1899 / 210 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

C _J., ve | nwa rngroß dort, fla; ‘gegen Otto und Martina Kronwitter, Bauers- ehe in Stelln, Gem. Kir<dorf. z. Zt. unbekannten Aufentbalts, auf Zablurg von 97 ( 90 A für in den leßten 2 Jahren dem Otto Kronwitter gelieferte Eisen- und Blehwaaren, sowie für Arbeiten, nebst 6% handelsübliwer Zinsen hieraus feit 1. Januar 1899. Da die Beklagten in allgemeiner Güter- gemeinschaft leben, wird deren Solidarhaftung geltend

emacht. Zur mündlihen Verhandlung des Nechts-

eits Tadet Klagspartei die Beklagten auf Grund

18, 29 N.-Z.-P.-O vor das K. Amtsgericht

imbach zu dem auf 27, Oktober 1899, Vorm. 9 Uhr, bestimmten Termin, in welchem beantragt wird: die Beklagten dur< vorläufig vollstre>bar er- kIlärtes U:tbeil sammtverbindli<h zur Zahlung von 97 M 90 4 nebst 60/9 Verzugszinsen hieraus seit 1. Januar 1899 und zur Kostentragung zu ver- urtheilen. Veröffentlicht behufs öffentlicher Zustellung an obige Otto und Martina Kronwitter.

Simbach, 2. Septemker 1899.

Gerichtsscbreiberei des K. Amtsgerihts Simbach.

(Ti S) Megg!.

[38564]

JIusinger, Michael, Glaser und Zinngießer bier, vertreten dur< Rechtsanwalt Gerngroß hier, klagt gegen Kronwitter, Otto, und Martina, Bauers- eheleute in Stelln, Gem. Kir<dorf, z. Zt. unbekannten Aufenthalts, auf Zahlung von 137 A 30 L für dem Otto Kronwitter gelieferte Glaserarbeiten und Waaren aus den Jahren 1896 bis 1898 nebst 6 9% Zinsen hieraus s\eit 1. Januar 1899. Da die Be- Tagten in allgemeiner Gütergemeinschaft leben, wird deren Solidarhaftung geltend gemaht. Zur münd- liwen Verbandlung des Rechtsstreits ladet Klags- partei die Beklagten vor das K. Amtsgericht Simbach gemäß 88 18, 29 N.-Z.-P.-O. zu dem auf 27. Oktober 1899, Vormittags 9 Uhr, an- beraumten Termine. in welchem sie beantragen wird, die Beklagten dur< vorläufig vollstre>bar erklärtes Urtbeil zur Zablung von 137 Æ 30 „4 nebft 69/0 Zinsen hieraus seit 1. Januar 1899 vnd zur Kosten- agung sammtverbindli< zu verurtheilen. WVer- öffentliht bebufs öffentliher Zustellung an obige Otto und Martina Kronwitter.

Simbach, 2. September 1899.

Gerictsshreiberei des K. Amtsgcrihts Simbach

(L. S.) Meggl.

[38565]

Aufshläger, Ferdinand, Mecaniker hier, vertreten dur< Rechtsanwalt Gerngroß hier, klagt gegen Kronwitter, Otto, und Martina, Bauersebeleute in Stelln, Gem. Kirhdorf, z. Zt. unbekannten Auf- enthalts, auf Z:1blurg von 112 M 44 4 für in den Jabren 1898 und 1899 dem Otto Kronwitter ge- lieferte Waaren und Arbeiten. Da die Beklagten in allgemeiner Gütergemeinschaft leken, wird deren Solidarhaftung geltend gemaht. Zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits ladet Klagspartei die Beklagten vor das K. Amtsgericht Simtah auf Grund 88 18, 29 R.-Z-P.-O. zu dem auf 27. Ok. tober 1899, Vormittags 9 Uhr, bestimmten Termine, in welchem sie beantragen wird: die Be- klagten dur< vorläufig vollstre>bar erklärtes Urtheil zur Zahlung von 112 4 44 4 nebst 5 9/9 Verzugê- zinsen hieraus seit dem Tage der Kloaszustellung und zur Tragung der Kost-n sammtverbindlih zu ver- urtheilen. Veröffentlißt bebufs s6fertliher Zu- stellung an obige Otto und Martina Kronwitter.

Simbach, 2. September 1899.

Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerihts Simbach.

(L. S.) Me ggl.

[38551]

Die Ehefrau des Installateurs Wilhelm Bäsgen, Wilbelmine, geb. Mahr, zu Aaten, Fo, mächtigter: Re<tsanwalt Vossen in Aachen, flagt gegen ihren Ehemann auf Gütertrennung. Termin zur mündlihen Verhandlung i} bestimmt auf den 13. November 1899, Vormittags 9 Uhr, vor dem Königlichen Landgerichte, ' T. Zivilkammer, hierselbst.

Aachen, den 30. Auguft 1899,

Thomé, Aktuar, |

Gerichts\hreiber des Königlichen Landgerichts.

[38555]

Die Ehefrau des Fabrikarbeiters Heinri<h Bauer, Catharina, geb. Sieben, zu Düsseldorf, Prozeß- bevollmächtigter: Re<htsanwalt Dr. Otten in Düffel- dorf, klagt gegen ihren Ehemann auf Gütertrennung. Termin zur mündlihen Verhandlung if bestimmt auf den 25, Oktober 1899, Vormittags 9 Uhr, vor dem Königlichen Landgerichte, 1, Zivil- kammer, zu Düsseldorf.

Gerichts\{hreiberei des Königl. Landgerichts.

[38553]

Die Ehefrau des Fabrikarbeiters Karl Schulte, Wilhelmine, geb. Fles>e, in Remscheid, Prozeß- bevollmädhtigter: . Rehtsanwalt Dr. Hinsberg in Barmen, klagt gegen ihren Ehemann auf Güter- trennung. Termin zur mündlihen Verhandluna ift bestimmt auf den 31. Oktober 1899, Vor- mittags 9 Uhr, vor dem Königlichen Landgerichte, II, Zivilkammer, hierselbst.

Elberfeld, den 31. August 1899,

Gerichtsschreiberei des Königlien Landgerichts.

[38552]

Die Ebefrau des Fabrikarbeiters Alwin Mori Zirkenbach, Hedwig Hermine Bertha, aeb. Lambe>, in Barmen, Prozeßbevolliwächtigter: Nechtsanwalt Krüsemann I. dafelbst, klagt gegen ihren Ehemann auf Gütertrennung. Termin zur mündlihen Ver- handlung ift bestimmt auf den 7, November 1899, Vormittags 9 Uhr, vor dem Königlichen Land- gerichte, 11. Zivilkammer, hierselbst.

Elberfeld, den 1. September 1899.

Gerichtsschreiberei des Königlichen Landgerichts,

[38554]

Die Ehefrau Hermann Lammerding, geborene Müller, zu Elberfeld, Prozeßbevollmächtigter: Nechts- anwalt Dr. Kelders in Elberfeld, klagt gegen ihren Ehemann auf Gütertrennung. Termin zur münd- lihen Verhandlung is bestimmt auf den 13. No- vember 1899, Vormittags 9 Uhr, vor dem Königlichen Landgerichte, 111. Zivilkammer, hierselbst.

3) Unfall: und Juvaliditäts-xc,

Versicherung.

Keine.

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen c.

[38587] Verkauf von 1) ungefäbr 20000 bis 30009 kg alte Frachtkarten zum Einstampfen, bestehend vorzugsweise aus Dur{paus-Konzeptpapier,

2) ungefähr 30 000 bis 40 000 kg Makulatur zur freien Verwendung, bestebend vorzugsweise aus glatt- liecenden Formularen (Monatsre<nungen).

Die Verkaufsunterlagen können bei unserer Haus- verwaltung im Verwaltung8gebäude Köln, Domhof 28, Zimmer 27 (Erdgeschoß), eingesehen oder von da- felbst gegen porto- und befstellgeldfreie Einsendung S in Baar (nit in Briefmarken) bezogen werden.

Die Makulatur kann bei der Lagzrstelle (Eisenbahn- Viadukt-Bögen) in der Trankgafse in Köln ein- gesehen werden. Das Nähere wegen Besichtigung der Makulatur is beim Portier des Verwaltung8- gebäudes, Altes Ufer Nr. 2, zu erfragen.

Versiegelte urd mit der Aufschrift „Angebot auf Verkauf von Makulatur* versehene Angebote sind bis zum Eröffnungttaae: am 15. September 1899, Morgens 107 Uhr, an die Dru>ksachen- Verwaltung in Köln-Deußtz, Urbanftraße, porto- und bestellgeldfrei einzusenden. Ende der Zusc(lagefrist am 22. September 1899, Nachm. 6 Uhr.

Köln, den 31. August 1899.

Königliche Eisenbahn-Direktion.

[38412] Verkauf alter Metalle. ;

Die in der Zeit vom 1. Oktober 1899 bis 30, September 1900 bei der Schießschule fi< an- fammeliden alten Metalle follen sffentlidz verkauft werden. S<hriftlihe Angebote find bis zum 25, September d. J., Mittags 12 Uhr, an die unterzeichnete Schießs{ule in geshlossenem Um- {lag einzusenden; sie müssen enthalten den Preis für 100 kg jeder Sorte am Lagerort, 1,5 km vom Güterbahnhof.

Die Zufchiags- Ertheilung bleibt bis zum 10. Ok. tober d. J. vorbehalten. Die Schießshule is an das Meifkzetot nicht gebunden.

Stahl! und Gußeisen brauchen erst abgenommen zu werten, wenn mindestens eine ganze Waggon- ladung vorhanden ist. Pie übrigen Metalle müssen auf Verlangen au in kleineren Mengen abgenommen werden.

Es wird Vertrag abges{lossen und cin Haftgeld von 500 M. hinteriegt.

Die befonderen Bedingungen ïönnen während der Geschäfiestunden im Büreau der Schießschule ein- gesehen werden, Auf Wunsch erfolgt Ueterfendung

a

gegen Einsendung von 56

t

Es ift zu erwarten, daß st|i& innerhalb des oben erwähnten Ziit-aums ansa:nmila werden: Siabl mit Kupferresten, Gußeisen mit Biei uad Kupferresten, Schmiedeeisen in olten Beslägen,

70 000 kg 20 009

2 009 30 000

15 000 Yiessfing,

2 500 10 0/0

Kupfer,

Aluminium - Legierung, mit Messing- theilen zusammenhängend.

Für diefe Mengen wird keine Gewähr geleistet. Jüterbog, den 2. Septewber i899, Feld-Artillerie-Schicßschule.

9) Verloosung 2c. von Werth- papieren.

[38588] Bekauntmachung. Die Rentenbank - Kasse, Klosterstraße 76 1 hier- selbst, wird A 1) die am L. Oktober d. Js. fälligen Zins- scheine der Renteubriefe aller Provinzen {hon vom 19, bis cins<ließli< den 23. Sep- tember d. Js. und

2) die ausgeloosten, am L. Oktober d. Js. fälligen Rentenbriefe aller Provinzen vom 21. bis eins<ließii< 23. September d. Js.

einlôsen und demnächst vom 1. Oktober d. Is. ab mit der Einlösung fortfahren.

Berlin, den 29, August 1899.

Königliche Direktion -

der Neutenbanuk für die Provinz Braudeunburg.

[38604] Bekanntmachung. e

Die diesjährige planmäßiae Tilgung städtischer Anleibes<uld ift statt dur< Ausloosung dur<h Au- kauf vou Anleihßescheinen bewirkt worden.

Es si=d angekouft zum Zwe>ke ihrer Vernichtung:

A. von den Anleihescheinen Alx. Ausgabe Privilegium vom 6. Augus 1880 62 Stüd zum Gesammtnennwerthe von 41 400 M;

B. von den Anleihescheinen TV. Ausgabe

Lz 1G Fe E Privilegium vom 5 Februar Februar 1892 32 Stü zum Gesammtnenuwerthe ven 25 500

Von den in den Vorjahren ausgelooften Anuleihescheinen sind nachfolgende Nummern bis heute no< nit zur Einlösung gelangt:

Ix. Ausgabe Privilegium vom 6. August 1880 Buchfiabe A A. die Nummern 1 408 574 658 794.

Buchstabe A Ax. die Nummern 48 58: 61 80 95 99 101 103 214 255 582 598 601 622 635 660 671 677 806 1043 1182 1301 1501 1503 1507 1546 1548 1573 1575 1578 1584 1591 1622 1623 1631 1633 1661 1668 1669 1672 1678.

Buchstabe W. die Nummer 493.

as 16. Sevt. 1888

IV. Ausgabe Privilegium vom 15. Febr. 1892 Buchstabe Æ. die Nummer 34.

Butade F. tie Nummern 108 187 188.

Buchstabe G. die Numrnern 6 110 117,

Buchstabe W. die Nummer 4.

Ich mache die Inhaber dieser Anleihescheine darauf aufmerksam, daß die Verzinsung derselben auf- gehört hat.

M-: Gladbach, den 1. September 1899.

Der Ober-Bürgermeister:

2 Blei (Harte, und Weichblei gemi|{@t)

Elberfeld, den 1, September 1899. Gerichts\hreiberei des Königlichen Landgerichts.

J. V: Baumann,

[38638] Bekauntmachung.

Der diesjährige Abtrag der US98er Anleihe der Stadt Cassel soll niht dur Valoosung, sondern in S O i 3e Bestimmungen im Privilegium dur nkauf erfolgen.

rhr 1. Februar 1900 sind daher Stücke im Nenn- werth von 153 200 M angekauft worden, deren Ver- zinsuna mit dem L. Februar 1900 aufhört.

Cassel, den 31. August 1899.

Der Magistrat der Refidenz. Dr. Endemann. -

6) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsch.

[38657] l o - - .. 0. Papierfabrik Möckmühl. Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir biermit zu der am Dienstag, den 26. Sep- tember d. J.,, Vormittags AUXè Uhr, im Bahnhofhotel (Linsenméeyer) in Heilbronn statt- findenden ordentlichen Generalversammlung ergebenst ein, Tagesordnung: E 1) Vorlage der Bilanz und des Geschäftsberichts nebft Vorflag zur Gewinnvertheilung. 2) Abänderung der Statuten, bezw. Anpassung derselben an das neue Handel8gefeßbuch. 3) Neuwahl bes Aufsi(tsraths. Möckmühl, den 4. September 1899, Der Auffi<tsrath. Rich. Schaeuffelen, Vorsitzender.

[38660]

Geisweider Eisenwerke Acliengesellschaft, Vorbesißer: J. H. Dresler Senior. Geisweid, Kreis Siegen.

Wir laden hiermit unsere Aktionäre zu der am 7, Oktober, Abends 67 Ußr, in der Gefellschaft Erholung in Siegen stattfindenden ordentlichen Generalversammlung ergebenst ein.

Wegen der Theilnahme an der Versammlung ver- weisen wir auf den $ 11 des Statuts.

Als Hinterlegungss\tellen für die Aktien bezeichnen wir unsere Gesellfchaftêkafse, sowie die Kassen des A. Schaaffhausen’s<en Bankvereius in Köln und Berlin uad der Siegener Bank für Handel und Gewerbe in Siegen. Tage®serdnung : i 1) Vorlage und Genehwigung tes Ges<häfts- berihts und der Bilanz für das Geschäftsjahr 1898/99 ($ 15 des Statuts). 2) Wabl von Auffichtsrathsmitgliedern. 3) Aenderung des Statuts gemäß den Beslim- mungen des neuen Handelêgese2bu>s. Geisweid, 5. Sertember 1899. Der Aufsichtsrath.

{386361 Preuß. Boden Credit Actien Bank.

Die am P. Oktober 18299 fälligen Kupons

unserer Hypothekeubriefe werden vom 15, September 1899 ab

En an unserer Kaffe, Vofstcaße 6, ein- gelöst.

Die Kupons bitten wir auf der Rückseite mit dem Firmastempel versehen zu wollen. Berlin, im September 1899.

Die Direktion.

[38662] l : Schedewißer Consum-Verein.

Die diesjährige ordentliche Generalversamm- lung findet Sountag, den 24, September 1899, Nachm. vou 2 Uhr an, im Saale des Belvedere, Zwi>kau, Thalstraße, ftatt. Wir laden hierzu unsere Mitglieder ein mit dem' Bemerken, daß Einlaß in den Saal nur von 1—?2 Uhr und zwar gegen Vorzeigung der Mitgliedskarte erfolgt und Stellvertretung unzulässig ist.

Tagesorduung :

1) Vortrag des Gefäftsberichtes und des Be- ridtes vom Revisor, Feststellung der Divi- dende, Genehmigung der Jahresre<hnung und Entlastung des Vorstandes.

2) Ergänzungswabl für die aus\<heidenden Auf- sichtsrathsmitglieder. \

3) Berathung und Besc{lußfassung über den Antrag der Gesammtverwaltung, die Errich- tung einer Pensionskasse betreffend.

4) Wahl des sahversländigen Revisors.

5) Anträge von Mitgliedern.

Der Geschäftéberiht liegt von Donnerstag, den 7. d. ab, in Dru>exemplaren in unseren Ver- faufsöftellen und RNestguratiouen sowie im Kontor zur gefäll. Atholung aus.

Schedewitz, den 5. September 1899.

Der Vorstand des S>chedewitzer Cousum-Vercinus, Julius Seifert. Adolf Seifert.

[38661] Eckernförde-Kappelner

Schmalspurbahn Gesellschaft.

Ordentliche Generalversammlung der Aktio- näre am Freitag, den 22. September 1899, Vormittags 10 Uhr, im hiesigen Bahnhofs- gebäude.

Tage®sLorduung : 1) Bericht der Direktion über den Vermögens- stand und die Verhältuisse der Gesellschaft. 2) Genehmigung der Bilanz und Antrag auf Entlastung ‘tes Aufsichtsraths und der Direk- tion für das verflossene Ne Ma olase,

3) Beschlußfassung über die Verwendung des Uebershusses.

4) Wahl zweier Mitglieder des Aufsichtsraths.

5) Genehmigurg des vom 1. Januar 1899 ab gültigen Gesellschaftsvertrages.

Wegen Benathrichtigung zur Theilnahme an der Generalversammlung werden die Aktionäre auf $8 22 v. 23 des Statuts noch besonders hingewiesen. Hinter- legung der Aktien kann außer bei der Gesellschafts- kasse hier bei dem Bankhause Abel « Co. Berlin erfolgen.

Eckernförde, den 3. September 1899.

Der Vorfißende des Auffichtsraths:

arl Clausen.

[38658

serlohner Volksbank,

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden hier- dur< zu einer außerordentlichen General, versammlung, welhe am Freitag, den 29, Sep- tember d. J., Abends 6 Uhr, im Saale deg Herrn A. Betten hter stattfindet, ergebenst eingeladen,

1) Fests O (b estleßBung neuer atuten aup li behufs Anpassung an die Befe da am 1. Januar 1900 in“ Kraft tretenden POtLagele buches). 2) Beschlußfassung über eine eventuelle spätere Erhöhuñg des Grundkapitals um M 500000.

Aktionäre, wel<e in dieser Generalversammlun ihr Stiwmrecht ausüben wollen, haben thre Aktien bis spätestens Samstag, den 23. September, Abends 6 Uhr, bei der Gesellschaft zu binter- legen und dagegen dite Eintrittékarten in Empfang zu nehmen. ($ 17 A. 3 und 4 des Statuts.)

Jserlohn, den 6. September 1899,

Der Ausfichtsrath. H. Shlieper sr., Vorsitzender.

[38208]

Jute Spinnerei & Weberei Hamburg-Harburg.

Diejenigen unserer Aktionäre, welhe {on vor Entnahme ihrer Stimmkarten für die am 11, Sep- tember b. J. stattfindende ordentliche General- versammlung unserer Gesellshaft den genauen Wortlaut des Antrages auf Abänderung der Statuten entgegenzunehmen wünschen, können eine Ausfertigung des genau:n Wortlauts des Antrages {on jetzt bei den Herren Dres. Bartels, Des Arts, vou Sydow und Remé, Hamburg, Große Neichenstraße 63 1, oder im Bureau unserer Gesell- schaft in Harburg entgegennehmen.

Harburg, den 1. Scptember 1899,

Die Direktion.

[38655] Immobilien- und Baugesellshaft München,

Aktiengesellschaft.

Die Herren Aktionäre unserer Gefellshaft werden hiermit unter Aufbebung des in der Aus\{reibung vom 26. Auaust 1899 anberaumten Termins vom 14, September 1899 zur ersten ordentlichen Generalversammlung eingeladen auf Montag, den 9, Oktober 1899, Nachmittags 74 Uhr, im Sißungesaale der Baugewerks-Berufszenossen- hast in München, Burgstraße Nr. 4/11.

Tagesordnung: I. Vorlage der Bilanz und des Geschäftsberichts von Vorftand und Aufsichtsrath.

T gung der Bilanz und des ‘Geschäfts:

Verte.

ITI. Entlostung des Vorstandes und Aufsichtsraths.

IV, Verwendung des NRetngewinnes.

V. Neuwahl des Aufsichtêraths.

Gemäß $ 16 des Statuts sind nur diejenigen Herren Aktionäre zur Theilnahme an der Seneral- versammlung berechtigt, welhe ih zur Theilnahme spätestens drei Tage vor der Generalver- sammlung keim Vorftand der Gesellschaft oder bei ciner ter unten bezei<neten Armeldestellen dur$ Präsentierung der Aftien oder dur entsprehendw. Ausweis über den Besiß derselben angemeldet und auf Grund diefer Anmeldung eine Eintrittskarte mit Angabe der ihnen zustehenden Stimmenzahl er- halten haben.

Anmeldestellen sind außer dem Vureau der Vorstandschaft, Scwaznthaleistraße 68/11, in München: (

die Bayerische Bauk in München und die Bankfirma Gebrüder Klopfer in Augsburg.

Die Vertretung eines Aktionärs ift nah $ 16 des Statuts nur dur< einen Aktionär auf Grund \{hriftliGer Vollmacht zulässig.

München, den 5. September 1899.

Der Auffichtsrath. Dr. Obermeyer, Vorsitzender.

[38650] Bekanntmachung. Generalversammlung der

Kleinbahugesellschaft

Anklam - Lassan

am Freitag , den 6, Oktober 1899, Nath- mittags 2; Uhr, im Kreiähause zu Greifswald. Tagesordnung :

1) Autloosfung und Wahl zweier Mitglieder des Aufsichtsraths.

2) Bericht des Vorstandes und des Aufsichtsraths über den Vermögenéstand und die Verhält- nisse der Gefellshaft nebst Vorlage der Bilanz für das abgelaufene Geschäftejahr.

3) Ev. Genehmigung der Bilanz.

4) Gv. Ertheilung der Decharge an den Vor- stand und den Aufsichtsrath.

9) Nevision der Statuten der Gesellschaft in An- schung des mit dem 1. Januar 1900 in Kraft tretenden Bürgerlichen Gefeizbuches 2.

6) Antrag der Gesellschaft Lenz & Co. zu Stettin auf Abänderung des $ 18 des Statuts 2c.

7) Nachtrag zur Konzession der Kleinbahn-

__ gesellschaft.

Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind nur diejenigen Aktionäre bere<tigt, welche vor der Versammlung ihre Aktien bei der Gesellschaftskasse zu Händen des Rendanten Vogel in Greifswald wohentägli< während der Vormittags- Dienststunden oder bei dem Bankhause von Wm. Schlutow in Stettin oder bei der Berliner Handelsgesell- schaft in Berlin deponieren. Die Stelle von wirk- lien Depositionen vertreten au< amtliche Bescheinigungen von Staats. oder Kommunal- behörden oder ihrer Kassen über die bei denselben als Depositum befindlichen Aktien.

Hinsichtlih des kei der Deponierung der Aktien weiter zu beobahtenden Verfahrens wird auf $ 17 Absaß 2 des Statuts verwiesen,

ie Bilanz nebst Gewinn- und Berlust-Rechnung

sowie der Rechenschaftsbericht liegen in der Zeit

vom 18. September bis 6, Oktober d. Jrs.

E SECBR Gor der Direktion der Gesell aus,

Greifswald, den 1. September 1899.

Der Aufsichtsrath der Mena d Gesen mus Anklam-Lasfsant. v, Behr, Landrath, Vorsißender,

E. Chemische Fabrik Alexv. Krottnagurer &C2

Actiengesellschaft.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurh zu der am Dieustag, den 26. Sep- tember A. C-, Nachmittags 57 Uhr, statt- findenden ordentlichen Generalversammlung in dem Geschäftslokale der Berliner Bank hier, Jäger- straße 9, eingeladen.

Tagesorduung :

1) Geschäftsbericht des Vorstandes nebst Gewinn- und Verlust-Rehnung mit Bilanz, sowie Prüfungsberiht des Aufsichtsraths.

9) Ectheilung der Entlastung: für den Vorstand und Aufsichtêrath.

3) Wahlen für den Aufsichtsrath.

Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind diejenigen Aktionäre bere<tigt, welhe nah $ 15 unseres Statuts ihre Aktien bis spätestens den 22. September a. e. bei der Kasse unserer Gesellschaft, Neue Friedrichstr. 43, hinterlegt haben. Depotscheine der Reichsbank über hinterlegte Aktien ter Gesellschaft sind hierbei diesen Aktien selbst gleich zu erachten.

Berlin, den 6. September 1899.

Der Aussichtsrath. Ellon, Vorsitzender.

[56662] : ; Eisenwaarenfabrik Châtel-St. Germain (vormals Caunepin) Actiengesellschaft. Kapital 350 000 M.

Die Herren Akiionäre werden hiermit zu der an Montag, den 25, September 1899, um 3 Uhr Nachmittags, auf dem Sitze der Gesell- {aft zu Châtel-St. Gecmain (Lothringen) \tatt- findenden ordentlichen Generalversammlung

ergebenst eingeladen. Tagesorduung :

1) Besluß über die Jahres: elnung 1898/99 fowie die Geschäftsberichte des Vorstandes und des Aufsichtsraths.

2) Entlastung des Vorstandes und des Aufsichts- raths, Festseßung der Dividende.

3) Wahl eines auéscheidenden Mitgliedes des Aufsichtsraths (Art. 20 der Statuten).

Unmittelbar darauf findet eine außerordentliche Generalversammlung der Aktionäre statt.

TageSordnung :

1) Erhöhung des Stammfapitals.

Gemäß Art. 27 der Statuten haben die Aktionäre, welhe an der ordentlihen und außerordentlichen Generalversammlung theilnehmen wollen, ihre Aktien- titel mindestens zwei Tage vor der Versamuzt- lung entweder auf dem Sitze der Gesellschaft oder bei der Banque de Metz in Metz, Priester- straße 2, zu hinterlegen.

Der Vorftaud der Gesellschaft. [38651] Die Aktionäre der

Lüneburger Wachsbleiche Jd Börstling zu Lüneburg

werden zu einer Generalversammlung auf Frei- tag, den 29. d. M.,, Nachmittags 4 Uhr, im GesWäftshause der Gesellschaft vor dem Rothen- thore Se aut E ñ

Yegenstände der Beschlußfassung sind:

1) Geschäftsberiht und Feststellung der Bilanz für das Geschäftsjahr 1898/99, Verwendung des Reingewinns und Entlastung des Vor- {tande3.

2) Vereinbarung mit der Beesewox-Company limited in England.

3) Belegung oder Verwendung des Reservefond®.

4) Abänderung der Statuten, namentli< der S8 12, 14 und 28.

Die unter Nr. 4 aufgeführte Statutenänderung hat schon einer außerordentlichen Generalversammlung vom 9. Mai 1899 zur Beschlußfassung vorgelegen, es fehlte aber an der dazu ftatutenmäßig erforder- lihen Vertretung von È des Aktienkapitals. Die jeßige Beschlußfassung kann nah den Statuten $ % a. E. erfolgen ohne Rücksicht auf die Größe des vertretenen Aktienkapitals.

Vineburg, den 4, September 1899,

Der Vorfißende des Auffichtöraths der Lüneburger Wachsbleiche J. Börstling : Geri>e, Justizrath.

[38649] Bekanntmachung.

Generalversammlung der Kleinbahngesellschaft Greifswald-Jarmen am Sonnabend, den 7, Oktober 1899, Nach- mitiags 34 Uhr, im Kreishause zu Greifswald.

Tagesordnung :

Ausloosung und Wahl eines Mitgliedes des Aufsichtsraths. Bericht des Vorstandes und des Aufsichtsraths über den Vermögensstand und die Verhält- nisse der Gesells<haft nev\ Vorlage der Bilanz für das abgelaufene Geschäftsjahr. Ev. Genehmigung der Bilanz. Ev. Ertheilung der Decharge an den Borstand und den Aufsichtsrath. Revision der Statuten der Gesellshaft in Ansehung des mit dem 1. Januar 1900 in Kraft tretenden Bürgerlihen Geseßbuches 2c. Antrag der Gefellshaft Lenz & Co. zu Stettin auf Abänderung des $ 18 des Statuts.

7) Bétr. Nachtrag zur Konzession der Kleinbahn- gesells<aft.

8) Verwendung des Betriebsübershusses.

Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welhe vor der Versammlung ihre Aktien bei der Gesellschaftskasse zu Händen des Rendanten Vogel in Greifswald wochentäglih während dec Vormittagë-Dienststunden deponieren. Die Stelle von wirklihen Depositionen vertreten au amtlihe Bescheinigungen von Staats- und Kommunalbehörden oder threr Kassen über die bei denselben als Depositum befindlichen Aktien.

Hinsichtlih des bei der Deponierung der Aktien weiter zu beobahtenden Verfahrens wird auf 8 17 Absay 2 des Statuts verwiesen.

Die Bilanz nebs Gewinn- und Verlust-Rechnung sowie der Rehhenschaftsberiht liegen in der Zeit vom 18, September bis 6. Oktober im Geschäfts- lokale der Direktion der Gesellschaft aus.

Greifswald, den 1. September 1899.

Der Auffichtsrath der KleinbahngesellschaftGreifswald—Jarmen. von Behr, Landrath, Vorsitzender.

ied Rheinische

Anthracit - Kohlenwerke.

Die neuen Aktien unserer Gesellshaft können von heute ab gegen Rückgabe der Quittungen bei den betreffenden Beicbnungasfiellen in Empfang ge- nommen twerden.

Kupferdreh, den 6. September 1899,

Der Vorftand.

[388641] Wekanntmachung.

6. ordentliche Generalversammlung der Dessau - Wörlißzer Eisenbahn - Gesellschaft Montag, deu 25, September 1899, Nach- mittags 4 Uhr, im Kreistagssaale hier, Zerbster-

straße 13/14. Tagesordnung:

1) Beschlußfassung übet Uebertragung des Bahn- betriebes von der Eisenbahn-Bau- und Be- triebs-Gesellshaft Vecing & Wächter auf die Deutsche Eisenbahn - Betriebs - Gesellschaft, Actien-Gesellschaft, in Berlin.

2) Ergänzungswahl für zwei statutenmäßig aus- shecidende Mitglieder des Aufsichtsraths.

3) Bericht des Vorstandes über das se<ste Ge- \<äftsjahr und die Bilanz mit Gewinn- und Verlustre<nung.

4) Beschlußfaffung über die Bilanz und Ent- lastung des Vorstandes.

5) Beschlußfassung über den zwe>s Ueberein- stimmung des Gesellschaftsvertrages mit der vom 1. Januar 1900 an geltenden Geseh- gebung umgearbeiteten Gesellschaftsvertrag.

Der Geschäftsberiht und die Bilanz liegen vom 8, d. Mts. ab in unserer Gesellschaftskasse zur Einsichtnahme aus. p

Wegen Stimmberehtigung und Vertretung der Aktionäre wird auf die $$ 22 und 23 des Gesell- shaftsvertrages mit dem Bemerken verwiesen, daß sich die Gesellshaftékasse Zerbsterstraße 13/14, Zimmer Nr. 8, hi-rselbst befindet und die Hinter- legung der Aktien au) bei dem Bankhause J. H. Cohn hier erfolgen fann.

Dessau, den 5. September 1899.

Der Vorstand der

Dessau - Wörlißer Eisenbahn-Gesellschast Wolff.

[38648] Bekauntmachung. A Generalversammlung der Kleinbahn-

gesellschaft Greifswald Wolgast

am Sonnabend, den 7, Oktober 1899, Vor- mittags L0} Uhr, im Kreishause zu Greifswald, Tage®sorduung:

1) Ausloosung und Wahl eines Mitgliedes des Aufsichtsraths.

2) Bericht des Vorstandes und des Aufsichts- raths über den Vermögensstand und die Ver- hältnisse der Gesellshaft nebs Vorlage der Bilanz für das abgelaufene Geschäftsjahr.

3) Gy, Genehmigung der Bilanz.

4) Ev. Ertheilung der Decharge an den Vor- stand und den Aufsichtsrath 2c.

9) Anderweite Festseßung der Yeisekosten und gee für die Mitglieder des Aufsichts- raths 26.

6) tion der Statuten der Gesellschaft in Ansehung des mit dem 1, Januar 1900 in Kraft tretenden Bürgerlichen Geseßbu<s 2c.

7) ntrag der Gesellschaft Lenz u. Co. zu Stettin auf Abänderung des $ 18 des Statuts,

8) Betreffend Nachtrag zur Konzession der Klein- bahngesfellshaft.

Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind nur diejenigen Aktionäre berehtigt, wel<h2 vor der Versammlung ihre Aktien bei der Gesellschaft, ¿ H, des Rendanten Vogel in Greifswald, wochen- täglih während der Vormittags-Dienststunden, oder bei dem Bankhause von Wm. Schlutow in Stettin oder bei der Berliner Handelsgesellschaft in Berlin deponieren. Die Stelle von wirklichen Devositionen vertreten auh amtlihe Bescheinigungen bon Staats- und Kommunalbehörden oder ibrer Kassen über die bei denselben als Depositum befinds- lichen Aktien. Hinsichtlich des bei der Deponierung der Aktien weiter zu beobahtenden Verfahrens wird auf $ 17 Absf. 2 des Statuts verwiesen.

Die Vilanz nebs Gewinn- und Verlustrehnung, sowie der Rechenschaftsberiht liegen in der Zeit vom 18. September bis 6, Oktober dv. J. im Geschäftslokal der Direktion der Gesell- schaft aus.

Greifóöwald, den 1. September 1899,

i Der Auffichtsrath der

Kleinbahngesells<aft Greifswald—Wolgast.

von Behr, Landrath, Vorsitzender.

[38645]

Theodor Wiede’s Mashinenfabrik, Aktiengesellschaft, Chemnig.

Die

Herren Aktionäre vnserer Gesellschaft werden zu der am Donnerstag, den 28. Sep-

tember d. J.,- Mittags 127 Uhr, im Carola-Hotel zu Chemniy abzuhaltenden 27. ordeutlicheu Generalversammlung unter Hinweisung auf nachst-hende Tagesordnung hiermit eingeladen.

Die Herren Aktionäre, welche an der Generalversammlung theilnehmen wollen,

haken nah $ 24

unseres Gefellshaftsvertrages ihre Aktien oder Hinterlegungsscheine der Reichsbank, bezw. einer sonstigen

geseßli<h zugelassenen Hinterlegungsftelle, über solche

spätesteus drei Tage vor dem Versammlungs-

tage, demnach bis längstens am 25. September d. J., bei der Dresdner Bank, Dresden, Herren Oskar Heimanu «& Co., Berlin C., gr. Prâäsidentenstraße 9/10, Herrn Richard Schreib, Beclin N., Oranienburgerstraße 15, oder in unserem Geschäftslokale, Aeußere Dresdnerstraße 18 hier, gegen Schein zu binterlegen. Nach Vorzeigung desselben erfolgt vor der Generalversammlung die Aushändigung

der Einlaßkarten un

Stimmzettel dur den Vorstand unserer Gesellschaft.

Der Geschäftsbericht nebs Bilanz liegt im Geschäftslokale der Gesellschaft zur Einsicht der

Herren Aktionäre aus und wird spätestens bis 11. stellen gedru>t zur Verfügung stehen.

September d. J. an den genannten Hiuterlegungs-

L _ _Tagesorduung : 1) Vortrag des Geshäftsberihts, Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlust-

Rechnungen.

2) Entlastung des Vorstandes und Auffi@tsraths.

3) Abänderungen der $8 8, 9 und 27 4) Wahl zum Aufsichtsrath. Chemnitz, den 5. September 1899.

des Gesellshaftsvertrages.

Theodor Wiede’s Maschinenfabrik, Aktiengesellschaft. Leinveber.

[38595]

Activa.

Jahres -

der Weseler Actien-Gesellschaft für Gasbeleuchtung

pro 1898/99,

Bilanz

FPassiva.

“M [4 83 080/87 74 237/21 214 171/57 173 829/85 5 919/84 48 980/76 10 106 61 13 221/78

623 498/99

51 An Areal-Konto 49 Mobilien-Konto 21 Effekten-Konto 38 Immobilien-Konto 31 Gebäude-Konto 7 Kassa-Konto 12 Konto- Korrent-Debit. Gasmesser-Konto

24 . 41 Magazin-Konto . ..

Debet.

50 | Per Reservefonds-Konto

6 Affservations-Konto

1 Aktien-Konto

33 Gewinn- und Verlust-Konto . 11€ Dividende-Konto Gs 3 Amortisations-Konto . . 40 Pensionsfonds-Konto . .

105 375 38 000

Getwiun- und Verlust-NRechuung pro 1898/99.

623 498/99 Credit.

: M. An Reparaturen .

Betriebslöhne

Ofenbau

Kohlen . .

Betriebs - Unkosten, Vergütung an die

Stadt, Gehälter, Rabatt, Steuern 2c. Amortisation, Abschreibung 12 9/0 Dividende

Wesel, 30. August 1899.

3 637/37 13 626/06) , 4726/59] ; 6243238] j;

54 77748 32 622/55 38 846|— 3 469/99 214 138/42

| M P 3 09079 161 663/53 44 678/79

470531

Per Saldo-Vortrag . .

(Gas á Nebenprodukte „i Zinfen und Miethen , ,

214 138/12

Der Verwaltungsrath.

[33314] Vi

Activa.

lan der Dampfziegelei Niederweiler vormals R. Bourgon & Cie

per 30. Juni 1899. Ux. Jahrgaug.

Passiva.

Ziegelei - Anlage laut Bilanz vom 30. Juni 1898 . , , 510 000,— Zugang per 1898/99 12 886,37 Inventur-Bestände . Kassa-Konto Debitoren und Bankguthaben

922 886/37 12 264/85 1692/51 60 371/88

597 215/61 Debet,

Gewinn- und Verluft-Konto per 30, Juni 1899,

Aktien-Kapital-Konto: 325 X 1000,—

Obligationen-Konto: 400 X 500,— ,

Obligations- Zinsen-Konto: unerhobene Zinsen

Neservefonds

Abschreibungs-Konto

Kreditoren u. Arbeiter-Löhnung pro Un (9808,40) R

Gewinn- u. Verlust-Konto . .

325 000|— 200 000|—

3 600|— 2 000|— 18 865/20

23 804/03 23 946/38

597 215/61 Credit.

0.9 @

Abschreibungen per 1898/99... . . „18 865/20

Gebäude- u.Maschinen-Unterhaltungs-Kto. | 13 448/53 Grundflü>e-Konto do. 242/20 General-Unkosten-Konto ...... 1 9383/2% Bilanz-Konto: Reingewinn . „. . 123 946/38 Obligations-Zinsen-Konto . . „8 000|—

73 88556

Vortrag auf neue Rechnung 1898/99 , 43/30 insen-Konto 139/12 abrikations-Gewinn pro 1898/99 73 703/14

[38644] E Me a 8 S ivo! agedlitzer - Chausseebau - Üftien - werden hierdur< zu einer außerordentlichen neralversammlung auf Douuerstag, den 28, September, Nachmittags 4 Uhr, in das Bureau des Herrn Rechtsanwalt und Notar Dr. Isenbiel in Breslau, Ring Nr. 26, eingeladen. / Tagesorduuug : 1) Beschlußfassung über den Antrag des Ziegélei- besißers Roehl wegen Abänderung des Ver- trags, wona< die Entschädigung yro Jahr von 400 auf 100 M herabgeseßt werden soll,

und : 2) die Bestimmung des $ 3 zu 4. zu ändern. Gr. Nätlig, den 3. September 1899. Der Vorsiaus. Troeger. [38649] Barmer Glanzgarn-Fabrik vorm. Emil Zinn & Hackenberg. Generalversammlung den A2, Oktober 1899, Nachm. 5 Uhr. in unserem Geschäfts- lokal, Nosenauerstr. 23. Tagesortzuung :

1) Vorïage der Bilanz und des Geschäftsberichts.

2) Feststellung der Dividende und Entlastung des Vorstandes.

Daran unmittelbar anschließend Außerordentliche Generalversammlung. Tagesorduung :

1) Beschlußfassung über die Erhöhung des Grundkapitals um M 195 009,— unter Ab- änderung des $ 4 des Gesellshaftsvertrags.

2) Festsezung des Mindestbetraas für die Aus- gabe der neuen Aktien (Art. 215a. des

andel8geseßbu<s). 7 i

3) Abänderung des Gesellshafts-Statuts gemäß den Bestimmungen des neuen Handels- geseßbuhs.

_Wegen Legitimation der \stimmberehtigten Atio- nâre verweisen wir auf $ 22 der Statuten. Varmen, den 4. Sept. 1899. Der Auffichtsrath.

[38459] Aluminium- & Magnesium-Fabrik Act. Gesellschaft zu Hemelingen b. Bremen.

Einladung zur außerordentlichen General- versammlung der Aktionäre am Donuerstag, den 21... September a. e., Mittags 1 Uhr, im Klubhause „Museum“ zu Bremen (Domshof).

Tagesorvuutng:

Abänderung des Gesellschaftsvertrages mit be- sonderer Nücksiht auf die Bestimmungen des neuen Deutschen Handelsgeseßbuhes und bier- auf bezüglihe Anträge.

Zwe>s Theilnahme an der Generalversammlung werden die Herren Aktionäre ersucht, bis spätestens am 20. September 2. c., Abeuds 6 Uhr, - ibre Aktien gemäß $ 26 der Statuten bei der Bremer Bank, Filiale der Dresduer Bank, Bremen, zu hinterlegen.

Hemelingen, 2. September 1899.

Der Vorsitzende des Auffichtsraths:

I. Brabant, Konsul a. D.

[38646] Thüringer Malzfabrik Schloß Thamsbrü>k.

Actiengesellschaft.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden hiermit zu der am Freitag, den 29. September d. J., im Rathskeller zu Thamsbrü>k, Nachmittags 4¿ Uhr, stattfindenden diesjährigen ordentlichen Generalversammlung gemäß $ 22 und 23 unseres Statuts ergebenst eingeladen.

Tagesordnung:

1) Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<hnung über das Geschäftêjahr 1898/99, sowie Beschluß über Ertheilung der Decharge und über Ver- theilung des Reingewinns.

2) Neuwahl zweier Mitglieder des Aufsichts- raths an Stelle der laut $ 18 des Statuts ausscheidenden beiden Mitglieder.

3) Beschlußfassung über Aenderungen der Statuten, wel<he dur<h das neue Handels- gescßbuh bedingt find,

Laut $ 24 unseres Gesellshafts\tatuts erfordern die Beschlüsse über Statutenänderungen zu threr Gültigkeit die Vertretung von mindestens zwei Dritteln des Aktienkapitals.

Eine rege Betheiligung seitens der Herren Aktio- näre an dieser Generalversammlung wäre daher wünschenswerth.

Thamêsbrück, den 5. September 1899.

Der Auffichtsrath. E. Z\<heus<ing>, Vorsitzender.

[38656]

Actiengesellshaft Liederkranz.

Donnerstag, den 28. September 1899, Abends 8!/, Uhr,

Generalversammlung im Gesellshaftshause. Tagesordnung: 1) Rechnungsablage.

2) Wahl des Aufsichtsraths und der Revisoren. Mannheim, den 4. September 1899,

Der Aussichtsrath.

[38601] Vereinigte Schloß- und Neumühlen-Werke, Act. Ges. zu Eilenburg.

Zur Theilnahme an der a: 21, September cer. stattfindenden ea TLAER find diejenigen Aktionäre bere<htigt, wel<he ibren * es bis 20. September, Abends 6 Uhr, bei der Gesell- \chaftskasse oder einer Gerichtsbehörde oder bei den Herren Eduard Rocks< Nachfolger in r und Cahn «& Kunze in Dessau hinter« egt haben.

Die gedru>kten Geshäftsberihte neb Bilanz und Gewinn- und Verlust - Rehnung liegen vom 11, September d. J. ab in unserem An lokale, sowie bei den Bankhäusern Eduard Nachfolger, Dresden, u. Cahn & Kunze, Dessau zur Einsicht der Aktionäre aus.

Eilenburg, den 2. September 1899,

Der Auffichtsrath. W. Offen hauer.