1937 / 124 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger, Thu, 03 Jun 1937 18:00:00 GMT) scan diff

Blatt 317 unter Ne. 11 eingetragene Sicherungshypothek in Höhe von 3444 RM nebst Zinsen gelösht wird, 2. den Beklagten zu 2 zu verurteilen, seine MEREMN gn Mi der Löoschungs- bewilligung zu 1 des Klageantrags in seiner Eigenschaft als Ehemann der Beklagten zu 1 zu erteilen, 3. die Be- flagten zu verurteilen, darein zu willigen, daß der bei dem Amtsgericht Gießen von den Klägern zu 1 und 2 hinterlegte Betrag von 3444 RM nebst aufgelaufenen Hinterlegung®szin]en (Aktenzeichen: T. 1/30) an die Klägerin zu 3 ausgezahlt wird, sowie den Be- lagten zu 2 ju verurteilen, der Aus- zahiungsbewilligung seiner Ehefrau, der Beklagten zu 1, in seiner Eigen- schaft als Ehemann zuzustimmen, 4 die Kosten des Rechtsstreits den Beklagten aufzuerlegen, 5. das Urteil evtl. gegen Sicherheitsleistung für vorläufig vollstre>bar zu exklären. Die Kläger laden die Beklagten zur mündlihen Verhandlung vor ie I. Zivillammexr des Landgerichts Gießen auf: Montag, den 23. August 1937, vormittags 9 Uhr, Zimmer 36, mit der Aufforderung, sih dur<h einen bei diesem Gericht zugelassenen Rechts- anwalt als Prozeßbevollmächtigten vertreten zu lassen. Gießen, den 19. Mai 1937.

Die Geschäftsstelle des Landgerichts.

[15289] Oeffentliche Zustellung.

Die Witwe Luise Hildebrandt und Fräulein Charlotte Hildebrandt, - beide in Himmelvfort, Kr. Templin, klagen u. a. gegen die Eheleute Tittel, früher in Berlin-Pankow, Kissingenstr. 37, jezt unbekannten Aufenthaltes, wegen rüctständiger Hypothetenzinsen mit dem Antrag, 1. die Beklagten als Gesamt- shuldnex zux Zahlung von 157,50 RM und die Kosten zu verurteilen bei Ver- meidung dex Zivangsvollstre>ung in das Grundstü Ravensbrück Band IIl Bl. 71 aus der Hypothek Abt. II11 Nr. 10 und 2. das Urteil für vorläufig vollstre>bar zu erflären. Die Beklagten werden hiermit zum Gütetermin auf den 5. August 12937, 9 Ußr, vor das Amtsgeriht Lychen, Kirchstraße 143, Zimmer 6, geladen. Dieser Klageantrag wird zum Zwecke der öffentlihen Zu- flellung bekanntgemacht.

Luüchen, den 27, Mai 1937.

(Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Erste Beilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 124 vom 3. Juni 1937. S. 2

1937 zahlbar. : Kassel, den 1. Juni 1937. Gewerkschaft Belsdorf. Dex Grubeuvorsiand.

[15293] Gewerkschaft Alleringersleben.

Die - Zinsen für die noh im Umlauf befindlihen Genußrechtsurkunden un- serer Gewerkschaft sind in Höhe von 314 % des aufgedru>ten Nennbetrages gegen Einlieferung des Gewinnanteil- [<heins Nr. 3 bei der Bank für Land- wirtschaft Aktiengesellschaft, Berlin SW 11, Dessauer Straße 26, ohne Ab- zug von Kapitalertragsteuer ab 1. Fuli 1937 zahlbar.

Kassel, den 1. Funi 1937.

Gewerkschaft Alleringersleben.

: Der Grubenvorsiand.

7. Aktien- gesellschaften.

Rheinische Chamotte: und Dinas- Werke, Mehlem a. Rh. Einladung zu der am Donnerstag, 24. Juni 1937, vormittags 10% Uhr, in den Geschäftsräumen der Gesellshaft in Mehlem a. Rh. stattfin- denden ordentlihhen Generalver- sammlung. Tagesordnung:

1, Vorlage des Geschäftsberichtes so- wie der Vilanz nebst Gewinn- und Verlustre<hnung für das Geschäfts= jahr 1936.

. Beschlußfassung über den Fahvres-

abs<luß und die Verwendung des Reingewinnes, 3. Entlastung des Vorstandes und Auf- sichtsrats. 4. Vergütungen gemäß $ 19 des Ge- sellschaftsvertrages. 5. Wahlen zum Aufsichtsrat. 6. Wahl des Bilanzprüfers für das Geschäftsjahr 1937. Zur Teilnahme sind diejenigen Aktio- näre berechtigt, wel<he ihre Aktien saßungsgemäß am dritten Werktage vor der Generalversammlung (Hinterlegungs- und Versammlungstag nicht mitgere<hnet) hinterlegt haben. Als Hinterlegungsstellen gelten außer der Gesellschaftskasse in Mehlem a. Rh.:

Deutsche Vank und Discouto-

zug von Kapitalertragsteuer ab 1: Juli [

Ewe: - j Q 1 B pE A E R L-L P L) R

15324] - : Kalfksandsteinwerk Träve Aktien: gesellschaft in Lübeck.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am Mittwoch, dem 14. Juli 1937, mittags 12 Uhr, im Sißungszimmer der Rechtsanwälte Dr. Währer und W. Klindt, Lübe>, Schüsselbuden 2, statt- findenden ordentlichen Generalver- sammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Geschäftsbericht des Vorstandes und Aufsihtsrates nebst Vorlage der Bilanz und Gewinn- und Verlust- A für das Geschäftsjahr

36.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<hnung sowie über die Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates.

3. Abänderung des $ 3 des Gesell- N eagee betr. Grundkapital er Gesellschaft.

4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

5. Wahl des Bilanzprüfers.

6. Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung und zur Stimmabgave sind diejenigen Aktionäre berechtigt, die ihre Aktien spätestens am 10. Juli 1937

bei unserer Gesellschaftskasse in Lübe>, Wallhalbinsel 27,

bei der Commerz-Vank in Lübeck, Lübe>, Kohlmarkt 7—13, oder

bei einem deutschen Notar hinterlegt haben.

Lübeck, den 1. Funi 1937. Kalksaundsteinwerk Trave Aktien- gesellschaft.

Der Vorstand. Thiel.

[15379] “H. Schmince, Cigarren-Fabrikeu, Aktiengesellschaft. i

Hierdur<h laden wir unsere Aktionäre

zu einer außerordentlichen General:

versammlung auf Dienstag, den

29. Juni 1937, nachmittags

18 Uhr, im Büro des Notars

F. Donándt, Bremen, Baumwollbörje,

Zimmer 122, ein.

Tagesordnung:

1, Bericht des Vorstandes über den Vermögensstand sowie über die Er- gebnisse des verflossenen Geshäfts- jahres bis zum 15, Mai 1937, nebst Bericht des Aufsichtsrats über Prü- fung des Geschäftsberichts und der «Fahresrehnung.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Vilanz und derx Gewinn- und Verlustre<hnung des Geshäfts- jahres 1937.

. Entlastung des Vorstandes und der Mitglieder des Aufsichtsrats.

4. Beschlußfassung übex die Umipvand- lung der Gesellschaft in eine zu er- vihtende Kommanditgesellshast auf Grund des Geseßes über die Um- wandlung von Kapitalgesells<haften vom 5. Juli 1934.

5. Verschiedenes.

Stimmberechtigt sind nur diejenigen

Aktionäre, die späteftens bis zum

25. Juni 1937, 13 Uhr, bei der

Sparkasse inm Bremen gegen Hinter-

legung threr Aktien oder des Depot-

scheins einer Bank, einer öffentlihen Be-

Hörde oder eines Notars Stimmkarten

abfordern. -

Bremen, den 1. Juni 1937,

Der Vorstand. Carl W. Potthast.

[15312] Aktiengesells<haf Möncheberger Gewerkschaft in Liguidation, Crofta-Adolfshütte.

Wir laden hiermit unsere Aktionäre zu der am Freitag, den 25. Juni 1937, vormittags 10.45 Uhr, im Verwaltungsgebäude der Didier-Werke Aktiengesellshaft, Berlin-Wilmersdorf, Westfälishe Straße 90, stattfindenden ordentlihen Generalversammlung ein. Tagesordnung:

1. Vorlage des : Geschäftsberichts für das Jahr 1936, der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<hnung per 31. Dezember 1936 sowie der Be- merkungen des Aufsichtsrats.

, Genchmigung dieser Vorlage.

der Schlußrehnung des

[15318]

Gebr. Schüller, Aktiengesellschaft, Venusberg-Spinnerei/Erzgeb. Umtauschaufforderung.

Jn der Generalversammlung vom 20. März 1937 ist u. a. beschlossen wor- den, das bisherige Grundkapital von RM 3 600 000,— um RM 600 000,— auf RM 83000 000,— zum Les der teilweisen Rückzahlung des Grundkapi- tals an die Aktionäre in der unten an-

gegebenen Weije herabzuseßen. Nachdem dieser Beschluß in das Han- delsvegister eingetragen worden ist, for- dern wir unsere Aktionäre 3 ihre Aktien über je nom. RM 300,— mit einem arithmetis<h geordneten Nums- mernboerzeihnis zum Umbtaush in neue Aktien und zur {Fnempfangnahme des

[15345]

In der am 28. Mai 1937 denen Generalversammlung u sellschaft ist der turnusmäßi Aufsichtsrat ausscheidende Verleger 9 jur. Walter Kaehler bis zu der j Jahre 1938 stattfindenden Haup sammlung in den Aufsichtsrat uns Gesellschaft wiedergewählt worden.

statigefy nserer (0 g aus by

Schöneberg, im Juni 1937,

Kleinbahn-Akt.-Ges. Selters-HSachenburg. Die Direktion. Brißtzke.

ivi et

; (15419

Ordentliche Generalversammly der Aktionäre der Gesellshaft Mit woch, den 23. Juni 1937, mitta

Ftiengesellschaft, Verl

12 Uhr, im Kontor ‘der Ge Berlin W 8, Kronenstraße 22.

1. Bericht des Vorstandes und d Aufsichtsrates über das abgelaufe Geschäftsjahr unter Vorlegung y Bilanz und der Gewinn- und W

Entlasty

3. 4.

Zur Teilnahme an der Generaly sammlung sind diejenigen Aktionäre { rechtigt, welche ihre Aktien bis \väh sten3 den 21. Juni 1937, mitta 1 Uhr, bei der Kasse der Gesells oder bei einer. Bank hinterlegen und } geschehene Hinterlegung nachweisen,

, Beschlußfassung über des Vorstandes und des Aufsi

Tagesordnung.

lustrehnung.

rates.

Wah[ von Aufsihtsratsmitgliede Wahl des Bilanzprüfers für df

Geschäftsjahr 1937.

Der Vorstand.

Singer Nähmaschinen

in.

sell {ha

[15311]

1. Die am 21. Mai 1937 im Reid anzeiger Nr. 1183 ergangene Einladu zur Generalversammlung wird a

Feurich-Keks A.-G.

gehoben.

2. Die Aktionäre unserer Gefsells<z werden Hiermit zu der am Diendsta den 22, Juni 1937, nahmitia

314 Uhr, in dem Sißungszimmer

Feuri<h-Keks A. G., München, Gmun) stattfindenden orde

Straße 21/35, Generalversammlung

lichen laden. 1. Bericht des Vorstands Geschäftsja

. Vorlage und Genehmigung der lanz mit Gewinn- und Verl

Tagesordnung :

U sihtsrxats über das 1936.

nd

ein

72 15377 8palast Aktien - Gesellschaft.

Generalverfammlung. Hierdux< laden wir die Aktionäre nserer Gesellschaft zu dex am Dot- erstag, dem L. Juli 1937, nach- itiags 4 Uhr, in unseren Geschäfts- ¿umen in Berlin NW 7, Friedrich- raße 101/102, stattfindenden ordeut- ihen Generalversammlung ein.

Tage sordnuug: 1, Vorlage des Geschäftsberichts für das Geschäftsjahr 1936. j 9 Beschlußfassung über die Genehmi-

gung der Bilanz und Gewinn- und

Verlustrehnung für das Geschäfts- jahr 1936. :

3, Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrats.

Wahl des Wirtschaftsprüfers ‘und |"* das 'Ge-*

* eines Stellvertreters für

schäftsjahr 1937. A 5, Verschiedenes. Diejenigen Aktionäre, welche an der rdentlihen Generalversammlung teil- chmen und das Stimmrecht ‘ausüben ollen, haben ihre Aktien mindestens rei Tage vor der Generalversamm- g, d. i, der 28. Juni 1937, bei er Gesfellshaftsfasse oèkx bei einem totar zu hinterlegen. Die bei einem otar erfolgte er Gesellschaft bis zum 28. Juni 1937 achzuwweisen. Berlin, den 2. Juni 1937.

Der Aufsichtsrat.

Heinrih Both, Vorsitender.

5297]

Scehnellprefsenfabrik. A.-G.,. - Heidelberg. e

Einladung zur

lung.

Vir laden Hiermit unsere Aktionäre

u der am Donnerstag, den 24. Juni

937, vormittags 10 Uhr, jn, den

Veshäftsräumen der Deutschen Bank.

nd Disconto-Gesellschaft / Filiale Hei-

lberg in Heidelberg stattfindenden. rdenilichen Generalversammlung it dexr nachstehenden Tagesordnung

n:

1. Vorlage dex Bilanz, der Gewinn- und Verlustre<nung Und "dés Be- rihis für das Geschäftsjahr 1926.

2, Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz sowie: der ‘Grivinn- und Vexrlustrehnung per 31. 12. 1936 und über die Verivendung des Reingewinns.

3. Erteilung der Entlastung an Vor-

Afktienhinterlegung ist

.| Stoffvoxrräts: « « .- o o

‘] Geleistete Anzahlungen

Generalversamm-- Forderungen auf Grund

Erste Veilage zum Reichs- und Staatsauzeiger Nr. 124 vom 3, Juui 1937. S. 3

[14735]. Stendaler Kleinbahn- Aktiengesellschaft, Jahresbilanz am 30. September 1936.

Aktiva. Anlagevermögen: Bahnanlagen: Bahnbetriebsgrundstücke einschl. der Glei8anla- gen, der Stre>kenaus- rüstung und der Be- trieb8gebäude: Stand am 1. 10, 1935 - - - 8702 969,35 " Zugang . 2 294,91 Gebäude, die ausschließlich Verwaltungszwe>en ‘oder Werkwohnungs- ‘zwed>en dienen - - 1 “Betriebsmittel (Fahrzeu- ge): Stand am 1. 10. 1935 . , . 392 114,28 Zugang « . 4576,50 Geräte und Werkstatt - maschinen: Stand am 1. 10,1935 28 476,— Zugang . 393,50 Sonstige Grundstücke und ¿Ge e as Beteiligungen Umlaufsvermögen:

RM

3 705 264

33 300

396 690

28 869/50

23

4 450 67 307

19 883/32

ABELTDOPIELE o note S0 Eigene Aktien der Gesell- schaft (nom, 94 600 RM)

Hypotheken Darlehen

von Lieferungen u. Lei- unge A L Kassenbestand „« « Sonstige Forderungen « - Verlust! - Verlust 1935/36 16 717,57 ab¿ Getwwinn- vortrag aus 1934/35

14 795,91 1 921

R ———

4 317 494

j Passiva. Grundkapital .. . „5, Geseßlicher Reservefonds Erneuerungsfonds ,„ Spezialreservefonds . Wertberichtigungsposten Verbindlichkeiten:

Verbindlichkeiten auf Grund

3 858 000 19 240 49 472

7 365 266 549

Dr. Werne>e, Stendal; Landesrat Dr. Siegel, Merseburg; Mühlenbesißer Willi Weidling, Stendal; Bürgermeister Hans Schwerin, Arendsee (Altm.); Regierungs- rat Fenner von Fenneberg, Magdeburg ; Reichsbahnoberrat Dubois, Hannover; stellv, Bürgermeister Beigeordneter Ul- rich, Arneburg, Merseburg, den 27, Mai 1937, Der Vorstand.

Hasemeyer, Schlegel. von Kalben.

N Rothgießer & Diesing Aktiengesell- schast Buchdruckerei und Veetaas: anstalt, Berlin N 4, Linienstr. 139/140,

Nachdem die Gesellschaft dur<h Be- {luß der Generalversammlung vom 5. 4, 1937 aufgelöst ist, werden die Gläubiger der Gesellschaft hierdur< aufgefordert, ihre Ansprüche anzumelden. Nothgießer & Diesing Aktiengesell- schaft Buchdruckerei und Verlags-

anstalt i. L. Dr, Münster, Schmidt.

[15303] Kühlerfabrif Längerer & Reich ___A.G. in Stuttgart.

Die Aktionäre werden zu einer or- dentlichen Generalversammlung auf Dienstag, den 29. Juni 1937, 11 Uhr, in die Geschästsräume des öffentlichen Notars Hâfele in Stutt- Qu N, Poststraße Nr. 6, eingeladen.

agesordnung: 1. Vorlage des Ge- schäftsberihts und des Jahresab- wie Beschlußfassung über diesen, 2. Ent- lastung des Vourstands und“ Aufsichts- rats. 3. Wah([ eines Bilanzprüfers füc das laufende Geschäftsjahr. ‘Stimmbe- re<tigt sind Aktionäre, die ihre Aktien spateftens am dritten Tage vor ‘der Generalversammlung bei der- Gesell- schaft selbst oder bei einem deutschen Notar hinterlegt und in der -Versamm- lung diese Hinterlegung nachweisen. -

Stuttgart, den 31. Mai- 1987,.

Der Vorstand.

[15301] 41s % (6%) und 414 % (75 %5) Obligations-Anleihe Rhrenañid- * Ofsag Mineraloelwerke'A.-:G;, * l Samburg. Sa Die Obligationäre werden zu einer Dg Ange tan die am Mon- tag, den 1, Juni 1937, um 10 Uhr 30 in den Büroräumen der Rhodius - Koenigs Handelmaatschappij N. V., 121 Keizersgracht, Amsterdam-C.,

s{lusses für das Geschäftsjahr 126 so- |

] Geseßlicher Reservefonds:

[ Dberhohndorf-Reinsdorfer [14443]. Kohleneisenbahnu. Bilanz am 31. März 1937.

Aktiva. RM Anlagevermögen: Bahngrundstüce : Stand am

1,4, 1936 . Bahnanlagen: Stand am 1,4, 1936 . . 70 000,— Abschreibung 1936/37 14 000,— Betriebsgebäude: Stand am 1. 4. 1936 900,— Zugang « . 4920,—

5 820,— Abschreibung 1936/37 , 1820,— Sonstige Grundftüde : Stand am 1. 4.1936 ,„, Geschäfts- und Wohnge- bäude: Stand am 1.4.1936

20 000,— Abschreibung 1936/37 2 000,— Fahrzeuge: Stand am 1.4.1936... 65100,— Abschreibung 1936/37 , Geräte: Stand am 1.4.1936. , , 1000,— Abschreibung 1936/37

2 100,—

500

500,— S 116 930) Beteiligung; Stand am L os 1 Umlaufsvermögen:

Baustoffe ., 4315,87 Wertpapiere , 91 575,99 Forderungen auf

Grund von

‘Leistungen 14407,23 Kasseubestand 2 226,20 Postsche>guthaben 1 006,31

Vankguthaben 837 190,96 150 722?

267 653|

Passiva. Grundkapital; Stand am 1.4. 1936 . , 258 360,— Herabseßung _129 180,— 4 Reservefonds:

129 180

Stand am 1.4, 1936 59 076,— Freiwillige Rük- lage: Stand am 1. 4. 1936 30 000,— Rückstellungen; Stand am

des Aufsichtsrates unserer Gesellschaft besteht derjelbe aus folgenden Herren; Oberbürgermeister i. R. Richard Holz in Dresden, Vorfißender, Bankdirektor i. R, Eduard Bauermeister in Zwidtau, stellv, Vorsibender, Generaldirektor i. R., Dr.o Jng. e. h. Osfar Jobst im Kurort Hartha, Bergdirektor Karl Fieke in Zwi>au und Bankdirektor Regierungsrat a. D. Dr. Hans Zimmermann in Dresden.

Zwidáau, Sa., 28. Mai 1937. Dbverhohndorf-Reinsdorfer Kohleneisenvahn.

Ern Kreßner, Direktor. S O t E R E E R E I S E [14757]

Einladung zur ordentlichen Gene- ralversammlung der Firma Leuch- ten's Hotel Maywald A.-G. Bad Kieve (gemäß Beschluß der ao. G.-V, vom 28. 12, 1936 jeßt „Hotel Maywald A.-G.“).

Hierdurch laden wir unsere Aktionäre zur ordentlichen Generaliversamm- lung ein, die am 28.6. 1937, nachmittags 16 Uhr, in den Räumen der Gesellschaft zu Bad Kleve stattfindet.

Tagesordnung:

1. Vorlage und Beschlußfassung über die Bilanz nebst Gewinn- und Ver- lustre<hnung sowie den Geschäfts- bericht für 1936

. Entlastung des Aufsichtsrates.

k: E des Bilanzprüfers für

O37:

. Neuwahl von Aufsichtsratsmitglie- dern.

. Verschiedenes, insbesondere Kennt- nisnahme und gegebenenfalls Be- shlußfassung über die Beschlüsse der ao. G.-V. vom 28. 12. 1936. Hotel Maywald A.-G., Kleve.

Der Vorftand.

Vorstandes und

[14758] Aus dem Auffichtsrat unserer Ge- sellschaft ist dur< Amftsniederlegung

| Herr Syndikus Jakob Girkes zu Kleve

ausgeschieden und gemäß Beschluß der ao. G.-V. vom 28. 12. 1936 Frau Ww, «Fosef Leuchten,… Kath. geb. Bachmann, Bonn, als Mitglied des Aufsichtsrates bestellt worden. Kleve, den 31. Mai 1937 Hotel Maywald A.-G. Der Vorstand.

[15086] Großfraftiverk Württemberg Aktiengesellschaft. Die Aktionäre unserer Gesellschaft

. Vorlage j stattfinden soll. 1441936

Tagesorduung: 4 » - Verbindlichkeiten: Herabseßung des Zinsfußes auf | Verbindlichkeiten auf Grund 2,275 %, und zwar rü>wirkend: . 4 von Warenlieferungen u. a) für die 424 % (6 25) Anleihe ab |4 Leistungen . 17 427,64

1. März 1937, Unerhobene Divi- b) für die 44 % (7% %) Anleihe} dendenscheine 40,32 ab 1, Mai 1937, | Unerhobene Kapi- Zugangsberechtigt und \stimmbereh- | talrü>zahlungen 320,— tigt sind alle Obligationäre, die \i< | Gewinn: 7 durch Hinterlegung ihrer Stücke bei: Lloyds Bank Limited, 39, Thread- needle Street, London, oder bei * * Firma Delbrück von der Heydt“ «& Co., Köln 7, oder bei Rhodius - Koezuigs Handelmaat- | - Gewinn- und Verlustre<hnung \chappij N. V., 121 Keizersgraht, f - - am 31. März 1937. Amsterdam-C., : ausgewiesen haben. 4. Aufwendungen, RM |D E Sa, a ns Beendi Des Gehälter « » » 24 527 31 | Attien gung der Versammlung bei der Hinter- | Soziale Lasten « »„ « « 06382 > ; ; Se legungsstelle gesperrt. Senaiangen an die Reichs- | as: Baut Fil D E ais Amsterdam-C., den 1. Junt 1937, bahn für Löhne, Gehälter | bei L e S tdbea Ee und Rhodius-Koenigs und soziale Lasten 42 117 53 n N J Disconto-Gesellschaft, Filiale

re<nung für das Geschäfts} stand und Aufsichtsrat. 1986. B es 4 stungen . Entlastung des Vorstands und AF®. Wahl des Bilanzprüfers. - - - indlichkeiten gegenübe AEON [ Zur nte „an der R e . Beschlußfassung über UmwandlssMMmmlung in: lejentgen tonare | > Dn O Nfotton der A in - eine Komma ‘rehtigt, welche späteftens bis zum L gesellschaft gemäß UmwandlunÆFl. 6. 1937 in den üblichen Ge- geseß vom 5. 7.1934 und den hieFäftsstunden bei der Gefellschafts-

Durchführungsver-Wsse, bei der Deutschen “Vank und

Y S Verlin W S, . Auffichtsratswahl. der deren Filiale £ eidelberg, bei . Beshlußfassung über die durch r Commerz- und Privat-Bank Aftiengeses vom 30. 1. 1937 M--G., Berlin C2, oder deren Fi- dingten Sabungsänderungen. gle Manunheim oder bei den Ef-

7. Wahl des Bilanzprüfers. ktengirobanken: E

Zur Teilnahme an der GeneralF8) ein Nummernverzeichnis der zur sammlung und zur Ausübung ffY Teilnahme berechtigten Aktien oder Stimmrechts sind diejenigen Aktion. nterimsscheine einreichen, und bere<tigt, die spätestens bis b) hre Aktien oder Fnterimsscheine 17. Juni ihre Aktien bei der Ges} er darüber lautende Hinterle- schaftskasse oder bei einem deuts E eines Notars hin- Notar hinterlegt haben und bis n A egen und bis zum Schluß der abgehaltener Generalversammlung d Generalversammlung daselbst be-

belassen. lassen,

[14711] Oeffentliche Zustellung.

Der Fuhrunternehmer Otto Westphal in Teschenhagen bei Stralsund, Prozeß- bevollmächtigte: Rechtsanwälte Dr. Ahlsen und Dr. Feuerabend in Stral- sund, klagt gegen den Friß Wittek, un- bekannten Aufenthalts, früher in Rib- niß i. Me>lbg., wegen Wechselforderung mit . dem Antrage auf Zahlung von 285,76 RM, 6 % Zinsen seit 9. 12, 1936, 9,88 RM Wechselkosten. Zux mündlichen Verhondlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Amtsgericht in Stral- sund, Badenstraße 17, Zimmer 52, auf den 27. Fuli 1937, 9 Uhr, geladen.

Stralsund, den 22. Mai 1937.

Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

laden wir Hhierdur< zu unserer am Dienstag, den 29. Juni 1937, 17 Uhr, in Ludwigsburg, Rathaus, stattfindenden ordentlichen General- versammlung ein. Tagesordnung : 1. Vorlage des Geschäftsberichts. 2. Genehmigung der Bilanz nebît Ge- ivinn- und Verlustre<nung auf den 31. Dezember 1936. . Geivinnverteilung. . Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. . Aufsichtsratswahlen. . Wahl des Bilanzprüfers für das Geschäftsjahr 1937. Zur Ausübung des Stimmrechts sind nur solche Aktionäre berechtigt, welche spätefsteus am 25. Juni 1937 ihre

Gesellschaft, Berlin, Köln, Bonu, Bad Godesberg,

Sal. Oppenheim jr. & Cie., Köln,

Klöckner Eisen Aktiengesellschaft, Duisburg, oder

die Effekiengirobauk eines deut- scheu Wertpapierbörsenplaßzes.

Mehlem, den 31. Mai 1937,

Der Vorsitßeiide des Aufsfsicht@ärates:

Julius Grauenhor t,

von Lieferungen u. Lei- 76 730

40 133 | b 4 317 494/03 Gewinn- und Verlustre<hnung am 30. September 1936.

RM

Liquidators per 31. Mai 1937. urü>zuzahlenden Kapitalbetrages bis . Genehmigung dieser Vorlage. väteltens 15, September 1937 ein- . Beschlußfassung über die Aus- | schließlih bei der Deuischeu Bauk shüttung des Vermögens der Gesell-| und Discouto-Gefellschaft Filiale schaft an die Gesellschafter gemäß | Chemniß in Chemuiß während der $ 2 der Durchführungsverordnung | üblichen Geschäftsstunden einzureichen. zum Umwandlungssteuergeseß vom | Die Aktionäre erhalten gegen Einliefe- 8. März 1935. . rung von vier Attien über je nom. . Entlastung des Aufsichtsrats und 300,— mit Gewinnanteilsheinen des Liquidators für das Geschäfts- | Nr. 44 u. ff. nebst Erneuerungssheinen jahr 1936 und für die Zeit vom | eine neue Aktie über nom. RM 1000,— 1. Fanuar 1937 bis zum Tage der | mit Gewinnanteilshein Nx. 1 u. ff. Generalversammlung. nebst Erneuerungsschein sowie für jede Diejenigen Aktionäre, die in der Ge- | eingereihte alte Aktie über nom. neralversammlung ihr Stimmrecht aus-}| RM 300,— einen Barbetrag von üben wollen, haben ihre Aktien oder |RM 50,—, Die Umtaunschstelle ist bereit, einen ordnungSmäßigen SHinter- | den Ausglei<h von Spißenbeträgen nah legungsschein späteftens bis zum | Möglichkeit zu vermitteln. o 19. Juni 1937 bei einer Effekten-| Die Auszahlung des Kapitalrü>- girobank eines deuts<hen Wert- | zahlungëbetrages- joivie die Aushändi- papierbörseuplaßes zu hinterlegen und bis zux Beendigung der General- versammlung dort zu belassen.

erlaffenen nungen.

Gewinnvortrag 1935/36 142,53

Gew. 1936/37 16 467,27

Aufwendzvungen. Betriebsausgaben: Persönliche Ausgaben: Besoldungen, Löhne und sonstige Bezüge aus- schließlich der Löhne der Bahnunterhaltungs- u, Werkstättenarbeiter « Soziale Ausgaben: Soziale Abgaben 38 633,44 Sonst. Aus- gaben für Wohlfahrts-

D

A y 16 609/80

Nordhauseun-Weruigeroder ———

Eisenbahu-Gesellschaft. 267 653/76

Die Aktionäre werden hiermit zu der

am Moutag, den 21. Juni 1937,

vormittags 11,30 Uhr, im Hotel

„Weißer Hirsh“ in Wernigerode statt-

findenden ordeutlichen Gencecralver- sammlung eingeladen.

Tagesorduung: 1. Berichte des Vorstandes und des

174 573

gung der neuen Aktienurkunden erfolgt Zug um Zug gegen Einreichung der alten Aktien.

5. Berluft- und

Jundiachen. [15557]

Verloren: Kraftf.-Br. 11 Nr. 131 979, NSU-D,, Rraftrad, I T 85207, Fahr- gestell-Nr. 895 028, Motor-Nr. 201 667, zugel. f. Fulius Gebits<h in Bad Wil- dungen (Waldhaus).

Bad Wildungen, den 28. Mai 1937.

Der Landrat des Kreises d. Eder.

[15558]

Verloren: Kraftf.-Br. T Nr. 262 844, Opel, P.-K.-W., 1 P 52688, Fahrgest.- Nr. 10—60 384, Motor-Nr. R 60 801, ugel. f, d. Tierarzt Dr. Heinz Peyn in

¿eldorf in Holstein, Horst-Wessel-Str.

Meldorf, 20. Mai 1937,

Der Landrat.

6. Auslosuag usw. von Wertpapieren.

[15291] j V %ige, jeßt 4/4 %ige, Zwickauer Stadtanleihe vom Jahre 1928. Am 1. November 1937 sind Schuld- verschreibungen der vorgenannten An- léihe im Nennwerte von 132900 RM zu tilgen. Die erforderlichen Anleihe- stüle sind freihändig zurückgekauft

worden. Der Oberbürgermeister der Kreisstadt Zwickau, den 1, Funi 1937.

[15292] Gewerkschaft BVelsdorf.

Die Zinsen für die no< im Umlauf befindlihen Genußrehtsurkunden un- serer Gewerkschaft sind in Höhe von 3% % des aufgedru>ten Nennbetrages gegen Einlieferung des Gewinnanteil- seins Nr. 3 bei der Bank für Land- wirtshaft Aktiengesellshaft, Berlin

Aufsichtsrates übex den Ver-

mögensstand und die Verhältnisse

dexr Gesellschast sowie über den Ab-

{luß und die Gewinn- und Ver-=-

lustrehnung für das Geschäftsjahr

1936.

. Genehmigung des Abschlusses sowie der Gewinn- und Verlustrehnung für das Geschäftsjahr 1936.

3. Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates.

4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalver-= sammlung sind nux diejenigen Aktio- näre berechtigt, die ihre Aktien entiveder spätestens drei Stunden vor der Geueralversammlung bei der Saupt- fasse der Gesellschaft in Werni- gerode, Friedrichstr, 151, oder späte- ftens am dritten Tage vor der Generalversammlung bei dex Preu- Fischen Staatsbank in Berlin, bei der Siadthauptkasse Nordhausen, bei dem Banfkfhaus Schoof, Wilkens «&« Co. in Wernigerode, bei der Stadt- hauptfasse ebenda oder bei einem Notar hinterlegt haben. An Stelle der Niederlegung genügt auch die amtliche Bescheinigung von Staats- und Kommu- nalbehörden und -kassen sowie von der Reichsbank und deren Zweigstellen über die bei ihnen hinterlegten Aktien.

In allen Fällen sind zwei geordnete und unterschriebene Nummernverzeich- nisse beizufügen, von denen das eine zurücgegeben wird, das als Einlaßkarte und zugleih als Ausweis füx die dem- nächstige Abhebung der hinterlegten Ak- tien dient. Die Vertretung der Alktio- näre dur< Bevollmächtigte ist in Ge- mäßheit des $ 18 der Saßzungen zulässig.

Der Abschluß, die Gewinn- und Ver- [lustre<hnung sowie der Geschäftsbericht für das Geschäftsjahr 1936 liegen in den Geschäftsräumen der Direktion in Wer- nigerode, Friedrichstraße 151, zur Ein- sihtnahme aus.

Wernigerode, den 31, Mai 1937. Der Vorfißende des Auffichtsrats:

SW 11, Dessauer Straße 26, ohne Ab-

Kranz:

Berlin, den 1, Juni 1937. Der Aufsichtsrat. Fellingevr, Vorsivender.

[15318]

„-Adolfshütte“’ Kaolin- und Chamottewerke Aktiengesellschaft in Liquidation, Crosta-Adolfshütte.

Die Aktionäre der „Adolfshütte“‘ Kaolin- und Chamottewerke Aktien- gese!lshaft in Liquidation, Crofta- Adolfs8hüite, werden hiermit zu der am Freitag, ven 25. Juni 1937, vormittags 10,30 Uhr, im Verwal- tungsgebäude der Didier-Werke Aktien- gesellshaft, Berlin-Wilmersdorf, West- fälishe Straße 90, statfindenden or- dentlichen Generaiversammlung ein- geladen. Tagesorduung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts für das Fahr 1936, der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<hnung per 31. Dezember 1936 sowie der Be- merkungen des Aufsichtsrats.

. Genehmigung dieser Vorlage.

. Vorlage der Schlußre<hnung des Liquidators per 31. Mai 1937,

. Genehmigung dieser Vorlage.

. Beschlußfassung über die Aus- shüttung des Vermögens der Gesell- shaft an die Gesellshafter gemäß $ 2 der Durchführungsverordnung gu Umivandlungssteuergesey vom

. März 1935.

. Entlastung des Aufsichtsrats und des Liquidators für das Geschäfts- jahr 1926 und für die Zeit vom 1. Fanuar 1937 bis zum Tage der Generalversammlung.

Diejenigen - Aktionäre, welche in der Generalversammlung ihr Stimmrecht ausüben wollen, müssen ihre Aktien nah $ 18 der Sagzungen der Gesell- schast bis spätestens zum 21, Juni 1937 bei dexr Berliner Handel3- Gesellschast, Berlin, oder bei der Commerz- und Privat - Vank, Baugzen, hinterlegen. j

Berlin, den 1. Funi 1937.

Jm Hinbli> auf die Devijenbestim- mungen müssen si<h die Einreicher über ihre Person ausweisen.

Für die mit dem Umtausch und der Auszahlung verbundenen Sonderarbeiten wird die üblihe Provision in Anreh- nung gebracht; sofern jedo< die Aktien na< der Nummernfolge geordnet und verzeihnet bei der vorstehend genann- ten Stelle am zuständigen Schalter ein- gereicht werden und ein Schriftwechjel hiermit ni<ht verbunden ist, erfolgen Umtausch und Kapitalrü>zahlung kosten- frei.

Soweit von Aktionären eingereichte Aktien die zum Ersaß durch neue Aktien erforderlihe Zahl nicht erreihen, der Gesellshaft abex zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Ver- fügung gestellt werden, wird für vier Aktien übex je nom, RM 300,— eine neue Aktie über nom. Reichs- mark 1000,— ausgestellt und für Rech- nung der Beteiligten verkauft; der Erlös wird den Beteiligten na<h Verhältnis

stellt.

Die ni<ht fristgemäß eingereichten alten Aktien über nom. RM 800,— so- wie eingerei<hte Aktien, welche die zum Ersaß dur<h neue Aktien erforderliche Zahl nicht erreihen und der Gejells<aft niht zur Verwertung zur Verfügung ge- stellt werden, tverden gemäß $ 290 H.-G.-B, für kraftlos erklärt, An Stelle von vier für frastlos exflärten Aktien über je nom. RM 300,— wird eine neue Aftie über nom. RM 1000,— ausge- stellt und für Rehnung der Beteiligten dur< öffentlihe Versteigerung verkauft. Der Erlös wird den Beteiligten nah Verhältnis ihres Aktienbesizes zur Ver- fügung gestellt oder, sofern die Berech- tigung zur Hinterlegung vorhanden ist, hinterlegt.

Venusbverg - den 1. Juni 1937.

Gebr, Schüller, Aktiengesellschaft.

Der Vorftand. Karl Wunderlich,

Spinnerei/Erzgeb.,

ihres Aktienbesißbes zur Verfügung ge-

München, den 1. Juni 1937.

Feurich-Keks A. G. Der Vorstand.

[15327]

Autag Automobil-BetLiebs8-AÆfkti gesellshaft, Berlin-Charlottenbu! Die Aktionäre unserer Gesells werden hiermit zu der am I 1937, abends 7 Uhr, in Röh Restaurant, straße 45, stattfindenden außeror lichen Generalversammlung

Charlottenburg,

laden.

1. Geschäftsbericht des Vorstandes,

. Beschlußfassung

. Beschlußfassung tuellen Verkauf des Grundstüs

Tage8Zordunung:

riht des Aufsichtsrats

A Sch!

über

Prüfung des Geschäftsberichts

Vorstands, der Bilanz nebst winn- und Verlustre<hnung für

Geschäftsjahr 1936. 1936.

rates.

Verhältnis von 10 zu 1.

dur

olgt nicht,

. Beschlußfassung über Umwand!! der Aktiengefellshaft in eine off Handelsgesellschaft gemäß Geseh !

5. Fuli 19

dz.

Gesellschaft.

7, Verschiedenes.

vor der

Der Aufsichtsrat.

Fellinger, Vorsibendex.

CurtSchüller.

Paul Schneider.

über Genehmig! der Bilanz für das Geschäfté]l

. Beschlußfassung über die Entlast! des Vorstandes und des Aufsi

. Herabseßung des Alftienkapitalë Das hf frei werdende Kapital d zur Deckung der Unterbilanz, Auszahlung an die Aktionäre

über einen

Zux Teilnahme an der Abstim! sind die Aktien späteftens drei T Generalversammlung der Geselischasisfasse zu hinterie!

Verliu-Charlottenburg, 2. 6, 1F Autag Automobil-Vetriebs A. Der Nusfficht8ratsvorsilzeunde:

ein

Heidelberg, den 31. Mai 1937. Der Vorstand. Leroi. Sternberg. Schwarzländer.

5319] Freien Grunder _Eisenbahn Aktiengefellschaft. Lie Aktionäre werdèn hierdur<h zu r am Montag, 21. Juni 1937, 2 Uhr, im Geschäftshause, Mosel- aße 2, stattfindenden 33. ord. Gene- ilversammlung eingeladen. Tage®Sordnung:

. Geschäftsbericht, Vermögensabs<hluß und Gewinn- und Verlustre<nung; Beschlußfassung über den Fahres- abs{luß und über die Gewinnver- teilung.

- Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. y

. Veshlußfassung "über die Herab- seßung des Grundkapitals von RM 1850 000 dur< Einziehung von RM 500 000 Aktien, die von der Großaktionärin zum Nennwert zur Verfügung gestellt sind, sowie ent- sprehende Aenderung der Satzung.

+. Neufassung der Saßung nach den

Bestimmungen des Alktiengeseßzes vom 30. Faniar 1937.

. Aufsihtsratswahl[.

. Wahl eines Bilanzprüfers.

Die Aktien sind spätestens zwei

tunden vor der Versammlung bei

r Gesellschaftskasse, Moselstraße 2,

der spätestens am 18. Juni 1937 Berlin bei der Aktiengesellschaft

r Verkehrswesen, Wilmersdorf,

ie>lenburgis<he Straße 57, bei dem

anfhaus Mendelssohn & Co., W 8,

1 der Reichs - Kredit - Gesellschaft

G., W 8, bei dexr Verliner Hatn-

ls-Gesellschaft, W 8, oder bei einem

vtar zu hinterlegen.

än Stelle dex Aktien genügt auch die

itliche Bescheinigung von Staats- und

emmunalbehörden und Kassen sowie

n der Reichsbank und deren Filialen

er die bei ihnen hinterlegten Aktien.

zwede. . 2748,— Sächliche Ausgaben: Für Unterhaltung und

Ergänzung der Aus-

stattungsgegenstände so-

wie für Beschaffung der

Betriebsstoffe . . . , Für Unterhaltung, Er-

neuerung und Ergän-

zung der baulichen An- lagen einshließli<h der

Löhne der Bahnunter-

haltungs8arbeiter . . . Für Unterhaltung, Er-

neuerung und Ergän- zung der Fahrzeuge und maschinellen Anlagen

einschließlih der Löhne der Werkstättenarbeiter Sonstige Ausgaben . . Abschreibungen auf Anlagen Se E E Besißsteuern . .. Zuweisung an ‘den Er- neuerungsfonds . . . 56 882/07 Sonstige Aufwendungen . 3 108/20

552 309/06

Erträge. | Vortrag aus 1934/35 , , 14 795/91 Betriebs8einnahmen: Aus dem Personen- und Gepäckverkehr . . . . Aus dem Güterverkehr. Sonstige Einnahmen Erträge aus Beteiligungen Kursgewinn . .. Sonstige Erträge « + « » Verlust: Verlust 1935/36

16 717,57 ab: Geivinn- vortrag aus 1934/35

34 003/98 40 092 31 16 499

7Tò8'41 36 23011

97 758/92 388 360/61 17 147/21 4/20

47/20

32 273/35

14 795,91 1 921/66

5ò2 309/06 Der Aufsichtsrat seßt sih aus fol- genden Herren zusammen; Landwirt Amelung, Gr. Ballerstedt; Amtsvorsteher

Handelmaatschapvij N. V.

[15321] Aachener Kleinbahun-Gesellschaft. - Hauptversammlung.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden Hiermit zu der am Mittwoch, den 30. Juni 1937, 11. Uhr, im. Sißungsfaal der Ratsherren im Rat-. hause zu Aachen stattfindenden ordent- lichen Hauptversammlung ergebenst

eingeladen. Tagesordnung: i 1. Bericht des Aufsihtsrates unter" Vorlage des von dem Vorstande er- statteten Berichtes' sowie der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung- für das Geschäftsjahr- 1936, - -

. Beschlußfassung über die Genehmi gung der Fahresre<hnung 1936 und Entlastung des Vorstandes, und des, Aufsihtsrates. R

3. Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern,

4. Wahl eines Bilanzprüfers für den Jahrezabsc{luß 1937.

Unter Hinireis auf $ 18 des Gesell-

diejenigen Aktionäre an der Hauptvér- jammlung teilnehmen und ihr Stimm- reht ausüben können, die ihre Aktien

der Gesellschaft, bei einem deutschen

Notar oder bei nachstehenden. Stellen:

Deutsche Vank und Discouto-Ge- sellschaft in Aachen, -Köln und Verlin, N

Dresdner Vank in Aachen, Köln und Verlin,

Commerz- und Privat-Bank, Fi- liale Aachen,

Städtische Sparkaffe, Aachen,

Kreissparkasse Aachen oder

beî einer Effektengirovbank

hinterlegt haben. j :

Die Bescheinigung über die erfolgte.

Hinterlegung bei einem - Notax ist

svätestens am 25. Juni 1937 bei der

Gesellschaft einzureichen.

Aachen, den 1, Funi 1937.

_| Abschreibungen a. Anlagen

J “Gewinnvortrag aus

4 Betriebseinnahmen « « »

schaftsvertrages bemerken wir, daß nur |{

späteftens am 25. Juni 1937 bei |'

20 420'— 82 864 82 89 857 25

C eas Sonstige Aufwendungen . Getvinnt; *

142,53 | 16 609 80

176 960 53

1936/37 . , Gew. 1935/36 16 467,27

Erträge. Gewinnvortrag aus 1935/36 142 53 153 043 £4

T 818/97 6 136/36 9 S818 83 j ; 176 960,53

Zwi>au, Sa., den 24. April 1937,

« - Dberhohndorf-Reinsdorfer Ko hleneisenva hn. N . Ernst Kreßner.

Nach. dem abschliezenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und S

Binsen s C S Miet- und Pachtzinsen « « Außerordentliche Erträge

Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand er- teilten Aufklärungen und Nachweise ent- prechen die Buchführung, der Jahres- abshluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften. Leipzig, den 10. Mai 1937. S achsische Revisions-

und Treuhandgesellsthaft A.-G. Muth, Wirtschafts8prü?er. ppa. Jodeleit, Wirtschaftsprüfer.

[14444].

In heutiger Generalversammlung ist die Dividende für das Betriebsjahr 1936/37 auf aht Reichsmark für die abgestem- pelten Aktien zu 100 RM und eine Reichs- mark se<zig Vfennige für die abgestem- pelten Aktien zu 20 RM festgeseßt worden und erfolgt die Auszahlung abzüglich 10% Kapitalertragssteuer ab heute gegen Ab- gabe .des 82. Dividendenscheines bei der Dresdner Vank Filiale Zwic>au, Zwickauer Stadtbank Aktien=Ges= | fells<aft und der Vereinsbantf, Ab= |

Der Vorftand.

Frankfurt Be 1, Juni 1937. Der Vorstand.

Amelung, Dobbexkau;. Oberbürgermeister

Dp D)

Müller, Cremer-Chapé.

Creditanstalt in Zwid>äau. Nach exfolgter Wahl und Neubildung i

Stuttgart; in Berlin: bei der Dresdner Vank, bei der Berliner Sandel2-GeFeil- schaft, Gei der Dentschen Vank und Disconto-Gefe Uschaft, bei dem Bentkhaus Sardy «& Cos.,

/ Delbrück,

Co.: Franuffurt a. M:.: Dreëdner Vank r Freazkfzri

a. M.,

î der Denishe= Van® nud Disconto-GeeLGchet Fittatle Frazuffurt æ. M.,

i: dent Banthors Grunelius &

Tw

DeT

in Ludwigädburg: bei der Sesfell- shafträteFe hinterlezt oder die Sinterlegungsbe- scheinigung zines deutschen Notars dei unterer Gesellschaft oder einer der vorgenannten Stellen eingereiht haben. Die Hinterlegung ist auch dann ord- nungamaßia erfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung einer Bankenhinter= legunasSitelle für sie bei anderen Vank- firmen bis zur Beendigung der General- verfammlung im Sperrdepot gehalten werden. Ein Hinterlegungsschein gilt indeisen nur dann als ordnungsmäßig, wenn darin die hinterlegten Attien nach thren Unterscheidungsmerkmalen (Gattung, Serie, Nummer uftw.:) genau bezeichnet sind und überdies in dem Schein selbst bemerkt ist, daß die Aktien bis zum Schluß der Generalversammiung hinter legt bleiben Vilanz, Gewinnu- soivie der Geichäftsberiht füx schäftsiahx 1226 nebt Vxrüf

ta

orr Tas tw aen UNnD CLLU Terr DHDS LELMRISQE T

teilang der Allgemeinen Deutschen t;

X des Aufsichtsrats liegen vom 2 U 1637 ab inm dem Ged Sett wre Gesellschaft in Luder, Welhetm Q I, zur Einiede der L 2 Heildroum uwd ltard,. È 1eST7. Dex VoerTaa>A

b)

“a E