1899 / 223 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Budapest, 20. September. (W.T. B.) Getreidemarkt. Weizen | Rente 93,15 4% Portu tesische Rente 24,00, Portugi Tab e | D B Iokïo ruhig, do. pr. Sept. 8,40 Gd., 8,41 Br. pr. Oktober 8,44 Gd., | Oblig Series 4 %/0 Russen 89 —,— 4 0/ (Russen gelie 310 ; seit g oran d ve Boy rer en En ahr V î t t E ï l a g E 1, 9, r 1 . r”, 0E A E 2E ens de Spekul t age | Le ta r. April 8,78 Gd., 8,80 Br. Noggen pr. Oktober 6,60 Ruff. A. —,—, 3% Russen 96 —,—, 40/0 span. äußere Anl. 61,87, sväter führten lokale aitäufe U T Res A Preise an

t, pr. April 6,93 Gd., 6,94 Br. Hafer pr. Oktober | Konv. Türken 22,72, Türken-Loose 119,00, Meridionalb. ——, | herbei. Schließlich besserton fh bie Pre iche Degtion 5 | d Kd i | l -A i dns Gor S pt p April a Eh. Cos E E Lea Seen, De 16s h en —,—, Banque de France 4020, ? der Baissiers lnd La fige gut R Dn O D n zum Deutsch enl Reichs-Anzeiger un mg l Tell l enl ¡ al 9- A Berlin, Donnerstag, den 21. September ;

Ottomane 668,00, Créd. Lyonn. 980,00, | Preise für Mais befestigt le pr. E D uts f Debeers 654,00, Rio Tinto-A. 1181, Suezkanal-A. 3600, Priyat- | seitens e Spekulanket später omit fe is Ea A E bank weist mit EinreGuuans der Ungarischen Hypotheken - | diskont 24, Whs, Amst. k. 206,25, Wh. a. dts, Pl. 122,00, Whs, | Weizen und auf Abgaben der Haufsiers, ab.“ 00 3 eist m nrechnung des Gewinnvortrags vom Jahre 1898 | a. Ztalien 7, Wchs. London k. 2,254, Chôg. a. Loudon 29,272, do. (Schluß-Kurse.) Geld für Megiérunasbonda: Prozentsag 6 M 2 E A L ' do,

einen Réingewinn von 1 436719 F[. 12 Í : ñ gleichen Seidrainn L Woiabres, Fl. auf gegen 1230427 Fl. im | Madrtd k. 400,40, do. Wien k. 207,95, Huanchaca 54,00. für andere Sicherheiten 8, Wechsel auf London (60 T + Kommanbil- Gele seren au anen A E

Getreidemarkt. (Shluß.) Weizen matt, pr Septbr. 19,15, | Cable Transfers 4,86 W age) 482 ungs-Sachen. - ane 2 t Bort lot T 80 EEINurls) Sue L ¿u S En M Ne: u Berlin (60 Ra) "941, Alwisen Tune O 6 Aftier 2 L E n tirte u. Herat én Nu ci ¿V 8. Sierlaung 2c. LEA Metitbanoätien, 5 0/0 Arg. Gold-Anl. 914, 47 9/6 fuß. Arg. —, 60% fund. Arg. A | malt pr. Sebternbir 2e Le E L 0, pr Muhe OLET “ee ebe 6 623, Canadian Pacific Aktien 913, Zentral Pacif 3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. c +4 9. Bank-Ausweise. z

g. n 93, Brafil, 89er Anl. 603, 5 9/0 Chinesen 100, 34 9/9 Egypter 1014, | 26,10, pr. Novhr.- x Chicago Milwaukee u. St. Paul Aktien 1264, D 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 10. Verschiedene Bekanntmachungen. 4/0 unif. do. 1058, 34 %/0 Rupees 64}, Jtal. 5 0% Rente 913, 5 4 pr. Oktober pf C NORE ae e L PNi bat Sriritus u. Rio Grande Preferred 743, Illinois Zentral Aktien 1121, : b, Deiloolind 2c. von Werthpapieren.

konv. Mex. 1003, Neue 93 er Mex. —, 40/0 89er Ruff. 2,S. 10 Shore Shares 202, Louisville u. Nashville Aktien 772, N Lea : 2 ; ¿ ten Ehemann, z. Zt. an unbekannten

4% Spanier 608, Konvert. Türk. 928 4% u, Tr os E 393, pr. Oktober 38, pr, Novbr.-Dezbr. 38, Ftaba 134F, Northern Pacific Preferred (neue tien r A pv h t Zustellun en vorausgehende leyte Vierteljahr betrifft, für vor- fienns wird dieser Auszug der Klage bekannt ge pn cite Permdäensabfonderüna, uit

Ottomanb. 124, Anaconda 1015/16, De Beers neue 254, Incandescent Rohzucker. (Schluß.) Matt. 88% loko 30 à 303 Zorthern Pacific Common Shares 524, Northern Pacific 30/! 2) usge 0 €, g läufig vollstreckbar zu erklären. indlichen Ver- mes iesbaden, den 16. September 1899. dem Antrage, die Klägerin für berechtigt zu erklären,

Grie p S tags Tinto neue 461/16, Plapdisk. 3#, Silber 273, 1898er Weißer Zucker ruhig, o g. pr. 100 kg, pr. Septbr. 998 e A E A n N P (Interims Anleibescheine und dergl Lino ESS Ves RA iers une Vas Königliche Amts- N “Der Gerichts\reiber ihr Vermögen is De A ihres 2 R M NEIen (E, do. pr. Oktober 29, do. pr. Oktober - Januar 298, do. pr. | Stg E O N 1 N gTereinigli : i den 13, Dezember des Königlichen Landgerichts. Z.-K. II, zusondern und leßteren zur Tragung der 1

Aus der Bank flossen 23 000 Pfd. Sterl. Sanuar-April 30, ' 90. Pr. | Staaten Bonds pr. 1925 130, Silber, Commercial Bars 591 GEEIVE qu MDeCM Rep oge, auf Den LNs Den / 9 verurtheilen, und ladet den Beklagten zur münds-

; ; : e Tendenz ld: Fest. ' 13988) Oeffentliche Zustellung. 1899, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwelke der A E en, : c

L G ee demarit (Schluß.) Sämmtliche Getreidearten fest St. Petersburg, 20. September. (W. T, B.) Fetertaz. Ae Ds Des lie Frau Schmidt, Mari-, geb. Linke, zu Dorf | ¿fentlichen Zustellung wird dieser Auezug der Klage [41396] Oeffentliche Zustellung. lichen Verhandlung des Recteltrets von 6 zu

: i Waarenbericht. Baumwolle-Preis in New York 67/15 d bevollmächtigter : Rechtsanwalt 3, 49; 11, Zivilkammer des Großherzoglichen Landgerichts zu An der Küste 5 Weizenladungen angeboten. Madrid, 20. Septembèr. (W. T. B.) Wesel auf Paris 23,15. | für Liefe E B16. bol if Q j /16, do, M qlyensleben, Prozeß evollmächtigter : e bekannt gemacht. C. 495/99. Der Zahnarzt Ed. Boy:ns zu Hamburg, Horner | itaa, den 1. Dezember 1899 Wollauktion. Preise fett, ur gea Mde n Lissabon, 20. September. (W. T. B.) Goldagio 413. B ane D Rer M Gil, s E at e Aly zu Magdebury, klagt gegen thren Ebemann, den | Weruigerode, den 16. September 1899. Lardttrats 67, Prozeßbevollmächtigter: Rechtéanwalt aan S mit der Aufforderuna, einen

C » j l Dorf lze, Aft R / 90% Javazudcker loko 118 ruhig. Rüben-Rohzudcker Amsterdam, 20. September. (W. T. B.) (Shluß-Kurfe.) 40/6 | New York 8,80, do. do. in Philadelphia 8,75 Steinhauer Hermaun Schmidt, früher zu : Sei tee Aua, e ülsher in Wandébek, klagt gegen den Kaufmann | p,j dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu be- 9 sh. 104 d. Käufer stetig. Chile - Kupfer 768, pr. 3 Monat 763. | Russen v. 1894 —, 3% holl. Anl. 938, 6 %/o garant. Mex, Cifenb.- | 10,05, do. Credit Bilinees ei Oil Cito 148 Schural oh Mvensleren, jevt O E als Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Theotor Heinicke, früher zu Wandsbek, jeßt un- | {1len. O A der öffzntlihen Zustellung wird Ltverp ool, 20. September. (W. T. B.) Baumwolle. Umtay Anl. 385, 9 °/o garant. Transyaal-Eifenb,-Obl, —, 6 0/0 Transvaal | steam 5,65, do. Rohe & Brothers 5,85, Mais pr. Septbr. 382, do unordent E A efährliher Mikbanbdlzing mit E bekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß | ieser Auszug der Klage bekannt gemacht, 10 000 B., davon für Spekulation und Export 500 B. Steigend. | 14,00, Marknoten 59,25, Ruff. Zollkupons 1913. pr. Dibr. 364, do. pr. Mai 358. Rother Winterweizen loko 74 des uter 2 di She det Parteien ¿u trennen und den | [41443] Oeffentliche Zustellung. 2 er zur Abwendung der Zwangévollstreckung aus einem | Konstanz, den 16. September 1899. Amerikaner 1/16 höher. Middl. amerikanis{e Lieferungen: Stetig. | , Getreidemarkt. Weizen auf Tecmine geschäftslos, do. pr, | Weizen pr. Septbr. 734, pr. Okt. —, pr. Dezember 764, pr. Mai dem ‘Antrage, Wi lein schuldî en Theil zu erklären Der Alois &oet, Meyyermei|ter in Lutterbach, von dem BeFlagten gegea ihn erwirkten Untheil des Knoth, i September-Oktober 332/64— 38/644 Verkäuferpreis, Oktober-November | November —, pr. März —., Roggen loko ruhig, do. auf Termine | 79, Getreidefraht nach Liverpoo; 34, Kaffee fair Rio Nr. 7 bl Beklagten n det T Befla E zur mündlichen Ber» | vettreten durch Geschäftsagent Foster in Mülbaujen | Königlichen mtsgerihts Wandsbek vom 12. Januar Gerichts\hreiber des Großherzoglichen Landgerichts. 39/64 Käuferpreis, November-Dezember 32°/64—32%/e4 do., Dezember- | Vvenig verändert, pr. Oktbr, —, pr. März 144. Nüböl loko 252, do. | do. Nio Nr. 7 pr. Oktbr. 4,20, do. do. pr. Dezbr, 4,50, Mebl, Sprin; Die R R htést its U die 4. Zivilkammer des | |- Glj., klagt gegen d-n Ernest VBeckerich, Tagner, | 1895 bei der Königlichen Regierungs-Hauptkasse in Januar 32/64 do., Januar-Februar 32/64 Werth, Februar-März 322/64 | Þr- Dktober-Dezember 25,00, do. pr. Mai 254. Wheat clears 2,70, Zucker 34, Zinn 32,00, Kupfer 18,50, DINUEN YEL eee Le 4 \rüher in Mülhausen, Harfenstraße, jeßt ohne be- | Schleswig die Summe von 60 4 binterlegt habe [41400] Bekanntmachung und Ladung.

bis 3/64 Verkäuferpreis, März-April 389/64 do., April-Mai 330/64— Java-Kaffee good ordinary 26. Bancazinn 862, ¡ Königlichen Landgerichts zu Magdeburæ, Domplaß kannten Wohn- und Aujenthaltöort abwesend, aus | und daß er zur Rückerlangurg des hinterlegten Be- | "4. Die nachstehend bezeichneten Auseinandersezungs- 331/64 Werth, MPeèai-Juni 33/44 Käuferpreis, Juni-Juli ga Brüssel, 20. September. (W. T. B) (Séluß-Kurfe.) Exterieur Weisen neb H] Be Reu R Dedurge E Bas Dr a EAO Ube, N ina, aci Tai Lieferungen von Fleischwaaren in der Zeit vom Juni | jxgges der Einwilligung des Beklagten bedürfe, mit sachen

1896 bis einschließli 16. Oktober 1897, mit dem | dem Antrage, den Beklagten zu verurtheilen, tarin I. im Regierungsbezirk Danzig:

3/64 d. do 603. Italiener —,—, Türken Litt. C. —,—, Türken Läitt. D d unbedeutende Ankü j j 9 Glasgow, 20. Seplember. (W.T. B.)Nob eifen. Mired numbers | —ch—. Warschau-Wiener —,— Lux, Prince Betr (65 00 D. und unbedeutende nkünfte im Nordwesten einen durchweg festeren dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu Antrage auf kosten}ällige Verurtheilung zur Zablung | zy willigen, daß der am 31. Januar 1895 bei der | 1y1s\ung der auf Grundftücken in Fisherskampe, warrants 70 sth, d, Fest. (Schluß.) Mixed numbers warrants Antwerpen, 20. September. (W, T B) Petroleum. De N bee Baissecs b ant iAE Sitfe ‘pie Sas E iele E dien Le Es von 109,52 # nebst 9 ‘/a Zinsen vom Klagetage ab, | Regierungs-Hauptkasse in Schleswig in Sahen des Kreis Elbing, ruhenden Grundzinse,

70 sh. ; Mi S ; g . Î ] 1 Be ündlihen Verhand» ä . 1450/94) binter- z j ü

s M Q D bleorovah R Oels, A d d xai e a S N loko 2. bes. u. Br., pr. | im Preise an; später {chwächten si die Preise ab. Magdeburg, den 15. September 1899. Kia Le AUURTOE e E l taaeciAt L T a S E A e Kläger Ablösung der j auf B Ge

fonnie fi eine allgemeine Foitigtelt entwidteln ta cie o j) g R: Br, De Shiel O B ectetis s Bb tober-Dezember Weizen pr. Septbr. 713, do. pr. Dezbr. 714. Mais pr. Septbr, Koennecke, Sekretär, j nd Mülhausen i. Cls. auf den 28. November I Händen des Rechtsanwalts Fülscher in Wandsbek ar d E l’ vaftenben Reallasten: k die Transpvaalfrage beruhigender lauteten. Rente, Italiener, Aamentli New Y ort, 20 Sipténber "(W T B, ) Die 5 631 Pork D ‘Sepibr ‘502 E E E S O O Geriptisreider ves KnigliGen Landgerichts. 1899, Vormittags 9 Uhr, Saal 14, Drei- | zyrückgezahlt und daß das Urtheil für vorläufig voll- | " E IT. im Regierungsbezirk Posen: L Spanier, waren belebt; Banken besser; Kup}erwerthe weiter steigend, | öffnete unregelmäßig später zogen die Kurse an. N s ati 8 A P S E königéstraße 23. Zum Zwece der öffentlichen Zu- | ftreckbar erklärt werde. Der Kläger ladet den Be- Zusammenlegung der Wiesen zu Kaniewo, Kreis Minen-Aktien nah {wacher Eröffnung sehr fest. | unregelmäßiger Haltung war der Schluß lustlos, die Kurse zeigten f d L ae gee Janeiro, 20. September. (W. T. B.) Wesel af [41389] Oeffentliche Zuftellung. stellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. | flagten zur mündliwen Verhandlung des Rechts- | @)chmin, Ablösung der auf den Grundstücken der (Schluß-Kurse.) 39/0 Französische Rente 100,75, 40/6 Itali enishe | fest. Der Umsay in A ktien betrug 915 000 Stü ¡eigten fi o (4. Ai é Fn Sachen der Ehefrau des Arbeiters Wilke Janken | Mülhausen i. Els, den 13. September 1899. | streits vor das Königliche Amtsgericht, 11, zu Wandsbek | S{zpt Brä , Kreis Meseritz, für die evangelische

. uenos Aires, 20. September. (W. T. B.) Goldagio 133,1), Behrends, Trientje, geb. Kleihauer, zu Schortens, Klä- Fe Bachmann, ; auf den D, Dezember 1899, Vormittags Pfarre daselbft haftenden Geldabgaben, ————————————————————— E I N EER P E E gerin, gegen ihren genannten Ghemann, z Zt. unbekannten | Hilfsgerichtsshreiber des Kaijerli®en Amtsgerichts. | 10 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung werden hiermit zur Ermittelung unbekannter Juter- SErsutua 8-Sachen. : , 7 Aufentbalts, Beklagten, wegen Herstellung des ehe- R wird diefer Auszug der Klage bekannt gemacht. essenten und Feststellung der Legitimation öffentlich Aufgebote, Bustellun en u. deral. 6. Kommandit-Gesellshaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsch, lihen Lebens, jeßt wegen Ehescheidung, hat Klägerin, [41444] Oeffentliche Zustellung. Wandsbek, den 12. September 1899. bekannt gemacht und alle diejenigen, welhe bierbet

1. 2. ® 4 i E O ä ; F+a. z i N r ' 5 Ti b ; dert ih 3. Unfall- und Inbvaliditäts- 2c. Versicherung. i 7. Grwerbs- und Wirthschafts-Genossenschaften. treten durh Rechtsanwalt Dr. Cordes zu Olden Der Theobald Kuenemaan, Spezereihändler in |. Rougemont, als Gerichtsschreiber ein Interesse zu haben vermeinen, aufgefordert, S Betoufe Verpachtungen, Babn mea Ne, Î ÉéV nzeiger S 8. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. C vorgestelit: Der Beklagte sei am 2. Juni 1899 | Qutrerbach, vertreten durh Geschästeagent Forster in des Königlichen Amtsgerichts. Abth. II. spätestens zu dem am Dienstag, den 21. No- / 1

Verloosung 2c. von Werthpapieren. 9. Bank-Ausweise. dur Urtheil des Großherzoglichen Landgerichts hier- | ¿ülhaujen i. Els., klagt gegen den Ernst Beekerich, vember cr., Vormittags 11 Uhr, im Zimmer li stellun Nr. 21 der unterzeichneten General-Kommission in —— S Monaten zu der Klägerin zurückzukehren bezw. das | wohnhaft, jegt ohne bekannten Wohn- und Auf- [41398] Oeffentliche Zustellung. Bromberg vor dem Regierungêrath Friedrich an-

0. Verschiedene Bekanntmachungen. selbst verurtheilt, innerbalb einer Frist von zwei | Tagner, jrüher 11 Mülhauzen i. Els., Harfengasse,

1 = Antrag auf Zwangbverfteigerung sowie das Pro haber dieses Wechsels auf, Les î j G R Frs E ! C e E ; x E ; ; e? : Der Kaufmann Bâr Flörsheim zu Hannover, Pro- ar 8 f bie c - L , 100 , gefordert, seine Recht 41374 lie Leben mit ihr wiederberzustellen, widiigen- | enthaltoort abweiend, aus Waarenlteferungen ia der e ufm l * | stehenden Termire zu melden, widrigenfa e ) Un cjud ungs Sachen. tokoll über E nah Art. 115 des erwähnten Gesetzes | denselben spätestens im Aufgeb etter den L Sr | Bua Zwecke der Regulierung der Möntbstraße in le auf ihren weiteren Antrag die zwischen den Zeit Vom 2. Mäcz 1896 bis 7. Juni 1897, mit dem | zeßbevollmächtigter : Mata ae L betreffends Ruéein anderseßung selbst im Falle einer E O barbngeiaana dts S le Foandlungen liegen auf der Gerihts« | tober 1901, Vormittags 10 Uhr, bei dem | Braunschweig hat die Stadt Braunschweig im Wey Parteien bestchente Ebe wegen bösliher Verlassung | Antrage aux kostenzällige Verurtheilung zur Zahlung | burg a. F., klagt gegen die Schiffh uer, Maria, | Verlegung gegen fich gelten lassen müssen - und mit lee ia zu Jedermanns Einsicht kostenfrei ofen. unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 2, anzumelden | der Zwangsenteignung von den nachbezeidneten geschieden, der Beklagte für den schuldigen Theil er- | yon 158,05 16 nebst 9 °/6 Zinsen vom Klagetage ab, Ebefrau des Schreiners Hugo - ib 1) Nicolaus, Einwendungen niht weiter gehört werden können. 9) A b t i ll nten Ceabte Gf vie n S E o H T ES eden widrigenfalls der Wesel | Grundstücken des Fabrikanten Hermann Brasche bier klärt und verurtheilt werden es ( hs lg des | und ladet den Beklagten zur A O Ge A1 io, Doe Atelha e 0 Ano] D. Folgende Auseinander]egungssachen, in weihen ) i - | für kraftlos erklärt wird. lge lächen : ra Rechtsstreits zu tragen. Der Beéeklagte sei bislang | pes Rechrsftreits vor das Kaijerlihe Amtsgericht zu G us, 3) die Sevcbtiatea Kcciital a i usge D Dusie angen Gemar haben, aufgefordert, ihre Rechte zu wabren. | Schwetz, 14. September 1899. x De aae dem Giigbsiee Nr. 50 Blatt 1V d nid gt jurüdgekehrt. Sie beantrage daher, die Mülhausen i, Elf, aur den 28. November | Clifabeth, Geschwister A, R werden Wegen der dabei besonders angegebenen und dergl, fte. 162 fa 102 any Sia 14, Velten finiglides Amtsgericht P M O Cette ee ide 1 D E 2s ves Vetlaueo 1 fditen und den | Lo Bn orte Ta bfentlen usclung | Grundeigentbum der Bekinoh.n At. H0/808 van | Bote aetneer ger nid ut ernitela (ind j jährlich e 36 i 1 qm, auf dem überreichten Lagepla it bad lider Verlassung des Beklagten zu [eiden und den | Saal 14. Zum Zwecke der offentlihen Zusteüung i } ‘tûr ibn eine | buche niht eingetragen oder ni Z L Oeffentliche Zustellung 200 Le Fährlihe Grundsfeuer 3,36 4, Angebot [41373) Bekauntmachung umschriebe “Ine my. D, GRN Beklagt-n für den schuldigen Theil zu erklären, ibm | wird dieser Auszu ge bek Jemaht. | Weiterode Abthl. 111 unter Nr. 26 für ihn eîn ' R. . ¿ Vell î , On g der Klage bekannt gem x * l . Fn Car vd des Mets E f * Paten Benaua Set I j 2 A ry Thiele in Blondzmin, ver- N Grundftücke Nr. 51 daselbst No. ass. $0 auch die ‘Kosten des Rechtsstreits aufzuerlegen, s 7 Mülhausen i. Els, den 13. September 1899. Dypothet, Ne 2 it an L e 20 REA 1. im Regierungtbezirk Marienwerder, es LleBgers ZFean Leip, in Nier ein , : reten dur en echtsanwalt Dr. Eihbaum in | eine Fläche von : e No. ass. U lade d Beklagten zux mündlihen Verhandlung Bachmann, j i; i S D 28, , m Kreise Koniß: wohnhaft, zur Zeit in Frankfurt am Main sich auf- Großbl. Hefsishes Amtsgericht. Schweß, hat das Aufgebot des Gläubigers vi Für A, von 3 gm, auf dem Plane mit c d 6 fe über vielen Antrag bor das Großherzogliche Land- | Hilfsgerichtsshreiber des Kaiserlichen Amtsgerichts. b. von 30 M seit dem 27. Oktober 1880, sowie Fischerei- Ablösurgssache von Wielle, insbesondere

D É 7 j 8s haltend, dur Rechtepraktikant Becker in Oppen- Juin Zuséie e Vfertlide. Suftelluna E die unverehelihte Julianna Kruc;kowsti im Grund- | für eine auf 330 A dreihundertunddreißig geriht zu Oldenbura zu dem von dem Vorsigenden —— befe aen O ate gen S Verwendung der den nahbezeihneten Grundftücken

beim vertreten —, betreibender Theil, gegen den : el buche von Eibenhorst Blatt 12 Abthei S festgese A ; den 15. Dezember 1899, Vorm. i c ; usteherden Abfindungékapitalien: Liner Wisteln Rä, fer in Mett woher | oresnten Wilhelm Bernb fefannf gemalt | Ne-2 eingetragen 1 21e bene Lb | Leman B t eioung, tnverhen, f E Lo e Benn esebee va Hufocdeuns- 41480) Oeffentliche Busen, etne, | L Anted6e 01f Verab arg de Beta [er "20 e nin Micgeey Ab haft, zur Zeit ohne bekannten Aufenthaltsort, Schuld- , Gr. H.- erihts\reiber. bon 100 Thalern, und derjenigen, welche von diesem | hiesigen Stadtmagistrats Termin auf den 11, No dazu cinen bei diesem Gerichte zugelassenen Rechts- Îrburens Walther, in Viülhausen i. C1}, klagt gegen a. dos 47 M 15 S seit dem 28. Februar 1880, findungfapital 316,43 #, Ginkragungen 11 E

ner, wegen Zwangsvollstreckung in das unbewegliche ¿ S M T R Rechte herleiten, zum Zweck der Aus\@li tellen. Da der Aufenthalt des Be- : Gri i ct C j lung 111 Nr. 3 und 5: 618 4 nebst 6°/e Zinsen S O die Versteigerung der naGbeshrie- T Antéás: bes Eo F Koll E auf den e ers Aendern a Péter tan Ba E E Augustiteaße 6 flagten irie ba unbekannt ift, t wird ihm Ee a I E e Lefacitea Miohne i ivie ermd S tinae vou E PRLOEE IIENe bew n e On n L it E E Barn ; n unler den 1m Url. des Gef. mann zu | Grundstücks zur Hebung gekommenen Betrag von | Zimmer Nr. 40, angeseßt. Alle inte diese Ladung hiemittels öffentlich zugestellt, : Wi j em Antrage auf 9 2E ‘Weiterod ihnete | Peter Paul und Marte, ged. Kontotews8ta, Y

v. 4, Juni 1879 enthaltenen geseßlichen und unter Brackwede, vertreten dur den Ne-chtsanwalt Roemer | 308 M 21 S beantragt. Es werden daher di d E MEOe ept, B Realberechtigin Oldenburg, 1899 September 14 Aufenthaltsort abwejend, mit tem Antrage 2) das im Art. 90/258 von Wei eróde verzeihne (hen Eheleute in Wielle, den in dem Verhardlungs-Prototoll vom beutigen | Iu Bochum, wird der Inhaber der angebli abhanden | bekarnten Serehtigten, Hiébur@ L er die un- 5 werden zu diesem Termine unter dem Rechtsnaþ euvurg- ibdée G Gherzo lichen Landgerichts: | kostenfälige Verurtheilung zur Zahlung einer monat- | Grundvermögen zum Zweck des Zwangsverkaufs 2) Wielle Bl. 1 des August von Kiedrowski, Ab- / da C Gei ekommenen, v Nftton ael L l ered) Hie! ) aufgefordert, fich | theile vorgeladen, daß sie im Falle des Nichterscheinen! Der Gerichts]|chreiver Großherzogli g “Ti Ulimentation von 2% M vom 1. September 1899 des in Abthl. 111 Nr. 26 verzeichneten 2 Ol É; Z

festgestellten Bedingungen verfügt, und Termin | ÿ che von, der Aktiengesellschaft „Vahlhauser | mit ihren Ansprüchen spätestens im Aufgebotstermin | mit ibren Ansprüchew auf - die entelaneten Fd K üh Le, Settetat. O an Laea den Beklagten zur mündlichen Berhand- Pfandrechts herauszugeben, fofern sie nicht vorziehen | findungsfavital 316,43 4, Wnirogurg a me

Ri - js Ñ 07 g i “Bc obigny od n Seleigening gmaralunt aus Le Nai lo Viralees Se "L gar auf ies D Dezember 1.899, Vormittags L Uhr, und das Entschädigungskapital ausgeschlossen werden, enm en eti Give lung des Nechtsstreits vor das Kaiserlicze Amtsgericht sollten an Kläger den unter T des Klageantrags an- lung HIT Nr. 6: A Ms Zinsen für den mittag&:L2 Uhr u Nici er RODS Vor- Linden a. d. Rubr résp. Hattingen « d Rubr p e ihr E Nr. 8 zu melden, anderenfalls sie mit | Braunschweig, den 11. September 1899, [41361] Oeffentliche Zustellung. zu Mulhaujen 1. Els. auf den 18, November gegebenen Betrag zu zahlen, Kaufmann aa A d E duewili Ab- hause. Der ras auf anat llcigeenna, Tomie dem 1 Juni 1886 ausgegebenen Aktien Nr. 41, 42, wüten Es die Post ausgeschloffen werden Verzogliches Amtsgericht, IX, Die minderjährige Lilly Irma Gertrad Gekel, ver- | 1899, Vormittags 9 Uhr, Dee geren 28, | 3) das Urtheil für vorläufig vollstreckbar zu er- Endet ‘960 59 K, Eintragung in Ab-

G , S F r L d . . t L 5 Ns S r u / Qwwede G f n A ) 0 “i s } Se Ge N e eum Ar 116 ‘des ecwihnten testéns im Auf ebotoi n e Le ert, spâ- | Schwetz, den 14. September 1899. E Büw E R Geeèlattoan “Pestaloyistr. 919, Saa ueser Mg Klage Mad Sani. Wi os Kläger ladet die Beklagten zur mündlichen Ver- | theilung IIT Nr. 9 : 1806, M E Rbl E et) atr gege da buiaraii g Vorw. 114 Uhr, fine Rechte E Königliches Amtsgericht. (13340) E Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Tucholski zu "Mülhausen i. Els, den 13. September 1899. Ke biuds des Recht6streits vor das Königliche Amts Mathäus von Slawcutt t Naben S

el nfic i s y G Y : D E A A i Au ; 1 Stralaherbrücde t d B( ; i 5 . F. auf den 6. November i; 7 Rit : Aneaue Ünterbsanbéretee auf t emden Wede | Heaftlos ertiázt mende Senats dieselben für | [41360) Oeffenttihe Ladung. Das, Lanbgerichs Frankenthal, 11. Ziviltaie M Bn her E e n Bois An | Hilfrgeritiashreiber zet Farserlithen Amisgeriüts. | FUNE d Mats o Ube: „Zum Zwede der | Verwendung des fr E200 « an Liegenschaften haben, aufgefordert, ihre Rechte zu | Öattingen, den 16. September 1899. mühle bei Wallsheid werden Tate E hat in nihtöffentliher Sitzung vom 9. Mai 189) der Je. usalemer Kirche Nr. 2, jeßt unbekannten öffen:lihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage gekommenen Kaufgeldes von 200 H, Eintragung

O A è ; aige j an die etwaigen Erben des zu Oggershei Lebt j cebelihen Schwängerun ; L C. 361/99. ; 9):

wahren. Gemarkung Nierstein: Flur XXIIL, Nr. 21/10 Königliches Amtsgericht. Ansprüche auf die Parzellen Flur 16 N n : ag es z ggersheim verlebten Aufenthalts, aus einer außerehelihen Shwängerung 1362 Oeffentliche Zustellung. bekannt gemacht. Abtheilung 111 Nr. 67 (2): 50 Thir. Darlehns- 1025 qm, Klasse 5, ! i O éa ° i z „r. 1477/333/ | Fabrikarbeiters Leonhard Traut das Aufgebot it d age: (4136 in Lei Rotenburg a. F., am 16. September 1899. 9% Zi ü ti libe Grundsteuer 0,56 4, Anoebot 500 „c Rultine, | [41378] Aufgebot, ens am LS Degen emeinde Gillenfeld späte: | erlassen, ibre etwaigen Ansprüche, bezw. BKebte « F 1) den Beklagten für ten Vater des von der un- | Der Rittergutoesiper Theodor Huhn in Leisenau, | Sw edbelm, Assistent, als Gerichtöschreiber | forterung nebft 6/0 Zivsen“ für Geschwister Martin

tens 15, D ; A G s i i : älte: Zustizrath Dr. ex j Œuli jak zu Wessolowo ; Gewann: Weinberg auf bem #inbline, Auf Antrag des Shlossets August Stratmann zu stens am Dezember 1899, Vormittags | dessen Verlassenschaft anzumelden, widrigenfalls ¡wi verehelihten Bertha Gebel am b Januar 1899 ge- vertreten dur die Rechtsanwälte: Zustizrath des Königlichen Amtsgerichts. Abthl. III. und Julie H Kreise “Aline O

i 9 Uhr, hier anzumelden. Erfolgt keine Anmeld Monat ten L : {f ; Robert Wilhelm Frenkel, Paul Frenkel und Gmanuel L Oppenheim, ten 18. September 1899. Niederbredensheid wird der Inhaber tes angebli wi 5 ; teldung, | AXlonate nah der dritten und legien Bekanntmachun borenen Kindes Namens Lilly Irma Gertrud zu | » in Lelvsi den Handels- des für das Grundstück Niederzehren Großh. Hefsishcs Amtsgericht, verloren gegangenen Sparkassenbuchs der biefigen A GiocibGn hey B lems aus Gillenfelo | dem Gesuche des K. B. Aerars und Einweisung in erklären, ; U LE Niger O N Ne 13, | [41391] j i P weng e Wilkelm Liedtke’shen Eheleute (gez) Dr. Messer. städtishea Sparkasse Nr. 11 884 über 3389,43 4, | eingetragen. x n das Grundbuch | den Besiy erwähnter Verlassenschaft stattgegeben 2) thn zu verurtheilen, für das vorgedahte Kind | Wn erten Aufenthalts, wegen Räumung einer | Die Ehefrau des Gastwirthen Mathias Scheufen, | (uf; ekommenen Abfinvungskapitals von 132 6, Ein- Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung an den ausgestellt für den Tagelöhner Joh. Hr. Strat- Daun, den 14. September 1899 wird. Bestehender Vorschrift gemäß wird Lor von defsen Geburt bis zum zurückgelegten 14 Lebens- jeyt unde E inb Forderung pon 300 4 -S$ | Maria, geb. Cohnen, o. Gew. zu Aachen-Burtscheid, tragung Abtheilung 111 Nr. 9: 3000 4 und 4209/0 oben genannten Schuldner hiermit bekannt gemacht, | mann bei Hattingen, aufgefordert, spätestens im Königliches Awtégeri t, Ab stebendes anmit veröffentlicht. jahre 18 6 an monatlichen Verpflegungs- und Er- “de N Antrage, den Beklagten, gegebenen- | Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Thomas in Zinsen für die verwittwete Frau Rentier Ottoline Keilmann, Gr. H. Gerichtsschreiber. | Aufgebotstermine vom 28, April 1900, Vorm. E th. 2. Frankenthal, den 15. Mai 1899. ziehungsfkosten, und zwar die rückständigen sofort, die \. Anh. A uariifucteil tostenpflichtig zu ver- fes flagt gegen ihren Ehemann auf Güter- Hofmeister, geb. Naether, in Garnsee; L . | LL5 Uhr, seine Rechte anzumelden und das Spar- R R A K. Ländgerichtsschreiberei. laufenden in vierteljährliden Theiljahlungen im E O ldeats im Hause des Klägers in Leipzig, | trennung. Termin zur mündlichen Verhandlung ist i / im Kreise Thorn: N i d Dirige prdi Qutelung fraftlos e FlätE wi E baolelve Je (Der Kolon Heinri was L N 15 Südh O ‘Mate E r or fig oline t, ectlärece Zeiperstraße 18 gelegene Räume, nämlich: einen | bestimmt auf den S. E Ses tee. Verwendung des in der Aae Sama einer Verfteigerungsversügung. erliart! wird. (TLE Ver, üdhemmern, —— ntrages zu 2 für vorläufig voulllredbar zu er “Es tin Grdaescdo t daran grenzende | mittags 9 Uhr, vor dem Köntglichen Landg : | für das Gut Klein Lansen Bd. 1 Bl. 1 des Amts- E ien zl Witiwe L lObersüg ¡u Mierstein BAUNKES, Dei lid Sattember ied O A Mefgpanivalt G Daerits in [41386] Bek @ Ge O ea L Cts oe s T ice Al oiatitus S n Aghèni s qualactiides L Zivilkammer, Ger bee 18999 lle is Noth ausgrlymmenen A oynyast gewelenen u. verlebten früheren Gemeinde- nige m geri i d. ' 1Tgevo er im C TUn buche von « etauntma ung. erhan ¿Ung dés e rel or a N on ll äumen und dem Kiäger geräumt zu über- Aachen, den 15, eptember ' von 756 40 M, Eintragungen n eilung Ô einnehmers, fpäteren Privatmannes Ludwig Schmitt E E FLEI S Südhemmern Bd. 6 Bl. 23 für den Kolon Fohann | In der vor der 1. Zivilkammer des K. Landgerichts Amtsgeric@t 1, Abthl. 41, zu Berlin, Jüdenstr. 59, | Keller, zu 1 läger 300 4 S Miethzins nebst Thoms, Aktuar, a. Nr. 12: 60 Thlr. nebst Zinsen für Martha nämlich: a. d iliwe 5 | [30019 Aufgebot. Heinrih von Behren Nr. 16 | I i agner. c immer 166, den L, Dezember | geben, dem Kläger Toi ; öniglichen Landgerichts. R O: Â MILUE, bex Bette td, fes, Mayer, [ ht Sparkassenbu Tor Sparkasse des Kreises | getragenen, 02 a und 79 Gin arofiin P D Leisiets Abéovee SUSaei Lia Ste def ved 1400 Wectiio 26 übr. “Auiii Zwvede der | 9 9/0 Zinsen jährlich von S L E f m n Gerichtsschreiber des Königliche geri Anwe, 568 Thlr. 18 Sar. Kuratelkaution emeinshaft wegen, b. dessen Kinder u, Erben: 1) Georg | Niederung Nr. 1980 über 123,53 4, ausgefertigt | Nr: 393/309 im . . . Land, Aer, zum Zwee der | dur Rechtsanwalt Engl hierselbst gegen . dessen öffentlichen Zustelung wird dieser Auszug der Klage | 1. Aptil N S A sowie das Urtheil für vor- 94 für die Geschwister Michael und Antonie Schmitt, Weingutébesißer in Nierstein ; 2) Katharina, | für Friederike Schukies, is angeblich verloren ge- Besißtitelberihtigung beantragt. Alle Eigenthums- | Ehefrau Creécenz Hartmanu, früher hier, nun bekannt gemacht. 1. Zuli a Ls D L en und ladet den Be- S V6 frau des Glasmalers Leonhard Keimes, | Bartoszynski; eb. Schmitt, u. deren Ehemann Julius Éller Lehrer, | gangen und foll auf Antrag der genannten Eigen- prâtendenten werden aufgefordert, spätestens in dem | unbekannten Aufenthalts, bisher niht vertreten, Berlin, den 16. September 1899. caolès Bhpve u dliche Verhandlung des Rechtöstreits ta d y b. Liesmann, in Barmen, Prozeßbevoll- 11. im Regierungsbezirk Bromberg, eide zu Nierstein; - 3) Elisebeth, geb. Schmitt, u. | thümerin zum Zwecke der neuen Ausfertigung amor- | Uf den 22, Dezember 1899, Vormittags | Beklagte, wegen Ghescheidung, stand nach statt Gelling, Gerichtsschreiber En o iglihe Amts ericht zu Leipzig, Zimmer 60, A tee Rechtsanwalt Altermann daselbst, klagt im Kreise Kolmar i. P.: deren Ebemann Gustav Dahlem Bürgermeister, | tisieit werden. Es wird daher der Inhaber des | 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte an- | gebabter Sahverhandlung und gepflogener Beweis des Königlichen Amtögerichts T. Abth, 41. vor das K Do L Cbe 1899, Vormittags m ¿ret Ehemann auf Gütertrennung. Termin | Verwendung des für das Grundstäck Liepe Bl, beide zu Dexheim; 4) Friedrich Shmitt, Gr. Steuer- | Luches aufgefordert, spätestens im Aufgebotstermin, | beraumten Aufgebotstermine ihre Rehte und An- | echebung weiterer Verhandlungstermin auf 27. Juni D ibe Gua E de der öffentlihen Zustellung agt dlichen Verhandlung ist bestimmt auf den | Nr. 7 aufgekommenen Entschädigungtkapitals von Kommissär in Worms; 6) Maria, geb. Schmit, u. | den 16. Februar 1900, Vorm. 11 Uhr, bei | |prüche auf das Grundstück anzumelden, widrigen- | 1899 an, und wurde in leßterem dur Gerihtb- ll L A 2 : Kl e bekannt gemacht Su. Nove ber 1899, Vormittags ®9 Uhr, vor | 351,31 6, Eintragungen in Abtheilung 11: deren Chemann Konrad Kißler, Weinhändler, beide | dem unterzeichneten Gerichte seine Rechte anzumel- aus Be daefosen werden und die Eintragung des | beschluß die mündliche Verhandlung der Sache in die A Qi Qn ten, als Vor- E ae jus f S Zietaboe 1899. : N Futalicben Landgerichte, 11. Zivilkammer, hier-| g, Nr. 1: 15 Thlr. 16 Sgr. 2 Pf. Muttererbe in Darmstadt; 6) Margarethe, geb. Schmitt, u. deren | den und das Buch vorzulegen, widrigenfalls die R N für den Antragsteller erfolgen wird. öffentliche Sißung vom Freitag, den 10, No mund der minderjährigen Therese Windberg „und * Sekretär Crackau, selbst. für Karl Auguft Arnd, 7) Anna Shmitt, 1 L ete M Ne teeera i eiten S uden, Rbnieli ZIUDE E E 14 bes taa 9 H E deren Kindes Ecih Windberg, geb. den 14. Juni Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts. Elberfeld, den 16. Spe O. eridhis b. Nr. 4 und 5: ote Vater- bezw. Mutter- ' nna Schmitt, ledig, großjährig, in Nierstein, e, den 13. Ju . es amiSgerict. uf antrag des Lägerishen Vertreters ist, nade 1899, S bevollmächti ter: Rechtsanwalt Herr- Gerichtsschreiberei des Königlichen Landg « | erbe für Wilhelm Müller; die sub a. u. sub b. 2—7 Genannten dur den Königliches Amtsgericht. Abtheilung 3. inzwischen der Aufenthalt der Beklagten unbekannt , Prozeß evollmächtig M K Menling {m Kreise Wirsih: genannten Georg Schmitt als General-Bevollmäch- [41376] Aufgebot. geworden war, die öffentlihe Zustell des er mann zu Aken, klagt gegen den Véaler Kar ' | (41395 Oeffentliche Zustellung. fgeldes von 250 ä für die tigten 4 May E betreibender vi alda E [41380] Aufgebot. Auf Antrag der Erben des zu Engelstadt wohn- | wähnten Beschlusses nee Meri definund und früher zu Wernigerode, jeßt E Ee l Der ou Rane ubert Lll zu Wiesbaden, Jahn- | [41393] dwirkers Hermann Hermes Menetars da izleben Bd. T Bl. 3 zu Recht praktikant Becker in Oppenheim vertreten | Nachstehender Wechsel : haft gewesenen und verlebten Ackerömannes Johann | Ladung bewilligt worden, Zum bezeichneten Termit R Behauptung, e By Lea d Sohn straße 25, Prozeßbevollmächtigter: Rechisanwalt | Die Chefrau des Ban n Gar vg Prozeßbev oll: | Kleinbahnzwecken abverkauften 0,0728 ha, Ein- gegen den Winzer Wilhelm Käß, früher in Nierstein, Gaßfi, den 2. Januar 1898. Für 1500 Riegel werden alle diejenigen, welche Ansprüche auf | vom 10. November lf. Js, wird nun Beklagte unte Namens Erich A Un babe hans daß der Beklagte | Friy Siebert zu Wiesbaden, klagt gegen den Tage- | Eva, geb. e t Dir Dindberg daselb, klagt | tragungen in Abtheilung IIT: Suliaue A Autenthalts, till dessen Berau n 2. Zanuar 1901 zahlen wir ür diesen E Sas L M des Daus gd amd Jaelgenee D roledacriäte Iu eia R Steincalt eien e der Vater dieses Kindes sei, da derselbe mit der | lôhner tain Men 1e eis Radi i et, ori bien eaen auf Gütertrennung. Termin a r. 9 und 5: 8 Thlr. bezw. 15 Thble. für uliane, ged. Seip, z. Zt. be t . , s amen „Hummel, ter, | Prozeßgerihte zugela walts dur ! UTt : ; i em Aufen , f s Ï händl t Steigenfind in Wiesbaden, Oranienstraße 52, Wladislaus Wentkewskt in Gecet b Sins M V1 ne De Nane Ret eee Grundstid flgersten Vertrrer geladeo. Der Mlageantrag laut: vóin 10 Muni bis i Etne 308 va Desian ad Wobnunsdw iethe, m, L Anrage ATA ne mündlichen Bee, o ube Zutins og beta vollständiges Bett oder 268 Thlr., n WMensten, Solidarshuldner, wegen Zwangsvcll- von . T qm er am en e Che der Streitstheile wird aus Ber]@U ] x flagten kostensällig zu verurtheilen, ( it oder 20 x. und Holz aat oder streckung in das unbewegliche A s wtrd die Eintausend \ünfhundert Mark erheben zu können glauben, aufgefordert, ihre ie dek L gen Creszenz Hartmann wegen deren Ehe Ber cisWlat ge Mare E f E nebst 5 9/0 Zinsen vom 1. Oktober 13899 an zu zahlen, | vor dem Königlichen Landgerichte, 11. Zivilkammer, S tun Anna Rosine Karoline und Elisabeth, Dee Meienung Ar 0G erie enén Immobilien unter Werth erhaiten und leisten zur Werfallzeit be a Dan O Le 2 atte eund due, ry en YAuseter ULE, S da u an Rad Gntbindungskosten 30 G zu j und des uer ae E eg f n dof t e feld den 16. September 1899. Geschwister Seen beuxk f ¿ 0/4 , r Antragsteller em Bande na ; i; er , Ó : osen 5 es Ges. v. 4. Junt 1879 ent prompte Muni nach Wechselreccht. Johann Riegel spätestens in A Vrmit 9) Dieselbe bat {ämmtliche Streitskosten zu tragen ahlen, wee Perbantiuna des Rechtsstreits vor die Gerichtsschreiberei des Königlichen Landgerichts. Ll, n Seile Aielta et del: ,

haltenen geseßlihen und unter den in dem Ver- Auf b lbar in viertel- j

handlungs ¿ M Ans ranz Noga Mittwoch, den 6. Dezember 1899, - | bezw. i „can Alimenten jährlich 120 4, ¿ahlbar in vierte s Königlichen Landgerichts zu | , Neustadt b. P. dingungen derfüg L Sti S Dome Hex und an allen Orten, nton Gie MLORIE Ln d ee Sto h. Amtsgeritie dabier gün jen, den 18. September 1899. winden 1 j len Va A E bieciebhten Letentis re Wiesbaden auf den 16, November ees (N e CEUE S Mel@hior ear wrg Ptofarr My mee juftehenden er { . ebotête ; ; n an : ! s er , : . 4 tragungen

11, Me temboe, oe Mor Mie 7 4 e riger gégan wet Y L Lte Oberingelheim, den 13. September 1899, id M A, Kil, Dhecl Sekretär. Mate es die Alimente für die Zeit «hinge gg M levaütea Gerichte gelosenen An- Merk, Josefa, grd. S leiter A Raf Ubi ggen 0 fo 27 0E von 636,90 #6, tine gen

¿u Niersftein in dem Gemeindehause, Der | den Rechtsanwalt Hirsh in Schweß, wird der In- P D alte e oeridt, A | nah Erhebung ter Klage und das diesem Zeitpunkte walt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zu- | dur Rechtsan y

T,

bekannt gemadt, und zwar:

Sola - Wechsel.

üller.