1875 / 118 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

@ 6 Liverpest, 21. Mai, Nachmittags. (F. T. B.) Mehl 0: D2-15: Q: Rother Früähjabrsweizèn 1 D, 26 C. Mais (ol¿ General-Verzammlungen. i f E (Baumwollen-Wochenbericht.) mixed) 90 C. Zucker (Fair refining Muscovados) 8, Kaffee (Rio-) Vereluigte Ruhrorter und Mülheimer Dampfsohlepp- N -

174. Schmalz (Marke Wilcox) 15} C. Speck (short cloar) 124 C, sohlffahrts - Gesellsohaft, Ordentl. Gen, - Vers, zn Aa j Getreidefracht 6}. : Ruhrort, Woche. New-York, 21. Mai, Abends 6“Uhr. (W, T. B,) ; Hallesohe Masohlnenfabrik nnd Elsen les j Woche. | M B M mmollen- Wochen b 9 ms s Tes in allen Unions- Ordentl, Gen.-Versamml. zu Halle a. 8. R : d en 18, „„ Ausfuhr nach England 34,000 B, nach dem Kon- l Deuts0be Elsenbahnbanu - Gesollsohaft. 0 dent], : 44 Wochenmumsatz . . . dla è tinent 24,000 B, Vorrath 378,000 B. Gen.-Vers. zu Berlin. an 5 / n desgl. v. amerikan. . . Berliner Stadt-Eisenbahn. Ausserordentl. Gen.- Vers,

dagl. für Spekulat. „. . .. . Berim, 21 Mai An Soblachiviaa war aufg:trieben zu Berlin; s, Ins, in Nr. 116.

» » Export . . . - Rindvieh 205 Stück, Schweine 697 Stück, Schaafvieh 1204 Stück, _ _Auswelse von Banken ete. j pre 0 6 s » » Wirkl. Konsum . . | Kälber 795 Stück. Wooben-Uoborslchten per 15. Mai von 2 deutschen Zettelban- i I 00 unmittelbar E. ea oerlim, 21. Mai. Fleisohpreiss auf dem Schlachtyiehmarkt ken; s. unter Ins. der Nr. 116. 4 S V ITKUOHOr IEDOE ela g «gf, s | höchster mittel niedrigater Bergbau-Gesellsohaft Pluto bei Ess0n. Bilanz per 31, Doe- d fe

Import der Woche... - : | Sindvieh pro Ctr. Bchlachtgew. Mark, 48 Mark 36—39 Mark, | znmber a. p. ;- 8. unter Ins. der Nr. 116, S o ee À i C | Sohweins pro Ctr. Schlachtgew. 62 , 06 A O L Gesollsobaft für Spinnerei und Woberol in Ettlingen. Bi- davon amerikan. . . ¿ ., Gt | Hammel pro 20—23 Kilo. 20, 23 s E lanz per 31. Dezember 1874; s. unter Ins. der Nr. 116.

Bchwim. n. Grossbritannien „.. ..,, 20,0 | 94,00 Kälber: Handel flott, sehr gute Preise. „_, fünmdigaungen und Verleozungen. D % s ; 4 GATON Bea L ae O E o Könlgliohe Rentenbank für dio Provinzon Saohsen und G Das Abonnement beträgt 4 „« 60 S a ale Post-Anstalten des In- und Auslandes nehmen |

Paris, 21, Mai, Nachmittags, (W. T. B.) Einzahlungen. A doll Nammern der Schuldyerschreibungen ; 8, . für dos Viecteljahr. e Fe Bestellung anz für Berlin außer den Post-Anstalten Z ¡ j | Insertionspreis für den Raum rinec Drumzeile 30S A Os auch die Expedition: 8SW. Wilhelmstx. Nr. 82, |

Produktenmarkt, (Schlussbericht.) Weizen rubig, pr. Mai . ; i i i - 2 . Septe -De- Posen-Oreuzburger Elsenbabn. 10% auf die Stamm- und Ausreichung von Aktien ete, ; p

bor Di gei 24,00, pr. Juli - August 24,75, pr. Septomber-Do h x Bergban-Gesellsohaft Pluto bel Essen. Couponsbogen III, E M den 24, Mai, Abends, 1875. .

zèmber 24,75. Mehl fest, pr. Mai 53,50, pr. Juni 53,50, pr. Juli- | Prioritäts-Stammaktien mit 30 resp. 60 A abzüglich 5% Ziasen Ï 1-Woseuis L ] d enl lest, pr, Mai 53,50, p P der bereis gezahlten 70%. bei Jacob Landau in Berlin, Serie der Prioritäts-Stammaktien ab 1, Juni gegen Rückgabe der

August 54,50, pr, September-Dezember 55,00. Rüböl fest, pr, Tal bei dl T A4 L é ? 2 i; alons bei der Gesellschaftskasse: s 2 | H ÉA i

AN Be9 8D 75 “Au 9:00, M S R Ee Ae Auszahlungen. E Norfilintnake Grunakraite eie M 2 der N G 118, Ber [i N, Montag, êzemver 82,75. Bpiritus matt, pr, Mai 52,75, pr. Juni-Augus Germanla, Lebensversloherungs - Gesellsohaft zn Stettin. | Aktien bei der Kasse in Berlin; s. Ins. iu Nr, 116. B E 6 4

E 4 L V0 Df 12 % Dividende mit 36 Æ ab 1, Juni bai der Kasse in Berlin ; : Eisemnbahn-Einnalmaezu, L x h A vén : : i ; D FEMSESHZTS, Taj % BO: 0 fe 7 4 B s 8s. ns, in Nr, 116, E Württembergisohe Staats-Elsenbabuen Im Apr1 1,354 983 ü Se. Majestät. der König haben Allergnädigst gerußt: Olivier Louis Julius Pavelt zum Kaiserlichen Regierungs- Gesundheitspflege, oder statt der leßteren aus dem Gebiet der Psy- Wei N L D R, h pas 1E 6 6d H O 1s _ Nähmasohlnenfabrlk (Frister & Rossmann). 3 % Dividende | FI, (+152,184 FI), bis ult. April -4,707,047 F]. (4-406,948 Fi). B Den Post-Direktoren von Beerenberg zu Weißenfels | und Baurath in der Verwaltung von Elsaß-Lothringen zu er- | chiatrie zu entnehmen sind. S A E ta 4 50 "L E 33.50. Laa t 9 Pud eq 1250 "r | mib 9 M ab 25 cr, bei der Deutschen Genossenschafts-Bank von Hoeslsho Ludwigs Fisenbahr s e Lug Arie Alto. Sérezken-- M ——und Steflmuchezu Sfölp in Pommern, fowie dem Ober- | nennen, sowie dem Kaiserlihen Regierungs- und Baurath Bei der gerihtsärztlihen Aufgabe ist jedesmal zugleich die Be- O L O R ononas (P End), aag 1900, pr. |- Sörgel, Varia Ms in Bedin. ee eem Dividezle aug | 282,008 A (F80,T70 6); bis ult, April 3,446,571 A (4-257,681 M Postkassen-Rendanten, Rechnungs-Rath Balcke zu Stettin den | Spannagel zu Colmar die nahgesuchte Entlassung aus dem | arbeitung eines fingirten forensischen Falles, der sih auf den Gegen- T S L O: ¿„ Borsbau-Gosollsohaft Pinto bel Esson. 10% Dividende auf | 6). Neue Strecken: 135,575 M (+6828 M); bis ult, April j - Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Shleife; dem Iustiz- | elsaß-lothringischen Dienste behufs Rütritts in den pr sischen | ftand der Aufgabe bezieht, mit vollständigem Obduktions-Protokoll New-York, 21. Mai, Abends 6 Ur (V B) U die S tamm- und die Stamm-Prioritätsaktien und fällige Zinsen der | 484,451 M (4-22,990 M). : Rat d Notar Ioh t t Cr n d St d- St L dio gi heil 5 Preu et und legalem Obduktionsbericht zu verlangen. Waaronberioht, Baumwolle in New-York 164, do, in New- | 6% Partial-Obligationen ab 1, Juli bei der Filiale der Mittoldeut- ChorhosSs!soho Flsonbahnon. Im April 82,111 % (+11,720 |} Math und Notar Johaentgen zu Côln und dem Steuer- | Staatsdienst zu ertheilen. ÿ. 9. Die Ausarbeitungen sind spätestens fechs Monate nach Orleans 153. Petroleum in New-York 124, do. _in Philadelphia 124, | schen Kreditbank in Berlin; s. Ins. in Nr, 116. _AM.); bis ult, April 301,976 M (+-49,121 M). j f Empfänger und Stifts-Rentmeister, Rechnungs-Rath Ma nger Se. Majestät der Kaiser haben den Gemeinderath Dr. Empfang der Aufgaben dem Minister der Medizinal-Angelegenheiten a t ga R RAN I E E E i zu Siegen den Rothen Adler-Orden vierter Klasse; sowie dem | Wen zinger, Kantonalarzt zu Molsheim, zum Beigeordneten | mit der Versicherung des Kandidaten einzureichen, daß er sie, ab-

Köaigliche Schauspiele E | Frl. Ella Sandorié vom Friedrich-Wilhelmstädtischen | 1) Litt, A. à 1000 Thlr. (3000 4) 56 Stück, nâm- | die Inhaber folgender, bereits in früheren Terminen i früheren Schulzen Heldt zu Marienthal, im Kreise Greifen- | dieser Gemeinde zu ernennen geruht, geschen von den dabei benußten literarischen Hülfsmitteln, ohne ander- s \ q S L ; n. Moi « | lid: Nr, 102 349 362 478 823 829 949 1083 1245 Ñ 5 N E R N - agen, dem ehemaligen Gemeinde-Vorsteher K i Gs T ; weitige fremde Hülfe angefertigt habe. fel 0D Sibzebnie Worficga aus, G, Bor, Theater, fowie des Hrn. Franz Reinau vom Herzoge | lich: Nr 9 362 478 823 829 949 1083 1245 | ausgeloosten Rentenbriefe Litt, A, bis V, welche H hag h gen Gem Vorsteher Knaus zu Krinkelt, Dem Gerichtsassessor Dr. jur. Paul Kayser in Straß- g R a ube und leserlich gesdrieben, aud , ö f D

lichen Hoftheater zu Meiningen. 1318 1336 1417 1485 1645 1839 1869 2059 2123 | bitber ) iht realisir S Ti / î reise Malmedy, dem Ortsvorsteher it : : t Ce ] : D Preises, Mt aua elébencn: Able o Wel Montags Dieselbe Vorstellung. 2165 2635 2922 2971 3688 3977 4200 4430 | 1, Rentenbrinte Me L F Rice Éternitders, S Dr G E 5 Wollmicgedt, burg if die naGgesuchte Entlassung aus dem Iustizdienste des | geheftet und paginirt sein und eine vollständige Angcbe. ber benußten Freischüß. Oper in 3 Abtheilungen von Friedrich Krolls Theat A E G A ires Fs an e 9019 f pro L, April 1867 Lité. D, Nr. 7590 7613, F im Kreise Eckartsberga, Laub zu Lossa, desselben Kreises, und E E S A Mb G E Kind. Musik von C. M. v. Weber. Anfang 7 Uhr. E R 7243 7292 7309 7431 T4341 T1860 20206 004 f 1! QE ber LNer 1867: Lit A, Nr, 4825, o, pro F Spies au Rüpleben im Kreise Nordhausen, sowie dom Magazin= | ——— _ _ R_ ——— §. 6. Nach Ablauf der sechsmonatlichen Frist werden die Ar- Die hermanent resexpirten Billets haben keine Spuntag: Der stolze Heinrich. Vor und nach 8085 8194 8203. 2) Litt. B à 500 1869 A iti I B, r. 1835, d. pro 1. April f Auffeher Stolzenwaldt zu Königsberg i. Pr. das Allgemeine Das 18. Stü ichs- beiten niht mehr zur Censur angenommen, es sei denn, daß besonders Gültigkeit. der Borstellung Coucert und brillante Beleuchtung | 8085 e EIRAa d Ib B, O00, Div. 41869) Litb, D, Nr, 7083, Lit, V Nr. 12619 12622 Ehrenzeichen zu verleihen Das 18. Stück des Reichs-Gesehblatts, welches heute aus- béscheitiigte Gründe zu einer A ' N (e E ANF Ba Schauspielhaus. (136. Vorstellung.) Awtzehnte | des Sommergartens. Anf. 53, der Vorst. 61 Uhr. (1500 M) 15 Stück, nämlich : Nr. 126 213 923 12623, e. pro 1, Oktober 1869; Litt, C, Nr. 2743, renzeiWen z fe gegeben wird, enthält unter S tr Sg 6 E treffe E nt vâgi ie Prm f dey n E von Heilbröun. Historisches Ritter-Schausp ‘el in Foltersdoríf-Theater. 806 L Ta Be e Litt. C. A 100 Thl, 1; Oftober 1870; Litt, C. Nr. 2151 2808, h. pro Z Se. Majestät der König haben Allergnädigst gerußt : 1875; unter : Wer die sechsmonatliche Frist bezw. die bewilligte Na(frift nit 5 Aufzügen von H. v. Kleist. Anfang halb 7 Uhr. Sonntag: Gastspiel der Frau Lotte Mende P ne 1160 O U S 1S4s Tae 2a Á UDE, 1871; Litt., L: Nr. 1064 4472, Litt. D, A Dem Kaiserlich und Königlich österreihish-ungarischen Hof- Nr. 1073 den Vertrag zwischen Preußen und dem Deut- innehält, darf hôchstens ein Jahr nah Ablauf derselben sih neue Die permanent reservirten Billets haben keine | und des Frl. Lange, 9, Auftreten der englischen 1791 1814 1915 2048 9068 AE e 2208 1696 0 G Po +4, Oktober 4615 Titt A. Nr. E und Ministerial-Rath von Teschenberg im Ministerium des schen Reiche übex die Abtretung der Preußischen Bank an das Aufgaben erbitten i Gültigkeit. Me elgese aat des Hrn. Holzer und Frl. Spinci. 93881 2914 2033 3048 3104 3293 3688 aus is 1872. T L gur. 1862 4219, k, pro 1. April lt Kaiserlihen Hauses und des Aeußern den Stern zum König- Deutsche Reih. Vom 17./18. Mai 1875: und unter & 7. Die Probearbeiten werden der Wissenschaftlichen Depu- Nur vorsichtig ! Nachbar Bismark | 7 DLUO C DAUD D ( A E A Mr, 9215, Litt, C. Nr. 6089 7821, 2 lichen Kronen-Orden zweiter Klasse; dem bisherigen Sekretär der Nr. 1074 die Bekanntmachung, betreffend die Ernennung tation für das Medizinalwesen zur Beurtheilung vorgelegt und von

Montáàg, den 24. Mai, Opernhaus. (128. Vor- g! Hierauf: Da 10A 4A Q SE BE YC E / ; : j 7 ck h 4174 4230 4264 4647 4692 4940 5235 5521 5645 | 1. yro 1. Oktober 1872: Litt D N 1 B E mae ; ; Z 2, E 4 Us L g E, stellung.) Martha, oder: Der Markt zu Rich- | Dann: Aeuuchen vom Hofe. Zum Schluß: Die 5676 5846 5878 61737 6526 6550 6562 6764 6849 aeA L April 1873: Litt B R Ms ol s Kaiserlich japanischen Gesandtschaft in Wien, jeßigen Attaché bei der Bevollmächtigten zum Bundesrath. Vom 14. Mai 1875. derselben mit einer motivirten Censur dem Minifter der Medizinal-

mond, Nomantisch-komische Oper in 3 Akten. Musik | shöue Galathea (Ballet) Ka HRAAOAT S B AG T R S 2 Top 198 9 Xroî ; Angelegenbeite îickgereicht L Ne L j nas el), 7056 7060 7313 7327 574 7637 7866 8147 8204 8259 | n. pro 1. Oktober 1873: Litt 4 9 dem Kaiserlichen Geheim-Rathe zu Yedo, Freiherrn von Siebold, Berlin, den 24. Mai 1875. ngelegenheiten zurückgereiht. : Kaiserl Rie Abaaie R Sea i S BE Gei aden A 0350 8378 8390 8538 8548 8740 8854 8961 9098 9166 | Litt. C, Nr. 7191, o. pro 1. April 1874 “Titt. } den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse; sowie dem Vize- Kaiserlihes Post-Zeitungs- Amt. vantibet zu e n Me tbeilt bar, Arfienuglen: so B d E G Q ( g i. G., D 9221 9792 9888 10260 10492 10588 10807 11128. | Nr. 1932, Litt D Nx: 2991, - p. pro 1; Oltober L Konsul des Deutschen Reichs, Bronn zu Port Said, und dem Kandidat zu den übrigen Prüfangsa»snitten zugelassen. a E 3 E É National-Theater. 4) Litt, D, à 25 Thlr. (75 6) 65 Stüûck, nämlich: | 1874: Litt A Nx“ 4892 1721! V: pro 1. Oftober 5 “nal : taolheurfa. ¡3p Wird eine der Arbeiten „ungenügend“ oder „s{lecht“ befunden, Schau'pielhaus. Zum Besten der Unterstüzungs- n e 1/4) Litt, D, à 25 Thlr. (75 M) 65 Stü, namlich: | 1874: Litt, A, Nr. 4895, Litt. C. Nr. 850, Litt. D. p Königlich bayerischen Polizeibezirks-Kommissär Gehret zu fe f tederbol d dem Kandidaten {e nah kasse des Vereins „Berliner Presse.“ Zum ersten Sonntag: Hanns Iürge, Schauspiel in 1 Akt | Nr. 293 728 1203 1260 1295 1577 1700 1743 | Nr. 4219 6761, Litt, E. Nr. 12672 12673, q. pro Á München den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse zu verleihen. js A a N he S midi g ift E 3 M E S S & hr Male: Der verlorene Sohu. Lustspiel in 1 Att | dn C. von Holtei. Aennchen vom Hofe. Shwank | 1985 2095 2106 2144 2153 2268 2423 2585 2745 | 1. April 1879, 1e Le Nr 1925 2087 2432 3012 [l Lait : Königreich Preußen, 1 fallen ‘um Daa, Ableut dersreon auc E Ls, Mm 2 Sopran von Max Ring. Jn Scene geseßt vom Direktor | Nit Gesang in 1 Akt von Jacobson. Er ist uicht | 2809 2908 2958 3039 3190 3387 3419 8679 3881 | 3706 3986 5336 5973 7134 7142, Litt. B Nr 543 / Se. Majestät der König haben Allergnädia| geruht: C, Matiotia R B zu f E R A 7 amt Et iee S R O ETEIR, Hein N 3 cifersühtig, Lustspiel in 1 Aft von A. Elz. Das | 4008 4064 4124 4270 4282 4296 4397 4430 4644 1140 1262 1857, Litt, C, Nr. 97 501 1214 295389 Se. Majestät der nig Yaven Klergnädigf geruht: Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: Eine zweite Wiederho ung ist nicht gestattet. R Besehung: Pastor Lessing, Hr. Kahle, Gotthold Fest der Handwerker. Posse in 1 Akt von Angely. | 4678 4720 4849 4920 4981 4983 5044 5640 5963 6111 | 3280 3991 5968 270 6383 7715 8884 9473, | aen nachbenannten Offizieren 2c. die Erlaubniß zur Anlegung ium des Haien Geheimen Rath und Direktor im Mini- Kanbidéf elan ihne telt Mui auf die Abkömmlichkett aus seine fein Sohn, Hr. Ludwig. Johannes Neuber, Schau: | Lor und nach der Vorstellung großes Gartenconcert, | 6358 6527 6613 6874 6931 7206 7323 7416 70a 4 | 1 D. Nr. 252 433 691 706 891 1658 1975 M per ihnen verliehenen nihtpreußischen Ordens-Infignien zu er- | terium des Königlichen Hauses von Obstfelder auf seinen)” Tizili@ir: Pratis pufsenb etsGeiveiten Sebi K ie Mus seiner spiel-Direktor, Hr. Krause. Karoline, seine Fray, | Unter Leitung des Kapellmeisters Wicdeke. 7694 8040 8176 8411-8470 8497 8891 8914 9101 9350, | 2055 2399 2802 3173 4056 4873 5028 5621 2209 M theilen, und zwar: L Ding) von der ferneren interimistishen . Wahrnehmung der | In der Regel müssen diese Prüfunggabschnitte spätestens sechs Fr. Frieb-Blumauer. Cochlearius, Schulrektor, Hr. Bell U E In, Reutenbriefe der Provinz Hannover: | 5977 6395 7538 8524. I[, Rentenbriefe der des Großkreuzes des Königlich sächsischen Albrechts- | Direktorialgeschäfte bei dem Königlihen Hausärhive zu ent- Monate nach Mittheilung des Ausfalls der shriftlichen Prüfung ab- S@wing, Heydrich, Bruck, Jungfer Lorenzen, Schau; elle-; liance-Theater. 1) n A. à 1000 Thlr. (3000 4) 1 Stück, näm- Provinz Hannover: a, pro 1. April 1873; | s ; Ordens: ; G binden und dea Wirklichen Geheitten Ober-Regierungs-Rath und gelegt werden. i Sa spieler, r: Vollmer, Hr. Landwehr, Frl. Reichardt. Sonntag und folgende Tage : Zum 46. Male, E, E R i N í M O Pr d E l pro 1, Oktober 1874: | dem General-Lieutenant Wolff- von Linger, Inspecteur vortragenden Rath in demselben ‘Miristerium von S weiniz | Die praktishe und mündliche Prüfurg wird in dem Charité - Kilian, Wirth zum S en, Hr. Hiltl. Drei Staatsverbrecher, &ntriguenstück in 5 Akten (300, A T Y imi Y ‘68 A pee R Luk, E U 140, Litt E. Nr. 22 32 46 61, der Gewehrfabriken, und zugleich zum Direktor des Hausarchives zu ernennen. Krankenhause zu Berlin vor dazu designirten Mitgliedern der Wissen- Hierauf, zum ersten Male® Der rauen-Advokat. | von r. J. B. v. Schweißer. Bor, während und 10 Thlx (3 ' E N Al ae A Pro 1. April 1875: Litt, G. Nr. 116. Litt, D, E dem Generalstabs-Arzt der Armee Dr. Grimm, Chef des schaftlihen Deputation möglichst an zwei auf einander folgenden Schauspiel in 3 Akten von Hugo Bürger. In Scene | nah der Voi: stellung: Concert im Sommergarten, Thlr. (30 4) 2 Stud, nämlich Nr. 52 64, | Nr. 61 hierdurch erinnert, dieselben unserer Kasse i Sanitäts-Corps und des Militär-Medizinalwesens und Chef der Auf den Bericht vom 7. Mai d. Is. will J, in Folge des | Tagen abgehalten geseßt vom Direktor Hein. Bs Abends: Brillante Jllumination durch mehr als Die Zahlung der Beträge derselben erfolgt vom | zur Zahlung des Betrages zu präsentiren, Endlich E Mili OD bte Ab 1 il j 2 ais Mi Q i 4 O Beschlusses des 23. Rheinischen Provinzial-Landtages vom 3 “April Während der Zeit vom 15. August bis 15. Oktober finden keine Beseßung! Schneedorf, Kommerzien-Ratb, Hr. 8000 Gasflammen, Anfang des Concerts 5 Ubr, 20. September 1875 ab durch die Kasse der un- | magen wir darauf aufm-rkjam, daß die Nummern Y d T O e Ung im E P E S U E T: ten ribeSUA ) ztal-L ( 2 U R A Berndal. Frau Schneedorf, Fr. Breitbah. Elsa der Vorstellung 7 Uhr. terzeichneten Rentcnbank, Domplaß Nr, 4 hierselbst, | a ller gekündigten resp. noch rückständigen Renten- B es Komt L L ILENILA, erster A S1 E s He Bn N 2 Achten Nachtrag zu dem revidirten Reglement für die Provinzial- S. 10. In der praktischen Prüfung hat der Kandidat: 1) zuerst i ———— den Vermittagsft 9 2 gegen Z s f ) : i d Ge [-V des B : Direktor d her- : s ; Q ionihaf ; T beider Tochter, Frl. Arndt. Pauline, Ednedorfs E E rider N agsftunden E bis 12 gegen ZU- briefe durch die Seitens der Redaktion des Deut- E Ra r tliae O Leo Darres, jBirelior der - Vher- Feuersozietät der Rheinprovinz vom 1]. September 1852 vor einem Mitgliede der Wissenschaftlihen Deputation den Zuftand Nichte und Mündel, Frl. Keßler. La Comtesse ; Veutscher Personal-Kalender ru lleferung_ er ausgeloo|ten Rentenbriefe in coursê- sen Neichs- und Königlich Preußischen Stagats-An- . Militär-Examinationskommission ; : : d S mit der Maßgabe bierdur genehmigen, daß der Zeitpunkt der Ver- eines Verleßten und den Gemüthszustand eins Geistesgestörten zu Vaudeville, Fr. Frieb-Blumauer. Robert v. d. Dahlen, ! 23 Mai / dan jopigem Dustanbe und Quittungéleiftung nach einem ] zeigers in Berlin herausgegebene Allgemeine Ver- Ÿ des Komthu rkreuzes zweiter Klasse desselben legung des Sißes und des Gerichtsftandes der Direktion der gedachten untersuchen, auch sofort über jeden der Fâlle einen furz motivirten r. Dehnicke. Georg, Freiherr v. attendorf A S O, NAOL el der Kasse in Empfang zu nehmcnden Formulare. loosungs-Tabelle sowohl im Mai als auch im No- E Ordens: Sozietät nah Düsseldorf von dem Ober-Präsidenten der Rbeinprovinz Sundbericht, mit Berücksichtigung der hierfür geltenden formellen Be- : e), / i 1125, Kaiser Heinrich V p Auswärts wol den Inhab der v he X « ; c E: 5 s f V ; 7 ; l s : R Ar Io \ ai nat oriß. Doctor Friedrich Hecht, Advokat, Hr. Liedtke. 18 Prábe X, ,“ Baadb x übrt, Po nenden Znhabern der vorstehend auf- | vember jeden Zahres veröffentliht werden und daß x dem Obersten von Caprivi, Abtheilungs-Chef im Kriegs- | zu bestimmen und dur die Amtsblätter der Provinz bekannt zu | stimmungen unter Klausur im Beisein des Examinators zu erstatten. Agathe, Dienstmädchen bei Schneedorf, Frl. Golmi. ! 1847 E R, I EAC 3aader f. gefü ren, auéêgelooften Rentenbriefe it auch bis das betreffende Stu dieser Tabelle lei der gedachten É Ministerium s machen ist. Bür jeden der Fundberichte ist eine Frist von einer Stunde innezu- ranz, Reitknecht bei v. d. Dahlen, Hr. Vollmer. !| S J M T Be Sn T. auf Weiteres gestattet, diejelben mit der Post | Redaktion zum Preise von 25 bezog?:n werden h; dem Major Wodtke im Kriegs Ministerium und Berlin, den 10, Mai 1875. halten. 2) Sodann a. ein ihm vorgelegtes Leichenobjekt zur mikro- ienerscaft. (1891, J. W, J, Bornemann #. an unsere Rentenbank-Kasse einzusenden und die Ueber- fann, Magdeburg, den 20. Mai 1875. König- E S R A Wilhelm. \kopishen Untersuchung zu präpariren, mit dem Mikroskop genau zu 24. Mai ; 9 g dem Geheimen Kriegs-Rath Horion im Kriegs-Ministerium 5 G eee T ctt Anfang halb 7 Uhr. Erhöhte Preise. led isi T « Mai, sendung der Valuta auf gleihem Wege, jedoch auf | liche Direktion der Rentenbank für die Pro- Se La E gs S Le L - E le ) Gr. Eulenburg. untersuchen und dem Examinator mündli zu demonstriren; b. an Sämmtliche freie Entrées sind ungültig, dagegen | 1792 Nes S cus f. Gefahr und Kosten des Empfängers, unter Beifü- viuzen Sachsen und Hannover, Des Ritterkreuzes desselben Ordens: A An den Minister des Innern. einer Leiche eine ihm aufgegebene Abduktion zu verrichten und den werden den Besißern von Dienst- und Freiplä en die (92. 90h, Mich, Reinhold Lenz +, . : gung einer in nachstehender , Vorm ausgestellten | dem Hauptmann von Rooñ, à la suite des Garde-Füsilier- / E L S Befund nebst vorläufigem Gutachten vorschriftsmäßig zu Protokoll zu Sreipläßen d ì d d i betreffenden Billets gegen Zahlung bis Vormittags 1848, Annette Elise Freiin v. Droste Hülshoff +. Quittung zu beantragen. „Quittung. Die Valuta | [3804] Bekanntmachung 5 Regiments und Adjutant des Kriegs-Ministers, A chter Nachtrag zu dem revidirten Reglement „Ur die Provinzial- | diftiren. 12 Uhr reservirt ; auch haben die permanent reser- | Familien-Nachricht der nahstehend verzeichneten ausgeloosten Renten- Die nach §. 6 des Privileaiunia: h Vat, É dem Hauptmann von Funck, à la suite des 7. Branden- | Feuersozietät dex RYeinprovinz vom 1, Ser 1852 (Geseßtz- §. 11. Die mündliche Prüfung wird gleichzeitig mit tem virten Billets für d B G3 1TH aof hrichten. briefe der Piovinz nämlich: A D, cs Privilegiums vom 18. Juni G T D C p28 E : 5 ; Sammlung de 1852 Seite 653 ff.). A L g ge La a Tele Tür diese Borstellung Gültigkeit. vor- | Ihre cheliche Verbindung beehren sich anzuzeigen | 1. Litt , à 6 Kapital | 1869 vorgeschriebene Ausloosung der am 2. Januar burgischens Jnfanterie-Regiments Nr. 60, kommandirt zur cfr, 1) Allerhöchsten Erlaß vom 12. März 1860 Ges.-S. S. 145, | im §. 10 Nr. 2a, und b. erwähnten Theile der praktishen Prüfung Dienstag, den ree Mal. Opernhaus. (129. ore j Hermann A scher, Königl Kreisricter, G 2. 2c. mitzusammen-, . (bu stäblih) E 1876 einzulösenden i L e Dienstleistung beim Kriegs-Ministerium, Ea 2. Oktober 1861 , , 817 | von drei Mitgliedern der Wissenschaftlihen Deputation abgehalten, stellung.) Neunzehnte Vorstellung zu ermäßigten j Elisabeth Ri ch P or ; M 2e Ee L o, be L RL E Svia Schuldverschreibungen der Korporatiou d : dem Geheimen Rechnungs-Rath Woywod, General- Kriegs- 3 : 9, Juli 1863 4 f 473 | denen hierbei die Auswahl der Prüfungsgegenstände aus dem ganzen sen. Mit aufgehob A Z i ijabeth Ascher, geb. Bugish von der Königlichen Rentenbank-Kasse ín Magdeburg "e ß p er : / ) o " J " " ' j Staat : d D S S ieten e Eee: | Züllihau, im Mai 1875. E baar und richtig empfangen zu haben bescheinigt | ird Königsberger Kanfmannschaft 7 Zahlmeister und Rendant der General-Militärkasse und 4) d p V: N O O et bLUEe Stkaatksarzneifunde, der Hygiene und der Psychiatrie über- L + ( 4 E ; fs Le L [wird am e 11 Gehei No s-Räthen M . ck 5 5 4. Mai 1868 Ó asen Verb, i i / s é Musik von Meyerbeer. Anfang halb 7 Uhr. Hees i 14, Ne, [2M diese Quittung. di 0) Ma T Gan 16, ° é E ; den Geheimen Rehnungs-Räthen Müller und Stenzler ) A S t REE Mehr als drei Kandidaten zugleih dürfen zu der praktischen und Die permanent reservirten Billets haben feine * Ihre am heutigen Lage vollzogene eheliche Ver- N: , Mit dem 1. Ok- in unser Gib AP: Juni P Nachm, 5 Uhr, E beim Kriegs-Ministerium ; 6) " t N la ua Io q * 17d | der mündlichen Prüfung in der Regel nicht zugelassen werden Gültigkeit. (Ans beehren sich hiermit ergebenft anzuzeigen tober 1875 hört die weitere Verzinsung der gedachten cinserm Sißungszimmer u der neuen Börse : des Ehrenkreuzes desselben Ordens: 7) " e : #0. November 1874 , pro 1875 s. 12. Ueber beide Prüfungen is ein Protokoll aufzunehmen, | | | | l 1 |

dw y ¿ S ; P : c, Fr : 9 Aufgang von der Ostseite FAT ; s lt ( : i aa : t j j Fa GEYAnE, Heins, Vorstellung. Ge Mata Ce R Bitadenbu ischen e A AAA d ban, E T en Publifum der S Vaude LLIMINN t deu j „gem Rechnungs-Rath Herz, Buchhalter bei der General- | S. ‘Der leßte Absaß des §. 64 des sechsten Nachtrages zu dem revi- | welches die Gegenstände der Prüfung, das Urtheil der Examinatoren {E E S Prt 2 i ne É On b bis p Sai R U! f F ; N 9 KFöni sber x 19 M i 1 75 f Militärkasse ; «G! s 2 E P Ds : Dis Lt ; s : Lz 4 g É Q Über das Ergebniß eines jeden Theiles beider Prüfungen und die Infanterie-Regiment Nr. 20, bis 16 zu den Sächsischen Rentenbriefen nebst Talon, G gSverg, 19, Mai 1875. : des K Le des Ordens der Köntiali dirten Reglement für die Provinzial Feuersozietät der Rheinprovinz | U! luß - Ge bee: dés Wei ( - Ergebuiß dee Prüfunt nd» Clara Brüggemann, Ser. I. Nr. 12 bis 16 zu den Hannöverschen Renten- Borsteheramt der Kaufmaunschaft, ¿ cs M A S edes d S ens der Königlich vom 1. September 1852 wird a m E Ce A Uber da ejammt - Ergebniß der g

t / wurllembvergtischen Krone: „Die Direktion hat ihren Siß und Gerichtsstand in der Stadt ( Je , l F. 13, Im Fall eines ungenügenden Ergebnisses einer der beiden Abtheilungen (§. 10 sub 1 und 2) der praktischen, oder der mündlichen

Wallner-Theater.

Sonntag: Zum 55, Male: Ehrliche Arbeit. Moatag: Zum 56. Male: Ehrliche Arbeit, |

: geb. Heegewaldt. briefen nebst Talon unentgeltlich abgeliefert wer- : ; 4 ; 2 ; Hof f ; Berlin, den 19. Mai 1575. den, widrigenfalls für die Fel A Privatbauk zu Gottl d. ; dem Oberst-Lieutenant Rautenberg, Abtheilungs-Chef im Düsseldorf. *

7 i : E ; der Betrag derselben vom Kapital zurückbehalten Der Name de s D Kriegs-Ministerium; 4 + ay : e R , bs o ® lobte örl. Ameli Christ mit Hrn. Lieutenant | wird. Die Inhaber der ausgeloosten Rentenbriefe raths gewählten Direktors ber Dee egt m RRs- L des Kommenthurkreuzes zweiter Klasse des Königlich Ministerium der geistlichen, Unterrihts- und Prüfung, oder aller zugleich ist entweder eine jede für fich, oder es Meta Bene gn S cN De Bri ötl. | fordern wir hierdurh auf, vom 20. September 1875 | Bank für Deutschland zu Gotha ist nicht Dr [e i Medizinal-Angelegenheiten. Lana „aren je nah der Censur nach 3 bis 6 Monaten zu ¿a „mut ern. Heldmefser Paul Braxator | ah die Zahlung unter den vorerwähnten Modalitäten Benni haus, wie in Nr. 1 Bl. irrthümli j L d j tri î ‘ion i iegs-Ministerium: Die Wahl des Schulrektors Eduard S ommerfeldt i wiederholen ; l | (Breslau—Königshütte) Zah] äh odalitäte ennigyau®, wie in Nr. 107 d. Bl, irrthümlih ge- E em Geheimen Kriegs-Rath Horion im Kriegs-Ministerium; ie Wahl des ulr L ommerseldt in ine zweite Wiederholung der {on einmal nit bestandenen Dorina Merante und des Balletineisters und Solo- | g s gshütte) rechtzeitig in Empfang zu nehmen. Zugleich werden drudckt, londern Dr, Emminghaus. P des Ritterkreuzes zweiter Klasse desselben Ordens: | Anklam zum Rektor der höheren Bürgerschule in Nauen ift ge- Peitta Ene ift nicht nA a Ÿ fe

Victoria-Theater,

Der Garten isst geöffnet. Sonntag und Montag: Gastspiel der ersten Solotänzerin Signora

württembergischen Friedrihs-Ordens:

i Verehelicht: Hr. Rittmeister und Escadron-C Â : tänzers Mr. Gredelue. Die Reise um die Welt C scadr hef 1 dem Geheimen Sekretär Krüger bei der Gencral-Militär- | nehmigt worden. §. 14. Es kommen bei der Physikats-Prüfung die Censuren :

in 80 Tagen, nebst einem Vorspiel: Die Wette | Urt v. Werder mit Frl, Marie v. Weyrah , T2 L M t : ; / : «A R L. C ù [ h a8 mi j (Stolzenhagen), Hr, Premier-Lieutenant Wil- g - \ F » \ V - y - kasse; An dem Königlichen Schullehrer-Seminar zu Neu-Ruppin fehr gut, gut, genügend, ungenügend und \{lecht in Anwendung. gs Se O Seri E Ee | helm Böttcher mit Frl Emmy Fellinger (Aachen). Berlin Kölui he euerver iherungs-Actien-Ge ell ha L, : des Comman deurkreuzes zweiter Klasse des Königlich | ist der bisherige Rektor Doyé zu Schwedt a. O. als erster Auf Grund der drei ersten wird das Zeugniß der Befähigung und Jules Verne. ‘Musik voz Dellimont. Jn Sce —; Hr. Baumeister Oskar Greßmann mit Frl. | (3793) E j dänishen Danebrog-Ordens: Lehrer und der bisherige Organist Schüße zu Seehausen i. Altm. | zur Verwaltung einer Physikatsstelle ertheilt. geseßt von Emil Hahn. Sonntag: Sarte:Couesse j Die m ABlaY. v Or. Veraiuspektor Paul Wir laden die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft zu ter am T dem Major Blume, beauftragt mit den Funktionen eines | als ordentliher Lehrer angestellt worden. É Ÿ: ¿N A ReUE Mente v: G Era 18e A A c . rl, ; 5 : Q : i Aa : y Í ¿l t, h 5 Qualifikati treis- ifus vom . Februar S f Mita S E e Do 2 rung G Uj, | „D-/Shl.—Dppeln). M R E im Gai D, dex A Iu d, A Borittags [l Uhr, / I S Men Et BtakiGi r -Oebens A L N U T EE Ta gund Ee Ee mit aufgehoben. U i ( L Friedrich-Wilhelmstädtisches Theater, | “Et. Bag Pete Kauk ies Basis ‘Reibe stattfindenden G 0 PRREE PIOE EOODe CNNENAN: Be: f Treppe, hierselbst i Hter Klaf T6: : 1 bus huñtatspentung werden nue U Debacovirie E L Ea E A M Winterbühne, v. Ledebur (Burg-Steinfurt). Di ersten d tli G é dem Hauptmann von Naso im Generalstabe des Aerzte zugelassen. i Falk : Sonntag: 37. Gastspiel des Herzogli Meinin- Dr Mo Turg-Sfteinsurt). Hrn, Direktor : j orden ichen eneralversammlung V „(C » e: l olgt zwei Jahre nach der Approbation als : A j L ; i Len P peaters Der eingebildete Kraute | Ge c rade E Beate huib Dreier ergebenst ein. U G A 111, Armee-Corps. Urt wes be ide Pri 168 N reioli s e e ane d 8 Vor shrif t en „jür „dle Kanhibaten ans Peer ted Ee Be- uftspiel in en von PMolière. Ueberseßung von Ç Schwi il Cp L j - ordnung: e tanden ist, in den übrigen Fällen nah drei Fahren. ziehung auf die Ul i ) L aus Baudifsin. Vorher: Esther. Fragment in 2 Akten | ermann S e rc, (Pforte). Hr. Justiz-Rath 1) Biricht des Aufsichtsraths nach §. 45 des Statuts über die Lage der Geschäfte der Ge- L Deutsches Neicp. P 2 Das Gesuch um Zulassung zur Prüfung ist unter Bei- Die unterzeichnete Wissenschastlihe Deputation für das Medizi- aus eiaem unvollendeten Drama von Grillparzer, Sia lberfelt Ore Mee e V) Nat unter Vorlegung der Bilanz für das erste, am 31, Dezember 1874 abgelaufene j Am 2. d: Mets O, in dem Steuergebäude am Stein- | fügung der Approbation als Arzt und des Doktordiploms der medi- | nalwesen findet une A a Left D, od ontag: Fiesco. (Fiesco: Hr. Néesper. att T (5 / Í e]Mastsjahr. E in 29, d, Dis. wird Ste E i ini ät ei n Uni j i 3, | Kandidaten zum Physikats-Examen vielfach wahrgenommen Unzu- g: F Sauer if esper.) Long Maid Gere S a d Appella- 2) Entscheidung der Generalversammlung über Ertheilung der Decharge nach §. 46 des Statuts. : dammer Thor in Königsberg i. Pr. für die Dauer der Pro- Lite Baieras Randdrostet qn rien, Ube U da träglichkeiten bewogen, nahftehende Vorschriften für die Anfertigung Sonntag: Die Fledermaus. Im 2. Akt Einlage: Lieutenant Alma v. Lorch, geb. E a Premier- 3) Neuwahl für die nah §. 29 des Statuts ausscheidenden beiden Mitglieder des Auf- s einzial-Gewerbe-Ausstellung daselbst, fts Telegraphen Station res Minister der Medizinal-Angelegenheiten berichtet. dieser Arbeiten zu ertheilen : a6 46 Württemberg) , geb. Cngelberg (Bibe sichtéraths. H AA d öffnet, eren Dienststunden auf ‘die Zeit von 9 Uhr Morgens bis Von Leßterem wird die Zulassung direkt an den Kandidaten §. 1, Die Arbeiten müssen auf halbgebrohenen Bogen sauber r ; 4) Wahl von drei Revisoren nah § 45 des Gesellschaftsstatuts. E 6 Uhr Abends festgeseßt sind. 99 Mai 1875 verfügt. und leserlih geschrieben sein. Lassen die Kandidaten die Reinschrift Aus pi ; Eintrittskart y rh. E / Ses lie Tele ra Bee Direttlon 9. 3. Die Prüfung wird vor der Wissenschaftlichen Deputation | durch einen Dritten schreiben, fo bleiben sie doch verantwortlih für Montag: Giroflé-Girofla, In dem am 19. d. Mts. zur Ausloosung von | ; Gemä Zintritétarten zu der Generalversammlung werden an den beiden leßten Tagen vor derselben ; S Se E für das Medizinalwesen abgelegt und zerfällt in 1) den shriftlihen, | Schreibfehler. Unleserlich geschriebene, oder sei es wegen \hlechter Hand- - | Reuteubricfen der Provinzen Sachsen und in emäßheit des § 40 des Statuts auf dem Bureau der Gesellschaft hierselbst Große Friedrich- s ; 2) den praktischen, 3) den mündlichen Prüfungsabs{chnitt. schrift, sei es wegen Verwendung blasser Dinte, s{chwer leserliche Ar- Residenz-Theater. { Hannover für das laufende Halbjahr, 1. Kpril straße E E ausgegeben. S j Elsaß-Lothringen. F. 4. Behufs der \{chriftlichen Prüfung hat der Kandidat beiten, werden ohne Weiteres dem Kandidaten auf seine Kosten Sonntag: Zum 151. Male: ernande“, Lebens- i 1875 bis ultimo September 1875, in Gemäßhei erlin, den 20. Mai 1875, p Se. Majestät der Kaiser haben im Namen des Deut- zwei wissenschaftlihe Ausarbeitungen zu liefern, zu welchen die Auf- zurückgesandt, und erst, wena sie leicht leserlih geshrieben, wieder ein- . . wi 1 V j M Pp 1 näßheit 1 , . ch d F §70 « 6 9 e , , bild in 4 Aften von V. Sarb of linter, gefälliger. | des R elenbantaesehes vom 2. März 1850 abgehal- Der Aufsichtsrath {hen Reichs geruht, den Königliz preußishen Bauinspektor gaben aus dem Gebiet der. gerichtlichen Medizin und der öffentlichen ! gereicht sind, der Prüfung unterzogen. Die Wiedereinsendung der itvirtung der Fr. Auguste Schoenfeld vom | tenen Termine sind fo gende Rentenbriefe ausgeloost y Stadttheater zu Nürnberg, deé Frl Janish, des Worden: L. Reutenbriefe der Provinz Sachsen « Kcques Meyer. / ; / i : Borsitzender.

———

„Der Concertzeihuer.“ Sefkundenbilder, kom: P a ausgeführt von Karl Kliç, Carricaturist

E E E B E E E L L P T R T T E RER L R: