1831 / 358 p. 2 (Allgemeine Preußische Staats-Zeitung) scan diff

i658 1859

i ; ; ; - 2 i umachen. Es handelte sich hieritach gleichsam von einex F den sind. Suchen Sie det Grund dieser Noth vor Allem in | Cormenin auf Abschaffung des Gesetzes vom 11. Sept. 1807 | Art. (Hödrt, hört) Es ist allerdings has ¿rur ianer Sett tetu cllities è h / e es t S1 L L urde, und dieser Beschlufi, weit entfernt - Unzu cinmal abz VELA )¿ dati 2 K VAhy s ¿ T L D 11. Sepr. S 4 vi. (SDOVI/ d áallerding wahr, erzujener Zeit se n eigenes baren Ursachen (abgesehen von den allgemeinen , dié vir PAeOte T dd O co von den betheiligten Parteien | durch dte Furcht gebotenen en E E n O | E v elibe Mem M a N IUD ale Jam teik, Ent- wegen der Pensionirung der höheren Staats: Beamten abgeflimmt Brasiliantsches Reich noch nicht verloren hatte und nicht in Versuchung untersuchen E ei gets I E S deltdloba ei Meidene mit einem Gefühle aufgenommen, welches S Seheuote: Pas E e M Nen.des dvigen Fabele: (o Kederinat | fleißige Bevdlkerüng 4 etinelera, R tali Me O werden. Es fand sich inzwischen, daß die Versammlung nicht tus an i Bad E, der endung eines iberes zu bemächtigen. erfolgte Annahme eines Lariss Ube! s etl hof : ; d unde Theil der Lyoner Einwohnerschaft den Getst | ges, dke artei E S M er : D S S d ; mehr zahlreich genug dazu war, so daß dieses Beschäst bis nacl dge indeß das Betragen Dom Pedros seyn, welches es wolle, i0 cktofe/ der in de f ( iinahite der 1- wle FeBe. Vep gende S beit, 5 j ie Re= | hege nd die, troß allerGegen- Versicherungen, auc) heute noch Y der Production zu vereinfachen, die Erzeugnisse und zugleich alle reich genug dc , ß dies eschást bis nah | N : ag ros se ] es w. Stoffe, der in den Augen der Arbeiter durch dîe The ; N A ¿t und wahren Freiheit zu {äen weiß, womit die Ne=- | hegen konnte, u ¿troß a. A R Det ‘0b T R @ ' 11 0 : S Nr, E ONP der vou Hen. Salverte angeregten Debatte verl:zat wt wünsche ih nur zu wissen, nach welchem Grundsahze wir nicht eben Orts - Verwaltung einen obligacor then Gers Widdin O L albun ini Vrivat - Vergleichen die allein den kon- | von den Parteien genährt werden. E E beortiei el I P iet E f ihg d ua Ga A Gesichtspunk- D E ¿Me LEANEN| MIeVARtE PerTeas IPUTNE, so rechtlich und unparteïisch gegen Portugal, als gegen jedes an- Sie wissen bereits, m. H. daß, sobald die mit diesen Gegenständen | gierung iedeE An zu überlassen sind, von der Hand weist, Diese | Herausforderungen, die entweder mit O L Eigenthum ausgestoßen Ÿ cus jeßt durchgemachte R a Ee alie 1 6 lis t Zie L | dere Land verfahren. Jch kanu mir die Ungerechtigkeit der Regie- soezicll beauftragte overte Bebdrde von jenem Abkommen Kenntniß | trahirenden N 5-, find in Lyon aufs neue geltend gemacht wor- | mittelst gewaltsamer Handlungen en p bemüht gew ausgestoßen | uns jeßt durchgemachte- erklärlich zu machen. Sache der Weisheit | _ Paris, 19, Dez. Der König arbeitete gestern mit dem | rung in ihrem Betragen gegen Portugal durchaus nicht erklären. erhielt , se auch die Gefahren erkannte, wohin die irrige Ansicht Une, N ‘nothwendig, da das Beispiel einer Einmischung | worden sind: bedenken wkr/ wie sehr mant bemüht gewesen isl, den | des Dg es, die Wirkungen dieser Ursachen zu beobach- See-Minifter und ertheilte dem Direftor des Museums, Grafen | Es fann nicht hehauptet werden, daß, weil Dom Miguel nicht au- der Arbetter, daß dieses Abkommén gesetzliche Kraft habe, aure M viltind in die Angelegenheiten der Arbeiter und ihrer Fa- | Volke einzureden/, daß eine Revolution ln A C | ten und Oos danach einzurichten; aber eben zu diesem | von Forbin, eine Privat-Audienz. erkannt worden sey, wir gegen ihn nicht die Geseze zu begbachten konnte, und daß sie sonach dem Fräfetten e e Sir almäblig britherren zahllose Uebelstände herbeiführen konnte. Jett is es | zu erwarten scy, wenn eine {olche in der Lage jedes Einzelnen de: | Behufe mußte die Regterung diesen Beobachtungen und den dar- Die Redner, welche si haben cinschreiben lassen, um über | brauchten, welche für alle andere Mächte gelten Wie verlangen cin Er E Ea Pnes T S sey A ad cigenen Verfall | Sache, nicht bloß der Fabrik-Fnuhaber, sondern dex ganzen Cinwoh-

i f A 24 Tohitigne T L A Ca Taté die of : 2 e {C nao g Gn» ck d s , E O ; E L c 4 Ÿ A S ; P N L E

] Ze j wirkt seyn werde; berüctztchtigen ute endlich , 1046 sehr s e bereits | aus entspringendea Maaßregeln den Schuß und die Sicherheit el- die von Herrn C, Périer in der vorgestrigen Sißuna gegebenen Alles vos thm, was wir von anderen Nationert fordern, und wie

wieder die Abschaffung jenes Tarifs / z ; F ittel hedacht zu seyn, die | bestandene Krije tn Hanz; el und Gewerbe durch die 1m Ault statt: F nes chrenvollen und dauernden Friedens zustchern, denn nur der A f j tan L E d betrachten ihn, wenn es auf unsere Rechte und Prioilegien an

a TLA Uebeeredunastumt, vorzügli aber ohne trgend eine ge- | nerschaft, wie auch der Meg e 98) d Mittel bed e vorzu, | gefundene politische Krise und durch die vermittelsi aufrührerischee } Friede gewährt alle Hülfsquellen, um der materiellen Noth, über die ufschlüsse fiber die Lyoner Ereignisse zu sprechen, sind von | ygmmt, als verpflichtet, die bestehenden Traktate streng auf-

waltsame Erschütterung, herbeizuführen. Dic Regierung fühlte da- | HÜlfsbedurttgen e anterinern a Lcefide F onderuig i Schriften genährte moralische Krise vergrößert worden ist! und weit Þ man klagt, abzuhelfen. Dieser Ueberblick führt mich natürlich Seiten der Opposition die Herren Saiverte, Mauguin, Pagès, | pecht zu da Warum denn VeUeigrile, wie: bin iee ( vei f 7 - s L » Tite = K c Ua 2p n E d ¿4 cid k; ai a r t N ES : s j S S i r *% pit / U C O LTEA R, n : V : gern wix ihm die :

mals vollkommen, wie schwierig es seyn würde, auf das einmal Ge- L A s Natbes ‘der Werkverständigen; die Regierung | entfernt, der Gegenwart das Erbtheil der Vergangenheit auftUrden Y auf das politische System der Verwaltung, als die angeblih mehr v. Trach, und von der andern Seite die Herrea Kemusat, Jau | vechtigkeit, die wir von ihm verlangen? Enre Herrlichke

schehene zurückzukommen; fîc empfahl daher auch die größte Scho- der L! e rderun mit all der Aufmerksamkeit, die sle ver- | und ihr die Hossuung einer besseren Zukunft henchmen zu wollen, } oder weniger divekte Ursache des herrscheuden Mißbehagens. Die bert, Duvergier de Haura! ne, Zhilecrs, (Huizot, WBannecon, | werden bemerken, daß ih mich aller Fragen enthalte,

nung und konnte hierbei um so. mehr auf die Klugbet der S N die e von Lyon, als der Kronprinz und der | werden wir uns vielmehr wundern, daß das Uebel nicht noch grè-Þ Grundlage dieses Systems if der Friede: Sie wußten dics, m. H. Cunin-Gridaine, Fulchiron, Dumou und Madier de Montjau, | che die allgemeine Politik der Verwaltung in Bezug auf ih!

behôrde rehnen, als diese unausgeseßt dée Angemeszenheit qu Gül- Pinilter die Stadt verließen : ihre Vollmachten hatten mit. den au- | ßer gewesen ist, und daß sich uns schon jcht 0h) B R Cle: und haben (Mana geen und gewiß hat die Regierung, in- Der Baron von Schonen ist nicht, wie die Blätter irrthüm- | künftiges Verfahren gegen Portugal betreffen; noch beabsichtige ich

tigkeit des Tarifs vertheidigte. Zu bedauern Var atb A ett Ferordentlichen Umständen, die sie verattlaßt, auch wieder cin Ende | mente der Sicherheit und Mittel zur A R N | dem sle pas er Lag untevstübt, vor Allem bemüht war, den | lh meldeten, zum Berichterstatter der Budgets-Komnuission, son- | den edlen Grafen jetzt zu fragen, auf welche Weite ex

eilig verbreitete Besorgnisse Über eine nahe bevorstehende Æufyeouug | d Der Erfolg war so, wie man ihn von der Erfahrung des | weit entfernt, cinen vorübergehenden Nothstand der 2evolu- F Frieden, als das einzige nterpfand für dfe Sicherheit der Kapita- |} decn zum Berichterstatter für die Civil-Liste ernannt worden, wärtigen unglücklichen Zusiand jenes Landes abzußelfen

des Tarifs, anstatt die arbeitende Klasse langllen ju T vie len Mars lls LMArteA durfte: und gestatten Sie mir, hinzu- | tion und der Regierung beizumessen, werden wir vielmehr inf lien und für das Wiederaufleven des allein durch die Furcht vor Uedecmocgen wird Hecr Thiers in der Deputirten: Kanimer Fch beschränke mich lediglich auf den Gegenstand der Anwer

ichten úber die nseiti der Arbeiter E E | E U R en o Vi ichen Ereignissen | de H jene wiederhergeitellten Freiheiten, so wie in“ demffß dem Kriege unterbrochenen Handels-Verkehrs, zu befestigen, den be- ; A De A N S ¡LLEN- ! 5 Z / : j E E e A

sichten Über die gegenseitigen Rechte der Arbeiter und de QUE n A M ter so vielen schmerzlichen Ereignissen | den durch Je lede erge Ce e U / A y De N D »/ zu befesllgel, den de feinen Bericht üubec das Budget abstatten: er bat denselben be- und behaupte, daß, da dieck betreffende Akte noch beseht,

¿t L LILOS T4 EA . fs Vez {zufügen / daß mitten unter f x j 6 . 2 S L I : Lo R N O ovp: ot die . j tebt ten O uellen ur die e Ne zur Vervesserun der a e der arbeite det &l [e : A inen er! zt uber as C MLge acstaticii; er not denselben be: f © % f E A Cd R erren Vortlbereiten ,- plôglich zwischen beiden Theilen eine Auf ; A GRE of T ‘selben dem | von dieser ecingefldßten Vertraue, die ergtedtgllel Z2Ue rur dieF fien Weg zur D ruttg age de enden Klassen eiuge- } i E S icht der Regierung ist, solche unparteiish in Anwendun gung vebanlapte, die endlich die Katastrophe des 21sten herbeiführte. | L A es Kbni dne E T seine | fünftige Wohlfahrt des Landes finden. So viel zur Vertheidigung Y schlagen Jn dieser Beziehung if uns erfaubt, zu sagen, daß, so- | reits gestern der Kommission vorgelesen, cin Geschäft, das den Mae Da ic Ada i vihe das: sold/es in: bein ermidbnte Sie sehen, m. H.4 daß wir mit Vorsicht zu Werke gehen wollten ; âlteslen S rhafte h hâtigen. Der junge Prinz hat, wie | der Monarchie und unserer Verfassung! J komme jeßt auf da¿P wohl im JFateresse des Staates, wie in dem der arbeitenden Klassen, ganzen Vormittag u Anfpruch uan A Falle nicht geschehen ist, so würde ih gern erfahren, worauf bici

dieselben Umstände aber, die daran Schuld waren, daß die Regierung | glänzenden Slgen legten Iu blefet Mrbbe an Reife Fenn es | Verwaltungs - System zu sprechen. Hat die Verwaltung bei den} der Friede die beste Erjparniß il, die gemacht werden kann, Nach dem Beispiele der Lyoner Seidenarbeiter haben au | Abweichung vom Gesche begründet ist.‘ den Tarif zu spât kennen lernte, um die Annahme desselben zu verhindern, ne D A Bzscaft ür die Zukunft des Landes. Nach | Anblicke des leidenden Zustande? des Landes die lhr zu Gebote sie: und daß die Entwaffnung das beste Amendement zum Budget ist. | die Holzhaver der Cantons Praulhoy und Auber:ve (Dep. der j Graf Sre h ertoiederce : ; ; haben uns aa, duxch eiue aas P ae S ollifio- dh Béekblguna dieser außerordentlichen Sendung, an die sich stets | henden Maaßregeln vernachlässigt, un Handel und Gewerbfieiß neu j (Beda Res R Be A E LOA Stimmen von der linken Seite: Ober - Marne ) eine Meuterei in den Wäldecn, wo fle arbeiten, „Jch stimme mit dem edlen Lord darin übcëcin, daß es jeßt Bemühungen, den Zustand der e obne bin: esc Be- | die Verantwortlichkeit eines Ministers knúpfte, haben die Dinge | zu beleben? Wirk bemerken zuvdrdersk- ¡Va Un e N : O i A A I Ce es ausfindig machen ! ‘) | begonnen und dringen auf eine Erhöhung des Tagelohnes; nach- | hier nichk darauf ankommen fann, ob die Aniperoungs - Lite eine en zie dnbern gera E N e def Tab 5 Minile- | wieder ihren natürlichen Lauf genommen. Die gerichtlichen Ver- aufgeklärten Kammer, wie diese, jenes atte Dorurl ets = Ulgee sassen | E eitdem vir ( as Staatsrader gelangt, war dies unser ersier j dem sle sich anfangs geweigert, zu arbeiten, haben sie eiuige nüßliche oder schädliche Maaßregel is, und daß. dieselve, so lange schuldigungen die: gewaltsame Abschaffung des Tarifs ie A vesand fs R eibteeb e und Vergehen haben ihren Fort- | kann, daß dîe Regierung sich mit den Angelegenheiten jedes Ein: Gedanke und das Ziel aller unserer Bestrebungen. Wir haben es Verwüstungen in den Forsten angerichtet, Genstarmerie T sie ein Landesgesey is, aufrecht erhalten werden muß. Der edie a U aao be ° e Empdrung darauf gef dre Uber 9ejonvere 2 Ls O D IE Tas s B S A ; A Ge zu dem Wohle des Privatmannes an:k erreicht, m. H, und eine nahe Zukunf ir is Í hieri A T A E A L ; ( E Z i 5 t E O r Sid tim Preis gegeben dâtte, wenn eine Empdrung Baranh Letis: | gang: pas Miniserium empfängt die Aufsch{tse, welche die Be- | zelnen vesGdfrigen dh e h ntgemeine Besie, beitragen müs | die grbbte Ermurbigung für ‘den (Gewergeiß- die sicherste Hie | Truppen sind an Ort und Stelle geschidt, um den Aufstand zu | (hey eine Vorassehung, welche ich unmtglich zugeben kenn 2815 nen würden, die etwa durch vertrauliche Mittheilungen die S 1 N E Be im lbe imme Rücksicht sowobl aüf ns | Man erkläre sich also deutlicher: welche Maaßregeln dieser Arrhätten wir} für den Handel und die reichste Quelle für die arbeitende Klasse unterdrücken. H. : die Einschiffung von Sruvveu in Sit Batetbote des-Keiegsauntes- schaften der Arbeiter entflammt haben möchten, bevor man noch A E ierung Als d die allgemeine Lage der Gemüther. | wohl verweigert? Haben wir nicht das Mögliche gethan, um un-Y lag. Um aber den Frieden zu vertheidigen, um selbst in dem Wi- Der provisorische Pcáfekt des Rhone - Departements, Herr ? Ramens „Lord Blayney‘/, anberrifft, #0 antworte ich darauf, daß Zeit gehabt, diese Leßteren Über ihr wahres Interesse Yar e, e Sabel R 1 CPEDOREN ist sein Wunsch, wie seine Pflicht. Fch | thätige Arme zu beschäftigen? Zeugen nicht alle Fhnen vorgelegt} derstande gegen patriotische Leidenschaften das Bewußtseyn festzuhalten, Gasparin, fordert die Maires desselben in einem Circular:Schrei- | unter den Pal etbooten des: Kriegsamtes ein Schif} dicles Na- Dies, M, ¿Ia dte nächste Urfache der E "Vie A Tbe u Gu dieser Erélärungen Grâuel- Scenen verhcimlicht. (Heseß - EntwüÜrfe von dem Geste, tin Handel wes Gerverbe Neues h daß nat patrtoti}ch handete, war ce Standhaftigkett nôthig, die Sté ben auf, den voni Uebelgesinuten verbreiteten Gerüchter: vou dem mens gar nicht existirt. Ew. Herrlichkeiten wien , daß ge- " weinen haben. Jch gehe jchk zu Ie D S Ina dés Krons Messen Sie diese Zurückhaltung, m. H, nicht etwa einer strafbaren | Leben zu verbreiten? Befragen Sie den Lauf dev Berathungen R Ÿ anerkannt N L e, E hatten den Kampfplaz durh- | nahe bevorjtchenden Ausbruche neaer Unrußen, wodurch die Ein- | gen drei Schiffe die Bestimmungett der Anwerbungs - Ufte i geschehener hal, urt rinisters veratilaßt wdrden sind. (Zeichen | Nachsicht bei; die Gerichtshbfe instruiren, wir ehren ihre Nach- | rer gegenw ärger E E e nere E At Ge M M e e Ba und nie auf DUTA R r v RUE wohner in fteter Augst und Besorguiß gehalten und das Wieder- | Kraft geseht worden sind, und daß diese Schiffe, nachdem fic mev- pritzen U De A ist durch die täglichen Mittheilungen, |} forschungen. Aber wir können nicht, ohne unsere Pflichten gegen S ea E: fentliche Fugen des Staate Vote vén Friedett tue mit Unabbdügigkeit us U und e Vik Aufleben des Handels und Gewecbfleißes in Lyon unmöglich ge- Ie Don: Ad E frer gegeber die e Die Aufflärung und Beruhigung der öffentlichen Meinung die gescllschaftliche Ordnung f geln LOE A E ee Ln N berúbut. Nicht von uns rühren jene po-Y nur unter diefer Bedingung bewilligt und angenommen. Dies hat macht wird, aus allen Kräften entgeaen zu arbeiten. Zie dia Gi ‘ntbAdizv diéeiven Sni lbe A N Ke gemacht haben, gleichsam schon zur Hälfte geldst: eine glückliche | verbergen, den 1e O L la d0 Tednuwölen mtf liulfcben Abschweifungen, jene spekulativen Pläne her , die in unse} uns den Muth gegeben, den Frieden zu wollen und aufrecht zu er- Die Gazette de France und die Quotidienne thei: | ay das Si atie int, welches ditt vitbtetl ice Benuinten-dck Fiieis Probe die wir unter bedenklichen H Le P e aegen E: Freiheit ‘der Desbokióntus des Gesches if, | ren Augen mit den Futeressen der arbeitenden Klassen nichts ge} halten, und wenn Sie sich der Drohungen und unheilvvllen Prophe- | len die Bittschriften von zwei Gemeinden des Departements des | alle Umsiände des Falles mittheilte. Die Leßteren entichiedei , daß der Oeffentlichkeit gemacht haben! Jn der That verdanken wir 2 sen V e eti der drei Juli - Tage das beleidigte Gesez | mein haven. Geseße über den Getreide-Handel, über den Transit} zeiungen! ertnnern, mit denen man uns angriff, fo werden Ste vielleicht Var an die Deputirten - Kammer mit, worin anf sofortige ZQu- | die Regierung geseßlich nicht das Recht habe, die Schiffe zurúckzu- dicser Oeffentlichkeit, daß das, durch jene plòßliche Kunde Vir Dn O eei dasjenige der beîden November- Tage das Gesez | über die Errichtung von Entrepots, Über Straßen, Kanäle und df} diesen Muth hdher achten, als denjenigen, Krieg zu führen. Diesen Muth sammenberufung der Generalstaaten, auf Wiederherstellung der | halten, und in Folge dieser Entscheidung wurden dieselben. frei ge- blicklich eingeschreckte Vertrauen sh mit etner die Pieteien nlèber- verleßte Es muß Jedermann daran gemahnt werden, daß die Ver=- | fentliche Bauten, auf Alles {tund wir PPDOEDE M) und w.des MNELIA l DeE Dagen 1E Denen entgegengestellt, die im Fnnern Aus- | alten Provinzen mit ih:en Freiheiten und Privilegien und über: | geben. (Hört! hört!) Die Bemerkung anlangend, daß sich Eng- O O A Ii i bede werbe sind indem theidigung des Éinzelnen auf der Vertheidigung der Landes- | das Feld der Theorieen betrifsk- 10 anen wir L Ae Ne Is ae die auf cinen allgemeinen Krieg haupt auf Wiederherstellung des alten Feanzösishen Rechts, als | länder zu fremdem Dienst haben anwerben lassen, #0 gebe t zu, gehalten und auch die Ungläubig EN W N ‘ch erbal- | Insti ionen beruht, und daß, je liberaler diese leßteren, um | guf diejenigen hingelentt, die lich an die Vervollständigung unerer ele ' mit dem Aus ande Langen, indem wiv mit Fhnen, m. H. ; Uber= der Quelle des Kuhmes und der Wohlfahrt dieses Landes, an- daß wir davon în Kenntniß gescßt worden stnd. Wir legten die uns unscre Revolution jeßt die feierliche Bestätigung dabcte® E a d ca teter auch die Geseße seyn müssen. Die | fassung und an die Reform unseres Strafgeseßbuches, wovon jene dur} zeugt waren, daß nach einem schnellen Wechsel der Ereignisse die traaëu ‘tvixd / in Bezug hierauf eingereichte Vorstellung und sämmtliche Neben- ten hat, daß eine \o heftige Krise nichts Über ste vermochte, daß sie | jo firenger und geac) B “eblichen Nachabmern ge- | die Charte, diese durch die Civilisation selbsi geboten wurde, knüpften} größte Gefahr für etn Volk darin bestehe, lïch auf der neuen Bahn, | Setragen wird. : 4 : A Umstände: dem General « Advokaten ‘und den richterliche Beäinten vielmche an der Hingebung der Armee und der National - Garde, Feist # Mevdtution S Lr ndent(fedêrltnuceine Emvdrung ge- | Wir habent geglaubt, daß, wenn das Problem der Erhaltung deisf die es betreten, zu weit fortreißen zu lassen. Dies is unser gan- Einige hundert junge Leute, größitentheils der medizinischen | dex Krone vor, deren übereinstimmender Ansicht zufolge für die so wie att der Kraft unserer Fnstitutionen, scheiterte. Der Herzog | schühßt werden, die ste verieumbLel, F zes System, und auch fe Jhrige , m. H, denn Sie haben es an- | Und der Nechts-Fakultät der hiesigen Universität angehorend, ver- Regierung kein Grund zum Einschreiten vorhanden war. Dies ist

_

1 i  j i uße Friedens i ichtiaite war, seine Lôsui r Allem von} | ' i riegs-Ministers am 25e egier | , Revolution | äußeren Friedens das wichtig\te war, scine Lèsung vor Alle j ) de von Orleans vétste m der Segen es R E ti Vi Búa Me V E E rangider Regierliigigeerr daG-Géseb ae Miederberstelluns der inneren Ordnung abhänge, Und îch ver: N genommen und zu wie? erholtenmalen gebilligt und uns dadurch saminelten ch vorgestern vor dem Pantheon und zogeu von dort | dgs Benehmen der Regierung gewesen, und ih bin überzcugt, My- aus Paris ade Ua O A Wo a 6 di A Bann s "evor mio diesen Bericht endigen, müssen wir noch eine dec | stche unter innerer Ordnung nicht nur die Stcherbhett unserer Stra: das Vertrauen gegeben, daß wir die Bedürfnisse des Landes befrie- | mit einer dreifardigen, mit s{chwarzem Flor nnmtwndeneu Fahne | lords, daß man uns niht den Vorwurf machen kann, das Geseh y i N Ez : e D 5 : [ 2 3 ; i 1 5 i i E 3 H g \ L i ite Frtedlic D u isatio ((: á i en, j b i “n E MWU f di è der J A , , . E. è L ch , e 4 t d T! R « +4 Prinzen E L'Rtaguer angeknüpft! wurden. Am 28ten wurde | ersten Bemerkungen , wozu uns die Lyoner Ereignisse Anlaß gaben, | ßen und Wege, sondern die feste und [I A a N A M e e g A O Di A vor das Hôtel, wo die Polnischen Generale Romarino, Langer: | suspendirt, oder partciisch gegen irgend einen Thetl gehandelt zu das Hi uar ad Tvevoit ‘verle t, wo die Zusammenzie- | wiederholen, nämlich diejenige, daß die Politik mit denselben nichts | rer neuen Fnilitutionen- Fch gi een DURENE N, T t ; R gech, e et 6 A j a f Ge bey A le Bi Dat mann und Suahde wohnen, um dieselben zu begrüßen. Hier | haven. Für jeßt habe ich weiter nichts hinzuzufügen, sollte aber Das Ua A “Und dîe Kerabrediag gecigneter Maaßre- | zu schaffen hatte, und aus dîcsem Gesichtspunkte betrachtet , bewei- Nationen gegebenc Bürgschaft , LAY die Ju 8 E on nen i De: A Ie R ap j 0 Abe A A Näâfii- | wurden mehrere Redeu und Gegeuredeu geha!‘ten, worauf die der edle Hraf späterhin den Gegenstand no I auf gehdrige hung Sid Ani einerseits das Ansehen der Gesche wie- sen jene Ereignisse nur die Kraft unserer Institutionen. Hätte aber Ung E S A E A 44 das s Prinij | Ede, otlde. dié Snéevessch Is E TusGangen N jungen Leute f{ch in derselben Ordnung und unter dem Rufe: a E S lege, O Ln fen, derherimstellen 7 andererseits aber auch neues Blutvergießen | auch wirklich Im Bra L eee M tue Etfbta e See Méalet000 fd e NeS fbrigen politischen Existenzen v sie ausscht , zu bewahren sucht, indem sie ihnen gemäßigte Forde- | Es lede Polen!“ nach dem Viertel Saint - Jacques begaben, Euren Serplichteitew und vor ‘den: Laride lkbnunen zu‘ rehtferti- N E ain 2 Ens R Eide | A P ergeftelle 0 Swandert geriacht bás trage “Endlich “versiche ich darunter die Aufrechthaltung deff rungen an die Hand giebt; ferner auf die mit Festigkeit fortgescz- | wo sle auseinandergingen. Wicjes Schauspiel yatte eine Menge | gen geeignet seyn werden.“ 2 e - . P , U ch + ) k ( 9 , L I, Z e J S b i i; h t es O 4e Abreise veigerdohnt PANS ivicbtige obe Es dd auch nicht cine Partei aufgetreren 1|, um die Früchte des | großen und flugen Combinationen in der Verwaltung unten Bemühungen / alle ehrgeizige Bestrebungen zurecht zu weisen, | Neugieriger herbeigezogen. Der Graf von Aberdeen erklärte, daß ihm die Erläute- ihrer Ahrelse beigew / ge f z

; j : ui Fi e ere erie Revolution uns hinterlast|ff indem ihnen angedeutet wird, daß freie Staaten nicht da sind, am Die hiesigen Studirenden wollten heute den obgedachtenBe- | ( c at R A A R E A L : R Bli 2 N E br man aber zu dem Glauben | den Finanzen, welche unsere erse Revokution "it ind ( 7 di Et / U | d i ged S T E C T E e en: ba: e Daraus blicb ihnen die Wahl, zwischen einem raschen Einzuge in Lyon, Unternehmens einznertren 1G men x O war, um= | hat, denen s Kaiserreich und die Nefiauration ihce Blüthe verF Reichthum und Aemter zu verleihen, und daß ste die Privat- Fn- | suc6, den sie vorgestern dem General Romarino abgestattet, in it Ai daß es die Absicht der Regi g g 2 R A n nine bit / ‘tuäct Widerstandes oder einer blinden | berechtigt ist, daß die Politik den Lyoner ) ar, „Kat | : au E E t e T L IRKCaTRE Be Mo h estern [ i ZDAE er:Regierung sey, die Bestimmun Ce B E len Voriicde cines verlängerten Aufenthalts | somehr muß man die rein gesellschaftlichen Umstände berücksichtigen, E und die die weite E s S nur Tn E dulrte 0s B eifant leidèn s A E n größerer Anzahl wiederholen; es hatten stch zu L G gen der Anwerdbungs-Akte in Kraft zu erhaiten. Hierauf n achte Neaetion- „und der weile E e aal i ‘aus dieselbe | ind. Für uns alle, meine Her- | sich zugleich die Mittel der Kraft und des Getungen®s “aubenf gegenjeitig ( ; beschützen. es ift das System, das du 1500 von ihuen versammelt; als sle aber über den Pont - Neuf ; a L

; u be- | woraus dieselben hervorgegalgen stnd. Fur uns / g! ; A A Nl E Die viele Au fchlin, R Zu ; D 3 z der Graf von Shaftesbury den Antraa, daß sih das Haus

or den Thoren, um. den Leidenschaften Zeit zu lassen lch zu e: | 1 es eine Gelegenheit se : e selbs den vierzchn Jahren der vorigen Regierung nih} die vielen von uns gegebenen Aufschlüsse, mit denen Ske sich zufrieden | jj T A S l 1 a, da n sänftigen, der Vernunft, die Oberhand zu L G Abit und igen O R ta, Un E ec Denn, Sn ir uns nicht, es auszusprechen un zeigten, uns Allen gemeinsam geworden ist; denn ohne Úbernommene G L N Mui E A bis zum 17. FXanuar vertragen möge, welches genehmigt wurde. S - e . 4 . 4 » Are 5 ( . Le L d 2 Es A Eu e, - » - L. Su, m N, ' E J 5 9 i x G # î - / ] - i E / fung, sich zu verkündigen. pra 140 Ae ion; e ba Klasse zu forschen , die in loyalen Händen nie eine Opposi- demgemäß zu handeln, die Bernichtung und selbsr schon die Cr Y Verbindlichkeiten - ohne Vorurtheile hier versammelt, haben Ste gen Uebergänge über die Seine geshlo}en und wurden von den Unterhaus, Sitzung vom 16. Dez. Herr War- erhielt - n N Ga t r Le Be Seite eistè:-das tions-Waffe gegen die Regierung scyn kann; denn Ste werden ge- | schlafung 1 A As kräftigen S um 4 d A gegaps 2 E A i S O eere e Linien-Truppen und der Municipal:-Garde zurücgetrieben burton überreichte eine Bittschrift der Westmiuker- politiichen \Prachen die mes L y f - úber; \ 5 die Verwaltung, \o gut als irgend | Europa uns beneidete, die es bewunderte und- nachahmke, und nua Fre Unter bun I ‘eignet, das Z ge- l - , Vit - g ; ; i / siminiter : politischen Volk herbei, um den Marschall darum anzugehen 4e E r Ger, den Wunseh “ind Ce TDiln At pen [didenen Zustande noch in einem großen Theile der Länder Europa's als das einzige Ueber schickteren Händen zur Ausführung Übergeben werden kann, dessen | Der Nedakteur der Tribune, Herr Marraft, hat si gestern A O angetragen L, keine N cal cional - Garde mobil mache, was auch allmältg un S 0g der Gesellschaft nach Möglichkeit abzuhelfen. Gestatten Sie uns | bleibsel unserer Eroberungen übrig bletbt, die Vernichtutig diejes adm Prinzipien aber, wtr stnd fest überzeugt, nicht ohne Gefahr für das | in dem Gefängniß Sainte-Pelagie geftellt, um die hatbjährige neuen eform: Î anzunehmen, welchckche irgend ene Mente oder Zeit mittels Königl. Verordnungen geschah. S h N batie indessen daß wir hier cinige allgemeine Betrachtungen über diese | nistrativen Driebwerkes, sage ih, würdenur Unordnung undUntergal 4 Land verändert werden können. (Beifall in den Centris.)- Auch Haft, zu der er verurtheilt worden , abzusizen, Während dessen Abgabe zur Bedingung des Wahlrechts mache. Ote. Herren jenige Theil der Lyoner Eluwohgerschaft, der B nur Zustand anstellen daß wix uns unumwunden über die geheimen | für die neue Regierung zur Folge haben. Man hat von den morali\ha}F sind nicht wir es, welche allgemeine, die ganze Gesellschaft interes= | wurde von der Polizei in seiner Wohnung in seinen Papieren John Wood, Oberst Davies und Sheil unterfiühten die ivre leîien lassen, verlegen Über Pen Von en R féran urúckzu- Einflüisierungen, wie über die dentlichen Anklagen, die man sich Bedürfnissen des Volkes gesprochen; worin hätten wir denfelbel Y fremde Fragen in Anregung bringen werden; denn bemerken Ste | ejne Nachsuchung angestellt, Bittschrift. Sir Robert Peel aber bemerkte, daß das Haus O danacp Unter den A S ltadeit “und Wiebe Lrbeischte in dieser Beziehung erlaubt, aussprechen. (Stimmen in der Oppo- | zuwider gehandelt ? N CIEREN Einrichtungen, die Wahlen, 00 n D At M ald P A N Dex Globe meldet, daß vor einigen Tagen 23 Frauen und | eine Bittschrift gar nicht entgegen nehmen könne, die unterieich- Fehren. ( : s ; ; S1 t D ; j g S nt) icival-Verfa je Nati: Garì i eser Bezie Lande an. Betrachten Sie die Letden de deren Vd - i N E E ; ; (4 fi : L : ee Mh ie 1llgeimeine Entwaffnung, bevor die Trupyen în | sitton : Vortrefflich! Jeßt wird endlich Alles zur Sprache kommen!) Municipal-Berfahung, ne Rational-Ga e Ne 4 A “D 1e E, die Syra 5 D «bri en Regierungen! Unser Recht Mádchen in die sogenannte Saint:Simonianische Religion auf: | net seh: „Die Mitglieder des Ausshu}es der politischen Natio- auer VoR A A - worüber man sich beschwert, | hung die gebieterischsten Forderungen vollkommen befriedigen. L ren Sie die Sprache be Ubrig ‘gierungen! Unser ) d Der Constituti l t in ei: | nal:Union, im Rathe versammelt.“ Man wtirde dadur eine î Bedürfnisse, ist mit Hülfe gr und unsere Pflicht war es, zu beweisen, daß die voruberge- genommen worden sehen. er Constitutionnel macht m ei- / | : ) °

al S j t j ¡chern , daß im Na- | F| es denn wahr, daß der Nothstand die Stadt einzôgen. Auch mußte man fich versichern , T | ß rúbe | | : tutionn ] 5 : Beau A Mare C4 eingetreten ist, fih von der Juli - Revolution herschreibt ? | ßer Vorsichts - Maaßregeln ,- welche der Nationalwúrde, cinc hende Roth, welche cinen Theil der Lyoner Einwohnerschaft so | uem Artikel seines heutigen Blattes auf die Gefahren aufmerk: solhe Geselischaft sormlich als eine Körperschaft anerken-

gewagter Vergleich geschlossen worden; | und der in mehreren Zweigen des gesellschaftlichen Verbandes | Friede, dieses erste aller moralischen

men der Regierung kein g OO ' / A ed man mußte ausdrücklich erklären, daß efn solcher in keinem Falle | e 5 ms j As Stan S - i ninder wichtigen Bedürfnisse, eine Befriedigung gewährte schrecklich irre geleitet hat, weder unserer Revolution, noch | san, welche diese auf die Veruichtung des Eigenthums gerichtete | Nen, „und er gebe zu bedenken, ob dies mit dem Sinne bestätigt werden würde und Day RaIt ee, UNLEgTE Se, M C R E S n M Sale l worden. Die der fortschreitenden Gui lia Le Fnfi j der von ihr gegründeten Regierung, noch dem System und | Lehre bei weiterer Verbreitung für die Gesellsczaft haben fönnen. der fürzlih erlassenen Königlichen Proclamation aegen die poli- fung verlange. Es bedurfte ferner der Enten Baba: ait M Ie zu Gebote stehenden Maaßregeln zur Verhütung und Ab- | tutionen, wie des Gewerbfieißes so nothwendige innere Ruhe dem Verfahren der Verwaltung, die stolz auf Fhr Vertrauen tischen Unionen tibereinstinmmend feh. Der Kanzier der lichen Macht - damit ‘durch e Ce e md lichen Kollision | húlfe dessclben vernachlässigt habe? if es ferner wahr, daß das ge=- | ungeachtet der unheilvollen Prophezeiungen in Bezug auf die Ven i, Schuld gegeben werden kann. Nach den verschiedenartigen Großbritanien und Frlan d. Schaßkammer stimmte mit dem vorigen Redner darin uüber- aa R e S ee dia 1dabre Dage der Ver= | genwärtige Besteuerungs-, so- wie das Finanz-System, worauf der | und den Süden, E L a sehen N ets E eo das M O E U ese A Parlaments Verhandlungen. Oberhaus. Siz- ein, daß man mit Entgegennahme der Bittschriften diefer Act De e U j ibr ältnisse dredi des beruht, die Krise vergrdßert haben? J es end- wenig Elemente des Bürgerkrieges, als sich an dem Rhetne C'einleuchken , day elt fsame cilmittel für diese ° . „1 sehr vorsichtig seyn müísse, indeß laube er, daß man die in Nede unas- Beamten Erkfundigung einzichen, um ihre Verhältnissc- | Kredit des Bundes Verve, E N n Md - i inem ri S 3sande ¿cigen. Wir haben dWin dem Gedanken der Ordnung und des Friedens zu suchen | zung vom 16. Dez. Der Graf von Aberdeen brachte (wie in L E R 2 eli 5 T N ir B ctragen ihren Einfluß gepbr'a rae E ena d Ukr 8 Be A Das A IIMIR Gs E ne A: E Ancciu Minidmés Beteit/14 D ah la dos pat Fis, Mde die a Politik dit jeßigen Verwaltung erien, Nr. 355 bereits furz erwähut worden ist) die Anwerbungen für Sere E E A SRCEADS 0E G Clanitht, did M IeRGefe Desen Se becl M R O crúbigende- Proclamatio- neren Verwaltung; die gegenwärtigen Besorgnisse und Unfälle ver- | rieth, unsere Zuflucht zu nehmen. Fch dg NOL R Dee IEY i M Ln Gee e P O Le ea MUAG E Dom Pedro zur Sprache. Nasen er Mee Zeitungs - Ars Sorläuifig niètizhehman 2 Miete Vin s A : e Lur

Marschalls d N i c D L Nag ho i: ir fasse : ‘teren F ber die Steuer. Wen ch aber Ul schen sollen un b e »rheit jeßt deutlicher als jemals } tifel s ächli (ekriiti ; d T LEIP0IO ) d A LLA ; nen, die nur Gerechtigkeit verhießen, S Ca a A O N tate vat M N R E Ma B uan R, Etwa Das iharen) R e N F empfinden ; denn die Lyoner Fnduftrie sorgt gerade für Bedürfnisse- N s A beamten A Ut: 15 Schaßkammer angezeigt hatte, doß sich na der zweiten Le- rung, in welcher die D n L MEVfali nenden ; De- Sie Ua B ea Beschwerden rlickhaltslos untersuchen! | der Gesammt- Summe des Budgets, wobei sie die außerordentl 9 die man nur inmitten eines tlefen tnneren und äußeren Friedens ¡Fch kann nicht umhin, zu bemerken, daß nach der Kdniglichen | sung der Reform - Bill das Haus bis zum 17ten Januar Geseßes offen und mit g d würdevolle Aufnahme fanden; | Wir wollen zunächst unsere Revolution und die aus derselben her- | cen , von ihnen selbst veranlaßten Ausgaben mit den ordentlich} fühlt; sie hat also bei ciner Stôrung der Ruhe Alles zu verlieren. } ckhroncede die Anwerbungen für dte Etpedition Dom Pedros thä- vertagen würde, ergriff Sir Robert Peel das Wort, um putattonen/ die As E tionai- Garde: der, bestimmte Befehl vorgegangene Regierung gegen diese Beschuldigung verwahren und | Ausgaben, welche reducirt worden sind, zusammenwerfen, genu Eine traurige Ecfahrung wtrd thr diese Lehre für lange Zeit ein- tiger als früher betrieben werden, und dies drängt mich zu der | (wie bereits in Nr: 359 der Staats-Zeitung erwähnt) itber den die Aufldsung der Lyoner He ‘die Zusammenzichung der Truppen : uns späterhin mit dem Verwaltungs - Systeme beschäftigen. Daß | um Folgerungen zu zichen und ein Urtheil zu fällen? Oder jen geprägt haben. Wir hoffen dtîes,/ haben aber dennoch alle Maaßre- Frage, ob die Anwerbungs-Afte noch in Kraft ist, oder néiht ? My- | Theil der Russisch: Holländishen Schuld, welchen England früher ciner allgemeinen E Ein ges des Kronprinzen in Lyon an | sich ein gewisses Mißbehagen fühlbar macht, gebe ich zu, muß aber | gründliheren Männern, welche die Umstände- berücksichtigen u geln getroffen, um zu verhindern, daß hartnäige Leidenschaften lords, wenn dieselbe noch in Kraft ist, -so kann ih nicht begreifen, | übernommen hatte, einige Aufklärungen zu erhalten. Es seh un- dies : war bas Sorte ; n F ines Einzuges, der unter dem | zugleich “erflären, daß die Beschwerden, die darüber in dffent- | der Verurtheilung die Prüfung vorangehen lassen? Aber diese 1 der Stadt Lyon die Feucht dieser Erfahrung entreißen. Die Re- | mie ein solches Verfahren erlaubt werden kann. Es kömmt in die- | nöthig, sagte er, die ursprünglichen Umfiände, unter denen die der Spiße von 26/000 da Jedermann in der ‘Stadt das Ende ei- | lichen Blättern erhoben werden, mir sehr Übertrieben schei- | sen sehr wohl, daß von den jeßigen Ausgaben die ordentlichen \glerung wacht; die verständige Bevdlkerung is gewarnt, die Gesebe | {em Augenblick nicht darauf an, die Vortheile oder Nachtheile jener | erwähnte Änleihe abgeschlossen worden sey, auseinandérzuset'n ; lautesten e e Dinge berbeiwünschte der Allen unerträglih | nen, und daß, wenn ih einen Blick auf die Gegenwart und | Folge cines me E A N sind, E A s In Saxe O L io) veebte Zee Nie Avosit Akte zu erwägen ; ich solite aber meinen, daß, wenn die Regierung G Leibe 2bUg Hátis nir daran, daß d Eittland A Fahre es a E Hv A ; Le ; U 44 7A it iede ; rbe tese ( 5 1 daß die atideren, die außerorde / ¿Dc ( c r S i l iener 2 i illi le die Auf V- R A “S T4 ; h T. und sogar schon für diejenigen, die ihn herbeigeführt- zu O D auf E ae weise, dein, O S T d iat L Ach ba a du ee bewilligt worden sind, um ain dieser schönen Stadt wteder beginnen werde. Môgett also alle Ge D iee vertnden ader Ade eigent taate E 1815 gegen Holland und Rußiand verbitidlih gemacht habe, die ver Strafe geworden war. Gleich nach seinem Einzuge O: ader bio Yor L reaus die fich aus einem vorüberFchenden ßerordentliche Bedürfnisse zu deckden und namentlich das heil[gute Bürger sh den Gedanken kief einprägem, daß für die Ver- T istvende Gewalt ausüben müßte. Fch mdcchte wohl wissen, in welcher Zinsen jeuer Anleihe bis zum Betrage von 2 Millionen Pfund entließ der Kriegs - Minister die mobilen S ri i E: ese ie Ce A Angriffe gegen die Regierung schaffen, ohne Bedürfniß der National-Unabhängigkeit zu befriedigen! Sie wiskesserung ‘der Lage der gewerbtreibenden und arbeitenden Klassen Eigenschaft Dom Pedro und seine Agenten in diesem Lande auf- | zu bezahlen, Um si{ nun zu vergewissern, ob England ver- nen -so baten Ss Ie Ee A unteschäftigten Arbeitern die zu bedenken, daß se dadurch die Absichten der Feinde unserer Re- | ferner, daß wir diese außerordentlichen Hülfsmittel nicht von nur von der Zeit, vom Frieden und von den Gesehen etwas zu | ¿utreten meinen, da sie so offen das Gesch verleben. Jch für mein | pflichtet sey, diese Zinsen noch fortwährend zu zahlen, müsse gletch traf e Fen t "Arno Alle dringend erforderlico | volution selb| vegüniigen. Doch sollte die Sprache der systemati- | Steuerpflichtigen verlangt haven. Jn der That, m. H, aus wiFerwarten is; mögen sie in das Glück Frankreichs , in die Fürsorge | Pheil betrachte sie nur wie Privatleute, die verflichtet stnd, das | man auf die ursprüngliche Art der Berpflichtung zurücfgehen. Laufbahn S4 d iden 106 regulirt. Feder, ‘der der | schen Gegner der jeßigen Regierung die Vertheidiger derselben auf | cher Quelle hat die Regierung die 225 Millionen des außerorde"} der Regierung und in Jhre Weisheit, m. H., Vertrauen seßen. | Geseß des Landes, in welchem sie leben, zu achten. Es is nicht zu | Da ergäbe sich denn, ‘daß ausdrüctlich festgeseßt worden seh, daß gewTekenel Ausgaden hörte, ward einer strengen Aufficht untec- | die Gefahren solcher unúberlegten Vorwürfe aufmerksam machen. | lichen Budgets von 1831 geschöpft ? Ste hat die Staats}? Auch sehen Sie, daß, wenn es im Augenblick der Krise selbsi un- leugnen, daß in der Art und Weise, wie in der Thronrede von der | England nit ferner verpflichtet sehn solle, jene Zinscu zu ent- Stadt Lyon O e einen interimislischen Bräâfekten ein. “Der úte | Nichts beweist uns deutlicher, daß wir einen Fehler begangen ha- | sten verkauft und eine Anleihe gemacht. Der Verkauf )! sere erste Sorge rvar, Jhnen den Stand der Dinge agusetnanderzu- | Rückkehr des älteren Zweiges des erlauchten Hauses Braganza ge: | rchten, wenn die Belgischen Provinzen ven dem Köntareich worfen. Man E le ie Termin für die Entwaffnung feitgestellr, ben; als die Freude unseres Feindes, und wahrlich, die Gegner der Staatswaldungen hat den Vortheil, daß dieselben jeyt in 0 F seen, ohne außerordentliche Mittel von Jhnen zu „verlangen, es prochen wird, etwas Dunkles, Geheimnifvolles und Orakelmäßiges | S Ea L tééitat b R Le T AER De Dezember wurde 4 ae cine #9 befriedi ende Weise vor ih, daß | Revolution lassen es an solchen Winken nicht fehlen. Wix wollen | Hände der Privat - Fndustrie gekommen find, und die anl eßt nach Beendigung dieser Angelegenheit uns Bedürfnis ist, Fh- liegt. Wenn man bedenkt, daß die Rückkehr jenes Fürsten {hon | 2°“ L Je Ls R U, A T e0e Zom Zten U T ide ie (Gewehre abgeliefert worden sind, als | gerecht seyn. Nicht die Politik allein sollte den Anhängern des | he hat, wie Sie schen, unseren Kredit wahrlich nicht F nen für die Unterstühung, die Sie uns durch eine wohlwollende | or mehreren Monaten und noch während der leßten Parlamemts- | I R R O Ee €e. MEO Le Ret en E R LY N in diesem Augenbli t D 4839 an "die ‘National-Garde vertheilt | gegenwärtigen Zustandes der Dinge eine andere Sprache eingeben; | schwächt. Was die unter einem früheren Ministerium einge{uh Jnitiative gewährt haben, zu danken und Jhnen zu den erlangten | Session stattfand, so ist es nicht wenig befremdend/, daß dieses Er- das Recht zuerkannt, seine inneren Angelegenheiten [eLON, dul O Hi ále bedürftigen Arbeiter wurde cin provisorischer | die Wahrheit sollte mit der Klugheit Hand in Hand gchen. Jn | Steuer betrifft, so ist eben so bekannt, daß ste keine neue Au flag! Resultaten Glück zu wÜünschen.// (Beifall) cigniß jeßt auf eine so förmliche Weise angckündigt wird. Warum ordnen, und dadurch die Trennung de saclo be tatigt. * iun wurden. Für die R bildet NDer Minister verfügte einige uner- | der That, m. H., erinnern Sie sich, was wic lange vor der JFuli- | sondern nur die Verwandelung etner indirekten Steuer tun el Auf seinen Pla zurückgekehrt, wurde Herr E. Périer von sprach der edle Graf nicht von der Ankunft des älteren Zweiges | wünsche er zu wissen, ob England den nächflen Zinstermin bez U ter tg g e und bestimmte die Garnison von Lyon. | Revolution. und \chon damals voraussahen und vorher verkündig- | direkte is. Mit Ausnahme der 30 Zusatz-Centtimen , deren Erb! einer Menge von Deputirten umringt welche sie lebhaftesten | des erlauchten Hauses Bourbon? Man muß wohl erwägen, auf | zahlen oder unter den gegenwärtigen Umständen die Genelhmi- Laßlidhe L en wurde nah einer nochmaligen Musterung, | ten, als im Jahre 1825 in England dke Handels - Krise ausbrach ; | bung mit dem Ende dieses Jahres aufhdrt, sind die Steuerpflid h Glü ng _& U M J Dévutitie Lex Q 8 welche Weise Dom Pedro nach Europa zurückehrte. Sie wissen, My- | gung des Parlamentes dazu einholen würde ? Seiner Meinung Zer e ey Prinz an einige Regimenter Fahnen und Standar-= hon damals prophezeiete man, daß diese Krise allmälig den ganzen | tigen mit keiner erhöhten Auflage, mit keiner neuen Abgabe i i siti wunswe an A O eten. Es E L Li V DPPo7 } lords, daß er aus scinem Reiche vertrieben wurde, daß er sein eigenes nach, sey der Schab nicht berechtigt, die Zahlung fortzufctzei, ten, #0 wie an die Militairs, die sich in Lyon ausgezeichnet hatten, Kontinent heimsuchen würde; schon damals wurde bewiesen, daß | stet worden. Man spricht immer von einem Budget von 14 i sltion schienen sich über das von ihnen zu beo achtende Berfahren } (and verließ, und daß er als ein Flüchtling hier ankam Jch weiß } Dex Kanzler der Schapkammer bemerkte, daß es allerdin:

l ; i i - | ‘di i y i erre i 150 i : diese Zahl ifi aber eine reine Erfindung; ste dru mit einander zu berathen. Jn allen Reihen der Versammlung |} Fherdies, Mylords, daß dieser Fürst nah Europa zurückehrte, ohne Bf ei R , S

3 nigs Belohnungen agustheilte, in thre resp. Kan- | die Production den Verbrauch auf eine Besorgniß erregende Weise | 1500 Millonen:, G j A0) S M } ; Überdies, My e ] eine Richtigkeit habe, daß England eigentlich uur so lange ver: tonnleungen quedtgesdiE L Belohnungen, Ee E Ie iemus der. Gabel Tn0abas 6 châf N ‘best Borsic 4 d für d O ee delle ubt ein étvlteter E j A E Une Mode Biuseegung, Here E O gens, eee seindselige Absicht gegey Feen A p pflichtet 73 die ibénén Zinsen an Mußland zut bezablen; als ren, waren wohl verdient. Die Armee hat, in dem vorliegen- } den Patriotismus der Fabrik-Jnhaber noch beschäftigt wurden, diese Vorsic n jur Hen G p Au Ge, A g N cte vi er und seine Freunde noch mancherlei Fragen an das Mini: | im entferntesten den Mente zu p N g gege enselben U | Zie-Belgischen Provinzen mit Holland vereinigt wären. Alle den Falle, - ein großes Beispiel , eine nützliche Lehre gegeben. Letzteren für thre baaren Auslagen nur noch thre Fabrikate in Händen nisse hewt gten QUUmeEs M U Eb Qui Mar 4g liche 9 g abel sterium zu riten hätten, und daß sle dieserhalb am nächsten führen. Fn dem Augenbli aber, als e e en Gd: Plan et- frälblee Uimerbandlungen . und der darüber gepflogene Büief: her auch ein Theil der Lyoner National - Garde hat seine | hatten und auf diese Geld aufnehmen mußten. Dies war die Lage der | 1831 is 1172 Mill, worunter 225 Nl r gu port iche Ausg (0 Montag gehört zu werden wünschten. Herr C. Périer erklärte j Abenteurern und Spekulanten umring / ie ihn in p ps E g a e ar geb logene' Briefs Pi it eine dernswürdigen Hingebung | Dinge, als das Land plöhlich von einer Revolution überrascht | die Zahl’ des ordentlichen und außerordentlichen Budgets für "V ch hiermit ei Ad NA ch udels-Minister legte | ner Expedition gegen Dom Miguel hineinzogen. Was n Be- | wechsel bewiesen aber, daß die sicht dieser Klauscl wäre, den e, R en MaA Vie ufgabe des bewaffneten Bürgers wurde, die, wie rechtmäßig sie auch an sih war, doch die unaus- | beträgt 1097 Millionen; ziehen wir nun von diesen beiden Budge Male D édes KolleGesis L NOA id artet el Be; zug auf die Absichten Dom Pedros gesagt habe, if zuverlässig, denn | Kaiser von Rußland von jedem Versuch zur Trennung des Kö- in der Vertheidigung des fe 1 mit B baker aren “f Jh: N alla die Einstellung, des Berbealscbs und die Ust@hyes Ur 099 Milfiolten, Und beide ‘Zablên “inb vei weihen range putirte zu der Debatte am Montage einschreiben ließen, Das STIA E n Bat E anae, e L Se L dite in t R Unt S Under Lene

er j all wir müssen es mit Bedauern sagen , find Fh=- er Ka / L : ; N e: M T A f j { 7 ini t 5 ä aher fragen mussen, nter den Umständen, tzter 1 die Borde ahrhelt schuldi )_ hat sih gegen das Geseß, } chung der Arheit, nah sich ziehen mußtez wozu noch eine blinde als die in den leßten Fahren dex vorigen Megteruig hetvils Ta M A LLLOE 19 groß, dek D un Diese Unterhandlung wiede HgOrs n ea e Englische Tig R welczen die Trennung flattgefunden hatte, Rußland die Zas gegen das Váterland - gegen sich selb| vergangen. Nachdem der | Furcht/ ein herechneter hler Wille, so wie die Nothwendigkeit Kredite: Man hbre e auf, {n der angebl Pen ú chbhi 12 Jo h N mie Mühe vers nd ch wachen fonnte, f ent er lbst rung sh wetgerte, an deim B he deim n UO r tett deute | lung dex Hinsen mit Ehren und der Verechtigkeit gemäß vors Kriegs-Minister allen tenen Erfordernissen Venuüge geleistet, erließ | fam, viele Geschäfte und Hasidels Unternehmutnget, bie \chon seit | Steuern den Grund e Noth u i E AA e r ie wi B zu Fride gebracht uns den ese a Sntwurf se L lich waren vor mettem Bu ite cinen Byudoy fretmdsehafellehes | unthaifen inne! Sey es etwa der Munch Etglants gewesen; ry och einen leptèn Beschluß, wodur) hen TDar!f über hâs évbeitfe bem Fahre 4825 medy ahey wenlgex verwlckest waven, seht anf | vehihtgen des Berwaseung für einen Nugenbiien gellhre N nitgetheils hafttez sollte nah Uber den Antrag 99 Wiconite o! } vuitatit Dom Pedros lis Bezug nuf fetten NIieBer Freten bth afte y :

Ld Ld á