L a, Nationalbank für Deutschlan b. Breslauer Diskonto-Bauk | Verlin, c, Ascherslebener Bank Goldstein, Kohen & Co. in Aschersleben, d. Bankhaus Heiurih Schmidt in Wernigerode und 0. unsere Kasse (Stadthauptkasse Nordhausen) s werden von heute an die mit doppeltem Nummernverzeichnisse zu versehenden Dividendenscheine für das Betriebsjahr 1898/99 eingelöst S mit 0,60 M für die A.-Aktien und \ mit 35,00 s für die B.:Aktien von 1000 4 Nordhausen, den 11. August 1899. Nordhausen-Wernigeroder Eisenbahngesellschaft. Die Direktion. Dr, Contag. Lieberkühn. Sobeczko.

erwerb Debitoren

5 502 109/35 Credît,.

Mh.

Uebertrag auf Konto Vereinigte Eisen- bahnbau- und Betriebsgesell\haft . 120 692 Betriebsabgaben-Konto 899

Debet.

Verwaltungskosten . . , . A 19 604,68 A _e__1 087,38

Grunderwerbsspesen . . . , Reingewinn

21 591

| [34812] 8 C Polytechn. Arbeits-Institut I. Schröder

A. G. Darmstadt.

XIL. ordentliche Generalversammlung. Wir beehren uns hiermit, unsere Herren Aktionäre zu der am Donuerstag, deu 31. August d. J., Nachmittags 3 Uhr, in unserem Geschäftslokale, Heinrichstr. 59, stattfindenden ordentlichen Gene- ralversammlung ergebenst einzuladen.

Tagesorduung: Die in $ 29 der Statuten bezeihneten Gegen- stände, insbesondere:

1) Vorlegung des Geschäftsberichtes, der Bilanz und des Gewinn- und Verlust-Kontos pro 1898/99. } j

9) Bericht des Aufsichtsraths über die Prüfung der Jahresre<hnung, Bericht der Revisoren und Beschlußfassung über die Bilanz und Gewinnvertheilung sowie über Grtheilung der Entlastung.

3) Feststellung des Beitrags zum besonderen

eservefonds nah $ 32. Die Herren Aktionäre legitimieren ih, indem sie ihre Aktien oder ein gerihtli< oder notariell be- glaubigtes Nummernverzeichniß derselben spätestens drei Tage vor Abhaltung der Generalversamm- lung bei der Gesellsha{tskasse hinterlegen. Darmstadt, den 14. August 1899. Der Vorstaud des

Polhyt. AERERLE R J. Schröder A. G.

raun.

(34814]

Oberlausißer Zuckerfabrik,

Actiengesellschaft, zu Löbau in Sachsen.

Zu der Donnerstag, den 14. September 1899, Nachmittags 8 Uhr, im Hotel „zum Wettiner Hof" in Löbau i. S. stattfindenden Generalver- sammlung werden unsere Aktionäre hiermit ergebenst eingeladen. ¡Die Legitimation für den Zutritt hat dur< Vorzeigung der Aktien oder der Bescheinigung darüber, daß die Aktien vorher bei der Fabrikkasse oder bei dem Bankhause G. E. Heydemaun, Löbau, Bautzen und Zittau deponiert wurden, am Eingange zum Versammlungslokale zu erfolgen. 15 Minuten nah 3 Uhr wird letzteres geschlossen.

Tagesorduung :

1) Vorlage der Bilanz und des Geschäftsberichts p. 1898/1899. Antrag des Aufsichtsrathes, Decharge für die Jahresre<hnung zu ertheilen. ($ 15 des Statuts.)

2) Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinnes.

3) Ergänzungswahl für dke gemäß $ 12 der Statuten aus dem Aufsichtsrathe ausscheiden- den Herren Steiger-Klein-Baußen, von Sandersleben-Althörnitß und Held-G>artsberg.

Die Bilanz, die Gewinn- und Verlustre<nung,

sowie der Geschäftsberiht des Vorstandes nebst

Revisionsberiht des Aufsichtsrathes 2c. liegen von

heute ab zur Einsicht der Aktionäre im Geschäfts-

lokal der Gesellschaft aus. ($ 239 des RNeichsgeseßzes.

S 15 des Statuts.)

Bilanz und Geschäftsberißt werden den Theil-

nehmern an der Generalversammlung vor Beginn

derselben gedru>t überreicht werden.

Löbau in Sachsen, den 14, August 1899.

Oberlausißzer Zuckerfabrik, Actiengesellschaft. Dex Auffichtsrath.

Reinhold Hoffmann, Vorsißender.

[33315] - Paulinenaue - Neu Ruppiner Eisenbahngesellschaft.

Zur Generalversammlung am Dienstag, den 5, September 1899, Nachm. L Uhr, im Horel A>ermann zu Neu-Ruppin, werden die Aktionäre unserer Gesellschaft ergebenst eingeladen.

Auf die Tagesordnung ist gesetzt:

1) Bericht der Direktion über den Stand des Unternehmens. i

2) Feslstellung der Bilanz bezw. des NRein- gewinnes und der Dividende, sowte Erthet- lung der Entlastung.

3) Neuwahl bezw. Ersaßwahl von Mitgliedern des Aufsichtsraths.

4) Abänderung des Gesellschaftsstatuts nah Maß- gabe der Vorschriften des neuen Handels- geseßbuches, entsprehend dem Normalstatut des Herrn Ministers der öffentlichen Arbeiten.

Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, wel<he ihre Aktien spätestens 24+ Stuuden vor der Ver- sammlung bei der Gesellschaftskasse zu Neu- Ruppin oder späteftens am 2. September d. Js. bei der Kur- und Neumärkischen Ritter- schaftlichen Darlehnskasse in Berlin W., Wil- belmsplay 6, hinterlegt haben. i

An Stelle der Aktien selbst können auch amtliche Bescheinigungen von Staats- und Kommunalbehörden und Kassen, sowie der Reichsbank und deren Filialen über die bei denselben befindlihen Aktien hinterlegt werden.

Im übrigen wird wegen des Verfahrens bei Hinterlegung der Aktien bezw. Ertheilung der Ein- laßkarten, sowie bezügli<h der Vertretung eines M auf die $$ 20 und 21 des Statuts ver- wotesen.

Berlin, den 2. August 1899.

Der Aufsichtsrath. Gerhardt, Geheimer Regierungsrath.

{34779] Swinemiünder

Dampfschifffahrts-Actien- Gesellschaft. Die Aktionäre obiger Gesellschaft werden hiermit zu einer auf Montag, den 4. September, Abeuds8 S Uhr, in Swinemünde im Restaurant Elysium auf Veranlassung des Vorstandes und des Aufsichts- rathes anberaumten außerordeutlichen General-

versammlung eingeladen. Tagesordnung : 1) Geschäftlihe Mittheilungen. 2) Wahl eines Vorstandsmitgliedes. 3) Wahl eines Auf- sichtsrathsmitgliedes. 4) Ein Antrag der Kapitäne Kroll und Böhm auf Ersatleistung des ihnen durch das bisherige Vorstandsmitglied \ E. A. Scherenberg entstandenen Verlustes. Zutrittskarten werden gegen Vorlegung der Aktien

en L, September, Vormittags vou 10 12 Uhr, im Komtor der Gese ; 7 plaß 2 verabfolgt. # Geselidhaft, Rathha k

Der Vorftand. H. Dudy. Emil Müller, g

Erwerbs- und Wirt j y Genossenscha

Keine. S E 8) Niederlassung 2. von n Rechtsanwälten.

] In die Liste der bei dem hiesigen Amts gelassenen Rechtsanwälte is unter Nr. 3 derte herige Rechtsanwalt Jakob Skaller aus Laub,

Beuthen O.-S., den 9. August 1899, Königliches Amtsgericht.

[34705] Bekanutmachung.

In die Liste der bei dem hiesigen Landgericht iw

gelassenen Rechtsanwälte is unter Nr. 36 der Rechts,

E Jakob Skaller zu Beuthen D.-S. eingetrage

worden.

Beuthen O.:S., den 10. August 1899, Königliches Landgericht.

[34704] Bekanutmachung. In die Liste der bei dem Königlichen Landgerißh in Cassel zugelassenen Rechtsanwälte ift heute der Rechtsanwalt Dr. jur. Otto Stahl in Cassel ejn, getragen worden. Cassel, den 10. August 1899.

Königliches Landgericht. [34703] Bekanntmachung. In der Liste der bei dem unterzei<netet Cerißte zugelassenen Rechtsanwälte is der MRebtimnlt Franz Otto Neßlinger heute gelöscht, Wehlau O.-Pr., den 12. August 1899,

Königl. Amtsgericht.

9) Bank - Ausweise,

Keine.

10) Verschiedene Bekannt: e machungen.

Von der Deutschen Genofsenschafts-Bank von Soergel, Parrisius «& Co. hier ist da Antrag gestellt worden, nom. 4 1500 000 neue vollgezahlie Aktien der Accumulatoren- und Electt citäts - Werke - N Rue Tia vormal W. A. Boese «& Co. in Berlin, Nr. 3001 bis 4500, glei 1509 Stü à M 1000, m Anspruch auf halbe Dividende pro 1899, zum Börsenhandel an der hiesigen Börse z zulaffen. L

Berlin, den 12. August 1899.

Bulassungsstelle an der Börse zu Berlit Kaempf.

[34701] Bekanntmachung. Von dem Bankhause von Erlanger & Söht ¡u Frankfurt a. M. is} „bei uns der Antrag al

Zulassung vou nom. 4 2 000 000,— vollbezahlk

Aktien Nr. 4001 bis 6000 der Electrizitäl Actien Gesellschast vorm. W. Lahmeyer! Co. hier zum Handel und zur Notierung an | hiesigen Börse eingereiht worden. Frankfurt a. M., den 12. August 1899,

Die Kommission für Bulassung von Werthpapieren an det Börse zu Frankfurt a. M.

[30835]

Zum 1. Oktober d. Js. soll bet der Korpt ration der Kaufmanuschaft von Berlin die nt geschaffene Stelle eines

Bibliothekars

beseßt werden. ; Demselben wird die Einrichtung und Leitung Korporationsbibliothek obliegen, außerdem wil" zu volkswirthshaftlihen Arbeiten herangezogen a i Als Fahregenan Kis der Betrag von bis 5000 M festgeseßt. PA nd Wissenschaftlih und tehnis< gründlih vorgebil! Pers a a E Ga L Dos hu g aufgefordert, . August d. 52 S an unser Bureau, Neue Friedrichstraßet! E. 22. Juli 1899 erlin, den 22, Iu Í Die Aeltesten der Kaufmannschaft von Beb Kaempf. Weigert.

[34783]

Peremptorishe Vorladung.

d N rauz Bünter, Sohn des Kaspar 14 Jafa Blättler, geboren den 10. Dezembe P don Wolfenschießen, hat im Jahre 1 du Reisepaß für nah Deutschland enthoben, die (ut dessen Leben hierseits seit 10. Juni 1863 o | zuverlässigen Nachrichten bekannt find, ist a mehr als 30 Jahren verschollen. mand

Bemeldeter Franz Bünter, seine Nahkom d allfällig andere interessierte Verwandte Mon werden demnach agr, binnen 6 ibe a dato dem Reg erungsrath von Be / bnen n (N Ee Aen B i anon na auf der ange ad Todeserklärung mit allen geseßlichen Folgen anb UnE Co O

tans, (. Augu , ! Im Auftrage d. Regierungsrath von Nidivd Für Standeskanzlei:

in den Tagen vom 29, August bis einschließlich

Rem. Wagner, Landschreiber.,

N

gegenwärtig zu Beuthen O.-S., eingetragen worden A

zum Deutschen Reichs-A

M 191.

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus d dels», 8s, s s Fahrplan-Bekanntmachungen der deutschen Eisenbahnen enthalten find inl at A els», Genofsenschafts-, Zeichen-, Muster

4

nzeiger und Königlich Preußischen

d

Beilage n

Berlin, Dienstag, den 15. August

in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Staats-Anzeiger.

1899,

und Börsen-Registern, über Patente, Gebrauhsmuster, Konkurse, sowie die Tarif- und

Central-Handels-Register für das Deutsche Reih. (x. 1913)

Das Central - Handels - Negister für das Deutsche Reih kann dur< alle Poft - Anftalten, für

in au< durch die A S8W. Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

öniglihe Expedition des Deutschen Reihs- und Königlich Preußischen Staats-

Genossenschafts - Register.

egensburg. Bekanntmachung. [34629] A Statuts vom 2. August 1899 hat sich unter

r Firma: de cnossenschaft für Rauhwaarenverwerthung Regensburg, eingetragene Genofsenschaft mit

unbeschränkter Haftpflicht“ eine Genossenschaft mit dem Siße in Regensburg ebildet. Gegenstand des Unternehmens ist der Ver- «fauf der Häute und Felle ‘des von ten Genossen- shaftern geshla<teten Groß- und Kleinviehes dur die Genossenschaft.

Die Bekanntmachungen werden vom Vorstand unter der Firma der Genossenschaft erlassen und im „Regensburger Anzeiger“ veröffentlicht.

Die Zeichnung erfolgt durh die Vorstandschaft in der Weise, daß die Zeichnenden der Firma ihre Unterschrift beiseßen. Das Geschäftsj1hr beginnt je mit dem ersten Juli.

Mitglieder des Vorstandes sind:

Josef Karl in Regensburg, erster Vorstand,

ranz Burkert daselbst, zweiter Vorstand; tellvertreter des 1. Vorstandes i Johann

Swhreiner in Regensburg, Stellvertreter des zweiten

Vorßandes is Josef Federhofer daselbst.

Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Regensburg, am 11. August 1899,

Der Vorsitzende der Ae für Handelsfachen :

ang.

Volkmarsen. Bekanntmachung. [34630] Nr. 6 des Genossenschaftsregisters Ehringer Darlehnskafsenverein eingetragene; Genoffen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Ehringen.

Aus dem Vorstand is der A>kermann Gustav Schwarz ausg-es<ieden und dafür der Lehrer Christian Wilhelm Volkwein zu Ehringen als Vorstands- mitglied neu gewählt und eingetragen.

Volkmarsen, den 10. August 1899.

Königliches Amtsgericht.

Weiden. Bekanntmachung. [34631]

Darlehenskassenverein Altenstadt, Bezirks- amts Voheustrauf, eingetragene Genofsenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht.

An Stelle des bisherigen Vorstandsmitgliedes Johann Bäumler, Bauers von Obertresenfeld, ist der Bauer Leonhard Gollwißer von Altenstadt ge- wählt worden.

Weiden, den 11. August 1899.

Köritagl. Landgericht. Der K. Präsident beurlaubt : Scopin, K. Direkter.

(L. S.)

Wollstein. [34634]

In unser Genossenschaftsregister is bei Nr. 27 Volks-Spar- und Darlehuskafse Eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht zu Gloden Folgendes eingetragen worden :

In der am 1. Mai 1899 stattgefundenen General- versammlung i} $ 36 des Statuts dahin abgeändert worden, daß die von der Genossenschaft ausgehenden öfentlihen Bekanntmachungen der Geschäftsbilanzen fortan im Wollsteiner Tageblatt zu erfolgen haben.

Wollstein, den 3. August 1899.

Königliches Amtsgericht.

Wollstein. [34632] In unser Genossenschaftsregister ist bei Nr. 20 Spar- und Darlchnskafse, eingetrageue Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Goscieszyn Folgendes eingetragen worden:

In der am 16. Jult 1899 abgehaltenen General- versammlung ist $ 36 des Statuts dahin abgeändert worden, daß die von der Genossenschaft ausgehenden offentlihen Bekanntmachungen fortan nur in dem Kreisblatt des Kreises Bomst zu erfolgen haben.

Wollftein, den 8. August 1899.

Königliches Amtsgericht. Znin. Bekanntmachung. [34635]

In das Genossenschaftsregister des hiesigen Ge- rihts ist bei der Bank l1udowFsy, cingetragene Genosseuschaft mit unbeschräukter Haftpflicht zu Rogowo, unter dem 10. d. Mts. eingetragen :

An Stelle des ausgeschiedenen teronymus Grzeskowiak ift der Bauunternehmer Johann Rigall zu Rogowo in den Vorstand eingetreten.

Zuin, den 10. August 1899.

Königliches Amtsgericht.

Konkurse. [34692]

Ueber den Nachlaß des am 1. August d. J. hier verstorbenen, Lindenstr. 106 wohnhaft gewesenen Kaufmanns Hermann Friedrich ist heute, Vor- mittags 93} Uhr, von dem Köntglichen Amtsgerichte I zu Berlin das Konkursverfahren - eröffnet. VBer- walter: Kaufmann Fischer in Berlin, Alte Jakob- straße 172. Erste Gläubigerversammlung am 9, September 1899, Vormittags UA Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 30. September 1899, Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 30. September 1899. Prüfungstermin am 17, Oktober 1899, Vormittags 11. Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel C., part., [Zimmer 36.

erlin, Sh E F FuguE sd L ndler, Gerichtsschreiber

des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 83,

[34667] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Maurermeisters August Vennekohl zu Fähr wird heute, am 11. August 1899, Nachmittags 4 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Rehtsanwalt Gustav Böning in Blumenthal wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 26. September 1899 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\husses und ein- tretenden Falls über die in $ 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände auf den 21. August 1899, Vormittags UO0 Uhr, und zur Prüfung der ange- meldeten Forderungen auf den 26, September 1899, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte Termin anberaumt. Allen Personen , wel<he eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiy haben oder zur Konkursmasse etwas s{<uldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, au<h die Verpflichtung auferlegt, von dem Besitze der Sache und von den Forderungen, für welhe fie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 26. September 1899 Anzeige zu machen.

Königliches Amtsgericht zu Blumenthal.

[34643]

Veber das Vermögen des RKolportagebuch: händlers Heinri<h Meyer in Delmenhorft, Fischstr. 4, ist am 11. August 1899, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Zum Konkursver- walter ist ernannt: Rechnungssteller Johann Meyer in Delmenhorst. Konkursforderungen find bis zum 6. September 1899 bei dem unterzeihneten Gerichte anzumelden. Die erste Gläubigerversammlung findet daselbst am 6, September 1899, Vormittags 10 Uhr, statt. Zur Prüfung der angemeldeten Forderungen is Termin auf den 20. September 1899, Vormittags 11 Uhr, vor dem unter- zeichneten Gerihte anberaumt. Offener Arrest mit Anmeldefrist bis zum 6. September 1899, [

Delmenhorst, den 11. August 1899.

Großherzogliches SUMLLGNN TL

; I. V.: Noth. Beglaubigt: Bahlmann, Gerichts\schreibergeh.

[34655] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Albert Reichmann zu Duisburg ist heute, den 11. August cr., Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter Nechtsanwalt Offszanka zu Duisburg. Konkursforderungen sind bis zum 1. Ok- tober 1899 bei dem Gerichte anzumelden. Erste Gläubigerversammlung am 7. September 1899 und allgemeiner Prüfungstermin den 10, Oktober 1899 vor dem unterzeihneten Gerichte, Zimmer Nr. 42, Offener Arrest und Anzeigefrist an den Verwalter bis zum 1. September 1899.

Königliches Amtsgericht zu Duisburg.

[34671] Konkursverfahren.

Nr. 27 916. Ueber das Vermögen des Lohn- futschers Karl Schmidt hier wird, da ein Gläubiger den Antrag auf Eröffnung des Ver- fahrens gestellt hat und die Zahlungsunfähigkeit des Schuldners glaubhaft gemacht worden ift, heute, am 9, August 1899, Vormittags 104 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Waisenrihter Montigel hier wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkurs- forderungen find bis zum 31. August 1899 \{<rift- lih bei dem Gerichte oder mündlich bei der Gerichts- \hreiberei anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{usses und eintreten- den Falls über die $ 120 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände auf Samstag, den 26, August 1899, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderung auf Mittwoch, den 13. September 1899, Vor- mittags L0 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer Nr. 81, Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiy haben oder zur Konkursmasse etwas schuldig sind, wird aufgegeben, ni<ts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, au die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von Forderungen, für welche als aus der ' Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 31. August 1899 Anzeige zu machen.

Freiburg, den 9. August 1899.

(gez.) Lederle.

Dies veröffentlicht:

Der Gerichtsschreiber des Großherzogli<h Badischen Amtsgerichts: Frey.

[34659] Konkursverfahren.

Ueber den Nachlaß des am 13, April 1899 zu Kottbus verstorbenen Tischlermeisters Friedrich Janke wird heute, am 12. August 1899, Vor- mittags 114 Uhr, tas Konkursverfahren eröffnet. Der Bañeuièr Ernst Trauschke zu Kottbus wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 1. Oktober 1899 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Ver- walters, sowie über die Bestellung eines Gläubiger- auss<usses und eintretenden Falls über die in $ 120 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände auf den 6, September 1899, Vormittags 9 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 12, Oktober 1899, Vormittags 9} Uhr,

vor dem unterzeichneten Gerichte in Zimmer 5 Termin

Das Central - Handels - Register für das Dele S für das Viertelja Insertionsprets sür den Raum einer Drucfzeile $0

Bezugspreis beträgt À 4 50

anberaumt. Allen Personen , Konkursmasse gehörige Sache in Besiy haben oder zur Konkursmasse etwas s\{<uldig fink, wird aufgegeben, . ni<hts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, au< die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in An)pru< nehmen, dem Konkurs- verwalter bis zum 1. September 1899 Anzeige zu

achen. Königliches Amtsgericht zu Kottbus.

(34650]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Hermann Albert Ollenroth hier, Waldstr. 64, alleinigen Inhabers der Firma Sächsische Zugfeder-Fabrik Geiger, Matthes & Co. in Möckern, Carola- straße 9, ift beute, am 11. August 1899, Mittags F1 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Ver- walter: Herr Rechtsanwalt Dr. Martin Dru>ker hier. Wahltermin am P, September 1899, Vor- mittags LL Uhr. Anmeldefrist bis zum 15, Sep- tember 1899. Prüfungstermin am 28, Sep- tember 1899, Vormittags A1 Uhr. Offener e mit Anzeigepfliht bis zum 11. September

Königliches Amtsgericht Leipzig, Abth. TT A1,

Bekannt gemacht dur< den Gerichtsschreiber : J. St. : Accessist Höhne.

welhe eine zur

[34641]

Neber das Vermögen des Zimmermeisters Mathias Hasel von Memmingerberg ift dur Beschluß des Kgl. Amtsgerichts Memmingen heute, Nachmittags 4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und Rechtsanwalt Rieger dahier als Konkurs- verwalter bestellt worden. Offener Arrest und An- zeigepfliht bis 23. September 1899, Anmeldefrist bis 23. September. Erste Gläubigerversammlung: Samstag, den 9. September 1899, Vormniitt. S} Uhr, im Sitzungssaal Nr. 15, Allgemeiner Prüfungstermin: Dienêtag, den 3, Oktober 1.899, Vormitt. S7 Uhr.

Memmingen, den 11. August 1899,

Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts. Schüßler, K. Sekr.

[34656] _Das Kgl. Amtsgeriht München T, Abtheilung A. für Zivilsachen, hat über das Vermögen des Kleider-

Landsbergerstraße 15/0, Wohnung: Landsberger- straße 15/1, heute, Vormittags 9 Uhr, den Konkurs eröffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt David Moskacher hier, Maffeistraße 6/111. Offener Arresl erlassen, Anzeigefrist in diefer Richtung und Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 2. September 1899 Zimmer Nr. 50 eins<hließli< bestimmt. Wahltermin zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, Bestellung eines Gläu- bigeraus\<usses, dann über die in $$ 120, 122 u. 125 d. K.-O. bezeichneten Fragen, in Verbindung mit dem allgemeinen Prüfungstermia auf Samstag, 9, September 1899, Vormittags 10 Uhr, im Gesch.-Zimmer Nr. 57, Justizpalast bestimmt.

München, den 9. August 1899.

Der Kgl. Sekretär: (L S.) v. n. Uhl, g. Rpr. (34638] Bekanntmachung.

(Auszug.)

Das Kgl Amtsgericht Nürnberg hat am 11. August 1899, Nachmittags 4 Uhr, über das Vermögen der Spezereihändlerseheleute Konrad und Maria RNöll, letztere geborne Hit, in Nürnberg, Heynestraße 27, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Set uer Friedrich Uebel in Nürnberg, Bindergasse. nmeldefrist bis Freitag, 15. September 1899 einschließli<, und offener Arrest mit Anzeigefrist bis 2. September 1899, Erste Gläubigerversammlung: Samstag, 2. September 1899, Nachmittags 3 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin: Dienstag, 26, September 1899, Nachmittags 22 Uhr, jedesmal im Zimmer Nr. 17 des hiesigen Justizgebäudes.

Nürnberg, den 11. August 1899,

Gerichtsshreiberei des Kgl. Amtsgerichts.

(L. S.) Hader, Kgl. Ober-Sekretär.

[34676] Konkursverfahren.

Neber das Vermögen des Lederhändlers August Pachel aus Patschkau, gegenwärtig zu Rosen: berg O.-Schl., ist am 11. August 1899, Vor- mittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter: Kaufmann Gregor Vogt zu Patschkau. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 15. September 1899, Erste Gläubigerversammlung am 31, Auguft 1899, Vormittags 9 Uhr. Konkursforderungen find bis zum 15. September 1899 anzumelden. Allgemeiner Prüfungstermin am 29. September 1899, Vormittags 9 Uhr.

Patschkau, den 11. August 1899,

Königliches Amtsgericht.

(34669) K. Württ. Amtsgericht Rottenburg a. N. Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaspar Schweizer, Taglöhners von Thalheim, wurde heute, Vor- mittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Anmelde- u. Anzeigefrist: 18. Sept. 1899. Wahl- u. Prüfungstermin: 30. Sept. 1899, Vorm. 11 Uhr. Konkursverwalter: Amtsnotar Reuß in Mössingen.

Den 10. August 1899.

Gerichtsschreiber Stadtmüller.

händlers Jonas Weiß in München, Laden:

Reich erscheint in der Regel tägli. Der E Einzelne Nummern kosten 20 4.

[34685] K, Württ. Amtsgericht Saulgau.

Ueber das Vermögen des Theodor Volk, Adler- wirths in Ebersbach, ist am 12. August 1899 Vormittags 11F Uhr, das Konkursverfahren eröffn worden. Konkursverwalter is Gerichtsnotar Knoblauch in Saulgau. Offener Arrest mit Anmelde- und Anzeigefrist bis 5. September 1899, Wahl- und Allgemeiner Prüfungstermin: A1, September 1899, Nachmittags 3 Uhr.

Den 12, August 1899.

Gerichtsschreiber Wetzel.

[346609] vid votigg U ete

Ueber das Vermögen des Boubonfabrikanten Richard Günther zu Schneidemühl, z. Zt. in Untersuchungshaft, ift dur das Köntaliche mts- geriht hierselbst heute, am 11. August 1899, Nach- mittags 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Der Kaufmann Gustay Dreier zu Schneidemühl ift zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 5. September 1899. Anmelde- frist bis zum 7. Oktober 1899. Erste Gläubiger- versammlung den D, September 1899, Vor- mittags 10 Uhr, Prüfungstermin den 14, Of- tober 1899, Vormittags 10 Uhr, im Ge- shäftshause des Königlichen Amtsgerichts hierselbst, Zimmer Nr. 3, im Erdgeschoß.

Schneidemühl, den 11. August 1899,

i : Juhnke, Gerichts\{reiber des Königlichen Amtsgerichts. [34682] K. W. Amtsgericht Waiblingen. Konkurseröffnung.

Ueber das Vermögen des David Layer, Wein- gärtners in Breuningêweiler, ist heute, Bor- mittags 117 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet, der offene Arrest erlassen, die Anzeigefrist des $ 108 der Konk.-Ordnung sowie die Anmeldefrist bis 2. September 1899, der Wahl- und Prüfungstermin auf Montag, deu A1. September 1899, Vorm. 9 Uhr, vor dem K. Amtsgericht hier fest- gesept worden, Zum Konkursverwalter wurde Amtsnotar Minzenmay in Winnenden ernannt.

Den 11. August 1899.

Gerichtsschreiber B urgel.

[34661] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Woldemar Julius Richard Kluge in Vad Elfter wird nah Abhaltung des Schluß- termins hierdur< aufgehoben.

Adorf, den 9. August 1899.

Königliches Amtsgericht.

opf. Bekannt gemaht dur< den Gerichtsschreiber : I. St.: Aktuar Illing. [34657] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Paul Klamroth zu Anklam wird, nahdem der in dem Vergleichstermine vom 27. Juli 1899 angenommene Zwangsvergleih dur< re<hts- kräftigen Beschluß vom 27. Juli 1899 bestätigt ift, hierdur< aufgehoben.

Anklam, den 12. August 1599.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1.

[34689] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der offenen Handelsgesellschaft . Kramer & Fahnenschmidt zu Berlin, Elsasserstr. 5, ist infolge Schlußvertheilung nah Abhaltung des Sélu Î termins aufgehoben worden.

Berlin, den 9. August 1899.

Wetzel, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts T1. Abth. 84.

[34691]

In dem Nohlen’s<hen Konkurse soll die Verthei- Ing mud Masse erfolgen. Dazu find 2740 A 90.3 verfügbar.

Zu berü>sihtigen sind 5807 (A 03 HZ$ nit be- vorrehtigte Forderungen.

Bocholt, den 14. August 1899.

Der Konkursverwalter: von Delft.

{34652] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Mühlenbefißzers Carl Hohmeyer zu Westercelle wird, nahdem der in dem Vergleihstermine vom 16 März 1899 angenommene Zwangsvergleich dur< re<tskräftigen Beschluß vom 25. März 1899 be- stätigt ist, hierdurh aufgehoben.

Celle, den 8. August 1899.

Königliches Amtsgericht. Abth. 2.

[34672]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Fräulein Minna Rose zu Charlottenbur wird, nachdem der im Vergleichstermin vom 9. Jun

899 angenommene Zwangsvergleih dur< rets kräftigen Beschluß vom 9. Juni 1899 bestätigt ist, hierdur< aufgehoben. :

Charlottenburg, den 11, August 1899.

Königliches Amtsgericht. Abth. 14.

[34683] Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen der Firma H. Geisler, sowie das Vermögen des alletnigen Inhabers, des Kaufmanns Hugo En Is Sli O uen olgter Ab- altung de ußtermins hierdurh aufgehoben. Coburg, den 8. August 1899. fgch Dertogu ge R 8 II, ommel, j, V,