1899 / 202 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

i< würde es für A halten, in diesem Punkte na<zugeben, namentlih nah den Ausführungen des Vorredners. ‘Der Beschluß des Abgeordnetenhauses wird na< dem Antra A mit großer Mehrheit wiederhergestellt. K eiterer Berathungsstoff liegt nicht vor. __ Präsident von Kröcher behält sih dürfniß eine neue Ao anzuberaumen. Schluß um 21/, Uhr.

vor, je nah Be-

Handel und Gewerbe,

In dem am 24. Juli d. J. dem National-Kongreß der Vereinigten Staaten von Brasilien vorgelegten Ent- wurf cines N R Al Eg E edes für 1900 wird vorgesehen, daß vom 1. Januar k. J. ab von allen Einfuhrzöllen 15 Proz, anstatt wie bisher 10 Proz., in Gold zu entrichten sind.

Konkurse im Auslande. Galizien.

Konkurs i} eröffnet über die Nachlaßmasse des Isidor Rattler in Gorzyce mittels Bescheides des K. K. Kreisgerichts, Abtheilung 1V in Tarnów vom 21. August 1899 Nr. cz. 8. 7/99, Provisorisher Konkursmasseverwalter: MNealitätenbesizer Jakob Kurkowéki in Zabno. Wahltagfahrt (Termin zur Wahl des definitiven Konkursmasseverwalters) 1. September 1899, Vormittags 9 Uhr. Die Forderungen find bis zum 20. Oktober 1899 bei dem genannten Gerichte anzumelden. Ee (Termin zur Feststellung der Ansprüche) 10. November 1899, Vormittags 10 Uhr.

Zwangs8versteigerungen im September d. J.

Beim Königlichen Amtsgericht I gelangen 9 Grundstü>e zur Versteigerung; beim Königlichen Amts- gers! 11 Berlin die Gfeitbe Zahl, und zwar in Groß- ihterfelde 1, Lankwiß 1, Reini>kendorf 1, Schöneberg 2, Wilmersdorf 1, Weißensee 1 und Zehlendorf 2 Grundstü>ke. In Charlottenburg 5, Köpeni>k 2, Oranienburg 3, NRirx-

dorf 1, Zehdeni> 4 und endlih Zossen 2 Grundstücke.

Berlin

Tägliche Wagengestellung für Kohlen und Koks an der Nuhr und in Oberschlesien. _An der Ruhr sind am 26. d. M. gestellt 15 434, nit re<ht- zeitig gestellt 170 Wagen. In Oberschlesien find am 26. d. M. gestellt 6222, niht reht- zeitig gestellt keine Wagen.

Berlin, 26. August. Marktpreise na< Ermittelungen des Königlichen Polizei-Präsidiums. (Höchste und niedrigste Preise.) Per Doppel-Ztr. für: *Weizen 15,90 4; 14,80 A *Roggen 14,90 4; 13,90 *Futtergerste 13,30 4; 12,80 A Hafer, gute Sorte 15,60 #4; 15,00 A Mittel-Sorte 14,90 M; 14,40 4; geringe Sorte 14,30 4; 13,80 « Richtstroh 432 5; 3,50 Æ; Heu 6,00 #4; 3,80 A **Erbsen, gelbe, zum Kochen 40,00 ; 25,00 A **Speisebohnen, Wede 50,00 6; 25,00 A Lin en 70,00 4; 30,00 A Kartoffeln 8,00 4; 4,00 M Nindfleis<h von der Keule 1 kg 1,60 A; 1,20 A dito Bauchfleish 1 kg 120 Æ; 1,00 A Schweinefleish 1 kg 1,60 ; 1,00 #4 RKalbfleish 1 kg 1,60 4; 1,00 A Hammelfleish 1 kg 1,60 M4

,00 G Butter 1 kg 2,60 4; 2,00 A Eier 60 Stüd ,00 M; 2,20 A A 1 kg 240 M; 1,40 A Aale 1 kg ,80 M; 1,20 A T er 1 kg 2,60 M; 1,20 A Hedhte 1 kg 40 M; 1,20 A arsche 1 kg 1,80 4; 0,80 A Stleie

C22 46; 1,20 A Bleie 1 kg 1,40 A; 0,80 A Krebse 0 Stüdt 12,00 4; 2,00 M |

* Ermittelt pro Tonne von der Zentralstelle der preußischen Land- wirths{haftskammern Notierungsstelle und umgerehnet vom Polizei-Präsidium für den Doppelzentner.

* KFleinhandelspreise.

Ausweis über den Verkehr auf dem Berliner Schlahtviehmarkt vom 26. August. Zum Verkauf standen : 3659 Rinder, 1499 Kälber, 15 100 Schafe, 8651 Schweine. Markt- reise na< den Ermittelungen der Preisfestseßungs-Kommission:

ezahlt wurden für 100 Pfund oder 50 kg Schlachtgewiht in Mark (bezw. für 1 Pfund S ebt Für N inder: Ochsen: 1) vollfleischig, ausgemästet, höchsten Schlachtwerths, höchstens 7 Jahre alt, 62 bis 67 ; 2) junge fleischige, niht ausgemästete und ältere ausgemästete 57 bis 61; 3) mäßig genährte junge und gut genährte ältere 54 bis 56; 4) gering genährte jedes Alters 50 bis 53. Bullen: 1) voll- fleischige, höchsten Schlahtwerths 59 bis 63; 2) mäßig genährte jüngere und gut genährte ältere 54 bis 58; 3) gering genährte 48 bis 52. Färsen und Kühe: 1) a. vollfleishige, ausgemästete Färsen höchsten Schlahtwerths bis —; þÞþ. vollfleischige, aus- gemastete Kühe höchsten Schlachtwerths, höchstens 7 Jahre alt, 53 bis 55, 2) ältere ausgemästete Kühe und weniger gut ent- wid>elte jüngere 51 bis 52, 3) mäßig genährte Färsen und Kühe 50 bis 52; 4) gering genährte Färsen und Kühe 4s bis 48. Kälber: 1) feinste Mastkälber (Vollmilhmast) und beste Saugkälber 68 bis 70; 2) mittlere Mastkälber und gute Saugkälber 64 bis 66; 3) geringe

augkälber 60 bis 63; 4) ältere gering genährte Kälber (Fresser) 43 bis 50. Schafe: 1) Mastlämmer und jüngere Masthammel 64 bis 66; 2) ältere aae 59 bis 63; 3) mäßig genährte S und Schafe So chafe) 50 bis 57 ; 4) Holsteiner Stirbermnas- hafe bis —, au< pro 100 Pfund Lebendgewicht 26 bis 32 4 Schweine: Man zahlte für 100 Pfund lebend (oder 50 kg) mit 20 9/9 Tara-Abzug: 1) vollfleischige, kernige Schweine feinerer Rassen und deren Kreuzungen, höchstens 14 Jahr alt: a. bis 50; b. üver 300 Pfund lebend (Käser) 48 bis 49; 2) fleishige Schweine 48 bis 49; gering entwi>elte 46 bis 47; Sauen 42 bis 45 M

Spiritus8markt in Berlin am 26. August. Spiritus loko ohne Faß mit 70 #4 Abgabe wurde, der „Berl. Börs.-Ztg.* zufolge, von den Kursmaklern zu 43,7 #4 gehandelt.

Berlin, 26, August. (Wochenbericht für Stärke, Stärke- fabrifate und Hülsenfrüchte von Max Sabersky, Berlin W.) Ia. Kartoffelstärke 19-—195 Æ, Ila. Kartoffelmehl 19—19} A, Ila, Kartoelmehl 14—17 Æ, gelber Syrup 22—22} Æ, Kap.- Syrup 224—23 , Gryort 23-232 #6, Kartoffelzu>ker gelb 22—224 M, Kartofelzu>er kap. 23—234 #4, Rum-Kuleur 36—37 4, Bier-Kuleur 39—36 4, Dextrin gelb u. weiß Ta. 25—26 #4, do. fekunda 23}—24 M, Weizenstärke (kleinft.) 36—37 H, (groß\t.) 37—38 #4, Hallesche und Schlesische 38—39 4, Schabestärke 34—35 #4, Reisstärke (Strahlen) 49--50 M, do. (Stüden) 47—48 M, Maisstärke 26—28 M Viktoria - Erbsen 20—24 (A, Kocherbsen 15—19 #4, grüne Erbsen 17-—-20 4, Futtererbsen 14—14} 5, inl. weiße Bohnen 17—19 Æ, Flahbohnen 18—20 4, Ungar. Bohnen 17—18 M Galiz. - russ. Bohnen 15—17 4, große Linsen 38—44 #4, mittel do. 32—36 M, kleine do. 24—30 Æ, weiße Hirse 19—21 4, gelber Senf 22-—30 #4, Hanfkörner 26—28 #, Wintercübsen 21 bis 21} M, Winterraps 21}—22 M, blauer Viohn 52-58 4, weißer do. 46—50 , Buchweizen 14—16 6, Wid>en 13—14 4, Pferde- bohnen 13—13} f, Mais loko 105—11 A, Leinsaat 21---22 , Kümmel 44—46 4, 1a. inl. Leinkuwen 14—14} A, do. ruf. do, 134—14 #4, Rapskuchen 12—135 #Æ, Ia. Marseill. Erdnußkuchen 14—14; #4, Ta. doppelt gesiebtes Baumwoll - Saatmehl 58-—E2 9/; 124-13 M, helle getr. Biertreber 104+—103 #, Mais - Weizen- shiempe —,— A, getr. Getreideshlempe 133—14 4, Mais-

s<lempe 123—13 4, Malzkeime 83—9 #4, Roggenkleie 10—10} 46 Weizenkleie 97—9} #6 (Alles per 106 Eg b Bahn Verlin bei Partien von mindeitens 10000 kg.)

Stettin, 26. August. (W. T. B) Spirktus loko 42,20 nom.

Breslau, 26. August. (W. T. B.) S6luß-Kurse. Schlef. 34 % L.-Pfdbr. Litt. A. 96,05, Breslauer Diskontobank 11960, Breslauer Wechslerbank 110,00, Schlesisher Bankverein 146,50, Breslauer Spritfabrik —,—, Donnersmark 229,25, Kattowtyer 223,50, - Oberschles. Eif. 133,60, Cáro Hegenscheidt Akt. 184,50, Oberschles. Koks 173,40, Oberschles. P.-Z. 199,00, Opp. Zement 200,50, Giesel Zem. 200,00, L.-Ind. Kramsta 160,00, Schles. Zement 257,90, S<l. Zinkh.-A. —,—, Laurahütte 265,50, Bresl. Oelfabr. 84,00, Koks-Obligat. 100,40, Niederschles. elektr. und Kleinbahn-

efellsdaft 90,00, Gellulofe Feldmühle Kosel 179,50, Schlesische Gleftrizitäts- und Gasgesellshaft —,—, Oberschlesishe Bankaktien

Produktenmarkt. Spiritus pr. 100 1 100 9/6 exkl. 50 NBerbrauchsabgaben pr. August 63,30 Br., do. 70 4 Verbrauhs8abgaben pr. August 43,30 Br.

Magdeburg, 26. August. (W. T. B.) Zu>erberi{t. Korn- zu>er exfl. 88 9%/0 Rendement —,—. Nachprodukte exkl. 75 9% Nendement 9,00—9,25. Ruhig. Brotraffinade 1. 25,00. Brot- raffinade I1. 24,75. Gem. Raffinade mit Faß 25,12}3—25,25. Gem. Melis 1. mit Faß 24,25. Ruhig. Rohzu>ker I. Produkt Transito f. a, B. Hamburg pr. August 10,10 Gd., 10,15 Br., pr. Septbr. 10,177 bez.,, 10,15 Gd., pr. Oktober 9,774 Gd., 9,80 Br., pr. Oktober-Dezember 9,65 Gd., 9,70 Br., pr. Januar-März 9,75 Gd., 9,80 Br. Stetig.

Frankfurt a. M., 26. August. (W. T. B.) S@luß-Kurse. Lond, Wechsel 20,460, Pariser do. 81,033, Wiener do. 169,60, 3 9% Reichs-A. 88,60, 3 9/0 Hefsen v. 96 85,50, Italiener 92,60, 3 9/6 port. Anleihe 23,90, 509% amort. Rum. 99,90, 49/6 russishe Konf. 100,20, 49/0 Ruff. 1894 99,50, 40%/ Spanier 59,00, Konv. Türk. 22,70, Unif. Egypter , 69% fon. Mexikaner 100,30, 5 9% Mexikaner 100,30, Reichsbank 153,90, Darmstädter 150,60, Diskonto-Komm. 194,80, Dresdner Bank 164,70, Mitteld. Kredii 116,30, Nationalbank f. D. 145,90, Oest.-ung. Bank 150,80, Oeft. Kreditakt. 239,10, Adler Fahrrad 224,70, Allg. Elektrizit. 264,50, Schu>tert 237,50, Höchster Le 403,50, Bo umer Gußstahl 267 50, Westeregeln 216,00, Laurabütte 265,50, Gotthardbahn 142,90, Mittelmeerbahn 103,20. Privatdiskont 48.

Effekten-Sozietät. (S<luß.) Oesterr. Kredit-Aktien 240,80, Franzosen 148,50, Lomb. 33,10, Ungar. Goldrente —,—, Gotthardbahn 142,90, Deutsche Bank —,—, Disk.-Komm. —,—, Dresdner Bank —,—, Berl. Handel8gef. —,—, Bochumer Gußft. 267,40, Dort- munder Union —,—, Gelsenkirhen —,—, Harpener —,—, Hibernia —,—, Laurahütte 265,50, Portugiesen —,—, Italien. Mittelmeerb. —,—, Schweizer Zentralbahn 142,40, do. Nordostbahn 98,10, do. Union 80,90, Italien. Méridionaux —,—, Schweizer Simplonbahn 85,70, 6 9/9 Mexikaner —,—, Italiener 92,60, 3 °%/ Reichs-Anleihe —,—, Schu>ert —,—, Spanier —,—, LTürkenloose —,—, Allge- meine Elektrizitätsgesells<haft —,—, Northern —,—, Nationalbank

T (W. T. B.) Rüböl loko 51,50,

Köln, 26. August. pr. August 49,80 Br.

Dresden, 26. August, (W. T. B.) 39/6 Sä<hf. Nente 86,25, 3X 9% do. Staatsanl. 97,55, Dresd. Stadtanl. v. 93 97,25, Allgem. deutsche Kred. 199,25, Dresd. Kreditanstalt 130,25, Dresdner Bank 164,25, do. Bankverein —,—, Leipziger do. —,—, Sächsischer do. 140,00, Deutsche Straßenb. 161,00, Dresd. Straßenbahn —,—, Dampfschiffahrtsges. ver. Elbe- und Saalesch. 148,50, Sächs.-Böhn. Dampfschiffahrts-Ges. —,—, Dresd. Baugesells<. —,—.

Leipzig, 26. August. (W. T. B.) Schluß - Kurse. 39% Sächsishe Rente 86,20, 3F 9% do. Anleihe 97,75, Zeißer Paraffin- und Solaröl-Fabrik 119,00, Mansfelder Kuxe 1250,00, Leipziger Kreditanftalt-Aktien 199,60, Kredit- und Sparbank zu Leipzig 121,25, Leipziger Bank-Aktien 180,75, Leipziger Hypothekenbank 141,00, Sächsisße Bank-Aktien 139,75, Sächsishe Boden-Kredit-Anstalt 126,25, Leipziger Baumwollspinnerei-Aktien 173,00, Leipziger Kammgarn- Spinnerei-Aktien —,—, Kammgarnspinaerei Stöhr u. Co. 185,50, Altenburger Aktien-Brauerei 230,00, Zu>erraffinerke Halle-Aktien 125,50, Große Leipziger Straßenbahn 200,50, Leipziger Glektrische Straßenbahn 131,75, Thüringische Gas-Gesellschafts-Aktien 254,00, Deutsche Spitzen-Fabrik 220,00, Leipziger Elektrizitätswerke 119,00, Sächsishe Wollgarnfabrik vorm. Tittel u. Krüger 159,75.

Bremen, 26. August. (W. T. B.) Börsfen-Schlußber it. Raffiniertes Petroleum. (Offizielle Notierung der Bremer Petro- leum-Börse.) Loko 7,05 Br. Schmalz. Fest. Wilcox in Tubs 28] A, Armour shield in Tubs 28} &, andere Marken in Doppel- Eimern 29{—29} S$. Spe>. Fest. Short clear middl. loko 28 „4. Neis fest. Kaffee ruhig. Baumwolle. Stetig. Upland middl. loko 33 S.

Kurse des Effekten-Makler-Vereins. 59/6 Norddeutsche Wollkämmerei und Kammgarnspinnerei-Alt. 180 Gd. Norddeutsche Llovd-Aktien 1204 bez, Bremer Wollkämmerei 317 Gd.

Hamburg, 26. August. (W. T. B.) S@luß-Kurse. Hamb. Kommerzb. 121,00, Bra}. Bk. f. D. 176,00, Lübe>-Büchen 165,25, A.-C. Guano-W. 111,75, Privatdiskont 46, Hamb. Paketf. 125,75, Nordd. Lloyd 120,00, Trust Dynam. 165,25, 39/9 Hamb. Staats-Anl. —,—, 3409/6 do. Staatsr. 99,10, Vereinsb. 169,60, 6% Chin. Gold- Anl. 104,50, Schu>ert —, Hamb. Wechslerbank 120,75, Gold in Barren pr. Kgr. 2788 Br., 2784 Gd.,, Silber in Barren pr. Kgr. 81,50 Br., 81,00 Gd. Wechselnotierungen: London lang 3 Monat 20,30 Br., 20,26 Gd., 20,28 bez, London kurz 20,48+ Br., 20,44 Gd., 20,46 bez., London Sicht 20,495 Br., 20,457 Gd., 20,48 bez, Amsterdam 3 Monat 167,25 Br., 166,75 Gd., 167,15 bez., Dest. u. Ung. Bkyl. 3 Monat 167,70 Br., 167,20 Gd., 167,60 bez., Paris Sicht 81,20 Br., 80,90 Gd., 81,10 bez, St. Petersburg 3 Monat 213,50 Br.,, 212,50 Gd, 213,25 bez.,, New Vork Sicht 4,214 Br., 4,183 Gd., 4,20F bez., New York 60 Tage Sicht 4,18 Br., 4,15 Gd., 4,17 bez.

Getreidemarkt. Weizen ruhig, holsteinisher loko 148— 154, Roggen ftetig, me>lenburgisher loko neuer 142-—148, russischer loko ruhig, 108. Mais stetig 99. Hafer stetig. Gerste fest. Nübel fest, loko 49. Spiritus ruhig, pr. August 19, pr. Kug.-Sept. 19, pr. Sept.-Oktbr. 187, pr. Okt.-Nov. 187, Kaffee rubig. Umsay 3009 Sa>. Petroleum fes, Standard white

loko 6,95. Kaffee. (Nacmittagsberiht.) Good average Santos pr. Sept.

27 Gd., pr. Dezember 27} Gd., pr. März 28} Gd., pr. Mai 283 Gd, Zud>ermarkt. (Schlußbericht.) Rüben - Rohzucker T. Produkt Basis 88% Rendement neue Usance, frei an Bord Harburg pr. Aug. 10,15, pr. Sept. 19,15, pr. Oktober 9,80, pr. Dezember 9,674, pr. März 9,874, pr. Mai 9,973. Stetig. Hamburg. Die se<zehnte ordentlihe Generalversamm- lung der Jute-Spinnerei Hamburg-Harburg findet am 11. September, Vormittags 11 Uhr, im Sißhzungszimmer der Nord- deuts<hen Bank in Hamburg statt. __ Wien, 26. August. (W. T. B.) _ (S{luß-Kurfe.) Oester- reichishe 41/5 %/6 Papierrente 100,30, Oesterreihishe Silberrente 100,15, Defterr. Goldrente 117,60, Desterreichishe Kronenrente 100,00, Ungarishe Goldrente 117,75, do. Kron.-A. 96 30, Oesterr. 60er Loose 137,00, Länderban? 240,50, Defterr. Kredit 385,10, Unionbank 309,50, Ungar, Kreditb. 391,00, Wiener Bankverein 271,0), Böhmische Nordbahn 2395,90, Gus<thierader 608,00, Elbethalbahn 257,50, Ferd. Nordbahn 3195, Desterr. Staatsbahn 348,50, Lemb.-Czern. 28450, Lombarden 74,25, Nordwestbahn 245.00, Pardubißer 197,50, Alp -Montan 284/50, Amsterdam 99,65, Deutsche Plätze 58,924, Londoner Wechsel 120,62L, Ee Wechsel 47,774, Napoleons 9,55}, Marknoten 58,924, Russische

anknoten 1,274, Bulgar. (1892) 108,00, Brüxer 375,00, Tramway 455,00, Prager Etsenindustrie 1404.

_ Getreidemarkt. Weizen pr. Herbst 8,40 Gd., 8,41 Br., pr. Frühjahr 8,72 Gd., 8,73 Br. Roggen pr. Herbst 6,90 Gd., 6,91 Br.,

8

per Frühjahr 7,17 Gd,, 7,18 Br. Mais pr. Sept.-Oktbr. Gd, r., pr. Frühjahr 5,20 Gd,

Br. er pr. Herbst 5,595 Gd., 5,56 E

r.

_— 28. Auguft, 10 Ubr 50 Minuten Vormittags. (W. T. B.) lngaruNe Kreditaktien 392,00, Oefterreichishe Kreditaktien 385,75

ranzosen 349,25, Lombarden 73,75, Glbethalbahn 257,00, Oesterr.

apierrente 100,25, 49/0 ungar. Goldrente —,—, Oesterr. Kronen,

nleißhe —,—, Ungar. Kronen - Anleihe 96,25, Marknoten 98,921 Bankyerein 270,50, Länderbank 242,00, Buschtierader Litt. B! Aktien —,—, CTürkishe Loose 61,00, Brüxer —,—, Wiener Tramway —,—, Alpine Montan 286,75, Prager Eisenindustrie —.

Budapest, 26. August. (W. T. B.) Getreidemarkt. Weizen [loko matt, pr. Oktober 8,29 Gd., 8,31 Br., pr. April 8,62 Gd, 8,63 Br. Roggen pr. Oktober 6,63 Gd., 6,64 Br. Hafer pr. Oktober 5,26 Gd., 5,28 Br. Mais e Aug. 4,77 Gd., 4,79 Br., pr. Mai 1900 4,95 Gd., 4,96 Br. Koblraps pr. August 11,75 Gd., 11,85 Br,

London, 26. August. (W. T. B.)

In die Bank flofien 104 000 Pfd. Sterl.

An der Küste 2 Weizenladungen angeboten.

96% Javazu>ker loko 12} ruhig. Rüben-Rohzud>er 10 fh. 3 d. ruhig.

28. August. (W. T. B.) Die „Times“ meldet aus Buenoz Aires von gestern, es verlaute dort, daß die Exekutive am nächsten Donnerstag dem Kongreß thre finanziellen Projekte bezüglich des Geldumlaufes, der Herabseßung der Ausgaben und der Reform der Nationalbank übermitteln werde. Die öffentlihe Meinung, bemerkt das Blatt weiter, stehe im allgemeinen jedem mit dem Aua im Zusammenhange stehenden Experiment ungünstig gegenüber.

Liverpool, 26. August. (W. T. B.) Baumwolle, Umsay 3000 B., davon für Spekulation und Export 300 B. Nuhig. Amerikaner 1/32 höher, Egypter 1/16 niedriger. Middl. amerikanis@$e Lieferungen : Stetig. August-September 3%1/e4—3%/64 Verkäuferpreis, September-Oktober 32/64—39/64 do., Oktober-November 32/61—3%/4 Käuferpreis, November-Dezember 32/64 Verkäuferpreis, Dezember- Januar 326/64—327/64 Käuferpreis, Januar-Februar 32/64—3?/e4 do, Februar-März 3/64 do, März-April 328/64 Verkäuferpreis, April, Mai 328/64—32/64 do., Mat-Juni 329/44 d. Käuferpreis.

Paris, 26. August. (W. T. B.) An der heutigen Börse herrschte vollständige Geshäftslosigkeit. Die Spekulation verhielt sih a ie und abwartend. JItaltenishe Werthe waren {<wa<; Rente

eb fest.

(Schluß-Kurse.) 39%/ Französische Rente 100,00, 49/6 Italienische Rente 92,15, 4/0 Portugiesishe Rente 23,30, Portugiesishe Taba>- Oblig. —,—, 49/0 Rufsen 89 —,—, 49/0 Rufsen 94 —,—, 34% Russ. A. —,—, 3 °/9 Rufsen 96 —,—, 49/6 span. äußere Anl. 59,65, Konv, Türken 23,17, Türken-Loose —,—, Meridionalb. —,—, Defterr. Staat8b. —,—, Lombarden —,—, Banque de France —,—, B. de Paris 1035, B. Ottomane 566,00, Créd. Lyonn. 957,00, Debeers 685,00, Rio Tinto-A. 1119, Suezkanal-A. 3540, Privat diskont 25, W<hs. Amst. k. 206,43, Wf. a. dtsch. Pl. 1213, Wh, a. Italien 7, W<s. London k. 25,224, Chöèg. a. London 25,24, do, Madrid k. 402,50, do. Wien k. 207,12, Huanhaca —,—.

Getreidemarkt. (S<hluß.) Weizen matt, pr August 19,75, pr. Septbr. 19,95, pr. Septbr.-Dezbr. 20,20, pr. Novbr.-Febr. 20,65, Noggen ruhig, pr. August 14,00, pr. Novbr.-Dezbr. 14,20. Mehl matt, pr. August 42,40,- pr. Septbr. 27,05, pr. Septbr.-Dezhr, 27,40, pr. Novbr.-Februar 27,70. Rüböl ruhig, pr. August 52, pr. Septbr. 522, pr. Sept.-Dezbr. 53, pr. Jan.-April 54, Spiritus fest, pr. Auguft 474, pr. Septbr. 43}, pr. Septbr.-Dezbr. 39}, pr. Januar-April 383.

Rohzu>ker. (Schluß.) Ruhig. 88 % loko 34 à 34} Weißer Zu>ker fest, Nr. 3, pr. 100 kg, pr. Auguft 39k do. pr. September 31}, do. pr. Oktober-Januar 297, do. pr, Januar-April 30}.

St. Petersburg, 26. August. (W. T. B.) Wechsel a. Lond, 93,85, do. Amsterdam —,—, do. Berlin 45,75, Che>s auf Berl 46,30, Wechsel auf Paris 37,224, 4% Staatsrente v. 1894 10 49/0 kons. Eisenb.-Anl. v. 1880 —,—, do. do. v. 1889/90 1d, 34% Gold-Anl. v. 1894 —,—, 838/10 9/4 Bodenkredit-Pfandkbritt 983, Azow Don Kommerzbank 565, St. Petersb. Diskontobank 661, St. Petersb. intern. Handelsbank I. Emission 488, Rufs. Bank für auswärtigen Handel 362, Warschauer Kommerzbank 447. Privat

diskont —,—.

Mailand, 26. August. (W. T. B.) Ftalienishe 5 92/0 Rente 99,15, Mittelmeerbahn 552,00, Méridionaux 722,00, Wechsel auf Paris 107,424, Wechsel auf Berlin 132,50, Banca d’Italia 960.

Madrid, 26. August. (W. T. B.) Wechsel auf Paris 23,15.

Lissabon, 26. August. (W. T. B.) Goldagio 46.

Amsterdam, 26. August. (W. T. B.) Heute keine Fondsbörse.

Antwerpen, 26. August. (W. T. B.) Getreidemarkt. Weizen ruhig. Roggen steigend. Hafer fest. Gerfte fest.

Petroleum. (Schlußbericht.) Raffiniertes Type weiß loko 19 bez. u. Br., pr. August 19 Br., pr. Sept. 194 Br., pr. Sept. Dezbr. 19F Br. Cd Schmalz pr. August 683.

New York, 26. August. (W. T. B.) Die Börse eröffnete \{<wa<, wurde dann lebhaft und im allgemeinen fes. Späterhin trat eine Reaktion cin. Der Umsay in Aktien betrug 208 000 Stü>k.

Weizen eröffnete auf Angaben über günstigeren Stand der Ernte stetig mit etwas niedrigeren Preisen. Auch weiterhin war auf s{<wächere Kabelberihte und Liquidation ein fortwährender Rückgang zu verzeichnen. Die Preise für Mais fielen während des ganzen Börsenverlaufs infolge günstiger Ernteberihte und Liquidation.

(Schluß-Kurse.) Geld für Regierungsbonds : Prozentsay 2,-do. für andere Sicherheiten 3, Wechsel auf London (60 Tage) 4,834, Cable Transfers 4,874, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,214, do. au Berlin (60 Tage) 944, Atchison Topeka u. Santa Attien 23k, do. do. Preferred 663, Canadian Pacific Aktien 97, Zentral Pacific Aktien 594, Chicago Milwaukee u. St. Paul Aktien 1344, Denver u. Rio Grande Preferred 773, Illinois Zentral Aktien 115}, Lake Shore Shares 2014, Louisville u. Nashville Aktien 824, New York Zentralbahn 1384, Northern Pacific Preferred (neue Emiff.) 78, Northern Pacific Common Shares 562, Northern Pacific 8% Bonds —, Norfolk and Western Preferred (Interims-Anleihescheine) 723, Union Pacific Aktien (neue Emission) 478, 40/0 Vereinigte Staaten Bonds pr. 1925 130, Silber, Commercial Bars 60 Tendenz für Geld: Leicht.

Waarenberi<t. Baumwolle-Preis in New York 64, do. für Lieferung pr. Sept. 5,86, do. für Lieferung pr. Novbr. 6,11, Baumwolle-Preis in New Orleans 51/16, Petroleum Stand white in New York 7,80, do. do. in Philadelphia 7,75, do. Refined (in Cases) 9,05, do. Credit Balances at Oil City 127, Schmalz Western steam 5,55, do. Rohe & Brothers 5,70, Mais pr. Aug. 38, do. pr. Septbr. 38, do. pr. Dzbr. 355, Rother Winterweizen loko 764 Weizen pr. August —, pr. Septbr. 75>, pr. Dezember 78, pr. Ma 81, Getreidefraht nah Liverpool 3, Kaffee fair Rio Nr. 7 56, do. Rio Nr. 7 pr. Sept. 4,40, do. do. pr. Novbr. 4,50, Mehl, Spring Wheat clears 2,85, Zuder 315/16, Zinn 31,50, Kupfer 18,50.

Der Werth der in der vergangenen Woche eingeführten Waaren betrug 7 303 274 Doll. gegen 9 197 861 Doll. in der Vorwoche, davon für Stoffe 2231 935 Doll. gegen 2 093 757 Doll, in der Vorwoche. i

Chicago, 26. August. (W. T. B.) Das Geschäft s Weizen eröffnete auf günstiges Wetter im Nordwesten niedriger un ging demnächst auf günstige Ernteberihte aus Europa und niedrigere Provinzmärkte no< mehr zurü>. Die Preise für Mais ward anfangs infolge Liquidation fallend; später wurde das Sinken theil- weise auf lebhafte Nachfrage seitens der Spekalation wieder aus- geglichen. b

Weizen pr. August —, do. pr. Septbr. 704. Mais pr. Septbr. g14, Schmalz pr. Aug. elek, do. pr. Sept. 5,174. Spe> short cleat ,624. Pork pr. August 8,25. otto de Janeiro, ‘26. August. (W. T. B.) Wesel auf ondon 8.

Buenos Aires, 26. August.

lapdiskont 35/16, Silber 271,

(W. T. B.) Goldagio 126,80

¡ i ad 8-Sachen.

. Aufgebote, Zustellungen u. N 1

. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. j Ba Verpachtungen, Verdingungen 2c. . Verloosung 2c. von Werthpapieren.

1) Untersuchungs-Sachen.

36902 [ Der Larl Adolf Tanueberger, geboren am 26, Ok-

tober 1874 zu Finsterwalde, zuleßt in Finsterwalde aufbaltsam gewesen, wird M ale Wehr- pflichtiger in der Absicht, sh dem Eintritt in den Dienst bea stehenden Heeres oder der Flotte zu entziehen, ohne Erlaubniß das Bundesgebiet verlassen oder nah erreihtem militärpflidtigen Alter sich außerhalb des Bundesgebiets aufgehalten zu haben, Vergehen gegen & 140 Absab 1 Nr. 1 R.-Str.-G.-B. Derselbe wird auf den 25. November 1899, Vormittags 9 Uhr, vor die Strafkammer des Königlichen Land- erihts in Kottbus zur Hauptverhandlung ge- aden. Bet unentschuldigtem Ausbleiben wird der- selbe auf Grund der nah $ 472 der Strafprozeß- ordnung von dem Zivilvorsißenden der Ersahkom- mission des Kreises Lu>kau vom 16. Juni 1899 über die der Anklage zu Grunde Tes That- fachen ausgestellten Erklärung verurtheilt werden. Kottbus, den 14. August 1899. Der Erste Staat?anwalt.

9) Aufgebote, Zustellungen und dergl.

In Sachen des Fabrikbeßtzers Franz Eduard Meyer hierselbst, Klägers, wider den Kaufmann B. Mielziner bter als Verwalter im Konkursverfahren über den Nachlaß des Klempnermeisters Wilhelm Drews[ler hierselbst, Beklagten, wegen Zinsen, wird, nahdem auf Antrag des Klägers die Beschlagnahme des dem Beklagten gehörtgen, Nr. 190 k Blatt T Hagen an der Kaiser-Wilbelmstraße hier belegenen

rund}tüd>s zu 5 a 34 qm sammt Wohnhause Nr. 5968 zum Zwe>ke der Zwangsversteigerung dur Beschluß vom s. August c. vecfügt, au die Eintragung dieses Beschlusses im Grundbuche am 4. dess. M. erfolgt ist, Termin zur Zwangsversteigerung auf den S9, Dezember 1899, WMorgeus 10 Uhr, vor Herzoglichem Amtsgerichte Braunschweig, August- ftraße 6, Zimmer Nr. 40, angelent, in welhem die Hypothekgläubiger die Hypothekenbriefe zu über- reichen haben.

Braunschweig, den 7, August 1899.

[36881] Ps A IO X, olte.

[5060] Aufgebot. ;

Es ift das Aufgebot folgender angebli verloren gegangenen Urkunden beantragt worden :

I. der Sparkassenbüchec der städtishen Sparkasse zu Berlin:

1) Nr. 185 905 über 622,23 4 für Frau Kauf- mann Agnes Friedländer, geb. Spiegel, zu London, beantragt von ihrem Generalbevollmähhtigten, Rehts- anwalt Dr. Friedländer zu Berlin, Zimmerstr. 23,

2) Nr. 190 392 über 946,74 4 sür Frau Auf- seher Amalie Krasemaun, geb. Lüde>ke, beantragt von derselben, wohnhaft zu Berlin, Schlesische- ftraße 18 II,

3) Nr. 153955 über 1051,45 4 für die Fran Zimmermann Ottilie Krebs, geb. Puppe, beantragt von deren Ehemann, Zimmermann Wilhelm Krebs zu Berlin, Hohmeisterstr. 6,

4) Nr. 350 376 über 381,18 G für die Wittwe Philippine Joël, geb. Steinthal, beantragt von derselben, wohnhaft zu Berlin, Münzstr. 7,

5) Nr. 133 727 über 1119,26 4 für den Arit Dr. Kurt Fröhlich, beantragt von demselben, wohn- haft zu Berlin, Achenbachstr. 4, L:

6) Nr. 133 704 über 1132,14 4G für das Fräulein Else Fröhlich, beantragt von derselben, wohnhaft zu Berlin, Achenbachstr. 4, Y

7) Nr. 133 715 über 1069,28 (G für das Fräulein Marie Fröhlich, beantragt von derselben, wohnhaft zu Berlin, Achenbachstr. 4;

II. der Depotscheine :

a. der Reichsbank zu Berlin:

1) Nr. 988 317 vom 2. Juni 1897 über 11 000 Fres. 59/0 Italien. Rente, alte, mit Zinsscheinen, fällig 1. Juli 1897 und folg., ausgestellt für Frau L Behmack, geborene Joseph, hier, beantragt dur Rechtsanwalt Senf hier, Kronenstr. 24,

2) Nr. 929 222 vom 7. Mai 1896 über S 2500 6 9/9 Mexikanische Staatsanleihe von 1888 mit Zins- scheinen, fällig 1. Juli 1896 fg., und Nr. 942 667 vom 23. Juli 1896 über L 500 6%/ Mexikan. Aeußere Anleihe mit Zinsscheinen, fällig 1. Oktober 1896 fg., beide ausgestellt für den Kaufmann Charles F. Beckmann zu London, beantragt von dem Nechts- anwalt Grabower hier, Kaiser Wilhelmstr. 2,

3) Nr. 835 970 vom 12. Dezember 1894 über 9500 M 49/6 Preußische konsolidierte Staats-Anleihe wit Zins\<., fällig am 1. Juli 1895 fg., ausgestellt für Daniel Heuser senior, Gummersbach, beantragt von den Rentner Daniel Heuser’shen Erben dur Emil Baltes zu Bonn und Frau Daniel Heuser, geb. Baltes, zu Gummersbach, j

4) Nr. 946 322 vom 18. August 1896 über 200 40/0 Bayerishe Prämien-Anleihe von 1866 mit Zins\<., fällig am 1. Juni 1897 fg., und Nr. 946 323 vom 18. August 1896 über 100 Rubel 5 9/6 Russische Anleibe mit Prämienverloosung von 1864 mit Zins\., fällig am 14. Januar 1897 fg., und Anw., beide ausgestellt für die verwittwete Frau Dr. Ferd. Kolbe, Katharina, geb. Böhm, Grünstadt (Pfalz), beantragt von derselben, wohnhaft in Wahenheim,

5) Nr: 981154 vom 14. April 1897 über 72 000 A 3140/0 Preußische konsolid. Staats-Anleihe mit Zins\<., fällig am 1. Oktober 18397 ff., und Anw., für Fräulein Helen Frida von Zastrow, Swloß Schönberg, beantragt von Frau Helen Frida von Busse,

eb. von Zastrow, im Beistande ihres Ehemannes, es Rittergutsbesizers Guido Paul von Busse zu Groß-Marhwiß bei Namslau, Schlesien,

6) Nr. 471 807 vom 3. Juli 1888 über 1800 fl. Oesterreicher 1858er Loose, ausgestellt für den

remier- Lieutenant Friy Graf Dönhoff, Berlin,

eantragt von den Rehtsanwälten Liéco, Dr. Springer und Dr. Becherer hier, Mohrenstr. 13/14, L

7) Nr. 1 018 640 vom 27. Dezember 1897 über 1200 6 8349/0 Pfandbriefe der Deutschen Hypoth.- Bank Berlin mit Zins\<., fällig am 1, April 1898 fg., und Anw,, und Nr. 1016679 vom _ 14. Dezember 1897 über 900 A 34 9/0 Preußischer Staats-Schuld-

seine von 1842 mit Zins\<., fällig 1/Juli 1898 fg., und Auw., beide ausgestellt für die verwittwete Frau Postdirektor Buchholz, Ottilie, geb. Hagspihl, annover, beantragt von derselben, wohnhaft in annover, Namborgstr. 43,

8) Nr. 977620 vom 24, März 1897 über 9600 Kronen 3 9/6 Prior.-Anleihe der Dux-Boden- bacher Eisenbahn von 1893 mit Zins\<., fällig 1. Juli 1897 fg., und Anw., ausgestellt für den Kommerzien- rath Ludwig Bartels, Stuttgart, beantragt von rau Emilie Bartels, geb. Kalb, zu Stuttgart, <üzenstr. 41,

9) Nr. 992 042 vom 26. Juni 1897 über 4900 4 34 9%/0 Preußische konsolidierte Staatsanleihe (un- fündbar bis 1905) mit Zins\<., fällig am 1. Oktober 1897 fg., und Anw., ausgestellt für den Schankwirth Adolf Dambe> und den Komtordiener Wilhelm Sommer in Berlin, beantragt von diesen (Bernauer- straße 42 bezw. Frobenstr. 24 wohnhaft);

b. der Kur- und Neumärkishen NRittershaftlichen Darlehnskafse vom 3. Mai 1887 Nr. 1711 A. über einen auf 12 600 lautenden Hypothekenbrief, aus- gestellt für Fräulein Therese von Bredow, Pots- dam, beantragt vom Rechtsanwalt Heiniy hter, Mohrenstr. 56;

ITT. der Wechsel:

1) über 773,75 #4 per 15. April 1895,

2) über 291,15 Æ per 1. Juni 1895,

3) über 300 s per 15. Juni 1895,

_4) über 200 G per 30. Juni 1895,

sämmtlih gezogen vom Kaufmann Otto Büchler hier auf die Firma Lindner & Seehagen (Gustav Brabandt) und von dieser acceptiert, beantragt von den Rechtsanwälten Kaufmann und Mankiewißt hier;

IV. der Lebensversiherungspolicen der Preußischen Lebens- und Garantie-Versicherungs-Aktien-Gesell- {haft Friedri<h Wilhelm zu Berlin :

1) Nr. 204966 über 3000 #, ausgestellt am 19. Oktober 1897 für den Bureaubeamten Albert Kohlbage in Aplerbe>, beantragt von demselben, wohnhaft zu Hörde i. W., Düppelstr.,

2) Nr. 75552 über 2000 #, ausgestellt am 16, Mai 1894 für den Monteur Gustav Hirshmann in Stuttgart, beantragt vom Rechtsanwalt Dr. Er- langer tin Stuttgart ;

V. dreier 40/0 Pfandbriefe der Preußischen Hypo- theken-Aktien-Bank zu Berlin:

1) Serie 15 Nr. 8328 à 300 Æ, ausgestellt am 4. November 1892,

2) Serie 16 Nr. 13 232 à 500 Æ, autgestellt am 3. Februar 1894,

3) Serie 16 Nr. 9007 à 200 Æ, ausgestellt am 29. Dezember 1893,

beantragt vom Rechtsanwalt Gesse zu Berlin, Lindenstraße 35, für die Erben der verstorbenen Wittwe Mathilde Bandmann in Breslau;

VI. der Prämienrü>gewährscheine der „Victoria“ zu Berlin, Allgemeine Versicherungs“ Aktien-Gesell- chaft in Berlin:

1) 4. Schein über 47 Æ 60 S, ausgestellt am 1. Juli 1886 zur E Nr. 53 362 über 2000 M Kapital für den Lehrer August Her- mann Kühl in Berlin, beantragt vom Rechtsanwalt Wolffgram hier, Wilhelmstr. 118,

2) 6., 7. und 14. Schein je über 66,60 Gulden, ausgestellt am 15. März 1887 bezw. 1888 bezw. 1895 zur Lebensversicherungspolice Nr. 50 644 für A. A. Knuyver zu Haag (Holland), beantragt vom Rechtsanwalt Welffgram hier, Wilhelmstr. 118;

VII. der Antheilseine: j vate: E

a. der Vorzugs-Antheilsheine der Deutsh-Ost- afrikanischen Gesellschast in Berlin Litt. E. 186, 187, 188, 189 und 1725 je über 1000 G, aus8gestellt am 1. Juli 1890 für den Chemiker Heinrih Wilhelm Kröger in Lübe>, beantragt vom Rechtsanwalt Mollwo in Lübe>, Breitestr. 22, :

b. des Antheilsheins der Deutschen Kolonial-Aus- stellung, kommerzieller Theil, Gesellschaft mit be- schränkter Haftung, Nr. 386, über 300 4, ausgestellt am 16. Dezember 1895, beantragt vom Rechtsanwalt Moller hier, Kronenstr. 721L; j

VILII. der Schuldverschreibungen der Preußischen fonsolidierten 34 0/6 vormals 4 9/0 Staatsanleihe von 1876/79:

a. Litt. E. Nr. 66 164 über 300 M,

b. Litt. F. Nr. 64 840 über 200 Æ, :

beantragt von der ES Justizrath Anna Hienb\s<h, geb. Tetlaff, hier, Kleinbeerenstr. 9III;

IX. der Aktien:

a. fällt weg, Z

b. der Attienge L für Kohlenstaubfeuerung (Patente Wegener) Nr. 61 bis 78 und 95 bis 100, je über 1000 A (niht wie in der ersten Veröffent- lihung angegeben ift, über 100 6) und auf den FInhaber- lautend, ausgestellt den 2, Dezember 1893, beantragt für den Regierungs-Assessor a. D. von Flügge zu Schöneberg vom Rechtsanwalt Dr. Hofffnann hier, Friedrihstraße 105b.;

X. dreier Berliner Stadt-Obligationen unterm 11. Juni 1866 auf 5 9/6 Zinsen ausgefertigt, vom 1. April 1872 ab auf 4} 9/0, vom 1. Januar 1882 ab aof 49/9 und vom 1. Oktober 1889 ab auf 349% herabgeseßt —:

1) Litt. F. Nr. 24 937 über 50 Thlr.,

9) Litt. G. Nr. 29 979 über 25 Thlr.,

3) Litt, G. Nr. 41 298 über 25 Thlr.,

beantragt von Fräulein Elise Hempel hier, Dennewitstr. 11, Il;

XI. eines Kautionsscheins, eines Schuld\cheins und eines Wechsels, beantragt von dem Buffetier Franz Lerh hier vertreten dur< Dr. A. Gerfon und Eduard Bernstein hier —: Ú

a. des Kautionssheines vom 10. März 1890 über 1050 M, ausgestellt von M. Bauer für Franz Lerch,

b. des Schuldsheines über 400 (A ohne Datum, ausgestellt von M. Bauer für Franz Lerch,

c. des Wechsels vom 4. Juni 1892 über 250 c, ausgestellt von August Axter und angenommen für M. Bauer.

Die Inhaber der Urkunden werden aufgefordert, spätestens in dem auf den 4, November 1899, Vormittags 1A Uhr, vor dem unterzeihneten Ge- rit, Neue Friedrichstr. 13, Hof, Flügel B., Zimmer 27; anberaumten Aufgebotstermin ihre Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraft- loserklärung der Urkunden erfolgên wird.

Berlin, am 8. April 1899.

Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 84. '

Kommandit-Gesellschaft Erwerbs- und Et

Deffentlicher Anzeiger. se

10. Verschiedene

[36863] Aufgebot. Der NR-chtêánwalt und Notar Bliß zu Dillenburg, als Bevollmächtigter der Frau Johann Jost Steiner Wittwe Anna Marie Steiner zu Eibach bei Dillen- bura, hat das Aufgebot und zwar der am 2. Januar 1899 verloosten Schuldverschreibung der Nassauischen Landesbank Litt. Je. Nr. 2708 über 600 beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird auf- gefordert, spätestens in dem auf den A1. Oktober 1904, Vormittags AUL Uhr, vor dem unter- zeichneten Gerichte anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde er- folgen wird. Der Nass. Landesbank wird die Aus- zahlung an den etwaigen Ueberbringer der genannten Schuldverschreibung bis zum Austrage der Sache bei Vermeidung doppelter Zablung untersagt. Wiesbaden, den 21. August 1899.

Königliches Amtsgericht. 4.

[23362] Bekanntmachung.

Das K. Amtsgeriht Nürnberg erläßt folgendes Aufgebot: Es sind, wie geltend gemacht, zu Verlust g2gangen:

1) die Mäntel der 4€ °%/o igen Bodenkredit-Obli- gationen der Vereinsbank Nürnberg vom 1. Januar 1876 Serie II1 Litt. G. Nr. 236 über 100 4 und Serie 111 Litt. F. Nr. 611 und 612 über je 200 M, 2) die Mäntel nebst Talons der 3F °/gigen Obli- ationen der gleihen Bank Serie XIX Litk. B. Nr. 81957 und 83277 zu je 1000 M, beide auf den Namen der Privatiere Katharina Bucher in Gerzen bei Vilsbiburg vinkuliert,

3) folgende Ansbach - Gunzenhausener Loofe : Serie 457 Nr. 33, Serie 585 Nr. 43, Serie 585 Nr. 44, Serie 952 Nr. 11, Serie 2571 Nr. 11, Serie 2571 Nr. 12, Serte 2655 Nr. 10, Serie 2655 Nr. 11, Serie 2845 Nr. 35, Serie 2902 Nr. 35, Serie 3116 Nr. 7, Serie 3400 Nr. 13, Serie 3480 Nr. 29, Serie 3489 Nr. 18, Serie 3783 Nr. 39, Serie 4082 Nr. 22, Serie 4082 Nr. 25, Serie 4271 Nr. 26, Serie 4274 Nr. 34, Serie 4275 Nr._9, Serie 4275 Nr. 24, Serie 4277 Nr. 50, Serie 4279 Nr. 8, Serie 4822 Nr. 15,

4) die beiden Policen Nr. 2117 und 2118 der Nürnberger Lebensversiherungsbank, Abt. für Militär- versiherung, auf Edua:d und Karl Baumgärtel [autend.

Auf Antrag: L

1) des städt. Bau-Assistenten Leonhard Häffner hier, Fischbachstraße 11, für fi< und als Bevollmächtigter der Bildhauer3ebefrâäu Margaretha Kleinschrodt in Nothenburg o. T. und deren Chemanns, Adam, Lbenda, ferner der Stadt-Baumeisterstochter Babette Häffner ebendort, : -

2) des Rechtsanwalts Dr. Wassermann in München namens der Kath. Buchner,

3) des Bürgermeisters H. Maier in Thiengen, Großh. Bad. Amtsgerichts Waldshut,

4) des Kaufmanns Karl Vor> in Bielefeld als E des Versiherungsnehmers Kaufmanns Emil Baumgärtel in Plauen i. V.,

werden die allenfallsfigen Inhaber der genannten Werthpapiere aufgefordert, ihre Rechte spätestens im Aufgebotstermine anzumelden und die bezeihneten Urkunden vorzulegen , widrigenfalls deren Kraftlos- erklärung erfolgen wird. Endlich ergeht auf den Antrag der Oekonomenswittwe Anna Sippel in Großreuth b. d. V,, der led. großj. Babette und Anna Sippel ebenda, endli<h des Oekonomen Johann Geiger dortselb#|st als Vormunds über den minderj, Michael Sippel ebenda als Besigern und Eigen- thümern der Pl. Nr. 195, 263 und 270 der Steuerg. Großreuth h. d. V,, auf welchen im Hypothekenbuche für Großreuth h. d. V. Bd. VI S. 1160 unterm 26. September 1826 ein 50/giges Darlehn zu 300 Fl. der Paul Wolfgang Solger'’shen Kuratel zu Nürn- berg hypothekarish eingetragen ist, die Aufforderung an diejenigen Personen, wel<he auf diese Forderung ein Recht zu haben glauben, zur Anmeldung inner- halb 6 Monaten unter dem Rehtsnachtheil, daß im Falle der Unterlassung der Anmeldung die For- derung für erloschen erklärt und im Hypothekenbuche gelöst würde. Aufgebotstermin wird bestimmt : Dounerstag, den 28. Dezember 1899, Vor- mittags 11 Uhr, Zimmer 13.

Nüruberg, den 12. Juni 1899.

K. Amtsgericht. (L. 8.)

Vogl. [28578] Das

Aufgebot. Sparkassenbu< der \tädtis<hen Sparkasse zu Bahn Nr. 3006 über 100 M, LUgee für Wil- helmine Langkabel, ift angeblih verloren gegangen und soll auf den Antrag der Eigenthümerin Wil- helmine Langkabel zum Zwe>ke der neuen Ausferti-

ung amortisiert werden. Es wird daher der JIn- Eer des Buches aufgefordert, spätestens im Auf- gebotstermine den 7. Februar 1900, Vormit- tags 11 Uhr, bei dem unterzeichneten Gerichte sein Reht anzumelden und das Buch vorzulegen, widrigenfalls dessen Kraftloserklärung erfolgen wird. Bahn, den 6. Juli 1899, Königliches Amtsgericht.

[7014] Aufgebot.

Die Formerfrau Maria Mattern, geb. Peters, von hter, Bismarkstraße 10b. 111, hat das Aufgebot des auf thren Namen ausgestellten Sparkassenbuchs II Nr. 59 283 der hiesigen städtishen Sparkasse, lau- tend über 103 G6 16 -, beantragt, da ihr dasselbe verloren gegangen und neu ausgefertigt werden foll. Der Inhaber dieses Buches wird daher aufgefordert, spätestens in dem auf den 13, Dezember 1899, Vorm. 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Zimmer Nr. 34, anberaumten Termine seine Ne(hte an diesem Buche anzumelden und das Buch vor- zulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung desselben erfolgen wird.

Königöberg, den 12. April 1899, Königliches Amtsgerit. Abth. 10.

[31339] Aufgebot.

Es haben das Aufgebot beantragt :

1) der Post-Assistent Otto Wichmann, früher zu Oebisfelde, jeßt zu Cöthen i. A., bezügli des ab, re<nungsbuhes der \ständishen Sparkasse der Alt-

mark zu Oebisfelde Nr. 3446, welhes mit den zu-

en auf Aktien u Aftien-Gesellh - en

rale / ekanntmachungen.

geschriebenen Zinsen über 9,45 & lautet und auf den Zie if minderjährigen Alice Wichmann aus- este L s 9) der Anbauer Christian Müller zu Etingen be- züglih des Abrehnungsbuches der ständischen Syar- fasse der Altmark zu Oebisfelde Nr. 2349, welches mit den zuges<riebenen Zinsen über 136,88 A lautet und für den Antragsteller Christian Müller aus- gestellt ift, B bis 4) 2c. s ergeht die Aufforderung A. an die unbekannten Inhaber der zu 1 und 2 bezeichneten Sparkassenbücher spätestens in dem auf den 6, April 1900, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte anberaumten Auf- gebotstermine ihre Rehie anzumelden und d Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos erklärung der Urkunden erfolgen wird. B. bis C. 2c. Oebisfelde, den 3. Juli 1899. Königliches Amtsgericht. Wille.

[36862] Nr. 9477. Vom &Gr. Amtsgerichte Triberg wurde

heute folgendes Aufgebot erlassen:

Folgende Personen haben das Aufgebot bezüglich der in ihrem Besiße gewesenen Sparbücher der Spar- und Waisenkasse in Furtwangen beantragt, und zwar: 1) Seraphine Schonhard, geborene Frey, Tag- Iöhnerin in Furtwangen, bezügli<h Nr. 3739 Fol. 31 H. mit einer Einlage von 346 M 50 -S$, 2) Anastasia Schonhard, Taglöhnerin in Furkt- wangen, bezüglih Nr. 2575 Fol. 530 J. mit einer Einlage von 540 M 98 5, 3) Albert Schonhard, Fabrikarbeiter in Furt- wangen, bezüglih Nr. 3623 Fol. 465 G. mit einer Einlage von 120 M 88 4. i Die Inhaber diesex Urkunden werden aufgefordert, spätestens in dem auf den Gerichtstag in Furtwan- gen, Mittwoch, 21. März 1900, Vorm. 10 Uhr, vor dem diesseitigen Gerichte bestimmten Aufgebotstermine ihre Rechte anzumelden, au< die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklä- cung derselben erfolgen würde. Triberg, den 17. August 1899.

Der Gerichts\hreiber des Gr. Amtsgerichts:

Buselmeier.

[6657] Aufgebot. Der Kötter Theodor Brinkmann zu Nr. 65 B\s{hft. Hemfeld Kspl. Beelen wohnhaft, hat das Aufgebot des auf den Namen Theodor Brinkmaun, Beelen, lautenden Sparkafsenbu<s Nr. 19 220 der Stadt- \parkasse zu Warendorf, dessen Guthaben am 1. Sanuar 1899 1127,75 A rig 4 unter der Bes bauptung, daß dasselbe gestohlen set, beantragt. Der unbekannte Inhaber des Buchs wird aufgefordert, spätestens in dem auf den S, November 1899, Vormittags U1 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht anberaumten Aufgebotstermine feine Rechte anzumelden und das Bu vorzulegen, widrigenfalls dasfelbe für kraftlos erklärt wird.

Warendorf, den 20. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

[28580] Aufgebot.

Der Kaufmann Wilhelm Kunze in Magdeburg- Neustadt (Nachtweide 20), vertreten durh den Nehts- anwalt Goldmann zu Magdeburg, hat das Aufgebot des von ihm unter Magdeburg dem 1. Januar 1897 auf den Händler Chr. Kunzmann in Meerane, S., ausgestellten und von leßterem acceptierten Wechsels über 400 M, zahlbar am 1. März 1897 bei Wil- helm Kunze in Magdeburg-Neustadt, beantragt, unter der Begründung, daf ibe der Wechsel abhanden gekommen sei. Der Inhaber der Urkunde wird auf- gefordert, spätestens in dem auf den 23. Februar 1900, Vormittags 10 Uhr, vor dem unter- zeihneten Gerihte anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird.

Magdeburg- Neustadt, den 6. Juli 1899.

Königliches Auntôgeride 2 Abtheilung 5. L.

[36860] Aufgebot.

Nr. $153, Die Handelsfirma H. Flemming & Cie. in Stettin, vertreten dur<h Rechtsanwalt Ehmann in Neustadt, hat das Aufgebot folgenden abhanden- gekommenen Wechsels beantragt: Ört und Datum der Ausstellung : Freiburg, den 30. September 1898 ; Name des Ausstellers: Julius Marr; Name des- Bezogenen: Franz Vögele in Neustadt i. Shwarzw. ; Giranten: B, Neugebauer Söhne in Langenbielau u. A.; leßter Girant: Karl Konrad in Kyritz; Epe Inhaber: H. Flemming & Cie., deren Nummer : 27 895; Betrag: 150 4, und zahlbar am 15. Fe- bruar 1899. Der Inhaber der Urkunde wird aufs gefordert, spätestens in dem auf Freitag, deu 30. ordd 1900, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte anberaumten Aufgebots- termine seine Rechte anzumelden und die Urkunde vor- zulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird.

Neustadt i. Schwarzw., den 22. August 1899, Großberzoglihes Amtsgericht.

(gez.) Schmitt. Dies veröffentliht: Der Gerichtsschreiber: Vogel.

[23359] Aufgebot.

In den Hypothekenbüchern des K. Amtsgerichts Brückenau sind eingetragen :

1) 24 Fl. mit 59% vom 8. Mai 1845 an ver- zinslihes Kapital für Andreas Fröhlich von Altglas- hütten, auf Plan Nr, 21 a., 21 b., 204, 181, 182, 307, 266, 433, 439 der Steuergemeinde Aitglas- Altelashüiten im Pypeibekenbube bafelbse, Band t Altglashütten, im Hypothekenbu S. 164 vnd 172, seit dem 21. Mai Friy 2A

2) 39 Fl. 30 Kr. mit 5 9% verzinslihes Kapito für Melchior Röhrig von Obersinn, auf

Urkunde vom 23. Juni 1834, auf Pl. 119 der Steuergemeinde Wehenbah im l Sefive

tial did