1875 / 136 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[4544]

[4562]

.| Eifelbahu Call-Trier, Anlagekosten der Bahn-

1 Stamm- und Priorität8-Actien

Lj Dividende-Conto der Rheinischen

4 Reservefonds für außergewöhnli<e 4 Bestand des Fonds für Erneuerung

4 Diverse Creditoren . | Vestände der Pensions-, ) Beslände an nit abgehobenen Dividenden pro 1873 & xctro und an Zinsen pro 1874 & retro

pro 1874,

Activa.

«] Bereits am 1, Januar 1874 im Bétrieb gestandene ältere £ aupt- und Zweigbahnen exc Trier, sowie diverse Neben-Anlagen als: Werkstätten Gas-, Wo O A

Anstalten, nah Abzug verschiedener Abschreibungen . : O E ,

4 Im Jahre 1874 dem Beirieb übergebene neue Linn „t .| Betriebsmittel für die Linien ad I. und I1. na< Abschreibung der Beschaffungskosten für ‘die

bis Ende 1874 abgängig gewordenen Locomotiven, Wagen, Achsen und Räder und Hochbauten, sowie für Betriebsmittel

(incl. Coursverluste auf die Actien Litt, B, und incl. Zinsen während der Bauzeit)

j Im Bau begriffene und projectirte Linie (Kreis Gladbacher Bahnen, Hochfelder Hüttenbahnen,

Duisburg-Ouakenbrü>, Düsseldorf. Elberfeld-Hoerde, Cöln-Lennep-Schwelm,

Euskirchen, Westerwaldbahn, Linksrheinische Seitenbahnen 2) Kalscheuren-

| Zinêgarantie-Guthaben an die Staatsregierungs aus dem Betrieb der Zweigbahn Pfaffendorf-

Dbaælahnstein : Betriebs-Einnahmen pro 1874 . N Betriebs-Ausgaben und Verzinsung pro 1874 .

mithin Deficit

4 Betriebs-Gcgebniß der Stre>e Call- Trier pro 1874:

DBetriebs-Einnahmen G E Betriebs-Ausgaben incl. Dotation des Erneuerungs- und Reservefonds . ZizuFüx Vörzifisulg der für Su Bau” dieser Bahn” emittirten Thl : j ä i < tittirte ° 2,900,000. Actien Litt, B. à 44 | e ris s

2 A e Ei E E Lai Ï Thur davon trägt die Rheinische Eisenbahn-Gesellschaft "/, = . p A

m 31,250.

Wétlhiu Briba-Defäik-

Rheinische Eiseubahn. General-Bilanz

Pn Gulnf

67,943,089 /25| 6 11/212,158/26| 7 1 8

16,710,248 /28

|

13,162,242/10 3,159,662

60,222 96,376

451,430 508,511 e<<27,080/99

31,250

und die Staatsregierung 8/16 = , ; Den ein u E N le hiervon der Rheinischen Eisenbahn-Gesellschaft allei t Last bleibende Z:nsenquote ad n A y [haf E und die ungedc>ten Betriebékosten ad A

Tatr: 468,750.

Ia: 31,250, va C DTIO80;

find aus den Betriebs-Erträgen der S oRG nommen (vide Passiîiva Abs<n. V.), wogegen die dem Staate zur Last fallende Quote der Zinsen ad .

durch die vom Staate pro 1874 gezahlten Zinsen-Vorschüsse von gleicher Höhe De>kung gefunden hat.

Iun 88,330.

« 468,750.

Summa wie vor

t (, ip MiopdovIZ ¡Ç 495 Eis 1 1 F ; 4 Guthaben an die Niederländische Rhein-Eisenbaßn-Gesellschaft in Utrecht aus dem Betriebe

der Stre>e Cleve-Zevenar und zwar: Betriebs Einnahme pro 1874 s L a Detriebs-Ausgaben, Verzinsung und Amortisation pro eodem N E A mithin Deficit ; wovon die Niederländische Rheinbaln vertragsmäßig die Hälfte zu tragen hat mit

„| Betriebê-Ergebniß der Strecken Wattenscheid-Dortmund und Troisdorf-Speldorf :

N I j î a E s Gi U C e VBetriebs-Einnahmen pro 15. October resp. 19. November bis ultimo December 1874

Betricbs-Ausgaben für denjelben Zeit: aum S N E mithin Betriebs-Uebers{uf

welche dem Baufonds dieser Stre>en, der die Verzinsunz des Anlage: Kapitels pro 1874 noch getragen hat, gutgeshrieben find mit O O E

j Werth der Materialbestände in d Magaazi Nt orft g 3 Ç en d D); rba Ps A E e A en den Mac azinen, Werkstätlen, G 8-9 t V 2 2 . Guthaben an Baukhäuser . . t . O L N E für E N t s

Eingekaufte Effecten des Erneuerungsfonds i;

4 Diverse Borschuß-Guthxben

Cassa-Bestände (Baar und Rechnunçsbestände in der Hauptkasse ‘und in den Filialkaïsen / _un \nungsbests n der Hauptkasse un 5 Vortragêposten pro 1875, Ueberschuß der Aktio-Posten vei e A n O

Total der Activa F assiuwa. (excl. der Actien Littra B. für Call-Trier)

Diverse Anleihen Ie A á E . . “‘ . . . . . . . . . . (Lavon find bis ult. 1874 Thlr. 2,153,000 =— 6,459,000 A amoztisirt.)

4 Bau-Capital für Call-Trier :

d S % ige vom Staate garantirte Stamm-Actien Litt B

60 cltvzinsen von dem während der Bauzeit dis 21 Ps L d L L R ° 9 . . . {Cl l von dem währ r Bauzeit diépontbel gewesenen Theile des Actien- Kapitals, sowie sonstige extraordinaire Einnabmen | des. Betten

1 Fh ï f C off 9 - p | Zuschüsse fremder Interessenten zu den Baukosten, Extra-Reserven für bauliche Zwecke 2c

Betriebs-Ertra ür eigene Re rwalteten Balzne j 7 4 ' cid- Dortiaab und Teer uns „verwalteten Bahnen pro 1874 excl. Wattenscheid- Betriebs-Einnahmen Betriebs-Ausgaben incl. i des Reservefonds N Verzinsung und Amorkisation der diversen Anleihen und __ resp. der Prioritäts-Actien (incl. für Cleve-Zevenar . . E MEE Verzinsung des Baus- E i 2apitals für die Zweigbah Call-Trier . : T A und Zuschuß zu den Betriebskosten

Dotation des Erneuerungs- und i Kur 6,557,073. 13. 10.

» 1,739,495, 3, 4,

A. 91.200 —,

dieser Zweigbahn os 0008029 3

v 88,330, 29. 3. * 9,024. 14. 1. 20:

Antheil der Nymegensche j Geh : genschen Eisenbahn - Gesellschaft an den Utt Einnahmen aus dem Betrieb der Strecke Cleve-Nymegen “intheil des Niederländishen Staates an der Einnahme d Stre>e von der Gre 20 „f K S L z E ne er renze bei Kaldenkir<hen bis Venlo . ¿ 1,950 Es Bleibt Betriebs-Üeberschuß. O s Stamm-Actien v»z 1874 und way+ 9 ¿l e: M DeD und zwar: 5 Emisfion vou 1872 der GesellsGat der im Jahre 1874 begebenen, aus dcr Actien- R M E L Cast zur Disposition verbliebenen Stamm-Acti ur L 20 tren mit vezavfolgten Dividendenschein pro 1874 zu vergüten Gatten : lc qn für " ten a 08 12100000 S fr die Beträge, wel<he von den Ende 1873 voll- zezabiten Thlr. 12,100,000 Stamm-Actien zum Bau der n U T E verwendet sind L vagen z A e neuen Linien im Jahre 1874

.}. Subvention für die Gotthardbahn, erstes, zweites und drittes Zehntel von Frcs. 1,000,000

G Frcs. 300,000, = E abzüglich des gezahlten diesseitigen Antheils an den Bau-Ausgaben im ersten 1rd woifor abglis de geza ? f : den O h G Kuen T A RIATE im ersten und zweiten

ni<t vorherzuschende Fälle (incl. der Dotation pro 1874) des Oberbaues 1 ) trielsmittel (i ? ti pro 1874 ad Thlr. 1,325,570.) es und der Be He ias Gueh der Dotation

. . . * . . .

„1 Cautionen, baar hinterlegte | Depositen:

a. Rüd>lagen für streitige Ansprüche 187 S n Krieasic b diverse Depositen N Big 0a s Z L ae R eas aven) j

N af - f n o us p : e 4 Agio - Gewinn von begebenen älteren und neueren Stamm- Actien resp. Anleihen nah Ab-

shreibung sämmtlicher Verluste Kranken- und Sterbekassen für Beamte und Arbeiter der ‘Bahn

Planmäßige Bestände zur Amortisation der Anleihen

4 Bestand zur Amortisation des Bau-Capitals der Zweigbahn von Cleve nah Zevenar

Total der Passiva

25, Juui cr., Bormittags um 9 Uhr,

703,682 2| 5

8,395,174/_3

514,447 21) :

36,060 16

105,647 11

468,750 997,080

557,080 2! r A E E E

180,674|26

[ 114,249 |

66,425| 7| : | |

57,124 24 6

75,267/18/— | 52,272) 4| 2 N 22,9913 10

| ad S

22,995|13 10 ———— | | 3,736,488/29| 9 | | 3,986,226/1511 4 1,064,204] 5| 1 | 464,507/22| 6 [75 1 308,944/10 7 | 1,108,033/12/11 E 122,949,087/13| 1 l | | E

| | 48,400,000| |— 43,100,000 |—

| |

12,500,000 |—

S E | 5 759,886 /10|— 12,147,484 4/8

R

j |

j

9,109 26 |

j

80,000 |

| 1 43,939/13/11

415,594 /22| 7

5,838,791 /11| 9 | 273,997 14, 8 391,946 3 |

| | |

| | 497,593 14/ 8

| 3,741,600/16— 246,823/2611 | 942,442/27| 4 | 423,504/26| 8

214,245/— |— 571,117/17| 2

368,877,262 31

. 11,256,930

oder M. S

203,829,269 55 33,636,476 66 50,130,746 81

39,486,727 06

|

9,478,988 85

108,463/25

L a

| |

| 171,374 45

|

|

11,209,466/98 11,958,679/59 3,192,612/51 1,393,523/25 926,833/06 3,324,100/29

145,200,000 |— 129,300,000|—

39,611,046/24 2,279,659|—

1,570,672/8

131,818/39 1,246,784/26 17,516,374/18 821,992 /47

1,492,780/47

11,224,801 60 740,471/69 2,827,328 73 1,270/514/62 642,735|— 1,713/352/72

Ff 122,949,087/13/ 1

368,847,262 31

Preußische Ceutral-Bodencredit- [4574] Actiengese [lschaft.

_ Die Einlösung der am 1, Iuli 1875 fz Hins-Coupouns unserer 54 und 4t % int Ren Preußischen Cenutral-Pfandbriefe erfolgt vom ge-

nannten Tage ab: Gesellschafts-Kasse, Untér

in Berlin bei der

deu E g N

in zzranftsurt a. M. bei de :

a Fron Mathsällo & Sin M 0 ei dem l ;

"IUS 4m, L “end ause: Sal, Oppens

in ‘deus bei der Bergisch - Märkischen

in Aachen

/ Io, ;

in DVreslau bei der Breslaue o

. Bauk, Friedenthal & Co,, 1 O

Ui Rae Ls Pfeiffer,

in Halle a, S. bei dem Halle’\>

4 MTEN Los O, Naëtpf C aut

in Hannover bei M. I. |

in Magdeburg bei Lonis Trage 1 B

in Königsberg i. Pr. bei S. A, Samter,

in Fo bei Hirschfeld & Wolff,

n Sauk, en bei der Ageutur der Leipziger

in Leipzig bei Hammer & S><midt,

r e&-Sraunscwwein bei S >S Nati

bei der Aachener Disconto-Ge«

Nachfolger, Provinzial C o

_ schaft Braunschweig. M eLe Ble

in Oldenburg bei C. & G. Ballin,

q LENIUEA n 7 Behrens & Söhne,

in Hamburg bei der Provinzial- it 0-

_ Gesellschaft Gátivita A Eon

in Bremen bei E, C. Weyhausen, e att R Commerz-Bank.

en Coupons ist ein Num -Berzeichniß beis Mt V tummern-Verzeichniß bei Berlin, den 14. Juni 1875.

Die Direktion, v. Philipsborn. Bossart. Herrmann.

Bergish-Märkische [4552] Eisenbahn.

Die Dividende für die Ber- E Uen S u ma de imer B Ulltlen fur da ayr 10(4: ist auf 3% oder 9 M pro Aktie festgeseßt und es gegen Einlieferung des betreffenden Dividendenscheins vom 21. Juni cr. ab ausgezahlt: in Berlin durch die Disconto - Gesellschaft, die Berliner Handels» gefellshaft, Herrn S. Bleichröder und die Bank für Handel und Industkie; in Cöln dur<h den A Schaaffhausen's<hen Bank-Verein und die Herren Deichmann u, Comp. ; in Bonn dur<h den Herrn Jonas Cahn; in Aachen du-< die Aachener Diss conto-Gesellschaft; in Crefeld durch die Herren von Belerath-Heilmaun; in Elberfeld dur< die Herren von der Heydt- Kersten u. Sößne und die Bergisch- Märkische Bauk in Elberfeld und Düsseldorf; in Barmen durch den Barmer Bank-Verein; in Frank furt a. M. durch die Herren M. A. von Rothschild u. Söhne und die Filiale der Bank für Handel und Industrie; in Leipzig dur Herrn H. C. Plaut: in Breslau dur< den Schlesischen Bank-Verein: in Hamburg durch die Herren Haller, Söhne u. Comp. : ferner dur<h unsere Kommissionska\sen in Aachen, Düsseldorf, Essen, Cassel und Altena und endli dur unsere Hauptkasse hier. A Werden mehrere Dividendenscheine zusammen zur Einlösung präsentirt, so find dieselben mit cinem Nummern-Verzeichnisse einzureichen. Elberfeld, den 11 Juni 1875,

Köuigliche Eisenbahn-Direktion.

[4538]

, Seitens der unterzeichneten in Liquidation befind- lichen Bank werden hiermit die Aktionäre aufgefor- dert, vom 15. d. Mts. ab unter Vorlegung ibrer Zulterimsscheine diejenigen 111 Mark, welche auf jede eingezahlte 40 Prozent (40 Thlr.) vorläufig zur Vertheilung kommen, in Empfang zu nehmen. Den- jenigen Aktionären, welche ihre Interimsscheine bei der Bank lombardirt haben, wird das darauf ge- währte Darlehn nebst den laufenden Zinsen zu 2% auf die zur Vertheilung gelangende Quote verrechvet : denselben werden die ausgestellten Quittungen nebst den deponirten Interimsscheinen zurückgegeben, nach- u auf E Leistung obiger Vertheilungs- quote von Mark durh Abstempe á ree < Abstempelung vermerkt Aachen, 11. Juni ‘1875. 547/6.)

Aachener Bank für Handel und Industrie in Liquidation.

4546 ri tar H

*& Agchen-Mastrihter Eiseubahn.

i Die Ausloosung der in diefem Jahre nad Vorschrift der Allerhöchsten Privilegien zu amorti- sirenden Prioritäts-Obligationen:

fs Emission im Betrage von Thlr. 12,800.

. U » y u 7,400, I s 2. Semester im Betrage von „, 83,325. Thlr. 23,525. i = M 70,575. wird am a Iuli d. I, Vormittags 10 Uhr in unserm Bureau zu Aachex, vor Marschirthor M4 Maden, E Aas Ven Inhabern der Prioritäts-Obligationen ist d Zutritt gestattet. E N Aachen, den 12. Juni 1875. Die Direktion.

Wir bringe hierdur< zur öffentlichen Kenntniß, daß der Herx Handels-Minister die in Nr. 3 unserer Bekannimachung vom 3. d. Mts, vorbehaltene Ge- nehmigung zur Sestlegung eines Lieferfristzuschlages von 3 Tagen für die Beförderung von Wolle zwischen den hiesigen Bahnhöfen und dem Viehhofe durch Reskript vom 8. d. Mts. ertheilt hat. Berlin, den 13. Juni 1875. Königliche Direktion der Nieder- s<hlesis<-Müärkischen Eisenbahn.

Württembergische Notenbank.

fdie “Je -

zum Deutschen Reichs-

¿ 1836,

Zweite Beilage ; Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Montag, den 14, Juni

M M Inseraté für den Deutschen Reichs- u. Kgl. Preuß. Staats-Anzeiger, das Central-Handelsregister und das

die Iuseraten - Expedition

Hostblatt nimmt an: des Dentschen Reichs-Anzeigers und Königlich Preußishen Staats-Anzeigers: Berlin, 8. V, Wilhelm-Straße Nr. 32.

ai

i. Steckbriefe und Untersuehungs-Sachen, 2. SONRSN Guan, Aufgebote, Vorladungen u. dergl, 3. Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen etc. #4, Verloosung, Amortisation, Zinszahlung 3 u, 6, w, von öffentlichen Papieren,

Deffentlicher Anzeiger.

——————————————

18758.

von 9. Industrielle Etablissements, Fabriken und Grosshaudel.

6. Verschiedene Bekanntmachungen.

7. Literarische Anzeigen.

8. Theater-Anzeigen. In der Börsen- 9. Familien-Nachrichten, | beilage. K

F Inserate nehmen ant die autorisirte Annoncen-Expeditien

Rudolf Mosse in Berlin, Bréslau, Chemnig,

Cöln, Dresden, Dortmund, Frankfurt a. M., Halle a. S., Hamburg, Leipzig, München, Nürnberg, Prag, Straß- burg i. E., Stuttgart, Wien, Zürich und deren Agenten, sowie alle übrigen größeren Aunoncen- Bureaus.

e Subhastationen, Aufgebote, Vors- j ladungen u. dergl.

[4310] Edictalladung. 1 In Sachen der Ehefrau Anna Dorothea Iür- gensen, geb. Thomsen, früher in Schubye, jeßt in Schleswig, Klägerin, g e wider

ihren Ehemann, den Schuster Peter Christian Dol Fro cen, -Veslbagtey. 4. e 4-2 betreffend Ehescheidung, :

ist Termin zur Klagebeantwortung und weiteren mündlichen Verhandlung

auf den 30. September d. I, Mittags 12 Uher, vor der I, Abtheilung des unterzeichneten Gerichts anberaumt.

Der Verklagte, dessen gegenwärtiger Aufenthalt unbekannt, wird hierdur<h geladen, behufs Beant- wortung der Klage vor dem unterzeichneten Gericht alsbald, spätestens in dem vorgedachten Termine, zu erscheinen, widrigenfalls die von der Klägerin be- hauptete boslihe Verlassung für erwiesen erachtet und darnach wider ihn in contumaciam den Rechten nach verfahren werden wird.

Schleswig, den 1. Juni 1875.

Königliches Kreisgericht. T1. Abtheilung.

[4549] Borladung unbekannter Erben.

Am ?5. Mai 1873 ist zu Quartschen der Feld- jäger Lieutenant a. D. Ferdiuand Wilhelm | Heinrich: Schoenn verstorben. Sowohl seine Ge' | i<wister, die Frau Schoenn, verehelichte Domänens- | pächter Barts<h und der Oberamtmann Franz | Schoenn, sowie seine bekannten nächsten Verwandten, | der Ministerial-Direktor von Philippsborn, der | General-Post-Direktor a. D. von Philippsborn, Fräulein Philippsborn und der Rittergutsbesißer von Philippsborn haben der Erbschaft entsagt. Die unbekannten Erben des p. Schoenn, resp. deren Rechtsnachfolger, werden aufgefordert, sich spätestens in dem auf den 25. April 1876, Mittags 12 | Uhr, an hiesiger Gerichtsstelle, Zimmer Nr. 15, vor dem Kreisrichter Harrassowiß anberaumten Ter- mine persönlich oder \chriftli<h zu melden, widrigen- falls dieselben mit ihren Ansprüchen werden ausge- \<lossen, der landesherrliche Fiskus für den ret- mäßigen Erben wird angenommen und ihm als solhen der Nachlaß zur freien Verfügung wird ver- abfolgt werden, und die nah geshehener Ausschlie- ßung \i< erst meldenden Erben alle seine Handlun- gen und Verfügungen anzuerkennen s{uldig, von ihm wetter Rechnungslegung no<h Ersaß der gehobenen

200 Sihpläyen auf Bahnhof Kohlfurt ‘ist im y C der Submission im Ganzen oder in einzelnen 00

der Offerten

en zus vergeben und is Termin zur Eröffnung

auf Dounerstag, den 1. Iuli cr., E Vormittags 10 Uhr, im diesseitigen Büreau, Berlinerstraße 4, anberaumt, woselbst au<h Zeichnung und Bedingungen bis zum 29. Juni cr. zur Einsicht ausliegen. iter er 2) Zu S. «S Königliche Betriebs: Inspektion Ax. der Niederschlesisch Märkischen Eisenbahn. [4567] Bekanntmachuug.

< : Ostbahn.

Die Lieferung von 420 lfd. Meter Perronfteinen von Granit zur Herstellung eines Zwischenperrons auf Bahnhof Junsterburg soll im Wege der öffent- lihen Submission vergeben werden.

Offerten sind portofrei, versiegelt und mit der

Aufschrift : „Submission auf Lieferung von Perronsteinen“ bis Freitag, den 25. Iuni cr., Bormittags 11 Uhr, an mich einzureichen, und werden in mei- nem Büreau in Gegenwart der persönlich erschiene- nen Submittenten eröffnet werden.

Die Bedingungen find im bezeichneten Büreau einzusehen.

Insterburg, den 7. Juni 1875.

Königliche Mae E FES-Iu spe zon WE, 2, 0 Sperl.

RR E : [8%] Submissions-Anzeige. Die Lieferung und Aufstellung eines fahr- baren Krahuns von 50 oder 100 Centne:n Trag- fähigkeit für die Hafenmole in Friedrihsort soll am 28, Iuni d. Is., Mittags 12 Uhr, im Wege der Submisfion vergeben werden. Resflek- tanten wollen ihre- desfallsige und mit der Aufschrift: „Submission auf Lieferuag eines Krahns“ versehene Offerte bis zu dem vorangegebenen Ter- mine der unterzeichneten Kommission verschlossen und portofrei einsenden.

und gegen Erstattung der Kopialien werden die- selben au< per Post übersandt. Kiel, den 7. Juni 1875.

Kaiserliche Hafenbau-Commisfion,

[4557] ¿„ Schmicdearbeit. Die Unterhaltung der Hämmer zum Zerschlagen der 15,600 Kubikmeter Steine für den Bau der

e Stati he oPeiadeh Kowaw=soll in

Wege der Submi/sion vergeben werden, und steht auf Montag, den 28 h, Bormittags 11 Uhr, im hiesigen Kreis-Bau-Bureau Termin an zum Schlusse der Submission und zur Eröffnung der ver- siegelt einzureichenden Offerten. Die Bedingungen sind hierselb einzusehen, au< ab\chriftli<h vom Unterzeichneten zu beziehen. Gerdauen, den 11. Juni 1875. Der Kreisbaumeister. Le Blanc.

Bergish-Märkische Eisenbahn.

[4556] Submission.

Die Ausführung der Erdarbeiten und Kunst- bauten zwishen den Stationen 219 u. 227, 261 + 50 u. 278+ 56,5 der Sektion Beverungen, sowie zwischen den Stationen 356 u, 381 der Sektion Holzminden, der Scherfede-Holzmindener Zweigbahn soll in 4 Loosen und zwar:

1) von Station 219 bis 227 enthaltend ca. 56860 Kub. -Meter zu bewegenden Erd- und Felsmassen und 1370 Kub.-Meter Mauerwerk,

2) von Station 261 4-50 bis 278 + 56,5 ent- haltend 35340 Kub.-Meter Erd- und Felsmassen und 890 Kub.-Meter Mauerwerk,

3) von Station 356 bis 378+ 97,7 mit 75900 Kub.-Meter Erd- und Felsmassen und

4) von Station 356 bis 381 enthaltend 875 Kub.- Meter Steinpa>œungen und 460 Kub.-Meter Mauerwerk

in ôoffentliher Submission vergeben werden.

Die Offerten find mit entsprechender Aufschrift versehen bis zum 28. d Mts., Bormittags 11 Uhr, portofrei und versiegelt hierher einzureichen, wo dieselben in Gegenwart der etwa erschienenen Sub- mittenten eröffnet werden.

Profile und Zeichnungen sind auf unserem technischen Bureau hierselbst einzusecheu, au<h können die Be- dingnißhefte gegen Entrichtung der festgeseßten Ge- bühren daselbst entnommen werden.

Offerten, welchen der Rachweis über die hinter-

Nutzungen zu fordern bere<tigt, sondern lediglich sich mit dem, was alsdann noch von der Erbschaft vorhanden wäre, zu begnügen verbunden sein sollen. Cüstrin, den 3. Juni 1875. : Königliches Kreisgericht. T, Abtheilung.

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2c.

[4551] Bekanntmachung. :

Die zu den Königlichen Forstrevieren Alt-Ruppin und Neu-Glieni>e gehörigen Berschiffungs-Ablagen ollen A Freitag, den 9. Iuli cr., von Vormittags

10 Uhr ab, e im Rosenträgerschen Gasthause zu Alt-Ruppin in folgenden Gruppen bezw. Einzelobjekten auf den dreijährigen Zeitraum vom 1. Oktober cr. bis dahin 1878 soffentlih meistbietend verpachtet werden. A. Im Revier Alt-Ruppin, E

I. Gruppe: 9 Ablagen am Molchow-, Zermügel- und Tornow-See, und zwar: a. Ablage Breitemesche, b. Stendeniß, c. Rehwinkel, d, Fristow, e. Buch- horst, f. Boltenwinkel, g. Jägerbreite, h. Flößer- grund, i, Rotstielsbrü> mit 6,01 Hektar Gesammt- Flächeninhalt. D

II. Gruppe: 3 Ablagen am Möllen-See: a. Klaushorst, b. Steinbreite und c. Wadeforth mit 1,086 Hekt. Flächeninhalt. / |

11I. Gruppe: 2 Ablagen am Rhia bei Alt- Ruppin: a. Amtsbrü>, b. Amtsablage (Schloß- mühlenbaustelle). j j

IV, Gruppe: 1 Ablage Crangensbrü>k am Rhin- Bub bei Forsthaus Crangensbrü> mit 0,997 Hekt,

nhalt.

' B. Im Revier Nen-GSliecni>e.

V, Geuppe: Die „Kleine Ablage" am Tornow- See mit 0,359 Hekt, Jnhalt. ¿

Die Minima der jährlihen Pachtbeträge find festgeseßt: ad I. auf 923 M, ad II auf 56 #4, ad TIL T 77 M, ad IV, auf 189 Æ, ad V. auf 123 M. und if von den je drei Meistbietenden eine Bie- tungskaution von # der vorbezeihneten Minima im Termin selbst an den anwesenden Forstkassen-Ren- danten zu deponiren. Die übrigen Pachtungs- bedingungen find a<t Tage vor dem fraglichen Ter- min im hiesigen Geshäftsbüreau während der Dienst- stunden einzusehen. f

Forsthaus Alt-Ruppin, den 11. Juni 1875.

Der NIGRe Oberförster. roesike.

[4570]

ar s Ss v 1

Bekanntmachung.

A

Die bezüglichen Lieferungs-Bedingungen liegen im diesseitigen Büreau zur Einsicht aus; auf Verlangen

[4405]

von uns festgeseßten Bedingungen zu Grunde gelegt

find, bleiben unberü>sichtigt. Cassel, den 9. Juni 1875.

Königliche Eisenbahn-Kommissiou. Verloosung, Amortisation, Zinszahlung u. \ w. von öffentlichen Papieren.

[4576]

Preuß. Bd&&--Lredits Actien -Bank. Die am 1. Iuli 1875 fälligen Coupons unserer 5%igen unkündbaren Hypothekenbriefe sowie unserer 5% igen kündbaren Hÿpotheken-Schuld- scheine werden bereits vom 15, . Juni cr. ab in Berlin an unserer Kasse, Hinter der kathol. Kirche Nr. 2 und auswärts bei den dur< die be- treffenden Lokalblätter bekannt gemachten Zahlstellen eingelöst. Berlin, im Juni 1875.

Die Direktion.

Eisenbahn. E : A A i l 2. 2 O E

Die am 2. Zuli 1875 fälligen halbjährigen Bau- Zinsen der Aktien unserer Gesellschaft à 5 Thlx. für den Coupon Nr. 3 können vom 2. bis 31. Iuli 1875 gegen Aushändigung der Coupons entweder bei unserer Kasse hier oder bei dem Bankhause Deichmann & Comp. in Cöln erhoben werden. Vom 1. August ab erfolgt die Einlösung nur no< durch unsere Kasse. Aachen, den 12. Juni 2875. Die Direktion.

Verschiedene Bekanntmachungen. y Crefeld - Kreis - Kempener Industrie-

[4555] Eisenbahn. _Betriebs3-Einnahme pro Für Personen . Es O A : A S 110. —, Sraodliariu S 693. —., M. 15,918. —. Einnahme pro Mai 1874 « 14,460. —, Mehreinnahme pro Mai 1875 A 1,058, —, Die Berwaltung der Fallitmasse der Crefeld-

Mai 1875, M. 11,467. —, 3,248. —.

legte Kaution mangelt, oder welchen andere als die

Kreis-Kempener Industrie-Eisenbahn.

Halberstadt-Blankenburger Eisenbahn-Gesellschaft. Dezember 1874. _

Activa.

1) Eisenbahnanlagen von Halberstadt na< Blanken- burg, einschl. Betriebsmittel . O Dazu Neuanlagen zur Vervollständigung der Bahn, aus dem Reserve-Baufonds bestritten ferner für drei neue Personenwagen

2) Reserve-Baufonds: Bestand ult. Dezember 1873 Demselben entnommen: für Neuanlagen . . M4: 23,103. 4. 11. Magazinbestände , 588, 5. 4

3) Reservefonds: Besltaid L Dame 0 Ueberweisung aus dem Betriebsüberschusse pro 1873 Ee À

4) Magazinbestände : Bestand ult, Dezember 1873 , Zuwachs aus dem Reserve-Baufonds . Bestand ult. Dezember 5) Betriebsunkosten-Conto , s

_Abrehnung der

Einnahmen.

1) Aus dem Perfonenverkehre

2) Aus dem Güterverkehr . .

3) Einnahmen von der Post, an belegten Capitalien, Wagenmiethe 2c.

1874

Bilanz vom 3|.

Pun Sn pf

F <4 a [a 746,136/15| 5 E

3) Creditoren

6,009| 3 |

E ——| 775,248)23| 4} 24,028 3/5 L 44

| 2,3691 10 4 4 ai 336 23| 2 | E S 20,000

| 232/12

|

L

20,232 12 2 | |

\

9,83511 588 5 Pl f 10 423/16 6)

2785117 5)

Pacbtgeldern, Zinsen von

2 | 809,027| 2| 7! j Einnahmen und Ausgaben

Tue: S pf) 15,737 2/ 11 15,909| 5| 9

| 5,932 27/10

2) Pacht an die Magde stadt 2c.

4) Unterhaltung der

5) Unterhaltung der

8) Maschinenwesen . 9) Fahrdiens| .

37,179 51 3)

Passiva.

! 1) Stamm-Aktien-Kapital . » vi Ls 2) Stamm-Prioritäts-Aktien-Kapital j; N

N b, Guthaben des Reservefonds

23,103) 4/11 l U a. für drei neue Personenwagen a c. Gewinn- und Verlust-Conto

burg-Halberstädter Eisenbahn-Gesell- schaft für Mitbennßzung

| f 3) Stre>en-Beaufsichtigung ¿ Bat R L Wärter- und Telegraphenftationen 6): Bahtbof&Väalt N

7) Unterhaltung der Bahnhofs- und Nebenanlagen

10) Unterhaltung der Transportmittel S 111) Personen-Gepä>- und Gütertransport . 12) Diverse kleine Ausgaben .

Va

6,009| 3|— 232/12 2 2,785/17| 5

809,027] 2| 7

|

|

| vom Jahre 1874.

Ausgaben. 1) Central-Verwaltung .

Dur Gu pf 4,504 16/10 er- 1 i 7,586/16| 3 5,325 12 11 2,804

des Bahnhofs zu Hal

: 191/25/ 2 Inde 39,964 23| 1 Die Einnahmen haben betragen : A ó 8

Also Mehrausgabe: 378517 5

S LZTS A Cine T

T S7 s I E Die Ausführung der Arbeiten sowie die Lieferung der Materialien zum Bau eines Bethauses mit

2 L. L 25, Juui cr., I an dem gena! i Srôffff tiernes Vattenholh, 1300 La -Beter Boblem | “Bie Vesta bedinenga neo ven L (Sig Mefsgelt an das genannte Bien tige j F Qu. A Ï ( ngen Tonnen vom 14. d, | reichen. Be Dae i E E „und 214 laufende Mts. ab dort eingesehen resp. gegen Erstattung der Sioaair den 11, Juni 1875 Subwissionstermin auf den * Kopialien empfangen werden, und sind die Offerten : Königliche Fortifikation

; Verichtigung. , Der in Nr, 133 d. Bl. abgedru>te Ausweis ist: irrthümlih vom 5. statt ri<tig vom 7, Juni datirt.

Zweite Beilage

Braunschweig, den 27. Mai 1875,

Der Verwaltungsrath.

“-