1875 / 119 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

: : 9 # 99, Mai R Mv 8:9 Br., 1534 GA, pr, September-Oktober 1000 Kilo netto 153 Br, | 24,25, pr. Juni 24,25, pr. Juli - August 24,75, pr. Se tember-D Deut C Reí É E Lln d c (FEGRTAm » 22, Mai, Vaclmiliags, (W 1594] Gd. Hafer und Serste rubig Y- Rüböl matt, loco 60 Be, e, | netober DAT5- Mei Debats v R 6300, pu Jan -ARAA L, E. i

Getreidemarkt, Spiritns pr. 100 Liter 100% pr, Mai 1 P 51,00, 7 Gs \ Juli a vie A E200, Tie August - September 52,60. | Mai 60 Br, pr. Oktober pr, 200 Pfd. 62 Br. Spiritus matt, pr, Juli- August 54,50, pr, September-Dezember 55,00. Rüböl ruhig, pr,

Wei . Mai 171,00. Roggen pr. Mai 145,00, pt, Juni-Juli | Mai 39 pr. Juni-Juli 394, pr. Juli-August 41, pr. August-September | Mai 78,25, pr. Juni 78,75 pr. Juli-Anugnst 80,00, pr, September- 143,00, br Septermbez-Oktobor 144,20. Rüböl pr, Mai 56,00, pr. | 100, Liter 100 x 49. Kufibe fort. Umaatz "4000 Sack, Poetro- | Dezember 80,25. Spiritus matt, pr, Mai 52,50, pr. Juni-August i Mai-Juni 56,00, pr, September - Oktober 58,50. Zink fest. | leum flau, Standard white loco 11,25 Br., 11,00 G4d., pr. Mai | 52,75. ; Und. Wetter: Warm. 11,00 Gd, pr. August-Dezember 11,20 Gd. Wetter: Regen, New-York, 22. Mai, Abends 6 Uhr. (W. T. B.) : Magdeburg, 22. Mai, (Privatbericht.) Amaterdam, 22, Mai, Nachm. (W. T. B.) Waarenbericht, Banmwolle in New-York 161, do, in New-

. Hg h (el i t, icht). i : Orleans 15}. Petroleum in New-York 123, do. in Philadelphia 192. Weizen 180—195 M., Roggen 164—175 M., Gersts 155—180 M,, Getreidemarkt. (Schlussbericht) n Pn, Moyembor Mebl 5 D. 15 C, Rother Prühjahreweizen 1 D, 26 C. Mais (old

Hafer —200 M. pxr. 1000 Ko. 270, Roggen pr. Oktober 183. Raps pr. O é N : È i : pr [} & 8 L LartoEai L apietkia. Locowaare niedriger, Termine flau. Locs Amtwerpenn, 22. Mai, Naoka, 4 Uhr 30 Min. (W_ T. B) mixed) 90 C. Zucker (Fair refining Muscovados) 8, Kaffee (Rio-) ‘hne Fass 59,9 à 953 M. bez, Mai, Ma: - Jani, Juni-Juali Getreidemarkt (Schlussbericht), Weizen weichend, dänischer | 174. Schmalz (Marke Wilcox) 15Ÿ C. Speck (short clear) 12} C, S 54,5 M., Juli-Augast 75,8 M, August-September 96,8 M., pr, | 243. Roggen unverändert, Odessa 183, Hafer rubig, Riga 214. Getreidefracht 6}. 9 S 4

10,000 pCt. mit Uebernahme der Gebinde à 4 M. per 109 Liter, |-Gerste matt, ( ; i Auszahlungen. Rübenspiritns still. Loco 52 M. T otroloum-Markt (Schlnesbericht.) Raffinirtes, Type weis, Aktlon-Gesellsohaft Georg Egosterffs Salzwerke. 45.4 Di- CöInm, 22, Mai, Nachm. 1 Uhr. (W. T, B.) leco 254 bez, u. Br, per Mai 254 bz, u. Br, pr. Juni 26 Br., pr. | vidende pro 1874 bei Ephraim Meyer & Sohn in Hannover, Getreidemarkt, Weizan behauptet, hiesiger loco 20,25, E 274 bz, u, Br., pr, September-Dezember 27} bez. u. Br, T T E E: e ¿ M Âis G A i fremder loco 20,00, pr. Mai 19,85, pr. Juli 19,05, pr. November FOAO N i; : : 29. Mai, orgarton-Westend-Akilon-Gesollzohaft. Ordentl. | ax Abonnement beträgt 4 A 50 S A2 Alle Post-Anstalten des In- und Auslandes nehmen 19,25, Roggen ruhig, hiesiger loco 17,00, pr. Mai 16,00, pr. Juli OMICOM, 25, Mal, Vormittags. (V, T, B) Die Getroide- Gen.-Versamml, zu Berlin, : | für das Vierteljahr. : Q A d Bestellung auz für Berlin anßer den Ves Anficttaa

B | g : . Mai 18,55, pr. Juli | zufuhren vom 15, bis zum 21. Mai betrugen: Engl, Weizen M ktlen - : Anusserordent ü A ï s | O e E N BA lef lde 01,40, po Mal SUOO- | 6700, fremder 11,610, nd Grie O Bens E engl. Malz- T a E N, auerordeni Y je Fsertionspreis sür den Naum einer Brndzeile 80 7 S euch die Expedition: 8W. Wilhelmstr, Nr. 82,

pr. Oktober 33,20. Wetter: Regen. gorste 14,102, fremdo —, engl. Hafer 40, fremder 90,514 Qrtrs, | 19 Juni. Berlin - Kölnisohe Fenerversloherungs - Gesollsohast. | 8 K] ai Bremen , 22, Mai. (W. T, B.) Petroleum (Schlnssbericht), Engl. Mehl 13,223 S R R A S x Sea, Gen, - Vers, zu O S 0% 0 N L177. 7 - T1 ed i; E E Standard white loco 10,60. Ruhig. Eiverpesl, 22, Mai, Nachmittags. B L A ibernla und Shamrook, Bergwerks-Gosellsohaft. i /0 M NNG ; j Hamburg, 21. Mai, wetreidemarkt, (W. T. B) Baumwolle. (Schlussbericht,) Umeatz 6000 B, davon für Ordentl. Gen, - Versamml, zu Düsseldorf. i E M B erlin, Dienstag, ck P: L D en 29, Mai, Ab end S s 1875. Weizen loco flau, auf Termine ruhig, Roggen loco fest, auf | Spekulation und Export 1000 B. Stetig, FAmerikanische Ver- | 19, , Norddentsohe Lebensversloherungsbank anf Gegons. f S S R R S R R R R R E R R R S S R R R R R R R R R R R Z ZZZZZZZZZZz=ZZZZZZ=ZZz 5 A

Termine ruhig. schiffungen unthätig, aber fest. | Gen.-Vers, der Certifikat-Besitzer ; s. Ins, in Nr. 117. Se. Majestät der Könt E : E L : Weizen 126pfd. per Mai 1000 Kilo netto 190 Br, 189 Ga,, MiddI. Orleans 8!/1s, middling amerikanische 73, fair Dhellerak | 95, , Boergisoh-Märkisoho Eisenbahn, Ordentl. Gen.-Vers Dem rar eer König haben Allergnädigst geruht: Nichtamtliches. v. Senfft und der Staats-Minister Dr. Falk betheiligten, wurde

pr. Mai-Juni 1000 Kilo netto 189 Br,, 188 Gd., per Juni - Juli | 54, middling fair Dhollerah 45, good middling Dhollerah 46, midd], zu Elberfeld. ; Dem Kretsgerihts-Rath Wüstenberg zu Stettin den dem Antrage des Referenten gemäß beschlossen :

1000 Kilo netto 189 Br, 188 Gd, per Juli - Angust | Dhollerah 45, fair Bengal 41, fair Broach 5}, new fair Oomra 52, Auawelse von Banken ete. Rothen Adler-Orden vierter Klasse, sowie derr Föuster Sawwes| ——. D el t\b e Nei —, În Erwägung, daß die Denkschrift zu Kap. 127 Titel 15 des

189 Br, 188 Gd,, pr. September-Oktober 1000 Kilo netto 189 Br, | good fair Oomra 53, fair Madras 5, fair Pernam 8%, fair Smyrna …_ Germania, Lebensversloherungs - Gesollsobaft zu Stettin. : zu Barendorf, Amts Lüneburg, und dem Schulzen Thimm zu ; ; t s Staatshaushalts-Etats für 1875, betreffend die Eutshädigung der

18@ Gd. Roggen“ pr. Mai H@-Kilo neito 165 Br, 164 Gd.,® pr, | 6E) fair Egyptian 9. Bilanz per 31. Dezember 1874; s, unter Ins. der Nr. 117. Slobitten, im Kreise Pr. Holland, das Allgemeine Ehrenzeichen Preußen. Berlin, 25. Mai, Se. Majestät der Geistlichen und Kirchendiener gemäß 8. 54 Absatz 2 des Gesetzes vom

aae

T T) P r R L

L LLE Drr Bu IUt- O T reine drn:

D

Mai-Juni 1900 Kilo netto 159 Br., 158 Gd., pr. Jani-Juli 1000 Paris, 22, Mai, Nachmittags, (W. T. B.) SäohsIsohe Renten-Versloherungs-Anstalt in Dresden. Bi- : u verleihen. Kaiser und König hörten heute Vormittag um 10 Uhr den 9. März, 1874 über das i iehung: auf di lung der Ent- Kilo netto 155 Br., 154 Gd, nr. Juli-Angusb 1000 Kilo netto 15417 Produktenmarkt. (Schlussbericht.) Weizen rubig, pr. Mai | lanz vom 31, Dezember a. p.; s. unter Ins, der Nr. 117. d h Vortrag des Polizei-Präsidenten von Madai und nahmen um ididianáen id g. 54 Absaß 2 as OD 9, März 1874 C I E GE R A I T ee A R 2

E Laz n Een Se. Majestät der Köni g haben Allergnädigst gerußt : 11 Uhr im Beisein des Kommandanten General-Majors von | bisher beobachtete und ferner in Absicht gevommene Verfahren voll-

Königliche « Schauspiele. und nah der Vorftellung großes Gartenconcert, unter | und zwischen den beiden Zugängen zu dem leßteren | vom 19, Dezember 1848 wird der gegenwärtige Zn- F Dem Klavier-Virtuosen j : in- | Neumann militärische Meldungen entgegen, Hierauf ließen Se. ständige Auskunft giebt, und daß aus derjelben mit Evidenz die Un- Dienstag, den S Mai Sueertana (129. Vor- Leitung des Kapellmeisters Wiedeke. gelegen, zu verkaufen und stellen zahlungsfähigen haber der oben bezeichneten Prioritäts-Obligation | stein den Königlichen ten Db Wltter Me 1e E Majestät Sich von dem Chef der Admixalität General der In- möglichkeit hervorgeht, die nach dem vorangeführten Antrage ge- tellung.) Neunzehnte Vorstellung zu ermäßigten | Mittwoh: Dieselbe Vors&llung. Er welche auf dies Grundstück reflektiren, an- | hierdurch ausgefordert, dieselbe an uns einzuliefern - ô ___| fanterie von Stosh, dem Chef des Militär-Kabinets General- | wünschten Nachweisungen schon jeßt vorzulegen, über den Antrag des VAIE S E R E Eon, t Sivubitea: R eim, sich mit uns in Verbindung zu seßen. oder seine etwaigen Rechte bei uns geltend zu E Major von Albedyll und vom Oberst-Lieutenant von Haugwig Freiherrn v. Senfft zur Tagesordnung überzugehen. i

/ ; Belle-Alliance-Theater. Weißenfels a. S,, den 19, Mai 1875. machen, widrigenfalls deren gerichtliche Mortifikation 4 Deutsches Nei. Vortrag halten und empfingen um 4 Uhr den Minister des In- Als zweiter Gegenstand der Tagesordnung folgte die

iel in 5 Abtheil v ichael Beer. : ; ; : el u 2 Zibtheilungen von Michael Beer Dienstag: Zum 48. Male. Drei Staatsver- Der Magistrat. (Act, 1084/5,) | von uns beantragt wird, welhe nah dem gedachten , Bekanntmachung. nern Grafen zu Eulenburg. zweite Berathung des Gesegentwurfs, betreffend die

Musik von Meyerbeer. Anfang halb 7 Uhr. ! - S i: ¿ J i : } ; N ine | breher. Jnîfriguenstück in 5 Akten von Dr. F. B. Statut zu erfolgen hat, wenn diese Aufforderung | ; : Vermögensverwaltung in den katholishen Kirchen- Gli nent reservirten Billets haben keine y Shweiser ‘Bor, während und nach der V ne: berdffentlidt t de Et eA 3 zu 3 Sten : A L R E in e Cam erten, B G A ft Shrér Matest A g jémeinden: R kurzer Generaldlskuffon, an vie Schauspielhaus. Keine Vorstellung. ellung: roßes Garten - Concert. Abends: | [3848 'erêssentlicht und die Einlieferunz der Ge end- - Y d der Poslordnung dürfen die gegen Bei der Ankun rer Majestäten des Königs un ih nur Dr. von Goßler für und Frhr. von Landsberg-Vehlen Mi jau 26. Mai Da n (130, Vor- | Brillante Jülumination des Gartens dur 8000 [ N Bekanntmachung. machung etwaiger Rechte nit spätestens binnen 3 i das ermäßigte Drussachenporto zu befördernden offenen Ge- | der Köngin von Schweden in Kiel wird daselbst élne offi- g das Gese Dotteaten O as in die SitiiaL, stellung.) Zwanzigste Vorstellung zu ermäßigten | Gasflammen. Anfang des Concerts 64 Uhr. | Die Lieferungen: Monaten nah der leßten Publikation geschehen ist. Ÿ \häftsfkarten, gleihwie dje Postkarten und Vücherbestell- | zielle Begrüßung durch die Flotte stattfinden, zu welhem Zwecke | Diskusfion eingetreten und in derselben die sämmtlihen Para- Preisen. Mit aufgehobenem Abonnement, Die | Entree inkl. Theater 50 Pf. a, des Bedarfs an Kiehnholz ca. 5700 Kubm., Derlin, den 13. Mai 1875. n B zettel, auf der Vorderseite n ur die Adresse enthalten, die Mit- | der Chef der Admiralität Staats-Minister von Stosch, morgen | gra hen, mit ÄÂusn hme der §8. 21 und 23, di it Zustim- Hochzeit des Figaro, Oper in 4 Abtheilungen. | Mittwoch: Dieselbe Vorstellung. G Und Fiwenholz ca. 80 Kub: ; ALGARME on Sisaudane i Mestsch- - theilungen und Anzeigen selbst müssen auf die ‘N j seite ge- | nah Kiel abreist, Es find biér fabgende Vrbere lingen O gl A s Röd Ettanlatans 1 ry n T r Ln Cie D n ian e ————————— | fûâr die Zeit a L T E bis t für 2 6 Au E i Q flion Es wird wiederholt ersucht, beim NAeudrucke von | troffen. Die zum Geschwader gehörigen Schiffe und S. M. | Grafen Udo zu Stolberg redaktionell geändert wurden, nah den Gastrolle. Gräfin: Fr. v Vogeenbube Sade Deutacker Perzoual-Kalouder die hiesigen und Charlottenburger Garnifon- und [3838] Beliétcittnie mitt 7 Î es N L ana zu ahten. In den Händen | Panzerfahrzeug „Arminius“ haben fich den shwedischen Schiffen | Beschlüssen der ersten Berathung unverändert genehmigt, und rl. Lehinann. Almaviva : Hr. Salomon. Figaro : : iris ORREE, Lazarethanstalten, Militärbehörden 2c. sollen im “Es —wird: biééniit Bul Kenntniß h G aftäp eter o Vesindliche Vorräthe an solchen offenen Ge- | in nachstehender Reihenfolge anzuschließen: „König Wil- | dann das Geseg im“ Ganzen mit großer Majorität angenommen. Nuf j 25. Fiai. Wege der Submission verdungen werden. 29 wird hiermit zur öffentlihen Kenntniß ges G \häftskarten, bei welchen die Mittheilungen noch in früherer | helm 1.4, „Kaiser“, „Kronprinz“, „Hansa“, „Falke“ Arminius“. j in di i i r. Krolop. Aufang halb 7 Uhr. y : Ls g si g S4 : ; 1 ' n prinz“, „H 1 y& / Hierauf trat das Haus in die zweite Berathung über den Die permanent reservirten Billets haben keine | 1740. Friedrich Wilhelm L, König von Preussen, Die Bedingungen sind in unserem Geschäftslokale, Änlelhe des éo uetifreibungen der dus 7 Weise auf der Vorderseite tehen, dürfen bis 1. Juli d. I. auf- | Das Kommando derselben wird der Kapitän i zur See | Entwurf eines Gesetzes, betreffend die Orden und Gültigkeit. Z E A a T Qatftlóaland in Besitz. Michaelskirhplaß 17 einzuschen und versiegelte 1870 2 Dare - E Ee nach dieser Zeit werden sie zur Postbeförde- | Kinderling übernehmen. Die Uebungss\ciffe werden von Friedrichs- ordensähnlihen Kongregationen der katholischen chauspielhaus. L orstellung. Finund- / E ; er Tatora È . 59,324 über 50 ; j; rung nmcht mehx angenommen. / ort nah Kiel hin so zu Anker gelegt, daß sich S. M. Schi Kirche. In der Generaldiskussion \pr bei luß des E D M Bunt Cr (A F Aben 1809: S e A O d bir O iee A Cio 187/5) E D. d 155,837 E 06 Me Y Berlin 0 ins iges G 1875, L-Pof „Niobe“ dem Lande zunächst befwdel Pana -Cebusae, "Roe Ge gegen das Geseg Graf E S daON A ß - LU D le 1 L L M j at e A 2 v Us / 57,75 5 allerltchqes General-Postamt. und „Musquito“ folgen: Das Kommando über dieselb ird A . ; 1865, Staats-Minister a, D, v. Flottwell +. Berli 99 87? D O 100 ; y quito* folg do Uber dieselben wi lungen von Shakespeare. Anfang 7 Uhr. Berlin, den 22. Mai 1875. dur rechtskräftiges Urtel "des unterzei : s S RANA B op Für den Umtausch der Preußischen Baukantheils- ; D | / ; i 7 zeichneten Ge- | B ek d der Kapitain zur See v. Wiede Übernehmen. Am Lande : : : r of T Die permanent reservirten Billets haben keine T 7 Königliche Garnison-Verwaltung, richts vom 18. März 1875 für kraftlos erklärt wor- / i: F eT A A Lm a Gu g. ; ird » ; sheine gegen Antheile der Reichsbank is eine Frist bis Gültigkeit. ® Familien-Nachrichten, E den sind : ä e ' , s _ Während der Zeit vom 30. Mai bis zum 5. September eins{chl, | vir vor der Barbarossabrüe, „welche mit Flaggen, um 15. Juli d. I. gestellt worden. Von den Antheil- E T é / ; ; é Ute s : wird zwischen Bückeburg Bhf. und Eilsen eine täglich viermalige | Stangen und Laubgéwinde dekorirt ifi, elne: Come 1-0 29e U YY " 5 Waliucr-Theater heute frih von einem gesunden Ruben Bren eit | 1994) Bekanntmachung Könialides Siabigeridt, Abth. für Civtagen. Y Vrfgnenpost mit atsidiem Hanptwagen turen | pn des Gee - Duuailens mee lse Ce Som an 4 und 5e Muni d. A gus Ceres j de E e A S f : E R Ls e ard ba Ats 5 Die Post wird abgefertigt werden; 17D i . befind- t f: S ! e Dienftag: Zum 57, Male: Ehrliche Arbeit. bunden worden. : ( Die Zimmer-, sowie die Eisenguß- und Schmiede- Deputation für Kredit- 2c. und Nachlaßsachen. N aus Bückeb 4 B bf: L 6 Uhr früh, 11, um 10 Uhr be De f Mie Ea j lis Me a H A zur Zeichnung aufgelegt werden. Wir werden die betreffenden Dramolet 2a 1M nat ‘derr Sue Les Bart: E Adolph Müchel fübeung 4 Gusot in Eictios SGLFGS 00 [3849] D t Vorm, IIL um E Uhr Nachm., IV. um % Uhr Nachm. ; des See-Bataillons an / A Bekanntmachungen und das Statut der Reihsbank morgen 5 - L, 1 1 . 2 8 B Fil\en! 8 Ny 30 e Gs E i o j cault von G. Kadelburg. Hierauf : Des Uhr- Geh. exp. Sekretär 2c. und die Zimmerarbeiten incl, Material ¿zum Bau Die Inhaber der auf 100, 50, 20 und 10 Thlr. 4 Born I S A N Mi I A 720 “Us R E Uhr Das Königlich \chwedische Geschwader besteht aus folgenden veröffentlichen. sers Bat Sie Sie A AnY Zwi en Heute starb unser liebes Söhnchen Adolf ini Cistrin Selim 887-60 M Tue in f Ca ynyof Liter Wn vibér biete E. “bien i t Die Beförderung der Post erfolgt tour wie retour in le 90 Mi- Deines ant bérane Dare Abe S Bs he Tin: All fe Kabine, ah d n A Be t da S Met : uß: . Male. N g Lehendtc Maser : E ra O Dts, : “I enle Ron Es ' P 8 nuten. ¿ gt j e L esl ) :rhöhste Kabinetsordre vom . Gebruar d, F. auf Grun Standesamt und Kirhe. Posse mit Gesang in A, Le H pen Vern, lier Submission vergeben werden. ; Thalernoten uns zur Einlösung oder zum Umtausch 5 Das Peifonengeld wird mit 0,10 A pro Person und Kilometer | der norwegischen Fregatte „St. Olof“, 24 Kanonen, Commandeur drr Ra S des §. 23 des Gesezes, betreffend die Pen- 1 Aft von J. B. von Schweißer. Musik von run, Den «1. ai 1875, : Termin zur Abgabe von versiegeltez und mit der | in Marknoten einzureichen, weil dieselben zum 1. De- 5 ) i i: J Friedri Wedel-Jarlsber | s ; ) a UELS anes n 97 Vent ae Bergrath Dr, Wedding und Frau. | Aufschrift: Le D bet Mori n j erhoben. Baron Friedrih von Wedel-Iarlsberg und dem Kanonen- fionirung und Versorgung der Militärpersonen 2c. vom 27. Iuni R. Bial. U ; g ufschrift: L „zember d. J. bei ermeidung der Präklusion und M Baichaisen werden nicht gestellt. boot „Gunhild“, 1 Kanone, Commandeur Trolle. Die ganze | , n e ; pu Y M z / : „Submission auf Ausführung von Zim- |Ungültigkeits-Erklärung aufgerufen werden sollen. ; Hannover, den 21. Mai 1875 E nIYED e 1 ( L ganze } 1871 genehmigt, daß der Feldzug des Jahres 1866. den- tar Verlobt: Frl. Marie Saenger mit Hrn, Premier- mer- und Eisenarbeiten incl, Material zum | Die von uns ausgegebenen Marknoten werden / e "E De E O E Escadre steht unter dem Befehle des Vize-Admirals Sundin. À jenigen in den Civil- oder Militärdienst des Reiches eingetretenen Victeria-Theater : Y ) 3 geg 2 Der Kaiserlihe Ober: Postdirekto : i S /VA Lieutenant Weyer (Schmölln—Wittenberg). Vau eiuer Wegeüber- und einer Wege- | von dem Aufruf nit berührt à Cto, 2257/5 s R E E ELROE, Die Salutbatterie in Friedrihsort hat bei Ankunft der {chwedi- | Offizieren, Beamten und Mannschaften, welche bei Truppen der Der Garten ist geöffnet. Dienstag und folgende ] V tht: He Li è : mit F 7 g P N g s c 75 C ) zn Bertretung: Giff S Schü are j | E Tage: Gastspiel b exfien Sölotiazerin oa Gege Dreising Steno Vei E ör. ¿ unterführung für die. Königliche Ostbahn“ | Görlitz, den 22. Mai 1875. MWittko en Schiffe E E Salut von 21 Schüssen zu feuern unter | jn jenem Jahre im Kriege befindlih gewesenen deutshen Staa- j 4 0 1) eme V: : \ " B. , ! G . ê fe G » g Fit 7 No L : ' t , Dorina R Ne und A DAQ meisters und Solo- Hr. Hauptmann und Compagniechef v. Lettow- ini Sgr M R 18 Uhr Kommunalständische Bauk ilt die Elsaß-Lothri Königliden Sthe führe ben ‘Königlide Muti Gee dieseibei at einein Gefecht et aeneritat 0 Lees laus, : : : .; E e ¡ E S A N r D ? 1 = Llsaß-Lothringen. Qs ; bid L : gs As Dio, Meise P OEIe rve Mit Frl. Marie v. Wegnern (Stettin). | im Bureau der I. Betriebs-Juspection der Ostbahn reußische Oberlausit. E O - in St, | der Majestäten an Bord. Die Landung erfolgt an der | führung von Operationen zu kriegerischen Zwecken die Grenzen an A Tagen, nebst Aabitaltcatta t ee R ibe B Sohn: Ek: O orta Bath (Empfangsgebäude, Ostbahnhof Berlin) anberaumt : Ï Der Friedensrichter Heinrich Conrad Lo r n Sth; Barbarossabrückte, von wo aus Sich die Majestäten zu Wagen ter daiälides Seimatbländer Sie baben Diefer Alles : . 1gSItudck mi alle aube romberg). E hter: Hrn. ie SubmissignZhodt Dot j in if 6 Friedensaeri 3 : reh : 2 i ' E ; 5 ; 2 : S ( ( , E g) ine Tochter! Hrn. | woselbst au die Submissionsbedingungen und Zeich Amarin ist an das Friedensgeriht Zabern verseßt. nah dem Bahnhof begeben, woselbst als Ehrenwache eine Com- höchste Erlaß hat rückwirkende Kraft für alle \eit dem Jahre

in 5 Abtheilungen, 15 Tableaux, von A. D'Ennery | Hauptmann Zobel (Magdeburg). Hr . Premier- ; z1 i Se, und Jules Verne. Musik von Dellimont. Jn Scene | Lieutenant » ede (Baba. E late fut ebet g Mb T p s aaa Verschiedene Bekanntmachungen, k pagnie des Füsilier-Bataillons des Holsteinishen Infanterie- | 1866 pensionirten Personen der genannten Kategorien. ,geseßt von Emil Hahn. Anfang 64 Uhr. ee if 1 Denn, L L M N E Berlin, den 22. Mai 1875. Cto. 191/5) [3845] L HufiDetlchtignng. N D Königreich Preußen. 0 g 09 zue E B wird “4 Ren Nach einem Cirkularerlaß des Finanz-Ministers vom 18. ° e . S de L 1 . . 1 Ut), Vr. n é f S G F x C Jeu e P : : v: S E L Derr L z N Pr tf Z E 5 ( T T - c Friedrich-Wilhelmstädtisches Theater. Rentmeister Baniemana (Dormin): : - | Muigliche 1. Vetriebs-Inspection der Ostbahn. der Nhein-Nahe Eisenbahn ‘bes April M 4 Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : T Mae U Miniten t “Tifgebeh Aufenthelt Bie an N S Erlaß at Derlousaglehes, ‘für h Genf ieuna ; Winterbühne, | En es in der erften Zeile heißen: : Die tehnishen Mitglieder der Eisenbahnkommisstonen (Ober- genommen, wo auf Befehl Sr. Majestät des Kaisers und Königs reußiscer Staatäbearten igs fer ea O : Dienstag: 39. Gastspiel des Herzogli Meinin- E j _ Verloosung, Amortisation, „1875 pro April prov.“ anstatt „1874 pro Ÿ \hlesishe) zu Posen resp. Glogait, Eisenbahn-Ober-Betriebs- ein D'éteiges dinatoire in Bereitschaft steht Die Ankunft in N ) \ g : ischen Hoftheaters. Zum leßten Male: Esther. Subkaftatiouen, Aufgebote, Vor- Zinszahlung u. \. w. von öffentlichen April def.“ # inspektor Franz Ioseph Alexander St d | Berlin wi j z ; ; - j ierungs-Präfidi j inanz-Minifi ragment in 2 Akt ill S [ad en u. dergl ; un GEE f tei liédtelbedr 6 l ô py ZAlexand éeégmann un Berlin wird auf dem Hamburger Bahnhof Abends 7} Uhr Ein Regierungs-Präfidium hatte bei dem Finanz-Minister Der eiugeblidote S E, L) D i Pute ung + Sergl. Papieren. und Sre ver Reu M t 1876 f Eisenbahn-Bau- und Betriebsinspektor Konrad Heinri | erfolgen. i und dem Minister des Innern darauf angetragen, der dortigen von Molives. S E: (Epe en es [3847] Vekanntmaczung. [3841] 7 Vekanntmachung, s April S de ef,“ anstatt „1875 pro M Julins Rasch daselbst, zu Regierungs- und Bauräthen zu E I ALSTAE L S: Regierung zu der nothwendig gewordenen Stellvertretung eines Mittwoch: Fiesco. (Fiesco Hr. Ludwig Barnay.) t ARLInNatian don r Satt ogt Königlich Niederschlesisch- EEEEEIE E E E E E E E T R 3 ernennen. Aus der gestrigen Sizung des Herrenhauses theilen | Regierungs-Assessors eine neue dee L zu überweisen, weil j Sommerbühne, : f part ¿um 1E, und 15. Iuli 1875 ange- iris Sf j _KS e E H inifteri inri ttäs wir bezüglich der Berathung des Entwurfs einer Vormund- | mehrere Regierungs-Mitglieder für die Sommermonate Dienstag: 2. Auftreten des Concertzeichners Herrn | sebteu Termine werdeu aufgehoben. Die aa f Sisenbahn Nieder- | 6 Asphalt-=Geschäst, a F ect Der geri Fe! Erri Qts- Und s aftdaedn ung E betet mit daf zunächst der Referent | theils zur Wiederherstellung ihrer Gesundheit, theils zu ihrer Karl Kliç. Neu einstudirt: Die beideu Schühen, | Slogau, den 19. Mai 1875. * r (T TI8ritald-Dbligation*der Nie cr- | M i “n s edizinal-Angelegenheiten. Dr. Dernburg das Wort nal n N ; Erholung bereits beurlaubt waren, oder do die Bewilligung Komische Oper in 3 Akten. Musik von A. Lorßing, Der Subbet e bir. 6088 do IUYe R Etsenbahn FREE, Ae qDackpappen-Fabrikf | An der Realshule in Tarnowiß ist- die Beförderung des die iveitiEdete Wiiadtie Tee U don Abaibtdulendease eines Urlaubs nahgesucht hatten. Die genannten Minister { : t Sou ino er Subvha Ins- ter. . G . s F : d ; Ap: i: : i x N iss 9 L “pr L Karl Mie Dis Septen des Conzertzelémgrs prn. affe aci kommen bei uns angemeldet worden. Jn Gemäß: =(2112] L L. Schmenger i i Gen Lehrers Gründler zum Oberlehrer genehmigt nohmaliger Berathung beschlossenen Aenderungen zu empfehlen. | haben hieraus Veranlassung genommen, die Regierungs-Prä- ———- Ae heit des le irages zum Statut der hemaligen y in Offenbach a, Main. m F O OEEE In der Spezial-Diskussion stellte der Graf zur Lippe den Antrag, | fidien mit Bezug auf 04, Sergung vom I Mit I. dür Dra Ta A, i [3831] Bekanntmachung. erren - Märtisden Eisenbahn - Gesellschaft | Äm E E L B f Minifterium für Handel, Gewerbe und öffentliche N Gesehes d N L N “e S 27 Dad, A L mgn e E s Personal «Me tenfiag: Flitterweochen. tspiel in 1 Akt | Daß auf die von Iohaune Christiaue, ver- | [3850] L A B f Arbeiten. eo Leseyes dem Bormunde das Züchtigungsreht zurückzugeben, ; : 7 ; R, ¿e von A. Bahn. Werbeoffiziere, Schwank in 1 chel, Wolfram, geb. Hoppert, in Sc@ilbac : Beutsch-Belgische La E lata - Bank. y r bisheri 3nialide Œt : ; R welhes durch Beschluß des Abgeordnetenhauses und nah den | nissen der allgemeinen Verwaltung in gleicher Weise et n N. Bauermeister, Wenn man Leute | ihren Chem S5 Oekonomen Gottlieb 2A Vilanz am 31. Dezember 1874. j ük én L Sis A U Driedri Anträgen der Kommission demselben entzogen worden, Dieser Antrag | wie -dies im vorigen Iahre der Fall war, auch. jegt Sbiate Bei in 1 A von Georg Horn. {Er- | ram Scidaher, bei uns eingereichte Desertionsklage Aectivaæ. Passfva, l und Betriebsinspektor ernannt und demselben die Stelle deg | wurde von Herrn von Kleist-Rezow befürwortet, dagegen von En e Ae ot (4 dat ne dad ic-Ga va rel]e), G E E E E TER E R —— s i \ Pen j S 5 entsprechen. i itiwoch: Eine Tasse Thee. Lustspiel in 1 Rae : (G Der E M S M S / Vorstehers des betriebstehnishen Bureaus der Königlichen Di- gn. VENE D p Sf ebt r Es L, er Mitgliedern wegen Bewilligung von Urlaub während der Akt nah dem Französishen. Zum 1 Male. Moses } als Güte- und Rechtsterini d i 9 ; Cassa-Bestand . A 7,314/49 || Actien-Capital-Conto 3,000,000 |— 1 rektion der Oberschlefischen Eisenbahn dortselbst verliehen worden. Zustipe inister Dr, - Leonhardt un (ae geerimgstontmissar S te nah den Gesichtspunkten des Cirkular-Erlafses Sli som (Schauspiel s & L Än des Beklagten G. Vai doit Rüspbeibón Bestand deutscher Bankwehsel . 78,604 68 Actienrückzahlung-Conto 2 0008 1/000,000|— b Der bisherige Königliche Eisenbahn - Baumeister Alfred Antrag: mera derselbe verse T E E P vom 11. Juli 1851 genau geprüft und, falls fie dana nicht gus, De ate, e Spectral-Analyse. Sonnabend, der 11, Dezember 18; fremder Wechsel . .", , } 1,050,517/22 || Creditoren... | 1'872891/56 i tt tt bei der Main- - ag, b E vi h j 1 i Tf i E , + Dezember 1875, " moU, Oli 2 102,021 [Df Hottenro ei der Main-Weser-Bahn zu Frankfurt a. M. » ; als begründet anzuerkennen, zurückgewiesen würden. Au sei va iede Mul, Die gane Stieglig. Wenn , Vormittag 10 Uhr, ESffekten-Bestand . . . 324,216 67 || Accepten- Conto 283,467 33 ist zum Königlichen Eisenbahn - Bau- und Betriebsinspeltor Doto A MAUORE: Ka u Antrage der Kommisfion bei etwaigen Urlaubsbewilligungen ftets fm Auge zu behalten . Upiel in 1 Aft von Georg | als anderweiter Termin zur Beibringun der Sly: Bt g ut e ¿v 6 440,921 77 | Delcredere-Conto . 164,253 |— B en bloc angenommen wurde. Nach einer kurzen geshäftlihen x * ? Horn, haften und Einreden Selten deffelben, endli d Filiale Buenos-Ayres . . , , } 2,220,817/89 Refervefonds-Conto. . 12,778|— daselbst befördert worden, Debatte bezüglih der Berathung der Provinzialordnung wurde daß für den Fall der Erkrankung eines oder des andern Mit- Pen E D Sonnabend, der 18, Dezember 1875 Hiliale Montevideo . . . . . , | 2,278,683 88 | Gewinn- und Verlust-Conto. . . | 10070664 „Der Architekt Schu ist zum ordentlichen Lehrer an der | \odann die Sigung um 3 Uhr geschlossen. gliedes während jener Zeit die Möglichkeit der Uebertragung des Diensta ¿2 gat ü A Bormittag 10 Uhr, , A E s d G E Königlichen polytehnishen Shule in Hannvver .ernannt worden. deut (25.) Sigung des 6 Cibies andi tuna A ite “gepaiten ‘retie U E renlzag: Dex stolze Heinrich. Vor und nach | zur Verkün Ung eines Definitivh.esheids anberaumt f Immobilien-Conto * 30,000 Zn der heutigen (25.) Si es Perrenhauses, } ren Regierungsmitglieder ofen geha : le Her Vorstellung Concert und brillante Beleuchtung | und der Beklagte unter den gesetz."ihen Verwarnun- S Aa L s Aa deren Eröffnung durch den Präsidenten Grafen Otto zu Stol- | Regierungs-Präsidien sind veranlaßt worden, diese Gesichts- des Somwergarteas. Anf. 54, der Vorst. 64 Uhr, | gen hierzu öffentlich vorden „Worden ift, wird | 6,434,026/53 M | 6,434,026/53 : Der „Deffentliche Anzeiger“ der heutigen Nummer des „Reichs- berg - Wernigerode um 124 Uhr erfolgte und der am Minister- | punkte au bei etwaigen Anträgen wegen Ertheilung eines von R unter Hinweis auf die desfallsige, n Kreitgêrichts- ; R und Staats-Anzeigers“ enthält: tische der Justiz - Minister Dr. Leonhardt, der Staats - Minister | dem Minifter zu bewilligenden Urlaubs zu berüsichtigen. ___ Wolteréedorft-Theater. [tebe hier audhängende Ediktalladung auch hierdurch Debet Gewinn- und Berlust-Couto. Cieiata 1) Nr. 21 der Vakanzenliste der bei den Behörden | Dr, Falk und der Ministerialdirektor Dr. Förster, sowie der Geh. Der erwähnte Cirkularerlaß vom 11. Juli 1851 uy Dienftag: Gastspiel der Frau Lotte Mende G ai nas l MRat-i&ns ——_—— A —S/Sh— —— S Lid S a i in den Provinzen Brandenburg und Pommern durch | Regierungs - Rath Scholz als Regierungs - Kommissarien bei- | lautet : S S / i B Tee örl. Lange, 11, Auftreten der englischen Fürstlih Neuß-Pl. @r aueét: bl, M |9 Mk |s Militär-Anwärter zu beseßenden Stellen; j wohnten, ftand als erster Gegenstand auf der Tages- | Durch die Cirkular-Verfügung vom 31. Mai 1847 is {on auf Nux oclellshaft des Hrn. Sort und Frl. S p inc, Se E N An Unkosten-Conto , 16,975/61 | Per Saldo von 1833, .. 3.127184 2) Susammenstellung der im „Deutschen Reichs- ordnung: Einmalige Schlußberathung über den Antrag des | die Nothwendigkeit aufmerksam gemacht worden, Beurlaubungen der Mee R chtig! Hierauf: Nachbar Bisutarck. S Mobilien-Conto, Abschreibung . ‘328/35 Gewinn av Effekten. . 16,943 78 und Preußishen Staats-Anzeiger“ zur Besezung | Baron Senfft v, Pilsach, betreffend die Vorlegung einer Nah- | Beamten auf längere Dauer möglichst zu beschränken. Diese Ver- fiongenlchen vom Hofe, Zum Schluß: Das s Immobilien -Conto , Abschrei- Commission . 2,097(65 angezeigten gegenwärtig vakanten Stellen: weisung über die in den Monaten Oktober v. Is. bis März | fügung hat indeß nicht den gewünschten Erfolg gehabt, sondern es Pensionat, (Ballet). Verkäufe, Verpachtungen, dung . : 5,000|— Zinsen ; 189 265/34 3) Uebersicht der in der Zeit vom 18, bis inkl. | d. lten Entschädigungen an Geistlichen auf Grund des | baben die Anträge auf Urlaubsertheilungen zur der Ge- Nati Submisfionen 2c. Conto-Corrent-Gonto - ; * * | 11000i— fremde Wesel . | 6,785/29 22. Mai cr. im „Deutshen Reis- und Preußischen | 8. 54 des Gosebes über bie Civilehe vat e März 1874. Dauer, auf zwel und mer Monate, {a auf at 4 QEVddeniliche ational-Theater. [3851] Verlust der Filiale Buenos- Filiale Montevideo | 196,277 88 Staats-Anzeiger ® (Central-Handelsregister) pub- Nach k Debatt elcher ih der R Graf | bios Fei L und mehr Monate, ja auf + und 4 Jahr, um nicht Dienstag: Gastspiel des Strl. Hennies, der Her- | Wir beabstti i ñ Ayres 980,487 |64 : zeiger" (Central-Hande gifter) pu ach Ffurzer Debatte, an we er Referent Graf | h1os spezifishe Brunnen- und Badekuren zu unterne men, sondern auch ren Sehnelder und Beit vom Hoftheater in Shwe- Hospitals Sé. Paureutii nebst rem eo, lesigen \ R a a u 100,706/64 lizirten Konkursbekanntmachungen. v. d. Schulenburg - Angern, sowie der Antragsteller Baron | zur Nachkur und Erholung auf Wochew und Monate Reisen zu rin Und der Fr- Bethge-Truhn. Karin von Schwe- | gen Areal von circa 170 Quadrat-Nuthen, {n un- : r ——- 1419778 den, Schauspie! in 4 Akten von W Jensen, Vor | mittelbarer Nähe der Saalbrüde, de "Bahnhofes vas LIA/ANT4G ; G ; h , des Bahnhofes |