1875 / 142 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[4759]

Thalerwüährun E bel

Gera, am 20. Juni 1875,

Der Verwaltungsrath : ._ Schlick, Vori.

Industrielle Etablissements, Fabriken und Großhandel.

—— é Î R ftr:

Neustadt - Eberswalde, Halle a.S. und Mariaschein in Böhmen.

Die älteste aller Dachpappeufabriken, empfiehlt:

Steinpappen

zu flachen und feuersiheren Bedachunger, concessionirt durch die Königl. Regierung zu Potsdam unterm 23. Juni 1854.

Fertige Eindeckungen in Steinpappe nach bewährter Methode unter laungjähriger Garantie.

Verschiedene Bekanntmachungen.

l e

{Ms h d °

Frankfurter Lebens-Versicherungs-Gesellschaft,

L, Der a E S 1874 war folgender:

ert

Capitalien:

O 41,

L râmie betragt: F.

Für noch bestehende Leibrenten sind bis illitvo ‘1874 an Kaufgeldern einbezahlt worden:

[4740]

Personen : 9,644 Die jährliche

Ab. 1,735,452. 64.

Von dem Versicherungs-Bestande pr. ultimo 1874 fonte auf das Ksnigrei i 0 ¿ greich Preußen : 4847 Personen mit M. 15,568,561. 52. Versicherungs-Summe und M a So0, i versicherte jährliche Rente, von der jährlichen Prämie 4 464,382. 95. und von den Rentenkauf-

geldern 4 1,373,509. 69.

IT. Gewinn- und Verlust-Conto am 81, December 1874.

GERAER BANK.

In Gemäßheit Art. 18 des Reihs-Münzgeseßes vom 9, Juli 1873: E unserer Statuten in Verbindung mit der MieiliertBelameimatbreng ore Ie Aa e auf r. 373 der Geseßsammlung für das Fürstenthum Reuß {. L.) rufen wir unsere sämmtlichen auf E Noten hiermit ein, und fordern deren Inhaber auf, solche innerhalb der i jährigen Präklufivfrist, d. h. also bis längstens zum 31. Dezember 1875, an unserer Hauptkasse hier oder bei einer unserer Agenturen in Leipzig, Dresden und Chemuiß zur Einlösung oder auch zur Umwechselung gegen unsere neuen 100 Mark-Noten zu präsentiren.

j

Die Direktion: CEisentraut, Roßbach.

E A

Asphaltplatten

zur Gewölbeabdeckœung von Brücken und Tunnels und zu Isolirshichten von Mauern und Gebäuden,

Cto. 1024/4.)

C

Renten: Á. 194,901. 31. 1,009,198. 37.

I. Einnahmen: 1) Uebertrag aus dem Jahre 1873 :

a, Prämien-Reserve und Prämien-Ueberträge .

b, Gewinn-Reserve .

2) Reserve für 23 am 31. December 1873 noch unbezahlte Sterbefälle . 3) unerhobenes Aussteuer-

x v x x x r

4) Einnahmen im Jahre 1874:

A, a, Prämien von Versicherungen aller Art, einschießlich des Guthabens an Prämienraten, welche wegen halb- oder vierteljähriger Zahlungsweise gestundet sind

b. Rentenkaufgelder

B, Actien-Uebertragungs-Gebühren, Policen-Gelder 2c.

C, Zinsen- und Coursgewinn auf Effecten

Gesammtsumme der Einnahmen

è IT. Ausgaben : 1) Für 18 Sterbefälle aus früheren Jahren . . 2) 1 bezahltes Ausfsteuer-Capital aus 1873 3) 129 Lee QUS 18/4 A 5 «6 S 16 bezahlte Ausfteuer-Capitalien.

6) 7) 3) 9) 10) 11)

12) 13)

=

1 fällig gewordene Altersversicherung . zurückgekaufte Policen O Rükversicherungs-Prämien . bezahlte Leibrenten ; Provision an die Agenten . Gehalte,

Q Q. V U...’ -Y

Reserve für 45 unerledigte Sterbefälle

„t , - Prämien-Ueberträge . é Reserve .

15) Gewinn-Reserve von der leßten Abrechnung Gesammtsumme der Ausgaben

Znr Berrechnung kommender reiner Weberschuß

IH. Bilanz-Conto am 31. December 1874.

1 fällig gewordene abgekürzte Lebensversicherung .

ärztliche Remunerationen, &nserate, Porti, Bureau- und Reisespesen, Drucksachen, Courtage 7

2 noch unerhobene Aussteuer-Capitalien

-———--

S a

4,868,559 97 228,501 19 95,271 43

Capital 1,714 29

152,717/37] 1,163,063/63. 4,994/54| 309,638/31 [— | 1,477,696/48 6,671,713 /36

| | | 1,010,346/26' |

67,542/86. 1,714/29 280,045/71| 20,251/43 2,100/—|

771/42 21,132/63. 80,816/72 134,939/03 L 81,291/51} Miethe, | A 111,789/60 ; N 173,258/21! 471 43 5,351,560/51) 228,501 /20 | 6,556,186/55

115,556 81

C 459 887.14 “M. 4,899,173. 37

| | | |

|

Activa. M, p

Sola-Wechsel der Actionäre . 4,628,571/43 Baarer Cassen-Bestand. . . . 52,379 62 Vorräthige Staatspapiere und Ef-

FECEEN ¿»4 2,455,492 52

Grund-Capital

U Prämien-Reserve und Ueberträge Für ultimo 13874 noch unerledigte

Passiva. M. S

5,142,857|14 238,514 03 5,351/560 51

Ausgeliebene Gelder gegen ‘deponirte

papiere : Hypothekarische Anl

agen

Dartehen auf Policen der

Zahlungen 204,000 O 2,781,422.85

120,046 /57

N aus früheren Jal x Gefell früheren Jahren

Desgleichen aus dem Jahre Unerhobene Dividenden der Actio-

Gewinn - Antheile der ‘Versicherten

1874

188,006 74

E 34,281/89

„Europäische Lebensversicherungs- und Rentenbank in Stuttgart.

Die diesjährige ordentliche Generalversammlung oviger Bank finde Mittwoch, den 30. Juni: d. J, Vormittags 10 Uhr |

im Bureau der Bauk, Tübinger Straße Nr. 19, statt, wozu di E winnantheil Versicherten der Bank in Gemäßheit des 8. 11 des Ba ati Aktionäre und die mit Ge- Tr evobruth nkstatutes hierdurh berufen werden.

1) A eret des Direktors pro 1874 und Ertheilung der Decharge in Betreff der

2) Wahl von Aufsihtsrathsmitgliedern. _ 3) Geschäftliche Mittheilungen. Stuttgart, am 14, Juni 1875.

Europäische Lebensversiherungs- und Rentenbauk. Der Aufsichtsrath.

RUunmCcrhofs

[4291]

Kröffnung am 15, Juni 1875, :

Elôtel ersten Ranges, auf das Comfort Ï Î Î ö S ; C abelste eingerichtet, in schöns - geben von Anlagen mit prachtyvoller Aussicht auf See und Alpen. 5 Der Dir ö E d

(M s 1808 25) F, Weinmann. Nigi-Kulm.

ôtel chreiber.

[4582]

Neues, großartiges Etablissement mit 300 Betten.

Architektonisher Prachtbau,

; planirt und ausgeführt von Herrn Ed. Davinet in Junterlaken Gerüumige elegante Süle. Restaurant. Imposantes Vestihul und : Treppenhaus. Logis von 3 Fr. an mit je 1 Fr. Bedienung und Beleuchtung. Eröffnet seit dem 3.Junl.

ür di I BNtind Peti Iuni und September Preisreduktion. Gebrüder Schreiber.

(M.-20002-Z.) Zugleih empfehlen wir unser „zwischen Kulm und Rothstock gelegenes, elegant eingerichtetes

Rigi Staffel.

S Hôtel & Pension mit 250 Betten. ogis 2—2t Fr. mit je 50 : i ilh- Pénsionspreis 783 A A, Cts. Bedienung und Beleuchtung. Milch- und Molkenkuranstalt.

Mit der Bahn: 7 Minuten nad lm, 16 Mi 3fterli Mi 35 Minuten na Seide. ( ) Kulm, 16 Minuten nach Klöfterli, 10 Minuten nach Kaltbad,

10 Minuten zu Fuß nach Rothstock, neben Kulm der erhebendste Punkt des Rigi

Telegraphen-, Post- und Eisenbahnstation. Zum Sonnenauf- und Mieheraniia gehen Züge

nach Kulm. ige. E Station Zug.

Schweiz. Telegraph & Curmusik.

Eröffnung im Monat Mai,

Felsenegg A“ Schonufels.

3000! über Meer; Wunderschöône t und prächtige Exk 2

0 M ers{chs rfursionspunke. Anstoßende Tannen-

waldungen. Ziegenmolken. Milchkuren ; Ma und warme Bäder. Vorzüglich gesundes Klima. ouchen. :

Schönbrunn, Waffserheilanstalt.

Rômisch irische Bäder und electrische Curen. Geshüßte, romantishe Gebirgsgegend, - 2200! über Meer. Prospekte, Auskunft ertheilen für : (M.—1411—Z.) Felsemegg: SehönfeIls: Schönbrunn: I. P. Weiß. + Die Verwaltung. Dr, Hegglin.

=— Zugerberg

Klimatische Kurorte

En E E Zwischen Cöln Station

wide cin gd Neuenahr. aen

Alkalishe Therme, reich an Kohlensäure, mildlösend und zuglei belebend, besonders erfolg- rei erwiesen bei: Gries, Nierenstein, Diabetes, chronischen Katarrhen der Respirations- und Verdauungs- Organe, bei Rheumatismus, Gicht, Frauenkrankheiten. Von den Hôtels steht nur das Kurhstel (Post- und Telegraphen-Büreau) mit den Bädern in direkter Verbindung. Douchen aller Art. Näheres durch den Direktor. (T. 350/IIL)

ENGADIN. AIittlere Salson-

temperatur 11 G. R. Saison vom 7. Juni bis 25. September.

T Adressen: Direction des Kurhauses. Badoearzt: Dr. Ed. Killias (bis Anfangs Juni in Chur). Wegen Wasserbestellungon sloh zn wenden:

an Gemeraldepôt der Tarasp-Schulser-Gesellschast

[3153]

40060‘

12 142.

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher auch die im $. 6 des. Gesehes über den Markeuschuz,

einem besonderen Blait uuter dem Titel

Centval-Handelsg-Register für das Deu

Dritte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Sonnabend, den 19, Juni

1875,

T RA

Das Central-Handels-Register für das Deutsche Reich kann durch alle Post-Anstalten des Ins |

und Auslandes, sowie durch Carl H

eymanns Verlag,

Berlin, SW., Königgräßerstraße 109, und alle

Buchhandlungen, für Berlin auch dur die Expedition: SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich Sachsen und aus dem Herzo g-

thum Anhalt werden Dienstags unter der Rubrik Leipzig resp. Dessau veröffentlicht, die ersteren

wScentlich, die leßteren monatlich.

Handels - Register.

Altona. Bekanutmachung.

Zufolge Verfügung vom 16. Juni 1875 ift heute in unser Gesellschaftsregister unter Nr. 488 die Firma: H. Neumann & Lo, in Altona eingetra- gen worden.

Rechtsverhältnisse der Gesellschast.

Die Gesellschafter sind: :

1) der Handelsmann Hesekiel Neumann zu Altona, E

2) der Fabrikant Carl Heinrich Klopp zu Ham- burg.

Die Gesellschaft hat begonnen am 1. Juni 1875.

Altona, den 17. Juni 1875. : Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

Altona. Der Kaufmann Louis Christian August Wahrlich zu Altona ift in das von dem Kaufmann Matthias Heinrih Eduard Wittenberg unter der Firma Heinr. FOERRDe A zu Altona betriebene

eschäft am 15. Juni 1815 eingetreten und wird dasselbe von der nunmehr bestehenden Gesellschaft unter Sr tian Firma Wittenberg & Wahrlich fortgeführt. ,

ret ist zufolge Verfügung vom 16. Juni 1875 heute bei Nr. 1195 unseres Firmenregisters vermerkt resp. unter Nr. 487 unseres Gesellschaftsregisters ein- getragen worden. /

Altona, den 17. Juni 1875. ;

Königliches Kreisgericht. Abtheilung I.

Altona. Bekanntmachuug. ( : Zufolge Verfügung vom 16. d. Mts. ist heute in un)er Firmenregister unter Nr. 1234 eingetragen : der Kaufmann Carl Wilhelm Hermann Harren- dorf zu Altona, Ort der Niederlassung: Altona, Firma: Herm. Harrendorf. Altona, den 17. Juni 1879. i Königliches Kreisgericht, T. Abtheilung.

Apolda. Bekanntmahung.

Laut Beschluß vom heutigen Tage ift Fol, 395 des Genossenschaftsregisters der unterzeichneten Be- hörde der Wirker Karl Kirsh als Borstand3mit- glied des hiesigen Consumvereius, cingetra-

ene Genossenschaft, gelöst, dagegen der an dessen

telle gewählte Kaufmann Otto Beyer in Apolda eingetragen worden.

Apolda, den 9. Juni 1875.

Großherzoglih S. Michel.

Justizamt.

Berlin. Bekanntmachung.

In unser Firmenregister is heut unter Nr. 217 die Firma: Hermaun Sthaefer zu Friedrichshagen und als deren Inhaber der Brauereibesißer Hermann Schaefer eingetragen.

Berlin, den 14. Juni 1875. :

Königliches Kreisgericht. I. (Civil-) Abtheilung.

Berlin. Bekanntmachung.

In unser Gesellschaftsregister ist bei der unter Nr. 52 eingetragenen Actien-Bau-Gesellschaft Ostend zu Ostend, Dorfschaft Ober-Schoentveide bei Coepenick heut Folgendes eingetragen worden:

&n der General-Versammlung vom 25. Mai 1875 ist beschlossen worden, daß Bekanntraachungen von Seiten der Gesellshaftsorgane für gehörig publizirt gelten, wenn fie einmal in die Berliner Börsen- zeitung und die Vossische Zeitung eingerückt worden.

Berlin, den 14. Juni 1879.

Königliches Kreisgericht. T. (Civil-) Abtheilung,

Berlin. Handelsregister des Königlichen Stadtgerichts zu Berlin, Zufolge Verfügung vom 18. Juni 1875 find am selbigen Tage folgende Eintragungen erfolgt : Sn unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 9976 die aufgelöste Aktiengesellschaft in Firma: Märkische Portland-Cement-Fabrik Aktien- Gesellschaft vermerkt steht, ist eingetragen: der auf Grund der Verfügung vom 2. November 1873 am 26. November 1873 eingetragene Vermerk: „und demgemäß gelöst worden" ist gelöscht worden.

Fn unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 3609 die hiesige Aftiengesellshaft in Firma Eisenhüttenwerk Marienhütte bei Kotzeuau Aktieu-Gesellschaft

E L L I E P I ————————————

verlegt und deshalb die Gesellschaft hier | gelöscht, In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. i 4042 die hiesige Aktiengesellschaft in Firma: j Aktien-Gesellschaft für Kunst- u. Schönfärberei | (vorm. Thiele & Secgers) |

yermerkt steht, ist eingetragen: Der Direktor Georg Friedrich Ludwig Seegers | ist durch den Tod aus dem Vorstande ausge- j schieden. j S | In unser Gesellschaftsregister , woselbst unter Nr. 5064 die hiesige aufgelöste Handelsgesellschaft ) in Firma: | S. Cohn & Co. j

vermerkt steht, ist eingetragen:

der Kaufmann Jsidor Loewenthal zu Berlin ist

zum Liquidator ernannt.

&n unser Firmenregister, woselbst unter Nr. 4827 die hiesige Handlung in Firma: C, Polster vermerkt steht, ist eingetragen: Das Handelsgeschäft is nach dem Tode des früheren Inhabers auf die Wittwe Alma Nanny Polster, geborene Graff, zu Berlin ' übergegangen, welche dasselbe unter unver- änderter Firma fortseßt. Vergleiche Nr. 8811 des Firmenregisters.

Demnächst ist in unser Firmenregister unter Nr. 8811 die Firma: | C. Polster und als deren Inhaber die Wittwe Alma Nanny

Polster, geborene Graff, hier eingetragen worden. Dem Kaufmann Julius Richter zu Berlin ist für | vorgenannte Firma Prokura ertheilt und ist dieselbe in unser Prokurenregister unter Nx. 3108 eingetragen worden. i Berlin, den 18. Juni 1875. Königliches Stadtgericht. Abtheilung für Civilsachen.

Beuthen O./S. Befanntmahnng. In unserem Firmenregister sind I. eingetragen :

Nr. 1346 die Firma H. Gutherz zu Katto- ;

wiß und als deren Juhaber der Kaufmann Heymann Gutherz daselbst ;

Nr. 1347 die Firma L. Munk zu Klein- Zabrze und als deren Jnhaber der Kaufmann Levy Munk daselbft ;

II, gelöscht:

Nr. 982 die Firma Felix Licbersky zu Siemianowiß.

Beutheu O./S., den 4. Juni 1875. Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

Beuthen O./S. Bekanntmachung, : Fn unserem Gesellschaftsregister ist heute die Löschung der sub Nr. 161 eingetragenen Handels- gesellschaft Tarnowißer Farbeu-Fabrik, John & Wach3manunn vermerkt worden. Beuthen O./S., den 8. Juni 1875. Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

Beuthen O.'S. Befanntmachung. Z In unserem Prokurenregister ist sub Nr. 118 als Prokurist der." Firma E. Sachs in Kattowitz der Buchhalter - Siegfried“ Freund daselbst heute ein- getragen worden. Beuthen O./S., den 8. Juni 1875. Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

Braunschweig. Auf ges{hechene Anmeldung ist im Handelsregister für die hiesige Stadt Vol, IL. j Fo1, 85 bei der Firma: Grünhagen & Queustedt beute vermerkt, daß aus der unter jener Firma be- gründeten offenen Handelsgesellschast der Hof-Destil- lateur Louis Quenstedt hierselbst durch den Tod au3- geschieden, in dieselbe aber dessen hinterbliebene Wittwe Anna Quenstedt, geb. Keydel, hierselbst, wieder eingetreten ist, und daß die Gesellschaft von dieser und dem anderen Gesellschafter, Fabrikanten Emil Grünhagen hierselbst, unter der bisherigen Firma fortgeseßt wird. Brauuschweig, den 10. Juni 1875. Herzogliches Handelsgericht. V. Bode.

Breslau. Bekanntmachung. Fn unser Firmenregister ist bei Nr. 829 das Er-

E ie

vom 30. November 1874, vorgeschriebenen Bekanntmachungen veröffentliht werden, erscheint au in

t\sche Neich. (Nr. 143.)

Das Central-Handels-Register für das Deutsche Reih erscheint in der Regel täglich. Das

Abonnement beträgt 1 4 50

Die Dienstagsnummer enthält außerdem

Woche in diesem Blatt veröffentlichten Konkursbekanntmachungen.

1) der Kaufmann Wilhelm Beielstein sen, zu Bochum, 9) der Kaufmann Wilhelm Beielstein jun. zu Duisburg, 3) der Kaufmann Friedrich Beielstein zu Bochum. Die Befugniß, die Gesellschaft zu vertreten, steht nur den beiden zu 1 und 2 genannten Gejellschastern zu. Fcicdrih Beielstein ist von der Befugniß, die Gesellschaft zu vertreten, ausgeschlossen. Frankfurt a. ©. Handelsregister des Königlichen Kreisgerichts zu Frankfurt a. O. In unser Gesellschaftsregister ist zufolge Verfü- gung vom 15. Juni 1875 an demselben Tage Fol- gendes eingetragen worden ; Laufende Nr. 150. Firma der Gesellschaft: Eckstein & Co. Sitz: Frankfurt a./D. Rechtsverhältnisse: Die Gesellschafter sind: 1) der Kaufmann Gustav Frankfurt a./O., 9) der Banquier Adolf Bruhn zu Hannover. Die Gesellschaft hat am 9. Juni 1875 be- gonnen.

Eckstein zu

Eintragungeu iu das Handels- register.

1875. Juui 12.

B. MNubens. Inhaber: Bernhard Rubens.

B, Rubens. Diese Firma hat an Siegmund Rubens Prokura ertheilt.

George Möller « Cs. Die an Johannes Nico- laus Möller ertheilte Prokura ist aufgehoben.

George Möller «& C2. Das unter diefer Firma bisher von dem, jeßt unter cura perpetua gestell- ten, George Möller geführte Geschäft ist von Georg Wilhelm Neumann und Otto Carl Hugo Faehns übernommen und wird von denselben unter unveränderter Firma fortgeseßt.

Juni 14.

August C. Cordes. Diese Firma hat an Rudolph Theodor Cordes Prokura ertheilt.

C. Ch. Wöll & Co. Diese Firma hat an Carl ar Wäntig Prokura ertheilt.

Wilh. Collasius. Diese Firma hat an Valentin Lorenz Meyer Prokura ertheilt.

Wilh. Kühl. Inhaber: Eggert Wilhelm Kühl.

Hartwig Kantorowicz, Die an Julius Korach ertheilte Prokura ist aufgehoben. i:

Buschsenja & Wiesche. Die Societät unter dieser Firma, deren Inhaber Johann Heinrich Buschsenja und Johann Chriftian Carl August Lorenz Wiesche waren, ist aufgelöst und wird die | Firma in Liquidation von Iohann Gustav Aman- dus Petersen gezeichnet.

Iuni

Elamburg.

15,

R. I, Nobertsou. Die an Heinrich Engelbrecht Bense, Lebrecht Benjamin Franz Niemann und Heury Robertson ertheilte gemeinschaftlihe Pro- fura if aufgehoben und is an den genannten H. E. Bense Prokura ertheilt. L

Ludwig Heinrich Meyer. Die an Ludwig August Adolph Hoyer ertheilte Prokura ist aufgehoben.

Siegfr. Egholdt. Die an Ferdinaud Emil Fryd und Heinrih Andreas Julius von der Becht er- theilte gemeinschaftliche Prokura ist aufgehoben und ist an den genannten H. A. F von der Vecht Prokura ertheilt. i

Bautishhler-Bereinigung zu Hamburg, „ein- getragene Genossenschaft“: hierselbst errichtet am 24. Mai 1879.

Der Siß der Genossen|chaft ist Hamburg.

Die Genossenschaft bezweckt den Einkauf der | zum Betriebe des Bautischlergewerbes erforder- ; lihen Rohstoffe, Fabrikate, Werkzeuge und Ge- } räthe für gemeinschaftliche Rehnung und Verkauf | derselben an die Mitglieder, sowie den Betrieb von Holzbearbeitungämaschinen auf gemeinschaft- ! liche Rechnung. : :

Der Vorstand der Genossenschaft besteht aus dem ersten Vorsitzenden, dem zweiten Vorsißenden ; und dem Kassirer oder deren Stellvertretern. i

Die Firma der Genossenschaft wird von le zwet Vorstaudsmitgliedern gemeinschaftlich gezeichnet.

Zum ersten Vorsißenden ist Ludwig Christian Simon Rehbein, zum zweiten Vorfißenden ift JFohanu Christoph August Schüning und zum Kassirer ist Anton Diedrich Kedenborg erwählt.

Die von der Genossenschaft ausgehenden Be- kanntmachungen sollen von zwei Vorstandsmit- gliedern unterzeichnet und in den „Hamburger Nachrichten“ veröffentlicht werden, für die Ein-

für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 H. Fnsertionsyreis für den Raum einer Druckzeile 30 H.

eine Uebersicht über die in der leßtwergangenen

Königliches Kreisgericht im den 15. Juni 1875. Die Bekannt- machung vom 9, Juni cr., betreffend die Firmæ „A. Hepuer“, wird dahin berichtigt, day Siß der Firma und Wohnort deren Prokuristen nicht Xions, sondern Jaraczewo ist.

Zeichen- Register. (Die ausländischen Zeichen werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Alsfeld. Bekauntmachung.

Als Marke ist eingetragen unter Nr. 1 zu der Firma „I. C. Theodor Bücking ( in Alsfeld“, nah Anmeldung Jz vom 4. Juni 1875, Nachmit- tags 3 Uhr, für leinenes Ge- webe das Zeichen: N

Großherzoglich Hessisches Landgericht Alsfeld.

Séehyriuint,

Barmen. Als Marke ist eingetragen beim Kö- niglichen Handelsgerichte in Barmen unter Nr. 101 zu der Firma „Carl Felde“ in Feld

bei Remscheid, nach Anmeldung vom

95. Mai 1875, Nachmittags 4 Uhr ?

40 Minuten, für Stahl- und Eisen- «

waaren, insbesondere Sägen, Ma- * \hinenmesser, Feilen 2c. das Zeichen:

welches auf der Waare durch Einschlagen und auf der Verpackung angebracht wird. Der Handelsgerichts-Sekretär. Daners.

Berlin. Königliches Stadtgericht zu Berliu, Abtheilung für Civilsachen.

Zu dem unter Nr. 11 zu der Firma Wilh. Ermeler & Co, in Berlin laut Bekanntmachung in Nr. 106 des „Deutschen Reichs-Anzeigerö“ von 1875 für: „Petum optimum - Tabak eingetragenen Zeichen ift nacträglich, nah. Anmeldung vom 10, Juni. 1875, Vormit- S tags 10 Uhr 14 Mi- S nuten, als: „Collec- : tivmarke* eingetragen worden das Zeichen:

dd T M (N |

Denn. Uls Marte (f N D M - 7 L K D, M eingetragen unter Nr. 1 zu / Tes N der Firma: Philipp Greve- h D B a N Stirnberg in Bonn nah RESSA N P Anmeldung vom 28. Mai E a N Y ü 1875, Nachmittags 5 Uhr h A "L s A

Y

Q)

: ; V p 10 Minuten, für Magen- D Y

3 U

dig (ay : N i 7A j f D Bitter (Alter Schwede) das S2 M Zeichen : T N

N

Bonn. Als Marke i eingetragen unter Nr. 2 zu der Firma: „Vonnuer Berg-

werks- und Hütten-Berein“

(Actien - Gesellschaft) auf der

Cementfabrik bei Dber-Kaffel bei

Bonn nach Anmeldung vom 28.

Mai 1875, Nachmittags um 5 Uhr

90 Minuten, für Cement und Alaun

das Zeichen :

Königliches Handelsgericht zu Boun.

eingetragen unter

feld. Als Marke ist L in von Élten &

Ny 10 U de Hn Keußen in Crefeld, nach Anmeldung vom 83. Juni 1875, Nachmittags halb fünf Uhr, für sämmtliche von der 7 S9: C fabrizirten Batten LA « R ERREE A. gemusterten, ganz- und halb» a Á seidenen Stoffe das Zeichen : prets Königliches Handelsgericht in Crefeld, Der Handelsgerichts-Sekretär Enshoff.

Dresden. Als Marke ift eingetragen Q

unter Nr. 4 zu der Firma: „Dw Fe

von Heyden“ in Dresden, zah Anmel- äs dung vom 1. Mai 1879, Mexgens 8 Uhr, a für Salicylfsäure (Acidum. salicylicuna) /

das Zeichen:

löschen der Firma: Louis Hoffmann & Comp. hier. heute eingeiragen worden. Breslau, den 16. Funi 1875, Königliches Stadtgericht. Abtheilung I.

Cotthus. Königliches Kreisgericht.

Die Firma Otto Kölbel zu Cottbus ist erloschen und dies bei Nr. 184 unseres Firmenregisters heute vermerkt worden.

(vormals Sehlittgen & Haase) vermerkt steht, ist eingetragen:

Durch Beschluß der Generalversammlung vom 9. Juni 1875 is der Siß der Gesellschast nackch Koßtzenau verlegt.

Durch Beschluß der Generalversammlung vom 9. Juni 1875, welcher sich in beglaubigter Form Blatt. 85 bis 90 des Beilagebandes Nr. 251 des Gesellschaftsregisters befindet, ist einë Aenderung der $8. 2, 13 und 30 des Statuts

erfolgt. Fortan sind Publikationsorgane der Gesellschaft :

die Vossische Zeitung, die Berliner Börsenzeitung, die National-Zeitung, die Stlesische Zeitung, die Breslauer Zeitung.

Der Siß der Gesellschaft ist nach Keoßenau

R PVorräthige Wechsel . : Gestundete Prämienraten . Guthaben bei den General-

Ute Laufende Zinsen von Hypotheken

und Staatspapieren . . . . Sonstige Activa (Saldi verschiede-

ner Abrechnungen . C S

ladungen zu den Generalversammlungen jedoch genügt die Unterschrift des Vorsitzenden des Auf- sichtöraths oder diejenige eines Borsißenden des Vorstandes. : . Das Verzeichniß der Genossenschafter kann jeder Zeit aut dem Firmen-Bureau des Handelsgerichts eingelenen were, Als Marke ift eingetragen unter Bei he Omnibus-Aktien-Gesellschaft. Nach | Elbin, S “Siamermaun in , Nr. 1 h A bei Statuten ist der Gegenftand des Y e Firma G MEERIRE in ElB®,ng, nah Unternehmens der Betrieb des öffentlichen Fuhr: 1875. dEA is E i F wesens in Hamburg und Altona und in der Um- C ormi Ls S j D \ gegend dieser beiden Städte. lhr, für feuerf.\e Bau: A (0 Der Vorstand der Gesellshaft besteht nunmehr steine (Chamottsteine) aus 3 Personen und zwar zur Zeit aus Cord do:3 Zeichenz Heinrih Wendelin Grub, Christian Wilhelm | Elbing, den 26. Mai 1875, Königliches Kreisgericht, 1, A“theilung,

410,553 09 0 U

113,159/43 53,742/26

9,584 /52 11,083,858 /93

Die Garantie-Mittel der Gesellschaft bestehen in:

dem Grund-Capital. A. 5,142,857. 14. der O 9,891,960. 51, der Gewinn-Reserve . . .. 238,914. 04.

M. 10,732,931. 69.

nâre aus früheren Jahren. . . 101/14 Dividenden der Aetionäre aus dem o r 72,000/— Sonstige Passiva (Saldi verschiede- Mal idr 51,401 851

(M-1362-Z.) in Landgquart (bei Chur). und m S E L Uh 27. Mai 1875, i f Königliches Handelsgericht im ezirksgericht.. ner Abrechnungen). D e Bertheilungöcest Grand Hôtel de Locarno, Rüger. (1488) Schweiz. Lago Vilaggiore. —|— Neu erbaut und mit allem Comfort ausgestattet, mäßige Preise, herrliche Lage, am Ufer des Sees, 11,083,858/93 gegenüber dem Gotthard-Bahnhofe und den Dampfbooten.

f Wird am 15. Juli 1875 eröffnet.

W. Wagner.

Tat E E r 7 52 Dritte Beilage

Duisbhursz. Königliches Kreizgericht zu Duisburg. E Unter Nr. 251 des Gesellschaftsregisters ist die am 1. April 1875 errichtete offene Handelsgesell- haft Wilh. Beiclstein & Söhne zu Duisburg am 16. Juni 1875 eingetragec'a, und sind als Gesell- schafter vermerkt;

erwig und Christian Wilhelm Dircksen. amburg. Das Handelsgericht,

Cto. 177/6.)