1899 / 227 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

R 4 H t 5 j Âi

b 1,15, Griedheim an 1,25. Personen ug §91 Griesheim | Scene: Eisenstein: Herr Philipp; “Mofalinda Frau Herzog; | d. Oktober üher ‘dis SusHithte - ver: Polarforshung,. der levtere a M b 7,42, öchst an 22, Personenzug 594 Höchst ab 8,18, Gries- f: rr Bulß; i lofsky: räulein Rothauser ; | 7. Oltober über die L n der Gntwickel s n O Tia d Bas Abib, 14 Bersonennug 680 Troiovorf ab 1342, | Alfeed: Heer Sommer; Dr. Falke: Herr Bercer; Dr, Blind: Here a de, Erste Beilage

l / nnef (Sieg) an 12,34. Abth. 15. nellzug 837 Hanau ab 8,22, | Krasa ; Adele: Fräulein Ba, Frosch: Herx Knüpfer ; Ida: Fräulein | Dér erste der unter dem Gesammttitel „Lyrik der Gegenwart" : s ü : j 0 Friedberg an 9,43.— Personenzug 838 Friedberg ab 10,12, Hanau an 11,21. | Pohl; Melanie: Fräulein Elsner. - Kapellmeister Nichard Strauß | angekündigten sechs Vortrags-Abende des Rezitators Ma : y 9 S -Yin210 . Sonstige wichtige Zugänderungen, insbesondere } dirigiert. Zu Beginn des zweiten Akts wird „Porpetuum mobile“, für | Laurence findet am Dienstag, den 3. Oktober, Abends 8 U é Sz z Q Q 1011 Lon eige &“ an een Abth, 1. Schnellzug 164 Aschaffenburg ab | Orchester von Johann Strauß, und zu Beginn des dritten Akts der Walzer | großen Saale des Architektenhauses (Wilhelmstraße 92/98) fta , um fl ll cl e il cl cl un l l rel l cll 0, 1,12 (bisher 11,25), Peer H. P. B. an 12,04 (bisher 12,19); | „An der {önen blauen Donau“, von demselben Komponisten, durch | Dr. Rudolf Steiner eröffnet ibn mit etner Charakteristik der ver, ; ; 1899 ug erhält in Frankfurt Anshluß an Schnellzug 45 nah Cassel. | die Königliche Kapelle zu Gebör gebraht. Im zweiten Akt wird ferner | storbenen Dichter Theodor Storm, Conrad Ferdinand Meyer, Gottfried Berlin Dienstag den 26. September o @ as 894 Bebra ab 7,25 (bisher 7,37), Frankfurt an 11,54 | Frau S{umann-Heink das, Trinklied aus der Oper „Lucrezia Borgia" | Keller, I. G. Fischer und Theodor Fontane, denen sich eine solche der älteren t i s isher 12,03). Abth. 2. Schnellzug 382 Hanau Oft ab 11,45 | von Gastano Donizetti fingen und die Damen Dell’Era und | lebenden Dichter Heyse, Greif, I.J.David, F. von Saar, A. von Puttkamer bisher 11,58), Frankfurt Ost an 12,06 (bisher 12,19), Abth. 3. | Kiershner den Walzer „Wiener Blut“ von Johaun Strauß tanzen. | Prinz zu Schönaich-Carolath und E. von Wildenbruch anschließt. ersonenzug 897 Gemünden ab 10,00 (bisher 10,12), Elm an 11,13 | Die Vorstellung beginnt um 8 Uhr. / Herr Laurence wird eine sorgfältig getroffene Auswahl der Schöpfungen ärkten (bisber 11,17). Abth. 8. Personenzug 726 Homburg ab 3,25 (bisher Im Königlichen Schauspielhause wird morgen Goethe?s | der Genannten zum Vortrag bringen. Der Billetverkauf ift in ? 4,00), Frankfurt an 4,02 (bisher 4,37). Personenzug 728 Homburg | Tragödie „Faust“, erster Theil, mit der zur Handlung ge- | den Buchhandlungen von T. Trautwein (Leipzigerstraße 8), H. Lazarus H C G ab 4,20 (bisher 4,55), Frankfurt an 4,57 (bisher 5,32). Personen- | hörenden Musik von Anton Fürsten Radziwill und von Peter U (Friedrichstraße 66) und Amelang (Potsdamerstraße 126) eröffnet, E i Ti T T A T E A G G A Rd Mutcibet G zug 687 Frankfurt ab 842 (bisher 9,22), Cronberg an 9.22 (bisher | von Lindpaintner ebel Die Beseßung lautet: Faust: Herr | Der Preis für alle sechs Vorträge beträgt 7,50 4, für einen einzelnen bo Durshnitts- Am vorigen A urden EO, Abth. 12 Personenzug 571 Frankfurt Ost ab 6,12 (bisher | Matkcwéêky; Mevhistopheles: Herr Pohl; Wagner: Herr Heine; ein | Abend im Vorverkauf oder an der Abendkasse 2 gering mittel Verkaufte Verk ur s Markttage S it 1) 6,16), Griesheim an 6,51 (bisher 6,55). Perfonenzug 577 Frank- | Schüler: Herr Matter! Margarethe: Fräulein Lindner; . Valentin: E E A erkaufs- V Cbe la licher furt Oft ab 10,10 (bisher 10,59), Griesheim an 10,38 (bisher 11,26). | Herr Christians; artha: Frau Schramm; Erdgeist: Herr Nesper ; Auf der Treptower Sternwarte hält am 27. Beobachtungs Marktort Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner Menge t 1 ati öle Durch- S T vertiadt Perfonenzug 578 Griesheim ab 10,45 (bisher 11,29), Frankfurt | böser Geist: Frau R abend des „Vereins von Freunden der Creptower Sternwarte“, werth- E shnitts- dem {H s cu Tes Fahrthor an 11,00 (bisher 11,44). Personenzug 588 Griesheim Im Neuen Königlihen Opern-Theater findet morgen | Mittwoch, den 27. September, Abends 9 Uhr, Direktor Arhenhold niedrigster | höchster | niedrigster | höchster | niedrigster | höchster [Doppelzentner Jes preis Preis ekannt) , ab 6,22 (bisher 5,44), Frankfurt Ost an 6,22 (bisher.6,12). Abth. 13. } eine Aufführung von Humperdinck's Värchenspiel „Hänsel und Gretel* | einen durch Projektionsbilder erläuterten Vortrag über „Alte und ; _ K (Preis u ersonenzug 774 Marburg ab 9,11 (bisher 9,19), Gießen an 9,56 }| statt. Den Schluß bildet das Ballet „Die Puppenfee“. neue Anschauungen auf dem Gebiete der Koëmogenie“. Vor und nah M M M. M M o bisher 10,04) erhält in Gießen Anschluß an den Schnellzug 81 Herr Georg Engels wird in dem Lustspiel „Ein glücklihes | dem Vortrag wird zum e:sten Mal den Mitgliedern der „Andromedz“- Weizen na Hagen. Porsonenmg 8006 Frankfurt ab 6,22 | Paar” von Hermann Faber, das am Sonntag im Deutschen | Nebel mit dem Riesenrefraktor gezeigt. Í ä s 375 15.00 14.74 bisher 6,52), Friedberg an 7,38 (bisher 82. Abth. 20, | Theater zur Erstaufführung gelangt, zum ersten Mal seit * seinem D e A 15,00 | 15,00 —— L Los 15'600 ug 1118 Weilburg ab 6,15 (bisher 6,25), Laubuseshbach | Wiedereintritt in diese Bühne eine komishe Rolle spielen. Er Von dem Berber Sitraube’shen Uebersihtsplan von R 3,6 14,10 14,40 14,60 14,90 B 9 / , an 7,01 (bisher 7,11). Zug 1119 Laubuseshbach ab 7,04 (bisher | wird die humoriftishe Hauptgestalt des Werks, den Dr. Emil | Berlin im Verhältniß 1:4000 (Verlag Jul. Straube, D E e 9, 15,10 15,10 15,20 15,20 N . & 000 1500 15:00 7,14), Weilburg an 7,50 (bisher 8,00). Zug 1124 Weilburg ab | Wenktelin, darstellen. - Berlin SW., Git\chinerflraße 109) ift jeßt als 15. Blatt der Plan 1 F L : 13,00 | 14,20 1420 | 15,49 E ' / 8,18 (bisher 8,42), Laubuseshbach an 9,12 (bisher 9,42). Zug 1125 Die Direktion des Berliner Theaters is durch den Erfolg | ershienen, auf dem die Gegend Schönhauser—Prenzlauer Allee bezw. d E j 1440 | 14,80 15,00 | 15,40 15,6 ; ° ° . ° Laubuseshbach ab 9,22 (bisher 10 22), Weilburg an 10,22 (bisher | von „Dolly“ bestimmt worden, vor Ende des nächsten Monats keine | Saarbrücker—Danziger Straße dargestellt ist. Der Plan, in Kupfer- Ene e e e eule i 14,80 15,30 15,30 15,80 N . eda 14 93 1500 11,22). Abth. 25. Personenzug 492 Sachsenhausen ab 6,42 (bisher | weiteren Novitäten zur Aufführung zu a Außer diesem Lust- | ich und Farbendruck ausgeführt, enthält sämmtliche Straßen, Pläte, C e L 14,50 15,00 15,00 15,30 N / 7,22), Goldstein an 6,21 E 7,21), Abth. 30. Personenzug 501 | sptel wird bis dahin mit- Rücksiht auf die Abonnenten eine Anzahl | Brücken 2c., alle Grundstücke mit ihren Gebäuden u. |. w. in genauen i A e C O e M o O E O S 9, 15,10 15,50 15,50 15,70 220 ° . Stockheim ab 5,42 (bisher 4,22), Gießen an 7,20 (bisher 6,46). | klassisher Stücke gegeben werden. „Göß von Berlichingen“ geht in | Größenverhältnissen. Er i} der einzige Plan von Berlin , der O 12, 13,60 13,90 1430 | 14,90 O ; a ivfad 16 00 Abth. 37. Gemischter Zug 1332 Schliß ab 6,45 (bisher 5,22), Salz- | neuer Einstudierung mit Herrn Pittschau in der Titelrolle am Freitag | die Begrenzung der Grundstücke durch kräftige Linien deutli erkennen G e ee 9,00 15,00 15,20 19,20 228 7020 s 2B 15/80 15.70 {{chlirf an 7,16 (bisher 5,21). (4. Abonnementsvorstellung) in Scene. läßt. Der Preis eines Blattes beträgt 2 M e E es 9, 15,20 15,70 15,70 Ee 1806 1 580 17:00 16/23 ; Im Theater des Westens finden die nächsten Wiederholungen d Le 16,30 17,00 17,00 13,00 | 12 9 d) / ; von Bazin’'s komisher Oper „Die Reise nah China“ morgen und Schwerin i. M. . 4 S 14,00 1489 1490 1E ¡ è z ; L Ste Friedri ber Große” 24 Tat 0 Dew V rk D s S Direktion des bayerischen Hofshausptelers H Mosk 2%. September. ( Roggen , » | . "4 De Me or Das unter der Vireklion des bayerischen Hofschauspielers Herrn osftau, 26. September. (W. T. B.) "Gestern brach in einer f y c kommend, in Bremerhaven angek. „Kaiser Wilbelm 11." 23. Sept.,, } Conrad Dreher stehende Schlierseer Bauerntheater, | biesigen Droguenhandlung eine S Cte bT a aus, die eine E —— 1 14,20 14,30 14,90 e . Sn 1e 12 y. Bremen kommend, in New York „angek. „Pfalz“ 24. Sept. v. } welches vor einigen Jahren mit Erfolg hier Vzrstellungen gab, wird | Explosion zur Folge hatte. 26 Personen, darunter 16 Mann der L E e E s E d 2s 13,70 13,90 14,10 14,30 14,90 50 ' ' Vigo n. d. La Plata abgeg. „Mark“ 24. Sept., v. d. La Plata | vom 1. November bis zum 31. Dezember d. J. im hiesigen Belle- | Feuerwehr, wurden s{hwer verleßt. C 14,30 14,40 14,40 14,50 14,50 14,60 / ava 0 1606 kommend, in Antwerpen angek. „Prinz-Regent Luitpold „n. } Alliance, Theater ein Gastspiel absolvieren. S Su C L 13,00 13,00 14,15 14,15 15,30 15,3 , 1 Australien best., 24. Sept. in Genua angek. „Preußen“, v. Am Sonntag, den 15. Oktober, um 12 Uhr, wird in der Phil- Kalkutta, 26. Sept / F E 14,60 14,80 15,00 15,20 15,40 15,60 . ° ° Ost-Asien kommend, 24. Sept. in Colombo angek. „Aller“ ] harmontie eine Matinée zum Besten des Pensionsfonds alkutta, 26. September. (W. T. B.) Eine Reihe von O 14,30 14,30 14,80 14,80 15,30 15,30 : 995 14,50 14,25 23. Sept. v. New York n. Genua abgeg. „Wittekind“ [| des Philharmonishen Orchesters stat!finden, zu welcher Erdershütterungen, begleitet von bedeutenden Erdrutshungen C A 14 20 14,20 1450 | 1450 | 14,80 14,80 Sue 1613 15'908 23, Sept, v. Bremen kommend, in Buenos Aires angek. } Professor Dr. Joachim und Professor Hausmann ihre Mit- und außerordentlih starken Regengüssen, ereignete sich in ver- E Cs O 10:00 1615| 16/12 16,50 16,50 162 1840 12/66 Crefeld“, n. Baltimore best, 23. Sept. St. Catherines passiert. | wirkung zugesagt haben. Der Erstgenannte wird bei dieser flossener Nacht bei Dardshiling. Der Bahnverkehr is unter- Se 15,40 | 15,40 E 04 T 18,00 18,00 N 17.13 18/89 „Prinz Heinri“ 23. Sept., v. Ost-Asien kommend, in Antwerpen | Gelegenheit u. a. die von ihm seit langer Zeit in Berlin nicht mehr | gen; große Theeplantagen wurden zerstört. Etwa hundert Perfonen Riedlingen . i E 4 2 M AUE 17,08 18,36 18,36 as ' i angekommen. öffentli gespielte Chaconne von Bah für Violine allein zum Vor- | !2len umgekommen fein, In Phul wurde der Bazar über- e E R L 12,30 12,30 12,50 12,50 12,70 12,70 : : , : 26, September. (W. T. B.) Dampfer „Werra“, n. New | trag bringen. schwemmt, wobei zweihundert Personen umkamen. C E 1390. | 1490| 14400 14,60 14,90 15,40 3 s 156 Hg York best. 25. Sept. Dover passiert. „Königin Luise“, n. New York Am Donnerstag, den 28. September, von 7—8 Uhr Abends, ver- E S A e 14,80 14,80 15,00 | 15,00 15,20 2A | 131: 1461 1418 best,, 25, Sept. Lizard passiert. „H. H. Meier“, v. Baltimore kom- | anstaltet der Organist Bernh. Irrgang in der Heilig-Kreuz-Kirche A O 13,90 1350 | 1420 | 14,20 15,00 15,0 C 34 17.00 16/00 mend, 25. Sept. Prawle Point passiert. „Darmstadt“ 24. Sept. | das nächste Kirhenkonzert unter Mitwirkung von Fräulein Betsy e 17,00 | 17,00 uni i ¿ ! ' Reise v. Genua n. Southampton fortges. „Bayern“, n. Ost-Asien | Schot (Mezzosopran), Fräulein Paula Bonin (Alt) und Fräulein N e N y i Spr L M S 13,00 L A300 14,00 14,00 | / « . ° , best, 25. Sept. in Suez angek. „Ellen Rickmers", v. Australien | Ella Meyer (Violine). Es kommen Duette von Händel, Mendels- ach Schluß der Redaktion eingegangene Gere “odor E Sat iu R Gai dee, n „Bamberg“, v. Ost-Asien | fohn, Phantasie-Sonate von Rheinberger u. \. f. zum Vortrage. Der Depeschen. dd 1 ako i Ö , ? CPE, L : 6 J . . . « . . Sh . P / | , B B) Cas PIATOE L TeER Wien, 2. September. (W. T. B.) Der Fürst E 2) I 00 3, 1340 | 13,60 | 13,80 | |

E a A E E oa d: A

dO D

10.4: M

- ¿ 402 13,38 13,10 14,00 332 13,84 13,90 13,50 i: 6 N 14,90 9 800 14,50 14,50 15,00 e ó L s

London, 25. September. (W. T. B.) Castle-Linie. Dampfer : k | pp ; I O} : „Braemar Castle“ Sonnabend auf - Heimreise in London angek. Mannigfaltiges Ferdinand von Bulgarien traf heute Vormittag 10 Uhr e e e N 11,40 D 1200 12,50 13,00 „LTintagel Castle“ Sonnabend auf Ausreise v. Southampton abgeg. g GETs hier ein und wurde auf dem Bahnhof von dem zum Ehrendienst L C O S e 11,00 1,00 | 12,95 12,95 A

„Arundel Castle“ heute auf Ausreise in Durban (Natal) an- Berlin, den 26. September 1899 bei ihm fTommandierten General der Kavallerie Grafen Striegau E E 12,60 3. 13,60 14,00 | efommen. / L S ill: S i enbeit 4 ae L B : 1340 | 13,40 | 1440 | 1440 : i e E g Uexküll-Gyllenband, von dem Statthalter sowie anderen hohen Se L E 13/00 3 13.20 1320 | 13,50 13,50 3 398 13,25 13,25

Union-Linie. Dampfer „German“ heute auf Heimreise v. d. Die Theilnehmer am internationalen Geographen - Kongreß | Persönlichkeiten empfangen. Der Fürst schritt die Front der 17.06 1706 | 1760 17.60 : 1077 17.10 17,00

Mio Inseln abgeg. „Guelph“ heute auf Ausreise in Kapstadt | werden am 29. d. M., einer Einladung der Gesellschaft „Urania* | Ehren - Kompagnie ab, deren ‘Kapelle die bulgarishe Hymne Heider heim s Eee S Ta S 15 94 1594 | 1602 16 02 15,94 15,50 ngekommen. folgend, e E D L geograp eva E E nan spielte. Sodann erfolgte die Fahrt zur Hofburg. Um 11 Uhr i O R S 12/50 2! 12.70 12.70 12/90 12,90 ; ¿ j s Theater und Musik Das Land der Fjorde“ Diesem wird sid dani Tie L @ Ler | empfing der Kaiser den Besuh des Fürsten Ferdinand E t 12,00 : 13,20 13,50 14,00 : - i si ein Expert- | welchen Seine Majestät bald darauf erwidert i E E 6 j 14,90 i 15,20 Ÿ ; mental-Vortrag von Dr. P. Spies, sowie die Besichtigung der Samm- 1 aw Vvaraufs erwiderte. E E 14,60 j F 0 u 2a Im Königlichen Opernhause geht morgen mit Aller- | lungen unter Führung der wissenshaftlihen Beamten des Instituts S e e E S Sn o E 14,00 14,50 höchster Genehmigung zum Beften der Unterstüßungskassen | anschließen. Auh die beiden ersten der 14 Vorträge, welche die C E M c A 13,00 i 13,90 (V s des Vereins „Berliner Presse“ zum 100. Mal „Die | „Urania“ über die Fortschritte der Naturwissenshaften im XIX. Jahr- afer E eemans , komishe Operetle mit Tanz in 3 Akten, nah | hundert veranstaltet. stehen mit dem Kongreß in Zusammenhang, in- Q c 1210 | 1220 : 3 12,11 12,15 teilhac und Halévy bearbeitet von C. Haffner und Richard Gense, | sofern sie von den hier anwesenden Theilnehmern Professor F. Nansen M e E S E 11,60 H 11: 1130 | 1140 | : H i Musik voa Johann Strauß, in folgender Beseßung in | und Professor A. Penck gehalten werden; der erstere spricht am Ostrowo . E Es R Be 250 | 1250 m 12.00 12 95 Sia L C j edi x | O ige | s is Löwenberg 10,80 11,10 | 11,10 | L 110 11,80 11,80 Oppeln 1190.) LBO N T2, L 310 | 1322 Yal i 13,10 1: 3,30 | ‘18,30 44 13,10 13,22 Yalen . 12.76 976. Bt | 13,00 3 12,65 12,96

15,00 Î , s 15,20 2 98 14,90 14,75

15,00

D Cn

ck N”

Tue ela September 1899, Theater. Schiller-Theater. (Wallner-Theater.) Mitt- E Le pay 3 Uhr : Zu halben Preisen :

r Morgens, . 0; / : ¿t Éa ie Logenbrüder. Aalen.

: === Ats Sa A Pee T E Zis Ehre: Schauspiel in eaen ; 1304 13,60 i 13/07 12/82 g. ; g. erböd, ster Ge- fw. L Mir ; Qni i E 12,50 12, - : :

dee Verelus Beclinee Pres” Ane L660 M: | Nora. Schauspiel in 3 Akten von Penrit Zifen. | Thalia-Theater. Dretdenerstraße 79/73. Mit F [Breu : : : : : : : ‘alter’ Hafer 1220

Die Flevermaus, Komshe Vyerette qt Tan | reilag, Aberds 8 Ubr: Nora, votz Der Vlahmajor, Gulangtuofie f), 3 Alien (00D neuer Dise 8 | 1

in 3 Akten nah Meilhac und Halóövy. „Bearbeitet 5 Gust Wanda. Anfang 7} Uhr. | s |

von C. Haffner und Richard Genóe. Musik von Donnerstag und folgende Tage: Der Plahmajor, |

Johann Strauß. Tanz von Emil b, S F A gefeßt vom Ober-Regisseur "Telaff, Détorative Theater des Weslens. (Opernhaus.) Mitt- Eugen

Einrichtung von Ober-Jnspektor Brandt. Dirigent: j woh: Die Reise nah Chiua. E G A G S MNOENSHG A I Mi IT I E P RA N A2 C T; Schwerin i. M. Der Durc(schnittspreis wird aus den unabgerundeten Zahlen berechnet.

Kapellmeister Strauß. Anfang 8 Uhx. Das ge- Donnerstag : 2.Gastspiel von SignorinaFranceschina é 4 | ; F ct olle Dovpelz d der Verkaufswerth auf volle Mark abgerundet mitgetheilt. Stotholm . | 753 - |SO hedeÆt ehrte Publikum wird ersucht, im Gesell schafts-Anzuge | Prevosti, La Traviata. Familieu-Nachrichten, Ela lecentad e C CIRA Sralten für Br at die Ln ing, das betreffende Preis niht vorgekommen ist, ein Punkt (.) in den leßten fechs Spalten, daß entsprehender Bericht fehlt.

u erscheinen. Haparanda . |_ 752 Regen z Scbausricibaus. 207. Vorstellung. Freitag (2. Freitag - Abonnements - Vorstellung): | Verlobt: Frl. Blanche- von Fabrice mit Hrn.

Cork, Queens- Solfiang v Fauft, von | Die Reise nach China. i Leut. Felix Frhrn. von Thon - Dittmer (Schloß R s 752 halb bed. 12 Die fgang S b N ie aue Aue Sonnabend: Volksthümliche Vorstellung zu balben Gottlieben—Halberftadt). Frl. Else Baltz mit Handel und Gewerbe Zwangsversteigerungen im Oktober d. I. l kg 2,50 M; 1,20 t Bleie 1 kg 1,40 ; 0,80 «G Krebse Cherbourg . | 756 wolkig 14 Fürsten Radziwill und von Peter Joseph von Lind- Preisen: Martha, oder: Der Markt zu Hrn. Oberleut. Hans Boetticher (Bocham). L e Beim Königlihen Amtsgeriht 1 Berlin gelangen 60 Stük 12,00 X; 2,00 elder... , | 750 wolkig 13 | paintner. Anfang 7 Uhr. Richmond. : Verehelicht: Hr. Kammerherr Constantin von Nach der Wochenübersicht der Reihsbank vom 23. September | 99 (Grundstücke zur Versteigerung; beim Königlihen Amts- Ermittelt pro Tone 00 der een ene der preußischen Land- Ea 7486 bedeckt 13 Neues Opern- Theater. Hänsel und Gretel. Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Zu halben Preisen: | MNeklowski mit Frl. Marie Garbe (Berlin). 1899 betrug der gesammte Kassenbestand 833 032 000 (1898: gericht 11 Berlin 35 und zwar: in Groß-Lichterfelde 5, P Cam L Rate e und umgerechnet vom nba «. | 750 Regen) | 12 | Märhenspiel in 3 Bildern von Engelbert Humper- | Der Waffenshmied. Abends 74 Uhr: 3. Gast- | Hr. Oberleut. Bethcke_mit Frl. Dora von Winter- 872 755 000; 1897: 873 753 000) 4, d. i. der Vorwode gegenüber | jy Friedenau 1, in Lankwiß 1, in Lihtenberg 4, in Herm s8- Polizei-Präsidium für jen oppelzentner. Nes nemünde t wolkig 10 | dinck. Text von Adelheid Wette. Die Puppen- | {viel von Sigrorina Franceschina Prevosti. Der | feld (Erfurt), Hr. Oberleut. z. S. Widenmann weniger: 19 397000 (1898: 14258000; 1897: 822000) M | dorf 1, inHeinersdorf 2, in Mariendorf 1, in Dt.-Wil mer s- Kleinhandelspreise. A eufahrwafser Ly G 10 | fee. Pantomimishes Ballet-Divertissement von | Barbier vou Sevilla, mit Frl. Thora von Bremen (Kiel). Der Metallbestand von 801 865000 (1898: 840 701 000; 1897: | orf 2, in Friedrihsfelde 1, in Nieder-Schönhausen 2, in Spiri kt in Beeli 9. September. Spiritus loko Memel 756 halb bed) 9 Paßreiter und Gaul. Musik von Joseph Bayer. Geboren: Ein Sohn und eine Tochter: 841 723 000) A allein hat um 11925000 «G abgenommen | Pankow 3, in Schöneberg 4, in Stegliy 1 und in Weißensee pir Ea L er ags A uner: f: Dato C P E TOT 4|Regen 15 j Billetsay Nr. 70/1899. Anfang 74 Uhr. e Hrn. Oberlehrer Dr. Rosenthal (Fürstenwalde, (1898 um 7008000; 1897 « zugenommen um 836000 X). | 10 Grundslücke; ferner in Charlottenburg 5, in Köpenick ohne Gag u (A Ee e e Q erl. Börs.-Ztg." zufolge, nster Wstf.| 750 bedeckt 14 Donnerstag: Opernhaus. 193. Vorstellung. Der Ar Spree). Ein Sohn: Hrn, Regierungsrath Der Bestand an Wechseln von 918 310 000 (1898: 745 631 000; | 5 Grundstücke, in Lieberose 1 Rittergut, in Oranienburg 3, | von den Kursmaklern zu 45,00 6 gehandelt. Karlsruhe . . | 758 bedect 15 | Ring des Nibelungen. Bühnenfestsptel von | - Lessing-Theater. Mittwo-ch: Antonio e| Dr. Wiesner (Köln) Eine Tochter: Hrn, 1897 : 724 686 000) M zeigt eine Zunahme um 34724 000 (1898 um | jy Rixdorf 4, in Treuenbrieyen 1 und endli in Zossen Di dels? Bi Rb. äußert 8 Wiesbaden. . 2 bedeckt 14 | Richard Wagner. Dritter Abend: Siegfried in | Cleopatra. (Eleonora Duse, als Gaft.) Bas von Manteuffel (Hohenwardin bei 64744 000; 1897 um _ 11966 009) und der A A a 92 Grundstüe. ibrem Iabre ae Age S agen a. Mb ubert 1E a i balb bed. | 12 }3 ten. Anfang 7 Ubr. Donnerstag: Jm weißen Rößl, enn) forderungene mit 65 687 000 (1898: 9% 729 000; 0 wie folgt: Die Weinproduktion war im abgelaufenen Jahre eine sehr

nchen , . Chemniß ,. | 757 Regen 19 j i; at, / Gestorben: Hr. Oberst z. D. Hugo von Lesser i 1898 me um 570 000; 1897 Ab- 1 2 Berlin 9 “E g Schauspielhaus. 208. Vorstellung. Auf Straf Freitag: La Gioconda. (Eleonora Duse, als } (Erfurt) Hr. Justizrath Carl Betherer Oen, L O 000) s S atütefen L iatimen istalfo Tägliche Wagengestellung für Kohlen und Koks unbefriedigende; das Herbsterträgniß hat wohl nirgends am Rheine

759 Regen? 10 laub. ü l 1ER i pan) M, piel M 2. Ausoügen von Su 1-Gast) =—— Fr. Elisabeth von En Ea geb. eine Vermehrung um 33 170000 (1898 um 65 314060; 1897 um an der Nuhr und in Oberschlesien eine auch nur bescheidene Rentabilität geliefert. Der Handel

OOOO0OO000

D DI s C fk pk proni puri

A L;

OOOONO

« a * L « L « *

f 0Gr. sp

u. d. Meeres

12,30 ° y ¿ 12,60 12,50 12,30 22. 9.

Jerk aal, Jmm Jaa emals Jmm Jr eee Przb mam, pern jeemali jens

bO bs bO DO D

e MOULS

Stationen. Wind. | Wetler.

ae Glegau . Ce S E U S Le E o iele co AUUECOUEN

1350 589 13,10 1288 | 25.9. alter Hafer . . . . |

|

A [18:6 14,60 4 G

14,00 | | 28 14,00 14,60 18.9. I ; ; ;

12,00 | : 12,80

[1270 1.» 18,00 | j

red. in Millim. Temperatur in 9 Celfius

59C. =409R.

Bar. au

Es

Bellmulet.. | 737 wolkig Aberdeen .. | 739 wolkig Christiansund | 742 halb bed. Kopenhagen . | 750 ( wolkig

ck—- _— Om O

Wien, 762 till wolkig 11 von Moser und Thilo von Trotha. Anfang „1897 u! ; x Breslau 759 S‘ 3 [wolkig 11 174 ubr. —— Martini (Dresden). Fr. Evy von Dehn, geb. 7 664 000) A erfolgt. Die Position „Sonstige Aktiva“ weist An der R uhr sind am 2. d. M. gestellt 15 316, nicht recht- erf plg eat a M acm gent s E E S

SIe d'Aix ., | 761 bedeckt 18 Neues Opern-Theater. Sonntag, den 1. Oktober, | Yeues Theater Schiffbauerdamm 4a. Mitt- Voß (Riga). Hrn Leut. Robert von Schuck- einen Zugang von 2869000 #& auf. Auf passiver Seite zeigt | „citig gestellt 73 Wagen. großen Bestände aus 1896, in ziemli lebhaftem Umschlag, ohne h manu Sohn Wilhelm-Dietrih (Lüneburg). der Betrag der umlaufenden Noten mit 1126 960 000 (1898: Jn Oberschlesien sind am 25. d, M. gestellt 5848, nicht recht- freilich erheblichen Nugen x V ären, da die Scundlage des (itans

Na cl 761 halb bed. | 16 Abends 7} Uhr: Madame Saus-Gêne. Lust- Z N Trieft ee L 00 wolkenlos | 17 | spiel in 4 Aufzügen von Victorien Sardou. Preise | v0: Gastspiel von Ferdinand Bonn. Kiwito, 11083 661000; 1897: 1080822000) der Vorwoche gegenüber | „eitig gestellt keine Wagen. M ; 5 f L i { : ; / Ae i; in billigen Qualitäten beruhte, die feineren Weine dagegen, nah we 1) Gestern Regen. 2) Nahts Regen. 3) Gestern der Plätze zu diefer Vorstellung: Fremden-Loge 4 M, T Ube: in 4 Alten von Ferdinand Bonn. Anfang eine Zunahme um 833178 000 (1898 um 33399 A iet die Nachfrage nur s{chwach war, [eas vernachlässigt blieben,

Regen. Mittel. Parquet und Mittel, Balkon 8 M, Seiten- j Verantwortlicher Redakteur: 24666 000) G, und die sonstigen tägli fälligen Be l j d ährend die Unkost d S eine ständig steigende Tendenz us ; : e 898: 506 959 000 ; lin, 25. September. Marktpreise nah Ermittelungen des | währen e Unkosten un pesen g steigen en UVebersi&4t der Witterung. rius Vas f En Beton L e 0 H, Sted Berta i O T J. V.: von Bojanowski in Berlin. (Giroguthaben) erscheinen Meno a Gn er (1898 höher ardt dd Polizei- räsidiums. (Höchite und niedrigste Preise.) Per | zeigten, mit der felbst ein etwa erhöhter Umsaß nicht im Verhältnisse p 46 Aufgeld wird nit erhoben, Der Billet- | Freitag: Zum ersten Male: Colinette. Lustspiel i ; : 910 055 000) G um L g g O L 6D Ae 15,30 46; | stand. Im Berichtsjahre haben einzelne Weinberge niht einmal Gin tiefes barometrisches Minimum is nord- | verkauf zu dieser Vorstellung findet von Donneré- | in 4 Akten von O. Lendtre u. Marttn. Uebersett und | Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin. um 7 154000; 1897 niedriger um 22 918 000 46). Doppel-Ztr. für : it e an s T0 K 2 Bases gute | Koften der Lese gedeckt. Die erzielte Qualität war ein nicht S r” Tidöliben Noi rete ¿O Dae tag ab im Köntglichen Opernhause statt. bearbeitet vcn Alfred Halm. Druck der Norddeutshen Buchdruckerei und Verlags-- S n A LEE V « Mittel-Sorte 14,30 4; 13,70 #6; | geringer Mittelwein bei leidlihem Mostaewicht und nit allzu M u ursaht über den Britischen Inseln und im Nordsee- | J Gdatoe q ct) AIGIE. Ti O4 RURIERIIE Hr Konkurse im Auslande. geringe Sorte 13,60 4; 13,00 «« Richtstroh —,— 6; | Säuregehalt. Der Preis s{chwankte zwischen 20 und 24 « pro Aiche. as tarke füblihe bis ‘westliche Winde. In eutsches Theater. Mittwoh: Kollege Sechs Beilagen | Rumänien. M; Heu —,— M; —— M Erbsen, gelbe, zum Kochen | Die Maische hatte infolge der vielen Rappen und der wenigen Beeren r bd ift das Wetter wärmer und trübe, fast Crampton. Anfang 74 Uhr. Residenz-Theater Direktion : Siamund Lauten- |- g Frati Friedman in Bôrlad. Tag der Konkursverhängung: | 40/00 46; 25,00 _ *Speisebohnen, nene 50,00 A; 25,00 A | nur wenig Brühe, und daher waren zum Keltern eines Stückes Wein allenthalben 1#|st Regen gefallen; die Morgen- Donnerstag: Rosmeróholm. b i A Pas i - (einshließlih Börsen-Beilage), 3,/15. September 1899. Frist für Anmeldung der Forderungen bis | e*üinfen 70,00 4; 30,00 # Kartoffeln 7,00 4; 5,00 # | etwa 109% mehr Trauben nöthig als unter normalen temperatur liegt, außer an der Küste fast überall | Freitag: Kollege Crampton.“ urqg, Mittwoch: Jagdfreuden. (Monsiour ie di b 6 des dffeut-- 20. September/1. Oktober Bod, Termin für die Verifikation der | Rind eis von der Keule 1 kg 1,60 4; 1,20 #— dito Bauchfleish | nissen. Ganz erstaunlih war die Mer KRANE Qualitätsbe Riee bens Diitlebmertke Caffel batte ce tra dlocces O00 Ras chasse) Schwank in 3 Akten von Georges Fcydeau. {oe L An Inhalisanga e zu By, Uf alten auf Forderungen 25 September/6. Oktober 1899. 1 Ie 120 M: 1,00 A Shweineflei ch 1 kg 1,60 4; 1,10 «A | welhe si bei den Trauben konstatieren licß, denen dur S Gewitter. / 0 8 | Berliner Theater. Mittwo@: Faust, erster | Geersebt und bearbeitet von Paul Block, In | Aftien und Akticagesellschaften) für die Woche vin ae Bernstein in R.-Sürat, Tag der Konkursver. | Kalbfleist 1 Lg 1,60 4; 1,00 6 Hammelfleish 1 ks 1,60 ; | die wirklih schönen Tage der erften Novemberhälfte no zu itatin Deutsche Seewarte. | Theil. Anfang 7 Uhr. amilien-Souper. Schwank in 1 Aft von Benno vom 18, bis 23, September 1899, ngung : 31, August/12, September . Frist für Anmeldung der | 1 00 Butter 1 kg 260 #6; 2,00 # Eier Ü ommen konnten. ur n : : : ô O : order i; . Oktober 1899, Termin für die | 4" : 08 1 kg 2,20 4; 1,20 A Aale 1 kg | 7224 Stü für 689 701 4; im allgemeinen verliefen die Auktionn Donnerstag: Zaza. Sucobson. Regie : Gustav Rickelt, Anfang 74 Uhr. | und ein Prospekt der Verlagsbuchhandlung.: : erifikation L r Sni pfl. Oftober 1899. : 2'80 Á 120 Sl kg 2,60 4; 1,00 Hechte 1 kg | lebhafter als in den Vorjahren, ohne jedo besonders gra : 2,00 i

O Sr): Bn ive Db Ge E R Ln E S M G S E | K; 1,00 4 Barsche 1 kg 1,80 #6; 0,80 «G Schleie | zu bringen. Die rothen Trauben lieferten in qualitativer

1