1899 / 227 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[42507] Bekanntmachung.

Marie Dubois, ohne Stand, in Colmar, Ehefrau des Reisenden Johann Baptist Wiber, Sohn daselbst, vertreten durch Rechtsanwalt Ganser in Colmar, klagt gegen ihren genannten Ehemann mit dem Antrage auf Trennung der zwischen ihnen bestehenden Güter-

._ geméinshaft. Zur mündlichen Verhandlung des

chtsftreits vor der I. Zivilkammer des Kaiserlichen

eni A zu Colmax i. Els. ist Termin auf

Dettimmat Oktober 1899, Vormittags 9 Uhr, estimmt.

Der Landgerichts-Sekretär: Ri ediger.

[42508] Die Lena Marßloff, Wittwe Stocker und jeßige Ehefrau des Kaufmanns Peter Klein Sohn zu falzburg, vertreten durch Rechtsanwalt Schissele ier, klagt gegen ihren genannten Ehemann Peter Klein Sohn zu Pfalzburg auf Gütertrennung. Termin zur mündlihen Verhandlung des Rechts3- streits vor der IL. Zivilkammer des Kaiserlichen Landgerichts zu Zabern ift auf den 18. Oktober 1899, Vormittags 9 Uhr, anberaumt... Zabern, den 23. September 1899. Parnemann, Landgerichts-Sekretär.

[42604] R TCAUns:

Durch Urtheil des Kaiserlichen Landgerichts zu Mülhausen i. E. vom 19. Septewber 1899 ist zwishen Luise, geb. Karrer, und deren Ehemann Albert Tritsch, Angestellter in Niedermorshweiler, die Gütertrennung ausgesproWen worden.

Mülhausen i. E., den 22. Septcmber 1899,

Der Landgerichts-Sekretär: Hansen.

2E Gütertrennung.

Durch Urtheil des Kaiserlichen Landgerichts zu Mülhausen i. E. vom 19. September 1899 ist zwischen Katharina, geb. Jneih, und deren Chemann Jakob Interbitßin, Krämer in Mülhausen, die Güter- trennung ausgesprochen worden.

Mülhausen i. E., den 22. September 1899, Der Landgerichts-Sekretär: Hansen.

3) Unfall- und Invaliditäts-2c. Versicherung.

Keine.

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2.

[42585] Pferde-Verkauf.

Am 390, September d. Js, Morgens von S Uhr ab, werden auf dem Platz vor der Train- Kaserne in Spandau ungefähr 29—30 Pferde O meistbietend gegen sofortige Bezahlung pertaust.

Königl. MERALERG eie Train - Bataillon r. 3,

[39670] Verkauf von 88S. Dienftpferden am Montag, den 9., und Dienstag, den 10, Oktober 1899, jedesmal LOè Uhr Vormittags, vor der Nertbahn in Alt-Damm gegen gleih baare Bezahlung.

Train: Bataillon Nr. 2.

9) Verloosung 2c. von Werlh- papieren.

[42577] Bekannimachung.

Bei der am 9. Dezember 1898 vorgenommenen Ausloosung von Stadt - Obligationen der Anleiße 1894 (Allerhöchstes Privilegium vom 26. Februar 1894) find 3 Stück à 1000 M, und zwar die Nummern 113, 181 und 222, ferner 3 Stück à 500 s, nämlich die Nummern 11, 25 und 58 gezogen worden.

Die vorbezeichneten Obligationen werden hierdurch zur Tilgung und Einlösung aufgerufen. Zur Aus- zahlung derselben is Termin auf den SL. März 1900 festgeseßt, und werden die Inhaber aufge- fordert, den Nennwerth der Obligationen nebst er- fallenen Ziusen gegen Rückgabe der Obligationen und Zinsabshnitte an dem genanuten Tage oder später bei der Stadtkasse Saarbrücken zu erheben. Mit dem 31. März 1900 hört die Ver- zinsung der autgeloosten Obligationen auf.

Saarbrücken, den 20. September 1899.

Der Bürgernuieister : Feldmann.

[21283} Bekanntmachung.

Von den Anleihescheinen der Stadt Guben sind bei der heute erfolgten Verloosung folgende Stücke gezogen :

1) Von der Anleihe vom Jahre A884 Litt. A. über 5000 (Nr. 22 und 30; Ltt. B. über 2000 Nr. 100 117 und 181; Lätt. C. über 1000 A Nr. 204 256 341 345 351 355 376 390 und 392; Litt. D. über 500 M Nr. 440 514 517 555 589 606 639 642 649 681 686 712 763 und 768; Läütt. E. über 200 M Nr. 802 814 871 883 und 946.

2) Von der Anleihe vom Jahre 1890 Litt. A. über 2000 (4 Nr. 62 und 89; Ltt. B.

Litt. C. über 500 A Nr. 364 452 496 504 523 566 568 601 603 608 686 690 und 747.

Diese Anleihescheine werden den Inhabern mit der Aufforderung Ot, gegen Rückgabe der- selben mit den nah dem 2. Januar 1900 E Zinsscheinen und Anweisungen den Nennwerth vom 31, Dezember 1899 ab, mit welchem Tage dke Verzinsung aufhört, bei dec Stadt-Hauptkasse hier in Empfang zu nehmen.

Von den zum 31. Dezember 1898 gekündigten Anleihescheinen find im Rückstande

von der Anleihe vom Jahre 1884 Litkt. D. Nr. 534 über 500 A und Litt, E. Nr. 1000 über 200 Æ,

von der Anleihe vom Jahre 1890 Litt. C, Nr. 682 über 500 M

Guben, den 8. Juni 1899.

Der Magistrat. Bollmann.

(234801) Bekanntmachung.

Bei der Ausloosung der nach dem Tilgungsplan auf den 31. Dezember 1899 zur Nückzahlung bestimmten Anleihescheine des Anlehens der Stadtgemeinde Ems über 440 000 ( vom 1. Ok- tober 1882 find folgende Nummern gezogen worden :

Litt. A. Nr. 52 119 und 113 = 3000 4,

Litt. B. Nr. 197 372 229 155 139 175 286 und 297 = 4000 M,

Lätt. C. Nr. 199 166 217 238 107 und 284 = 1200 M

Die Inhaber dieser Anleihescheine werden hiervon mit dem Bemerken in Kenntniß geseßt, daß deren Verzinsung nur bis zum Einlösungstermin, 31. De- zember 1899, stattfindet und daß diese Kapitalbeträge im Verfalltermine bei der Stad1kafse Ems oder bei der Deutschen Genofseunschaftsbauk von Soergel, Parrifius «& Cie. zu Berlin und deren Kommandite zu Frankfurt a. M. gegen Ablieferung der Anleihescheine und der dazu gehörigen Zinsscheine erhoben werden können,

Ems, den 21. Juni 1899

Der Magistrat. Spangenberg.

[42574] Bekanntmachung.

Nachdem in Gemäßheit unserer Bekanntmachung vom 20. Dezember 1862, betr. Ausgabe einer F 9/6 Anleihe (Vuchstabe A.) im Betrage von 500 000 Thalern, die Austoosung der auf den 1, April 1900 zu kündigenden Schuldverschrei- bungen der genannten Anleihe am 14. d. Vêts. vor einem Königlih Preußishen Notare vorschriftsmäßig stattgefunden hat, werden die in den ausgeloosten hierunter genannten Schuldverschreibungen verbrieften Kavitalien hiermit auf den L. April 1900 zur Nückzahlung gekündigt:

Nr. 88 90 95 151 185 und 191 über je 500 Thaler,

Nr. 213 286 346 398 444 451 591 603 608 623 653 658 697 713 717 748 751 801 811 833 836 843 871 884 911 917 1077 1100 1182 1187 1191 1236 1301 1311 1367 1370 1373 1376 1443 1476 1530 1578 1587 1604 1699 1713 1747 1797 1814 1828 1915 1958 1966 1980 1989 2016 2059 2063 2079 2129 2179 2206 2213 2226 2227 2243 2300 2310 2323 2326 2337. 2339. 2345 2428 2439 2455 2472 2484 2487 2526 2527 2568 2648 2676 2690 2708 2738 2773 2813 2849 2864 2867 2872 2878 2896 2994 3008 3031 3047 3C60 3064 3069 3118 3126 3131 3135 3144 3171 und 3192 über je 100 Thaler, Nr. 3204 3218 3226 3233 3276 3349 3373 3383 3384 3412 3417 3421 3437 3483 3520 3562 3599 3642 3716 3735 3755 3803 3809 3817 3844 3864 3911 3983 3985 3993 4030 4064 4072 4079 4080 4130 4142 4199 4205 4219 4289 4322 4386 4421 4444 4451 4458 4474 4533 4543 4608 4659 4669 4674 4762 4788 4818 4909 4942 4971 4985 4998 5029 5081 5083 und 5178 über je 50 Thaler. Die Inhaber dieser Schuldver|hreibungen haben dieselben mit den nah dem 1. April 1900 fällig werdenden Zinsscheinen und mit den Zinsschein- Anweisungen vom 1. April 1900 an bei unserer Stadtkämmerei zur Empfangnahme der Kapitalien einzureihen. Der Betrag der bei der Einlieferung etwoa fehlenden Zinsscheine wird an der zu zahlenden Summe gekürzt. Die Kapitalien treten jedenfalls mit dem 1. April 1900 cußer Verzinsung. Von den früher gekündigten Schuldver- schreibungen derselben Anleihe find die folgenden bislang nicht eingelöst: 1) auf den 1. April 1891 gekündigt:

Nr. 3710 über 150 6, 2) auf den 1. April 1893 gekündigt:

Nr. 3345 und 3438 über je 150 4, 3) auf den 1. April 1895 gekündigt :

Nr. 1503 über 300 4, 4) auf den 1. April 1896 gekündigt :

Nr. 4001 über 150 M, 5) auf den 1. April 1897 gekündigt:

Nr. 2097 und 2501 über je 300 M,

‘Nr. 3805 über 150 M, - 6) auf den 1. April 1898 gekündigt:

Nr. 2161 über 300 M,

Nr. 3336 4105 und 4925 über je 150 M, 7) auf den 1. April 1399 gekündigt :

Nr. 643 2200 und 2202 über je 300 M,

Nr. 3359 üker je 150 M Haunover, dea 21. September 1899.

Der Magistrat

über 1000 (A Nr. 128 165 171 183 und 238;

der Königlichen Haupt- und Nesidenzstadt. Tramm.

[42581]

hinweg mit spesenfrei eingelöst:

in Berlin bei der Deutschen Bank,

bei der Berliner Handels-Gesellschaft, bei der Nationalbank für Deutschland, bei den Herren Delbrück Leo & Co., in Frankfurt a. M. bei den Herren Gebrüder Sulzbach, bei der Fraukfurter Filiale der Deutschen Bauk.

Bet den deutschen Zahlstellen erfolgt die Wechsel auf die S{weiz. Y Zürich, den 21, September 1899. Bank für elektrische

Bank für elektrische Unternehmungen Zürich.

Der Dividenden-Kupon Nr. 4 unserer Aktieu wird vom 25. September 1899 Fr. 60,— per Kupon in Zürich bei der Schweiz. Kreditanstalt,

in Genf bei der Union Financière de Genève und bei der Banque de Paris et des Pays-Bas,

Zahlung in Reichsmark zum Tageskurs für kurze

(42579] Aufkündigung nachstehender Obligationen des Kreises Men, Bei der am 14. d. M. stattgehabten Ausloosung der am 1. Oktober d. Is. zu amortisierenden Kreis- Obligationen sind folgende Nummern gezogen

worden : i Littera D. à 150 A

470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 925 526 527 528 529 530 531 532 533 534,

Diese Okligationen nebst den dazu gehörigen noch nicht fälligen Zin8-Kupons und Lalons find am 1, April 1900 an die Kreis-Kommunal-Kasse E gegen Bezahlung des Nennwerthes zurück- zureichen.

Vleschen, den 15. September 1899.

Der Kreis-Aus\{chuß des Kreises Pleschen. von Nosëll. von Chlapowski. Fouanne. Jonas. Dr. Likowski. Lobermager. von Stiegler. .

[42575] Bekanntmachung.

Bet der heute stattgefundenen Ausloosung der 3730/0 Anleihescheine der Stadt Landöberg a. W. sind folgende Nummern gezogen worden :

F. Liïtt. A. à 1000 M

Nr. 4 56 153 209 221 über je 1000

Ex. Litt. B. à 500 M

Nr. 55 60 86 183 202 230 298 355 371 489

512 547 über je 500 M F. Litt. C. à 200 M

Nr. 82 122 123 174 315 340 435 474 476 565 605 über je 200 M

Wir klündigen die- vorbezeichneten Stadt-Anleibe- {eine den Inhabern hiermit zum U. April 1900, indem wir bemerken, daß die Kapitalbeträge gegen CGiÑlieferung der Anleihesheine nebst dazu gehörigen Zinsscheinbogen vom 1. April 1900 ab bet der hicsigen Köämmereikasse ausgezahlt werden.

Die Verzinsung der ausgeloosten Stadt-Anleihe- scheine hört mit dem 1. April 1900 auf.

Landsberg a. W., den 21. September 1899.

Der Magistrat.

[238118] Vekauntmachung.

Von den auf Grund des Allerhöckchsten Privilegii vom 24. März 1880 ausgegebenen Anleißhescheinen der Stadtgemeinde Rathenow sind bet der heute erfolgten planmäßigen Ausloosuug folgende An- lethesheine gezogen worden :

Litt. A. Nr. 4 81 und 22 À 1000 (A = 3000 M

Ltt. B. Nr. 456 446 438 212 205 297 370 326 197 178 . . à 500 A=5000 ,

Litt. C. Nr. 957 994 531 680 752 S a A O0 1200.

Summa 9200 M

Diese Anleihescheine werden den Inhabern zum 31. Dezember 1899 mit dem Bemerken ge- kündigt, daß die Zahlung des Kapitals geaen Rück- gabe der Anleihesheine vom genannten Tage ab in unserer Stadtkafse erfolgt. Mit den Anleihe- seinen sind die Zinsscheine der späteren Fälligkeits- termine zurückzureichen.

Die Beträge etwa fehlender Zinsscheine werden vom Kapitalbetrage gckürzt.

Natheuow, den 21. Junt 1899,

Der Magistrat.

[36539]

Die von uns ausgefertigten Versicherungsscheine :

Nr. 43 232, autëgestelt am 2. September 1876 auf das Leben des Herrn Friedrichß Herrmann Neu- maun, Stationsassistenten in Elbing, jeßt in Marienburg W.-Pr.,

Nr. 10 590, ausgestellt am 15. Januar 1859 auf das Leben des Herrn Carl Joseph Neugebauer, Tischler meisters in Groitkau,

Nr. 9713, avsgestellt am 13. September 1856 auf das Leben der Frau Therese Ottilie Juliane Neu- gebauer, geb. Staedter, in Grottkau,

Nr. 100 §525, ausgestellt am 12. November 1894 auf das Leben des Herrn Wilbelm Gustav Zimmer, Bâäckermeisters in Grlbah b. Markneukirchen,

Nr. 29 436, ausgestellt am 1. Oktober 1871 auf das, Leben des inzwischen verstorbenen Herrn Fürchte- aotl Wilhelm Hermann Dettke, Lehrers in Mül- heim a. d. Ruhr, zuleßt Hauptlehrers in Oberhausen,

fowie die Depositekischeine :

vom 10 April 1896 über den Versicherungsscein Nr. 84 162, ausgestelt auf das Leben des Herrn Ernst Nobert Gustav Spalteholz, Kaufmanns in Kopitz b. Pirna,

voin 2. Juli 1891 über den Versißerungéts{ein Ne, 22 326, ausgestellt auf das Leben des Herrn Cbristian Heinrih Gustav Knoch, Dieners in LelPzîg, vom 1. Februar 1895 über den Versiherungsschein Nr. 88 244, ausgestellt auf das Leben des Herrn Oskar Bernhard Wolf, Buchhalters in Leipzig- Plagwiß, jeßt in Leipzig-Lindenau,

vom 11, Januar 1890 über den Versicherungs- {hein Nr. 17 208, ausgestellt auf das Leben des inzwishen verstorbenen Herrn Julius Georg Jövel, genannt Hoffmanæ, Zigarrenarbciters in Minden, zuleßt Schänkwirths ebendaselbft,

vom 8. Februar 1892 über den Versiherungsschein Nr. 27 055, ausgestellt auf das Leben des Herrn Adolf Güttinger, Vergolders in Zürich, jeßt in Billings Mo. Christian County, N.-Amerika, und die Versicherungsscheine auf den Lebenëfall : Nr. 10 034, ausgestellt am 19. Mai 1890 auf Marianne Else Stachelhausen in Zerbst,

Nr. 12 829, ausgestellt am 1. April 1893 auf Lina Stachelhausen in Zerbst, nd uns als verloren angezeigt worden. n Gemäßheit von § 15 der Allgemeinéèn Ver- siherungsbedingungen unseres Statuts bez. von z 16 unseres Regulativs für Versicherungen auf den ebensfall machen wir dies hiermit unter der Be- deutung bekannt, daß wir die obigen Scheine für kraftlos erklären und an deren Stelle Duplikate ausstellen werden, wenn \sich innerhalb dreier Monate vom untengeseßten Tage ab ein Jnhaber dieser Scheine bei uns nicht melden sollte. Leipzig, den 26. August 1899, ARR T TARRS "Gama zu Leipzig. Dr. Händel. Dr alther.

auf Aktien u. Alien-Gesellsch,

[42702] U Herren Aktionäre laden wir hierdurch zu einer

außerordentlichen Generalversammlung auf Montag, den 16, Oktober d. J,, Nachmittags 4 Uhr, în unser Bureau, Zimmerstraßfie Nr. 8 zu Breslau, ein. Tages®sorduung :

1). Vorlegung der Bilanz bis 30, Juni cer. und Ertheilung der Decharge.

2) Abänderung der Statuten.

3) Neuwahl des AufsiGtsraths für die Zeit bom 1. Januar 1900 bis zum Schlusse der G Generalversammlung des Jahres

Zur Theilnahme an der Generalversammlung ist jeder Aktionär berechtigt, welher seine Aktien big einschließlich Freitag, den 182, Oktober cr., Abenòs 6 Uhr,

in Breslau im Bureau der Gesellschaft, Zimmerstraße 8 part., oder

in Augsburg bei den Herren Schloß &

_Henuing, Bankgeschäft, deponiert hat, Bei der Einreichung der Aktien ist eint doppeltes Nummernverzeichniß vorzulegen, von welchem ein Exemplar mit Empfangsbescheinigung dem Deporenten zurückgegeben wird und als Legitima- tion in der Generalversammlung dient.

Breslau, den 25, September 1899.

Der Aufsichtsrath der Dieselmotoren-Verkaufsgesellschast.

Feodor Beer.

[42553]

Bilanz am 30, Juni 1899, Activa: Debitoren M 57 522,62, Passiva: Aktienkapital 6 300009. Kreditoren # 2297330. Gewirn 4. 4549,32. Gewinn- u. Verlust-Konto: Soll; Diverse 4 7621,76. Unkosten 4 463,56. Abs schreibungen 4 2749,32. 5 9/4 Dividende A 1500, Habeu: Diverse A 1233464. Gasanstalt Mügeln, A. G. Shurig.

(42563!

Die am N. Oktobex a. e. fälligen Zins: Kupons Nr. #7 unserer 4%/% Schuldverschrei- bungen werden vem S eenge ab

à M6 10,— an unsérer Kasse zu Triebes, oder bet ber Allgemeinen Deutschen Credit - Anstalt, Leipzig, den Hezrrea Gebr. Oberländer, Gera,“ eincelöfst. Triebes, den 23. September 1899,

Geraer Fute-Spinnerei & Weberei. Der Ausfichtsrath. Die Direktiou. Alfred Weber, Herbst. Vorsitzender. P. pa. Zimmermann.

[41960]

Deutsche Werkzeugmaschinen-Fabrik vormals Soudermann «& Stier.

Die Herren “ktionäre werden hierdurch zu der 27. ordentlichen Generalversammlung auf Montag, den 16, Oktober 18929, Mittags 117 Uhr, im Sitzungssaal der Gesellschaft, Aue Nr. 26, ergebenft eingeladen.

Tagesordnung : ) Vortrag des Geschäftsberichts und der Bilanz.

2) Bortrag der Bemerkungen des Aufsichtsraths,

3) Beschlußfassung über Entlastung.

4) Beschlußsassung über Vertheilung des Rein- aewinns.

5) Abänderung des * gesammten Gesellschafts- vertrages untcr Berücksichtigung der Bestim- mungen des neuen Handel8geseßbuchs.

Zur Theilnahme an der Generalversammlung ist jeder Aktionär berechtigt, welcher seinen Aktienbesiß dem protokollierenden Notar nahweis|t durch Vor- zeigung der Afktien oder Vorzeigung der Depot- scheine von

der Credit- & Spar-Bank

1 D o” s der Sächsischen Vankgesell in Leipzig,

schaft Quellmalz & Co. der Herren Schirmer & Schlick ) der Sächsisheu Bavkgesell-

schaft Quellwzalz «& Co. der Herren Hh. Wm. Bafseuge

«& Co. Chemnitz, den 21. Scptember 1899, Die Direktion. R. Weiß. Aurich

Tuhhfabrik Lörrach.

Bilanz vom 30. Juni 1899, Liegensc®aften und Gebäude 205 802,62 Maschinen i 147 908,36 MWaarenvorräthe 498 577,97 Kassa und Wechsel ¿ 56 264,19 Debitoren abz. Kreditoren 373 876,22

1 282 429,36 I I

in Dresdett

[42559]

Passiva. 800 000,—

Aktien-Konto 160 000,—

Neserve-Fonds , : Spezial-Neserven S L 14803937 Gewinn- und Verluft-Konto , 173 789,99 1 282 429,36 Gewinn- und Verlust-Konto.

An Amortis. a. Li hafte U. Maschinen 28 957,36 n m « A. XIege en U, a nen / “Go L, E O00

202 747,39 enan.

Haben, Per Fabrikations-Konto . . . . . 902 747,39 Durch Beschluß unserer heutigen Generalyersamm- lung wurde die Dividende für das Geschästsjabr 1898/99 auf 46 400,— per Aktie festgelegt und kann solhe gegen Rückgabe des Kupons Nr. 27 vom 30. d. M. ab an- unserer Kasse in Larrar oder bei dem Bankhause Ehinger & Cie. în Basel erhoben werden. Lörrach, den 23, September 1899, Der Vorstand.

Unternehmungen.

Carl Labhardt.

6) Kommandit - Gesellschaften ,

statt, zu der wir die Aktionäre uns

lußfafsung über Saßungbänderungen mit Rücksicht auf das Inkrafttreten des neuen L tenudes Und bebufs Bescitigung veralteter Bestimmungen, insbesondere Aende- rung der §8 5, 7, 9, 10, 1119; 19, 14, 17,18, 20/29, 26, 27, 289, 380, 31/92/99, 34,

[42548]

Actien-Gesellschast für Lederfabrikation in München. f Netto-Bilanz per 30. Juni 1899.

ordentlichen H

37, 38, 39 unh 40. Eschweiler, den 20. September 1899.

si b icin bia iti zureichen. Die eingereihten Stücke werden mit einem

Nermerk über die erfolgte Ausübung des Bezugs-

Activa.

ene

_————

M A mmobilien-Konto A 647 222,40

M n Abichreibung . . 6472,22 | 640 750/18 Maschinen- u. Uten- | silien-Konto . . M 150 826,15

5 09/0 Abschreibuna . 7 541,31 6.143 284,54

Buchwerth einer ver- kauften Maschine , 500,— M 142 784,84

Neuanschaffungen „1761/97

el-Bestände . M6 097 434,91 :

O Besidube „8025,41 65 459/95 Schulbschein-Konto, nicht begebene Schuldverschreibungen 4 Vorräthe an rohen, in der Fabri- kation begriffenen und fertigen Waaren , Fett, Gerbstoffen, Materiällen X. e s % «o 1077 696|— Debitoren im Konto-Korrent . „| 8344876 (6 Nersicherungs-Prämien-Konto . 16 156/08 Nerlust- und Gewinn-Konto . . |__914 678/36 3 324 163/41

Müncheu, 23. September 1899.

144 546

120 000

aup ergebenst einzuladen, und bitten dieselben, thre Aktien eine Woche vorher entweder bei der hiedu aftskafse oder beim A. Schaaffhaguseu’schen Bauk - Verein in Köln oder Berlin

onieren, E Tage®sorduunug :

Erledigung der in §30 der Statuten vorgesehenen Geschäfte. | Im E Ansbluse an die vorftebende ordentlihe Hauptversammlung findet eine

außerordentliche Hauptversammlung

erer Gesellschaft biermit einladen. Tage®sorduung :

Per Aktien-Kapital-Konto ..

Der Vorstand. G. Scholl. J.

Verlust- und Gewinn-ßSonto.

tversammlung

r

Passíva.

“U 4

1 000 000|— 86 1331/39 35 208 200

832 655 10 859 880 000

5 670

473 435

Reservefond-Konto . „. Hilfsreservefond-Konto . Diéagio-Neserve-Konto s Hypotheken-Kapital-Konto . . Hypvcotheken-Zinsen-Konto . Schul dschein-Kapital-Konto . Schuldîchein-Kupon-Konto . Kreditoren im Konto. Korrent . .

n are am RTe E

3 324 163

Rosenthal. Haben.

Soll, . B, 1 Galata M S

964 308/75 236 454/26 14 013/53

1 194/65 1216 971/19 München, 23. September 1899,

An Bilanz-Konto vom 30. Juni 1898

General-Unkosten f

Abschreibungen laut § 33 der Statuten .

Abschreibungen zweifelhafter Aus- stände .

[42549] O Actien - Gesellschaft für Lederfabricalion München-Giefsing.

Bei der heute notariell vorgenommenen Aus-

loosuug uuserxer Schuldscheine wurden folgende

ezogen : E Nummern Se 98 256 475 490 501 507 539 544 614 651 707 746 829 843 939 956.

Die Heimzahlung dieser 20 Stück erfolgt am 2. Jauuar 1900 an unserer Fabriktafsa, Pilgersheimerstraße 2 in München, gegen Rüdckgabe der Schuldverschreibungen sammt den noch nicht ver- fallenen Kuvons und Talons. Die ausgelooften Schuldverschreibungen treten mit dem 2. Januar 1900 außer Verzinsung.

Müncheu, 23. September 1899.

Der Vorftand. G. Scholl. J. Rosenthal.

[42641] : j Limburger Fabrik- und Hütten-Verein.

Die dietjährige ordentliche Generalversamm- lun det

s Ceab, den 14. Oktober d. J--

Mittags 12 Uhr, im Bentheimer Hofe hier statt, wozu die Inhaber von Antheilsheinen mit Hinweisung auf §§ 34—38 des Statuts hierdurch ergebenst eingzladen werden.

Gegenstände der Tagesorduung sind:

1) Erstattung des Jahresberichts und Borlegung der Bilanz und der Gewinn- und Verlust- Rechnung. :

A ‘aung über die Genehmigung der

/ A Gewinne und Verlust-Rechnung und Entlastung des Verwaltungsraths.

3) Wahl eines Mitgliedes des PBerwaltungsraths.

ohenlimburg, 25. September 1899. 1A Der Verwaltungsrath.

[42703] Generalversammlung. Die diesjährige ordentliche Generalversamm- lung der Holzschleiferei u. Holzpappenfabrik Naundorf soll Sonnabeud, den 14, Oktober 1899, Nachm. 7 Uhr, im Hotel „golduer Stern“, Freiberg, abgehalten werden, Auf die Tagesorduung fommen : Bortrag des Geschäftsberichts. 2) Vortrag des Revisionsberichts ey. Richtig- spredung der Rechnung und Entlastung des Vorstandes und Aufsichtsraths. 3) Beschlußfassung über Vertheilung des Rein-

ewinnes. 4) Abänderung fe Stein A Maßgabe der neueren geseßliden Beslimmungen. Naundorf, Be . Dresden, den 24. September

Der Vorftand. G. Scholl. J. Rosenthal.

M A

Per Fabrikations-Konto .. « « « «| 299 339 76

Konto zweifelhafter Schuldner:

Eingang von früheren Abschrei- bungen

Bilanz-Konto, Uebertrag auf neue Rechnung

1953 07

914 678 36 1215 971/19

42564] j Die ‘Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden btermit zu einer am Montag, den 16. Oktober cr., Vormittags 10 Uhr, im Westminster - Hotel, Berlin, Unter den Linden 17/18, stattfindenden außerordentlichen Generalversammlung eîin- geladen. Tagesorduung : i 1) Beschlußfassung über Erhöhung des Aktien- Kapitals und Festsezung der Modalitäten der Begebung. e 2) Auf Antrag eines Aktionärs: Aenderung der Statuten, § 1—8. : : 3) Auf Nuirag eines Aktionärs: Ergänzung des Auffi(tsraths. t : Zur Dil hme an der außerordentlichen General- versammlung sind dicjznigen Altionäre berehtigt, welhe gemäß § 19 Abs. 3 des Statuts ihre Aktien nebst einem doppelten Nummernverzeichniß spätestens zwei Wochentage vor dem Tage der Ver- fammlung bei der Gesellschaftskasse, Behren- itraße 57, niederlegen. Berlin, den 23. September 1899, Der Aufsichtsrath

der Neuen Berliner Omnibus Aktien Gesellschaft.

Nosenthal.

Bekanutmachung

betreffend junge Aktien der Actien-Gesellschast Körting's Electricitäts-Werke, Hannover.

ugnahme auf unsere Bekanntmachung A. Jui 1899 machen wir hierdurch die úIn- haber der jungen Aktien von obiger Aktien-Gesell- haft darauf aufmerksam, daß die zweite Ein- it

Ja E = « 500,— für jede Actie von jetzt ab erfolgen kann, spätestens aber am 30. September 1899 zu bewirken ist, und zwar bei einer der nachfolgend verzeichneten Bank- {tellen: ivzig bei der Leipziger Bauk, ferner N et Tin Zweiganstalten in Dresden, Chemnitz, Plauen i. V., Markneukirchen i. S. und Aue i. E.- in Löbau bei der Löbauer Bauk, ferner bei deren AweiganL N in Zittau, Neu- sdorf un augen, in annover bei der Bankfirma Ephraim

r & Sohn in den bei iber Stelle üblihen Geschäftsstunden. Die Einzahlung wird auf den zur Ausgabe ge- langten Srtetimssceinen, welche der Anaahmestelle

vorzulegen sind, quittiert. E ea 93, September 1899.

[42224]

9870 (8 N Dina die Generalversammlung unserer Gesell-

= Eschweiler Actien-Gesellschaft |" für Drahtfabrikation.

Wir beehren uns, die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Ls Freitag, deu 13, Oktober cr., Nachmittags 3 Uhr, ist

im Lokale der Gesellschast statifindenden

fapitals auf M 7 000 000 durch Aus abe von 2000

ftien à M 1009 beshlossen Beschluß n das Handelsregister eingetragen worden

Aktionäre unserer Gesellschaf

uf je ( 2500,— alte Aktien eine neue Aktie zu je p 1500 zum Kurse von 1509/9 zu beziehen.

Aktien nehmen vom 1. Us theil und sind mit Dividendenscheinen für 1900

und folgende Jahre versehen

Verlust des Anrehts bis zum 3. Oktober v. Zie bei der Deutschen Bank oder den Herren Nobvert Warschauer & Co. in Berlin auszuüben.

Einzahlung des vollen Betrages für die neuen Aktien, | te

sowie des die alten

heine D mere in den üblichen Geschäftsstunden

Quittung ertheilt. wird bekannt gemacht werden.

verzeihnissen liegen bei den vorgenannten Stellen zur Abforderung bereit.

Actien-Gesellschaft für Anilin-Fabrikation. [42550]

Maschinenfabrik Actien Gesellshaft

aft vom 29. Juli 1899 die Erhöhung des Aktien- at und dieser

, bringen wir hierdurch zur Kenntniß der Herren

1 1) Den Herren Aktionären steht das Necht zu,

Die | G SFanuar 1900 am Ge-

9) Das Bezugsrecht auf die neuen Aktien ift bei | H

3) Zur Ausübung des Bezugsrehts sind unter

Aktienstempels und Schlußscheinstempels, Aktien ohne Talons und ohne Dividenden- mit arithmetisch geordnetem doppelten

ei den vorgenannten Stellen zur Abstempelung ein-

und den Präsentanten demnäst

ts v i a R Ueber die erfolgte Einzahlung wird

urückgegeben. 4) Der Zeitpunkt der Ausgabe der neuen Aktien

5) Formulare zu den Anmeldesheinen und Nummern-

Berlin, den 12. September 1899.

vorm. F. A. Hartmann & C°_

Offenba a. M.

Auf Grund des § 3 unseres Statuts fordern wir die Herren Aftionäre unserer Gesellschaft hierdurch auf, die Resteinzahlung vou 20 °/o des Aktien- kapitals mit ; « 200,— pro Aktie von 1000,— bis spätestens L. November dieses Jahres bei dem Bankhause M. W. Koch & Co. zu

Fraukfurt a. M. zu leisten. Gegen die Einzahlungen werden íFnterims - Quittungen ausgehändigt, gegen welche später die AULge e e den Inhaber lautenden vollgezahlten Aktien erfolgk. e ag a. M., den 23. September 1899.

Der Vorstand. F. A. Hartmann.

[42551]

Maschinenfabrik Actien Gesellschaft

vormals F. A. Hartmaun & C°_

in Offenba a. M.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am Montag, den 23. Oktober dieses Jahres, Nachmittags 4¿ Uhr, in dem Gebäude des Großherzogl. Amtsgerichts hier ftaätt- findenden ordentlichen Generalversammlung

eingeladen. Tagesordnung :

raths, sowie Vorlage der Bilanz nebst Ge- winn- und Verlust-Rechnung per 30. Juni 1899. : 9) Beschlußfassung über Verwendung des NRein- gewinnes und Entlastung der Verwaltung. Gemäß § 20 unseres Statuts sind nur folhe Aktionäre stimmberechtigt, welche ihre Aktien min- destens eine Woche vor der Generalverfsamm- lung bei unserer Gesellschaftskasse zu Offen- bach a. M. oder bei dem Bankhause M. W. Koch «& Co. zu Frankfurt a. M. deponiert haben, Offenbach a. M., den 23. September 1899. Der Aufsichtsrath.

“Oberschlesishe Actiengesellshast sür Kohlenbergbau.

Die Hrrren Aktionäre der Oberschlesisen Actien- gesellschaft für Kohlenbergbau laden wir hiermit zu der am Dienstag, den 31. Oktober 1899, Mittags 1S Uhr, in Orzesche stattfindenden fiebenundzwanzigsten orveutlichen General- versammlung ergebenst ein. Tage i 1) Vorlegung des Jahresberichts. 9) Bericht der Nevisoren und Feststellung der Bilanz und des Gewinn- und Verlust-Kontos. 3) Ertheilung der Decharge für Autisi@tsrath und Vorstand. A 4) Neuwahl von Aufsihtsrathsmitgliedern. 5) Wahl von zwei Rechnungsrevisoren und eines Stellvertreters. Î 6) Statutenänderungen auf Grund des Bürger- lichen Geseßbuch9. / Gemäß § 33 der Statuten sind nur diejenigen Aktionäre zur Theilnahme an der Generalversamm- lung berechtigt, welche ihre Aktien mit doppeltem Nummernyerzeihn ß E am fiebenten Tage vor der Getteralversammlung in Breslau beim Schlesischen Bauk-Verein oder auf dem Bureau der Gesellschaft deponiert haben. "Drzesche, den 19. September 1899. Der Ausfichtsrath der Oberschlefischen Actiengesellschaft für Kshlenbergbau, Dr. Erbs.

“Bochumer Verein für Bergbau

und Gußstahlfabrikation.

Generalversammlung. - Die dev ge ordentliche Generalversamm-

lung unseres

im Hôtel Neubauer hierselbst. Tagesordnung :

1) Bericht des Vorstandes und des Aufsichts- |

ereins findet statt am Sonnabcnd, den 28. Oktober d. J., Vormittags 11 Uhr,

Bericht über die Lage des Geschäfts, sowie Bee : der Bilanz für

N N der Meg

eilung der Entlastung. V Beschlußfassang über Verwendung des Rein- gewinns.

bänd der 6, 9, 16, 17, 18, 21, 31 0 s 36 37. 39 : D8 40 des Vereinsstatuts nah Maßgabe des Handelsgeseßbuchs vom 10. Mai 1897. 6) Wahl der Revisionskommission. Aas unmittelbaren Anschluß an die ordentliche an E E A

onnabend, den 28. Si

Vormittags 11} Uhr,

eine außerordentliche Generalversammlung im

ôtel Neubauer hierselbst statt. Tagesorduung :

Abänderung des § 3 des Vereinsftatuts, betreffend Verlängerung der Dauer der Gesellschaft. Gemäß § 33 des Statuts sind Vollmachten \pä- stens am Tage vor den Generalversammlungen ein-

zureichen.

Bochum, den 23. September 1899, 9 Dex Verwaltungsrath.

[42704]

Stolberger Actien-Gesellschaft

für feuerfeste Producte

(vorm. R. Keller). Die diesjährige ordentliche Generalversamuút-

lung der Aktionäre unsercr Sesellshaft findet am 28. Oktober a. C., Nachmittags L Uhr, zu Aachen in der „Erholung“ statt.

Tagesorduung :

1) Abänderung des Statuts nach Maßgabe des

neuen Handelszeseßbuhs, insbesondere der

S 4, 7, 9, 10, 11,13, 16, 17, 18, 19, 20,

21, 22.

92) Bericht des Vorstandes und Aufsichtsrathes, sowie Vorlage der Bilanz.

3) Bericht der NRevisicns-Kommission.

4) Bee s A Reingewinns und Fest- stellung der Dividende.

5) s der Decharge an den Aufsichtsrath und Vorstand. ]

6) Neuwahl für den Aufsichtsrath nach § 14 des Statuts. i Ä

7) Wahl' dreier Revisoren zur Prüfung des Rechnungsabschlufses pro 1899/1900.

Zur Theilnahme an der Generalversammlung find

diejenigen Aktionäre berechtigt, welche sich laut S 18

des Statuts (\pätesteus S Tage vor der

Versammlung) bei der Gesellschaft legiti-

mieren, wobei das Attest eines bekannten Bank:

hauses über den Besiy der Aktien als genügend an-

esehen wird.

G Da anmeldenden iwas wird ein Entwourf

des neuen Statuts zugesteUt.

Stolberg 2 Rÿeiul., den 25. September 1899.

Der Auffichtsrath.

(42230) Königsberg-Crauzer Eiscubahn - Gesellschaft.

Bilanz am 31. März 1899, Activa, Bahnarlage inkl. Ausrüftung . . 1 503 918,57 Werthpaptere der Gesellschast 335 893,90 Kautionspapiere | 11 907,02 Guthaben beim Bankhause einf{l. Zinsforderung und Baarbestand . 52 261,06 i Sa. M 1 903 950,59 TPasSsiYa. M. 1 442 000,— 186 678,83 19 024,52

53-642,40 22 865,79 12 051,79

343,99

11 907,02 200,—

Aktienkapital Erneuerungsfonds Extra-Reservefonds . U Bilanzreservefonds (in der Bahn- a C E Nebenerneuerungsfonds Dispositionsfonds Unterstüzungsfonds ; Kautionen der Beamtea und Fracht- interessenten . .. Em A Dividendenfonds der Vorjahre . . - Betriebsübershuß f. 1898/99, welcher

sich vertheilt auf: Tantième A 9249,35 Eisenbahrsteuer. . 11716,25 Dividende .. . « # 115360,— Bilanz-Neservefonds

Rücklage 1898/99, 95 768,— Vortrag a.1899/1900, 13 173.05

Sa... .. „1165 266,65

Sa. 1 903 980,95 Gewinun- und Verle für 1898/99,

Betrciebs-Ausgabe M. 136 859,19 Midl A e -20326,18 Betriebs-U-berschuß 155 266,65 Sa. M 312 452 02

Credit. Vortrag aus dem Vorjahre ,, F 8872,60 Betriebs-Ginnahme . . . .. . . . 298 294,89 Zinseinnahme abzüglih Kursverlust „528453 Sa. 6 312 402,02 Königsberg, den 209. Jult 1899. Die Direktion der Königsberg - Cranzer Eisenbahn - Gesellschaft. f Caftner. Bernstein. ¿ Genehmigt in der Generalversammlung am 9. September 1899.

(422331) Bekanntmachung.

Die Dividende für das Rechnungsjahr 1898/99 ist durch die Generalversammlung der Aktionäre unserer Gesellshaft auf 8 Prozent festaese t worden, Der Herr Minister der öffentlihen Arbeiten hat diese Festseßung genehmigt. Die Dividende gelangt hiernah mit 40 #4 pro Aktie zur Auszahlung und fann bei unserer Hauptkasse hierselb, Stein- damm 8, I, sowie bei der Deutschen Genofsen- \chaftôsbank von Soergel, Parrifius & Co.

werden. Königsberg, den 22. September 1899. : Die Dircktion

Eisenbahn-Gesellscha

Vorlage und Genehmigun

1899, Ph. Steyer.

Leipziger Bauk.

das abgelaufene Geschäftsjahr.

Caftner. Bernstein.

in Berlin W., Charlottenstraße 35a., abgehoben

der ien P S

eN 5A S E E E L