1899 / 209 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Auf den Bericht vom 5. August d. J. will Jh hier- Nichkamkliches. Sachsen, | Statistik und Volkswirthschaft, Maul- und Klauenseuche und Schweineseuche Krotoschin 26 (182), Plesben 48 (153), Oftrowo 26 (95), Adelnau

rO Ae R i R t, betragende R est der Im Befinden Seiner Majestät des Königs ist, wie d Vas E S diesjährigen Vierteljahrshefte jur Statistik | (einschl, Schweinepeft). R e a Ne, P: 11 (08), Wis, Ie nleihe, ?

Betrage von 4 550 000 utsches Reich. das „Dresdner Journal“ meldet, nahdem Aller öhstderselbe tshen Reichs werden die Beiträge zur Statistik der ; S 2), law 40 (90), St 32 il die Stadt Wiesbaden durh das Allerhöchste Privilegium A 9 am Sonnabend und Sonntag das Bett bezw. das Zimmer Deni dea eee iherungsgesellschaften dur aus- Preußische i Mate p Seine» 3 (13) e M 2 (6 “Boi 24 ( i), Wittows 2 n. 18: vom 7. März 1898 ermächtigt worden ist, je nah Wahl der Preußen. Berlin, 5. September. ehütet hatte, eine wesentliche O eingetreten. Die führlihe Darstellung von WVersicherungsstand und Versicherungs- Provinzen, NRegkerungs- 2c. Bezirke, und cin\{l. Namélau 12 (53), Groß - Wartenberg 25 (96), Oels 32 (7 L dortigen städtischen Behörden mittels Ausgabe von zu 31/2 oder atarrhalishen Erscheinungen sind soweit vershwunden, daß bewegung im Jahre 1898 fortgeseßt. Die Einzeldarstellung erstreckt fich feier Bündét fowie Klauen- Schweine- | Trebniß 9 (35), Militsh 28 (72), Guhrau 1 (1), Steinau 10 26),

i i ird. Seine Majestät der Kaiser und König empfingen jestä i i - | die Todesfall-, Sterbekassen-, Volks-, Erlebensfall, und Y. ilitärdienft-, seuche Wohlau 11 (37), Neumarkt 17 (€0), Breslau 22 43), Oblau 38 (124); zu 4 Proz. verzinslichen Anleihesheinen aufgenommen wird Jes: \ Seine Majestät heute Abend die Reise nah Stuttgart an s ie auf die Rentenversicherung bon 58 Gesellidatan ues Lr aues staaten: Bundesftaaten, pest Des (66) Er ; 7), Nünvist 7 Use (5 Mehle s (10

R i u Straßburg heute Vormittag den Vali von ; / E: E Dar-es-Salaam, Solime ben Nase, und den Bürgermeister E 9 Kapitalversicherungszweige batten , dana am 31. Dezember 1898 welche in welche nicht rankfenstein 23 (86), NReichenbach 2 (2 Schweidnitz 7 (17), Wilhelm R. von Nosheim im Unterelsaß. Um 1 Uhr nahmen Allerhöchst- auf mehr als 4} Millionen Me eine Summe von 7 182 439 955 Regterungs- triegau 10 (37), Waldenburg 4 (7), Glag 12 (36), Neurode 18 ih für den Finan „Minister: E iy ms "N ! lobe - L : versichert, währead der Versicherungsftand der im Jahre 1897 Kapital- L in Regierungs-Bezirke (22), Habelschwerdt 16 (38). 14; Grünberg 3 (6), Freistadt 5 Zugleich für en i Y n 0 dieselben bei dem Statthalter Fürsten zu Hohenlohe angen versicherung betreibenden 58 Gesell\chaften sich am 31. Dezember auf Bezirke getheilt find (14), Glogau 15 (43), Lüben 3 (10), eer (1, G i j O y | burg das Frühstück ein. Großbritannien und Jrland, gegen 4,1 Millionen Policen über 6718 710 064 belief. Der | getheilt sind. / ainau 3 (7), Liegnig 3 (5), Jauer 1 (1), S{önau 4 (4), Bolken- An den Finanz-Minister und Minister des Jnnern. a A | n Bersicherungsftand der 35 Rentenversicherung betreibenden Gesell- ain 5 (11), Landesbut 1 (1), Löwenberg 3(14), Görliy Stadt 1 (2), Der E für die Kolonien Chamberlain is, M hatten ist von mee ole Que Policen über 15 266 055 „6 Ende F Görliß 5 (7), Rothenburg i. O-L. d (d), Hoyerbteren + (10 Dem „W. T. B.“ wird aus Str aßburg i. Els. berichtet: dem „W. T. B.“ zufolge, gestern unerwartet in London a Eee, e N mehr als 49 000 Policen über 15: Kreuzburg 22 (106), Rosenberg i. O..S, 9 (29), Oppeln 3 Auf Zhren Bericht vom 9. Au qust d. 3. will Jh der | Die gestrige Parade des XV. Armee-Korps fand bei herrlichstem eingetroffen. g / Ofipreußen / Nassauishen Kleinbahn-A tienge}ellshaft zu | Wetter stait und nahm einen glänzenden Verlauf. Seine Fraukreich. ür Mébeitoebeatiune, Wesipreufen | Sl Gaczonacide den Bau und Betrieb einer Kleinbahn von Dalestät der Kaiser traf Punkt 10 Uhr auf dem Parade- Der Präsident Loubet is gestern Nachmittag um 4 Uhr Ein Theil der auf Berliner Koblenpläßen beschäftigten St. Goarshausen nach dem Bahnhofe Zollhaus der Eisenbahn: felde, dem Polygon, ein und wurde von dem zahlreich ver- | yon Nambouillet nah Paris zurückgekehrt. Um 5 Uhr fand Arbeiter ist, der , Voss. Ztg.* zufolge, heute in den Ausstand ein, strecke Wiesbaden—Diez mit Abzweigung von Nastätten nach sammelten Publikum stürmish begrüßt. Seine Majestät ritt | unter seinem Vorsig ein Ministerrath statt. Nach dem Be- getreten, weil ihre Forderungen abgelehnt worden sind. Die Arbeiter Brandenburg { Ober - Lahnstein beabsichtigt, das Enteignungérecht zur Ent- | die Front des ersten Treffens ab und besichtigte das zweite richt des Justiz-Ministers Monis unterzeichnete der Präsident, haben erst fürzlih eine Lohnerhöhung erhalten (vergl. Nr. 204 d. Bl.). iehung und zur dauernden Beschränkung des für diese Treffen vom linken Flügel aus. Während dieser Besichti- wie „W. T. B.“ meldet, das Dekret, durh welches der Eine Massenaussperrung der Rabißspanner (Drahtgipêwanb- Vuiitita

Anlage in Anspru zu nehmenden Grundeigenthums ver- gung stellte sih das erste Treffen zum Parademarsch auf; | Sen als Staatsgerichtshof eingesegt und auf den bien Firmen am Montae pons, Dio. berichtet, eine Reibe von leihen. Die eingereichte Karte erfolgt zurü, als Seine Majestät nah Seinem Standort, der schräg gegen- 18. d, M. einberufen wird. Dasselbe Dekret überträgt die hie igen gi A N ine, Zabem 1 O | / |

= | Gemeinden 2 | Gemeinden

H ita [E Sböste

3,

Königsberg . , Gumbinnen V E N Marienwerder , , E L 3 Eanffur S ) 172

| o 0 | Gehöfte

O0 [Ey

A ©

(16), Ratibor 2 (2), Pleß 2 (11), Nybuik 3 t Falkenberg 6 (24), Neisse 11 (39), Grottkau 12: (46). 16: Osterburg 12 (69), Salz- wedel 4 (16), Gardelegen 3 (10), Stendal 2 (8), Jerichow 1 15 (198), Jerihow 11 1 (1), Kalbe 6 (9), Wanzleben 5 (15), Wolmir- stedt 5 (20), Neuhaldensleben 12 (79), Oscheréleben 3 (6), Nschers- leben 5 (14), Halberstadt 5 (21). 17: Liebenwerda 6 (20), Torgau s (21) Schweiniy 8 (54), Wittenberg 7 (23), Bitterfeld 5 (10), Saalkreis 17 (63), Delißsch 9 (18), Mansfelder Gebirgskreis 3 (7), Mansfelder Seekreis 11 (16), Sangerhausen 2 (19), Etartsberga 6 (16), Querfurt 6 (26), Merseburg 15 (45), Weißenfels 6 (22), Naumburg 5 (23), Zeiß 6 (18). 18: Grafschaft Hohenstein 2 (3), Worbis 10 (76), Heili enstadt 1 (3), Müblhausen 1 (1), Langenfalza 12 (123) , Weißensee 11 (78), Erfurt 10 (64), Fiegens rüdck 1 (1), Sgleufingen 3 (3). 19: Pinneberg 5 (18), Altona Stadt 3 (6). 20: Syke 2 (7), Hoya 1 (2), Neustadt a. Rbge. 9 (20), Hannover 2 (3), Linden 3 (3), Springe 10 (98), Hameln 9 (48). 21: Peine 4 (4), Hildesheim 8 (12), Marienburg i. Hann. 2 (23), Gronau 1 (1), Goslar 2 (2), Göttingen 1 (2), Northeim 1 (10), Ilfeld 1 (24). 22: Celle 3 (25), Gifhorn 4 (19), Burgdorf 9 (14), Lüneburg 1 (1). 283: Verden 1 (1), Achim 3 (12). 24: Meppen 7 (43), Aschendorf 10 (50). 25: Wittmund 7 (23), Leer 6 (17), Weener 6 (17). 26: Warendorf 5 (33), Beckum 14 (123), Lüdinghausen 22 (626), Münster 2 (6), Steinfurt 2 (2), Coesfeld 15 (247), Ahaus 1 (1), Borken 9 (31), Recklinghausen 8 (77). 27: Halle i. W. 1 (1), Bielefeld Stadt 1 (2), Bielefeld 7 (16), Wiedenbrück 4 (19), Paderborn 2 (2), Büren 18 (175), Warburg 2 (4), Höxter 2 (98). 28: Arnsberg 6 (35), Lippstadt 35 (313), Soest 16 (26), Hamm 21 (64), Dortmund Stadt 1 (2), Dortmund 7 (39), Hörde 6 (23), Bochum 2 (4), Gelfenkirhen 3 (6), Hattingen 5 (7), Hagen 9 (17), Schwelm d (7), Sierlohn 5 (20), Altena 1 (2), Dlpe 1 (6), Siegen 4 (30), Wittgenstein 1 (4). 29: Caffel 1 (1), Eshwege 2 (3), Frißlar 2 (22), Rotenburg i. H.-N. 1 (9), Wolfhagen 1 (81), Marburg 1 (5), Frankenberg 3 (9, darunter 2 Schafberden), Kirchhain 1 (24), Ziegenhain 7 (77), Fulda 5 (55), Hersfeld 1 (13), Hünfeld 1 (2), Hanau 4 (12), Schlüchtern 3 (4), Sömalkalden 3 (74), Gersfeld 3 (34). 830: Biedenkopf 12 (T4); Dillkreis 20 (268), Oberwefterwalokreis 2 (27), Westerburg 3 (14), Unterwesterwaldkreis 5 (6), Oberlabnkreis 6 (38), Limburg 3 (41), Unterlahnkreis 5 (44), St. Goarshausen 5 (19), Untertaunuskrets 4 (8), Usingen 2 (6), Obertaunuskreis 1 (11), Höhst 2 (6). 31: Sankt Goar 3 (3), Kreuznach 1 (1), Cohem 1 (3), Mayen 2 (3), Adenau 1 (3), Ahrweiler 1 (3), Neuwied 3 (6), Altenkirchen 4 (29), Weßlar 15 (90), nba 3 (7). 32: Kleve 23 (165), Nees 31 (218), Krefeld 1 (1), Duisburg Stadt 1 (5), Mülheim a. Ruhr 4 (14), Nuhrort 5 (9), Esscn 1 (2), Kempen 3 (10), Düsseldorf Stadt 1 (Schlachthalle), Mettmann 2 (8), Solingen 3 (7), Neuß 1 (3), Grevenbroich 12 (30), Gladbach 2 (12). 33: Wipper- fürth 1 (1), Köln 2 (2), Rheinbah 2 (4). 34: Daun 2 (7), Bitburg 2 (4), Wittlich 1 2), Bernkastel 10 (42), Trier Stadt 1 0), Triór: 30 (810) aarburg 10 (50), Merzig 16 (103), Saarlouis §8 (137), Saarbrücken 15 (40), Ottweiler 3 (7), Sankt Wendel 7 (20). 835: Erkelenz 5 (6), Malmedy 3 (19). 36: Sigmaringen 6 (18). Gammertingen 1 (4), Haigerloch 1 (5). 37: München Stadt 1 (1), Aihad) 3 (7), Altötting 2 (3), Bruck 2 (12), Dahau 1 (3), Ebersberg 1 (1), Freising 1 3), Friedberg 4 (33), Mühldorf 4 (10), München 1 5 (15), ündhen 11 1 (3), faffenbofen 2 (3), Rosenheim 2 (7), Schongau 1 U S{hroben- ausen 1 (1), Wafferburg 1 (14). 38: Mallersdorf 1 (1). 39; Bergzabern 5 (51), HSrankenthal 1 (1), Germersheim 7 (33), Homi- burg 1 (1), Kirheimbolanden 5 (18), Kusel 3 (12), Landau 2 (30), Ludwigshafen a. Rh. 2 (8), Neustadt a. H. 1 (6), Pirmasens 9 (106), Speyer 4 (7), Zweibrücken 2 14). 40: Beilngries 2 (30), Eschen- bah 's (24), Kemnath 1 (2), Nabburg 2 (2), Neumarkt 4 (29), Neus- stadt a. W..N. 6 (22), Lirschenreuth 8 (35), Vohenstrauß 8 (30). 41: Bamberg II1 2 (5), Bayreuth 2 (5), Berneck 2 (5), Ebermanns ftadt 9 (51), Forcheim 3 (4), Höchstadt a. A. 6 (32), Hof 2 (3), Kulmbach 6 (58), Münchberg 3 (8), Pegniy 15 (281), Rehau 1 T): Stadtsteinah 3 (30), Staffelstein 1 (1), Teuschniy 2 (8) Wunsiedel 3 (5). 42: Fürth Stadt 1 (3, darunter der Schlacht oh) Nürnberg Stadt 1 (1), Ansbach 4 (15), Dinkelsbühl 1 (2), Eichstätt 2 (20), Erlangen 1 (1), Fürth 10 (85), Gunzenbausen 1 (2), Hersbruck 3 Neustadt a. A. 11 (57), Nürnberg 2 (24), Rothenburg a. T. 1 1): Scheinfeld 1 (4), Schwabah 2 (50), Uffenheim 4 (14). 48: A affenburg Stadt 1 (1), Alienau 3 (8), Aschaffenburg 3 (5), u 5 (61), Gerolzhofen 3 (3), Hammel- burg 12 (67), Haßfurt 3 (3), Karlstadt 6 (10), Kif ngen 6 (47), Kißingen 9 (29), Königshofen 3 (8), Lohr 3 (14), Marktheidenfeld 10 (70 Mellrichstadt 2 (43), Obernburg 2 (15), Oihsenfurt 5 (35), Schweinfurt 11 (85), Würzburg 5 (29). 44: Günzburg Stadt 1 (3), Kaufbeuren Stadt 1 (2), Memmingen Stadt 1 (3), Nénburs D. Stadt 1 (1), Augsburg 3 (12), Dillingen 3 (19), Donauwörth 14 (61), Füssen 2 (4, darunter 2 Alpen), Günzburg 2 3), Jllertissen

L n cYN

S | x [+| Kreise x.

D D O

|

d A

E 261 5 O 31474 R A 3| 62 R 8 17 D A 2250 O E 490 D E 974 S a O 174 D 272 Magdebura 466 Mersébuta 401 Erfurt , 359 Schleswig 24 | Hannover 181 Hildesheim . 78 59 13 93 57 1146 277 605 39/425 70/5583 34/144 90/485 T 105/723 8| 25 8| 27 32/119 1 42/287 37/174

c”

D O%-INNR U [d | Saufende Nr.

|

pas pes O in

Wilhelmshöhe, den 17. August 1899. Über errichteten Tribüne, ritt, wiederholten sih die Zurufe des unktionen der öffentlihen Anklage dem General-! rokurator iht gefolgt sind.

Wilhelm R. Publikums. Der erste Vorbeimarsh erfolgte bei den Fußtruppen pu dem Appellhof in Paris Bernard und den ubstituten s Die Ziseleure Berlins find in eine Lohnbewegung ein-

Thielen. in Kompagniefront, bei der Kavallerie in Esfadronfront, bei der des General-Prokurators Fournier und Hexdeauc. getreten. Am Sonnabend baben die Arbeitnehmer in allen Werk-

An den Minister der öffentlichen Arbeiten. Feld-Artillerie in Batteriefront und beim Train in Zügen. Jn dem Bericht, welchen der General-Staatsanwalt stätten, in denen ih die Majorität für ein Vorgeben erklärte, den Der zweite Vorbeimarsh erfolgte bei der Jnfanterie und bezüglih der Einberufung des Staats erichtshofes an den Arbeitgebern die Forderungen vorgelegt. Diese basieren auf dem dem Fuß-Artillerie:Regiment Nr. 10 in Regiments-Kolonne, Justiz-Minister gerichtet hat, heißt es, bak gegen Dérou lède, % Mag, i g: fe Dae atana fe ae unN Ministerium für Landwirthschaft, Domänen bei dem Fuß-Artillerie-Bataillon Nr. 13 und den Pionieren Habert, Guérin, Dubuc und Andere, im Ganzen 44 Per- O le eit, Gin Theil der Arbeitnehmer hat gestern die Arbeit ein- Shl.-Holstein

/ in Kompagniefront, bei der Kavallerie und Feld-Artillerie im E von denen sid 25 im Gefängniß befinden, die Untersuchung i f “Beérta abgehaltene, Von aber 1000 Was evi

und Forsten. Galopp. Seine Majestät der Kaiser seßte Sih zweimal an die eröffnet worden sei. Dieselben werden beschuldigt: erstens eines besuhte Versammlung beschloß, noch nit, mi beabsichtigt

pes Wo

bs A bo | Dem es

p A pan beni

c

pad

eno p com Peri | ooo | m o (2 | Areise 2. bi jut ba Co Ct

Osnabrück Aurich

Bekanntmachun g. Spiße des Hannovershen Köni s-Ulanen-Regiments Nr. 13 Komplottes, welchem Handlungen folgten, die bereits be- war, in den Ausstand sofort einzutreten, sondern den Unter- Hannover | 2 Bara | ( Münster

z 3+ i und verlieh demselben mit einer Ansprache die Fahnenbänder | «an en waren oder begonnen wurden, um die Ausführung nehmern ein Ultimatum zu stellen (vergl. Nr. 207 d. Bl.). Gemäß der Vorschrift im J 44 des Kommunalabgabengeseßes in Weiß und Orange. Die anderen Fürstlichkeiten, welche bés Komplotts voLktbereitel: zweitens ‘eines Attentats auf die Werden die vom Arbeitgeberbunde zurückgewiesenen Forderungen

befannt Paul 1893 (Gef.-Sarml. S. 152) mache i hierdur Chefs von Regimentern sind, führten diese persönli vor i Sicherhet gel : (8% stündige Arbeitszeit, täglidbe Abschlagszahlung von 8 % und Her- ci der ! -Ein- } innere Sicherheit des Staats, welches kundgegeben wurde dur 2 g ¡¿eit, täg gz g i

a SE dp V Mara P Ea un G Nach der Parade hielt Seine Majestät die Kritik ab und Handlungen zur Ausführung desselben oder dur Versuche, / E vafuna Mde, Veciie UIER wee Rabe E elen Westfalen

grundstücken für das laufende Steuerjahr der Gemeinden jeg Leoann an der Spige des Ulanen:Regiments Nr. 18, dem | die nur dur Umstände erfolglos blieben, welhe niht von M S: Arbeit niedergelegt werden. Es lonmen Ln en Ausftande ca.

i i i N ic Standarten - Eskadron und die Fahnen-Kompagnie folgten, } dem Willen derjenigen abhingen, welche die Versuche unter- j 2900 Arbeiter in Betracht, von denen der rößte Theil dem Zentral- effsen -Nafsau Mi ube aus d Sa a eell S in die Stadt ein, n den Straßen, die Allerhö derselbe nahmen. Was die Rebellion Guérin’s und seiner Genossen d verbande deutscher adi augebört, größ 3 | Hess auz]. aben unter Verücssihtigung der auf denselben ruhenden | passierte, hatte si seit Mittag ein reges Peven entwielt, | angehe, so stehe diese in engem Zusammenhang mit dem Ÿ in Düren, woselbst es ungefähr 1500 Metallar beiter giebt, Verbindlichkeiten und Verwaltungskosten nah den Etats für | man bemerkte viele Landleute in ihren malerischen Trachten. | Komplott und dem Komplottversuh. Die Arbeiten der A gründeten am 3. d. M,, wie die „Rhein.-Westf. Ztg.“ mittheilt" otréutais das Rechnungsjahr 1899 Gegen 2 Uhr traf Seine Majestät der Kaiser vor dem | Untersuhungskommission werden voraussihtlih fünf bis scchs L 600 derselben einen Gewerkverein unter Anschluß an die Zentrale

i ; i i itt Sei : ie ü i s - Duisburg. 34| Trier , 1) in der Provinz Ostpreußen . 159,2 Proz. Kaiser-Palast ein, zur Linken Allerhöchstdesselben ritt Seine Wochen dauern, sodaß die öffentliche Verhandlung des Staats Aus Augsburg berihten die „Mün. N. di 8 d 35| Aachen AUNIPICRNEN .. . 1908

Ö t e

E Königliche Hoheit der Großherzo: von Baden, dle Ehren: r Is niht vor Able von zwei Monaten beginnen | Verband der Bau- u nd M aurermeister, nahdem der dortige | Hohenzollern [36] Sigmaringen

Stadt Berlin. . L Kompagnie präsentierte. Seine ajestät ließ das ontgê- : Prä Maurer-Ausftand beendet ist (vergl. Nr. 182 d. Bl), den seinerzeit 38| Niederbayern Bayern

Minden . Arnsberg. C Wiesbaden . Koblenz . Düsseldorf . Fot

pl | pi O bak D i f Co J Go N D E O R R O R S

bi M D Uo 5 | o bi O

t Prm Goa prnn jak —— R O Us O I 00 O V tD D B 00 —I S co D ck

bi C C5 d O

7 E 37| Oberbayern .

i S -Negi j j nd begab Sich alsdann Zn Avignon haben bei dem Präsidenten und Mitgliedern Y ir Augsb h Ünranaiute bande get : l ¿ Provinz Brandenburg. . . 1 jy Sit dos efugt vorbeimarsqeren“ u 9a I des Comités der „Jeunesse royaliste““ und der Katholischen "n et a 0 gas Ba Dadais e a f Aval aon 39/ Pfalz .

Ï Pommern N u Um 61/4 Uhr Abends fand daselbst große Paradetafel | Vereinigung Haussuchungen stattgefunden, ebenso in Bor- A Franken 2c. auszudehnen beabsichtigt. Die Zimmer-, Tüncher- und c De 60/497

n M statt, an welcher theilnahmen : Jhre Königlichen Hoheiten | deaux bei den Zeitungen „Le Nouvelliste““ und „La Jeunesse n Steinmehmeister haben {id diesem Vorgehen angeslofsen. / 43 Mittelfranken N 46/989

q E Í L der Großherzog von Baden, der Prinz Albrechi von Preußen, | royaliste“ sowie bei den Pères de l’Assomption. An beiden J In Generalversammlungen der Arbeitgeber und der Arbeit- 43] Ünterfranklen , : * [ 19| 9858

“E A E Regent des Herzogthums Braunschweig und der Erbgroß- | Orten wurden Papiere beschlagnahmt. i 4 U in Kopenhagen wurde, wie „W. T. B. anen 4. d, M. U 91/424

10 7 FedreswigsHolstein i E erzog von Bade der Statthalter Fürst zu Hohenlohe-Langen- | Das Kriegsgericht in Nennes nahm gestern zunächst Ÿ welche 2 000 Arbeiter ufe eentwurf a Mendet Die Abel wes E 14| 29

11 : E ï fue der General-Oberst der Kavallerie Graf von Waldersee, | in geheimer Sißung die weileren Ausfagen des Majors Hart- } überall spätestens am Donnerstag wieder aufgenommes woe Sachsen /18| Dreôden . . . . , , | 8 56/131

5 n e fa Nas e i die kommandierenden Generale Graf von Haeseler und Frei- | mann entgegen und sodann in öffentlicher Sizßung diejenigen F (Vergl. Nr. 207 d. Bl.) E e 8 98/133

) e Hessen-Nassau. . : y herr von Meerscheidt-Hüllessem, die nähere Umgebung Seiner | eines gewissen Cernuschi sowie der Zeugen Hadamard, J , Aus London erfährt „W. T. B.*“, daß ein von der Ver- 48 Day N 57118

R et d Majestät des Kaisers, die Kabinetschefs, die Generalität, die | Painlevé, Peyrot, Tomps, Henrion und des Generals Gonse. F einigung der Seeleute für das ganze Königreich bes{lossener Aus- E S; arkreis e m 2e

des Grundsteuer-Reinertrages Lene, fremdherrlichen Offiziere sowie die Kommandeure der | Anläßlich der herannahenden Beendigung des Prozesses hat F ftand zur Herbeiführung einer Lohnerhöhung am 4. d. M. begonnen | Württemberg 51 S Ed res. 62/301

Berlin, den 1. September 1899. Regimenter und selbständigen Bataillone, die in Parade ge- | der Kriegs-Minister General Gallifet angeordnet, daß alle 4 e Ba bx Mföeigentbümer haben jedoch bis jezt keine Shwierig- 69 r S Sl uts

Der Minifter für Landwirthschaft, Domänen und Forsten. standen hatten, ferner der Staatssekretär von Puttkamer und militärishen Zeugen unmittelbar nah Beendigung der Ver- f geyadt, ih Mannschaften zu verschaffen. : 8! 21

8 Y 93| Konstanz . Sreiherr von Hammerstein. der Bezirks-Präsident Halm. Seine Majestät der König | handlungen Rennes zu verlassen hätten. 4 Bauwesen. Bake (f Frebburg . : 26/159

juunk 05 do

p en S

4

|

—_ n l l]

L T.

Fl

|| E

von Württemberg war kurz vorher nah T aae Spanien. c r dem Bau des Königsberger Seekanals sind, wie 56 Mannheia 26/259

i ini Vei der Tafel brahte Seine Majestät der Kai er, : A j aus Königéberg berichtet wird, im letzten Vierteljahr, unter Verwen- 7 f: Justiz-Ministerium. Sich an - den E General des XV. Armee- Der Unterkommandant bei dem früheren A Aaer dung von 12 Dawpfbaggern 754 So Bode. T S Heffen zl Oberg 12| 79 Der Rechtsanwalt Dr. Zenthoefer in Stallupönen ist Korps, Freiherrn von Meerscheidt-Hüllessem wendend, einen | Cervera's Paredis und der Kommandant des „Christobal M Die Gefammtbaggerung betrug Ende Juli 8 706 780 obe 00! Rheinhessen um Notar für den Bezirk des Oberlandesgerihts Königs- Trinkspruch aus, welcher, dem E T. B.“ zufolge, nach- | Colon“ Diaz Moreu, welhe wegen der Ode E 9 s 60| Mecklenburg-Schwerin . erg i. Pr., mit Anweisung seines Wohnsiges in Stallupönen, stehenden Wortlaut haite: Ee de Cuba vor ein Kriegsgericht gestellt worde j Land- und Forstwirthschaft. 61| Sathsen-Weimar .

, i : den. Y ; E 62| Mecklenburg-Streli ernannt worden. / iht M de, C neral, | waren, ind freigesprochen wor L Grnteergebniß in Numän ien. g p. „Es gereiht Mir zur besonderen Freude, Ihnen, Herr Genera : Das rumänische Ackerbau-Ministerium hat nunmehr seine Shäßung 68| Dldenburg . .

und dem Korps Meinen Glückwunsch zur heutigen Parade auszusprechen. Serbien. u der diesjährigen Anbaufläche und Ernte veröffentlicht. Oldenburg [6 Lübe.

Ministerium des Jnnern. Sie werden es Mir bei diesem Anlaß nicht verdenken,. wenn Ich, zu Der ehemalige Minister-Präsident und Regent Ristit\ ch D Hiernach ftelit sich das Ergebniß in ganz Numänten, wie folgt: äs DireaiEae E

i io eus gleidjer Zeit wehmuthsvoll eingedenk Ihres von uns Allen und dem ist, wie „W. T. B.“ meldet, gestern Abend gestorben. In- | Ergebniß E Dem Ober-Regierungsrath Hassenpflug ist die Stelle Korps so hoh verehrten Vorgängers, noch einmal dankbar an die folge dessen ist der Beginn des Hochverraths-Prozesses E Anbausläge pro ha im Ganzen Be Sadsen Alten ;

als Dirigent der Kirhen- und Schul-Abt eilung bei der Jahre erinnere, während deren er seine volle körperlihe und auf Freitag vershoben worden. | ; bij 2, Vall dés in M ie, Sasbsen- 69 S O A

Regierung in Posen übertragen worden. geistige Nüstigkeit, bis zum legten Augenblick seinem Kriegs» Afien. Roggen a LADISUDO G 700 700 Cob.-Gotha 50 Alba herrn dienend, für diejes Korps eingeseßt bat. Sie haben, auf der Í L / L i M Gie. «688670 , 1 600 920 A it a Ls Grundlage, die er gelegt, aufbauend, das Korps heute in ganz vorzüg- _Das „Reuter’sche Bureau , erfährt aus Bombay: die F Hafer E TOEO ; 2 204 410 Sn Sin Sgnderth: lier Verfassung vorführen können. Zch wünsche, daß es alle Zeit, | „Civil and Military Gazette“ in e ee, daß M per é “E D G3 rft 74| Waldeckt 9 N Ma Pan e au im nächsten Jahrhundert, so brav und Gta seine Friedens. Sirbas Ma sden Jun Ô i Rhan’ dels P Oi ailen deut Die diesjährige Ernte hat troy der gegen das Vorjahr beträhtlich 79| Reuß älterer Linie Die neunte ordentlihe Brandenburgische Pro- | ausbildung betreiben möge, damit es stets sciner hohen Aufgabe ge- und afghanishen Truppen unter dem Obersten Mur größeren Anbauflähe in Weizen, Gerste und Hafer durhshnittlich s Sa ngerer Linie vinzial-Synode, is deren Dauer c O ieb u recht bleiben möge, im Schatten des ewigen Münsterdomes dieser Mahomed Khan stattgefunden habe. Die Truppen des faum 50% des vorjährigen Erträgnisses ergeben. ' 78 Live E ppe , gehn Tagen in Aussicht genommen is, ‘wird hier urcy auf | perrlihen Stadt. Jch leere Mein Glas und trinke auf das Wohl Emirs hätten zuerst {hwere Verluste erlitten; nahdem sie aber ; j : E L 79 Ab O Sonnabend, den al. Oftober d. J, nach der Haupt- des fünfzehnten Armee-Korps! Hurrah! Hurrah! Hurrah !*“ Verstärküneen erhalten, sei Jsmail Khan in die Flucht geschlagen Gesundheitswesen, “Me und Absperrunugs- 80| Bremen . 4 aan Die (7 atr g reie A lieder mit den näheren Am Abend fand vor dem Kaiserpalast ein großer Zapfen- | worden. Leßterer sei auf russisches Gebiet Ae i Á i e 2s Éntee alten: e L it- und O tsangaben ird eschäftzordnun smäßig durch | streih statt; gleichzeitig wurde vom Thurm des Münsters ein Demselben Bureau wird aus Peking vom 4. d. M. ges (v "AF mel lun g Elsaß- 83/ Ober-Elsaß. . 24/139 3 (12), Kaufbeuren 2 (3), Memmingen 8 (48), Neuburg a. D. 28 Zeit- Und Or g d 7 ge LSyunóob g l g glänzendes " Feuerwerk abgebrannt. Die Stadt war festlih | meldet, das A J A L habe den Jtalienern Berg- s Uber den Stand von Thierseuchen im Deutschen Reich Lothringen 84] Lothringen . : 74/539 (160 darunter 1 Herde) Neu-Ulm 9 (42) Nördlingen 7 (40), Dikara den bisherigen Präses der Provinzial-Synode erfo gen. erleuchtet werksfonzessionen im Distrikt Ninghai in der Provinz am 31. Auguft 1899. dorf 3 (6), Sonthofen 1 (1) Wertingen 1 (5), Zuomea Berlin, den 2. September 1899. 5 Tschekiang angeboten, doch sei es nicht geneigt, ihnen andere (Nah den Berichten der beamteten Thierärzte zusammengestellt im Vetroffene Kreise 2c, 1) 1 (1). 45: Zittau 2 7), bau 10 (16), Kamenz 2 (6). 46: Königliches Konsistorium der rovinz Brandenburg. A Rechte einzuräumen. Die Ztaliener hielten dies für durch- Kaiserlichen Gesundheitsamt.) a. Maul- und Klauenseuche, Dresden-Stadt 1 (1), resden-Altstadt 7 20), Dresden-Neustadt D. Schmidt. aus ungenügend; die Unterhandlungen würden indessen Nachstehend sind die Namen derjenigen Kreise (Amts- 2c. Bezirke) U: Heiligenbeil 2 (2), Braunsberg 2 (2), Heilsberg 1 (15), } 4 (4), Pirna 10 (25), Dippoldiéwalde 1 (3), frelber 6 (17), Meißen fortgeseyt. Shweine| ide (ibi Sa fi) am 31, Aue proemeude oder Elbing 46. (219) Mearoze f Dfipr fipe, 65 (811) Maadt 4 (2), L Beg Ofdab 12 (80) beiia 9 1 Rode z eimeleuche (einschl. Schweinepest) am 31. August herrs{chten, Die ng , Marienburg i. Westpr. , Danziger Niede- , Grimma j a ; eln 5 (7), i Laut Meldung des „W. T. B.“ ist S. M. S E Afrika, Zahlen der betroffenen Gemeinden und Gehöfte sind leztere in Klam- rung 3 (7), Danziger Höhe 1 (1), Dirschau 2 (11), Pr.-Stargard | 13 (16). 48: Flöha 2 (5), Seaabes 2 (2) Bdtnieaber ies Kommandant : Korvetten-Kapitän Weber, am 2: SeplemBer Aus Pretoria berichtet das „Reuter’she Bureau“, daß mern bei jedem Kreise vermerkt; fie umfassen alle wegen vorhandener | 5 (11). 4: Stuhm 1 (1), Mar enwerder 2 (2), Nofenberg i. West r. | Zwickau 15 (25), Plauen 7 (14), Auerbach 4 (5), Oelsnitz 7(21), Glauhhau Bekanntmachun in Swakopmund angekommen und beabsichtigt, am 7. September in der Antwort der Regierung Transvaals die Zahl der Jahre, Seuchenfälle oder auch nur wegen Seuchenverdahts gesperrten Ge- | 25 (46), Löbau 17 (62), Strasburg f. Westpr. 3 (12), Briesen | 15 (40), 49; Backnang 5 (17), Besigheim 6 (27), Bradckenheim 4 (7), g nah Kamerun in See zu gehen. nah Ablauf deren den in Transvaal Ansässigen das Wahl- I bôfte, in welhen die Seuche nah den geltenden Vorschriften noch ; m 1 (1), Graudenz 7 (13), Cannstatt 2 (4), Heilbronn 6 (16), Ludwigsburg 2 (2), Marbah Jn Gemäßheit des 8 46 des Kommunalabgabengeseßzes S. M. S. „Loreley“, Kommandant: Kapitänleutnant recht verlichen werden sollte erhöht worden sei i nit für erloschen erklärt werden konnte. 18 (32), Schlochau 5 (15), Flatow ‘9 (19), Deutsch-Krone 3 (6). | 5 (12), Maulbronn 5 (25), Neckarsulm 1 (1), Stuttgart 4 (12), vom 14. Juli dk ergan, S. 162) wird hierdurch Ur } von Leveßow, ist am 4. September von Konstantinopel nah Der „Standard“ meldet aus Johannesburg vom Preußen. Reg.-Be Sun Niederung 1 (1), Sens Sees 12 Ges A L (S Saat e De Se ataa, 1 9), Nürtingen (6) G M eg p Sul 2 (3), e Ira are O DON n Oen cu bere | Galaß in See gegangen. N dant: Kapitän zur See | gstrigen Tage: selbst diejenigen Persönlichkeiten, die den | l (1). Meg Bez. Marienwerder: Briesen f (1) SSL | 8 (7), Niederbarnim 7 (16), Charlottenburg Stadt 1 (1), Teltow | DgbgeneerA (1), Tuttlingen 1 (4) BAo Aalen 3 (17), Crailsheim re fommunalabgabepflihtige Reineinkommen der . M. S. „Kaiser“, Kommandant: N 2 Boeren ernstlich gerathen hätten, ein maßvolles Verhalten A Ba S erlin 1 (5). Reg.-Bez. Potsdam: Ruppin 1 (1), Reg.- lol 1), Beeskow-Storkow 1 (1), Jüterbog-Luckenwalde 3 (13), Zauch- | 2 (3), Ellwangen 1 (1), Gaildorf 2 (2), Gerabronn 6 (20), Gmünd rôlthaler Eisenbahn-Aktien-Gesellshaft aus dem Stubenrauc, if am 83. September in Tanger eingetroffen anzunehmen, fingen jeßt an, alle Hoffnung aufzugeben, daß I gate cttin: Randow 1 (1), Saaßig 1 (1), Kammin 1 (1). Neg.-Bz, | Betti gj andau Stadt 1 (1), Östhavelland 4 (16), West- | 4 (40), Hall 6 (30), Bie 4 ( D Künzelsau 9 (24), Mergent- Betriebsjahr 1898 auf 77520 M festgestellt worden ist. und e Os heute nah Cadiz in See zu gehen. S die Feindseligkeiten noch abgewendet werden könnten. Eine Us j (19: Schivelbein 1 (1). Neg.-Bez. of en: Wreschen 1 (1), Shrimim havelland 1 (2), uppin 3 (11), trignih 2 (4), Westprign{tz 2 S heim 9 (22), Neresheim b (46), Oebringen 6 12), Schorndorf 2 (2), Köln, den 2. September 1899. S. M. S. „Moltke“, Kommandant: Kapitän En ee dieser Persönlichkeiten habe sich dahin geäußert, daß Trans- A 9, ), (teg,"Bez, Bromberg: Jnowrazlaw 2 (2), Witkowo 3 (3), | 7: Königsberg i. Nm. 6 (75), Soldin 8 (37), Arnswalde 4 (6), ] Welzheim 3 (8). 52: E 5 9 Ghingen 16 (186), Geis- Der Königliche Eisenbahn-Kommissar Schröder, ist am 4. September in Funchal eingetroffen und vaal 30000, der Oran je- Freistaat 20 000 Mann ins B 9-Vez, Breslau: Frankenstein 1 (1), Waldenburg 1 (1). Neg.- Os i. Nm. 7 (17), Landsber N Lebus 4 (22), West- | lingen 2 (7), Laupheim 6 (43), Leutkirch 2 (2), Münsingen 2 (5), er omg ) : will am 6. September nah St. Vincent in See gehen. ld stellen könnt Falke tegnig: Sagan 1 (1). Reg.-Bez. Oppeln: Kattowiy 2 ( ternberg 4 (18), Osftsternberg 4 10), üllihau-Schwiebus 6 H Navensburg 4 (18), Riedlingen 23 S Savlgau 16 31) Jn Vertretung: S. M. S. „Charlotte“, Kommandant: apitän zur Fe G en itel M bung: des Neuter'schen Bureaus“ zu- Merseg 10 2 1s Neg.-Bez. Mer ueg: Sangerhausen 2 (2), Krossen 7 (43), Guben 1 (4), Luckau 2 (7). 8: Demmin 10 (24 , } Tettnang 1 (2), Ulm 3 (27% Waldsee 9 (21), 53: Engen (2 E See Vüllers, ist am 3. September in St. Vincent ange- folge hätte der Staatsanw alt in Pretoria formell erklärt 1(1). Neg-Bes Daus. 1 (BrevenlToidel U) Mau t 7 6 Prei 4 (7), Gaabia ‘28 685) Maucard J (6) CBrtiseaten 54: Brcisah 6 2) E G 0, Cents , , i , 7 .s , : . . 8 r , T 1 : , m t fommen und heute nah Rio de Beo De titen-Fapitän | daß die beunruhigenden Gerüchte über bevorstehende Ver- pes, Oberfranken: Bayreuth Stadt 1 (1) Neg.-Bez, S hae s 9), Regenwalde 20 (52). 9: Schivelbein 6 (23), Dramburg 4 (12), | Löcrah 1 (2), Kebl 3 (4), Lahr (23), O S. M. S. „Hansa“, Kommandant: Frega beab tigt haftungen von Ausländern, welche eine Ma enauswanderung 11) R a. D. 1 (1), ürttemberg. Jagsikrels: Neresheim | Neustettin 1 (17), Belgard 2 (10). 10: Greifswald 11 (10) Achern 1 (1), Bühl 2 Vi Pohl, ist heute in Port Said eingetroffen und beabsichtigt, aus Johannesburg veranlaßt hätten, unbegründet seien. Von Bez, pp, naukrets: Ehingen 1 (1), Ulm 1 T1). Baden. Landeskom.- | Grimmen 3 (3), 11 : Wreschen 34 (78), Jarotschin 58 (218 , | 2 (4), Karlsruhe 1 (12), Pforzheim 2 Angekommen: am 6. September nah Suez in See zu gehen. ihm seien keine Haftbefehle gegen Moneypenny oder andere burg 1a h Ae erren 1 Ei, L or eiE, Set Weg oda 1 i ermn 63) G , Fo (17) Si (7), L B E L S Aen Lk Le TauberbisPosoheite s Nt , , + Bremen Sta . Hamburg. Geest- e orn , Samter , Birnbaum ; ies ; elsheim , Tauberbiscofsheim Ausländer erlassen worden. Die Verhaftung Pakeman's sei lande 1 (1), 4 Schwerin a. W Mescrig 7 (47), Gräyß 4 N Bomst | Wertheim 1 (16). 57 : Bensheim 2 (3), Dieburg 2 (3),

Seine Excellenz der Staats-Minister und Minister der A A i 7 E E

öffentli i i inz. geordneten Beamten ohne Zustimmung des Staats- Busammen: 38 Gemeinden und 41 Gebs 11 (45), stadt 11 (55), Schmiegel 5 (8), Kost 154 5 (53 im 1 (17), Offenbach 2 (3). 58: Gi entlichen Arbeiten Thielen, aus der Rheinprovinz anwalts angeordnet worden. Leßterer ist gegen cine Bürg- Lungenseuche, M Liffa 21 (0D Darf 6a Goflyn 17 (100) RgE 2 (208), | 126 109) Deppenhe fberden), Aldseld b 9) Srickdeo: Ph Bayern. schaft von Pfd. Sterl. freigelassen worden. Ma desusen, A, S e 2 (2). Reg.-Bez. "S a d vi e bia Bezirke it U TGD 3 (25) E Res & Lags d Qliey al, Zinge

ü : Xanztede ' eben . n Sleue der Namen der - 2x. Bezirke y i orm . ;

anb ufen A ist zum 28. September nah München Bu ammen : 6 Gemeinden und 7 Gehöfte. | entsprechende lfde. Nr. aus der vorstehenden ‘Tabelle aufgeführt. : Güftrow 9 (34), “Rosto 12 (126), Gnelex 7 (9), Malchin 16 S)

30/242 11} 51 92/198 56/795 45/352 8| 18 8/ 28 114 9| 40 231140 T 24/366 33/150 85 35 22 59

84

?

R T L

A T4

wi wall E TLFIT T

,

b R f C5 s b i D M | Cx tO En N en N O A gu

d

S Ii L)

Go

vi It T4

E t Ee PF-14] L]

|

15|128|

S S EZ I

r

61),