1899 / 227 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

5

A Angekommen: Y 3 ; / : | |

| ¿ i » V R d : -_ Oesterreich-Ungarn. / : : | j i

Seine Excellenz der General-Direktor der direk L Serbien. M i N Virkliche Geheime Nath B ur er direkten Steuern, Der Kaiser empfing gestern Vormittag den i In d Darauf behandelte Direktor Stalmann (Hamburg) „die Be» | handwerker im Ausftande. In einer Versammlung der Zimmer- | zugleiG einen baulich interessanten und landshaftlich außer- : ghart, vom Urlaub; Minister- g den ungarischen L em Hochverrathsprozesse ist gestern das _cfichtigung der in Familienpflege untergebrachten | leute wurde beshlofse bei denjeni 8meistern, wel d tli izenden Zielpunkt für Natur- und Alterthumefreunde.

ste Cb liien von Szell, welcher über das Arbeits- | gefällt worden. Knezewitsch und NRanko Taifitd der. Bezeichhend is, daß ein Anstaltsleiter für Familien- | ihre Arbeiter idt Vlieinetrt t Dee Rae Det veliständia ruhen n E glaubt e lEn Ltd ‘daß vie Dauplbaumasen von

Ÿ einer einbeitliden großen Anlage herrühren, in welche die anerben

# ders geistliche Vize-Präsident des Evangeli programm des demnächst Kirchenraths, Wirkli ; vangelishen Ober- gra mnächst zusammentretenden ungarischen Reichs- | wurden wegen Hochverraths zum Tode dur ; «ge eintrat. Diese werde gegenwärtig und mit Recht vor lassen. der Golz A he Ober-Konsistorialrath D. Freiherr von e dine Heitung er enilAe bie Gbvenülita did vis, Guts Mee Dimitsch, Urosewitsh n, D ler Auftaltövflege bevorguat wide Gen Han igs Ananeuna A p A) der R N Mae: e in un raue Zeit E Wohnthürme E DEEn, le 2 LAE ; 0A . d ; | / , ilenkowit ( h Beach unkte zur Woraus» errahmen er u. s. w. vergl. A U x mauer , des pr en der weltliche Stellvertreter des Vräsidenten des Evan- Olmüger “Kanonikus Freiherrn von Skr bensky zum Erz- Novatowith itsch, Alamwantitsch, Zivkowitsc Mina: Der wit ge set die Auswahl besonders geeigneter | d. Bl.) berichtet die „Leipz. Ztg.“, baß Jad Den Mitt tunged der svätromantschen Fenstergtebels, eines ‘fal Bli Münze” SeSaGUt ändige und zweckmäßige Ueberwahung der | Werkstellen-Delegirten die Arbeitgeber die Antwort auf die ihnen | Wohnhauses im Innern, der DA R

i j : pr: U J ¿T ; awi ; g [ gelischen Ober-Kirchenraths, Wirkliche Ober-Konsistorialrath | vishof von Pra jährigem s O E u Ke dwanzig- Familien und die und Smit eines ee vorgelegten Forderungen %4stündige wöchentliche Arbeitszeit, | gegrabenen Thurmes, sowie das Bitd einer darin gefundenen

eren Kerker mit {weren Ketten vey; Pflegestellen. Hier fei in ganz besonderem Maße die ehren- Biae werden allgemein interessieren. Eine weitere Abbildung betrifft

D. Braun, vom Urlaub Das E f i Ö / . xekutivcomité der böhmisch n nal- | U F w M ; hmischen national rtheilt erner urden als itshuldige, weil sie von amtliche Pflegearbeit und vor allem die i fruchtbar zu N n O E N Aug auf N Us vel e best ] h í Aufshlag auf Sonntagsarbe er ür Montag | ein theilweise zum Abbruch be immtes Thor zu Coburg.

freisinnigen Abge : g geordneten genehmigte gestern, wie | dem Hochverrath ep denselben aber niht zur Anzeige machen, die auf diesem Gebiet hervorragende Dienste leisten könnte. | 50 9/6

ch sei für leiht erreihbare ärztlihe Hilfe Sorge zu tragen. Sehr | zugesagt hatten. In der leyten Versammlung dieser Ar- | Die Vereinigung zur Erhaltung deutscher Butaet will E

und Werth-

W. T. B.“ aus Prag meldet, den von den Abgg. Herold | gebracht hätten, Paschitsh, Angelina Jovanowitsh, Milora- Au L erwünscht set es, einen Ausgleich zwishen Stadt und Land herbeizu- | beiter war deshalb beschlossen worden, am 23. September | den „Burgwart“ und ihre fonstigen Arbeiten die Kenntni

u B V ch fi und Pacak erstatteten Bericht über die Tragweite der d dowi i w w urch | dowitsch, Todorowitsh, beide Stefanowitsh und B i , f s aiko its ühren und auf diesem Wege dem Lande einen Vorzug zu ge ähren. | überall da, wo diese Forderungen nit bewilligt würden, die Arbeit | {äßung deutscher u ausbreiten und der Vernachlässigung und Mißhandlung der herrlihen Ruinen überall im deutshen Vaterlande

die Ministerkrise geschaffenen Situation und ermächtigte di infjähri l 1a 1 und ermächtigte die | zu fünfjährigem Gefängniß verurtheilt ;

Nichtamtliches. N Kommission des böhmischen Reichsraths- beleidigung wurde Tauschanowitsch A Aeuifbritem eglestülka Bi Beaufsichtigung müsse sih endli über die Zeit der eigentlihen | einzustellen. Das ift inzwishen a!ch gesehen, gleichviel ob Kündi- D , 1bs, die Verhandlungen wit den Parteien der Rechten im | verurtheilt. Freigesprohen wurden : Aza Stanojewi äangniß Maisenpflege binaus auch auf die Zeit nah dem Eintritt in ein Lehr- | gung bestand oder nicht. Au die in diesem Gewerbe beschäftigten | nah Kräften vorbeugen. Der Beitrag beträgt jährlich mindestens

eutsches Reich. Sinne der Resolution vom 16. September fortzuseßen. Die | litsh, Jovanowitsh, Stoikowitsch M d owi ojewitsh, Pante- oder Dienstverhältniß erstrecken. Hilfsarbeiter gedenken ih dem Ausstande anzuschließen. Das | 10 (A Mitglieder erhalten das Blatt und weitere Drucksachen der ) Preußen. Berlin, 26 böhmischen Abgeordneten, heißt es in dem gefaßten Beschluß Sämmtliche Angekla ten hab lor M t und Samwitsch. In der zweiten Hauptversammlung besprah Dr. Kayser (Worms) |- Ergebniß der Verhandlungen der ausständigen Posamentiere in | Vereinigung kostenlos. Anmeldungen nimmt der Hofmarschall Freiherr A R . September. e S S bei der Vertheidigung dec Rechte und | tragen. Die Siairickiüng Se enb aufen E dll M M L e De amt E Mea tou Ra Ak lvl fa ih E den Be illig a ersi e D Oef e Ac bie | bon Buder in Baue S e Majestät der Kaiser Zni ; er Interessen des ck ; : e l Nachmitta rmenverwaltung laufe bei umfangreiherer Berwendung von tatural- | leßteren fich zu folgenden Bewilligungen verstanden: ündige Arbeits- ser und König haben, wie is Volkes verharren, in welher Nichtung | um 4 Uhr statt. Der König hat Paschit\h begnadigt unterstüßung Gefahr, die wirtbschaftlihen Fähigkeiten der Unter- | zeit, die Frühstücks- und Vesperpause n: 2) der Minimal- Jaub d Forstwi thschaft : : and- und Forftwir aft.

„W. T. B.“ meldet, Skabersjö gestern Abend immer die Krise sih entwickel Ö j ;

lalièn j / o um 7 Uhr ver- ein moge. welcher telegraphisch seinen tiefgefühlten Dank dafü igten zu schwächen, auch ihr Ehrgefühl zu verlegen. Naturalunter- lohn wird na Leistung bezahlt; 3) für Ueberstundenarbeit werden 209/o und

ssen und Sich nah Malmö begeben. Dort gingen Seine g 7 it La, übung empfehle sh daher vorzugsweise bei solchen Armen, die mit | für Stantagtendeit 95 0/0 Busdlag gezablt: 4) Freigabe des 1. Mai Ernte in Rukilánk rnte in n D.

Majestät alsbald unter stürmischen Ovationen einer großen Großbritanuien uud Jrland, Asien. Geld nit umzugehen verstehen oder es unzweifelhaft in unwirthsaft- | kann nur nah den jeweiligèn Arbeitsverhältnissen zugestanden werden ; N ven 10! -Sevbeinficr 1800, Qk Seit R d iga, den 19. September 1899. e Ernte von Roggen un

liher Weise oder zur Befriedigung unerlaubter Wünsche (Alkohol, | 5) jeder Feiertag wird vom Lohne abgezogen ; 6) die Beiträge zuc Weizen i von \{önem Wetter begünstigt worden.

Volksmenge an Bord der Yacht „Hohenzollern“ ; 1) Rhe nah Tangig. in See ging. nzollern“, welche um Der Wortlaut der beiden Depeschen des Staatssekretärs Einer dem „W. T. B.“ zugegangenen Depesche au irths ü i i i c / , ; gane : g MWirthschaftsbesuch, Paß u. #. w.) benußen würden. Im übrigen | Kranken- und Invalidenkasse hat der Arbeitnehm selbst zu tragen. für die Kolonien Chamberlain an den Gouverneur der Manila vom gestrigen Tage utolae haben die Aufstän- müsse au die Leistungsfähigkeit der Armenverwaltung, die Zahl der | Diese Bedingungen treten e 1. Oktober G fn Kraft. e x: Roggen ergab in Kurland und in dem größeren Theile von sammlung der Arbeitèr war mit den Bewilligungen in der Haupt- Livland eine Mittelernte; im südlichen Livland sogar eine gute Ernte.

Kapkolonie Sir Alfred Milner vom 22. September, dishen das amerikanishe Kanonenboot „Urbaneta“ mit flegeorgane und dergl. berüsichtigt werden. Auch die Gewohnheit Stadt- | sache zufrieden, beschloß ‘aber an ihren den Minimallohn und den 2u- | Das Korn war recht {wer und von guter Farbe.

Kanonen und Munition im Nordwesten der Bai von Manila ci gleichfalls von Bedeutung. Der zweite Berichterflatter, {lag auf Ueberstun8en und Sonntagsarbeit betreffenden Forderungen Weizen hat im allgemeinen einen befriedigenden Ertrag ge- Brandkorn und eignet sh nicht zur

welche dieser der Regierung von Transvaal mitthei ; i / sollte, ist nunmehr veröffentlicht aben mittheilen enommen und verbrannt. Die Besaßung, bestehend i rath Martius (Breslau), betonte stärker als der erste, daß der Natural- Ste On des bei dem Untergange des französishen | Depesche drückt das e Bibauert lee 6 Atilden Me Offizier und neun Mann, wird L A i R, I unterftüßung nicht so erhebliche grundsäßliche Bedenken entgegenstünden, | festzuhalten. Die Lohnkommission erhielt den Auftrag, über diese noch- | liefert, er enthält jedo viel A S idlon Dabin nen Me ci L B L Pollok ans üb.r die Ablehnung ihrer in gemäßigtem Sintte sie getödtet oder gefangen genommen worden sei , als Se L Ei N R Eid, mals mit den Prinzipalen zu unterhandeln. n b gelte Safer Aga meist befrichigenb- pt gee Ot is von r und in versöhnli D, E T , werde, namentli in größeren Städten, hon aus tehnischen HNüd- rüh gesäter Hafer ftand meist befriedigend. Spät gesäter Hafer Franken söhnlichem Tone gehaltenen Vorschläge dur die Süd- Afrika sichten das System der Geldunterstüßungen die Hauptgrundlage der und Gerste haben durch die Dürre gelitten. Aus dem gleihen Grunde

2 Armenpflege bilden müssen, das aber unter Berücksichtigung der ört- Kunst und Wissenschaft. versprehen Wicken und Ecbsen recht wenig. x Die Ernte von Flachs, der hier viel angebaut wird, dürfte sehr

für die beste Vorrichtung zur Nettun Mens afrikanische ; „D0r) leben bei Seeunfällen ausgeseßt La e b enshen- | afrikanische Republik aus und sagt, die britische Negierung habe E j ; N : t die Re- | wiederholt die Versicherung gegeben, daß sie nicht M Die in Pretoria ée? Lt ] gierung der Vereinigten S E ; Berslcherung gegeben, daß sie niht den Wunsch ansässigen Schweden, Norwe lihen Verhältnisse und der Lage des Ginzelfalles dur mannigfache g gten Staaten von Amerika den e r en | hege, die Unabhängigkeit Transvaals anzutasten, falls die lab und Dänen haben, der „Agence Havas“ zufolge, in A Naturalunterstüßung (Brot, Suppe, Kleidung u. \. w.) zu ergänzen fei, Die „Vereinigung zur Erhaltung deutsher Burgen“, die in diesem | {wach ausfallen. [ Eine schr lebhafte Debatte {loß [ih an diese Ausführungen. Jakftein E gegründet wurde, versendet gegenwärtig die dritte Nummer Die Klee- und Heuernte war qualitativ gut, ließ jedoch quantitativ

derjenigen Staaten, mit welchen sie in di i ; s : plomatishen Be- | gungen, auf welchen die Unabhängigkeit beruhe, ehrli Sf gestern abgehaltenen Versammlung eine Resoluti g je, ehrlich dem Sinne welche dahin geht, daß g solution angenommen, (Potsdam) bekannte auf Grund der seinerseits gemahten Ecfahrungen | ihres Organs „Der Burgwart“. Das gut ausgestattete Blatt | zu wünschen übrig. tformat (im Verlag fürs Deutsche Haus, Die Entwickelung der Kartoffel ist durch die Dürre zurückgehalten

ziehungen steht, eine Mittheilung zugehen lassen, de i ie Südafri ; / : ( , deren wesent- | Und dem Buchstaben nach beobachtet würde ; i j ie Südafrikani Ne i , licher Jnhalt nachstehend in Ueberseßung abgedruckt wird. D Sinne der anen S brvbiania Roi Un E sei. frikanishe Republik zu unter tine gewisse L Getdunteesierne, Ae a4 g die wirth- E e großem e Berlin s i ¿ K de üb durch Nachtfröft Ende Juli Anthony Pollok-Gedähtniß-Preis ändige Garantien gegen jeden Angriff auf die Unabhängi Fei ie Jsrael iten in Pretoria hielten ein Meeti schaftliche elbständigkeit und das rge es Armen am . A. Krollmann u. Co., tn Dertn und bringt in der vorliegenden | worden, das Kraut wurde U erdies dur achtfröste zu Ende Ju , der Ne ; : i igigteit | h TTIE s Z eeting ab und meisten geschont werde. Der Bedürftige wisse felbst am besten, welhe | Nummer neben einem interessanten Aufsaß über die Steckelburg bei Ram- | beschädigt. publik zu geben, sei es, daß dieser von britischen eschlossen, militärische und pekuniäre Hilfe anzubieten. wirtbschaftlihen Bedürfnisse er ¡unächst befriedigen müsse; doch sei da, | bolz (Ulrih?s von Hutten iri Baue einen Bericht des Architekten Bodo Ebhardt (Berlin) über Ausgrabungen und Forschungen auf : 2 Ernteergebniß in Argentinien.

für die beste Vorrihtung zur Rettun : g von Men o H . W [en Kolonien oder von einem fremden Staate erfolge. Groß- Jn Johannesburg beschlossen die Jrländer, an ihre wo Mißzrauh der Armenpflege und mißbräuhlihe Verwendung des Naturalunterstüßung nicht zu entbehren. Die } der berühmten fränkishen Salzburg bei Neustadt an der Saale. dem erblichen Reichsrath Buenos Aires, den 19. August 1899. Von dem hiesigen

leben bei Seeunfällen : j ; y britannien habe keine and R ih in die i Stammesgenosscn i d-Afri ; 2 ; Die Erben des bei dem Unt / ; n 9 anderen Rechte, sih in die inneren An- | x, g en in ganz Süd-Afrika die Aufforderun Geldes zu befürchten sei, ám 4. Juli 1898 verunglückten Dec Mio Polt as e sal gene een, der Nepublik einzumischen, als die, welche aus richten, den Buren Hilfe zu leisten. if I u Unterschiede der beiden Unterstützungsformen seien aber, wenn nur eine | Diese, eine der größten deutshen Burgen, __ hie D. C, baben beschlossen, zu seinem Gedäbtniß ebn Brels ashington, en Konventionen herzuléiten seien oder welche jeder Nachbar- woblgeordnete und aufmerksame Pflegethätigkeit hinzutrete, úiht | der Krone Bayern Freiherrn zu Guttenberg gehörig, hat {on eine Aerbau-Ministerium ist eine ftatistishe Uebersicht über die diesjä rige welcher die Bezeichnung „Anthony Pollok-Gedähtniß-Pr Zei Füh stiften, | regierung zum Schutze * ihrer Unterthanen | und ihrer derart, daß man sich nur für die eine oder die andere erklären | ganze Reihe von Historikern und Künstlern beschäftigt. Auf An- | Ernte von Weizen, Leinjaat, Hafer, Gerste, Kanariensaat, Roggen und Der Preis besteht in einer Schenkung von 100 000 ühren foll. | angrenzenden Besißungen zuständen. Aber die Halt d müsse. Es wurden von den vershiedenen Rednern Leitsäße vorge- | regung der Vereinigung und verschiedener Freunde der Burg find Alfalfa in den Provinzen Buenos Aires, Santa Fé, Córdoba und

dem Erfinder der besten Vorrichtung zur Rettung tes Me mee Südafrikanischen Nepublik welhe das Necht b Ee Parlamentarische Nachrichten shlagen, in denen der eine oder andere Gesichtspunkt stärker hervor- | umfangkeihe Erhaltungsarbeiten beshlossen worden. Von Bad | Entre Rios veröffentliht worden. Hiernach fllt jith das Ergebniß, bei Seeunfällen zugesprohen werden foll. Zur Tlinttbans u n ein souveräner Staat im internationalen A DLLNG N i; Ï . l trat; ließli standen stch zwei Gruppen einanter gegenüber. Die Neuhaus aus in wenigen Minuten erreihbar, bildet die Salzburg | wie folgt: Preis ift Jedermann zugelassen. Die gedachte Summe ift gegenwärti habe die britishe Regierun : Au san, ¿ah der amtlihen Zählung wurden bei der am 18. Sep- eine woite das Geldsystem als Hauptform der offenen Armenpflege zei us Aan Security and Trust Company zu Böshingtor” durchaus abzuleugnén fs Mellen Be Sas a O R Ersaßwahl zum Reichstag n } ausdrüdlich e us S Le aa O ues u E

» C., binterlegt, deren Zuverlässigkeit au / S G n. Der Hauptzweck | 8. sähsishen Wahlkreise ¿ ; L man weder Geld- noch Naturalgaben entbehren könne, und daß es an den erfolge den Bewerber cutgciat bee Mrags fiebt, und wird as bie fine Mde E festgelegt gewesen S abgegeben, pon a en U E E [N L Toi let G B iger g ire M At R Bs Weizen Leinsaat Hafer

n r zu dem Zwecke ernannten Jury gefällt und j Wat 20 D / er, vor allem den | Fräßdorf, 10692 auf den r i - ; A rér i ü

Le Lilien Saulen fle rie Welta Sf E Genetal-Fommifiae L U LAR Vio IEe t Veteran ERe Vertretung ToPe und 1825 auf beit Seinigen: S IroVE a S E E De ebis Meianbliigagägenstönd: Die Krankenpflege ti t ha | kg ha | kg ha | kg

¿ L! : fe au Sr j N . "pen 4 len ino j - í i j e à t ÉS . 4 ) A x 4 s mitgetheilt fein wird. eung von 1900 förmlih } Einmischung in deren Interesse unnöthig s, Ae een Je ns QUGVDaY ¡wischen Loge und Fr äßdorf und Hauspflege auf dem Lande“ is auf Anregung der badischen | Santa Fs . ..„- 12 483 1126273 | 868187668 | 13134 | 92482709 879 799 144

Der seitens der Regierung der Vereinigten Staaten erwählte | die Uitlanders dann im stande wären, si cine 2 E. Frauenvereine auf die Tagesordnung gelangt; auh die Vorsipende | Buenos Aires . . 11 469 668 379 801 354 201 47 861 45 956 377 11 109 14 577 868 Preiórichter ist Leutnant William S. Sims von der Flotte der Ver, | Ferechte Behandlung selbst j N ne a des preußischen Frauenvereins, Frau Gräfin von Ißenpliß, hat mil- | Cörtoba . . .. + 3 992 483 321 | 447 821 456 52 035 32 897 836 226 105 426 elviglen Staaten, Marine-Attahs bei der amerikanischen Brisbait 1881 - in aller Se Odd wortet T aGe ihnen Mee l Gage M Den |Glesihen Be O Mea C A 4 682 216555 | 199 443 842 18 828 11 739 202 249 307 333

vf R de SUR O wid S Le S Königin ihnen ficherzustellen beabsichtigt Via - als: e : P Statistik und Volkswirthschast uth S S T) belvria Dal fie: Besserung N iht ot Insgesammt . . 32 626 2 494528 | 2316 807 166 250 068 | 183 076 124 12 463 15 789 771 als D R e ua leiten lassen: E 4 ‘der Ansicht 8 O Ene Großbritannien Die 19. Jab ; Sn ege auf e ars byzienischen E ia und uten ——— -- i

ann der ganze Betrag des ; B a einerlei edingungen Ut ‘1e . Zahresversammlung des D N ; ründen gefordert werden mühle un nach den in Baden, im Kret|e L zuerkannt werden, qwe n s C. e Is ewährten als das, “was in g a / Sade s ‘für Armen Sa und Woblt Tee nd Tieten u an anderen eten (raettnenes Meabrungen C Provinz Gerste Kanariensaat Noggen Alfalfa S E RUN e Bedeutung hat, um die auxgeseßte Belohnung A e j Rd R Let at 3weck d iulas e Gn N 0D qus ae Oen souinten Berufe thäticen, E inaik R e solche mit wv Thalkgeran ha kg ba | kg ha | kg ha kg-

2) Sollten meb ¡or i ; ; y : h chVelgerung er Südafrika- j Aa i Kulturleben betheiligen, ift niht nur Ausbildung, wel ben der Kranke e ihren früheren Beru i vorgele¿t haben e Q L ULN nagen von gleihem Werthe nischen Republik, sich mit dem eni1sprehenden Vorsclag De Touattung dex Jadeetiage unserer großen deutschen gemeinnügigen fortse ANS afl Es “bedürfe ibee e E e etwa füt Sn E 2 531 2 133 047 2 122 849 842 95 52 387 2 70 éadtet, ieder die‘er Pe ury, falls fie es sür recht und billig | Großbritanniens zu befassen, mache cs zwecklos, die Diskussio1 T7 n den Hauptstädten dieser Landestheile, fondern in noh jede Beovinz oder fonstige einheitlihe Bezirke mit einer Zentral- | Buenos Aires 6 282 7 107 494 1612 1 286 786 808 870 928 4158 590 956

8) Sollte fine pee eaen TveIl bes Preises zuerkennen. noh weiter in den bisher eingehaltenen Grenzen fortzt ussion | höherem Grad das lebhafte Interesse, welches die betreffenden Verhand- instanz, welche dte Mitarbeit weiterer Kreise sichere, insbesondere die | Córdoba A T 449 408 355 30 13 011 45 32 637 143 | 17174 besigen, taß sie des Preises würdig T E erar Werth | die britische Regierung sehe si icht Oen, bie i Do Zu Pfingsten tagte Pie -GesellGaft jor Verbr tfixthungon dort érweisen, Gemeiaden und weiteren Kommunalverbände sowie die Ginrihtungen Sue E es 1072 1 377 683 35 32 453 140 157196 L ae

J L j +4 t : î Ö L: E O j o er r 3 î ° , t of f « und alle verwerfen; aber gleichzeitig soll fie ermädtigi io. He] einem neuen Gesihtöpunkie aus qu betrachten und selbsi Vor» | pi,F lei V al de ‘Turn sür Armenpflece und Weblbät- der fiaatliiien Arbeiterversüherung er e nen teste, die den Inégesammt ‘. T0334 | 11026579 | 8799 2182092 | 1088| 1113077 | 48303 | 608200 für ratbsatt Gute 10i v folhe Beträge zu entschädigen, wie dies viele Jahre Get zur Beseitigung der Uebelstände, welche die i eer der wärmften Theilnahme der staatlichen und gemeind- Davin det Krankeupfleze aber möglichst unbeschränkte Bewegungs-

Die wesentlichen Ein elheiten bezualid di ; Politik [al ur von der Südafrikanischen Regierung befolgte Versa tpiag wie auch des Publikums in Breslau seine Jahres- freiheit lasse. Wenn, wie jet wohl allgemein anerkannt werde, eine Die gedachten Zablen dürften si bezüglih der Weizenernte no Die von den gedachten Häfen, mit einem Sanitätsbeamten an sind ¡wischen dem General. en bezüglih dieser Preisbewerbung briti ge haffen habe. Das Ergebniß der Berathungen der | Ve R E eer und in wenigen Tagen wird in Stettin der sachgemäße Krankenpflege nit weniger als ärztlihe Behandlung böber stellen, da fie sih nur auf die bis zum 1d. Juli gemachten An- | Bord kommenden Schiffe, deren hygienisher Zustand ut ift, werden dis; Méltauftellime cau P " ener der Vereinigten Staaten für ritischen Negterung werde der Republik in einer weiteren | £ Di-V gegen , Mißbrauch geistiger Getränke“ seine diesjährige Voraussetzung für die Wiederherstellung des Kranken sei, so müsse | gaben der verschiedenen Ackerbauer gründen und nicht vollständig find, | nah vorher erfolgter Desinfektion freigegeben. Die Passagiere werden dem französisben G ph ot! s 00, Lern Ferdinand W. Peck, und Depesche mitgetheilt werden. Das zweite Telegramm wei Da ersammlung abhalten. Die wohlorganisierte Gemeinde- g:rade mit Nüksicht auf die Verhältnisse des platten Landes verlangt In der diesjährigèn Ernte haben in den genannten Provinzen | in Martin Garcia an Land ge}e t und daselbst bis nah erfolgter Herrn Alfred Picard, det ieine der Weltausstellung von 1900, | den von der Regierung der Südafrikanischen N bli weist Q O N ege Breslcus hatte den Boden für die Arbeiten werden, daß es nicht nur ein Recht, sondern auch die | 3250 Dreschmaschinen gearbeitet; das Ergebniß der Arbeit von 2572 Desinfektion thres Gepäcks zurüdgehalten.

Die SInstcuktionen für di worden. machten Vorwurf des Vertrauensbruch S Gre Nepublif ges- es N ET Berens für Wohlthätigkeit längst empfänglih gemacht. Pit der Krankenkasse oder Gemeinde sei, Krankenhaus- derselben i nur bekannt und steht von 678 no aus. Die von seucheverdächtigen E ohne Sanitätsbeamten und in 1 Vev Wantitaa dad G A en s ee den leßten Verhandlungen zurück unter Da cit Vie Mae Zabl ree Mit R Weiber 1 S einem Jahre ist die vflege zu gewähren “wenn in anderer Weise eine angemessene G E E 000 De in dem sonftigen Gebiet gen hygienlWen D Brok bu ages 19 Schiffe werden während A tze “s / en der franzöfisch-n s SYer / c ql : auf gewachsen. Es gehören ihn 2 j B i. der Republik wird auf 8 t geschäßt. 5 Tage unter ärztlihe Beobachtung geftellt. 1 i B a R n Een uno auf Ansuchen mitgetheilt werden. gepflogene Korrespondenz. an 12 Behörden, 216 Gemeindeverwaltungen, 30 Verbünde, De (t raciebeR le ver Gee Us aeie Zion Pap Die Weizenernte beträgt nad Ba bis zum 15. v. M. ein- Schiffe, die unter gleihen Umftänden von verseuhten Häfen ein- Mr. Charles J. Bell ‘r side L der Jury u Paris oder an 7 Gutes, und 189 Einzelpersonen an, Der Vorsitzende des Zentral- geseze Berücksichtigung finden müssen. Dr. Blum (Heidelberg) | gegangenen Anzeigen 9 316 807 t, die mit der Maschine, und 80000 t, | treffen, unterliegen einer 10 tägigen ärztlichen Beobachtung.

Trust S atvaze Nr. E i Q C the American S:curity and Fraukreicch. A anes Seyffardt (Krefeld), eröffnete die im Landeshaus be- gab Mittheilung von den in Baden in diesem Punkte gemachten | die mit der Hand gedroschen sind, zusammen 2396 807 k. Mit dem In beiden Fällen erfolgt eine entsprechende Desinfektion. Columbia, Ver. St. v. A „Street, Washington, District of Bei der Trauerfeier zu Ehren d & rathende Versammlung. Die zur Verhandlung gestellten Themen interessanten Erfahrungen, die dahin gehen, daß, nahdem die Ein- Erdrush der noch ausftehenden 678 Maschinen dürfte sich die Gesammk- Schiffe mit einem verdähtigen Fall von Bubonenpest oder , Ver. St. v. A, zu richten. Kestner, welche gest T0 ren des Senators S cheur er- A deutlih, nah weler Richtung unfere Armenpflege si zu rihtung der Landkrankenpfl-ge durch Pflegerinnen anfangs mit großen | weizenernte auf etwa 924 Millionen Tonnen belaufen. mehreren verdächtigen Fällen derselben, welche sich vor dem 15. Tage mehtrre Kebôn gehalten au 6 Bris o P, wurden E stei ‘Gaivi L Shwierigkeiten zu kämpfen gehabt habe, sie jeyt mebr Die diesjährige Weizenausfuhr wird auf 14 Million Tonnen Brie n creignet haben, werden ciner 10 tägigen Be- i : i: l}jon das ort nahm, a vptgegenstand, „die- Erftattung vo : ; L Ti geschäßt. : obahtung unterstellt. Ü :

wurde er, wie „V. T. B.“ berichtet, mit lebhaften Beifalls: E L gungen durch die Unterstüßgten selbft un T vurs N E a e Piséeaten Theis | Der Dur@bs@uitttertrag der Weizenernte betrug per Hektar Diejenigen Schiffe, die einen verdähtigen oder erwiefenen Fall L gent! Mindlling des „0. 2. j S. m S | C geen ne Ser Meines 0s, dex | (Bea), "f ntc de dein Mot uns Y Lake "f ca inge! Gf eanfesvflege auf dem la her Provin Sier0s a A S der Lal onenpest Her meint dete ov tver 1 Maia B „Jltis“, Kommandant: Korvetten-Ka it L RS : , der 1m Dienste der Gerechtigkeit gcstand y ; e verscktedenen öglihkeiten, unter Lande ist ‘ein dringendes Bedürfniß. 2) Arten und Formen der R á anta Ce Bs n , - Ee s -Kapitän Lans, heute in | sein ganzes Leben hi : Ege gestan en und! | deuen die Armenverwaltung in die Lage k 1 g ; zrini G R a UORT atung unterworfen. In diesen wie in den vorhergehenden Fällen Shanghai eingetroffen. / bahe: 0ádies SrantectE Fs Ms Arbeit gabe bt ne G Brig A Ag u E, gewährte Weleas de vie N L aideed E B ie Ca, S L E. 2 L U Bea e Ls der Passagiere, nahdem die Desinfektion des rah ° s s) C E rijjon es Unterstüßten für laufende Unterstü i s j 0 S i Der Gesammtdurchschnittsertrag der diesjährigen rnte in Argen- eyäcks erfolgt ift. | Pt Us betonte, daß Scheurer-Kestner einen großen spruch zu nehmen. Ueberall is das Ae Ann u M ait A vi Els nd “i Be S bffentlichen E tinien stellte sich per Hektar auf 929 kg Weizen, 732 kg Leinsaat, Die Ladung wird nah dem Herkunftsort unterschieden und die- Ruf Seanikrêlchs. er gut gemacht habe und daß dadurch der gute id Een Seite des Erflattungsanfpruchs als dec prak- pflege und der sozialen Versicherung geseylich zur Gewährung | 1267 kg Hafer, 1067 ks Gerste, §574 kg Kanariensaat, 1024 Kg | jenige, welche von seucheverdähtigen Häfen kommt, desinfiziert; die

Vavern. Lt )S gerettet worden sei. Nachdem die Feier be- A en Seite seiner Durchführung zugewendet. Es zeigte ih als von Krankenhauspflege, soweit dies die Natur der Krank- | Roggen und 141 kg Alfalfasaat. i last Ladung wird freigegeben. / : gt war, wurde Brisson nochmals eine Ovation dargebracht Ra L, Toltker Wi D L: aud dig Srstaztaogüanstrbtde beit erfordert, zu_verp iten. 3) Es empfiehlt sih, für größere Bos Ae Dee E diedjübrige Van G ute Peven Ae währ d Fon Hechtuthon Dien Tonne L g

s eise geprüft werden müfsen, wie di , Nic isati inturi / edoch wird allgemein angenommen, da e Maisausfuhr Î end die von e ] n kom n erc

f ie die Unter zirke freiwillige Organisationen einzurichten oder, soweit vorhanden, tion Tagner drreichen: dirt ausgeshiffft wird. (Vergl. au „R.-Anz. Nr. 209 vom 5. d. M.)

Seine Königliche Hoheit der Prin , } Die An d i ei

ü z-Negent hat e Anwesenden umringten seinen Wa : f ;

stehendes Suleccemm at Abe on Hintersiein (Algän) ‘nach- Rit oe, En E Brisson, der Tin dieser e lief ie bre Kecesefren Us Ble in threr wirkte hen Existenz ju benußen, die der Forderung geordneter Landkeartenpflege Fes e i i i j , e i h î : x r ri ( ü ins- ajestät die Kaiserin ahnte seine Freunde, die Republik auch | ¡u s{ädigen. Der Mitberichterstatter Stadtrath Ludwig W dolf Iaeida 0 R finnaielle Bet eilig T e Weimeiisven, ‘der ; Verkehrs-Ausftalten. re au au 2 E t Gesundheitswesen, Thierkrankheiten und Absperrungs®-

S S L O E E E E

gerichtet : ernerhin zu vertheidigen. Der Ob {: u I ( erst Picquart wurde eben- | (Leipzig) kam zu dem Ergebnisse, daß der Rechtsweg für die Armen- weiteren Kommunalverbände sowie auch der Träger der sozialen Ver- Maßregeln Der Sabévtan für dén El sxdaha Di dts Bis . er Fahrplan für den enbahn-Direktions-Bezir

„An Ihre Majestät die Kaiserin A j ; Berlin. Eurer Majestät bek erin Auguste Victoria zu | Nepublik !“ i

éntsprungen, den Zentral Ausschuß bee pag Sesianungist der Gedanke P begrüßt. se rb Frankfurt a. M. vom 1. Oktober 1899 enthält folgende Kreuz mit der Veranstaltung einer Santtalitas ereine vom Rothen i: rotbincubis n Mars ihnen auferlegten {weren Verpflichtungen Schweinen if dem Kaiserlihen Gesundheitsamt gemeldet worden vom

die du die jüngste Howasserkatastrophe f Lon MeEdiPenden für E G1 Jtalien. stellen E v f bl ürfen. Um die Gemeinden hierin besser zu Zur Arbeiterbewegung. Sthlachtviehhofe zu Magdeburg am 24. d. M zug 331 Wiesbaden ab 6,32, Aßmannshaufen an 7,42 und Perfonen- wohner des bayerishen Alpen - Vorlandes zu f etroffenen Be- Wie die „Agerzia Stefani“ berichtet, empfing der Papst | verfahrens Pa J Me allgemeine Ginführung eines Verwaltungs- Aus Krefeld berichtet die „Köln, Ztg.“ zur Lohnkewegung der | i ¡ug 332 Aßmannshausen ab 8,14, Wieöbaden an 9,24; beide Züge bin zu beauftragen, Jch } gestern 1500 Pilger (französische Arbeiter) und. biet f Stadt tb Mür es in Preußen besteht. Im Schlußwort legte dortigen Färber (vergl. Nr. 226 d. Bl.), daß in einer Anzahl von verkehren Sonn- und Feiertags im Oktober und April. ; ind hielt an die- adtrath Münsterberg unter lebhafter Beistimmung der Verfamm- Seidenfärbereien am 23. d. M, eine Einigung zu stande ge- Schweden. Eeclonrnqus Der Dra e DAR hee E n R N ¿42 ersonenzug a 03; edernhausen

durch Eurer Mojestät warme Antheiln ahme an diesem | selben eine Ansprache, in , in w ; i iefni pr dder er: sagie: lung dar, warum die ordentlichen Gerichte dem eigenartigen Bedürfniß kommen ift, wonach- der Wochenlohn der - jüngeren Arbeiter auf urch Bekanntmachung vom 11. d. V. hat die Königlich | n 7 ersonenzug 576 Niedernhausen ab 7,57 pstein an

schweren SchicksalesGlage niht minder wie d urch die zu Herzen Es if unj j 5 jer sehnlihster Wunsch, zu zeigen, daß die Kirche der Armenpflege niht genügten; es fehle ih j / ; nen wirt [i i : V V an wirthschaftlicher 19 A 50 S, der der älteren auf 21 4 festgese ib “ed {wedishe Regierung die Insel R6union als von der Pest ver- | §08. Personenzug 588 Eriesbeim ab 5,44, Fra: kfurt H. P. B

gehenden Worte, mit welhen Eure Majestät an d j efühl appellieren, auf das Tiefste gerührt u ph das allgemeine Mit- | die wahre Mutter der Völker ith ; d sozial Eur Majestät hierfü ; nd fühle mich gedrungen, | in dem Widerst s ist, denn fic allein ist im stande, | Und sozialer Kenntniß der Verhältnisse, die fie nur zu geneigt seien, ist, von Alti Z Sie M ter fue uns u Mei Pio S | me, gte d m «jun gan" Daniatcy bas” g/8 | sfofde ‘und saale Gesliipnte ia Vasrhe während wirth 6 nelle Subsdid “und le “ejne Hädervesammlung am | \Vg eli) wid au qur Kernsnth, gcbradt, daß Känss bel | H P an 64d, welider im vorigen Winter nur Montags be erziger Weise an dem allgemeinen Liebedwerk betheili j - | möglihe Viaß von Glück zu sihern. Wenn J | seien n Wahrheit auss{chlaggeden onntag gezeigt hat, auch nit gewillt, die Arbeit wieder aufzu- b bi f weiteres als Beobacht s. und Quarantäne- . P. B. an 6,45, weicher im vorigen Winter nur Blontags ve- der bayerischen Bevölkerung die Gefühle besonderen Dankes wird bei | Arbeiter sein wollt, so su nn Ihr echte katholische \ t nehmen. Sie wollen jeßt noch andere Ford stellen: “Inte | Anus E Left GaR C E ördert worden ist, wird in diesem Winter tägli gefahren. Dankes erwecken. | Christen wi , fo suhet durch Wort und Beispiel die verirrten Den nächften Gegenstand: „Arbeitseinrihtungen für besonde f S JCDE O - ANDELE YOTSETUNYEN NEE station für alle Schiffe bestimmt ist, welche auf Grund der Vor- Pie 597, Frankfurt ab 10,22, Itstein an 11,22, der im | Luitpold“ uhfeceut S auf den richtigen Wea zu führen. Das wird uns in | Zwecke der öffentlichen Armenpflege“ besprach Direktor Dr Aae soll den Buntfärbern ein Lohnauffchlag von 10 Prozent | \Yriften der Königlichen Verordnung vom 2. Juni 1899 eine solche | vori Vi ' aa E 1 / y gen nter nur auf der Strecke Höchst—Niedernhaufen an er Trost verleiben. Wetteifert untercinander, das auf Buehl (Gainburg), Die mannigfachen, auf Beseitigung der Lohn R E een, Die 2a 25 d. “eführten Verhand, a Me B L Rel? a ‘d M) ag ócy On e O N N Miede aalen bis iein „V, ANj . , : ave da urt bis Niedernbausen täg und von Niedernhausen bis Idstein

Meckleuburg- soziale biete rg-Streligz, ztalem Gebiete drohende Unbeil abzuwenden. Arbeitslosigkeit oder ihrer Folgen gerichteten Bestrebungen hätten lungen der Arbeiter der Krefelder Seidenfärberet-Aktiengesellshaft i Brasilien. an Sonn- und Feicrtagen gefahren. Abth. 13. Die Schnellzüge 79 ankfurt ab 6,05, Hamburg an 4,38 und 78 Hannover ab 6,30

Das Hofmarshallamt macht bekannt, da ine Köni Der Papst, welcher bei guter Gesundheit war n | {o führte er aus bis , daß Seine Körig- | den Pilgern mit Begeisterung begrüee, ) wurde. von losen der öffentlichen Vice aus I le Gd mde c Stati Die E LRS Betelier dlefer Naa Die brasilianische Neg hat die Häfen von Paraguay r

e i rankfurt an 1,20 werden auch im Winter beibehalten. Abth. 13/14.

Í fia Schnellzüge 71/81 Frankfurt ab Sa Hagen an 2,05 und 82/74

lihe Hoheit der Großherzog die aus Anl burtêtags am 11 ee dón N S nlaß seines 80. Ge- empfehle si dah F 44. eiten i \ _ daher eine Verbindung zwi A und 5 Ï nommene Feier dankend ablehne, da Söchstdessen Kräfte tee L Türkei. üri im cinen Prü det A in, Hambro dere bewährt my e E p Ga Bilégus, 1 Sehn ein a kf im W nen Anstrengungen nîi 1 as Wien L : j : n der Arbeitswilligkeit zu gewinnen, |€ vern j z A rgenlinien. en ab 5,15, Frankfurt an 10,22 werden auch im Winter bei-

gungen niht gewachsen sein dürften. ener „Telegr.-Corresp.-Bureau“ meldet aus | jedo daneben die Ärbett als Unterftüßungsform insbesondere den der A din Arbetten eilt E M taten wnrde der Die argentinisdhe Regierung hat zur Verhütung der Einschleppung Falten, Abth. 14. Gemischter Zug 8546 Niederdresselndorf ab 7,23,

4 der P eft folgende Quarantäneverordnung erlassen: Dillenburg an 7,52. 11. Ausfallende Züge. Abth. 6.

Konstantinopel, daß d ini b / er Marine-Minister den Befehl Arbeitssheu Verdächtigen, sowi j t à / l ( er- gen, sowie solhen Personen gegenüber unent- einstimmi N aa "Maranatd die S Lei Mahsuse-Gesellshaft ‘,Marmara“, O tir Sax r dibaos ständen, durch Beschäftigungslosigkeit zu ver- mehr R IuO gefalt, E E E me Der Hafen von Oporto wird für verseucht, und alle anderen Schnellzug 61 Frankfurt ab 2,30, Wiesbaden an 3,19 und ans E un „Dolma E für Truppens | ju einem Bri ene Arbeitseinrihtuvgen ließen fi pielleiht au Nah der Aussperrung der sämmtlihen Zimmerleute in äfen Portugals mit Einshluß Madeira3s und der Azoren, | Schnellzug 64 Wiesbaden ab 5,00, Frankfurt an 5,43. Abth. 12. | porte nah Yemen bereit zu haltén. pflihtiger N E E gegen gewisse Kategorien säumiger Nähr- Köln (vergl. Nr. 225 d. Bl.) verharren, der „Köln. Ztg." zufolge, Prie derjenigen Länder, welhe niht die genügenden Vorsihtsmaß- | Personenzug 577 Griesheim ab 11,27, Hö%ft an 11,37. Personen- i g geftalten. au die Bauklempner und Dachdecker fowie die wttfien aus- | regeln treffen, werden für seuheverdächtig erllärt. zug 579 Griesheim ab 12,37, Höchst an 12,46, Personenzug 582

alls mit zahlreihen Rufen „Es lebe Picquart!“, „Es lebe die | verbände selten ein praktisher und gangbarer Weg ist und siherung hinwirken. Der Ausbruch der Maul- und K la uen! euge Unte wichtigeren Aenderungen: I. Neue Züge. Abtk. 6. Dele

denselben den ausgiebigen Reltsshuy niht gewährt, bessen