1937 / 122 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger, Tue, 01 Jun 1937 18:00:01 GMT) scan diff

E Es

E I T Zin

Ee

[14762]

Klosterziegelei Gerstungen Aktiengesellschaft. ‘Einladung zur 29. ordentlichen Generalversammlung am 21. Juni 1937, 15 Uhr, in Gerstungen an der

Werra im Hotel „Rautenkranz“. Tagesordnung: 1. Nachträglihe Wahl des Bilanz- prüfers für 1936.

. Genehmigung der Bilanz mit Ge-

winn- und Verlustrehnung. 3. Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates.

4. Aufsihtsratswahl.

5. Wahl des Bilanzprüfers für das Geschäftsjahr 1937.

Zum Zwecke der Teilnahme an dér Generalversammlung sind die Aktien bis zum 17. Juni 1937 “bei ‘der Commerz- und Privat-Bauk A.-G. Fil. Eisenach oder beim Bankverein zu Gerstungen e. G. m. b: H. tin Gerftungen zu hinterlegen.

Der Aufsichtsrat. Adolf Linß, Vorsitzender.

P Ey [11283]. Vermögensstand am 30. Juni 1935.

RM 9,

Vermögen. Anlagevermögen: Grundstücke ohne Berück- sichtigung von Baulich- |. E C C

Eebäude:

Wohngebäude . 3 643,38 Abschreibung . 8364,34

Mahl- und Schälmühle und Kesselhaus

Speicher: Zugang . . 833 845,60 Abschreibung 1 692,28 Maschinen und maschinelle Anlagen Vetriebsinventar: Säde . _, 83 308,12 Lu 0 Sonstiges . Umlaussvermögen: Betriebss\toffe . 99,— Warenbestände 12 000,10 Wertpapiere . « . « Forderungen : auf Grund von Waren- lieferungen und Lei- stungen. . 6647,85 Sonstige « . 160 247,96 Forderungen an Konzern- gesellschaften . . Flüssige Mittel: Kassen . . . , 103,99 Reichsbank . , 3 739,48 Postscheck . . . 3798,79 Posten der Rechnungsab- grenzung

S R

l FYEA BED A

166 895

174 450

Schulden. Aktienkapital ... Reserven: Geseßlicher Re-

servefonds . Rückstellungen E A0 Wertberichtigungen « « « Verbindlichkeiten : Hypotheken . 87 500,— aus Waren-

lieferungen

und Lei-

]stungen . . 2110,47

Verbindlichkeiten an Kon- zerngesellschaften . . Reingewinn: Gewinnvortrag ‘aus dem Vorjahr . . 1 370,05 Gewinn per 30, 6. 1935

1 927

405 090

Gewinn- und Verlustrechnung am 30. Juni 1935.

557,57

E e

-RM* |D)

1043585 8 930/03

Aufwendungen. - - Warenunkosten ohne Umsaßtß- e eee Fabrikationsunkosten . « «‘«' Handlungsunkosten : Persönliche Unkosten . Sächliche Unkosten . . Steuern Dae Abschreibungen G Reingewinn: Gewinnvortrag aus dem, Vorjahr . . « 1370,05 Gewinn per 30.6, 1935

«11047928 19,026/43. 2056/62

657,57 | 1 927/62

89 886/68

Erträge. Warenrohgewinn . « « Sonstige Einnahmen . . Außerordentliche Erträge Zinseneinnahmen . .. Gewinnvortrag 1933/34

55 429/45 18 621/50 10 668/11

3 797/57 1 370/05

89 886/68

Stettin, den 30. Juni 1935. Aktien ois Stettiner Dampfmühlen. Haß.

Nach pflichtgemäßer Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Ausf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vor- fehristen mit der Einschränkung, daß 1. die Grundstücke ohne Vecüdsichtigung von Baulichkeiten und 2, die Maschinen und maschinellen Anlagen in der Bilanz hätten bewertet werden müssen.

Verlin, den 27. November 1935, Revisions- und Treuhandgesell-

] Verbindlichkeiten auf Grund

7 Zuweisung zu Reserve- und

Vierte Beilage zum Reichs: und Staatsanzeiger Nr. 122 vom k. Juni 1937. S. 2

[Lon des Reihsverbauds der deut- enlandwirtshaftlihen Genossen- shaften Raiffeisen m. b. H. Strub. Dr. Hildebrandt, Wirtschaftsprüfer.

[11284]. Vermögensstand am 30. Iuni 1936.

RM [L

Vermögen. Anlagevermögen: Grundstücke ohne Berück- sihtigung von Baulich- Teilen e e e Sia 0e

Gebäude:

Geschäfts- und Wohnge- bäude . . . 3279,04 Abgang . . . 708,72

2 570,32

Abschreibung 257,03

Mahl- und Schälmühle und Kesselhaus 1,— Zugang « . . 4917,65

7 918,65 245,93

32 153,32

11 336,88

73 190,20 Abschreibung 2 174,51

Maschinen und maschinelle Anlagen . s

Fuhrpark

Betriebs- und Geschäfts- inventar . « « 1,— Zugang . . . 821,92

322,92

Abschreibung . 820,92

Cäde . . . . 3808,12 Zugang . . 10 544,01

E 13 852,13 Abgang 8 387,53 Umlaufsvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebs- stoffe Fertige Erzeugnisse, Waren Wertpapiere Forderungen auf Grund von Warenlieferungen u, Leistungen Forderungen an Konzern- gesellschaften . . . Sonstige Forderungen . . Kassenbestand einschl. Gut- haben bei Notenbanken und Postscheckguthaben . Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen . «

Abschreibung . Speicher Zugang « -

8 488 238 311 1 056 6 298

3 002 341 715

Sehulden. Grundkapital... . Reservefonds:

Geseßlicher Reservefonds 15 000

Andere Re- j servefonds 86 127,30

Rückstellungen Wertberichtigungsposten- . Verbindlichkeiten:

150 000

101 127

30 000 20 000

von Warenlieferungen u.

Leïstungen Verbindlichkéitèn gegenüber

Konzér1igesellschasten Reingewinn:

Vortrag dus dem Vor-

jaht . . ._, 1927,62 Gewinn per

- 30.6, 1936 . 2 456,43 4 384

341 715

Gewinn- und Verlustrechnung am 30. Iuni 1936.

RM

Aufwendungen. Warenunkosten . . 3 356 Fabrikationsunkosten . 12 275 Reparaturen .. . 1512 Löhne und Gehälter . . 30 030 Soziale Abgaben . ... 1 120 Abschreibungen auf Anlagen 3 498

116 127 14 143 3 681 13 704

Rükstellungskonten . . Besibsteuern ... Sonstige Steuern . Alle übrigen Aufwendunge Reingewinn:

Getvinnvortrag aus dem

Vorjahr . . 1927,62

Gewinn per. :

30. 6. 1936 . 2456,43 | * 4384

| 203 833

Erträge. qrenrohgewinn .. ., tapitalerträge . . . Sonstige Einnahmen . . Außerordentliche Erträge . Gewinnvortrag 1934/35 .

31 878 8 713 31 215 130 098 1 927

203 833

Stettin, den 30. Juni 1936.

iee Saal Stettiner Breip hlen. ap.

Nach dem abschließenden Ergebnis un- serer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresab\schluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vor- christen mit der Einschränkung, daß vor Feststellung des Gewinnes RM 86 127,30 dem Konto „Andere Reservefonds“ zu- geführt worden sind.

Berlin, den 13. April 1937. Revisions- und Treuhand gesell-

aft des Reihsverbands der deut-

enlandwirt S Genossen-

aften Raiffeisen m. b, H.

Dr. Hildebrand, Wirtschastsprüfer.

ppa. Frindt.

| Kassenbestand f?

[14772] _ Bavaria f Versicherungs-Aktien-Gesellschaft Nürnberg.

Einladung zur Generalversamm: lung.

hiermit zu der am 18. Juni 1937, vormittags 11 Uhr, in den Geschäfts- räumen der Agrippina in Koln, Riehler Straße 90, stattfindenden or- dentlichen Generalversammlung er- gebenst eingeladen. Tagesordnung: 1. Vorlage des Geschäftsberihts und des Berichts der Revisoren. 2. Genehmigung der Gewinn- und Verlustrehnung und der Bilanz für das Jahr 1936. 3. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 4. Beschlußfassung über die Verwen- dung des Reingewinns. 5. Wahlen zum Aufsichtsrat. Nürnberg, den 1. Juni 1937. Alfred No ß Vorsißender des Aufsichtsrats.

[13870]. ,„Noris“ ZünDdD-Licht Aktiengesellschaft, Nürnberg. Bilanz zum 31. Dezember 1936.

Aktiva. RM 5

Grundstück . . 830 000,—

Zugang « « 830 000,— Fabrikgebäude (Ein-

bauten) . « 1,—

Zugang « «- 161 778,—

T6 779,

Abgang - - 501,—

T61 278,

Abschreibung 91 278,—

Maschinen und maschinelle Anlagen 3,— Zugang - « T0 529,82 70 532,82 Abschreibung 70 530,82 Werkzeuge, Betriebs- und Geschäfstsinventar . « « Anlagevermögen Roh-, Hilfs- und Betriebs- stoffe . . . 225 991,62 Halbfertige Er- zeugnisse . « 281 822,40 Fertige Er- 21 600,94

zeugnisse « « 479 414,96 49 589,25

Wertpapiere

Forderungen auf Grund von Waren- lieferungen und Leistun- gen . « « «. 934 169,11

Wechsel . . 269 324,65

einshl. Gut- haben beiNo- tenbanken u. Postscheckgut- haben . . Andere Bank- guthaben, inl. 31 450,67 Umlaufsvermögen Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen « -

3710,10

1 767 658

281 1 897 945

Passiva. Grundkapital. « « « s Reservefonds . . - . . + Rückstellungen « « « Verbindlichkeiten auf Grund

von Warenlieferungen u.

Leistungen . . .«. + Posten, die der Rechnungs-

abgrenzung dienen « « Gewinnvortrag

1935 ... 0237,19 Gewinn 1936. 166 365,26

600 000|— 60 000 407 959

625 368/66 33 014/91

171 602/45

1 897 945/99

Gewinn- und Verlustrechnung zum 31. Dezember 1936.

RM |5 700 351

45 628 161 808/82 118 000 369 785 640 567

Aufwendungen. Löhne und Gehälter Soziale Abgaben . Abschreibungen auf Anlagen Andere Abschreibungen . Besißsteuern ë Alle übrigen Aufwendungen Gewinnvortrag

1935 ... 5237,19 Gewinn 1936. 166 365,26

171 602 2 107 743

Erträge. Gewinnvortrag: 1936 - .- Verkaufserlös abzüglich

Aufwendungen für Roh-, Hilf3- und Betriebsstoffe Zinsen, soweit sie die Auf- wandzinsen übersteigen und sonstige Kapital- E E S E Außerordentliche Erträge - |

6 237

2 070 817

14 584/40 17 104/73

2 107 743/44

Nach dem abschließenden Ergebnis un- serer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schristen der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nächweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vor- schriften.

Nürnberg, den 25. Mai 1937,

Bayerische Treuhand Aktiengesellschaf}t Wirtschafts prüfungs gesellschaft.

Die Aktionäre der Gesellschaft werden |

Vereinigte Filzfabriken Aktiengesell|

[13980]. Vilanz auf 31. Dezember

60 000/— j}

b) Lager- und Wohngebäude. »

c) Fabrikgebäude und andere Baulich- e e 470018 2 134,15

772 152,15 14 936,15 . BIT 061, 65 032,86 712 593,86 1 045,80 TTT 548,06 5’ 375,06 T 980,— 3775. 0705, 1 300,— T1550, 1 430,—

Maschinen . « « - «

Kraftwagen - » «-

Vüroeinrichtung, neu « + « 5

Konzessionen, Patente, Lizenzen

Zweigniederlassung Brünn Umlaufsvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe Halbfertige Erzeugnisse « » Fertige Erzeugnisse . « «. « 5 Wertpapiere . . . Forderungen auf Grund von Leistungen . . « Sonstige We Sch

chsel S. S0 E: Wr WDW eds .. . Kasse, Reichsbank, Postscheck « Andere Bankguthaben Posten, die der Rechnungsabgrenzun

Aktiva.

Anlägevermögen der deutschen Abteilung: Grundstücke (ohne Berücksichtigung von Baulichkeiten) Wasserkraft. . .

Abschreibungen. « - «2 e o.

Gebäude: a) Wohngebäude . « «o. o o o o

Zugang

Abschreibungen « -. ooo.

Abschreibungen

keiten Zugang

Abschreibungen é

Zugang s o... S i: ° Abgang 6+ «- - L Abschreibungen 9 Zugang « «- 5 Abgang 6+ 6

Abschreibungen ° HZügang « ooooo

Abschreibungen 6

Abschreibungen . . « « - s

eo 0. S S

600. S o S G G

S E. 0 S

a

e A S. 0.0.0.0. 6. Q 0 0 S, -_ D —e e

e

orderungen

E

éo eeoos E S. S *S

0; 6. 0:0. 0 70 F D. M.

. o.

d

e

enen

Passiva.

Grundkapital: Stammaktien. Vorzugsaktien « « «

Reserven: Geseßlicher Reservefonds. Wohlfahrtsfonds . . . 4 Grunderwerbssteuerrüdstellung Wertberichtigüngsposten « « - Verbindlichkeiten: Genußscheine Obligationen. . .. Unerhobene Dividende . Verbindlichkeiten auf Grund .v und Leistungen . Sonstige Verbindlichkeiten... . o. o Verbindlichkeiten gegenüber. Banken. .. «. « Posten, die der Rechuungsabgrenzung disnsn Gewinn: / Gewinnvortrag von 1935 «o. ooo Gewinn in 196 „eo ooooo

0.0.0.0: 9 0e 200.5 R

. ck60 J Wr P .

Gewinn- und Versustkouto auf 31. Dezember 1936.

_ =

[I o

12 809 1 600,—

71 601,— 8 588,41

—BOT89,4L 1 907,41

«T6 22 3 375,—

1 501/95

T0295 . 1501,95 1

T 389, 821,—

0 0 0 .0..6:0 S. S S @

on. Wareulieferungen

RM |%, 217 996|— 11 209/—

'

78 282

111 853

i

6 568

. 849 603 . 47 937 . 274 343 s 98 156 n 726 682 11 905 49 092 10 240 25 0077. 35 136

S205 D. ch2 D S S

: 217 s 153 6 158

158 708 126 913 - 76 976

5 938 124 655/50j

oa? Glengen

NY|

368 1307

130

ante

aktien

Kempter, Wirtschastsprüfer. i, V.: Dr. Leyerer, Wirtschastsprüfer.

Freiwillige

Gewinnvortrag von 1955 e E O Abzug der Aufwendungen süx Roh-, Hilfs- und Betriehs- tosse . Zinsen, soweit sie die Aufwan Außerordentliche Erträge Miet- und Pachterträge, brutto, ohne Abzu

E

d. P G: F-70

__ Haben.

Lohne und Gehillee a H L A Soziale Abgaben. .... E G

ole und nationale Aufwendungen aller Art ° Abschreibungen auf Anlagen. „.« « «ooo oooooooo Andere Abschreibungen , « », «, o. «, o. o, o, o, a, d o, 0/69 Besißsteuern s E E R Alle übrigen Aufwendungen mit Ausnahmè der Auswendungen für Roh-, Hilfs- und Betriebsstöosse “ao Gewinnvortrag von 1935 „ee oooooooo Gewinn in 1936 . . e . . . . . . . s. o . s . . . 124 655,50

#4 E 0 0. 0: /D2 S 9 2

g der Aufwendungen

5 938,19

RN 5498 35 5d 82

N 1

5

1 2239 22 56 39

1 297

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auff

EStuttgart, den 24. April 1937.

usfügen.

Dr. Max Bansbach, öffentl. best. Wirtschaftsprüfer. Die heute abgehaltene Hauptversammlung hat beschlossen, auf die S

aktien 4%, Dividende auszuschütten.

der Bücher und Schriften der Gejellschaft sowie der vom Vorstand erteiltet klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß u Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften. Die Gesellschaft hielt es sür zwed: ihrer Bilanz, in welcher die ‘Zweigniederlassung Brünn per Saldo erscheint, (i sonderte Bilanz dieser Zweigniederlasfung beiz x

Es entfallen nah Abzug der 10% igen Kapitalertragsteuer auf die f

à nom. RM 200,— RM 7,20 à nom, RM 400,— RM 14,40.

Auszahlung ab deute bei folgenden Stellen: Kasse der Gesellschaft in Giengen (Brenz)

Deutsche und Ulm (Donau)

Geschäftsjahr 1936 vorgesehenen die Nr. 55 tragenden Dividendenscheine der S

Bank und Disconto-Gesellscha}t, Filialen Stu

Deutsche Vank und Disconto-Gesellschaft Zweigstelle Ÿe

heim (Brenz),

Vanertiens Hypotheken- und Wechsel-Bank Augsburg in ® urg Bankhaus ‘Schneider & Münzing in München

Handels- und Gewerbebank Heil

g t

bronn A-G. in Heil

Aus dem Aufsichtsrat is ausgetreten Herr Kommerzienrat Erwin

Neidenfels.

Giengen (Brenz), den 25, Mai 1937,

Vereinigte Filzfabriken.

4 3169

Rechnungsabgrenzungs -

L C

141800) eftricität8werk Eisenach. Suwahl zum Aufsichtsrat. an der am 22. Mai 1937 stattgefun- Sn außerordentlihen Generalver- sammlung wurde Herr Oberbürger- neister ‘Dr. Herbert Müller -.Bowe, Eisenach, in den Aufsichtsrat zugewählt. Eisenach, den 22. Mai 1937. Elektricitätswerk Eisenach. Appell. Dr. Krieger.

D

[13876] und Monierbau

Aktien-Gesellschaft.

Die heutige Generalversammlung un- serer Gejellschaft hat folgende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung genehmigt

beschloß, 89% Dividende zu ver- __ Nach baus A sind ron 22% abzüglih Kapitalertragsjteuer hier Deuische Golddiskontbant zu ¡berweisen. Die Auszahlung der restlichen -0/ erfolgt abzüglich Kapitalertragsteuer ir, unsere neu gedrudckten, börsenmäßig jeferbaren Aktien gegen Aushändigung es Gewinnanteilscheins Nr. 2, sür die noch nit umgetauschten alten Aktien mit den Nummern 55001—105000 gegen Ab- stempelung des Erneuerungsscheins und für die übrigen noch nichi umgetauschten Aftien gegen Aushändigung des Gewwinn- ¡lscheins Nr. 48 von heute ab bei der Commerz- und Privat- Banx Aktiengesellshafst in Berlin oder Hamburg oder bei deren Niederlassungen, i bei Hardy «& Co. G. m. b. H., in Berlin.

Soweit die Aktionäre von unserem Um- taushangebot bisher noch nicht Gebrauch gemacht haben, empfehlen wir ihnen, den Umtausch vorzunehmen, um in den Besiß bôrienmäßig lieferbarer Stücke zu koinmen. Bilanz vom 31. Ianuar 1937.

Sd RM |5,

Vermögen. Anlagevermögen: Grundstücke; Bestand am

1, 2, 1936 ú 65 Gebäude: Bestand am 1. 2. 1936 . 185 650,— Zugang « . 4400,— 190 050,—

Abschreibungen 8 800,— Maschinen: Bestand am 1.2.1936 4T7 735,— Zugang . 644 431,29

1 122 166,29 24 470,—

1 097 696,29 Abschreibungen 634 530,29

Feldbahn: Bestand am 1. 2. 1936 . . 8349 793,16 Zugang « 171 710,93 531 504,09

5 165,01

516 339,08

Abschreibungen '

189 404,88 Geschäftseinrihtung: Be- stand am 1. 2, 1936 1,— Zugang « . 35 107,31 35 108,31

Abgang « - 5,— 35 103,31

Abschreibungen 35 102,31 1 1 406 897

181 250

Abgang .

Abgang -+

326 934

Umlaufvermögen: Verkzeuge und Geräte . 238 885 Rüstholz 1 Baustofse 369 542 Bauten 21 030 056/60 Zementwaren 16 573 Von uns geleistete Anzah-

lungen Forderungen aus Waren- lieserungen u. Leistungen Beteiligungen bei Arbeits- gemeinschasten Eonstige Forderungen . . Kasse einschließlich Post- \heckguthaben . . « + Guthaben bei Banken . « Wechsel . . . . . . . . Wertpapiere . . . . . - Rechnungsabgrenzungs- poîten

d 0/0 98

41 272/51 4 750 018/04

72 602/51 18 042/64

127 059/10

1 324 186/27 232 810/78 98 750|—

4 603/39 29 731 301/66

Verbindlichkeiten. Grundkapital Gesezliche Rücklage . « - Rückstellungen sür Hasft-

pflihten usw.

_ Verbindlichkeiten:

Auf unseren Grundstücken

lastende Hypotheken . . Anzahlungen von Kunden. Verbindlichkeiten auf Grund

von Warenlieferungen u.

Leistungen . . « « ++ Mas der Ruhegehalts-

a je +14..# #0 6/4 F Epareinrihtung « « « - Noch nicht abgehobene Di-

vidende aus 1933/34,

1934/35, 1935/36 . . « Verbindlichkeiten aus der

Annahme von gezogenen

Wesel a Verbindlichkeiten gegenüber

Banken Sonstige Verbindlichkeiten

2 600 000|— 400 000

1437 482 107 000 19 388 036 1 549 843 175 330 152 279

3105

497 224

1 535 000 1 137 031

126 927

101 513 620 526

731 301!

posten . . . D: . eingewinn:

Vortrag vom Donar aus dem Jahre 1936/37

Vierte Beilage zum Reichs: und Staatsanzeiger Nr. 122 vom 1. Juni 1937. S. 3

Gewinn- und Verlustrechnun 1936/37. Bes Y

Ausgaben. Löhne und Gehälter . . . Soziale Abgaben . . Abschreibungen a. Anlagen: auf Gebäude . auf Maschinen auf Feldbahn auf Geschäftseinrichtung Andere Abschreibungen . Besibsteuern Sonstige Steuern und Ab- E es e e ne Zinsen S Alle übrigen Aufwendungen Reingetvinn: Vortrag vom Vorjahr . 101 513/76 aus dem Jahre 1936/837- | 6520 526/08 [87 226 708/83 Einnahmen. | Vortrag vom Vorjahr . .-|- 1041 513/76 Ertrag nach Abzug der Auf- A wendungen für Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe sowie sonstiger unmittel- barer Bauunkosten Von der Berufsgenossen- schaft zurückgezahlte Bei- träge für 1935/36 . . . Außerordentliche Erträge .

RM 21 219 393/30 1 675 293/83

8 80Ó|— 634 530/29

_ 189 404 88 35 102/31 529/89

263 922/55

1 022 711/51 ‘81 040/25 1 472 940/23

. 36 831/96 13 463/07

27 225 708183

Verlin, den 25. Mai 1937.

Veton- und Monierbau Aktien-Gesellschaft. König. Nakowz.

Nach dem abschließendeu Ergebnis un- serer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriftea dex Gesellschaft sowie der vom Vorstand exteilten- Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß -und -der Geschäftsbericht den geseßlihen Vor- schriften.

Berlin, den 28. April 1937.

Deutsche Treuhand-Gesellschaft.

Horschig, Wirtschaftsprüser, ppa. Mühlenfeld, Wirtschaftsprüfer. aaa

[14782] E

Einladung an die Aftionäre der Beda Grundstücks - Aktiengesellschaft zur ordentlichen Generalversammlnn am Freitag, den 25. Juni 1937, nahmittags 3 Uhr, in den Geschäfts- räumen der Prudentia Gesellschaft 4 Vermögensanlage m. -b: H., Vexlin, Tauenßtienstr. 3.

Tagesordnuuge - - 1. Vorlage des Geschäftsberihts und der Bilanz für das Jahr 1936 sowie Genehmigung derselben.

. Entlastung des Vorstandes und des :

Aufsichtsrats. 5

. Neuwahl des Aufsichtsrats:

. Wahl des Bilanzprüfers für 1937,

. Verschiedenes. j

Verlin, den 31. Mai- 1937.-

Der Vorstand. mgm [12122] Eyacher Kohlensäure-Judustrie. Aktiengesellschaft, Berlin.

Die 38. ordentliche Generalver- sammlung unserer Gesellschaft findet am Dienstag, den 22. Juni 1937, vormittags 11,30 Uhr, im Sizungs-

| saal der Bank für Fndustrie und Ver-

waltung A. G., Berlin W 62, Lüßow- play 13, statt. E Tagesordnung:

1. Vorlage der Bilanz und der Ge- winn- und Verlustrehnung (Fahreê- abshluß) per 31. Dezember 1936 owie des Geschäftsberihts des orstands mit den Bemerkungen des Aufsichtsrats. i (

s Beschlußfassung über die Genehmi- ung des Jahresabshlusses und die Rairiniverteilitng.

. Beschlußfassung Ent- lastung:

a) des Vorstands, b) des Aufsichtsrats.

4. Aufsihtsratswahl. L

5. Wahl des Bilanzprüfers für das Geschäftsjahr 1937. E

Diejenigen Aktionäre, die in der

Generalversammlung ihr Stimmrecht ausüben wollen, müssen ihre Aktien nebst Nummernverzeichnis spätestens am dritten Tage vor dem Tage der Generalversammlung

bei dexr Vank für Judusftrie und Verwaltung Aktiengesellschaft, Berlin W 62, Lüßowplaß 13,

bei einem Notax (gemäß

H.-G.-B.), bei der Gesellschaftskasse, Berlin

W 62, Lügßowplay 13,

Aen, Berlin, im Juni 1937.

Der Vorstand. A. Raydt. C [13979].

Kreis-Hypothekenbauk Lörrach.

Jn der heutigen Generalversammlung unserer Aktionäre wurde nachfolgende Gewinn- und Verlustrechnung sowie Bi- lanz genehmigt. Bezüglih der Kapital- herabseßung wurde folgender Beschluß efaßt: „Das Grundkapital der Ge- ellschaft, welches gegenwärtig Reichs- mark 700 000,— H’eträgt und eingeteilt is in 7000 Aktien zu je RM 100,—, wird zum Ausgleich von Wertm/noerungen, ns- besondere zur Vornaÿrne von Abschrei- bungen au eine Beteiligung und einige schwache Aktivposten and damit zur Ver- besserung des inneren Werts der ver- bleibenden Aktien in erleihterter Form

über die

.- 127 073 900/04 |

der dritten Verordnung

und Finanzen usw. vom 6.

Rückwirkung auf die Jah 31, Dezember 1936. Die

lastung von Vorstand und

daß die Kapitalherabseßung ‘geseßlihen Frist eingetragen wird. ausgeshüttet. Zum

Baden-Baden, bestellt. Lörrach, den 25. Mai

Personalunkosten . « « Soziale Lasten. .. « « Andere Aufwendungen . Steuern und Umlagen Abschreibungen auf Jmmo-

bilien . . . . . . . .

Reingewinn 1936 . « « -

Ueberschuß aus Zinsen .

UVebershuß aus Wertpa- pieren und Sonstigem .

Vebershuß aus Ciogen- schaften

Gesamtübershuß des lau- fenden Geschäfts | Gewinnvortrag vom Vorj.

Ueberschuß aus Provisionen

in Gemäßheit des 5. Teils, Kapitel II

des Reichs-

präsidenten zur Sicherung von Wirtschaft

Oktober 1931

in Verbindung mit den hierzu ergangenen Durchführungsverordnungen um den Be- trag von RM 100 000,— herabgesetzt auf RM 600 000,—, und zwar bereits mit

resbilanz per Kapitalherab-

seßung erfolgt im Wege der Einziehun eigener Aktien der Gesellschaft im gleichen Nennbetrag, also 1000 Stück Aktien zu je nom. RM 100,—. Die Ausführung dieses Beschlusses wird dem Vorstand übertragen. Der Vorstand wird beauftragt, die Kapi- talherabsezung alsbald zum Handels- register eintragen zu lassen.“ Genehmigung der Vilanz sowie Ge- -winn-- und S ebenso Ent- u

sichtsrat er-

folgte einstimmig unter der Bedingung,

innerhalb der

um Handelsregister ividende wird feine l : Bilanzprüfer für 1937 wird wieder Herr Daniel Goebel,

1937,

Der Vorstand.

Gewiun- und Verlustrechnung por 31. Dezember 1936.

36 436|—

1 846/58 12 569/01 25 635/23

16 E —DE 186/82 3 902/67

96 389/49

55 920 38 | 11 498/56

13 369 32 10 931/72

î 94 71998 I 669 51

96 389/49

Bilanz per 31. Dezember 1936.

Aktiva. Barreserve: Kassenbestand, Reichsbank und Post . Wechsel . „os Wertpapiere . Kurzfällige Forderungen . an Kreditinstitute . « « Schuldner: Kredit- institute . . 10 479,07 Sonstige Schuldner 1 131 923,16

schulden. «4%. o. Beteiligungen. . . . + - Grundstücke u. Gebäude. Geschäftsausstattung . « - Eigene Aktien Posten, die der Abgrenzung

C

Jn den Aktiven sind ent- halten : Forderungen nach §261 a Abs. 1A IV 10 H.-G.-B. 7 200,—

Anlagen nach § 17 Abs. 1 des K.-W.-G. 3 417,— Anlagen nach § 17 Abs. 2

des K.-W.-G. 311 000,—

Passiva. Gläubiger: Nostrover- pfslihtungen im Jn- und Ausland . . 673 421,49 Sonstige Gläubiger . 388 556,03

ungsfrist « « Anleihen. . « « « « e ° Hypotheken .«.. .+ Grund- und Stammkapital Reserven nah K.-W.-G. 8 11 Rükstellungen N Wertberichtigungsposten Posten, die der Abgrenzung dienen Reingewinn : Vortrag aus dem Vorjahr 1 669,51 Gewinn 1936 2233,16

schaften 1000 078,41 Eigene Judossamentsver- bindlichkeiten 38 180,09 Jn den Passiven sind ent- halten: Gesamtverpflich- tungen nah K.-W.-G. § 11 Abs. 1 1 802 210,99 Gesamtverpflichtungen nah K.-W.-G, § 16 1 100 157,61 Gesamtes hastendes Eigen- kapital nah K.-W.-G, § 11 Abs. 2 654 000,—

Nach dem abschließen meiner pvslichtgemäßen 2 Grund dex Bücher und Sk

usklärungon und Nachwe die Buchsü

schristen.

. S Spareinlagen - mit Kündi-

Verbindlichkeiten aus Bürg-

Prüfungsvermerk.

RM |D

26 970/91 47 649/55

42 es 4 510/48

1 142 402/23

Hypotheken und \Grund- |

1 610 734 80 l 000 310 dae Mi

|

2 088 85

17 090 70 3 205 346 12

1 061 977/54

740 233 539 200 105 642 600 000

60 000 24 000|— 55 966/25

14 424:

3 902/67 3 205 346/12

den Ergebnis Prüfung auf risten der Ge-

ellschast sowie der vom Vorstand erteilten

ise entsprechen

hrung, der Jahresabschluß und der Geschästsboricht den geseßlichen Vor-

Vaden-Vaden, den 20. April 1937. Daniel Göbel, dssentl, bestellter Wirtschastsprüfer,

Münchener Wohnungsbau A. G.

Wir laden die Aktionäre unserer

Gesellshaft zu der am Donnerstag,

den 17. Juni 1937, vormittags

11 Uhr, im Sizungssaal des No-

tariats V München, Karlsplayß 10/1,

stattfindenden ordentlichen General-

versammlung ein.

[14732] Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichtes, der Abschlußbilanz sowie der Gewinn- und Verlustrechnung für das Ge- schäftsjahr 1936.

2. Beschlußfassung über die Genehmi- ung der Bilanz.

. Entlastung des Borstandes und des Aufsichtsrates.

. Saßzungéänderung.

. Wahl des Bilanzprüfers für das Geschäftsjahr 1937.

Stimmberechtigt sind in dex

versammlung iejenigen Aktionäre,

welhe ihre Aktien späteftens am dritten Werktage vor der General- versammlung bei der Geschäftsstelle der Gesellschaft, Milnthen, Mainzer

Straße 4, odex bei der Commerz- únd

Privat : Vank, Filiale München,

Maximiliansplay 19, hinterlegt haben.

München, den 29, Mai 1937,

Münchener Wohnungsbau A. G.

Der Aufsichtsrat.

Aktiengesellschaft Wilh. Kramer «& Co. Schlesische Granitwerke, Jauer. Hierdurch laden wir die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Don- nerôtag, den 24, Juni 1937, 16 Uhr, im Bankhause Eichborn & Co., Breslau I, Blücherplay 13, statt- findenden außerordentlichen Gene- ralversammlung ein.

: Tagesordnung:

Beschlußfassung über Fortseßung der

Gesellschaft über den 30, Septem- ber 1937 hinaus und die ent- sprehende Aenderung des § 19 der Satzung.

Es erfolgt gesonderte Abstimmung aller Aktionare, der Stammaktionäre und der Vorzugsaktionäre.

Diejenigen Aktionäre, welche in der Generalveriammlung ihr Stimmrecht ausüben wollen, haven thre Aktien bis zum 21. Juni 1937 einschließli in den üblihen Geschäftsstunden

bei der Kafe der Gesellschaft oder

bei dem Bankhause Eichborn «&

Co., Breslau, Blücherplay 183, oder

bei einem deutsheun Notar zu hinterlegen.

Die Hinterlegung ist auch dann ord- nungsgemäß erfolgt, wenn die Akten mit Zustimmung einer . Hinterlegungs- stelle für sie bei einer anderen Bank- firma bis zur Beendigung der General- versammlung im Spervdepot gehalten werden. /

Jauer, Bez. Liegnitz, 29. Mat 1937.

Der Vorstand. R. Kramer. W. Kramer,

eneral-

[14734]

14733]

ittelshwäbische Ueberlandzentrale A. G., Giengen a. Brz.

Wir laden die Aktionäre unserer Ge-

sellschaft zu der am Montag, den

21. Juni 1937, 15,30 Uhr, im

G zum „Einhorn“ in Giengen

a. Brenz stattfindenden 14. ordent-

lichen Generalversammlung hiermit

ein, Tagesordnung:

1. Geschäftsbericht des Vorstandes und Berichterstattung des Aufsichts- rates.

. Beschlußfassung über die Genehmti- gung der Bilanz pro 1936 sowie Uber die Gewinnverteilung.

3. Entlastung des Vorstandes und Aufsichtsrates. ;

4. Neuwahl des Aufsichtsrates.

5. Wahl eines Wirtshaftsprüfers.

Zur Teilnahme an der Generalver-

sammlung sind dieien gen Aktionäre be-

rechtigt, welche ihre Aktien

bei der Gesellschaftskasse,

bei der Dresdner Bank, Filiale Stüttgárt und deren weigs- selle,

bei der Deutschen Bank und Dis- conto-Gesellschaft, Filiale Hei- - denheim a. Brz.,

"bei den Gewerbebanken Giengen a. Br., Heidenheim, Gerstetten, Ulm a. D.,

bei einer Kreissparkasse oder

bei einem deutschen Notar

drei Tage zurvor hinterlegt haben.

Die rechtzeitige Hinterlegung ist \pä-

testens in der Generalversammlung

nachzuweisen.

Giengen a. Brenz, 28. Mai 1937. Der Vorstand. Höfle.

14. Verschiedene Bekanntmachungen.

[14720] Bekanntmachung.

Die Gewerkschaft „Brandenburger Gruben“ in Berlin hat beschlossen, auf Grund des Artikels 4 § 4 Absay 2, § 7 der Zweiten Durchführungéverordnung vom- 17, Mai 1935 zum Gese über die Umwaudlung von Kapitalgejellshaften vom 5. Juli 1934 sih in der Weije um- uwandeln, A sie ihr Vermögen unter Ausschluß der Liquidation auf die Haupt- gewerkin, die Niederlausißer Kohlenwerke Aktiengejellschaft in Berlin, überträgt.

Dieser Beschluß ist heute von uns be- stätigt worden. Î

Den Gläubigern dex Gewerkschaft „Brandenburger Gruben“, die sich innerhalb der Frist des § 6 des Geseyes über die Umwandlung von Kapitalgejell- haften vom 5. Juli 1934 zu diejem Zwecke melden, ist Sicherheit zu leisten, joweit sie niht Befriedigung erlangen können. :

Halle (Saale), den 28. Mai 1937.

Preußisches Oberberganät.

G. Meyer.

Nr. 111, 1100. B. 204. Oe. f. S./6.

[13968].

zu Schönberg (M

Sans L, Gewiun- und Verlustrechnung f

Feuerversicherungs-Gesellshaft a. G. f. d. Fürstentum Ragzeburg

edl.), gegr. 1831. sabschluß.

r das SEUY dz ade vom 1. Januar bis 31. Dezember 1936. Ms

Vera

A. Einnahmen. I, Ueberträge nus dem Vorjahre : Schadenreserve i

a) Gebühren / x b) Feuerlöschbeiträge (geseßliche) . Kapitalerträge : a) Zinsen ce b) Mietserträge . «- « « Gewinn aus Kapitalanlagen: Kursgewinn

Gesa

B. Ausgaben.

teils der Rückversicherer :

1. geleistet

2. zurückgestellt î , Schäden im Geschäftsjahr,

1. geleistet 2, zurückgestellt : Rückversicherungsprämien

. «ch A 4. A

d 0 T. ck

versicherer: 1, Bezüge d. Bezirksvorsteh. . « « 2. Sonstige Verwaltungskosten

Leistungen zu gemeinnüßigen

b) freiwillige. . Abschretbungen: a) auf Gebäude . . b) auf Forderungen

Reservefonds .

Sonstige Ausgaben:

a) ines f. Entschädigungen .

b) Spenden usw

Ueberschuß und dessen, Vervenduug:

serven, und zwar: an Sonderrücklage . « « + -

an Steuerrücklagen . « « -

2, an die Mitglieder .

Ge

II. Prämieneinnahme nbzüglirh der Rückbuchungen . Nebenleistungen der Verficherungsnehmer:

, Schäden aus den Vorsahren, abzüglich des An-

710,25 RM hetxageuden Schadenermittlungs- kosten, abzüglich des Anteils der Rückversicherer :

. Verwaltungskosten, abzüglich des Anteils der Rük-

3, Steuern und öffentliche Abgaben . .

Zwedcken, besondere für das Feuerlöschwesen : a) auf geséhßlicher Vvrfchrift beruhende . « « «

Sonstige Reserven und Rütklagen: Zinsen an den

1, an den Kapitalreservefonds und sonstige Re-

RM \|2] RM Di 5 914 255 538

Ee S 62 2741

13 912

S: 1070.0: :0:5@ck

4 142

mteinnahmen 282 249

103 542| 76 661|

. e. .

ins-

44 830 47

282 249!28

samtausgaben