1875 / 133 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Zweite Beilage e zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Slaals-Anzeiger.

2 138. Berlin, Donnerstag, den 1875,

in welcher auch die im 6.6: des. Gesetzes über den Markenschub, t werden, erscheint auch in

[4467] Landgr. Hess, conc. Landesbank Homburg v. d. Höhe.

Status am 7. Juni 1875. A CTLY A, (Fr. 103/VI.) M ‘193,478.

Vebersicht

der

Fannoverschen Bank Vom 2. «uni 1875, j Activa. Metallbead K Reichskassenseheine ; ¡ i

Verlo»\fung, Ämportisation, [4468]

Sinszablu.gg u. \. w. von öffentlichen L L Papieren.

[4413075 Bekanntmachuug.

Die Dividende der Vaterländischen Lebens - Versicherungs - Aktien -Gesell-

Versicherungs - Gesellschaft für das [4424] Deutsche Reih in Aachen. Außerordeutliche Generalversammlung

am ereitag, den 25, Iuni a. 0, Morgens 10 Uhr, im Gescchäftslokale der Gesellschast, Ottostraße

trat “S GRRLMR Sd fiiite

“Der Inhalt dieser Beilage,

4,585,562, j einem besonderen Blatt uuter dem Titel

10,205. | Metallbestand .

{haft zu Elberfeld für das Jahr 1874 wird

mit Sechs Thaler pro Attie gegen Einliefe- rung des Dividendenscheines Nr. 2 vom 1. Iuli dieses Jahres ab an unserer Hauptkasse zu Elber- feld (Alexanderstraße Nr. 21) oder an der Kasse der

Bergisch - Märkischen Bauk zu Elber- feld ausgezahlt. Elberfeld, den 8. Juni 1875.

Die Direktion. Buchbinder.

Industrielle Etablissements, Fabriken und Großhandel,

WVORULanncs JVeserictia

¿M U u S ¿o e LE. S R O Steae Dee 4,- E eet S: ( R Len ke Se!

von Asphal

Tee“ * H dfe Köbaiglicie Hegteritig ¿A PoS5ati |

geprüftex feuersicherer Asphait-Dachpappve und Holzcement. Comtoir u. Lager Bexlin, §0., Wassergasse 18a. öabrik in Charlottenburg, Salzufer 10h,

Lager von natürlihem Asphalt u. Goudron, Steinkohlentheer u. Peh, Dachleisten und Nägel, sowie von bestem engl. blauem Schiefer in allen Größen. (H. 11230.)

Ausführung sämmitliher Bedachungsarbeiten in Dachpappe, Holzcement u. Schiefer, sowie Ausfüh- rung aller Aétphaltirungen unter Garantie.

Verschiedene Bekannturachurigeri, 13895] Bekanntmachung.

Berlin-Görlißer Eisenbahu.

Auf Grund der §8. 27, 28 und 31 ursercs Ge- sellshaftê-Statuts werden die Herren Aktionäre der Berlin-Görlißer Eisenbahn hierdurch zu der

am 25, Iuui 1875, Nachmittags 3 Uhr, im Sißungssaale des Berlin - Görlißer Bahuhofes hierselbst stattfindenden ordentlichen Geueralver- sammluug ergebenst eingeladen. Gegenstände der Tagesordnung find; 1) Bericht des Verwaltungsrathes und der Direk- tion über die Lage der Geschäfte und die Bilanz. 2) Bericht des Verwaltungsrathes über die Vrü- fung und Decharge der Bilanz des verflossenen Jahres. : 3) Ergänzungswahlen für die aus\cheidenden Mit- glieder des Verwaltungsrathes. 4) Beschlußfassung über einen Antrag mehrerer

Aktionäre auf einen deklaratorischen Zusaß zu Í f

S. 22e. des Gesellschafts-Statuts. 9) Feststellung dec den Mitgliedern des Verwal- tungsrathes zu gewährenden Remuneration.

Indem wix bezüglich der Berechtigung zur Theil- !

nahme an der Generalversammlung auf die S8, 32 bis 35 unseres Gesellschafts - Statuts verweisen, be- merken wir, daß die Deposition der Aktien minde- stens drei Tage vor der Generalversammlung bei unserer Gesellshaftékasse in Berlin auf dem Gör- liger Bahnhofe erfolgen muß.

Die Stelle der wirklichen Deposition bei der Ge- sellschaft vertreten nur amtliche Bescheinigungen von Staats- und Kommunalbehörden über die bei ibnen erfolgte Deposition der Aktien.

Der Bericht der Verwaltungsvorstäude kann drei Tage vor der Versammlung bei unserer Hauptkasse Görlißer Bahnhof hier in Empfang genom-

men werden. (as. 171 /c.) Berlin, am 15. Mai 1875. Der Berwaltungsrath der Berlin-Görlißer Eiscnbahu-Gesfellsczaft,

7

3) 4) 5) 6) 7)

[4421]

a. an b, an

C, (m

B A

fen 9) Ber

5 8. D

im

Ner

11) Sh ) S c)

Yo1

Da auch in diesem Jahre der Berliner Wall- marft auf dem Viehhofe abgehalten wird, \o sind wir bereit, die etwa gewünschte Beförderung der für | den Wollmarkt auf der Königlich-n Ostbahn in Berlin eintreffenden Wollsendungen na dem Vieh- hofe mittelst der Verbindungsbahn und des Geleise- anshlusses der Viehmarkt-Aktien-Gesellschaft zu über- nehmen, falls die Frachtbri-fe die Adresse: „au die Berliner Biehmarkt - Aktien - Gesellschaft zu Berlin“ tragen. Ebenso findet ein Rücktransport der Wollen mit der Verbindungsbahn statt resp, werden die zum Export bestimmten Wollen auf dem Schienenwege den betreffenden Anschlußbahnen zuge- führt, wenn die Vichmarkt-Aktien- Gesellschaft im Srachtbriefe als Versenderin bezeichnet wird. Auch ist die Versendung vom Viehhofe in Frankofracht und die Ueberschreibuug von Nachnahmen auéêge- schlossen. Tragen die ursprünglichen Frachtbriefe der ankommenden Wollsendungen eine andere Adresse, als die der Vichmarkts-Aftien-Gesellschaft, so bleibt es den Adressaten überlassen, nah Einigung mit der Viehmarkts- Aktien-Gesellschaft die Weiterbeförderung und Aushändigung der Sendungen an diese bei un- serer dortigen Güter-Expedition, an welche zunächst

\chei

(F

weit

zahl

Stettin, den 7. Juni 1875.

der Ritterscaftlichen Privatbank in Pommern.

1) Metallbestand (der Bestand an coursfähigem deutschen Gelde und

»- e gn, Ee ela Ls vin Pin eee E ändischen P

p fein ar 1892 Maf ferehnte) *-,*-598,71&0C0-

2) Bestand an Reichékafsenscheinen .

y

8) Das 9) Der 10) Der Noten | 11) Die sonstigen täglich fälligen Ver- DIRDIMTCHO c R Se 12) Die an eine Kündigungsfrist ge- bundenen Verbindlichkeiten , 13) Die fonstigen Passiva Verlin, den 10. Juni 1875. Königlich Preußisches Haupt-Bank-Direktorizzen, von Dechend. Boese. Rotth. Gallenkamp. Herrmann.

(Gelde

hselbestände. 3) Lombardbestände E 4) Staatspapiere und andere Bör-

R 5 Bec

ZUTIVA ; z 6) Staatssch ) lichen General-Staatskasselaut

Grundlkgvital Neservefcnds

Banknoten und Depositenscheine

zinsliche Depositenkapitalien

n S} a

Depot

Lir. 49 in Aachen.

Gegeusiand der Tagesordnung:

Abänderung des Statuts. Aachen, den 9 Juni 1875.

Per Verwaltungsrath. Die Direction A. NRotthäauser, Genexal - Direktor.

Wöchen-Uebersicht

Preußis ben Bank

vom 7. Inni 1875, Activa.

(Unzen, das Pfund

an Noten anderer Banken an Wechseln : an Lombardforderungen . an Effekten an sonstigen Activen .. Passiva. Grundkapital Reservefonds

Betrag der umlaufenden

Koch. von Koenen.

A ee er

Ritterscha\tl. Privatbank in Pommern (gemäß §. 40 der Statuten vom 24. August 1849)

vom 7. Iuni 1875,

Activa,

1) Baarbestand:

gemünztem M. 1,057,005 Reichs- |

Kassenscheinen

En) y

weisungen Noten Preußischen Bank und an- derer deutschen

Der

g E y

334,975

M 1,399,232 , 15,740,862 , 2,046,495

-Effekten L schiedene Forderungen und ts\chuldscheine bei der König- 8 der Statuten . :

P aisiva.

Umlauf » T o

ulden im Girofkonto ulden im Kontokorrent

St gegen obiges d 6 realifirte Bank- Ne a D O e vent, Verbindlichkeiten aus er begebenen im Inlande

baren Wechseln

x n acnte

Direktorium

E üzndereinm. P aht,

4407] 77 R RD rar O d , 7Leipziger Bank.

fae&chüfsts = UVebherazicht vom 7. Nlai 1875. Activa.

Cassabestände:

Gemür und

1Zztes (Fold

Silber . A 14,091,700.

veichs - Kassen-

sche

ine

7,400.

Proeuss. u. andere

Banknoten

» 1,027,300,

Staatspapiergeld

und

Sorten x 162,500.

t,

5,623,000 7,614,000 334,286,000 56,915,000 88,000 33,714,000

65,720,000 18,000,000

748,825,000 61,567,000

100,895,000 37,035,000

è 504341 1,836,240

843,000

5,697,000 1,709,1C9

2,736,045 8,091,700 1,770,764 1,477,305

843,000

2,707,037

Noten anderer Banken M E Lombardforderungen , ,. Ge R Sonstige Activa . t P assiva. GTURGEADU A A Réservefond ‘- Vmlaulende Noten Sonstige täglich fällige Verbind- MOBREe E S An Kündigungsfrisb gebundene Verbindlichkeiten S E E Sonstige Passiva

Event. Verbindlichkeiten aus weiter begebenen, im Inlande zahlbaren Wechseln

——_— P n rp

-

440,725, 14,086,692. 3,074,273. 8,468, 7,934,454.

» 12,000,000,

633,429, 11,263,650.

2,842,960.

3,070,475, 929,869,

P A B l 1 C o. 985,407, o Odi U A 0

d Qn gg wen

| Württembergische Notenbank.

[4417] Stand am 5. Iuni 1875.

Activa. L. Kasse: : 1) Coursfähiges Deutsches Geld

e N E A 2) Gold (Pfund fein à A e 5) Reichs8-Kassenscheine 4) D Staatspapier- l

ac . . . . . . . x 9) Noten anderer Deutscher l E G 6) Sonstige Kassenbestände E Se ee TT4. Lombard-Forderungeu V. Effckften . C e V. Sonstige Activa.

Gîa sz mum «R

-_—_

FPassíva.

L. Grundkapital.

L. Reservefond . .

JEL. Umlaufende Noten . .

V, Sonstige täglich fällige Berbindlichkeiten . . .

V. An eine Kändigungsfrift gebundeue Berbindltcz- 42 1 O

VI. Soustige Passiva . . .,

Fl.

G B z=

Fl.

7,661,846/56

5,013/45 27,558 85,363/20

10,820/27 11,558,904/36 985,683 /20

435,684/32

; 20,770,874 56

a 140,252 09 14,841,730

261,064 09

|

277,828/38 20,770,374/56

Eventuelle Verbindlichkeiten aus weitec begebenen im Inland zahlbaren Wechseln: Fl. 588,217. —.

[4461] Stand der Badischen am 2. Juni 1875. Activa.

Bani

O De S K Reichskassenscheine, . , «, Proussische & Frankfurter Bank- O L, Noten anderer Banken . Wechsel-Bestand i Lombard-Forderungen , Effecten . , Ce ifecten des Reservefonds Sonstige Activa

3 D: M: 2 A M 3

- = N

P acestun.

19,098,550 05 341,090 /— 5,302,412 57 237,537 /28 27,569,211 15 3,615,977 /15 651,275 /35 1,231,417/21 4,743,628 24

Grundcapital

Reservefonds Y

Umlaufende Noten ae p Täglich fällige Verbindlichkeiten An Kündigaungsfristb gebundene NETDIDGLLONKGIbON A

-_

n A

18,000,000 1,275,639 77 42,590,114/29 22,264/75

903,080 19

, 162,791,099|— Die zum Incasso gegebenen noch

nicht fälligen

deutschen Wechsel betragen A 1,790,277, 25 5,

Bank für Süddeutschland,. [4419] Stand am 2. Juni 1875.

A etiva:

I.| Casse:

1) Coursfähiges deutsches Geld

2) Reichskassenscheine .

3) Noten anderer deutscher Banken

4) Deutsches Staatspapiergeld Gesammter Kassenbestand

4 Bestand an Wechseln

4 Lombardforderungen

E

20,964,533 18 L180

3,830,284 29 42,741|— 24,838,713 77 22,232,238/08 3,(80,220|—

Reservefonds

Reichskassenscheine . . A Noten anderer Banken Wechselbestand . i Lombard-Forderungen Effektenbestände . Sonstige Activa .

Pags1vVAa.

11,815. 45,300. 618,167. 148,266. 869,621. 1,363,563.

M

F EH

Grund-Kapital A. 1,714,285.

85,714. 522,000, 409, (D; 965,964, —,

Betrag umlaufender Noten ; ZICTANCHMe Don. s Sonstige Passiva A

[4À 4

-

Braunschweigische Bank.

[4415] Stand vom 7. Juni 1875. an á Activa. 678.200 L E e e048

Befoh eaienaMeli E, S ü »°32900. ober under Banken ® -- e-r ai O Platz-Wechsel-Bestand , , 5,838,653. Auswärtiger Wechsel-Bestand 9,045,425. 50. Lombard-Forderungen . 2,655,805. 90, Conto-Corrent-Debitoren , 6,681,795.

Sonstige Aktiva O 933,970, FPassîva.

. 1. 10,500,000, j 414,502. 11,90‘,700. 9,878,662. 753,650, 240,962.

Grundkapital Reservefonds . , , Umlaufende Noten , . Conto-Corrent-Creditoren Verzinsl. Depositen-Capitalien . Sonstige Passiva

Eventuelle Verbindlichkeiten aus weiter begebenen im Inlande zahlbaren Wechseln. M Braunsehweig;., 7. Juni 1575. Die Direktion. Bewig. Stübel,

Privatbank zu Gotha.

Acectüva,. 1) Metallbestand

609,901,

[4405]

M 3,651,671. 4,000.

2) Reichs-Kassenscheine . . . , 3) Diverse Kassenscheiíne und

L 10,658. 65,520.

Coupons , A 4) Noten anderer Vanken Î 9) Täglich fällige Banquier-

Qu 4

Wechselbestand .

Effektenbestand .

Lombardforderungen ,

Ste Aa

Pasaiva,.

U K

M O a S

Nota im Ula

Sonstige täglich fällige Ver-

bindlichkeiten E

An Kündigungsfcist gebun-

dene Verbindlichkeiten . ,, 3,791,915. 55, 6) Sonstige Passiva . L 375,530. 95.

Weiter begebene, im Inlande zahlbare Wechsel 717,719, 45, sämmtlich innerhalb 29 Tagen fällig.

Gotha, den 7. Juni 1875.

Direktiou der Privatbank zu Gotha. Kühn, Ioeusch,

Anhnali-Pcesauische

4416) Landesbank.

E. Aetiva, 1) Metallbenand M 2) Bestand an Reichs- u. Staats- BRSAOHSOIOIIO A 3) Bestand an Noten anderer Banken , E 4) Bestand an Wechseln . 9) Bestand an Lombard - Forde- F e s 6) Beztand an Effekten , 7) Bestand an sonstigen Akti- ven, bleranter dio erworbe- nen unkündbaren Hypotheken ,„ 14,289,303. E P assiva, S) Gn d-KaDII K O SSI T G e S 10) Cirkulirende Banknoten , , ü 11) Täglich, bez. nach kurzer Kündigung fällige Verbind- lichkeiten , O 12) An Kündigungsfristen gebun- dene Verbindlichkeiten ,, , 13) Sonstige Passiva, hierunter die in Cirkulation befindlicken unkündbaren Pfandbriefe. , ,

841,488. 11,329,206. &5. 121,775. 651,460. 3,683,708. 50.

5,400,000. 453,689. T7! 8,950,200. —,

1,000,102 C

759,923. 40, 10,952,

94,285. 4,044,777.

51,050. 5,980,

6,006,000. 696,108. 12. 2,763,125. 25,

994,576, 2,034,672.

6,889,278,

Kurze, zum Inkass0 gegebene, im Inlande zahlbare Wechsel A 479,219. PDPessauz, den 7. Juni 1875.

Pie Direktion. Hermann Kühn. Ossoent.

[4420] Wallescher Bank-Verein

Central-Handels-Re

Das Central-Handels-Register für das Deutsche Reich kann durch alle Post-Anstalten des In-

und Auslandes, sowie durch Carl Heymanns Verla

g, Berlin, 8W., Königgräßerstraße 109, und alle

Buchhandlungen, für Berlin auch dur die Expedition: 8W,, Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich Sachsen und aus dem Herzog-

thum Anhalt werden Dienstags unter der Rubrik Leipzig resp. Dessau veröffentlicht, die ersteren

wöchentlich, die leßteren monatlich.

Vom Central-Handelsregister für das Deutsche Reich werden heut die Nrn. 134 und 135 aus- gegeben.

Programm E a e

———————— —— A

—- _— behalte zu PotSdam am 20, 21 Und 22, unt 1875:

Sonntag, den 20. Juni, Abends 8 Uhr. Vor-

Gulden bezw. ca. 164,000 Ctr.

5 R ten Brandenburgischen Gewerbetages, 1 . 2 Wieds Veutt&eaUi? A “L ck FrièŒih Gêbrz Wies „BeutsGe"Z1lu?

versammlung im großen Saale des Herrn Lüders, Waisen-Straße Nr. 49/50. Begrüßung der Dele- girten und Theilnehmer. Feststellung der Tages- ordnung für den 21. und 22. Juni.

Montag, den 21. Juni.

Nr. 28. Anfang: 8 Utr früh. sorischen Vorstandes, Bildung des Bureau, Verathung eines Statuten:Entwurfs, Konstituirung des Vereins. Statistik der gewerblihen und kaufmännischen Ver- | eine der Provinz Brandenburg. (Direktor Langhoff.) Vortrag über die Gründung von Gewerbe-Vereinen und die Anstellung von Wanderlehrern. (Direktor Langhoff.) Vortrag des Direktors des deutschen Ge- werbe-Museums zu Berlin, Hrn. Grunow, über die Kunst im Gewerbe und die Mittel zur Förderung der Kunst - Jndustrie, Gemeinschaftlichhes Mittag- essen ; Besuch der Pa1ks und Schlösser (zu Wagen). Dienstag, den 22. Juni. Vortrag üter Kraft- maschinen für das Kleingewerbe. (Gewerbeschullehrer Dr. Slaby.) Vortrag über Körtings Strahl- Apparate. (Hr. Ingenieur zur Nedden.) Vortrag über das Neue Glas mit Vorlegung von Proben. (Direktor Langhoff.) Vortrag über die technischen Lehr-Anstalten der Provinz Brandenburg. (Direktor Langhoff.) Technische Erkursion in Potsdam. Bemerkung. Oviges Programm is nicht unab- änderlih; bei den Anmeldungen zu dem Besuche erbitten wir gefällige Mittheilungen darüber, ob | und welcher Vortrag von den geehrten Delegirten | in Aussicht genommen ist; auf der Versammlung | am Sonntag Abend wird alsdann das definitive Programm festgestellt werden. Wir e. fuchen die Freunde unserer Sache, obiges Programm zum Ersten Brandenburgischen Gewerbetag durch die Lokal- blätter zur Kenntniß des großen Publikums bringen | zu wollen. | Die Anmeldungen zur Theilnahme am Gewerbe- | tage wolle man an unsern Vorsitzenden, Hrn. Direktor | Langhoff (Potsdam, Kanal 66) richten. Der Vorstand des Vereins für Handel und Gewerbe zu Potsdam.

Am 8. Mai l. J. versammelten sich zu Frank- furt a. M. einige der ersten deutschen Kattun- druckerei-Firmen aus Norddeutschland, Wü:ttem- berg, Baden, Bayern, den Rhein- und den Reichs- landen, um gemeinsame Schritte gegenüber den osterreihisden Kollegen zu berathen, welche Ange- sichts der bevorstehenden Kündigung ihrer Handels- verträge dem scit zwanzig Jahren bestehenden V er- edlungsverkehr auf dem geraden oder auf dem Umwege eines Appreturzolls ein Ende gemacht wissen möchten. Das Resultat jener Besprehung war zu- nächst die Bildung eines ständigen Bureaus mit

dem Siße in Stuttgart, bestehend aus dem Direktor | Komm.- !

der württembergis{chen Kattunmanufaktur, Rath Rothsc{child, dem Chef der Firma Schlum- | berger fils & Cie. in Mülhausen, Ed. Schwar und dem Handelskammer-Sekretär Dr. Landgraf in Stuttgart. Diefem Bureau wurde aufgetragen, : sich mit einem Aufrufe an alle jene Industriellen zu wenden, welhe an dem Veredlungsóverkehr mit dem

Auslande überhaupt irgend welches Interesse hätten. | sämmtlichen | deutshen Handelskorporationen adreffirt, liegt uns | nebst einem Promemoria heute vor: „Die taktische |

Das desfallsige Cirkular, an die

Geschlossenheit und Sicherheit“, heißt cs darin,

«welche die Thätigkeit unsczer österreichischen - Kol- |

legen auszeichnet, ist ein dringliher Grund, von

Deutschland aus mit derselben kompakten Koalition !

wir die Vertreter der verschiedensten Erwerbszweige | in Oesterreich augenblicklich vorgehen sehen. Haben doch dort selbst solche Handels- und Gewerkbekams- : mern ihr Veto gegen das Appreturverfahren abge- geben, deren Judustriebezirke mit dieser Sache äußerst wenig oder gar nichts zu thun haben. Es ift ferner bekannt, daß die Konkurrenz des Elsasses nur dess halb bisher sich weniger fühlbar gemacht hat, weil dieser Landestheil durch den Veredlungsverkehr einen

{ broselli’'s Wandpuß für Ziegelmauern. Ueber die | wirthschaftlichen Verhältnisse Aegyptens mit beson- | derer Berücksichtigung des Handels und der In- Versammlung in Voigts | E Die Fortschritte in dec Nähnadelfabri- Blumengarten (Hr. Sternke), Spandauer Straße | Déd: Gautioveridon Gaudrbévereiud: 2! DE: Nuidi

Wahl eines provi | Fortschritte und technishe Umschau in den Gewerben ¡ und Künsten: Patente vom Monat Mai. Devine's : Nagelzieher.

| Mineralfeilen für Glas und Metall. Patentirte

| in Nr. 23 vom 5. Juni d. J.: Literatur der Eisen-

für unsere eigene Jnudustrie cinzustehen, in welcher :

i

fange an dieser internationalen Arbeitstheilung engagirt find.

Nach dem Dur(schnitt der 7 jährigen Periode 1867—1873 stellt sih der deutsch- österreichische Ver- edlungsverkehr auf jährlich mehr als 20 Millionen

strirte Gewerbezeitung“, herausgegeben von ! Dr, A. Lachmann, Verlag von F. Berggold in Berlin, W. Linksstraße Nr. 10, enthält in Nr. 23 Fol- gendes: Gewerblich-industrielle Berichte: Ueber Am-

(Forts.) Die Dampfkessel - Heizerschule

Bereitung von Schmirgelfeilen,

Apparate zum Kochen und Auslauchen der Farb- bölzer. Verfahren, Schläuche für Feuerls\{- maschinen vollkommen wasserdiht zu mahen Beleuchtungsbrenner von Del phin-Baudelot. Unter- suchung der Trockenschmiere Metaline. —— Jndustriclle Notizen und Rezepte: Prüfungsapparat für den Brennereibetrieb. Zur Dampskesselfabrikatien. Die Siegener Eisenindustrie. Schmelzpunkt der ächten und der künstlichen Butter.

Die „Zeitschrift für Gewerbe, Handel und Volkswirthschaft, Organ des Oberschle- fischen berge und hüttenmännischen Vereins“, ridig. von Dr. Adolf Franß zu Beuthen O/S., enthält bahn-Reform IIT. Handelsgerihte? Verwal- tung des Schlefischen Freicuxgelder-Fonds im Jahre 1874. Die Bessemerstabl- Fabrikation in Belgien. Produktion, Handel, Verkehr (Scharley: Wälti- gung der Wasser in den Galmeigruben. Verein. Königs- und Laurahütte: Sibßung des Aufsichtsraths. Redenhütte: Generalversammlung. Oesterreich- Ungarn: Außenhandel; Schutzzoll. Großbritan- nien: Montanberichte.) Literaiur (Zeitichr. des Königl. preuß. ftatist. Büreaus). Deutscher Ar- beiterfreund (Strike in Südwalcs). Anzeigen.

Die Nr. 23 des ,Gewerbeblatts aus Würt- temberg“, herausgegeben von der Königlicken Centralstelle für Gewerbe und Handel, hat folgenden Inhalt: Verfügung des Königlichen Finanz-Mini- steriums, betrfffend die Umwechselung der Münzen süddeutsher Währung. Verhandlungen der Han- dels- und Gewerbekammer zu Heidenheim, Aus- stellung von Arbeitsmaschinen, Werkzeugen und Haushaltungseinrichtung-n in Manchester. Eine wichtige Errungenschaft der Photographie. Mineralwachs. Die Uhzenfabrikation in Europa | und Amerika. Die Stenographie nach W. Stolze's Manier. Stand des Eisenmarktcs in England. Literatur. (Lehrbuch der anorganischen und organishen Chemie.) Lebens- und Geschäfts- regeln. Die Zahl der Besucher der Mustersamm- lungen. Zahl der autgeliehenen Musterstücke und

Zeichnungswerke im Musterlager. Nächste Mo- |

natsbôrse. Ankündigungen.

Handels-Register.

Aschendorf. Betanutmahung. In das hiefige Handelsregister is auf Fol, 1

zur Firma H, W. Bartels heute Folgendes ein- '

getragen :

Col, 5 (Firmeninhaber) : Das Geschäft ist auf den biéherigen Prokuristen Johann Anton Wilhelm Bartels zu Lathen übergegangen.

Col, 5 (Prokurist: Wilhelm Bartels zu Lathen) : Die Prokura ist erloschen.

Aschendorf, den 7. Juni 1875.

Herzoglich Arenbergsches Amtsgericht. v. Bruchhausen.

Beeskow. SBefanntmachung. In unser Gesellschaftsregifter is zu Nr. 5, be- | treffend die Firma: f Veeskower Credit-Gesellschaft T Mücke & Co. unter der Rubrik 4, RNechtäverhältnisse der Gesell- schaft, folgender Vermerk eingetragen : N Nach dem Beschlusse der Generalversammlung vom 26. Februar 1875 sind die 88. 16 und 17

O T DieKgunen e Friedländer, Co

gister für das Deutsche Reich. x: 131)

Das Central-Handels-Register füc das Deutsche Reich ersheint in der Regel täglich. Das

Ajbonnement beträgt 1 4 50 S Z für das

Vierteljahr.

Einzelne Nummern kosten 20 S.

Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 9.

Die Dienstagsnummer enthält außerdem Woche in diesem Blatt veröffentlihten Konkursbek

In unser Gesellschaftsregister, woselb unter Nr. Si die hiesige aufgelöste Aktiengesellschaft in irma: Fürberei- und Appretur-Anstalt Berlinu- Schoenweide Actiengesellschaft vermerkt steht. iss eingetragen 4. 5 s

—— S

I S: “o Si nrad und Baswiß, v ---babon“ile Amt -as-Mitgl®der ver Kontrol: und Revisions-Kommission niedergelegt und ift die darauf bezügliche Eintragung vom 12, Dezember 1874 gel61cht worden.

In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 939 die Handelsgesellshaft in Firma: Hardt & Co. mit ihrem Sitze zu Berlin und Zweigniederlassungen in New-York und Verviers vermerkt steht, ist ein- getragen : Der Kaufmann Johann Engelbert Hardt, zu New-York wotnhaft, ist am 4. Mai 1875 als Handelsgesellschafter eingetreten.

In unser Firmenregister ist Nr. 8795 die Firma : R. Lohse & Co. mit ihrem Siße zu Hamburg und einer Zweignieder- lassung in Berlin und als deren Inhaber der Fabri- kant Richard Ludwig Lohse in Hamburg

(hiesiges Geschäftslokal jeßt: Chausseestraße 82) eingetragen worden.

Dem Kaufmann Lauriß Frederik Diderik Toyberg zu Berlin ist für vorgenannte Firma Prokura er- theilt und ist diefelbe in unser Prokurenregister unter Nr. 3096 eingetragen worden.

In unser Firmenregister, woselbst unter Nr. 2601 die hiesige Handlung in Firma: Carl Melchert vermerkt fteht, ist eingetragen : Das Handelsgeschäft ist dur Vertrag auf den Kaufmann Friedrich Albert Grunow zu Berlin übergegangen, welcher dasselbe unter unver- änderter Firma fortsetzt. Vergleiche Nr. 8796 des Firmenregisters. Demnächst ist in unser Firmenregi fer unter Nr. 8796 die Firma: Carl Melchert und als deren “Inhaber der Kaufmann Friedrich Albert Grunow hier cingetragen worden.

eine Uebersicht über die in der leßtvergangenen anntmachungen.

Cottbus. Die Firma: Ferdinand Weygold zu Cottbus ist erloshen und dies bei Nr. 244 unseres Firmen- registers heute vermerkt worden.

Bekanntmachung.

Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung. Göllner. Cottbus. Bekanntmachung. In unser Firmenregister ist heute unter Nr. 329 der Kaufmann Otto Carl Friedrich Wehling zu Cottbus als Inhaber der Firma Otto Wehling zu Cottbus eingetragen worden. Cottbus, den 7. Juni 1875, Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung. Gösllner.

Cottbus. Bekanntmachung.

Die Gesellshafts-Firma :

Vittuer & Krause zu Cottbus ist erloschen und dies bei Nr. 79 unseres Gesellschafts- registers heute vermerkt worden,

In unser Firmenregister ist heute unter Nr. 320 der Kaufmann Friedrich Wilhelm Adalbert Krause zu Cottbus als Inhaber der Firma: F. A. Krause zu Cottbus

eingetragen worden, Cottbus, den 7. Juni 1875. Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung. Gösllner.

Creuzburg. Bekanntmachung. In unser Firmenregister ist sub laufende Nr. 185 die Firma: Iulius Sonnenufeld zu Creuzburg O./S. und als deren Inhaber der Spediteur Julius Sonnenfeld am 3. Juni 1875 ein- getragen worden. Creuzburg, den 3. Juni 1875. Königliches Kreisgericht. I, Abtheilung.

; Cüstrim. Königliches Kreisgericht Cüstrin.

Der Kaufmann Ferdinand Adolph Ernst Neu- franß zu Berlin hat für sein hierselb unter der

Firma:

F. A. Ernst Neukrauß : (Firmenregister Nr. 8789) bestehendes Handelsgeschäft dem Kaufmann Christian Friedrich Wilhelm Neu- franß zu Berlin Prokura ertheilt und i} dieselbe in unser Prokùrentegister unter Nr. 3097 einge- tragen worden.

Gelöscht ist: Firmenregister Nr. 8410 : die Firma: I. F. Krüger, vorm, F. Kohlrepp Nachfolger. Berlin, den 9. Juni 1875. Königliches Stadtgericht. Abtheilung für Civilsachen. Sreelaw. DBefanntmachung,.

und als deren Inhaber

Brodziak hier, heute eingetragen worden. Breslau, den 5. Juni 1875,

Königliches Stadtgericht. Abtheilung I.

Breslau. Bekanntmachung. In unser Firmenregister ift Nr. 3995 die Firma: S. Löwinger und als deren Inhaber der Kaufmann Löwinger hier, heute eingetragen worden.

Königliches Stadtgericht. Abtheilung I,

Breslau. Betkauntmachung. j In unser Gesellschaftêregister is heute bei Nr. | 872 die dur den Austritt des Kaufmanns Mar Cohn aus der offenen Handelsgesellshaft Max Cohn & Weigert hierselb erfolgte Auflösung dieser Ge- | sellschaft und in unser Firmenregister Nr. 3996, die Firma: Max Cohu & Weigert hier und als deren Inhaber der Kaufmann Ludwig Weigert hier einge- | tragen worden. |

In unser Firmenregister ist a. bei Nr. 2356 die ! Firma : I. Friedmann betreffend, Folgendes: das ! Geschäft ist durch Kauf auf den Kaufmann Adolph | Brodziak zu Breslau übergegangen, und b, unter | Nr, 3994 die Firma I. Friedmanu's Nachfolger ; der Kaufmann Adolph |

Salomon

In unser Firmenregister ist am 5. Juni 1875 | unter Nr. 350 eingetragen die Firma A. Iäkel zu Manschnow und als Jnhaber derselben der Brauerei- besitzer Adolph Jäkel zu Manschnow.

Cüstrin. Königliches Kreisgericht Cüstrin.

In unser Firmenregister ist am 5. Juni 1875 unter Nr. 351 eingetragen die Firma H, Sommer zu Manschnow und als Inhaber derselben der Mühlenbesißer Gottlieb Heinrih Sommer zu Mecnschnow.

Cüstrinm. Königliches Kreisgericht Cüstrin.

In unser Firmenregister ist am 7. Juni 1875 unter Nr. 352 eingetragen die Firma Wilhelm Schütze zu Gorgast und ‘als Inhaber derselben der

: Schlächtermeister Wilhelm Schüße zu Gorgast.

, Dessau,.

VRONA E, Bekanntmachungen m

Herzogthum Anhalt im Monat Mai 1875. Dessan, Kreisgericht. Am 20. Mai 1875. Fol. 290, A. Reck in Quellendorf; Firma er- loschen.

; Fol, 434, A. C. Henneberg in Quellendorf; ! Inhaber Apotheker August Christian Henneberg in HQuellendorf. j Am 24. Mai 1875. Fol, 327. S. Meinert & Söhne, offene Han- delsgefellschaft. An Stelle des verstorbenen Fabrikanten Kom- : misfions-Raths Samuel Meinert if der Fabrikant

Breslan, den 5. Juni 1875, | Karl Meine:t als Gefellschafter eingetragen. \ i i ! Sunhaber nunmehr: Fabrikant Albert Meinert in ! Dessau, Fabrikant Bernhard Meinert in Berlin

und Fabrikant Carl Meinert in Dessau.

Fol, 158. Deutsche Continental-Gas-Gesell- \chaft in Dessau.

An Stelle des v-rstorbenen Hauptmanns a. D. Adolf Wanaer in Dresden der Direktor Wilhelm Nolte in Berlin zum Mitglied des Direktoriums gewählt. )

Coethen, Kreisgericht. Am 39. April 1875.

E ttlai C S r e m io _-e

.

E

von Kulîisch, Jänewpf «C Co. Status ultimo Mai 1875. ATCLYŸY d

f at l O E Guthaben bei Banquiers „5, 67,603. Lombard-Konto ¡ E a 70,447. F SGNIISoIDOEtRn de E B MIOBOE: Effekten, a, für eigene Rechnung 35,615. 40. D, Mende 67,134. Soria S Cou V 33, 199. Debitoren in lanfender Rechnung , 4,132,047. 913,908.

Diverse Debitoren Aktienkapital (s e C COOODO Depositen mit Einschlnss des Cheque- O s : 1,147,574. 433,472.

ebenen im Inland zaklb ‘chsel E 8 a, ha dio Mretiaat at ä Rank A. gegeben: | Kreditoren in laufender Rechnung 1,056,872. M 1,994 995 96 ¡ Diverse Kreditoren N, 921,313, b, sonst zum Incass0 gegeben: , ‘263,442. 97 [Sr und Delcredere-Fonds , 450,971.

Sa, M 1,107,738. 93 ' Zweite Beilage

{

J Eigene Effekten „|Tmmobilien

6,914,230 89 396,273/56 1,945,260 76 60,056,966 76

M. 15,288,900. * y 44,000.000: 10 cow G AOO: Effekten r O SGISTOO Debitoren und sonsfige Activa » 983,871,000. P asstiva: | P asciva. I,| Actiencapital 22,389,000|— M. 18,000,000. L Rodorvéfondi 1'369 302160 1E L aa d » 1,800,000, | Unkostenfonds 104,236/66 AOTLaA der umlaufenden IV 35,340,185 71 Oven , 10 C 0 Sis » 2 N , Ô E Ko Q Guthaben der Giroconto- In- O L OREIAIES haber, L C E 607,800, Die sonstigen täglich sälligen V er- Ian K eiten s 2 s - ‘1,621,700; Die an eine Kündigungsfrist (3 Mo- nate und länger) gebundenen \ Verbindlichkeiten 6 821,000. BOINbigs Pat e j » 1,380,000, Eventuelle Verbindlichkeiten ans weiter begebenen kurzen Wechseln auf preussische Bankplätze: M. 4,436,900.

Abzugskanal nach Oesterreich gefunden hatte. Würde ; diese Abzugsquelle dur die Sistirung des Vered- ! lungsverkehrs abgegraben, so würde selbstredend die | deutsche Jndustrie von der Konkurrenz der Reichs- } lande ernstlih bedroht werden. Dabei darf keines- | wegs die besondere Gefahr verkannt werden, die | darin liegt, daß Oesterreih momentan in erster Linie ; mit dem Abschlusse eines neuen italienischen Handelsvertrages ein Präjudiz \chafen könnte, das gerade für die hier fraglihe Viredlung um so nachtheiliger sein dürfte, als der biéher notorisch äußerst geringe Appreturverkehr zwischen Oesterreich und Jtalien dem leßteren Lande das Zugeständniß . der Aufhebung nur zu schr erleichtert. i j Aus dem erwähnten Promemoria ersehen wir, daß neben der Textilindustrie die deutshen Maschinen- und Wagenbau-Gewerbe in sehr erheblihem Um-

die Fracht bis Berlin zu b-zahlen ift, zu beantragen und. werden die Sendungen aléëdann, wenn diesem Antrage entsprochen werden kann, mit der Verbin- dungsbahn in der gewünschten Weise befördert wer- den. Für die Beförderung der Wollsendungen zwischen dem Ostbahn Bahnhofe und dem Viehhofe nimmt die Verbinoöungsbahn unter Vorbehalt der Gench- migung des Herrn Handels-Ministers neben der re- glementêmäß:gen Lieferfrist eine Zuschlagsfrist von 3 Tagen in Anspruch; dieselbe hofft jetoch die Veförde!ung in den meisten Fällen in kürzerer Zeit ermöglichen zu können. Für die Beförderung der Wollen zwischen der Verbindungsbahnftation Gesund“ brunnen und dem Viehhofe werden neben den tarif- mäßigen Gel-üh:en bis resp. ab Gesundbrunnen 4 M pro Achse und zwar 3 Æ pro Achse als Gebühr für die Benußung des Anschlußgeleises à conto der Niél- markts-Ak\ién-Gesellschaft und 1 Æ pro Achse als Trafktionskosten für Rechnung der Berliner Verbin- dungsbahn erhoben. Bromberg, den 8. Juni 1875, Königliche Direktion der Ostbahn,

—————————

des Gesellschaftsstatuts verändert und ist speziell : i bestimmt, daß der persönli haftende Gesell-| Breslau, den 9. Zuni 1875. 1. Ætbeil schafter berechtigt ist, nach seiner Wahl einen Königliches Stadtgericht. . eilung.

h Ri Am 3. i 1875. Prokuristen oder Kollektivprokuristen zur Ver-| An ; ima t T C54 S F Wekvon ofene Han- tretung der Gesellschaft zu bestellen, au ist der | Cas8el, Nr. 606. Aus der unter der Firma | Fol. 473. L, p ,

T 3ht | He C. Schäfer & Söhne dahier bestehenden Handels- : delsgesellshaft in Klein Paschleben; Jnhaber: Stell-

AnfsiGtsrath von 8 auf 10 Mitglieder erhöht S ellibaft fel der Gesellihafter benden Ha Her- | mahermeister Louis Rumpf und Bauuntcrnehmer Eingetragen zufolge Verfügnng vom 29, Mai 1875 | mann Carl Schäfer dahier ausgeschieden laut Franz Behrend, Beide in Kl. Paschleben.

am selbigen “2 Ea f Anzeige vom 2. Juni d. J. | p Am 1% L

Beeskow, den 29. Mai 1875 Eingetragen am 7. Juni 1858 __| Pol, 74. Gebrüder Herzberg; nach dem Tode

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung Nr. 981. Der Kaufmann Johann Heinrich Die- | des Dans Siegmund Herzberg durch Erbgang

O S 7 y nelt dahier, hat den Siß seiner Firma W, Boller's auf die Wittwe Sophie Herzberg, geb. Michaeclson,

Nachfolger von Wehlheiden nach Cassel verlegt, | und die minorennen Elsbeth und Margarethe, Ge-

laut Anzeige vom 2. d. M. | schwister Herzberg, vertreten dur ihre vorgen. Mutter

Eingetragen Cassel, am 7. Juni 1875. ¡ als Vormünderin übergegangen; die Wittwe Sophie

Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung. Herzberg, geb. Michaelson, zeichnet die Firma für

Oppermann. sich und ihre Miterben; die dem Kaufmann Oscar

Wechsel. Fol, 185, E, Flemming in Seen: Inhaber | Kaufmann Ephraim Flemming in Gröbzig,

Lombard

Grundkapital Reservefonds

Täglich fällige Gnthaben ¿ „An Kündigungsfrist gebundene o F Sry Guthaben E001 V A

801,864 97

60,056,966 76 Es betragen die noch nicht fälligen weiter be-

Wertin. Daudelsregister des Königlichen Stadtgerichts zu Berlin, Zufolge Verfügung vom 9, Juni 1875 find am selbigen Tage folgende Eintragungen erfolgt: