1899 / 219 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

| Creditverein

Bernburger Saalmühlen, Actien- Gesellschaft in Bernbur Fünste Beilage

T P DEC R E P zum Deulschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

M «l e | 000 V 2109. Berlin, Sonnabend, den 16. September 1899. 1, Untersuchungs-Sachen. 4 Kommandit-Gesellshaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsch. 15 Dessentlicher Anzeigev. h, Verloojun 2. von ¿

390 897; 9, Aufgebote, ustellungen u. der Erwerbs- und Wirthschafts-Genossenschaften. ÿ Kommandit-Gesellshaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsch.

6 468 l P Unfall- und Inpaliditäts- 2c. Versiherung. 8. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. 0460)

15 000 Verpachtungen, Verdingungen 2c. 9. Bank-Ausweise, Werthpapieren. 10. Verschiedene Bekanntmachungen. 0 / Berliner Werkzeugmaschinen - Fabrik, Actien - Gesellschast vormals L. Scutker.

Die Generalversammlung vom 11. September a. c. hat beschlossen, das Grundkapital unserer Gesellschaft um den Beirag von H 360000 zu erhöhen.

Die Aktien, und zwar Nr. 251 bis 550 inklusive Dividendenberehtigung pro 1839/1909, lede jher M 1200, sind in Gemäßheit desselben Generalversammlungs-Beschlufses von dem Bankhause Albert Shappah & Co. übernommen worden, und zwar unter der Verpflichtung, den Inhabern der alten Aktien tas Bezugéreckt unter folgenden Bedingrngen einzuräumen :

1) Auf je 4 12 000 alte Aktien unserer Gesellschast können 3 neue Aktien à # 1200, also gleich

46 3609 Nominal, zum Kurse von 152F 9% Me werden. 2) Das Bezugsrecht ist bei Vermeidung des Verlustes vom 15, bis 23, Septentber a. €.,

Nachmittags 3 Uhr, an der Kasse des Bankhauses Albert Schappach & Co., hier, Markgrafen traße 48, auszuüben. Diejenigen Aktionäre, welhe das Bezugsrecht geltend machen wollen, baben die alten Aktien obne Dividendenbogen zur Abstempelung einzureihen und zwei Anmeldescheine beizufügen, zu welchen die Formulare an ter Kafse der Firma Albert Swappah & Co. in Empfang ge- nommen werden können. Gleichzeitig sind auf den Nominalbetrag der zu beziehenden neuen Aktien 1523 9/9 zuzüglich 12} 09/9 Stückzinsen vom 1. Bpril 1899 bis 31. März 1900 abzüg- l 69/9 Zinsen auf den Nominalbetrag vom Tage der Einzakluag bis 31, März 1900, ferner der 19/0 ige Aïtieo- und der ganze Slußscheinstempel in baar zu erlegen. Die Rük- gabe der eingereihten Aktien, soweit solhe nicht im Umtausch in Zablung gegeben wurden, erfolgt spätestens am 25. September a. c. Ueber die geleistete Einzahlung wird seitens der Firma Albert Shappach & Co. auf einem Anmeldescheine einfahe Quittung ertheilt, gegen deren Rückgabe die Aushändigung der neuen Aktien erfolgen wird.

Berlin, den 15. September 1899, Berliner Werkzeugmaschinen - Fabrik, Actien - Gesellsshaft vorm. L. Seu!ker. O. Knauß. Wittcke.

Gasbereitungs-Gefellschaft zu Apolda.

Vilanz pro 30. Juni 1899.

Ver: Mie apa aa a ada 7

Prioritäts-Schuld u. BanksŒuld

für Bauten .

Gescßliher Reservefond . .

Abschreibungsfonds rneuerungsfonbds

Spezial-Reservefonds ...

Tantiòme, Gratifikationen, Na-

batte u. Abgabe an die Stadt-

gemeinde

unerhobene Zinsen, Dividenden u.

Kautionen

Gewinn-Saldo

M. 100 000 83 342 602 823 11 813 7 178

Aktienkapital . . Nese1rvefond . . Kreditoren-Konto ins-Konto eingewinn ._.

S M.

Mebltoren auf Hypotheken . S

k o. « Schuldscheine Werthpapiere N ins-Konto .

mmobilien .

obilien . Kassa-Bestand

Waaren - Bestände: Weizen, fegggen, Gerste, Mehle, Futter- o L . . . o . o . “‘ . . Kassa-Bestand .. „...., NRetchsbank-Guthaben

Effekten:

a. Effekten des Reservefonds: M 2500,— 3409/9 Hamb. St.- Anl. von 1891 à 96,10 4 A 1500,— 349% Hamb. St.- Anl. von 1893 à 97,50 M Á6 1000,— 349%/6 Hamb. St.- Anl. von 1893 à 96,50 46 4. 1500,— 339/60 Hamb. St.- Anl. von 1891 à 98,25 M

Aktien-Kapital . Laufende Accepte 814 134 9 435 29 806

Neservefonds . , Dispositionsfonds Inventarfonds per 1. Juli 1898 Abschreibung per 1898/99 auf Ma- schinen: Pachtob- jet M 333 565, à 49% T0 00 Delkrederefonds , , Hypotheken : 1. Hypothek auf Bahnspeicher . . 2. Hypothek auf Bahnspeicher . . Banquier - Bürg- schafts - Wechsel (Kautions - Depot bei der Staatsbahn) Medio E Kaution des Vor- Ra Kaution von Agenten (Baar u. Effekten) Bortrag aus 1897/98 Gewinn per 1898/99

126 75470}

725 157 Passiíva.

725 157 Gewinn- und

t S 420/79 19 707 28 2 15545 7 178 52

29 462 04 Nach Generalversammlungsbeshluß vom 13 September kommen 67/10 9% = 67 M p. Aktie X 100 = 6 700,— M zur Vertheilung und wird der Nest von 47852 dem Reservefonds zugewiesen,

7178,52 M Langenzeunn, den 13. September 1899. L. Faber, Gg. Walther, E. Brügel, Kontroleur. Direktor. Kassier.

Hasper Eisen 8 Stahlwerk.

Vilanz pro Geschäftsjahr 1898/99, abgeschlossen vr. 30. Juni 1899,

S

Activa. Verlust-Kouto.

2 402: 1 462

965 1 478

6 3037! 20 500 10 025

b 25 166

1918

2377

60 140 097 9 000

A) 38 16 50

04

ypothekzinsen , bligationen . . , Schuldshein .

Kursverlust auf Obligationen . . . M Sn a oa ala E ae ale R e a

[40505]

Generalbilanz der Mechanishen Seidenstossweberei Waiblingen

Activa. vom 30. April 1899. Passiva.

M. A 674 747/50 16 266/39 739 509/12 592 531/30

29 462

M. H

1 1 C00 000|— „1 440 000|—

„1 233 267|— 59 36871 106 169/77 1858 268/83

2 020 074/31

b. Kaution des Vorstandes , c. Kaution von Agenten Pacht - Kaution (4 18 300,— 3F 9/0 Preuß. konf. St.-Anl. A G O O Bahnspeicher per 1. Juli 1898 ab Abschreibung 40/9 von 46.56 351,96 (exfl A612 337,51 für das Grundstü). . …. Dampfanlage ver 1. Juli 1898 ab Abschreibung 10%. .. Maschinen per 1. Juli 1898 , Zugang per 1898/99

1) Allien tät s 2) Anleihen resp. Obligationen , , 3) Neserve- und Gratif.-Konto . . 4) Sparkafssa A 5) Kreditoren . 6) Getwinn- un

1) Liegenschaften, Maschinen u. Geräthe 2) Kassa und Wechselbestand. . 3) Des

4) Waarenbestand

36 828

18 208/95 54 865/90

2 020 074/31 Waiblingen, den 11. September 1899.

Der Präsident des Ausfichtsrathes: I. G. Hürlimann. Der U. Vorstand: F. Küderli.

[40510] 0

40 545 4 084 29 321 13 092 424137 4 241

Activa. P asSsiva. 3)

M.

3 000 000 500 000 682 313 64 185/: 63 591 114 622

[34958] Nheinische Hypothekenbank

in Mannheim.

Auf Grund des § 14 der Statuten hat der Aufs sihtsrath beschlossen: O 95 9/0 des Aktienkapitals auf die am 1. April 1897 ausgegebenen Interimsscheine Nr. 1—4167 à 1200 A Nennwerth auf den 1. Oktover 1899 einzufordern. Die einbezahlten Beträge nehmen von diesem Zeit- yunkt ‘an den Erträznissen der Bank tkeil. Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden demgemäß ersucht, auf jeden Juterimsschein dic E mit 300 M per L. Oktober 1899 zu leisten. Dieselbe kann geschehen : in Maunheim bei der Kasse unserer Bank, bei der Nheinischen Creditbauk; in Heidelberg, Karlsruhe, Baden-Baden, Offenburg, Lahr, Freiburg, Kousftanz, Kaiserslautern, Straftburg i. E. bei den Filialen der Rheinischen Creditbank; in Frankfurt a. M. bei Herren M. A, vou Rothschild & Söhne, Z bei der Deutschen Verecinsvank, bei der Filiale der Bauk für Handel und Judustriez in Hildesheim bei der Hilde8heimer Bauk; in Berlin bei Herrn S. Bleichröder, bei der Direction der Disconto: Gesell-

schaft; in Darmstadt bei der Bank für Haudel und Industrie; in Stuttgart bei der Württembergischen Vereinsbank;

Mh. 192 736/0€

T [40503] Dawpfstraß;enbahn zwischen Groft-Lichterfelde (Anhalter Bahnhof) Sechof-Teltow-Stahns- dorf (Klein-Machnow).

31. März 1899,

Bilauce- Konto.

P

1) Grundstücke- Konto: Saldo am 30. Juni 1898 Abgang bis 30, Juni 1899

M T7 685,70 Zugang bis :

30. Juni 1899 , 5063,05] Fabrik-Gebäude-Konuto : Saldo am 30. Juni 1898 73% Abschreibung

Aktien-Kapital Grundschuld O a Nückständige Löhne , Cisenbahn-Frachten Ao Neservefonds-Konto: Bestand am M. 30. Junt 1898 . , 119 037,— Zugang von Gewinn- u. Verlust Konto . 54 725,30

Erneuerungsfonds , , Dividenden-Konto , Delkredere-Konto Beamten-Pensionsfondé Abeiter-Unter- M

tüßungs-

Fonds . 5 408,— Zugang von

Gewitnn-

u. Verlust-

Konto __10 000, Vorirag auf neue Nech- nung

ab Abschreibung 10%, ._. Pferde: Bestand per 1.Juli 1898 / 13 Stück

Zugang per 1898/99 2 , 15 Giüd

ab Erlôs für r E 183 Etüd ub AbiPreibina Wagen und Geschirre per 1. Juli |

1898

1365/5

ab Abschreibung 20%, ._. 273/10 1 092/40 Säcke per 1. Juli 1898 , . 7

Zugang per 1898/99 ,.

2 000 2 700 wam 4 700 675|— 4 029 |— 2 025|—

2 6226!

199 113

Activa.

An Banquier-Guthaben. . . + +

« Bau-Konto A

Effekten-Konto : 46 3000 Preuß. 34 0/6 Konsols als Kaution hinterlegt ,

Gewinn- und Verlust-Konto : Verlustsaldo .

4)

Ea) 69 94

M. 4 270

613 612 219 067

46 021 067 990 147 077

2 C00|— Zugang bis 30. Juni 1899 . | Wohngebäude-Konto : Saldo am 309. Juni 1898 7F 2% Abschreibung A 8017,27 ferner für Extra- Abschreibung auf ein in Wegfall kom- mendes Wohn- B e

(14 668|— 3021

30 617

antr writ emmemrart meier

266 976/73

14

106 897 |— 173 7629|:

180 000 675 000|— 32 344/56 10 000

[40482]

33 334/70 Activa.

134 367/39 | 67 T7U2109 |

P asSsiva. 120 009

236 472 12 000 46 161

6 936 8 797

P asSíva. Per H. Bachstein & Co., Berlin, deren

Forderung Aktien-Kapital-Konto : 31 Aktien à 1090

M 31 000,—

194 Vorzugs-Aktien

à 1000 A... 194 000,—

An Vorräthe von Koks, Theer, Koblen, Salmiakgeist , Gasmesser- und j Werkstattsgegenstände zum Ver-

A e E 11 062

, Bankguthaben u. Kafsabestand 60 759

, Debitoren in laufender Red,nung 88514

, Gebäude, Grundstücke, Apparate, Retorten-Oefen u. Rohr-System | 332 730/:

48 275

1584/15 "

Abgang durch Versand 31 976

Brutto inklusive Sack . . |27 650/48 50 40 05161 s 01 87 14

34 991 86 43 009/13

63 887/87

ab Abschreibung auf alte Säe

Werkstatt per 1. Juli 1898 . ab Abschreibung 20%. ..

9 583/200 37 468/41 395/30

79105

225 000

256 9767: Gewinn- und Verlust-Konto.

Zugang bis 30. Juni 1899 4 81 529,45 | Abgang bis | 30. Junt 1899 „, 39 363,— 42 166/45 Maschinen- u. Anlayen-Konto: | Saldo am 30. Juni 1898 20 9/0 Abschreibung

15 408 316/25 î i Effektenbestände u. Sparkafsegut- F 12512

3 163

89

1 980/20 396/05

O06 0541: 106 054: 99 716

T U 99|— } Vortrag aus voriger Bilance | M A v 15 634/73 | Tantidme an Kontroleur . 0276| 121106 461 678 461 678|14 L L | | | pra j | | Debet. Gewinu- und Verluft-Konto. Credit. Garantiebetiag an H. Bahstein & Co.

b |— T] L : : | r Amortisation, Zinsen u. Steuern | 12 209|99|| Per Gewinn-Vortrag von 1894/1895 2 329/85 | Sb reibung

| ab Abschreibung 20 9% 1 698 467|— Komtor-Utensilien per 1. Juli |__339 693/37 1898 M aan 5 i 1 39877365 ab Abschreibung 20%. . . 846 821/37 Beleuchtungs- und HeizungêE- | Gegenstände

M 27 813 136 475

1513/80

Zugang bis 30. Juni 1899 , Eisenbahn-Anschluß-Konto:

2 205 595 |—

89 481 |—

Saldo am 30. Juni 1898 209/06 Abschreibung

Zugang bis 30. Juni 1899

Werkzeug- , Geräthe- u. Mo- bilien-Konto:

Saldo am 30. Juni 1898

Abschreibung

71 58477 90 634/23

17 898/23

þ |

| 11 265 - 3 38013

Vorausbezahlte Versiherungs- Prämien i: BorrätheanBetriebsmaterialier und Reservetheilen . Debitores : Kontokorrent-Forderungen . Kautions. Depot bei der Staats- bahn (Banquier-Bürgschafts-

. [383744 92

Î | | l | '

6173/55 10 355/58

|

, Gaéfohlen, Nabatt u. Abgabe an die Stadt .

, Oefen-, Maschinen- u. Laternen- Unterhaltung .

, Arbeiterlöhne, Tantiòme Gratifikationen General-Unkosten . .

und

61 642/46 3 1438 13 419/87

8 758/53 9 575/57

" Theer- u. Koke-Konto Salmiakgeist-Konto Sats-Konto

Gasmesser- u. Werkstatt3 - Konto

1512/46 90 790/46 1044/33 101 683/43

Abschreibung

Zinsen-Konto : Gewinn an Zinsen . Einnahme für Ackerpacht Betriebs-Konto

Verlust-Saldo

in Basel bei der Basler Handelsbank, Die Quittung erfolgt auf den Interimsscheinen. Dieselben sind zu diesem Zweck (ohne Dividende- sheinbogen) bei der Einzahlungsstelle einzureichen, die zur Quittungsertheilung ermächtigt ift. Mannheim, dea 15. Auguft 1899, Die Direktion.

393 744/92 |

1 494 910/27 | 1494910

15 000/- | 1494 910!

wechsel) [40486] Pfälzishe Eisenbahnen.

Die für einen weiteren zehnjährigen Zeitraum neu ausgefertigten Zins8bogeu zu dea Obligationen der 37 %/6 igen Prioritätsanleßen der Pfälzischen Ludwigsbahu vom Jahre LSSD von 1 622 000 Litt. P., Q., R. und von 4 4 500 000 Litt. S., T., U. können bei nachgenannten Oa

in Fraufkffuct a. M. bei Herren M. A. von Nothschild & Söhne, bei Hercry Philipp Nico- lauë Schmidt, Mannheim bei Herren W. H. Ladenburg «« Söhne, bei der Rheinischen Credit- bank,

2 905|— 15 634/73 127 360/53 Apolda, am 2. September 1899, N Gasbereitungs-Gesellschaft zu Apolda. Der Aufsichtsrath. Der Vorstand, Fr. Krat \ch. H. F. Müller. i j Vorstehende Bilanz nebs Gewinn- u. Verlust-Konto habe ih geprüft und mit den ordnungd-

mäßig geführten Büchern übereinstiramend gefunden. vis "Apolda, pt 5, September 1899. Arthur Heyge.

Gemeinnüzige Vaugesellschaft zu Lüneburg.

Der Vorftand. Albert Sabers ky.

7884 87 41 87118

iz \ r Ta

Zugang bis 30. Junt 1899 , E E

Fabrikations: Konto :

Borräthe am 30. Juni 1899 601 0877:

Kassa-Konto:

Bestand am 30. Junt 1899, So

Wechsel-Konto: |

Bestand am 30. Junt 1899 58 786|(

Effekten-Konto:

M 11C00 Preuß. 34% Konsols E Der,

Zinsen

Debitoren .

Versicherungs- Konto :

49

; Abschreibungen . 756|— /

Bernburg, im Juli 1899. 27 360/53 Direktiou dex Bernburger Saalmühlen, A

/ i Otto Neumann. H. Popp. __ Vorstehende Bilanz der Bernburger Saalmühlen habe ich nah den ordnungsmäßig geführten, von mir während des Geshäftéjabres fortlaufend revidierten Büchern der Gesellschaft und auf Grund det Inventur- Aufnahme geprüft und richtig befunden. i Bernburg, den 15. Juli 18399,

Wilhelm Kahn, vereidigter Bücherrevisor zu Bernburg.

Vernburger Saalmühlen, Actien-Gesellschaft in Bernburg

Debet. Gewinn- und Verlust-Konto am 30. Juni 1899. Credit.

7) 8) 9) 10)

(40546)

„de Fries & Cie. Aktiengesellschaft“, Düsseldorf.

Die Herren Aktionäre werden zu einer aufter- ordentlichen Generalversammlung auf Mou- 3 ï tag, deu 9. Oktober 1899, Nachmittags 4 Uhr, nach Düsseldorf in das Geschäftslokal der L Gesellschaft hierdurch eingeladen.

Tagesorduung : 1) Wohlen zum Aufsichtsrath.

11 036 1 304 506

25

06 (40504)

Activa.

11) 12)

P assiva.

Vorausdezahlte Prämien Kautions-Konto

13)

Soll.

16 565 114 622!

93 80

5 540 945/02

Gewinn- und Verlust-Konto pro Geschäftsjahr 1898/99,] abgeschlossen pr. 30. Juni 1899,

1) Generalia 2) Zinsen .. 3) Abschreibungen: . Fabrikgebäude 7} 9/6 . Wohngebäude 74% . , A . Maschinen und Anlagen 20 9% . Eisenbahnanschluß 20% .….

Werkzeug, Geräthe und Mobilicn

j: Extra-Abschreibung auf ein in Weg-

M

46 021 # 017 339 693 17 896 3 380/17

H M

161 119,48 8 928/78

S

D 4 2) Fabrikations- Kto. 3) Pächte-Konto . ,

5 540 945/02

Haben. H 83 82 97

M.

28 211 1711 395

3158

An Handlungs - Unkosten:

Unterhaltung, Kohlen 2e Löhne und Reparaturen . Pacht und Steuern

Zinsen

Berluste auf Außenstände Kors-Verlust an Effekten Abschreibungen : Bahnspeicher Dampfanlage Maschinen : a. Eigenthum b. Pachtobjekt

Salair, waltungskosten, Porti und Depeschen, Beleuchtung und Heizung, Geschirr-

Ver-

A.

tFeuer- und Unfallversiherung

M |A

58 604 '81 64 651/41 27 181/86 30 293/11 11 682/10 3 908/03

2 254 10 4 084 60

4 241/40 13 342/60

M

196 945

Per Gewinn-Vortrag per 1.Juli 1898

Betriebs - Ueber- {üsse per 1898/09

H L -

7636

268 72008

l l

Guthaben beim Banquier . Kassenbestand

45

Häuser

40 Baupläße E oute

Debitoren (Hypotheken M 18 418,—)

Die in der beutigen Generalversam

Vilanz pro 1898.

M |5 9 906/56 818/57 140 000/— 36 000|— 442/64

42 839/67

230 007/44

Aktienkavital Reservefonds Separat-Reservefonds Amortisationsfonds

Sparkasse der Stadi Lüneburg . .

Bock’sches Testament

Invaliditäts- u. Alters- Versicherungs»

Ma O s o Nicht erhobene Dividende . Grund- und BodeneKonte Divéêrse Kreditoren . . Gewinn .

230 007/44 mlung festgesezte Dividende von 8F °/o gelangt von heute

M S 51 000|— 23 911/25

3 090|— 10 826/13 101 342/05

1 750|—

9 628!— 43 50

14 347/69 12 038/19 2 12063

2) Abänderung des § 8 Absay 2 des Statuts. 3) Erhöhung des Attienkapitals.

Die Hinterlegung der Aktien oder der Devotscheine, zweck3 Ausübung des Stimmrechtes, hat späteftens am 5. Tage vor der Generalversammlung an der Kasse der Gesellschaft oder aber bei der Niedercrheinischen Bauk, Zweiganstalt der Duisburg:-Ruhrorter Bauk in Düsseldorf zu erfolaen.

Düsseldorf, den 15. September 1899.

Y 4 Der Vorstand.

40501 Sins diesjährige ordeutlihe Generalver-

ammlung findet am 19, Oktober a. c., Nach- is 4 Ube, in Grafenau, Marktplaß Nr. 10

Berlin bei Herrn S. Bleichröder, bei der Direction der Disconto- Gesellschaft, München bei der Vayerischen Vereinsbank, Nürnberg bei der Königlichen Hauptbank und bei sämmilichen Königlichen Filialbauken. oder bei unserer Directions- Hauptkasse dahier bezogen werden. Die Besitzer von 37 9/o!gen Prioritäts-Obligationen der vorbezeichneten beiden Aniehen werden daher er-- suht, den zur Obligation aezhörigen Talon in der Zeit vom D. bis 16, Oktober 1899 nebst einem arithmetisch geortneten Verzeichnisse, zu welhem von den obengenannten Bankfirmen For- mular: verabfolgt werden, bei einer derselben ein-

9 025|— 973/10 2 583|A 79/05 396/05 302|76

p |

Pferde an bei der Hannoverschen Bauk vorm. Simou Heinemanu zur Auszahlung.

den 12. September 1899. At E E Der Vorftand.

Marcus Heinemann. Wilhelm Fressel.

fall kommendes Wohnhaus , .

D welcher wie folgt verwandt wird: Rerservefonds-Konto H 9% M 1 094 506 53 Tantiòme an den Aufsihtsrath 50/% von M4 1 094 506,53 E an den Vorstand und die Beamten für gemeinnüßige Zwecke .. Beamten-Pensionsfonds . . ., Arbeiter-Unterstüßungéfonds . . Erneuerungsfonds Vortrag auf neue Rechnung . . .

450 000

¿ 34 991 i 1122718:

zureichen, bei welcher sodann der neue Ana vom D. November d. J. ab kostenfrei erhoben werden fann.

Bei der Direktions-Hauptkasse kann der Umtausch des Talons gegen den neuen Kuponsbogen jederzeit unter Einreichung arithmetisch geordneter Verzeichnisse Zug um Zug erfolgen.

Brieflih verlangte Zusendungex gehen auf Kosten und Gefahr des Empfängers.

Ludwigshafen a. Rh., den 16. September 1899.

Die Direktion. v. Lavale.

tatt. | Tagesordnung.

1) Berichterstattung des Aufsichtsrathes und der persönli haftenden Gesellschafter. j Vorlage der Bilanz und Beschlußfassung über Bertheilung des Reingewinnes.

Entlastuna des Aufsichtsrathes und der per- fönlih haftenden Gefellshafter.

Wahlen in den Aufsichtsrath.

Event. Statutenänderung nach den Be- stimmungen des neuen Bürgerlichen Geseßz-

buches. 6) Geltüftliche Mittheilungen.

Wir bitten unsere Herren Kommantitisten, die an dieser Generalversammlung thbeilzunehmen beab- sichtigen, die Aktien bis zum 15, Oktober a. C. bei Herrn Abraham Schlefinger, Berlin W., Oberwallstraße 20, und Hirsebvera i. S. oder bei der Kasse uuserer Gesellschaft in Grafenau zu deponieren.

‘Guafcitiie 15. September 1899.

Elsenthal Holzstoff, und Papier-Fabrik enzel & Co. Commanditgesellschaft auf Actien. A. Menzel. C. Menzel.

Mühle-Utensilien , Komtor-Utensilien

Gewinn-Saldo per 30, Juni 1899 ,

[40074] i \ Actiengesellschaft für Glas-, Spiegel: & Zinnfolienfabrikation in Fürth in Liquidation.

Vilanz am 30. Juni 1899.

94 725:

04 7298 » 675 000 94 550 14 000 10 000|— 10 000 180 000|— 29 716

1122718

29 581/85 42 959170

269 486/87

Bernburg, im Juli 1899. Direktion der Bernburger Saalutühlen. Otto Neumann. H. Popp. z d Vorstehende Gewinn- und Verlust-Rehnung habe ich nah den ordnungsmäßig geführten, j mir während des Geschäftejahres fortlaufend revidierten Büchern der Gesellschaft und auf Grund Inventur-Aufnahwme geprüst und rihtig befunden. Bernburg, den 15. Juli 1899.

l Wilhelm Kahn, vereidigter Bücherrevisor zu Bernburg. ‘ta Die Auszahlung der von der dreizehnten ordentlihen Generalversammlung geneh Dividende von 5% = #4 50,— pro Aktie erfolgt gegen Einlieferung des Div idenden-Scheins r. von heute ab bei der Kasse unserer Gesellschaft.

Bernburg, den 13. Septewber 1899. Bernburger Saalmühlen. Otto Neumann. H. :Popps

S 514 28571

Aktienkapital . A E I 116 172/31

vothefkfapital .. Oifeglie Reserve .

M S 624 798/74 115 302/15

82 904/13

73 191/10

[40511] Deutsche Grundcredit-Bank in Gotha.

Die Verloosung der Piâmien für die am 1. Juni gezogenen 176 Serien, enthaltend 3520 Nummern unserer Prämicn - Pfandbriefe erster und zweiter Abtheilung, wird in öff.ytliher Sißung unseres Aufsichtsraths am Montag, den S, Oktober 1899, Vormittags 9 Uhr, in unserem Bank- lokale in Gotha stattfinden.

Gotha, den 15. September 1899,

Deutsche Grundcredit-Bank.

Immobilien und Einrichtungen 2c. Vorräthe aller Art . R ú s Außenstände E A j Gewinn- und Verlust-Konto :

Verlust-Saldo 0.0 6 ck 60: 00€

d: “S7. 0.;50

36

Erneuerungsfond . . Kreditoren a Delkredere-Referve . Arbeiterunterstüzungskasse

896 196/12

ürth, am 1. September ‘1899. ctied Gesellschast für Glas-, Spiegel- u. Zinufolien-Fabrikatiou : in Liquidation.

F. V, Gauser. Friedrich Kraus,

1742 766/62 | 1742 766/62

Die Dividende von 227% if mit M 225,— pro Altie gegen Einreihung des Dividenden- Kupors Nr. Nr. 5 vom 20, c. ‘ab zahlbar und zwar bei: den Herren Fischer «& Co. in Verlin, dem Bankhause J. H, Stein in Köln, dem Barmer Bankverein, Hinsberg, Fischer & Co. in Barmen, den Herren von der Heydt: Kersten & Söhne in Elberfeld, unserer Kasse in Haspe. ; Haspe, den 14. September 1899, Der Vorftand. Allolio. W. Haenel.

223 106/93

20 893/82 896 196/12

in Fürth