1899 / 204 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Zweite Beilage : E zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Mittwoch, den 30. August dams t

Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr. Die Bilanz it nah kaufmännischen Grundsäßen unter Berücksichtigung der bestehenden gelepli en Bestimmungen Ane I ves up Von dem aus der Bilanz ih ergebenden Reingewinn werden zunächst : a. mindestens b 9% dem Reservefonds zugewiesen, bis derselbe die Höhe von 1009/6 des Aktiens kapitals erreiht bezw. wieder erreiht hat ; b, 59% als Tantième für den Aufsichtsrath ; c. bis zu 10/6 als Tantième für die Direktion nah P abante der Anstellungs - Verträge, sowie für diejenigen Beamten der Gesellschaft oder Mitglieder des Aufsihtsraths, welche

d BYERLER_ ere igs, fue das halbe Geschästsjahr 1899, die Interessen der Gesellschaft besonders gefördert haben und vom Aufsichtsrath zu Litt. B. Nr. 13 444—18 443, bestimmen sind, /

; = verwendet. Die Creditanstalt für Industrie und Handel ist eine laut Gesellschaftsvertrag vom 12: März 1856 Der Rest des Reingewinnes wird als Dividende unter die Aktionäre mit der Maßgabe vertheilt,

A E, eee O E A a L T R Ed unt R S r daß, insofern in einem Geschäftsjahre der disponible Reingewinn die Vertheilung einer höheren Dividende Nr. 509, 535, 556 und 580 der Geseß-Sammlung) T bah ursvrünglicen Siy in Dessau errichtete als 124 9/6 auf das Aktienkapital gestattet, der über 122 0/9 Dividende hinausgehende Gewinnbetrag dem ktiengeselschaft von unbeschränkter Dauer. Zufoloe Beschlusses der außerordentlichen General- Dividenden-Reservefonds überwiesen werden muß. Sofern in einem späteren Geschäftsjahre der Rein-

versammlung vom 28. Juni 1875 wurte der Siß und Gerichtsstand der Gesellschaft nah Dresden verlegt, C N E De N A E A 0 E Vis

er Ge gl, | i; j i è erforderlichen

O rute am 26. Oktober 1875 in das Handelöregister beim Königlichen Amtégericht Dresden ein | Mittel in dem Dividenden- Reservefonds vorhanden sind, auf das Aktienkapital eine Mindestdividende von

PROSPECT Mark 5 000 000,— neue Aktien

Creditaustalt für Industrie und Handel in Dresden,

[37314]

1899,

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Genossenschafts-,. Zeichen-, Muster- und Börsen-Registern, über Patente, Gebrauhsmuster, Konkurse, sowie die Tarif- und Fahrplan-Bekanntmachungen der deutschen Eisenbahnen enthalten find, ersheint auh in einem ea Blat Ged dem Titel | M

Central-Handels-Register für das Deutsche Reich. (r. 201)

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich kann dur alle Post - Anstalten, für Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel täglich. Der

S

ertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 „3. i

7F 9/0 vertheilt, werten muß Zweck der Gesellschaft ist, die Industrie und den Handel im weitesten Sinne, den Ackerbau mit Die dem Dividenden-Reservefonds für solhe Zwecke entnommenen Beträge sind demselben aus

den Erträgnissen späterer Jahre wieder zu erstatten, sobald der Reingewinn nah Dividende auf das Aktienkapital einen verfügbaren Ueberschuß aufweist. Bei der im Jahre 1895 erfolgten Erhöhung des Grundkapitals auf 10 Millionen Mark wurden von der Gesellshaft die Geschäfte der Banklhäuser George Meusel & Co. und Horn & Dinger mit dem irmenrecht erworben. Wiewohl die Geschäfte der erworbenen Firmen auf unsere Gesellshaft übergeführt : Interesse noch abzuwickelnder Geschäfte bisher abgesehen. Die in den letzten fünf Jahren vertheilten Dividenden betrugen : : 1894: 89% auf 5 Millionen Mark Kapital, alte Aktien, sowie 6} 9/06 als halbe Dividende auf 5 Millionen Mark junge Aktien,

eingeschlossen, zu fördern und insbesondere das Bankgeschäft zu betreiben. Die Gesellschaft hat eine Zweigniederlassung in Riesa a. E.

Das Grundkapital betrug ursyrünalich aht Millionen Thaler und wurde 1870 auf fechsmal- hunderttausend Thaler, eingetheilt in 6000 Neu-Aktien à 100 Thaler, herabgeseßt. Im Jahre 1881 er- rabsezung des Grundkapitals durch Rüdckauf von 810 Aktien auf 4 1 557 000,—, Sodann wurde das Grundkapital 1888 auf „6 2 600 000,—, 1890 auf 4 000 000,—, 1893 auf 5 000 000,—, 1895 auf 10 0C0 000,—, 1898 auf 15 000 000,— erhöht. Die außerordentlihe Generalversammlung vom 21. März 1899 hat die Erhöhung des Aktienkapitals um weitere 46 5 000 000,— beschlossen Der Er- böhungsbeschluß ist am 24. März 1899, die durchgeführte Erhöhung des Aktienkapitals am 29, März 1899

folgte eine weitere

in das Handelsregister des Königlichen Amtsgerihts Dresden eingetragen worden.

Die neuen Aktien wurden ausgegeben in 5000 Stück vollgezahlten Neu-Aktien Litt. B.,, welche

die Nummern 13 444 bis einschließlich 18 443 tragen, zu je 4 1000,—, auf den Inhaber lauten und im Geschäftsjahr 1899 rur mit der Hälfte des Nenrwerthes an dex Dividende theilnehmen und im übrigen den bisherigen Neu-Aktien völlig gleichberechtigt sind. Das Grundkapital beträgt nunmehr „46 20 000 0C0,—, eingetheilt in 5190 Neu-Aktien zum Betrage von je 4 300,— und 18 443 Neu-Aktien Lätt. B. zum Betrage von je # 1000,—, welche vollgezahlt find und auf den Jnhaber lauten. Die 5000 Stück neuen Aktien hatte ein Konfortium zum Kurse von 118 Prozent mit der Ver- pflihtung übernommen, sie den alten Aktionären zum Kurse von 118 Prozent zum Bezuge anzubieten, wofür dasselbe eine Vergütung von 4 9/6 erhielt. Dies Angebot is mittels Bekanntmachung vom 28. März 1899 erfolgt. Bei der Zeichnung der neuen Aktien sind 25 9% und das Agio von 18 9/6 eingezahlt. Die Voll- zahlung ifl bis zum 20. Juli 1899 erfolgt. Die Ausgabe der neuen Aktien ecfolgte Zug um Zug gegen die Vollzahlung. Der Zweck der Erhöbung des Aktienkapitals war die Vermehrung der Betriebsmittel. In den ordentlihen Reservefonds floß aus DNAN dieser Emission der Betrag von M4 650 000,—, Die neuen Aktien sind mit der faksimilierten Unterschrift der Direktoren Ch. Horn und ‘M. Klöper, des Vorsißenden des Aufsichtsraths, Generalkonsul Arthur von Nosercrany, sowie mit einem Eintragsvermerk versehen und mit Dividendenscheinen, von denen der erste auf das halbe Geschäftejahr 1899 lautet, sowie mit Talon ausgegeben. Die Generalversammlungen, in welchen jede Neu-Aktie über 4 300,— eine Stimme, jede Neu-Aktie über M 1000,— 3x7 Stimmen gewährt, finden in Dresden ftatt (die ordentliche alljährlih innerhalb der ersten 5 Monate des Gescäftsjahres) und werden dur Bekanntmachung in dem Gefsell- schaftsblatte, dem Deutschen Reichs-Anzeiger, vom Aussichtsrathe einberufen. Die Einberufung der Generalversammlungen erfolct durch einmalige Bekanntmahung im Deutschen Reichs-Anzeiger der- éstalt, pag zwischen dem Tage des Erscheinens der Bekanntmachung und dem Tage der Generalversamm- ung eine Frist von mindestens 18 Tagen mitten inne liegen muß. Die Hinterlegung der Aktien oder der über diejelben lautenden Depotscheine der Deutshen Reichsbank erfolgt in Berlin bei déèr in der Einladung bekannt zu gebenden Depotstelle. Alle von der Gesellschaft ausgehenden Bekanntmachungen erfolgen außerdem im Dresdner Anzeiger, der Berliner Börsen-Zeitung, dem Berliner Börsen-Courier.

Die Bilanz nebs Gewinn- und Verlust-Konto pro 31. Dezember 1898, wie solche von der am 21. März 1899 abgehaltenen Generalversammlung genehmigt wurde, stellte sh, wie folgt :

Activa. Bilanz am 31, Dezember T1898,

M S M x An Kassa-, Kupons- und Sorten- | Per Aktien-Kapital-Konto . . . , [15 000 000 2 Konto 1 550 048/61 Reservefonds-Konto 2100 000|— Effekten-Konto . | 4 827 577/50 Dividenden-NReservefonds-Konto . | 2150 314/91 Wechsel-Konto . 3 474 850/67 E CRAT ats 74 075|— Konfortial-Konto . 5 544 945/68 autions-Konto 30 000|— Konto-Korrent-Konto, Debitoren [20 685 159/38 Dividenden-Konto 10 166|— Hypotheken-Konto 172 000 |— Accept-Konto 8 625 058/60 Haus-Konto Altmarkt 13 . , .| 800 000|— Konto-Korrent-Konto, Kreditoren | 7 820 989/97 do. Sreibergasse 4 . . 99 824/60 WBergwerks-Neserve-Konto . . , 30 000|— do. s Dato 271 458/45 Gewinn- und Verluft - Konto. Konto Böhmische Grundstücke . 36 529/58 Gewinn L P L T20:396160 Distriktsfeld Bracht-Konto . 53 536/61 welcher vertheilt wurde: Kautions-Effekten-Konto . . „, 30 000|— Abschreibung auf Hausgrundstücks- Mobilien-Konto 15 000|— und Mobilien-Konto M 39999, Tantième dem Aufsichtsrath , ,„ 79 918,60 Tantiòme an Dis- reftion und Bie s 410983720 99/9 Dividende . 1350 000,— Con b 25 925,— 4 Vortrag auf neue Rechnung . . , 64 646,80

Á 1720 326,60 137 560 931 Haben.

Passiva.

37 560 931 m Soll. Gewinn- und Verlust-Konto.

Mh M An O. Per Saldo-Vortrag 81 955 Gehalte, Druck- und Insertions- Dividenden-Konto : kosten, Steuern 2c 302 174 Verjährte Dividende . ... L215 Bilanz-Konto: Zinsen-Konto: Saldo des Reingewinnes . , „1 1720 326 Vereinnahmte Zinsen abzüglich gezahlter Provisions-Konto: Vereinnahmte Provision , „. Effekten- und Konsortial-Konto : Gewinn . Wechsel-Konto : Gewinn . . ..

914 3035 331 696 542 595

150 734/73

| 2 022 500/97 2 022 500/97

Von den auf Immobilien-Konto figurierenden Grundstücken sind mit Hypoth-ken belastet: Altmarkt Nr. 13, #4 190 000,— mit 40/6 verzinslih und vom 30. Juni 1900 ab halb- jährlih aufkündbar, » 100 000,— mit 5 0/6 verzinslich und vom 1. Juli 1902 ab halb- i jährlih aufkfündbar, Schreibergasse Nr. 2, 240 000,— mit 33 9/6 verzinslih und halbjährlih aufkündbar, « 79 000,— mit 9/9 verzinslich und vom 1. April 1904 ab habjährlih auffündbar, ú 1 lt w mi 43 9/6 verzinslih sind am 2. Januar 1899 zurück- orden. Der Betrag der Hypotheken ist vom Buchwerth in Abzug gebracht.

Die Direktion if der Vorstand der Gesellshaft, dieselbe besteht aus ei d Direktoren, welhe vom Aufsichtsrathe ernannt werden. Au enbllelidh roe die Herrén Konsul en Horn und Bürgermeister a. D. Max Klöyer die Direktion. ,

Der Ausfsihtsrath besteht aus mindestens 5 und Lens 9 Mitgliedern, welche von der Generalversammlung auf je 5 Jahre gewählt werden. Zur Zeit bilden den Aufsichtörath die Herren: General-Konsul Arthur von Nosencrany auf Schönbah, Vorsißender, Justizrath Ferdinand Gerlach, Ney g ring Barliperdere Sa R E o Borkowski, Rentier is n merten

. L. x resden, K. K. Kämmerer Gra j , direktor C. Chrambach in Berlin. t E Ne L Me DAR

Die Dividenden sind in Dresden und in Berlin zablbar. :

cit A L Sra auch FORE d Is neuer N ODO Haas und die r Theilnahme an den Generalversammlungen. w s

O in Dreden und Berlin ohne Extra-Unkosten auszuüben. R S Rer Dagoreie

Dividendenscheine verjähren nah Ablauf von vier Jahren, von dem Fälligkeits - Termine

ad, hat man- von einer Löschung der Firmen im

1895: 124% 9

1896: 99/6 auf 10 Millionen Mark

1897: 90/0 10 Z a

1898: 9% 15 2 Dresden, am 10. August 1899.

Kapital,

u

ertheilung von 7F 9%

6) Sue den O E „16/7 onstige Einnahmen 48 7

6) Zugang am Liegenschaftswerth , . , , 144 259/97 4 Nin E 23/45

S Zugang an Fahrnifsen 2 270/93} 5) Zinsen von Passivkapitalien . . . . ) Saldo 6 641/24) 6) Abschreibung für Fahrnisse, 10 9/5 von

Creditanstalt für Fndustrie und Handel.

ì Auf Grund des vorstehenden Prospekts sind auf unseren Antrag nom A 5 000 000,— neue Aktien der Creditanstalt für Industrie und Handel in Dresden Litt. B. Nr. 13 444—18 443, welche im Geschäftêjahre 1899 nur mit der Hälfte des Nennwerthes an der Dividende theilnebmen, zum Handel und

zur Notiz an der hiesigen Börse zugelassen. Berliner Bank.

Berlin, im August 1899. Berliner Handels-Gesellschaft.

[37318] Aktiengesellschaft Katholische Gesellenherberge Karlêsruhe.

RNechnuugsabschluß; pro 1898,

Activa. L. Bilanz.

M |S 1) Liegenschaft Sofienstraße 58, Brand- versicherungsanfchlag 62 760 2) Zinstagende Kapitalien 541 3) Einnahmerüdckstände . . , Se 174 4) Kassenvorrath nach dem Rechnungs- abschluß am 31. Dezember 1898 , 230 5) Inventarrwoerth 5 899/18 6) Verlust. Konto 6 641

Y 76 246/46 : FL. Gewinn- und Verlust-Konto. M |S 1) Uebertrag aus dem Vorjahre . . . .| 2261/13} 1) Oeffentlihe Abgaben 2) Ertrag von Liegenschaften 1 238/48} 2) Aufwand auf Liegenschaften : x 2

3) Beiträge vom kathol, Gesellenverein . | 1 376 a. auf Neubau b. auf laufende Unterbaltuna

Passiva.

M 1) Aktienkapital, voll einbezahlt . ... ¡éoo/2 2) Paisivkapitalien 66 153/52 3) Reservefond 254/54 4) Vividendenfond 390/50 5) Ausgabereste 1 947/90 6) Gewinn-Konto [—

76 246/46

Einnahme. Ausgabe.

“6 [5

188/78 52 371/27 —} 3 920/02 1 29384

AOSE A as ma __1 7) Zum Referve- und Dividendenfond . 58 390|50 | 58 290/50 Vorstehender Rechnungsabschluß wurde in der Generalversammlung vom 15. März 1899

Karlsruhe, den 26. August 1899. Der Vorstand.

genehmigt.

[37322]

Bergwerks - Gesellshast Dahlbush. | Preußishe Portland Cementfabrik

versammlung nicht beshlußfähig war, so aden wir

[37387]

Da die beute stattgebabte außerordentlihe 1General-

Neustadt W/Pr.

hiermit unsere Aktionäre zu einer zweiten außer- ordeutlichen Generalversammlung auf Montag, den 2. Oktober dss. Jahres, Nachmittags 3x7 Uhr, nah Aachen in das Hotel Nuellens ein, Die Tagesordnung ist dieselbe, wie die der heutigen Generalversammlung, nämlich: Abänderungen des Gesellschaftsstatuts.

Wir bemerken, daß in dieser zweiten Versamm- lung, gemäß Artikel 22 unserer Statuten, mit ein- vet Stimmenmehrheit der Anwesenden beschlossen wird. Zur Theilnahme an der Versammlung ift es er- forderlih, die Aktien mindestens 10 Tage vor derselben gegen Empfangnahme der Einlaßkarte bet einer der nachbenannten Stellen Zu hinterlegen : in Brüssel beider Banque de Bruxelles,

A , e Caisse Commerciale de Bruxelles, Lille bei Henry, Devilder « Co., Köln bei dem A. Schaaffhauseu” schen

Bankverein,

Düsseldorf bet D. Fleck «& Scheuer. Zeche: Dahlbusch, den 28. August 1899. Die Direktion.

Harburger Eisenwerk, A.-G., (37388] Harburg a. d. Elbe.

Unsere Herren Aktionäre laden wir hiermit zur

Generalversammlung auf Dienstag, den

26, September 1899, Nachmittags 4 Uhr,

in Meyer’s Kasino zu Harburg ein. Tage®sorduung :

1) Berathung des Geschä'tsberihts nebst Bilanz für 1898/99 und Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz.

2) Beschlußfassung über die Dechargeertheilung.

3) Abänderung der Statuten, dem bürgerl:hen Geseßbuch entsprechend.

4) Beschlußfassung über Vermehrung des Be-

5) a V fiat ß

euwahl des fatutenmäßig aus\Meidenden Mitgliedes des Aufsichtsraths. 2

Zur Ausübung des Stimmrechts in der General-

versammlung sind nah § 14 des Statuts nur die-

jenigen Aktionäre berechtigt, welhe ihre Aktien miudeftens 8 Tage vor der Generalversamm- lung bei dem Vorstande der Gesellschaft gegen

e VIoIgunA von Stimmkarten haben abstempeln

assen. Brit, Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung liegen im Geschäftslokale zur Einsicht der

Aktionäre aus, Der Vorstand.

w

an gerechnet,

Zu der am 19, Sept. c., Nachmittags 3 Uhr, in unserem Komtor stattfindenden außerordent- lichen Generalversammlung werden die Herren Aktionäre hiermit ergebenst eingelaten.

Tages®sorduung : 1) Aenderung der Statuten konform der Be- stimmungen des neuen Handelsgeseßbuchs.

2) E iGtubta tung über nothwendig gewordene

Bauten und Maschinenankäufe.

Die Aktien sind mindeftens 3 Tage vor dieser

Versammlung bei / der Norddeutschen Creditanftalt Dauzig- der Reichsbauk

oder unserer Kasse ohne Talons und Dividenden-

scheine zu deponieren.

Neustadt Westpr., 28. August 1899.

Preußische Portland Cementfabrik.

Der Auffichtsrath. Der Vorftaud. H. v. Morstein. Hugo Schramm. Otto Schwinge.

7) Erwerbs- und Wirthschafts- Genossenschaften.

Keine. L I E R E E R A R T

S) Niederlassung 2. von Rechtsanwälten.

[37323] Bek'auntmachung.

Der Rechtsanwalt Justizrath Paul Reif ist auf seinen Antrag in der Liste der bei dem biesigen Dberlanbesgerig! zugelassenen Rechtsanwälte gelö¡ht worden.

Frankfurt a. M., den 26. August 1899.

Der Oberlandesgerichts-Präfident.

d 9) Bank - Ausweise.

Keine. E 10) Verschiedene Bekannt- machungen.

Seemann. Scorlin g.

Keine.

Berlin au dur die Königliche Erpedition des Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats- | Bezugspreis beträgt L 4 50 5 für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 H. |

Anzeigers, SW. Wilhelmstraße 32, bezogen werden. Fn

Fllustrierte Zeitung für Blehindustrie. (Früher Deutsche Blätter für Blecharbeiter.) Fach-

att für die Interessen der Klempnerei, Blech- bearbeitungsmaschinen-, Metallwaaren- und Beleu tungsindustrie, Installationsbranche 2c. (Verlag von F: Stoll jr. [E. Otto Wilhelmy's Erben] in eipzig.) Nr. 34. Inhalt: Städtis@Gze Wasser- versorgungsanlagen. Ueber die Fortschritte im Beleuchtungswesen. Acetylen von der Cannstatter Acetylen-Ausstellung. Aus dem Jahresbericht über Handel und Industrie von Berlin 1898. Neues NBerfahren und Mittel zum Ueberziehen von Metall. Milchentrahmungs-Apparat mit Heberentleerung. Vom Kupfer- und Zinnmarkt. Schuß gegen Fingerverleßunaen bei Arbeiten an Fallhämmern und Pressen aller Art. Aus Jnnungskreisen. Ver- schiedene Patentsahen. Gebrauhsmusterregister. Handelsregister. Aus der Geschäftswelt. Verschiedenes, Submissionen. Marktberichte. Briefkasten.

Handel und Gewerbe. Zeitschrift für die zur Vertretung von Handel und Gewerbe geseßlich be- rufenen Körperschaften. (Verlag von Siemenroth u. Troschel, Berlin W., Lüßowstr. 106.) Nr. 34. Inhalt: Mittheilungen des Deutschen Handelstags. Erschwerung der Ausfuhr nach den Vereinigten Staaten von Amerika. Körperschaften zur Ver- tretung von Handel und Gewerbe. Handels- und Gewerbekammern und Handwerkskammern in Sachsen (\ächs. Ministerium des Innern; Konferenz von Ver- tretern der \ächsishen Gewerbekammern). Anstellung derHandelskammer-Sekretäre (Emden, Frankfurt a. M., Hannover, Mülheim a. Rh.) Post. Eisenbahn. Binnenschiffahrt. Seeschiffahrt. Geld. Behandlung beschädigter Münzen (N eichs-Postamt). Gericht. Vorschlag von Handelsrihtern (Altena). Steuern. Zölle. Auswärtiger Handel. Kleinhandel. Arbeiter. Verschiedenes. - Persönliches.

Eis-undKälte-Industrie. (Verlag: Constanz Schmit, Berlin.) Nr. 4. Inhalt: Die chemischen ana von \{chwefliger Säure auf Metalle

in Kühlmaschinen. Von Constanz Schmitz, Ingenieur, Berlin. Mit Untersuhung und Gutachten von Dr. C. Bischoff, Berlin. Glektrishe Kühlmaschine von Lyon, Glasgow. Methoden und Apparate zur Uebertragung der Kälte an die Luft. Von Constanz Schmitz, Ingenieur, Berlin (Fortf. aus Nr. 2.) Zeitschriften- und Bücherschau. Inu- dustrielle Nachrichten. Erfindungen und Verbesse- rungen. Kleine Mittheilungen. Tagesneuig- keiten. Ucberscungen. Briefkasten.

Chemiker - Zeitung. Zentral - Organ für Chemiker, Techniker, Fabrikanten, Apotheker, Ingenieure. Mit dem Supplement: Chemisches Repertorium. (Verlag der Chemiker-Zeitung in Côthen, Anhalt.) Nr. 68. Inhalt : E. Fran.- land f. 28. Hauptversammlung des Deutschen Apotheker-Vereins in Danzig am 22. und 23. August 1899. Tagesgeschihte : Drohobkycz. Personalien. Literatur: Angaben. Handelsblatt : Die Zünd- hölzer-Industrie in Japan. Handelsnachrihten. Chemisches Repertorium Nr. 26 (Supplement zur „Chemiker-Zeitung* Nr. 68): Allgemeine und pby- fikalishe Chemie. Anorganishe Chemie. Organische Chemie. Analytishe Chemie. Nahrungs8mittel- Ghemie. Agrikultur - Chemie. Pharmazie. Phar- makoguoße, Physiologische, medizinische Chemie.

ygiene. Bakteriologie. Mineralogie. Geognosie. Boe. Technologie. Berg- und Hüttenweses. Personal- Anzeigen und sonstige Ankündigungen.

Der internationale Volkswirth, früher Neuer Mercator. (Verlag von Dr. Justus Ichen- haeuser, Berlin NW. 23, Altonaerstraße 36.) Nr. 43. —- VInhalt: Die Seifenblasengründungen. Die Zahnradbahnen der Welt. Fremde Prägungen. Geschäftsergebnisse der Budapester Geldinstitute im Jahre 1898. Türkishe Loose. Zivillisten, Schuldenverwaltung Griechenlands. Türkische

inanzen. Sächsische Bronzewaarenfabrik vorm. K. L, Seifert A.-G, in Wurzen i. S. Eisenbahn- tunnel zwischen England und Schottland. Fusion der Co. Fonciere des Grands-Hotels mit der Schlaf- wagengesellshaft. Insolvente Staaten. Büccher- hau. Neugründungen. Gwissionen. Wochenübersicht der deutshen Zettelbanken.

Die Kunststein - Industrie. Jllustriertes Fachblatt für die gesammte Zementwaarenfabrikation, fowie deren verwandte Nebenzweige. (Verlag von R. Reichelt in Neustadt, Oberschlesien ) Nr. 33. Snhalt: Die Schuld der Architelten. Nochmals „Zementbeton im Straßenbau". Das Publikum und die Zeitung. Aus Bayern, (Sluß.) Die Förster'she Massivdecke Modellsammlung der „Kunststein-Industrie". Zur Gründung des Deut- \hen Beton-Vereins. (Fortseßung.) Patentliste. Submissions-Anzeiger. Brief- und Fragekasten.

Deutsche Techniker - Zeitung. Verlag: Deutscher Techniker-Verband, Berlin C. Nr. 39. Inhalt: A Der Saugheber. Die neue Babnhofsanlage in Morgenroth. Der Aus- gleih unregelmäßig laufender Betriebsmaschinen im elektrishen Lichtbetriebe. Technische Rund chau:

Dee aus kragträgerartig ausgebildeten, mit Eisen- fi

Einlagen verstärkten Betonträgern Shrauben- anker. Faß mit innerem Holzmantel und äußerem Metallmantel.. Meißner Granitwerk. Bücher- [Nu Briefkasten. Mittheilungen des Ver- andes und der Vereine.

Deutsche Industrie-Zeitung. Organ des Sve andes Deutscher Jndustrieller. Nr. 34.

nhalt : Der neue deutsche Zolltarif und die Handels- statiftik, Preußtisher Landtag. Abgeordnetenhaus: Kanalvorlage. Unternehmerverbände (Kartelle, Syndikate, Konventionen, Fusionen). Handels- politik, Zollverhältnisse. Statistik. Aus deutshen Industriehezirken. Ausländische Wirth- schaftsgebiete. Konsulatswesen. Personal- nachrichten.

Neues volkswirthschaftliches Finanzblatt Die Sparkasse. Puabdongiae Zeitschrift für die Spatckassen Deutschlands. (C. W. Haarfeld, Essen, Ruhr.) Nr. 22, Inhalt: Die preußischen Sparkassen im Rechnungsjahre 1897, Hypotheken und Hypothekenbriefe im rheinishen Rechtsgebiet. Die Feuerversiherung im Bericht der Aeltesten der Kaufmannschaft von Berlin. Sparkassenwesen. Genossenschaften und Vereine. Bank- und Kredit- wesen. Versiherungswesen: Die Nückkehr der Regterungs-Kommissare aus New York. Die Lebens- versiherung in den A Staaten im Jahre 1898. Steuerwesen, Verkehrswesen. Geseßz- gebung, Gerichtlihe Entscheidungen. Anleihen. Verschiedenes. Stellen-Angebote.

Handels-Register.

Die Handelsregistereinträge über Aktiengesellschaften und Kommanditgesellshaften auf Aktien werden nah Eingang derselben von den betr. Gerichten unter der Nubrik des Sitzes dieser Gerichte, die übrigen Handels- registereinträge aus dem Königreich 2A en, dem Königreih Württemberg und dem roßherzog thum Hessen unter der Rubrik Leipzig resp. Stuttgart und Darmstadt veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentlih, Mittwochs bezw. Sonn- abends, die leßteren monatli.

Barmen. [37288]

Unter Nr. 2047 des Gesellschaftsregisters wurde beute eingetragen die Firma Köhler & Boven- kamp mit dem Sie in Barmen und als deren Theilhaber der Fabrikant Gmil Köhler und Heinrich Bovenkamp hierselb|. Die Gesellschaft hat am 20. August 1899 begonnen.

Barmen, den 26. August 1899.

Königl. Amtsgerht. L,

Barmen. [37289] Unter Ne. 1809 des Gesellschaftsregisters wurde heute zu der Firma Lenzen & Bovenkamp ver- merkt, daß die Handelsge]ellshaft durch gegenseitige Uebereinkunft aufgelöft ist. Barmen, den 26. August 1899. Kdnigl. Amtsgericht. L.

Barmen. [37235] Unter Nr. 3706 des Firmenregisters wurde heute eingetragen die Firma Diedrich Lenzen mit dem Sitze in Barmen und als deren Jnhaber der Fa- brikant Diedrich Lentzeu hierselbst, Barmen, den 26. August 1899. Königl. Amtsgericht. L

Berlin. Handelsregister [37382]

des Königlichen Amtsgerichts A zu Berlin,

Berichtigung. i

Zufolge Verfügung vom 25, August 1899 ift

am 26. August 1899 in unser Gese Befe rea er

unter Nr. 18 765, woselbst die Gesellschaft in Firma: „BVauhygiene“

Gesellschast mit beschränkter Haftung mit dem Sive zu Berlin vermerkt steht, einge-

tragen :

: Die Eintragung vom 20. Märj 1899 wird dahin berichtigt: Nah § 4 des Gesellschafts- vertrags hat der Regierungs-Baumeister See- mann in Berlin seine Rehte aus dem Reichs- patente Nr. 76 877 nebft Zusätzen, betresfend die Erfindung zur Vernichtung von Hauss{hwamm und Infektionskeimen innerhalb der Balken- decken, sowie sämmtlihe Apparate und Ein- rihtungen und die Rechte aus den bereits ver- gebenen Lizenzen der Gesellshaft gegen die bee dungene Vergütung von 12000 K überlassen. Hiervon ifl der Theilbetrag von 1000 4 auf die von Seemann zu leistende Einlage von 11 “a u ua E iuds

Berlin, den 26. Augu s Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 89.

Berlim. Handelsregister [37383] des Königlichen Amtsgerichts A zu Berlin, Laut Verfü Bn n 29. ine 1899 ift am

26. August 18 olgendes vermerkt :

Die Gesellschafter der hierselb am 1. April

1893 begründeten offenen Handelsgesellschaft :

Heyer & Kube find: 3 Wilhelm Heyer,

x g! Nauiaonn Paul Kube, u Berlin. Dies n unis Nr. 19186 des Gesellschafts- egisters eingetragen. i Dic Gesellschafter der hierselbft am 16. August 1899 begründeten offenen Handelsgesellschaft : C. Echmidt & Co.

d: : 1) Maurermeister Carl Schmidt, 2) Pan Heinri Rofsack, beide zu Berlin. Dies istt unter Nr. 19 187 unseres Gesellschafts-

registers eingetragen.

Jn unser Firmenregister is unter Nr. 33 286, woselbst die Firma: A. Gerugrofß mit dem Sie Zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen : 3 Der Kaufmann Hugo A zu Wien ist in das Handelsgeschäft des Kaufmanns Alfred Gercngroß zu Wien als Handelsgesellschafter eingetreten und es ist die hierdurch entstandene, dieselbe Firma fortführende ofene R: gesellshast unter Nr. 19 185 des Gesellschafts- registers eingetragen. Demnächst ift in unser Gesellschaftsregister unter Sir. 19 185 die Handelsgesellschaft : A. Gerngrof mit dem Sige zu Berlin und sind als deren Ge- sellschafter die beiden Vorgenannten eingetragen. Die Gesellshaft hat am 18. August 1899 be- onnen. Y In unser Firmenregister ist unter Nr. 33 381,

wrooselbst: die Firma: Ernft Lentz

mit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, einge- tragen: Ernst rens ist nicht Kaufmann, sondern Schlossermeister. Fn unser Firmenregister sind je mit dem Sitze zu Berlin: unter Nr. 33 410 die Firma: Julius Mecklenburg und als deren Inhaber Kaufmann Julius Me- lenburg zu Berlin, unter Nr. 33 411 die Firma: Gustav Zuckerriedel und als deren Inhaber Kaufmann Gustav Ludwig Zuckerriedel zu Berlin, eingetragen. Die Firma Gustav Pohlmann enrealiex Nr. 25726 is von Amtswegen ge- 16\cht. Berlin, den 26. August 1899. Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 90.

Bersenbrück. [37236] In das hiesige Handelsregister Fol. €8 is heute

zu der Firma „Spar- und Darlehnskasse““

Aktiengesellschaft in Aukum eingetragen:

Durh Beschluß der Generalversammlung vom 17. August 1899 i} der § 7 der Statuten ab- geändert. Der Beschluß befindet sh bei den Akten.

Bersenbrück, 19. August 1899.

Königliches Amtsgericht.

Demmin. Bekanntmachung. [37237]

In unser Firmenregister ist heute unter Nr. 442 die Firma:

„Fritze & Co., vorm. Bode & Co.“

zu Magdeburg mit Zweigniederlassung zu Jarmen und als deren Inhaber der Kaufmann Richard Ernst Fritze zu Magdeburg eingetragen worden.

Demmin, den 26. August 1899.

Königliches Amtsgericht.

Dessau. [37238] P. e Bekanntmachung. Auf Fol, 1242 des hiesigen Handelsregisters ist beute die Firma „Hugo Koch“ und als deren allciniger Inhaber der Kaufmann Hugo Koch in Dessau eingetragen worden. Dessau, den 24. August 1899. i Herzoglih Anhaltishes Amtsgericht, Der Handelsrihter: Gast.

Dessaum. [37239] P E ie Vi Bekauntmachung.

Auf Fol. 1243 des hiesigen Handelsregisters ist beute eingetragen:

Die offene Handelsgesellschast „Anhaltische Ver- lagsanstalt Oesterwiy & Voigtländer“ in Dessau, errihtet am 24. August 1899, Alleinige JInkaber sind: h

der Königliche Hof- und Verlagsbuchhändler Hermann Oesterwiß und é der Buchhändler Arthur Voigtländer, beide in

Deffau. Dessau, den 24. August 1899. Herzoglich S Amtsgericht. aft.

Dortmund. [37242]

Unter Nr. 909 des Gesellschaftsregistrs ift die am 17. August 1899 unter der Firma Gebrüder Böhm errichtete ofene Handelêegesellshaft zu Dort- mund heute eingetragen und sind als Gesellsczafter vermerkt :

die Kaufleute Heinrich und Salo Böhm, beide zu Dortmund.

Dortmund, den 19. August 1899.

__ Köntgliches Amtsgericht.

Dortmund. [37243] Fn unser Firmenregister i unter Nr. 1994 die irma Acetylen-Apvarate-Fabrik „Tremonia““ arl Heinrih Wagener und als deren Inhaber

der Kaufmann Carl Heinrich Wagener zu Dortmund

heute eingetragen. Dortmund, den 22. August 1899. Königliches Amtsgericht.

Dortmund. [37244] Der Kaufmann Georg Klasmann zu Dortmund hat für seine zu Dortmund bestehende, unter

Nr. 648 des Gesellschafts-Firmenregisters mit der

Firma Georg Klasmaun eingetragene Handel8s

niederlassung den Kaufmann Alexander Dik und ri dei betde zu Dortmund, als Prokuristen

estellt, was heute unter Nr. 690 des Pcrokuren- registers vermerkt ift. Dortmund, den 23. August 1899.

Königliches Amtsgericht.

Dortmund. [37241] In unser Firmenregister is unter Nr. 1905 die Firma Ludwig Blumenreich zu Dortmund und als deren Inhaber der Kaufmann Ludwig Blumens rei zu Düsseldocf heute eingetragen. Dortmund, den 25. August 1899.

Königliches Amtsgericht.

Dortmund. [37240]

Der Kaufmann Otto zur E zu Dortmund hat für seine zu Dortmund bestehende, unter der Nr. 1631 des Firmenregisters mit der Firma Otto zur Hellen eingetragene Handelsniederlafsun die Ebefrau Otto zur Hellen, Lina, geb. Wolff, zu Dortmund als Prokuristen bestellt, was heute unter Nr. 691 des Prokurenregisters vermerkt ist.

Dortmund, den 25. August 1899.

Königliches Amtsgericht. Duisburg. [37247]

Fn unserem Firmenregister is heute bei Nr. 585 vermerkt worden, daß der Lederfabrikant Heinrih Böllert in das Handelsgeshäft Gustav Böllert als Gesellschafter eingetreten ist.

Demnächst ist in unser Gesellshaftsregister unter Nr. 665 die Firma Gustav Böllert als offene Handelsgesellschaft eingetragen worden mit dem Be- merken, daß dieselbe am 16, August 1899 begonnen hat und daß deren Gesellschafter die Lederfabrikanten Gustav und Heinrich Böllert, beide zu Duisburg, sind.

Duisburg, 19. August 1899.

Königliches Amtsgericht.

Duisburg. Handelsregister [37246] des Königlichen Amtsgerichts zu DULIRLD:

In unserm Firmenregister ist bei Nr. 1285 die Firma Karl Bried, Jnhaber August Köllmann, gelö\@t und demnächst unter Nr. 1301 die Firma Aug. Köllmaun und als deren Inhaber der Kauf- mann Aug. Köllmann zu Duisburg am 20. August 1899 eingetragen.

Duisburg. Handelsregister {37248] des Königlichen Amtsgerihts zu B

In unser Firmenregister ist unter Nr. 1392 die Firma Ludwig Schneider und als deren Inhaber der Kaufmann Ludwig Schneider zu Duisburg am 22. August 1899 eingetragen.

Duisburg. Sandelsregister [37245] des Königlichen Amtsgerichts zu Duisburg. Unter Nr. 666 des Gesellschaftsregisters ist die am 17. August 1899 unter der Firma Stolle & Schmidt errichtete offene Handelsgesellshaft zu Duisbur am 24. August 1899 eingetragen und find als Gesell- schafter vermerkt : 1) der Fabrikant Johann Stolle zu Duisburg, 2) der Fabrikant Karl Schmidt zu Duisburg.

Essen, Ruhr. Sanbelsregifter [37249] des Königlichen Amtsgerichts zu Essen Ce:

Im Eesellshaftsregister ift am 22. August 1899 unter Nr. 632 eingetragen worden: „Deutsche

Haftung. Der Siß der Gesellschaft ist Efsen mit einer Zweigniederlassung in Dangig, ie Gesell schaft ist eine Gesellschaft mit beshränkter Haftung. Der notarielle Gesellshaftsvertrag lautet vom 19. Juli 1899 und befindet sich Bl. 5 ff. der Akten. Gegenstand des Unternehmens if die Herstellung und Verarbeitung von Stahl und Eisen, der An- und Verkauf von Stahl und Eisen, fowie der daraus hergest:llten Fabrikate, endlih der Betrieb aller damit sammen Ss Geschäfte und Anlagen. Das Stammkapital beträgt siebenhunderttaufend Mark. Oeffentliche Bekanntmahungen erfolgen tim Deutschen Reichs-Anzeiger. Willenserklärungen und Zeichnungen für die Gesellschaft erfolgen rechts- wirksam, wenn nur ein Geschäftsführer bestellt ift, durch diesen, andernfalls dur zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen. Der Zeichnende hat der Firma die Unterschrift beizufügen und zwar der Prokurist mit einem die Prokura andeutenden Zusaß. Ge- E ist Kommerzienrath August Servaes zu uhrort.

Essen, Ruhr. Handelsregister [37250] des Königlichen Amtsgerichts zu Essen (Ruhr). Im Getellschaftêregister ist am 22, August 18 unter Nr. 633 eingetragen worden: „Deutsche Stahlgemeinschaft““ esellschaft mit be- schränkter Haftung. Siß der Gesellschaft i Efsen, Ruhr. Die Gesellschaft ist eine Gesellscha mit beschränkter Haftung. - Der notarielle Geselle shaftsverirag vom 19. Juli 1899 befindet {ich Blatt 5 f. der Akten. Gegenstand des Unternehmens ist die Förderung der gemeirsamen geschäftlichen Interessen der Gesellsthafter und soweit es von der Gesellshafter-Versammlung gestattet wird, anderer industrieller Gruppen bejw. AEE oder einzelner

Industrieller. Das Stammfkapita zwanzigtausend Mark. Oeffentliche Bekanntma erfolgen durch den Deutscheu Re |

haft erfolgen rechtswirksam, wenn nur ein Ges

Willenserklärungen und Zeichnungen für die führer bestellt d dur diesen, anderenfalls durch

Stahlwerke“ Gesellschaft mit beschränkter

beträgt ecinund- y

“q E N