1899 / 205 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Afrika. M user: ei ¿ Nach ein / einen Gesammteinlagebetrag von 9396,1 Millionen Mark im Umlauf, | Uikunden und außerdem in 7 Abtheilungen des A 8 Die Witterung i} der Entwickelung der Mai skulturen Saarbrücken er | Deutsches Reich. ite Ua M Enn “nd urs Depesche Lord bet den 187 Kirhsptels-, leckens- und Landgemeindesparkassen | den zugehörigen wissenschaftlichen beat ib das S benn ordentlich E n die an die “Veuriae Maisernte ceknüp Mahdisten einen Auf stand ‘versucht le ua Ven R tige | en a iespart f E 2553 480 E er e187 4 ? Millionen Bandes bes int E a H E tift ‘Die “g bes T e Moset aure u rbirlichte wi d verschiedenen ; ali un mts\sparkassen r 1206, eshrân auf da o terseburg, das m legten Monat haben die Ye e wieder an fa und \tändishen Sparkassen | Unterstift St. Sixti und das Kloster St. Petri Lai der | Orten Lins bebetéüben Schaden dur Hagel erlitten.

Preußen. Berlin, 31. Au , gust. Mahomed Scherif, einem der vier seinerzeit vom Mahdi Mark, bei den aber 185,9 Millionen Mark, bei den | Altenburg bei Merseburg, da die Urkunden der beiden zum alten Bis-

Seine Majestät der Kaiser und Köni j ; ónig empfingen | eingesezten Khalifas, und von zwei Söhn C : 421877 Bücher übe / , i nen Des Cn / und Privatsparkafsen 805 701 Bücher über | thum Merseburg gehörenden Klöster St. Thomas und St. Geor in R Ernteergebniß in der Kolonie Tasmanien.

gestern zur Mittagstafel im Neuen Palais den j en Für angezettelt worden 4 D A Sürsten zu Ö sei, denen man die Erlaubniß Ana Millionen Mark. Auf Einlagebeträge bis zu 60 4 lauteten | Leipzig bereits im Codex diplomaticus Saxonias regiae i s Kloster St. Jacobi zu Pegau ihn Ueber die Ernteergebnifse der Kolonie Tasmanien liegt folgende,

Die von heute ab zur Ausgabe i gelangende Nummer 27 | Wied und den Botschafter von Nadow erthei i i eilt hatte, i 18 ß h h im Dorfe Shukaba am Weißen Nil ihren bei den {städtischen Sparkassen von 4256 976 Büchern 1 274 142, bei | Play gefunden haben und da vor 297 506 Bluhern 51 350, bet | ebenda finden wird. Dagegen is tas Werk von großer Reichhaltigkeit | auf amtlichen Quellen beruhende Uebersiht vor:

der „Geseß-Sammlung enthält unt ift Nr. 10104 den Allerhö s , Heute Vormittag hörten Seine Majestät die Vorträ Wohnsiß aufzuschl ine flei (Ben Erlaß vom T. 3 i orträge des h aufzuschlagen. Eine kleine e i treffend den Rang des Rendanten 1E meltebaunite f M S Generalleutnants von Goßler und des Chefs lung, die abgesandt worden sei, um ici Dar GV els den Landgemcinde- t Suda nv 1 902 480 Büwhern 462 ü i Berlin; und unter ptla)je in } des itärkabinets, Generals von Hahnke. den Derwischen angegriffen worden Mahomed Scheif inb Lu Pran ie il A ständi en Sparkassen von 421 877 Büern Urtunde sei f i 1 Ho cuderdwe erbffentlick chenso wie die bigher Anbauflä Wf 2 è . "” , N 2 , R n en, i i “i Nr. 10105 die Verfügung des Zustiz-Ministers, betreffend die Söhne des Mahdi seien im Kampfe gefallen; das Dorf / 8 O den Vereins- und Privat-Sparkassen von 805 701 | noh Kube ' Urkunden ero E Boi he Getreideart Tausend Hektar wia E ie Anlegung des Grundbuchs für einen Theil des Bezirks des E sei in Brand gesteckt worden. Auf egyptischer Seite seien ei | Büchern 268 609; auf Beträge über 69 bis 150 M bei den genannten | druckt find, sodaß der das Werk Benußende nicht durh Ver- in kg in Tausend Tounen A e Meauzurt a. M., vom 6. August 1899. Offizier und zwei Mann verwundet worden. in f funf Arten yon Sparkassen 686 399 bezw. 34 581, 29% 150, 64780 | weise auf andere Werke abgefertigt wird. Der Herausgeber hat a 2 081 bol Berlin W., den 31. August 1899. Laut Meldung des „W. T. B.“ ist S. M. S Pa Nach einer Meldung des „Reuter'shen Bureaus“ a (F und 107817 L 60) E e axw d N ean I Tafen, as 1102 A s n. &. D. . M. S. „Stosch“, | Pretoria überreichte gestern der britische diplomatische A us M 33 634, 276 674, 60191 und 90253 Bücher; über 300 bis | und lokalen Bedeutung der Urkunden angelegen sein lassen, | H 20,26 4102 82,040 e Agent 600 M 649 012 bezw. 42 169, 306 269, 76 961 und 93 639 Bücher; | und seine Erläuterungen scpen selbst den Laien in Stand, sich schnell Hopfen j : 0/224 1168 0,261 Auf 11 Tafeln findet man | Kartoffeln . . « - 8,205 10 969 87,757.

Königliches Geseßz-Sammlungsamt Kommandant: Fre apità i M O i gatten-Kapitän Ehr c Jn Vertretung: hrlih, am 29. d. M. in | Conyngham Greene dem Staatssekretär Neiß die Änt- über 600 bis 3000 A 92% 674 bezw. 73 267, 461 680, 97 713 und | in dem reihen Material zurechtzufinden. 9 581, | 15 Urkunden, auf weiteren 4 Tafeln 48 Siegel in (von der Kunst-

unchal eingetr ichti ; Bath. d Canarisden Inseln i Gert Len 8. September nah | wort des Staatssekretärs für die Kolonien Chamberlain 164 265 Bücher; über 3000 bis 10 000 4 110347 bezw. 1 S. M. S. Möwe“, R. A oaittae Rab et O der Südafrikanischen Republik be- 90231, 3530 und 40072 Bücher; auf Beträge von mehr | anstalt von J. B. Obernetter in München besorgter) photograpbischer pitän | züglih der gemischten Kommission. Conyngham Greene kon- N als 10 000 11 239 bezw. 2924, 11 391, 267 und 5840 Bücher. Wiedergabe. Das in setnem ersten Theil nunmehr vollendete Werk, Die Obstweinbereitung Anleitung zum Keltern des Apfel- welches unter Mitwirkung namhafter Geschichtsforsher zu stande | weins und der anderen Obst- und Beerenweine, sowie zur oe

. M. S. „Falke“, Kommandant : Kor itä / Bekanntmachung Schönfelder (Viktor) z mandant : Korvetten-Kapitän | Chamberlain's von der Regi 1 M Ja : , ist am 30. August in Colombo ein- | Raad in Erwä gierung und dem Ausführenden [A é : des N M i - | ung qaezogen. Es ve , Y runden Zahlen betrug er am Ende des Rechnungs}ahres : rovinz Sa bildet, iht d inen wi tl Wert gung gezogen Es verlautet, die Antwort d 1883 1970,2 Millionen Mark 1891 3408,5 Milltonen Mark eie die o reältige ite e ie Aommisfion E Johannes Votin er Eb ehe Auflage „PrartisGen Provinz Sachsen, deren Munificenz die Beröffentlihung ermögliht | NRerlag von Trowißsh u. Sohn in Frankfurt a. O. Pr. 1 M 50 D:

S. A A Dee Seeger vom 10. April 1872 (Gesez-Samal. raten und geht am 5. September nach den Seychellen Chamberlain's schlage eine zweite, in Kapstadt abzuhaltende [F 1884 2114,99 1892 3551 1 d A ó S, , ; ONTEVEN 9 4 ; ‘, è 8 , y 9 8 t 4 E Le BeRNaca der Komration dee Renfmantsbaft zu —— ind bér Eldaseltaniiütn: Merablit voreidintenn E 1 201 E hat, zu hoßer bre. Von diesem nülichen Leitfaden ist in kurzer Zeit son wieder eine n Republik vorgeschlagenen Schieds- P 1886 2470,4 1894 4000.7 _— Allgemeine Weltgeschichte von Theodor Flathe. neue An bwendtg Roe weléde fe Verfa er âi Utnde-

189% 4345,6 Dritte Auflage. Verlag von I. I. Weker in Leipzig. Jn Original- | arbeitet hat. Das Buch lehrt die Obíftweinbereitung sowohl für das Haus,

ders berücksichtigt

au 1 i

Königéberg |. Pr., durch das Amtsblatt der Königli i N alihen Regierung h Cronberg, 31. August. Jhre Königliche Hoheit die örtert und alle gegenwärtig noch strittigen Fragen geregelt 1888 2889,3 i ' 18389 83101,7 1897 4968,1 Weltgeschichte, früher Professor an der Fürstenshule zu St. Afra | ¿g die Herstellung des Apfelweins; es bespricht die Sorten, die sh

zu Königsberg Nr. 29 S. 492, ausgegeben am 20. Juli 1899; 9) der Allerhöchste Erlaß vom 1. Juli 1899, beire M Kronprinzessi i ; d

bér Olihreukiltken Südbähugese : , bi reffend die von ‘onpringze sin von Griechenland ist, wie „W. T. B.“ werden sollten. : Qwecks, dur die gel iat beschlossene Ausdehnung ihres | Meldet, mit dem Prinzen Georg heute Vormittag von hier Demselben Bureau wird aus Kapstadt gemeldet, d 1890 3231,6 v in Meißen, hat es verstanden, den umfangreihen Stoff auf | ¡ur Weinbereitung eignen, erklärt die nöthigen Geräthe vom Klein- ver Winichiben Regierun Wi nah Berlin abgereist, um Jhren Majestäten d troß der dauernd si erhaltenden kriegerische eldet, daß h In den lehten drei Jahren allein hat also die Zunahme der | noch niht zwanzig Bogen in relativ erschöpsender und auch an- | betrieb b bri fi ll igt in Wort und Bild U Zu s ju K nigsberg Nr. 32 S. 515, avs- | Kaiser und der Kaiserin einen Besuch ab Uai n dem | Aussicht auf Erhaltung des Friedens gerin erücie gute Spareinlagen fast eine Milliarde betragen. Ente 1883 war noch nit sprechender Weise zur Darstellung zu bringen. Die übersichk- berich 10 S sede. Belang vas, geetleinern Pressen dee” AMlanGeli Megitruna zu bien M 7 à l. verschiedene ernst gehaltene t Mittheil ei. Man glaube, daß | die zweite, Ende 1897 fast schon die fünfte Milliarde erreicht. Der | lihe Anordnung und Gruppierung, die durchlaufende Beifügung der Reliern und belehrt über die ndthwenlis e Beschaffenheit und Cin- ¿ibéiMben ain 2. August 1899: mbinnen Nr. 31 S. 279, Hessen. denten Krüger gerichtet 6 hei ungen „an den Prâäst- Reservefonds belief ih auf 350,5 Millionen und das eigene | Jahreszahlen am Rande, \cwie ein gewissenbaft gearbeitetes Register rihtung der Räume und Fässer sowie die Bebänblun der Weine im 3) der Allerhöchste Erlaß vom 1 s) Á ann Seine Königlich / i dringend an 7 us worden scien, in welhen ihm i Vermögen der Kassen auf 3,7 Millionen Mark. erleichtern die shnelle Benußbarkeit des Handbüchleins, dessen Werth Faß bis zum Abfüllen auf Flashen. Auch die ebler und Krank-

ube bex Fietca RNubwbaliperrengefeUichaft" in duts welchen der | die „Darmstäd g e Hoheit der Großherzog wird si, wie | friedliche gerathen werde, alle Anstrengungen für eine Ron dem Gesammtbetrage der Sparkassengelder waren rund durh eine umfassende tabellarishe Uebersicht und sechs Stammtafeln | heiten der Weine und ihre Be andlung {sind berücksihtigt Gesellschaft mit beschränkter Haftung das Recht ¡ur T ae Be R B den igt zur Theilnahme an den habe B M A puri Der Premier-Minister Sr einer aa 8 e ray A) gele gle 0anor M ántlid in Hypo- | oh erhöht wird. Sun E derge me LA Lee y T linie mf, L Edfnahne (f dex | sabe ‘t den Plhcnln ded Dane Ponte Sin d H Soi fait C2 Se Ra Bhf e | Dae, e Set Wri t S Ia f Lein | Mesandeitewefen, Eig E : , in welchem es heiße: Schreiner hoffe Rorp / Rechse 1,34 9/0 gegen Faufstyfand ind kie Danger Fricdensfonferenz bereits berüdfsihtigt GENADHE Bere i ec Ann E e

Beschränkung yon Grundeigenthum di Herstellu / s ch D d D b h d d : t 2 D Ur f C ng der Urftthal- Kar lsruhe begeben. ; 0 ] spe re un erhalb Gemünd nebst Kraftanlage bei Heimbach und für e tli / ß - F ie er halten [ei en WELOVe, - UND ‘Cr Ver 9 96 0 G n ‘eau „0 \ t Rie \ch f 0,21 in S [ i i j V 6 i eine mi ürg a b: p /o Zu Do Geschichte d Ä Pädag gi e t . rn a er V e Gesundheits tand g [ i js

die Ausführung der von diefer ausgehenden Stromübert s , [1 ragunasanla Ï : ; » K 4 ales E i bund vas Wotlan N R „und Eschweiler Der Parade d edie (ain (0 aa Un baute Steijn nah Kräften für diesen Zweck bemüht scheinen ohne Bürgschaft, und 0,65% entfielen auf fonstige Verlag von I. J. Weber in Leipzig. In Original-Leinenband Pr. zu Aa@en- Nr. 35 i ORK Ale aaneRdi G A S Regierung in Straßb e de A . Armee-Korps, welche am 4. September Us CouLsn M : Anlagen. Im Vergleich mit den früheren Jahren find | 3 M. Seinen beifällig aufgenommenen Katechismen der Pädagogik, (Aus den „Veröffentlihungen des Kaiserlichen Gesundheitsamts“, . 499, autgeg m 10. August 1899; raßburg stattfindet, werden, der „Straßb. Korresp.“ zufolge ¿idi li renço Marques wird gemeldet, daß daselbst bierin feine besonderen Verschiebungen eingetreten; nah wie vor be- | Ethik, Kirhengeschichte, Psychologte und Geschichte der Philosophie Nr. 35 vom 30. August 1899.) zufolge, | zwei Polizeibeamte von Transvaal, die vorgestern | stebt die größere Hälfte der Anlagen aus städtishen und ländlichen | läßt der Autor hiermit eine gedrängte Geschihte der Pädagogik Pest. l des Restes auf In- | folgen, in der Erwägung, daß nichts den Lehrer und Er- Portugal. In Oporto sind am 22. und 23. August ins- 4 Todesfälle festgestelt worden.

4) der Allerhöchste Erlaß vom 1. Juli 1899 zer Sei ; Anwend : : , betreffend die außer Seiner Majestät dem Kaiser D s De ndung der dem Chausseegeldtarif vom 29. Februar 1840 an- | der König von Sachsen, Seine Meiesiät der König von MERTION UOIs Aae, JOJOeE VELYRTSEL MWOLDOII, E L ravieU nil. Le P ich folcher Liebe sür | \{wieriì Beruf erfüll : jaberyapiere entfällt. zicher mit folher Liebe ür seinen wierigen eruf erfüllen, F Von der Gesammtsumme der ländlihen Hypotheken | nihts aber auch ihn so gründlich vor Fehlgriffen und Irr- ga A E T ein Mann an Pest verstorben, der Geschichte der Päda- | welcher von Oporto zwei Tage vorher dort angekommen war.

gehängten Bestimmungen wegen der Chaufseepolizei i i en Bestit e epolizeivergehen auf die | Württemberg, Seine Königli 1 îu Gele Angen neo cbaaten Ld, 1) atn, Wan, 2 | von Baden, Seine Kömiglidje Hod dec Prinz Albre d! Eisenbahnli R r, nhof Bottrop der | von Preußen. Regent des H ‘inz Albrecht 1324 5 Millionen Mark waren 1,204 Mill. Mark zu einem Zins- | lhümern bewahren kanne VE s N bie d Ae E ien bis zur Bottrop-Plankenshemmer Seit Pee Regent des Herzogthums Braunschweig, und Nr. 35 der „Versffentlihungen des Kaiserli fuße von 3°/% und darunter angelegt; mehr als 3, aber weniger als | goaik. Das vorliegende Buch, dem die ausführlichsten und neuesten Egypt In Al dri ist in der Zeit v L h ine _kectoufen Bs uer Bottrop-Piankensdomne a R E L R Braun ig, und b E r O R N L ES erlihen Gcs 49/6 Zinsen trugen 442,291 Mill. Mark, 4 9/0 683,938 Mill. Mark, | wissenschaftliben Darstellungen zu Grunde gelegt sind hat si zwar ,_„&gyp h n exandrien | n der Zei om Nt 38 ur das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Münster beiwohnen. An der Parade werden theilnehmen: die J heits\ftand und Gang der Volkskrenkb it olgenden Inhalt: Gefund- mehr als 4, aber ‘weniger als 5 0/0 181 996 Mill. Mark, zunächst das Ziel gesteckt fünftigen Lehrern und Lehrerinnen zur Vor- 12, Ds 18, Augug us Mf A A Ea led preher im Gamen : j s E L r gate M es er Parade werd f (ned nen: „die Jr A A N S men L: ciurs it Pr: un 5 0/0 15,651 Mill. Mark (davon in der Rheinprovinz 7,137 Mill, bereitung für die Prüfung zu dienen, es wendet ih aber auch an die Dg ha t seit dem Aupbrud dex See hn Lungenpest Und e Ld Eettos E 199 kter a8 i e d a A gg105, ITL, 172, 26, | Bayern) Nus dem Berwaltungöbericht über die S ertltina Provinz Schlesien 4,750 Mill, Westfalen 1,279 Mill., Westpreußen praktischen Erzieher und die Eltern, die es mit dem Wohl ihrer Zôg- | 3 an Pestsepticaemie) mit 40 Todesfällen zur amtlihen Kenntniß leibuny des Gutcignungoredta qn d iadtgemeinde Bonn qun und 9, Pionter-Bataillon; 048 10, Fuß-Artillerie-Regin E Stabi REes S 96 1897. (Oesterreih.) Bericht des Wiener E oa 0042 Mi) e Do v linge ernst S L UiRt erlos ch.* Roman von Rudyard Kivlin gekommen. i E des, pur Geeiterina des Frievhofs ecforderliden Grun igen 2 Da blen: ferner bie KavaCzcie-Regiaenier Due G As ‘De E Man in Mähren 1897. ti E es ganz ausnahmsweise, und ¡war naßezu aus ließli Dritte Äuflage “Aus dem Englishen neu überseßt von eopold British-Ostindien. Zufolge einer Mittheilung vom I 6) e U augen am 16. August 1899; M "ar 15, Husaren-Regiment Nr. 9, Königs-Ulanen- | Preußen. (Reg.-Bez. Sülcowia) Et liter E 7 bei westpreußischen Sparkassen. Im Durlschnitt verzinsten sih die Rosenzwetg. Stuttgart, Deutsche Verlags-Arstalt. Pr. geh. 3 M, 2 uan ammt die Pest in E ee ratungen (mit 125 Todes erböd;ste Grlaß vom 1. Juli 1899, betreffend die Ge- ales t Nr 9 E Sia R A 7 Dragoner-Ne- E N in Schlaterien. (Reg-Bez Arnbera.) SthlaGt: avi E ua PeE a 4 S eiu gl Vielen ini ee an des i len et Tisdes Dichters dem d ui 1 B ite gn 2 5) gemeldet; au tíe Erfrar E er Guroptera | R e 12 Magont N ene E , zu entrihten waren. eber die weihungen von diesen | einzige Koman es genialen englischen ers dem deutshen Volke | Reirk : L : (14 reitende g ¿. Wiesbaden.) Ansteckende Krankheiten. Durchschnittsergebnissen ertheilt die amtliwe Statistik nur für die | dargeboten, und zwar bereits in dritter Auflage, nachdem die zweite binnen i avi id | (23) gemeldet; auch die Erkrankungen unter Europäern fe: Monaten Kipling's Straits Settlements. In Singapore sind in der Zeit

Ministerium für Handel und Gewerbs : Nichtamllices.

bei dem Ste Mrdlendergroeed Gerhaid ‘v Berg - Inspektor nannt worden.

nehmigung des achten Nachtrags zu den Statute für d e verein te l l Bade er ——— ff} f Heb f ff al o t a ch Ur die 320 V retn®2 wenige [2 ; g Ÿ b Tb Gn lands und 8 l woh weise 2 0) 0 1 3 3) D (2 10 10) landschaftliche Brandkasse zu Hannover, durh die “outade i ig Abt jeilung des Feld-2 ctillerie-Regiments Nr 8 und die öFeld- (D S n.) G ichtsârzte, (He en.) Au besserung der evammen 1 20 öffentl hen Spar allen cis d ß P) bl era 7 uil s Y O dts (Lippe.) Schw in peffft. R ( \ rreih.) Epidemische Ge id a e, : x p y sparkafsen) Nen aft | dae b cte für Mie S ; i ì d b d bi i m gr \ S i eing Oe ter n st rre. und * at P L . i Ü par» J ame, der is ayin de Oro en ubiilum au g vom é‘. Mai bis . I i en ( , ), ( , ), ( p

für den Regierungsbezirk Hannover Nr. 32 S. 207, ausgegeben Artillerie-Regimenter Nr. 15 und 31, sowie das Trainbataillon / l Mineralwässer. Krankenab i i .— S agabestationen. (Frankreih.) Butter | : i : i ' einlagen die Verzinsung zu 3 9/o die Regel bei 491, zu 3 9/ bei Nortamerikas fremd geblieben war, in so überrashenderx Weise mit einem : 2 Sch{lage weltbekannt wurde, hat vielfa den Eindruck hervorgerufen, ide rh en De Feber E o, 16 T Juli

am 11. August 1899, Nr. 15 der Königl. Regierung zu Osnabrü a «cl, 10. : gegeben am 11. August 1899, rüdck Nr. 32 S. 246, aus3- Van Eutin) SEL Tab Nahrurgsmitteluntersuchung, 308 und zu 34 9/6 bet 278 Kassen; bei 86 fand si der Sah von Nx Bes Regierung zu Hildesheim Nr. 33 S, 223, aus- in Belgien. 2. Vierteljahr 1899 P Es „der Thierseuchen 31 0/0, bei 26 der von 31/5 9/0, andere Säge (der höchste, 4 9/9. bei | als ob Kipling nur eine jener vielen Tage8größen sei, denen Gunst | je 1 Todesfall festgestellt worden d gege en am 18. August 1899, Thierseuhen. (Preuß. Reg Beztrke ues tge Maßregeln gegen 6 Kassen in der Provinz Posen, bei 2 in Ost- und bei 1 in West- | und Glü plöplih zu unverdientem Ruhm verhelfen. Diese S tona Se V n fin vid i R erx Königl. Regierung zu Lüneburg Nr. 33 S. 229, aus- Oesterreich-Ungarn S.- Altenburg, Lippe.) Berbandl Breslau, Erfurt, Arnöberg, preußen) ersheinen nur no als seltene Ausnahmen. Norstellung ist aber völlig irrig: der Ruhm ift diesmal einem Würdigen | 19, August sind 59 bezw. 20 Personen an Pest erkrankt od Tes: 7 schaften, Vereinen, Kongressen u aaa 71 Lon FrIERII e Körper- Die Zinsüberschüsse der sämmtlichen preußishen Sparkassen | zu theil geworden. Kipling is ein eter, begnadeter Dichter, einer der | der Seuche erlegen Ie t t A . Versammlung des deutschen betrugen im Rechnungsjahre 1897 in Brutto 46,82 Millionen, die | talentvollsten und eigenartigsten der Gegenwart, der jedo nicht bloß Dre vritins, Zufolge einer Mittheilung vom 11, August die Zukunft geschrieben hat. Einem engeren | wurden seit dem 4. d. M. 40 Erkrankungen und 32 Sterbefälle an

der Königl. Regierung zu Stade Der Kaiser traf auf der Dur gl. Regierung zu Stade Nr. 32 S. 311, ai Ü / 1 auf der Durchreise zu de ) Vereins für ö j f ; Í i 7 am 11, August 1899; , ausgegeben | gestern Nachmittag in Prag ein und A: Ges ae 'Statt- nile Fenatet S 7. internationaler thier- Verwaltungskosten 8,75 Millionen, demna die Netto- | für diese, sondern auch für E ) das am’ 1. Juli 1899 Allerhöchst vollzogene Statut für die halter Grafen von Coudenhove, dem Bürgermei | Hamburg, Galizien, Buk ai g ia b ouple- x wèwaitc q in Baden, überschüsse 38,07 Millionen Mark, in Prozenten des zinsbar an- | Kreise von Literaturfreunden war er auch in Deutschland son seit | Pest amtli angezeigt nt, und Bewässerungösgenofjenschaft zu Hangard im Kreise Ottweiler Podlipny sowie anderen Vertretern der Behörd germeister | Pioskau 1898. (Belgien) MUßstände in ‘den Proniazialgesunvbets: velegten Vermögens: die Bruttoübershüsße 0,90, die Verwaltungs- | Jahren pen" und fein vorliegender Roman ist bereits 1893 in Gelbfieber L r l e Be Rasen ce Tie G | 18 don, dee Dolfamenge Wmd begrit Dee | Lee Biel t Ba fi Da! Be ee fofien 0,17, somit die Nettolberkiüie 0,73 ae fremden angen“ der Shulgarte Selig die nene | (E adangten que Anwc0ei n Sul) ie Panama e po G e 1 » zit : : if : e ; grut. / er Bevölkeru i ; ° ita.) Dewegung czählungsliteratur des Auslands, deuts er|chlenen. ie Wahl de ; : ¡ : y cabe 2, 20s Mlerböchste Privilegium vom 13. Juli 1899 wegen Aus ral ry 060 aag R A eine Ansprace, in welcher (Mexiko) Medizinalitatistisbe Angaben - 1896 und 1897, Aar Arbelterb Stoftes n lux des A Garalteristish wie die Bed ae Dab ee Vera Cruz 2, von 1 his 30, Zuni in Rio en Inhaber lautender Anleiheschei Stad aiser er: R e olkes hervorhob un j fe: 2 R - / ) un E ur Arbeiterbewegung, in Maler verliert in dem Augenblick, in dem ein eigenatitiges : j ; 1 : N R i | e Enel unf Tg Bn e E L R E e R E e E A C T E Le 15 26,486 2, Sul a Ur ven adtkreis ; ; 2 zul in czechischer Spr 1 Stá n L : n, Vesgl. in größeren A f S p eger ilt, ugenlî un üßt zugle mit diesem un|chaßbaren ut den c 1: j * 7 durch. das Smtablatt fix “den Stadtfrels und sür den Landis | thm bargebrachte huldigende Begrüßung und die Beweise | rozfitble. Deogl. in deutsden Siadi-- und Laudbezeka, Gie nalen t Beiuce emeinen de Mb f | Gen ende, A8 O Bot fun Bre, Lir a0 then | 2M Ml s pom 18, his 22 MN i 26° unl in Mio d E E A tes on 19, Zuli 1899 wegen Rus: lóyaler dynastisher Gesinnung freudig entgegen as Witterung. Beilage: ‘Berktlihe Eaticciduna, _aEO r biet Kommission der Ro1lkutscher direkt über die Forderungen unter- Fier U n T aus: A Le E teils fürs Janeiro 4 Todesfâlle an accoss0 pernicioso festgestellt. (Publi ( autender t-s S ann Sr s ay , : ZFentli 6 Lt Í g? [ dem Geol n. (Vergl. Nr. 2 , Dl, : : Ei E ¿ Wesel im Betrage von 611 000 4 dur bas Amibblatt Cs S die Königli E N dem Wunsche Ausdru, der öfentlihen Gefundheitspflege (Heilmittel und Gifte). handeln wollen. (Ber 6 hiesi Zu Gewerbegerichts soll, wie die | lerishe Begabung zum ersten Mal erfolgreich betbätigt hatte. Der S S érldiev ene Krankheiten rg Bér gr ¡u Düsseldorf Nr. 32 S. 335, tbatcebet än väterliches Juter esse rfarrea t L n I E E „Dt. Warte® berichtet, e auf Wuns der Parteien in La pati M gd sentimentalen oder fung säbige Realiemus, Mem Pocken: St. Petersburg 2 Todesfälle ; St. Petersburg 8, : ; g möge die Segnungen einer 9 der Steinarbeit ¿ch|st nur zu einer Be- | und doch dei : , i ä ; Fle : gut U eite Erlaß vom 19. Juli 180, v mea, | fielen, ruhigen Entwickelung genießen. Der Kaiser richtete fes Wudstanes (her, S tefnarbe ther mh n pdaiglih einiger | Kiplina entl uxd [Bilde gh de D ee Diltern e Warsdau (Krankenhäuser) 4 Erkrand nan; Pier? Sk, Petertburg , en | sodann an mehrere Mitglieder der Gemeindevertretung freund- Statiftik und Volkswirthschaft. Streiifragen zusammentreten, gn a D werden Vergleih8- reenaesie h aat wie es sich nur bei wenigen Dichtern der | { Erkrankungen; Genick Kara: ea Noi 9 er: E N verhandlungen erwartet. (Vergl. Nr. 204 d. Bl. i é : : bagen 2 Erfrankungen ; Tollwuth : Moskau, New York je 1 Todes- dieselbe Das Samariterbühlein. Ein s{neller Rathgeber bei | fall, Milzbrand: Moskau 1 Todesfall ; Reg.-Besz. Hannover 4,

der Stadt Nemscheid gestattet worden ift, di j Beträge derjenigen Anleihen, zu deren e erihguar gebliebenen | lihe Worte und seßte hi j ; ) jenige ; 1e Re d ; e ] | erauf unter den jubelnden j t ; bödhsten Privilegien vom 6 Oktober 1891 und De uri die Aller» | der Menge die Reise na Reichstadt fort. Monde tent daselbst Ne preu dl Geze Sp artet fan ta R Ee L Die Berliner Militärshneider haben, wie ilfcleiftüung in Unglücksfällen, Bearbeitet von Dr. mod. Alfred igt worden ist, zur Bildung eines eisernen Bestandes (Betriebs im Kaiserlihen Zelte ein Diner statt, zu wel ; __ Das neueste Vierteljahrsheft der „Zeitschrift des Königlich preu- Zeitung weiter meldet, ihren Ausstand beendet, nachdem die Forde- H feleistung in Unglücksfällen, Bearbeitet von t or fred | St; Petersburg 1 Erkrankung; Roy: St. Petersburg 1 Todesfall ; fonds) für die Stadtkasse zu verwenden, dur das Amtsblatt d : | Fenbee Md zet ie On A e L (IRVercONINe, ber VreUNNDE: Warte! fr R die Ge- rungen zum großen Theil bewilligt worden find. Baur, Mit 12 Abbildungen. Stuttgart, Muth'she Verlagshand- | Feu husten: London 28 Todesfälle ; Reg.-Bez. Seen 41, ; M Megierung zu Düsseldorf Nr. 32 S. 335, ausgegeben 2 ih der Kaiser in das R doe Ms S T 1897" bas bet 1190 P e ae O im «Rechnungs ene An E ae nad if eMin@d, N. MeAr s m S E ier nen O riften E L Ry Me München 26, Hamburg i Kopenhagen 29 Erkrankungen; ' ; : ol e assen m em Kalend fammenfällt, 98. d. M. begonnene Bäckerge en-Ausftan ereiis beendet. S i n AcK nfluenza: London 4, osf 3 desfälle ; o 20 das Allerhöchste Privilegium vom 22 Juli 1899 wegen Aus ; i: bei 299 den Zeitraum vom 1. April bis D eliderlahro am E Wenn au ael eine größere Anita! Gehilfenstellen unbeseßt ist, so hat Berather für T erste E bet e Vert Ee N g: Reg-Bez S@leswig 40 ao i M "Rue, e gung auf den Inhaber lautender Anleiheshcine der Stadt Königs- Frankreich, noch andere Zeiträume umfaßt. Dana hat die räumliche die Versorgung der Konsumenten von seiten der Meister keine größere Axt. Die ärztl Q. wenn l a um e die G ustra- | Reg.-Bez. Arnsberg 120, Warschau (Krankenhäuser) 21 Er- berg i. Pr. im Bekrage von 12500 000 durch das Amtéblatt der Der Viäkibeht: des Sciikin Fullidres ik iu Vacis 1 in U L E langsame Fort Uaterbrecpung erlitten und wird feine wesentliße Störung mehr er | man? ehe leid in der Mitte auf, so ift alphabetish. Shlägt | krankungen; Brechdur fall : Reg, - Bez. Lüarienmher 49 Konigliden Regierung zu Königsberg Nr. 33 S. 525, ausgegeb er | eingetroffen, um mit der Regieru Ö ch res ‘ist in Paris | schritte gemacht. Es is keine Kasse in Abgang gs; leiden. Der Ausfall an Arbeitern i durch Zuzug von außerhalb | man das Büch E ues Ie e so findet e h auf den ersten | München 39, Nürnberg 40 Erkrankungen. Ferner twourden Er- ' E R 1899; j geven am | Staatsgerichtshofs zu ber e ung über die Einberufung des | kommen, dagegen erscheinen 27 neue, nämlich 8 städtische, 7 gedeckt. Die Meister seven in einer längeren Grklärung auéeinander, | Blick das gesuhte Schlagwort und die dazu gehörige Anweisung, franfungen an Masern gemeldet in Berlin 44, Breslau 51, in den Verlei der Allerhöchste Erlaß vom 26. Juli 1899, betreffend di Das Kriegs aua E Kirchsptels-, Fleckens- und Landgemeinde-Sparkassen, 7 Kreis- "und daß die Forderungen der Gehilfen im allgemeinen nicht berehtigt er- Regierungsbezirken Hildesheim 197, Königsberg 104, osen 179, in arte hung des Enteignungsrechts an die „Hohenzollernsche Kleinbabn, Schriftsa 4vcikändic cte in Nennes vernahm gestern die Amts-Sparka sen, 5 Vereins- und Privatsparkassen in der Statistik. seinen und daher nit bewilligt werden können, / Land- und Forstwirthschaft. Nürnberg 45, B 92, New York 164, St. Petersburg 64, gesellschaft* zu Sigmaringen zur Entziehung und zur dauernden B Artillerie Di ändigen Charles Meyer und Giry sowie den An Nebenkassen sind 13 eingegangen, an Annahmestellen 82 hinzu- Nus Köln theilt die „Dt. Warte“ unterm 30. d. M. mit, daß Getreideernte und Getreidehandel in Serbien. Wien 76 desgl. an Qartas in Berlin 27, im Regierungsbezirk chränkung des zum Bau und Betrieb von Kleinbahnen 1 e rtillerie-Direftor im Kriegs-Ministerium, General Delor gekommen, sodaß sich am Schluß des Berichtsjahres insgesammt eine Tags vorher abgehaltene, ¡ablreih besuhte Versammlung der Belgrad, den 20. August 1899 Serbien ift die diesjähri Arnsberg 106, in Hamburg 34, Budapest 33, Christiania 25, Kopen- D Don A ite 9 4 von Hechingen nah Bit Se e dem „W. T. B.“ zufolge, zunächst eine geheime Eine Sparstelle kam, uf 83.18 Poros Q S s Rib i A A Leere N Ee E lien n ingit Ernte jeßt um größten Theil pecbeinct, G E S Spe E (Krankenhäuser) DiL New York 77, Paris 66, / ! etten un H ; L P att, in j E Sparstelle kam 3, T ; ember in einen aug n ‘eten, : n h ; . Petersbur desgl. Gammertingen in Anspru zu ate Atl aime mbg nah | und Ban dées an ee e Lon M Vertheidigern verlangten | durh Schäßung ESONNeNER Stande en L Sanvar 1898 Bertauft- den Meistern vorgelegte Lohntarif nur theilweise bewilligt worden war. Infolge der häufigen RNegengüie I etten in: fet tat | Berlin 48, Mürchen 20, E N e os (Kreutendiil das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Si s ri Rd, PASY zur Verlesung ebracht on zusammengestellten Dokumente | stellen von Sparmarken wurden im Ganzen 9986 (im Vorjahre 29799) Jn Betracht kommen bis jeyt 400 Meister. der übergrcßen Hiye anderntheils hat der Weizen in seiner Qualität | 179, New York 137, Paris 36, St. Petersburg 73 Stodcholm 83 S. 171, ausgegeben am 18. August 1899: gmaringen Nr. 33 | ann Lebr e. aht wurden. Sodann wurde der Haupt- | nahgewiefen. l Zur Lohnbewegung der Klempner und Berufsgenossen Ham- | Len Orten stark ge In wanGen Orischasten Nes die | Wien 26 desgl. an Unterleibstyphus in London (Kranken- Grnzaa i Ta E L vom 26. Juli 1899 wegen Aus- E im Ca Gbr Sie aLOern waren am Schlusse des Berichtsjahre! lerip u oe E day Ver O Aebeits- cftvliter, was auf Vie D cinen Videutendtn Eindrudck L E häuser) 38, New York 40, Paris 155, St. Petersburg 183. ahaber lau ; es s Î reußishen S 34: : ; empner in : l - - Ce Au i L I dorf im Betrage von 15 000 000 pi i g rg d She Tele i Türkei. Vorjahre. Noch E es e Gi n us e dex Sl Maas D bedingungen, d. h. nah dem Innungs-Lohntarif, arbeiten. Leßterer F fes n e l f DEMPal au R Berüdtlihtigung 19 M 1208. ¿zu Düsseldorf Nr. 33 S. 345, ausgegeben e s V E O die Fürstin von Montenegro sind n See aich I otwobl auf 190 Einwohner herelt “b Vempnee Werk ihilih auch anerkannt wer gr Laden: Hinsicht bleibt das bisher geshähte Berhältniß unverändert, wonach kra e e E Ms ae e S eye e hier R Er- ; En iz j i / / rTafjen to M L f ; ; ; Í u an der ¿ Slerlubur C bed Gua ste Erlaß vom 30. Juli 1899, betreffend die in den Decken cle - Gei Ns S 201 S Buch: ein Verhältniß, welches in Stabifreise Berlin a GmballagecArbes n EA g „Der 00 A Ui e Gi e iee E Sea k wird. clit g est und ein Todesfall vorgetlommen ; ng des Enteignungsrechts an den Hohenzolle 1 Abgesandten des s von den ,01 Bücher auf 100 Einwohner) sowie in den wohlhabenden Land- r Baue und Kundschasts-Arveil tant e he 6 | d it. | D tas zur Entziehung und zur bouenben Bélebetatea Fine Sösidietelben n Ner bn worden. Heute früh [Poitet des mittleren Staatsgebiets noch E Cinstiger Laerven, g dées AUNNMloNene Verträge dies nicht anders zulassen. un D reise vabk bedeutend nadgelasen, weil Ru- Verkehrs-Anstalten. H pi au 2c. ciner Kunststraße von dem Dorfe Glatt nah d dem zum Ehrendienst b antinopel an, wo fie von st (im Regierungsbezirk Liegniß 41,25 Sparkassenbücher auf G O Bl) mänien nicht die-gehofften Quantitäten bezieht. Gerste notiert jeyt Für Telegrammabsender, wele in den Abendstunden ein ahnhofe Necktarhausen in Anspruch zu nehmend / em m ienst befohlenen Turkhan Pascha 100 Einwohner, Merseburg 39,73, Sl c tldede j i ° ä / dur das Amtsblatt der Königli R nden Grundeigenthums, | dem Minister des Auswärtigen Tewfik“ , von } Leim 37,59 g S dleêwig 839,26, Hilde y 10 bis 10,20 Dinar per Doppel-Zentner. Rumänten hat von dem Telegramm aufgeben, von dem sie nicht sicher wissen, ob es noch vor S. 171, ausgegeben am 18 niglihen Regierung zu Sigmaringen Nr. 33 | Hofwürdenträgern begrüßt 4 ewfik Pascha und anderen Frankf E 33 Hannover 37,92, Magdeburg 36,03, Lüneburg 33,99, Kunst und Wissenschaft. weiteren Bezuge serbisher Gerste Abstand genommen, weil die ersten | 10 Uhr Abends in die Hände des Empfängers gelangen wird, und die, / engen au 18 fugt 1606 Gofmänbertcägeen degr Wurden. Rad) dew Empfange, bet | sagngn im 8agerangtent Puniien ter 224, Bond 125 oe prt L and Wi grojcume i | Eli Be Bade M n P U L R | Comv S S TENS L S R E G É entraht - und die Furstin n en nur 5,28, Bromberg , j arem Zustande anlangten, und bezie esen Artikel jeßt troy der um | des Cmpsängers n ren möchten, hat die Reih sp ost seit eini Emirghian-Palais. j ah dem 10.94, Königs E Se Porale 124 L d t Koblen) Prenzlau soll morgea, am 1, September, RSIIAEN 20 E 30 gs per s S ad Laa, n en e E u im Ler mit Bayern und Sürtiemberg, eine 10M, L9, üher). Von on Roggen werden nur geringe Pte rt, und zwar | dankenswerthe Einrichtung getroffen. Vêan brauct bor die Au Abgereist: Wie dem „Neutershen Bureau 0) q ver Bücher gn flelne Konten io qu 0 at, D oigen ge gt e rovin Enden | Wabi haft ed ven Mus foam mit 1 Pins fder der Bata L anns pu ie Sasnuna (Loge) „p Ente H T U , . , ;, / L o Î e ¿ecellenz der Präsident des Evangelischen Ober- | wird, wäre a e Bee C rarA if G New York berichtet Es von mehr als 60 bis zu 150 M, 13,94 9% von e r als 160 F hat den e redi des mw: E Professor der Ge- pester Parität bezahlt. Die Tagespreise für Roggen variieren nur | Morgens nit bestellt "Wétbes soll. Le a r wh , en auf San Domingo | bis zu 300 #, 15,37 0/6 von mehr als 300 bis zu 600 , 22,67% \{hihte und Urkundenlehre an der Universität Göttingen bearbeiteten | zwischen 10 und 10,50 Dinar per Doppel-Zentner. als ein Tarwort gerechnet. Für den Verkehr mit dem Auslande hat / umfangreichen Urkundenbuchs des Ho chstifts Merseburg“, ie Haferernte ist nur eine schwache Mittelernte zu nennen. puale Einrichtung vorerst keine Gültigkeit. Selbftverständlich kann ein ne befriedigende Qualität. Hafer wird für Ex- Te Em ais er au ein für allemal mit der Orts-Bestellar 8 fauft und mit 9 bis 9,50 Dinar per | vera reden, da hn Telegramme während der Nachtzeit überh

irkliche Geheime Rath D. Dr. Barkhausen, Jimenes in Santiago de Cuba verhaftet worden, weil von mehr als 600 bis zu 3000 M, 3,47 9/9 von mehr als 3000 bis W 4 dessen Druck bereits im Jahre 1896 begonnen wurde, nunmehr im | Die Muster zeigen ei

auf Urlau : er, entgegen dem Verbot des amerikanishen B 10 000 G und ; efehlshaber und 0,420/6 Konten von mehr als 10 000 K Gesperrle (S De elandet sci. Jn Puerto Plata und En Uaia Sparkafsenbücher waren 39 887 roibaien À Verlage von Otto Hendel in Halle erscheinen lassen. Dieser erste | portzwecke auf Spekulation aufge mingo) sei Jimenes zum provis orishen Prâ- Die Bedeutung der verschiedenen Arten von Sparkassen erhellt Theil enthält auf 1246 Seiten gr. 1083 in den Jahren 962 bis Doppel-Zentner bezahlt, obwohl derselbe, der Budapester Parität zu- | nicht zugestellt werden. aus folgenden fa len: Bei den 642 städtishen Sparkassen befanden 1359 von Merseburgisher Seite oder für Merseburg ausgestellte | folge, nur 8 Dinar werthet,

sidenten ausgerufen worden, sih am Schlusse des Berichtsjahres 4 256 276 Sparkassenbücher über

P (2

taz D Meri 2A AH e pEtr aranMnrnfreaduiwntmmderent ai