1899 / 219 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

s } Gesellschaft Butkerfabrik Louin.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshast werden R zue Ren ordentlichen General- versammlung auf Montag, deu 9. Oktober cr., Nachm. 5 Uhr 15 Min., in S<hmidt1’'s Hotel, Haynau, ergebenst eingeladen.

FAFERL ea:

1) Entgegennahme des Geschäftsberihts, Bericht der Rechnungs-Revisoren über die Bilanz, Feststellung der Gewinn- und Verlustre<hnung pro 1898/99. Verwendung des Jahres- gewinnes, Ertheilung der Entlastung.

Wahl voa zwei Aufsichtsrathsmitgliedern. Wabl von Rechnungs-NRevifsoren. E Aenderung des Gesellschaftsvertrages mit Nüksicht auf das neue Handelsgeseßbuch, ins- besondere der 88 3, 5, 6, 7, 10, 11, 18, 15 bis 24, 26, 32, 4l,

Beschlaßtassung über den Beitritt zum Roh- zuler-Syndikat.

Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind diejenigen Aktionäre berehtigt, welze spätestens bis 6G. Oktober cr., Abends 6 Uhr, ihre Aktien unter Einreichung eines Nummeru - Verzeichnisses deponieren, entworder

in Haynau Lei der Kasse unserer Gesellschaft,

in Breslau bei den Herren Gebrüder Gutten-

tag,

in Liegnitz bei den Herren Selle & Mattheus.

Der Geschäftsbericht liegt vom 20. September cer. ab zur Einsicht der Herren Aktionäre in unserem Fabrikkomtor aus.

Haynau, den 11. September 1899.

Der Auffichtsrath. Mattheus.

[4043] Chemische Fabrik Alex v. Krottnaurer & C2 Actiengesellschaft.

Zu der am Dienstag, den 26, ert., Nach- mittags 67 Uhr, stattfindenden ordeutlichen Generalversammlung in dem Geschäftslokale der Berliner Bank hier, Jägerstr. 9, ist na<hträgli< zur Tagesorduung angemeldet :

A der $8 3, 10 und 19 des Gesellshafts- atuts.

Berlin, den 15. September 1899.

Der Auffi<tsrath Ellon, Vorsitzender.

[40548] „Elsässische Margarin-Gesellschaft“ in Mülhausen. Einladung.

Die Tit. Aktionäre werden zu der am Mittwoch, den 18, Oktober 1899, Nachmittags 4 Uhr, zu Mülhausen im Geschäftslokal der Gesellschaft Denen Generalversammlung ergebenst ein- geladen.

Tages8orvnuunug : Borlage des Inventars vom 30. Juni 1899. Geichäft8berihte des Vorstandes und des Aufs fichtôraths.

(GSenaehmigung der Jahresre<hnung pro 1898/99,

Neuwabl des Aufsichtsraths. Ermächti„ung zum Verkauf von Terrain und Beteieb8mobiltar.

Zugelafsen werden Aktionäre, die ihre Aktien zur Generalversammlung mitbringen oder bereits im Besiße von Stimmkarten sind, welhe ihnen gegen Hinterlegung bezw. Vorzeigung der Aktien entweder von der Gesellschaft, von der Wanque d’Alsace et de Lorraïinme hier, oder von dem Comptoir d’Escompte de Mulhouse verabfolgt worden

nd. Mülhausen, den 15. September 1899. Der Vorsitzende des Aufsichtsraths : J. Platen.

[40549] Einladung zur L, ordentlichen Generalversammlung der

Texrrain-Gesellshaft München-Friedenheim Actien Gesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zur L, ordentli<hen Generalversammlung auf Samstag, 7, Oktober 1899, Nachm. 4 Uhr, im Hause des Kunstgewerbe-Vereins dahter ergebenst eingeladen.

Tagessordnung :

1) Erstattung des Jahresberihts mit Vorlage der Bilanz und Gewinn- und Verlusfst- Rechnung pro 1898—1899,

2) Ertheilung der Gntlaftung an den Aufsichts» rath und die Direktion.

3) Festseßung der Tantième für das I. Ge- \<âftsjahr.

4) Neuwahl des Aufsichtsraths gemäß $ 17 der Statuten.

5) Abänderung der Statuten $ 6 Abs. 2, $ 12, S 13, $ 14, $ 15, $ 17, $ 18, $ 27 Ziff. b,,

S 32 gemäß den Bestimmungen des neuen C erten Geseßbuches, /

Die als Legitimation zur Ausübung des Stimm- re<ts dienenden Aktien, denen ein Namens- sowie arithmetis< geordnetes Nummernverzeichniß beizu- fügen ift, können bei der Baunkcommandite Ge- brüder Klopfer, München, und der Bayerischen Vank hinterlegt werden, woselbst au< die Eintritts- karten in Empfang zu nehmen sind.

Die Einreichung der Attien-Mäntel hat spätestens am 4. Oktober d. J. zu erfolgen.

München, 16. September 1899,

Der Vorfitzende des Aufsichtsraths: C, Kaufmann.

4 S

aller Art S fürZimmer u, Straße. pgtent-Sofa „Unicum“.

Extra - Preislisten,

| Putt G, d)

Das Beste der Welt.

[40341] T N Actien-Blerbrauerci Querfurt. Die diesjährige ordentliche Generalversamm-

lung soll Mittwoch, den 27. September cr.,

Nachmittags $8 Uhr, im Schügenhause zu Thal-

dorf abgehalten werden.

Wir laden die Herren Aktionäre hierzu mit dem Bemerken ein, daß die Legitimation du:< Vorlegung der Talons zu geschehen hat.

Tageêorvuunug: 2 Geschäftsbericht über das Geschäftsjahr 1898/99. 2) Vertheilung des Reingewinns. 3) Dechargierung der Sb roareBhutg.

N Neuwahk des Aufsichtsraths.

5) Statutenänderung.

Bilanz, Gewinn- und Verlustrehnung liegen vou 12. bis 26. September cr. im Geschästslokale der Gesellschaft zur Einsicht für die Aktionäre aus.

Da zur Abänderung des Statuts die Gegenwart von mindestens trei Vierteln sämmtliher Aktien-In- haber resp. deren Vertreter erforderlich i}, bitten wir um zahlreißes Grscheinen.

Querfurt, den 11. September 1899.

Der Vorsitzende des Aufsichtsraths: B, Bernstein.

[405062] Berliner Lagerhof-Actien-Geselschast in Li

Liq, Die Len Aktionäre unserer Gesellshaft werden hierdur< benachrichtigt, daß vom 283, Septbr. 1899 ab eine dritte Rückzahlung von 15 C E Ee bezw. Stamm-Aktie erfolgt. Behufs Abhebung dieser Auszahlungsrate sind die Aktien mit arithmetis< geordnetem doppelt auszu- fertigenden Nummernverzeiniß der Deutschen Bank Berlin W. zur Abstempelung einzureichen. Berlin, den 14. September 1899, Die Liquidatoren : P. Bergmann. Ramm.

[40065]

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden hiermit unter Bezugnahme der $8 25 und 27 des revidierten Statuts zur Le BERUINO ordentlichen Generalversammlung auf Dieuns- tag, ven 24, Oktober cr., Vormittags 9 Uhr, in das der Frau Proske gehörende Gasthaus am Bahnhof Vauerwihz ergebenst etiugeladen.

Tagesorduung : 1) Rechnungslegung und Antrag auf Ertbeilung der Entlastung. 2) Dividenden-Vertheilung. 3) Wahl von drei Aufsicht3rathsmitgliedern. 4) Beschlußfassuyg bezüglich des Geschäft2verhält- niffses mit Schxamek & Co.

Diejenigen Herren Aktionäre, welhe si< an der Generalversammlung betheiligen wollen, haben ihre Aktien bis spätesteus den 20, Oktober cr., Nachmittags 6 Uhr, bei der Gesellschaftskasse zu deponicren.

Actien Zu>erfabrik Bauerwiy,

den 12. September 1899. Der Aufsichtsrath.

[40066]

Die Herren Aktionäre unserer Gesell hatt werden hiermit zu einer außerordentli<hen General- versammlung auf Dienstag, deu 24, Ok- tober cr.,, Vormittags 10 Uhr, in das der D Proske gehörende Gasthaus am Bahnhof Bauerwihz ergebenft eingeladen.

Tage®ëorduung:

Beschlußfassung über den vom 1. Januar 1900 ab an Stelle des bisberigen Statuts in Kraft tretenden Gesellschaftsvertrag.

Der Entwurf des neuen Gesellshaftsvertrages liegt im Geschäftsraume der Gesellschast zur Einsicht aus und ist auch gegen Grstattung von 1 „4 Schreib- gebühr für jeden Aktionär zu haben.

Actien Zud>erfabrik Bauerwißg,

den 12. September 1899. Der Aufsichtsrath.

[40485]

Bei der am 15. März d. J. in Gegenwart eines öffentlihen Notais erfolgten elften Ausloosung unserer auf 4°%/% herabgeseßten Partial-Obli- gationen sind folgende Nummern gezogen worden :

Lüitt. A. 6 52 101 145 158 162 180 355 405 520 567 588 604 662 664 767 787 794 830 847 873 880 973 991 1115 1151 1171 1223 1333 1424 1483 1501 1514 1552 1646 1809 1855 1949 1985 2001 2017 2069 2193 2345 2381 2426 2451 2458 2488 2557 2600 2617 2670 2689 2822 2827 2835 2947 2957 2970 2995 3040 3201 3203 3217 3246 3272 3275 2283 3332 3398 3443 3488 3503 3563 3594 3639 3660 3671 3674 3756 3766 3792 3853 3881 3898 3900 3916 3941 3968 4034 4107 4147 4155 4156 4167 4176 4185 4208 4370 4423 4461 4557 4570.

Litt. B. 9 45 156 173 233 308 367 374 403 444 452 471 588 606 632 633 718 721 722 744 790 829 906 910 972.

Die betreffenden Obligationen gelangen am 1. Oktober 1899 in Berlin: bei der Deutschen Bauk, bei den Herren Robert Warschauer «& Co., der Gesells<haftsfkafse und zwar:

Litt. A. mit A 625,—, Líitt. B. mit 4 210,— zur Auszahlung.

Von früheren Verloosungen reftieren :

Bom Jahre 1897 Läitt. A. 2336 3207,

Vom Jahre 1898 Läitt. A. 2115 3036.

Verlin, den 15. September 1899, Actien - Gesellschaft sür Anilin - Fabrikation.

[86180]

E Zuckerfabrik Rastenburg. Von der Tagesordnung der am 30. August ftatt-

gefundenen Generalversammlung mußten die Anträge

auf Statutenänderung und Neuwahl des Aufsichts- raths abgeseßt werden, weil die laut $ 34 des

Statuts hierzu erforderlihze Hälfte des Aktienkapitals

nit vertreten war.

Es wird demnach eine neue aufterordentliche Generalversammluug Donucerstag, den21.Sep- tember 1899, Nachmittags 3 Uhr, im Saale des Hotel Thuleweit in Rastenburg stattfinden, zu wel(her sämmtliche stimmberechtigte Mitglieder unter Hinweis auf $8 25—35 des Gesellschaftsstatuts mit dem Bemerken eingelaten werden, daß die Aerlamm, lung bindende Beschlüsse fassen kain, wenn au< nicht die Hälfte des Aktienkapitals vertreten ift.

Tagesordnung :

1) Antrag des Aufsichtäraths, betreffend die in- folge des am 1. Januar 1900 in Krast tretenden neuen Handelsgeseßes nothwendigen Aenderungen IIEDEE Paragraphen des Gesell- \<haftsftatuts: Nr. 15, 21, 23, 27, 28, 29, 31, 32, 38, 34, 35, 36, 37, 38, 47 a, 48, 51, 53, 56, 57, 59, 60.

Neu eingeschaltet soll $ 14a. werden;

856 a. Absah 1 und 2 joll wegfallen ($ 261 d. H.-G.-B.).

Der Aenderungs:-Entwurf kann vorher yon der Fabrik bezogen werden, au< wird derselbe in der Generalversammlung vertheilt.

2) Neuwahl des Aufsichtsraths.

Die Inhaber der Aktien A. sind gehalten, fich be- treffs ihrer Stimmberechtigung dur< Vorzeigen der- selben beim Gintritt in den Saal zu legitimieren.

Diejenigen, welche ihre Aktien nicht mitbecingen wollen, haben die Verpflichtung, dieselben bei einer Behörde oder einem Banquier zu deponteren und genügt die Präsentation des Depotscheins, in welhem die Nummern der Neihe nah geordnet sein müssen, als Legitimation.

Abwesende müssen sh dur Bevollmächtigte aus der Reibe der Aktiovuäre vertreten lafsen, wozu eine \hriftlihe Vollmocht ausreichend ist; diese Vollmacht muß mit einem Stempel von #& 1,50 vorschrifts- mäßig kassiert sein.

Rastenburg, den 30. August 1899.

Zuckerfabrik! Nasteuburg. B. Krause. E. Palfner. Emil Beyer.

7) Erwerbs- und Wirthschasts- Genossenschaften.

Keine.

B 8) Niederlassung 2c. von Nechtsanwälten.

[40448] Bekanntmachung.

Der Rechtsanwalt Rudolf Kuorr ift in der Lifte der bei dem Königlichen Landgeriht T Berlin zu- gelassenen Rechtsanwälte heute gelöscht worden.

Berlin, den 9. September 1899.

Königliches Landgericht T. Der Präsident: Angern.

[40447 Eu Der Rechtsanwalt Justizrath Wiegaud in Hom- burg v. d. H. ist in der Liste der bei dem hiesigen u gere zugelaffenen MNechtsanwälte gelöst worden. Fraukfurt a. M., den 12. September 1899. Königl. Landgericht.

[40445] Bekanntmachung.

Die Eintragung des Rechtsanwalts Leonhard Söllner in Schwandorf in die Liste der bei dem unterfertigten Gerichte zugelaffenen Rechtsanwälte wurde wegen Aufgabe der Zulassung heute gelöscht.

Schwandorf, den 14. September 1899,

Königl. Amtsgericht (L. S) v. n. S<härdinger, K. Landgerichtsrath.

9) Bank - Ausweise.

Keine.

10) Verschiedene Bekannt- eq), Mahungen.

Bon der Deutscheu Bauk hier ift der Antrag gestellt worden, nom. 4 1000000 neue Aktien der Howaldtswer?ke Aktiengesellschaft zu Kiel, Nr. 3001 bis 4000, Stü>k 100 zu je M 1000 mit balber Dividende für das Geschäftsjahr 1898/99,

zulassen. Berlin, den 13. September 1899,

Sc<warßyt.

[40449] i ._ Von der Königlichen General-Dirxe Sechandlungs-Societät ift der Antrag adet O 4000000 4 N nou. „M %/% Anle Stadt Düsseldorf vom Jahre 1898 der \stärkte Tilgung oder Gesammtikündigung H 1206 ausges<lofsen, i zum Börsecnhaudel an der hiesigen Börse iw zulassen. Berlin, den 13. September 1899,

Bulassungsstelle an der Börse zu Berli Schwarß. [40452] Von der Firma Wiener Levy «& Co, ist der Antrag gestellt worden, é 250 000 neue Aktien des ° Werk Witten in Witten a. d. Ruh, Nr. 6121 bis 6370 gleih 250 Stü à 4 1000 zum Börsenhandel an der hiesigen Börse zu zulassen. Berlin, den 14, September 1899.

Bulassungsstelle an der Börse zu Berlin, S{hwarßtß.

hiet Gußstahl,

[40451] Bon der Mena Arons &@ Walter hier ist de Antrag gestellt worden: (6 400 000 neue Aktien der Rheiuisthey Authracit - Kohlenwerke in Kupferdreh, Nr. 1891 bis 2200 über je 4 1000, dividende bere<tigt ab 1. Juli 1899, zum Börsenhaudel an der hiefigen Börse zu zulaf}en. Berlin, den 14. September 1899.

Bulassungsstelle an der Börse zu Berlin Schwarß.

[39868]

In der am 12. August dieses Jahres zu Bou stattgebabten außerordentlihen Gesellschafter - V sammlung wurde die Herabseßung des Stam kapitals unserer Gefells<aft von A 1500000, um fünfzig Prozent, also auf A 750 000,—, hu {lossen und werden die Gläubiger unter Hine auf $ 59 des Geseßes vom 20. April 1892 auf fordert, sich evtl. bei uns zu melden. az

Siebedshe Stanzwerke G. m. b, 6,

Der Geschäftsführer.

[39427] Bekanntmachung.

Gemäß $ 59 Abf. 1, Ziffer 1 des NReichsge!eße), betreffend die Gesellschaften mit beschränkter e vom 20. April 1892 wird bekannt gemacht, wai

F v ap ‘lohd ie Gesellscafter der Judustriewerke, Metall fabrikation G. m. b. H. mit dem Site ¡u Kaiserslautern, faßten unterm 19. Zuli ds, F, einstimmig den Beschluß: Das Stammkoyital der Gesellshaft wird um Mark: Neunundpvierzg tavsernd fünfhundert herabgesetzt. j Zugleich wird es den Gläubigern der Gesellschaft anheimgestellt, bei der Gesellschaft thre Forderungen

anzumelden. Die Geschäftsführer. Kaiserslautern, den 8. September 1899,

[40589] Dem $8 17 der Statuten gemäß wird hiertuh die ordeutlihe Geueralversammlung der

»„Aktieselskabet Hafslund“

zu Sonnabend, deu 30, September d, J 12 Uhr Vmn., im Saale des 2 Christianis Handelsstands Forening, Ghriftiania, ecinberustt Die Tagesorvuung umfaßt: 1) Jahresberiht und Bilanz mit Bestimmun über die Verwendung des Ueberschusses. 2) Di Fe neuer Mitglieder der Direktiot anstatt: Herrn Geheimen Ober-Finanzrath Harkul Berlin, der ausgetreten ist, und i Herrn Großerer J. C. Juel, Fredrikis Herrn Ingenieur Olaf M. Holwth Fredriksftad, j die nah $ 8 der Statuten aus der Direktit

scheiden. 3) Die Wahl 2er Mitglieder des Revistons-Ab {usses anstatt: u Beru Bankdirektor Evald Ryzh, Christian errn Bankdirektor F.Nicolay]en, Christian und 1 Suppleanten anstatt: Herrn Konsul Emil Mörh, Fredrik sft Hafslund, den 25. August 1899, Carsten Bjerke,

Vorsitzender der Direktion.

[46621]

nebst Einführungsgeseß und Sachregister, Gröfßter

von 25 Stü> à 25 F H p. Nachn.

Neues Bürgerliches Gesezbuch

Massenartikel. 470 Seiten. Nur in Postpadt L, Swar} & Co., Berlin C. 14.

[60]

Man verlange rei< illustricrte Preislifte gratis uud franco.

schule, Wald, nahes B

„Schlafe patent“. Jackel’s Pasenf-Möbes sind cieKesten,

Metall -Bettstellen mit

„Schlase patent“‘-

Verlin $W., Markgrafensir. 20, E>e Kohsir, age Mateaye. 4 Preis 20k g

Helmsiedt, bübscher, billiger (Wohnort,

Gymnasium, Landwirthschafts- und Realschule, Höhere . 4 Eisenbahnen. Kosteulose Auskunft dur< den Magistrat.

öchtershule, Haushaltungs-

lkissen |

für Asthmatiker, Wöcneri für jede Bettbreite-

nh

zum Börsenhaudel an der hiesigen Börje «

Zulassungsstelle an der Börse zn Sey |

zum Deutschen Reihs-A

M 219.

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntma Fahrplan-Bekanntmachungen der deutschen Eisenbahnen enthalten

Central-Handels-Register für das

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Rei Berlin auch Ben die Königliche Expedition des Deuts u Nei

ilhelmstraße 32, bezogen werden.

Anzeigers, SW.

RUR parate:

Zeits<rift für Elektrohemie, Organ

der Deutschen Elektrochemishen Gesellschaft, unter | N

Mitwirkung hervorragender Fac enossen, besonders des Herrn Prof. Dr. W. Ostwald-Leipzig, herausgegeben von Prof. Dr. W. Nernst-Göttingen als Redakteur für den wissenschaftlichen Tbeil und Prof. Dr, W. Borchers-Aachen als Redakteur für den tehnischen Theil. (Verlag von Wilbelm Knapp in Halle a. S.) Nr. 9. Inhalt : Die Beurtheilung der Sättigung von Lösungen dur< Messung der Leitfähtgkeit. Von H. M. Dawfon und P. Williams. Reper- torium. Hochschul - Nachrichten, Veretns-

nachrichten. E

Deutsche Weinzeitung. Nr. 66. Inhalt: Zum $ 8 des neuen Gesegentwurfs und den Straf- paragraphen. Die statistis&en Weinuntersuchungen in Elsaß-Lothringen. Juternationale Uebersicht über Weinbau, Weinhandel 2c.: Rheinhessen. Rhein- gau, Ahrgegend. Nahegegend. Moselgegend. Vom Haardtgebirge. Baden. Elsaß-Lothringen. Italien. Der Wein in früheren Jahrhunderten. Resultate von Weinversteigerungen. Verschiedenes. Firmen- und Perfonalberichte.

Eis- und Kälte-Indusftrie, (Verlag: Kon- stanz Shmitz, Berlin). Nr. 5. Inhalt: Moderne Schlahthaus-Cinritungen für Großvieh. Von In- genieur Gottfried Scheld, Caffel. Die chemi- hen Einwirkungen von s{<wefliger Säure auf Metalle in Kühlmaschinen. Von Conftanz Schmit, Ingenieur, Berlin, Mit Untersu<hung und Gut- ahten voa Dr. C. Bischof, Berlin. (Schluß) Zeitschriften und Büchershau. Industrielle Nach- rihten. Erfindungen und Verbesserungen. Kleine Mittheilungen. Tagesneuigkeiten. Briefkasten.

Handels-Register.

Die Handelsregistereinträge über Aktiengesellshaften und Kommanditgesells<haften auf Aktien werden nah ingen derselben von den betr. Gerichten unter der Rubrik des Sitzes dieser Gerichte, die übrigen Handels8- registereinträge aus dem Königrei<h Sachsen, dem Königrei<h Württemberg und dem Großherzog- thum Hessen unter der Rubrik Leipzig resp. Stuttgart und Darmstadt veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentlih, Mittwochs bezw. Sonn- abends, die leßteren monatli.

Altona. O In das hierselb geführte Se Aal Es ster ift beute unter Nr. 1464 die Aktiengesellschaft Baltische Elektricitäts-Gesellschaft in Kiel mit Zweig- niederlassung in Altona eingetragen worden.

Die Gesellschaft ist eine Aktiengesellshaft von un- besWränkter Dauer.

Der Gesellschaftsvertrag datiert vom 16. Juli 1896 mit Abänderungen vom 18. Februar 1898 und bom 8, Mai 1899.

Gegenstand des Unternehmens ift die Uebernahme und Fortführung des zu Kiel unter der Firma F. Flohr & Devaranne beftehenden elektrote<nis<hen Unternehmens. Die Gesellshaft ist befugt zum Bau, Erwerb und Betrieb elektrischer Beleuhtungs- und Kraftanlagen, zur Verw.rthung solher Anlagen, zur Naÿsuhung, Erwerbung und Ausnußung von Kon- jessionen für dergleihen Anlagen, zur Üebernahme von Vertretungen elektrote<nis<her Unternehmungen, sowie zur Betheiligung bei folchen.

Die TOLUQaL kann Agenturen und Installations- Bureaux auf Beschluß des Aufsichtsraths errichten.

Das Grundkapital Gefellshafît beträgt

000 000 A

Dasselbe ist eingetheilt in 1000 Aktien über je

00 t, wel<e voll gezeihnet sind. Die Altien lauten auf den Inhaber.

Der Fabrikant Heinrih Friedrih Marcus Flohr und der Ingenieur George Alfred François Deva- ranne, beide c Kiel, haben als Aktionäre auf das Grundkapital als Einlage in die Gesellschaft ein- ros! das von ihnen zu Kiel unter der Firma

. Flohr & Devaranne betriebene elektrote<nis<e Geschäft nebst allen Zubehörungen zum Gesammt- werthe von 59 700 M 63 S. Für diese Einlagen sind den genannten Aktionären 59 Stü>k Aktien zum Betrage von 59 000 4&4 gewährt und is der Rest des Uebernahmepreises mit 700 6 63 H dur Baarzahlung berichtigt.

Der Vorstand besteht aus einem oder mehreren vom Aufsichtsrath zu ernennenden Mitgliedern. Der Vorstand ist befugt, mit Zustimmung des Full gee, ratbsfeinem oder mehreren Beamten der Gesellschaft Prokura zu ertheilen.

Zur rehtsverbindlihen Zeichnung der Gesellschaft ist, wenn der Vorstand aus einem Mitglied besteht, dessen (Unterschrift oder diejenige zweier Prokuristen erforderlih, wogegen, wenn der Vorstand aus mehreren ‘Mitgliedern besteht, die Unterschrift zweier itglieder des Vorstands oder eines derselben in emeinshaft derjenigen eines Prokuristen oder die- jenige zweier Prokuristen eror ift. 6 U Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr. Das e ¿Geswästöjahr hat geendigt mit dem 31. De- cie von der Gesells<aft ausgehenden Bekannt- ahungen erfolgen dur< den Deutscheu Reichs- Forde fer, Die Bekanntmachungen erfolgen in der dessen: daß, wenn dieselben vem Vorstande ausgehen, do en ussiggeder wenn die Bekanntmachungen aber m Aufsichtsrathe ausgehen, dessen Vorsißender oder

der

Sechste Beilage

Berlin, Sonnabend, den 16. September

nd, erscheint au

kann dur alle Post - Anstalten, s- und Königlich Portugie Staats

Vom „Central-Handels-Register für das Deutsche Neich

sein Stellvertreter der Firma der Gesellschaft ihren Len A b bef

er Ausfichtsrath besteht aus mindestens drei bis höchstens sieben Personen, welche von der Generalver- sammlung zu erwählen sind.

Der erstgewählte Aufsichtsrath hat fungiert bis zum 31. Dezember 1897, Die Amtedauer der dem- nächst neu erwählten Mitglieder des Aufsichtsrathes eann am 1. Januar 1898,

Bon diesen schieden in der dritten und vierten ordentlihen Generalversammlung je ein Drittel, \o- welt deren Zahl durch drei theilbar ift, und der Rest in der fünften ordentlihen Generalversammlung aus; die Reihenfolge dieses Ausscheidens ist dur das £008 bestimmt. Jm übrigen erfolgt bei eintretenden ordentlihen Vakanzen die Wahl stets auf die Dauer von vier Jahren mit der Maßgabe, daß sih die Amtsdauer der Gewäblten bis zum Schlusse der auf die Wahl folgenden vierten ordentlihen General- versammlung erstre>t. Die Ausscheidenden find wieder wählbar. Scheidet ein Mitglied vor Ablauf seiner Amtsdauer aus irgend einer Veranlassung aus, so wählt die nähste Generalversammlung, auf deren Tagesordnung dieser Gegenstand no<h re<htzeitig ge- feßt werden kann, einen Ersaßmann für den Rest der Amtódauer des Ausgeschiedenen.

Der Aufsihtzrath wählt jedes Jahr, nah ab- gehaltener ordeatliher Generalversammlung, aus setner Mitte einen Vorsißenden und defsen Stell- vertreter. Der Vorsitzende, der Stellvertreter und die Mitglieder legitimieren si< dur< die Wahl- protokolle,

Alle shriftlihen Erklärungen des Aufsichtzrathe3 find mit den Worten: „Der Aufsichtsrath“ unter Beifügung der Namensunterschrift des Vorsißenden oder seines Stellvertreters zu unterzeihnen. Der Aufsichtsrath hat außer den ihm geseßli< oder durch das Statut zugewtesenen Pflichten und Rechten, insbesondere die folgenden : dis Penphnnguiia des Erwerbes, der Ver- äußerung und der Berpfändung von Immobilien,

b. die Genehmigung des Erwerbes, der Ver- äußerung, sowie bypothekarish eingetragener Kapitalien oder Grund- schulden,

c. die Genehmigung von eigentlihen Anleihen ; sofern an Ordre lautende Schuldverschreibungen aus- gegeben werden follen, if die Zustimmung der Generalversammlung erforderlih. Unter Anleihen ist die Benußung von Bank- und Waaren-Krediten nicht zu verstehen,

d. die Genehmigung des vom Vorstande vorzu- legenden Verwaltungs-Etats, sowie der von der Ge- sellshaft auszuführenden Neubauten oder An- \haffungen hei einem Voranschlage von mehr als 5000 M,

o. die Genehmigung von Pacht- und Mieth- verträgen, welhe der Vorstand auf längere Dauer ais ein Jahr abschließt, oder in denen der jährliche Pacht- oder Miethzins auf mehr als 3000 A fest- gesegt wird,

f. die Befugniß, für die Geschäftsführung des Vor- standes eine Anroeisung zu erlafsen,

g. die Prüfung und Feststellung der Bilanz, vor- behâltlih der Genehmigung der Generalversammlung,

h. die Befugniß dur< den T sowie andere zu delegierende Mitglieder, Einsicht von allea Schriftstüken und Werwaltungsgegenständen des S zu nehmen und Kassenrevisionen ab- zuhalten,

¿ die Befugniß, dem Vorstande zwe>dienlihe Er- innerungen zu machen, wenn die Verwaltung hierzu Aalaß giebt, e

k. die Bestellung der Mitglieder des Vorstandes und die Feltflellung der Gehaltsbezüge derselben, sowie die Gewährung von Tantièmen und Gratifikationen an dieselben und die Beamten und sonstige An- gestellte der Gesellshaft, ferner die dem Vorstande ¡u ertbeilende Genehmigung zur Anstellung von Prckuristen, sowie von Beamten und Ange ellten, wenn deren jährliche A mehr als 3000 M beträgt oder die Kündigungsfrift länger als dret Monate ift.

1. die Befugnisse, die Bestellung eines Vorstands8- mitgliedes jederzeit zu widerrufen, unbeschadet der Entschädigungsansprüche aus bestehenden Verträgen, n die Befugniß, eine Generalversammlung zu erufen

n. die Feststellung der Grundsäße, nah denen die Gesellschaft Kredite zu nehmen oder zu geben hat, sowie die Bat der Normen für den Geld- verkehr der Gese ,

o. der Vorschlag über die Bildung von Spezial- reserven,

Ia die Genehmigung der Errichtung von Agenturen und Fustallations-Bureaux, sowie der Betheiligung bei anderen Geselsalen,

Die erste bezw. eine spätere Generalversammlung hat beshlossen, daß der Aufsichtsrath aus vier Mit- gliedern besteben soll und hat als solhe gewählt:

1) den Behmen Os Carl Friedri Julius

Müller in Kiel,

9) Major außer Dienst Fritsch in Dredden,

3) den Direktor Bernhard Hirschmann in Berlin,

4) den Kaufmann William Denso in Dresden.

Der Gebeime Baurath Carl Friedrih Julius Müller in Kiel ist zum BVorsißenden des Aufsichts- rathes ernannt.

Tae Aufsichtsrath hat beschlossen, daß der Vor- ftand der Beselswott as einem Mitgliede bestehen

oll und hat als Vorstand gewähil: | es Ingenieur George . Alfred François

Deyaranne zu Kiel.

M aus den A Genossenshafts-,

der Verpfändung und Löschung.

] eichen-, Muster- und Börsfen- Í : M In Rlonterda E, E aba W E nd Börsen-Registern, über Patente, Gebrauchsmuster, Konkurse,

nzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

1899.

sowie die Tarif-; und

Deutsche Reih. (x. 2194)

Das Central - Handels - Negister für das Deutshe Reich erscheint in der Regel täglich. Der

In

S beträgt L A 50 S für das Viertelja ertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 9.

r. Einzelne Nummern kosten 20 Z.

werden heut die Nrn, 219 A. und 219B. ausgegeben.

Alljährli< in den ersten se<8 Monaten nah Ab- lauf des Geschäftsjahres findet die ordentliche Generalversammlung in Kiel oder einem anderen vom Aufsichtsrathe zu bestimmenden Orte Deutsch- lands ftatt.

Die ordentlihen und außerordentlihen General- versammlungen werden vom Vorstande und Auf- sichtsrathe berufen, soweit nit nah dem Gesez no< andere Perfonen dazu befugt sind.

Die Berufung der Generalversammlung erfolgt dur einmalige öffentlihe Bekanntmathung dergestalt, daß zwischen der Bekanntmachung und dem Tage der Generalversammlung eine Frist von mindestens acht- zehn Tage mitten inne liegen muß. Der Zwe> der Generalversammlung muß jederzeit bei deren Be- rufung bekannt gema<ht werden.

Der Beschlußfassung der Generalversammlung unterliegen insbesondere folgende Gegenstäude :

8. Wahl der Mitglieder des Aufsihtsrathes,

b. Enthebung der Mitglieder des Aufsichtsrathes von threm Amte,

c. Jahresberiht, Bilanz, Gewinn- und Verlust- Konto, Bemerkungen des Aufsichtsrathes hierzu,

d. Gntlaftung des Vorstandes und Aufsichtsrathes,

e Vertheilung des Reingewinnes,

f. Abänderung des Zwecks der Gesellshaft oder sonstiger Bestimmungen des Gesellschaftsvertrages,

g. Erhöhung oder Verminderung des Grund- kapitals,

h. Vereinigung der Gesellschaft mit einer anderen Gefes,

i. Auflôfung der Gesellschaft.

Zur gültigen Beschlußfassung über die unter b., f., g., h. und i. erwähnten Gegenstände bedarf es der Zustimmung einer Mehrheit von Dretviertel des in der betreffenden Generalversammlung vertretenen Grundkapitals,

Die Gründer der Gesellshaft (Art. 209 c. und 210c. des Geseßes vom 18. Juli 1884) sind:

1) der Ingenieur George Alfred François Devaranne in Kiel, 2) uer Dans Heinrich Friedri<h Marcus Flohr n Kiel, 3) der Geheime Baurath Carl Friedrih Julius Müller in Kiel, a der Direktor Bernhard Hirshmann in Berlin, 5) die in Dresden domizilierende Aktiengesellschaft in Firma Aktiengesellschaft für electrische An- lagen und Bahnen“.

Dieselben haben fämmtlihe Aktien übernommen.

Die mit Rücksicht darauf, daß Mitglieder des Auffichtsraths und des Vorstands zuglei<h Gründer waren, in Gemäßheit des Art. 209 h. des Gesetzes vom 18. Juli 1884 von der Kieler Handelskammer bestellten Revisoren, welche den Hergang der Gründung geprüft haben, sind

5 Kaufmann I. W, Seibel,

2) Konsul Ferdinand Mohr,

3) Fabrikant E. Holl,

4) Handelekammer- Sekretär Dr. phil, Boyfen, sämmtlich in Kiel.

Altona, den 28. August 1899.

Köntglihes Amtsgericht. Abth. 111 a. Berlin. Handelsregister [40561] des en Amtsgerichts T zu Berliu.

Zufolge Verfügung vom 12. September 1899 sind aue P September 1899 folgende Eintragungen er- olgt:

In unser Gesellschaftsregister ift unter Nr. 18 540, woselbst die Gesellschaft mit keshränkier Haftung:

„Fos“‘ Patent-Verkehr Gesellshaft mit bes<ränkter Haftung mit dem Siße zu Berlin vermerkt steht, getragen : Die Vollmacht von Paul von Ro,yaskti ift beendigt. i / Direktor Siegmund Kapralik zu Berlin ift zum Geschäftsführer ernannt.

Dem Kaufmann Ferdinand Panzer zu Berlin ift für die vorgenannte Gesells<haft Prokura ertheilt, und ist dieselbe unter Nr. 13 874 unseres Prokuren- registers eingetragen.

Sn unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 18 821, woselbst die Aktiengesellshaft :

Gesellschaft für Verkehrsunternehmungen mit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen :

Der Staatsanwalt a. D. Adolf Laser zu Berlin is zum Vorstandsmitgliede ernannt. ; Die hiefige Gesellschaft mit bes<hränkter Haftung n Firma: s Chinesische Electricitäts-Gesellschaft mit beschränkter Haftuug (Gef.-Neg. Nr. 18 901)] at dem Negierungs-Baumeister Georg Bauer zu ientsin (China) Prokura ertheilt, und ift dieselbe unter Nr. 13875 unseres Prokurenregisters ein- etragen. i Berlin, den 13. September 1899. Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 89.

Berlin. Handelsregister [40562] des Königlichen Amtsgerichts L zu Berlin, Laut Verfügung vom 12. September 1899 ift am 13. September 1899 Folgendes vermerkt: Die Gesellschafter der hierselbst am 30. August S E Feausd e C : S Cas i enu ranz e Champagner Compagnie in Firma Hammerstein & Cie.

e die Wittwe Zerline Hammerstein, geborne Loewy,

ein-

2) der Kaufmann Felix Spandau, beide zu Berlin.

Dies ift unter Nr. 19 214 unseres Gesell shafts- registers. eingetragen.

Dem Georg Martin Hammerstein zu Berlin ist für die E Handelsgefellshaft Profura er- theilt, und ift dies unter Nr. 13 873 unseres Pro- kurenregisters eingetragen.

In unser Gefellshaftsregister ist unter Nr. 18 862, woselbst die Handelsgesellschaft :

Jungfer & Krafft

mit dem Sigze zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen :

Der Kaufmann Emil Krafft is aus der Handelsgesellschaft ausges<ieden, eine Komman- ditistin ist in das Handelsges<äft eingetreten und die Gesellschaft in cine Kommanditgesell- schaft verwandelt.

In unser Gesellschaftsregister ift unter Nr. 18 225, woselbft die Handelsgesellschaft : : Oppler Æ Philipp mit dem Siye zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen : _Die Gesellschaft ift dur gegenseitige Ueber- einkunft aufgelöst.

Der Saufriana Stephan Oppler zu Berlin seßt das Handelsges{<äft unter unveränderter Firma fort.

Vergleiche Nr. 33 495 des Firmenregisters.

Demnächst is in unser Firmenregister unter Nr. 33 495 die Firma: Oppler & Philipp mit dem Sitze zu Berlin und als deren Inhaber Kaufmann Stephan Oppler zu Berlin eingetragen. In unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 17 041, woselbft die Handelsgesellschaft : / A. Noseuthal jr. mit dem Sigze zu Berlin vermerkt fteht, eins t Handelsgesellschaft is durch sei e Handelsgese urh gegenseitige Uebereinkunft aufgelöt. Le y

Die Kauffrau Wittwe Auguste Rosenthal, geb. Wertheim, zu Berlin seyt das Handels- geschäft unter unveränderter Firma fort.

Vergl. Rr. 33 500 Firm.-Reg.

Demnächst iff in unser Firmenregister unter Nr. 33 500 die Firma:

A. Nosenthal jr.

mit dem Sitze zu Berlin und als deren Inhaberin Kauffrau Wittwe Auguste Rosenthal, geb. Wert- heim, zu Berlin eingetragen.

In unfer Firmenregifter is unter Nr. 26 101, woselbst die Firma:

A. Cajar

mh dem Size zu Berlin vermerkt steht, einges ragen :

Der Kaufmann Friy Carl Ferdinand Cajar zu Berlin ift in das Handelsges{<äft des Kaufs- manns Richard Albert Ferdinand Cajar zu Berlin als Handelsgesellshafter eingetreten, und e n die hierdur<h entstandene Handelsgesell-

a

A. Cajar unter Nr. 19 212 des Gesellshaftsregisters ein- geiragen, Demnächst is in unser Gesellshaftsregister unter Nr. 19 212 die Handelsgesell {haft :

. Cajar mit dem Sitze zu Berlin und sind als deren Gesell- schafter die beiden Vorgenannten eingetragen worden. Die Gesellschaft hat am 1. Juli 1899 begonnen. Gelöscht ist: Prokurenregister Nr. 10478 die Prokura des Fritz en Ferdinand Cajar für die leßtgenannte Einzel- rma. In unser Firmenregister is unter Nr. 26 102, woselbst die Firma: / C, G. Bruh<hmüller e dem Siyze zu Berlin vermerkt ftebt, ein- getragen :

Der Kaufmann E Carl Ferdinand Cajar zu Berlin ift in das Handel8ge\<häft des Kauf- manns Richard Albert Ferdinand Cajar zu Berlin als Handelsge|ellshafter eingetreten, und es ift die hierdur< E P INEAS

C. G. Bru er ome m Nr. 19 213 des Gesellschaftsregisters ein- getragen. Demnächst ist in unser Gesellschaftsregister unter Nr. 19 213 die Handelsgesellschaft : . G. Bruchmüller mit dem Siße zu Berlin und sind als deren Gesellschafter die beiden Vorgenannten eingetragen

worden. Die Gesells@aft hat am 1, Juli 1899 begonnen. Gelöscht ist :

Prokurenregister Nr. 10 479 die Prokura des Fri “r Ferdinand Cajar für die leßtgenannte Eingel-

rma.

In unser Firmenregister is unter Nr. 30 549, woselbft die Firma: ,

C. Frankenstein u dem Siße zu Berlin vermerkt steht, einge- ragen: Das Handelsgeschäft is dur Vertrag au den Kausmann David Cohn zu Berlin Ln gegangen welcher dasfelbe unter der 1 et S Inhaber David Cohn ett. ergleihe Nr. 33 498 des Fi: menregisters. Demnächst ist in unser Fi N 10408 bie fi E E