1875 / 124 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Liverpool, 28. Mai, (W. T. B) Getreidemarkt, Produktenmarkt 5 Ï j j Tus Weizen 1d, Mais 6 d. niedriger, Mohl flan. Weizen locs 10,25, Rig vie R a E Do e a 0 Geballechaft S L n A ENMDOL, S Nd, Nachmittags. ee D 5 pr. Juni 4,50. Hanf loco 32,50. Leinsaat (9 Pud) loco 12,50, pr. SohlesIsoher Bank-Verein, 2 % Superdividende mit 6 bei E 1mwolle. (Schlussbericht,) Umsa U D, davon für | August —, Wetter: Regnerisch. der Disconto-Gesellschaft und S. Bleichröder in Berlin; s. Ins H tBltigor, etmua zu Gonaten dor Verküufor, Geo tg p nBn | NewWerK, 28. Mai, Abends 6 Uhr, (W. T. B) Nr. 122 : E i L s zu (a } i: jair Dhollera aarenbericht, Baumwolle in New-York 16, do. in New- Oesterrelo Is i fälli Mai- A Us u n Kanal Be K g i Orleans 15}. Petroleum in New-York 14, do. in Philadelphia 14. | der Prioritäts On Ordwestbahn, e A t n oupons M M 4 Nan, B us U s Aaes ddling E Doe da QE O E C e Det alten 1 D, 19 C. Mais (old | Berlin. N L ) » l t , . | mixe . 4mcker (Fair refining. Muscovados) 8, Kaffee (Rio- SchlesIsoh Dhollèrah 4#, fair Bengal 44, fair Broach 54 new fair Oomra 5È, | 174. „Schmalz (Marke Wilcox) 14} C. Speok (short clear) 198 C ln uen Dn Tue Ln E J r ore A M R %, foir Madras 5, fair Pernam 83/4, fair Smyrna O nens 87. Kasse in Breslau is A S , fair M) : : ew-York, 28. Mai, Abends 6 Uhr. (W. T. B.) G ai CEBRERERLE, B. Mai, Nachmittags. (W. T. B.) Banmwollen-Wochenbericht. Zufahren in allen Unions- 4, Juni, Berliner Daa Om, __12r Water Armitage 8, 12r Water Taylor 91, 20 Water bäfen 17,000 B., Ausfuhr nach England 43,000 B., nach dem Kon- Vers. zu Berlin E O Micholls 108, 30r Water Gidlow 124, 380r Water Clayton 122, 40r | tinent 58,000 B. Vorrath 338,000 B. 14 Feuer - Verslohi Ï Mule Mayoll 113, 40r Medio Wilkinson 135, 36r Warpcops Qualität L Adler“ L B orungs-Gosellsohaft für Doutsobland Ss n ; R. “Bipti vir E On E Weston 16, L „Mowlnit, 28. Mai. An Bohlachtvien war zaufgetrieben S, Tos, "l Nr lag R L T Bi 18, 24/20 : . Geschäft mässig, Preiso unyver- indvioh 103 Stäck, Scheins 570 Z3tüek, Schasfrieh s : 1 3 2A Eulber, G1 R c ien 352 B8tück, | 16. Geerwaaron - Pabrik (Pranz Mosgan). Ordentl,

Paris, 28. Mai, Nachmittags, (M. T. B) Berlin, 2 i Mata ; j ; Produktenmarkt, (Schlussbericht.) Weizen behau ptet pr. Mai 0 A, F N a0 Ton Ae e 7 CIEtanaltior ¡Zsonbakn 1 V dentl, Gen.-Versamml, VIALLZZO Q : E Ï 1n T. 5 19 -

24,25, pr. Juni 24,25, pr, Juli - A t 25 00, pr. 8 u Bindyi : L L | pr. Jun pr, Juli - August ?5 00, pr. September-De- | S8iudyvish pro Ctr. Schlachtgew. Mark 48 Mark. 36—38 Mark, Auswelze von Banken ete. | | Dos Abonnement beträgt 4 A 50 S d aue Post-Anstalten dex Zu- und Auslandes u cl F - nemeit | | L |

zember 25,25, Mebl fest, pr. Mai 5400, pr. Juni 93,79, pr. | Sohweine pro Ctr. Sch] ht, F E W E j Juli - August 54,75, pr, September-Dezember 99,90. Bübël rubig, | Hanmzael v 90—23 Kilo A ss 2 5 0 A 9 in Nv oohon-Uobersloht der Geraer Bank p. 283. cr,; s. unter Ins, für das VBierteljaßr. N _QN Bestellung auz für Berlin außer den Post-Anstalten | i u P 5 I

Insertionspreis für den Raum einer Drukzeile 80 S

,” N Â. :

pr, Mai 80,75, pr. Juni 80,75, pr, Juli-August 82,25, pr, Sep- Kälber: Handel lebhaft, gute Mittel-Preise. Ausreichung von Aktien ete I E (A

5K

N le auch die Expedition: 8W. Wilhelmftx, Nr. 32, Sh

tember- Dezember 84,25 ß#Spiritus rubi pr, Mai 51,75, pr. Juni- P 1 Pr. JunI Magdeburg-Leipziger Elsenbakbn. Ausreichung der neuen B——=—————== T

Angust 51,50. ; : dns gu mszahlungen. Serie Dividendenscheine der Stamm-Aktien geschieht im Januar

St. Petersburg, 28. Mai, Nachm. 5 Uhr. (W. T. B.) Ungarisohe 6 x Sohatzanweisuugen I. Em. Am 1. Yuni fällize 1876; s, Ins. in Nr. 12 : l E T A R Rd f * Ô g S . . 2. #4 a b A 4 E ® y t n ai adimiuedebd E s ———————____—__—_______ Ne 12A, Berlin, Montag, G den 31. Mai, Abends. 1875.

[Bee ole, SÓwant in-/1 Aft von ‘Sacobson, | 22, Juni 1861 (Geseh-Sammlüng pro 1861 Seite | R

————————

E E L L L E LLE L A L E E A E E R “E Ae E E R E

D LCSIE I S A0 G CEEA E M ENRBOS* S2 AVRR E

É T L E L E E E T L L S E R E E E C E E T R es a I ay S

CAÁ R IEESA Int E Zer: Bur [I2% P R i: a

Königliche Sch¿uspiele. P E E A L C

f ep “eas S R E S T Und yadls.der Vorstellung: Großes Sarten- Dbtio N A Ls 5 Prozent verzinslichen N uy R A as L L T H D S n ¿ A U ci L N d g i É L L Z j Z h s Ï : i x j : ellung. orgauo. Phantastiscke allet in i 4 4 enu der I. Emission j t Se. Majestät der König haben Allergnädi eruht: er Niederschle - Märkishen Eisenbahn fta äßi S i ; if- 3 fen und einem Vorspiel von P. Taglioni. | Montag: Dieselbe Vorstellung. sind LORenDe aaen A - E e f Bazar de Voya P, Den Professor Dr, Weierstraß an hee Anträ zu | tilgenden [8 Ms t C unnbis " Gs ‘V Ct E “rale Auf die

î ¿8 : e 166, D, Br, 29 , | erlin n ( habter W i ähi i i - à i i test : i

Schauspielhaus. (41, Borfteiluna.) Sechsund- Belle-Alliance-Theater. Litt. C. Nr. 537, Al, 576. 601 B # Fabrik und größtes Lager“ vou Reise- | Bibens v S O fc ftir 0A Ware Tai fes "927 E Prioritäts-Dbli leme Ra T, à 6100 Thl nta et a g 1 Db dies A F E d Gx zwanzigste Vorstellung zu ermäßigten Preisen. Sonntag: Zum 24. Male: Ein ‘Trödler. 675. 694 à 50 Thaler J Effekten und feinen Lederwaaren in ge- W oor Tb f êr E P f L AUS Ee E aa L Prioritäts- g e à 1+ hlr., . | eintrafen, verließen Allerhöchstdieselben Een Extrazug und Die bezähmte Widerspenstige. Lustspiel in | Schauspiel in “5 Akten von Brachvogel. Vor, | gezogen worden, # diegenster Ausführung bei mäßigen Preisen ror F Aa Bct C R N On U Vis int i d. Ï U 2 tbr. hie iben M geaen nad dem Neuen Palals, an E * 4-Akten von Shakespeare. Vorher: Badekuren, | während und nah der Vorstellung: Großes | Diese Obligationen werden den Besißern mit der | Y Aufträge von außerhalb werden umgehend | den HSistorifer George Bancroft zu Washingtön, den Dichter | werden am 1. Juli d. Is, Vormittags 12 Uhr, in unserem lihem Flügel ein Feldaltar unter den Kastanienbäumen Lustspiel in 1 Aft von G. zu Putliz. Reinhold; | Garten-Concert. Abends: Brillante Illumi- | Aufforderung gekündigt, den darin vers{riebenen | À [3118] gegen Nachnahme effffektuirt. NLA Longfellow in Amerika und den Professor William | Sigungszimmer, Oranienstraße 92, in Gegenwart eines Notars | cherrihtet war. In offenem Quarrée hatte um dénselben Hr. Neuffer vom Landestheater in Graz als Gast, | nation des’ pracktvollen Sommergartens durch | Kapitalbetrag vom 1. Iuli 1875 ab bei der | „H Demuth Hofli c t Stokes an der Universität zu Dublin zu auswartigen Rittern | öffentlih verloost und demnächst bekannt gemacht werden. das Lehrbataillon unter dem Kommando des Oberst- Lieutenants fs g 4 U, 9) eser al desselben Ordens zu ernennen. Berlin, den 25. Mai 1875. v. Derenthall Aufftelung im Parade- Anzug genommen. Auf

Anfang 7 Uhr. mehr als 8000 Gasflammen. Anfang des | Verbandskasse zu Großengotteru gegen Rückagb d Die permanent reservirten Billets haben keine | Concerts 5 Uhr. Entrée inkl. Theater 75 Pf. der Shuldverscheelbunten i den e T ete I. K. K, Hoheit der Kconprinzessin, Hauptverwaltung der Staatsschulden, dem reten Flügel \tanden die direkten Vorgeseßten mit Sr.

Gültigkeit. _ Montag: Dieselbe Vorstellung. Anfang 6 Uhr. | nab dem 1, Juli 1875 fälligen Zinscoupons 1 é Scloßfreiheit Nr. 1. (f. 11742) | öwe Ö óni i i O Montag, den 31. Mai. Opernlb aus. (135, Vor- | Entree inkl. Theater 50 Pf. E N Talons baar in Empfang zu P REN S T I S A A C I E F PEGI N H EEE P L E C D hes Nei Gr E E S i Rötger: E gg: M V Svidi O Main Le Aue E anes ad E E Lohengrin: | = N L der etwa fehlenden, unentgeltlich | en rid S LARES E Ee König mit dem Königlichen Gafte bei der Truppe er- omantishe Oper von Richar agner (I, und ; : : Ei 42 mit abzultiefernden Zinscoupons wird von dem zu | * : : au , Der Regif x - Diâtari Wi if ; 106 H tot ; T . 111. Aft.) Elsa Frl. Cos Wagner (1 und Veutscher Personal-Kalender. JOUlendOR Sabine Se on dem z E s id s Registratur -T il A D Ei) Nichtamtliches. schienen, begrüßten Allerhöchstdieselben die Manrschaften und in Frankfurt a. M,, als leßte Gastrolle. Telra- jdi6 fi S0. Nai. Die gekündigten Kapitalbeträge, welce innerhalb h Koch & Bein's bahnamte anc ‘fell Tovtböre T Deutsches Ne ieh. nahmen vor dem Altar Aufstellung. In der nächsten Umge- mund: Hr. Beß. Hierauf: Ballet-Divertissement. 1527. Landgraf Pu; o8 Als Ketzer verbrannt. | dreißig Jahren nah dem Rükzahlungstermine nit & Metall- uud Glas- | M A I}E ange ens, WOLYen, Berlin, 31. Mai. Se. Mate bung der Majestäten befanden s{ch Se. Kaiserliche. und König- Anfang halb 8 Uhr. : M06 Taudgraf Philip der Grossmüthige von | erhoben Werden, verjähren zu Gunsten des Verbandes. 4 @ Budhstaben-Fabrik, | E: In Elsfleth wird mit der nähsten Schifferprüfung , Preußen. dg e E e ajestät der | [ie Hoheit der E Ihre Königlichen Hoheiten der Prinz vder den größten Theil der Billets ist Allerhöchst | 1791, 1gren gtistot dio Vniversität Marburg. r ran d: Le 18 Dejember 1874. | B Pink, Wap F für große Fahrt am 5. Juni d. I. begonnen werden. bur E Mat Ri Ponte FN S E, eas und die Prinzessin Friedrih Carl, die Prinzessinnen Marie, fügt. ' E E a Der Konigliche Lommissarius für die Negulirun : N edailleugteßerci, | Lir 3 : 0 E EDEN lisabeth und Louise und der Prinz Frit Leopold, \owie Se. Schau'pielhauê. (142. Vorstellung.) Sicbenund- | 1808. Wilh, Vischer *, der oberen Unstrut, y L-L E S empfiehlt si zur An-| 8%, E -Lothrî und Norwegen aus Allerhöhstihrem Palais abgeholt. Beide Hokeit T Prin Sriedeich von Beit, Sen Ee M leit a zwanzigste Vorstellung zu ermäßigten Preiien Auf 31. Nlai, Dr. Sehweineber 220 A fertigung von Metall-i % l[faß-Lothringen, Majestäten begaben Sih nach dem Potsdamer Bahnhof und ic E R ; “S vielseitiges Verlangen : Maria “Stuart. Trauer- E Loh lbelm L, Kön?g von Preussen #, Raa Ses 28 u. Glasbuchstaben zu | M 7 | Se. Majestät der Kaiser- haben den Gemeinderath mittelt Rrécaunes nah Potsdam, woselbst vor Allerhö siden- U una En Da Va d m bl ves pie spiel in ° Akten von Schiller, Anfang halb 7 Uhr. | 1809. Ferd, %. Schill 4 Lübeckisd S. ; 4QK E a Oecschäftsfirmen| #| t Simon, Notar in Vic, Bezirk Lothringen, zum Bürgermeister selben die kombinirte 1, Garde-Infanterie-Brigade welcher das LEEE L ORGIEE N T. MOD, Be qn Die permanent reservirten Billets haben keine rd, v, Schill +. 1vectie taats-An eihe vou 1850. | S Bezeichnung von | # : fs : , : Jade, des s{hwedishen Seraphinen-Ordens , des Königs von Schweden Gültigkeit. i M O 20, Haydn #, i Die auf den 1. Juli 1875 ausgeloosten Obliga- : E isenbahnstatio-| fs diefer Gemeinde zu ernennen geruht. water P E H Batterie beigegeben worden Majestät die s{hwedishe Generals-Uniform und das Band des nee Been Set (188 Wor. | 1E Pla Rrteinahe f tquen diejer Wiese: Dee erte Ge bar nah dem Cyeceiton fesrten die Majesilten nas Berte« | SPargen Adlar-Ordens, Se, Kaiserihe und Königliche Hohe eung. Sardanapal. Großes Ballet in 4 Akten | 24 fr O fs 1, A, Nr. 60, 86. 121, 315. 582, L “vauden 2. Stra- A 5 y L e e der Kronprinz und Se. Königliche Hoheit der Prinz Friedrich und 7 Bildern von P. Taglioni. Musik von P S : S à 1000 Thlr. | benshilder, Hausnummerscilder Wappen für Ho f- Königreich Preufßen, zurü. Carl sowie die General-Feldmarschälle Graf Wrangel und Freis- ertel. Anfang 7 Uhr. ; ; Familien-Nachrichteu, Lit. B. Nr. 108. 195, 346. 537 “| Lieferanten, Medaillen sämmtlicher Molt, y e Do ; 5 j i Se. Majestät der Kaiser und König empfingen um 3 U 2 ; [ g aco Sieitieia Aa. Vorstellung) Achtund- | „, Heute entschlief in Gott sanft meine geliebte Frau 682. 733. 907 Tad Provinzial-Ausstelu. er Welle u, Auf Ihren Bericht vom 30. März d. I. will Ih die | jn Allerhöhftihem Valeis leh Besuch Ihrer Majestät der Königin | Let? von Manteuffel waren in der Unifoum, Ihrer Linicn- zwanzigste Vorstellung zu ermäßigten Pre'sen. Das | Ulrike, geb. Hoppe. 1736. 1806. 1860, 2059. Koh & Bein, Berlin C., Brüderstraße 99 ] Erricztung eines neuen Eisenbahn-Kommissariats mit dem von Shweden und Norwegen s Mnjautexie-Regineuter arsGenen, ; ; Glas Wasser, oder: Ursachen und Wirkungen. Ratibor, den 24. Mai 1875, i : 2108 2 A 500 Thlr, | R P E L E R E E I E Amtsfize in Breslau genehmigen und Sie zur Feststellung des Alsdann nahmen Se Majestät die Vorträge der Hofmar- Den liturgischen Gottesdienst hielt der Hof- und Garnifon- Fuiispiel in 5 Abtheilungen von Scribe. Anfang v. Renouard, Major. ac / 99. 651. 876. 948, S [1276] : Amtsbezirks dieser Behörde ermächtigen. : \chälle entgegen und konferirten kurze Zeit mit Allerhöchstihrem prebiger Hage ¿MaY PQian f pusseldeu Has Me R : e foi hwiitae j ra ) ë 2 9 / Cp Ó 4 chs L fun E. _& , . » s . g Die permanent reservirten Billets haben keine E Be Ge i E mit Hrn, Lieute- 1834. 1911. 1998. 2046. : Billard-Fabrik : zu pu A n E nen Ft Mt E. va Boge marfti in M. aae R e nltigfei nan Uy eorge?ohn N), c OcR7 9961 9079 a gel, G ini Le S i L ele / : Z Gültigkeit. Verehelicht: Hr. E Compagnie- 66e ias 4r01, 2072, à 200 Tblr f von B, Neuhusen, i Berlin, den 31. März 1875, Wilhel h bte v e a Ma Di Ang Pilosse Put f V Mend a das R zu E Le ¿ Chef Fragstein v. Nicmsdorff mit S drid (T6 D Ny 6 gran rge A J. | B B g i Tilhelm. gehabten Galadiner saßen zur Linken Sx. Majestät des | is, waren dur ahnen, Wappen und Laubgewinde auf das Wallner-Theater v. Plato (Göttin , VTL, la b, 0, Hr, 0. 38, 343, 479. 716. L erlin, Beuthstr. 2 u. 3. E d E = E R js A L R : i: ; Söôttingen). Hr. Premier-Lieutenant 1103. 1132. 1554. N Z Wrealau Dr. Achenbach. Kaisers und Königs Ihre Majestät de Königin van Festlihste geschmüdt. In der offenen Kolonade rechts und . Sonntag: Zum 5. Male: Mistreß Mary | Hermann Werner mit Frl. Gertrud Die (Aachen— | so wie die zu gleicher Zeit filipca Bai E: f Prämiirt in Moskau, Wien Cassel ; An den Minister für Handel, Gewerbe und öffentliche Arbeiten. | Schweden, Ihre Kaiserlihe un&# KönigliGe Hoheit ie Kron- | links waren die gedeckten, mit Speisen und Wein beseßte Banne Des (indesett einer Soubrette, U Ee Ziuscoupous Nr. 51 werden anu den Werktagen | 2 Wittenberg und Posen. / P : Sh i : prinzessin, Se. Majestät der König von Shwéeden, | Tische für die Mannschaften aufgestellt. In der Mitte stand Ämie: Mate Zwischen Stanbedamt und | d Kelex (Srielac), ckck Hrn. Apelltionegeriti | t Beile; Lad 180 C e | Grêgro Auswahl von Bisardo afer Arten, D, q, Mediginal-Angelegenheiten | Medlenburg Swetin, der Prin“ Witdri Bn 08 | f Ge late Weacr sen und Hafen Herrschaften und Kirche. | Rath Jsenbart (Celle). Hrn. Oterförster und durch eréen Mens Le Au n Bille ee Kut assortirtes Lager sämmtlichec E E Ae Gre M inf Elisabe! M e air R T A8, E "P linken Fl [l aus dur rigen di M j âten Montag. Zum 58. Male: Ehrlicze Arbeit ¡ Schmiß (Schloß Malberg). Hrn. Obergerichts- in Hamburg durch Herren Haller Söble & C'o E E Lex FPrebigor Dr. „N os ch. zu Niarn ist als MEE Gs SOh r h j I 'Friedrid Er T Y RaieHE rad. die Prinzen und Prinzesfinnen mit "bar JabiciGden, AED ———— | anwalt A. Werner (Hannover). Hrn. Kreis-| in Ver S E P Eo L E, i l an das Seminar zu Hilchenbah berufen worden. oyeil Dle rinzen 1eDrI an, Se. aijerliche U gel ; N - E Victoria-Theater, | richter Otto Gernoth (Kozmin). D A Gan Od EIOA se R E U S EEA T T E R TRCNE und Königliche Hoheit der Kronprinz, Ihre Königlichen Hoheiten glänzenden Suite die Tische, wobei Se. - Majestät der Der Garten is geöffnet, Sonntag und | Sestorben: Hr. Major a. D. Kurt Ewald v. | Die bei den genannten Bankhäusern in Betli; d E Ministerium für Handel, Gewerbe und öffentliche | die Prinzessin Marie und der Prinz Alexander. Se. Majestät | Kaiser und König mehrere der Leute ansprachen und S! Gastspiel der ersten Solotänzerin Signora Major H E a. 8 ¿Ev e Da : Frau Haitbnrs bis zum 15. Juli 1875 nicht l abenen EE J Arbetten, “_} der Kaiser 4 A E e E der Allerhöhsten | Se. E en die Be von ç s L E, Dorina Merante und des Balletmeisters und Solo- | or Penrietle v, Hâärtig, geD. v. tockhausen | L eträge, werden später nur Ube Has E Ea i E L Ha Gat Î t, ï is z Gäste einen Trin pruch aus en Se. lajestät der König von gimentsnummern und die Zufsammense ung des Bataillons auf- tänzers Mr. Gredelue. Die Reise um die Welt | (Rheinsberg). Hr. Geh. Justiz-Rath Heinrich zahlt, E R Ds E Ea M Das Eisenbahn-Kommissariat de „Breslau tritt Schweden dankend erwiderte. Den beiden Trinksprüchen folgte merksäm machten. Am Buffet des Mittelpavillons tranken des in 80 Tagen, nebst einem Vorspiel : Die Wette | Ludwig Gustav Freiherr v. Amstetter (Breslau). | Den Coupons ist ein, na Terminen, Littera und 1E Tg L mit dem 16. Juni d. I. in Thätigkeit und wird die staatliche die \hwedishe und preußishe Volkshymne, welche von der Ka- | Kaisers und Königs Majestät auf das Woÿl Sr. Majestät des um eine Million. Ausftattungsstück mit Ballet | [4015] ME Nummern geordnetes, die Stückzahl und den Be- Oh [ er I E E E D Aufficht über die nachgenannten Eisenbahnen wahrnehmen, pelle bes ‘Kaiser Alexander Garde-Grenadie--Regiments Nr. 1 Königs von Schweden, Der König von Schweden erwiderte b S G0 (F e, po t 404] 02 Bekanutmachung. beine yaltendes und untershriebenes Verzeichniß | VeTlau}lher Eisenbahn-Gesellschaft. tige r reußische Sübbabn gespielt wurde. diesen Toast, indem Allerhöhftderselbe auf das Wohl Sr. Ma- geseit vou Em ral a M Une My Scene } Die Lieferung vou circa Die a eloosten Obli ä Z; „_ CKohlfurt-Falkenberg.) s Ti Ea e oli i Um Uhr begaben Sih die Allerhöhsten und Höchsten | jestät des Kaisers und Königs trank. Unter stürmischen Hurrahs Sonntag: Vor der Vorstellung? Gartén-Coneert ‘04 1400 Ctr. bester oberschlefischer Stückkohle | den Fälligkeitsterc in Lizonei werdon os b S ‘Gefells, „Actionaire „der Oberlausitzer Eisen- S Lo ¿a Herrschaften zur Gala-Vorstellung nah dem Königlichen | wurden diese Toaste ausgebraht und die Musik spielte: „Heil Akfaug 5 Ube. | | fol fn wege der Submission ergeben werden a zinset, s er ver- | bc B îtag t Me: 29 Juni “1875 Rreuzhutg-Vofener ' Due: ar M ce E La Rae erfie, t einen Von Anblick | Dir im “ree i patitiè:? GE ns G | d “E Es find noch nit abgefordert p I A (d s E / dar; auf der rechten Seite des ersten Ranges \aßen die Herren Die Allerhöchsten un osten Herrschaften durchgingen Friedrich-Wilhelmstädtisches Theater, | jm 5. Juni cr,, Mittags 12 Uhr, im Amts- | yoy der 25, À fällig i 6 e ( Dels-Gnefener, 6 di j 5 it ihren D ä j it dem Gefol die Reihen der übri Mann- / j CLe | lofal Heiligegeiststraße Nr. 5a, w Ibs bie Bo, 1 Oer #9, Ausloosung, fällig im Januar 1868 : 9 tta L Märkish-Vosener des diplomatischen Córps mit ihren Damen, während links im | dann mit dem Gefo ge noch die Reihen der ü rigen Mann- S z Winterbühne, s T * dingungen ‘während T gcidbulidiea Dienttantes Ge Se U e aa eal W100 Be; [s Cottbus in D E E Wet, B “ie Bahn (Preußische Abtheilung) Balkon die Dainen der Hofgesellshaft und „der vornehmsten | schaften und begaben Sich darauf nah dem Neuen Palais zurü. „Sonntag: 44. Gastspiel des Herzogli Meinin- } zur Einsicht bereit liegen, abzugeben. Lit, C, N41 161g D [ällig im gunar 1871! * ner- Straße Nr. 5, abzubaltenden beni E Breslau-Schweidniß-Freiburger M Kreise Berlins, in den Logen die Generale, die Minister und Kurz vor 3 Uhr trafen daselbst Ihre Majestät die L 6 Schiller (Fie C9: die ,) ‘Ehrene | R, s L Mat 1879, von der 32 Ausloofung fällig in Sun E Geueral-Versammlung cindelida VRERBIGER Rechte Oder-Ufer-Bahßn : einzelne Mitglieder des Bundesrathes Plaß genommen hatten. Königin von Shweden und Ihre Kaiserlihe und . S. C i co; Hr. Ludwig Barnay.) Ehren- !| Oekonomie-Berwaltung E N , [alli uli : MANLT N T | E. In den Prosceniumslogen befanden fich ebenfalls Generale öónigli H it die K i i Berlin kom- mitglied. | » C e 200 i: . Tagesordnung : E L Äkig / j Königliche Hohei le Kronprinzessin, von Berlin kom Montag: Dieselbe Vorstellung, des Königlichen Wilhelms-Gymnasiums, von der 2e Ausloosung, fällig im Sans R: 1) (as L Fine des Aufsichtsrathes Der frühere Vorsißende des Königlichen Eisenbahn- en Ve LUCIS Aden Tae der SoNacUREE R S R mend, Ln um z séalfaale A Bpen zu D Bot e t an Sommerbühne, | 74031 E N U S T Ao: 9 Vg ee Sialuls), : Kommissariats zu Berlin, Geheime Regierungs-Rath von R ; e U vas. 1 um Ir im Zuscetjaale fat. Vie Tafel für die Aller- Sonntag: Neu einstudirt: Faublas. Komische l / : Submission. s C. Nt 1400 O0 : N Et über Jahresrechnung und Bilanz, M uties ist zum Vorsißenden des am "16. Juni V I. in | Parquet und der zweite und dritte Rang wurden von Herren und höchsten und Höchsten Herrschaften war an der Gartenseite ent- Oper in 3 Akten. Musik von Richard Wuerst. [Das unterzeichnete Regiment bedarf p. p. 1600 von L D Ausloosung, fällig im Juli 1872; 1 Beil ung der Dechc rze, f «ae Wirksamkeit tretenden Königlichen Eisenbahn-Kommissariats zu Damen in großer Gesellshaftstoilette eingenommen. lang gedeckt. In der Mitte \aß Ihre Majestät die Kö- Montag: Mamsell Angot. | vershiebbare Säbeltashen, ? weiß 1 braun, | Lit. N S O E EOS, à 900 Thlr. Babe p Und, H Auêbau der Zweig- Breslau ernannt. Dem CEisenbahnbau-Inspektor Kosel Unter Vorantritt des General-Intendanten, Kammerherrn nigin von Schweden, zur Linken Ihre Kaiserliche —— | sowie 1500 Gewechrriemen und 600 Spaten- p Nr. E N S Oa ayn na Lauchhammer als sekundären Lo- :2 ch i Gab dr 12 EN M d ; ionen | v. Hülsen, traten die Allerhöchsten und Höchften Herrschaften in | und Königlihe Hoheit die Kronprinzessin; links von Resid Theate | Fuiterale. Licferungslusti L von der 35. Ausloosung, fäll F 1873: fomotivbaßn. bisher zu Hannover, sind vom 1. Juli d. I. ab die Funktionen / Es acn k L l g O I pf ) esldenz- Theater. N Einsend teferungs ustige wollen ihre Gebote Lit Wi Na 1900 2g un P Thl) Wegen Legitimation der Stimmberectigten Wirk des tehnischen Mitgliedes bei demselben Kommissariate über- | die Königliche Hofloge; Se. Majestät der Kaiser und König Höchstderselben Se. Majestät der König von Schweden, rechts Sonntag: Zweites Debüt des Hrn. Marx Löwe, | Unte ung von Proben bis zum 5, k. Mts. C. Nr. 445, 1637. 2412. 2499 2 3g Mr. | quf 8. 31 des Statuts v es lg Y , i führten Jhre Majestät die Königin von Schweden, Se. | von Jhrer Majestät der Königin von Schweden Se. Majestät Zum 197. Male: Heinrich Hei i ) abgeben. Die Lieferung muß spätestens bis Mitte « O. Nr. 445, 1637, 2412, 2499, à 200 0 O A T: tragen worden, test óni iserli i 2 A ; i iedri spiel in 3 Aufzügen m A B e ail Gus Juli erfolgen können. j « D, Nr. 506, 733. 15664, , à 100 * Cottbus, den 24. Mai 1875. (ac, 2411/5. IV.) Der Königliche Eisenbahn-Baumeister Emil Tobien zu | Majestät der König von Schweden Ihre Kaiserliche Hoheit | der Kaiser und König, die Prinzessin Friedrih Carl und der Original-Eustspiel ix 1 Akt S Sein Freund. |” Breslau, den 26. Mai 1875 von der 36. Ausloosung, fällig ‘im Juli 1873: Der Vorsibende des Aufsichtsraths, Attendorn i/W. ist zum Königlichen Cifenbahn-Bau- nnd W | die Kronprinzessin. Allerhöchstdieselben traten bis an Kronprinz; links von Sr. Majestät dem König von Schweden von ax Bauer- ; Lit. B, Nr. 642. 2599, à 500 Thlr. Otto Freiherr von Wel. triebs Inf ft t f N i Oftb 4 L nannt A4 d nf lb die die Logenbrüftung und dankten dem Publikum, das | die Herzogin Wilhelm von Mecklenburg-Schwerin und der Prinz rievs-Sn}peltor bei der Ostbahn ernc U emjetven die f zur ehrfurchtsvollen Begrüßung von den Pläzen Friedrih Carl. Sr. Majestät dem Kaiser und Könige gegen-

meifter. Frauencmanzipatiou S wank in 1 | L Schlesisches Grenadier-Regiment Nr. 10. x : GSISAT oaoa S vou Text Sonntag, zip chwank in 1 Akt | C. Nr. 1438, 1527: 1804. 3033, à 200 lsit-Memeler Eisenbahn von Tilsit Í 4 E s | erhoben hatte. Darauf nahmen die Allerhöhsten und Höchften | über faß der Kriegs-Minister General der Infanterie v. Kameke,

¿ s I Ó v Z 9 Ü 0 Q it Des B( S 5 » Fi j c S D. Nr. 906. 991 98 Leitung de aues der Ti Montag: Die beiden Klingsberge. Werbe- | [4042] Submisfion. M pie] Er En: a2) & M00 s d 6 L Q O G: a l l ) H, offiziere. EENE ls Die Lieferung von 450 neuen Futteralen zu R Be Muoosung, fällig im Januar 1874: IC Î J 0 OVI ä Memelsicd, bi Q mate Proc Me E S 19 Herrschaften Ihre Plätze ein: zur Rechten Sr. Majestät des rechts von demselben der \{chwedishe Ober-Kammerherr Graf bara e ‘aris die Umänderung von 60 “C. Nr. 492. 749. 1440. 3018 à 200 dias 9 leßterem Orte, übertragen worden s Kaisers und Königs saßen Jhre Majestät die Königin von | Cronstadt, links der \{chwedische Gesandte Baron v. Bildt. Ein-

Krolls Theater, A c on „N Seulsutteralen . in. kAeine-|-. "H: Ne: 940. 615. 1222 1282. à S 6 Soeben ersien das längst erwartete große M as ris i : : Schweden, Ihre Kaiserliche und Königliche Hoheit die Kronprin- | ladungen hatten weiter erhalten die Gefolge der Allerhöchsten

Sonntag: Der stolze Heinrich. Vor und nah Eten Ae ta e, 104 dem Mindestfordernden über- So find een : y Der Königliche Eisenbahn - Maschinenmeister Thiele zu zessin, Se. Majestät der König von Schweden und Ihre König- | und Höchsten Herrschaften, die Obersten Hof- und Ober-Hofchargen,

der Vorstellung Concert und brillante Beleuchtung | iet i des Sommergartens. Anf. 92, der Vorst. 64 Uhr. | fcabung Lea me eM in0aben va Wg e

O E C E T L TRES

von der 38. 9 alia f : 174° Bülow'\he Bild Sr. Maïestä i j Ln ; } J Lit, A, Nr. So jun, [lig im Tbee u Kniestück in Generaléunitorn des n Bau Bremen ist in gleicher Gigenschaft nah Hannover verseßt und liche Hoheit die Prinzessin Marie; zur Linken saß Ihre König- | die General - Feldmarschälle, der Vize - Präsident des Staats- um 4. Iuat e B. Nr. 557, 1774. à 500 “auf Aehnlihkeit und gute Ausführung allen an der bisherige Werkftätten-Borsteher Friedrich Hesse zu Bre- | [iche Hoheit die Prinzessin Friedrich Carl; in der zweiten Reihe | Ministeriums Camphausen, der Minister des Königlichen Hauses Woltersd -Th | gegen. z . Unt cer. ent- « C. Nr. 922. 1358, 1489 2199 " A L gestellten Erwartungen in hohem Grade men als Königlicher Eisenbahn-Maschinenmeister bei der Hanno- hatten Se. ‘Kaiserliße und Königliche Hoheit der Kronprinz, Frhr. v. Schleiniß, der Staats-Sekretär v. Bülow, der Chef= Seits @ ers orii- ealer. | Zeit der Ablieferung in Glogau am 26. Juni cr. D. N 2441, s A 2007 Selfarberbrn LER Bt Alles, was der verschen Staatsbahn angestellt worden. ANEN Îhre Königlichen Hoheiten der Prinz Friedrich Cark, die Prin- Präsident der Ober-Re chnungskammer v. Stünzner, der Ober- ik Ke Bi “als i A au Lotte Mende [nach der hier befiegelten Probe. vol-die:80 Ba 902. 1489, 4 5D, p 7 PRRS ‘eignet sich utt pel trt "Aer geleistet hat, Dem Herrn Herrmann Prollius zu Görliß is unter zessin Elisabeth und der Prinz Alexander Play genommen. Präsident v. Jagow, der Vize-Präsident der Ober-Rechen- Balletgesellschaft 5 Hrn ¡ i ne Zl Qulsen Submissionsfkosten trägt Unternehmer. Tit: A “Nr 30 “ge fällig im Januar 1875: Familienzimmern, sondern aud einer Größ (871 dem 28. Mai 1875 ein Patent ¿ 2 Während der ersten Pause der hierauf zur Aufführung gelan- | kammer Villaume, der Vize-Präfident der Regierung in Pots= De lütt Heckenros?* Bictide, Sue ‘9 Meues | Magen, 28. A B e O B. Nr. 1499. 1 635. ‘2489° à 1000 Thlr. Gent. hoh 64 Cent. breit) wegen zur Decorati L auf eine durh - Zeihnung und Beschreibung erläuterte genden Oper „Tannhäuser“ nahmen die Allerhöchsten 'und Höchsten | dam Freiherr von Schlotheim, die sämmtlichen Militär-Bevoll= s R - (ale: egiments Bekleidungs. Commission E E Ra T? Schmiedemaschine für Hufnägel und Schloßriegel, soweit die- Herrschaften den Thee und das Souper im großen Konzertsaale mächtigten, die direkten Vorgeseßten des Lehr - Bataillons, die

Was die Schwalbe sang. : NiZ, 9515, R von Sälen, Bureaus, Sißungszimmern 2c, sang. Dann: Nahber Bis- 4, Posenscheu Infanterie - Regiments Nr. 59. E A 900! Der Preis des Bildes ellt fg auf 36 M, ele selbe als neu und eigenthümlih erkannt ift, ein und wohnten alsdann der Vorstellung bis zum Ende des | Commandeure der Regimenter der Garnison Potsdam, die

marck. Zum Schluß: s (i E j v ‘C, Ne: 718. 736. 1616 oto 6 tissement, Mup?. Grofes Vallet-Diver | [6233] Bekannt d L D: S 10A E t p ì do » |gante Goldbarockcahmen hierzu je nah der Breite auf drei Jahre, von jenem Tage an gerechnet, und für den zweiten Aktes in den Königlichen Proscen umslogen bei. Wäh- Vorgeseßten der militärishen - Institute in otsdam, der Montag. Dieselbe Vorftellung. | ; i ma Jung. Die Ausloosung von ferneren 17,700 Thlrn dieser und Ausführung 24—60 / Umfang des preußishen Staats ertheilt worden. rend der Pause hatten das diplomatishe Corps und die Hof- | Commandeur und sämmtliche Offiziere des Lehr - Bataillons, —— | Bei der in der Vorstandssißung am 25. Juni d. J. | Anleihe, zur Auszahlung im Januar 1876, wird am Das Vild ist in meinem Geschäftslokal zur Be- gesellschaft die Ehre, den \{chwedischen Majestäten vorgeftellt zu | die Deputation des russishen Husaren - Regimentes A tirsk, National-Theater. j O ahabtey BAolpasüng der von dem Verbande | 1. Juli 1875, Mittags 12 Udr, im hiesigen Rath- | fiVtigung ausgestellt. di [4044] Haupt-Verwaltung der Staats\chulden, werden. Die Vorstellung, zu deren Aufführung die Herren Nie- der Polizei-Präsident von Potsdam Engelcken, der Ober-Bürger= Sonntag: Epidemish. S@wank in 4 Akten hausen ‘vis 'Merxleben lac Sab Tr VAN S hae zltattfinden. D 1 AGAR Edm. Gaillard, Bekanntmachung, mann und Beh ihren Urlaub unterbrochen hatten, war eine in meister von Potsdam, , Geheimer Regierungs-Rath Beyer, der von J. B. v. Schweißer. Hicrauf : Aeuutheu den, auf Grund des Allerhöchsten Privileginias E [3964] Be DRRUIO: geit i vormals Carl Heiur. Gerold, betreffend die Verloosung Niederschlesisch-Mätkischer Eisenbahn- | jeder Beziehung vorzügliche. Garten-Direktor Jühlke Und der of: und Garnisonsprediger Gtuanzdepartement. (act. 1277/5.) Berlin WV., Krausenstr, 69, Stamm-Aktien und Prioritäts-Obligationen, Gestern Vormittag begaben Sih Se. Majestät der | Rogge. Nach Aufhebung der Tafel machten die Allerhöchsten

Die von den Stamm-Aktien und Prioritäts-Obligationen Kaiser und König mit Sr, Majestät dem König von * und Höchsten Herrschaften Cercle. Die Schwedishen Majestäten